Frei kopieren und beliebig weiter verteilen! easy! LINUX

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frei kopieren und beliebig weiter verteilen! easy! LINUX"

Transkript

1 easy LINUX! COMMUNITY-EDITION Frei kopieren und beliebig weiter verteilen! easy! LINUX Ausgabe 03/2009 Juli September Kubuntu 9.04 KDE-Version von Ubuntu 9.04: Installations-DVD mit - KDE 4.2.2, Gnome Kernel , X.org 7.4 Multimedia & Office: - Amarok 2.0.2, Digikam OpenOffice KOffice ,3 GByte Vollausstattung Mandriva Installations-DVD (4,4 GByte) Fedora Linux 11 Neueste Software-Versionen: Installations-DVD (3,5 GByte) - OpenOffice Firefox 3.5 Beta 4 Service Kit 03/2009 Updates für Suse 11.0 & Plug-in-Power Programme richtig aufpeppen Firefox: Surfen mit mehr Komfort und ohne Werbung Thunderbird: Clever mailen OpenOffice: PDF-Import und Tools zum Präsentieren Gimp: Plug-ins & Skripte Amarok: Streams aus dem Web aufnehmen Multimedia-Codecs nachinstallieren Im Test: MP3-Player mit Ogg-Vorbis-Support S. 108 Linux-Design-PC im Blumentopf-Look S. 112 Browser: Mozilla Prism, Opera Unite S. 120, 83 Profi-Wissen: Wie funktioniert Windows-Emulation? S. 86 Programm-Jobs in der Shell verwalten S TIPPS & TRICKS Die besten Kniffe für KDE, Gnome, OpenOffice, Gimp, Knoppix/Ubuntu und die Shell S Layout & Vektorgrafik Scribus: So layouten Sie eine Zeitschrift S. 56 Inkscape: Pixelgrafiken vektorisieren S. 67 PDF- und PostScript-Dateien verarbeiten S. 61 Praxis-Workshops 1x Maus & Tastatur 2 PCs bedienen S. 72 Online-Banking mit Moneyplex 2009 S. 76 Google Gadgets S. 54 Physik-Abenteuer mit Phun S. 116 Twittern mit Qwit S

2 Editorial Warum Linux? Hans-Georg Eßer Chefredakteur Liebe Leserinnen und Leser, Drucker, Scanner und TV-Karten, die keinerlei Funktion haben; populäre Windows-Programme, die niemals laufen werden außer in einem Emulatorprogramm mit kompletter virtueller Windows-Installation, Konfigurationstools, die sich von Distribution zu Distribution gravierend und von Version zu Version leicht unterscheiden, inkompatible Paketformate, die auch die Installation nativer Anwendungen zum Glücksspiel machen das sind häufige Kritikpunkte in Internetforen, die sich mit Fragen und Problemen neuer Linux- Anwender beschäftigen. Das Gegenkonzept: Mit dem Standard -Betriebssystem arbeiten, das alle Geräte, alle wichtigen Programme unterstützt, und das meist über viele Betriebssystemversionen hinweg. Ein Windows-Programm von 1995 unter Vista installieren? Die Chancen stehen gut, dass es läuft. Ok, beim Scanner von 1995 sieht die Treibersituation unter Vista auch nicht gut aus, aber zumindest aktuelle Geräte vom Discounter werden laufen. Was treibt uns also dazu an, Linux zu benutzen? Auf die Frage gibt es viele mögliche Antworten, und sie sind oft an ganz persönliche Erfahrungen geknüpft, die man im Laufe der Jahre bei der Arbeit am PC gesammelt hat. Als Beispiel meine eigene Geschichte: Mitte der 90er Jahre musste ich im Rahmen meines Informatikstudiums größere Texte in LaTeX schreiben, das ist eine Textauszeichnungssprache, die vielleicht am ehesten mit HTML vergleichbar ist; mit LaTeX kann man kleine Aufsätze bis hin zu riesigen Büchern in sehr hoher Qualität setzen. Was OpenOffice Writer oder Microsoft Word im Vergleich zu LaTeX an typographischer Qualität liefern können, ist nicht der Rede wert. Aber LaTeX ist etwas umständlich zu verwenden, man braucht einen Texteditor für den Quelltext, ein Konsolenfenster, in das man Befehle eingibt, und ein Vorschaufenster, das die fertig gesetzte Version anzeigt. In den 90ern gab es unter Windows keine komfortablen Tools für die Arbeit mit LaTeX wohl aber für Linux. Das hat mich damals zu dem alternativen Betriebssystem gebracht, und ich bin dort hängen geblieben. Heute ist Windows komfortabler und auch stabiler als in den 90ern (und auch für LaTeX gibt es inzwischen brauchbare Lösungen). Warum bleibe ich weiterhin Linux treu? Die Macht der Gewohnheit ist sicher eines der Argumente, aber es gibt viele Aspekte von Linux, die ich liebe und bei denen Windows einfach nicht mithalten kann, und die sind wieder ganz persönlich: Ich möchte gerne von jedem PC mit Internetzugang auf meinen heimischen Rechner zugreifen, auch bei langsamer Netzanbindung dank der Secure Shell SSH kein Problem. Klar, SSH-Server gibt es inzwischen auch für Windows, aber dort ist es Frickelei, und Shell-Befehle unter Windows einzugeben, ist eine Qual, weil die Entwickler schon lange nur die Bedienung über Maus und Fenster im Blick haben. Dann begeistern mich so kleine Dinge, wie etwa die Möglichkeit, dass ich mit KDE und Gnome als Intensiv-PC-Nutzer problemlos 30, 40 Fenster gleichzeitig öffnen und auf die virtuellen Desktops verteilen kann, ohne den Überblick zu verlieren. Für Windows haben einige Programmierer solche Features nachgebaut, aber es ist nicht dasselbe. Dass Linux freie und quelloffene Software ist, bei der ich darauf vertrauen darf, dass eine Unzahl von Entwicklern weltweit einen prüfenden Blick auf den Code wirft und Fehler sowie Sicherheitslücken schneller findet und behebt, als eine einzelne Firma das bei proprietärer Software hinbekommt, ist auch ein wichtiger Grund. Dass ich Linux nicht bezahlen muss, ist für mich hingegen eher unwichtig; so teuer ist eine private Windows-Lizenz nun auch nicht. Was ist es bei Ihnen? In der Beschreibung meiner (kleinen Auswahl der) Gründe, mit Linux zu arbeiten, werden sich vermutlich nur wenige von Ihnen wiederfinden. Darum frage ich mal ganz direkt: Was begeistert Sie an Linux? Gibt es einen ganz zentralen Punkt, der Sie zu Linux geführt hat? Und wenn Sie schon einige Jahre dabei sind, ist es noch derselbe Grund, oder hat er sich geändert? Schreiben Sie mir, was Sie fasziniert, am besten als an unsere Redaktionsadresse Ich bin gespannt auf Ihre Gründe! EasyLinux 03/2009 7

