Feratel Deskline 3.0 -Grundeinstellung-

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Feratel Deskline 3.0 -Grundeinstellung-"

Transkript

1 -Grundeinstellung- Liebe Gastgeberinnen und Gastgeber, wir haben Ihnen einen kleinen Leitfaden für die Grundeinstellungen Ihres Vermietungsbetriebes im neuen Informations- und Reservierungssystem von Bad Hindelang (Feratel Deskline 3.0) zusammengestellt. Der Leitfaden soll Ihnen helfen, nach der Gastgeberschulung bzw. selbständig Ihre Daten zu überprüfen, zu vervollständigen oder abzuändern. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Bearbeitung haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Gästeinformation Bad Hindelang. Per Telefon: oder per an: Die Mitarbeiter der Gästeinformation werden sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen. 1. Anmelden Zum Anmelden geben Sie bitte folgende Adresse in die Adresszeile Ihres Browsers (z.b. Windows Internet Explorer,Mozilla Firefox, Google Chrome, usw.) ein. Tipp: Speichern Sie die Adresse als Favorit bzw. Lesezeichen ab, damit Sie schneller darauf zugreifen können. Anschließend erscheint die Anmeldemaske des Feratel Deskline WebClient. Ihre Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) erhalten Sie von der Gästeinformation Bad Hindelang. 1

2 2. Startseite (Home) Nach erfolgreichem Anmelden erscheint die Startseite (Home). Hier wird Ihnen in einer Übersicht (Cockpit) angezeigt, was sich seit Ihrer letzten Anmeldung ereignet hat (blau). Unter Aktuelle Mitteilungen (gelb) finden Sie Nachrichten bzw. Neuigkeiten von Ihrer Gästeinformation. Über die Schnellwartung (grün) können Sie Ihre eingegebene Freimeldung aktualisieren. Passwort: Nach erstmaligem Anmelden sollten Sie Ihr Passwort ändern, damit sich keine ungewollten Zugriffe von Dritten ereignen können. Über Konfiguration können Sie Ihr Passwort jederzeit ändern. 2

3 3. Kontrolle der Stammdaten Wir haben bereits einen Teil der bestehende Daten aus dem bisherigen System übernommen. Diese gilt es nun zu überprüfen und ggf. zu ergänzen. 3.1 Stammdaten (früher Data Manager) Ihr wichtigster Menüpunkt ist Stammdaten Hier befinden sich 3 Menübereiche: Leistungsträger, Leistungen und Produkte Leistungsträger: Allgemeine Hausdaten 2. Leistungen: angelegte Kategorien z.b. Appartement/Ferienwohnung 3. Produkte: angelegte Zimmer oder Ferienwohnungen z.b. Ferienwohnung Hirschberg 3.2 Allgemeine Daten Beginnen Sie mit der Kontrolle Ihrer Hausdaten im Menübereich Leistungsträger. Der Menüpunkt Allgemeine Daten beinhaltet die Adresse, Telefon- und Faxnummer, -adresse, Homepage sowie die Verwendung der angegebenen Adresse (z.b. Objektadresse, Kontaktadresse, etc.) Änderungen können über das Stiftsymbol vornehmen. Prüfen Sie unter dem Reiter Links ob Ihr Homepagelink hinterlegt ist! Über Diverses können Sie die Lage auf Google Maps anpassen. 3

4 3.3 Leistungsträger-Beschreibung (=Hausbeschreibung) An dieser Stelle können Sie Ihre Hausbeschreibung eingeben und entscheiden, ob dieser Text das ganze Jahr angezeigt werden soll oder angepasst an die jeweilige Saison. Unten sehen Sie einen Haustext, der auf die Wintersaison ausgelegt ist. D.h. Bei Anfragen, die diesen Zeitraum ( ) betreffen, wird dieser Text angezeigt. Dabei ist nicht ausschlaggebend wann die Suche im Internet stattfindet sondern für welchen Zeitraum gesucht wird. Nutzen Sie diese Gelegenheit um Ihrem potentiellen Gast die Vorteile Ihres Hauses, in der jeweiligen Jahreszeit zu vermitteln. Sie haben 500 Zeichen zur Verfügung. Tipp: Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche! Stellen Sie sich die einfache Frage: Warum sollte der Gast in Ihr Haus kommen? Was sind Ihre Vorteile? Um Ihren Haustext für eine best. Saison anzufertigen, können Sie den bestehenden Text abändern (1. hier: Änderung von Winter-Traumhotel in Sommer-Traumhotel ) und den gewünschten Zeitraum eingeben (2.) Anschließend klicken Sie auf Als neuen Text speichern (3.). Die angelegten Perioden werden Ihnen zur Übersicht angezeigt (4.). Wenn Sie einen bestehende Hausbeschreibung lediglich verändern möchten, wählen Sie nach der Änderung des Textes Aktualisieren. Über das Feld Löschen können Sie einen gespeicherten Text entfernen Beachten Sie: Perioden dürfen sich nicht überlappen sondern müssen aneinander anschließen. Falsch: 1.4.bis und bis Richtig: und

