Das Logo II - Die Grundlagen Stand 10/2005

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Logo II - Die Grundlagen Stand 10/2005"

Transkript

1 Das Logo II - Die Grundlagen CD-MANUAL Stand 09/2005

2 I - Einleitung I WOZU BENÖTIGT MAN EIN CD-MANUAL? Das CD-Manual liefert die Grundlagung zur durchgängigen, nachhaltigen Umsetzung des visuellen Erscheinungsbildes. Es ermöglicht die konsequente Umsetzung des Gestaltungs- Konzeptes innerhalb eines definierten CD-Rahmens. Um mittel- oder gar langfristig einen einheitlichen Auftritt nach innen und außen zu gewährleisten, ist es erforderlich, allen beteiligten Mitarbeitern oder externen Partnern diese Gestaltungs- Richtlinien zu vermitteln. Anwendungsbeispiele konkretisieren den visuellen Rahmen. Um die angestrebte Profilierung zu erreichen, sollten Abweichungen von den im Manual fixierten Gestaltungs-Richtlinien und Anwendungs-Beispielen vermieden werden,. Wenn neue oder geänderte Anforderungen es erforderlich machen, müssen die Gestaltungs-Richtlinien überprüft und entsprechend aktualisiert werden. Das Bad Oldesloe CD-Manual umfasst im ersten Schritt die Definition des neuen Logos mit dem Claim. Das CD-Manual - Bereich Logo - teilt sich auf in: II DIE GRUNDLAGEN 1 Die Form 2 Die Farbe 3 Die Schrift 4 Die Tonalität und III DIE ANWENDUNG 5 Formulare, Briefbogen, Visitenkarte 6 Broschüren 7 Anzeigen 8 Veranstaltungskalender 9 Plakate 10 Internet 11 Merchandising-Produkte IV ANHANG 12 Urheberrechte 13 Nutzungsrechte

3 II - Die Grundlagen 1 DIE FORM Die Grundform des Bad Oldesloe Logos setzt sich aus folgenden 3 Bestandteilen zusammen: 1.1 _Stadtname Bad Oldesloe Bad Oldesloe wird in gemischter Schreibweise geschrieben, um den menschlichen Charakter zu betonen. Die Kursivität unterstützt die Dynamik der Wort-Bild-Marke. 1.2 _Claim DIE BESTE TRAVE STADT DIE BESTE TRAVE STADT wird in Versalien - ohne Bindestriche - geschrieben, um das Selbstbewusstsein zu dokumentieren und die Doppeldeutigkeit zu wahren. Der Claim steht immer 3zeilig, linksbündig hinter dem Namen und der 3fach-Welle. Nur bei sehr kleinen Logo-Abbildungen - unterhalb von 50mm Breite - darf auf den Claim verzichtet werden (z.b. bei Bedruckung von Merchandising-Produkten oder Give-aways). 1.3 _Bildelement 3fach-Welle Die 3fach-Welle wird immer im Zusammenhang mit Bad Oldesloe abgebildet. Ausnahme: Für rein dekorative Zwecke - kein Ersatz für das Logo -! In der Regel wird das Logo 4farbig mit allen 3 Bestandteilen verwendet. 8a 2 1/2a a/6 a a a/6 1.4 _Sonderform Wegen der besonderen Anforderungen/Größen bei der Verwendung für Give-aways und Merchandising-Produkte gibt es eine spezielle, verkleinerte (kleiner als 50mm Breite), 1farbige Variante ohne Claim.

4 II - Die Grundlagen 2 DIE FARBE Das Logo setzt sich in der Basisversion aus 4 Farben zusammen. Diese Farben lassen sich entweder aus dem 4-Farbsatz (Euroskala C/M/Y/K) oder mit Sonderfarben (PANTONE, HKS, RAL) drucken. Der Eurofarben-Druck ist 4farbig in der Regel günstiger als der Sonderfarben-Druck. Dafür ist der Sonderfarben-Druck farbsicherer und brillianter. Euroskala, PANTONE und HKS sind für Printmedien zu verwenden. RAL ist ein Farbsystem für Industrie-Farben und Materialien. 2.1 _Farbdefintion Euroskala Farbe C/M/Y/K Pantone HKS RAL Schwarz 0/0/0/100 BlackC 88K 9005 Rot 10/100/100/0 1795C 13K 3020 Grün 80/10/100/0 362C 64K 6018 (6017) Blau 100/60/10/0 301C 39K _Farbvarianten Neben der 4farbigen Basisversion für werbliche Marketing- Maßnahmen, gibt es 1farbige S/W-Version, kopierfähig z.b. für Formulare Negativ weiße Version Außerdem ist es möglich, aus Gestaltungsgründen, das komplette Logo, zur besseren Farbtrennung vor Hintergründen, mit einer weißen Kontur oder einem Glow zu versehen (siehe Anwendung Plakat 9.1).

5 II - Die Grundlagen 3 DIE SCHRIFT Die Typografie des Logos verbindet traditionelle/historische Elemente mit Plakativität und Dynamik. Sie teilt sich auf in den Stadtnamen und den Claim. Beide Elemente haben die gleiche Schriftfamilie als Basis und bilden somit eine Einheit. Um Kompatibilitäts-Probleme zu vermeiden, ist die Schrift selbst nicht editierbar. Beide Schriftelemente sind leicht modifiziert, um sie im Logo optimal zu integrieren. Das proportionale Verhältnis zwischen Namen und Claim und die Zuordnung im Logo dürfen nicht verändert werden. 3.1 _Bad Oldesloe Optima Bold Oblique Gemischte Schreibweise abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ ! $%&/()=?`* >;:_ +#<, _DIE BESTE TRAVE STADT Optima Regular Versalien abcdefghijklmnopqrstuvwxyz ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ ! $%&/()=?`* >;:_ +#<,.- Der Claim darf im Logo nicht mit Bindestrichen oder in gemischter Schreibweise geschrieben werden.