3 ÜBERBLICK INHALT Linux und Windows auf zwei PCs parallel betreiben? Dann müssen wohl zwei Mäuse und zwei Tastaturen auf den Tisch nein, mit Synergy geht es auch mit einem Gerätesatz. Ab Seite 72. Wie Sie Mandriva Linux installieren, verraten wir im Artikel ab Seite 20. Und für Kubuntu-Freunde gibt es die Installationsanleitung der Version 9.04 ab Seite 16. AKTUELL DVD-Inhalt...6 Editorial...7 Nachrichten...8 Neue Software...12 Webseiten...14 Heft-DVD: Kubuntu 9.04 installieren...16 Heft-DVD: Mandriva installieren...20 PLUG-INS Plug-ins und Add-ons...25 Was gut ist, kann man noch besser machen: Installieren Sie Plug-ins und Add-ons, die zusätzliche Features für Programme bieten. Firefox-Plug-in-Top Webbrowser Firefox: Adblock Plus, FireFTP, Flashblock, Video DownloadHelper, DownThemAll, Babelfish Instant Translation, FireGestures, CustomizeGoogle, Media- PlayerConnectivity, Tab Mix Plus Add-ons für Mozilla Thunderbird...29 Mailprogramm Thunderbird: ToggleReplied, Attachment Sizes, Quicktext, Copy Sent to Current, NestedQuote Remover, Lightning Gimp erweitern...34 Grafikprogramm Gimp: Plug-ins und Skripte Wavelet denoise, G MIC for Gimp, FX Foundry Erweiterungen für OpenOffice...38 Officepaket OpenOffice: Sun Presenter Console, Vorlagenpakete, Auftrags- und Bibliotheksverwaltung, Sun Report Builder, SVG- und PDF- Import, Sun Presentation Minimizer Amarok erweitern...45 Audioplayer Amarok: Internetradio, RecordStream, Play OGG Streams, Amarok Notify, Rating Statistics PLUG-INS Audio- und Video-Codecs nachrüsten...50 Der Multimedia-Support von Linux ist eigentlich ausgezeichnet, gäbe es da nicht ein paar lizenz- und patentrechtliche Probleme. Zum Glück lassen sich diese Hürden mit wenigen Handgriffen überwinden. WORKSHOP Google Gadgets für Linux...54 Wird es heute schönes Wetter? Wann geht der nächste Flug nach New York? Was ist ein Filou? Wie spät ist es? Antworten auf diese Fragen geben Ihnen die Google Gadgets. Kreatives Schreiben mit Scribus...56 Scribus ist eine Open-Source-Alternative zu den DTP-Programmen InDesign und Quark XPress. Wir stellen die wichtigsten Scribus-Funktionen vor und zeigen, wie Sie Ihre Dokumente zu Papier bringen oder als PDF-Datei speichern. PostScript- und PDF-Dateien...61 PDF und PostScript sind in der Linux-Welt zwei wichtige Dateiformate. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie solche Dateien erzeugen, betrachten, konvertieren und ausdrucken. KDE-Startmenü und -Panel...64 Um KDE 4 zu steuern, stellt der neue Desktop die Kontrollleiste und das K-Menü bereit. Klingt wie bei KDE 3, ist aber anders, weil die neue Version mit Plasmoiden arbeitet. Bitmapbilder in Inkscape...67 Der Großmeister der freien vektorbasierten Bildgestaltungsprogramme heißt Inkscape. Wir zeigen, wie Sie damit auch Bitmapgrafiken aufpeppen oder bearbeiten. Mehrere PCs mit einer Tastatur/Maus steuern...72 Zwei oder mehr Computer, aber nur eine Tastatur? Kein Problem, wenn Sie Synergy installieren. Mit der Maus fahren Sie einfach über 4 EasyLinux 03/2009

4 INHALT Rating Statistics heißt eines der vielen Plug-ins, mit denen Sie den Audioplayer Amarok erweitern können. Ab Seite 45. Alles in einem Programm: Opera Unite integriert Webservices in den Browser. Ab Seite 83. MP3-Player, die auch das freie Ogg-Vorbis-Format unterstützen und zudem Bilder und Videos anzeigen, stellen wir ab Seite 108 vor. WORKSHOP TEST Monitor- und Rechnergrenzen auf die anderen Desktops und das sogar mit Linux und Windows. Internetbanking mit Moneyplex Kontostand abrufen und Überweisungen ausführen dazu müssen Sie nicht zur Bank gehen. Nehmen Sie einfach Moneyplex und einen Kartenleser. Opera Unite: Webserver eingebaut...83 Webbrowser und Webserver gehören zu ganz verschiedenen Softwarekategorien. Mit Opera Unite kommt der Webserver nach Hause: Wer keine eigene Domain benötigt, braucht auch keinen speziellen Server. BASICS Hintergrundwissen zur Windows-Emulation...86 Wie funktioniert eigentlich ein Emulator, mit dem Windows-Anwendungen unter Linux laufen? Warum ist dafür manchmal eine Windows- Lizenz nötig und manchmal nicht? EasyLinux klärt auf. TIPPS & TRICKS Tipps & Tricks zu KDE...88 Gnome-Tipps...92 Effizienter arbeiten mit Gimp...96 OpenOffice-Tipps...98 Knoppix & Ubuntu Linux-Tipps Know-how für die Kommandozeile TEST Drei MP3-Player mit Ogg-Vorbis-Support Wer mit dem MP3-Player nicht nur Musik hören möchte, wird an diesen drei Geräten Gefallen finden: Sie haben Touchscreens und unterstützen die freien Formate Ogg Vorbis und FLAC. Linux in der Röhre: Design-PC mit Ubuntu Einen ungewöhnlichen Linux-Rechner bietet der Hersteller CLVE (gesprochen: Clue ) an: Es ist ein Atombasierter Nettop im Röhrendesign als Zierde für den Schreibtisch. Wir haben einen Blick auf Ausstattung und Leistung des PCs geworfen. Qwit: Twitter-Client für Linux Twittern unter Linux? Klar doch: Es gibt zahlreiche Clients für das 140-Zeichen-Blog. Wir stellen das komfortable Tool Qwit vor, das sich gleichermaßen gut in KDE und Gnome integriert. Phun: Physiksimulation in zwei Dimensionen Phun zeigt, dass Physik viel Spaß machen kann: Die Physiksimulation überzeugt zwar nicht gerade mit bestechender Grafik, dafür aber um so mehr mit dem Phun-Faktor. Mozilla Prism: Gmail & Co. im Fenster Manche Anwendungen laufen im Web, z. B. Google Mail, Docs usw. Um jedem dieser Programme ein separates Fenster ohne überflüssige Browserelemente zu geben, verwenden Sie Mozilla Prism. Das System wird auch stabiler: Pro Webseite gibt es einen Prism-Prozess. GURU-TRAINING Jobs im Griff mit jobs, bg, fg und & Jedes laufende Programm ist aus Linux-Sicht ein Prozess. Neben Prozessen gibt es noch den Begriff Job : Den verwendet die Shell für Prozesse, die Sie aus ihr heraus starten. Und diese können Sie mit Shell-eigenen Befehlen beeinflussen. SERVICE IT-Profimarkt Impressum Hardware und Bücher Vorschau EasyLinux 03/2009 5

