Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln. www.angacable.de"

Transkript

1 Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln mehr als 380 Ausstelleranmeldungen Fachbesucher in Kongressteilnehmer in 2010 Top-Themen: Breitband, Hybrid TV, Analoger Switch Off, NGN und VoD Mit freundlicher Unterstützung des

2 Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Die ANGA Cable ist Europas führende Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Schwerpunktthemen von Ausstellung und Fachkongress sind Breitband, Hybrid TV, Analoger Switch Off, NGN, HDTV, IPTV und VoD. Ausstellung ± mehr als 380 Aussteller aus 34 Ländern ± Fachbesucher, 43 % aus dem Ausland (2010) ± qm Ausstellungsfläche Kongress ± Kongressteilnehmer aus 36 Ländern (2010) ± 13 deutschsprachige und 8 englischsprachige Panels ± deutsch/englische Simultanübersetzung ± Messeticket: 20, Euro (inkl. 19 % USt.) ± Anmeldung: ± Kongresstickets ab 90, Euro (inkl. 19 % USt.) ± Anmeldung: oder per Fax Besucher Alf Henryk Wulf, Vorstandsvorsitzender, Alcatel-Lucent Deutschland AG: Next Generation Access ist ein Top-Thema für die Kabel- und Medienbranche. Darum ist die ANGA Cable für Alcatel-Lucent eine ideale Kommunikationsplattform, um unsere Kompetenz bei Breitband-Technik und System-Integration darzustellen Jahr Aussteller 400 Vesa Veijalainen, Marketing Director, Teleste Corporation: Für Teleste ist die ANGA Cable die wichtigste europäische Kabelveranstaltung. Sie bringt die Branche in Europa zusammen, behauptet ihren thematischen Fokus, und es macht Spaß, dort zu arbeiten und sie zu besuchen. Auch in diesem Jahr hat die ANGA Cable unsere Erwartungen wieder übertroffen Jahr Yves Padrines, NDS Vice President Sales and General Manager NDS GmbH: Die ANGA Cable bleibt für NDS ein fester Termin in unserem internationalen Messekalender. In Westeuropa gibt es kein vergleichbares Messe- und Kongress-Event, das die Sektoren Kabel, Satellit und Breitband derart kompakt und relevant zusammenführt.

3 Dienstag, 3. Mai 2011 Alle Veranstaltungen werden deutsch/englisch simultan übersetzt Eröffnung Raum A Uhr Grußworte Thomas Braun Präsident, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Matthias Kurth Präsident, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Breitbandgipfel Raum A Uhr Kabel, Glasfaser und LTE Wer regiert die neue Breitbandwelt? Moderation: Frank Thomsen, Chefredakteur, stern.de Gerd Eickers Präsident, Verband der Anbieter von Telekommunikationsund Mehrwertdiensten (VATM) e.v. Dr. Adrian v. Hammerstein Vorstandsvorsitzender, Kabel Deutschland Holding AG Matthias Kurth Präsident, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Harald Rösch CEO, Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Axel Sihn Geschäftsführer, WISI Communications GmbH & Co. KG Alf Henryk Wulf Vorstandsvorsitzender, Alcatel-Lucent Deutschland AG NN Geschäftsführung, NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbh Fernsehgipfel Raum A Uhr TV goes online Chancen und Risiken Moderation: Frank Thomsen, Chefredakteur, stern.de Thomas Braun Präsident, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Dr. Jürgen Brautmeier Direktor, Landesanstalt für Medien NRW Prof. Dr. Carl-Eugen Eberle Justitiar, ZDF Michael T. Fries President and Chief Executive Officer, Liberty Global Dr. Christian P. Illek Geschäftsführer Marketing, Telekom Deutschland GmbH Ferdinand Kayser President & CEO, SES ASTRA S.A. Dietmar Schickel Chief Commercial Officer & Chief Operating Officer, Tele Columbus Gruppe Marc Schröder Geschäftsführer, RTL interactive GmbH Programmteil Strategie Raum A Uhr Next Generation Networks und Open Access: Geschäftsmodelle und Regulierung Moderation: Dr. Thomas Tschentscher LL.M., Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP Dr. Stephan Albers Geschäftsführer, Bundesverband Breitbandkommunikation e.v. Dr. Andrea Huber Geschäftsführerin, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Wolfgang Kopf, LL.M. Leiter Zentralbereich Politik und Regulierung, Deutsche Telekom AG Dr. Andreas Schuseil Leiter der Abeilung IT-, Kommunikations- und Postpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Uhr in Englisch 100 MBit/s and more Business Models for NGA Networks Presenter: Stuart Thomson, Editor, Digital TV Europe Nick Fielibert CTO Cable, Digital Media and IPTV Business Service Provider European Markets, Cisco Systems Martin Kull CTO, Com Hem AB Guido Schwarzfeld Head of Department Broadband Communications, NetCologne Mourad Veeneman VP IP Services and Next Generation Technology, UPC Broadband Programmteil Technik Raum B Uhr in Englisch Hot Topics in Cable 1) Presenter: Peter Percosan, Managing Director, Cable Europe Labs Next Generation Residential Gateways Convergence on the Customer Side Christoph Schaaf, Director New Technologies, Kabel Deutschland AG Transition to IPv6 Getting ready for the Present Wim de Ketelaere, Chief Technology Officer, Excentis Pro-active Network Maintenance Leveraging DOCSIS Network Probes L. Alberto Campos, Ph.D., Principal Architect Broadband Technologies, Cable Television Laboratories, Inc Uhr in Englisch New CA Solutions for Hybrid Services Presenter: Dr. Helmut Stein, CEO, ISDM International Strategies for Digital Media The Hybrid Revolution Yves Padrines, NDS Vice President Sales and General Manager NDS GmbH Content Protection in an Internet World Christopher Schouten, Senior Director Solution Marketing, Irdeto VOD Advertising Solutions and Opportunities for Monetization Philippe Stransky, Senior Vice President and Chief Architect, Nagravision SA Abendveranstaltung Rheinterrassen ab Uhr ANGA Cable Night nur mit Voranmeldung u. a. mit Ayman (Echo-Preisträger / Single-Charts-Hit Mein Stern )