6 II - Die Grundlagen 4 DIE TONALITÄT Die Tonalität ist die Atmosphäre, in der sich die visuelle Gestaltung abspielt. Sie beinhaltet den Textstil und die Bild- und Formensprache innerhalb des Leitbildes, das wiederum durch einen Kernsatz definiert wird: Bad Oldesloe - die grüne Stadt als vitaler Ort der Entspannung zwischen den Metropolen Auf das Logo bezogen reduziert sich die Tonalität neben der unterstützenden Typografie auf die Symbolik der Welle: Rot = Urbanität und Dynamik Grün = Natur und gemäßigte Hügellandschaft Blau = Wasseraffinität und Entspannung Um sich gegenseitig zu stützen, muss sich diese Formensprache der Welle innerhalb des Logos konsequenterweise in allen Bereichen der Tonalität wiederfinden: 4.1 _Formensprache Sanfte Wellenlinie Runde Ecken bei Abbildungen Kreise und Punkte 4.2 _Bildsprache Naturaffinität Menschlichkeit Kommunikation Entspannung Vitalität Ausdruck von Hektik, Aggressivität, Statik und Lärm sind zu vermeiden. Der Wechselpunkt der Wellenlinie ist immer 3/5 zu 2/5 in der Breite und 2/3 zu 1/3 in der Höhe. Anfangs-, Wechsel- und Endpunkt der Wellenlinie sind immer auf gleicher Höhe (abzüglich Beschnitt). Das Verhältnis Höhe zu Breite ist ca. 1: _Textstil Es sollten ausformulierte Sätze mit - möglichst - direkter Ansprache verwendet werden. Schachtelsätze mit mehr als 4 Zeilen Länge sollten vermieden werden. 4.4 _Layout Die Layouts sollten geprägt sein von Klarheit, Leichtigkeit und gemäßigter Dynamik. Kurven und leiche Schwünge sollten gezielt eingesetzt werden. Siehe die Anwendungen (III) ab Punkt 5.

7 III - Die Anwendung 5 FORMULARE / BRIEFBOGEN / VISITENKARTE Abstand zum Rand 20mm (wegen Heftrand) 5.1 Formular / Briefbogen Abstand zum Rand 10mm Logo-Breite 70mm Wellenlinie rechts und links bis 10mm zum Rand Abstand vom oberen Rand 50mm Alle Absender-Infos linksbündig mit dem Logo, auf gleicher Höhe Absender im Fenster-Bereich anfangend bis max. Falzlinie. Falzlinien Wenn der Briefbogen 4farbig im Offset gedruckt wird, läuft die Wellenlinie rechts und links aus dem Format. Wenn der Briefbogen 4farbig im Drucker ausgedruckt wird, endet die Wellenlinie rechts und links jeweils 10mm vor dem Rand (siehe Beispiel). Das Formular unterscheidet sich lediglich in der 1farbig schwarz/weißen Umsetzung. 5.2 Visitenkarten Format 84 x 54mm 4/0 farbig Abstand nach oben, rechts und links je 5mm Logobreite 50mm Die Wellenlinie läuft rechts und links aus dem Format.

8 III - Die Anwendung 6 BROSCHÜREN / PROSPEKTE Abstand zum Rand 1a Logo 4farbig Wellenlinie läuft rechts und links aus dem Format Bildfläche läuft oben abgesoftet aus (Verlauf), rechts, links und unten aus dem Format. Bei Themen-Broschüre wird ein unterstützendes Piktogramm zur Headline gesetzt. Der aktuelle Stand Abstand zum Rand 1a Logo 4farbig Bei offiziellen Verwaltungs-Informationen wird das Stadtwappen linksbündig im Satzspiegel und bündig mit der Logo-Oberkante (Bad Oldesloe) eingebaut. Bildfläche läuft rechts, links und unten aus dem Format. Der aktuelle Stand

9 III - Die Anwendung 7 ANZEIGEN Abstand zum Rand 1a 7.1 Personalanzeige schwarz/weiß Logo negativ weiß Wellenlinie Fläche ist 30% schwarz Texte linksbündig mit Stadtwappen und Adress-Abbinder Wellenlinie als Trennung zum Adress-Abbinder 105/001 Personalanzeigen-Nummer 7.2 Info-Anzeige schwarz/weiß 45x60mm Logo sw ohne Claim Fläche in Wellenform als Sprechblase Schwarze Fläche für negativ weißen Text (Veranstaltung) Weiße Wellenlinie mit Abbinder/Claim

10 III - Die Anwendung 8 FOLDER / FLYER Ausgabe-Monat und -Jahr in Fotofarbe 8.1 Veranstaltungs- Kalender (konkret) Salz- und Pfeffer Titel Wellenlinie teilt das Format 2/3 zu 1/3 Gelber Fond zur Wiedererkennung Highlights des Monats Oldesloe- oder Veranstaltungs-Foto zur Emotionalisierung (monatlich wechselnd eingefärbt) Logo 4farbig als Abbinder Abstand zum Rand 1a 8.2 Aktuelle Aktionsund Info-Flyer Logo 4farbig Allgemeines Veranstaltungs-Motto unterhalb der Wellenfläche (Sprechblase) Bildfläche

11 III - Die Anwendung 9 PLAKATE 9.1 Platzierung auf städtischem Plakat Abstand zum Rand 1a Logo 4farbig (mit weißer Kontur und/oder Glow) auf volle Satzspiegel-Breite. Bildfläche mit Headline läuft oben, links und rechts aus dem Format. Weiße Fläche in Wellenform für Veranstaltungstermin und/oder Sponsoren 9.2 Platzierung auf Fremdveranstalter- Plakat Bildfläche läuft rechts, links und oben aus dem Format. Weißes Feld in Wellenform für Sponsoren oder Veranstaltungstermin. Dieses Feld mit Oldesloe Logo soll auf Fremdplakaten ein Beitrag zur Wiedererkennung/ Profilierung von Bad Oldesloe sein. Logo 4farbig, unten rechts im weißen Feld.