5 Aktuell Heft-DVD und Service Kit Heft-DVD Top! Fedora 11 Der freie Red-Hat-Ableger bringt als Neuerungen unter anderem Gnome 2.26, KDE 4.2 sowie den Kernel mit und ist damit mit seinen Ausstattungsmerkmalen auf der Höhe der Zeit. Audacity Musikbearbeitungs-Programm, mit dem Sie auch mehrere Tonspuren verwalten und zusammenführen können. Conky Mit Conky haben Sie verschiedene Systeminformationen, wie die CPU-Last und den Speicherverbrauch, immer im Blick. FileZilla Der funktionsreiche FTP-Client FileZilla besticht durch seine einfache Handhabung und unterstützt u. a. FTP und FTPS. Ausserdem auf DVD: Amarok (Multimediaplayer) Inkscape (Zeichenprogramm) Synergy (Software-Switch) Google Gadgets Mit den Google Gadgets erweitern Sie Ihren Desktop um die verschiedensten Funktionen, etwa Taschenrechner oder Mail-Notifier. Jalbum Das Java-Programm erlaubt auch Einsteigern, binnen weniger Minuten professionelle Webfotoalben zu erstellen. Phun Mit Phun erleben Sie Physik neu. Den nicht selten trockenen und langweiligen Stoff bringt es Ihnen experimentell näher. Movie Manager Dank der integrierten IMDB-Abfrage erfassen Sie in kürzester Zeit ohne viel Tipparbeit Ihre Filmsammlung. Sweet Home 3D Das Programm erlaubt es Ihnen, Ihr Zuhause virtuell nach Belieben neu einzurichten und zu gestalten. TeamDrive (Datenaustausch) Mozilla Prism (Spezialbrowser) OpenOffice-Plug-ins Service Kit Das Service Kit auf der Heft-DVD enthält alle relevanten Sicherheits- und Programmaktualisierungen für OpenSuse 11.0 und OpenSuse 11.1 seit dem Erscheinungstag der Distributionen. Ein Upgrade älterer Versionen (beispielsweise von Open- Suse 10.3 auf OpenSuse 11.0) ermöglicht das Service Kit jedoch nicht. Die auf dem Service Kit enthaltenen Pakete stammen aus den Original-Downloadquellen der jeweiligen Distributoren. Damit ist die Aktualisierung über die Service-Kit- DVD technisch identisch mit einem Onlineupdate. Durch die zeitliche Differenz zwischen dem Fertigstellen des Datenträgers und dem Erscheinen des Heftes können inzwischen neue Updates auf den Servern der Distributoren bereitstehen. Kubuntu 9.04 Auf der Rückseite der Heft-DVD finden Sie die neueste 32-Bit-Version 9.04 von Kubuntu, das im Gegensatz zum auf Gnome basierenden Ubuntu KDE als Desktop verwendet. Die aktuelle Variante gilt als deutlich stabiler als die Vorgängerversion. Als Basis verwendet die Distribution Kernel sowie X.Org 7.4. Der Audioplayer Amarok sorgt für guten Klang und bringt bereits zahlreiche Musikdienste wie Last.fm oder Jamendo mit. Um den Import von Bildern kümmert sich die aktuelle Version 0.10 von Digikam. Der komplett überarbeitete Paketmanager arbeitet wesentlich zuverlässiger als sein Vorgänger. Mandriva Auf der zweiten DVD finden Sie zusammen mit Fedora 11 die aktuelle Version von Mandriva Free. Sie bringt nicht nur optisch deutliche Verbesserungen mit, sondern glänzt auch mit aktuellen Programmversionen. So kommen neben Kernel auch X.Org 7.4 und KDE zum Einsatz. Als Office-Suite verwendet die Distribution OpenOffice 3.0.1, den Browser stellt Mozilla Firefox Die grundsolide Distribution aus Frankreich lässt sich dank des YaST sehr ähnlichen Kontrollzentrums auch von Einsteigern mühelos verwalten und bedienen. (Thomas Leichtenstern/tle) n 6 EasyLinux 03/2009

6 Gratis! Community-Edition EasyLinux erscheint ab sofort auch als Community Edition im PDF-Format. Community Edition was heißt das? Eine 32 Seiten starke Auswahl jeder Easy- Linux-Ausgabe fassen wir in einer übersichtlichen PDF-Datei zusammen, die Sie nicht nur kostenlos herunterladen (oder sich zuschicken lassen) können: Wir stellen sie unter die Creative-Commons-Lizenz CC-BY-NC-ND (http:// creativecommons. org/licenses/by-nc-nd/2.0/ de/). Dank dieser Lizenz dürfen Sie unsere Community Edition vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen. Sie können die PDF-Dateien also ganz legal beliebig kopieren, gedruckt oder als Datei an Freunde und Bekannte weitergeben oder auf Ihre Website stellen nur kommerziell nutzen oder verändern dürfen Sie die Community Edition nicht. Vorschau-Funktion Da die Community Edition dasselbe Inhaltsverzeichnis wie die reguläre Ausgabe enthält, können Sie die PDF-Datei auch als Vorschau auf das kommende Heft verwenden. Haben DAS WILL ICH HABEN! Besuchen Sie die Seite www. easylinux. de/ CE/ da finden Sie das Archiv aller bisher erschienenen EasyLinux Community Editions und können kommende Ausgaben als PDF-Vorschau-Newsletter abonnieren. Da wir die PDF-Dateigrößen klein halten, schicken wir Ihnen die Artikelsammlung direkt als Anhang ins Haus. Sie schon unseren Vorschau-Newsletter abonniert, steigen Sie doch auf den neuen PDF- Vorschau-Newsletter um: Dann landet die Community Edition viermal im Jahr in Ihrer Mailbox. Übrigens: Für alle, die PDF-Dateien nicht mögen, wird es weiterhin den alten textbasierten Vorschau-Newsletter geben, der Links zu den Artikeln im HTML-Format enthält. n EasyLinux 03/

7 Aktuell Neue Software Neue Software Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor, und auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise. Webgalerien erstellen mit Jalbum Jeder Fotograf möchte seine Urlaubsbilder natürlich auch anderen zeigen. Was eignet sich da besser als eine Webseite, auf der sie der Besucher begutachten kann. Was der Betrachter da manchmal zu sehen bekommt, lässt sich am treffendsten mit dem Wort grausam beschreiben: tolle Fotos krude in einer HTML-Seite zusammengeschustert. Derlei Ungemach entgehen Sie mit Jalbum (Abbildung 1). Das Java-Programm erstellt aus Ihren Fotos Kollagen der unterschiedlichsten Art. Fünf Skins liefert die Software bereits mit, mehrere Dutzend davon stehen auf der Projektseite (http:// jalbum. net) zum Download bereit. Die Bandbreite an verschiedenen Skins reicht von der normalen Bildübersicht bis hin zu kunstvoll aufbereiteten Flash-Seiten mit integrierter Diaschau und musikalischer Untermalung. Abb. 1: Der in Java geschriebene Fotoalbum-Generator Jalbum erstellt professionelle Webalben, je nach Vorlage (in Jalbum Skins genannt) von schlicht bis extravagant mit Diaschau und Hintergrundmusik. Die Skins dienen aber jeweils nur als Vorlage, die Sie mit einem integrierten Editor weitgehend frei gestalten können. Jalbum stellt nicht nur die Software zur Verfügung, sondern auch den Online-Speicherplatz, zu dem Sie ihre Alben direkt aus dem Programm heraus übertragen können. Mit dem Uploadmodul nutzen Sie nicht nur den Jalbum-Account, sondern laden die Alben auch auf eigene FTP-Server hoch. In der kostenfreien Variante stellt Jalbum lediglich 30 MByte Speicherplatz zur Verfügung, allerdings kostet die Erweiterung auf 1 GByte jahrlich nur 19 EUR. Dafür erhalten Sie dann auch eine Subdomain ihrname. jalbum. net, über die Sie und andere Ihre Webalben erreichen. Filmsammlung im Griff mit dem Movie Manager Wer eine umfangreiche DVD-Sammlung sein Eigen nennt, verliert schnell den Überblick darüber, welche Filme er hat. Abhilfe schafft hier ein Katalogisierungs-Programm wie der in Java geschriebene MeD s Movie Manager (Abbildung 2). Dank der integrierten IMDB- Suchabfrage ist es nicht mehr nötig, alle Titel und Beschreibungen von Hand einzugeben. Es reicht aus, ein Stichwort einzutragen und die Suche zu starten, worauf das Programm alle passenden Filme anzeigt. Nach einem Klick auf Save erscheint der Eintrag dann in der Auswahlliste, ein Klick darauf öffnet rechts daneben die Detailansicht. Damit ist das Potenzial des Programms aber noch lange nicht ausgeschöpft. Es eignet sich nämlich auch zum Verwalten lokal gespeicherter Filme in diversen Formaten wie AVI oder MPEG. Zum einen erfasst es deren Rahmeninformationen (Codierung, Größe usw.), zum anderen ergänzt es die Informationen entweder mit denen von IMDB oder manuellen Eintragungen. Über den Abspielknopf starten Sie die Wiedergabe direkt aus der Applikation heraus. Abb. 2: Mit dem Java-Programm Movie Manager katalogisieren Sie dank der integrierten IMDB-Abfrage im Handumdrehen Ihre komplette Filmsammlung. 12 EasyLinux 03/2009

