Ergebnisse der Leserbefragung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisse der Leserbefragung"

Transkript

1 Ergebnisse der Leserbefragung Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim Bau- und Gartenmärkte 2012

2 Leseverhalten Themeninteressen Immobilienbesitz Gartenbesitz Renovierungspläne Nutzung von Bau- und Gartenmärkten Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim Imageprofile: Heimwerkergeräte-/ Gartengerätehersteller Haushaltsgerätehersteller

3 Methode Schriftliche Befragung Ausschreibung In den Zeitschriften der Mein EigenHeim und Wohnen&Leben, Ausgabe 2/2012 Teilnahme per Postkarte (Postkarten- Beihefter in die Hefte integriert) + Online-Teilnahme (Kennworteingabe) Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim Zeitraum Grundgesamtheit Versandbeginn der Ausgabe 2/2012 am 14. Mai 2012, Einsendeschluss für die Teilnahmekarten am 17. Juli 2012 Teilnehmer/innen an der schriftlichen Befragung

4 Stichprobe Leser/innen der Zeitschriften Mein EigenHeim davon online Wohnen&Leben davon online Leser/innen Leser/innen Leser/innen 593 Leser/innen Random Stichprobe n = Fälle Herstellerimages: disproportionale Aufstockung Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim Durchführung Auftraggeber MARKET RESEARCH Unternehmen für Marktforschung und Beratung, Dipl. BW (FH) P. Färber, Neuhausen (bei Stuttgart) Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg Vertrieb KK /

5 Entwicklung der Teilnehmerzahlen: davon Online- Teilnehmer/ -innen Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

6 Ausgabe 2/2012 (Erscheinungstermin ab ; Teilnahmeschluss: )

7 Beihefter-Postkarte als Antwortkarte

8 Beihefter-Postkarte als Antwortkarte

9 Online-Teilnahme

10 Teilnehmer/innen der Leserbefragung Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

11 Teilnehmer/innen der Leserbefragung 65 Prozent der Teilnehmer/innen sind Männer. 83 Prozent der Teilnehmer/innen sind Kernleser, d.h. sie lesen die Zeitschrift immer oder fast immer. 48 Prozent der Teilnehmer/innen sind zwischen 30 und 49 Jahre alt. Durchschnittsalter: 46,9 Jahre Hoher Anteil an Immobilienbesitzern, z.b. besitzen 56,4 Prozent ein Einfamilienhaus. 80 Prozent besitzen einen Garten.

12 Teilnehmer/innen der Leserbefragung 8,0 Prozent beabsichtigen, in den nächsten ein bis zwei Jahren ein Haus zu kaufen. 5,9 Prozent beabsichtigen, in den nächsten ein bis zwei Jahren ein Haus zu bauen. 8,1 Prozent beabsichtigen, in den nächsten ein bis zwei Jahren eine Eigentumswohnung zu kaufen. Die Teilnehmer sind im wesentlichen - aufgrund ihres starken Interesses am Thema Immobilien - aktive Gesprächspartner (Opinionleader). Sie sind Ansprechpartner für Freunde und Bekannte (Multiplikatoren).

13 Teilnehmer/innen der Leserbefragung Geschlecht: Männer 65% AWA 2012: Leserinnen = 46% Männer AWA 2012: Bevölkerung Deutschland = 49% Männer Leserbefragung 2010 = 71% Männer Leserbefragung 2008 = 66% Männer Leserbefragung 2006 = 63% Männer Frauen 35% AWA 2012: Leserinnen = 54% Frauen AWA 2012: Bevölkerung Deutschland = 51% Frauen Leserbefragung 2010 = 29% Frauen Leserbefragung 2008 = 34% Frauen Leserbefragung 2006 = 37% Frauen

14 Teilnehmer/innen der Leserbefragung Alter: Durchschnittsalter: 46,9 Jahre 32% 26% 16% 16% 9% 1% bis 19 Jahre 20 bis 29 Jahre 30 bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 bis 59 Jahre 60 Jahre und älter

15 Teilnehmer/innen der Leserbefragung Nielsengebiete: 26% 13% 15% 16% 17% 14% Nielsen 1 Nielsen 2 Nielsen 3a Nielsen 3b Nielsen 4 Nielsen 5-7

16 Themen-Interessen Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

17 Themeninteressen: Übersicht Welche Themen interessieren Sie persönlich ganz besonders? (Angaben in Prozent) Umbauen/Renovieren 64,7 Gartenpflege/-gestaltung 63,3 Energie sparen 61,4 Do-it-yourself-Tipps 49,4 Wohnideen/Architektur 48,8 Möbel/Einrichtung 40,5 Alternative Energien 39,9 Solaranlagen (Strom) 36,0 Gesund leben 35,8 Steuertipps 33,6 Solaranlagen (Wärme) 31,7 Heimwerkergeräte 29,9 Umweltschutz 29,7 Reisen/Touristik 28,0 Baustoffe/Farben/Lacke 27,7 Kochen/Backen 27,3 Gartengeräte 27,1 Ökologisches Bauen 23,1 Unterhaltungselektronik/Technik 22,7 Mietfragen/Mietrecht 20,6 Geldanlagen 16,1 Darlehen für Renovierungen 15,2 Immobilienfinanzierungen 14,6 (Mehrfachnennungen möglich)

18 Bevorzugte Bodenbeläge Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

19 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie im Wohnzimmer? (Angaben in Prozent) Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

20 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie im Wohnzimmer? (Angaben in Prozent) Nach Altersklassen: Bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 Jahre Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

21 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie im Schlafzimmer? (Angaben in Prozent) Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

22 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie im Schlafzimmer? (Angaben in Prozent) Nach Altersklassen: Bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 Jahre Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

23 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie im Kinderzimmer? (Angaben in Prozent) Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

24 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie im Kinderzimmer? (Angaben in Prozent) Nach Altersklassen: Bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 Jahre Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

25 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie in der Küche / im Bad? (Angaben in Prozent) Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

26 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie in der Küche / im Bad? (Angaben in Prozent) Nach Altersklassen: Bis 39 Jahre 40 bis 49 Jahre 50 Jahre + Fliesen Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

27 Bevorzugte Bodenbeläge Welchen Bodenbelag bevorzugen Sie in welchen Wohnraum? (Angaben in Prozent) Wohnzimmer Schlafzimmer Kinderzimmer Küche/Bad Fliesen 3 Holz/ Parkett Laminat Kork Teppich Anderes

28 Immobilien-Besitz Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

29 Immobilien-Besitz Besitzen Sie oder jemand in Ihrem Haushalt ein(e)? Einfamilienhaus 56,4% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 56% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 58% in Deutschland = 36,1% 2006 = 53% Zweifamilienhaus 13,9% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 15% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 15% in Deutschland = 7,7% 2006 = 14% Drei- oder Mehr- 5,2% familienhaus AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 5% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 5% in Deutschland = 2,6% 2006 = 5% Eigentumswohnung 15,5% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 13% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 15% in Deutschland = 9,3% 2006 = 15% (Mehrfachnennungen möglich)

30 Immobilien-Besitz Besitzen Sie oder jemand in Ihrem Haushalt ein(e)? Ferienhaus 2,3% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 2% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 3% in Deutschland = 1,3% 2006 = 3% Bauland 3,4% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 3% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 4% in Deutschland = 3,9% 2006 = 4% Nichts davon 15,4% Leserbefragung 2010 = 16% 2008 = 14% 2006 = 18% (Mehrfachnennungen möglich)