12 III - Die Grundlagen 10 INTERNET Abstand zum oberen Rand 1a Logo 4farbig (mit weißer Kontur und/oder Glow). Blaue Buttons (aktive Buttons werden rot) in Kopfzeile. Verlaufs-/Bildfläche oberhalb der Wellenlinie. Grüne Farbfläche (wie im Logo) für Navigationsleiste. Die aktive Fläche wird rot hervorgehoben. Bildelemente und Rahmen mit runden Ecken. Alle Navigationselemente auf die linke Seite.

13 III - Die Anwendung 11 MERCHANDISING-PRODUKTE / GIVE AWAYS 11.1 Merchandising-Produkte Zum Beispiel: _Tragetaschen aus Baumwolle _Trinkbecher _Caps _T-Shirts/Sweatshirts _Schweißbänder _Spiele _Regenschirm Das Logo ist in der Regel 4farbig. Je nach Abbildungsgröße und Produktions-Art, -Größe, muss entschieden werden, ob das Logo mit oder ohne Claim abgebildet wird Give-Aways Zum Beispiel: _Kugelschreiber _Luftballons _Feuerzeug _Frisbee-Scheiben Bei Give-Aways ist das Logo - aus Kostengründen - in der Regel 1farbig (schwarz oder weiß)

14 IV - Anhang 12 Urheberrechte 12.1 Gesamt- Wortbildmarke (nachfolgend Logo genannt) 12.1 Das geistige Eigentum des Logos (siehe rechts) ist das von und die Urheberrechte verbleiben somit bei: Hardy Fürstenau, Grafik-Designer, Buchenkamp 17, Bad Oldesloe 12.2 Bildanteil Bad Oldesloe mit 3fach-Welle 12.2 Das geistige Eigentum des Bildanteils (siehe rechts) ist das von und die Urheberrechte verbleiben somit bei: Hardy Fürstenau, Grafik-Designer, Buchenkamp 17, Bad Oldesloe 12.3 Wortanteil DIE BESTE TRAVE STADT (nachfolgend Claim genannt) 12.3 Das geistige Eigentum des Claims (siehe rechts) ist das von und die Urheberrechte verbleiben somit bei: Stadt Bad Oldesloe, Stabsstelle Marketing, Markt 5, Bad Oldesloe Andreas Tomaschewski und Joachim Wiebers 13 Nutzungsrechte 13.1 Die uneingeschränkten und alleinigen Nutzungs- und Verwertungsrechte des Logos (und somit auch der 3fach-Welle) sowie das Recht zur öffentlichen Zugänglichmachung werden von Hardy Fürstenau unentgeldlich, unbefristet und unwiderruflich auf die Stadt Bad Oldesloe übertragen. Hardy Fürstenau sichert der Stadt unwiderruflich zu, keine weitere Übertragung der Nutzungsrechte, auch in Zukunft, vorzunehmen. Die Nutzungsrechte obliegen ausschließlich und exklusiv der Stadt. Der Stadt ist es unbefristet und unwiderruflich unentgeldlich gestattet, die o.g. Rechte an Dritte weiterzugeben Die Stadt ist berechtigt, jederzeit gestalterische oder inhaltliche Änderungen am Logo, ohne Zustimmung oder Mitwirkung des Urhebers des Logos vorzunehmen. Die Zustimmung des Urhebers des Logos zu diesem Veränderungsrecht wird hiermit erteilt. Bad Oldesloe, 25.1o.2005 Hardy Fürstenau Urheber Tassilo von Bary Bürgermeister Nutzungsrechte-Nehmer

Corporate Design Manual 2011

Corporate Design Manual 2011 Corporate Design Manual 2011 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typi sches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal reduziert und dadurch

Mehr

Leitfaden zum Jubiläumsdesign

Leitfaden zum Jubiläumsdesign Leitfaden zum Jubiläumsdesign Einleitung Um ein durchgängiges Erscheinungsbild in allen Kommunikationsbereichen der Universität Göttingen anlässlich des 275-jährigen Jubiläums aufzubauen, haben wir ein

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

Design-Guidelines Basiselemente

Design-Guidelines Basiselemente Design-Guidelines Basiselemente 1 Logo 02 Definition Farbvarianten Laservarianten Schutzzone Positionierung Nicht erlaubt Brandlogo Zusatzlogo «Swiss made» 2 Farben 12 Primärfarben Sekundärfarben 3 Schriftart

Mehr

Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild. Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH

Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild. Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH 2 3 Inhalt Grundsätzliches Grundsätzliches 3 Gestaltungsgrundlagen: Dach: Schutzraum

Mehr

Gestaltungsrichtlinien und Anwendungen DAS. der Christlich-Sozialen Union

Gestaltungsrichtlinien und Anwendungen DAS. der Christlich-Sozialen Union DAS der Christlich-Sozialen Union Inhalt Vorwort Vorwort.............................................................................................................................. 3 Die Gestaltung des

Mehr

Gestaltungsrichtlinien. marke gossau. Stand März 2007

Gestaltungsrichtlinien. marke gossau. Stand März 2007 Gestaltungsrichtlinien marke gossau Stand März 2007 Inhalte Idee und Konzept 3 Farben 4 Schriften 5 Aufbau der Wortmarke 6 Schutzzone 8 Grössen 9 Marken-Erweiterungen 10 Anwendung Briefpapier 11 CD-Verantwortliche

Mehr

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben CORPORATE DESIGN Basisdesign. Layoutvorgaben INHALT 1 1.0 WORT- UND BILDMARKE Logo Familie 2 Logo Proportionen 3 Logo Farben / Farbwerte 4 Logo Farbanwendungen 5-6 2.0 BASISELEMENTE Schriften und Typografi

Mehr

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER CREAVIVA GmbH & Co. KG www.creaviva.de INHALT 1 DAS SIGNET 1.1 TEUTO-SIGNET 1.2 PROPORTIONALE FLÄCHEN UND RÄUME 1.3 COLORCODING VERWENDUNG VON GRUND- UND SCHMUCKFARBEN 1.4

Mehr

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 Inhalt GOGREEN.......................................................................................... 1 Umgang......................................................................................

Mehr

Corporate Design 2012

Corporate Design 2012 Corporate Design 2012 VLW Corporate Design 2012 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typisches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

VIII.6 Corporate Design

VIII.6 Corporate Design 1. Begründung und Ziele Ziel des Corporate Design der Evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis ist die erhöhte Wiedererkennbarkeit von Druckmedien und Internetpräsenz. Wortmarke, Farben, Schriftarten und

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Regeln Ziel Als international tätiges Unternehmen ist für uns die Kommunikation ein besonders wichtiges Instrument. Um die eigenständige Position

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

Das ADAC-Logo. Das Logo des ADAC besteht aus der quadratischen Fläche und dem Schriftzug ADAC, gesetzt in der Franklin Gothic Condensed von Linotype.

Das ADAC-Logo. Das Logo des ADAC besteht aus der quadratischen Fläche und dem Schriftzug ADAC, gesetzt in der Franklin Gothic Condensed von Linotype. ADAC-Gestaltungsgrundsätze Stand 01/2008 Logo Seite /16 Das ADAC-Logo Das Logo des ADAC besteht aus der quadratischen Fläche und dem Schriftzug ADAC, gesetzt in der Franklin Gothic Condensed von Linotype.

Mehr

CLEVERCARE STYLEGUIDE LOGO, CORPORATE DESIGN UND ANWENDUNG

CLEVERCARE STYLEGUIDE LOGO, CORPORATE DESIGN UND ANWENDUNG CLEVERCARE STYLEGUIDE LOGO, CORPORATE DESIGN UND ANWENDUNG Styleguide für CLEVERCARE, das Logo für nachhaltige Pflege von GINETEX, the International Association for Textile Care Labelling. März 2014 01

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Version 1 Oktober 2015 Büro4, Zürich Einführung Die Age-Stiftung vertritt gegen aussen eine eigenständige Identität, mit welcher sie sich profiliert und anhand derer sie von Aussenstehenden

Mehr

Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe

Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe Die Region Itzehoe präsentiert sich mit einer neuen Dachmarke und dem Slogan Hightech & Lebenslust im Norden".

Mehr

Logo I Farben I Standard-Version Farbe

Logo I Farben I Standard-Version Farbe Logo I Farben I Standard-Version Farbe Wenn möglich, sollte das ASKÖ-Logo immer färbig auf weißem Hintergrund eingesetzt werden. Um die Durchgängigkeit zu gewährleisten, sollte das Logo immer als Schmuckfarbe

Mehr

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ @@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ LOGO Wir setzen auf direkte Kommunikation und auf Einfachheit. Darum besteht unser Logo aus einem gelben Posthorn und dem Schriftzug Post. Denn das sind wir:

Mehr

Corporate Design Guidelines

Corporate Design Guidelines Corporate Design Guidelines Intro Seit September 2011 grenzt sich das Erscheinungsbild von Auerswald deutlich vom gesamten Wettbewerb ab. Sichtbar wird dies auf den ersten Blick durch den Verzicht auf

Mehr

Visual Identity Guide

Visual Identity Guide Visual Identity Guide Inhalt Visual Identity Word-Bild-Marke 3 Mindestabstände 4 Logo Gestaltungsmöglichkeiten 5 Falsche Anwendung des Logos 6 Farbpalette 7 Typografie offline 8 Typografie online 9 Korrespondenz

Mehr

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Liebe Freie Demokraten, in enger Zusammenarbeit mit der Agentur heimat arbeiten wir intensiv am Relaunch unserer

Mehr

Gemeinsames Logo für den Einsatz der Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER in Mecklenburg-Vorpommern. Gestaltungshandbuch

Gemeinsames Logo für den Einsatz der Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER in Mecklenburg-Vorpommern. Gestaltungshandbuch Gemeinsames Logo für den Einsatz der Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER in Mecklenburg-Vorpommern Gestaltungshandbuch Inhalt Einleitung Die Proportionen des Logos Das Logo in der einfarbigen Darstellung

Mehr

Einsatz und Umfeld. Farben 2.1 KLEINES LANDESLOGO

Einsatz und Umfeld. Farben 2.1 KLEINES LANDESLOGO 2.1 KLEINES LANDESLOGO Einsatz und Umfeld KLEINES UND GROSSES LANDESLOGO Auf Broschüren, Druckschriften oder bei Außenkennzeichnungen der LUBW darf neben dem LUBW-Logo und Partner- bzw. Sponsorenlogos

Mehr

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design Corporate Design 1 Logohöhe H Logobreite B Proportionen nicht verändern Positionierungen nicht verändern Wort-/Bildmarke Das Logo besteht aus einer kombinierten Wort-/Bildmarke (Schriftzug, Signet, Linien).

Mehr

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Klosters» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Klosters Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 Inhalt 03 Das Logo 04 Die Farben 05 Die Schriften 06 Schutzzone 07 Falsche Anwendungen 08 Umgang mit Zusatzlogos 09 Impressum Logo 03 25 mm Minimalgröße 30 mm

Mehr

Corporate Design Handbuch 09/2008

Corporate Design Handbuch 09/2008 DENKHAUS für NEUE MÄRKTE GmbH Corporate Design Handbuch 09/2008 1 Inhalt Vorwort Logo Wort-Bild-Marke deutsch Wort-Bild-Marke englisch Größenabstufungen Skalierungen Positionierung Hintergrund Farben Hausfarbe

Mehr

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa. Stand 22 / 01 / 2018 gekürzte Version. Handbuch zur visuellen Identität

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa. Stand 22 / 01 / 2018 gekürzte Version. Handbuch zur visuellen Identität Stand 22 / 01 / 2018 gekürzte Version 1.0 GWZO Marke Seite 2 Die GWZO-Marke besteht aus zwei Teilen: einer Buchstabenmarke und einer Wortmarke. Sie basiert auf einem Raster, dessen kleinste Einheit 1 x

Mehr

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Starke Zäune. Starkes Team. Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Stand September 2015 Gestaltungsrichtlinien 1 Basiselemente Bildmarke Logo Zaunteam Mit der neuen Bild- und Wortmarke erhält

Mehr

Böck Design. Monheim. Vorwort

Böck Design. Monheim. Vorwort Corporate Design Vorwort Dieses Handbuch enthält die wichtigsten Gestaltungsmerkmale des optischen Erscheinungsbildes (Corporate Design) der Stadt. Alle vorliegenden Grundelemente und Anwendungsbeispiele

Mehr

100% HKS 44 50% HKS 44 CMYK CMYK

100% HKS 44 50% HKS 44 CMYK CMYK Logo Erscheinungsbild Es wird ausschließlich das zweifarbige (blau/hellblau, schwarz/grau) und das einfarbige weiße verwendet. So wird die Marke der Hochschule gestärkt und die Anwendung vereinfacht. 100%

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL 1 HIMMELSWEGE Corporate Design Das vom Land Sachsen-Anhalt ins Leben gerufene Tourismusprojekt ist ein weiteres Projekt zur touristischen Vermarktung

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Das gemeinsame Erscheinungsbild Corporate Design Manual der Universität Siegen Die Universität Siegen setzt sich zum Ziel, ein gemeinsames Erscheinungsbild zu etablieren und dies

Mehr

INHALT 02 CD MANUAL DER OTTO-DIX-STADT GERA. Die Farben der Otto-Dix-Stadt Gera

INHALT 02 CD MANUAL DER OTTO-DIX-STADT GERA. Die Farben der Otto-Dix-Stadt Gera INHALT 03 04 06 08 10 12 14 15 16 18 19 20 22 Die Farben der Otto-Dix-Stadt Gera Logo Erscheinungsbild & Anordnung Logo Einsatz & Proportionen Typografie Schrift Geschäftspapiere Print & Formate Urkunden

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Anwendung des Logos für Mitgliedsorganisationen Stand: Januar 2008 DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org Vorwort Der Paritätische hat ein

Mehr

short manual das corporate design der övp wien

short manual das corporate design der övp wien short manual das corporate design der övp wien Version 1.2.0 April 2010 das logo Das Logo der ÖVP Wien besteht aus einer dunkelblauen Fläche mit Schriftzug und einer stilisierten Stadtfahne, die Dynamik

Mehr

CI-Richtlinien Anlage 1.1. zum Brand Book

CI-Richtlinien Anlage 1.1. zum Brand Book CI-Richtlinien Anlage 1.1. zum Brand Book Anlage 1.1 Alle Gestaltungselemente sind zum Download hinterlegt auf: www.giropay.de Beispiele zur Verwendung der Gestaltungselemente folgen. Basiselemente. Logo

Mehr

Portrait ADC Distribution GmbH Max-Planck-Strasse 13 85716 Unterschleißheim Deutschland Tel: +49 (0) 89 552 634 0 Fax: +49 (0) 89 552 634 29 Email: info@adc-distribution.de www.adc-distribution.de Rechtsform

Mehr

vmm Corporate Design Manual

vmm Corporate Design Manual vmm Corporate Design Manual Das Logo - Herleitung - Vermaßung - Weißraumregel - Varianten - Don ts 03 04 05 06 07 08 Die Farben 09 Die Schriften 10 Die Gestaltungselemente - Beispiele 11 1 Die Geschäftsausstattung

Mehr

CD Manual. WMC Willy Markowitsch AG

CD Manual. WMC Willy Markowitsch AG CD Manual WMC Willy Markowitsch AG Impressum WMC Willy Markowitsch AG Kägenstrasse 10 Postfach 627 CH-4153 Reinach BL Telefon +41 61 716 11 77 Fax +41 61 716 11 16 info@wmc.ch www.wmc.ch Dieses CD-Manual

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Dieses Corporate Design Manual legt die konstanten Grundelemente des visuellen Erscheinungsbildes von ARVINO schriftlich nieder. Es richtet sich an alle Mitarbeiter

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual für Stand: 22.08.2014 Inhalt: 1.0 Die Verwendung des Corporate Manuals...S. 2 2.0 Die allgemeinen Gestaltungselemente...S. 3/4 3.0 Die Schrift...S. 5/6 4.0 Das Logo...S. 7/8 5.0

Mehr

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN EINLEITUNG Notwendigkeit eines Leitfadens zum Corporate Design Das Corporate Design (CD) ist die Visitenkarte unseres Unternehmens. Als Konstante prägt es das Bild, das wir

Mehr

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT CORPORATE DESIGN

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT CORPORATE DESIGN FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT CORPORATE DESIGN Marcel Moser möchte sich mit Hilfe dieses Fragebogens einen ersten Überblick verschaffen, wo Ihr Bedarf in Sachen Corporate Design genau liegt. Aus diesem

Mehr

Das Markenhandbuch des Freistaats Thüringen.

Das Markenhandbuch des Freistaats Thüringen. Auszug s. Verwendung der Leitmarke. 2.4.1 Aufbau s Schutzzone 2.4.2 > Basiseinheit X Kap. 2.2.1 / S. 11 Der Aufbau der Leitmarke bezieht sich auf die Basiseinheit. entspricht einer Wappenbreite von 10

Mehr

2 Marke 2.1 Wort-Bild-Marke

2 Marke 2.1 Wort-Bild-Marke 2.1 Wort-Bild-Marke Das Logo der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist eine Wort-Bild-Marke, die neben dem Namenszug der Universität eine geometrisch aufstrebende Fläche und ein Faksimile der Unterschrift

Mehr

LOGO UND CORPORATE DESIGN FÜR DAS TOURISMUS-CLUSTER SCHLESWIG HOLSTEIN

LOGO UND CORPORATE DESIGN FÜR DAS TOURISMUS-CLUSTER SCHLESWIG HOLSTEIN LOGO UND CORPORATE DESIGN FÜR DAS TOURISMUS-CLUSTER SCHLESWIG HOLSTEIN CORPORATE DESIGNMANUAL Logo Farben Schriften LOGO Darstellungsvarianten Positivdarstellung Positivdarstellung einfarbig schwarz Negativdarstellung

Mehr

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 EIN NEUES LOGO FÜR EINE NEUE IDENTITÄT Das neue Logo vereint die zentralen Wiedererkennungsmerkmale des Olympiapark München: Den Olympiaturm, die Zeltdachsilhouette

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual www.pyhrn-priel.net Inhaltsverzeichnis 3 Begriffserklärung 4-5 Das Logo 6 Das Logo - Sommer/Winter 7-8 Das Logo - Partnerlogos 9 Das Logo - Do s & Dont s 10 Das Logo - Mindestgröße 11 Das Logo - Farbgebung

Mehr

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by Corporate Design Handbuch Juni 2013 www.daby.bayern.by Dachmarke 1. Einleitung Profitieren Sie von den hohen Sympathie- und Bekanntheitswerten der Tourismus- und Freizeitmarke Bayern! Voraussetzung dafür

Mehr

NEZ ROUGE. Mit diesem CD-Manual fahren Sie gut.

NEZ ROUGE. Mit diesem CD-Manual fahren Sie gut. NEZ ROUGE Mit diesem CD-Manual fahren Sie gut. Nez Rouge geniesst in der Öffentlichkeit viel Sympathie, handelt es sich doch um eine aussergewöhnliche Idee im Dienste der Allgemeinheit. Aus Anlass des

Mehr

1 DAS LOGO. 1.1 Das Erste Das Erste HD DasErste.de 18. GRUNDLAGEN Design Manual

1 DAS LOGO. 1.1 Das Erste Das Erste HD DasErste.de 18. GRUNDLAGEN Design Manual 1 DAS LOGO 1.1 Das Erste 5 1.2 Das Erste HD 12 1.3 DasErste.de 18 Das Logo 4 1.1 Das Erste Das Das Erste-Logo stellt das zentrale Element der visuellen Identität der Marke Das Erste dar. Bei Veränderung

Mehr

Corporate-Design-Handbuch

Corporate-Design-Handbuch Corporate-Design-Handbuch Stand 11-2010 Aufbau des Logos Das BHS-Logo besteht aus den Buchstaben BHS mit Outline, der Zeile SONTHOFEN darunter und darunter zwei horizontalen Linien, alles im Blocksatz

Mehr

Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau. für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende

Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau. für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende Aktualisiert 05/2013 Dachmarke Kulturland Rheingau Stand 05/2013 Wenn Sie sich für den Einsatz des Kulturland

Mehr

Vorläufige Kurzversion

Vorläufige Kurzversion CD-Manual 1 Vorläufige Kurzversion Vorwort 2 Als weltweit agierende Unternehmensgruppe steht Saint-Gobain für nachhaltige Entwicklung, Stabilität und Kontinuität. Die Marke Saint-Gobain strebt die weltweit

Mehr

E U - B I O - L O G O

E U - B I O - L O G O DAS EU-BIO-LOGO DAS EU-BIO-LOGO EINLEITUNG Zwei wohlbekannte Symbole bilden die Basis des EU-Bio-Logos: die europäische Fahne offizielles Symbol der Europäischen Union seit 1986 und ein Blatt, das in einer

Mehr

TVS Textilverband Schweiz. CD-Manual zur Anwendung des Logos swiss+cotton

TVS Textilverband Schweiz. CD-Manual zur Anwendung des Logos swiss+cotton TVS Textilverband Schweiz CD-Manual zur Anwendung des Logos swiss+cotton Inhaltsverzeichnis swiss+cotton Corporate Design Funktion und Zweck 3 Logo-Anwendung Farbversion (Standardgrösse Grafikelemente

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL NEUE WERTE FÜR ÖSTERREICH. Ein Corporate Design ist ein wesentliches Element der Identität von Unternehmen, Organisationen und auch einer politischen Bewegung. Dadurch positioniert

Mehr

CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN

CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN CORPORATE DESIGN RICHTLINIEN Vorläufiger Stand: Februar 2017 VORWORT INHALTSVERZEICHNIS Dies ist das Corporate-Design-Handbuch der AMANN Group und die Arbeitsgrundlage für ein einheitliches und unverwechselbares

Mehr

Logoschutzzonen-Abstände = DUNKELGRAUE Balkenstärke (Balkenstärke mindestens so dick wie die Höhe des Wortes Liebenzeller Gemeinschaft )

Logoschutzzonen-Abstände = DUNKELGRAUE Balkenstärke (Balkenstärke mindestens so dick wie die Höhe des Wortes Liebenzeller Gemeinschaft ) 2 Corporate Design Manual Basiselemente des Corporate Design Liebenzeller Gemeinschaft 11 Aufbau und Logoschutzzone Logoschutzzonen-Abstände = DUNKELGRAUE Balkenstärke (Balkenstärke mindestens so dick

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

Corporate Design -PowerPoint-Präsentationen-

Corporate Design -PowerPoint-Präsentationen- Oberland Werkstätten GmbH Corporate Design -- 11-2016 Lorenz Mediendesign, Bruckmühl -1- PowerPoint - Präsentationen - -2- - Grundsätzliches - Bei Präsentationen (vorwiegend in PowerPoint) der Oberland

Mehr

INHALT SCHRIFT & SCHREIBWEISE LOGO DESIGNELEMENTE FARBE LOGO LOGO MIT CLAIM LOGO TV MINDESTGRÖSSE & MINDESTABSTAND LOGO SO BITTE NICHT

