Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006"

Transkript

1 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

2 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers (1) Toolbar (Navigationsleiste): (2) Briefmarke (Übersicht): (3) Hauptfenster: (4) Anzeige- bzw. Bearbeitungsfenster: Wechsel zwischen Gesamtansicht mit Kachelraster und vorher gewählter Kachelansicht: Größe der Website an Browserfenster anpassen: Hilfe zum Webviewer Verkleinern, zurücksetzen, vergrößern der Ansicht im Hauptfenster (3): Übersichtsfenster ( Briefmarke ) Einstellen der Kachelanzahl in x- und y-richtung Einstellen des Seitenverhältnisses der Kachelanzahl Drehen des Dokumentes um 90, 180 und Ein- bzw. Ausblenden des Kachelrasters im Übersichtsfenster ("Briefmarke") Blättern im Mehrseitendokument Redlines Redlines ein-, ausblenden Redlines aktualisieren Anzeige der Redlines Blättern zwischen den Redlines: Redline auf dem Dokument anzeigen Liste aller Redlines öffnen, schließen Neues Redline anlegen: Neues Redline vom Typ Textmarker anlegen Redline beantworten: Redline auf "veraltet", "erledigt" setzen Darstellung der Redlines ändern: Optionen der Redlines einstellen: Aktivierung von Redlines über das Hauptfenster (3) /Wiedervorlagensystem /Wiedervorlagensystem öffnen Empfänger auswählen verfassen Wiedervorlage erzeugen/erstellen versenden Dokument aus der heraus öffnen Wiedervorlage öffnen und bearbeiten...27 Seite 2 von 28

3 Sollten Sie einige Funktionen des Webviewers nicht ausführen können, liegt das daran, dass Sie dazu nicht berechtigt sind. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Objektverwalter. Bei den Demo-Objekten ist das Anlegen von Redlines nicht erlaubt! 1 Aufbau und Funktion des Webviewers Übersicht: 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste): Über die Icons (Bilder) der Toolbar wird der Webviewer gesteuert. Hier eine kurze Übersicht, die genauen Funktionen werden unter "2 Funktionen der Toolbar" beschrieben: - geht zurück zur Dokumentenliste - blendet alle Redlines aus, Icon wechselt zu: - blendet alle Redlines ein - aktualisiert alle Redlines - öffnet eine Liste mit allen Redlines, Icon wechselt zu: - schließt die Liste wieder - Darstellung der Redlines (z.b. die Farbe der Pfeile und Pfeilspitzen) kann im Fenster (4) eingestellt werden, Icon wechselt zu: - Optionen der Redlines (z.b. die erledigten Redlines anzeigen lassen) können im Fenster (4) eingestellt werden, Icon wechselt zu: - schaltet die Aktivierung der Redlines frei, d.h. Redlines können jetzt angeklickt werden, die Inhalte werden dann in Fenster (4) angezeigt; Icon wechselt zu: - schaltet die Aktivierung wieder ab - öffnet die s bzw. Wiedervorlagen im Hauptfenster (3), Icon wechselt zu: - schließt die s bzw. Wiedervorlagen - zeigt das gesamte Dokument mit Kachelraster im Hauptfenster (3) an, Icon wechselt zu: - zeigt wieder den vorher gewählten Ausschnitt des Dokumentes ohne Kachelraster an - passt die Größe der Website an ihr Browserfenster an - öffnet die Hilfe zum Webviewer, wechselt zu: - schließt die Hilfe wieder Seite 3 von 28

4 - verkleinert die Ansicht im Hauptfenster (3) - zeigt die ursprüngliche Größe des Dokumentes im Hauptfenster (3) - vergrößert die Ansicht im Hauptfenster (3) 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht): In diesem Fenster wird, zur besseren Übersicht das gesamte Dokument im Kleinformat (Briefmarke) angezeigt. Weitere Funktionen (eine genaue Beschreibung finden Sie unter "3 Übersichtsfenster"): - Einstellen der Kachelanzahl in x- und y-richtung - Einstellen des Seitenverhältnisses der Kachelanzahl - Drehen des Dokumentes um 90, 180 und Ein- bzw. Ausblenden des Kachelrasters (in der "Briefmarke") - Blättern im Mehrseitendokument 1.3 (3) Hauptfenster: In diesem Fenster werden das Dokument in der Größe der Kacheleinstellung, die Redlineliste und die bzw. Wiedervorlagenliste angezeigt. 1.4 (4) Anzeige- bzw. Bearbeitungsfenster: Abhängig von der Auswahl in der Toolbar können in diesem Fenster z.b. Redlines angezeigt, beantwortet oder angelegt werden. 1.5 Wechsel zwischen Gesamtansicht mit Kachelraster und vorher gewählter Kachelansicht: Da es bei sehr großen Dokumenten in der Übersicht (Briefmarke, Fenster (2)) schwierig ist, einzelne Kacheln anzuklicken, kann mit (der Toolbar) das gesamte Dokument mit Kachelraster im Hauptfenster (3) eingeblendet werden. Beispiel: eine Landkarte in der Übersicht (Briefmarke): und in der Gesamtansicht mit Kachelraster: Seite 4 von 28

5 Die Kacheln sind deutlich größer und somit auch besser zu treffen. Die aktuelle Kachelauswahl ist rot umrandet. Mit einem Klick auf eine Kachel wird der neue Ausschnitt in der eingestellten Kachelauswahl dargestellt: Seite 5 von 28