4 Mittwoch, 4. Mai 2011 Alle Veranstaltungen werden deutsch/englisch simultan übersetzt Programmteil Strategie Raum A Uhr Analoger Switch Off, Digitalisierung und HD: Auf der Roadmap für Kabel und Satellit Moderation: Werner Lauff, Unternehmensberater und Publizist Dr. Hans Hege Direktor, Medienanstalt Berlin-Brandenburg / Beauftragter der ZAK für Plattformregulierung und digitalen Zugang Klaus Hofmann Leiter, Projektbüro klardigital 2012 Jörg-Peter Jost Chefingenieur, Hessischer Rundfunk (ARD) Andre Prahl Bereichsleiter Programmverbreitung, CBC GmbH Dr. Annette Schumacher Abteilungsleiterin Regulierung & Public Affairs, Kabel Deutschland Uhr in Englisch Hybrid and Interactive: Ready for TV 2.0? Presenter: Julian Clover, Editorial Director, Broadband TV News Anders Blauenfeldt Vice President, Product Development, YouSee A/S Manuel Kohnstamm Managing Director Public Policy & Communications, Liberty Global Europe Yves Padrines NDS Vice President Sales and General Manager NDS GmbH Eun-Kyung Park Managing Director, SevenOne Intermedia / ProSiebenSat.1 Media AG NN Uhr Hybrid TV und 3D: Wann kommt der Massenmarkt? 2) Moderation: Jürgen Sewczyk, JS Consult / Vorstandsmitglied, Deutsche TV-Plattform e.v. Nicole Agudo Berbel Director Affiliate Sales and Business Development, Discovery Networks Deutschland Dr. Andreas Bereczky Produktionsdirektor, ZDF Maik Emmermann Senior Vice President Marketing and Product Management, Unitymedia Dr. Holger Enßlin Vorstand Legal & Regulatory Affairs, Sky Deutschland AG Stefan Liebig Vice President Distribution and Affiliates North and Germany, MTV Networks Germany GmbH Gerhard Schaas Vorstandsvorsitzender, Deutsche TV-Plattform e.v. / Vorstand, Loewe AG Uhr Pay TV und On Demand Digitale Plattformen im Wettbewerb Moderation: Dr. Peter Charissé, Geschäftsführer, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Stefan Beberweil Bereichsleiter Produktmanagement, Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Wolfgang Elsäßer Geschäftsführer, ASTRA Deutschland GmbH Peter Kerckhoff Leiter Content & Media Partnering, Deutsche Telekom AG Alessandro Lanfranconi Geschäftsführer, Eutelsat visavision GmbH Programmteil Technik Raum B Uhr in Englisch DOCSIS 3.0 Roll Out Presenter: Luc Martens, Managing Director, Excentis Simply IMS: An efficient Path to converged Service Revenues Micaela Giuhat, Vice President of Product Marketing, GENBAND Delivering the 100Mbps Return Path with minimal Disruption Michael Gannon, Pre-Sales Engineering, Access Networks EMEA, Motorola Mobility, Inc. Multiple US PHY Technologies: Which Way to Take In Future HFC Networks? Ayham Al-Banna, Ph.D., Staff Systems Architect, ARRIS Group, Inc Uhr Optic, Coax und Twisted Pair Auf dem Weg zu FTTH-Geschäftsmodellen Moderation: Dr. Mathias Pohler, Geschäftsführer, TKI Anforderungen an Kooperationsmodelle aus Sicht eines Breitbandnetzbetreibers Jörg Süptitz, Mitglied der Geschäftsleitung, Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH & Co. KG Kooperationsmodelle mit Kabelnetzbetreibern zur Versorgung der Wohnungswirtschaft Jens Kliemt, Hauptabteilungsleiter Wachstumsfelder, eins energie sachsen GmbH & Co. KG DOCSIS 3.0 Roll Out by Unitymedia Sind Kooperationen notwendig? Colin Büchner, Senior Vice President Netzwerk & Technologie, Unitymedia GmbH Uhr in Englisch Video delivered on Broadband Networks 3) Presenter: Dr. Roger Blakeway, President, SCTE Europe Making the Transition to the 3rd Wave of Television Nick Fielibert, CTO Cable, Digital Media and IPTV Business Service Provider European Markets, Cisco Systems Answering Security Demands for Hybrid Content Delivery Geir Bjørndal, Executive Vice President Strategy & Innovation, Conax Going OTT with TV Yann Courqueux, Chief Marketing Officer, NETGEM Uhr in Englisch Video Services everywhere on any Screen Presenter: Dr. Norbert Thöry, Managing Director, Cable & Media Consult Any Content any Network any Screen Willem Verbiest, Vice President Multimedia Solutions, Alcatel-Lucent The-Three-Screen Strategy: Content Discovery, Management and Security Noureddine Hamdane, Executive Vice President Strategy and Communication, Viaccess Ensuring IP QoE: How does your Video measure up? Jeremy C. Bennington, Vice President and General Manager Cheetah V-Factor, Cheetah Technologies In Kooperation mit: 1) 2) 3)

