Vontobel Investment Banking

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vontobel Investment Banking"

Transkript

1 Vontobel Investment Banking Vontobel-Discount-Zertifikate Mit Rabatt in die Kapitalmärkte investieren % % % Allianz SE adidas AG BASF SE Aktie Aktie Aktie

2

3 Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort 05 Vontobel-Discount-Zertifikate Funktionsweise 06 Grundlagen und Konstruktion des Discount-Zertifikates Wichtige Begriffe im Überblick 07 Konstruktion eines Discount-Zertifikates 08 Discount-Zertifikate im Beispiel Das klassische Discount-Zertifikat 09 Rückzahlungsszenarien 10 Kennzahlen Discount Die Maximalrendite Die Seitwärtsrendite Outperformance-Punkt 11 Das Discount-Zertifikat während der Laufzeit Der Erwerb während der Laufzeit Kursbeeinflussende Parameter Kursverhalten der Aktie bzw. Delta-Risiko Implizite Volatilität Dividendenerwartung Zinserwartung Restlaufzeit 13 Das PROTECT-Discount-Zertifikat im Beispiel Das PROTECT-Discount-Zertifikat 14 Rückzahlungsszenarien 15 Vontobel Ihr Partner für strukturierte Anlagelösungen 16 Weiterführende Informationen 18 Rechtliche Hinweise 3

4 Vorwort Discount-Zertifikate haben sich als eigenständige Anlageklasse und regelmäßiger Bestandteil in Anlegerdepots etabliert. Denn gegenüber einem Direktinvestment z.b. in Aktien oder Indizes können Discount-Zertifikate mit einem Kursabschlag (Discount) gegenüber dem Basiswert vor allem in leicht steigenden und seitwärts tendierenden, aber auch in leicht fallenden Märkten Anlagevorteile bieten. Das Chance-Risiko-Profil des Investments kann dadurch eindeutig optimiert werden. Wählen Anleger darüber hinaus einen Index, Aktienkorb oder Rohstoff als Basiswert, kann bereits mit vergleichsweise geringem Kapitaleinsatz eine diversifizierte, breit gestreute Anlage getätigt werden. Ihre Idee: Sie haben eine grundsätzlich positive Markterwartung für einen Basiswert, gestehen diesem aber kurz- bis mittelfristig maximal ein Seitwärtspotenzial zu. Daher möchten Sie bereits in einem seitwärts oder sogar leicht abwärts gerichteten Trend eine attraktive Rendite erzielen und verzichten dafür auf unbegrenzte Gewinnchancen sowie etwaige Ausschüttungen des Basiswertes (z.b. Dividenden). Sie möchten mit einem konkreten Anlagehorizont mit Abschlag in einen Basiswert (Aktie, Index, Rohstoff oder Aktienkorb) investieren und erwarten in einem definierten Zeitraum eine zumindest stabile oder nur leicht fallende Kursentwicklung. Aus dieser Erwartung heraus sind Sie bereit, auf Kursgewinne, die über den Höchstbetrag hinausgehen, zu verzichten. Darüber hinaus können Discount-Zertifikate eine Anlagemotivation bieten für Aktienanleger, die bisher in Aktien mit hoher Dividendenrendite oder in Aktienfonds investiert haben. Aktienanleger, die einen über der Dividendenrendite liegenden Ertrag erzielen möchten. bisherige Discount-Zertifikate-Anleger, die aktuelle Fälligkeiten in Discount-Zertifikaten im Depotbestand haben oder ein Aktien-Direktinvestment renditeoptimiert»tauschen«möchten. 4 Unabhängig von der Anlagemotivation sollten bei jeder Anlageentscheidung in Discount-Zertifikate die folgenden Punkte Beachtung finden: Basiswertwahl Die richtige Auswahl von Aktien, Indizes oder Rohstoffen schafft die Grundlage für Ihren Anlageerfolg. Anlagehorizont Sie haben für einen bestimmten Zeitraum eine Erwartung für die Wertentwicklung des gewählten Basiswertes entwickelt. Emittentenauswahl Sie informieren sich bereits vor der Anlageentscheidung über den Emittenten, seine Bonität und seine Leistungen im Service bezüglich bestehender Produkte sowie die Qualität der Preisstellung im Sekundärmarkt. Diversifikation Die Risikostreuung ist eine Voraussetzung für den Anlageerfolg im Rahmen der modernen Portfoliotheorie. Das bezieht sich sowohl auf Anlageklassen (z.b. Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Immobilien) als auch Anlageinstrumente (z.b Aktien, Zertifikate, Hebelprodukte, Fonds, Versicherungen).

5 Vontobel-Discount-Zertifikate Funktionsweise Discount-Zertifikate zahlen am Ende der Laufzeit maximal den zu Laufzeitbeginn bestimmten Höchstbetrag aus, sofern der Basiswert am Bewertungstag auf oder über dem Höchstbetrag notiert. Der Höchstbetrag kann zum Zeitpunkt der Ausgabe eines Discount-Zertifikates auf, über oder unter dem Kurs des Basiswertes fixiert werden. Bei Discount-Zertifikaten auf Aktien, die in Euro gehandelt werden, erfolgt die Rückzahlung regelmäßig durch Aktienlieferung gemäß der dem Bezugsverhältnis entsprechenden Anzahl von Aktien, sofern der Basiswert am Bewertungstag unter dem Höchstbetrag notiert. Dagegen werden Discount-Zertifikate auf Indizes und andere Basiswerte i.d.r. auch dann durch eine Geldzahlung getilgt, wenn der Basiswert am Bewertungstag unter dem Höchstbetrag notiert. Die Geldzahlung entspricht in diesem Fall regelmäßig dem Kurs des Basiswertes am Bewertungstag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Anleger sollten vor dem Kauf eines Discount-Zertifikates die allein maßgeblichen Endgültigen Angebotsbedingungen des Emittenten konsultieren. Die verschiedenen Rückzahlungsmodalitäten resultieren insbesondere aus den verschiedenen Basiswerten und Varianten, wobei eine Gemeinsamkeit erhalten bleibt: der Preisabschlag gegenüber einem Direktinvestment in den jeweiligen Basiswert. Aufgrund dieses Preisabschlags kann das Discount-Zertifikat auch bei einer leicht negativen Kursentwicklung noch eine attraktive Rendite bieten. Vontobel bietet verschiedene Varianten von DiscountZertifikaten auf ein breites Spektrum von Basiswerten an. Die folgenden Kategorien lassen sich aktuell unterscheiden: vom klassischen Discount-Zertifikat über die PROTECTVariante mit einer zusätzlichen Barriere bis zum RollingDiscount-Zertifikat mit unbegrenzter Laufzeit. Vontobel bietet somit für jedes individuelle Chance-Risiko-Profil eine optimale Anlagelösung. Vontobel-Discount-Zertifikate Klassisches Discount-Zertifikat PROTECTDiscount-Zertifikat RollingDiscount-Zertifikat Basiswert Aktie, Index, Rohstoff-Future-Kontrakte, Wechselkurse Aktie, Index, Rohstoff-Future-Kontrakte Index Rückzahlung des Höchstbetrages bei Fälligkeit Basiswert notiert am Bewertungstag auf oder über dem Höchstbetrag Basiswert hat während der Laufzeit die Barriere nicht erreicht oder unterschritten Basiswert hat während der Laufzeit die Barriere zwar erreicht oder unterschritten, notiert aber am Bewertungstag auf oder über dem Höchstbetrag Kein Fälligkeitstermin Lieferung von Aktien bzw. Rückzahlung zum Bargegenwert des Basiswertes bei Fälligkeit Basiswert notiert am Bewertungstag unter dem Höchstbetrag Basiswert hat während der Laufzeit die Barriere erreicht oder unterschritten und notiert am Bewertungstag unter dem Höchstbetrag Kein Fälligkeitstermin 5