31 Kaufplan: Immobilien Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

32 Kaufplan: Immobilien Haben Sie persönlich vor, in den nächsten ein bis zwei Jahren? ein Haus zu kaufen 8,0% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 7,7% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 7,1% in Deutschland = 2,7% 2006 = 7,6% zu bauen 5,9% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 5,8% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 5,6% in Deutschland = 1,5% 2006 = 6,7% eine Wohnung 8,1% zu kaufen AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 6,1% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 5,6% in Deutschland = 2,9% 2006 = 5,6% (Mehrfachnennungen möglich)

33 Wohnsituation Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

34 Wohnsituation Wie wohnen Sie? Im eigenen Haus 56,4% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 66% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 67% in Deutschland = 42,6% 2006 = 61% In einer 8,7% Eigentumswohnung AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 8% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 9% in Deutschland = 6,5% 2006 = 9% Zur Miete 22,8% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 23% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 21% in Deutschland = 50,1% 2006 = 26% Anderes 2,9% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 3% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 3% in Deutschland = 5,7% 2006 = 4%

35 Garten-Besitz Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

36 Garten-Besitz Haben Sie einen Garten? Ja 80% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 81% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 80% in Deutschland = 56,4% Nein 20% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 19% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 20% in Deutschland = 43,6% Gartengröße Ø = 5,77 m² Bis 1 a 22% 6,1 a bis 7 a 4% 1,1 a bis 2 a 15% 7,1 a bis 8 a 5% 2,1 a bis 3 a 13% 8,1 a bis 9 a 1% 3,1 a bis 4 a 10% 9,1 a bis 10 a 5% 4,1 a bis 5 a 9% mehr als 10 a 9% 5,1 a bis 6 a 7%

37 Renovieren Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

38 Renovieren Beabsichtigen Sie, in den nächsten ein bis zwei Jahren zu renovieren? Ja 64% AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 64% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 62% in Deutschland = 27,2% 2006 = 63% Nein 36% Leserbefragung 2010 = 36% 2008 = 38% 2006 = 37%

39 Renovieren Falls ja : Was werden Sie voraussichtlich renovieren? 1. Küche 33% Leserbefragung 2010 = 28% Männer = 32% 2008 = 27% Frauen = 36% 2006 = 25% 2. Sanitärbereich 32% Leserbefragung 2010 = 29% Männer = 32% 2008 = 32% Frauen = 33% 2006 = 30% 3. Außenbereich 31% Leserbefragung 2010 = 33% Männer = 32% 2008 = 28% Frauen = 30% 2006* 4. Fußböden 26% Leserbefragung 2010 = 20% Männer = 25% 2008 = 18% Frauen = 29% 2006 = 26% 5. Heizungsanlage 21% Leserbefragung 2010 = 21% Männer = 22% 2008 = 21% Frauen = 20% 2006 = 20% (Mehrfachnennungen möglich; *= nicht erhoben)

40 Renovieren Falls ja : Was werden Sie voraussichtlich renovieren? 6. Fenster 21% Leserbefragung 2010 = 21% Männer = 21% 2008 = 22% Frauen = 21% 2006 = 19% 7. Wärmedämmung 20% Leserbefragung 2010 = 23% Männer = 21% 2008 = 23% Frauen = 17% 2006* 8. Dach-/Kellerausbau 18% Leserbefragung 2010 = 21% Männer = 19% 2008 = 19% Frauen = 16% 2006 = 23% 9. Türen 14% Leserbefragung 2010 = 13% Männer = 14% 2008 = 12% Frauen = 15% 2006 = 14% 10. Solaranlage (Wärme) 13% Leserbefragung 2010 = 17% Männer = 14% 2008 = 19% Frauen = 11% 2006* (Mehrfachnennungen möglich; *= nicht erhoben)

41 Renovieren Falls ja : Was werden Sie voraussichtlich renovieren? 11. Solaranlage (Strom) 12% Leserbefragung 2010 = 13% Männer = 12% 2008 = 12% Frauen = 10% 2006 = 14% (Mehrfachnennungen möglich; *= nicht erhoben)

42 Renovieren Wie viel werden Sie voraussichtlich dafür investieren? Bis Euro 40% Leserbefragung 2010 = 35% 2008 = 34% 2006 = 47% Bis Euro 21% Leserbefragung 2010 = 23% 2008 = 33% 2006 = 21% Bis Euro 21% Leserbefragung 2010 = 21% 2008 = 23% 2006 = 18% Bis Euro 14% Leserbefragung 2010 = 17% 2008 = 17% 2006 = 11% Über Euro 4% Leserbefragung 2010 = 4% 2008 = 3% 2006 = 3% (Basis: Renovieren in den nächsten ein bis zwei Jahren geplant = 100 Prozent)

43 Renovieren Wie viel werden Sie voraussichtlich dafür investieren? Durchschnittliches Investitionsvolumen = Euro (Basis: Renovieren in den nächsten ein bis zwei Jahren geplant = 100 Prozent)

44 Renovieren Wie wichtig ist Ihnen dabei ein besonders günstiges Darlehen? Sehr wichtig 40% Leserbefragung 2010 = 41% 56% 2008 = 47% Wichtig 16% Leserbefragung 2010 = 17% 2008 = 18% Weniger wichtig 16% Leserbefragung 2010 = 13% 2008 = 13% Eigentlich unwichtig 29% Leserbefragung 2010 = 29% 2008 = 22% (Basis: Renovieren in den nächsten ein bis zwei Jahren geplant = 100 Prozent)

45 Renovieren Was ist Ihr Hauptmotiv, weshalb Sie renovieren? Energie sparen 49% Leserbefragung 2010 = 51% 2008 = 49% Optik 42% Leserbefragung 2010 = 36% 2008 = 39% Funktionalität 38% Leserbefragung 2010 = 38% 2008 = 37% Komfort 30% Leserbefragung 2010 = 28% 2008 = 30% Anderes 11% Leserbefragung 2010 = 10% 2008 = 9% (Basis: Renovieren in den nächsten ein bis zwei Jahren geplant = 100 Prozent)

46 Renovieren Führen Sie folgende Arbeiten selbst aus? (z.b. Tapezieren, in Deutschland = 65% Malerarbeiten) AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 90% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 91% Einfache Ja 92% Renovierungsarbeiten Schwierige Ja 28% Renovierungsarbeiten (z.b. Sanitärarbeiten, in Deutschland = 24% Mauern, Boden verlegen, Schreinerarbeiten) AWA 2012: Leserbefragung 2010 = 31% Anteil an der Bevölkerung 2008 = 41%

47 Baumärkte + Gartenmärkte Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim

48 Baumärkte + Gartenmärkte Wie wichtig sind für Sie Baumärkte? 1 = sehr wichtig 40% Leserbefragung 2010 = 36% 2 35% Leserbefragung 2010 = 41% 3 17% Leserbefragung 2010 = 16% 4 5% Leserbefragung 2010 = 4% 5 2% Leserbefragung 2010 = 2% 6 = überhaupt nicht wichtig 1% Leserbefragung 2010 = 1%

49 Baumärkte + Gartenmärkte Wie wichtig sind für Sie Gartenmärkte? 1 = sehr wichtig 22% Leserbefragung 2010 = 20% 2 32% Leserbefragung 2010 = 36% 3 26% Leserbefragung 2010 = 25% 4 11% Leserbefragung 2010 = 10% 5 6% Leserbefragung 2010 = 6% 6 = überhaupt nicht wichtig 3% Leserbefragung 2010 = 3%

50 Baumärkte + Gartenmärkte Worauf legen Sie bei Bau-/Gartenmärkten besonders großen Wert? Gutes Preis-/ 78% Leserbefragung 2010 = 78% Leistungsverhältnis Regionale Nähe 74% Leserbefragung 2010 = 71% Kompetente Beratung 67% Leserbefragung 2010 = 65% Sortimentsvielfalt 54% Leserbefragung 2010 = 54% (Mehrfachnennungen möglich)