5 3.3 Bilder Um den Grundgedanken des großen Bilderalbums auf der neuen Internetseite fortzuführen und um Ihren Vermietungsbetrieb mit den qualitativ besten Bildern darzustellen, ist es zwingend erforderlich Ihre Hausbilder neu in das System zu laden. In der Trefferliste der Quartiersuche wird immer das Bild an oberster Stelle stellvertretend für Ihr Haus angezeigt. Im Detaileintrag werden die restlichen Bilder, die dem Gast einen Gesamteindruck über Ihr Haus vermitteln sollen, angezeigt. Es sollte sich dabei um Originaldateien (im JPG- oder PNG-Format) handeln, d.h. die Bilder sollten nicht bereits verkleinert (komprimiert) worden sein. Die zulässige Maximalgröße der Bilder darf 400 Kilobyte (KB) nicht überschreiten! Normale Digitalkameras erzeugen weitaus größere Bilder, deshalb haben wir für Sie ein Werkzeug erstellt, welches Ihnen das einfache verkleinern der Bilder auf die optimale Größe ermöglicht. Das kostenlose Programm zur Fotobearbeitung finden Sie unter: Sie können das Programm auf Ihren PC laden und für spätere Zwecke weiter verwenden. Tipp: Suchen Sie sich vorab Ihre besten Bilder (Außenansicht Sommer/Winter, Panoramabilder, Innenansichten Fewos/Zimmer, etc.) aus, kopieren Sie diese und speichern Sie sie in einem neuen Ordner auf Ihrem Desktop ab. Den neu erstellten Ordner nennen Sie bitte BILDERFERATEL. Anschließend können Sie alle Bilder in einem Schritt verkleinern (siehe Anleitung Bilderwerkzeug). Grundrisse der Unterkünfte, sofern vorhanden, sind wertvolle Informationen für den Gast und sollten ebenfalls eingestellt werden. Wenn Sie Probleme mit der Bearbeitung haben, wenden Sie sich bitte an die Gästeinformation. Nachdem Sie Ihr/e Bild/er erfolgreich verkleinert haben erfolgt das Hochladen in das System. Dazu klicken Sie bitte auf Neuen Eintrag. Es öffnet sich unten abgebildete Maske um das betreffende Bild von Ihrem Computer hochzuladen. Bennen Sie das Bild mit einem passenden Namen (z.b. Außenansicht Sommer) danach klicken Sie bei Dateiort auf Suchen. Jetzt können Sie auf Ihrem Computer nach dem gewünschten Bild suchen. Wenn Sie versuchen ein zu großes Bild hochzuladen (also über 400 KB) wird Ihnen automatisch eine Fehlermeldung angezeigt. 5

6 Haben Sie das Bild über Suchen (1.) ausgewählt, kann im Bereich Gültigkeit (2.) festgelegt werden, ob das Bild ständig (also immer) oder saisonabhängig (z.b. Winter- und Sommerbild) angezeigt werden soll. Haben Sie die Eingaben vorgenommen, wird das Bild über die Schaltfläche Einfügen (3.) ins System geladen Das erfolgreich hochgeladene Bild wird nun in der Übersicht angezeigt. Weitere Bilder können in der gleichen Reihenfolge hochgeladen werden. Gerne können Sie auch Beispielbilder Ihrer Fewos/Zimmer hier einstellen. Weitere Innenaufnahmen können im Menübereich Produkte den jeweiligen Wohneinheiten zugwiesen werden. 6

7 3.4 Kriterien Unter dem Menüpunkt Kriterien können Sie (wie gehabt) Ihre Hauskriterien festlegen. Durch Anklicken eines Themas öffnet sich ein Auswahlfeld mit den jeweiligen Kriterien. Bitte markieren Sie nur die Kriterien die auf Ihr Haus zutreffen. Kriterien für die einzelnen Wohnungen/Zimmer werden an späterer Stelle vergeben. Menübereiche die sich nicht öffnen lassen, haben keinen Inhalt. Haben Sie alle Kriterien markiert, die auf Ihr Haus zutreffen, müssen Sie die Eingabe nur noch mit Speichern bestätigen. Tipp: Markieren Sie die Auswahl Alle zeigen so können Sie der Reihe nach jedes Thema befüllen, das Ihrem Hausangebot entspricht. 4. Leistungen Über den Reiter Stammdaten gelangen Sie wieder zurück in die Menüübersicht. Der Menübereich Leistungen beinhaltet Daten bzgl. der angelegten Kategorien. Unterhalb des Menübereichs erscheinen die bereits angelegten Kategorien (hier: 2x Appartement/Fewo und 1x Doppelzimmer) Um die Daten der jeweiligen Kategorie einsehen bzw. ändern zu können müssen Sie diese markieren. (hier: Appartement/Fewo, Dusche, WC, 1 Schlafraum ist blau markiert). 7

8 4.1 Allgemeine Daten 1. Leistungs-Kodierung: Das erste Feld gibt an um welche grundsätzliche Kategorie es sich handelt (hier: Appartement/Fewo) Im zweiten Feld können Sie aus den vorhandenen Eigenschaften bzgl. der Sanitärausstattung die zutreffende Eigenschaft auswählen. Das dritte Feld gibt Ihnen die Möglichkeit, eine weitere Eigenschaft (z.b. 1 Schlafraum oder Balkon) auszuwählen. Die Zuteilung im ersten Feld ist grundsätzlich notwendig, Feld 2 und 3 können zur eigenen Übersichtlichkeit ausgefüllte werden. 2. Leistungsdetails: Hier ist die Klassifizierung der Ferienwohnung hinterlegt, diese können Sie selbst nicht ändern. Sollte Sie einen Fehler feststellen, informieren Sie bitte die Gästeinformation darüber. Unter Reihenfolge bestimmen Sie an welcher Stelle die Kategorie angezeigt werden soll (hier: Reihenfolge 1 bedeutet, dass die Kategorie Appartement/Fewo im Belegungsplan vor den weiteren Kategorien wie z.b. Doppelzimmer erscheint) 3. Größe: Geben Sie hier die Anzahl der Räume ein. Gezählt werden: Wohnraum, Schlafräume und separate Küche. Bei einer Wohnküche wird der Wohnraum und die Küche als 1 Raum gewertet. Geben Sie bei Räume die Gesamtzahl aller Räume (ohne Bad, WC, Flur,etc.) ein und bei Schlafzimmer nur die Anzahl der separaten Schlafzimmer (kein Wohn-Schlafraum). 4. Verfügbarkeit: Geben Sie bei Max. Verfügbarkeit die Anzahl der vorhandenen Unterkünfte dieser Kategorie ein (bei FeWos meistens nur 1) Bitte aktualisieren Sie alle angelegten Kategorien. Über den Reiter Stammdaten kommen Sie wieder zur Ausgangsposition, wo Sie die nächste Kategorie (falls vorhanden) markieren können Zum Speichern der Änderungen klicken Sie auf Aktualisieren (unten). Die Schaltfläche darüber dient nur der Aktualisierung des Belegungsplans und kann an dieser Stelle vernachlässigt werden. 3. 8

