Anlegen & Verwalten. Anlegen mit der Bank Zimmerberg Anlageberatung Anlageinstrumente Sparplan & Entnahmeplan Vermögensverwaltung Konditionen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlegen & Verwalten. Anlegen mit der Bank Zimmerberg Anlageberatung Anlageinstrumente Sparplan & Entnahmeplan Vermögensverwaltung Konditionen"

Transkript

1 Anlegen & Verwalten Anlegen mit der Bank Zimmerberg Anlageberatung Anlageinstrumente Sparplan & Entnahmeplan Vermögensverwaltung Konditionen

2

3 Anlegen & Verwalten Anlegen mit der Bank Zimmerberg Anlageberatung Anlageziel Anlegerprofil Anlagestrategie Anlageinstrumente Das Call- und Festgeld Die Kassenobligation Die Obligation Die aktienbasierte Obligation Die Aktie Der Anlagefonds Der Indexfonds Sparplan und Entnahmeplan Vermögensverwaltung Anlageprinzipien News-Service Glossar Zusätzlich erhältliche Beilagen Erhältliche Publikationen Konditionen im Anlagegeschäft Zusammenarbeitsvereinbarung Depotanalyse Factsheets Vermögensverwaltung «Kurz notiert» (täglich) «Herausgepickt» (wöchentliche Anlageideen) «Wochenbericht» «Monatsbericht» «Quartalsbericht» «Jahresbericht»

4 Die Bank für langfristigen Anlageerfolg.

5 Anlegen mit der Bank Zimmerberg. Herausforderungen für Anleger Als Anlegerinnen und Anleger stehen Sie heute einer Flut von Informationen, einer unübersichtlichen Vielzahl von Anlageprodukten und volatiler werdenden Finanzmärkten gegenüber. Der Druck, zu sparen und vorzusorgen, steigt. Zunehmend kürzere Produkt- und Konjunkturzyklen sowie zahlreicher erscheinende Krisen und Probleme auf der Welt machen es Ihnen nicht einfach, den Markt richtig einzuschätzen. Gesunder Menschenverstand als Erfolgsfaktor Die Rahmenbedingungen für die Kapitalanlage mögen innerhalb der letzten zwanzig Jahre anspruchsvoller geworden sein. Die Prinzipien für den nachhaltigen Anlageerfolg bleiben jedoch dieselben. Denn eine komplexere Welt setzt nicht zwangsläufig kompliziertere Gedankengänge voraus. Im Gegenteil, nebst Sachverstand ist umso mehr ein gesunder Menschenverstand gefragt: Investieren Sie nur in Dinge, die Sie verstehen und nachvollziehen können! Investieren Sie Ihr Vermögen möglichst breit in zahlreiche, unterschiedliche Anlagen! Investieren Sie nur so viel in schwankungsintensive Anlagen, wie Sie auf absehbare Zeit nicht benötigen! Lassen Sie sich nicht von Modetrends ablenken! Verkaufen bzw. kaufen Sie Anlagen, die während längerer Zeit stark über- bzw. untertrieben haben! Respektieren Sie die langjährigen Erfahrungswerte aus der empirischen Finanzwissenschaft und seien Sie kritisch gegenüber Extremhaltungen, denn die Wahrheit liegt häufig in der Mitte. Sie finden dies selbstverständlich? Sie haben recht. Und trotzdem werden diese an sich einfachen Prinzipien gerade in entscheidenden Marktphasen von Fachleuten wie auch von Laien oft missachtet. Die Arbeitsweise der Bank Zimmerberg setzt deshalb auf eine hohe Prinzipientreue. Diese hilft uns Beratern und Ihnen als Kunden, gute Anlageentscheide zu fällen und einen hohen Professionalitätsgrad zu erreichen. Ein verlässlicher Partner Als Universalbank offeriert Ihnen unsere Bank im Bereich Anlageberatung und Vermögensverwaltung ein breites Angebot mit höchstem Qualitätsanspruch zu einem fairen Tarif. Die Bank Zimmerberg hat eigene Dienstleistungen, jedoch keine eigenen Anlageprodukte. Dies treibt die Motivation unserer Berater an, für Sie auf dem Markt möglichst das Beste zu evaluieren. Sie profitieren damit tagtäglich von bankunabhängigen und zeitgemässen Anlagelösungen. Unsere überschaubare Organisation erlaubt es uns, persönlich und individuell auf Ihre Wünsche einzugehen und diese zudem rasch und unkompliziert zu erfüllen. In unserer Anlageberatung legen wir Wert auf einen strukturierten Ablauf und grösstmögliche Nachvollziehbarkeit für Sie als Kunden. Dabei ist weniger oft mehr: Sie profitieren von kompakten, verständlichen Informationen und Publikationen, die auf das Wesentliche fokussieren. Nicht seitenlange Empfehlungslisten, sondern handverlesene Anlageideen sind unser Anspruch. Nebst unseren Anlagelösungen bieten wir viele weitere Dienstleistungen, zum Beispiel im Bereich Finanzierung oder Vorsorge- und Finanzplanung. Alle diese Dienstleistungen stehen in einem direkten Zusammenhang und werden im Rahmen unserer «Beratung von A Z» im Hinblick auf Ihre Wünsche und Ziele allesamt berücksichtigt. Dieser ganzheitliche Ansatz macht die Bank Zimmerberg für Sie zu einem starken Finanzpartner. Anlageberatung Anlageziel Anlagerprofil Anlagestrategie Anlageinstrumente Sparplan Entnahmeplan Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

