Distribution im Internet 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Distribution im Internet 1"

Transkript

1 Distribution im Internet 1 Video-Komprimierung & Distribution 1

2 Intro Container h.264 XDCam MPEG-2 mp3 DV aac XVid Cinepak Flash ON2 Codecs Movie 2

3 Container-Formate Quicktime (.mov) AVI (.avi) Windows Media (.wmv,.asf) MPEG-4 (.mp4,.m4v,.f4v,...) MPEG-2 (.mpg,.m2v) Andere (Matroska, FLV,...) 3

4 Dimensionen 213 x 160 Pixel 3 fache Größe 9 fache Fläche 9 fache Dateigröße 640 x 480 Pixel 213 x 160 x 3 Kanäle x 8 Bit/Kanal = 100 kbyte 640 x 480 x 3 Kanäle x 8 Bit/Kanal = 900 kbyte 4

5 Verbindungsgeschwindigkeit Leitung GSM ISDN ISDN bundled UMTS / 3G Breitband WLAN LAN Bitrate ca. 32 kbit/s 64 kbit/s 112 kbit/s 1-7 MBit/s 1-10 MBit/s 11 / 54 MBit/s 100 / 1000 MBit/s 5

6 Typische Bitraten für Video Verwendungszweck Bitrate Anmerkung Webvideo kbit/s 320 x 240 Web High Quality 1-2 MBit/s 640 x 480 Handyvideo 30 kbit/s 3gp DVD MBit/s MPEG-2 Blu-Ray 36 MBit/s h.264 6

7 Konstant vs. Variabel Konstante Bitrate CBR Variable Bitrate VBR Bitrate Zeit Zeit 7

8 Komprimierungs-Tipps Dimension: halbe Grösse viertel Dateigrösse Framerate: 25 fps auf 12.5 fps halbe Dateigrösse Mono statt Stereo halbe Audiogrösse khz statt 44.1 khz halbe Audiogrösse Reduziert man im voraus die Datenmenge, steigt die Bildqualität bei gleichbleibender Bitrate bzw. kann die Bitrate verringert werden ohne Qualitätsverlust 8

9 Komprimierung Einzelbild-Komprimierung (I-Frame only): Motion-JPEG A/B jedes einzelne Bild wird z.b. mit JPEG komprimiert 9

10 Komprimierung MPEG basierende Komprimierung mit Keyframes und Änderungen dazwischen: MPEG-2/4/7, h.264, Cinepak, On2, DivX, XviD,... I B B I 10

11 Codecs h.264 MPEG-4 Flash (Spark, ON2) DV Animation... 11

12 h.264 hoch skalierbar, von Mobil bis Full HD sehr gute Qualität bei kleinen Bitraten erste Wahl für Webvideos und Flash Standard für Blu-Ray sehr rechenintesiv beim Encoding 12

13 HD Codecs müssen deutlich besser codieren als SD Codecs, da die Bildgrösse fast 3 mal so gross ist deutlich höhere Bitraten bzw. sehr komplexe Berechnungen notwendig semiprofessionell: HDV, AVCHD fast professionell: XDCAM EX professionell: XDCAM HD, DVCPro HD, AVC Intra 13

14 h Beispiel Quicktime, h.264, 25 fps, 600 kpbs, 450x253, AAC 128 kbit, 44.1 khz, Stereo 14

15 Flash Video Flash unterstützt 2 Videoformate, ab Version 9.x wird zusätzlich auch h.264 unterstützt: altes Flashvideo: Sorenson Spark Codec highquality Flashvideo (ab Flash 8.0): Telestream ON2 Codec 15

16 Flash Spark Codec Open Source, ist in vielen Encodern gratis enthalten schnell steht im Flash Plugin z.b. für Livestream der Webcam zur Verfügung schlechte Qualität 16

17 Flash ON2 Codec vergleichbar mit h.264 hohe Qualität hohe Skalierbarkeit (von Mobil bis HD) Encoder / Transcoder Plugins kostenpflichtig proprietäres Format 17

18 Flash h.264 Support ab Version 9.x Standard.mp4 Files: AAC Audio Spur und h.264 Videokomprimierung ipod/iphoto kompatible Filme können direkt abgespielt werden oftmals Dateiendung.f4v benötigt 18

19 Flash Video - Beispiel Spark ON2 19

20 FLV verwenden um ein.flv in einer Webseite anzeigen zu können, wird ein Flash Video Player benötigt Der Player ist eigentlich ein Flash Movie (.swf), das den Zweck hat, ein.flv zu laden und anzuzeigen Handelt es sich um einen richtigen Player enthält der Flash Movie auch Elemente zur interaktiven Steuerung (Play, Stop, Pause, Progressbar, Lautstärke,...) 20

21 Freie Flv Player JW Player (free for non-commercial) Flow Player (GPL 3) 21

22 Apple Compressor ist im Final Cut Studio Bundle enthalten Transcoder in die verschiedensten Formate Möglichkeit über QMaster über mehrere Systeme verteilt zu rendern (Renderfarm) Über Quicktime Plugins sind sehr viele zusätzliche Formate möglich (WMV, DivX,...) kein Flash Video Support (ON2, Spark) 22

23 Adobe Media Encoder ist bei Premiere Pro oder der Creative Suite (CS4) enthalten, davor gabs den Adobe Flash Encoder (CS3) unterstützt verschienste Formate unterstützt Flash Video (h.264, ON2, Spark) kein verteiltes Rendering 23

24 Distribution: Video Auflösung Originalauflösung (SD), HD 1920 x1080 bzw x 720 Bitrate Framerate Codec Container Länge Angemessen, Dateigrösse darf nicht grösser 2 GB sein! Framerate des Originalmaterials h.264 oder MPEG-2 MPEG-4, MPEG-2, FLV max. 10 Minuten Audio Codec Samplerate Kanäle 2 MP3 oder AAC 44.1 khz 24

25 Distribution: Video Auflösung Bitrate Framerate Codec h.264 Container Deinterlace 640x480 (SD), 853x480 (DV 16:9), 1280x720 (HD) 2 MBit/s (SD), 3 MBits/s (DV 16:9), 5 MBit/s (HD) Framerate des Originalmaterials MPEG-4 (.mp4) ja Audio Codec Samplerate Bitrate AAC 44.1 khz 320 kbit/s 25