9 4.3 Kriterien (Kategoriebezogen) Wie bei den Hauskriterien gilt es hier die Möglichkeit Kriterien bzw. Merkmale der Wohneinheit anzugeben. Themen die sich nicht öffnen, sind nicht befüllt. Nachdem Sie, die Merkmale markiert haben, die auf diese Kategorie zutreffen, bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Speichern. 5. Produkte Da im Menübereich Leistungen die Kategorie Appartement/Fewo markiert ist, erscheinen die Wohneinheiten, die unter dieser Kategorie eingestellt sind, im Menübereich Produkte (hier: Ferienwohnung Hirschberg) Sind in einer Kategorie mehrere Wohneinheiten eingestellt, erscheinen diese untereinander. Zum Bearbeiten einer Wohneinheit muss diese markiert sein (blau). 9

10 5.1 Allgemeine Daten Im Menüpunkt Allgemeine Daten können Einstellungen bzgl. der Belegung und der Preisberechnung angelegt werden. 1. Produktname: Ergänzen Sie (falls nötig) den Namen der Unterkunft. Verwenden Sie im Namen auch die Bezeichnung (z.b. Ferienwohnung oder Doppelzimmer). 2. Unterkunftstyp: Wählen Sie aus den vorhanden Möglichkeiten (Appartement oder Zimmer) den richtigen Unterkunftstyp aus. 3. Belegung: Hier legen Sie fest, wie viele Betten mindestens und maximal belegt werden sollen. Legen Sie fest, wie viel Erwachsene mindestens und maximal buchen können (meistens ist die Anzahl der Betten identisch mit der Anzahl der Erwachsenen) Geben Sie an wie viel Kinder bei einer Anfrage möglich sind. Die Angabe Min. Kinder kann grundsätzlich auf 0 eingestellt bleiben. Die Anzahl Max. Kinder ist abhängig von der Anzahl Min. Erwachsene (wenn mind. 1 Erw. eingestellt ist, kann bei einer maximalen Anzahl von 3 Betten die Anzahl der maximalen Kinder nur 2 oder weniger lauten) Unter Std. Belegung ist die Standard-Belegung gemeint. Geben Sie hier an, mit wie vielen Personen die Wohnung optimal belegt ist (keine Zustellbetten). Mit Min.Vollzahler legen Sie fest wie viel Personen mindestens (auch wenn es Kinder sind) den vollen Preis zahlen müssen. 4. Preisdetails: Geben Sie die gewünschte Berechnung der Preise ein (Empfehlung: Entweder pro Einheit/Nacht oder pro Person/Nacht) Aktualisieren Sie die Dateneingabe am Schluss und führen Sie die angegebenen Schritte bei allen angelegten Wohneinheiten pro Kategorie. Zur Ausgansposition gelangen Sie wieder über Stammdaten

11 5.2 Produktbeschreibung Beschreiben Sie hier Ihre Ferienwohnung/Zimmer. Geben Sie dem Gast einen möglichst aussagekräftigen Eindruck über die Größe, die Ausstattung und Aufteilung. Sie haben 500 Zeichen zur Verfügung. Wenn Sie hier einen neuen Text eingegeben haben, bestätigen Sie diesen mit Als neuen Text speichern. Wenn Sie einen bestehenden Text ändern, speichern Sie die Änderung mit Aktualisieren. 5.2 Produktbilder Genauso wie bei den Hausbildern (siehe 3.3) beschrieben können Sie hier Bilder Ihrer Ferienwohnung/Zimmer einstellen. Sie können pro Wohnung oder Zimmer mehrere Bilder einstellen (Empfehlung: 4-6 Bilder ). Dabei muss es sich nicht ausschließlich um Bilder handeln, die den Innenraum zeigen. Aussicht, Garten oder ähnliches ist ebenso möglich. Besonders sinnvoll an dieser Stelle sind Bilder des jeweiligen Grundrisses. Sollten Sie Probleme beim Einstellen oder Hochladen haben, wenden Sie sich bitte an die Gästeinformation. Für das Einstellen von Bilder, die nicht über unser Werkzeug verkleinert wurden, empfehlen wir ein Auflösung von 1280 x 1024 Pixel (Bilder mit kleinerer Auflösung werden im Gastgebereintrag in schlechter Qualität dargestellt) Wenden Sie sich bei Fragen hierzu an die Gästeinformation. 11

12 6. Jahreskalender Nachdem Sie alle Daten kontrolliert haben kommen wir nun zur Frei- und Belegtmeldung Ihrer Ferienwohnung/Zimmer. Über Stammdaten gelangen Sie wieder zur Menüübersicht. Wählen Sie hier den Menüpunkt Jahreskalender. Freimeldung: In der gewählten Ansicht (Jahreskalender) können Sie die zu bearbeitende Kategorie (z.b. DZ, EZ, FeWo, etc.) auswählen. Die Freimeldung läuft in 3 Schritten ab. Schritt 1: Wählen Sie den gewünschten Zeitraum aus, dieser wird anschließend schwarz markiert dargestellt (hier: ). Wählen Sie aus, welche Kategorie Sie bearbeiten wollen. 12