51 Baumärkte + Gartenmärkte Worauf legen Sie bei Bau-/Gartenmärkten besonders großen Wert? Freundliches 46% Leserbefragung 2010 = 43% Personal Service 42% Leserbefragung 2010 = 41% Sortimentsqualität 41% Leserbefragung 2010 = 38% (Markenprodukte) Übersichtlichkeit 38% Leserbefragung 2010 = 35% (Mehrfachnennungen möglich)

52 Baumärkte + Gartenmärkte In welchen Bau-/Gartenmärkten kaufen Sie ein? OBI 51% Leserbefragung 2010 = 50% Bauhaus 31% Leserbefragung 2010 = 31% Praktiker 31% Leserbefragung 2010 = 35% Hornbach 27% Leserbefragung 2010 = 27% toom 26% Leserbefragung 2010 = 26% (Mehrfachnennungen möglich)

53 Baumärkte + Gartenmärkte In welchen Bau-/Gartenmärkten kaufen Sie ein? Hagebau 22% Leserbefragung 2010 = 22% Max Bahr 13% Leserbefragung 2010 = 13% Globus 13% Leserbefragung 2010 = 13% BayWa 11% Leserbefragung 2010 = 11% Raiffeisen-Markt 10% Leserbefragung 2010 = 10% (Mehrfachnennungen möglich)

54 Baumärkte + Gartenmärkte In welchen Bau-/Gartenmärkten kaufen Sie ein? Hellweg 7% Leserbefragung 2010 = 7% hela 4% Leserbefragung 2010 = 5% Marktkauf 2% Leserbefragung 2010 = 3% Bauspezi 2% Leserbefragung 2010 = 1% Extra 1% Leserbefragung 2010 = 1% (Mehrfachnennungen möglich)

55 Baumärkte + Gartenmärkte In welchen Bau-/Gartenmärkten kaufen Sie ein? Nowebau 0,5% Leserbefragung 2010 = 0,4% Idee Creativ 0,4% Leserbefragung 2010 = 0,4% Interpares 0,4% Leserbefragung 2010 = 0,6% EDE 0,2% Leserbefragung 2010 = 0,2% EMV 0,2% Leserbefragung 2010 = 0,2% (Mehrfachnennungen möglich)

56 Baumärkte + Gartenmärkte In welchen Bau-/Gartenmärkten kaufen Sie ein? Angaben in % Gesamt *** Nielsengebiet *** Alte Neue 1 2 3a 3b Bundesl. Bundesl. OBI Bauhaus Praktiker Hornbach toom Hagebau Max Bahr Globus BayWa Raiffeisen-Markt Hellweg hela Marktkauf Bauspezi Extra Nowebau Idee Creativ Interpares EMV EDE Summe (Mehrfachnennungen möglich)

57 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Vergeben Sie Noten (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich! Auswahl Durchschnitt: Note 1 bis 6 Bauhaus ,8 Bauspezi ,6 BayWa ,3 EDE* EMV* Extra ,5 Globus ,0 Hagebau ,2 hela ,2 Hellweg ,2 Hornbach ,8 Idee Creativ* Interpares* Marktkauf ,4 Max Bahr ,1 Nowebau* OBI ,0 Praktiker ,5 Raiffeisen-Markt ,5 toom ,3

58 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Vergeben Sie Noten (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich! Beratung Durchschnitt: Note 1 bis 6 Bauhaus ,4 Bauspezi ,3 BayWa ,3 EDE* EMV* Extra ,9 Globus ,4 Hagebau ,4 hela ,5 Hellweg ,6 Hornbach ,3 Idee Creativ * Interpares* Marktkauf ,7 Max Bahr ,6 Nowebau* OBI ,6 Praktiker ,1 Raiffeisen-Markt ,0 toom ,6

59 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Vergeben Sie Noten (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich! Service Durchschnitt: Note 1 bis 6 Bauhaus ,3 Bauspezi ,3 BayWa ,3 EDE* EMV* Extra ,7 Globus ,2 Hagebau ,4 hela ,5 Hellweg ,6 Hornbach ,3 Idee Creativ* Interpares* Marktkauf ,6 Max Bahr ,5 Nowebau* OBI ,5 Praktiker ,9 Raiffeisen-Markt ,1 toom ,6

60 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Vergeben Sie Noten (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich! Preis Durchschnitt: Note 1 bis 6 Bauhaus ,4 Bauspezi ,7 BayWa ,7 EDE* EMV* Extra ,4 Globus ,2 Hagebau ,5 hela ,3 Hellweg ,6 Hornbach ,2 Idee Creativ* Interpares* Marktkauf ,4 Max Bahr ,4 Nowebau* OBI ,6 Praktiker ,4 Raiffeisen-Markt ,6 toom ,5

61 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) Gesamtbeurteilung (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich! Durchschnitt: Note 1 bis 6 Bauhaus 2,2 2010: 2,2 Bauspezi 2,5 2010: 2,4 BayWa 2,4 2010: 2,4 EDE* EMV* Extra 2,6 2010: 2,7 Globus 2,2 2010: 2,2 Hagebau 2,4 2010: 2,4 hela 2,4 2010: 2,5 Hellweg 2,5 2010: 2,5 Hornbach 2,2 2010: 2,2 Idee Creativ* Interpares* Beste Baumärkte: Bauhaus, Globus und Hornbach (lt. Leserbefragung in Mein EigenHeim u. Wohnen&Leben, Ausgabe 2/2012) Marktkauf 2,5 2010: 2,6 Max Bahr 2,4 2010: 2,4 Nowebau* OBI 2,4 2010: 2,4 Praktiker 2,7 2010: 2,7 Raiffeisen-Markt 2,3 2010: 2,3 toom 2,5 2010: 2,5

62 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Platzierungen 1. bis 3. (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; Auswahl Beratung 1. Hornbach 1,8 2010: 1,8 1. Raiffeisen-Markt 2,0 2010: 2,0 1. Bauhaus 1,8 2010: 2,0 2. Bauspezi 2,3 2010: 2,2 2. Globus 2,0 2010: 2,0 2. BayWa 2,3 2010: 2,3 2. OBI 2,0 2010: 2,0 2. Hornbach 2,3 2010: 2,4 3. Max Bahr 2,1 2010: 2,1 3. Bauhaus 2,4 2010: 2,4 3. Globus 2,4 2010: 2,4 3. Hagebau 2,4 2010: 2,5

63 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Platzierungen 1. bis 3. (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; Service Preis 1. Raiffeisen-Markt 2,1 2010: 2,1 1. Globus 2,2 2010: 2,2 2. Globus 2,2 2010: 2,3 1. Hornbach 2,2 2010: 2,2 3. Bauhaus 2,3 2010: 2,3 2. hela 2,3 2010: 2,5 3. Bauspezi 2,3 2010: 2,2 3. Bauhaus 2,4 2010: 2,4 3. BayWa 2,3 2010: 2,3 3. Extra 2,4 2010: 2,6 3. Hornbach 2,3 2010: 2,4 3. Marktkauf 2,4 2010: 2,6 3. Max Bahr 2,4 2010: 2,5 3. Praktiker 2,4 2010: 2,3

64 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung Platzierungen 1. bis 3. (1 = sehr gut bis 6 = sehr schlecht) (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Durchschnitt, der Beurteilungskriterien Auswahl, Beratung, Service und Preis Gesamtbeurteilung* 1. Hornbach 2,2 2010: 2, Globus 2,2 2010: 2,2 Bauhaus 2,2 2010: 2,2 Raiffeisen-Markt 2,3 2010: 2,3 OBI 2,4 2010: 2,4 BayWa 2,4 2010: 2,4 Hagebau 2,4 2010: 2,4 hela 2,4 2010: 2,5 Max Bahr 2,4 2010: 2,4

65 Baumärkte + Gartenmärkte: Beurteilung empfehle ich weiter: (Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich! Bauhaus 85% (88%) Bauspezi 69% (79%) BayWa 80% (84%) EDE* EMV* Extra 70% (67%) Globus 86% (87%) Hagebau 81% (84%) Hela 81% (75%) Hellweg 75% (78%) Hornbach 86% (88%) Idee Creativ 79% (83%) Interpares* Marktkauf 76% (75%) Max Bahr 80% (83%) Nowebau* OBI 78% (81%) Praktiker 65% (70%) Raiffeisen- Markt 83% (85%) toom 76% (78%) Platzierungen Hornbach 86% Globus 86% Bauhaus 85% Raiffeisen-Markt 83% 2010 in Klammern; Basis: Käufer im genannten Baumarkt = 100%; *Fallzahl zu gering, kenne Beurteilung möglich!

Ergebnisse der Leserbefragung

Ergebnisse der Leserbefragung Ergebnisse der Leserbefragung Eine Untersuchung von MARKETRESEARCH UNTERNEHMEN FÜR MARKTFORSCHUNG UND BERATUNG im Auftrag der gruppe Mein EigenHeim Haushaltsgerätehersteller 2012 Leseverhalten Themeninteressen

Mehr

Methode der Befragung

Methode der Befragung -Leseverhalten -Themeninteressen -Energien der Zukunft -Immobilienbesitz -Kaufplan: Immobilien -Wohnsituation -Gartenbesitz -Renovierungspläne -Nutzung von Baumärkten -Heizungsanlagen -Imageprofile: Heizungshersteller

Mehr

Eine Untersuchung von. im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG für die Zeitschriften der

Eine Untersuchung von. im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG für die Zeitschriften der Eine Untersuchung von im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG für die Zeitschriften der Die Untersuchung ist im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG durchgeführt worden. Die Befragungsteilnehmer/innen

Mehr

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio)

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Haus und Wohnen Gesamt 100,0 69,24 100 100 3,0 2,07 100 100 Informationsinteresse Wohnen und Einrichten

Mehr

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2013 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Bauen, Modernisieren,

Mehr

OMNICHECK BAUMÄRKTE MÄRZ 2016 1 / 44

OMNICHECK BAUMÄRKTE MÄRZ 2016 1 / 44 OMNICHECK BAUMÄRKTE MÄRZ 2016 1 / 44 2 / 11 OMNICHECK BAUMÄRKTE - STUDIENSTECKBRIEF Zielgruppe: deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren kaufen zumindest gelegentlich in Baumärkten ein und haben mindestens einen

Mehr

Zielgruppenansprache von Baumärkten

Zielgruppenansprache von Baumärkten Zielgruppenansprache von Baumärkten Zielsetzung: Zielgruppenansprache von Baumärkten. Welcher Baumarkt erreicht die Zielgruppe am besten? Über Baumärkte, Online-Shops und persönliche Beratung. Stichprobe:

Mehr

Haus und Wohnen. Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 70,09 Mio) Zus. % Index

Haus und Wohnen. Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 70,09 Mio) Zus. % Index Quelle: AWA 2017 Vorfilter: Gesamt (23.356 ungew. Fälle, 23.356 gew. Fälle - 100,0-70,09 Mio) Haus und Wohnen Deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre Informationsinteresse Wohnen und Einrichten: Interessiert

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AW A Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AW A Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AW A 2017 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www.awa-online.de Informationsinteresse: Wohnen und Einrichten (s.s. 120) Interessiert

Mehr

E-Books 2013. Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung von E-Books in Deutschland. Berlin, 30.09.2013

E-Books 2013. Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung von E-Books in Deutschland. Berlin, 30.09.2013 E-Books 2013 Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung von E-Books in Deutschland Berlin, 30.09.2013 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse Seite 3 2. E-Book-Nutzung in Deutschland Seite 6 2.1 Verbreitung von

Mehr

Wohnstudie 2016 Bundeslandbericht Salzburg

Wohnstudie 2016 Bundeslandbericht Salzburg Wohnstudie 2016 Bundeslandbericht Josef Schmidinger, Generaldirektor s Bausparkasse Markus Sattel, Vorstandsdirektor er Sparkasse 25. Mai 2016 METHODE UND ZIELSETZUNGEN - Methode und Stichprobe: - 200

Mehr

Wohnsituation in Baden-Württemberg

Wohnsituation in Baden-Württemberg Wohnsituation in Baden-Württemberg Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag der W&W Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit/ Zielgruppe

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AWA 2016 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www.awa-online.de Informationsinteresse: Wohnen und Einrichten (s.s. 129) Interessiert

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Wohnen und Einrichten

Mehr

Der Immobilien-Markt in der Region Hannover

Der Immobilien-Markt in der Region Hannover Der Immobilien-Markt in der Region Hannover Eine Branchenstudie im Rahmen der Markt Media Analyse 2006 Dezember 2005 Januar 2006 Inhaltsübersicht 1. Verbreitungsgebiet HAZ/NP Seite 4 2. Themeninteresse

Mehr

DIE GRÖSSTEN HÄNDLER FÜR BAUBEDARF IN DEUTSCHLAND

DIE GRÖSSTEN HÄNDLER FÜR BAUBEDARF IN DEUTSCHLAND DIE GRÖSSTEN HÄNDLER FÜR BAUBEDARF IN DEUTSCHLAND Diese Marktstudie, veröffentlicht im Mai 2006, beinhaltet eine unabhängige Übersicht über die grössten Händler für Baubedarf in Deutschland und bietet

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Wie wohnen die Deutschen eigentlich? Nina und David wollen herausfinden, ob es die typisch deutsche Wohnung gibt. Und sie versuchen außerdem, eine Wohnung zu finden. Nicht ganz einfach in der

Mehr

EXPOSÉ. 6-Familienhaus zur Kapitalanlage! Kaufpreis 1.290.000,- ECKDATEN

EXPOSÉ. 6-Familienhaus zur Kapitalanlage! Kaufpreis 1.290.000,- ECKDATEN Broschüre 6-Familienhaus zur Kapitalanlage! EXPOSÉ 6-Familienhaus zur Kapitalanlage! ECKDATEN Objektart: Renditeobjekt Adresse: 70839 Gerlingen Baujahr: 1959 Zimmerzahl: 18 Wohnfläche (ca.): 446 m² Vermietbare

Mehr

Die Immobilien-Erbschaftswelle rollt an

Die Immobilien-Erbschaftswelle rollt an Die Immobilien-Erbschaftswelle rollt an Generaldirektor Mag. Manfred Url Raiffeisen Bausparkasse Generaldirektor Mag. Klaus Buchleitner Raiffeisenlandesbank und Raiffeisen-Holding NÖ-Wien 7. November 212,

Mehr

Exposé. Einfamilienhaus in Leutkirch. ***URLAUBSFLAIR das ganze Jahr! Idyllisches Wohnen in mitten der Natur*** Objekt-Nr. 2016-60 Einfamilienhaus

Exposé. Einfamilienhaus in Leutkirch. ***URLAUBSFLAIR das ganze Jahr! Idyllisches Wohnen in mitten der Natur*** Objekt-Nr. 2016-60 Einfamilienhaus Exposé Einfamilienhaus in Leutkirch ***URLAUBSFLAIR das ganze Jahr! Idyllisches Wohnen in mitten der Natur*** Objekt-Nr. 2016-60 Einfamilienhaus Verkauf: 205.440 Ansprechpartner: Jürgen Vogt Telefon: 07576

Mehr

LebensWert(e) - GeldWert(e) Tirol

LebensWert(e) - GeldWert(e) Tirol LebensWert(e) - GeldWert(e) Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag von s Versicherung und Sparkassengruppe Innsbruck,. Juli 0 Daten zur Untersuchung Befragungszeitraum Mai 0 Grundgesamtheit Bevölkerung

Mehr

>Studie: Wohnen heute und im Jahr 2020

>Studie: Wohnen heute und im Jahr 2020 >Studie: Wohnen heute und im Jahr 2020 Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrer Wohnsituation und welche Ansprüche haben sie für die Zukunft? comdirect bank AG Juni 2010 > Inhaltsverzeichnis 3 Die Studienergebnisse

Mehr

Schwerpunkt Gemeinschaftliches Wohnen 18. September 2015

Schwerpunkt Gemeinschaftliches Wohnen 18. September 2015 Bürgerbefragung zu den Wohnwünschen in Koblenz Schwerpunkt Gemeinschaftliches Wohnen 18. September 2015 Gliederung 1. Steckbrief und Aufbau des Fragebogens 2. Allgemeine Ergebnisse 3. Gemeinschaftliches

Mehr

LebensWert(e) - GeldWert(e) Österreich

LebensWert(e) - GeldWert(e) Österreich LebensWert(e) - GeldWert(e) Österreich Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag der s Versicherung, Erste Bank & Sparkassen Wien,. Juni 0 Daten zur Untersuchung Befragungszeitraum Mai 0 Grundgesamtheit Bevölkerung

Mehr

Anlagebarometer Weltspartag 2014. Bank Austria Market Research

Anlagebarometer Weltspartag 2014. Bank Austria Market Research Anlagebarometer Weltspartag 1 Bank Austria Market Research Wien,. Oktober 1 ECKDATEN ZUR BEFRAGUNG Befragungsart CATI - Computer Assisted Telephone Interviews Befragungszeitraum. September bis 6. September

Mehr

Investitionen von ImmobilienScout24-Nutzern während der Umzugsphase

Investitionen von ImmobilienScout24-Nutzern während der Umzugsphase www.scout24media.de Investitionen von ImmobilienScout24-Nutzern während der Umzugsphase Berlin 2016 Vorwort Ein Umzug bedeutet oft ein Wechsel in eine neue Lebensphase Viele Investitionen werden getätigt

Mehr

Anlagebarometer Weltspartag 2011. Bank Austria Market Research

Anlagebarometer Weltspartag 2011. Bank Austria Market Research Anlagebarometer Weltspartag 0 Bank Austria Market Research Wien, 0. Oktober 0 ECKDATEN ZUR BEFRAGUNG Befragungsart CATI - Computer Assisted Telephone Interviews Befragungszeitraum. September bis 9. September

Mehr

Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter

Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter Flüchtlinge/Integration Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung

Mehr

BVI-Anlegerbefragung 2012. BVI, Juni 2012

BVI-Anlegerbefragung 2012. BVI, Juni 2012 BVI-Anlegerbefragung 20 BVI, Juni 20 BVI-Anlegerbefragung 20 Auftraggeber BVI Bundesverband Investment und Asset Management Institut forsa - Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen Untersuchungszeitraum

Mehr

Eine Untersuchung von. im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG für die Zeitschriften der

Eine Untersuchung von. im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG für die Zeitschriften der Eine Untersuchung von im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG für die Zeitschriften der Die Untersuchung ist im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse AG durchgeführt worden. Die Befragungsteilnehmer/innen

Mehr

EXPOSÉ. www.immaxi.de + TRAUMHAFTES EINFAMILIENHAUS MIT CHARME UND HOCHWERTIGER AUSSTATTUNG IN SEENÄHE!!! ECKDATEN. Objektart: Einfamilienhaus

EXPOSÉ. www.immaxi.de + TRAUMHAFTES EINFAMILIENHAUS MIT CHARME UND HOCHWERTIGER AUSSTATTUNG IN SEENÄHE!!! ECKDATEN. Objektart: Einfamilienhaus Broschüre www.immaxi.de + TRAUMHAFTES EINFAMILIENHAUS MIT CHARME UND HOCHWERTIGER AUSSTATTUNG IN SEENÄHE!!! EXPOSÉ www.immaxi.de + TRAUMHAFTES EINFAMILIENHAUS MIT CHARME UND HOCHWERTIGER AUSSTATTUNG IN

Mehr

Wohnsituation in Leipzig

Wohnsituation in Leipzig Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von Wüstenrot & Württembergische Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit / Zielgruppe Bevölkerung

Mehr

Exposé. Etagenwohnung in Trier

Exposé. Etagenwohnung in Trier Exposé Etagenwohnung in Trier Attraktives Wohnen im Grünen im Energiesparhaus zwischen Innenstadt und Universität - günstige Darlehen ab 1 % Zins möglich Objekt-Nr. FF_ETNB80117G Etagenwohnung Verkauf:

Mehr

Energiewende in Deutschland und Investitionsbereitschaft Eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Solarwirtschaft

Energiewende in Deutschland und Investitionsbereitschaft Eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Solarwirtschaft Eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Solarwirtschaft Untersuchungsanlage g Grundgesamtheit Deutsche Bevölkerung im Alter ab 18 Jahren Stichprobe Befragungsverfahren Fallzahlen Repräsentative

Mehr

Geldanlage 2014/2015. Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bankenverbandes. Dezember 2014

Geldanlage 2014/2015. Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bankenverbandes. Dezember 2014 Geldanlage 2014/2015 Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bankenverbandes Dezember 2014 Anleger 2014 nach Altersgruppen 57 47 3 55 53 3 alle 18-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59

Mehr

Vorsorgeverhalten und Pensionskonto Neu Steiermark

Vorsorgeverhalten und Pensionskonto Neu Steiermark Vorsorgeverhalten und Pensionskonto Neu Steiermark Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag der s Versicherung, Erste Bank & Sparkassen Graz, 2. September 2014 Daten zur Untersuchung Befragungszeitraum 2014

Mehr

Sparen. Mind-MapArbeitsblatt 1. Vorschau

Sparen. Mind-MapArbeitsblatt 1. Vorschau Sparen Mind-MapArbeitsblatt 1 Aufgabe Anlageformen Arbeitsblatt 2 Anlageform Rendite / Kosten Liquidität Risiko Girokonto Sparbuch Aktien Edelmetalle Immobilien Zuordnung Anlageformen Arbeitsblatt 3 Meine

Mehr

Bevölkerungsbefragung: Servicemonitor Finanzen. Oktober 2015

Bevölkerungsbefragung: Servicemonitor Finanzen. Oktober 2015 Bevölkerungsbefragung: Servicemonitor Finanzen 2 Untersuchungsansatz > Befragung von 1.026 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ > Methode: Online-Befragung > Die Ergebnisse sind auf ganze

Mehr

Anlagebarometer Weltspartag 2013. Bank Austria Market Research

Anlagebarometer Weltspartag 2013. Bank Austria Market Research Anlagebarometer Weltspartag 0 Bank Austria Market Research Wien, 9. Oktober 0 ECKDATEN ZUR BEFRAGUNG Befragungsart CATI - Computer Assisted Telephone Interviews Befragungszeitraum. August bis 30. August

Mehr

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau Auftraggeber: Helpling GmbH Frankfurt a.m.: 5. November 05 3367/n5447 Go/Bü Untersuchungsdesign Zielgruppe: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten in Deutschland lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Leserbefragung "Meine Firma"