6 Die Bank für zielorientierte Anleger.

7 Die Anlageberatung. Professionelle Beratung hat bei der Bank Zimmerberg höchste Priorität. Beratung ist mehr, als einfach nur ein Mittel zum Zweck. Neben der Vermittlung fachlich fundierter Informationen kommen Persönlichkeit und Werthaltungen gleichermassen zum Ausdruck. Beide Aspekte bilden die Basis für das erforderliche Vertrauen zwischen Ihnen als Kunden und uns als Berater. Unsere Beratung führt bei Ihnen zum Erfolg, weil wir Ihnen im Gespräch gut zuhören, Ihre Wünsche vollständig erfassen, uns immer wieder bei Ihnen rückversichern und schliesslich genau das mit Ihnen umsetzen, was Sie beabsichtigen. Wir stützen uns auf Ihre Informationen, versetzen uns in Ihre Situation und bieten Ihnen mit unserer Erfahrung und Fachkompetenz die nötige Entscheidungsgrundlage. Die Beratung soll sowohl strukturiert als auch pragmatisch sein: Strukturiert, um gemeinsam die Übersicht zu behalten, und pragmatisch, um das Ziel möglichst effizient zu erreichen. Ausgangspunkt jeder Anlageberatung sind Ihre Ziele, Wünsche und Pläne in Ihrer aktuellen Lebenssituation. Je mehr Ihr Berater über Ihre private, berufliche sowie finanzielle Situation informiert ist, desto zielgerichteter kann er die Beratung und die Anlagelösungen gestalten. Mit unserer Anlageberatung von A Z stellen wir sicher, dass Schritt für Schritt alle wichtigen Aspekte rund um Ihre Vermögensanlagen berücksichtigt werden. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten, welche Fragestellungen und Entscheidungen die einzelnen Schritte beinhalten. Anlageberatung Anlageziel Anlagerprofil Anlagestrategie Anlageinstrumente Sparplan Entnahmeplan Anlageberatung von A Z Zahlen Anlagevorschlag Umsetzung Überwachung Vereinbarung Zusammen- Arbeit Ihr Anlegerprofil Anlageinstrumente Ihre Situation, Ziele, Wünsche und Pläne Ihr Anlageziel Ihre Anlagestrategie Quelle für Grafiken in der gesamten Broschüre: Beratung von A Z, Bank Zimmerberg: individuell, fundiert und optimiert. Anlegen Vorsorgen Vermögen Verpflichtungen Einnahmen Ziele & Wünsche Steuern sparen Ausgaben Finanzieren Nachfolge regeln Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

8 Ihr Anlageziel. Worauf legen Sie Wert beim Anlegen? Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihren Vermögensanlagen? Steht für Sie in der aktuellen Lebenssituation eher die Erhaltung oder das Wachstum Ihres Vermögens im Vordergrund? Diese Überlegungen stehen ganz am Anfang jeder Vermögensanlage. Nachdem Sie uns über Ihre aktuelle persönliche und finanzielle Situation in Kenntnis gesetzt haben, können wir Sie bei der Formulierung Ihres Anlageziels unterstützen. Bei Kapitalanlagen stehen grundsätzlich drei Hauptziele im Mittelpunkt. Das «magische Dreieck der Kapitalanlage» veranschaulicht das Spannungsfeld zwischen Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit, welche in der Regel im direkten Zusammenhang stehen. Jeder Anleger strebt grundsätzlich nach der maximalen Rendite bei absoluter Sicherheit und jederzeitiger Verfügbarkeit. Da es keine Anlage gibt, welche diesen drei Anforderungen gleichzeitig gerecht wird, gilt es für Sie, die optimale Abstimmung dieser Ziele zu finden. Rendite Möglichst hoher Wertzuwachs Einnahmen Magisches Dreieck der Kapitalanlage Je sicherer Ihre Anlage sein soll, desto geringer fällt die zu erwartende Rendite aus und umgekehrt. Je höher die Rendite und damit auch das Risiko Ihrer Anlage ist, desto schwieriger ist in der Regel die sofortige Verfügbarkeit. Ausgaben Sicherheit Vermögenserhalt/ Möglichst geringe Wertschwankungen Verfügbarkeit Möglichst rasch flüssiges Geld zur Hand Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten auf Sie zu? Ich verfüge noch über kein grosses Vermögen, weshalb ich Vermögen aufbauen will. Ich verfüge über genügend Vermögen, weshalb ich keine Risiken auf mich nehmen muss. Ich verfüge über genügend Vermögen, weshalb ich mir umso mehr Risiko leisten kann. Mein Vermögen ist eher knapp, weshalb ich nur so viel Risiko eingehen möchte, wie für die Erträge zur Finanzierung meines Lebensunterhalts notwendig ist. Um der idealen Gewichtung dieser drei Aspekte noch detaillierter auf den Grund zu gehen, erstellen wir mit Ihnen gemeinsam ein Anlegerprofil (vgl. folgende Seite).

9 Ihr Anlegerprofil. Sie haben Ihre ganz persönlichen Ansichten und Vorstellungen, wie Sie mit Ihrem Vermögen umgehen wollen. Vielleicht haben Sie auch konkrete Erwartungen an Ihre Kapitalanlagen. Auf der anderen Seite hat jede Anlage ihre typischen Chancen und Risiken. Damit Ihre Erwartungen nicht enttäuscht werden und Sie Ihr Anlageziel umsetzen können, sollten Sie sich Gedanken über Ihre eigene Risikofähigkeit und Risikobereitschaft machen. Anlageziel Anlagerprofil Können Sie Risiken eingehen? Die Beurteilung Ihrer Risikofähigkeit liegt in der objektiven Einschätzung, welche Verluste Ihre aktuellen Einkommens- und Vermögensverhältnisse im Notfall überhaupt zulassen. Hilfreiche Fragen zur Risikofähigkeit Wie alt sind Sie? Wie hoch ist die Anlagesumme? Welchen Anteil nimmt diese Summe an Ihrem Netto-Gesamtvermögen ein? Wie lange können Sie den vorgesehenen Betrag anlegen bzw. darauf verzichten? Sind Sie auf regelmässige Erträge aus Ihren Kapitalanlagen angewiesen? Wie möchten Sie die Erträge (z.b. Zinsen oder Dividenden) verwenden, welche aus Ihrer Kapitalanlage aus geschüttet werden? Wie viele Personen sind auf Ihre Unterstützung angewiesen? Wie hoch ist Ihre Sparquote? Wie werden sich Ihre Einkünfte in den nächsten 5 Jahren entwickeln? Wollen Sie Risiken eingehen? Die Risikobereitschaft zeigt Ihre ganz persönliche, subjektive Bereitschaft, Risiken einzugehen und Verluste zu akzeptieren. Nützliche Fragen zur Risikobereitschaft Wie hoch sind Ihre Renditeerwartungen? Wie viel Erfahrung haben Sie mit Aktienanlagen? Wie intensiv verfolgen Sie die Entwicklung am Finanzmarkt? Halten Sie persönlich Obligationen oder Aktien für die attraktivste Anlagekategorie? Welche Wertschwankungen nehmen Sie vorübergehend in Kauf? Wie reagieren Sie auf eine vorübergehende Werteinbusse Ihres Wertschriftendepots von 20 Prozent? Anlagestrategie Anlageinstrumente Sparplan Entnahmeplan Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