13 Schritt 2: Um die gewählte Unterkunft freizumelden, geben Sie unter neuen Wert eintragen die Anzahl der freien Zimmer/Ferienwohnungen dieser Kategorie ein. Wenn Sie, wie hier im Beispiel, nur eine Ferienwohnung dieser Kategorie besitzen, geben Sie den Wert 1 ein. Sollten Sie mehr freie Unterkünfte einer Kategorie haben, geben Sie die entsprechende Anzahl ein. Alternativ kann der eingetragene Wert auch um die Zahl x erhöht oder verringert werden. Wenn im markierten Zeitraum die Anzahl der freien Unterkünfte dieser Kategorie variieren, kann ein Zimmer, welches z.b. nach Reparaturarbeiten wieder buchbar ist, mit dem erhöhen des Wertes um 1 angepasst werden. der markierte Zeitraum als geschlossen markiert werden (z.b. Betriebsferien) Im Kalender sehen Sie dann anstatt einer Zahl, den Buchstaben G. der markierte Zeitraum als Eigenbelegung markiert werden (z.b. Besuch von Verwandten) Im Kalender erscheint anstatt einer Zahl der Buchstabe E. Gäste können dies im Internet selbstverständlich nicht sehen. In diesem Fall wird die Unterkunft lediglich als belegt angezeigt. Wenn Sie die Unterkünfte mehrerer oder aller Kategorien verändern möchten, kann das unter Auf mehrere Leist. Anwenden ausgewählt werden. Wollen Sie z.b. alle Kategorien gleichzeitig um 1 erhöhen, setzen Sie das Häkchen bei All. Oder wählen Sie die entsprechende Kategorie die zusätzlich verändert werden soll. Sie können die Veränderung auch für mehrere Kategorien gleichzeitig anwenden. 13

14 Schritt 3: Über die Schaltfläche Vorschau wird der ausgewählte Zeitraum angezeigt. Sind die Daten korrekt, klicken Sie auf Übernehmen. Die Veränderung wird unmittelbar angezeigt. Zur schnelleren Eingabemöglichkeit, kann anstatt der Schritt 1 3 Variante auch der gewünschte Zeitraum mit der Maus markiert werden. Hierzu auf den ersten Tag klicken, linke Maustaste gedrückt halten und bis zum letzten Tag ziehen. Wenn Sie die linke Maustaste loslassen, erscheint automatisch ein Fenster, zur Eingabe des Wertes. Wichtig: Da hier keine halben Tage angezeigt werden, sollten Sie beachten, dass der Abreisetag eines Gastes gleichzeitig der Anreisetag eines neuen Gastes sein kann. Deshalb trägt dieser Tag auch den Wert 1 und ist freigemeldet. Im Beispiel unten wird die Ferienwohnung vom gebucht. Im Kalender wird aber nur bis zum belegt gemeldet. Am reisen die Gäste im Laufe des Vormittags ab, somit ist dies ein möglicher Anreisetag für einen neuen Gast. Zum Verlassen des Kalenders einfach auf das x klicken. 14

Zimmerkontingenten per Mail direkt vom Gast bekommt. Gast will Angebot vom Vermieter haben.

Zimmerkontingenten per Mail direkt vom Gast bekommt. Gast will Angebot vom Vermieter haben. HOME: Cockpit: Neue Anfragen: Alle Anfragen die der Vermieter von unserer Homepage bei den Zimmerkontingenten per Mail direkt vom Gast bekommt. Gast will Angebot vom Vermieter haben. Neue Angebote: Alle

Mehr

Anleitung Webclient Deskline 3.0 für Ferienwohnungsbesitzer

Anleitung Webclient Deskline 3.0 für Ferienwohnungsbesitzer Anleitung Webclient Deskline 3.0 für Ferienwohnungsbesitzer 1. Allgemein... 2 2. Login... 2 3. Hilfe... 3 4. Stammdaten... 3 4.1 Unterkunft... 4 4.2 Allgemeine Hausdaten (Blaue Farbe)... 4 4.3 Haus-Beschreibung

Mehr

Feratel Deskline Kurzanleitung. Feratel Deskline Kurzanleitung. 1. Anmelden

Feratel Deskline Kurzanleitung. Feratel Deskline Kurzanleitung. 1. Anmelden Feratel Deskline 3.0 - Kurzanleitung Liebe Gastgeberinnen und Gastgeber, wir haben Ihnen einen kleinen Lei5aden für die Grundeinstellungen Ihres Vermietungsbetriebes im neuen Informa;ons- und Reservierungssystem

Mehr

Anleitung Anfragepool

Anleitung Anfragepool Anleitung Anfragepool Im Anfragepool haben Sie Zugriff auf Anfragen, die über die Tourismusbüros, Regionsbüro oder über die Homepage www.region-villach.at eingehen. Letzte Änderung von: Anita Stichauner

Mehr

Google Places -Kurzanleitung-

Google Places -Kurzanleitung- Google Places -Kurzanleitung- Sehr geehrte Gastgeber und Gastgeberinnen, wir haben Ihnen einen kleinen Leitfaden zur Erstellung eines Google Places Eintrages zusammengestellt. Dieser soll Ihnen helfen,

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus)

Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus) Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus) Nachfolgend erläutern wir Schritt für Schritt, wie Sie einen Eintrag, z.b. für Ihr Ferienhaus erstellen. Wir gehen davon aus, dass Sie registriert

Mehr

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Das FRROOTS Logo zeigt Ihnen in den Abbildungen die wichtigsten Tipps und Klicks. 1. Aufrufen der Seite Rufen Sie zunächst in Ihrem Browser

Mehr

Anleitung zur Pflege Ihrer Daten in prodestination Stammdaten & Preise und Verfügbarkeiten

Anleitung zur Pflege Ihrer Daten in prodestination Stammdaten & Preise und Verfügbarkeiten Anleitung zur Pflege Ihrer Daten in prodestination Stammdaten & Preise und Verfügbarkeiten Bitte geben Sie die Internetadresse login.prodestination.com ein und bestätigen Sie. Bitte melden Sie sich mit

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

Bilderserver - wie funktioniert es?