6 - zeigt wieder den vorher gewählten Ausschnitt des Dokumentes ohne Kachelraster an. 1.6 Größe der Website an Browserfenster anpassen: mit dieser Funktion wird die Website automatisch an die Größe Ihres Browserfenster (Internet Explorer, Firefox, o.a.) angepasst. 1.7 Hilfe zum Webviewer öffnet die Hilfe zum Webviewer im Hauptfenster (3) - schließt die Hilfe wieder 1.8 Verkleinern, zurücksetzen, vergrößern der Ansicht im Hauptfenster (3): - verkleinert die Ansicht im Hauptfenster (3) - zeigt die ursprüngliche Größe des Dokumentes im Hauptfenster (3) - vergrößert die Ansicht im Hauptfenster (3) Beispiel: verkleinert: ursprüngliche Ansicht: vergrößert: Unter dem Verkleinern bzw. Vergrößern der Ansicht kann die Qualität des Dokumentes leiden (unscharf werden). Seite 6 von 28

7 2 Übersichtsfenster ( Briefmarke ) Überblick über die Funktionen des Übersichtsfensters: Die eingestellte Kachelauswahl ist auf der "Briefmarke" mit einem roten Rahmen gekennzeichnet. Dieser Bereich entspricht der Anzeige im Hauptfenster. Wird die Maus über einen Button geführt, erscheint ein Hinweis im Textanzeigefeld. 2.1 Einstellen der Kachelanzahl in x- und y-richtung Die Anzahl der im Hauptfenster angezeigten Kacheln wird über die horizontale und vertikale Buttonleiste gesteuert. Die größtmögliche Kachelanzahl in x- und y-richtung richtet sich nach der Größe des Dokumentes. Die maximale Anzahl in beide Richtungen ist auf 4 Kacheln beschränkt (Es werden nur ganze Kacheln angegeben.). In diesem Beispiel sind 3 Kacheln horizontal und 2 Kacheln vertikal möglich ("angefangene" Kacheln werden mit abgebildet). Eingestellt sind hier 2 Kacheln in x- und y-richtung. Zu erkennen an der roten Zahl der Buttons. Die Kacheln werden rot umrahmt (angefangene Kacheln werden mit einbezogen). Die Einstellung verändern - auf z.b. 3 Kacheln horizontal, 1 Kachel vertikal Klick auf in der horizontalen Buttonleiste (der Hinweis erscheint beim "Überfahren" mit der Maus), die neue Kachelanzahl wird eingestellt: Ein Klick auf der vertikalen Buttonleiste (der Hinweis erscheint beim "Überfahren" mit der Maus), die vertikale Kachelanzahl wird auf 1 gestellt: Seite 7 von 28

8 Ausschnitt positionieren: Der Hinweis wird eingeblendet, wenn die Maus über die "Briefmarke" bewegt wird. Zum Positionieren des Ausschnittes in eine Kachel des Kachelrasters klicken. Der Ausschnitt wird entsprechend positioniert: Angefangene Kacheln werden mit einbezogen, der aktuelle Ausschnitt wird rot umrahmt. 2.2 Einstellen des Seitenverhältnisses der Kachelanzahl Über die Buttonleiste kann mit einem Klick ein gleiches Seitenverhältnis der Kacheln in x- und y-richtung eingestellt werden. Die Anzahl richtet sich nach der Größe des Dokumentes. Die Anzeige ist auf max. 4:4 beschränkt. Beispiel: Seitenverhältnis: Ansicht: Seitenverhältnis: Ansicht: Seite 8 von 28

9 2.3 Drehen des Dokumentes um 90, 180 und 270 Sollte ein Dokument nicht in Leserichtung vorliegen, kann es über die rechte Buttonleiste gedreht werden. Die Drehung erfolgt im Uhrzeigersinn, die Gradzahl bezieht sich auf die ursprüngliche Ansicht. Wird die Maus über einen Button bewegt, erscheint der entsprechende Hinweis im Textfeld. Beispiel: ursprüngliche Ansicht: Drehung um 90 : Drehung um 180 : Drehung um 270 : (Bei Mehrseitendokumenten werden alle Seiten gedreht.) 2.4 Ein- bzw. Ausblenden des Kachelrasters im Übersichtsfenster ("Briefmarke") Mit dem Button in der linken oberen Ecke kann das Kachelraster in diesem Fenster ein- bzw. ausgeblendet werden. Bei großen Dokumenten (vielen Kacheln) ist die Übersicht mit eingeschaltetem Kachelraster kaum zu erkennen. Bei Mehrseitendokumenten ist diese Funktion nicht möglich. Seite 9 von 28

10 Beispiel - "Briefmarke" einer Karte mit und ohne Kachelraster: 2.5 Blättern im Mehrseitendokument Bei Mehrseitendokumenten ändern sich die Funktionen im Übersichtsfenster ("Breifmarke"): In der oberen Zeile wird die aktuelle Seite und die Gesamtseitenzahl eingeblendet. Die Seitenvorschau entspricht der Anzeige im Hauptfenster. Wird die Maus über einen Button geführt, erscheint ein Hinweis im Textanzeigefeld. anderen Dokumenten, es werden alle Seiten gedreht. Das Drehen von Mehrseitendokumenten funktioniert wie bei Blättern zwischen den Seiten über die Buttonleiste: Button: Funktion: Hinweis: geht direkt zur 1. Seite geht um eine Seite vor geht um eine Seite zurück geht direkt zur letzten Seite Die Seiten werden entsprechend im Hauptfenster angezeigt. Seite 10 von 28

11 3 Redlines Redline = digitales Schreiben auf ein Dokument (Anmerkungen, Fragen, Textmarker) 3.1 Redlines ein-, ausblenden Redlines sind ausgeblendet: Durch betätigen des Buttons angezeigt: in der Toolbar werden alle Redlines dieses Dokumentes Seite 11 von 28