10 Ihre Anlagestrategie. Ihre Anlagestrategie soll Ihre Erwartungen und Bedürfnisse möglichst optimal widerspiegeln. Dies wird erreicht, indem Ihr Vermögen möglichst gezielt auf verschiedene Anlageklassen wie beispielsweise Geldmarkt, Obligationen, Immobilien, Rohstoffe oder Aktien verteilt bzw. diversifiziert wird. Als Grundlage für diesen Schritt dient das zuvor ermittelte Anlegerprofil. Risikofähigkeit gering mittel hoch Defensiv Ausgewogen Dynamisch gering mittel hoch Risikobereitschaft Die Bank Zimmerberg erarbeitet mit Ihnen eine individuelle Anlagestrategie, welche sich im Grundsatz an einem der drei folgenden Hauptprofile* ausrichtet: Anlagestrategie Defensiv Ausgewogen Dynamisch Anlageziel Vermögenserhalt Mittelfristige Vermehrung Starker Fokus auf Regelmässiger Zinsertrag des Vermögens durch langfristige Vermögens- Erträge und Kapitalgewinn vermehrung durch Kapitalgewinn Rendite bzw. Risiko so gering wie möglich mittel hoch Anlagehorizont < 5 Jahre 5 10 Jahre > 10 Jahre Geldmarkt, Obligationen Aktien, Aktienbasierte Obligationen Immobilien, Rohstoffe, Spezialfonds 10% 10% 80% 20% 40% 40% 10% 10% 80% Allokation Anteil Obligationen Anteil Obligationen Anteil Aktien mind. 70% mind. 40% mind. 70% je nach Marktphase Bei- Anteil Aktien max. 50% Beimischung von Alternativmischung von Aktien und Beimischung von Alter- anlagen und Obligationen Alternativanlagen denkbar nativanlagen denkbar denkbar * Je nach Kundenwunsch entstehen innerhalb dieser Strategien leichte Abweichungen

11 Die Anlagestrategie als Schlüssel zu Ihrem langfristigen Anlageerfolg. Mit jeder Anlagekategorie sind unterschiedliche Risiken und Renditen verbunden. Je nach wirtschaftlicher Situation stehen die einzelnen Anlagekategorien besser oder schlechter da. Da es fast unmöglich ist, die verschiedenen Konjunkturzyklen rechtzeitig zu antizipieren, empfiehlt sich, von Beginn weg unterschiedliche Anlagekategorien in Ihrem Depot zu berücksichtigen und diese je nach Situation unter- oder überzugewichten. Mit dieser Streuung bzw. Diversifikation Ihres Vermögens lässt sich eine stabilere Wertentwicklung Ihres Portfolios erzielen. Jahresrenditen von vier Anlageklassen in CHF 2006 Aktien Schweiz 19% 2007 Rohstoffe 23% 2008 Obligationen Schweiz 10% 2009 Aktien Schweiz 23% 2010 Immobilienfonds Schweiz 6% 2011 Obligationen Schweiz 9% 2012 Aktien Schweiz 19% Anlagestrategie Anlageinstrumente Immobilienfonds Schweiz 3% Obligationen Schweiz 1% Immobilienfonds Schweiz 1% Immobilienfonds Schweiz 21% Obligationen Schweiz 3% Immobilienfonds Schweiz 7% Immobilienfonds Schweiz 7% Obligationen Schweiz 1% Rohstoffe 21% Aktien Schweiz 2% Immobilienfonds Schweiz 3% Aktien Schweiz 34% Rohstoffe 50% Rohstoffe 10% Obligationen Schweiz 4% Aktien Schweiz 2% Rohstoffe 2% Rohstoffe 1% Aktien Schweiz 6% Obligationen Schweiz 2% Rohstoffe 2% Sparplan Entnahmeplan Die sorgfältige Selektion einzelner Wertpapiere und ein optimales Timing betreffend Kauf und Verkauf stellen in der Vermögensverwaltung wichtige Aspekte dar. Zahlreiche empirische Studien zeigen, dass in der Praxis beides äusserst schwierig umzusetzen ist und auf Dauer keine Garantie für einen überdurchschnittlichen Erfolg darstellt. Die gezielte Allokation, d.h. das Streuen Ihres Anlagevermögens auf verschiedene Anlagekategorien ist hingegen systematisch steuerbar und für die Gesamtrendite Ihres Portfolios das entscheidende Kriterium schlechthin. Selektion einzelner Wertpapiere 4,5% Timing 1,8% Andere Faktoren 2,1% Vermögen gezielt diversifizieren 91,6% Quelle: Financial Analysts Journal, Mai/Juni 1991, «Determinants of Portfolio Performance II: an Update», von B.G.P. Brinson, B.D. Singer und G.L. Beebower. Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

12 Die Bank für massgeschneiderte Anlageinstrumente.

13 Ihre Anlageinstrumente. Ihr Anlegerprofil und die gemeinsam mit Ihnen festgelegte Anlagestrategie stellen die Grundlage für die Wahl der einzelnen Anlageinstrumente dar. In welcher Form und mit welchen Instrumenten setzen Sie Ihre Anlagestrategie optimal um? Auf Basis Ihres Anlegerprofils erläutern wir Ihnen auf verständliche Weise im Detail die Chancen und Risiken jedes einzelnen Wertpapiers. Ihre Anlageentscheide setzen wir anschliessend Schritt für Schritt auf Basis eines detaillierten Vorschlags um. Konto Geldmarkt (-Fonds) Geringe Rendite Hohe Sicherheit (Geringe Wertschwankungen) Kurzer Horizont Anlagestrategie Anlageinstrumente Kassenobligationen Staatsobligationen Unternehmensobligationen (-Fonds) Immobilien (-Fonds) Aktienbasierte Obligationen Aktien (-Fonds) Sparplan Entnahmeplan Rohstoff (-Fonds) Optionen / Futures Hohe Rendite Geringe Sicherheit Langer Horizont Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

14 Das Call- und Festgeld. Bei Festgeldanlagen investieren Sie am Geldmarkt einen fixen Betrag zu einem fixen Zins über eine fixe Laufzeit bis maximal 12 Monate. Während der Laufzeit ist das Kapital gebunden und kann nicht zurückgezogen werden. Das Callgeld können Sie ohne feste Laufzeit zu einem variablen Zins anlegen und innerhalb einer Kündigungsfrist von 48 Stunden wieder abrufen. Der Zinssatz wird periodisch an die Konditionen am Geldmarkt angeglichen. Call- und Festgeldanlagen sind frei von Gebühren und Kommissionen. Da sich die Zinssätze für diese Anlagen marktbedingt ständig ändern, erhalten Sie die aktuell gültigen Konditionen auf Anfrage bei Ihrem Kundenberater. Die Kassenobligation. Mit einer Kassenobligation legen Sie Ihr Kapital zu einem fixen Zinssatz über eine frei wählbare, fixe Laufzeit von mindestens 2 bis maximal 10 Jahren am Kapitalmarkt an. In der Regel gilt: Je länger die Laufzeit, desto attraktiver der Zinsertrag. Das investierte Kapital wird am Ende der vereinbarten Laufzeit, bei Fälligkeit, zurückbezahlt. Der investierte Betrag ist während der Laufzeit gebunden und kann nicht zurückgezogen werden. Kassenobligationen werden nicht an der Börse gehandelt. Der Kurs der Kassenobligation ist keinen Wertschwankungen unterworfen. Die Kassenobligation gehört zu den sicheren Anlagen. Auf der einen Seite steht wie bei der klassischen Obligation das Insolvenzrisiko des Emittenten. Auf der anderen Seite können Sie auch in turbulenten Märkten mit festen Zinserträgen ein regelmässiges Einkommen erwirtschaften. Bank Zimmerberg (Schuldner) Zahlung %Coupons Kurs Kassenobligation Bank Zimmerberg (Schuldner) Zahlung Nominalwert Emissionspreis 100% Zahlung Zins +Nominalwert Anleger (Gläubiger) Anleger (Gläubiger) Emission Laufzeit von z.b. 5 Jahren Fälligkeit