Bilderserver - wie funktioniert es? Bilderserver - wie funktioniert es? Da der eingerichtete Server die Bilder-Dateien nur einzeln hoch- und runterladen lässt, gibt es ein paar Kleinigkeiten die beachtet werden müssen um die Sache dennoch

Mehr

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste DER MOBILE GASTGEBER Inhalt:... Was ist der Mobile Gastgeber? Welche Funktionen bietet der Mobile Gastgeber und wie richte ich ihn ein? > Zugang zum Mobilen Gastgeber > Übersicht: Die Menüleiste alle Funktionen

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

Handreichung für die Online-Datenlieferung für die finanziellen Transaktionen

Handreichung für die Online-Datenlieferung für die finanziellen Transaktionen Landesamt für Statistik Niedersachen LSN 15.03.2016 Handreichung Online-Datenlieferung finanzielle Transaktionen, Handreichung für die Online-Datenlieferung für die finanziellen Transaktionen Sie rufen

Mehr

Hauspauschalen erstellen

Hauspauschalen erstellen Hauspauschalen erstellen für die Internetseite www.badhindelang.de 1) Allgemeines Pauschalen werden in feratel Deskline 3.0 als Produkte geführt und haben nahezu die gleiche Abbildung wie Zimmer oder Wohnungen.

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Bei der Anlage von Pauschalen ist folgendes zu beachten!!!!!!!!

Bei der Anlage von Pauschalen ist folgendes zu beachten!!!!!!!! Bei der Anlage von Pauschalen ist folgendes zu beachten!!!!!!!! Vorgaben für Pauschen: Die Pauschale wird in der Homepage mit 3 Punkten dargestellt Titel ist der Produkttitel Pro Punkt jeweils maximal

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

Login-Bereich auf www.rodgau.de für Vereine und Organisationen

Login-Bereich auf www.rodgau.de für Vereine und Organisationen Stadt Rodgau Benutzerhandbuch Login-Bereich auf www.rodgau.de für Vereine und Organisationen Veranstaltungskalender Definition: Veranstaltung in Rodgau Seite 1 Anmelden / Account beantragen Seite 2-3 Neueintrag

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

FIDAR talks! DOKUMENTATION

FIDAR talks! DOKUMENTATION FIDAR talks! DOKUMENTATION INHALTSVERZEICHNIS Anmeldung... 2 Mein Profil... 3 Kontaktdaten... 4 Beruf, Karriere und Qualifikation... 4 Netzwerke Räte und Verbände... 5 Referenzen, Auszeichnungen und Publikationen...

Mehr

TManager Ihr Zugang zu TOMAS. Version 1.2

TManager Ihr Zugang zu TOMAS. Version 1.2 Ihr Zugang zu TOMAS Version 1.2 1 ZUGANG ZUM TMANAGER Mit dieser Dokumentation erhalten Sie Informationen, wie Sie mit dem TManager Ihre Daten pflegen können. Zusätzlich finden Sie auch Informationen direkt

Mehr

Wie melde ich meinen Verein bei BOOKANDPLAY an?

Wie melde ich meinen Verein bei BOOKANDPLAY an? Wie melde ich meinen Verein bei BOOKANDPLAY an? Geben Sie in Ihrem Internet-Browser (bitte benutzen Sie immer Mozilla Firefox) als Adresse www.bookandplay.de ein. Anmerkung: Wir empfehlen Ihnen auch allgemein

Mehr

Wollen Sie einen mühelosen Direkteinstieg zum Online Shop der ÖAG? Sie sind nur einen Klick davon entfernt!

Wollen Sie einen mühelosen Direkteinstieg zum Online Shop der ÖAG? Sie sind nur einen Klick davon entfernt! Wollen Sie einen mühelosen Direkteinstieg zum Online Shop der ÖAG? Sie sind nur einen Klick davon entfernt! Sehr geehrte(r) Geschäftspartner(in), Um Ihre Transaktionen schneller durchzuführen, bieten wir

Mehr

Bedienungsanleitung etm Rooms4You

Bedienungsanleitung etm Rooms4You Bedienungsanleitung für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung etm Rooms4You Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

WICHTIG! Bitte bewahren Sie Ihre Zugangsdaten zu jeder Zeit gut auf! WICHTIG!

WICHTIG! Bitte bewahren Sie Ihre Zugangsdaten zu jeder Zeit gut auf! WICHTIG! A Wie kann ich meine Daten und Angebote eingeben? Seite 1 B Wo kann ich die Stammdaten meiner Institution/meines Klosters bearbeiten? Seite 2 C Wie kann ich Bilder hochladen? Seite 4 D Wie kann ich Bilder

Mehr

Bedienungshilfe Webseite 2.0. Deutsche Parkinson Vereinigung e.v.

Bedienungshilfe Webseite 2.0. Deutsche Parkinson Vereinigung e.v. Bedienungshilfe Webseite 2.0 Deutsche Parkinson Vereinigung e.v. LOGIN 1. Login: Um sich bei der AdministraEon anzumelden, klicken Sie biie auf LOGIN am oberen rechten Bildschirmrand. aachen ******** Hier

Mehr

Anleitung zur Nutzung der Homepage www.kirchenkreis-halle-saalkreis.de

Anleitung zur Nutzung der Homepage www.kirchenkreis-halle-saalkreis.de Anleitung zur Nutzung der Homepage www.kirchenkreis-halle-saalkreis.de Tipps im Vorfeld Es empfiehlt sich im Vorfeld genau zu überlegen, was alles gemacht werden soll. Insbesondere kann Zeit gespart werden,

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de

Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de Unter der Adresse http://www.ludwigsburg.de/vkselbsteintrag können sogenannte Selbsteinträge in den Kalender von ludwigsburg.de

Mehr

Beschreibung der Homepage

Beschreibung der Homepage Beschreibung der Homepage Alle hier beschriebenen Funktionen können nur genutzt werden, wenn man auf der Homepage mit den Zugangsdaten angemeldet ist! In der Beschreibung rot geschriebene Texte sind verpflichtend!

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager A.Ennenbach 01.08.2015 Tier Manager Inhalt Administrationsbereich Tiere auflisten & suchen Tier hinzufügen Tier bearbeiten (Status ändern, etc.) Administrationsbereich

Mehr

Schnelleinführung in das Redaktionssystem onpublix

Schnelleinführung in das Redaktionssystem onpublix Schnelleinführung in das Redaktionssystem onpublix Diese Schnelleinführung gibt einen kleinen Einblick in die Online-Redaktion mit onpublix. Übersicht Anmeldung Die Arbeitsoberfläche Seite bearbeiten Texte

Mehr

Die Lernplattform Schulbistum Eine Einführung für Lehrerinnen und Lehrer

Die Lernplattform Schulbistum Eine Einführung für Lehrerinnen und Lehrer Die Lernplattform Schulbistum Eine Einführung für Lehrerinnen und Lehrer 1. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite www.schulbistum.de. Im Feld Login gibt man den Anmeldename ein, im Feld

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Die meisten ereader sind internetfähig und besitzen einen Webbrowser. Sie können ebooks daher direkt über das Gerät ausleihen und herunterladen und der Umweg über

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

JCLIC. Willkommen bei JClic

JCLIC. Willkommen bei JClic JCLIC Willkommen bei JClic JClic ist ein Autorentool, mit dem man Übungen bzw. Projekte erstellen kann, die sich sehr gut zum Erarbeiten und Festigen eines Wissensgebietes in Einzelarbeit eignen. Die mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen)

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Hauptmenü Startseite Einstellungen Profil bearbeiten Nutzerverwaltung Abmelden Seiten Seiten verwalten/bearbeiten Seiten erstellen Dateien Dateien verwalten

Mehr

Nutzung von WebDAV über Netdrive

Nutzung von WebDAV über Netdrive Nutzung_WebDAV_Netdrive_070604.doc Nutzung von WebDAV über Netdrive Sie können sich die Arbeit mit EWS II vereinfachen, wenn Sie WebDAV nutzen. WebDAV ist die Abkürzung für einen offenen Standard zur Bereitstellung

Mehr

Wie erhalte ich Buchungsanfragen von Lehrkräften/Schülern? Wie kann ich eingehende Buchungsanfragen verwalten?

Wie erhalte ich Buchungsanfragen von Lehrkräften/Schülern? Wie kann ich eingehende Buchungsanfragen verwalten? Überblick Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Anbieter von Erkundungsplätzen einen direkten Einstieg in das Buchungsportal ermöglichen. Hilfestellung zu einzelnen Feldern und Funktionen finden Sie außerdem

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen. Mediathek Die Mediathek von Schmetterling Quadra ist Ihr Speicherort für sämtliche Bilder und PDF-Dateien, die Sie auf Ihrer Homepage verwenden. In Ihrer Mediathek können Sie alle Dateien in Ordner ablegen,

Mehr

GIS GAST-INFO-SYSTEM

GIS GAST-INFO-SYSTEM Anleitung GIS GAST-INFO-SYSTEM Einloggen, Passwort ändern und Grundlagen 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des

Mehr

MANUAL EXTRANET 11. Mai 2016 ERSTELLUNG EINES FIRMENPROFILS UND BEARBEITUNG DER MITGLIEDERDATEN UNTER WWW.SOHK.CH

MANUAL EXTRANET 11. Mai 2016 ERSTELLUNG EINES FIRMENPROFILS UND BEARBEITUNG DER MITGLIEDERDATEN UNTER WWW.SOHK.CH MANUAL EXTRANET 11. Mai 2016 ERSTELLUNG EINES FIRMENPROFILS UND BEARBEITUNG DER MITGLIEDERDATEN UNTER WWW.SOHK.CH Solothurner Handelskammer Grabackerstrasse 6 I Postfach 1554 I 4502 Solothurn I T 032 626

Mehr

Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas

Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Zugang zur Job- und Praktikumsbörse... 2 2.1 Login... 2 2.2 Übersicht

Mehr

Dokumentation zur Verwendung der verschiedenen passwortgeschützten Web Angebote

Dokumentation zur Verwendung der verschiedenen passwortgeschützten Web Angebote Dokumentation zur Verwendung der verschiedenen passwortgeschützten Web Angebote Passwort für Benutzerdatenbank erstellen o. ersetzen, Forum Benutzung etc. pp. Im Auftrag von: Kreis der Männer - ManKind

Mehr

Arbeiten mit Werbung auf der Homepage des Priester- und Bildungshauses Berg Moriah

Arbeiten mit Werbung auf der Homepage des Priester- und Bildungshauses Berg Moriah Arbeiten mit Werbung auf der Homepage des Priester- und Bildungshauses Berg Moriah Helen Wallisch-Prinz/ Jürgen Eckert - Domplatz 2-96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75, Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01

Mehr

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Inhaltsverzeichnis Einführung in das Redaktionssystem... 3 Im Backend einloggen... 4 Zwischen Frontend und Backend wechseln... 5 Webseitenformate im Redaktionssystem:

Mehr

Einführung Videoeinbindung in Dreamway Travel über YouTube

Einführung Videoeinbindung in Dreamway Travel über YouTube Einführung Videoeinbindung in Dreamway Travel über YouTube Durch die neu geschaffene Möglichkeit zur Einbindung von Videos über YouTube ist es nun für Sie als Gastgeber ein Leichtes, Ihre eigenen Videos

Mehr

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Accounts werden von Michael Baumeister angelegt. Der Benutzernahme ist immer "Vorname Nachname", das Passwort kann eine Buchstaben-

Mehr

TBooking: Integration der Online-Buchung auf der eigenen Homepage. Version 1.0. Bayern Reisen & Service GmbH Im Gewerbepark D02 93059 Regensburg