12 und können hier gelesen, bearbeitet werden:. 3.2 Redlines aktualisieren Redlines sind nach dem Speichern für alle Beteiligte sichtbar. Über diesen Button Toolbar wird der aktuelle Stand abgerufen. der 3.3 Anzeige der Redlines Die Inhalte der Redlines werden im Fenster (4) angezeigt: Seite 12 von 28

13 3.3.1 Blättern zwischen den Redlines: Mit den Pfeilen kann zwischen den Redlines geblättert werden, die Inhalte werden im Fenster angezeigt. Wenn das Ende der Liste erreicht ist, wechselt die Farbe der Pfeile von schwarz auf grau. Beispiel: Für dieses Dokument gibt es 3 Redlines. Die Reihenfolge entspricht der Redlineliste: 1. Redline, die Pfeile für zurück sind grau (ohne Funktion): 2. Redline, alle Pfeile sind schwarz: letztes Redline, die Pfeile für weiter sind grau (ohne Funktion): Redline auf dem Dokument anzeigen Die Art der Redlinespitze (bzw. die Farbe beim Textmarker) ist als Button ausgelegt. Durch Betätigen dieses Buttons wird der Ausschnitt des Dokumentes mit dem Redline im Hauptfenster (3) eingeblendet. Beispiel: Sie wollen wissen, wo "die Stütze fehlt". Klicken Sie auf den Button, der die Redlinespitze (hier: Kreuz) anzeigt. Seite 13 von 28

14 Der Dokumentenausschnitt mit dem Redline wird angezeigt: Sollte das Dokument mit der eingestellten Kachelanzahl größer sein als Ihr Bildschirmformat, kann es sein, dass Sie zum Redline scrollen müssen. 3.4 Liste aller Redlines öffnen, schließen Mit öffnet sich eine Liste aller Redlines des aktuellen Dokumentes im Hauptfenster: Der Text des Redlines ist als Link ausgelegt. Bei Betätigung des Links wird das entsprechende Redline im Dokument anzeigt, die Liste der Redlines schließt sich wieder. Beispiel - Sie klicken auf den Link. Die Redlineliste schließt sich und das Dokument wird mit diesem Redline angezeigt: Seite 14 von 28

15 Sollte das Dokument mit der eingestellten Kachelanzahl größer sein als Ihr Bildschirmformat, kann es sein, dass Sie zum Redline scrollen müssen. Die Liste der Redlines kann auch über geschlossen werden. 3.5 Neues Redline anlegen: Mit legen Sie ein neues Redline an (dies ist nur möglich, wenn Sie bei diesem Objekt dazu berechtigt sind). Es öffnet sich: Redline Typ auswählen (Typ "Fehler" ist voreingestellt): Pfeil bewegen, die möglichen Typen werden angezeigt: die Maus über den blauen Auf den gewünschten Typ klicken, dieser erscheint dann vor dem blauen Pfeil: Seite 15 von 28

16 Spitze des Redlines festlegen ("Fadenkreuz" ist voreingestellt): blauen Pfeil bewegen, die möglichen Spitzen werden angezeigt: die Maus über den Auf die gewünschte Spitze klicken, die Auswahl erscheint vor dem blauen Pfeil. Text eingeben in das dafür vorgesehene Textfeld: Ist alles ausgewählt und eingegeben auf klicken, um das Redline auf dem Dokument zu platzieren. Die Menüleiste öffnet sich (der aktive Button ist weiß hinterlegt): Pfeil 1 setzen: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der Pfeil 1 platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt Pfeil 1 an die neue Stelle bis der Button oder gedrückt wird. Pfeil 2 setzen (Pfeil 2 muss nicht gesetzt werden): Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der Pfeil 2 platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt Pfeil 2 an die neue Stelle. Text platzieren: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an die der Text platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt den Text an die neue Stelle. Über werden. können die Einstellungen (Typ, Spitze) und der Text des Redlines geändert Mit wird das Redline an der zuletzt gewählten Stelle des Dokumentes gespeichert. Achtung: Nach dem Speichern ist ein Ändern des Redlines nicht mehr möglich! Noch nicht gespeicherte Redlines sind mit einem rosa Rahmen gekennzeichnet. Erst nach dem Speichern wird das Redline in den ausgewählten Farben angezeigt. noch nicht gespeichert, kann noch geändert werden: gespeichertes Redline, eine Änderung ist nicht mehr möglich: beendet das Redline, ohne zu speichern. Seite 16 von 28

17 3.6 Neues Redline vom Typ Textmarker anlegen Der Redline Typ Textmarker ist zum Markieren von Textstellen oder Dokumentflächen, ähnlich dem Gebrauch von herkömmlichen Textmarkerstiften. Der eingegebene Text der Textmarker wird nur im Texteingabefeld angezeigt und nicht wie beim üblichen Redline auf dem Dokument. Mit legen Sie ein neues Redline an (dies ist nur möglich, wenn Sie bei diesem Objekt dazu berechtigt sind). Es öffnet sich: Redline Typ Textmarker auswählen: die Maus über den blauen Pfeil bewegen und den Typ Textmarker auswählen. Farbe für den Textmarker festlegen: möglichen Farben werden angezeigt: die Maus über den blauen Pfeil bewegen, die gewünschte Farbe anklicken, die Auswahl erscheint vor dem blauen Pfeil:. Text eingeben in das dafür vorgesehene Textfeld: Auf klicken, um den Textmarker auf dem Dokument zu platzieren. Die Menüleiste öffnet sich (der aktive Button ist weiß hinterlegt): Textmarker werden als Viereck dargestellt, die Platzierung erfolgt über die beiden gegenüberliegenden Ecken 'links oben' und 'rechts unten'. Seite 17 von 28