6 Grundlagen und Konstruktion des Discount-Zertifikates Wichtige Begriffe im Überblick Der Basiswert Der Basiswert ist das dem Discount-Zertifikat zugrunde liegende Finanzinstrument. An der Wertentwicklung des Basiswertes misst sich der Rückzahlungserfolg des Discount-Zertifikates. Basiswert ist regelmäßig eine Aktie, ein Index, ein Rohstoff-Future-Kontrakt, ein Wechselkurs oder ein Aktienkorb. Der Höchstbetrag Der Höchstbetrag eines Discount-Zertifikates wird vom Emittenten, z.b. Vontobel, bei Emission festgelegt. Die Höhe des Höchstbetrages entscheidet über die Höhe des Kursabschlages, den der Anleger gegenüber einem Direktinvestment erhält. Der Höchstbetrag gibt gleichzeitig Auskunft über die maximal erzielbare Rendite. Der Höchstbetrag wird am Ausgabetag je nach Ausgestaltung genau auf dem aktuellen Kursniveau (neutral), etwas darunter (defensiv) oder leicht darüber (offensiv) gewählt. Notiert der Basiswert in einer anderen Währung als der Handelswährung des Discount-Zertifikates, so muss der in der Währung des Basiswertes ausgedrückte Höchstbetrag mit dem aktuellen Wechselkurs multipliziert werden. In diesem Fall trägt der Anleger also ein zusätzliches Wechselkursrisiko. Der Discount Die Differenz zwischen dem aktuellen Preis des Basiswertes und dem Ausgabepreis des Discount-Zertifikates ergibt, unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses, den absoluten Preisabschlag, den der Anleger gegenüber einem Direktinvestment in den Basiswert erhält. Erst wenn der Basiswert am Bewertungstag unter den Kaufkurs des Discount-Zertifikates fällt, erleiden Anleger Verluste. Kostet beispielsweise ein Discount-Zertifikat auf eine Aktie EUR 40,00, während die Aktie bei EUR 50,00 notiert, würde der Discount EUR 10,00 absolut beziehungsweise 20% betragen. 6 Das Bezugsverhältnis Das Bezugsverhältnis gibt an, wie viele Zertifikate nötig sind, um eine Einheit des Basiswertes vollständig abzubilden. Bei Discount-Zertifikaten auf Aktien beträgt das Bezugsverhältnis in den meisten Fällen 1:1 bzw. ausgedrückt als Dezimalzahl 1,0, das heißt, ein DiscountZertifikat gibt die Kursbewegung einer Aktie wieder. Bei Indizes hingegen beträgt das Bezugsverhältnis in der Regel 100:1 bzw. ausgedrückt als Dezimalzahl 0,01. Ein Discount-Zertifikat auf den DAX, das bei einem Basiswertkurs von Punkten einen Discount von 20% Prozent bieten würde, kostet in diesem Fall bei einem Bezugsverhältnis von 100:1 EUR 40,00 (4.000 x 0,01). Emittentenausfallrisiko Das Discount-Zertifikat ist eine Inhaberschuldverschreibung. Der Emittent, z.b. Vontobel, verpflichtet sich, das Discount-Zertifikat bei Fälligkeit gemäß den jeweiligen Emissionsbedingungen zu tilgen. Die mit einem DiscountZertifikat verbrieften Ansprüche können nur gegenüber dem jeweiligen Emittenten, wie z.b. Vontobel, erhoben werden. Wird der Emittent zahlungsunfähig, kann er auch die Ansprüche aus dem Discount-Zertifikat nicht mehr erfüllen, und der Anleger erleidet einen Totalverlust seines eingesetzten Kapitals. Folglich ist bei einem DiscountZertifikat neben der Einschätzung der bereits genannten Auswahlkriterien auch die Abschätzung der Bonität des Emittenten erforderlich, d.h. wird der Emittent bei Fälligkeit in der Lage sein, die Inhaberschuldverschreibung zu tilgen (sog. Emittentenausfallrisiko, Insolvenzrisiko). Ein ausführliches Porträt der Schweizer Privatbank Vontobel, die bereits 1924 gegründet wurde und heute u.a. zu den führenden Schweizer Anbietern für strukturierte Anlagelösungen zählt, finden Sie am Ende dieser Broschüre.

7 Konstruktion eines Discount-Zertifikates Die Konstruktion eines Discount-Zertifikates kann aufgrund der Put-Call-Parität prinzipiell auf zwei unterschiedliche Arten erfolgen. Eine Möglichkeit bietet der Kauf eines sogenannten Zero-Strike-Calls (also einer Call-Option mit einem Basispreis von null, was letztlich einem Direktinvestment in eine Aktie ohne Dividendenanspruch entspricht) und dem gleichzeitigen Verkauf einer Call-Option (Short Call). In dieser Variante verhindert die verkaufte CallOption letztlich eine Partizipation an der Kursentwicklung der Aktie über den Höchstbetrag hinaus. Im Gegenzug wird durch den Verkauf dieser Call-Option die notwendige Prämie erwirtschaftet, anhand derer der Discount finanziert wird. Eine zweite Variante zur Konstruktion eines Discount-Zertifikates ist der Kauf einer Null-Kupon-Anleihe (Zero Bond) und der gleichzeitige Verkauf einer Put-Option (Short Put). In diesem Szenario generiert die Null-Kupon-Anleihe einen konstanten Ertrag in Form des Höchstbetrages. Die verkaufte Put-Option hingegen generiert Verluste, sofern die Aktie per Fälligkeit unterhalb des Höchstbetrages notiert. Das Ergebnis wäre auch hier die Abbildung des dann aktuellen Aktienkurses. Im Gegenzug generiert auch der Verkauf einer Put-Option die für die Finanzierung des Discounts notwendige Prämie. Der zum Teil deutliche Preisabschlag gegenüber einem Direktinvestment ist unmittelbar der Begrenzung der Rückzahlung auf einen gewissen Höchstbetrag verbunden. Der Discount wird wie bereits erwähnt durch den Verkauf einer Optionskomponente finanziert. Die Prämienvereinnahmung, und somit der Discount, fällt umso höher aus, je größer die Wahrscheinlichkeit ist, dass die verkaufte Option»ins Geld läuft«dies ist dann der Fall, wenn der Kurs des Basiswertes den Basispreis der Option (welcher dem Höchstbetrag entspricht) überschreitet. Im Gegenzug verringert sich auf diese auch der maximale Rückzahlungsbetrag (Höchstbetrag). In der Theorie lässt sich festhalten: je niedriger der Höchstbetrag, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer indirekten Zahlungsverpflichtung und umso höher ist die vereinnahmte Prämie. Im Umkehrschluss fällt die Prämie umso niedriger aus, je höher der Höchstbetrag gewählt und somit die Wahrscheinlichkeit einer indirekten Zahlungsverpflichtung vermindert wird. Einen weiteren Einfluss auf die Optionsprämien und folglich auf die Ausgestaltung des Discount-Zertifikates hat die aktuelle und zukünftig erwartete Schwankungsbreite des Basiswertes (Volatilität). Eine hohe Volatilität erhöht die Wahrscheinlichkeit der Ausübung der Option durch das Erreichen des Basispreises (Höchstbetrag) und wird mit einer höheren Prämie honoriert, die wiederum den Discount attraktiver ausfallen lässt. Basiswertkurs, Volatilität, Zinsen, Dividenden und Restlaufzeit sind maßgebliche EInflussfaktoren für die Kursentwicklung eines Discount-Zertifikates und werden im Laufe dieser Broschüre detaillierter betrachtet. 7

8 Discount-Zertifikate im Beispiel Zum Emissionszeitpunkt des Discount-Zertifikates beträgt der Aktienkurs der Aktien AG EUR 90,00. Da das Zertifikat EUR 80,00 kostet, beträgt der Preisabschlag/Discount 11,11%. Die Maximalrendite beträgt: ( Aktie Break-even 1 Discount-Zertifikat 2 100% ) 3 4 EUR x 100% = 25% EUR 80 Am Bewertungstag des Discount-Zertifikates sind nun die folgenden Szenarien möglich: Aktien AG notiert auf/über EUR 100 Aktien AG notiert unter EUR 100 maximal mögliche Rückzahlung in Höhe des Höchstbetrages von EUR 100 Rückzahlung in Aktien der Aktien AG: 1 Aktie je Discount-Zertifikat Ein Verlust entsteht, wenn die Aktien AG am Bewertungstag unter EUR 80 notiert. 8 Gewinn Outperformance Direktinvestition gegenüber Discount-Zertifikat Höchstbetrag Discount-Zertifikat auf die Aktien AG Basiswert: Aktien AG Höchstbetrag: EUR 100,00 Ausgabepreis: EUR 80,00 Aktueller Kurs Aktien AG: EUR 90,00 Bezugsverhältnis: 1:1/1,0 Rückzahlungsszenarien des klassischen DiscountZertifikates im Beispiel Rückzahlungshöhe Das klassische Discount-Zertifikat Verlust Rückzahlung des Kurswertes Rückzahlung des Maximalbetrages Aktienkurs Abb.2: Die Auszahlungsstruktur eines Discount-Zertifikates am Laufzeitende

9 Rückzahlungsszenarien 1. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des Discount-Zertifikates über dem Höchstbetrag Die Rückzahlung erfolgt zum festgelegten Höchstbetrag, im Beispiel zu EUR 100,00. Obwohl das Discount-Zertifikat den maximalen Rückzahlungserfolg erzielt, wäre in diesem Szenario das Direktinvestment in die Aktien AG für den Anleger vorteilhafter als der Kauf des Discount-Zertifikates gewesen. 2. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des Discount-Zertifikates auf dem Höchstbetrag Die Rückzahlung erfolgt zum Höchstbetrag, im Beispiel zu EUR 100,00. Die Aktie notiert ebenfalls bei EUR 100,00. Während Anleger mit einem Direktinvestment jedoch lediglich 11,11% Rendite (zzgl. eventueller Dividenden zahlungen) erwirtschaftet hätten, wäre mit dem Investment in das Discount-Zertifikat mit 25% Gewinn eine klare Outperformance erzielt worden. 3. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des DiscountZertifikates moderat unter dem Höchstbetrag Notiert die Aktien AG am Bewertungstag moderat unter dem Höchstbetrag von EUR 100,00, beispielsweise bei EUR 85,00, erhält der Anleger die Aktie des Basiswertes entsprechend dem Bezugsverhältnis geliefert, im Beispiel eine Aktie der Aktien AG je Discount-Zertifikat. Aufgrund des Discounts liegt die erzielte Rendite im Beispiel immerhin noch bei 6,25%, vorausgesetzt der Kurs der Aktien AG verändert sich nicht mehr bis zur Einlieferung in das Depot des Anlegers und dieser veräußert die Aktie unmittelbar zu diesem Kurs. Die Direktanlage in eine Aktie hätte in diesem Fall (ohne Berücksichtigung etwaiger Dividendenzahlungen) zu einem Verlust von 5,55% geführt. 4. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des DiscountZertifikates deutlich unter dem Höchstbetrag Notiert die Aktien AG am Bewertungstag deutlich unter dem Höchstbetrag von EUR 100,00, beispielsweise bei EUR 60,00, erhält der Anleger die Aktie des Basiswertes entsprechend dem Bezugsverhältnis geliefert, im Beispiel eine Aktie der Aktien AG je Discount-Zertifikat. In diesem Fall erleidet der Anleger einen Verlust. Da beim Erwerb des Discount-Zertifikates ein Preisabschlag gegenüber dem Direktinvestment erzielt wurde, fällt der prozentuale Kapitalverlust, der beim Verkauf der gelieferten Aktien ent stehen würde, jedoch im Vergleich zum Basiswert geringer aus. Mit dem Discount-Zertifikat hätten Anleger in diesem Szenario 25% Kapitalverlust erlitten, während bei einem Direktinvestment in die Aktie (ohne Berücksichtigung etwaiger Dividendenzahlungen) 33,33% Kapitalverlust verbucht worden wären. Fällt der Kurs der Aktien AG bis auf nahezu EUR 0,00, so sind die gelieferten Aktien wertlos, und der Anleger erleidet einen Totalverlust seines eingesetzten Kapitals, ebenso wie es bei einem Direktinvestment der Fall gewesen wäre. Effektiv erleidet der Anleger einen Kapitalverlust, wenn der Kurs des Discount-Zertifikates unter den Kaufpreis fällt. Wie die dargestellte Szenariobetrachtung gezeigt hat, können sich Anleger mit der Investition in ein Discount-Zertifikat besser stellen als mit einem Direktinvestment. Anleger sollten beachten, dass sämtliche Auszahlungen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin bzw. der Garantin anhängig sind. Werden die Emittentin bzw. die Garantin zahlungsunfähig, so erleidet der Anleger einen Totalverlust seines eingesetzten Kapitals. 9

10 Kennzahlen Discount Der absolute Preisabschlag errechnet sich aus der Differenz zwischen dem aktuellen Briefkurs des Discount-Zertifikates und aktuellem Kurs des Basiswertes, unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Discount = (Aktienkurs Briefkurs des DiscountZertifikates) / Bezugsverhältnis Der prozentuale Discount errechnet sich als Quotient aus dem absoluten Discount und dem Kurs des Basiswertes. Discount in % = Discount (absolut) / Kurs des Basiswertes Um Discount-Zertifikate miteinander besser vergleichen zu können, wird neben der max. Rendite p.a. auch der prozentuale Discount p.a. herangezogen. Discount in % p.a. = (1 + Discount in %) 1/Restlaufzeit in Jahren 1 Die Maximalrendite Durch die Optionskomponente ist die Rückzahlung auf den Höchstbetrag begrenzt. Dadurch ist auch die Maximalrendite begrenzt. Kostet ein Discount-Zertifikat beispielsweise EUR 40,00, während der Höchstbetrag bei EUR 50,00 liegt, beträgt die Maximalrendite 25%: ( ) 50 1 x 100% = 25% 40 oder allgemein: ( ) Höchstbetrag 1 x 100% = Maximalrendite KDZ mit KDZ = Kaufkurs des Discount-Zertifikates Die maximale Rendite p.a. errechnet sich wie folgt: Max. Rendite p.a. = (1 + max. Rendite in %) 1/ Restlaufzeit in Jahren) 1 10 Die Seitwärtsrendite Die Seitwärtsrendite entspricht dem Anlageergebnis, das Anleger erzielen, wenn sich der Basiswert nach dem Erwerb des Zertifikates bis zur Fälligkeit nicht verändert. Notiert der Basiswert beim Kauf bereits auf oder über dem Höchstbetrag, entspricht die Seitwärtsrendite auch der Maximalrendite. Allgemein lässt sich die Seitwärtsrendite bzw. die Seitwärtsrendite p.a. auf folgende Weise darstellen: Seitwärtsrendite in % = min. (Höchstbetrag; Kurs des Basiswertes) / Briefkurs des Discount-Zertifikates) 1 Seitwärtsrendite in % p.a. = (1 + Seitwärtsrendite in %) 1 / Restlaufzeit in Jahren 1 Outperformance-Punkt Der Auszahlungsstruktur eines Discount-Zertifikates ist der sogenannte Outperformance-Punkt zu entnehmen (vgl. Abbildung 1). Dieser Punkt bezeichnet den Kurs des Basiswertes, ab dem eine Direktinvestition in die Aktie vorteilhafter gewesen wäre als der Kauf des DiscountZertifikates. Outperformance-Punkt = Kurs des Basiswertes x (1 + max. Rendite in %)

11 Das Discount-Zertifikat während der Laufzeit Der Erwerb während der Laufzeit Während der Laufzeit betreibt Vontobel unter normalen Marktverhältnissen einen Sekundärmarkt im Freiverkehr verschiedener Börsenplätze, der einen liquiden Handel für den Verkauf und den Kauf bereits emittierter DiscountZertifikate ermöglicht. Gleichzusetzen mit der Anlagemotivation zum Emissionszeitpunkt erwarten Sie für ausgesuchte Basiswerte (Aktien, Indizes, Rohstoffe oder Aktienkörbe) in einem definierten Zeitraum der Restlaufzeit des Discount-Zertifikates eine bestimmte Wertentwicklung. Trifft diese Einschätzung zu, können Sie mit dem entsprechenden Discount-Zertifikat die Maximalrendite erwirtschaften. Kursbeeinflussende Parameter Wie Sie den vorangegangenen Kapiteln entnehmen können, handelt es sich bei Discount-Zertifikaten um Produkte, die aus mehreren Komponenten, entweder aus einem Zero-Strike-Call und einem Short Call oder aus einer Null-Kupon-Anleihe und einem Short Put, konstruiert sind. Diese Tatsache allein lässt darauf schließen, dass neben dem Kurs der zugrunde liegenden Aktie auch weitere Parameter eine preisbeeinflussende Rolle haben. Hierzu zählen neben der impliziten Volatilität der Aktie auch die Restlaufzeit des Discount-Zertifikates, die Zinsänderungserwartung und die Dividendenänderungserwartung. Die folgenden Erläuterungen zu den jeweiligen Parametern basieren allesamt auf der Annahme, dass alle weiteren Parameter konstant bleiben, um Ihnen einen möglichst verständlichen Überblick zu verschaffen. Mögliche Wechselwirkungen der einzelnen Parameter werden demnach aus Vereinfachungsgründen ausgeschlossen. Kursverhalten der Aktie bzw. Delta-Risiko Generell können zunächst recht allgemeine Aussagen bzgl. des Einflusses der Basiswertentwicklung getroffen werden. Ein steigender Kurs des Basiswertes sorgt i.d.r. für eine größere Wahrscheinlichkeit, dass zum Laufzeitende eine Rückzahlung des Discount-Zertifikates zum Höchstbetrag erfolgt. Der Kurs des Discount-Zertifikates steigt. Ein sinkender Basiswert sorgt für eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass zum Laufzeitende eine Rückzahlung des Höchstbetrages erfolgt. Der Kurs des Discount-Zertifikates sinkt. Das sogenannte Delta-Risiko beschreibt die Auswirkungen einer Basiswertänderung um eine Einheit auf den Preis des Discount-Zertifikates. Konstruktionsbedingt ist die Preissensitivität eines Discount-Zertifikates in Bezug auf eine Veränderung des Basiswertkurses umso größer, je höher der Höchstbetrag ist. Diese Sensitivität wiederum nimmt jedoch mit einem steigenden Kurs des Basiswertes kontinuierlich ab. Vice versa bedeutet dies, je niedriger der Höchstbetrag, desto weniger stark beeinflusst eine Kursveränderung des Basiswertes den Kurs eines DiscountZertifikates. Je näher sich der Kurs des Basiswertes in diesem Fall dem niedrigen Höchstbetrag von oben nähert, desto stärker wird wiederum der Einfluss auf den Kurs des Discount-Zertifikates. Implizite Volatilität Die implizite (erwartete) Volatilität des Basiswertes spielt bei der Preisbildung von Discount-Zertifikaten eine wichtige Rolle. Als Kennzahl wird die implizite Volatilität mit dem griechischen Buchstaben Vega bezeichnet. Vega drückt aus, um wie viel Euro sich der Preis eines DiscountZertifikates ändert, wenn sich die implizite Volatilität des Basiswertes um einen Prozentpunkt ändert. In der Regel können in Bezug auf die Kennzahl Vega folgende Aussagen getroffen werden: je länger die Restlaufzeit des Discount-Zertifikates, umso stärker ist der Einfluss der von Vega gemessenen impliziten Volatilität. Je näher der aktuelle Kurs des Basiswertes am Höchstbetrag notiert, umso größer ist das Vega-Risiko. Unter der Annahme, dass bei steigenden Kursen des Basiswertes i.d.r. die implizite Volatilität sinkt, wirken beide Parameter im Sinne eines bereits investierten Anlegers positiv auf den Kurs des Discount-Zertifikates. Der steigende Aktienkurs führt zu einem steigenden Kurs des DiscountZertifikates, die sinkende implizite Volatilität führt zu einem geringeren Preis der Call-Option und somit ebenfalls zu einem steigenden Kurs des Discount-Zertifikates. Einer besonderen Situation ist der Anleger dann ausgesetzt, wenn die Kurse des Basiswertes sinken und gleichzeitig eine steigende implizite Volatilität zu verzeichnen ist. In diesem Fall wirken beide Parameter im Sinne des bereits investierten Anlegers negativ auf den Kurs des DiscountZertifikates. Der sinkende Aktienkurs führt zu einem sinkenden Kurs des Discount-Zertifikates, eine steigende implizite Volatilität hingegen zu einem steigenden Preis der Call-Option und somit ebenfalls zu einem sinkenden Kurs des Discount-Zertifikates. 11

12 Das Discount-Zertifikat während der Laufzeit Dividendenerwartung Im Rahmen der Konstruktion eines Discount-Zertifikates sind erwartete Dividendenzahlungen bereits in den Optionsbestandteilen eingepreist. Steigt die erwartete Dividendenzahlung gegenüber der bereits eingepreisten, so kommt es bei den Optionsbestandteilen eines DiscountZertifikates zu Anpassungen, die i.d.r. zu einem sinkenden Preis des Discount-Zertifikates führen. Steigende Dividendenerwartungen führen zu einem höheren Dividendenabschlag und somit zu einem fallenden Kurs des Zero-Strike-Calls, was sich wiederum negativ auf den Kurs des Discount-Zertifikates auswirkt. Der Short Call reagiert auf die höhere Dividendenerwartung ebenfalls mit einem sinkenden Kurs. Eine Erklärung hierfür ist die erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass der durch die höhere Dividende zu erwartende Kursabschlag der Aktie per Fälligkeit einen geringeren inneren Wert der Call-Option vermuten lässt. Der Käufer einer Call-Option ist nur dann bereit, eine Call-Option zu kaufen, wenn der Kurs der Option entsprechend sinkt. Dies bedeutet für den Verkäufer dieser Call-Option eine geringere Prämie und somit einen geringeren Discount. Der Kurs des DiscountZertifikates steigt. Da die Auswirkungen auf den ZeroStrike-Call deutlich höher als auf den Short-Call sind, verzeichnet das Discount-Zertifikat insgesamt einen Kursrückgang. Dieser Kursrückgang fällt umso niedriger aus, je weiter das Discount-Zertifikat im Geld notiert. Zinserwartung Steigende Zinserwartungen führen i.d.r. sowohl zu einem steigenden Kurs des gekauften Zero-Strike-Calls als auch zu einem steigenden Kurs der verkauften Call-Option. Diese gegenteilige Kauf- und Verkaufsposition führt zu einer entgegengesetzten Wirkungsrichtung steigender Zinserwartungen auf den Kurs eines Discount-Zertifikates. Ein Kursanstieg des Zero-Strike-Calls führt zu einem Anstieg des Discount-Zertifikates, wohingegen ein Kursanstieg des Short Calls zu einem höheren Abschlag und somit zu einem sinkenden Kurs des Discount-Zertifikates führt. Insgesamt überwiegt jedoch der Einfluss auf die verkaufte Call-Option und somit führen steigende Zinserwartungen zu einem geringeren Kurs des Discount-Zertifikates. 12 Restlaufzeit Da sich die Restlaufzeit nur in eine Richtung entwickeln kann, wird hier nur ein Fall betrachtet. Bei abnehmender Restlaufzeit steigt der Kurs des Zertifikates bei sonst gleichen Parametern, da zum einen der Zeitwert der verkauften Call-Option kontinuierlich zum Laufzeitende hin abgebaut wird. Der geringere Wert dieser Option führt wiederum zu einer geringeren Optionsprämie, also einem geringeren Abschlag und somit zu einem steigenden Kurs des Discount-Zertifikates. Im Gegensatz hierzu führt eine kürzere Restlaufzeit i.d.r. zu einem steigenden Kurs des Zero-Strike-Calls, was sich aber bezogen auf das DiscountZertifikat ebenfalls wertsteigernd auswirkt. Zusammengefasst ist der Einfluss abnehmender Restlaufzeit demnach über beide Optionsbestandteile wertsteigernd für das Discount-Zertifikat. Parameter Veränderung des Parameters DiscountZertifikat Kurs der Aktie steigt steigt Implizite Volatilität steigt fällt Dividendenerwartung steigt fällt Zinserwartung steigt fällt Restlaufzeit fällt steigt

13 Das PROTECT-Discount-Zertifikat im Beispiel Performance-Vergleich PROTECT-Discount-Zertifikat und Direktinvestment im Beispiel: PROTECT-Discount-Zertifikat auf die Aktien AG Basiswert: Aktien AG Höchstbetrag: EUR 100,00 Barriere EUR 60,00 Ausgabepreis: EUR 85,00 Aktueller Kurs Aktien AG EUR 90,00 Bezugsverhältnis 1:1/1,0 Kurs Aktien AG zum Laufzeitende Das PROTECT-Discount-Zertifikat zeichnet sich gegenüber dem klassischen Discount-Zertifikat durch ein zusätzliches Ausstattungsmerkmal, nämlich die Barriere, aus. Berührt oder unterschreitet der Kurs des Basiswertes zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit die Barriere, erfolgt eine Rückzahlung zum Höchstbetrag. Im Gegenzug für diesen Puffer fällt der Discount, Preisabschlag gegenüber dem Basiswert, etwas geringer aus als beim klassischen DiscountZertifikat. Zum Emissionszeitpunkt des PROTECT-Discount-Zertifikates beträgt der Aktienkurs der Aktien AG EUR 90,00. Da das Zertifikat EUR 85,00 kostet, beträgt der Preisabschlag/ Discount 5,55%. Die Maximalrendite beträgt: ( ) EUR x 100% = 17,60% EUR 85 Performance Performance PROTECT-DiscountZertifikat EUR 50,00 44,40% 41,17% EUR 60,01 33,30% +17,60% EUR 85,00 5,60% +17,60% 0,00% +17,60% EUR 100,00 +11,10% +17,60% EUR 110,00 +22,20% +17,60% EUR 120,00 +33,30% +17,60% EUR 90,00 Im dargestellten Performance-Vergleich sind eventuelle Ausschüttungen (z.b. Dividenden) des Basiswertes nicht berücksichtigt. Zu der Performance eines Direktinvestments kann z.b. eine Dividendenausschüttung hinzukommen, von einer solchen profitiert der Anleger mit einer Investition in ein PROTECT-Discount-Zertifikat nicht. Je nach Höhe einer solchen Dividende kann es im Performance-Vergleich zu Verschiebungen zugunsten eines Direktinvestments kommen. Am Bewertungstag sind nun die folgenden Szenarien möglich: Bewertungstag Barriere (EUR 60) während der Laufzeit nicht erreicht oder unterschritten Aktien AG notiert über EUR 100 Aktien AG notiert unter EUR 100 Rückzahlung zum Höchstbetrag Barriere (EUR 60) während der Laufzeit erreicht oder unterschritten Aktien AG notiert auf oder über EUR 100 Aktien AG notiert unter EUR 100 Rückzahlung in Aktien der Aktien AG: 1 Aktie je PROTECT-Discount-Zertifikat Ein Verlust entsteht, wenn die Aktien AG während der Laufzeit die Barriere von EUR 60 erreicht oder unterschreitet und am Bewertungstag nicht wieder auf oder über von EUR 100 notiert. 13

14 Rückzahlungsszenarien Rückzahlungsszenarien des klassischen PROTECTDiscount-Zertifikates im Beispiel Rückzahlungshöhe Höchstbetrag Barriere Gewinn Outperformance Direktinvestition gegenüber Discount-Zertifikat Aktie Break-even % PROTECTDiscount-Zertifikat 3 4 Verlust Rückzahlung Rückzahlung des des Kurswertes Maximalbetrages Aktienkurs Abb.2: Die Auszahlungsstruktur eines PROTECT-DiscountZertifikates am Laufzeitende 1. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des PROTECTDiscount-Zertifikates über dem Höchstbetrag Es erfolgt eine Rückzahlung zum Höchstbetrag, im Beispiel zu EUR 100,00. Der Anleger erzielt den maximalen Rückzahlungserfolg auch, wenn der Basiswert während der Laufzeit die Barriere erreicht oder unterschritten hat, da sich der Kurs des Basiswertes erholt hat und am Bewertungstag wieder über dem Höchstbetrag notiert. Obwohl das PROTECT-Discount-Zertifikat in diesem Szenario den maximalen Rückzahlungserfolg erzielt, wäre in diesem Szenario das Direktinvestment in den Basiswert vorteilhafter gewesen Am Bewertungstag notiert der Basiswert des PROTECTDiscount-Zertifikates auf dem Höchstbetrag Es erfolgt ebenfalls eine Rückzahlung des PROTECTDiscount-Zertifikates zum Höchstbetrag, auch wenn der Basiswert während der Laufzeit die Barriere erreicht oder unterschritten haben sollte. Das PROTECT-DiscountZertifikat erzielt den maximalen Rückzahlungserfolg, der aufgrund des Preisabschlages in diesem Szenario höher ausfällt als bei einem Direktinvestment in den Basiswert. 3. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des PROTECTDiscount-Zertifikates unter dem Höchstbetrag und über der Barriere (a) Sofern der Basiswert während der Laufzeit die Barriere nicht erreicht oder unterschritten hat, erfolgt eine Rückzahlung zum Höchstbetrag. (b) Wurde die Barriere während der Laufzeit jedoch erreicht oder unterschritten, erfolgt die Lieferung von Aktien der Aktien AG entsprechend dem Bezugsverhältnis, im Beispiel eine Aktie je Zertifikat. Ein Kapitalverlust aus dem Verkauf der empfangenen Aktien entsteht jedoch nur dann, wenn der Bewertungskurs der Aktien AG auch unter dem Kaufkurs des PROTECT-Discount-Zertifikates liegt. 4. Am Bewertungstag notiert der Basiswert des PROTECT-Discount-Zertifikates unter dem Höchstbetrag und unter der Barriere Es erfolgt die Lieferung von Aktien der Aktien AG entsprechend dem Bezugsverhältnis. Im Beispiel eine Aktie je Zertifikat. Da beim Erwerb des PROTECT-DiscountZertifikates ein Preisabschlag gegenüber dem Direktinvestment erzielt wurde, fällt der prozentuale Kapitalverlust, der beim Verkauf der gelieferten Aktien entstehen würde, jedoch im Vergleich zu dem Verlust, der bei einem Direktinvestment in den Basiswert entstanden wäre, geringer aus. Wäre die Aktien AG beispielsweise auf EUR 55,00 gefallen, würde der Kapitalverlust aus den g e lieferten Aktien des PROTECT-Discount-Zertifikates 35,30% betragen, während der Basiswert bereits 38,90% verloren hätte.

15 Vontobel Ihr Partner für strukturierte Anlagelösungen Vontobel ist eine international ausgerichtete Schweizer Privatbank und spezialisiert auf das Vermögensmanagement anspruchsvoller privater und institutioneller Kunden. Vontobel konzentriert die Kernkompetenzen aus Private Banking, Investment Banking und Asset Management zum Nutzen ihrer Kunden und Kooperationspartner in allen Facetten des Vermögensmanagements. Das Geschäftsfeld Investment Banking spezialisiert sich auf die Emission, den Vertrieb und das Market Making von derivativen und strukturierten Produkten unterschiedlichster Anlageklassen. Vertrauen gewinnen heißt Leistungen ausweisen In turbulenten Börsenzeiten möchten Sie einen zuverlässigen Partner mit langjähriger Erfahrung und Expertise. In ruhigen Phasen möchten Sie innovative Produktideen schnell und effizient umsetzen. Liquidität, Transparenz und erstklassigen Service erwarten Sie als Voraussetzungen für Ihre strukturierten Anlagelösungen. Produktqualität zeigt sich in der Produktstrategie und in effizienten Prozessen Wir legen Wert auf eine breite Vielfalt an Strukturen, wissen aber, dass Diversifikation über alle Anlageklassen einen wesentlichen Beitrag zum Anlageerfolg leistet. Deshalb führen wir einen integrierten Produktansatz und bieten unsere strukturierten Produkte auf alle Anlageklassen an. Wir setzen Ihre individuellen Marktmeinungen auf Aktien, Zinsen, Währungen, Rohstoffe, Futures und Obligationen gezielt um. Unser Produktuniversum umfasst in Deutschland Lösungen mit verschiedenen Strukturen in den Kategorien Hebel-, Partizipations-, Renditeoptimierungs- und Kapitalschutzprodukten. Effiziente Prozesse ermöglichen uns, die Produktqualität auf hohem Niveau zu halten und Kundenwünsche schnell und kompetent umzusetzen. Transparenz ist uns ein Anliegen Turbulente Zeiten zeigen, wie entscheidend ein Vorsprung an Information sein kann. Daher legen wir viel Wert auf Transparenz und bauen unser Produktportal ständig aus. Die Vontobel-Gruppe Die Vontobel-Gruppe ist eine international ausgerichtete Schweizer Privatbank, deren Grundstein bereits 1924 in Zürich gelegt wurde. Vontobel ist auf die Vermögensverwaltung für Privatkunden und institutionelle Anleger sowie das Investment Banking spezialisiert. Der Gruppe waren per Ende Dezember 2010 Vermögen in Höhe von 119 Mrd. CHF anvertraut. Weltweit erbringen rund Mitarbeitende erstklassige und maßgeschneiderte Dienstleistungen für international ausgerichtete Kunden. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange gelistet. Die Familien Vontobel und die gemeinnützige Vontobel-Stiftung besitzen die Aktien- und Stimmenmehrheit. Wir bieten hohe Solidität und Verlässlichkeit Standard & Poors und Moody s haben die Bank Vontobel mit einem Short-term-Rating von A-1 respektive Prime-1 sowie mit einem Long-term-Rating von A bewertet. Der Konzernmutter Vontobel Holding AG wurde ein Longterm-Rating von A verliehen. Diese Bewertung bestätigt die anerkannte Solidität sowie die Kreditwürdigkeit von Vontobel. Zudem verfügt die Vontobel-Gruppe über eine sehr komfortableeigenmittelausstattung. Sie umfasst ein Mehrfaches der regulatorischen An forderungen und unterstreicht unsere risikobewusste Geschäftspolitik. Stand Liquidität in jeder Situation Unser Produktuniversum ist an Börsen wie dem Freiverkehr der Börsen SCOACH (Frankfurt) und EUWAX (Stuttgart) gelistet. Unter normalen Marktbedingungen werden handelbare Geld- und Briefkurse gestellt. Das Market Making für unsere Produkte zeichnet sich durch Kontinuität und Liquidität aus. Wir ermöglichen Ihnen, Portfolioumschichtungen schnell und effizient vorzunehmen. 15

16 Weiterführende Informationen das Portal für strukturierte Produkte Die Zertifikate-Website von Vontobel bietet profes sionellen sowie privaten Anlegern eine breite Produkte- und Ideenübersicht. Neben Informationen zu aktuellen Investmentthemen steht dem Nutzer eine breite Auswahl an Hebelund Anlageprodukten zur Verfügung. Die t ransparenten Produktdetailseiten informieren umfassend über Chancen und Risiken der jeweiligen Produkte. So sind b eispielsweise die Gewinn- und Verlustwahrscheinlichkeiten auf einen Blick ersichtlich. Des Weiteren können A nleger über die angezeigten Echtzeitkurse die Wertentwicklung der verschiedenen strukturierten Produkte l aufend mitverfolgen oder in übersichtlichen Charts anzeigen lassen. Die ein fache und übersichtliche Struktur führt den Nutzer schnell zur passenden Anlagelösung, welche seinen individuellen Bedürfnissen entspricht. Vontobel-Broschüren Informieren Sie sich aus unseren Broschüren zu diversen Themen und Produkten. In diesen Broschüren erklären wir Ihnen die Funktionsweisen und zeigen Ihnen Chancen und Risiken der jeweiligen Anlageprodukte auf. Vontobe-Newsletter Mit unserem regelmäßigen Newsletter zu Themen wie Neuemissionen, Investment-Ideen, Aktienanleihen Weekly halten wir Sie ständig über unsere Produkte und spannende Investment-Themen auf dem Laufenden. Vontobel Investment Banking Vontobel-Discount-Zertifikate Mit Rabatt in die Kapitalmärkte investieren % % % Allianz SE adidas AG BASF SE Aktie Aktie Aktie Kundenmagazin mehrwert Jeden Monat bringt unser Kundenmagazin mehrwert Ihnen das Neueste über spannende Themen und Neuig keiten über unsere Anlageprodukte. mehrwert Eine Marketingpublikation der Bank Vontobel Europe AG Ausgabe Deutschland Marktfokus Agrarrohstoffe ein Evergreen für Anleger (Seite 8) Strukturen im Fokus Mit Quanto-Zertifikaten vor Währungsrisiken schützen (Seite 10) Marktbericht Ein neuer Benchmark in der Welt der Rohstoffe»JPMorgan Commodity Curve Indizes«(JPMCCI) Rohstoffprodukte stehen 2011 im Fokus der Anleger (Seite 4) 16 Basiswerte im Fokus Schweizer Qualität mit Potenzial: der»swiss Value 2011«-Basket (Seite 12) Handbuch der Zertifikate Das Handbuch der Zertifikate mit 280 Seiten Kompakt wissen über innovative Geldanlagen erhalten.

17 Sie haben Interesse an unseren Produkten und Informationen? Dann stellen Sie sich Ihr Service-Paket frei nach Ihrer Wahl online unter Menüpunkt «Services» zusammen. 17

18 Rechtliche Hinweise Diese Publikation ist keine Finanzanalyse i.s.d. 34b WpHG, sondern dient ausschließlich der Information und Produktwerbung und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die vorliegende Publikation dient lediglich der Information und stellt keine Anlageempfehlung oder Anlageberatung dar und ersetzt nicht die vor jeder Kaufentscheidung notwendige qualifizierte Beratung durch die Hausbank. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass frühere Wertentwicklungen, Simulationen einer früheren Wertentwicklung oder Prognosen einer früheren Wertentwicklung eines Finanzinstrumentes nicht notwendigerweise Rückschlüsse auf die zukünftige Wertentwicklung zulassen. Allein maßgeblich sind die jeweiligen Wertpapierprospekte, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH,Bockenheimer Landstraße 24, Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in Zertifikate erfahren Sie in der Broschüre»Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren«, welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gern zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der Zertifikate können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.b. Anlageberater) zahlen. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. 2. Auflage Bank Vontobel Europe AG Bockenheimer Landstraße 24 D Frankfurt am Main Telefon +49 (0) Fax +49 (0)

19

20 Bank Vontobel Europe AG Niederlassung Frankfurt am Main Bockenheimer Landstraße 24 D Frankfurt am Main Telefon +49 (0)

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Vontobel Investment Banking Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort 05 Vontobel-Hebelprodukte 06 Profil und Funktionalität eines klassischen Optionsscheines Termingeschäftsfähigkeit

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 18.02.2015 Christopher Pawlik 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe 04 2. Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen 08 3. Verhalten im

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

discount Investieren mit Rabatt

discount Investieren mit Rabatt Investieren mit Rabatt discount ZERTIFIKATE Mit Discountzertifikaten der DZ BANK erhalten Anleger einen Abschlag (Discount) gegenüber dem Direktinvestment in den Basiswert. > Jetzt informieren: eniteo.de/discounter

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

aktienanleihen Das besondere Zinspapier

aktienanleihen Das besondere Zinspapier Das besondere Zinspapier aktienanleihen Mit Aktienanleihen der DZ BANK können Anleger, die mittelfristig von moderat steigenden bis moderat sinkenden Kursen ausgehen, attraktive Kuponzahlungen vereinnahmen.

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Vontobel Investment Banking. Aktienanleihen Auch an ruhigen Passagen kann man Freude haben

Vontobel Investment Banking. Aktienanleihen Auch an ruhigen Passagen kann man Freude haben Vontobel Investment Banking Aktienanleihen Auch an ruhigen Passagen kann man Freude haben 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 4 Swiss Quality, made in Germany 5 Vontobel Top-Anbieter für Aktienanleihen

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Vontobel Investment Banking. Bonus-Zertifikate Als Zugabe gibt es den Bonus

Vontobel Investment Banking. Bonus-Zertifikate Als Zugabe gibt es den Bonus Vontobel Investment Banking Bonus-Zertifikate Als Zugabe gibt es den Bonus Inhaltsverzeichnis 4 Swiss Quality, made in Germany 5 Vontobel Top-Anbieter für Bonus-Zertifikate 6 Wichtige Begriffe im Überblick

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 MSCI World Express Bonus Zertifikat Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de MSCI World Express Bonus Zertifikat Der MSCI World Index Mit dem MSCI

Mehr

Basiselemente strukturierter Finanzprodukte

Basiselemente strukturierter Finanzprodukte Basiselemente strukturierter Finanzprodukte Basiselemente Kassageschäfte Termingeschäfte Optionsgeschäfte Festgeschäfte Zinstitel -Nullkuponanleihen -Kuponanleihen Aktientitel -Aktien -Indizes -Baskets

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Discount Calls Die besseren Optionsscheine

Discount Calls Die besseren Optionsscheine Die besseren Optionsscheine Wie funktionieren? : gehören zur Kategorie der Hebelprodukte haben zur eindeutigen Identifikation eine WKN und ISIN sind handelbar über jede Bank und Online Broker können auch

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

1 von 9 21.10.2015 11:54

1 von 9 21.10.2015 11:54 chweiz: Diese Aktien trotzen dem starken Franken 1 von 9 21.10.2015 11:54 SCHWEIZ von: Datum: Matthias von Arnim 16.10.2015 09:53 Uhr Wahl in der Schweiz Die Schweizer Landesfahne weht am Großen Aletschgletscher

Mehr

Günstig starten ist nicht immer leicht.

Günstig starten ist nicht immer leicht. Günstig starten ist nicht immer leicht. Mit einem Rabatt sichern Sie sich einen Vorsprung. HVB Discount Zertifikate Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Die Welt der Strukturierten Produkte

Die Welt der Strukturierten Produkte Die Welt der Strukturierten Produkte Das Buch zur SVSP Swiss Derivative Map Martin F. Meier, Daniel Sandmeier Teil 1 1 Einleitung 8 4 2 Der Markt für Strukturierte Produkte 12 2.1 Einführung 12 2.1.1 Entwicklung

Mehr

Kaufen, Halten, Verkaufen

Kaufen, Halten, Verkaufen Kaufen, Halten, Verkaufen Heiko Weyand Stuttgart, 18.-20. März 2011 1 Agenda 1. Ihr Portfolio 2. Risikosteuerung 3. Discountzertifikate und Put-Optionsscheine 4. Echtzeit-Produktportraits 5. Fazit 2 Ihr

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Renditechancen im Fokus 4. Zinssatz und Rendite 7. Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10. Classic Aktienanleihe 12. Aktienanleihe Chance 14

Renditechancen im Fokus 4. Zinssatz und Rendite 7. Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10. Classic Aktienanleihe 12. Aktienanleihe Chance 14 Aktienanleihen Inhalt Renditechancen im Fokus 4 Zinssatz und Rendite 7 Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10 Classic Aktienanleihe 12 Aktienanleihe Chance 14 Aktienanleihe Plus 16 Aktienanleihe PlusPro

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Discount-Zertifikate-Studie

Discount-Zertifikate-Studie Discount-Zertifikate-Studie Deutschland (März 2014) Zusammenfassung: 63,1 Prozent der 86.149 untersuchten Discount-Zertifikate haben sich über die jeweilige Produktlaufzeit besser entwickelt als der ihnen

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

INVESTMENT STRATEGIE. Discountzertifikate

INVESTMENT STRATEGIE. Discountzertifikate 1/30 INVESTMENT STRATEGIE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Discountzertifikate AKTIEN Mit niedrigerem Kaufpreis zu höheren Renditen Flash INHALT EINFÜHRUNG 2 DER ZERTIFIKATEMARKT 3 DAS DISCOUNTZERTIFIKAT

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

Mini Future Zertifikate

Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate & Smart-Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate kombinieren die einfache Funktionsweise eines Partizipationszertifikates mit der Hebelwirkung eines Optionsscheins Smart-Mini

Mehr

Manchmal geht wenig voran.

Manchmal geht wenig voran. Manchmal geht wenig voran. Holen Sie das Maximum für sich heraus. HVB Optionsscheine Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas.

Mehr

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen Faktor-Zertifikate Verstärken Sie die Wirkung Gemeinsam mehr erreichen 2 I Hebeln Sie die Märkte Hebeln Sie die Märkte Ein zweites Segel kann das Tempo eines Segelschiffes deutlich steigern und Sie bei

Mehr

Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate

Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate BONUS ZERTIFIKATE 1 OPTIONSSCHEINE ZERTIFIKATE FONDS Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate Produktinformation 2 BONUS ZERTIFIKATE Bonus Zertifikate Warum Bonus Zertifikate? Ein Direktinvestment

Mehr

GARANTIE-ZERTIFIKATE CHANCEN OHNE RISIKO?

GARANTIE-ZERTIFIKATE CHANCEN OHNE RISIKO? 16 derivate produkte GARANTIE-ZERTIFIKATE CHANCEN OHNE RISIKO? Garantiezertifikate bedienen den Wunsch vieler Anleger nach Renditechancen bei gleichzeitiger Sicherheit des eingesetzten Kapitals. Neben

Mehr

Kapital & Märkte. Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten. Ausgabe Februar 2014

Kapital & Märkte. Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten. Ausgabe Februar 2014 Kapital & Märkte Ausgabe Februar Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten Vor diesem Hintergrund müssen sich Anleger, die bereits über ein Aktiendepot verfügen oder mit dem Gedanken spielen, Aktieninvestments

Mehr

DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP

DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP Martin F. Meier Paolo Vanini Philippe Béguelin Daniel Manser Eric Wasescha HERAUSGEBER PARTNER Teil 1 1 Einleitung 8 1.1 Die

Mehr

Discount-Zertifikate

Discount-Zertifikate Discount-Zertifikate Discount-Zertifikate sind innovative Instrumente der modernen Geldanlage. Das Prinzip ist leicht verständlich: Discount-Zertifikate verbriefen den Anspruch auf eine Aktie oder einen

Mehr

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität.

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Zertifikate-Börse in Frankfurt:

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein.

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein. HSBC Zertifikate-Akademie Zeit- und Dividendeneinfluss auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein Liebe Leserinnen und Leser der HSBC Zertifikate-Akademie In den vergangenen Ausgaben wurden verschiedene

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 1 Eigenschaften Erwartung Preis Long Calls Long Puts Kombination mit Aktien Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 2 www.mumorex.ch 08.03.2015

Mehr

Zunächst aber: Viel Spaß bei der Lektüre unserer Discount-Broschüre!

Zunächst aber: Viel Spaß bei der Lektüre unserer Discount-Broschüre! Discount-Zertifikate Discount-Zertifikate sind innovative Instrumente der modernen Geldanlage. Das Prinzip ist leicht verständlich: Discount-Zertifikate verbriefen den Anspruch auf eine Aktie oder einen

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Lernmodul Zertifikate

Lernmodul Zertifikate Lernmodul Zertifikate Lernmodul Zertifikate Zertifikate Zertifikate sind mit dem Ausbruch der Finanzkrise im September 2008 stark in den Fokus der Medien gerückt. Die Berichterstattung über Zertifikate

Mehr

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Prof. Dr. Martin Schmidt Friedberg, 24.10.2012 UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Seite 1 Übersicht 1. Wovon reden wir eigentlich? 2. Wie bekommt man

Mehr

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung renditeoptimierung inhalt 4 5 6 8 10 12 14 16 Solides Investment in stagnierenden Märkten Reverse Single Barrier Reverse Multi Barrier Reverse Callable Multi Barrier Reverse Autocallable Multi Barrier

Mehr

3.6Derivate Finanzinstrumente

3.6Derivate Finanzinstrumente 3.6Derivate Finanzinstrumente S.1 Quelle: http://www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_optionen/index.html S.2 Der Inhaber eines Optionsscheins(Warrant)hat das Recht, während einer bestimmten

Mehr

Schätze der Erde III-Zertifikate

Schätze der Erde III-Zertifikate Schätze der Erde III-Zertifikate Sparkassen-Finanzgruppe Bei dieser Broschüre handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Schätze der Erde III- Zertifikate Mit den Schätze der Erde III-Zertifikaten bietet

Mehr

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen):

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Österreich-Zertifikat des Jahres Sieger: Raiffeisen Centrobank (RCB)

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Discount Zertifikate. Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.com

Discount Zertifikate. Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.com Discount Zertifikate Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.com Inhalt Die Funktionsweise 4 Ausstattungsvarianten 5 Fallbeispiele für Ihren Investmenterfolg 6 Hintergrundwissen zur

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

Bonitätsrating S&P AA- Moody`s Aa3. Discount Zertifikate. Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA- Moody`s Aa3. Discount Zertifikate. Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA- Moody`s Aa3 Discount Zertifikate Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de Inhalt Die Funktionsweise 4 Ausstattungsvarianten 5 Fallbeispiele für Ihren Investmenterfolg

Mehr

Discount Calls Discount Puts

Discount Calls Discount Puts Bonitätsrating S&P AA Moody`s Aa2 Discount Calls Discount Puts Die Bank für eine Welt im Wandel Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de Inhalt Die Funktionsweise 4 Ausstattungsvarianten

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

PROTECT-Bonus-Zertifikate

PROTECT-Bonus-Zertifikate PROTECT-Bonus-Zertifikate Zehn goldene Regeln für die Praxis mit PROTECT-Bonus-Zertifikaten 1 Wählen Sie eine solide Aktie Bevor Sie ein PROTECT-Bonus-Zertifikat kaufen, beschäftigen Sie sich ein wenig

Mehr

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Die DERIVEST Strategie GbR wird das Gesellschaftsvermögen gemäß ihrer Anlagestrategie überwiegend in Börsentermingeschäften (Finanztermingeschäften)

Mehr

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015 Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte Musterfragenkatalog Stand: Juli 2015 1 1 Überblick über den deutschen Finanzmarkt 1.1 Welche ussage ist richtig?. Die Börse dezentralisiert den Handel

Mehr

Vontobel Investment Banking. Faktor-Zertifikate von Vontobel Jetzt mal richtig aufdrehen

Vontobel Investment Banking. Faktor-Zertifikate von Vontobel Jetzt mal richtig aufdrehen Vontobel Investment Banking Faktor-Zertifikate von Vontobel Jetzt mal richtig aufdrehen Auf einen Blick Investments konstant hebeln Mit Faktor-Zertifikaten lässt sich auf einfache und effiziente Weise

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 291 vom 30. März 2011 gemäß 6 Abs. 3 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 20. Juli 2010 für die Emission

Mehr

Transparentes Reporting von strukturierten Produkten. Zürich, 2. Oktober 2008 Rolf Burgermeister

Transparentes Reporting von strukturierten Produkten. Zürich, 2. Oktober 2008 Rolf Burgermeister Transparentes Reporting von strukturierten Produkten Zürich, 2. Oktober 2008 Rolf Burgermeister Agenda 1. Einführung 2. Konzept: effektives Exposure 3. Umsetzung bei Wegelin & Co. 4. Zusammenfassung und

Mehr

IMPRESSUM 31» Sie sind somit gleich für mehrere Markterwartungen geeignet und können eine sinnvolle Alternative zum direkten Aktienkauf darstellen.

IMPRESSUM 31» Sie sind somit gleich für mehrere Markterwartungen geeignet und können eine sinnvolle Alternative zum direkten Aktienkauf darstellen. 1/32 INVESTMENT STRATEGIE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Bonuszertifikate AKTIEN Attraktive Renditen bei seitwärts tendierenden Märkten Flash 18122012 INHALT EINFÜHRUNG 2 DER ZERTIFIKATEMARKT

Mehr

Outperformance Zertifikate

Outperformance Zertifikate Bonitätsrating S&P AA- Moody`s Aa3 Outperformance Zertifikate Kostenlose Hotline: 0800-0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de Inhalt Die Funktionsweise 4 Mit Hebelwirkung zu höheren Gewinnen 5 Die Kennzahlen

Mehr

UBS Aktienanleihe / Aktienanleihe PLUS Attraktive Renditen auch in stagnierenden Märkten

UBS Aktienanleihe / Aktienanleihe PLUS Attraktive Renditen auch in stagnierenden Märkten UBS Aktienanleihe / Aktienanleihe PLUS Attraktive Renditen auch in stagnierenden Märkten Für UBS Marketingzwecke Strukturierte Produkte sind heute in vielen Anlegerdepots zu finden. Börsenneulinge und

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Top 6 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Top 6 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Top 6 Dividenden Stars Anleihe Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de TOP 6 DIVIDENDEN STARS ANLEIHE Die zukünftige Entwicklung der Aktienmärkte

Mehr

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index!

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index! Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices Besser als der Index! Index Plus ETN der WestLB Die innovative Index Plus ETN der WestLB bieten dem Anleger eine 1:1 Partizipation an einem Performanceindex

Mehr

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie Kurzbeschreibung Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie - theoretische Optionspreise - Optionskennzahlen ( Griechen ) und - implizite Volatilitäten von Optionen berechnen und die errechneten Preise bei

Mehr

Leistung schafft Vertrauen

Leistung schafft Vertrauen Chancen und Risiken mit Aktienanleihen im aktuellen Marktumfeld boerse express Zertifikate Roadshow 2009 Wien, 18. Mai 2009 Leistung schafft Vertrauen 2 Intelligent investieren in turbulenten Börsenzeiten

Mehr