TBooking: Integration der Online-Buchung auf der eigenen Homepage. Version 1.0. Bayern Reisen & Service GmbH Im Gewerbepark D02 93059 Regensburg TBooking: Integration der Online-Buchung auf der eigenen Homepage Version 1.0 Bayern Reisen & Service GmbH Im Gewerbepark D02 93059 Regensburg Tel. 49 (0)941/ 463929-21 Fax 49 (0)941/ 463929-22 info@bayern-reisen-service.de

Mehr

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Mitgliederbereich (Version 1.0) Bitte loggen Sie sich in den Mitgliederbereich mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Hauspauschalen im Feratel Webclient Deskline 3.0

Hauspauschalen im Feratel Webclient Deskline 3.0 Hauspauschalen im Feratel Webclient Deskline 3.0 Vorwort In diesem Handbuch (mit freundlicher Unterstützung vom Kleinwalsertal) wird die Eingabe der Hauspauschalen im WebClient erklärt, welche für den

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

SCHULUNGSUNTERLAGEN. toubiz/pro Destination GASTRONOMIE PFLEGE. Stand August

SCHULUNGSUNTERLAGEN. toubiz/pro Destination GASTRONOMIE PFLEGE. Stand August SCHULUNGSUNTERLAGEN toubiz/pro Destination GASTRONOMIE PFLEGE Stand August 2 INHALT 1. LOGIN..........................3 2. GASTROLISTE + NEUEN BETRIEB ERFASSEN.... 4 3. GASTRONOMIE-DATEN................

Mehr

Feratel Deskline Kurzanleitung

Feratel Deskline Kurzanleitung Feratel Deskline 3.0 - Kurzanleitung Liebe Gastgeberinnen und Gastgeber, wir haben Ihnen einen kleinen Leitfaden für die Grundeinstellungen Ihres Vermietungsbetriebes im neuen Informations- und Reservierungssystem

Mehr

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E Herausgeber Referat Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 -

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 - Handbuch Inhalt 1. Kapitel: Profil anlegen 2. Kapitel: Einloggen 3. Kapitel: Management-Konto 4. Kapitel: Eintrag verwalten 5. Kapitel: Bilder hinzufügen 6. Kapitel: Mein Profil 7. Kapitel: Foren - 2 -

Mehr

Der neue Mitgliederbereich auf der Homepage des DARC e. V. www.darc.de

Der neue Mitgliederbereich auf der Homepage des DARC e. V. www.darc.de Der neue Mitgliederbereich auf der Homepage des DARC e. V. www.darc.de Neu auf der DARC-Homepage sind der Terminkalender (siehe rote Pfeile im Bild). Hier hat man schnell eine Übersicht über die nächsten

Mehr

Eingangsseite Umwelt-online

Eingangsseite Umwelt-online Mit dem Erwerb einer Lizenz haben Sie die Möglichkeit, sich ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Kataster zu erstellen. Die Funktionen dieses Rechtskataster wird nachstehend erläutert. Eingangsseite Umwelt-online

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT Inhalt Inhalt 1 PTV Map&Guide internet V2 Was ist neu?... 4 1.1 Änderung des Lizenzmodells... 4 1.1.1 Bestandskunden 4 1.1.2 Neukunden 5 1.2 Administrationstool

Mehr

My.OHMportal Kalender

My.OHMportal Kalender My.OHMportal Kalender Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Oktober 2014 DokID: kalweb Vers. 4, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Erstellen eines Beitrags auf der Homepage Schachverband Schleswig-Holstein - Stand vom 01.06.2015

Erstellen eines Beitrags auf der Homepage Schachverband Schleswig-Holstein - Stand vom 01.06.2015 Erstellen eines Beitrags auf der Homepage Einleitung... 3 01 Startseite aufrufen... 4 02 Anmeldedaten eingeben... 5 03 Anmelden... 6 04 Anmeldung erfolgreich... 7 05 Neuen Beitrag anlegen... 8 06 Titel

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

1 Schritt für Schritt zu einem neuen Beitrag

1 Schritt für Schritt zu einem neuen Beitrag 1 Schritt für Schritt zu einem neuen Beitrag Abhängig von den zugewiesenen Rechten können Einzelseiten, Bildergalerien oder Artikel für die Startseite erstellt werden. Hinweis: Die neuen Beiträge werden

Mehr

Anwenderhandbuch Datenübermittlung

Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Version 1.1 (Oktober 2009) 2 15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 3 1. Login... 4 1.1 Persönliche Daten eingeben... 4 1.2 Passwort

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte...2 Artikel erstellen... 3 Artikelinhalt bearbeiten... 4 Trennen der Druck- und Online-Version...5 Budget-Anzeige...5 Artikel bearbeiten... 6 Artikel kopieren...6

Mehr

4.1 Wie bediene ich das Webportal?

4.1 Wie bediene ich das Webportal? 4.1 Wie bediene ich das Webportal? Die Bedienung ist durch ein Redaktionssystem sehr einfach möglich. Das Tutorial zeigt Ihnen wie Sie SMS-News und Top-News erstellen und veröffentlichen können. Schritt

Mehr

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen.

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. NavGear bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kartenmaterial innerhalb der ersten 30 Tage der Verwendung kostenlos zu aktualisieren. Bitte

Mehr

Web-Erfassung von Veranstaltungen

Web-Erfassung von Veranstaltungen Web-Erfassung von Veranstaltungen Registrieren und anmelden Als Veranstalter registrieren Wenn Sie die Web-Erfassung zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich als Veranstalter registrieren. Füllen Sie dazu

Mehr

Kurzanleitung für die Datenbewirtschaftung im WebClient von Deskline 3.0

Kurzanleitung für die Datenbewirtschaftung im WebClient von Deskline 3.0 1 Kurzanleitung für die Datenbewirtschaftung im WebClient von Deskline 3.0 In dieser Broschüre werden die wichtigsten Schritte für die Datenpflege erklärt und aufgezeigt. Über das Fragezeichen im Wartungsfenster

Mehr

Kundenbereich Bedienungsanleitung

Kundenbereich Bedienungsanleitung Kundenbereich Bedienungsanleitung 1. Über den Kundenbereich... 2 a. Neue Funktionen... 2 b. Übernahme Ihrer Dokumente... 2 c. Migration in den Kundenbereich... 2 2. Zugang zum Kundenbereich... 2 a. Adresse

Mehr

Funktionsbeschreibung Website-Generator

Funktionsbeschreibung Website-Generator Funktionsbeschreibung Website-Generator Website-Generator In Ihrem Privatbereich steht Ihnen ein eigener Websitegenerator zur Verfügung. Mit wenigen Klicks können Sie so eine eigene Website erstellen.

