5 Textdokumente bearbeiten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5 Textdokumente bearbeiten"

Transkript

1 5 Textdokumente bearbeiten 5.1 Der Navigator Sie suchen die Gliederungsansicht? Diese befindet sich im Navigator, mit dem sich sehr komfortabel die verschiedenen Bereiche, Gliederungspunkte, Verzeichnisse usw. erreichen lassen. Absätze und Kapitel lassen sich im Navigator verschieben und bearbeiten. Auch die Höher- bzw. Tieferstufung von Überschriften mit Gliederung wird über den Navigator erledigt. In großen Dokumenten kann man schnell zu Tabellen, Bildern, Absätzen, Textmarken, Hyperlinks und anderen Objekten blättern. Die Funktionstaste F5 dient zum ein- und ausschalten des Navigator, alternativ finden Sie das Aufrufen des Navigators im MENÜ BEARBEITEN oder Sie klicken auf das rechte Symbol. Ein Doppelklick in der Statuszeile auf den Bereich der Seitennummer schaltet ebenso den Navigator ein oder aus. 5.2 Übersicht des Markierungsmodus Markieren am linken Rand zeigt keinen veränderten Mauszeiger: OpenOffice.org Writer 1 x Klick setzt Cursor an den Zeilenanfang markiert die Zeile 2 x Klick markiert das erste Wort der Zeile markiert den Absatz 3 x Klick markiert den Satz markiert alles 4 x Klick markiert den Absatz markiert den Absatz 5 x Klick setzt Cursor an den Zeilenanfang markiert alles Tabelle 1: markieren am linken Rand Absätze werden ohne nachgestelltes Absatzzeichen markiert, obwohl die Informationen zur Formatierung des Absatzes dort hinterlegt sind. Achtung! Fängt ein Satz mit einem Kleinbuchstaben an, so wird der Satzanfang nicht erkannt! Markieren durch Klicken mitten im Text: OpenOffice.org Writer 1 x Klick Cursor springt an Position dito 2 x Klick Wort markieren dito 3 x Klick Satz markieren Absatz markieren 4 x Klick Absatz markieren Wort markieren 5 x Klick Cursor springt an Position Absatz markieren Tabelle 2: markieren im Text Seite: 1 von 5

2 Die Tastenkombination Strg + A markiert alles im Dokument, sofern Sie nicht mit Bereichen im Dokument arbeiten. Arbeiten Sie mit mehreren Bereichen (Abschnitten) so gilt: 1 x Strg + A markiert den gesamten Inhalt des aktuellen Bereiches. 2 x Strg + A markiert auch den Rest des Dokumentes (abhängig von der Verwendung unterschiedlicher Seitenvorlagen). 5.3 Markieren mit der Maus Mit der Maus bei gedrückter linker Maustaste über ein Wort bis in die Mitte eines weiteren Wortes zu ziehen bewirkt, dass nur der ausgewählte Bereich markiert wird. Durch das Doppelklicken auf ein Wort, wobei die Maustaste nach dem 2. Klick nicht losgelassen wird, kann wortweise markiert werden Zum Auswählen von Textpassagen gibt es in OpenOffice.org drei verschiedene Modis. 1. Standardmodus: Markiert zusammenhängende Texte mit der Maus oder der Tastatur (gedrückte Umschalttaste) 2. Erweiterungsmodus (F8): Beginnt ab der aktuellen Position und erweitert die Auswahl zusammenhängend durch Klicken mit der linken Maustaste oder Verschieben des Cursors mit den Cursortasten. 3. Ergänzungsmodus (Shift+F8): In diesem Modus lassen sich mehrere unabhängige Textpassagen auswählen, die dann beispielsweise mit einem Formatbefehl ein anderes Aussehen erhalten. Umschalten können Sie auch mit einem Mausklick in die Statuszeile: 5.4 Bewegen im Textdokument Vorsicht bei der Arbeit mit den Cursortasten und der STRG-Taste. Die Wirkung ist nicht wie bei. Strg + Bild Strg + Bild OpenOffice Writer Aktiviert die Kopfzeile (wenn bereits angelegt) Aktiviert die Fußzeile (wenn bereits angelegt) Setzt die Cursorposition eine Seite vor auf die erste Zeile Setzt die Cursorposition eine Seite weiter auf die erste Zeile Strg + verschiebt den Absatz um einen nach oben Geht ein Absatz nach oben Strg + verschiebt den Absatz um einen nach unten Geht ein Absatz nach unten Strg + bzw. Tabelle 3: Bewegen mit der STRG-Taste Zum Wortanfang weiter bzw. zurück Zum Wortanfang weiter bzw. zurück Seite: 2 von 5

3 5.5 Hilfe beim Schreiben Writer merkt sich viele Worte (Standard max. 500) und bietet eine automatische Wortvervollständigung an. Diese sollte im MENÜ/EXTRAS/AUTOKORREKTUR eingeschaltet sein. Die Wortvervollständigung kann mit der Eingabetaste bestätigt werden bzw. mit Strg+Tab können weitere Vorschläge angewählt werden. Ein Rückwärtsblättern in der Liste der Vorschläge ist mit Strg+Umschalt+Tab möglich. Wird Ihnen am Ende eines Absatzes ein Ergänzungsvorschlag angezeigt, das Wort ist aber bereits komplett eingetragen, so unterdrücken Sie die Wortergänzung mit ESC. Wird die Wortergänzung mit der Eingabetaste lästig, können Sie eine Feineinstellung vornehmen und eine andere Taste für die Ergänzung wählen. Feineinstellung der Wortergänzung Wählen Sie EXTRAS - AUTOKORREKTUR - WORTERGÄNZUNG. Wählen Sie unter ANNEHMEN MIT zwischen Ihrer bevorzugten Taste, oder schalten Sie die Wortergänzung ab. Von Sternchen (*) umschlossener Text wird automatisch fett und von Unterstrichen (_) umschlossener Text automatisch unterstrichen angezeigt, z. B. *fett*. Nach Anwendung der Formatierung sind die Sternchen und Unterstriche nicht mehr sichtbar. Denken Sie auch daran die AutoKorrektur intensiv für die Arbeit mit Abkürzungen für komplizierte Fachbegriffe zu nutzen. Legen Sie beispielsweise das Kürzel hxs fest und lassen Sie diese Eingabe automatisch mit dem Begriff Hexadezimalsystem ersetzen. Die Einstellungen finden Sie unter dem Menübefehl EXTRAS/AUTOKORREKTUr. Für Ersetzung eines Kürzels mit einer bestimmten Formatierung, gehen Sie folgendermaßen vor: Schreiben Sie den Text und formatieren ihn, markieren Sie den formatierten Text und wählen dann EXTRAS/AUTOKORREKTUR und das Register Ersetzen. Geben Sie Ihr gewünschtes Kürzel ein, schalten Sie die Option nur Text ab und klicken Sie auf NEU. 5.6 Linien über die Breite der Seite Mit den nächsten Optionen können Sie schnell Striche über die gesamte Seitenbreite ziehen, wenn Sie mindestens drei Zeichen eingeben: -- ** ~~ == ## Seite: 3 von 5

4 5.7 einfache Gliederung erzeugen Setzen Sie den Cursor in eine Überschrift und schalten Sie am besten die Symbolleiste Nummerierungen und Aufzählungen ein. Mit Strg+1, Strg+2 bzw. Strg+3 können Sie Ihren Absatz einer Überschriftsebene zuordnen. Mit der Formatierung NUMMERIERUNGEN UND AUFZÄHLUNGEN werden dann die Einstellungen für die Überschriften vorgenommen. Zuerst müssen die Nummerierungen eingeschaltet werden, anschließend können die Überschriften je nach Ebene angepasst werden. 5.8 Nummerierungen und Aufzählungen Einfache Nummerierungen können Sie mit der Taste F12 einschalten und wieder abschalten. Anschließend legen Sie Art der Nummerierung bzw. Aufzählung fest. Achtung bei Dokumenten mit Gliederungsebenen! Verwenden Sie weitere Nummerierungen in einem gegliederten Dokument (beispielsweise wie in dieses hier), kann es zu komplett veränderten Formatierungen und Nummerierungen der Gliederungsüberschriften kommen. Hier sollten Sie behutsam und sehr aufmerksam formatieren, beobachten Sie die jeweiligen Ebenen. Absätze mit Nummerierungen oder Aufzählungen können auch gegliedert werden. Sie erreichen die nächste Ebene am Anfang des Absatzes mit der Tab-Taste. Wollen Sie einen eingerückten Absatz ohne vorangestelltes Zeichen, so schalten Sie dies in der Symbolleiste einfach ab. Der nächste Absatz erhält dann wieder das Aufzählungszeichen, welches mit der Backspace-Taste ggf. entfernt werden kann. Erste Zeile mit Aufzählung. Zweite, eingerückte Aufzählung. 5.9 Speichern Eingerückter Absatz ohne Aufzählung. Nächster Absatz erhält wieder Aufzählung gemäß der Ebene. Ein leeres Dokument lässt sich generell nicht speichern. Warum denn auch? Erst wenn eine Änderung an einem Dokument vorgenommen wurde kann der Kurzbefehl STRG+S oder das Menü zum Speichern angewählt werden. Der Kurzbefehl STRG+S funktioniert wie gewohnt, der Befehl SPEICHERN UNTER ist nur über das Menü DATEI erreichbar. Was ist schlecht? Writer bietet keinen Vorschlag für Dateinamen an. Was ist gut? Writer bietet keinen Vorschlag für Dateinamen an, wie DOK3 Was ist weiterhin gut? Alle Dokumente werden im standardisierten XML-Format (OpenDocument-Format) gespeichert. Damit wird die Dateigröße sehr klein gehalten. Seite: 4 von 5

5 Beispiel: ein Worddokument mit 5 Seiten, 2 Grafiken über die Breite einer Seite (S/W) belegen ca. 2 MByte Speicherplatz. Im XML-Format nur 107 KByte. Ein Worddokument mit nur einem Leerzeichen belegt ca. 20 KByte, ein OpenOffice.org-Dokument belegt nur 7 KByte Datei öffnen Öffnen Sie bereits bearbeitete Dokumente, so wird Ihnen auffallen, dass Sie sofort an der Stelle weiterarbeiten können, wo der Cursor beim letzten Speichern stand. OpenOffice.org merkt sich also die zuletzt bearbeitete Position im Dokument. 6 Formatierungen mit Vorlagen Unterstützung für die Formatierung von Texten erhalten Sie durch die zahlreichen Vorlagen, wie Absatzvorlagen, Zeichenvorlagen, Rahmenvorlagen, Seitenvorlagen und Listen- bzw. Aufzählungsvorlagen, die in einem separaten Fenster dargestellt werden. Das Formatvorlagen-Fenster hieß in den Vorgängerversionen Stylist und lässt sich leicht durch das nebenstehende Symbol oder mit F11 öffnen. Beachten Sie auch die Andockfunktion und das automatische Ein- und Ausblenden. Zusätzlich steht die Symbolleiste Format für die Auswahl an Formatvorlagen zur Verfügung. Das Fenster bietet jedoch eine breitere Übersicht der oben genannten Vorlagentypen. Das Symbol mit dem Eimer dient dabei zum Formatieren mehrerer Textpassagen hintereinander mit dem ausgewählten Format. Sie klicken bei den Absatzformaten einfach hintereinander in die Absätze, die Sie umformatieren wollen; durch nochmaliges Klicken des Symbols oder durch die Taste ESC wird die Funktion abgeschaltet. Für Zeichenformatierungen ziehen Sie den Eimer einfach über die Textbereiche. Seite: 5 von 5

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Texte markieren Mit der Maus markieren EIN WORT Doppelt in das Wort klicken BELIEBIGE TEXTTEILE Mit der Maus auf den Anfang bzw. das Ende des zu markierenden Textteiles zeigen Mit gedrückter linker Maustaste

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Dazu stellen Sie den Cursor in die Zeile, aus der eine Überschrift werden soll, und klicken auf die gewünschte Überschrift.

Dazu stellen Sie den Cursor in die Zeile, aus der eine Überschrift werden soll, und klicken auf die gewünschte Überschrift. Überschriften mit Zahlen Wenn Sie ein Stück Text als Überschrift formatieren möchten, weisen Sie diesem Text einfach das Format Überschrift 1 oder Überschrift 2 usw. zu. Dazu klicken Sie auf das Symbol

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit Word. Vera Neusius

Wissenschaftliches Arbeiten mit Word. Vera Neusius Wissenschaftliches Arbeiten mit Word Vera Neusius Grundlegendes alle möglichen Einstellung vor Beginn der Niederschrift einstellen! 1-2 Seiten für das Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Dokuments einplanen(können

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

MS-Wordfür Windows 2.0

MS-Wordfür Windows 2.0 Ron Person, Karen Rose MS-Wordfür Windows 2.0 Lernen, Nutzen, Beherrschen Übersetzt und ausgewählt von Gabriele Broszat-Kehl Systhema Verlag GmbH München 1992 Inhaltsverzeichnis Einführung Warum Word für

Mehr

Zwischenablage (Bilder, Texte,...)

Zwischenablage (Bilder, Texte,...) Zwischenablage was ist das? Informationen über. die Bedeutung der Windows-Zwischenablage Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage Vermeiden von Fehlern beim Arbeiten mit der Zwischenablage Bei diesen

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Grundlagen der Textverarbeitung

Grundlagen der Textverarbeitung anhand des Programmpakets Open Office 3 Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster abgehalten von Dipl.-Ing. K laus G. M atzdorff Ev. FaBi I. Wozu eigentlich Textverarbeitung?

Mehr

1 GRUNDLAGEN. 1.1 Word EinfÄhrung

1 GRUNDLAGEN. 1.1 Word EinfÄhrung Grundlagen Word effektiv 1 GRUNDLAGEN 1.1 Word EinfÄhrung Word ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie sehr komfortabel Texte erfassen, verçndern, gestalten und ausdrucken kånnen. Sie kånnen kurze

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

PowerPoint: Text. Text

PowerPoint: Text. Text PowerPoint: Anders als in einem verarbeitungsprogramm steht in PowerPoint der Cursor nicht automatisch links oben auf einem Blatt in der ersten Zeile und wartet auf eingabe. kann hier vielmehr frei über

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Hallo TihoDocs, diese Seiten können euch vielleicht helfen, die Dissertation leichter zu gliedern und zu formatieren. Sie wurden im Word-Kurs für Doktoranden zusammengestellt und sind

Mehr

2." TEXTVERARBEITUNGSGRUNDLAGEN

2. TEXTVERARBEITUNGSGRUNDLAGEN 2." TEXTVERARBEITUNGSGRUNDLAGEN TEXT EINGEBEN Beim Start von Open Office.org Writer wird automatisch ein neues, leeres Textdokument angezeigt. Auf dem Bildschirm ist der weiße Arbeitsbereich zu sehen und

Mehr

2. ZELLINHALTE UND FORMELN

2. ZELLINHALTE UND FORMELN 2. ZELLINHALTE UND FORMELN Aufgabe: In dem Beispiel Haushaltsbuch entwickeln Sie eine Kostenaufstellung, die alle monatlichen Ausgaben einzelner Sparten enthält. Darauf basierend berechnen Sie mit einfachen

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Winword 97. Einführung

Winword 97. Einführung Winword 97 Einführung Programmstart Word für Windows läßt sich auf verschiedene Arten starten. Z. B. mit einem Klick auf Start: dann auf Programme und schließlich auf Microsoft Word oder mit einem Doppelklick

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Dateiname: ecdl_p1_01_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung - Absätze

Mehr

4 Inhalt bearbeiten und anlegen

4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff auf Unterseiten

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

EXCEL 2000 Grundlagen

EXCEL 2000 Grundlagen 1 2 3 4 5 6 7 C17 Adresse dieses Feldes. (Wie beim Spiel Schiffe versenken!) 8 9 1 EXCEL 2003 2 Ansicht Aufgabenbereich EXCEL 2003 Liste möglicher Fenster im Aufgabenbereich 3 4 Menü Extras Ohne Haken

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Workshop 6. März 2013

Workshop 6. März 2013 Workshop 6. März 2013 81.92 kurad Weiterbildung Excel / Calc Tipps und Tricks Excel Aktuelles Datum bzw. Uhrzeit per Tastatur eingeben Wenn schnell in einer Tabellenzeile die aktuelle Uhrzeit bzw das aktuelle

Mehr

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text:

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Zu den Aufgaben 1 und 2: Als erstes markieren wir den Text den wir verändern wollen. Dazu benutzen wir die linke Maustaste. Wir positionieren den Mauszeiger

Mehr

Word 2003 - Grundkurs 89

Word 2003 - Grundkurs 89 Word 2003 - Grundkurs 89 Modul 8: Der letzte Schliff Kann auch nachträglich geprüft werden? Kann die Rechtschreibprüfung auch in anderen Sprachen durchgeführt werden? Kann ich die Sprachen auch innerhalb

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3 Eine besteht aus Zeilen und spalten von Zellen, die mit Text oder Grafik gefüllt werden können. Die wird standardmäßig mit einfachen Rahmenlinien versehen, die verändert oder entfernt werden können. Spalte

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Kopieren aus dem Browser

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Kopieren aus dem Browser Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Kopieren aus dem Browser Dateiname: ecdl7_03_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1 Information

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Kurzanleitung Rechnung Free/Small

Kurzanleitung Rechnung Free/Small Kurzanleitung Rechnung Free/Small 1 Hinweis: Falls Funktionen, Dialoge oder Buttons in Ihrer Version nicht enthalten sind, dann kann dies an Ihrer Version liegen. 1. Dokumentvorlage-Assistent Im Vorlage-Assistent

Mehr

Mit Format- und Dokumentvorlagen die Arbeit vereinfachen

Mit Format- und Dokumentvorlagen die Arbeit vereinfachen Kapitel 5 Mit Format- und Dokumentvorlagen die Arbeit vereinfachen Für die meisten Anwender ist Einheitlichkeit innerhalb und zwischen verschiedenen Dokumenten sehr wichtig. OpenOffice.org kommt diesem

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word

Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word Eine "Schritt für Schritt" Anleitung -1- Inhaltsverzeichnis Grandparents and Grandchildren Keeping In Touch 2.1 Arbeiten mit dem Textverarbeitungsprogramm Word: Erste

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen Globale Tastenkombinationen F10 Alt + unterstrichener Buchstabe Strg + F4 Alt + F4 Strg + X Strg + C Strg + V Strg + A Strg + Z Entf Die Menüleiste in einem Programm aktivieren Den gewünschten Menübefehl

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor:

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Texteditor Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Anmerkung für Mac-User: Da der Safari-Browser evtl. Probleme mit dem Editor von Moodle

Mehr

Computer Tastatur und Funktionsweisen

Computer Tastatur und Funktionsweisen Computer Tastatur und Funktionsweisen Nr.. Taste Beschreibung 1 ESC ESC-Taste, Menüfenster abbrechen 2 TAB Tabulator-Taste 3 CAPLOCK Permanente Großschreibung ein/aus (bei manchen Tastaturen muss zum Ausschalten

Mehr

Menü Macro. WinIBW2-Macros unter Windows7? Macros aufnehmen

Menü Macro. WinIBW2-Macros unter Windows7? Macros aufnehmen Menü Macro WinIBW2-Macros unter Windows7?... 1 Macros aufnehmen... 1 Menübefehle und Schaltflächen in Macros verwenden... 4 Macros bearbeiten... 4 Macros löschen... 5 Macro-Dateien... 5 Macros importieren...

Mehr

FBA. Fa Fb Fc. Fd Zeichenformatierung Ff Suchen Fg. Fh Ersetzen. Fk Fm Fn Fo Fp. Allgemeine Tastenkombinationen

FBA. Fa Fb Fc. Fd Zeichenformatierung Ff Suchen Fg. Fh Ersetzen. Fk Fm Fn Fo Fp. Allgemeine Tastenkombinationen Allgemeine Tastenkombinationen FBA Fa Fb Fc Diese Tasten werden bei einer Tastenkombination immer zuvor gedrückt gehalten. Diese Tasten alleine lösen noch keine Befehle aus. CTRL = Strg Die weiteren angegebenen

Mehr

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008 Terminplaner - Schulung A Inhalt 1. Erste Terminbuchung... 2 2. Termin bearbeiten... 2 3. Termin bearbeiten... 3 4. Termin löschen... 3 5. Termin per Maus verschieben... 3 6. Termin per Maus kopieren...

Mehr

Formatieren in Word 2007

Formatieren in Word 2007 Formatieren in Word 2007 Formatierungsmöglichkeiten im Allgemeinen Einfache Formatierungen werden hier vorgenommen, In der Regel ist es aber sinnvoller mit Formatvorlagen für unterschiedliche Absätze zu

Mehr

5. Die Open Office.org Writer-Hilfe Die Open Office.org Writer-Hilfe verwenden...45

5. Die Open Office.org Writer-Hilfe Die Open Office.org Writer-Hilfe verwenden...45 INHALT Vorwort...3 Inhalt... I 1. Einführung in Open Office.org Writer...7 Starten von Open Office.org Writer...7 Das Fenster von Open Office.org Writer...9 Die Titelleiste...9 Die Menüleiste...10 Die

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei...

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei... Formatvorlagen effektiv einsetzen Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei......der Formatierung umfangreicher Dokumente...Dokumenten mit häufig vorkommenden, komplexen Formatierungen...der Erstellung

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) Aufgabe (1) Elemente des Wordfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [10] Systemfelder für Fenstertechnik [2] Menüleiste

Mehr

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Folgender Artikel soll veröffentlicht und mit dem Editor TinyMCE gestaltet werden: Eine große Überschrift Ein Foto Hier kommt viel Text. Hier kommt

Mehr

MS-Word 2010. OpenOffice writer vs MS-Word

MS-Word 2010. OpenOffice writer vs MS-Word IT-Service Im pädagogischen Umfeld GH - edumation MS-Word 2010 OpenOffice writer vs MS-Word IT-Service Im pädagogischen Umfeld GH - edumation OpenOffice writer Überblick 1 Writer starten 2 Writer-Benutzeroberfläche

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN BuchWord2010.book Seite 5 Freitag, 1. Oktober 2010 4:14 16 Einleitung................................. 11 Lernen Üben

Mehr

AutoTexte und AutoKorrektur unter Outlook verwenden

AutoTexte und AutoKorrektur unter Outlook verwenden AutoTexte und AutoKorrektur unter Outlook verwenden Die Hilfsmittel "AutoKorrektur" und "AutoTexte", die schon unter Microsoft Word das Arbeiten erleichtern, sind natürlich auch unter Outlook verfügbar.

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT. Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage

STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT. Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage Datum: März 2015 Betreuer/in: B. Sc. Lena Reisner Dipl.-Ing agr. Sibylle Henter Inhalt Einleitung... 1 Anlegen

Mehr

77 (c) Elmar Weigel 5.3.2 Echte Tabellen (Tabellen erstellen und Breite ändern)

77 (c) Elmar Weigel 5.3.2 Echte Tabellen (Tabellen erstellen und Breite ändern) 77 (c) Elmar Weigel 5.3.2 Echte Tabellen (Tabellen erstellen und Breite ändern) p Ziel: Die nebenstehende Tabelle soll erstellt werden: p Tabelle erstellen - Methode 1 (a) Nach der Befehlsfolge Tabelle

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Word 2010 Änderungen nachverfolgen

Word 2010 Änderungen nachverfolgen WO.019, Version 1.0 05.01.2015 Kurzanleitung Word 2010 Änderungen nachverfolgen Bearbeiten mehrere Personen gemeinsam Dokumente, sollten alle Beteiligten nachverfolgen können, wer welche Änderungen vorgenommen

Mehr

Tutorial Facharbeit erstellen in. Word

Tutorial Facharbeit erstellen in. Word Tutorial Facharbeit erstellen in Word II Inhaltsverzeichnis Vorwort...Fehler! Textmarke nicht definiert. Inhaltsverzeichnis... III Abbildungsverzeichnis...IV 1 Grundeinstellungen... 1 1.1 Seite einrichten...

Mehr

PowerPoint 2007 SmartArt-Grafiken erstellen und bearbeiten

PowerPoint 2007 SmartArt-Grafiken erstellen und bearbeiten 1. SmartArts bieten Ihnen die Möglichkeit, Folien schnell optisch aufzuwerten und Informationen als aussagekräftige Grafiken zu visualisieren, die sogar problemlos in andere Programme exportiert werden

Mehr

Einführung in PowerPoint

Einführung in PowerPoint Einführung in PowerPoint Referent: Stephan Tesch 14. Januar 2006 Copyright by Stephan Tesch und Sebastian Folie: Ahrens 1/31 Gliederung 1. Neue Folien anlegen und löschen 2. speichern der Präsentation

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen

Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen Inhaltsverzeichnis 1 Zuerst: Ändern des Passwortes 1 1.1 Rufen Sie dazu die Seite https://www.sg-hdh.de auf............................. 1 1.2 Klicken Sie auf:

Mehr

Maturaarbeit: Formatieren mit Word 2010

Maturaarbeit: Formatieren mit Word 2010 Maturaarbeit: Formatieren mit Word 2010 Dieses Dokument zeigt, wie sich in Word 2010 Formatvorlagen, Fussnoten und ein Inhaltsverzeichnis erstellen lassen. Fussnoten Mit Word lassen sich sehr einfach Fussnoten

Mehr

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für D - Projekte mit der Wordvorlage

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für D - Projekte mit der Wordvorlage Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Bauten und Logistik BBL Bereich Bauten Immobilienmanagement Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für D - Projekte mit der Wordvorlage

Mehr

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2.1 Präsentationsansichten Die erstellte Präsentation kann verschiedenartig dargestellt werden. Sie können zur Erstellung die Normalansicht sowie im linken Fensterbereich das

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern

II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern Mit der Datensicherung können Ihre Schläge und die selbst erstellten Listen in einem speziellen Ordner gespeichert werden. Über die Funktion Daten

Mehr

Kapitel 3 Folieninhalt bearbeiten

Kapitel 3 Folieninhalt bearbeiten 53 Kapitel 3 Folieninhalt bearbeiten Sie können bereits eine Präsentation mit einfachen Textfolien erstellen. Damit Sie Ihre Folien in PowerPoint aber vernünftig bearbeiten können, müssen Sie sich jetzt

Mehr

Hilfreiche Funktionen

Hilfreiche Funktionen Hilfreiche Funktionen In unseren Anwendungen gibt es zahlreiche nützliche Funktion, die jedoch manchmal etwas versteckt sind. Mit diesem Infoblatt wollen wir auf diese Funktionen aufmerksam machen. Bitte

Mehr

1 EINGEBEN UND FORMATIEREN VON DATEN MIT HILFE VON SHORTCUTS (TASTENKOMBINATIONEN)... 2. 1.1 Eingeben von Daten mit Hilfe von Shortcuts...