15 Die Obligation. Staaten, Institutionen und Unternehmen («Emittenten») beschaffen sich mittel- bis langfristige Gelder, indem sie Obligationen herausgeben. Mit dem Erwerb einer Obligation werden Sie zum Gläubiger und erhalten für das während einer bestimmten Laufzeit zur Verfügung gestellte Kapital in periodischen Abständen einen festen oder variablen Zinsertrag. Der Emittent garantiert Ihnen die Zinszahlungen sowie am Verfalltermin die Rückzahlung des Nominalbetrages plus Zinsen. Obligationen können an der Börse gehandelt werden. Der Kurs der Obligation ist von der Zinsentwicklung auf dem Kapitalmarkt und der Bonität des Emittenten abhängig und damit Schwankungen unterworfen. Chancen Relativ sichere Einnahmequelle: mit Zinserträgen ein regelmässiges Einkkommen erwirtschaften Stabilität: relativ geringe Schwankungen des Obligationen-Kurses Handelbarkeit (Liquidität): in der Regel flexibel an der Börse handelbar, d.h. Kauf oder Verkauf ist jederzeit möglich Emittent (Schuldner) Zahlung Nominalwert Anleger (Gläubiger) Emissionskurs 100% Risiken Zahlungsunfähigkeit des Emittenten: weder Zinsen, noch Nominalwert können zurückbezahlt werden Markt- bzw. Zinsänderungsrisiko bei Verkauf vor Fälligkeit: aufgrund von Schwankungen des Obligationen-Kurses kann nicht der gewünschte Preis erzielt werden Liquiditätsrisiko: Obligation kann nicht sofort verkauft werden Währungsrisiko bei Obligationen in Fremdwährungen: hohe Wertschwankungen Zahlung %Coupons Kurs Kassenobligation Emittent (Schuldner) Anleger (Gläubiger) Emission Laufzeit von z.b. 5 Jahren Fälligkeit Für Sie individuell selektiert Die Bank Zimmerberg legt besonderen Wert auf eine sorgfältige Selektion einzelner Obligationenvorschläge. Sie können sich auf höchste Professionalität und Qualität verlassen: Massgeschneiderte Vorschläge: Sie werden von uns nicht mit den branchenüblichen standardisierten Listen dutzender Obligationenempfehlungen bedient. Sie erhalten genau das, was Sie wünschen. Zum Beispiel aus rund Obligationen in CHF, welche an der Schweizer Börse gehandelt werden, die drei aktuell besten Obligationen, welche genau Ihren Vorstellungen entsprechen. Wir nehmen uns Zeit und setzen modernste Selektionsinstrumente ein. Wir achten darauf, dass Bonität und Laufzeit optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Mehr Netto vom Brutto: Bei der Rendite auf Verfall werden Staats-, Börsen- und Bankgebühren sowie Steuern stets mitberücksichtigt, so dass für Sie unter dem Strich ein marktgerechter Ertrag resultiert. Bei der Wahl von Obligationen werden steueroptimierende Aspekte wie beispielsweise der Zeitpunkt eines Kaufs oder Verkaufs mitberücksichtigt. Zahlung Zins +Nominalwert Anlagestrategie Anlageinstrumente Sparplan Entnahmeplan Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

16 Die aktienbasierte Obligation mit Sicherheitspuffer. Die Bezeichnung drückt aus, was drin ist: Es handelt sich um eine Obligation (Schuldverschreibung einer Bank als Emittentin) mit einem bedingten Kapitalschutz, deren Wertentwicklung und Nominal-Rückzahlung von der Entwicklung einer von Ihnen ausgewählten Aktie («Basiswert») abhängt. Aktienbasierte Obligationen mit Sicherheitspuffer fallen unter die Kategorie der strukturierten Produkte und sind besser bekannt unter dem englischen Begriff «Barrier Reverse Convertible». Aktienbasierte Obligationen liefern im Vergleich zu einer klassischen Obligation in der Regel einen höheren Zinscoupon. Aufgrund der zugrundeliegenden Aktie ist dieses Instrument grundsätzlich den Wertschwankungen des Aktienkurses unterworfen. Aus diesem Grund sind aktienbasierte Obligationen bezüglich des Chancen-/Risiko-Profils in Ihrem Depot in jedem Fall dem Aktienanteil zuzurechnen. Chancen Mit überdurchschnittlichen Zinscoupons ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften Coupon reduziert Verlustrisiko im Vergleich zu Direktanlage in Aktie Laufzeiten von wenigen Monaten erhöhen die Kalkulierbarkeit Bedingter Kapitalschutz: Sicherheitspuffer erhöht die Sicherheit Steueroptimierung: Zinscoupon ist zum überwiegenden Teil steuerfrei Liquidität: in der Regel flexibel handelbar Frei wählbare Stückelungen, bereits ab CHF nominal Risiken Risiko der Obligation (Schuldverschreibung): Insolvenz des Emittenten Risiko der Aktie (Basiswert): hohe Wertschwankungen Verletzen des Sicherheitspuffers: Lieferung der Aktie anstelle der Nominal-Rückzahlung Gewinnmöglichkeit begrenzt: entgangener Gewinn, falls Basiswert stark ansteigt Emittent (Schuldner) Kurs Basiswert (Aktie) Kurs Obligation Emittent (Schuldner) Zahlung Nominalwert Emissionskurs 100% Barriere (=Sicherheitspuffer von z.b. 30%) Zahlung Zins +Nominalwert Evtl. Basiswert anstelle Nominal Anleger (Gläubiger) Anleger (Gläubiger) Emission Laufzeit von z.b. 12 Monaten Funktion Bewegt sich der Kurs des Basiswerts während der vorgesehenen Laufzeit innerhalb des vorgegebenen Sicherheitspuffers, wird der Nominalbetrag inklusive Zinscoupon am Verfalltag zurückbezahlt. Falls der Aktienkurs wider Erwarten über den Sicherheitspuffer hinaus stärker fällt, wird in der Regel am Verfalltag nur der Zinscoupon ausbezahlt, während der Basiswert selbst, also die Aktie, zum entsprechenden Wert in Ihr Depot gebucht wird. Neu sind Sie in diesem Fall Besitzer der Aktie, so als ob Sie von Beginn weg direkt in diese Aktie investiert hätten. Einsatz Wenn Sie davon ausgehen, dass der von Ihnen ausgewählte Basiswert (Aktie) während der (Rest-)Laufzeit mehr oder weniger seitwärts tendieren wird, ist die aktienbasierte Obligation mit Sicherheitspuffer das richtige Instrument für Sie. Denn trotz einer möglichen Flaute am Aktienmarkt erzielen Sie einen regelmässigen Ertrag in Form eines Zinscoupons. Richtige Beratung entscheidend Bei der Selektion geeigneter Vorschläge wendet die Bank Zimmerberg in diesem Bereich strikte Prinzipien an. Aus tausenden von Produkten dieser Art kommen in der Regel nur sehr wenige in Frage. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir nehmen uns Zeit und erläutern Ihnen dieses oder weitere strukturierte Produkte gerne im Detail.