5 Donnerstag, 5. Mai 2011 Alle Veranstaltungen werden deutsch/englisch simultan übersetzt Programmteil Strategie Raum A Uhr Smart Home Heimspiel für die Netzbetreiber? Moderation: Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Executive Director, Institute of Electronic Business Volker Blume Technischer Produkt Manager Television, Philips Deutschland GmbH Thomas Eibeck Director Technology Products & Services, Primacom Management GmbH Dr. Gerd Thiedemann Leiter Product Management, AVM GmbH Holger Wellner Leiter Smart Home, RWE Effizienz GmbH Programmteil Technik Raum B Uhr RF over Glass Solution for the Future? Moderation: Carsten Engelke, Leiter Technik, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. RFoG SCTE Standard Application to European Networks Dr. Friedemann Weiß, Director R&D, BKtel communications GmbH RFoG ermöglicht sanfte Migration von HFC zu FTTB / FTTH Manfred Aull, Leiter Geschäftsbereich Breitbandkommunikation HFC, Kathrein Werke KG FTTB vs. FTTH Sichtweise der Kabel BW Daniel Chemnitz, Abteilungsleiter Design & Optimierung, Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Uhr in Englisch Business Models for Wireless Applications Presenter: Gerhard Greiner, Managing Director, Infonova GmbH Johannes G. Eckert Vice President Wireless Technology, Cox Communications Franz Fertl Head of Division Service Network, A1 Telekom Austria AG Peter Michiels SVP Network and Service Engineering, Telenet Dr. Erich Zielinski Head of E2E 4G / LTE Solutions, Alcatel-Lucent Deutschland AG Uhr Konvergenz der Netze = Konvergenz der Geschäftsmodelle? Moderation: Dr. Dorothea von Wichert-Nick, Geschäftsführerin, Solon Management Consulting GmbH & Co. KG Martin Herkommer Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Markus Stoll Geschäftsführer, DTK Deutsche Telekabel GmbH Dr. Klaus-Peter Tiemann Geschäftsführender Gesellschafter, RFT kabel Brandenburg GmbH Theo Weirich Geschäftsführer, wilhelm.tel GmbH Uhr Next Generation Headends für IP-Services und DVB-C2 Moderation: Reinhard Sauer, Direktor Technik, Tele Columbus GmbH Fernsteuerung von Kopfstellen über DVB Dr. Piero Kirchner, Chief Technology Officer, BLANKOM Antennentechnik GmbH Redundanzszenarien in IP-basierten Netzen mit Multicast-Streams Terry Klasema, Leiter Entwicklung, WISI Communications GmbH & Co. KG DVB-Streams multiplexen für optimierte DVB-C2 Anwendungen Frank Fuhrmann, Manager Technical Sales Support, GSS Grundig SAT Systems GmbH Messung der Leistungsfähigkeit von DVB-C2 in realen Kabelnetzen Jan Zöllner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Braunschweig, Institut für Nachrichtentechnik Uhr Field Report Migration von der Koaxwelt in die Fibrewelt Moderation: Prof. Hansjörg Pätz, Geschäftsführer, VIVICON GmbH Wirtschaftliche und umweltfreundliche Erstellung von Glasfasernetzen in Abwasserkanälen Harry Aichele, Chief Executive Officer, FAST Opticom AG FTTH-Lösung für Gebäudeverteilung Standardisierung, Spleiß- und Patchabschluss Hans-Georg Große-Boes, Senior Technical Sales Manager, ADC KRONE is now Tyco Electronics Vom Antennenbauer zum Glasfasernetzbetreiber ein Erfahrungsbericht Stephan Jäger, Geschäftsführer, Tele Kabel Bremen OHG Uhr Eintritt frei Der analoge Switch Off auf dem Satelliten: Jetzt umrüsten! Moderation: Prof. Dr. Claus Adams, SCTE, Chapter-President Central Europe Facts & Figures zur Beendigung der analogen Satellitenübertragung Joachim Knör, Vice President Commercial Development, Networks & Distributors, ASTRA Deutschland GmbH Nachrüsten von Kopfstellensystemen und ZF-Verteilsystemen Michael Prögler, Leiter Kundendienst, ASTRO Strobel Kommunikationssysteme GmbH Messtechnische Stolpersteine beim Switch Over analog / digital Hans-Peter Schenk, Vertriebsleiter, KWS-Electronic GmbH

6 Informationen Ort Öffnungszeiten - Koelnmesse, Halle 10 und Congress-Centrum Ost Deutz-Mülheimer Straße Köln Deutschland ± Dienstag, 3. Mai 2011: 9.00 Uhr bis Uhr ± Mittwoch, 4. Mai 2011: 9.00 Uhr bis Uhr ± Donnerstag, 5. Mai 2011: 9.00 Uhr bis Uhr Lageplan Anreise Hallenplan ± Vom Flughafen Köln/Bonn: Sie erreichen die Koelnmesse in ca. 15 Minuten mit der S-Bahn Linie S 13 zum Bahnhof Köln Messe/Deutz oder mit dem Taxi. Restaurant Café Pressezentrum ± Vom Hauptbahnhof Köln: Nehmen Sie die Straßenbahn Linie 18 (Richtung Bonn Hbf) bis Haltestelle Poststraße, dort umsteigen in die Straßenbahn Linie 4 (Richtung Schlebusch) oder die Straßenbahn Linie 3 (Richtung Thielenbruch), jeweils bis Haltestelle Koelnmesse. ± Mit dem PKW: Folgen Sie der grünen Beschilderung Koelnmesse zum Eingang Ost/Halle 10. ± Mit der Straßenbahn: Nehmen Sie die Linie 3 oder die Linie 4, Haltestelle Koelnmesse. Messeleitung Rolltreppen Ausstellung Halle 10 Kontakt ANGA Services GmbH Nibelungenweg Köln Deutschland Tel. +49 (0)221 / Fax +49 (0)221 / Raum A Raum B Die ANGA Services GmbH ist eine Tochter gesellschaft der ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v.