18 Linke ober Ecke setzen: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der die linke obere Ecke platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt die Ecke an die neue Stelle bis der Button aktiviert wird. rechte untere Ecke setzen: Button aktivieren und auf die Stelle des Dokumentes klicken, an der die rechte unter Ecke platziert werden soll. Erneutes Klicken versetzt die Ecke an die neue Stelle. Über können die Einstellungen (Typ, Spitze bzw. Farbe) und der Text des Redlines geändert werden. Wird nach dem Platzieren der Ecken des Textmarkers der Redline Typ geändert, z.b. auf Bemerkung, wird diese Platzierung für die Pfeile 1 und 2 übernommen. Mit wird das Redline an der zuletzt gewählten Stelle des Dokumentes gespeichert. Achtung: Nach dem Speichern ist ein Ändern des Redlines nicht mehr möglich! Noch nicht gespeicherte Redlines sind mit einem rosa Rahmen gekennzeichnet. Erst nach dem Speichern wird das Redline in den ausgewählten Farben angezeigt. noch nicht gespeichert, kann noch geändert werden: gespeichertes Redline (Textmarker), eine Änderung ist nicht mehr möglich: beendet das Redline, ohne zu speichern. 3.7 Redline beantworten: Das Redline auswählen, auf das Sie antworten wollen. Seite 18 von 28

19 Ausgewählte Redlines (aktivierte Redlines) werden auf dem Dokument mit einem dicken roten Rahmen markiert: Antworttext eingeben und speichern nicht mehr geändert werden.. Achtung: nach dem Speichern kann die Antwort Das beantwortete Redline sieht dann so aus (das Icon zum Speichern ist weg): Im Dokument wird die Antwort eingeblendet: Zu jedem Redline kann nur eine Antwort gegeben werden. Seite 19 von 28

20 3.8 Redline auf "veraltet", "erledigt" setzen Nur der Verfasser des Redlines kann dieses auf "veraltet" oder "erledigt" setzen. Ist ein Redline erledigt oder überholt, kann es durch diese Funktion ausgeblendet werden (in der Grundeinstellung werden nur die aktuellen Redlines eingeblendet). Redline auswählen, das bearbeitet werden soll. Auf klicken, das Redline wird als erledigt abgelegt. Um dieses Redline zu sehen, muss in den Optionen die Anzeige für die erledigten Redlines aktiviert werden. Die erledigten Redlines werden besonders gekennzeichnet: vorher: erledigtes Redline: Entsprechend verfahren Sie, wenn Sie ein Redline auf veraltet setzen. Diese sehen dann so aus: Vorher: veraltetes Redline: 3.9 Darstellung der Redlines ändern: Über können die Farben der Pfeile aller Redlines verändert werden. Die eingestellte Farbe wird vor dem blauen Pfeil angezeigt, in diesem Beispiel die Farbe des Verfassers:. Die Maus über den blauen Pfeil bewegen, die möglichen Farben werden angezeigt: auf die gewünschte Farbe klicken. Seite 20 von 28

21 Die neue Farbe erscheint vor dem blauen Pfeil (hier schwarz). Mit speichern, die Pfeilfarbe der Redlines ändert sich. vorher: nachher: Solange das Fenster zum Bearbeiten der Darstellung der Redlines geöffnet (aktiv) ist, hat das Icon in der Toolbar einen weißen Hintergrund: Optionen der Redlines einstellen: öffnet die Optionen im Fenster (4). Über die Optionen wählen Sie aus, welche Redlines angezeigt werden. Somit kann die Anzahl der Redlines erweitert bzw. eingeschränkt werden. Die Einstellung der Optionen wirkt sich auch auf die Redlineliste aus. Voreingestellt ist die Anzeige aller aktuellen Redlines von allen Usern (Verfassern). Verfasser (User) auswählen: Alle User, die ein Redline angelegt oder beantwortet haben, werden in dieser Liste aufgeführt. Wenn Sie nur die Redlines eines bestimmten Users sehen wollen, diesen anklicken (er wird blau markiert) und mit speichern. Alle anderen Redlines werden ausgeblendet. Sie können auch mehrere User auswählen. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten: a) im Block: 1. User markieren, Taste gedrückt halten, 2. User anklicken - es werden alle User markiert, die zwischen dem 1. und 2. User liegen. b) einzelne User: 1. User markieren, Taste gedrückt halten, alle gewünschten User einzeln anklicken - es werden alle angeklickten User markiert. Mit werden alle User markiert. Seite 21 von 28

22 Hier einige Beispiele, wie sich die Auswahl der User auf die Redlineliste auswirkt (die Anzeige auf dem Dokument ändert sich entsprechend): ausgewählte User: Liste der Redlines: Art der Redlines auswählen: Es gibt 3 verschiedene Arten von Redlines: Aktuelle, Erledigte und Veraltete. Die gewünschte Art auswählen (es können auch mehrere oder alle gewählt werden) und mit speichern. Alle anderen Redlines werden ausgeblendet. Hier einige Beispiele, wie die Art der Redlines im Dokument dargestellt wird (die Redlineliste ändert sich entsprechend): Art der Redlines: Anzeige im Dokument: Solange das Fenster mit den Optionen der Redlines geöffnet ist, hat das Icon in der Toolbar einen weißen Hintergrund: Aktivierung von Redlines über das Hauptfenster (3) mit diesem Werkzeug ist es möglich, ein Redline auf dem Dokument zu aktivieren, d.h. der Inhalt des Redlines wird im Fenster (4) angezeigt und kann dort gelesen, bearbeitet werden. Beispiel: Ein Redline mit Antwort. Nur die Antwort ist zu sehen. Das gesamte Redline kann nur im Fenster (4) angesehen werden. Zum schnellen Anschauen, dieses Werkzeug Seite 22 von 28

