Stand: Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stand: 20.05.2015. Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie"

Transkript

1 Stand: Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie

2 Allgemeine Hinweise Dieses Leistungsverzeichnis enthält alle vom Klinisch-immunologischen Labor angebotenen Untersuchungen mit Angaben über die Methoden, die Probenarten und volumina, die Häufigkeit der Untersuchung, Normwerte und ggf. präanalytische Besonderheiten. Das aktuelle Leistungsverzeichnis kann auf unserer Homepage unter heruntergeladen werden. Bearbeitungsdauer: Die Proben werden am Tag des Eingangs im Laboratorium registriert und die Untersuchungen wenn möglich am gleichen Tag durchgeführt oder begonnen, so dass der Befundbericht in der Regel spätestens am Tag nach dem Probeneingang an den Empfänger übermittelt werden kann. Wenn Untersuchungen nicht täglich durchgeführt werden sowie durch eventuell notwendige Wiederhol- und/oder Verdünnungsanalysen kann sich die Bearbeitungszeit in Einzelfällen verlängern. Weiterleitung von Analysenaufträgen: Das Klinisch-immunologische Labor arbeitet mit kompetenten weiteren Laboratorien zusammen, um bestimmte Untersuchungen anzubieten, die es selbst nicht durchführt. Diese Untersuchungen sind im Leistungsverzeichnis und auf den Befunden gekennzeichnet. Unteraufträge werden ausschließlich an kompetente in Deutschland ansässige Laboratorien vergeben, die für die betreffende Untersuchung die einschlägigen Qualitätsnormen (DIN EN ISO oder DIN EN ISO/IEC 17025) erfüllen. Name und Anschrift des Auftragslaboratoriums teilen wir Ihnen auf Anfrage mit. Die Vertraulichkeit der weitergeleiteten Patientendaten ist vertraglich zugesichert. Referenzbereiche: Die im Leistungsverzeichnis enthaltenen Normwerte entsprechen den Herstellerempfehlungen der verwendeten Testsysteme und dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik. Durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse und technische Fortschritte in der Analysentechnik können sich diese Referenzbereiche ändern. Ausschlaggebend für die Befundinterpretation sind die im Befundbericht angeführten Referenzbereiche und sonstigen Hinweise. Messunsicherheit: Das Klinisch-immunologische Labor führt regelmäßige Kontrollen durch und ergreift kontinuierlich Maßnahmen, um Schwankungen und verfahrensbedingte Abweichungen der Messergebnisse zu minimieren. Aufgrund der vorhandenen Messunsicherheit sind grenzwertige und schwach positive Ergebnisse bzw. Ergebnisse, die in der Nähe der Normwerte oder sonstiger medizinischer Entscheidungsgrenzen liegen, vorsichtig zu interpretieren. Auf Anfrage kann für jede quantitative Untersuchung die individuelle Messunsicherheit zur Verfügung gestellt werden. Vergleichbarkeit von Untersuchungsergebnissen: Die Ergebnisse verschiedener Testmethoden (z.b. Immunfluoreszenz, ELISA, Blot-Techniken) zum Nachweis der gleichen Antikörper in einer Probe können unterschiedlich ausfallen. Ursache hierfür können unterschiedliche Antigene sein oder die unterschiedliche Immobilisierung des gleichen Antigens auf den verschiedenen Trägermaterialien, die durch Konformationsänderungen des Antigens oder durch sterische Inhibierung die Bindung der Antikörper an das Antigen beeinflussen. General Information The specifications list contains the range of analysis provided by the clinical immunological laboratory and informs you about the methods, sample types and volumes used, the frequency of analysis, standard values and, if necessary, preanalytical aspects. The specifications list is available on the internet at Duration: The samples are registered upon receipt in the laboratory. Preferably, analysis is performed or started on the same day to ensure that the report can be send to the customer generally one day after receipt of the sample at the latest. The time period may be longer in individual cases if the analysis is not carried out daily or retesting of the sample or performing of a dilution series is required. Sub-orders: The clinical immunological laboratory cooperates with other competent laboratories to provide a broader range of analysis. Analyses which are carried out by cooperating laboratories are specifically designated on the specifications list and the reports. Sub-orders are only assigned to competent laboratories in Germany which meet the appropriate quality standards for the respective analysis (DIN EN ISO or DIN EN ISO/IEC 17025). Name and address of the sub-contractor can be given upon request. The confidentiality of referred patient data is contractually guaranteed. Reference range: The standard values given in the specifications list are in accordance with the manufacturer s recommendations for the test system used and with current scientific and technological knowledge. However, reference ranges may change due to new scientific findings and technical developments in analytical techniques. Interpretation of results is always based on the reference ranges and additional remarks which are given on the report. Measurement deviations: The clinical immunological laboratory performs regular checks and maintenance to minimise variations and method-related deviations in the measurement results. Due to existing measurement deviations, borderline and weak-positive results or results that lie near to the normal value or other medical decision limits should be interpreted with care. Information about measurement deviations in individual quantitative analyses can be provided upon request. Comparability of test results: Results from different methods (e.g. immunofluorescence, ELISA, blot techniques) for detecting the same antibodies in a sample may difffer. This can be due to the use of different antigens or to varying immobilisation of the same antigen to different carrier materials, which can influence the binding of the antibody to the antigen through conformational changes in the antigen or through steric inhibition. Dokumenten-Name.: Allgemeine Hinweise zum Leistungsverzeichnis des Klinisch-immunologischen Labors (SV_1092_V_DEUK_A01) Seite 1 von 1 Dokumenten-Nr.: Versions-Nr.: Rev 02

3 Adenovirus IgA Adenovirus IgG Adenovirus IgM Bartonella henselae IgG Bartonella henselae IgM Bartonella quintana IgG Bartonella quintana IgM Bordetella parapertussis IgA IFT Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 1

4 Bordetella parapertussis IgG Bordetella parapertussis IgM Bordetella pertussis IgA, EUROLINE Bordetella pertussis IgG, EUROLINE Bordetella pertussis IgM, ELISA Stand: 05/15 Bordetella-pertussis-Toxin IgA Bordetella-pertussis-Toxin IgG Borrelia afzelii IgG Methode: Westernblot Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 2

5 Borrelia afzelii IgM Methode: Westernblot Borrelia burgdorferi (USA) IgG, Westernblot Borrelia burgdorferi (USA) IgM, Westernblot Borrelia garinii IgG, Westernblot Borrelia garinii IgM, Westernblot Borrelia IgM Borrelia Liquor/Serum-Quotient IgG, IgM, Plasma Probenart 2: Liquor Borrelia plus VlsE IgG Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 3

6 Borrelia-RN-AT IgG Methode: EUROLINE Borrelia-RN-AT IgM Methode: EUROLINE Brucella abortus IgA Brucella abortus IgG Brucella abortus IgM Campylobacter coli IgG Stand: 04/15 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Campylobacter coli IgM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Campylobacter jejuni IgA, ELISA Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 4

7 Campylobacter jejuni IgG, ELISA Stand: 02/14 Candida albicans IgA Candida albicans IgG Candida albicans IgM Candida crusei IgAGM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Candida glabrata IgAGM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Candida parapsilosis IgAGM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 5

8 Candida tropicalis IgAGM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Chikungunya-Viren IgG, ELISA Stand: 04/15 Chikungunya-Viren IgM, ELISA Stand: 04/15 Chlamydia pneumoniae IgA, MIF Chlamydia pneumoniae IgG, MIF Chlamydia pneumoniae IgM, MIF Chlamydia psittaci IgA Methode: MIF Stand: 05/15 Chlamydia psittaci IgG Methode: MIF Stand: 05/15 Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 6

9 Chlamydia psittaci IgM Stand: 05/15 Chlamydia trachomatis IgA, MIF Chlamydia trachomatis IgG, MIF Chlamydia trachomatis IgM, MIF CMV IgG CMV IgG Avidität CMV IgM CMV Liquor/Serum-Quotient IgG, Plasma Probenart 2: Liquor Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 7

10 Coxsackie A IgA Coxsackie A IgG Coxsackie A IgM Coxsackie B IgA Coxsackie B IgG Coxsackie B IgM Dengue-Viren IgG Dengue-Viren IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 8

11 Dengue-Viren-NS1 Stand: 07/14 Diphtherie-Toxoid IgG EBNA IgG EBV IgG Methode: EUROLINE EBV IgM Methode: EUROLINE EBV-CA IgG EBV-CA IgG Avidität EBV-CA IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 9

12 EBV-EA IgA Stand: 03/15 EBV-EA IgG IFT EBV-EA IgM Echinococcus granulosus IgG, Westernblot Stand: 05/15 Echinococcus granulosus IgM Stand: 07/14 Echo-Viren IgA Echo-Viren IgG Echo-Viren IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 10

13 Exanthem-Profil IgG Exanthem-Profil IgM Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. FSME Virus Ak Liquor/Serum-Quotient IgG Probenart 2: Liquor Stand: 03/15 FSME Virus IgG ELISA Avidität Stand: 07/14 FSME-Virus IgG FSME-Virus IgM Stand: 05/15 Gastrointestinaltrakt-Profil IgG Gastrointestinaltrakt-Profil IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 11

14 Gelbfieber-Viren IgG Probenvolumen: 1 ml Stand: 02/14 Gelbfieber-Viren IgM Probenvolumen: 1 ml Stand: 02/14 Haemophilus influenzae IgG Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Haemophilus influenzae IgM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Hanta-Profil-GLOBAL-EUROLINE IgG Methode: EUROLINE Hanta-Profil-GLOBAL-EUROLINE IgM Methode: EUROLINE Hanta-Viren IgG Hanta-Viren IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 12

15 Hanta-Virus Pool 1 IgG ELISA Hanta-Virus Pool 1 IgM ELISA Helicobacter pylori (CagA) IgA Helicobacter pylori (CagA) IgG Helicobacter pylori IgA, EUROLINE/Westernblot Helicobacter pylori IgG, EUROLINE/Westernblot Hepatitis-E IgA Stand: 08/14 Hepatitis-E IgAGM Stand: 01/14 Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 13

16 Hepatitis-E IgG Probenart: SERUM Probenart 2: Heparin-Plasma Stand: 06/13 Hepatitis-E IgM Probenart: SERUM Probenart 2: Heparin-Plasma HHV-6 IgG HHV-6 IgM HSV 1/2 Pool IgA HSV 1/2 Pool IgG HSV 1/2 Pool IgM HSV 1/2 Pool Liquor/Serum-Quotient IgG Probenart 2: Liquor Stand: 07/14 Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 14

17 HSV C1, G1+G2 IgG EUROLINE/WB Methode: Westernblot HSV C1, G1+G2 IgM EUROLINE/WB Methode: Westernblot HSV-1 IgG HSV-1 IgM HSV-2 IgG HSV-2 IgM Infekt-Begleithepatitis-Profil IgG Infekt-Begleithepatitis-Profil IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 15

18 Infektarthritis-Profil IgG Infektarthritis-Profil IgM Influenza-A-Virus IgA Influenza-A-Virus IgG Influenza-A-Virus IgM Influenza-B-Virus IgA Influenza-B-Virus IgG Influenza-B-Virus IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 16

19 Japanische-Enzephalitis-Viren IgG Probenvolumen: 1,0 ml Stand: 01/14 Japanische-Enzephalitis-Viren IgM Probenvolumen: 1,0 ml Stand: 01/14 Klebsiella pneumoniae IgG Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Klebsiella pneumoniae IgM Stand: 03/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Legionella non-pneumophila IgAGM Legionella pneumophila IgAGM IFT Legionella pneumophila IgG Legionella pneumophila ST12 IgAGM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 17

20 Leishmania donovani IgA Leishmania donovani IgG Leishmania donovani IgM Listeria monocytogenes 1/2a IgG Listeria monocytogenes 1/2a IgM Stand: 03/14 Listeria monocytogenes 4b IgG Listeria monocytogenes 4b IgM Stand: 02/14 Lymphadenitis-Profil IgG Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 18

21 Lymphadenitis-Profil IgM Malaria IgG IFT Stand: 07/14 Masern-Virus IgG Masern-Virus IgG Avidität Masern-Virus IgM Masern-Virus Liquor/Serum-Quotient IgG, Plasma Probenart 2: Liquor Mumps-Viren Liquor/Serum-Quotient IgG Probenart 2: Liquor Stand: 08/14 Mumps-Virus IgG, ELISA Stand: 05/15 Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 19

22 Mumps-Virus IgM, ELISA Stand: 07/14 Mycoplasma hominis IgA Stand: 07/14 Mycoplasma hominis IgG Mycoplasma hominis IgM Mycoplasma pneumoniae IgA Mycoplasma pneumoniae IgG Mycoplasma pneumoniae IgM Myocarditis-Profil 1 IgG Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 20

23 Myocarditis-Profil 1 IgM Ophthalmologie-Profil IgG, IgM Parainfluenza-Virus Typ 1 IgA Parainfluenza-Virus Typ 1 IgG Parainfluenza-Virus Typ 1 IgM Parainfluenza-Virus Typ 1-4 Pool IgA Parainfluenza-Virus Typ 1-4 Pool IgG Parainfluenza-Virus Typ 1-4 Pool IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 21

24 Parainfluenza-Virus Typ 2 IgA Parainfluenza-Virus Typ 2 IgG Parainfluenza-Virus Typ 2 IgM Parainfluenza-Virus Typ 3 IgA Parainfluenza-Virus Typ 3 IgG Parainfluenza-Virus Typ 3 IgM Parainfluenza-Virus Typ 4 IgA Parainfluenza-Virus Typ 4 IgG Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 22

25 Parainfluenza-Virus Typ 4 IgM Parvovirus B19 IgG, EUROLINE Stand: 02/14 Parvovirus B19 IgM, EUROLINE Stand: 02/14 Respirationstrakt-Profil IgG Respirationstrakt-Profil IgM RSV IgA RSV IgG RSV IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 23

26 Röteln-Virus IgG Röteln-Virus IgG Avidität Röteln-Virus IgM Stand: 03/15 Röteln-Virus Liquor/Serum-Quotient IgG, Plasma Probenart 2: Liquor Sandfliegen-Fieber-Viren IgG Probenvolumen: 1,0 ml Stand: 01/14 Sandfliegen-Fieber-Viren IgM Probenvolumen: 1,0 ml Stand: 01/14 Schistosoma mansoni IgG IFT Stand: 06/14 Schistosoma mansoni IgM IFT Stand: 06/14 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 24

27 Tetanus-Toxoid IgG TO.R.C.H. Profil IgG EUROLINE Methode: EUROLINE Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. TO.R.C.H. Profil IgM EUROLINE Methode: EUROLINE Stand: 05/11 Bemerkung: Diese Untersuchung wird mit einem (noch) nicht endgültig validierten Untersuchungsverfahren durchgeführt und unterliegt nicht der Akkreditierung des Klinisch-immunologischen Labors. Toxoplasma gondii IgA Toxoplasma gondii IgG Stand: 05/15 Toxoplasma gondii IgG Avidität Toxoplasma gondii IgM Toxoplasma gondii LSQ Stand: 07/14 Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 25

28 TPHA (Treponema pallidum) IgG Methode: Hämagglutinationstest Treponema pallidum - Cardiolipin IgG Methode: WESTERNBLOT Treponema pallidum - Cardiolipin IgM Methode: WESTERNBLOT Treponema pallidum IgG Treponema pallidum IgGM Treponema pallidum IgM Treponema pallidum Liquor/Serum-Quotient IgG, Plasma Probenart 2: Liquor Ureaplasma urealyticum IgG Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 26

29 Ureaplasma urealyticum IgM Usutu-Viren IgG Probenvolumen: 1,0 ml Stand: 01/14 VZV IgA VZV IgG VZV IgG Avidität VZV IgM VZV Liquor/Serum-Quotient IgG, Plasma Probenart 2: Liquor West-Nil-Viren IgG Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 27

30 West-Nil-Viren IgM Yersinia enterocolitica IgA, Westernblot Yersinia enterocolitica IgG, Westernblot ZNS-Profil IgG ZNS-Profil IgM Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie 28

Zentrum für Diagnostik Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zentrum für Diagnostik Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene Zentrum für Diagnostik Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene Analyse/ Analyt Methode(n) Material Dauer Hintergrundinformation/ Interpretation Serologie/PCR 16S RNA-Gen (Bakterien) Liquor

Mehr

Leistungsverzeichnis des Labordiagnostischen Zentrums / Uniklinik Aachen (LDZ)

Leistungsverzeichnis des Labordiagnostischen Zentrums / Uniklinik Aachen (LDZ) Adenovirus Antigen Stuhl FIA 0,5 3-5x wo Adenovirus DNA EDTA, Abstrich Kopien/ml PCR 0,5 2x wo Adenovirus IgA Serum VE ELISA 0,5 2x wo Adenovirus IgG Serum VE ELISA 0,5 2x wo Adenovirus IgM Serum VE ELISA

Mehr

SERION ELISA classic/antigen

SERION ELISA classic/antigen Institut Virion\Serion GmbH Friedrich-Bergius-Ring 19 D-97076 Würzburg, Germany Phone +49 931 3045 0 Fax +49 931 3045 100 E-Mail: order@virion-serion.de Internet: www.virion-serion.de Kundendaten/Client

Mehr

Analyse/ Analyt Methode(n) Material Dauer Hintergrundinformation/ Interpretation Serologie/PCR

Analyse/ Analyt Methode(n) Material Dauer Hintergrundinformation/ Interpretation Serologie/PCR 16S RNA Gen (Bakterien) Liquor (1ml), EDTA Blut (5ml), Punktat, Gewebe 18S RNA Gen (Pilze) Liquor (1ml), EDTA Blut (5ml), Punktat, Gewebe Adenoviren AK (IgG, IgM) EIA 5 10 ml Serum (Serummonovette) 1 3d

Mehr

Erkältung / Pharyngitis häufig: Adenoviren, EBV, Influenza-Viren, Parainfluenza-Viren, Picornaviren, RSV seltener: Bordetella pertussis

Erkältung / Pharyngitis häufig: Adenoviren, EBV, Influenza-Viren, Parainfluenza-Viren, Picornaviren, RSV seltener: Bordetella pertussis Arthritis (Reaktiv) Borrelien, Campylobacter, Chlamydia trachomatis, Salmonellen, Streptokokken (ASL), Yersinien seltener: Brucellen, Hepatitis B-Virus, Mykoplasma hominis, Parvovirus B19, Röteln-Virus,

Mehr

PRDbak. Bios GmbH Labordiagnostik, München Biosite Fon/Fax /40

PRDbak. Bios GmbH Labordiagnostik, München Biosite  Fon/Fax /40 B i o s P r o d u k t l i s t e PRDbak 2 0 1 6 B a k t e r i e n Bios Produktliste 2 0 1 6 B a k t e r i e n Best. Nr. PRDbak Inhaltsverzeichnis Bakterien Antikörper und Antigen Nachweise Parameter/Methode

Mehr

VOLLAUTOMATISCHES MULTI-PARAMETER SYSTEM ZUR EINZELTEST-ANALYSE

VOLLAUTOMATISCHES MULTI-PARAMETER SYSTEM ZUR EINZELTEST-ANALYSE INNOVATIVES IMMUNOASSAY SYSTEM VOLLAUTOMATISCHES MULTI-PARAMETER SYSTEM ZUR EINZELTEST-ANALYSE Analyse von Infektions- und Autoimmunkrankheiten in einem System Vielseitig 1-30 Testeinheiten pro Lauf Bis

Mehr

Liste der gültigen Prüfverfahren für den akkreditierten Bereich "Abteilung Infektionsdiagnostik", Basel

Liste der gültigen Prüfverfahren für den akkreditierten Bereich Abteilung Infektionsdiagnostik, Basel Sämtliche n können täglich durchgeführt werden. nliste des EDI) 1 Adenovirus EDTA-Blut, Urin,, Konjuktivalabstrich, Liquor (Kit) PCR Genom qn E 195 2 Adenovirus Ig Serum KBR qn M 28 3 Adeno- und Rotavirus,

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13199-06-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 07.09.2017 bis 06.09.2022 Ausstellungsdatum: 07.09.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13264-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 18.07.2016 bis 30.11.2019 Ausstellungsdatum: 18.07.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13314-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13314-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13314-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 21.07.2015 bis 09.12.2017 Ausstellungsdatum: 21.07.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 14095 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 14095 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 14095 01 00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 12.06.2015 bis 10.12.2018 Ausstellungsdatum: 12.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Verzeichnis biologischer Arbeitsstoffe Bakterien (Stand 01/08)

Verzeichnis biologischer Arbeitsstoffe Bakterien (Stand 01/08) Bakterien (Stand 01/08) Arbeitsstoff Bakterien Bacillus antracis 3 Milzbrand Borrelia burgdorferi 2 Lyme-Borreliose Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Brucella 3 Brucellose Campylobacter jejuni, coli 2

Mehr

Hepatitis-E-Virus-Infektionen sicher identifizieren

Hepatitis-E-Virus-Infektionen sicher identifizieren Hepatitis-E-Virus-Infektionen sicher identifizieren Gefahr einer HEV-Übertragung: Verzehr kontaminierten Fleisches. Humane Blut-Produkte. Anti-Hepatitis-E-Viren-ELISA (HEV) NEU(IgA, IgG, IgM, IgM) NEU

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13134-03-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 11.12.2017 bis 10.12.2022 Ausstellungsdatum: 11.12.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 11.12.2014 bis 10.12.2019 Ausstellungsdatum: 11.12.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13297-04-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 11.06.2015 bis 24.07.2017 Ausstellungsdatum: 11.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-19073-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 09.06.2017 bis 27.10.2019 Ausstellungsdatum: 29.06.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Universitätsklinikum Jena Zentrum für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement

Universitätsklinikum Jena Zentrum für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement (Bakterien, Viren, Pilze, Protozoen u. a) Seite 1 von 6 1. Bakterien Arbeitsstoff Bakterien Bacillus antracis 3 Milzbrand Borrelia burgdorferi 2 Lyme-Borreliose Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Brucella

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13238-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2007

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13238-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13238-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Gültigkeitsdauer: 24.03.2014 bis 03.03.2016 Ausstellungsdatum: 24.03.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13297-04-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 18.05.2017 bis 29.03.2022 Ausstellungsdatum: 18.05.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Titer. französisch titre: Feingehalt

Titer. französisch titre: Feingehalt Serologie Testverfahren (in der Mikrobiologie und Virologie) zur Bestimmung spezifischer Antikörper im Serum oder in anderen Körperflüssigkeiten gegen infektiöse Erreger Titer französisch titre: Feingehalt

Mehr

Systemdiagnostik. ELISA-Palette

Systemdiagnostik. ELISA-Palette Quelle: www.fotolia.com Systemdiagnostik ELISA-Palette einheitlich im System... IgG-Konjugat IgM-Konjugat IgA-Konjugat Serumverdünnung ELISA Testkits Chargen- und Kitübergreifend! Substrat Waschpuffer

Mehr

BakNAT1 1/ BakNAT1 2/

BakNAT1 1/ BakNAT1 2/ BakNAT1 - Genom Nachweise BakNAT1 1/15 23.03.15 06.05.15 11.05.15 23.05.15 12.05.15 BakNAT1 2/15 24.08.15 28.10.15 02.11.15 14.11.15 03.11.15 Preise je inklusive Probenmaterial und, zzgl. MwSt. Material

Mehr

s 120; s 311; s 312; s 330; s 510; s 511; s 530; s 700

s 120; s 311; s 312; s 330; s 510; s 511; s 530; s 700 Technical Report No. 028-7130 95685-250 of 02.12.2016 Client: Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D-91058 Erlangen Mr. Sauerbier Manufacturing location: Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D-91058 Erlangen

Mehr

Tabelle 1: Probenzusammensetzung und erwartetes Ergebnis.

Tabelle 1: Probenzusammensetzung und erwartetes Ergebnis. PD Dr. Udo Reischl PCR-/NAT C. trachomatis & GO (RV 530) April 2011 1115301 / 64 Neisseria meningitidis 1115302 / + 63 Neisseria gonorrhoeae (~ 1x10 4 CFU/mL) 1115303 + / 61 Chlamydia trachomatis (~ 1x10

Mehr

Inhalt. Teil I (Heft 35a) V o rw o rt Einleitung... 3

Inhalt. Teil I (Heft 35a) V o rw o rt Einleitung... 3 Inhalt Teil I (Heft 35a) V o rw o rt... 1 1 Einleitung... 3 2 Definition serologischer G rundbegriffe... 6 2.1 Antikörper und Antigene... 6 2.1.1 A ntigene... 7 2.1.2 Antikörper... 8 2.1.3 Verlauf der

Mehr

Stand: 20.05.2015. Leistungsverzeichnis Autoimmun-Diagnostik

Stand: 20.05.2015. Leistungsverzeichnis Autoimmun-Diagnostik Stand: 20.05.2015 Leistungsverzeichnis Autoimmun-Diagnostik Allgemeine Hinweise Dieses Leistungsverzeichnis enthält alle vom Klinisch-immunologischen Labor angebotenen Untersuchungen mit Angaben über die

Mehr

EUROLabWorkstation EUROIMMUN. Vollautomatisierung für ELISA und IIFT

EUROLabWorkstation EUROIMMUN. Vollautomatisierung für ELISA und IIFT EUROIMMUN Medizinische Labordiagnostika AG EUROLabWorkstation Vollautomatisierung für ELISA und IIFT VOLLAUTOMATISIERT EINZIGARTIGES PARAMETERSPEKTRUM HOHE KAPAZITÄT EFFIZIENTES PIPETTIEREN MINIMIERTER

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13294-05-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 30.08.2016 bis 29.08.2021 Ausstellungsdatum: 30.08.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13069-09-00 nach DIN EN ISO 15189:2007

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13069-09-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13069-09-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Gültigkeitsdauer: 03.09.2012 bis 02.09.2017 Urkundeninhaber: Institut für Medizinische

Mehr

Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen. Mr. Sauerbier. Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen

Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen. Mr. Sauerbier. Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen Technical Report No. 028-71 30 95685-350 of 22.02.2017 Client: Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D-91058 Erlangen Mr. Sauerbier Manufacturing location: Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D-91058 Erlangen

Mehr

Product Catalogue PCR Test for Detection of Infectious Diseases

Product Catalogue PCR Test for Detection of Infectious Diseases Product Catalogue 2011-2012 PCR Test for Detection of Infectious Diseases geneon.net A good decision... GeneON GmbH Hubertusstraße 20 D-67065 Ludwigshafen PCR Test for Detection of Infectious Diseases

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Analysenangebot. IMS-ID:2503 Version 5 1 / 15

Analysenangebot. IMS-ID:2503 Version 5 1 / 15 Hornhautabradat, Hornhautbiopsie, Kontaktlinse, Kontaktlinsen- Bei Bedarf, jedoch mindestens 1 mal pro Acanthamoeba spp. Nukleinsäureamplifikation PCR Aufbewahrungslösung Externe Analyse Woche Nein U6

Mehr

EUROIMMUN Analyzer I

EUROIMMUN Analyzer I EUROIMMUN Analyzer I Hoher Durchsatz Breites Parameterspektrum Bewährte Zuverlässigkeit Einer für alle: vollautomatische Abarbeitung sämtlicher EUROIMMUN-ELISA Autoimmun-, Infektions- und Allergiediagnostik

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht)

Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht) Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht) Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales über die Erweiterung der Meldepflicht für übertragbare Krankheiten und Krankheitserreger nach

Mehr

Prüfstelle für bakteriologische, mykologische und serologische Diagnostik innerhalb der Humanmedizin

Prüfstelle für bakteriologische, mykologische und serologische Diagnostik innerhalb der Humanmedizin Seite von 7 Prüfstelle für bakteriologische, mykologische und serologische Diagnostik innerhalb der Humanmedizin Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich Gloriastr. 30/32 CH-8006

Mehr

Kalibrier-Zertifikat Calibration certificate *

Kalibrier-Zertifikat Calibration certificate * 70621 * Gegenstand Object Hersteller manufacturer Typ Type Serien Nr. serial no. Inventar Nr. inventory no. Prüfmittel Nr. test equipment no. Equipment Nr. equipment no. Standort location Auftraggeber

Mehr

Serologische Testsysteme für die Chlamydien-Diagnostik

Serologische Testsysteme für die Chlamydien-Diagnostik Serologische Testsysteme für die Chlamydien-Diagnostik Chlamydia trachomatis Chlamydia pneumoniae Chlamydia psittaci IIFT MIF ELISA Anti-Chlamydia-ELISA Anti-Chlamydia-pneumoniae-ELISA Anti-Chlamydia-trachomatis-ELISA

Mehr

Varicella-Zoster-Virus (Windpocken, Herpes-Zoster)

Varicella-Zoster-Virus (Windpocken, Herpes-Zoster) Befundbericht, siehe Mycoplasma hominis Kulturergebnis, siehe Bakteriologie Siehe Befundbericht Siehe Befundbericht Ureaplasma urealyticum Urethralabstrich Urinsediment Urinstatus Abstrichtupfer, Mittelstrahlurin

Mehr

KBR-REAGENZIEN CFT-REAGENTS

KBR-REAGENZIEN CFT-REAGENTS KBR-REAGENZIEN CFT-REAGENTS Institut Virion\Serion GmbH Friedrich-Bergius-Ring 19 D-97076 Würzburg, Germany Phone +49 931 3045 0 Fax +49 931 3045 100 E-Mail: order@virion-serion.de Internet: www.virion-serion.de

Mehr

Exercise (Part V) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part V) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part V) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Infektionsdiagnostik

Infektionsdiagnostik Infektionsdiagnostik Virusserologie Bakteriologische Serologie Molekulare Diagnostik Sektion Virologie Medizinische Universität Innsbruck (MUI) Schöpfstraße 41 6020 Innsbruck Inhalt Annahmezeiten & Kontaktdaten

Mehr

Technische Einflüsse auf serologische Ergebnisse

Technische Einflüsse auf serologische Ergebnisse Borreliose-Serologie Copyright: Uta Everth 1 Die Lyme Borreliose gewinnt zunehmend an Bedeutung. Geschätzte Erkrankungshäufigkeiten für Zentral-Europa gehen bis zu 237/100.000 Einwohner und in einigen

Mehr

Test Report No

Test Report No TFI Charlottenburger Allee 41 52068 Aachen Germany Charlottenburger Allee 41 52068 Aachen Germany Egetaepper A/S Postafch 1 90 7400 Herning DÄNEMARK Fon +49.241.9679 00 Fax +49.241.9679 200 postmaster@tfi-online.de

Mehr

Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen. Mr. Sauerbier. Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen. edraulic rescue equipment

Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen. Mr. Sauerbier. Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D Erlangen. edraulic rescue equipment Technical Report No. 028-7130 95685-050 of 22.02.2017 Client: Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D-91058 Erlangen Mr. Sauerbier Manufacturing location: Lukas Hydraulik GmbH Weinstraße 39 D-91058 Erlangen

Mehr

Prüfbericht Test report Index 0

Prüfbericht Test report Index 0 Prüfbericht Test report 15-0467 Index 0 Auftraggeber / Customer Gutmann Kabel Lehenwiesenweg 1-5 D-91781 Weißenburg in Bayern Leitungstyp / Cable type Material & Compound / Material & Compound Farbe /

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Serologische Infektionsdiagnostik

Serologische Infektionsdiagnostik Serologische Infektionsdiagnostik Sero ELISA Infektionsdiagnostik aus einer Hand Wirtschaftlich durch 1-Punkt-Quantifizierung Verwendung internationaler WHO-Standards Parallele Testdurchführung mit kurzen

Mehr

STS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: STS 0266

STS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: STS 0266 Internationale Norm: ISO/IEC 17025:2005 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17025:2005 Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich Gloriastr. 30/32 8006 Zürich Leiter: Prof. Dr. Erik C. Böttger

Mehr

About DiaMex. IvD Kontrollen

About DiaMex. IvD Kontrollen About DiaMex IvD Kontrollen Inhalt Kontrollen für Blutbankmarker Optitrol A 5 Kontrollen für die Infektionsserologie Optitrol ToRCH M Plus 6 Optitrol ToRCH G Plus 7 Optitrol MaPaMuVa M 8 Optitrol Syphilis

Mehr

Test Report No

Test Report No TFI Charlottenburger Allee 41 52068 Aachen Germany Charlottenburger Allee 41 52068 Aachen Germany Egetaepper A/S Postfach 190 7400 Herning DÄNEMARK Fon +49.241.9679 00 Fax +49.241.9679 200 postmaster@tfi-online.de

Mehr

Prüfbericht Nr. / Test Report No: F (Edition 1)

Prüfbericht Nr. / Test Report No: F (Edition 1) Emission date: 22.01.2015 Page: 1 of 5 Prüfbericht Nr. / Test Report No: F4-44254-48401-01 (Edition 1) Auftraggeber Applicant Geräteart Type of equipment Typenbezeichnung Type designation Seriennummer

Mehr

LOC Pharma. Anlage. Lieferantenfragebogen Supplier Questionnaire. 9. Is the warehouse temperature controlled or air-conditioned?

LOC Pharma. Anlage. Lieferantenfragebogen Supplier Questionnaire. 9. Is the warehouse temperature controlled or air-conditioned? Please complete this questionnaire and return to: z.h. Leiter Qualitätsmanagement info@loc-pharma.de Name and position of person completing the questionnaire Signature Date 1. Name of Company 2. Address

Mehr

Produktliste ISO 9001:2000 ISO 13485: zertifiziert nach. und gemäß. EU Richtlinie 98 / 79 EC Für In-Vitro-Diagnostica

Produktliste ISO 9001:2000 ISO 13485: zertifiziert nach. und gemäß. EU Richtlinie 98 / 79 EC Für In-Vitro-Diagnostica Produktliste zertifiziert nach ISO 9001:2000 ISO 13485:2003 und gemäß EU Richtlinie 98 / 79 EC Für In-Vitro-Diagnostica 2008-11 INHALTSVERZEICHNIS 1. VORTEILE DER NOVALISA TM ELISA S 3 2. PRODUKTGRUPPEN

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

Electrical testing of Bosch common rail piezo injectors

Electrical testing of Bosch common rail piezo injectors Applies to generation CRI 3: Bosch 10-position order number 0 445 115 = CRI 3-16 (CRI 3.0) 1600 bar 0 445 116 = CRI 3-18 (CRI 3.2) 1800 bar 0 445 117 = CRI 3-20 (CRI 3.3) 2000 bar Tools required: Hybrid

Mehr

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Institut für Medizinische Mikrobiologie Immunologie und Parasitologie

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Institut für Medizinische Mikrobiologie Immunologie und Parasitologie Inhaltsverzeichnis Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Institut für Medizinische Mikrobiologie Immunologie und Parasitologie Direktor: Prof. Dr. A. HÖRAUF 1 Direkte Erregernachweise 1 1.1 Mikroskopie..............

Mehr

EBV-Infektionen: In jeder Krankheitsphase

EBV-Infektionen: In jeder Krankheitsphase EBV-Infektionen: In jeder Krankheitsphase sicher diagnostiziert IIFT Antigenfreier BIOCHIP niedrig-avides IgG + Harnstoff VCA gp125 p19 Virus-Antigen Bindung zerstört VCA p19 gp125 Aviditätsbestimmung

Mehr

Tube Analyzer LogViewer 2.3

Tube Analyzer LogViewer 2.3 Tube Analyzer LogViewer 2.3 User Manual Stand: 25.9.2015 Seite 1 von 11 Name Company Date Designed by WKS 28.02.2013 1 st Checker 2 nd Checker Version history Version Author Changes Date 1.0 Created 19.06.2015

Mehr

Calibration Services Application Note AN001

Calibration Services Application Note AN001 The Rosenberger calibration laboratory offers two types of calibration services, the and the. Each calibration kit, calibration standard, gauge and torque wrench comes with a calibration certificate if

Mehr

evademecum Analysenverzeichnis

evademecum Analysenverzeichnis evademecum Analysenverzeichnis Analysen, Tarife, Durchführung Erreger: Analyse: AL-Pos.: TP: Durchführung: Kultur allg. für breites en, und/oder 3000.00 74 Virusspektrum Virus-Isolierung mittels Kurzkultur

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Prüfbericht (Test-Report)

Prüfbericht (Test-Report) Prüfinstitut Hansecontrol GmbH, Schleidenstraße 1, 22083 Hamburg ADI Modeschmuck Frau Sabine Schifferer Genthiner Str. 8 10785 Berlin Prüfbericht Nr. (Report No.): Letzte Änderung (Last change): Auftragsdatum

Mehr

Calibration Certificate

Calibration Certificate Gegenstand Object Hersteller Manufacturer Typ Type description Serien Nr. Serial no. Inventar Nr. Inventory no. Prüfmittel Nr. Test equipment no. Equipment Nr. Equipment no. Standort Location Auftraggeber

Mehr

WERKSKALIBRIERSCHEIN FACTORY CALIBRATION CERTIFICATE

WERKSKALIBRIERSCHEIN FACTORY CALIBRATION CERTIFICATE WERKSKALIBRIERSCHEIN FACTORY CALIBRATION CERTIFICATE Gegenstand Object Hersteller Manufacturer Typ Type Seriennummer Serial Number Software Version Software Version Gerätekalibrierdatum Device calibration

Mehr

Separater Nachweis aller relevanten Anti-Bordetella-Antikörper

Separater Nachweis aller relevanten Anti-Bordetella-Antikörper Separater Nachweis aller relevanten Anti-Bordetella-Antikörper Anti-Bordetella-PT 1 -ELISA (IgA, IgG) Anti-Bordetella-FHA 2 -ELISA (IgA, IgG) Anti-Bordetella-pertussis 3 -ELISA (IgM) Anti-Bordetella-Pertactin-ELISA

Mehr

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW SERION ELISA classic SERION ELISA antigen SERION Referenzseren / Reference sera KBR-Reagenzien / CFT-Reagents SERION Multianalyt TM Immunomat TM TWINsystem DIN EN ISO

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Aktuelle Änderungen im Infektionsschutzgesetz 11. NRW-Dialog Infektionsschutz, in Dortmund

Aktuelle Änderungen im Infektionsschutzgesetz 11. NRW-Dialog Infektionsschutz, in Dortmund Aktuelle Änderungen im Infektionsschutzgesetz 11. NRW-Dialog Infektionsschutz, 10.04.2013 in Dortmund Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen Fachgruppe Infektiologie und Hygiene Gesetz zur Durchführung

Mehr

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software.

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software. Normung von Software in der Medizin Übersicht Vorstellung der DKE Vorstellung der Normungsgremien Normen im Bereich Software Zukunftstrends 20.09.2013/1 Vorstellung der DKE Gemeinnütziger Verband ohne

Mehr

LANDESUNTERSUCHUNGS- ANSTALT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND VETERINÄRWESEN

LANDESUNTERSUCHUNGS- ANSTALT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND VETERINÄRWESEN LANDESUNTERSUCHUNGS- ANSTALT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND VETERINÄRWESEN Handbuch für die Probenahme von humanmedizinischen mikrobiologischen Untersuchungsmaterialien Abteilung Medizinische Mikrobiologie und

Mehr

Big Data Analytics. Fifth Munich Data Protection Day, March 23, Dr. Stefan Krätschmer, Data Privacy Officer, Europe, IBM

Big Data Analytics. Fifth Munich Data Protection Day, March 23, Dr. Stefan Krätschmer, Data Privacy Officer, Europe, IBM Big Data Analytics Fifth Munich Data Protection Day, March 23, 2017 C Dr. Stefan Krätschmer, Data Privacy Officer, Europe, IBM Big Data Use Cases Customer focused - Targeted advertising / banners - Analysis

Mehr

General info on using shopping carts with Ogone

General info on using shopping carts with Ogone Inhaltsverzeichnisses 1. Disclaimer 2. What is a PSPID? 3. What is an API user? How is it different from other users? 4. What is an operation code? And should I choose "Authorisation" or "Sale"? 5. What

Mehr

evademecum Analysenverzeichnis

evademecum Analysenverzeichnis evademecum Analysenverzeichnis Analysen, Tarife, Durchführung Erreger: Analyse: AL-Pos.: TP: Durchführung: Kultur allg. für breites en, und/oder 3000.00 74 Virusspektrum Virus-Isolierung mittels Kurzkultur

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13002-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13002-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13002-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 21.03.2013 bis 20.03.2018 Urkundeninhaber: gerbion GmbH & Co. KG

Mehr

Electrical testing of Bosch common rail solenoid valve (MV) injectors

Electrical testing of Bosch common rail solenoid valve (MV) injectors Applies to MV injector, generation: -CRI 1.0 / 2.0 / 2.1 / 2.2 -CRIN 1 / 2 / 3, with K oder AK plug Bosch 10-position order number Bosch-Bestellnummer CRI: 0 445 110 xxx Bosch-Bestellnummer CRIN: 0 445

Mehr

Telefon, your contact Telephone

Telefon, your contact Telephone Deutsche Rentenversicherung Bund 10704 BERLIN, GERMANY ZRBG 932 Datum und Zeichen Ihrer Nachricht Date and reference of your correspondence Telefax Fax number Telefon, your contact Telephone 0049 30 865-0049

Mehr

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL USER GUIDE June 2016

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL USER GUIDE June 2016 Overview The Hamburg Süd VGM Web portal is an application that enables you to submit VGM information directly to Hamburg Süd via our e-portal Web page. You can choose to enter VGM information directly,

Mehr

Calibration Certificate

Calibration Certificate Gegenstand Object Hersteller Manufacturer Typ Type description Serien Nr. Serial no. Inventar Nr. Inventory no. Prüfmittel Nr. Test equipment no. Equipment Nr. Equipment no. Standort Location Auftraggeber

Mehr

PELTIER-HOCHLEISTUNGSMODULE

PELTIER-HOCHLEISTUNGSMODULE Wolfgang Knap Gesellschaft m.b.h. & Co.KG A-113 Wien Lilienberggasse 13 Tel.: +43-1-43 8 12 Fax: +43-1-48 72 13 e-mail: info@knap.at http://www.knap.at PELTIER-HOCHLEISTUNGSMODULE Die Hochleistungsmodule

Mehr

Test Report. Test of resitance to inertia effects of Zirkona Backwall. Sled Test (Frontal Impact) 20 g / 30 ms

Test Report. Test of resitance to inertia effects of Zirkona Backwall. Sled Test (Frontal Impact) 20 g / 30 ms Test Report Test of resitance to inertia effects of Zirkona Backwall Sled Test (Frontal Impact) 20 g / 30 ms This report serves solely as a documentation of test results. 93XS0002-00_TdC.doc Page 1 1.

Mehr

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen.

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen. Q-App: USP V2 Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41. Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41. Beschreibung Diese Q-App ist zur Bestimmung des Arbeitsbereiches

Mehr

Newest Generation of the BS2 Corrosion/Warning and Measurement System

Newest Generation of the BS2 Corrosion/Warning and Measurement System Newest Generation of the BS2 Corrosion/Warning and Measurement System BS2 System Description: BS2 CorroDec 2G is a cable and energyless system module range for detecting corrosion, humidity and prevailing

Mehr

220 Analytik A Z. Material. Trijodthyronin, gesamt (T3) Normbereich Erwachsene: 0,8 1,9 ng/ml Kinder: 1,2 2,4 ng/ml. 1 ml Serum

220 Analytik A Z. Material. Trijodthyronin, gesamt (T3) Normbereich Erwachsene: 0,8 1,9 ng/ml Kinder: 1,2 2,4 ng/ml. 1 ml Serum 220 Analytik A Z Trijodthyronin, gesamt (T3) Erwachsene: 0,8 1,9 ng/ml Kinder: 1,2 2,4 ng/ml Trimipramin 20 250 ng/ml toxisch: > 500 ng/ml Troponin T, high sensitive (hstnt) < 0,014 ng/ml Tryptase negativ:

Mehr

Messtechnische Rückführung. DI Norbert Müller

Messtechnische Rückführung. DI Norbert Müller Messtechnische Rückführung DI Norbert Müller Kalibrierung ISO 9000:2000 2.10.3 Metrologische Bestätigung Gesamtheit von notwendigen Tätigkeiten, um sicherzustellen, das Messmittel die Forderungen für ihren

Mehr

Se., EDTA, Citrat Se., Na-Hep., Na-Citrat, EDTA. Se., Hep.,(Li,Na,NH4), EDTA. Chlorid. Dir. Antiglobulintest. Se., Hep.,(Li,Na), EDTA, Na-Citrat

Se., EDTA, Citrat Se., Na-Hep., Na-Citrat, EDTA. Se., Hep.,(Li,Na,NH4), EDTA. Chlorid. Dir. Antiglobulintest. Se., Hep.,(Li,Na), EDTA, Na-Citrat Angiotensin Converting Enzym Cardiolipin AK IgG Cardiolipn AK IgM Adrenocorticotropes Hormon Adenovirus IgA AK Actin AK-IgG Adenovirus IgG AK Adenovirus IgM AK Adrenalin im Urin Adrenalin im Plasma AFP

Mehr

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS Ein Anlagenstillstand ist meistens mit einem enormen Kostenund Zeitaufwand verbunden. Bis die Fehlerquelle gefunden und das Austauschgerät organisiert

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

HiPath Cordless IP Einrichtung SIRA-Zugang. Administrator Documentation A31003-C1000-M100-2-A9

HiPath Cordless IP Einrichtung SIRA-Zugang. Administrator Documentation A31003-C1000-M100-2-A9 HiPath Cordless IP Einrichtung SIRA-Zugang Administrator Documentation A31003-C1000-M100-2-A9 Our Quality and Environmental Management Systems are implemented according to the requirements of the ISO9001

Mehr

MIKROBIOLOGIE. 1) Strep A und Urine Slide. 2) Gramfärbung 3) Virologie (HCV, HBV, HIV) SPTS 0004

MIKROBIOLOGIE. 1) Strep A und Urine Slide. 2) Gramfärbung 3) Virologie (HCV, HBV, HIV) SPTS 0004 MIKROBIOLOGIE 1. Strep A und Urine Slide 2. Gramfärbung 3. Virologie (HCV, HBV, HIV) 4. UKNEQAS Microbiology 5. QCMD Programme 1, 2 und 3 werden direkt durch das in Zusammenarbeit mit Experten organisiert.

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: April 2013 (redaktionelle Änderung November 2014) Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich

Mehr

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE N02 WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE NO 2 NO 3 ph Cl 2 CO 2 ANALYSE DIAGNOSE LÖSUNG ANALYSIS DIAGNOSIS SOLUTION THE NEW GENERATION ph KH GH N03

Mehr

SW-MOTECH GmbH & Co. KG Ernteweg 8/ Rauschenberg Germany. Tel. +49 (0) 64 25/ Fax +49 (0) 64 25/

SW-MOTECH GmbH & Co. KG Ernteweg 8/ Rauschenberg Germany. Tel. +49 (0) 64 25/ Fax +49 (0) 64 25/ ATTENTION: The assembly of this product can be complicated and requires a good technical understanding. If you are not sure of how to do this, have a s pecialty garage perform the mounting and service.

Mehr