26 Distribution: Quicktime Upload Container Bitrate Framerate Codec h.264 Quicktime (.mov) 1.5 bis 2 MBit/s Framerate des Originalmaterials Grösse 640 x 480 (4:3), 640 x 360 (16:9) Audio AAC, 48 khz, Bitrate > 128 kbit/s Flash Upload (wird nicht überschrieben) Standard 15 fps, Bitrate 400 kbit/s, 64 kbit/s Audio, Originalauflösung HiRes (Experimentell) 25 fps, ca kbit/s, 128 kbit/s Audio, Originalauflösung 26

27 Distribution: Blog Format Container Bitrate Framerate Codec h.264 MPEG-4 (.mp4) 2 MBit/s (SD), 3 MBits/s (DV 16:9), 5 MBit/s (HD) Framerate des Originalmaterials Grösse angepasst an Webdesign oder 640x480 / 720 / 1080 Audio AAC, 48 khz, Bitrate > 128 kbit/s Eingebettet über einen Flash Video Player im Blog entweder über ein Plugin oder z.b. Anarchy Player. Ab Flash 9 kann die ipod Version dargestellt werden. 27

28 Literatur Video Demystified, Keith Jack, Newnes 2007 DVD Demystified, Jim Taylor, McGraw-Hill 2001 Video Compression Demystified, Peter Symes, McGraw-Hill

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Codec-Standards DV, MPEG, H264 http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv 1 Codec-Standards und Videoformate Industrie-Standards zur Videocodierung ISO/IEC/DIN: MPEG, H264 Firmenstandards:

Mehr

Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert?

Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Bilder Auflösung Speicherung am Computer Bewegte Bilder Interlacing Kompression / Codec Ton Audioformate / Codecs Videoformate Bilder Auflösung: z.b.:

Mehr

Pre-Roll. Vorgeschalteter Spot mit maximal 30 Sekunden Länge

Pre-Roll. Vorgeschalteter Spot mit maximal 30 Sekunden Länge Pre-Roll Vorgeschalteter Spot mit maximal 30 Sekunden Länge Beim PreRoll Ad wird Ihre Werbebotschaft vor den redaktionellen Video-Content geschaltet oder als Sponsoring-Opener geschaltet. Sobald der User

Mehr

*Videobearbeitung* (Kurs V2 Grundlagen)

*Videobearbeitung* (Kurs V2 Grundlagen) Workshop Teil *Videobearbeitung* (Kurs V2 Grundlagen) Youtube Übungen (Arbeit mit youtube) Theorie (Begriffe, Videoformate, Audioformate, Containerformate, Codec, Video-Streaming, Video- Download, Video

Mehr

Von der Kamera zur DVD Klaus Wünschel LUG-LD

Von der Kamera zur DVD Klaus Wünschel LUG-LD Von der Kamera zur DVD Klaus Wünschel LUG-LD Inhalt Allgemeine Grundlagen Codecs / Container Vom Camcorder zum PC / Module - Devices Linuxsoftware zur Videomanipulation Vom PC zur DVD DVD-Authoring praktische

Mehr

EDV-Anwendungen im Archivwesen II

EDV-Anwendungen im Archivwesen II EDV-Anwendungen im Archivwesen II 070472 UE WS08/09 Digitale Formate (Beispiele) Überblick Kurzer Überblick über derzeit übliche Formate Bild Ton Video Archivierungsformate Ist Komprimierung immer zu vermeiden?

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Video-Verarbeitung Verarbeitung / Codecs / Formate http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv Videoverarbeitung / Wiedergabe Einlesen von Videodaten von einer Quelle Disk/Internet/WLAN,

Mehr

YouTube ist nicht alles!

YouTube ist nicht alles! YouTube ist nicht alles! Über Videopodcasts, HTML5, webm, Matroska und den ganzen anderen modernen Kram. Referent: Fabio Bacigalupo Videocamp, 20. Juni 2010 Der Begriff des Podcasts Was sind, sollen und

Mehr

*Videobearbeitung* (Kurs V1 Übersicht)

*Videobearbeitung* (Kurs V1 Übersicht) Workshop Teil *Videobearbeitung* (Kurs V1 Übersicht) Filmbeispiele Stichworte Theorie (Begriffe,, Audioformate, Containerformate, Codec ) 22.02.2017-1 - 22.02.2017-2 - Videobearbeitung - Filmbeispiele

Mehr

Ein Besuch auf der Seite lohnt sich. Man findet dort auch zu andern Themen viel Wissenswertes.

Ein Besuch auf der Seite lohnt sich. Man findet dort auch zu andern Themen viel Wissenswertes. www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 71 Video- und Audioformate Quelle Videoformate: http://lehrerfortbildung-bw.de/werkstatt/video/formate/ Ein Besuch auf der Seite lohnt sich.

Mehr

Codec - Liste. Erfolg ist machbar!

Codec - Liste. Erfolg ist machbar! Codec - Liste Erfolg ist machbar! GXF MPEG-2 IPB HD Y Y Y Image Sequences Image Seq. BMP Y Y Y Image Seq. DPX Y N Y Image Seq. JPEG Y Y Y Image Seq. JPEG2000 N Y Y Image Seq. MacPaint N Y Y Image Seq.

Mehr

Campus-TV der Uni Mainz

Campus-TV der Uni Mainz Die Themen Campus - TV Videosignal und Datenkompression Windows Media Encoder und RealProducer Formate bei Campus - TV Video Live Streams mit dem Media Encoder 1 Campus-TV der Uni Mainz Eine Initiative

Mehr

Streaming Media - MPEG-4 mit Linux

Streaming Media - MPEG-4 mit Linux Streaming Media - MPEG-4 mit Linux Überblick Streaming Media Streaming Anbieter Benötigte Software Vorführung Videostreaming Streaming Was ist Streaming? Sender Daten Empfänger Kontinuierlicher Datenstrom

Mehr

1 Systemvoraussetzungen und Installation

1 Systemvoraussetzungen und Installation 1 Systemvoraussetzungen und Installation den erschweren, ist in MAGIX Video deluxe ein bildgenauer Schnitt möglich. Erfordert eine kostenlose Freischaltung. AVI (Audio Video Interleave): Ein älteres Containerformat

Mehr

VIDEO / AUDIO1. 16. Dezember 2005 Claudia Große, Britta Wartke. Ein Referat von Claudia Große und Britta Wartke

VIDEO / AUDIO1. 16. Dezember 2005 Claudia Große, Britta Wartke. Ein Referat von Claudia Große und Britta Wartke VIDEO / AUDIO1 Ein Referat von Claudia Große und Britta Wartke 1. Codec? Verfahren zur digitalen De-/Codierung von Daten und Signalen (coder und decoder) Verlustfreie Codierung kaum möglich, Einbußen bei

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Video-Verarbeitung Verarbeitung / Codecs / Formate Decodierung, Encodierung http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv Oliver Lietz - Multimediatechnik / Video - 2010 1 Inhalt Video-Verarbeitung:

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Video-Verarbeitung Verarbeitung / Codecs / Formate Decodierung, Encodierung http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv 1 Inhalt Video-Verarbeitung: Verarbeitung: Wiedergabe, Aufnahme

Mehr

Einführung Bewegtbild

Einführung Bewegtbild Einführung Bewegtbild Fernsehformate: PAL (Phase Alternation Line): Europäisches Bildformat, 50 Hz. NTSC (National Television Standards Committee): US Bildformat, 60 Hz. 50 und 60 Hz sind die allgemein

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Codecs / Streaming http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv Was ist ein Codec? Codecs Codierer (Kompressor) Decodierer (Player) Hardware oder Softwaremodul Videocodec + Audiocodec +

Mehr

VSH-Playout. VSH-tapelessProduction. Immer einen Schritt voraus! VSH-Acquisition. VSH-Produktionsserver. VSH-Playout

VSH-Playout. VSH-tapelessProduction. Immer einen Schritt voraus! VSH-Acquisition. VSH-Produktionsserver. VSH-Playout VSH-Playout Immer einen Schritt voraus! VSH-tapelessProduction VSH-Acquisition VSH-Produktionsserver VSH-Playout VSH-Playout Immer einen Schritt voraus System 1 System N LAN VSH Offline Scheduler Erstellt

Mehr

Digital-out-of-Home. Te c h n i s c h e S p e z i f i k a t i o n e n

Digital-out-of-Home. Te c h n i s c h e S p e z i f i k a t i o n e n Digital-out-of-Home Te c h n i s c h e S p e z i f i k a t i o n e n Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 3 Anlieferung 4 Werbeformen 5 Düsseldorf Airport: Videowall (DUS AD BOARD) 6 Düsseldorf Airport:

Mehr

GROSSES KINO. titelthema VIDEOS BESTMÖGLICH FÜRS INTERNET KOMPRIMIEREN. kleine Datei

GROSSES KINO. titelthema VIDEOS BESTMÖGLICH FÜRS INTERNET KOMPRIMIEREN. kleine Datei GROSSES kleine Datei KINO Text: Torsten Landsiedel Unbearbeitete Filmdateien sind oft mehrere Gigabyte groß. Für eine Veröffentlichung im Internet müssen Sie komprimiert werden. Aber mit welchem Codec

Mehr

Mit Wdg.-Ger. kompatible Dateiformate

Mit Wdg.-Ger. kompatible Dateiformate Mit Wdg.-Ger. kompatible Dateiformate Die unterstützten Dateisysteme sind FAT32 und NTFS. Eine Datei mit einer vertikalen und horizontalen Auflösung, die größer als die maximale Auflösung ist, kann nicht

Mehr

aft irtsch Der Vorfilm... er W er d artn etp tern In

aft irtsch Der Vorfilm... er W er d artn etp tern In Vitamine für Ihr Business Unser Thema heute: Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener Technik. Es sollte schon

Mehr

Typo3 - Schulung: Fortgeschrittene I an der Hochschule Emden/Leer

Typo3 - Schulung: Fortgeschrittene I an der Hochschule Emden/Leer HTML5 Video Player Der HTML5 Video Player ist eine Typo3 Extension und ermöglicht dem Redakteur das Einbetten von Videos mit Rückfall auf den Flashplayer. Die Extension nennt sich VideoJS - HTML5 Video

Mehr

WIEDERGABE KOMPATBILITÄTSLISTE

WIEDERGABE KOMPATBILITÄTSLISTE Allgemeine Informationen CD/DVD Laufwerk Disc Typ CD CD-R CD-R/RW DVD DVD+R DVD-R DVD+R/RW DVD-R/RW DVD-RAM DVD-DL Mini-CD HD-DVD Blu-ray Disc USB USB Standard 1.0 1.1 2.0 3.0 Dateisysteme FAT 16 (standard)

Mehr

VSign Watch Encoder VSign Watch Encoder Stand: IQ 2010

VSign Watch Encoder VSign Watch Encoder Stand: IQ 2010 VSign Watch Encoder Inhalt Über das Programm:... 2 Aufbau:... 3 4:3... 4 16:9... 4 Info und Hilfe-Button... 4 Mögliche Videoformate (abhängig von Encoder und Lizenz):... 5 Kontakt:... 6 Über das Programm:

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Video-Streaming http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv Streaming: Anwendungen TV und Internet IP-TV: Video on Demand, Live Streaming Zugesicherte Qualität (QoS, Quality of Service)

Mehr

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013 Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin Telefon: +49 (0)30 59 00 310-55 Fax: +49 (0)30 59 00 310-11

Mehr

Podcasting Data Formats (Part 1)

Podcasting Data Formats (Part 1) Podcasting Data Formats (Part 1) All Hail to the Detail Tim Pritlove http://tim.geekheim.de/ PodCamp, 14. Januar 2007 Publication Formats Audio Recordings Video Recordings Photos Text Documents Syndication

Mehr

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB 2016 ADC WETTBEWERB 2016. Teilnahmebedingungen und FAQ auf unserer Website www.adc.de

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB 2016 ADC WETTBEWERB 2016. Teilnahmebedingungen und FAQ auf unserer Website www.adc.de FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB 2016 ADC WETTBEWERB 2016 Teilnahmebedingungen und FAQ auf unserer Website www.adc.de INHALTSVERZEICHNIS Formatierungshilfen MAC Anleitung für Keynote Seite 2

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Beuth-Hochschule SS 2010 1 Digitales Video http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv Videoproduktion Pre-Production Vorbereitung, Planung, Story, Orte, Budget, Production Kamera- und

Mehr

Analyse und Vergleich aktueller Videokompressionsverfahren

Analyse und Vergleich aktueller Videokompressionsverfahren Analyse und Vergleich aktueller Videokompressionsverfahren 29.05.2008 Inhalt 1 Grundlagen der Videocodierung Frame-Typen & Farbraum Diskrete Konsinustransformation & Quantisierung MPEG Encoder 2 MPEG4

Mehr

AD SPECIFICATIONS. Standard-Banner. Bereitstellung durch Website (Site Served) Creative. Animation. Übermittlung von Raw Assets.

AD SPECIFICATIONS. Standard-Banner. Bereitstellung durch Website (Site Served) Creative. Animation. Übermittlung von Raw Assets. Standard-Banner Bei einem Standard-Banner handelt es sich um ein Werbeformat in Form eines statischen oder animiertes Bild. Das Werbeformat kann unterschiedliche Aktionen ausführen, einschließlich der

Mehr

Digitale Videoformate

Digitale Videoformate Was ist Video? Begriffsklärung: Videotechnik: allgemeine Verfahren und Ausstattung zur elektronischen Aufzeichnung, Speicherung und Wiedergabe von Bewegtbildinformationen und Toninformationen Video: jegliche

Mehr

SPEZIFIKATIONEN IN-STREAM VIDEO ADS

SPEZIFIKATIONEN IN-STREAM VIDEO ADS SPEZIFIKATIONEN IN-STREAM VIDEO ADS Inhaltsübersicht Agenda 01. Fact sheet... 2 02. Datenblatt... 3 03. Details zur Anlieferung... 3 04. Details zur Auslieferung... 4 05. Adserving... 4 06. Audio... 5

Mehr

Videodateien aufbereiten

Videodateien aufbereiten Autorin: Anita Holdener M: anita.holdener@hslu.ch T: 041-228 40 18 Videodateien aufbereiten 3.0 - März 13 Videodateien aufbereiten Video Aufbereitung 2.1 - März 13 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

EDIUS Pro/Broadcast Version 4.5 New Features List

EDIUS Pro/Broadcast Version 4.5 New Features List EDIUS Pro/Broadcast Version 4.5 New Features List Für alle EDIUS 4 Anwender Die neue Benutzeroberfläche EDIUS 4.5 zeichnet sich besonders durch die neu gestaltete Oberfläche der gesamten Anwendung aus.

Mehr

MS Office Grundlagen

MS Office Grundlagen Eine einfache Videowand in PowerPoint 2010 In der o.a. Abbildung sehen wir eine, wie ich sie nenne, einfache Videowand mit der Möglichkeit der Auswahl von Videofilmen zur Großanzeige. Die Folie 1 beinhaltet

Mehr

How to: Unterstützung von Audio und Video

How to: Unterstützung von Audio und Video How to: Unterstützung von Audio und Video Dieses Dokument dient der Erläuterung von Optionen zur Unterstützung von Audio-und Videodateien in EXMARaLDA und gibt Empfehlungen für Medienformate. Inhalte A.

Mehr

Blackmagic Design DeckLink SDI 4K. Technische Daten. Beschreibung. Anschlüsse.

Blackmagic Design DeckLink SDI 4K. Technische Daten. Beschreibung. Anschlüsse. http://www.videocation.com/bmd_videokarten_decklink.html Blackmagic Design DeckLink SDI 4K Technische Daten Beschreibung Der Mini Konverter SDI Distribution 4K ist ideal, um dasselbe Signal an mehrere

Mehr

Stefan Gössner 21.09.2004 Multimedia: Eine Einführung. Was ist Multimedia? Was ist ein Medium? Was ist Multimedia? Multimedia?

Stefan Gössner 21.09.2004 Multimedia: Eine Einführung. Was ist Multimedia? Was ist ein Medium? Was ist Multimedia? Multimedia? 1 of 7 Stefan Gössner 21.09.2004 Multimedia: Eine Einführung Stefan Gössner Was ist Multimedia? vielverwendeter Begriff hat was mit Computern zu tun? Multi + Media? Was ist ein Medium? Mittel zur Verbreitung

Mehr

WIEDERGABE KOMPATBILITÄTSLISTE

WIEDERGABE KOMPATBILITÄTSLISTE Allgemeine Informationen USB USB Standards 1.0 1.1 2.0 3.0 File systems FAT 16 (standard) FAT 32 exfat TFS HPFS ext2, ext3, ext4 USB speed classifications Low_Speed, 1,5 Mbit/s (187,5 KB/s) Full_Speed,

Mehr

HOCHLEISTUNGSFÄHIGE VIDEO-CODECS

HOCHLEISTUNGSFÄHIGE VIDEO-CODECS Spin Digital Video Technologies GmbH Experten in Video-Codecs Fokus auf HEVC/H.265 Spin-off der Technischen Universität Berlin Eigenentwicklung von IP Software & Produkten Hauptsitz in Berlin Innovatives

Mehr

nicht demuxte Video-Daten konvertieren mit avinet (Freeware) ############################################################ ww.clonead.co.

nicht demuxte Video-Daten konvertieren mit avinet (Freeware) ############################################################ ww.clonead.co. nicht demuxte Video-Daten konvertieren mit avinet (Freeware) ############################################################ ww.clonead.co.uk avi.net konvertiert DVD oder Filmezu AVI, wobei für DVD 2 Audiotracks

Mehr

Praktischer DivX Workshop. Horst Wenske Entropia e.v.

Praktischer DivX Workshop. Horst Wenske Entropia e.v. Praktischer DivX Workshop Horst Wenske Entropia e.v. Was ist DivX ;-)?; Veränderter MS MPEG4 Codec - ASF (DivX ;-); ) 3.11 alpha) Freie DivX Version (momentan Final 4.01) Wird zum komprimieren von Videofilmen

Mehr

Erklärung und Unterschiede der Video-Formate

Erklärung und Unterschiede der Video-Formate Erklärung und Unterschiede der Video-Formate Also dann mal los: Alles was mit Avi enden soll wird mit VirtualDub bearbeitet Alles was als mpg enden soll in TMPGEnc Formate: DivX (derzeit 5.03, komp. mit

Mehr

MP3 Ein paar Grundlagen. Damit wir wissen von was wir reden. Das Werkzeug Audiograbber. Zum Erstellen von MP3 Dateien. Das Werkzeug Winamp

MP3 Ein paar Grundlagen. Damit wir wissen von was wir reden. Das Werkzeug Audiograbber. Zum Erstellen von MP3 Dateien. Das Werkzeug Winamp MP3 Was ist das? MP3 Ein paar Grundlagen Das Werkzeug Audiograbber Zum Erstellen von MP3 Dateien Das Werkzeug Winamp Der neue CD-Spieler Die Technik aktuell ausserhalb des PC s: MP3 Player, Memo-Sticks

Mehr

Digitalisierung von Fotos und Filmen

Digitalisierung von Fotos und Filmen Digitalisierung von Fotos und Filmen Hilfe, ich verstehe meinen Dienstleister nicht Basiswissen für Archivare Zweck der Digitalisierung von Foto- und Filmmaterial im Vorfeld klären Substanzerhalt Buchdruck/Ausstellung/Ausstrahlung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Kurs

Herzlich Willkommen zum Kurs Herzlich Willkommen zum Kurs Camtasia Studio 5 Erstellen von Videos, Screencasts, Tutorials und Präsentationen Ihr Trainer Axel Becker Grafik-Designer (Mitglied der Allianz deutscher Designer e.v., AGD)

Mehr

Videostreaming-Erfahrungen an der Leibniz Universität Hannover. Dipl.-Ing. Uwe Oltmann

Videostreaming-Erfahrungen an der Leibniz Universität Hannover. Dipl.-Ing. Uwe Oltmann Videostreaming-Erfahrungen an der Leibniz Universität Hannover Dipl.-Ing. Uwe Oltmann Leibniz Universität Hannover in Zahlen Gründungsjahr 1831 23000 Studierende ca. 4400 Beschäftigte ca. 90 Studienfächer

Mehr

VSH-Playout. VSH-tapelessProduction. Immer einen Schritt voraus! VSH-Acquisition. VSH-Produktionsserver. VSH-Playout

VSH-Playout. VSH-tapelessProduction. Immer einen Schritt voraus! VSH-Acquisition. VSH-Produktionsserver. VSH-Playout VSH-Playout Immer einen Schritt voraus! VSH-tapelessProduction VSH-Acquisition VSH-Produktionsserver VSH-Playout VSH-Playout Immer einen Schritt voraus System N System 1 LAN VSH CG Videotitler Erstellt

Mehr

Screencast und Screencapture Tools (Stand 10.1.14)

Screencast und Screencapture Tools (Stand 10.1.14) Screencast und Screencapture Tools (Stand 10.1.14) Programm Vorrangige Eignung Formate & Distribution Bearbeitung Weitere Informationen Camtasia Studio 8 von Techsmith Erstellen von Tutorials & Softwaredemos.

Mehr

TABLET PRODUKTKATALOG CTTB1Q/2015. UG (haftungsbeschränkt) TABLET PC Produktinformationen

TABLET PRODUKTKATALOG CTTB1Q/2015. UG (haftungsbeschränkt) TABLET PC Produktinformationen TABLET PC Produktinformationen TABLET PRODUKTKATALOG CTTB1Q/2015 2014 MEARX / Rosenorter Steig 04 / D-13503 Berlin / info@mearx.com Liefermöglichkeiten und technische Änderungen sowie Irrtümer vorbehalten!

Mehr

30. Okt. 2014. Codec, Wrapper und ihre Rolle in der. Langzeitarchivierung: Eine Übersicht. Peter Bubestinger

30. Okt. 2014. Codec, Wrapper und ihre Rolle in der. Langzeitarchivierung: Eine Übersicht. Peter Bubestinger 1 / 36 30. Okt. 2014 2 / 36 Choose your destiny Die Dreifaltigkeit von digitalem Video 3 / 36 Choose your destiny Die Dreifaltigkeit von digitalem Video Dateiendung = Aussagen wie Die Videos sind im Flash/AVI/Quicktime

Mehr

Embedded Systems Ausgewählte Themen (ES-M)

Embedded Systems Ausgewählte Themen (ES-M) Embedded Systems Ausgewählte Themen (ES-M) Beuth-Hochschule WS 2010 Oliver Lietz Dipl.-Ing. Digitale Videotechnik Oliver Lietz Mobile Software Digitale Videotechnik Überblick Codecs Streaming Virtuelles

Mehr

Bitte benennen Sie Ihre Dateien folgendermaßen:

Bitte benennen Sie Ihre Dateien folgendermaßen: Videodateien, die an IMD geliefert werden, müssen folgendem technischen Layout entsprechen (am Beispiel eines 30 Spots): Timecode 09:59:50:00 7 technischer Vorspann* 09:59:57:00 3 Schwarzbild + Stille

Mehr

Matrox RT.X2 im Vergleich zur reinen Adobe Premiere Pro CS3- Software

Matrox RT.X2 im Vergleich zur reinen Adobe Premiere Pro CS3- Software im Vergleich zur reinen Adobe Premiere Pro CS3- Software Mit der stehen Ihnen die Power für das Echtzeit-Editing sowie zusätzliche Produktivitätstools zur Verfügung, um Adobe CS3 Production Studio optimal

Mehr

Tablet PC TP7-1000. Deutsch

Tablet PC TP7-1000. Deutsch Tablet PC TP7-1000 Deutsch Bildschirm: 7 Zoll, G + G kapazitives 5 Point Touchscreen Bedienmethode: Tasten + Touchscreen Gehäuse: hochwertiger Kunststoff Auflösung: 800 x 480 Pixel Chipsatz: Boxchip A13,

Mehr

Multimediatechnik / Video

Multimediatechnik / Video Multimediatechnik / Video Video-Streaming http://www.nanocosmos.de/lietz/mtv Streaming: Anwendungen Streaming Prinzip: Abspielen aus dem Netzwerk, ohne das gesamte Material herunterladen zu müssen Live

Mehr

LaCinema Black PLAY. High-Definition-Mediaplayer

LaCinema Black PLAY. High-Definition-Mediaplayer LaCinema Black PLAY High-Definition-Mediaplayer 500GB * 710 Filme oder 165.000 Musiktitel oder 500.000 Fotos ** Abspielen von Filmen, Fotos und Musiktiteln auf dem HD-Fernsehgerät Anzeigen von Bildern

Mehr

HD-Grundlagen für VJs

HD-Grundlagen für VJs HD-Grundlagen für VJs HD für VJs 29- ARD.ZDF medienakademie Übersicht HDTV Grundlagen Übersicht: Welche Kameras kommen für VJs in Frage? Übersicht: Welche Formate kommen für VJs in Frage? bei der Aufzeichnung

Mehr

FFmpeg. Martin Böhme. Universität zu Lübeck. 24. Juni 2005

FFmpeg. Martin Böhme. Universität zu Lübeck. 24. Juni 2005 Universität zu Lübeck 24. Juni 2005 Wo komme ich her? Örtlich: Doktorand am Institut für Neuro- und Bioinformatik, Universität zu Lübeck Thematisch: Blick- und Aufmerksamkeitslenkung Echtzeit-Bildverarbeitung

Mehr

XDCAM, XDCAM EX, XAVC, XAVC S, NXCAM, SxS and Professional Disc are trademarks of Sony Corporation.

XDCAM, XDCAM EX, XAVC, XAVC S, NXCAM, SxS and Professional Disc are trademarks of Sony Corporation. Überarbeitet am Donnerstag, 26. November 2015 XDCAM, XDCAM EX, XAVC, XAVC S, NXCAM, SxS and Professional Disc are trademarks of Sony Corporation. Avid and DNxHD are trademarks or registered trademarks

Mehr

Digitales Video. Fernsehen Videobearbeitung

Digitales Video. Fernsehen Videobearbeitung Digitales Video Fernsehen Videobearbeitung [ Fernseh-Normen ] NTSC (amerikanisch) 525 (480 sichtbar) Zeilen, 29,97 Bilder/s, interlaced (Zeilensprungverfahren) CCIR (europäisch S/W) 625 (576) Zeilen, 25

Mehr

SDG PRODUKTE. ALLGEMEINE TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN.

SDG PRODUKTE. ALLGEMEINE TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN. SDG PRODUKTE. ALLGEMEINE TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN. 1 GENERELLE ANFORDERUNGEN. KENNZEICHNUNG ALS "ANZEIGE" -w- zur Werbekennzeichnung in einer der 4 Ecken kontrastreiche Schriftfarbe Schriftgröße mindestens

Mehr

OCG Web Video. OCG Web Video Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites

OCG Web Video. OCG Web Video Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites OCG Web Video OCG Web Video Syllabus Version 2.0 Professionelle Gestaltung von Websites Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) Wollzeile 1-3 A-1010 Wien Tel: +43 1 512 02 35-0 Fax: +43 1 512 02 35-9

Mehr

MUSIKVIDEO-PRODUKTION

MUSIKVIDEO-PRODUKTION Exklusiv für C-Tube Nutzer Inkl. Videoschnittsoftware auf CD MUSIKVIDEO-PRODUKTION OHNE BUDGET ZUM PROFESSIONELLEN VIDEO EQUIPMENT, INHALT, GESTALTUNG, DREH UND POST-PRODUKTION T H O M A S S A N D M A

Mehr

Open Source Software im Unterricht. Multimedia-Arbeiten

Open Source Software im Unterricht. Multimedia-Arbeiten Open Source Software im Unterricht Multimedia-Arbeiten Agenda Graphics Audio Video Q&A 2 Generelle Bemerkungen Dutzende (viel mehr als in diesen Slides!) von Multimedia-Programmen nur die wichtigsten Einsatzbereiche

Mehr

Go-digital Sale & Rent GmbH Seebadstrasse 16 A-5201 Seekirchen Telefon +43 (0) 650-4514371 email: juergen.messner@go-digital.at. Ausgelaufene Geräte

Go-digital Sale & Rent GmbH Seebadstrasse 16 A-5201 Seekirchen Telefon +43 (0) 650-4514371 email: juergen.messner@go-digital.at. Ausgelaufene Geräte Ausgelaufene Geräte Service möglich Teilweise Mustergeräte oder Restposten noch vorhanden Technische Daten zum 14 Zoll Chip TV USB Stick 37 cm Bildröhre (35 cm sichtbare Diagonale) eingebauter Speicherkartenleser

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

Blackburst in den Formaten SD, 720p/50; 720p/59,94; 1080i/50 und 1080i/59,94 oder Tri- Sync in beliebigen HD-Formaten

Blackburst in den Formaten SD, 720p/50; 720p/59,94; 1080i/50 und 1080i/59,94 oder Tri- Sync in beliebigen HD-Formaten Anschlüsse SDI-Videoeingang 1 x 10 Bit SD/HD, umschaltbar SDI-Videoausgang 1 x 10 Bit SD/HD, umschaltbar HDMI-Videoausgang 1 x HDMI Typ A Verbinder SDI-Audioeingang 8 Kanäle eingebettet in SD und HD SDI-Audioausgang

Mehr

Basisinformationstechnologie II

Basisinformationstechnologie II Basisinformationstechnologie II Sommersemester 2013 19. Juni 2013 Audio / Video: Kompressionsverfahren Universität zu Köln. Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Jan G. Wieners //

Mehr

Anleitung: Lange Filme auf DVD in je ein File umwandeln und schneiden

Anleitung: Lange Filme auf DVD in je ein File umwandeln und schneiden Anleitung: Lange Filme auf DVD in je ein File umwandeln und schneiden Dieter Burkhard, KS Heerbrugg 3. Fassung: 9.9.2012 ausgearbeitet für: Microsoft Windows 7 Anwendungen: Handbrake 0.9.5, Adobe Premiere

Mehr

1 2 3 4 5 Ergebnis der. Einspielen in. Bearbeitung im Belichtung Aufnahme. Wandlung des Datenstroms in Dateien durch Codec, 2. Kompression der Daten

1 2 3 4 5 Ergebnis der. Einspielen in. Bearbeitung im Belichtung Aufnahme. Wandlung des Datenstroms in Dateien durch Codec, 2. Kompression der Daten Tom Krug 31.03.15 1 2 3 4 5 Ergebnis der Einspielen in Bearbeitung im Belichtung Aufnahme PC, Casablanca Schnittprogramm Export nach Bearbeitung Mini-DV SD (720 x 576 50i) HDV2 (1440 x1080 50i) Speicherkarte,

Mehr

QuickTime für das Internet. Uwe Pirr Humboldt-Universität zu Berlin Rechenzentrum

QuickTime für das Internet. Uwe Pirr Humboldt-Universität zu Berlin Rechenzentrum QuickTime für das Internet Uwe Pirr Humboldt-Universität zu Berlin Rechenzentrum QuickTime für das Internet Grundlagen der Einbindung Verbesserte Einbindung Poster Movies Alternate Movies Streaming Movies

Mehr

Webstreaming Grundlagen. Thomas Baumann Thomas.Baumann@rrze.uni-erlangen.de

Webstreaming Grundlagen. Thomas Baumann Thomas.Baumann@rrze.uni-erlangen.de Webstreaming Grundlagen Thomas Baumann Thomas.Baumann@rrze.uni-erlangen.de Inhalt Einleitung Streaming Überblick Die Streaming Umgebung Die einzelnen Komponenten Systemarchitektur Realsystem Systemarchitektur

Mehr

Tablet PC TP7-1000DC Deutsch

Tablet PC TP7-1000DC Deutsch TP7-1000DC Deutsch Bildschirm: 7 G+P kapazitiver 5-point Touchscreen, Anzeige-Verhältnis: 16:9 Bedienmethode: Tasten + Touchscreen Gehäuse: Metall Auflösung: 1024 x 600 Pixels Chipsatz: Info TM X15 Dual

Mehr

HD-Formate A u f n a h m e V e r a r b e i t u n g D i s t r i b u t i o n

HD-Formate A u f n a h m e V e r a r b e i t u n g D i s t r i b u t i o n HD-Formate A u f n a h m e V e r a r b e i t u n g D i s t r i b u t i o n Formatunterschiede Auflösung: 1080 oder 720 i oder p Farbtiefe: 10 Bit oder 8 Bit Farbraum: RGB oder YUV Kompression: Von 6 mbps

Mehr

Blick.ch Booking Rules und Spezifikationen

Blick.ch Booking Rules und Spezifikationen Blick.ch Booking Rules und Spezifikationen Version 4.2, 24.08.2010 Ihr Partner im Bereich Branding, Performance und Multichanneling Inhaltsverzeichnis Richtlinien für alle Werbemittel... 3 Grössen und

Mehr

SPEZIFIKATIONEN WEB.BUSTER HOMEPAGE

SPEZIFIKATIONEN WEB.BUSTER HOMEPAGE SPEZIFIKATIONEN WEB.BUSTER HOMEPAGE Inhaltsübersicht Agenda 01. Fact Sheet... 2 02. Datenblatt... 3 03. Details zur Anlieferung... 3 04. Details zur Auslieferung... 4 05. Adserving... 4 06. Werbemittelbesonderheiten...

Mehr

Das OMS Video-Netzwerk Werben im Bewegtbild-Umfeld. Stand: Februar 2011

Das OMS Video-Netzwerk Werben im Bewegtbild-Umfeld. Stand: Februar 2011 Das OMS Video-Netzwerk Werben im Bewegtbild-Umfeld Stand: Februar 2011 Inhalt Anlieferung der Werbemittel für den Video-Bereich Maximale Dateigrößen der Standardformate Flash Spezifikationen Allgemein

Mehr

Die Specs beinhalten alle relevanten Informationen rund um die verfügbaren Xaxis Werbeformate.

Die Specs beinhalten alle relevanten Informationen rund um die verfügbaren Xaxis Werbeformate. Xaxis Specs Die Specs beinhalten alle relevanten Informationen rund um die verfügbaren Xaxis Werbeformate. Bitte beachten: Werbemittel können nur in physischer Form angeliefert werden. Ads mit Dateigrößen

Mehr

Werner Geers. Berufliche Informatik. Zusatzinformationen 1 AUDIO... 2 ISBN:978-3-427-60080-0. Bestellnr.:60080

Werner Geers. Berufliche Informatik. Zusatzinformationen 1 AUDIO... 2 ISBN:978-3-427-60080-0. Bestellnr.:60080 Werner Geers Berufliche Informatik ISBN:978-3-427-60080-0 Bestellnr.:60080 Zusatzinformationen 1 AUDIO... 2 1.1 Codec und Dateigrößen von Audiodateien... 2 1.2 Audioformate... 3 1.3 Konvertierung von Audio-Dateien...

Mehr

Uwe Stache: Marketing mit Online-Video. Grundlagen Szenarien Best Practices

Uwe Stache: Marketing mit Online-Video. Grundlagen Szenarien Best Practices Uwe Stache: Marketing mit Online-Video Grundlagen Szenarien Best Practices Es passt... Ihr Business Unser Beitrag was zusammen gehört! Medien Wirtschaftskompetenz Bewährte Technik Neue Gedanken Wir bauen

Mehr

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB Leitfaden Präsentationstechnik am IKB aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, 0.07, 0.09 und 0.10 Kurzhilfe: siehe Rückseite Seminarraumtechnik Georgen 47, Raum 0.07, 0.09 und 0.10 Vorab Mit

Mehr

4K Android Streaming-Box mit Fly Mouse

4K Android Streaming-Box mit Fly Mouse Allgemeine Informationen Schließen Sie diese Android 4K-Streaming-Box an Ihr TV- Gerät an, um Filme zu streamen, Facebook-Updates zu posten, Bilder anzusehen, oder einen Gaming-Abend mit Freunden zu planen

Mehr

Videotechnik - die Grundlagen

Videotechnik - die Grundlagen Bildung und Sport Videotechnik - die Grundlagen Landeshauptstadt München Stand: 03/2016 Autoren: Andreas Hintermaier E-Mail: mpe-team@musin.de Klassischer Film beruht ebenso wie Video auf dem 1825 von

Mehr

1 x 10-Bit SD/HD umschaltbar. 1 x 10-Bit nur SD, abwärtskonvertiert oder Key. 4 Kanäle professionelles symmetrisches Analogaudio via XLR-Buchsen

1 x 10-Bit SD/HD umschaltbar. 1 x 10-Bit nur SD, abwärtskonvertiert oder Key. 4 Kanäle professionelles symmetrisches Analogaudio via XLR-Buchsen Anschlüsse SDI-Videoeingang 1 x 10 Bit SD/HD, umschaltbar SDI-Videoausgang 1 x 10-Bit SD/HD umschaltbar. 1 x 10-Bit nur SD, abwärtskonvertiert oder Key. Analoger Videoeingang 1 x Komponentenvideo über

Mehr

Sony PXW FS7. Mediatec GmbH Widdersdorfer Straße 217 50825 Köln Tel: 0221 8880 0 www.mediatec.de shop.mediatec.de info@mediatec.de

Sony PXW FS7. Mediatec GmbH Widdersdorfer Straße 217 50825 Köln Tel: 0221 8880 0 www.mediatec.de shop.mediatec.de info@mediatec.de Köln, 04.11.2014 KAMERAWORKSHOP Sony PXWFS7 Mediatec GmbH Widdersdorfer Straße 217 50825 Köln Tel: 022188800 www.mediatec.de shop.mediatec.de info@mediatec.de Sony PXW FS7 K Sony PXWFS7 K 4KXDCAMCamcorder

Mehr

Anleitung zum HD-Streaming

Anleitung zum HD-Streaming Anleitung zum HD-Streaming Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1.Vorwort...3 2.Systemvoraussetzungen... 3 2.1Flash Media Live Encoder...3 2.2Wirecast 4... 4 3.Download und Installation...4 3.1Flash Media

Mehr

Bebilderte Anleitung für die Medienkonvertier-Freeware Virtual-Dub, insb. zur Erstellung von DivX-Filmen

Bebilderte Anleitung für die Medienkonvertier-Freeware Virtual-Dub, insb. zur Erstellung von DivX-Filmen Bebilderte Anleitung für die Medienkonvertier-Freeware Virtual-Dub, insb. zur Erstellung von DivX-Filmen Von Reinhold Leinfelder rrl@lrz.uni-muenchen.de für www.palaeo.de/multimediakurs Zur Erstellung

Mehr

SPEZIFIKATIONEN RESPONSIVE DISPLAY BANNER

SPEZIFIKATIONEN RESPONSIVE DISPLAY BANNER SPEZIFIKATIONEN RESPONSIVE DISPLAY BANNER Inhaltsübersicht Agenda 01. Fact Sheet... 2 02. Datenblatt... 3 03. Details zur Anlieferung... 3 04. Details zur Auslieferung... 3 05. Adserving... 4 06. Werbemittelbesonderheiten...

Mehr

Werbemittelspezifikationen Dezember 2015

Werbemittelspezifikationen Dezember 2015 Werbemittelspezifikationen Dezember 2015 ÜBERSICHT FORMATE FORMAT AUFLÖSUNG GRÖSSE FORMATE SMARTPHONE FORMATE MMA XX-LARGE/ 6:1 BANNER 320 x 50 px (SD) oder 640 x 100 px (HD) 2:1 BANNER 320 x 160 px (SD)

Mehr

Herzlich Willkommen zur Kursreihe»STANDARD«

Herzlich Willkommen zur Kursreihe»STANDARD« Herzlich Willkommen zur Kursreihe»STANDARD« Camtasia Studio 5.1 Erstellen von Videos, Screencasts, Tutorials und Präsentationen Ihr Trainer Axel Becker Grafik-Designer (Mitglied der Allianz deutscher Designer

Mehr

Erfahrungsbericht Live Streaming Peter Bagschik, VfL Oker (www.vfloker.de)

Erfahrungsbericht Live Streaming Peter Bagschik, VfL Oker (www.vfloker.de) Erfahrungsbericht Live Streaming Peter Bagschik, VfL Oker (www.vfloker.de) Für eine Sportveranstaltung im Kunstturnen sollte für interessierte Zuschauer ein Live Video im Internet übertragen werden. Da

Mehr

4K DVB-T2 / DVB-S2 Android Streaming-Box mit Fly Mouse

4K DVB-T2 / DVB-S2 Android Streaming-Box mit Fly Mouse Allgemeine Informationen Schließen Sie diese DVB-T2/-S2 Android 4K-Streaming-Box an Ihr TV-Gerät an, um Filme zu streamen, Facebook- Updates zu posten, Bilder anzusehen, oder einen Gaming- Abend mit Freunden

Mehr

Musik & Filme in jedes Format umwandeln

Musik & Filme in jedes Format umwandeln Musik & Filme in jedes Format umwandeln Das kostenlose Open-Source-Tool rippt Audio-CDs und DVDs. Außerdem wandelt es Musik und Filme in beliebige Formate um heruntergeladene AAC-Songs beispielsweise speichert

Mehr

Tablet PC TP7-1000DC Deutsch

Tablet PC TP7-1000DC Deutsch TP7-1000DC Deutsch Bildschirm: 7 G+P kapazitiver 5-point Touchscreen, Anzeige-Verhältnis: 16:9 Bedienmethode: Tasten + Touchscreen Gehäuse: Metall Auflösung: 1024 x 600 Pixels Chipsatz: Info TM X15 Dual

Mehr

FAQ - Antworten zu den häufig gestellten Fragen zu Directory List & Print Pro mit Tipps und Tricks.

FAQ - Antworten zu den häufig gestellten Fragen zu Directory List & Print Pro mit Tipps und Tricks. FAQ - Antworten zu den häufig gestellten Fragen zu Directory List & Print Pro mit Tipps und Tricks. Dieses regelmässig aktualisierte Dokument liefert Antworten zu den häufig gestellten Fragen zu Directory

Mehr