17 Die Aktie. Unternehmen beschaffen sich Kapital, indem Sie unter anderem Aktien herausgeben. Mit einer Aktie erwerben Sie einen Anteil an einem Unternehmen. Im Gegenzug profitieren Sie von Mitbestimmungsrechten wie Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung und haben Anspruch auf einen Teil des Gewinns: die Dividende. Die Entwicklung des Aktienkurses hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Unternehmenserfolg, der entsprechenden Branche, der allgemeinen Konjunkturverfassung oder dem Börsenklima ab. Aktien weisen im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren ein höheres Gewinnpotenzial bei gleichzeitig höherem Schwankungsrisiko auf. Bei einem guten Geschäftsgang der Unternehmung können Sie von Kursgewinnen profitieren. Bei Verwerfungen an den Märkten oder negativen Unternehmensnachrichten kann der Kurs unmittelbar korrigieren. Es hängt von Ihrem persönlichen Anlegerprofil und Ihrer Anlagestrategie ab, wie hoch der Anteil an Aktien in Ihrem Wertschriftenportfolio idealerweise sein sollte. Anlagestrategie Anlageinstrumente Chancen Langfristig attraktives Kursgewinnpotenzial Bei gutem Geschäftsgang regelmässige Auszahlung von Dividenden Hohe Handelbarkeit: jederzeitiger Kauf oder Verkauf in Sekundenschnelle möglich Kapitalgewinne sind steuerfrei Risiken Sparplan Entnahmeplan Unternehmensrisiko: Geschäftsgang hat erheblichen Einfluss auf den Kursverlauf Marktrisiko: konjunkturelle und politische Veränderungen beeinflussen die Kursentwicklung Aktiengesellschaft Erwerb Beteiligung Anleger (Aktionär) Emission/Kauf Einstandspreis Zahlung %Dividenden Unbeschränkte Haltedauer bis zu möglichem Verkauf Kapitalgewinn Kurs Aktie Die Bank Zimmerberg arbeitet im Bereich Research eng mit Partnerbanken zusammen und verfügt über modernste Informationssysteme und Analyseinstrumente, um Ihnen in diesem Bereich die Vorschläge unterbreiten zu können, welche optimal auf Ihr Depot abgestimmt sind. In der Anlageberatung legt die Bank Zimmerberg besonderen Wert auf Ihre individuelle Risikobereitschaft und -fähigkeit auf der einen Seite sowie auf die Chancen und Risiken der spezifischen Anlagelösung auf der anderen Seite. Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

18 Der Anlagefonds. Bei Anlagefonds handelt es sich um Vermögen, welches durch die Einlagen von vielen einzelnen Anlegern gebildet wird (Kollektivanlagevermögen). Das Fondsmanagement, bestehend aus ausgewiesenen Anlageexperten, investiert das Fondsvermögen in ganz unterschiedliche Anlageinstrumente und verwaltet bzw. überwacht diese laufend. Auf diese Weise stehen zahlreiche, auf einzelne Kategorien spezialisierte Fonds (z.b. Obligationen-, Aktien-, Immobilien- oder Rohstofffonds) oder auch gemischte Anlagefonds (Abbildung einer Anlagestrategie mit mehreren Anlagekategorien) zur Verfügung. Chancen und Risiken Der Vorteil bei Anlagefonds liegt darin, dass Sie bereits mit einem geringen Investitionsbetrag an einem professionell verwalteten und breit diversifizierten Kollektivvermögen teilhaben können. Anlagefonds weisen die Risiken der entsprechend im Fonds eingesetzten Anlageinstrumente auf (vgl. ab Seite 13). Auch hier gilt: Je höher das Renditepotenzial, desto grösser sind die Anlagerisiken respektive die Kursschwankungen des Fondsanteils. Im Rahmen einer Beratung zeigt sich schnell, ob und, falls ja, welche Anlagefonds für Sie in Frage kommen. Aktiengesellschaft Fondsmanagement Anleger A Anleger B Anleger C Anleger D Investition Evtl. Ausschüttungen Anlegefonds (Kollektivanlage) Investition Erträge Titel 1 Titel 2 Titel 3 Titel 4 Titel 5 Titel 6 Titel 7 Titel X Fondsgesellschaft Zahlung %Ausschüttungen Kurs Fondsanteil Erwerb Fondsanteil Einstandspreis Anleger (Anteilsinhaber) Emission Unbeschränkte Haltedauer bis zu möglichem Verkauf Unabhängigkeit entscheidend Die Bank Zimmerberg offeriert im Bereich Anlagen eigene Dienstleistungen, aber keine eigenen Produkte. Damit steht unserem Beraterteam die ganze Palette zahlreicher auf dem Markt erhältlicher Anlagefonds zur Verfügung. Nutzen Sie diesen Vorteil und lassen Sie sich von uns geeignete Vorschläge in diesem Bereich erarbeiten. Die Bank Zimmerberg berücksichtigt ausschliesslich Anlagefonds, welche über eine längere Zeit einen erfolgreichen Leistungsausweis zu einem angemessenen Tarif aufweisen.

19 Der Indexfonds. Ein Indexfonds besitzt grundsätzlich dieselben Eigenschaften wie ein normaler Anlagefonds. Im Unterschied zum Anlagefonds hängt die Entwicklung des Fondsvermögens nicht von den Anlageentscheidungen des Fondsmanagements ab, sondern direkt von einem Börsenindex wie beispielsweise dem Swiss Market Index (SMI) oder dem Dow Jones Index(DJI). Der Indexfonds verfolgt das Ziel, die Entwicklung seines zugrundeliegenden Index in Bezug auf die Titelselektion und -gewichtung exakt nachzubilden. Die Verwaltung erfolgt also nicht «aktiv» nach Meinung des Fondsmanagements (aktive Verwaltung), sondern «passiv» nach den Regeln des Börsenindex (passive Verwaltung). Indexfonds können Indizes aller möglichen Anlagekategorien wie Aktien, Obligationen, Rohstoffe oder Immobilien abdecken. Vorteile Neben dem klassischen Indexfonds, welcher früher vor allem von institutionellen Anlegern eingesetzt wurde, steht heute der börsengehandelte Indexfonds (engl. Exchange Traded Fund, abgekürzt ETF) im Vordergrund. ETFs verbinden die Vorteile der Diversifikation von normalen Anlagefonds mit dem Vorteil der Transparenz, Kosteneffizienz und Handelbarkeit einer Direktanlage, wie beispielsweise Aktien oder Obligationen. Analog zu diesen können ETFs laufend an der Börse gekauft oder verkauft werden. Da sich der Indexfonds 1:1 an seinem Index orientiert, kann dessen Verwaltung im Gegensatz zu normalen Anlagefonds stets objektiv zu jeder Zeit nachvollzogen werden. Da der Verwaltungsaufwand bei Indexfonds geringer ist, liegen die Verwaltungsgebühren wesentlich tiefer als bei normalen Anlagefonds. Chancen und Risiken Mit einem Indexfonds bzw. ETF kaufen Sie sich auf einen Schlag einen breiten Korb an Wertpapieren. Das Risiko bezüglich der einzelnen Titel in diesem Korb ist breit gestreut, während jedoch das Marktrisiko respektive die Kursschwankungen wie bei jedem Anlagefonds von den Eigenschaften der eingesetzten Anlagekategorien abhängen. Einsatz Für gut zugängliche Märkte setzt die Bank Zimmerberg grundsätzlich Direktanlagen oder Indexfonds ein, während für Spezialthemen oder schwieriger zu erschliessende Märkte wie z.b. Schwellenländer selektiv aktiv verwaltete Anlagefonds zum Zug kommen. Gedankengut des «passiven Anlegens» Als Vergleichsmassstab wird in der Vermögensverwaltung oder bei Anlagefonds häufig die Entwicklung eines Index herangezogen. Das Ziel besteht in der Regel darin, diesen Index in punkto Performance mit einer aktiven Verwaltung des Vermögens zu übertreffen. Zahlreiche empirische Studien zeigen, dass die überwiegende Zahl der Anleger oder Vermögensverwalter nicht in der Lage sind, langfristig den Index systematisch zu schlagen. Aus diesem Grund drängt sich insbesondere bei breiten und gut zugänglichen Märkten die Investition in den Index, also in den Indexfonds bzw. den ETF auf. Mit einem Indexfonds schneiden Anleger folglich nie besser, aber auch nie schlechter als der Marktdurchschnitt ab. Im Jahr 2009 lancierte die Bank Zimmerberg mit «indexinvest» das erste Vermögensverwaltungsmandat einer Schweizer Bank, welches sich konsequent am Gedankengut von Indexfonds orientiert. Diese Vermögensverwaltung besticht durch ein optimales Preis- Leistungs-Verhältnis und maximale Kundenfreundlichkeit, indem sämtliche Vorteile von Indexfonds direkt an Sie als Kunden weitergereicht werden. Das Portfolio berücksichtigt alle gängigen Anlagekategorien, ist global breit diversifiziert und ausschliesslich in Indexfonds investiert. Vor diesem Hintergrund weist die Bank Zimmerberg eine hohe Kompetenz im Bereich von ETF-Anlagen auf. Anlagestrategie Anlageinstrumente Sparplan Entnahmeplan Glossar Zusammenarbeit Vermögensverwaltung News-Service

20 Der Sparplan Fondsinvest. Bei einem Sparplan investieren Sie in regelmässigen Abständen denselben Betrag in Anteile von Anlagefonds und bauen auf diese Weise systematisch Vermögen auf. Während bei unregelmässigen Investitionen in unterschiedlicher Höhe stets die komplizierte Frage nach dem optimalen Einstiegszeitpunkt im Zentrum steht, profitieren Sie bei einem Sparplan vom Durchschnittskosteneffekt: Bei konstant hohen Spareinlagen kaufen Sie bei tieferen Kursen mehr, respektive bei höheren Kursen automatisch weniger Fondsanteile. Damit verhalten Sie sich wie professionelle Anleger, nämlich antizyklisch. Wertschwankungen können so besser ausgeglichen und zugunsten eines optimalen Durchschnittskurses genutzt werden. Mit dem Sparplan Fondsinvest können Sie schon ab einem kleineren Betrag Vermögen unter Berücksichtigung einer breiten Risikostreuung (Diversifikation) ansparen. Sie profitieren dabei von attraktiven Renditechancen ausgewählter Anlagefonds. Ihre Sparbeträge werden von erfahrenen Anlagespezialisten verwaltet. Sie bleiben dabei flexibel und liquide. Pro Sparplan Fondsinvest stehen Ihnen bis zu drei Fonds aus einer umfangreichen Fondspalette zur Auswahl. Details zu Fondsinvest Zweck Kontowährung Einzahlungen Investition in Fonds Mindestanlagebetrag CHF 100 Kosten Buchungsspesen Fondsportfolio Abrechnung Depotauszug und Steuerbeleg Ausgabekommission Generell 1% Rücknahmekommission Vermögensaufbau Schweizer Franken Jederzeit möglich In der Regel wöchentliche Investition (jeweils dienstags, Spezialregelung bei Feiertagen) Depotgebühren können dem Fondsinvest-Konto oder einem Drittkonto belastet werden. Sie betragen 0,15% der Anteile oder mind. CHF 20. Für die einzelnen Fonds werden die üblichen Kommissionen und Abgaben erhoben. Fremdspesen werden weiter verrechnet. Die Umsatzabgabe beträgt maximal 0,15% jeweils bei Kauf und Verkauf der börsengehandelten Fonds sowie bei Emission der ausländischen Anlagefonds. Die Börsengebühren betragen 0,015% (nur bei börsengehandelten Fonds). Gutschriften gratis; Belastungen gemäss Gebührenreglement Gemäss Fondsauswahl, maximal 3 Fonds je Fondsinvest-Konto Wertschriftenabrechnung für jede Transaktion Jährlich per 31. Dezember Keine

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich Anlegen Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich 3 Anlegen ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem systematischen Vermögensaufbau. Als unabhängige Regionalbank sind

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios VermögensPartner AG Oberer Graben 2 CH-8400 Winterthur Telefon: +41 52 224 43 43 Telefax: +41 52 224 43 44 www.vermoegens-partner.ch mail@vermoegens-partner.ch Fachanalyse Die langfristigen Auswirkungen

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Anlagefonds. Wir lösen das. nab.ch

Anlagefonds. Wir lösen das. nab.ch Anlagefonds Wir lösen das. nab.ch Die Welt der Anlagefonds Anlagefonds bieten eine attraktive Möglichkeit, an der Entwicklung der Finanzmärkte zu partizipieren. Anlegerinnen und Anleger profitieren ohne

Mehr

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt Aktien und Obligationen im Überblick Was ist eine Aktie? Eine Aktie ist ein Besitzanteil an einem Unternehmen. Wer eine Aktie erwirbt, wird Mitbesitzer (Aktionär) eines Unternehmens (konkret: einer Aktiengesellschaft).

Mehr

Fondsinvest clever und flexibel

Fondsinvest clever und flexibel Fondsinvest clever und flexibel Konzept Systematisches Fondssparen durch regelmässige Einlagen Beträge von CHF 100.-- und mehr auf dem Fondsinvestkonto werden automatisch in Fonds investiert. 15 Anlagefonds

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds Zurich Invest Target Investment Fund Flexibel investieren mit Anlagefonds Strukturierter, flexibler Vermögensaufbau Wählen Sie aus sechs verschiedenen Anlagestrategien aus Ihre Vorteile: Sie investieren

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Und Sie machen mehr aus Ihrem Geld. Die Anlageberatung der bank zweiplus. Inhalt So bauen Sie systematisch Vermögen auf. Geschätzte

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

Warum indexiert anlegen?

Warum indexiert anlegen? Warum indexiert anlegen? Hinder Asset Management AG Fon +41 44 208 24 24 info@hinder-asset.ch Beethovenstrasse 3, CH-8002 Zürich Fax +41 44 208 24 25 www.hinder-asset.ch «What's the point of looking for

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll wie wir wurden, was wir sind Die Migros Bank ist 1958 als kleine Etagenbank im 3. Stock des Migroshauses am Zürcher Limmatplatz gegründet

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

SLR Vorsorgen+Anlegen. SLR meine Bank

SLR Vorsorgen+Anlegen. SLR meine Bank SLR Vorsorgen+Anlegen SLR meine Bank Vorsorge Privatpersonen PRIVOR Vorsorgekonto Säule 3a Das PRIVOR Vorsorgekonto dient dem Aufbau Ihrer privaten Vorsorge Säule 3a. Die jährlichen Einlagen auf das PRIVOR

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT Gültig ab 1. Januar 2015 Die Bank behält sich Änderungen der Konditionen vor. Diese werden auf dem Zirkularweg oder auf andere Weise (Publikationen etc.) bekannt gegeben.

Mehr

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen WKB Anlagefonds Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen Mit Anlagefonds lassen sich die Risiken von Anlagen auch mit geringeren Summen gut diversifizieren. Die Wahl des Produkts hängt von den Renditeerwartungen,

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Anlegen. Wie lege ich mein Geld an? mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

Anlegen. Wie lege ich mein Geld an? mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Anlegen Wie lege ich mein Geld an? Wer sein

Mehr

Vermögensverwaltung. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch. Hauptsitz. Geschäftsstellen. Zusätzliche Bancomaten

Vermögensverwaltung. Vertrauen verbindet. www.hbl.ch. Hauptsitz. Geschäftsstellen. Zusätzliche Bancomaten X53/06.2014/1500 Vermögensverwaltung Hauptsitz 5600 Lenzburg Bahnhofstrasse 2 Telefon 062 885 11 11 Fax 062 885 15 95 Geschäftsstellen 5605 Dottikon Bahnhofstrasse 20 Telefon 056 616 79 40 Fax 056 616

Mehr

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Sutor Bank Hermannstr. 46 20095 Hamburg Tel. +49 (40) 822223 163 E-Mail: info@sutorbank.de www.sutorbank.de Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Hamburg,

Mehr

Konditionen im Anlagegeschäft

Konditionen im Anlagegeschäft Konditionen im Anlagegeschäft Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. November 2015 Wertschriftentransaktionen (Courtage) Aktien, Optionen, Obligationen, börsengehandelte Fonds, Notes und

Mehr

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage:

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage: Ihre Intelligente Anlage: MobiFonds. Flexibel und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die MobiFonds kombinieren lassen: Die Fondsgebundene Sparversicherung mit Garantie,

Mehr

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen.

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Anlagelösungen im Überblick Aus Erfahrung Alle Finanzlösungen aus einer Hand Das Beste aus beiden Welten Ohne jegliche Interessenkonflikte.

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Swisscanto Dynamic-Lösungen

Swisscanto Dynamic-Lösungen Ein risikokontrollierter Ansatz Swisscanto Dynamic-Lösungen Ausgabe Schweiz Swisscanto (LU) Portfolio Fund Dynamic 0-50 Swisscanto (LU) Portfolio Fund Dynamic 0-100 Swisscanto BVG 3 Dynamic 0-50 Die Herausforderung

Mehr

PAX-FondsInvest. Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist

PAX-FondsInvest. Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist PAX-FondsInvest Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist Vorsorgeanlagen mit Performance Jeder Anleger will eine möglichst attraktive Rendite bei hoher Liquidität und geringem Risiko erzielen. Leider

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Individualität & Transparenz Effiziente Arbeitsteilung Aktive Erfolgskontrolle Ihr Anlageziel ist es, Ihr Vermögen vor

Mehr

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel Privatkunden _ Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel Rendite und Risiko im Gleichgewicht Ihr persönliches Anlageprofil Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf

Mehr

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze Courtage - Sätze Aktien Schweiz gültig ab: 01.01.2015 bis CHF 25'000.00 1.10 bis CHF 50'000.00 1.05 bis CHF 100'000.00 0.90 bis CHF 150'000.00 0.75 bis CHF 200'000.00 0.65 bis CHF 250'000.00 0.50 bis CHF

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus LGT Domestic Schweiz Mandat eine einfache und verständliche Anlagelösung Die Welt der Anlagemöglichkeiten wird immer

Mehr

FONDSINVEST. Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim. Rendite und Risiko im Gleichgewicht FONDSINVEST

FONDSINVEST. Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim. Rendite und Risiko im Gleichgewicht FONDSINVEST FONDSINVEST Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim FONDSINVEST Rendite und Risiko im Gleichgewicht Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf einem Sparkonto oder mit einer

Mehr

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht mit ETFs Wir alle stellen uns gerade in Zeiten der Krise immer wieder die gleiche

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

Reglement. Vermögensverwaltung EASV

Reglement. Vermögensverwaltung EASV Entwurf: Ausgabe 2006 V5. Eidgenössischer Armbrustschützen-Verband EASV Reglement Vermögensverwaltung EASV Anhang zum Geschäfts- und Verwaltungsreglement genehmigt an der EASV Delegiertenversammlung Vom

Mehr

Leistungspakete im Anlagegeschäft

Leistungspakete im Anlagegeschäft Leistungspakete im Anlagegeschäft Unsere Dienstleistungen garantieren Ihnen Unabhängigkeit, Transparenz und Wahlfreiheit. Transparent und unabhängig Mit einem Leistungspaket erhalten Sie Ihren Bedürfnissen

Mehr

«Die Bernerland Bank ist so zuverlässig, kompetent und auf Sicherheit bedacht, dass sie das Vertrauen ihrer Kunden aus der Region verdient.