INHALT SCHRIFT & SCHREIBWEISE LOGO DESIGNELEMENTE FARBE LOGO LOGO MIT CLAIM LOGO TV MINDESTGRÖSSE & MINDESTABSTAND LOGO SO BITTE NICHT Design manual INHALT LOGO LOGO LOGO MIT CLAIM LOGO TV MINDESTGRÖSSE & MINDESTABSTAND LOGO SO BITTE NICHT FARBE PRIMÄRFARBEN SEKUNDÄRFARBEN/ABSTUFUNGEN VERWENDUNG VON FARBEN SCHRIFT & SCHREIBWEISE PRIMÄRSCHRIFT

Mehr

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017 CO R P O R AT E D ES I G N Guidelines 2017 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S Guidelines 2017 EINLEITUNG Corporate Design 3 LOGOS Hersteller- und Produkte-Logos 4 Platzierung 5 Anwendungen 6 FARBWELT Farbkonzept

Mehr

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017

C O R P O R AT E D E S I G N Guidelines 2017 CO R P O R AT E D ES I G N Guidelines 2017 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S Guidelines 2017 EINLEITUNG Corporate Design 3 LOGOS Hersteller- und Produkte-Logos 4 Platzierung 5 Anwendungen 6 FARBWELT Farbkonzept

Mehr

Corporate Design Richtlinie

Corporate Design Richtlinie Corporate Design Richtlinie Geometrie des Logos R R Abstand oben Abstand unten Fond rot Fond weiß Abstand links Abstand rechts Maße der Untergründe Abstände der Schrift Position des Höhe rot Höhe rot :

Mehr

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 Stand: Januar 2015 Inhalt get the look Das Logo 3 Die Schrift 10 Die Farben 12 Die Highlightthemen 13 Die Produktkategorien

Mehr

Corporate Design Manual. Version 2.0

Corporate Design Manual. Version 2.0 Corporate Design Manual Version 2.0 Inhaltsverzeichnis Das Logo 4 Logokonzept 5 Logohierarchie 6 Logo falsche Anwendung 7 Das Farbprogramm 8 Das Farbkonzept 9 Das Visual/Slogan 10 Das Visual in den Farbvarianten

Mehr

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien und Anwendungen Corporate-Design-Richtlinien Juli 2011 Inhalt Einleitung 3 Elemente 4 Logo 5 Schriften 10 Farben 12 Anwendungen 14 Briefschaften 15 Publikationen 21 PowerPoint 31 Gebäudesignalisation 34

Mehr

SNP AG CD-RELAUNCH 2014

SNP AG CD-RELAUNCH 2014 SNP AG CD-RELAUNCH 2014 PROJEKTBESCHREIBUNG VOM 19.02.2014 Refresh SNP AG Corporate Design, Änderungen, Weiterentwicklungen, Fortschreibungen. Diskussion und Anregungen für die Basiselemente Printprodukte

Mehr

DAS LOGO. dunklem Hintergrund

DAS LOGO. dunklem Hintergrund DESIGN MANUAL DAS LOGO Das Logo der VBL Das Logo der VBL auf dunklem Hintergrund SO BITTE NICHT! Auf keinen Fall dürfen Änderungen an dem Logo vorgenommen werden, wie die Anwendung zusätzlicher Effekte

Mehr

Der Umgang mit dem Logo Spiez und den Bäuerten-Logos Spiezwiler, Faulensee, Hondrich und Einigen. Gültig ab April 2007 G E M E I N D E

Der Umgang mit dem Logo Spiez und den Bäuerten-Logos Spiezwiler, Faulensee, Hondrich und Einigen. Gültig ab April 2007 G E M E I N D E cd-manual spiez Corporate Design Der Umgang mit dem Logo Spiez und den Bäuerten-Logos Spiezwiler, Faulensee, Hondrich und Einigen. Gültig ab April 2007 INHALT Inhalt 2 Definition der Wort-Bildmarke und

Mehr

I. Grundsätzliches vorab... 17

I. Grundsätzliches vorab... 17 Inhalt I. Grundsätzliches vorab.............................. 17 Corporate Design als Wegbereiter zum Erfolg............ 19 Warum und für wen wurde das Buch geschrieben?........ 19 Aufbau und Inhalt....................................

Mehr

corporate design manual

corporate design manual corporate design manual logo farben typografie gestaltungselemente anwendungsbeispiele Corporate Design der Pädagogischen Hochschule Steiermark Die Gestaltung aller Elemente des Corporate Design geschieht

Mehr

Parlé. Corporate Design Handbuch. Version 1.0, Stand September 2012

Parlé. Corporate Design Handbuch. Version 1.0, Stand September 2012 Parlé Corporate Design Handbuch Version 1.0, Stand September 2012 Parlé_Corporate Design Handbuch Ahoi! Klar soweit? Das vorliegende Corporate Design Handbuch legt die Standards unseres einheitlichen Erscheinungsbildes

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Erscheinungsbild (Corporate Design)

Erscheinungsbild (Corporate Design) Erscheinungsbild (Corporate Design) mh@ Mit diesem Briefingdokument möchten wir Sie unterstützen, Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen zu konkretisieren. Auf dieser Basis erarbeiten wir für Sie Lösungen

Mehr

1. ALLGEMEINES LOGOARCHITEKTUR

1. ALLGEMEINES LOGOARCHITEKTUR Das Logo des Helmholtz-Zentrums Berlin ist eine Wortbildmarke. Es besteht aus der Abkürzung HZB sowie der erklärenden Unterzeile. Die beiden Komponenten bilden das Logo und dürfen nicht getrennt werden.

Mehr

LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos BIKE COMPANY

LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos BIKE COMPANY LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos EINLEITUNG Das KELLYS CORPORATE DESIGN Handbuch legt die grundlegenden Bestimmungen für die Verwendung der grafischen Einheinten des Logos

Mehr

Gestaltungsraster # Der Desktop-Version liegt ein dreispaltiges Raster mit 1230 px maximal-breite zugrunde.

Gestaltungsraster # Der Desktop-Version liegt ein dreispaltiges Raster mit 1230 px maximal-breite zugrunde. Gestaltungsraster # Der Desktop-Version liegt ein dreispaltiges Raster mit 1230 px maximal-breite zugrunde. # Der Smartphone-Version liegt ein zweispaltiges Raster zugrunde. # Die Zwischengröße für Tablets

Mehr

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee!

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee! Logo-Handbuch (Stand 08/12) Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee! Inhalt 03 Mach die Zukunft zu deiner Idee! 04 Das Logo Initiative Junge Forscherinnen und Forscher

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

Bergedorf Design 2008

Bergedorf Design 2008 Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! Bergedorf Design 2008 www.bergedorf.de 1 Inhaltsverzeichnis Kategorie Seite Kategorie Seite 1. DIE Marke Bergedorf 1.1 Einleitung 3 2. Logo 2.1 Das Logo 4 2.2 Größe und

Mehr

EUROPEAN UNION European Regional Development Fund. Logo-Manual

EUROPEAN UNION European Regional Development Fund. Logo-Manual Logo-Manual Austria- Einleitung Dieses Logo-Manual ist ein Leitfaden für die Verwendung des AT-CZ- Logos auf externen Informationsmaterialien für alle Projektpartner. Mit seinen richtlinien und Festlegungen

Mehr

Corporate Design Guide Logo

Corporate Design Guide Logo INHALT CORPORATE DESIGN 1 5 Corporate Design Guide Logo CORPORATE DESIGN STYLEGUIDE. Juli 2015 VERSION 1.0 CORPORATE DESIGN STYLEGUIDE. Juli 2015 VERSION 1.0 INHALT 1 01 Ansprechpartner 2 02 Das Logo 3

Mehr

Basiselemente, spezifische Formen, Farben, Schriften, Wort-Bild-Marke

Basiselemente, spezifische Formen, Farben, Schriften, Wort-Bild-Marke InhAlt [ 2 ] Inhalt Vorwort / Kontakte 3 Farben 4 Logovarianten 6 Kooperationen und Subventionen 8 Logo mit Domain 9 Logoanwendungen 10 Positionierung 13 Projekt- und Kampagnenlogos 15 Verboten! 16 Schriften

Mehr

Das Brand Book. Basic

Das Brand Book. Basic Das Brand Book. Basic 1 1.0 Inhalt 1. Basiselemente 1.1 Logo 3 1.1.1 Basiseinheit 4 1.1.2 Logo-bstände 5 1.1.3 Logo mit Claim 6 1.2 Schrift 7 1.3 Farben 8 1.4 Textfeld 10 2 1.1 Inhalt/Basiselemente/Logo

Mehr

Gestaltungsrichtlinien

Gestaltungsrichtlinien Gestaltungsrichtlinien für die Wort- und Bildmarke Werbegemeinschaft Warburg e.v. 1. Verwendung des Logos Um eine einheitliche und unverwechselbare Kommunikation des Logos gewährleisten zu können, ist

Mehr

orporate Corporate Design

orporate Corporate Design Design orporate Corporate Design Inhalt nhalt Inhalt Einleitung 02 03 08 10 Logo Farben Schrift 03 Einleitung inleitung Der Charakter und die Identität eines Unternehmens werden auf vielfältige Weise ausgedrückt:

Mehr

Oesterreichischer Alpenverein. Neugestaltung Logografie Präsentation Bundesausschuss-Sitzung. 24. Mai 2014, Innsbruck Grillhof

Oesterreichischer Alpenverein. Neugestaltung Logografie Präsentation Bundesausschuss-Sitzung. 24. Mai 2014, Innsbruck Grillhof Neugestaltung Logografie Präsentation Bundesausschuss-Sitzung 24. Mai 2014, Innsbruck Grillhof 3 Neugestaltung Logografie Neugestaltung slogo Projektauslöser/Auftrag Vorgehensweise 6 Arbeitssitzungen Jurysitzung

Mehr

Richtlinien Corporate Design. Ein Wegweiser zum Außenauftritt der Jungen Freien Wähler in Bayern für alle Mitglieder und Organisationsebenen.

Richtlinien Corporate Design. Ein Wegweiser zum Außenauftritt der Jungen Freien Wähler in Bayern für alle Mitglieder und Organisationsebenen. Richtlinien Corporate Design Ein Wegweiser zum Außenauftritt der Jungen Freien Wähler in Bayern für alle Mitglieder und Organisationsebenen. Herausgeber JFW Junge Freie Wähler Bayern Landesgeschäftsstelle

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL GARTENTRÄUME

CORPORATE DESIGN MANUAL GARTENTRÄUME GARTENTRÄUME GARTENTRÄUME Corporate Design Die von der Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH ins Leben gerufene Tourismus-Initiative Gartenträume ist neben der Straße der Romanik und dem Blauen Band eine

Mehr

Versio 1 November 2011. Stora Enso Markenrichtlinien-Kurzübersicht

Versio 1 November 2011. Stora Enso Markenrichtlinien-Kurzübersicht Versio 1 November 2011 Stora Enso Markenrichtlinien-Kurzübersicht Logo-Versionen Schutzzone des Logos Bei dieser Markenrichtlinien-Kurzübersicht handelt es sich um einen Auszug aus den offiziellen Stora

Mehr

CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH. forum Thüringer Wald e.v.

CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH. forum Thüringer Wald e.v. CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH BASIS LOGO AUF WEIßEM HINTERGRUND BASIS LOGO AUF WEIßEM HINTERGRUND Farbe: weißgrün 45% von dunkelgrün CMYK 75 / 0 / 100 / 0 e Ubunthu Bold Schriftgrad: 13,5 Pt Laufweite:

Mehr

875 Jahre Lübeck. Logo-styleguide

875 Jahre Lübeck. Logo-styleguide 875 Jahre Lübeck Logo-styleguide Vorwort 1 Vorstellung des Logos 2 Bild- und Wortmarke Nutzerhinweise 3 10 anwendungsbeispiele Typografie farbwelt clear Zones und mindestgröße unzulässige Versionen Verwendung

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr