Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006"

Transkript

1 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

2 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers (1) Toolbar (Navigationsleiste): (2) Briefmarke (Übersicht): (3) Hauptfenster: (4) Anzeige- bzw. Bearbeitungsfenster: Wechsel zwischen Gesamtansicht mit Kachelraster und vorher gewählter Kachelansicht: Größe der Website an Browserfenster anpassen: Hilfe zum Webviewer Verkleinern, zurücksetzen, vergrößern der Ansicht im Hauptfenster (3): Übersichtsfenster ( Briefmarke ) Einstellen der Kachelanzahl in x- und y-richtung Einstellen des Seitenverhältnisses der Kachelanzahl Drehen des Dokumentes um 90, 180 und Ein- bzw. Ausblenden des Kachelrasters im Übersichtsfenster ("Briefmarke") Blättern im Mehrseitendokument Redlines Redlines ein-, ausblenden Redlines aktualisieren Anzeige der Redlines Blättern zwischen den Redlines: Redline auf dem Dokument anzeigen Liste aller Redlines öffnen, schließen Neues Redline anlegen: Neues Redline vom Typ Textmarker anlegen Redline beantworten: Redline auf "veraltet", "erledigt" setzen Darstellung der Redlines ändern: Optionen der Redlines einstellen: Aktivierung von Redlines über das Hauptfenster (3) /Wiedervorlagensystem /Wiedervorlagensystem öffnen Empfänger auswählen verfassen Wiedervorlage erzeugen/erstellen versenden Dokument aus der heraus öffnen Wiedervorlage öffnen und bearbeiten...27 Seite 2 von 28

3 Sollten Sie einige Funktionen des Webviewers nicht ausführen können, liegt das daran, dass Sie dazu nicht berechtigt sind. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Objektverwalter. Bei den Demo-Objekten ist das Anlegen von Redlines nicht erlaubt! 1 Aufbau und Funktion des Webviewers Übersicht: 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste): Über die Icons (Bilder) der Toolbar wird der Webviewer gesteuert. Hier eine kurze Übersicht, die genauen Funktionen werden unter "2 Funktionen der Toolbar" beschrieben: - geht zurück zur Dokumentenliste - blendet alle Redlines aus, Icon wechselt zu: - blendet alle Redlines ein - aktualisiert alle Redlines - öffnet eine Liste mit allen Redlines, Icon wechselt zu: - schließt die Liste wieder - Darstellung der Redlines (z.b. die Farbe der Pfeile und Pfeilspitzen) kann im Fenster (4) eingestellt werden, Icon wechselt zu: - Optionen der Redlines (z.b. die erledigten Redlines anzeigen lassen) können im Fenster (4) eingestellt werden, Icon wechselt zu: - schaltet die Aktivierung der Redlines frei, d.h. Redlines können jetzt angeklickt werden, die Inhalte werden dann in Fenster (4) angezeigt; Icon wechselt zu: - schaltet die Aktivierung wieder ab - öffnet die s bzw. Wiedervorlagen im Hauptfenster (3), Icon wechselt zu: - schließt die s bzw. Wiedervorlagen - zeigt das gesamte Dokument mit Kachelraster im Hauptfenster (3) an, Icon wechselt zu: - zeigt wieder den vorher gewählten Ausschnitt des Dokumentes ohne Kachelraster an - passt die Größe der Website an ihr Browserfenster an - öffnet die Hilfe zum Webviewer, wechselt zu: - schließt die Hilfe wieder Seite 3 von 28

4 - verkleinert die Ansicht im Hauptfenster (3) - zeigt die ursprüngliche Größe des Dokumentes im Hauptfenster (3) - vergrößert die Ansicht im Hauptfenster (3) 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht): In diesem Fenster wird, zur besseren Übersicht das gesamte Dokument im Kleinformat (Briefmarke) angezeigt. Weitere Funktionen (eine genaue Beschreibung finden Sie unter "3 Übersichtsfenster"): - Einstellen der Kachelanzahl in x- und y-richtung - Einstellen des Seitenverhältnisses der Kachelanzahl - Drehen des Dokumentes um 90, 180 und Ein- bzw. Ausblenden des Kachelrasters (in der "Briefmarke") - Blättern im Mehrseitendokument 1.3 (3) Hauptfenster: In diesem Fenster werden das Dokument in der Größe der Kacheleinstellung, die Redlineliste und die bzw. Wiedervorlagenliste angezeigt. 1.4 (4) Anzeige- bzw. Bearbeitungsfenster: Abhängig von der Auswahl in der Toolbar können in diesem Fenster z.b. Redlines angezeigt, beantwortet oder angelegt werden. 1.5 Wechsel zwischen Gesamtansicht mit Kachelraster und vorher gewählter Kachelansicht: Da es bei sehr großen Dokumenten in der Übersicht (Briefmarke, Fenster (2)) schwierig ist, einzelne Kacheln anzuklicken, kann mit (der Toolbar) das gesamte Dokument mit Kachelraster im Hauptfenster (3) eingeblendet werden. Beispiel: eine Landkarte in der Übersicht (Briefmarke): und in der Gesamtansicht mit Kachelraster: Seite 4 von 28

5 Die Kacheln sind deutlich größer und somit auch besser zu treffen. Die aktuelle Kachelauswahl ist rot umrandet. Mit einem Klick auf eine Kachel wird der neue Ausschnitt in der eingestellten Kachelauswahl dargestellt: Seite 5 von 28

6 - zeigt wieder den vorher gewählten Ausschnitt des Dokumentes ohne Kachelraster an. 1.6 Größe der Website an Browserfenster anpassen: mit dieser Funktion wird die Website automatisch an die Größe Ihres Browserfenster (Internet Explorer, Firefox, o.a.) angepasst. 1.7 Hilfe zum Webviewer öffnet die Hilfe zum Webviewer im Hauptfenster (3) - schließt die Hilfe wieder 1.8 Verkleinern, zurücksetzen, vergrößern der Ansicht im Hauptfenster (3): - verkleinert die Ansicht im Hauptfenster (3) - zeigt die ursprüngliche Größe des Dokumentes im Hauptfenster (3) - vergrößert die Ansicht im Hauptfenster (3) Beispiel: verkleinert: ursprüngliche Ansicht: vergrößert: Unter dem Verkleinern bzw. Vergrößern der Ansicht kann die Qualität des Dokumentes leiden (unscharf werden). Seite 6 von 28