«Die Bernerland Bank ist so zuverlässig, kompetent und auf Sicherheit bedacht, dass sie das Vertrauen ihrer Kunden aus der Region verdient. Anlageberatung Irene Meyer Stellvertretende Geschäftsführerin «Die Bernerland Bank ist so zuverlässig, kompetent und auf Sicherheit bedacht, dass sie das Vertrauen ihrer Kunden aus der Region verdient.»

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Anlagefonds Das passende Modell für jeden Anlegertyp.

Anlagefonds Das passende Modell für jeden Anlegertyp. Anlagefonds Das passende Modell für jeden Anlegertyp. 2 Herzlich willkommen. Gute Gründe Die Stärken der Credit Suisse Anlagefonds. Klare Vorteile Anlagefonds die vielseitige und flexible Geldanlage. Unser

Mehr

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen PRIVOR Plus optimiert vorsorgen Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen Was ist PRIVOR Plus? Steht für Sie die finanzielle Sicherheit an erster Stelle und möchten Sie gleichzeitig von einer positiven

Mehr

RENDITE UND RISIKO IM GLEICHGEWICHT

RENDITE UND RISIKO IM GLEICHGEWICHT 01 02 DER FONDSSPARPLAN DER BANKWERKER RENDITE UND RISIKO IM GLEICHGEWICHT Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf einem Sparkonto oder mit einer Kassenobligation erzielen

Mehr

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination Optimale Ertrags-Risiko-Kombination mit deiner EBM-FAMILIE EBM Portfolio Bond Protect EBM Portfolio Klassik Ausgewogen Wachstum Spass am Investment Deine EBM-FAMILIE Welcher Anlegertyp sind Sie? Ausgewogen:

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

Kosten und Gebühren The Vanguard Way

Kosten und Gebühren The Vanguard Way Kosten und Gebühren The Vanguard Way Wir denken, dass Sie als Investor volle Transparenz über Kosten haben sollten. Deshalb haben wir unsere Gebührenstruktur durchweg transparent gestaltet und weisen alle

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau

Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau Privatkunden Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau Vermögensaufbau in Ihrem Tempo Flexibilität vom Anfang bis zum Schluss 2 Mit dem Sparplan Fondsinvest investieren Sie individuelle Beträge in

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest aussichtsreich und variabel

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest aussichtsreich und variabel Privatkunden _ Sparplan Fondsinvest aussichtsreich und variabel 1 Vermögensaufbau in Ihrem Tempo Flexibilität vom Anfang bis zum Schluss Mit dem Sparplan Fondsinvest investieren Sie individuelle Beträge

Mehr

Täglich für Sie im Einsatz

Täglich für Sie im Einsatz Täglich für Sie im Einsatz PRIVATE INVESTING Die Fondsvermögensverwaltung der BfV Bank für Vermögen AG Aktiv mehr vermögen Ihre Strategie gegen Kaufkraftverlust: Aktives Anlagemanagement mit Fonds Mit

Mehr

Produktinformation für Anleger. Managed Depot. Ich will s besser. Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot

Produktinformation für Anleger. Managed Depot. Ich will s besser. Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot Produktinformation für Anleger Managed Depot Ich will s besser Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot smart, bequem, günstig das financescout24 managed depot Standardisierte Vermögensverwaltung:

Mehr

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG...

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... INHALT KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... 11 SMS & ANLAGEBERATUNG... 13 SMS & WEITERE DIENSTLEISTUNGEN...

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse

Ihre persönliche Depotanalyse Ihre persönliche Depotanalyse Wir analysieren Ihre Depots gratis! Das Wertpapierdepot muss zum Anleger passen Analyse der Depotstruktur Chancen und Risikoanalyse Steuertechnische Optimierung Absicherungsstrategien

Mehr

Dienstleistungen und Kontosortiment

Dienstleistungen und Kontosortiment Vermögensberatung DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT 1 Dienstleistungen und Kontosortiment Zinssätze/Konditionen: 1. Februar 2015 2 DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT Sämtliche aufgeführten Zinssätze

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Vermögensverwaltung Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Wir legen Wert darauf, dass Ihr Portefeuille im Einklang mit Ihren individuellen Bedürfnissen steht Bei der Vermögensverwaltung

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Lernmodul Investmentfonds

Lernmodul Investmentfonds Ein Bankkunde hat 100.000 EUR geerbt. Er will das Geld in deutsche Aktiengesellschaften anlegen, da er an die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft glaubt. Sein bereits vorhandenes Kapital ist in

Mehr

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen.

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Sparen 3 Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Wählen Sie Ihren individuellen Weg zum Sparziel. Sparen 3 mit der Zuger Kantonalbank ist die individuelle Sparmöglichkeit, die nicht

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf?

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Andreas Rieder UNIVERSITÄT KARLSRUHE (TH) Institut für Wissenschaftliches Rechnen und

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Merkur Privatplan AktivInvest.

Merkur Privatplan AktivInvest. Damit Ihre Pläne für morgen schon heute abgesichert sind: Merkur Privatplan AktivInvest. WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Privatplan AktivInvest jederzeit die passende Strategie. Ob für die eigene Pensionsvorsorge,

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Anlegen mit System Vorstellung Investmentphilosophie Portfoliostruktur Anlageausschuss www.bv-vermoegen.de

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 Composite Referenzwährundatum (Benchmark geändert per 01.01.2013) Eröffnung- Kurzbeschreibung der traditionellen Strategien Obligationen CHF 01/1997 Es

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Clientis Fonds. Gezielt anlegen. Anlegen

Clientis Fonds. Gezielt anlegen. Anlegen Clientis Fonds Gezielt anlegen Anlegen Erwartetes Ertragspotential Clientis Fonds Balanced Clientis Fonds Income Anteil Aktien Anteil andere Anlagekategorien Erwartetes Risiko Je höher das Ertragspotenzial,

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

PortfolioPlaner 2.0. Fragebogen. Papierversion

PortfolioPlaner 2.0. Fragebogen. Papierversion PortfolioPlaner 2.0 Fragebogen Papierversion Ihre Persönliche Anlagestrategie: Denn es geht um Ihr Geld! Ermitteln Sie Ihre persönliche Anlagestrategie! Nutzen Sie wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden

Mehr