Leserbefragung Meine Firma Leserbefragung "Meine Firma" Anzeigenverkauf Axel Springer Schweiz AG, Fachmedien Förrlibuckstrasse 70 Postfach, 8021 Zürich Telefon +41 43 444 51 05 Fax +41 43 444 51 01 info@fachmedien.ch www.fachmedien.ch

Mehr

Ergebnisse der Branchenstudie Baumarkt

Ergebnisse der Branchenstudie Baumarkt Ergebnisse der Branchenstudie Baumarkt Agenda Soziodemografie Untersuchungsdesign Bedeutung von Heimwerken Kaufverhalten: Häufigkeit, Baumärkte, Gründe, Markenbewusstsein, Nutzung Markendreiklang Anforderungen

Mehr

Energie. Branchenreport 2003

Energie. Branchenreport 2003 Energie Branchenreport 2003 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit Methode Untersuchungszeiträume Stichprobe Feldarbeit Design, Fragebogen, Datenanalyse und Bericht In Privathaushalten lebende, deutschsprachige

Mehr

Wohnsituation in München

Wohnsituation in München Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von BSK Kommunikation Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit / Zielgruppe Bevölkerung in München

Mehr

FOCUS-MONEY die Leser im Profil

FOCUS-MONEY die Leser im Profil medialine.de FOCUS-MONEY die Leser im Profil Eine Ausarbeitung auf Basis der AWA 2009 FOCUS-MONEY ist mit seinem faktenorientierten Wirtschaftsjournalismus und seiner hochkarätigen Leserschaft ein unverzichtbarer

Mehr

Wohnwünsche im Alter. Grafikreport. Januar 2011

Wohnwünsche im Alter. Grafikreport. Januar 2011 Wohnwünsche im Alter Grafikreport Januar 2011 Studiensteckbrief Institut: TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH Methode: telefonische Befragung g (CATI ad hoc) Befragungsgebiet: Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz

Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz Eine Studie von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz 20.

Mehr

Ein Leben lang in Hirschberg. Ergebnisse des Fragebogens zur Lebens- und Wohnsituation von Hirschberger Bürgern

Ein Leben lang in Hirschberg. Ergebnisse des Fragebogens zur Lebens- und Wohnsituation von Hirschberger Bürgern Ein Leben lang in Hirschberg Ergebnisse des Fragebogens zur Lebens- und Wohnsituation von Hirschberger Bürgern Inhaltsverzeichnis Informationen zum Fragebogen Ergebnisse des Fragebogens - Allgemeine Angaben

Mehr

Familien und Sicherheit

Familien und Sicherheit 1 Raiffeisen Versicherung Growth from Knowledge GfK Custom Research GmbH Daten zur Untersuchung 2 Befragungszeitraum 0.04. 14.04.2009 Grundgesamtheit Befragungsgebiet Befragungsart Familien mit Kindern

Mehr

Markttrend Wohneigentum & Baufinanzierung 2006

Markttrend Wohneigentum & Baufinanzierung 2006 Markttrend Wohneigentum & Baufinanzierung 2006 Kurzer Marktüberblick (I) Eine im Herbst letzten Jahres durchgeführte Untersuchung im Rahmen des Zeitungsmonitors zeigt, dass insgesamt weit mehr als ein

Mehr

1) Wohnen und Wohnumfeld

1) Wohnen und Wohnumfeld Stadt Burscheid Büro des Bürgermeisters Jana Lauffs Tel.: 02174 670-102 E-Mail: j.lauffs@burscheid.de Bewohnerbefragung Hilgen Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, wir werden bunter, weniger und älter. Der

Mehr

GROHE New Tempesta. Ergebnisse eines Quantitativen In-Home Produkttests in Deutschland. durchgeführt für Grohe AG.

GROHE New Tempesta. Ergebnisse eines Quantitativen In-Home Produkttests in Deutschland. durchgeführt für Grohe AG. GROHE New Tempesta Ergebnisse eines Quantitativen In-Home Produkttests in Deutschland durchgeführt für Grohe AG von TheConsumerView GmbH August 2011 1 Methode Methode Quantitativer in-home Produkttest

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2001 / Nr. 18 Allensbach am Bodensee, Anfang August 2001 - Mit der Rentenreform gewinnt die private Alterssicherung an Bedeutung. Entsprechend wird

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur Beurteilung

Mehr

Zunächst möchte ich gerne ein paar allgemeine Fragen zur Energienutzung stellen.

Zunächst möchte ich gerne ein paar allgemeine Fragen zur Energienutzung stellen. Repräsentative Bevölkerungsumfrage zur Akzeptanz von Photovoltaik und Solarthermie in Deutschland mit Unterstützung des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) im Februar/März 2006 SOKO INSTITUT Sozialforschung

Mehr

Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage oder für große Familie!!

Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage oder für große Familie!! Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage oder für große Familie!! HV360FE Im Feldbruch 34 53842 Troisdorf / Spich Deutschland Daten im Überblick Objektart Haus Objekttyp Mehrfamilienhaus PLZ 53842 Land Deutschland

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE (BAV) TNS-UMFRAGE IM AUFTRAG DES BVI 3. DEZEMBER 2014 FRANKFURT

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE (BAV) TNS-UMFRAGE IM AUFTRAG DES BVI 3. DEZEMBER 2014 FRANKFURT BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE (BAV) TNS-UMFRAGE IM AUFTRAG DES BVI. DEZEMBER 01 FRANKFURT BAV UNBELIEBT UND NICHT FLEXIBEL Sechs von zehn Bürgern besitzen keine bav, davon möchte die Hälfte auch keine haben.

Mehr

Ausgabe 2015, Datenstand 31.12.2014

Ausgabe 2015, Datenstand 31.12.2014 2015 (c) Dähne Verlag GmbH Alle Daten dieses Handelsverzeichnisses wurden nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr, zusammengestellt. Sie stehen allein dem rechtmäßigen Eigentümer zur Verfügung. Nachdruck,

Mehr

Moderne Doppelhaushälfte (neuwertig) mit übergroßer Garage in Odenthal Doppelhaus / Kauf

Moderne Doppelhaushälfte (neuwertig) mit übergroßer Garage in Odenthal Doppelhaus / Kauf Moderne Doppelhaushälfte (neuwertig) mit übergroßer Garage in Odenthal Doppelhaus / Kauf 1. Allgemeine Informationen 1.1. Allgemein Objekt-Nr: 195-3 Adresse: 1.2. Preise Kaufpreis: DE-51519 Odenthal Deutschland

Mehr

Freistehendes Zweifamilienhaus für den klugen Rechner! Kau nfrage

Freistehendes Zweifamilienhaus für den klugen Rechner! Kau nfrage Broschüre Freistehendes Zweifamilienhaus für den klugen Rechner! EXPOSÉ Freistehendes Zweifamilienhaus für den klugen Rechner! ECKDATEN Adresse: 66352 Großrosseln Baujahr: 1922 Zimmerzahl: 10 Wohnfläche

Mehr

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05.

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05. Antwort Oldenburgische Landesbank AG Stichwort: OLB-Baufinanzierung Postfach 26 05 Gebühr bezahlt Empfänger VMP 26016 Oldenburg OLB-Baufinanzierung Planen Sie. Mit uns. 905207.038 Träumen auch Sie von

Mehr

Rauchgewohnheitenin Niederösterreich Pressekonferenz 28. April 2015

Rauchgewohnheitenin Niederösterreich Pressekonferenz 28. April 2015 Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 8, Wien Rauchgewohnheitenin Niederösterreich Pressekonferenz 8. April Reinhard Raml Daten zur Untersuchung Auftraggeber: Themen der Studie: Amt

Mehr

Leser-Struktur-Analyse

Leser-Struktur-Analyse VW Scene International Leser-Struktur-Analyse VMS vertritt Special-Interest-Magazine, die begeistern. Wir wollten es genau wissen und haben unseren Lesern Fragen gestellt, die auch Sie interessieren. Wer

Mehr

OMNICHECK BAUMÄRKTE NOVEMBER / 44

OMNICHECK BAUMÄRKTE NOVEMBER / 44 OMNICHECK BAUMÄRKTE NOVEMBER 2016 1 / 44 OmniQuest-Online-Umfrage im Zeitraum 11.-15.11.2016; n=1.001 (davon 914 Baumarktkäufer) 60% würden Baumarktprodukte im Internet bestellen, davon*: Garten-, Freizeitprodukte

Mehr

Einschätzungen zum Immobilienmarkt in der Region Stuttgart

Einschätzungen zum Immobilienmarkt in der Region Stuttgart Einschätzungen zum Immobilienmarkt in der Region Stuttgart Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von BSK Kommunikation Studiendesign Zielsetzung Grundgesamtheit/ Zielgruppe Methode Investitionen

Mehr

Günstiges MFH in Waldbronn am Wald! Im UG mit Gewerbeoder Wohnmöglichkeit!

Günstiges MFH in Waldbronn am Wald! Im UG mit Gewerbeoder Wohnmöglichkeit! Günstiges MFH in Waldbronn am Wald! Im UG mit Gewerbeoder Wohnmöglichkeit! Scout-ID: 77694411 Objekt-Nr.: 2014 Haustyp: Mehrfamilienhaus Grundstücksfläche ca.: 270,00 m² Nutzfläche ca.: 110,00 m² Etagenanzahl:

Mehr

Für Immobilien Besitzer

Für Immobilien Besitzer Für Immobilien Besitzer A.M.D. GmbH Im Namen des Kunden Herzlich willkommen in unserem familiengeführten Betrieb. Dienstleistungen werden von Menschen für Menschen gemacht. Im Namen des Kunden A.M.D. GmbH,

Mehr

Pflegespiegel 2013 - Auszug

Pflegespiegel 2013 - Auszug Pflegespiegel 03 Quantitativer Untersuchungsbericht Pflegespiegel 03 - Auszug Studienleitung: Dennis Bargende, Senior Consultant, dennis.bargende@yougov.de, Tel. +49 40 6 437 Julia Sinicyna, Consultant,

Mehr

Trend Evaluation Putztrends 2012 STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Putztrends 2012 STUDIENINHALTE Trend Evaluation Putztrends 2012 STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im März 2012 1 Copyright mafowerk GmbH, 2012 Alle Aspekte des deutschen Putzverhaltens werden erfasst Was wird

Mehr

Stilvolle DHH in ruhiger und zentraler Lage

Stilvolle DHH in ruhiger und zentraler Lage Scout-ID: 83058101 Objekt-Nr.: 7029 Haustyp: Doppelhaushälfte Grundstücksfläche ca.: 385,00 m² Nutzfläche ca.: 65,00 m² Etagenanzahl: 2 Schlafzimmer: 3 Badezimmer: 2 Gäste-WC: Keller: Objektzustand: Bauphase:

Mehr

2. Shopper Studie Baumarkt. Hamburg, Juni 2015

2. Shopper Studie Baumarkt. Hamburg, Juni 2015 2. Shopper Studie Baumarkt Hamburg, Juni 2015 Hintergrund und Zielsetzung der 2. g/d/p Shopper Studie Baumarkt Hintergrund Die erfolgreiche Baumarkt Shopper Studie wird wieder aufgelegt! Wie bewertet der

Mehr

Umfrage Weltfondstag 2013

Umfrage Weltfondstag 2013 Umfrage Weltfondstag 2013 April 2013 Repräsentative Umfrage Ziel der Untersuchung: Umgang und Einstellung der Europäer zum Thema Geld, Sparen, Finanzbildung und private Altersvorsorge Auftraggeber: Initiative

Mehr

Super Schnäppchen!! Romantisches Haus im Grünen mit Wintergarten in Leupoldsgrün zum Mietkauf!!

Super Schnäppchen!! Romantisches Haus im Grünen mit Wintergarten in Leupoldsgrün zum Mietkauf!! Super Schnäppchen!! Romantisches Haus im Grünen mit Wintergarten in Leupoldsgrün zum Mietkauf!! Objekt-Nr.: BT-JB0111MK 95191 Leupoldsgrün Preis: 418 Fläche: 180 m² Provision: Objektbeschreibung Romantisches

Mehr

Schöner Wohnen. Optimale Trainingsstrecke für den Treppen-Marathon in New York

Schöner Wohnen. Optimale Trainingsstrecke für den Treppen-Marathon in New York Schöner Wohnen in der Weststadt Optimale Trainingsstrecke für den Treppen-Marathon in New York 3-Zimmer-Wohnung + Tiefgaragen-Stellplatz Atemberaubende Aussicht im 1 5. Obergeschoss Baujahr 1 970 Wohnfläche

Mehr

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung Kundenbefragung 2014 1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Selbstnutzung Vermietung Kontakt 2. Wie beurteilen

Mehr

Gepflegte Eigentumswohnung in zentraler Lage

Gepflegte Eigentumswohnung in zentraler Lage Scout-ID: 77649128 Objekt-Nr.: 246 Wohnungstyp: Etagenwohnung Nutzfläche ca.: 2,00 m² Etage: 2 Etagenanzahl: 8 Schlafzimmer: 2 Badezimmer: 1 Gäste-WC: Nein Keller: Ja Balkon/Terrasse: Ja Garten/-mitbenutzung:

Mehr

KfW-Effizienzhaus 70. Ihr eigenes Haus in Freiburg ab 293.000, Euro* Bestimmen Sie noch mit! Unser Architekt erfüllt Ihre Wünsche!

KfW-Effizienzhaus 70. Ihr eigenes Haus in Freiburg ab 293.000, Euro* Bestimmen Sie noch mit! Unser Architekt erfüllt Ihre Wünsche! KfW-Effizienzhaus 70 Ihr eigenes Haus in Freiburg ab 293.000, Euro* * Hauspreis zzgl. Anschlusskosten von 4.760,- E an das Fernwärmenetz, zahlbar direkt durch den Erwerber an die Badenova. Bestimmen Sie

Mehr

TOP-Kapitalanlage im Quartier am Turm in Heidelberg!