7 Aussteller ANGA Cable 2011 Auszug, ab 25 qm Standgröße, Stand 7. Februar 2011 Agama Technologies Alcatel-Lucent Deutschland AND Solution Appear TV ARRIS Asheridge Communications A.S. SAT Antennenzubehör ASTRA Deutschland ASTRO Strobel Kommunikationssysteme Atelmo ATX Networks Aurora Networks AVM AXING B3 Future Technologies Bauckhage bedea Berkenhoff & Drebes Berthold Sichert BigBand Networks BKAV BKtel communications BLANKOM Antennentechnik braun telecom Bridge Technologies CAVEL Cedar Point Europe Communications Cisco COMAG CommScope Conax Corning Cabelcon CRENOVA Technology Cynextra DCT DELTA Discovery Channel Divitel Doebis Dongguan T-Motion Technology Dr.-Ing. Sieger Electronic Dream Multimedia ELCON Systemtechnik EMP-Centauri Engel axil Ericsson Eutelsat visavision Excentis Extreme Networks FAGOR Famaval Ferguson FMP International FORTIS FTA Communication Technologies FTE maximal BCN Distribuciones Fuba GES Elektronik Gibertini Global Invacom GSS Grundig SAT-Systems GT-SAT H+E Dresel Harmonic Hitron Technology Home Shopping Europe Huber + Suhner HUMAX-Digital IET-Holding IKUSI IneoQuest ITC Logistic JDSU JO Software Engineering Kabel-Tec Hauch Kaonmedia KATHREIN-Werke klardigital Korea Association of Smart Home KREILING Technologien KWS Electronic Labwise Latens Lenus Loxxess Medienlogistik Mitan Technologies Motorola Müller Satelliten- und Antennentechnik NAGRAVISION NDS NEOTION NetCologne NETGEAR NORMANN ENGINEERING Ocilion IPTV Technologies Opensat Opticum OPTISIS Ören Kablo Pacific Broadband Networks Panaccess Systems Polytron PPC Denmark PROMAX Deutschland QVC Recber Kablo Reichle & De-Massari Resch Electronic Innovation RGB Networks RO.VE.R. Laboratories Ruwido Austria SAGEMCOM Schwaiger SeaChange/eventIS Sencore Servus TV Fernsehgesellschaft SetOne Shenzhen Skyworth Digital Technology Shenzhen State Micro Technology (SMiT) SHM Broadcast S-Impuls SINUTA SKY Deutschland Sky Vision Satellitentechnik Skytronic smart electronic SPAUN electronic STRONG Sytronic Kabel Technetix TechniSat Digital TechnoTrend Goerler Telestar Digital Teleste Teletronik Televes TELKOM-TELMOR TelLink TONNA Topfield transmedia Transmode Triax Tyco Electronics Raychem Telecom OSP Ubee Interactive UNITRONGroup Unitymedia Vantage Digital Variant Factory VECTOR Verimatrix VESTEL VIACCESS VISIOSAT Wentronic Werner Wisi Communications Sponsoren

8 Anmeldung Kongress ± online unter ± per Fax: +49 (0) 221/ Anmeldung Messe/Ausstellung ± online unter ± 20, Euro für 3 Tage Teilnehmer, Herr, Frau, Dr., Prof. Vorname Nachname Firma Straße PLZ, Stadt Land Telefon Position Ticket jeweils inkl. 19 % USt., Bereichsleiter, Chief Executive Officer, Direktor, Geschäftsführer, Ingenieur / Techniker, Partner, Produktmanager, Rechtsanwalt / Rechtsabteilung, Vice President / Senior Vice President, Vorstand, Sonstige:, Kongress mit ANGA Cable Night , Euro (begrenztes Ticketkontingent), Kongress , Euro, Kongress Programmteil Technik , Euro Zahlungsweise, auf Rechnung an oben genannte Adresse, per Kreditkarte:, VISA, MasterCard, American Express Branche Karteninhaber, Berater, Bildungseinrichtung / Forschung, CA / EPG / Software, Dienstleister, Handel, Handwerk, Hersteller von Endgeräten, Hersteller von Kabelkopfstellen und Empfangstechnik, Hersteller von Messtechnik, Hersteller von Netzwerkelementen, Hersteller von Servern / CMTS / Routern, Hersteller Sonstige, Inhalteanbieter / TV-Sender, Netzbetreiber DSL, Netzbetreiber Kabel, Netzbetreiber Satellit, Netzbetreiber Sonstige, Plattformbetreiber, Presse, Systemintegrator, Verband / Institution, Wohnungswirtschaft, Sonstige: Karten-Nr. Kartenprüfnummer VISA, Master Card: 3-stellig auf Kartenrückseite American Express: 4-stellig auf Kartenvorderseite Datum, Unterschrift Teilnahmebedingungen ± Ihre Rechnung wird per Post versandt gültig bis (Monat/Jahr) ± Ihren Kongressausweis erhalten Sie vor Ort gegen Vorlage eines Lichtbildausweises ± Getränke und Kongresstasche inklusive ± Besuch der Ausstellung inklusive ± Die Anmeldung ist verbindlich ± Die Kongressausweise sind personengebunden und nicht übertragbar ± Programmänderungen vorbehalten Datum, Unterschrift Anmeldeschluss für Voranmeldungen: 29. April 2011 ANGA Services GmbH Nibelungenweg 2 D Köln Tel. +49 (0)221 / Fax +49 (0)221 /

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Fachmesse und Kongress 12. bis 14. Juni 2012 Köln + 400 Aussteller

Mehr

Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit. 4. bis 6. Juni 2013, Köln. www.angacom.de

Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit. 4. bis 6. Juni 2013, Köln. www.angacom.de Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit 4. bis 6. Juni 2013, Köln 440 Aussteller aus 33 Ländern 16.000

Mehr

breitband fernsehen online

breitband fernsehen online 2014 20. bis 22. Mai 2014 FachMesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 20. - 22. Mai 2014 köln/messegelände www.angacom.de 17.000 1.700 450 andere

Mehr

Das deutsche Breitbandkabel

Das deutsche Breitbandkabel Einmal um die ganze Welt. Mit Telefon, Internet und Fernsehen. Alles über Kabel. Das deutsche Breitbandkabel Infrastruktur der Zukunft Fakten und Perspektiven 2012 Deutschland ist Europas größter Kabelmarkt

Mehr

Das deutsche Breitbandkabel

Das deutsche Breitbandkabel Unter dieser Wiese laufen in diesem Moment 12.853 Telefonate und 395 Spielfilme. Alles über Kabel. Das deutsche Breitbandkabel Infrastruktur der Zukunft Fakten und Perspektiven 2013 Deutschland ist Europas

Mehr

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE 2017 30. Mai - 1. Juni 2017 FACHMESSE & KONGRESS NEUE AUSSTELLUNGS- HALLEN BREITBAND FERNSEHEN ONLINE FACHMESSE & KONGRESS FÜR BREITBAND, KABEL & SATELLIT 30. Mai --1. Juni 2017 Köln/Messegelände www.angacom.de

Mehr

breitband fernsehen online

breitband fernsehen online 2014 20. bis 22. Mai 2014 FachMesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 20. - 22. Mai 2014 köln/messegelände www.angacom.de 17.000 1.700 450 andere

Mehr

Zusammenfassung Telecommunications Executive Circle No. 27 19. Juni 2013

Zusammenfassung Telecommunications Executive Circle No. 27 19. Juni 2013 Zusammenfassung Telecommunications Executive Circle No. 27 Hotel Hessischer Hof, Frankfurt Prof. Dr. Jens Böcker Martin Gutberlet Dr. Klaus Winkler Podiumsgäste TEC Auf dem Podium begrüßten wir zu unserer

Mehr

Programm. Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia. 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost. www.angacable.

Programm. Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia. 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost. www.angacable. C O N V E N T I O N Programm Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost www.angacable.de Mit freundlicher Unterstützung des OFFICIAL INTERNATIONAL

Mehr

Grand Media TV. Local Regional Network. Convergent Network & Platform. TV Internet - Communication. n fibers. n fibers. Cisco 6500 Switch.

Grand Media TV. Local Regional Network. Convergent Network & Platform. TV Internet - Communication. n fibers. n fibers. Cisco 6500 Switch. IBM Grand Media TV Local Regional Network Convergent Network & Platform TV Internet - Communication NOC n fibers n fibers Cisco 6500 Switch Cisco 4500 Switch Real estate distributor 12 n fibers Grand Media

Mehr

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE 2015 9. bis 11. Juni 2015 FACHMESSE & KONGRESS BREITBAND FERNSEHEN ONLINE FACHMESSE & KONGRESS FÜR BREITBAND, KABEL & SATELLIT 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.de 17.000 1.900 450 ANDERE

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarkts. Dietmar Schickel, Gründer und Inhaber DSC Consulting

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarkts. Dietmar Schickel, Gründer und Inhaber DSC Consulting Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarkts Dietmar Schickel, Gründer und Inhaber DSC Consulting Salzburg Congress 5. und 6. November 2015 Gut aufgestellt mit starkem Team: DSC Consulting Kronprinzendamm

Mehr

breitband 17.000 1.900 450 9. bis 11. Juni 2015 www.angacom.de für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.

breitband 17.000 1.900 450 9. bis 11. Juni 2015 www.angacom.de für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom. 2015 9. bis 11. Juni 2015 Fachmesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.de 17.000 1.900 450 andere

Mehr

Programm: 4. Deutscher Mediatag

Programm: 4. Deutscher Mediatag Programm: 4. Deutscher Mediatag Sponsor Youngster Session Co-Sponsor Erfolg Erfolg kommt kommt nicht von nicht allein. von allein. Programm Vormittag Tagesmoderation: Werner Lauff, Berater und Publizist

Mehr

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE 2016 7. bis 9. Juni 2016 FACHMESSE & KONGRESS BREITBAND FERNSEHEN ONLINE NEU: THEMENTAG BREITBAND KOSTENFREI FACHMESSE & KONGRESS FÜR BREITBAND, KABEL & SATELLIT 7. - 9. Juni 2016 Köln / Messegelände www.angacom.de

Mehr

SALZBURGER MEDIENTAG 25. OKTOBER 2005 CASTELLANI PARKHOTEL SALZBURG. http://www.medientag-salzburg.at. Eine Veranstaltung der PLATTFORM

SALZBURGER MEDIENTAG 25. OKTOBER 2005 CASTELLANI PARKHOTEL SALZBURG. http://www.medientag-salzburg.at. Eine Veranstaltung der PLATTFORM SALZBURGER MEDIENTAG 05 Eine Veranstaltung der PLATTFORM 25. OKTOBER 2005 CASTELLANI PARKHOTEL SALZBURG Rahmenprogramm der Medientage München http://www.medientag-salzburg.at SALZBURGER MEDIENTAG 2005

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber. DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt

Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber. DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt von Carsten Engelke Technischer Leiter ANGA Spielberg bei Knittelfeld, am 7. März 2012 ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Spielberg

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Status der Standardisierung von Breitbandkommunikationssystemen (DVB-RCS)

Status der Standardisierung von Breitbandkommunikationssystemen (DVB-RCS) Status der Standardisierung von Breitbandkommunikationssystemen (DVB-RCS) Dr. Gerhard Bommas, Dr. Frank Sausen, Stein Peeters DLR-Workshop "Satellitenkommunikation in Deutschland" 27. - 28. März 2003 25

Mehr

ULTRA HD DIGITAL HDTV USABILITY HBBTV SECOND SCREEN SMART-TV VERBREITUNG INTEROPERABILITÄT IPTV DIGITALE DIVIDENDE DISPLAY STANDARDISIERUNG VERNETZUNG

ULTRA HD DIGITAL HDTV USABILITY HBBTV SECOND SCREEN SMART-TV VERBREITUNG INTEROPERABILITÄT IPTV DIGITALE DIVIDENDE DISPLAY STANDARDISIERUNG VERNETZUNG IPTV MEDIENTECHNIK 3DTV CLOUD USABILITY SECOND SCREEN ULTRA HD VIDEO ON DEMAND VERNETZUNG HDTV KABEL EPG OTT DIGITALE DIVIDENDE DISPLAY HBBTV SMART-TV VERBREITUNG INTEROPERABILITÄT SATELLIT VERSCHLÜSSELUNG

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat der GRENKELEASING AG. Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 in Baden-Baden. Erläuterung zu Punkt 6 der Tagesordnung

Wahlen zum Aufsichtsrat der GRENKELEASING AG. Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 in Baden-Baden. Erläuterung zu Punkt 6 der Tagesordnung Tanja Dreilich München Geburtsjahr: 1969 Studium der Wirtschaftswissenschaften Goethe-Universität, Frankfurt Abschluss: Diplom-Kauffrau Kellogg Business School, Chicago (US) und WHU, Vallendar Abschluss:

Mehr

Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg

Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg Kongress Zukunft Pop Die Tagung für Kreative / 20. November 2010 / 13.00 bis 17.30 Uhr / Popakademie Baden-Württemberg Programm: 13.00 Uhr / Opening durch Professor Udo Dahmen (Künstlerischer Direktor

Mehr

FOMACO Die Medien- und Reichweitenmacher

FOMACO Die Medien- und Reichweitenmacher Live.TV-Studio auf der IT Profits 7.0, Berlin Programm 11. und 12. Mai 2011 Augsburg, 06. Mai 2011 FOMACO Die Medien- und Reichweitenmacher Agenda, Mittwoch, 11. Mai 2011 Teil 1 1. 10:00 Marina Walser,

Mehr

HbbTV-Applikation für den B2B Markt

HbbTV-Applikation für den B2B Markt HbbTV-Applikation für den B2B Markt Lokale Inhalte und Blockbuster-VOD für Netzbetreiber Eutelsat visavision / KabelKiosk 06. April 2011 Matthias Schwankl Eutelsat Communications auf einen Blick 28 Satelliten

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Tätigkeitsfelder Telekommunikation und Medien Energiewirtschaft Immobilienwirtschaft Consulting,

Mehr

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Pressemitteilung 26.02. Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Das Internet wird TV nicht verdrängen. TV ist nach wie vor das beliebteste Medium der Deutschen. Auch Digital

Mehr

CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein

CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein ISDM Düsseldorf Vorstand Deutsche TV-Plattform IFA-Preview Hamburg 15.Juli 2009 23.07.2009 DEUTSCHE TV-PLATTFORM e.v. Seite 1 Die Geschichte des Common

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

ZVEI-Ratgeber Nr. 01/2012

ZVEI-Ratgeber Nr. 01/2012 ZVEI-Ratgeber Nr. 01/2012 Liebe Leserinnen und Leser, sehr geehrte Geschäftspartner, im ZVEI-Ratgeber 1/2012 steht die ANGA Cable im Mittelpunkt. Zudem informieren wir Sie wie gewohnt mit News aus der

Mehr

DIE ZUKUNFT DER KABELNETZE

DIE ZUKUNFT DER KABELNETZE DIE ZUKUNFT DER KABELNETZE Evolution der Netze, neue Geschäftsmodelle, Digitalisierung und Konnektivität der Geräte Treffen Sie diese und viele weitere Experten: Google Europa, Jens Redmer, Director Business

Mehr

Head of Creative Management Lifestyle Brand Weltweit Senior Head of Brand Management Premium Brand Weltweit Designer DOB Lifestyle Brand Weltweit

Head of Creative Management Lifestyle Brand Weltweit Senior Head of Brand Management Premium Brand Weltweit Designer DOB Lifestyle Brand Weltweit Besetzungsbeispiele Unsere Stärke in der Suche nach den richtigen Köpfen zeigt sich in den nachfolgenden Beispielen erfolgreicher Suchen in unterschiedlichen Branchen und Funktionen: Board and Management

Mehr

Ingres Corporation Organisation. Ingres Germany GmbH Roland Pfeiffer

Ingres Corporation Organisation. Ingres Germany GmbH Roland Pfeiffer Ingres Corporation Organisation Ingres Germany GmbH Roland Pfeiffer 1 1 Agenda Vorstellung der Ingres Corporation Entstehung, Ausgründung Mission Organisation/Management-Team Ingres Germany GmbH Organisation

Mehr

Alcatel-Lucent Smart Energy Solutions Lab (Smart Lab) Smart Grids Week Salzburg Juni 2010

Alcatel-Lucent Smart Energy Solutions Lab (Smart Lab) Smart Grids Week Salzburg Juni 2010 Alcatel-Lucent Smart Energy Solutions Lab (Smart Lab) Smart Grids Week Salzburg Juni 2010 Alcatel-Lucent Austria Harald Himmer Country Senior Officer / Generaldirektor 650 MitarbeiterInnen österreichweit

Mehr

Management Consulting for Media and Telecoms. Pay TV Wachstum. Ist Deutschland doch nicht anders als der Rest der Welt?

Management Consulting for Media and Telecoms. Pay TV Wachstum. Ist Deutschland doch nicht anders als der Rest der Welt? Management Consulting for Media and Telecoms Pay TV Wachstum Ist Deutschland doch nicht anders als der Rest der Welt? Erfolgreiche Marktausweitung: In 2012 erreichen Plattformen anderer Anbieter so viele

Mehr

Com-Ex Marketingkatalog

Com-Ex Marketingkatalog Com-Ex Marketingkatalog 1. Logo 2. Footer zweizeilig 3. Footer zentriert 4. Footer dreizeilig 5. Banner diverse 6. Aussteller-Flyer A4 7. Flyer A6 8. Mineralwasser mit Kohlensäure, 330 ml 9. Quick-Banner

Mehr

Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform

Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform Manfred Gerdes Senior Vice President Sony Computer Entertainment Europe Biografie Manfred Gerdes kam am 1. Januar 1996 als Verkaufsdirektor

Mehr

Kabel Deutschland startet DVB-C2-Feldversuch in Berlin, Hamburg und München

Kabel Deutschland startet DVB-C2-Feldversuch in Berlin, Hamburg und München P R E S S E M I T T E I L U N G Kabel Deutschland startet DVB-C2-Feldversuch in Berlin, Hamburg und München Unterföhring, 6.Juni 2013 Im Rahmen eines Feldversuchs verbreitet Kabel Deutschland seit heute

Mehr

meinfernsehen Plattform für IPTV / OTT / VOD & MultiScreen

meinfernsehen Plattform für IPTV / OTT / VOD & MultiScreen Eutelsat visavision GmbH meinfernsehen Plattform für IPTV / OTT / VOD & MultiScreen Christian Heinkele Director TV & Regulatory Affairs 28. April 2014 Agenda Woher wir kommen Wohin wir expandieren Unser

Mehr

elektro:mobilia 2013

elektro:mobilia 2013 www.elektromobilia.de Köln, 13. 14. Februar 2013 5 elektro:mobilia 2013 FACHKONGRESS FACHMESSE TESTPARCOURS 5. Kompetenztreffen Elektromobilität 5. KOMPETENZTREFFEN ELEKTROMOBILITÄT FACHKONGRESS In seinem

Mehr

Liste der IBM Sprecher auf der CeBIT 2010

Liste der IBM Sprecher auf der CeBIT 2010 Sprecher Titel Themenpositionierung Verantwortlicher PR-Referent Smarter Cities Hans-Hermann Junge Leiter Smarter Cities Perspektiven und Lösungen für die Städte von morgen Cornelia Rauchenberger cornelia.rauchenberger@de.ibm.com

Mehr

Alle Windows-Programme, auf die Sie angewiesen sind... auf IHREM Mac

Alle Windows-Programme, auf die Sie angewiesen sind... auf IHREM Mac Bühnen-Programm am 1. März Alf Ruppert, Geschäftsführer, OSXpert Limited Mobiles CRM & Groupware mit Daylite Touch Arndt Stubbe, Channel Manager Deutschland, Kerio Technologies DE Florian Schultz, General

Mehr

ZVEI-Ratgeber Nr. 01/2014

ZVEI-Ratgeber Nr. 01/2014 ZVEI-Ratgeber Nr. 01/2014 Liebe Leserinnen und Leser, sehr geehrte Geschäftspartner, mit dem ZVEI-Ratgeber 1/2014 informieren wir Sie über die ANGA COM 2014 in Köln und geben Tipps zur Verlegung von Koaxialkabeln.

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn.

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim 8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren

Mehr

SoHo-Lösungen aus dem Breitbandkabel

SoHo-Lösungen aus dem Breitbandkabel SoHo-Lösungen aus dem Breitbandkabel TK-Expertenkonferenz zum Thema: "Breitband in die Fläche: Strategien, Dienste, Plattformen" Holger Osesek Bonn, 22. März 2012 Inhalt Unitymedia als Teil von Liberty

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy

PRESSEMITTEILUNG. Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy PRESSEMITTEILUNG Change Communications Award 2009 die Erstplatzierten und Gewinner des Fleggy Die Gewinner des renommierten Change Communications Award 2009 und somit je eines Fleggy (Flying Eggy ist die

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover

10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover 10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover Programm-Outline Stand: 23. Februar 2016 Jointly organized by: 25 29 April 2016 2 HANNOVER MESSE (25.-29. April 2016) Eckdaten Leitthema

Mehr

Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte

Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte a 1 2 Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte 98 99 69,4 69 82,7 88 74,1 67 59 59,1 88 56,3 77 52,3 72 90 29 30,6 36 30 25 12 8,5 1 3 1 TV Internet Mobiltelefon Satellit digital Breitband

Mehr

konferenz SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT? 17. und 18. Februar 2014, F.A.Z. - Atrium, Berlin

konferenz SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT? 17. und 18. Februar 2014, F.A.Z. - Atrium, Berlin konferenz SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT? 17. und 18. Februar 2014, F.A.Z. - Atrium, Berlin SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT? Die vierte industrielle Revolution befähigt Maschinen und Geräte, kommunika tions-

Mehr

Geschäftsmodelle im Content-Markt

Geschäftsmodelle im Content-Markt 2008 Danjaq, LLC, United Artists Corporation and Columbia Pictures Industries, Inc. All rights reserved. Geschäftsmodelle im Content-Markt Dr. Malte Probst, Vice President PPV & VOD Business, Sky Deutschland

Mehr

Wird die Set-Top-Box der Zugang zur multimedialen Welt? Dr. Dr. Werner Trattnig Quelle: Microsoft P w C

Wird die Set-Top-Box der Zugang zur multimedialen Welt? Dr. Dr. Werner Trattnig Quelle: Microsoft P w C ird die Set-Top-Box der Zugang zur ultimedialen Welt? r. Dr. Werner Trattnig elle: Microsoft P w C genda Budget der Haushalte / ARPU. Integrierte Zugangstechnologien I. Home Entertainment Center Trend.

Mehr

APIC-EM SDN im Enterprise

APIC-EM SDN im Enterprise APIC-EM SDN im Enterprise 20. November 2014 CCIE #8087 CCDE #20130015 Myth? SDN Still Don t know Still Does Nothing Und jetzt? Schnitzel Dinner Night 2 Erkennen Sie Ihr Netzwerk wieder? so sieht es meine

Mehr

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover 30.06.2015 2 Die Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016 Partnerland eine einmalige

Mehr

Com-Ex Marketingkatalog

Com-Ex Marketingkatalog Die Schweizer Fachmesse für Kommunikations-Infrastruktur 20.-22. September 2016, BERNEXPO Com-Ex Marketingkatalog 1. Logo 2. Footer zweizeilig 3. Footer zentriert 4. Footer dreizeilig 5. Banner diverse

Mehr

Ist Swisscom bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen?

Ist Swisscom bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen? voiptv Ist Swisscom bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen? Investorenanlass der ZKB Ueli Dietiker, CEO Swisscom Fixnet AG 25. August 2006 IP was heisst das? 2 Das Internet Protocol (IP) ist ein

Mehr

TK-Expertenkonferenz

TK-Expertenkonferenz Wertschöpfungskette Breitband von der Glasfaser zu Web 2.0! - Zusammenfassung - Wissenschaftszentrum Bonn Christian Löb, Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG Die Internetnutzung ändert sich massiv. Immer

Mehr

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Neue BUGLAS-Mitglieder COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Comsof wurde 1998 als Spin-off der IT-Abteilung der Universität von Gent gegründet. Das Unternehmen kombiniert Technologie-Knowhow aus den

Mehr

TV & Video Services aus der Sicht des Netzanbieters Deutsche Telekom

TV & Video Services aus der Sicht des Netzanbieters Deutsche Telekom TV & Video Services aus der Sicht des Netzanbieters Deutsche Telekom 22. Symposium Deutsche TV Plattform - Wie viel TV verträgt das Internet? 27.02.2013 1 AGENDA 1. Die TV-Produkte der Deutschen Telekom.

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005

WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005 WB 2005 Flyer PDF 11.01.2005 19:39 Uhr Seite 1 WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005 ICT-Markt Schweiz: Fakten und Zahlen Prognosen - Trends - Visionen Innovationen: bereden oder umsetzen? ROBERT WEISS

Mehr

Star Turnaround Netzwerk

Star Turnaround Netzwerk Star Turnaround Netzwerk Vision Mission / Kompetenz Vorgehensweise Das Team Leistungsspektrum / Mehrwert Star Vision / Mission Wir sind ein Unternehmensnetzwerk erfahrener Senior Berater und Beratungsunternehmen.

Mehr

FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG

FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG Intelligente Hausvernetzung heute und in Zukunft FttH Schlagwort oder Realität?

Mehr

AnyService, Anytime, Anywhere die Konvergenz von Festnetz und Mobilfunk

AnyService, Anytime, Anywhere die Konvergenz von Festnetz und Mobilfunk AnyService, Anytime, Anywhere die Konvergenz von Festnetz und Mobilfunk BREKO JAHRESVERSAMMLUNG Alf Henryk Wulf, Alcatel-Lucent Deutschland AG November 2011 AnyService, Anytime, Anywhere From different

Mehr

konferenz SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT DIGITALE DISRUPTION DEN ALLTAG UND DIE ZUKUNFTS- FÄHIGKEIT SICHERN 3. und 4. März 2015, F.A.Z.

konferenz SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT DIGITALE DISRUPTION DEN ALLTAG UND DIE ZUKUNFTS- FÄHIGKEIT SICHERN 3. und 4. März 2015, F.A.Z. #2 konferenz SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT DIGITALE DISRUPTION DEN ALLTAG UND DIE ZUKUNFTS- FÄHIGKEIT SICHERN 3. und 4. März 2015, F.A.Z. Atrium, Berlin SICHERE INDUSTRIEGESELLSCHAFT DIGITALE DISRUPTION

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

Breitband für Gütersloh

Breitband für Gütersloh Breitband für Gütersloh Angebote und Leistungen von Unitymedia Gütersloh, den 14.04.2015 Unitymedia KabelBW: Global vernetzt aktiv vor Ort Führender Anbieter von Breitbandkabeldiensten in Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Anwalt und Mediation

Anwalt und Mediation Anwalt und Mediation 1. Mitteldeutscher Mediationskongress 120705-2010-03 Foto: www.fotolia.de Kaarsten 3. Juni 2010 Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Unter der Schirmherrschaft des Staatsministers der

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Breitband-Tag VATM Wie findet eine Kommune den passenden Betreiber? Und das passende Geschäftsmodell? Erfahrungsbericht und Tipps

Breitband-Tag VATM Wie findet eine Kommune den passenden Betreiber? Und das passende Geschäftsmodell? Erfahrungsbericht und Tipps Breitband-Tag VATM Wie findet eine Kommune den passenden Betreiber? Und das passende Geschäftsmodell? Erfahrungsbericht und Tipps Nürnberg 2. Dezember 2013 Kai Seim, geschäftsführender Gesellschafter Seite1

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Neue Netze für eine moderne Medienversorgung

Neue Netze für eine moderne Medienversorgung TV - Internet - Telefonie Neue Netze für eine moderne Medienversorgung Planung, Aufbau und Betrieb aus einer Hand www.wisi.de MEDIENVERSORGUNG Wertvolle Potenziale heben Immer mehr Energieversorger, Stadtwerke

Mehr

DIE KONFERENZ ZUR DIGITALEN TRANSFORMATION

DIE KONFERENZ ZUR DIGITALEN TRANSFORMATION DIE KONFERENZ ZUR DIGITALEN TRANSFORMATION DIGITALE TRANSFORMATION PRAKTISCHE LÖSUNGEN FÜR BUSINESS UND ARBEIT 4.0 Die Digitale Transformation verändert Märkte mit einer bisher nicht gekannten Geschwindigkeit.

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

High-Speed Internet via SAT-Technologie

High-Speed Internet via SAT-Technologie High-Speed Internet via SAT-Technologie Uhingen, 21. Februar 2013 Dirk Metz Sales Manager Tooway Feb. 2013 1 Eutelsat Communications Einer der drei weltweit führenden Satellitenbetreiber Über 30 Jahre

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

Energie. Kommunikation. Mensch.

Energie. Kommunikation. Mensch. Energie. Kommunikation. Mensch. EWE TEL GmbH Breko Glasfaser-Symposium, Frankfurt 14. September 2011 Best Practice TV-Konzept Michael Klütz IPTV Projektmanager Agenda: EWE TV-Strategie und ihre Treiber

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen EuroCargo 2004 Dr. Susan Schwarze Marketing Director, ProSyst Software Board Member and VP Marketing, OSGi Alliance

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Inhaltsverzeichnis. FDDI: Bestandsaufnahme Dr. George E. Mityko, Ascom AG

Inhaltsverzeichnis. FDDI: Bestandsaufnahme Dr. George E. Mityko, Ascom AG FDDI - High Speed Networks FDDI: Bestandsaufnahme Dr. George E. Mityko, Ascom AG 11 FDDI: Too Littie too Late or a Solution in Search ofa Problem Timothy K. Cahall, AT&T Network Systems 25 FDDI-High-Speed-Transmission

Mehr

Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems.

Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems. Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems. Hans-Jörg Wehner T-Systems Media Broadcast Leiter Streaming Media München, 17. Oktober 2002 MediaBroadcast. Bahn TV - Konvergenz von TV und

Mehr

Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011

Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011 Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011 TOP 7 Wahlen zum Aufsichtsrat Kurzlebensläufe von - Hero Brahms - Werner Gatzer - Thomas Kunz - Elmar Toime - Prof. Dr.-Ing. Katja Windt Geboren

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Unterföhring, Mai 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2015 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen weiter TV gewinnt

Mehr

You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil

You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil 30 Jahre auf dem Markt Die FINCONS GROUP ist ein IT-Unternehmen, das seit mehr als 30 Jahre am Markt aktiv

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

FttX Architekturauswahl basierend auf zukünfigen Verkehrsprofilen. Steffen Probst sprobst@cisco.com

FttX Architekturauswahl basierend auf zukünfigen Verkehrsprofilen. Steffen Probst sprobst@cisco.com FttX Architekturauswahl basierend auf zukünfigen Verkehrsprofilen Steffen Probst sprobst@cisco.com Agenda Verkehrsvorhersage Diensteentwicklung FttH: TCO Unterschiede P2P vs. GPON FttB: Alternativen im

Mehr

Communications & Networking Accessories

Communications & Networking Accessories 3Com10 Mbit (Combo) 3Com world leading in network technologies is a strategic partner of Fujitsu Siemens Computers. Therefore it is possible for Fujitsu Siemens Computers to offer the very latest in mobile

Mehr

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien SPECIAL Der Kongress für Web-TV und Video in Medien, Marketing und Kommunikation So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

Mehr