23 aktivieren und auf die Pfeilspitze des Redlines klicken. Das Redline wird rot markiert (Umrandung und Pfeil) im Dokument dargestellt: Das aktivierte Redline kann dann im Fenster (4) angesehen werden: Solange dieses Werkzeug aktiv ist, hat das Icon in der Toolbar einen weißen Hintergrund:. 4 -/Wiedervorlagensystem Mit diesem System kann einem oder mehreren Beteiligten eine zugesendet werden, die sich speziell auf das aktuelle Dokument bezieht. Beispiel: Sie haben einen Fehler auf dem Dokument entdeckt und vermerkt (Redline erstellt). Sie wollen sicher gehen, dass die betroffenen Personen (Beteiligte) davon in Kenntnis gesetzt werden. Dann senden Sie diesen Beteiligten eine über das - /Wiedervorlagensystem, in der Sie auf den Fehler (das Redline) hinweisen. Der wird automatisch ein Link zu diesem Dokument hinzugefügt, damit der/die Empfänger direkt zum richtigen Dokument gelangen /Wiedervorlagensystem öffnen öffnet das -/Wiedervorlagensystem im Hauptfenster. Es werden alle Beteiligte dieses Objektes aufgelistet: Seite 23 von 28

24 Pro Seite werden maximal 20 Beteiligte aufgelistet. Sind es mehr, kann mit den Pfeilen weiter geblättert werden: 4.2 Empfänger auswählen Aus der Liste der Beteiligten einen oder mehrere Empänger auswählen mit einem Klick in das Kästchen am Anfang der jeweiligen Zeile. Ausgewählte Empfänger werden mit einem blauen Häkchen auf gelbem Hintergrund markiert. Seite 24 von 28

25 4.3 verfassen Sind alle ausgewählt, auf klicken. Jetzt können Sie die verfassen: In der oberen Tabelle (An Beteiligte/n) werden alle Empfänger aufgelistet. Haben Sie jemanden vergessen, gelangen Sie über wieder zur Liste zurück, weitere Empfänger auswählen und mit übernehmen. Seite 25 von 28

26 Beispiel für mehrere Empfänger: 4.4 Wiedervorlage erzeugen/erstellen Soll gleichzeitig eine Wiedervorlage angelegt werden, "Wiedervorlage erzeugen" ankreuzen und die Anzahl der Tage eingeben, in der diese zu erledigen ist: 4.5 versenden Ist alles ausgefüllt, die versenden: Hinweis erscheint: Empfängern wird die entsprechende Zahl angegeben:. Der. Bei mehreren. 4.6 Dokument aus der heraus öffnen Der bzw. die Empfänger erhalten eine mit folgenden Angaben: Der Empfänger kann nun über diesen Link das Dokument direkt im Webviewer öffnen (er wird automatisch eingeloggt): Seite 26 von 28

27 Wurde zur eine Wiedervorlage erzeugt, erscheint in der Toolbar dieses Symbol (blinkt). 4.7 Wiedervorlage öffnen und bearbeiten Ein Klick auf öffnet die Wiedervorlage mit den Angaben, was zu machen ist: Ein erneuter Klick auf schließt sie wieder. Ist das, was geschehen soll, erledigt, die Wiedervorlage wieder öffnen, was gemacht wurde oder wird in das Feld "das ist geschehen" eintragen und auf den Button "erledigt" klicken: Seite 27 von 28

28 Wiedervorlagen können nur vom Verfasser (Absender) und vom Empfänger eingesehen werden. Beide können jederzeit den Stand der Wiedervorlage einsehen, entweder im Webviewer oder im Center. Die Wiedervorlage kann auch über das Center bearbeitet werden. Seite 28 von 28

Kurzanleitung zum Center der Plan(&)Co August 2006

Kurzanleitung zum Center der Plan(&)Co August 2006 Kurzanleitung zum Center der Plan(&)Co August 2006 Das Center der Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO Das Center umfasst alle Funktionen, die für das Arbeiten mit Plan(&)Co wichtig sind: Wiedervorlage, Uploadfunktion,

Mehr

Kurzanleitung. zum. Center. der. ebaubu.de. August 2006

Kurzanleitung. zum. Center. der. ebaubu.de. August 2006 Kurzanleitung zum Center der ebaubu.de August 2006 Das Center der ebaubu.de Kurzanleitung zum Center der ebaubu.de Seite 2 von 13 Das Center umfasst alle Funktionen, die für das Arbeiten mit der ebaubu.de

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Word 2010 Änderungen nachverfolgen

Word 2010 Änderungen nachverfolgen WO.019, Version 1.0 05.01.2015 Kurzanleitung Word 2010 Änderungen nachverfolgen Bearbeiten mehrere Personen gemeinsam Dokumente, sollten alle Beteiligten nachverfolgen können, wer welche Änderungen vorgenommen

Mehr

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text:

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Zu den Aufgaben 1 und 2: Als erstes markieren wir den Text den wir verändern wollen. Dazu benutzen wir die linke Maustaste. Wir positionieren den Mauszeiger

Mehr

Der Frosch als Vektorgrafik

Der Frosch als Vektorgrafik Der Frosch als Vektorgrafik Einen Frosch erstellen und dabei typische Arbeitsweisen in CorelDraw kennen lernen Den auf der Titelseite von Draw dargestellten Frosch wollen wir nun nach basteln. Die benötigten

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 kurt.stettler@hombi.ch

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 kurt.stettler@hombi.ch Bildergalerie erstellen mit Link in Navigation Seite 1 von 9 Inhalt Neue Gruppe erstellen ab Ziffer 1 Neue Textgruppe erstellen ab Ziffer 6 Neuen Artikeltext erstellen ab Ziffer 7 Neue Artikel-ID anlegen

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008 Terminplaner - Schulung A Inhalt 1. Erste Terminbuchung... 2 2. Termin bearbeiten... 2 3. Termin bearbeiten... 3 4. Termin löschen... 3 5. Termin per Maus verschieben... 3 6. Termin per Maus kopieren...

Mehr

Icon Schritt für Schritt

Icon Schritt für Schritt Icon Schritt für Schritt Legende: Grauer Text Roter Text Blauer Text = wird nicht animiert = Interaktion des Users = Reaktion der Software Ablauf Programm öffnen - Programm öffnet sich - Ein Startscreen

Mehr

Funktion «Formulare» in educanet²

Funktion «Formulare» in educanet² Funktion «Formulare» in educanet² Schulen und Bildungsinstitutionen haben vielfältige Ansprüche daran, Meinungen einzuholen, Umfragen durchzuführen oder Anmeldungen zu regeln. Mit der Funktion Formulare

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

1) Über den Button BILDER HINZUFÜGEN. Bilder können auf drei verschiedene Arten in EDI-Real hochgeladen werden: Durch Klicken auf BILDER HINZUFÜGEN

1) Über den Button BILDER HINZUFÜGEN. Bilder können auf drei verschiedene Arten in EDI-Real hochgeladen werden: Durch Klicken auf BILDER HINZUFÜGEN Bilder I. Hinzufügen, Bearbeiten und Verwalten Optimale Präsentation des Objektes Beliebig viele Bilder können ins Netz gestellt werden Die Bilder können an alle Plattformen und in die Dokumente (z.b.

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2 4. Text ergänzen 3 5. Textgrösse ändern 3 6. Schriftart ändern 3 7. Textfarbe

Mehr

2 SolidWorks Vorlagendateien

2 SolidWorks Vorlagendateien 9 2 SolidWorks Vorlagendateien 2.1 Erstellung einer Teil-Vorlage In einer Dokumentenvorlage sind Dokumenteneinstellungen, angepasst an firmen- oder schulspezifische Besonderheiten, eingestellt. Sie können

Mehr

Funktionsbeschreibung Website-Generator

Funktionsbeschreibung Website-Generator Funktionsbeschreibung Website-Generator Website-Generator In Ihrem Privatbereich steht Ihnen ein eigener Websitegenerator zur Verfügung. Mit wenigen Klicks können Sie so eine eigene Website erstellen.

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

Microsoft Access 2010 Auswahlabfragen erstellen. Leibniz Universität IT Services Anja Aue

Microsoft Access 2010 Auswahlabfragen erstellen. Leibniz Universität IT Services Anja Aue Microsoft Access 2010 Auswahlabfragen erstellen Leibniz Universität IT Services Anja Aue Abfragen... stellen Informationen aus ein oder mehreren Tabellen neu zusammen. verknüpfen mehrere Tabellen. sortieren

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Datei.. Sie können aber nur mit dem kostenlos erhältlichen Adobe Reader

Datei.. Sie können aber nur mit dem kostenlos erhältlichen Adobe Reader Eine kleine Anleitung für die neuen Formulare ( dynamische Formulare ) Was ist das Dynamische an den neuen Formularen? Nun, sie haben wesentlich mehr an Funktionalität wie die bisherigen ( statischen )

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten

Mehr

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

MS OUTLOOK 2000 SCHULUNG IM WISSENSCHAFTLICHEN SEKRETARIAT FÜR DIE STUDIENREFORM IM LAND NRW VERA LOHRBACHER

MS OUTLOOK 2000 SCHULUNG IM WISSENSCHAFTLICHEN SEKRETARIAT FÜR DIE STUDIENREFORM IM LAND NRW VERA LOHRBACHER MS OUTLOOK 2000 SCHULUNG IM WISSENSCHAFTLICHEN SEKRETARIAT FÜR DIE STUDIENREFORM IM LAND NRW 2003 VERA LOHRBACHER EINFÜHRUNG IN OUTLOOK 2000 Diese kurze, auf einige wesentliche Funktionen beschränkte Anleitung

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme OrgPublisher Benutzerhandbuch für browserübergreifende Diagramme Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Anzeigen der Lernprogramme für publizierte browserübergreifende Diagramme... 3 Suchen in einem

Mehr

3. auf Symbol klicken. 2010 erstellt von Erika Völkel

3. auf Symbol klicken. 2010 erstellt von Erika Völkel Ein Tastendruck (oder Klick) und der Bildschirm (oder das Fenster) wird ausgedruckt oder abgespeichert. 1. Download (Freeware) im Internet: www.chip.de eingeben 2. bei Suche: hardcopy eingeben 3. auf Symbol

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Dokumentation Admintool

Dokumentation Admintool Dokumentation Admintool 1. Das Menü Artikel: Im Bereich Artikel sehen Sie zunächst die Artikelzentrale eine Übersicht aller auf der Website veröffentlichen Artikel. Diese werden innerhalb der Struktur

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

Evento-Raumplanerschulung. (Stand Mai 2014) Inhalt

Evento-Raumplanerschulung. (Stand Mai 2014) Inhalt Evento-Raumplanerschulung (Stand Mai 2014) Inhalt 1. Technische Voraussetzungen Rollen und Berechtigungen... 2 2. Filter für bestimmte Räume anlegen... 2 3. Lehrveranstaltung: Raum für einen Einzeltermin

Mehr

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014. Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse!

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014. Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse! Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014 Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen Vorbereitung deiner Bilder oder Bildserien Verkleinere deine Bildgrösse! Die Spaltenbreite

Mehr

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Öffnen Sie mit Ihrem Browser die Seite: http://www.stadtmobil.de oder gehen Sie direkt über mein.stadtmobil.de. Rechts oben finden Sie den Kundenlogin. Wählen Sie

Mehr

1 Aufgaben verwalten und delegieren

1 Aufgaben verwalten und delegieren 1 Aufgaben verwalten und delegieren Unter Aufgaben versteht man in Outlook Vorgänge, die keinen festgelegten Zeitrahmen haben, aber dennoch erledigt werden müssen. Sie haben allerdings die Möglichkeit,

Mehr

02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen. Außenwände erstellen. Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt.

02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen. Außenwände erstellen. Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt. 02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt. Es kann losgehen: In Kapitel 01 haben Sie Ebenen erstellt und bezeichnet. Jetzt können

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. www.accessuebungen.de Bericht 2010 Niko Becker Wenn Sie in ACCESS Informationen präsentieren, übersichtlich gruppieren oder ausdrucken wollen, kann das mit Hilfe eines Berichts erfolgen. Als Datensatzquelle dient dabei eine

Mehr

FIDAR talks! DOKUMENTATION

FIDAR talks! DOKUMENTATION FIDAR talks! DOKUMENTATION INHALTSVERZEICHNIS Anmeldung... 2 Mein Profil... 3 Kontaktdaten... 4 Beruf, Karriere und Qualifikation... 4 Netzwerke Räte und Verbände... 5 Referenzen, Auszeichnungen und Publikationen...

Mehr

Diese Seite kann auch als pdf-file heruntergeladen werden.

Diese Seite kann auch als pdf-file heruntergeladen werden. Kleines Vademecum für cms 3.0 (artmedic) Trifles-Kleinigkeiten Diese Seite kann auch als pdf-file heruntergeladen werden. Bearbeitungsprogramm starten Browser starten In Browserfenster der Website.ch/cms_index.php

Mehr

HILFE ZUR REMOTE DOCUMENTS

HILFE ZUR REMOTE DOCUMENTS Hilfe zur Remote Documents www.remodoc.de Isocom GmbH Neue Brauereistraße 2-4 66740 Saarlouis www.isocom.org info@isocom-gmbh.de 07.2005 Inhaltsverzeichnis: 1. Downloads 1.1. Allgemein 1.2. Installation

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

4.1 Wie bediene ich das Webportal?

4.1 Wie bediene ich das Webportal? 4.1 Wie bediene ich das Webportal? Die Bedienung ist durch ein Redaktionssystem sehr einfach möglich. Das Tutorial zeigt Ihnen wie Sie SMS-News und Top-News erstellen und veröffentlichen können. Schritt

Mehr

Online Editor 3 3 4-7. Nachfolgend eine kurze Erklärung unseres Online Editors 4 5-6 6 6-7

Online Editor 3 3 4-7. Nachfolgend eine kurze Erklärung unseres Online Editors 4 5-6 6 6-7 AD Online Editor Mit unserem Online Editor haben Sie die Möglichkeit, ganz einfach ohne Vorkenntnisse, Ihr Produkt ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten und gegebenenfalls, jedes Jahr wieder neu zu bestellen

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

a. Neuen Benutzer anlegen b. Benutzerdaten ändern c. Benutzer hinzufügen (Ist nur in der Netzwerkversion von Berichtsheft Pro möglich!

a. Neuen Benutzer anlegen b. Benutzerdaten ändern c. Benutzer hinzufügen (Ist nur in der Netzwerkversion von Berichtsheft Pro möglich! Onlinehilfe zu Berichtsheft Pro Zu Beginn Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihr Vertrauen beim Kauf von Berichtsheft Pro. Mit Berichtsheft Pro können Sie einfach und komfortabel Ihre Berichtshefte

Mehr

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1 Programmneuerungen LogiKal VERSION 7 JUNI 2010 Newsletter Version 7 Seite 1 INHALT NEUE BENUTZEROBERFLÄCHE... 4 Startseite... 4 Projektverwaltung...5 Projektcenter... 6 Elementeingabe... 7 PROJEKTVERWALTUNG...

Mehr

Formulare. Datenbankanwendung 113

Formulare. Datenbankanwendung 113 Formulare Wenn Sie mit sehr umfangreichen Tabellen arbeiten, werden Sie an der Datenblattansicht von Access nicht lange Ihre Freude haben, sind dort doch immer zu wenig Felder gleichzeitig sichtbar. Um

Mehr

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager

Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager Pfötchenhoffung e.v. Tier Manager A.Ennenbach 01.08.2015 Tier Manager Inhalt Administrationsbereich Tiere auflisten & suchen Tier hinzufügen Tier bearbeiten (Status ändern, etc.) Administrationsbereich

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

OS Anwendungsbeschreibung

OS Anwendungsbeschreibung Inhalt Einleitung... 2 Start des Programms... 2 Scannen einer neuen Zeitungsseite... 4 Presse-Clipping... 8 Artikel ausschneiden und bearbeiten... 11 Übernahme aus der Zwischenablage... 19 Ausdruck in

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Suchfunktion. Über das Suchfeld auf der linken Seite können Sie in verschiedenen Themenbereichen Daten abfragen.

Suchfunktion. Über das Suchfeld auf der linken Seite können Sie in verschiedenen Themenbereichen Daten abfragen. Das Bürgerportal Tipps zur Anwendung Onlinehilfe Zur Onlinehilfe gelangen Sie über das Fragezeichen in der Navigationsleiste. Ansichten Ansichten sind vordefinierte Kartenansichten wie Luftbilder, Liegenschaftskarte

Mehr

Ein Bild in den Text einfügen

Ein Bild in den Text einfügen Bild in einen Artikel einfügen Ein Bild in den Text einfügen Positioniert den Cursor an der Stelle im Text, egal ob bei einem Artikel oder einer WordPress-Seite, wo das Bild eingefügt werden soll. Hinter

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Animationen erstellen

Animationen erstellen Animationen erstellen Unter Animation wird hier das Erscheinen oder Bewegen von Objekten Texten und Bildern verstanden Dazu wird zunächst eine neue Folie erstellt : Einfügen/ Neue Folie... Das Layout Aufzählung

Mehr

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

2. Tag Ausbildung Interaktive Whiteboards, Marco Cambrosio 2012

2. Tag Ausbildung Interaktive Whiteboards, Marco Cambrosio 2012 2. Tag Ausbildung Interaktive Whiteboards, Marco Cambrosio 2012 Infos / Notizen 2. Kurstag in Berneck. Objekteigenschaften Im Eigenschaftenbrowser können die Eigenschaften von Objekten verändert werden.

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ -

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - Version vom 02.02.2010 Inhaltsverzeichnis 1. KANN ICH BEI EINER EIGENEN LEKTION NACHTRÄGLICH NOCH NEUE LERNINHALTE ( WAS WURDE BEHANDELT? ) EINFÜGEN?...

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

OPENXCHANGE Server 5. Dokumentation - E-Mails -

OPENXCHANGE Server 5. Dokumentation - E-Mails - OPENXCHANGE Server 5 Dokumentation - E-Mails - Anmelden und Abmelden am Webmail-Modul Wenn Sie sich erfolgreich am Webclient des Mailservers angemeldet haben, gelangen Sie sofort auf Ihre Portalseite.

Mehr

JCLIC. Willkommen bei JClic

JCLIC. Willkommen bei JClic JCLIC Willkommen bei JClic JClic ist ein Autorentool, mit dem man Übungen bzw. Projekte erstellen kann, die sich sehr gut zum Erarbeiten und Festigen eines Wissensgebietes in Einzelarbeit eignen. Die mit

Mehr

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt Dieser freundliche Ratgeber Virtueller Campus macht für Dummies Sie schlau zum Thema: Virtueller Didaktik der Campus Kunst Virtueller Campus 1 Sonja Orth, Rebekka Schmidt Inhaltsverzeichnis 1. NEUREGISTRIERUNG

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

Dokumentation LogoLabel

Dokumentation LogoLabel Seite: 1 Dokumentation LogoLabel Version 1.5 Alleinvertrieb: Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r t Herzlich willkommen bei LogoLabel. LogoLabel

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld.

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld. PowerPoint 2007 Die Elemente des Anwendungsfensters Allgemeine Bildschirmelemente Element Titelleiste Minimierfeld Voll-, Teilbildfeld Schließfeld Bildlaufpfeile / Bildlauffelder Erläuterung Enthält neben

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

Anlegen von Serviceboxen

Anlegen von Serviceboxen TYPO3 an der TU Berlin Anlegen von Serviceboxen Version: 1.0 Stand: 01.11.2007 Autor: Antje Janke Überarbeitung: Roman Zimmer 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen......3 1.1 Was sind Serviceboxen?......3

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr

HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein.

HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein. HANDBUCH MOZILLA THUNDERBIRD So richten Sie Ihren kostenlosen E-Mail Client ein. World4You Internet Services GmbH Hafenstraße 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com www.world4you.com INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Adressverwaltung Unser ÖTB Turnen

Adressverwaltung Unser ÖTB Turnen Adressverwaltung Unser ÖTB Turnen Inhaltsverzeichnis: 1 Einleitung 1.1 Anmeldung 1.2 Die einzelnen Bereiche/Fenster der Standesmeldung 1.3 Eingabe von Daten 1.4 Speichern der Daten 1.5 Arbeitsgeschwindigkeit

Mehr

Hinweise zum Online-Buchungssystem

Hinweise zum Online-Buchungssystem Hinweise zum Online-Buchungssystem An vielen Stellen innerhalb des Online-Buchungssystem finden Sie ein -Symbol, welches sich häufig in der oberen rechten Ecke befindet. Durch anklicken dieses Symbols

Mehr

Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus)

Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus) Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus) Nachfolgend erläutern wir Schritt für Schritt, wie Sie einen Eintrag, z.b. für Ihr Ferienhaus erstellen. Wir gehen davon aus, dass Sie registriert

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Geodaten-Informations-System GIS

Geodaten-Informations-System GIS Geodaten-Informations-System GIS In diesem Dokument erhalten Sie Einblick über den Gebrauch des GIS. Hier werden die verschiedenen Werkzeuge und Möglichkeiten erklärt. Unter Hilfe findet man ein Online-Handbuch.

Mehr

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten.

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Wählen Sie hier den Anwalt aus. Nachdem Sie den Anwalt ausgewählt haben, öffnet

Mehr

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Microsoft Word 2013 In diesem Text wird Schritt für Schritt erklärt, wie ein Rezept in der Klammer-Strich-Methode mit dem Programm MS-Word 2013 erstellt

Mehr

Beschreibung der Homepage

Beschreibung der Homepage Beschreibung der Homepage Alle hier beschriebenen Funktionen können nur genutzt werden, wenn man auf der Homepage mit den Zugangsdaten angemeldet ist! In der Beschreibung rot geschriebene Texte sind verpflichtend!

Mehr