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch Outlook Anleitung #02 Kontakte und Adressbuch 02-Outlook-Grundlagen-2016.docx Inhaltsverzeichnis 1 Adressbücher in Outlook In Outlook können verschiedene Adressbücher verwendet werden. Da sind als erstes

Mehr

Stichpunkte zur Folie 3 Internetcafe-10-09. Was sind Cookies? Wo liegen die Cookies auf meiner Festplatte? Wie gehe ich mit Cookies um?

Stichpunkte zur Folie 3 Internetcafe-10-09. Was sind Cookies? Wo liegen die Cookies auf meiner Festplatte? Wie gehe ich mit Cookies um? Stichpunkte zur Folie 3 Internetcafe-10-09 Was sind Cookies? Fast jeder hat schon von euch gehört: "Cookies" (Kekse), die kleinen Datensammler im Browser, die von Anti-Spyware-Programmen als potenziell

Mehr

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Die KAT-Datenbank ist unter dem Link www.kat-datenbank.de zu erreichen. Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen und dem entsprechenden Passwort

Mehr

ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ

ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ ÖOC Online-Akkreditierung Handbuch für AthletInnen, BetreuerInnen und Funktionäre OLYMPISCHE SPIELE RIO 2016 Das Österreichische Olympische Comité (ÖOC) hat zur administrativen

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Bedienung der Webseite

Bedienung der Webseite Institut für Afrikanistik Mitarbeiterschulung Bedienung der Webseite Hans Hepach Dieses Dokument ist eine bebilderte Anleitung für die Erstellung und Modifizierung von Inhalten auf der institutseigenen

Mehr

Nutzungsbroschüre für Vereine

Nutzungsbroschüre für Vereine Nutzungsbroschüre für Vereine Inhaltsangabe 1. Login Seite 2-3 2. Neuen Account anlegen Seite 3 3. Vereinsverwaltung Benutzeroberfläche Seite 4 3.1 Passwort ändern Seite 4-5 3.2 Stellenausschreibungen

Mehr

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING KONTAKTDATEN SUPPORT GDF SUEZ E&P DEUTSCHLAND GMBH: Marco Büscher buescherm.consultant@gdfsuezep.de Tel.: 0591-612 320 MSP GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH S e

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Email mit Anhang versenden 2 1.a Email vorbereiten und zweites Fenster (Tab) öffnen. 2 1. b. Bild im Internet suchen und speichern. 3 1.c. Bild als Anlage in Email einbinden

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

Bitte pro Leistungstyp (z. B. Doppelzimmer, Einzelzimmer, Mehrbettzimmer, Ferienwohnung usw.) einen eigenen Erhebungsbogen ausfüllen.

Bitte pro Leistungstyp (z. B. Doppelzimmer, Einzelzimmer, Mehrbettzimmer, Ferienwohnung usw.) einen eigenen Erhebungsbogen ausfüllen. 1. Unterkunftsleistung / Kategorie Bitte pro Leistungstyp (z. B. Doppelzimmer, Einzelzimmer, Mehrbettzimmer, Ferienwohnung usw.) einen eigenen Erhebungsbogen ausfüllen. Betriebsname: 1.1. Leistungsdetails

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

1. Bereich für alle Mitglieder. 1.1 Anmelden

1. Bereich für alle Mitglieder. 1.1 Anmelden TAH-Internet-Hilfe V2.0-1 - 26.10.15 Inhalt 1. Bereich für alle Mitglieder... 1 1.1 Anmelden... 1 1.2 Passwort vergessen... 3 1.3 Eigenes Profil bearbeiten... 3 1.4 Mitglieder... 5 1.5 E-Mail versenden...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software

Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software Wie erzeugt man ein Fotobuch im Internet bei Schlecker Seite Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software Punkt 12 bis 24: -Wir arbeiten mit der Software 8-16 -Erstellung

Mehr

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 2. HINWEISE 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 5.1 Office 2003 6 5.2 Office 2007 und 2010 10

Mehr

1. In den Admin-Bereich einlogen wie bei Bedienungsanleitung 11F Ziffer 1 bis 11

1. In den Admin-Bereich einlogen wie bei Bedienungsanleitung 11F Ziffer 1 bis 11 Bilder und Dateien auf den Internet-Server hochladen Seite 1 von 7 Inhalt Anmelden bei DynPG ab Ziffer 1 Dateiverwaltung öffnen ab Ziffer 2 Datei-Gruppe auswählen ab Ziffer 3 Datei hochladen ab Ziffer

Mehr

ebanking Business: Umwidmung der Einzugsermächtigungen in SEPA-Mandate per Mitteilung im Verwendungszweck

ebanking Business: Umwidmung der Einzugsermächtigungen in SEPA-Mandate per Mitteilung im Verwendungszweck ebanking Business: Umwidmung der Einzugsermächtigungen in SEPA-Mandate per Mitteilung im Verwendungszweck Sie können den Verwendungszweck des letzten Beitragseinzugs vor der SEPA-Umstellung nutzen, um

Mehr

Wonneberger Homepage

Wonneberger Homepage Berichte online erfassen für die Wonneberger Homepage (http://www.wonneberg.de) 26.08.2015 Gemeinde Wonneberg - Peter Wolff Version 1.4 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 1. Anmeldung... 3 2. Neuen Artikel

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr