Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren"

Transkript

1 Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Fachmesse und Kongress 12. bis 14. Juni 2012 Köln Aussteller aus 30 Ländern internationale Besucher in Kongressteilnehmer in 2011 Top-Themen: Hybride Netze, IPTV, Smart TV, VoD & Connected Home Mit freundlicher Unterstützung des

2 Cable Fachmesse Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit und Kongress Köln, 12. bis 14. Juni 2012 Die ANGA Cable ist Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content. Seit mehr als 10 Jahren vereint sie Netzbetreiber, Hersteller, Programmveranstalter, Systementwickler, Dienstleister, Medien und Politik. Ausstellung ± mehr als 400 Aussteller aus 30 Ländern ± Fachbesucher, 43 % aus dem Ausland (2011) ± qm Ausstellungsfläche Kongress ± Kongressteilnehmer aus 33 Ländern (2011) ± 13 deutsche und 7 internationale Panels ± deutsch/englische Simultanübersetzung ± Messeticket: 22, Euro (inkl. 19 % USt.) ± Anmeldung: ± Kongresstickets ab 95, Euro (inkl. 19 % USt.) ± Anmeldung: Besucher Aussteller Jahr Jahr

3 Dienstag, 12. Juni 2012 Alle Veranstaltungen werden deutsch/englisch simultan übersetzt Eröffnung Raum A Uhr Grußwort Thomas Braun Präsident, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Fernsehgipfel Raum A Uhr Smart TV und Video on Demand Chance oder Risiko für das klassische Fernsehen? Moderation: Frank Thomsen, Chefredakteur, stern.de Conrad Albert Vorstand Legal, Distribution & Regulatory Affairs, ProSiebenSat.1 Media AG Wolfgang Elsäßer Geschäftsführer, ASTRA Deutschland GmbH Michael T. Fries President and Chief Executive Officer, Liberty Global Dr. Adrian v. Hammerstein Vorstandsvorsitzender, Kabel Deutschland Holding AG Dr. Christian P. Illek Geschäftsführer Marketing, Telekom Deutschland GmbH Jens Redmer Director Business Development, Google Brian Sullivan CEO, Sky Deutschland AG Prof. Dr. Karola Wille Intendantin, Mitteldeutscher Rundfunk Breitbandgipfel Raum A Uhr Kabel, Glasfaser und LTE Wie geht es weiter mit dem Breitbandausbau? Moderation: Werner Lauff, Publizist Thomas Braun Präsident, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Wilhelm Dresselhaus Vorstandsvorsitzender, Alcatel-Lucent Deutschland AG Dr. Iris Henseler-Unger Vizepräsidentin, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Robert Hoffmann Vorstandssprecher, 1&1 Internet AG Dr. Christian P. Illek Geschäftsführer Marketing, Telekom Deutschland GmbH Dietmar Schickel COO, Tele Columbus Gruppe Lutz Schüler CEO, Unitymedia Theo Weirich Geschäftsführer, wilhelm.tel GmbH Programmteil Strategie Raum A Uhr TV goes online VoD, Catch-Up TV und Social Media Moderation: Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Geschäftsführer, Goldmedia GmbH Strategy Consulting Dr. Andreas Bereczky Produktionsdirektor, ZDF Dr. Holger Enßlin Vorstand Legal, Regulatory & Distribution, Sky Deutschland AG Christian Hindennach Vice President Marketing & Product Management, Unitymedia GmbH Peter Kerckhoff Leiter Content, Deutsche Telekom AG Martina Rutenbeck Geschäftsführerin, Eutelsat Services & Beteiligungen GmbH Uhr Aktuelle Rechtsfragen des Medien- und Telekommunikationsrechts Moderation: Dr. Andrea Huber, Geschäftsführerin, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Von der Plattformregulierung zur Endgeräteregulierung? Andreas Hamann, Leiter der Gemeinsamen Geschäftsstelle, Die Medienanstalten TKG: Zugangsfragen und Verbraucherschutz Prof. Dr. Wolfgang Spoerr, Partner, Hengeler Mueller Rechtsanwälte TKG: Frequenzordnung und Rundfunkübertragung Dr. Christoph Enaux, Counsel, Olswang Germany LLP Programmteil Technik Raum B Uhr in Englisch Hot Topics in DVB 1) Presenter: Dr. Peter Siebert, Executive Director, DVB Project DVB-C2: Ready for Service Christoph Schaaf, VP New Technologies, Kabel Deutschland CI Plus Further Development within the DVB Project Paul Szucs, Senior Manager, Technology Standards, Sony Europe DVB-T2: Driver for a more sophisticated terrestrial Television Stefan Krüger, Head of Broadcast Platforms and Services, MEDIA BROADCAST Easy Use of DVB with Logical Channel Numbering Dr. Piero Kirchner, CTO, BLANKOM Antennentechnik Uhr Content-Distribution: Ersetzt IP die Satellitenverbindungen?! Moderator: Sebastian Artymiak, Leiter Medientechnologie, VPRT e.v. Auswirkungen von HbbTV-Diensten auf Breitband-Infrastrukturen Dr.-Ing. Klaus Illgner-Fehns,Geschäftsführer, Institut für Rundfunktechnik Verteilung von Broadcast via IP Der Weg zu neuen Diensten Klaus Pilz, Senior Project and Business Development Manager IPTV, Swisscom Broadcast IP-Video-Qualität: Anforderungen Backbone- und Access-Netze Doug Pepper, IP Chief Engineer, HUAWEI Abendveranstaltung Rheinterrassen ab Uhr ANGA Cable Night nur mit Voranmeldung

4 Mittwoch, 13. Juni 2012 Alle Veranstaltungen werden deutsch/englisch simultan übersetzt International Technology Summit Raum A Uhr The Connected Home Technologies and Business Models in Englisch Presenter: Julian Clover, Editor, Broadband TV News Hiroshi Asami Executive Vice President, Japan Cable Television Engineering Association Lorenz Glatz CTO, Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH Daniel Howard SVP Engineering / CTO, Society of Cable Telecommunications Engineers Martin Kull CTO, Com Hem AB James Manchester SVP National Video Operations, Time Warner Cable Bruce McClelland Group President, Arris Jørgen Michaelsen CTO, YouSee Balan Nair Senior Vice President and Chief Technology Officer, Liberty Global Yves Padrines NDS VP & General Manager EMEA und General Manager NDS France Manuel Sequeira Member of COO / CTO Office, ZON Multimedia Programmteil Strategie Raum A Uhr Smart TV Wie viele Plattformen verträgt der Markt? 2) Moderation: Jürgen Sewczyk, JS Consult / Deutsche TV-Plattform e.v. Michael Albrecht ARD-Koordinator DVB Dr. Marcus Dimpfel Bereichsleiter Strategische Unternehmensentwicklung, Mediengruppe RTL Thomas Eibeck Direktor Technologies, Products & Services, Primacom Berlin GmbH Henrik Rinnert Senior Vice President Business Unit TV, Media Broadcast GmbH Gerhard Schaas Vorstandsvorsitzender, Deutsche TV-Plattform e.v. Wilfried Urner Vorsitzender der Geschäftsführung, HD PLUS GmbH Uhr in Englisch TV Everywhere Multiscreen Solutions with Tablet PC, Smart Phone and Connected TV Presenter: Klaus Böhm, Director / Head of Media Practice, Deloitte Guy Bisson Research Director, Television, IHS Screen Digest Dr. Niklas Brambring CEO, Zattoo International AG Stefan Jenzowsky VP Communications, Media and Technology, Siemens AG Österreich Jan Smith Director OTT and On-Demand Development, YouSee Thomas Wrede Vice President Reception Systems, SES Uhr in Englisch IPTV Platforms Best Practice Presenter: Gerhard Greiner, Managing Director, INFONOVA GmbH Edward Allfrey Head of Cable TV Sales Enablement Media Delivery, EMEIA, Ericsson Manfred Aull Director Broadband Communication HFC, Kathrein Werke KG Jean-Christophe Dessange Head of EMEAR Business Development, New Media, Cisco Derrick Frost VP Video Systems Integration, Alcatel-Lucent Hans Kühberger Managing Director, Ocilion IPTV Technologies GmbH Jamie Miles VP Video Operations, Time Warner Cable Stéphane Monnier CTO, Numericable Programmteil Technik Raum B Uhr in Englisch Cable to Go Multiscreen Solutions 3) Presenter: Dr. Roger Blakeway, President SCTE, SCTE International TV Everywhere: The Next Frontier Simon McGrath, General Manager - Europe, theplatform Multiscreen Video. The Future of TV Andrew Brown, VP, Video Business Development, Alcatel-Lucent Keeping the first Screen profitable through 2nd Screen Interaction Alex Terpstra, CEO, Civolution Field Report: Realizing Multiscreen Strategies for TV without Boundaries Arnaud Perrier, VP, Solutions, Envivio Thomas Helbo, CTO, Stofa Denmark Uhr Komplexes Dienst-Portfolio Easy to Handle Moderation: Prof. Hansjörg Pätz, Geschäftsführer, VIVICON GmbH Digital Asset Management The new Rules of the Content Life Cycle for a Multiscreen Solution Rudolf Stelzl, Business Development Manager Central Europe, NAGRA Media Germany GmbH The Cable Factory Industrialisierte Produktion von Breitbanddiensten und Lessons Learned bei Kabel BW Dr. Alexander Ebbes, Geschäftsführer, GIP Exyr GmbH und Chefarchitekt der Xyna Factory, GIP AG Ludwig Modra, Leiter Netzbetrieb & Technik, Kabel BW GmbH Uhr in Englisch Fibre Optics New Innovations for European Broadband Services 4) Presenter: Carsten Engelke, Director Technology, ANGA, SCTE Central Europe FTTH in Europe Status and Outlook Prof. Hartwig Tauber, Director General, FTTH Council Europe Unified PON Architectures Paul Whittlesey, Director of Product Management Access Network Solutions, Aurora Networks RF Overlay with pure DVB Modulation Channel Allocation System Planning and Measurements Dr. Friedemann Weiß, Director R&D, BKtel communications In Kooperation mit: 1) 2) 3) 4)

5 Donnerstag, 14. Juni 2012 Alle Veranstaltungen werden deutsch/englisch simultan übersetzt Programmteil Strategie Raum A Uhr Digital Life Strategien Geschäftsmodelle für das Connected Home Moderation: Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Executive Director, Institute of Electronic Business Volker Blume Technischer Produkt Manager Philips Television, TP Vision Germany GmbH Dirk Brameier Geschäftsführer, EWE TEL GmbH Dr. Gerd Thiedemann Leiter Product Management, AVM GmbH Holger Wellner Leiter RWE SmartHome, RWE Effizienz GmbH Programmteil Technik Raum B Uhr in Englisch IPv6 and Cloud Services The Trigger for the new DOCSIS 3.0 World Presenter: Dr. Dirk Jaeger, CTO, Divitel Flawless Migration of Voice to IPv6 Sanjay Bhatia, Senior Director, Solutions Marketing, GENBAND IP based Signal Processing and Transmission Scenarios for TV 2.0 Ernst Freese, Managing Director, BLANKOM Digital Cable and Cloud Services Foundation of Cable Architectures but now with new exciting Opportunities Charles Cheevers, VP Advanced Technology and CTO Europe, ARRIS Group New and evolving Architectures for Cable IP Video Delivery John Ulm, Motorola Fellow of Technical Staff, Motorola Mobility Uhr Stadtnetzbetreiber, Kabel-TV und IPTV Chancen und Risiken Moderation: Dr. Peter Charissé, Geschäftsführer, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Wolfgang Kleinekathöfer Leiter Content-/Produktmanagement, wilhelm.tel GmbH Michael Klütz Projektmanager IPTV, EWE TEL GmbH Jens-Uwe Rehnig Geschäftsführer, Rehnig BAK Kabelfernsehen für Deutschland GmbH & Co. KG Thomas Vetterl Stv. Geschäftsführer TKL / IT-Leiter / Prokurist, Stadtwerke Lindau Uhr Netzbetreiber und Wohnungswirtschaft neue Produkte, neue Kooperationsformen? Moderation: Dr. Claus Wedemeier, Referent Multimedia, GdW Bundesverband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.v. Dr. Alexander Henschel Managing Director, goetzpartners Wolfram Leitsmann Bereichsleiter IuK, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbh Guido Schwarzfeld Leiter Produktmanagement CC WoWi, Telekom Deutschland GmbH Markus Stoll Geschäftsführer, DTK Deutsche Telekabel GmbH Bernd Thielk Geschäftsführer, willy.tel GmbH Uhr Ka-Band: Revolutionäre Lösungen für Satellit, Breitband und Kopfstellen Moderation: Prof. Dr. Claus H. Adams, SCTE, Chapter-President Central Europe Einfluss von KA-Band-Satelliten auf die Branche Thomas Eggenweiler, Director Business Development - Northern Europe, Newtec KA-SAT: Professionelle satellitengestützte Breitbanddienste der nächsten Generation Udo Neukirchen, Direktor Sales & Marketing Tooway, Eutelsat Deutschland GmbH Revolution oder Evolution? Welche Vorteile bietet KA-Band für den Endkunden Armin Neumaier, VP Sales, SES Broadband Services Verarbeiten von IP-basierenden Streams in Kopfstellen Frank Fuhrmann, Manager Technical Sales Support / Project Manager International, GSS Grundig SAT-Systems GmbH Uhr Hybrid Von der Quelle zum Kunden Moderation: Klaus Merkel, Fachreferent Plattformen für Rundfunkdienste, Institut für Rundfunktechnik Wie kann hybrides Fernsehen erfolgreich werden? Manfred Aull, Leiter Geschäftsbereich Breitbandkommunikation HFC, KATHREIN Werke KG HbbTV und Multiscreen Smart TV zu Hause und unterwegs Dr. Dietmar Biere, Leiter Produktmarketing, WISI Communications GmbH Hybrid TV Innovation und Mehrwert Özcan Karadogan, Managing Director, VESTEL GERMANY GmbH IPTV Fernsehen der Zukunft Sascha Matussek, Leiter Projektmanagement, ropa television GmbH Anmeldung: Eintrittspreise (inkl. 19 % USt.) ± Ausstellung , e ± Kongress mit ANGA Cable Night , e ± Kongress , e ± Kongressteil Technik , e ± Kongress (nur 3. Tag) , e

6 Anmeldung: Fachmesse und Kongress Köln, 12. bis 14. Juni 2012 Top-Themen von Ausstellung und Fachkongress sind Next Generation Networks, Smart TV, Video on Demand, IPTV und Connected Home. In 2011 hatte die Veranstaltung internationale Fachbesucher und 420 Aussteller. Dr. Adrian v. Hammerstein, Vorstandsvorsitzender, Kabel Deutschland Holding AG: Als Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber ist Kabel Deutschland stets am positiven Umgang mit seinen Branchenkollegen und dem Gedankenaustausch über aktuelle Ereignisse und zukünftige Trends interessiert. Und genau darum geht es bei der ANGA Cable. Ich freue mich immer, bei diesem führenden Branchen ereignis dabei zu sein und profitiere von vielen Diskussionen, die dort stattfinden. Vesa Veijalainen, Marketing Director, Teleste Corporation: Für Teleste ist die ANGA Cable die wichtigste europäische Kabelveranstaltung. Sie bringt die Branche in Europa zusammen, behauptet ihren thematischen Fokus, und es macht Spaß, dort zu arbeiten und sie zu besuchen. Auch in diesem Jahr hat die ANGA Cable unsere Erwartungen wieder übertroffen. Yves Padrines, NDS VP & General Manager EMEA und General Manager NDS France: Die ANGA Cable bleibt für NDS ein fester Termin in unserem internationalen Messekalender. In Westeuropa gibt es kein vergleichbares Messe- und Kongress-Event, das die Sektoren Kabel, Satellit und Breitband derart kompakt und relevant zusammenführt. Where Broadband meets Content Die ANGA Cable verbindet einen hohen Anteil internationaler Besucher (43 %) mit einem Heimatmarkt von 40 Millionen Haushalten. Mit Besuchern in 2011 haben sich die Besucherzahlen in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Die europäische Breitband- und TV-Branche boomt und die ANGA Cable bietet ihr den perfekten Marktplatz. Sie bringt seit mehr als 10 Jahren Breitbandund Content-Anbieter zusammen.

7 Informationen Ort Öffnungszeiten - Koelnmesse, Halle 10 und Congress-Centrum Ost Deutz-Mülheimer Straße Köln Deutschland ± Dienstag, 12. Juni 2012: 9.00 Uhr bis Uhr ± Mittwoch, 13. Juni 2012: 9.00 Uhr bis Uhr ± Donnerstag, 14. Juni 2012: 9.00 Uhr bis Uhr Lageplan Anreise Hallenplan ± Vom Flughafen Köln/Bonn: Sie erreichen die Koelnmesse in ca. 15 Minuten mit der S-Bahn Linie S 13 (Richtung Düren) zum Bahnhof Köln Messe/Deutz oder mit dem Taxi. Pressezentrum ± Vom Hauptbahnhof Köln: Nehmen Sie die Straßenbahn Linie 18 (Richtung Bonn Hbf) bis Haltestelle Poststraße, dort umsteigen in die Straßenbahn Linie 3 (Richtung Thielenbruch) oder die Straßenbahn Linie 4 (Richtung Schlebusch), jeweils bis Haltestelle Koelnmesse. ± Mit dem PKW: Folgen Sie der grünen Beschilderung Koelnmesse zum Eingang Ost/Halle 10. ± Mit der Straßenbahn: Nehmen Sie die Linie 3 oder die Linie 4, Haltestelle Koelnmesse. Messeleitung Rolltreppen Ausstellung Halle 10 Kontakt ANGA Services GmbH Nibelungenweg Köln Deutschland Tel. +49 (0)221 / Fax +49 (0)221 / Die ANGA Services GmbH ist eine Tochter gesellschaft der ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Raum A Raum B

8 Aussteller ANGA Cable 2012 Auszug, ab 25 qm Standgröße, Stand 7. März 2012 Adams Consult ADSAT INTERNATIONAL Adtec Europe Agama Technologies Alcatel-Lucent International Alpha Technologies AMIKO KARMACOM AND Solution Anedis Appear TV ARRIS A.S. SAT Asheridge Communications ASTRA Deutschland ASTRO Strobel ATX Networks Aurora Networks AVM AXING Bauckhage bedea Berkenhoff & Drebes BKAV BKtel communications BLANKOM Antennentechnik BLANKOM Digital braun telecom Bridge Technologies CASA Systems Cisco Civolution Conax Corning Cabelcon DCT DELTA Deutsche TV-Plattform Discovery Communications Divitel DKT Dream Multimedia DVB / ANGA EchoStar Europe Engel envia TEL Envivio Ericsson Eutelsat visavision Excentis Famaval Ferguson FORTIS FRACARRO RADIOINDUSTRIE FTA Communication Technologies Fte maximal - BCN Distribuciones Gibertini Global Invacom GSS Grundig Sat Systems GT-SAT H+E Dresel Harmonic Hitron Technologies Huawei Huber + Suhner HUMAX Digital IKUSI - Ángel Iglesias IP.NETCOM Irdeto JDSU JO Software Engineering JULTEC Kabel-Tec Hauch Kabelwerk EUPEN KAON MEDIA KATHREIN-Werke Kjaerulff1 Digital Korea Association of Smart Home KREILING Technologien KWS-Electronic Labwise LEM ELETTRONICA Lenus Marusys MAS Elektronik MEDIA BROADCAST Mitan Technologies Müller Satelliten- und Antennentechnik Multimedia over Coax Alliance (MoCA) NAGRAVISION NDS NEOTION NETGEAR NORMANN ENGINEERING Ocilion IPTV Technologies Opticum OPTISIS Ören Kablo Pace Panaccess Systems Polytron PPC Denmark PROMAX Deutschland PRYSMIAN Qiaohua Electric QVC Recber Kablo Reichle & De-Massari Resch Electronic Innovation RGB Networks Ritar ROHDE & SCHWARZ ROVER INSTRUMENTS & BROADCASTING ruwido austria Sab Elektronik Samsung Electronics Schwaiger SCTE SeaChange International SHM Broadcast Sichert Sichuan Jiuzhou Electric S-Impuls SINUTA Sky Vision Satellitentechnik Skytronic smart electronic SPAUN electronic State Micro Technology (SMiT) STRONG Swisscom Broadcast Sytronic Kabel Tec&Tec TECATEL Technetix TechniSat Digital TechnoTrend Görler TELESTAR-DIGITAL Teleste TELETRONIK Televes TELKOM-TELMOR TelLink THOMSON VIDEO NETWORKS TKF TONNA transmedia Transmode Triax Tyco Electronics Raychem Unaohm Technology UNITRON Unitymedia NRW Universal Electronics VECTOR Verimatrix VESTEL VISIOSAT Vivanco Wentronic Werner WISI Communications Zappware Zenterio Sponsoren

Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit. 4. bis 6. Juni 2013, Köln. www.angacom.de

Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit. 4. bis 6. Juni 2013, Köln. www.angacom.de Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit 4. bis 6. Juni 2013, Köln 440 Aussteller aus 33 Ländern 16.000

Mehr

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln. www.angacable.de

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln. www.angacable.de Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln www.angacable.de mehr als 380 Ausstelleranmeldungen 15.400 Fachbesucher in 2010 1.500 Kongressteilnehmer

Mehr

breitband fernsehen online

breitband fernsehen online 2014 20. bis 22. Mai 2014 FachMesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 20. - 22. Mai 2014 köln/messegelände www.angacom.de 17.000 1.700 450 andere

Mehr

breitband fernsehen online

breitband fernsehen online 2014 20. bis 22. Mai 2014 FachMesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 20. - 22. Mai 2014 köln/messegelände www.angacom.de 17.000 1.700 450 andere

Mehr

Das deutsche Breitbandkabel

Das deutsche Breitbandkabel Einmal um die ganze Welt. Mit Telefon, Internet und Fernsehen. Alles über Kabel. Das deutsche Breitbandkabel Infrastruktur der Zukunft Fakten und Perspektiven 2012 Deutschland ist Europas größter Kabelmarkt

Mehr

breitband 17.000 1.900 450 9. bis 11. Juni 2015 www.angacom.de für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.

breitband 17.000 1.900 450 9. bis 11. Juni 2015 www.angacom.de für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom. 2015 9. bis 11. Juni 2015 Fachmesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.de 17.000 1.900 450 andere

Mehr

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE 2015 9. bis 11. Juni 2015 FACHMESSE & KONGRESS BREITBAND FERNSEHEN ONLINE FACHMESSE & KONGRESS FÜR BREITBAND, KABEL & SATELLIT 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.de 17.000 1.900 450 ANDERE

Mehr

Programm. Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia. 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost. www.angacable.

Programm. Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia. 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost. www.angacable. C O N V E N T I O N Programm Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost www.angacable.de Mit freundlicher Unterstützung des OFFICIAL INTERNATIONAL

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Tätigkeitsfelder Telekommunikation und Medien Energiewirtschaft Immobilienwirtschaft Consulting,

Mehr

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien SPECIAL Der Kongress für Web-TV und Video in Medien, Marketing und Kommunikation So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

Mehr

High-Speed Internet via SAT-Technologie

High-Speed Internet via SAT-Technologie High-Speed Internet via SAT-Technologie Uhingen, 21. Februar 2013 Dirk Metz Sales Manager Tooway Feb. 2013 1 Eutelsat Communications Einer der drei weltweit führenden Satellitenbetreiber Über 30 Jahre

Mehr

KA-SAT: Ein neuer Spieler betritt Europas Breitbandbühne

KA-SAT: Ein neuer Spieler betritt Europas Breitbandbühne KA-SAT: Ein neuer Spieler betritt Europas Breitbandbühne Udo Neukirchen, Direktor Vertrieb & Marketing Tooway Deutschland CeBIT, 2. Eutelsat Communications Führender Satellitenbetreiber in Europa mit über

Mehr

Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber. DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt

Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber. DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt von Carsten Engelke Technischer Leiter ANGA Spielberg bei Knittelfeld, am 7. März 2012 ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Spielberg

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Programmvielfalt für Netzbetreiber die nächsten Schritte

Programmvielfalt für Netzbetreiber die nächsten Schritte M7 Deutschland Digitale Multi-Plattform-Services Programmvielfalt für Netzbetreiber die nächsten Schritte 20. März 2015 Lukas Pachner Director Channel Management Eviso Austria Die M7 Group S.A. Über die

Mehr

GdW Arbeitshilfe 67. Strategiepapier Glasfaser

GdW Arbeitshilfe 67. Strategiepapier Glasfaser GdW Arbeitshilfe 67 Strategiepapier Glasfaser Februar 2013 Herausgeber: GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.v. Mecklenburgische Straße 57 14197 Berlin Telefon: +49 (0)30 82403-0

Mehr

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob 1. Kölner Symposium zur Informationswirtschaft Köln, 31. Oktober 2008 Ankündigung

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend MEDIA BROADCAST Informationen zum Thema IPTV-Headend Informationen zum Thema IPTV-Headend. Inhalt. Firmenprofil von. Begriffsdefinition. IPTV Platform. IPTV Headend. Fragen. Seite 1 Informationen zum Thema

Mehr

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Neue BUGLAS-Mitglieder COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Comsof wurde 1998 als Spin-off der IT-Abteilung der Universität von Gent gegründet. Das Unternehmen kombiniert Technologie-Knowhow aus den

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

meinfernsehen Plattform für IPTV / OTT / VOD & MultiScreen

meinfernsehen Plattform für IPTV / OTT / VOD & MultiScreen Eutelsat visavision GmbH meinfernsehen Plattform für IPTV / OTT / VOD & MultiScreen Christian Heinkele Director TV & Regulatory Affairs 28. April 2014 Agenda Woher wir kommen Wohin wir expandieren Unser

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen EuroCargo 2004 Dr. Susan Schwarze Marketing Director, ProSyst Software Board Member and VP Marketing, OSGi Alliance

Mehr

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Andreas Kunigk Referent digitale Medien 16.06.2011 Informationsveranstaltung "DigitalTV und Perspektiven für die Werbewirtschaft" Seite

Mehr

TV & Video Services aus der Sicht des Netzanbieters Deutsche Telekom

TV & Video Services aus der Sicht des Netzanbieters Deutsche Telekom TV & Video Services aus der Sicht des Netzanbieters Deutsche Telekom 22. Symposium Deutsche TV Plattform - Wie viel TV verträgt das Internet? 27.02.2013 1 AGENDA 1. Die TV-Produkte der Deutschen Telekom.

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West Agenda Vormittag 09.00 Uhr Come together 09.30 Uhr Begrüßung der Gäste Jörg Westhus, Leiter Region West Großkunden 10.00 Uhr - 10.30 Uhr Websolutions in der Cloud Services der T-Systems MMS aus der Cloud

Mehr

Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform

Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform Manfred Gerdes Senior Vice President Sony Computer Entertainment Europe Biografie Manfred Gerdes kam am 1. Januar 1996 als Verkaufsdirektor

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Begrüßung Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten WER IST HIER? IHRE GASTGEBER Vorstellung ISEC7 Marco Gocht Silke

Mehr

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014 : «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO ZKB Event in Zürich 13. November 2014 Agenda 2 Fakten als Innovationsführer Markt- Trends Strategie 2020 in Zahlen Finanziell solide und wachsend 3 In Millionen Franken

Mehr

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Pressemitteilung 26.02. Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Das Internet wird TV nicht verdrängen. TV ist nach wie vor das beliebteste Medium der Deutschen. Auch Digital

Mehr

Halle 13, Stand C39. Forumsprogramm 1. März 2011-4. März 2011. Stand: 23. Februar 2011; Änderungen vorbehalten

Halle 13, Stand C39. Forumsprogramm 1. März 2011-4. März 2011. Stand: 23. Februar 2011; Änderungen vorbehalten auf der CeBIT 2011 Halle 13, Stand C39 Forumsprogramm 1. März 2011-4. März 2011 Stand: 23. Februar 2011; Änderungen vorbehalten Programm Dienstag, 1. März 2011 Breitband-Gipfel: Netze der Zukunft Nutzen

Mehr

Zahlen und Fakten. Gründung 1998. 80 Mitarbeiter. über 20'000 Kunden. Verbände und Mitgliedschaften

Zahlen und Fakten. Gründung 1998. 80 Mitarbeiter. über 20'000 Kunden. Verbände und Mitgliedschaften That s IT. Zahlen und Fakten Gründung 1998 durch Dominik Breitenmoser (CIO), Alexis Caceda (CEO) und Reto Kasser (CTO) 80 Mitarbeiter Stand Januar 2015, Tendenz steigend. über 20'000 Kunden 50% KMU, 45%

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Kabel-TV und IPTV: Hybride Endgeräte: Verschlüsselung und Interoperabilität

Kabel-TV und IPTV: Hybride Endgeräte: Verschlüsselung und Interoperabilität Loewe AG Seite 1 Kabel-TV und IPTV: Hybride Endgeräte: Verschlüsselung und Interoperabilität Gerhard Schaas Vorstand Loewe AG Loewe AG Seite 2 Interoperabilität versus fragmentierter Märkte Verschlüsselung

Mehr

Strategieberatung: Nachhaltiges Wachstum für Agenturen

Strategieberatung: Nachhaltiges Wachstum für Agenturen Strategieberatung: Nachhaltiges Wachstum für Agenturen Kurzinhalt Goldmedia GmbH Media Consulting & Research Prof. Dr. Klaus Goldhammer/ Christian Veer/ Dr. Katrin Penzel Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin

Mehr

Das richtige Signal (1): IPTV für jeden Anspruch

Das richtige Signal (1): IPTV für jeden Anspruch Das richtige Signal (1): IPTV für jeden Anspruch Herzlich Willkommen. Fernand Suter, Projektleiter NGN www.wisi.ch 1 Inhalt Was versteht man unter IPTV? Arten von Streaming IP-TV Lösungen Hilfsmittel Chancen

Mehr

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch M&A hoch 2 DSP-Partners I Darmstadt I November 2013 DSP-Partners 2013 Vorbemerkung Fokus dieser Analyse ist der Vergleich der zukünftigen 3 größten

Mehr

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung www.alfi.lu frankfurt, 8. juli 2014 herzlich willkommen Sehr geehrte Damen und Herren, Seit unserem letzten Seminar

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010 ETK networks Discover Event 2010 3. Mai 2010 Agenda Integration Vision Avaya Nortel Portfolio Vision Strategie Avaya Kommunikation Portfolio Strategie Avaya Aura Produktportfolio 2 Avaya Nortel Integration

Mehr

Übertragung von Video- und Audio- Angeboten über das Internet TKLM-Symposium Rundfunk jenseits der Rundfunknetze

Übertragung von Video- und Audio- Angeboten über das Internet TKLM-Symposium Rundfunk jenseits der Rundfunknetze Übertragung von Video- und Audio- Angeboten über das Internet TKLM-Symposium Rundfunk jenseits der Rundfunknetze Uwe Schnepf Geschäftsführer nacamar GmbH nacamar 2008 Kurzportrait nacamar Full Service

Mehr

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover 30.06.2015 2 Die Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016 Partnerland eine einmalige

Mehr

6 JAHRE EXPERTISE IN SMART TV ADVERTISING EIN MARKTÜBERBLICK, ENTWICKLUNGEN UND CASES

6 JAHRE EXPERTISE IN SMART TV ADVERTISING EIN MARKTÜBERBLICK, ENTWICKLUNGEN UND CASES 6 JAHRE EXPERTISE IN SMART TV ADVERTISING EIN MARKTÜBERBLICK, ENTWICKLUNGEN UND CASES ZURICH, 20.11.2014 SEBASTIAN BUSSE, DIRECTOR BUSINESS DEVELOPMENT CONNECTED TV BUSSE@SMARTCLIP.COM 20.11.14 1 SMARTCLIP

Mehr

Von Lync zu Skype for Business

Von Lync zu Skype for Business Von Lync zu Skype for Business Breakfast Briefing, 28.04.2015 Agenda 07:30 07:45 Michael Kistler Othmar Frey Begrüssung Welche Neuerungen bringt Skype for Business? 07:45 08:00 Othmar Frey Von der Telefonzentrale

Mehr

Evolution beim Sat-Empfang Stuttgart, 11. November 2014

Evolution beim Sat-Empfang Stuttgart, 11. November 2014 Evolution beim Sat-Empfang Stuttgart, 11. November 2014 Ein kurzer Blick auf ASTRA Ein kurzer Blick auf ASTRA (SES) 54 geostationäre Satelliten 99% Abdeckung der Weltbevölkerung Über 6.400 TV- Programme

Mehr

WE CALL IT CONTENT BACKBONE

WE CALL IT CONTENT BACKBONE CONTENTI HUB D A T E N D R E H S C H E I B E CONTENTI ENGINE C E N T R A L R E P O S I T O R Y WE CALL IT CONTENT BACKBONE MEDIA ASSET MANAGEMENT + DIGITAL EDITIONS Visit us at World Publishing Expo 2015,

Mehr

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm 6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm Donnerstag, 05.11.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, der Termin für das 6. Forum der

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Alcatel-Lucent Smart Energy Solutions Lab (Smart Lab) Smart Grids Week Salzburg Juni 2010

Alcatel-Lucent Smart Energy Solutions Lab (Smart Lab) Smart Grids Week Salzburg Juni 2010 Alcatel-Lucent Smart Energy Solutions Lab (Smart Lab) Smart Grids Week Salzburg Juni 2010 Alcatel-Lucent Austria Harald Himmer Country Senior Officer / Generaldirektor 650 MitarbeiterInnen österreichweit

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Das Internet der Dinge. Technologie treibt Handel 2014. Die Vision der totalen Vernetzung

Das Internet der Dinge. Technologie treibt Handel 2014. Die Vision der totalen Vernetzung Technologie treibt Handel 2014 Dienstag, 18. November 2014 T-Center, Rennweg 97-99, 1030 Wien HANDELSVERBAND HANDELSVERBAND 1080 WiEN, ALSER StR. 45 tel. +43 (1) 406 22 36 FAx +43 (1) 408 64 81 office@handelsverband.at

Mehr

APIC-EM SDN im Enterprise

APIC-EM SDN im Enterprise APIC-EM SDN im Enterprise 20. November 2014 CCIE #8087 CCDE #20130015 Myth? SDN Still Don t know Still Does Nothing Und jetzt? Schnitzel Dinner Night 2 Erkennen Sie Ihr Netzwerk wieder? so sieht es meine

Mehr

Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland

Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland Präsentation Nippon Lifts Engineering Inc. Yokohama Japan Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland Schwelmer Symposium in Germany 23./24. Juni 2014 Rolf Muller Director R&D

Mehr

Alle Windows-Programme, auf die Sie angewiesen sind... auf IHREM Mac

Alle Windows-Programme, auf die Sie angewiesen sind... auf IHREM Mac Bühnen-Programm am 1. März Alf Ruppert, Geschäftsführer, OSXpert Limited Mobiles CRM & Groupware mit Daylite Touch Arndt Stubbe, Channel Manager Deutschland, Kerio Technologies DE Florian Schultz, General

Mehr

Sponsoringpaket drupa cube 2012

Sponsoringpaket drupa cube 2012 Sponsoringpaket drupa cube 2012 Vom 3.-16. Mai 2012 Düsseldorf, Germany Halle 7a 50% Rabatt für Aussteller Jetzt buchen! zanetti altstoetter & team agentur für starke medien und verbände drupa cube 2012

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Facts & Figures Aussteller

Facts & Figures Aussteller Facts & Figures Aussteller LEADING THE GLOBAL DIGITAL INDUSTRY dmexco Web : dmexco.com dmexco App dmexco Facebook: facebook.com/dmexco dmexco Google+: dmexco.com/googleplus dmexco Twitter: twitter.com/dmexco

Mehr

Bibel TV. präsentiert ein christlich-werteorientiertes Programm. sendet seit 2002 ein 24-stündiges Free-to-air-Programm

Bibel TV. präsentiert ein christlich-werteorientiertes Programm. sendet seit 2002 ein 24-stündiges Free-to-air-Programm www.bibeltv.de Bibel TV präsentiert ein christlich-werteorientiertes Programm sendet seit 2002 ein 24-stündiges Free-to-air-Programm zeigt das gesamte Spektrum journalistischer und unterhaltender Formate

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

CINERGY CINERGY mobile

CINERGY CINERGY mobile TV CINERGY CINERGY mobile Die Vision: Personalisiertes Fernsehen - Fernsehen wann, was und wie Sie wollen. Wir erweitern unser Portfolio, um Ihnen mehr Freiheiten zu bieten. Während Sie weiterhin durch

Mehr

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld Thomas Wedl Country Manager Cellular CEE WER WIR SIND Full-Service Agentur für Mobile, Multichannel und Smart-Screens Alles aus einer Hand: Beratung,

Mehr

HDTV Hybrid Second Screen Digital-TV: Eutelsat KabelKiosk präsentiert auf der ANGA Cable 2012 Dienste und Services fürs digitale Fernsehen 2.

HDTV Hybrid Second Screen Digital-TV: Eutelsat KabelKiosk präsentiert auf der ANGA Cable 2012 Dienste und Services fürs digitale Fernsehen 2. PRESSEINFORMATION Digitales Entertainment zur Vermarktung unabhängiger Netze HDTV Hybrid Second Screen Digital-TV: Eutelsat KabelKiosk präsentiert auf der ANGA Cable 2012 Dienste und Services fürs digitale

Mehr

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier?

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? 18. Handelskolloquium Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? Donnerstag, 12. April 2007 Haus der Industrie, Kleiner Festsaal 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4 HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Straße 45 Tel.

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Media Mundo Kongress Berlin, 5. Mai 2010 Dr. Nikolai A. Behr Vorsitzender der CTVA Wer bin ich? Nikolai A. Behr Fernsehjournalist u.a. bei ARD, Bayer. FS,

Mehr

Damit Signale ankommen

Damit Signale ankommen Damit Signale ankommen Das Ziel. Das Netz. Das Signal. Die Infra-Com Swiss AG plant und realisiert Kommunikationsnetze und sorgt an 365 Tagen während 24 Stunden dafür, dass sie reibungslos funktionieren.

Mehr

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market.

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra lädt Sie herzlich zum achten Deutsche Börse ETF-Forum ein. Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben,

Mehr

Agfa HealthCare IT-Forum

Agfa HealthCare IT-Forum 16. Agfa HealthCare IT-Forum 30.-31. Oktober 2012, Köln Agfa HealthCare IT-Forum Partnerschaft, die bewegt. Industrie-Messe Kongress Akademie networking Der Branchentreff für Healthcare IT 09. 11. April

Mehr

Die analoge Satellitenabschaltung in Deutschland

Die analoge Satellitenabschaltung in Deutschland Projekt klardigital 2012 Die analoge Satellitenabschaltung in Deutschland klardigital 2012 ist eine Initiative der Landesmedienanstalten in Zusammenarbeit mit ARD, Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1,

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST

Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST 2013 Media Broadcast - Unternehmensinformationen Europas größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche MEDIA BROADCAST betreut rund

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Wird die Set-Top-Box der Zugang zur multimedialen Welt? Dr. Dr. Werner Trattnig Quelle: Microsoft P w C

Wird die Set-Top-Box der Zugang zur multimedialen Welt? Dr. Dr. Werner Trattnig Quelle: Microsoft P w C ird die Set-Top-Box der Zugang zur ultimedialen Welt? r. Dr. Werner Trattnig elle: Microsoft P w C genda Budget der Haushalte / ARPU. Integrierte Zugangstechnologien I. Home Entertainment Center Trend.

Mehr

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden?

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Neue Erlöse für TV Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Wozu neue Erlöse für TV? TV Werbung über die letzte Dekade ohne Wachstum, in Deutschland Rückgang um 20% Internationaler Vergleich TV Nettowerbeerlöse

Mehr

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden?

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Neue Erlöse für TV Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Wozu neue Erlöse für TV? TV Werbung über die letzte Dekade ohne Wachstum, in Deutschland Rückgang um 20% Internationaler Vergleich TV Nettowerbeerlöse

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Unified Communications, Wohin geht die Reise

Unified Communications, Wohin geht die Reise Unified Communications, Wohin geht die Reise ALU June 2009 1 Unified Communication Trends Presentation Title Month 2009 Markt Trends Wirtschaftflaute Source: Burton Group Markt Trends Wirtschaftflaute

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil

You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil 30 Jahre auf dem Markt Die FINCONS GROUP ist ein IT-Unternehmen, das seit mehr als 30 Jahre am Markt aktiv

Mehr

copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1

copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1 copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1 Herzlich Willkommen zur außerordentlichen Hauptversammlung» Unsere Kunden sind erfolgreicher. Tagesordnung 1. Annahme des Rücktritts von 5 (fünf) Aufsichtsratsmitgliedern

Mehr

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video,

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video, Fernsehen und Video auf Abruf - Kannibalisierung oder Wachstumschance für die Entertainment-Branche? München, 9. November 2007 Wovon sprechen wir eigentlich? TV-based VOD, VoD, On-Demand Television, Movies-on-Demand,

Mehr

PROGRAMMATIC VIDEO: Warum wir Private Marktplätze als Swimming Pools bezeichnen!

PROGRAMMATIC VIDEO: Warum wir Private Marktplätze als Swimming Pools bezeichnen! PROGRAMMATIC VIDEO: Warum wir Private Marktplätze als Swimming Pools bezeichnen! Mit einer Case Study von La Place Media STICKYADS.TV Video Advertising Technologie für Publisher 5 Jahre Erfahrung in Video

Mehr

ReDeSign Kabelnetze auf dem Weg in die Zukunft

ReDeSign Kabelnetze auf dem Weg in die Zukunft ReDeSign Kabelnetze auf dem Weg in die Zukunft ITG-Konfernz: Breitbandversorgung in Deutschland Mehr Bandbreite für alle, 2. Oktober 2008, Berlin Carsten Engelke, ReDeSign Projekt Mitglied (WP 03 Leader)

Mehr

Nokia Siemens Networks

Nokia Siemens Networks Nokia Siemens Networks Broadband Powerline Access Solutions Christian Nawroth, 4. Dezember 2008 2 Nokia Siemens Networks Unsere Vision ist, daß 2015 weltweit 5 Mrd. Menschen online sein werden. 3 Mrd.

Mehr

Cyberlink eine Firma erfindet sich neu

Cyberlink eine Firma erfindet sich neu Cyberlink eine Firma erfindet sich neu 6. Prozessfux Tagung Innovation 9. Juni 2015, Thomas Knüsel, Head of Operation & Engineering 1 eine Firma erfindet sich neu 1995 2000 2005 2010 2015. 2 Innovation

Mehr