7 2 Übersichtsfenster ( Briefmarke ) Überblick über die Funktionen des Übersichtsfensters: Die eingestellte Kachelauswahl ist auf der "Briefmarke" mit einem roten Rahmen gekennzeichnet. Dieser Bereich entspricht der Anzeige im Hauptfenster. Wird die Maus über einen Button geführt, erscheint ein Hinweis im Textanzeigefeld. 2.1 Einstellen der Kachelanzahl in x- und y-richtung Die Anzahl der im Hauptfenster angezeigten Kacheln wird über die horizontale und vertikale Buttonleiste gesteuert. Die größtmögliche Kachelanzahl in x- und y-richtung richtet sich nach der Größe des Dokumentes. Die maximale Anzahl in beide Richtungen ist auf 4 Kacheln beschränkt (Es werden nur ganze Kacheln angegeben.). In diesem Beispiel sind 3 Kacheln horizontal und 2 Kacheln vertikal möglich ("angefangene" Kacheln werden mit abgebildet). Eingestellt sind hier 2 Kacheln in x- und y-richtung. Zu erkennen an der roten Zahl der Buttons. Die Kacheln werden rot umrahmt (angefangene Kacheln werden mit einbezogen). Die Einstellung verändern - auf z.b. 3 Kacheln horizontal, 1 Kachel vertikal Klick auf in der horizontalen Buttonleiste (der Hinweis erscheint beim "Überfahren" mit der Maus), die neue Kachelanzahl wird eingestellt: Ein Klick auf der vertikalen Buttonleiste (der Hinweis erscheint beim "Überfahren" mit der Maus), die vertikale Kachelanzahl wird auf 1 gestellt: Seite 7 von 28

8 Ausschnitt positionieren: Der Hinweis wird eingeblendet, wenn die Maus über die "Briefmarke" bewegt wird. Zum Positionieren des Ausschnittes in eine Kachel des Kachelrasters klicken. Der Ausschnitt wird entsprechend positioniert: Angefangene Kacheln werden mit einbezogen, der aktuelle Ausschnitt wird rot umrahmt. 2.2 Einstellen des Seitenverhältnisses der Kachelanzahl Über die Buttonleiste kann mit einem Klick ein gleiches Seitenverhältnis der Kacheln in x- und y-richtung eingestellt werden. Die Anzahl richtet sich nach der Größe des Dokumentes. Die Anzeige ist auf max. 4:4 beschränkt. Beispiel: Seitenverhältnis: Ansicht: Seitenverhältnis: Ansicht: Seite 8 von 28

9 2.3 Drehen des Dokumentes um 90, 180 und 270 Sollte ein Dokument nicht in Leserichtung vorliegen, kann es über die rechte Buttonleiste gedreht werden. Die Drehung erfolgt im Uhrzeigersinn, die Gradzahl bezieht sich auf die ursprüngliche Ansicht. Wird die Maus über einen Button bewegt, erscheint der entsprechende Hinweis im Textfeld. Beispiel: ursprüngliche Ansicht: Drehung um 90 : Drehung um 180 : Drehung um 270 : (Bei Mehrseitendokumenten werden alle Seiten gedreht.) 2.4 Ein- bzw. Ausblenden des Kachelrasters im Übersichtsfenster ("Briefmarke") Mit dem Button in der linken oberen Ecke kann das Kachelraster in diesem Fenster ein- bzw. ausgeblendet werden. Bei großen Dokumenten (vielen Kacheln) ist die Übersicht mit eingeschaltetem Kachelraster kaum zu erkennen. Bei Mehrseitendokumenten ist diese Funktion nicht möglich. Seite 9 von 28

10 Beispiel - "Briefmarke" einer Karte mit und ohne Kachelraster: 2.5 Blättern im Mehrseitendokument Bei Mehrseitendokumenten ändern sich die Funktionen im Übersichtsfenster ("Breifmarke"): In der oberen Zeile wird die aktuelle Seite und die Gesamtseitenzahl eingeblendet. Die Seitenvorschau entspricht der Anzeige im Hauptfenster. Wird die Maus über einen Button geführt, erscheint ein Hinweis im Textanzeigefeld. anderen Dokumenten, es werden alle Seiten gedreht. Das Drehen von Mehrseitendokumenten funktioniert wie bei Blättern zwischen den Seiten über die Buttonleiste: Button: Funktion: Hinweis: geht direkt zur 1. Seite geht um eine Seite vor geht um eine Seite zurück geht direkt zur letzten Seite Die Seiten werden entsprechend im Hauptfenster angezeigt. Seite 10 von 28

11 3 Redlines Redline = digitales Schreiben auf ein Dokument (Anmerkungen, Fragen, Textmarker) 3.1 Redlines ein-, ausblenden Redlines sind ausgeblendet: Durch betätigen des Buttons angezeigt: in der Toolbar werden alle Redlines dieses Dokumentes Seite 11 von 28

12 und können hier gelesen, bearbeitet werden:. 3.2 Redlines aktualisieren Redlines sind nach dem Speichern für alle Beteiligte sichtbar. Über diesen Button Toolbar wird der aktuelle Stand abgerufen. der 3.3 Anzeige der Redlines Die Inhalte der Redlines werden im Fenster (4) angezeigt: Seite 12 von 28

13 3.3.1 Blättern zwischen den Redlines: Mit den Pfeilen kann zwischen den Redlines geblättert werden, die Inhalte werden im Fenster angezeigt. Wenn das Ende der Liste erreicht ist, wechselt die Farbe der Pfeile von schwarz auf grau. Beispiel: Für dieses Dokument gibt es 3 Redlines. Die Reihenfolge entspricht der Redlineliste: 1. Redline, die Pfeile für zurück sind grau (ohne Funktion): 2. Redline, alle Pfeile sind schwarz: letztes Redline, die Pfeile für weiter sind grau (ohne Funktion): Redline auf dem Dokument anzeigen Die Art der Redlinespitze (bzw. die Farbe beim Textmarker) ist als Button ausgelegt. Durch Betätigen dieses Buttons wird der Ausschnitt des Dokumentes mit dem Redline im Hauptfenster (3) eingeblendet. Beispiel: Sie wollen wissen, wo "die Stütze fehlt". Klicken Sie auf den Button, der die Redlinespitze (hier: Kreuz) anzeigt. Seite 13 von 28

14 Der Dokumentenausschnitt mit dem Redline wird angezeigt: Sollte das Dokument mit der eingestellten Kachelanzahl größer sein als Ihr Bildschirmformat, kann es sein, dass Sie zum Redline scrollen müssen. 3.4 Liste aller Redlines öffnen, schließen Mit öffnet sich eine Liste aller Redlines des aktuellen Dokumentes im Hauptfenster: Der Text des Redlines ist als Link ausgelegt. Bei Betätigung des Links wird das entsprechende Redline im Dokument anzeigt, die Liste der Redlines schließt sich wieder. Beispiel - Sie klicken auf den Link. Die Redlineliste schließt sich und das Dokument wird mit diesem Redline angezeigt: Seite 14 von 28

15 Sollte das Dokument mit der eingestellten Kachelanzahl größer sein als Ihr Bildschirmformat, kann es sein, dass Sie zum Redline scrollen müssen. Die Liste der Redlines kann auch über geschlossen werden. 3.5 Neues Redline anlegen: Mit legen Sie ein neues Redline an (dies ist nur möglich, wenn Sie bei diesem Objekt dazu berechtigt sind). Es öffnet sich: Redline Typ auswählen (Typ "Fehler" ist voreingestellt): Pfeil bewegen, die möglichen Typen werden angezeigt: die Maus über den blauen Auf den gewünschten Typ klicken, dieser erscheint dann vor dem blauen Pfeil: Seite 15 von 28

16 Spitze des Redlines festlegen ("Fadenkreuz" ist voreingestellt): blauen Pfeil bewegen, die möglichen Spitzen werden angezeigt: die Maus über den Auf die gewünschte Spitze klicken, die Auswahl erscheint vor dem blauen Pfeil. Text eingeben in das dafür vorgesehene Textfeld: Ist alles ausgewählt und eingegeben auf klicken, um das Redline auf dem Dokument zu platzieren. Die Menüleiste öffnet sich (der aktive Button ist weiß hinterlegt): Pfeil 1 setzen: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der Pfeil 1 platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt Pfeil 1 an die neue Stelle bis der Button oder gedrückt wird. Pfeil 2 setzen (Pfeil 2 muss nicht gesetzt werden): Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der Pfeil 2 platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt Pfeil 2 an die neue Stelle. Text platzieren: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an die der Text platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt den Text an die neue Stelle. Über werden. können die Einstellungen (Typ, Spitze) und der Text des Redlines geändert Mit wird das Redline an der zuletzt gewählten Stelle des Dokumentes gespeichert. Achtung: Nach dem Speichern ist ein Ändern des Redlines nicht mehr möglich! Noch nicht gespeicherte Redlines sind mit einem rosa Rahmen gekennzeichnet. Erst nach dem Speichern wird das Redline in den ausgewählten Farben angezeigt. noch nicht gespeichert, kann noch geändert werden: gespeichertes Redline, eine Änderung ist nicht mehr möglich: beendet das Redline, ohne zu speichern. Seite 16 von 28

17 3.6 Neues Redline vom Typ Textmarker anlegen Der Redline Typ Textmarker ist zum Markieren von Textstellen oder Dokumentflächen, ähnlich dem Gebrauch von herkömmlichen Textmarkerstiften. Der eingegebene Text der Textmarker wird nur im Texteingabefeld angezeigt und nicht wie beim üblichen Redline auf dem Dokument. Mit legen Sie ein neues Redline an (dies ist nur möglich, wenn Sie bei diesem Objekt dazu berechtigt sind). Es öffnet sich: Redline Typ Textmarker auswählen: die Maus über den blauen Pfeil bewegen und den Typ Textmarker auswählen. Farbe für den Textmarker festlegen: möglichen Farben werden angezeigt: die Maus über den blauen Pfeil bewegen, die gewünschte Farbe anklicken, die Auswahl erscheint vor dem blauen Pfeil:. Text eingeben in das dafür vorgesehene Textfeld: Auf klicken, um den Textmarker auf dem Dokument zu platzieren. Die Menüleiste öffnet sich (der aktive Button ist weiß hinterlegt): Textmarker werden als Viereck dargestellt, die Platzierung erfolgt über die beiden gegenüberliegenden Ecken 'links oben' und 'rechts unten'. Seite 17 von 28

18 Linke ober Ecke setzen: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der die linke obere Ecke platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt die Ecke an die neue Stelle bis der Button aktiviert wird. rechte untere Ecke setzen: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der die rechte unter Ecke platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt die Ecke an die neue Stelle. Über können die Einstellungen (Typ, Spitze bzw. Farbe) und der Text des Redlines geändert werden. Wird nach dem Platzieren der Ecken des Textmarkers der Redline Typ geändert, z.b. auf Bemerkung, wird diese Platzierung für die Pfeile 1 und 2 übernommen. Mit wird das Redline an der zuletzt gewählten Stelle des Dokumentes gespeichert. Achtung: Nach dem Speichern ist ein Ändern des Redlines nicht mehr möglich! Noch nicht gespeicherte Redlines sind mit einem rosa Rahmen gekennzeichnet. Erst nach dem Speichern wird das Redline in den ausgewählten Farben angezeigt. noch nicht gespeichert, kann noch geändert werden: gespeichertes Redline (Textmarker), eine Änderung ist nicht mehr möglich: beendet das Redline, ohne zu speichern. 3.7 Redline beantworten: Das Redline auswählen, auf das Sie antworten wollen. Seite 18 von 28

19 Ausgewählte Redlines (aktivierte Redlines) werden auf dem Dokument mit einem dicken roten Rahmen markiert: Antworttext eingeben und speichern nicht mehr geändert werden.. Achtung: nach dem Speichern kann die Antwort Das beantwortete Redline sieht dann so aus (das Icon zum Speichern ist weg): Im Dokument wird die Antwort eingeblendet: Zu jedem Redline kann nur eine Antwort gegeben werden. Seite 19 von 28

20 3.8 Redline auf "veraltet", "erledigt" setzen Nur der Verfasser des Redlines kann dieses auf "veraltet" oder "erledigt" setzen. Ist ein Redline erledigt oder überholt, kann es durch diese Funktion ausgeblendet werden (in der Grundeinstellung werden nur die aktuellen Redlines eingeblendet). Redline auswählen, das bearbeitet werden soll. Auf klicken, das Redline wird als erledigt abgelegt. Um dieses Redline zu sehen, muss in den Optionen die Anzeige für die erledigten Redlines aktiviert werden. Die erledigten Redlines werden besonders gekennzeichnet: vorher: erledigtes Redline: Entsprechend verfahren Sie, wenn Sie ein Redline auf veraltet setzen. Diese sehen dann so aus: Vorher: veraltetes Redline: 3.9 Darstellung der Redlines ändern: Über können die Farben der Pfeile aller Redlines verändert werden. Die eingestellte Farbe wird vor dem blauen Pfeil angezeigt, in diesem Beispiel die Farbe des Verfassers:. Die Maus über den blauen Pfeil bewegen, die möglichen Farben werden angezeigt: auf die gewünschte Farbe klicken. Seite 20 von 28

21 Die neue Farbe erscheint vor dem blauen Pfeil (hier schwarz). Mit speichern, die Pfeilfarbe der Redlines ändert sich. vorher: nachher: Solange das Fenster zum Bearbeiten der Darstellung der Redlines geöffnet (aktiv) ist, hat das Icon in der Toolbar einen weißen Hintergrund: Optionen der Redlines einstellen: öffnet die Optionen im Fenster (4). Über die Optionen wählen Sie aus, welche Redlines angezeigt werden. Somit kann die Anzahl der Redlines erweitert bzw. eingeschränkt werden. Die Einstellung der Optionen wirkt sich auch auf die Redlineliste aus. Voreingestellt ist die Anzeige aller aktuellen Redlines von allen Usern (Verfassern). Verfasser (User) auswählen: Alle User, die ein Redline angelegt oder beantwortet haben, werden in dieser Liste aufgeführt. Wenn Sie nur die Redlines eines bestimmten Users sehen wollen, diesen anklicken (er wird blau markiert) und mit speichern. Alle anderen Redlines werden ausgeblendet. Sie können auch mehrere User auswählen. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten: a) im Block: 1. User markieren, Taste gedrückt halten, 2. User anklicken - es werden alle User markiert, die zwischen dem 1. und 2. User liegen. b) einzelne User: 1. User markieren, Taste gedrückt halten, alle gewünschten User einzeln anklicken - es werden alle angeklickten User markiert. Mit werden alle User markiert. Seite 21 von 28

22 Hier einige Beispiele, wie sich die Auswahl der User auf die Redlineliste auswirkt (die Anzeige auf dem Dokument ändert sich entsprechend): ausgewählte User: Liste der Redlines: Art der Redlines auswählen: Es gibt 3 verschiedene Arten von Redlines: Aktuelle, Erledigte und Veraltete. Die gewünschte Art auswählen (es können auch mehrere oder alle gewählt werden) und mit speichern. Alle anderen Redlines werden ausgeblendet. Hier einige Beispiele, wie die Art der Redlines im Dokument dargestellt wird (die Redlineliste ändert sich entsprechend): Art der Redlines: Anzeige im Dokument: Solange das Fenster mit den Optionen der Redlines geöffnet ist, hat das Icon in der Toolbar einen weißen Hintergrund: Aktivierung von Redlines über das Hauptfenster (3) mit diesem Werkzeug ist es möglich, ein Redline auf dem Dokument zu aktivieren, d.h. der Inhalt des Redlines wird im Fenster (4) angezeigt und kann dort gelesen, bearbeitet werden. Beispiel: Ein Redline mit Antwort. Nur die Antwort ist zu sehen. Das gesamte Redline kann nur im Fenster (4) angesehen werden. Zum schnellen Anschauen, dieses Werkzeug Seite 22 von 28

23 aktivieren und auf die Pfeilspitze des Redlines klicken. Das Redline wird rot markiert (Umrandung und Pfeil) im Dokument dargestellt: Das aktivierte Redline kann dann im Fenster (4) angesehen werden: Solange dieses Werkzeug aktiv ist, hat das Icon in der Toolbar einen weißen Hintergrund:. 4 -/Wiedervorlagensystem Mit diesem System kann einem oder mehreren Beteiligten eine zugesendet werden, die sich speziell auf das aktuelle Dokument bezieht. Beispiel: Sie haben einen Fehler auf dem Dokument entdeckt und vermerkt (Redline erstellt). Sie wollen sicher gehen, dass die betroffenen Personen (Beteiligte) davon in Kenntnis gesetzt werden. Dann senden Sie diesen Beteiligten eine über das - /Wiedervorlagensystem, in der Sie auf den Fehler (das Redline) hinweisen. Der wird automatisch ein Link zu diesem Dokument hinzugefügt, damit der/die Empfänger direkt zum richtigen Dokument gelangen /Wiedervorlagensystem öffnen öffnet das -/Wiedervorlagensystem im Hauptfenster. Es werden alle Beteiligte dieses Objektes aufgelistet: Seite 23 von 28

24 Pro Seite werden maximal 20 Beteiligte aufgelistet. Sind es mehr, kann mit den Pfeilen weiter geblättert werden: 4.2 Empfänger auswählen Aus der Liste der Beteiligten einen oder mehrere Empänger auswählen mit einem Klick in das Kästchen am Anfang der jeweiligen Zeile. Ausgewählte Empfänger werden mit einem blauen Häkchen auf gelbem Hintergrund markiert. Seite 24 von 28

25 4.3 verfassen Sind alle ausgewählt, auf klicken. Jetzt können Sie die verfassen: In der oberen Tabelle (An Beteiligte/n) werden alle Empfänger aufgelistet. Haben Sie jemanden vergessen, gelangen Sie über wieder zur Liste zurück, weitere Empfänger auswählen und mit übernehmen. Seite 25 von 28

26 Beispiel für mehrere Empfänger: 4.4 Wiedervorlage erzeugen/erstellen Soll gleichzeitig eine Wiedervorlage angelegt werden, "Wiedervorlage erzeugen" ankreuzen und die Anzahl der Tage eingeben, in der diese zu erledigen ist: 4.5 versenden Ist alles ausgefüllt, die versenden: Hinweis erscheint: Empfängern wird die entsprechende Zahl angegeben:. Der. Bei mehreren. 4.6 Dokument aus der heraus öffnen Der bzw. die Empfänger erhalten eine mit folgenden Angaben: Der Empfänger kann nun über diesen Link das Dokument direkt im Webviewer öffnen (er wird automatisch eingeloggt): Seite 26 von 28

27 Wurde zur eine Wiedervorlage erzeugt, erscheint in der Toolbar dieses Symbol (blinkt). 4.7 Wiedervorlage öffnen und bearbeiten Ein Klick auf öffnet die Wiedervorlage mit den Angaben, was zu machen ist: Ein erneuter Klick auf schließt sie wieder. Ist das, was geschehen soll, erledigt, die Wiedervorlage wieder öffnen, was gemacht wurde oder wird in das Feld "das ist geschehen" eintragen und auf den Button "erledigt" klicken: Seite 27 von 28

28 Wiedervorlagen können nur vom Verfasser (Absender) und vom Empfänger eingesehen werden. Beide können jederzeit den Stand der Wiedervorlage einsehen, entweder im Webviewer oder im Center. Die Wiedervorlage kann auch über das Center bearbeitet werden. Seite 28 von 28

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text:

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Zu den Aufgaben 1 und 2: Als erstes markieren wir den Text den wir verändern wollen. Dazu benutzen wir die linke Maustaste. Wir positionieren den Mauszeiger

Mehr

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2016 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung... 3 Kundenauswahl... 3 Kunde hinzufügen...

Mehr

Funktionsbeschreibung Website-Generator

Funktionsbeschreibung Website-Generator Funktionsbeschreibung Website-Generator Website-Generator In Ihrem Privatbereich steht Ihnen ein eigener Websitegenerator zur Verfügung. Mit wenigen Klicks können Sie so eine eigene Website erstellen.

Mehr

Lehrer: Einschreibemethoden

Lehrer: Einschreibemethoden Lehrer: Einschreibemethoden Einschreibemethoden Für die Einschreibung in Ihren Kurs gibt es unterschiedliche Methoden. Sie können die Schüler über die Liste eingeschriebene Nutzer Ihrem Kurs zuweisen oder

Mehr

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2 4. Text ergänzen 3 5. Textgrösse ändern 3 6. Schriftart ändern 3 7. Textfarbe

Mehr

4.1 Wie bediene ich das Webportal?

4.1 Wie bediene ich das Webportal? 4.1 Wie bediene ich das Webportal? Die Bedienung ist durch ein Redaktionssystem sehr einfach möglich. Das Tutorial zeigt Ihnen wie Sie SMS-News und Top-News erstellen und veröffentlichen können. Schritt

Mehr

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ -

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - Version vom 02.02.2010 Inhaltsverzeichnis 1. KANN ICH BEI EINER EIGENEN LEKTION NACHTRÄGLICH NOCH NEUE LERNINHALTE ( WAS WURDE BEHANDELT? ) EINFÜGEN?...

Mehr

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager A.Ennenbach 01.08.2015 Tier Manager Inhalt Administrationsbereich Tiere auflisten & suchen Tier hinzufügen Tier bearbeiten (Status ändern, etc.) Administrationsbereich

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Kontakte Kontakte Seite 1 Kontakte Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU DEN KONTAKTEN 4 2. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 3. STAMMDATEN FÜR DIE KONTAKTE 4 4. ARBEITEN

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen. Bildergalerie einfügen Wenn Sie eine Vielzahl an Bildern zu einem Thema auf Ihre Homepage stellen möchten, steht Ihnen bei Schmetterling Quadra das Modul Bildergalerie zur Verfügung. Ihre Kunden können

Mehr

1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden.

1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden. Der Serienversand Was kann man mit der Maske Serienversand machen? 1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden. 2. Adressen auswählen,

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

Der Frosch als Vektorgrafik

Der Frosch als Vektorgrafik Der Frosch als Vektorgrafik Einen Frosch erstellen und dabei typische Arbeitsweisen in CorelDraw kennen lernen Den auf der Titelseite von Draw dargestellten Frosch wollen wir nun nach basteln. Die benötigten

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8 Outlook Mail-Grundlagen Posteingang Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zum Posteingang zu gelangen. Man kann links im Outlook-Fenster auf die Schaltfläche

Mehr

Einführungskurs MOODLE Themen:

Einführungskurs MOODLE Themen: Einführungskurs MOODLE Themen: Grundlegende Einstellungen Teilnehmer in einen Kurs einschreiben Konfiguration der Arbeitsunterlagen Konfiguration der Lernaktivitäten Die Einstellungen für einen Kurs erreichst

Mehr

MORE Profile. Pass- und Lizenzverwaltungssystem. Stand: 19.02.2014 MORE Projects GmbH

MORE Profile. Pass- und Lizenzverwaltungssystem. Stand: 19.02.2014 MORE Projects GmbH MORE Profile Pass- und Lizenzverwaltungssystem erstellt von: Thorsten Schumann erreichbar unter: thorsten.schumann@more-projects.de Stand: MORE Projects GmbH Einführung Die in More Profile integrierte

Mehr

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc In dieser kleinen Anleitung geht es nur darum, aus einer bestehenden Tabelle ein x-y-diagramm zu erzeugen. D.h. es müssen in der Tabelle mindestens zwei

Mehr

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu])

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) 3.7 Erstellen einer Collage Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) Dann Größe des Dokuments festlegen beispielsweise A4 (weitere

Mehr

Anleitung für die Formularbearbeitung

Anleitung für die Formularbearbeitung 1 Allgemeines Anleitung für die Formularbearbeitung Die hier hinterlegten Formulare sind mit der Version Adobe Acrobat 7.0 erstellt worden und im Adobe-PDF Format angelegt. Damit alle hinterlegten Funktionen

Mehr

Animationen erstellen

Animationen erstellen Animationen erstellen Unter Animation wird hier das Erscheinen oder Bewegen von Objekten Texten und Bildern verstanden Dazu wird zunächst eine neue Folie erstellt : Einfügen/ Neue Folie... Das Layout Aufzählung

Mehr

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Folgender Artikel soll veröffentlicht und mit dem Editor TinyMCE gestaltet werden: Eine große Überschrift Ein Foto Hier kommt viel Text. Hier kommt

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

Pflegeberichtseintrag erfassen. Inhalt. Frage: Antwort: 1. Voraussetzungen. Wie können (Pflege-) Berichtseinträge mit Vivendi Mobil erfasst werden?

Pflegeberichtseintrag erfassen. Inhalt. Frage: Antwort: 1. Voraussetzungen. Wie können (Pflege-) Berichtseinträge mit Vivendi Mobil erfasst werden? Connext GmbH Balhorner Feld 11 D-33106 Paderborn FON +49 5251 771-150 FAX +49 5251 771-350 hotline@connext.de www.connext.de Pflegeberichtseintrag erfassen Produkt(e): Vivendi Mobil Kategorie: Allgemein

Mehr

An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten

An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten Inhaltsverzeichnis Überblick...2 Überstunden erfassen...3 Einträge ändern und löschen...4 Eintragungen rückgängig machen...4 Mitarbeiterdaten...4 Einstellungen...4

Mehr

Ein Bild in den Text einfügen

Ein Bild in den Text einfügen Bild in einen Artikel einfügen Ein Bild in den Text einfügen Positioniert den Cursor an der Stelle im Text, egal ob bei einem Artikel oder einer WordPress-Seite, wo das Bild eingefügt werden soll. Hinter

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 kurt.stettler@hombi.ch

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 kurt.stettler@hombi.ch Bildergalerie erstellen mit Link in Navigation Seite 1 von 9 Inhalt Neue Gruppe erstellen ab Ziffer 1 Neue Textgruppe erstellen ab Ziffer 6 Neuen Artikeltext erstellen ab Ziffer 7 Neue Artikel-ID anlegen

Mehr

Kaiser edv-konzept, 2009. Inhaltsverzeichnis

Kaiser edv-konzept, 2009. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Objektarchiv 3 Programmstart 3 Objects-Hauptfenster 5 Projektgliederung 6 Archiv 8 Auftragsarchiv 9 Wordarchiv 10 Bildarchiv 11 Dateiarchiv 12 E-Mail-Archiv 13 Bestell-Archiv 14 Link-Archiv

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen.

Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen. Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen. Klicken Sie auf Neu anlegen, um Ihre neue Angebotseite zu erstellen..

Mehr

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Im ersten Beispiel gelernt, wie man einen Patienten aus der Datenbank aussucht oder falls er noch nicht in der Datenbank ist neu anlegt. Im dritten Beispiel haben

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Online Editor 3 3 4-7. Nachfolgend eine kurze Erklärung unseres Online Editors 4 5-6 6 6-7

Online Editor 3 3 4-7. Nachfolgend eine kurze Erklärung unseres Online Editors 4 5-6 6 6-7 AD Online Editor Mit unserem Online Editor haben Sie die Möglichkeit, ganz einfach ohne Vorkenntnisse, Ihr Produkt ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten und gegebenenfalls, jedes Jahr wieder neu zu bestellen

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Windows 8.1 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach

Mehr

Vorgehensweise bei Lastschriftverfahren

Vorgehensweise bei Lastschriftverfahren Vorgehensweise bei Lastschriftverfahren Voraussetzung hierfür sind nötige Einstellungen im ControlCenter. Sie finden dort unter Punkt 29 die Möglichkeit bis zu drei Banken für das Lastschriftverfahren

Mehr

Anzeige von eingescannten Rechnungen

Anzeige von eingescannten Rechnungen Anzeige von eingescannten Rechnungen Wenn Sie sich zu einer Eingangsrechnung die eingescannte Originalrechnung ansehen möchten, wählen Sie als ersten Schritt aus Ihrem Benutzermenü unter dem Kapitel Eingangsrechnung

Mehr

SRM - Ausschreibung (Lieferant)

SRM - Ausschreibung (Lieferant) Inhalt 0. Systemlandschaft 2 1. Benachrichtigung über neue Ausschreibungen 2 2. Anmeldung am Lieferantenportal 2 3. Ausschreibung bearbeiten 3 3.1 Übersicht über alle Ausschreibungen 3 3.2 Teilnahme avisieren

Mehr

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme OrgPublisher Benutzerhandbuch für browserübergreifende Diagramme Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Anzeigen der Lernprogramme für publizierte browserübergreifende Diagramme... 3 Suchen in einem

Mehr

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen BENUTZERHANDBUCH für www.tennis69.at Inhaltsverzeichnis Einleitung 1. Anmeldung 2. Rangliste ansehen 3. Platzreservierung 4. Forderungen anzeigen 5. Forderung eintragen 6. Mitgliederliste 7. Meine Nachrichten

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Email mit Anhang versenden 2 1.a Email vorbereiten und zweites Fenster (Tab) öffnen. 2 1. b. Bild im Internet suchen und speichern. 3 1.c. Bild als Anlage in Email einbinden

Mehr

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten.

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Wählen Sie hier den Anwalt aus. Nachdem Sie den Anwalt ausgewählt haben, öffnet

Mehr

Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG

Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG Inhalt 1.0 Einstellungen... 3 1.1 Grundeinstellungen... 3 2.0 Rechnungen erstellen und verwalten... 4 2.1 Rechnungen erstellen... 4 2.2 Rechnungen verwalten...

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel?

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? 3-8272-5838-3 Windows Me 2 Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? Wenn Sie unter Windows arbeiten (z.b. einen Brief schreiben, etwas ausdrucken oder ein Fenster öffnen), steckt letztendlich

Mehr

Password Depot für ios

Password Depot für ios Password Depot für ios Inhaltsverzeichnis Erste Schritte... 1 Kennwörterdatei erstellen... 1 Neue Einträge erstellen... 3 Einträge / Gruppen hinzufügen... 3 Einträge / Gruppen kopieren oder verschieben...

Mehr

Angaben zu einem Kontakt...1 So können Sie einen Kontakt erfassen...4 Was Sie mit einem Kontakt tun können...7

Angaben zu einem Kontakt...1 So können Sie einen Kontakt erfassen...4 Was Sie mit einem Kontakt tun können...7 Tutorial: Wie kann ich Kontakte erfassen In myfactory können Sie Kontakte erfassen. Unter einem Kontakt versteht man einen Datensatz, der sich auf eine Tätigkeit im Zusammenhang mit einer Adresse bezieht.

Mehr

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2010) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Quickreferenz V1.1. Frank Naumann Frank.naumann@jettenbach.de

Quickreferenz V1.1. Frank Naumann Frank.naumann@jettenbach.de Quickreferenz V1.1 Frank Naumann Frank.naumann@jettenbach.de Inhaltsverzeichnis 1 LOGIN... 3 2 DER ADMINBEREICH... 3 3 MODULE... 4 3.1 AKTUELLES... 5 3.2 BILDER... 6 3.2.1 Themen... 6 3.2.2 Upload... 6

Mehr

II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern

II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern Mit der Datensicherung können Ihre Schläge und die selbst erstellten Listen in einem speziellen Ordner gespeichert werden. Über die Funktion Daten

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines POP3 E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines POP3 E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013)

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013) MINDMAP HANDREICHUNG (Stand: August 2013) Seite 2, Mindmap Inhalt Eine Mindmap anlegen... 3 Einstellungen für die Mindmap... 3 Inhalte in der Mindmap voranlegen... 4 Inhalte in der Mindmap anlegen... 5

Mehr

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Allgemein Über dieses Web-Portal, können sich Tourismusbetriebe via Internet präsentieren, wobei jeder Betrieb seine Daten zu 100% selbst warten kann. Anfragen

Mehr

Anton Ochsenkühn. amac BUCH VERLAG. Ecxel 2016. für Mac. amac-buch Verlag

Anton Ochsenkühn. amac BUCH VERLAG. Ecxel 2016. für Mac. amac-buch Verlag Anton Ochsenkühn amac BUCH VERLAG Ecxel 2016 für Mac amac-buch Verlag 2 Word-Dokumentenkatalog! Zudem können unterhalb von Neu noch Zuletzt verwendet eingeblendet werden. Damit hat der Anwender einen sehr

Mehr

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Öffnen Sie mit Ihrem Browser die Seite: http://www.stadtmobil.de oder gehen Sie direkt über mein.stadtmobil.de. Rechts oben finden Sie den Kundenlogin. Wählen Sie

Mehr

Termin-Tool Administrator-Leitfaden

Termin-Tool Administrator-Leitfaden Termin-Tool Administrator-Leitfaden Einleitung Damit Vermittler ihren Messebesuch besser planen und schon im Voraus einen Termin an Ihrem Stand vereinbaren können, gibt es seit zwei Jahren das kostenfreie

Mehr

HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein.

HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein. HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein. World4You Internet Services GmbH Hafenstraße 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com www.world4you.com INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt Loggen Sie sich mit Ihren Anmeldedaten, die Sie von GIMA erhalten haben, in das Bestellsystem ein. Sollten Sie noch keine Anmeldedaten haben und Für

Mehr

Fotostammtisch-Schaumburg

Fotostammtisch-Schaumburg Der Anfang zur Benutzung der Web Seite! Alles ums Anmelden und Registrieren 1. Startseite 2. Registrieren 2.1 Registrieren als Mitglied unser Stammtischseite Wie im Bild markiert jetzt auf das Rote Register

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Kurzanleitung Webmail Verteiler

Kurzanleitung Webmail Verteiler Kurzanleitung Webmail Verteiler VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Einrichtung und Verwendung eines E-Mail-Verteilers in der Webmail-Oberfläche...1 Einloggen

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten.

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Diese soll Sie beim Einstieg in die neue Software begleiten und

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

Fidbox App. Version 3.1. für ios und Android. Anforderungen für Android: Bluetooth 4 und Android Version 4.1 oder neuer

Fidbox App. Version 3.1. für ios und Android. Anforderungen für Android: Bluetooth 4 und Android Version 4.1 oder neuer Fidbox App Version 3.1 für ios und Android Anforderungen für Android: Bluetooth 4 und Android Version 4.1 oder neuer Anforderungen für Apple ios: Bluetooth 4 und ios Version 7.0 oder neuer Die neue Exportfunktion

Mehr

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

Kapitel 1: Betriebssystem IX. W indows Explorer und der Arbeitsplatz Teil 2

Kapitel 1: Betriebssystem IX. W indows Explorer und der Arbeitsplatz Teil 2 1.0 Die Darstellung im Explorer, Arbeitsplatz bzw. Eigene Dateien ändern bzw. einstellen Gegenüber den Betriebssystemen Windows 98 / NT / 2000 hat sich die Darstellung des Explorers in den Betriebssystemen

Mehr

Icon Schritt für Schritt

Icon Schritt für Schritt Icon Schritt für Schritt Legende: Grauer Text Roter Text Blauer Text = wird nicht animiert = Interaktion des Users = Reaktion der Software Ablauf Programm öffnen - Programm öffnet sich - Ein Startscreen

Mehr

Der Kalender im ipad

Der Kalender im ipad Der Kalender im ipad Wir haben im ipad, dem ipod Touch und dem iphone, sowie auf dem PC in der Cloud einen Kalender. Die App ist voreingestellt, man braucht sie nicht laden. So macht es das ipad leicht,

Mehr

Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden

Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Seite einzurichten, wir fangen mit der normalen Version an, Seite einrichten auf Format A5 Wählen Sie zunächst Datei Seite einrichten,

Mehr

inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id

inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id Inhaltsverzeichnis inviu routes... 1 Installation und Erstellung einer ENAiKOON id... 1 1 Installation... 1 2 Start der App... 1 3 inviu routes

Mehr

Eingangsseite Umwelt-online

Eingangsseite Umwelt-online Mit dem Erwerb einer Lizenz haben Sie die Möglichkeit, sich ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Kataster zu erstellen. Die Funktionen dieses Rechtskataster wird nachstehend erläutert. Eingangsseite Umwelt-online

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Anwendungshinweise zur Anwendung der Soziometrie

Anwendungshinweise zur Anwendung der Soziometrie Anwendungshinweise zur Anwendung der Soziometrie Einführung Die Soziometrie ist ein Verfahren, welches sich besonders gut dafür eignet, Beziehungen zwischen Mitgliedern einer Gruppe darzustellen. Das Verfahren

Mehr

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten.

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten. Personenverzeichnis Ab dem Wintersemester 2009/2010 wird das Personenverzeichnis für jeden Mitarbeiter / jede Mitarbeiterin mit einer Kennung zur Nutzung zentraler Dienste über das LSF-Portal druckbar

Mehr

Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam

Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam 1 E-Dokumente Einfach, sicher und umweltfreundlich Profitieren Sie von der Dienstleistung «e-dokumente»! Mit wenigen Mausklicks gelangen Sie so zu Ihren Bankdokumenten.

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

Wie melde ich meinen Verein bei BOOKANDPLAY an?

Wie melde ich meinen Verein bei BOOKANDPLAY an? Wie melde ich meinen Verein bei BOOKANDPLAY an? Geben Sie in Ihrem Internet-Browser (bitte benutzen Sie immer Mozilla Firefox) als Adresse www.bookandplay.de ein. Anmerkung: Wir empfehlen Ihnen auch allgemein

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

Inhalt. 1 FAQ zum Geoportal Kamenz

Inhalt. 1 FAQ zum Geoportal Kamenz 1 FAQ zum Geoportal Kamenz Inhalt Sachdatenabfrage... 2 Layerfunktionalitäten... 3 Transparenz... 3 Zoom auf die Ausdehnung... 3 Suchfunktionen... 4 Flurstücksuche... 4 Themensuche... 4 Drucken... 6 Anzeige

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen. Mediathek Die Mediathek von Schmetterling Quadra ist Ihr Speicherort für sämtliche Bilder und PDF-Dateien, die Sie auf Ihrer Homepage verwenden. In Ihrer Mediathek können Sie alle Dateien in Ordner ablegen,

Mehr

Schuljahreswechsel im Schul-Webportal

Schuljahreswechsel im Schul-Webportal Schuljahreswechsel im Schul-Webportal Seite 1 von 8 Schuljahreswechsel im Schul-Webportal Ablauf Übersicht: Schritte 1 bis 10: Schritte 11 bis 16: Schritte 17 bis 20: Vorbereitung des Schuljahreswechsels

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf.

Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf. Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf.de Einloggen in den Account Öffnen Sie die Seite http://ihrefirma.tramino.de

Mehr

PDF-Dateien erstellen mit edocprinter PDF Pro

PDF-Dateien erstellen mit edocprinter PDF Pro AT.014, Version 1.4 02.04.2013 Kurzanleitung PDF-Dateien erstellen mit edocprinter PDF Pro Zur einfachen Erstellung von PDF-Dateien steht den Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung das Programm edocprinter

Mehr

Workflows verwalten. Tipps & Tricks

Workflows verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Grundlegende Informationen 3 2. Workflows / Genehmigungsprofile verwalten 2.1 Erstes Genehmigungsprofil einrichten 5 2.2 Zweites Genehmigungsprofil einrichten 11 2.3 Workflow

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

Auktionen erstellen und verwalten mit dem GV Büro System und der Justiz Auktion

Auktionen erstellen und verwalten mit dem GV Büro System und der Justiz Auktion Auktionen erstellen und verwalten mit dem GV Büro System und der Justiz Auktion Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de

Mehr

Das PC-Topp.NET Abfall-Terminal

Das PC-Topp.NET Abfall-Terminal 1 Das PC-Topp.NET Abfall-Terminal Inhalt 1. Das User-Interface 2 WPA-Ansicht 2 Ablage H 4 Ansicht Ablage B 5 2. Anwendung des Abfall-Terminals 5 1. Abfall eingeben 5 2. Etikett drucken 8 wasteterminal

Mehr

Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx

Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx Diese Anleitung dokumentiert die wichtigsten Schritte bei der Einwahl in das Uniserv Webinar und gibt nützliche Tipps. Sollen Sie Probleme mit der Einwahl

Mehr

Irfan Skiljan = Autor von Irfan View, Bosnier, Studium in Wien Irfan View = kostenloser Bildbetrachter für private Nutzer u.

Irfan Skiljan = Autor von Irfan View, Bosnier, Studium in Wien Irfan View = kostenloser Bildbetrachter für private Nutzer u. IRFAN VIEW Download Adresse http://www.irfanview.com oder de http://irfanview.tuwien.ac.at WER oder WAS ist IRFAN VIEW? Irfan Skiljan = Autor von Irfan View, Bosnier, Studium in Wien Irfan View = kostenloser

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

1) Über den Button BILDER HINZUFÜGEN. Bilder können auf drei verschiedene Arten in EDI-Real hochgeladen werden: Durch Klicken auf BILDER HINZUFÜGEN

1) Über den Button BILDER HINZUFÜGEN. Bilder können auf drei verschiedene Arten in EDI-Real hochgeladen werden: Durch Klicken auf BILDER HINZUFÜGEN Bilder I. Hinzufügen, Bearbeiten und Verwalten Optimale Präsentation des Objektes Beliebig viele Bilder können ins Netz gestellt werden Die Bilder können an alle Plattformen und in die Dokumente (z.b.

Mehr