TOP-Kapitalanlage im Quartier am Turm in Heidelberg! Scout-ID: 67487006 Objekt-Nr.: QaT Felix-Wankel A 2.5 Wohnungstyp: Maisonette Nutzfläche ca.: 9,50 m² Schlafzimmer: 3 Badezimmer: 1 Gäste-WC: Keller: Balkon/Terrasse: Objektzustand: Gepflegt Baujahr: 2009

Mehr

Bürgerumfrage Wohnen und Ehrenamt 50plus

Bürgerumfrage Wohnen und Ehrenamt 50plus Bürgerumfrage Wohnen und Ehrenamt 50plus Spezialauswertung Stadt Leer Eine Befragung im Rahmen des Projektes Gesundheit im Alter Eckdaten zur Umfrage Es wurden 2000 Fragebögen verschickt an: 1092 Frauen

Mehr

Steuerermäßigung durch Handwerkerleistungen

Steuerermäßigung durch Handwerkerleistungen INHALT 1. Allgemeines 2. Grundsätzliches 3. Beispielhafte Aufzählung 4. Aufwendungen dürfen keine Betriebsausgaben oder Werbungskosten sein 5. Gebäudesanierungsprogramm 6. Begünstigte Aufwendungen 7. Maximale

Mehr

Exposé - Objekt-Nr.: H94113

Exposé - Objekt-Nr.: H94113 3-Parteienhaus nähe Aicha Gemeinde Tiefenbach Nutzungsart: Objektart: Detail: Vermarktungsart: Verfügbar ab: Wohnen Haus Mehrfamilienhaus Kauf sofort Kaufpreis: 435.000,00 EUR Wohnfläche: ca. 310,00 m²

Mehr

***Mietkauf: Top-saniertes 3,5-Zimmer-Häuschen in Lisberg!***

***Mietkauf: Top-saniertes 3,5-Zimmer-Häuschen in Lisberg!*** ***Mietkauf: Top-saniertes 3,5-Zimmer-Häuschen in Lisberg!*** Objekt-Nr.: BA-BR0025MK 96170 Lisberg Preis: 545 Fläche: 92 m² Provision: 2. Objektbeschreibung Dieses komplett sanierte 3,5-Zimmer-Haus kann

Mehr

Große PTA-Umfrage. Hier sind die Ergebnisse!

Große PTA-Umfrage. Hier sind die Ergebnisse! Große PTA-Umfrage Hier sind die Ergebnisse! PTAheute WICHTIGER DENN JE Das Berufsbild der pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) wird immer vielschichtiger. Gleichzeitig wächst der Informations-

Mehr

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Datenbasis: 1.003 Befragte im Alter von 18 bis 65 Jahren, bundesweit Erhebungszeitraum: 10. bis 16. November 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur,

Mehr

Update: Günstiges, saniertes MFH in Waldbronn im Grünen! Im UG mit Gewerbe- oder Wohnmöglichkeit!

Update: Günstiges, saniertes MFH in Waldbronn im Grünen! Im UG mit Gewerbe- oder Wohnmöglichkeit! Update: Günstiges, saniertes MFH in Waldbronn im Grünen! Im UG mit Gewerbe- oder Scout-ID: 77694411 Objekt-Nr.: 2014 Haustyp: Mehrfamilienhaus Grundstücksfläche ca.: 270,00 m² Nutzfläche ca.: 110,00 m²

Mehr

Krise ist bei Häuslbauer noch nicht angelangt

Krise ist bei Häuslbauer noch nicht angelangt Presseunterlagen Linz, 26.3.9 Krise ist bei Häuslbauer noch nicht angelangt 62 Prozent setzen ihr Bauvorhaben unbeirrt fort, 63 Prozent wollen selbst mehr Eigenleistungen einbringen. Die Rolle der Immobilie

Mehr

Charmantes Zuhause mit viel Platz für die ganze Familie

Charmantes Zuhause mit viel Platz für die ganze Familie Charmantes Zuhause mit viel Platz für die ganze Familie Lage Ruhige, sonnige Lage an einer Anliegerstraße (ohne Durchgangsverkehr) in einem gepflegten Wohngebiet am beliebten Ulmer Kuhberg. Einkaufsmöglichkeiten,

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

TREUEPROGRAMME. Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014

TREUEPROGRAMME. Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014 TREUEPROGRAMME Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014 STUDIENDESIGN Auftraggeber: ebookers.de Studientitel: Treueprogramme Methode: GfK ebus, CAWI Feldarbeit: 17. bis 21. Juli 2014

Mehr

* In günstiger Lage und mit Potenzial - Ideal für Zwei oder die kleine Familie! *

* In günstiger Lage und mit Potenzial - Ideal für Zwei oder die kleine Familie! * * In günstiger Lage und mit Potenzial - Ideal für Zwei oder die kleine Familie! * Scout-ID: 61970180 Anbieter-Objekt-Nr.: KME1003 Wohnungstyp: Etagenwohnung Nutzfläche ca.: 12,00 m² Etage: 2 Etagenanzahl:

Mehr

Energieeffizienz 2012

Energieeffizienz 2012 GBMR BB Tracking Energieeffizienz Ergebnisse einer repräsentativen Telefonbefragung bei BB-Finanzentscheidern id aus mit Umsatz > Mio. Euro Netto: Energieeffizienz mit starkem Stellenwert Bedeutung des

Mehr

Exposé. Einfamilienhaus in Friedingen an der Donau. Das Traumhaus für unsere Familie - Massiv gebaut! Objekt-Nr. 2016-16 Einfamilienhaus

Exposé. Einfamilienhaus in Friedingen an der Donau. Das Traumhaus für unsere Familie - Massiv gebaut! Objekt-Nr. 2016-16 Einfamilienhaus Exposé Einfamilienhaus in Friedingen an der Donau Das Traumhaus für unsere Familie - Massiv gebaut! Objekt-Nr. 2016-16 Einfamilienhaus Verkauf: 149.870 Ansprechpartner: Jürgen Vogt Telefon: 07576 929911

Mehr

Ihre ganz persönliche Wohnwunschliste!

Ihre ganz persönliche Wohnwunschliste! Name Vorname PLZ / Ort Straße Telefon/Fax privat Telefon/Fax geschaftlich Wann sind Sie am besten zu erreichen? email Sie haben sich entschlossen zu bauen? Eine Entscheidung von großer Tragweite. Eine

Mehr

Ergebnisse der Befragung der Haushalte in Oestrich-Winkel

Ergebnisse der Befragung der Haushalte in Oestrich-Winkel Ergebnisse der Befragung der Haushalte in Oestrich-Winkel Lena Opitz ISS-Frankfurt a.m. Oestrich-Winkel, 18.03.2014 Unterstützt durch die Ziel der Befragung Haushaltsnahen Dienstleistungen in Oestrich-Winkel

Mehr

*VERMIETET* Aachen-Zentrum** Maisonette mit offener Raumgestaltung und Südbalkon. Mit Einbauküche. ** Maisonette / Miete

*VERMIETET* Aachen-Zentrum** Maisonette mit offener Raumgestaltung und Südbalkon. Mit Einbauküche. ** Maisonette / Miete *VERMIETET* Aachen-Zentrum** Maisonette mit offener Raumgestaltung und Südbalkon. Mit Einbauküche. ** Maisonette / Miete Eckdaten Allgemein Objekt-Id: 190 Anschrift: Mörgensstr. 6 DE-52064 Aachen Deutschland

Mehr

Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP. Tabellarische Übersichten

Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP. Tabellarische Übersichten Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP Tabellarische Übersichten Vertrauen in Medienberichterstattung über den Ukraine-Konflikt

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

TIPA 2015 Readership Survey

TIPA 2015 Readership Survey TIPA 2015 Readership Survey LESERBEFRAGUNG 2015 - AUSWERTUNG UND KOMMENTARE - Technische Informationen zur Leserbefragung und Auswertung durch WIP - Wissenschaftliches Institut für Presseforschung und

Mehr

"VERKAUFT"- IMMOBILIENMENSCHEN - Schön geschnittene 2 Zimmer Wohnung in München-Aubing

VERKAUFT- IMMOBILIENMENSCHEN - Schön geschnittene 2 Zimmer Wohnung in München-Aubing Broschüre "VERKAUFT"- IMMOBILIENMENSCHEN - Schön geschnittene 2 Zimmer Wohnung in München-Aubing EXPOSÉ "VERKAUFT"- IMMOBILIENMENSCHEN - Schön geschnittene 2 Zimmer Wohnung in München-Aubing ECKDATEN Adresse:

Mehr

Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013

Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013 Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013 Vergleich und Auswertung vom 19.6.2013 Durchdacht. Geplant. Erfolgreich. Den Traum vom Eigenheim verwirklichen!

Mehr