1 EINGEBEN UND FORMATIEREN VON DATEN MIT HILFE VON SHORTCUTS (TASTENKOMBINATIONEN)... 2. 1.1 Eingeben von Daten mit Hilfe von Shortcuts... Tastenkombinationen in Excel Seite - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 EINGEBEN UND FORMATIEREN VON DATEN MIT HILFE VON SHORTCUTS (TASTENKOMBINATIONEN)... 2 1.1 Eingeben von Daten mit Hilfe von s... 2 1.2 Arbeiten

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

Microsoft Word 2010. Serienbriefe. Microsoft Word 2010 - Serienbriefe

Microsoft Word 2010. Serienbriefe. Microsoft Word 2010 - Serienbriefe Microsoft Word 2010 Serienbriefe Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Elemente eines Serienbriefes...

Mehr

Erweitertes Kalkulationsfenster

Erweitertes Kalkulationsfenster Erweitertes Kalkulationsfenster Inhaltsverzeichnis 1. Bereich "Kalkulation" (Fokussierung: Ctrl-F2)... 3 2. Bereich "Kennzahlen"... 4 3. Bereich "Positionswerte"... 5 4. Bereich "Vorhandene Analysen" /

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

3. GLIEDERUNG. Aufgabe:

3. GLIEDERUNG. Aufgabe: 3. GLIEDERUNG Aufgabe: In der Praxis ist es für einen Ausdruck, der nicht alle Detaildaten enthält, häufig notwendig, Zeilen oder Spalten einer Tabelle auszublenden. Auch eine übersichtlichere Darstellung

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Open Office Impress. Artur Aschmoneit. Präsentation für erfahrene Nutzer. 23. April 2009

Open Office Impress. Artur Aschmoneit. Präsentation für erfahrene Nutzer. 23. April 2009 Artur Aschmoneit Open Office Impress Präsentation für erfahrene Nutzer 23. April 2009 Vorstellung des Seminars Thema: professionelle Techniken in Impress über Spielereien hinaus Unterschiede zu PP Ziel:

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 3 Datenaustausch Zum Austausch von Daten zwischen Word und anderen Programmen können Sie entweder über die Zwischenablage oder über Einfügen/Objekt

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen... 1 Texteingabe und einfache Korrekturen... 1 Einen Text erfassen... 1 Cursor im Text positionieren... 2 Mit der Maus... 2 Mit der Tastatur... 2 Zeichen

Mehr

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen Eigene Symbolleisten in Word erstellen Diese Anleitung beschreibt, wie man in Word eigene Symbolleisten erstellt und mit Schaltflächen füllt. Im zweiten Teil wird erklärt, wie man mit dem Makrorekorder

Mehr

Flexible und unflexible Textfelder

Flexible und unflexible Textfelder Tipp 3: Mit Textfeldern erzeugen Sie frei positionierbaren Text. Es gibt sie in zwei Varianten: flexibel und unflexibel. Ein flexibles Textfeld verbreitert sich automatisch mit der Textmenge oder Schriftgröße

Mehr

Textverarbeitung - Fragen. a. Damit die Rechtschreibung Ihre Tipp- und Rechtschreibfehler nicht rot markiert.

Textverarbeitung - Fragen. a. Damit die Rechtschreibung Ihre Tipp- und Rechtschreibfehler nicht rot markiert. 1. Was bewirkt der Zoom-Modus? a. Das Dokument wird vergrößert oder verkleinert gedruckt. b. Das Dokument wird am Bildschirm vergrößert oder verkleinert angezeigt. c. Der Schriftgrad des markierten Textes

Mehr

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten)

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) 1.1 Briefe Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) Hier können Sie beliebig viele Briefe zum Kunden erfassen

Mehr

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool So erstellen Sie Ihr erstes Etikett: Wählen Sie eine Vorlage aus. Klicken Sie dazu in der Auswahlliste auf die entsprechende Artikel-Nr. (Wie Sie eigene Vorlagen erstellen erfahren Sie auf Seite.) Klicken

Mehr