8 Aktuell Wohnungen virtuell einrichten mit Sweet Home 3D Wem ist das noch nicht passiert: Eben einen Schrank im Kaufhaus erstanden und zu Hause festgestellt, dass er das Wohnzimmer förmlich erschlägt. Um vorher einen Eindruck zu bekommen, behalfen sich früher viele damit, einen Grundriss aufzuzeichnen und das Inventar in Form von Papierschnipseln darauf zu platzieren. Im modernen IT- Zeitalter verwenden Computerbenutzer dafür allerdings deutlich fortschrittlichere Methoden in Form von Wohnraumdesignern. Das Java-Programm Sweet Home 3D (Abbildung 3) erledigt diesen Job mit Bravour. Mit wenigen Mausklicks ziehen Sie Wände und setzen Türen oder Fenster. Zum Einrichten des virtuellen Raums stehen Ihnen vom Kugelaquarium bis zum Wohnzimmerschrank alle wichtigen Utensilien zur Verfügung. Reichen Ihnen diese nicht aus, laden Sie von der Projektseite (http:// www. sweethome3d. eu/ de/) weitere Einrichtungsgegenstände herunter. Sie platzieren diese via Drag & Drop am gewünschten Ort. Alle Änderungen, die Sie in der Skizze vornehmen, übernimmt das Programm automatisch in die 3-D-Ansicht. In der Grundeinstellung erscheint die Luftansicht, bei Bedarf erlaubt das Programm das virtuelle Begehen der Räume. Sowohl die Größe des Betrachters als auch der Blickwinkel sind dabei frei wählbar. Abb. 3: Der Wohnraumdesigner Sweet Home 3D ermöglicht es Ihnen, in wenigen Minuten ganze Wohnungen virtuell zu erstellen und einzurichten. FTP-Transfer mit FileZilla Abb. 4: Der FTP-Client FileZilla wartet mit umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten wie Bandbreitenkontrolle auf und unterstützt die Protokolle FTP, SFTP und FTPS. Wer öfter Daten auf einen FTP-Server hochlädt, braucht dafür das passende Werkzeug. Allerdings sind komfortable FTP-Clients mit grafischer Oberfläche in der Linux-Welt dünn gesäht. Der beste Vertreter seiner Art heißt FileZilla (Abbildung 4), kommt aber nicht aus der Softwareschmiede von Mozilla, sondern vom deutschen Entwickler Tim Kosse. In seiner Ausstattungsvielfalt steht die Software kommerziellen Vertretern aus der Windows-Welt nur marginal nach. So bietet sie einen Servermanager, der ähnlich wie eine Bookmarkverwaltung beim Klick auf die Einträge die Verbindung zum gewählten Server herstellt. Als Transferprotokolle unterstützt die Software neben FTP auch FTPS und SFTP, so dass Sie auch SSH-Server erreichen. Das File Exchange Protocol (FXP) fehlt jedoch bislang. Dafür trumpft die Applikation mit ausgefeilten Einstellungsmöglichkeiten des Transferverhaltens auf. Sie legen darin nicht nur fest, wie viele Up- und Downloads gleichzeitig laufen dürfen, sondern regeln auch bitgenau die Übertragungsgeschwindigkeit. Auch für den Fall, dass Sie die Daten über Proxy-Server übertragen möchten, bietet das Programm umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Zudem verfügt FileZilla über eine Online-Editierfunktion. Dabei lädt der Client die Datei im Hintergrund herunter und öffnet sie im Texteditor. Wenn Sie den Editor verlassen, lädt er sie direkt wieder hoch. Ein altes Problem löst auch die neue FileZilla-Version nicht: Sie speichert Passwörter nach wie vor im Klartext in einer XML-Datei im Home-Verzeichnis des Anwenders. (Thomas Leichtenstern/tle) n EasyLinux 03/

9 Aktuell Webseiten Angeklickt Im Internet gibt es zwischenzeitlich mehrere Milliarden Webseiten auch Suchmaschinen helfen nur bedingt, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden. EasyLinux stellt in jeder Ausgabe eine Sammlung besonders interessanter Websites vor. Sollten Sie auch eine dieser Perlen kennen, schicken Sie uns eine Mail an de mit dem Betreff Angeklickt und einer kurzen Beschreibung der Seite. Bei Veröffentlichung Ihres Vorschlags erhalten Sie kostenlos das jeweils aktuellste Starter Kit. Mario Bongen, fotolia.de } Darfs ein bisschen mehr sein? Das Credo von Mozilla ist, die Applikationen nur mit dem Nötigsten auszustatten und dem Anwender selbst zu überlassen, um welche Features er sie erweitern möchte. Dazu besitzt jedes Mozilla-Programm eine Plug-in-Schnittstelle, die es erlaubt, beliebige Erweiterungen hinzuzufügen. Die größte Auswahl an deutschsprachigen Extensions bietet die Webseite Sie bietet alleine für den Firefox-Browser knapp 400 davon, übersichtlich in Kategorien wie Navigation oder Seitenanzeige gegliedert. Am oberen Rand des Bildschirms listet die Webseite die unterstützten Applikationen auf. Hier wählen Sie weitere Zusatzmodule, unter anderem für den Mailclient Thunderbird, den Musikmanager Songbird und den HTML-Editor Nvu. Jede Plug-in- Beschreibung enthält neben einer kurzen Erklärung auch Versionshinweise, für welche Mozilla-Applikation sie geeignet ist, sowie das Einstelldatum und das des letzten Updates. Zur Installation genügt ein Klick auf den Button installieren. Eine Suchfunktion hilft Ihnen, die gewünschte Erweiterung ausfindig zu machen. } Alles unter einem Dach Der Webservice Memotoo bietet eine beinahe allumfassende Lösung zum zentralen Vorhalten von persönlicher Daten wie s, Bookmarks, Adressbüchern, Kalendern und vieles mehr in einer Online-Applikation. Memotoo unterstützt dafür eine Reihe verschiedener Importformate, so dass Sie bereits vorhandene Datenbestände problemlos in den Dienst integrieren können. Auch die Adressdaten von Mobiltelefonen synchronisiert der Onlinedienst und pflegt sie in die bestehende Datenbank ein. Damit dieser Service nicht zur Einbahnstraße für diese Daten wird, besitzt der Webservice auch verschiedene Exportfunktionen, die es Ihnen ermöglichen, die gesammelten Informationen für verschiedene Anwendungen zu speichern. Die Gratisversion des ansonsten kostenpflichtigen Dienstes unterliegt jedoch einigen Restriktionen. So gestattet sie lediglich das Speichern von 100 Bookmarks und das Verwalten von zwei -Konten. Der Account erlischt nach 30 Tagen Inaktivität. Wer den vollen Funktionsumfang von Memotoo nutzen möchte, bezahlt 3 EUR im Monat oder 12 EUR im Jahr. EasyLinux meint: Diese Seite bietet übersichtlich sortiert eine sehr große Auswahl von Erweiterungen für die verschiedensten Mozilla-Applikationen, die mehrheitlich ins Deutsche übersetzt wurden. EasyLinux meint: Ein sinnvoller Service für Anwender, die auf ihre persönlichen Daten wie Adressbücher oder Bookmarks von jedem Rechner aus zugreifen oder diese mit anderen Geräten synchronisieren möchten. Infos Webseite: www. erweiterungen. de/ Sprache: Deutsch Thema: Erweiterungen für Mozilla-Applikationen Infos Webseite: www. memotoo. com/ Sprache: Deutsch Thema: Online-Groupware 14 EasyLinux 03/2009

10 Webseiten Aktuell } Ich weiß, wo Du bist Webseiten und Rechner verbergen sich normalerweise hinter Domainnamen und IP- Adressen, die zunächst keinen Hinweis auf ihren Aufenthaltsort geben. Programme wie Traceroute oder Whois geben zwar Aufschluss darüber, viel einfacher und effizienter erledigt das jedoch der Webdienst Infosniper. Nach Eingabe einer IP-Adresse oder URL im Suchfeld zeigt die Seite den Standort des Rechners auf der Landkarte mit genauen Positionsangaben an. Beim Besuch der Seite erscheinen zunächst Informationen über den Standort Ihres eigenen Rechners, was sich gut dazu eignet, die Effizienz von eventuell verwendeten Proxy-Servern zu testen. Als Kartenmaterial stehen neben den Google Maps auch die von Yahoo und Microsoft zur Verfügung. Aktivieren Sie die Checkbox Zwei Karten, erscheint im linken Fenster der Ausschnitt und im rechten eine Übersicht. Unterhalb der Karten finden Sie Zusatzinformationen, wie den Längen- und Breitengrad sowie eine genauere Standortbeschreibung. Einträge wie Provider enthalten Info-Buttons, die zusätzliche Informationen offerieren. Besitzern einer eigenen Webseite bietet das Projekt die Möglichkeit, den Service in einem kleinen IFrame einzubinden. Zur schnellen Suche über das Suchfeld des Firefox-Browsers stellt der Service zusätzlich ein Such-Plug-in zur Verfügung, das Sie mit einem Klick auf den Link Such Plugin hinzufügen Ihrem Webbrowser hinzufügen. EasyLinux meint: Die Seite bietet eine sehr komfortable Möglichkeit, nicht nur den Standort von Rechnern zu lokalisieren, sondern auch zusätzliche Informationen, etwa über den Domaininhaber oder den Provider, in Erfahrung zu bringen. } PC im Browser Die Idee, Applikationen online zur Verfügung zu stellen, ist ja nicht wirklich neu. Das Projekt Online Operating System geht hier allerdings einen gehörigen Schritt weiter und stellt nicht nur einige Anwendungen, sondern gleich ein komplettes System über den Webbrowser zur Verfügung. Schon der Eröffnungsbildschirm erinnert auf den ersten Blick an das System aus Redmond. Wie gewohnt finden Sie unten in der Taskleiste den Programmstarter. Kontextmenü, Tastenkürzel und Sondertasten funktionieren wie auf normalen Systemen gewohnt. Das System alleine ist allerdings nur die halbe Miete. Interessant machen es erst die Applikationen. Hier trumpft das Projekt mit allen Programmen auf, die ein normales Desktopsystem auch zu bieten hat. Vom Browser über den PDF-Reader bis hin zum Bildbetrachter und Editor sind die wichtigsten Applikationen bereits integriert. Mit der Anmeldung erstellt das Projekt automatisch einen -Account nach dem Muster Der integrierte -Client erlaubt es Ihnen, mit dieser Adresse Mails zu versenden und zu empfangen. Sowohl den Up- als auch den Download erledigen Sie über das Kontextmenü. Die Freigabefunktion ermöglicht Ihnen, zusätzlich anderen Anwendern des Projekts Zugriff auf die Dateien zu gewähren. Ein Revisionssystem schützt Letztere vor ungewollten Veränderungen. Jedem Nutzer steht 1 GByte Speicherplatz in dem virtuellen PC zur Verfügung. EasyLinux meint: Das Projekt OOS setzt die Idee des onlinebasierten Arbeitens konsequenter um als die Konkurrenz. Der virtuelle PC enthält die wichtigsten Applikationen, die Sie von jedem Punkt aus erreichen können. } Himmelsstürmer Wer wissen möchte, wo das Städtchen Tampa liegt, bemüht Google Maps und erhält umgehend die Antwort. Den gleichen Service bietet der Suchmaschinengigant jetzt auch für den Weltraum. Google Sky ermöglicht Ihnen das schnelle Finden von Galaxien, Sonnen und Nebeln. Die Navigation ist nahezu identisch mit der von Google Maps. Anstelle der Buttons Karte und Satellit stehen hier Mikrowelle und Infrarot. Ein Klick darauf zeigt den gewählten Himmelsausschnitt entsprechend als Infrarot- oder Mikrowellenaufnahme. Abhängig von der Position Ihres Mauszeigers zeigt die Seite unten links stets die Koordinaten an, bei der sich dieser gerade befindet. Als besonderes Feature bietet Google Sky am unteren Rand das Hubble Schaufenster: Es zeigt von Hubble aufgenommene Fotografien am richtigen Platz im Firmament an und erlaubt ein erstaunlich tiefes Zoomen in die Bilder. Darüber hinaus finden Sie in der Leiste noch das GALEX-Ultraviolett- und Chandra- Röntgenteleskop-Schaufenster. Beide Links enthalten Himmelsaufnahmen in verschiedenen Spektren. Ein Klick auf Konstellationen öffnet zunächst eine Übersicht aller zwölf Tierkreiszeichen und zeigt diese dann beim Aktivieren auf der Karte an. Bislang fehlt jedoch noch ein Overlay, der die Himmelskörper beschriftet, so dass die Navigation trotz der eingeblendeten Koordinaten nicht ganz leicht fällt. EasyLinux meint: Google Sky zeigt beeindruckende Himmelsbilder und ermöglicht das schnelle Finden von Himmelskörpern. Da jedoch bislang eine Beschriftung der Karte fehlt, fällt sowohl das Navigieren als auch das Zuordnen von Objekten schwer. (Thomas Leichtenstern/tle) n Infos Webseite: www. infosniper. net/ Sprache: Deutsch Thema: Rechnerstandorte lokalisieren Infos Webseite: www. oos. cc/ Sprache: Deutsch Thema: Virtueller Rechner Infos Webseite: www. google. com/ intl/ de/ sky/ Sprache: Deutsch Thema: Online-Planetarium EasyLinux 03/

11 AktueLl Kubuntu 9.04 installieren Ubuntus KDE-Variante installieren Schöner Auftritt Ubuntus KDE-Variante Kubuntu lässt sich zusammen mit dem neuen KDE 4 schmerzfrei installieren. Wir zeigen, wie Sie die Distribution auf Ihre Festplatte befördern. James Thew, Fotolia.de Kristian Kißling Kubuntu 9.04 ist da und wirkt ausgereifter als die Vorgängerversionen. Ein Grund dafür ist vermutlich, dass es die neue KDE-Version mitbringt (Abbildung 1). Die hat zwar noch ihre Macken, arbeitet aber stabiler als die Vorgängerversionen und sieht zudem besser aus. Bevor Sie sich der Installation zuwenden, testen Sie Kubuntu erstmal unverfänglich als Live-System. Ihr Rechner lässt das Linux dabei von der DVD laufen, ohne auf die Festplatte zuzugreifen, und Sie schauen sich Kubuntu in aller Ruhe an, ohne es zu installieren. 512 MByte Arbeitsspeicher sollte Ihre Maschine dafür aber mitbringen. Haben Sie sich ein erstes Bild gemacht, fahren Sie den Rechner wieder herunter und entnehmen die DVD dann ist alles wie vorher. Live-Systeme arbeiten zwar nicht so zügig wie installierte Versionen, und auch die Spracheinstellungen stimmen noch nicht; für den ersten Eindruck genügt der Modus aber allemal. KDE Beim optisch eindrucksvoll gemachten Desktop fallen zunächst die überarbeiteten und neuen Desktop-Widgets auf. Die erreichen Sie, indem Sie oben rechts in der Ecke auf Miniprogramm hinzufügen klicken. Zudem passen Sie Kubuntu dank neuer Optionen besser den eigenen Bedürfnissen an. Aus den Systemeinstellungen heraus gelangen Sie neuerdings zur Druckerkonfiguration und zu KPackage- Kit, dem neu hinzu gekommenen Paketmanager von Kubuntu (Abbildung 2). Zur mitgelieferten Software gehört erstmals Digikam für KDE 4, dessen Version 0.10 noch nicht über alle Features der letzten Version für KDE 3 verfügt. Über Digikam befördern Sie unter anderem Fotos von Ihrer Kamera auf Abb. 1: Kubuntu 9.04 bringt eine überarbeitete Version von KDE 4 mit. Die ist stabiler als ihre Vorläufer und sieht zudem gut aus. die Festplatte. Mit Quassel hat Kubuntu einen IRC-Client an Bord, über den Sie Chaträume im Internet ansteuern. Auch Amarok zeigt sich in KDE erstmals im neuen Gewand (Abbildung 3): Die aktuelle Version kann in weiten Teilen das, was Amarok 1.4 bereits unter KDE 3 beherrschte. Per Update aktualisieren Sie die Software auf Wunsch aber auf Version 2.1, die neue Funktionen anbietet [1]. Nicht zuletzt haben die Entwickler am NetworkManager gearbeitet: Der sieht nun robuster und durchdachter als die vorherige Version aus, bringt aber noch ein paar Fallstricke mit. So funktioniert zur Zeit das Anmelden an versteckten WLANs nicht. Auch vor Access Points, die auf die sehr sichere WPA2- Verschlüsselung setzen, sowie vor speziellen VPN-Verbindungen kapituliert die Software sicherlich eines der gravierendsten Mankos von Kubuntu Sehr langsam laufen unter Umständen Systeme mit ATI-Karten, die auf freie Open-Source-Treiber setzen. Die proprietären (vom Hersteller bereitgestellten) Treiber für neuere Karten funktionieren hingegen. Ebenso werkeln die Grafikchips von Intel wegen Code-Umbauten derzeit langsamer als nötig, weshalb im Moment lediglich Nvidia-Karten uneingeschränkt empfehlenswert 16 EasyLinux 03/2009

12 Kubuntu 9.04 installieren AktueLl sind. Die Tastenkombination [Strg-Alt-Rückschritt], die bisher den X-Server neu startete, funktioniert sowohl unter Ubuntu als auch unter Kubuntu nicht mehr. Diese gewollte Entscheidung schmeckt nicht allen Benutzern. Um sie rückgängig zu machen, rufen Sie über das Startmenü den Punkt Systemeinstellungen auf, wählen Anzeige und und setzen einfach mit der Maus ein Kreuzchen bei Ctrl+Alt+Backspace restarts the xserver ([Strg-Alt-Backspace] startet den X-Server neu). Nach einem Klick auf Anwenden und dem Neustart des Systems arbeiten die Tasten wie gewohnt. Sprung ins kalte Wasser Um Kubuntu zu testen und/ oder zu installieren, legen Sie die DVD in das Laufwerk und starten den Rechner neu. Erscheint kein gro- Abb. 2: Neu in Kubuntu ist der Paketmanager KPackageKit. Er ersetzt das recht unübersichtliche Programm Adept. Aus Alt mach Neu Die Entscheidung, ob Sie ein bereits installiertes Kubuntu auffrischen wollen, liegt bei Ih- auffordert, bootet Ihr Rechner nicht von der ßes Menü, das Sie zur Auswahl einer Sprache nen. Als Faustregel gilt aber: Läuft das System DVD. Damit er das doch tut, ändern Sie die zufriedenstellend und liefert der Hersteller Bootreihenfolge im BIOS. Dorthin gelangen nach wie vor Sicherheitsupdates, ist es nicht Sie meist, indem Sie kurz nach dem Neustart sinnvoll, den stabilen Zustand in Gefahr zu [ESC], [Entf] oder [F1] drücken das variiert bringen. Neugierige, abenteuerlustige und unzufriedene Anwender hält dieses Argument nach einer Option, welche die Bootreihenfolge von Rechner zu Rechner. Suchen Sie im BIOS natürlich nicht ab, und tatsächlich funktionieren die Upgrades inzwischen recht reibungs- eines bootfähigen Geräts meist über [+]/ [-] für die Geräte festlegt, wobei Sie die Priorität los. Von Kubuntu 8.04 können Sie sogar direkt auf Kubuntu 9.04 upgraden, ohne den ten aktuelle Geräte neben der Festplatte und oder [F5]/ [F6] ändern. Als bootfähig betrach- Umweg über die Version 8.10 zu gehen. Meist dem CD-/ DVD-Laufwerk inzwischen oft auch werden Sie aber die letzte aktuelle Version USB-Sticks, Festplatten oder ZIP-Laufwerke. (Kubuntu 8.10) auf 9.04 aktualisieren wollen. In beiden Fällen genügt es, über den Paketmanager alle vorhandenen Updates einzuspielen. Danach bietet Adept von sich aus einen Button namens Version Upgrade an. Bevor Sie ihn betätigen, deaktivieren Sie vorsichtshalber externe Paketquellen, die Sie zusätzlich zu Kubuntus Standardquellen nutzen, weil diese oft zu Problemen führen. Fehlt trotz aller eingespielten Updates das Angebot, die Version zu erneuern, schieben Sie die Aktualisierung manuell an. Drücken Sie dazu [Alt-F2] und geben Sie in die Eingabezeile der Schnellstartleiste update notifier kde u ein. Nun sollte es möglich sein, die neueste Version einzuspielen. Nach einem erfolgreichen Upgrade müssen Sie aber das Desktop- Widget für den NetworkManager neu aktivieren, was über den Punkt Miniprogramme hinzufügen oben rechts auf dem Desktop klappt. Speichern Sie die Einstellungen und booten Sie erneut nun sollte das Sprachmenü erscheinen, aus dem Sie Deutsch als Sprache wählen. Sie sehen im nächsten Schritt ein Menü, das Ihnen verschiedene Optionen anbietet (Abbildung 4): Über die Option Kubuntu ausprobieren nutzen Sie Kubuntu zunächst als Live-System, um es dann über ein Icon auf dem Desktop auf die Platte zu spielen. Alternativ wählen Sie die zweite Option Kubuntu installieren. Entscheiden Sie sich für diese, landen Sie ohne Umweg über den Desktop beim Installationsassistenten. Scheitert das Booten des Live-Systems oder die Installation von Kubuntu, überprüfen Sie mit Hilfe der Option CD/ DVD auf Fehler überprüfen, ob das eingelegte Medium defekt ist das kommt in Einzelfällen durchaus mal vor. Wählen Sie die erste Option, ruft ein Klick auf das Icon Installieren im Live-System den Assistenten auf, der Sie in sechs Schritten durch den Installationsprozess führt. Im ersten Schritt wählen Sie die Sprache aus (Deutsch), im nächsten die Zeitzone, in der Sie sich befinden. Hier stimmen in der Regel die Voreinstellungen Region: Europe und Stadt: Berlin (Abbildung 5). Über Vor gelangen Sie zum nächsten Konfigurationsschritt, in dem Sie die Abb. 3: Der beliebte Audioplayer Amarok taucht unter Kubuntu 9.04 erstmals in einer neuen Version mit vielen neuen Features auf. EasyLinux 03/

13 AktueLl Kubuntu 9.04 installieren Tastaturbelegung auswählen. Um zu prüfen, ob Sonderzeichen wie ä, ü, ß usw. funktionieren, finden Sie auf der linken Seite ein Testfeld, in das Sie diese Buchstaben eingeben. Plattenbauten Im vierten Schritt gehen Sie dazu über, dem System Platz auf der Festplatte zuzuweisen. Hier gibt es mehrere Optionen. Befindet sich bereits ein System auf der Platte, bietet der Installer Ihnen an, dessen Platz zu reduzieren, um Raum für Kubuntu zu schaffen. Schieben Sie den vertikalen Regler im Bereich After Resize auf der farbigen Leiste Abb. 4: In Kubuntus Bootmenü überprüfen Sie auch die DVD auf Fehler, wenn beim Booten oder Installieren Probleme auftauchen. so lange hin und her, bis Ihnen die Aufteilung zusagt. Den Platzverbrauch zeigen die Zahlen darunter an (Abbildung 6). Während der Installer von Ubuntu die anderen Systeme noch identifiziert, zeigt Kubuntu lediglich die belegten Partitionen an (etwa /dev/ sda1), was unpraktisch ist. Sie sollten also wissen, auf welchen Partitionen sich welche Betriebssysteme befinden. Um dem neuen System Ihre gesamte Festplatte zu spendieren, wählen Sie Die gesamte Festplatte verwenden. Einen Bug gibt es auch hier: Existieren im Installer die Optionen Nebeneinander installieren und Den größten, zusammenhängenden Platz, zeigt Kubuntu bei der Auswahl der zweiten Option die Größe der zusammenhängenden tete Swap-Partition muss größer sein als der Arbeitsspeicher, sonst lässt sich der Rechner nicht in den Suspend-Modus versetzen. Fortgeschrittene Nutzer suchen das Untermenü Partitionen manuell festlegen auf, um diese dort von Hand einzurichten. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn Sie ein fortgeschrittenes Festplattenlayout mit sehr vielen Partitionen erzeugen möchten. Die manuelle Einstellung gibt Ihnen zudem die Möglichkeit, als Dateisystem das neue Ext4 auszuwählen, während Kubuntu 9.04 standardmäßig Ext3 verwendet. Bedenken Sie dabei aber, dass Ext4 zwar als stabil gilt, aber nicht so ausführlich getestet wurde wie der Vorgänger Ext3. Partition falsch an. Es handelt sich um ein Darstellungsproblem, die Funktion arbeitet korrekt, und Kubuntu installiert sich in den größten, zusammenhängenden freien Speicherplatz. Ein zweites Problem: Die eingerich- Benutzer einrichten Über Vor gelangen Sie einen Dialog weiter und legen dort den Standardbenutzer an. Dieser erhält unter Kubuntu auch automatisch Netzwerkeln Root-Rechte: Über die Eingabe des Passworts dieses Users erledigen Sie also Aufgaben, die unter OpenSuse gewöhnlich der Root-User und unter Windows der Administrator bewältigen. Das liegt am Rechtemodell: Als Root-User und Administrator dürfen Sie unter OpenSuse und Windows alle wichtigen Verwaltungsaufgaben erledigen und in alle Verzeichnisse schreiben. Unter Ubuntu und Kubuntu stellen Sie Ihren Kommandos hingegen einen speziellen Befehl voran, um sie mit administrativen Rechten auszuführen. So öffnen Sie über sudo nano einen Editor auf der Kommandozeile, der auf alle Dateien zugreifen darf. Mit [Alt-F2] und Eingabe von kdesu dolphin starten Sie unter KDE den Dateimanager Dolphin mit Systemverwaltungsrechten, unter Gnome lautet das Kommando gksu statt kdesu. Ihr Benutzerpasswort sollte also nicht in falsche Hände fallen. Zum Abschluss fasst Kubuntu die bisher getroffenen Einstellungen noch einmal zusammen: Klicken Sie nun auf Installieren, kopiert der Installer die Dateien auf die Festplatte. Das dauert je nach Geschwindigkeit Ihres Rechners eine Weile, am Schluss erscheint das Fenster Installation abgeschlossen, über das Sie den Rechner neu starten. Startet der Desktop mitsamt der grafischen Oberfläche wie gewünscht (Abbildung 7), richten Sie nun ein paar Feinheiten von Ku- Abb. 5: Die Zeitzone und Tastaturbelegung, die Kubuntus Installer anbietet, stimmen meist; klicken Sie also auf Vor. Abb. 6: Der Installer wartet mit einer grafischen Übersicht auf, die den belegten Platz auf der Festplatte anzeigt. 18 EasyLinux 03/2009

14 Kubuntu 9.04 installieren AktueLl Abb. 8: Über das Programm Hardware Drivers installieren Sie auch proprietäre Treiber, die Kubuntu standardmäßig nicht installiert. buntu ein. Der wichtigste Schritt besteht meist darin, Anschluss an ein Netzwerk zu finden. Ohne Umstände schaffen Sie das, wenn Sie einen Router besitzen, den Sie per Netzwerkkabel mit Ihrem Rechner verbinden. Der Router muss dabei IP-Adressen per DHCP das heißt automatisch vergeben, was aber meist der Standardeinstellung entspricht. Verwenden Sie diese Konstellation beim Installieren, brauchen Sie nach dem ersten Start lediglich den Browser Konqueror aufzurufen ([Alt-F2] und konqueror eingeben) und besuchen dann Ihre Lieblingswebseiten. Vorher empfiehlt es sich aber, Ihr System auf den neuesten Stand zu bringen. Dazu klicken Sie einmal mit der linken Maustaste auf das kleine Icon mit dem Zahnrad in der Systemleiste. Der Paketmanager startet und zeigt vorhandene Softwareupdates an. Klicken Sie auf Aktualisieren, damit Kubuntu die Paketliste auf den neuesten Stand bringt. Wählen Sie dann Apply available updates (verfügbare Updates einspielen) und geben Sie Ihr Passwort ein, um die Aktualisierungen zu installieren. Das kann einen Augenblick dauern, macht Ihr System aber zugleich sicherer, stabiler und aktueller. Nach der Installation verschwindet das Icon: Taucht das Zahnrad zu einem späteren Zeitpunkt erneut auf, warten neue Updates auf Sie. Benutzen Sie eine WLAN-Karte, hilft ebenfalls der NetworkManager. Er zeigt per Mausklick auf das NetworkManager-Icon im Systemabschnitt die verfügbaren Netze an: Wählen Sie eines davon aus und melden Sie sich an diesem an. Erscheinen keine WLAN-Netze, hat Kubuntu unter Umständen keinen Treiber für Ihre Karte. Für die Karte ist vielleicht ein Treiber nötig, der aus rechtlichen oder anderen Gründen nicht Teil von Kubuntu ist, etwa ein Modell von Broadcom. Um den Treiber zu installieren, wechseln Sie in das Startmenü, wählen Programme / System / Hardware Drivers und schauen, ob in dem folgenden Fenster Ihre WLAN-Karte erscheint. Ist das der Fall, wählen Sie die Karte aus und klicken auf Aktivieren: Kubuntu durchforstet dann den Paketmanager nach dem passenden Treiber und schlägt dessen Installation vor. Auf die gleiche Weise installieren Sie übrigens auch die Grafikkartentreiber für Karten der Firmen Nvidia und ATI (Abbildung 8). Zum Feintuning für kabellose Verbindungen gelangen Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon des NetworkManagers klicken und Manage connections (Verbindungen bearbeiten) wählen. Hier richten Sie DSL-Modems, VPN- und Breitbandverbindungen, wie etwa UMTS, ein. Feste IP-Adressen weisen Sie auf diesem Weg ebenfalls zu. Erscheint Ihr Gerät nicht im NetworkManager-Applet, finden Sie heraus, welche WLAN- oder UMTS- Karte Sie verwenden und werfen einen Blick in das Wiki von Ubuntuusers.de [2] oder fragen auf der Easylinux-Mailingliste [3] nach, wobei Sie am besten möglichst viele Informationen zur Hardware angeben. Paketservice Mit KPackageKit bringt Kubuntu einen neuen Paketmanager mit, den Sie über Programme / Software Management im Startmenü erreichen und über den Sie am besten sämtliche neue Software installieren. Bevor Sie also irgendwelche Softwarepakete aus dem Netz fischen, schauen Sie erstmal hier nach, ob es das Paket nicht bereits gibt. Das kann gut sein, denn Kubuntu bringt eine ungeheure Auswahl an installierbaren Programmen mit darunter z. B. Spiele und Add-ons für Firefox. Eine Suche starten Sie über die Suchleiste in KPackageKit. Die ausgegrauten Pakete befinden sich noch nicht auf der Festplatte. Ein Mausklick auf die Pluszeichen neben ihnen bereitet sie für eine Installation vor. Klicken Sie auf Anwenden, öffnet sich ein Fenster, das die zu installierenden Pakete anzeigt. Wählen Sie nun Jetzt anwenden, listet der Paketmanager in einem neuen Fenster alle abhängigen (zusätzlich benötigten) Pakete auf, die Kubuntu automatisch mitinstalliert. Glossar Swap: Geht Linux mal der Hauptspeicher aus, weil das System viel zu tun hat, lagert es vorübergehend Daten in die Swap-Partition der Festplatte aus. DHCP: Über das Dynamic Host Configuration Protocol verteilt ein Router automatisch IP-Adressen an die angeschlossenen Computer. Um ein Paket zu entfernen, klicken Sie auf das Minuszeichen rechts daneben und dann auf Anwenden. Im Bereich Software Updates sehen Sie auch, ob aktualisierbare Pakete zur Verfügung stehen, und installieren diese über Apply all available updates. (kki) n Infos [1] Neues Amarok 2.1 einspielen: www. kubuntu. org/ news/ amarok 2. 1 [2] Ubuntuusers-Wiki: wiki. ubuntuusers. de/ WLAN/ Karten? highlight=wlan [3] EasyLinux-Mailingliste: www. easylinux. de/ Kontakt/ Mailinglisten/ listinfo/ ubuntu Abb. 7: Die Fortschrittsanzeige beim Start von KDE 4 sieht hübscher als beim Vorgänger aus. Wenn sie erscheint, kommt Kubuntu offenbar mit Ihrer Grafikkarte zurecht. Software zum Artikel auf DVD: Kubuntu 9.04 EasyLinux 03/

15 Plug-ins & Add-ons Titel Programme mit Erweiterungen verbessern Da geht noch mehr Was gut ist, kann man noch besser machen: Bei Linux-Programmen installieren Sie dazu Plug-ins, Add-ons oder anders benannte Erweiterungen, die zusätzliche Features ergänzen. Hans-Georg Eßer Linux-Distributionen bringen eine Unmenge an Software auf den heute üblichen DVDs mit. Vieles davon bietet schon in der Standardausstattung fantastische Features, doch bei manchen Programmen lohnt sich die Suche nach speziellen Paketen mit Extrafeatures oder die Installation zusätzlicher Plug-ins, Add-ons usw. EasyLinux zeigt für einige beliebte Anwendungen, wo Sie nach den Zusätzen suchen und wie Sie diese einrichten. Internet Die beliebtesten Werkzeuge fürs Internet stammen beide vom Mozilla-Projekt, das aus dem früher Netscape genannten Browser- Mail-News-Multifunktionstool hervorgegangen ist: Der Browser Firefox ist besonders sicher, standardkonform, schnell und benutzerfreundlich. Wie Sie Firefox noch verbessern können, zum Beispiel mit Werbe- und Flash- Blockern, Downloadhilfen und einem Übersetzer für fremdsprachige Webseiten, lesen Sie im Artikel, der auf der nächsten Seite beginnt. Fast genauso populär wie Firefox ist das Mailprogramm Thunderbird, das neben s auch Newsgroups verwaltet. Einige praktische Funktionen erhalten Sie erst, wenn Sie Erweiterungen installieren. Sie sehen dann z. B. bequem die Größen von Dateianhängen vor dem Versand einer Mail oder verwalten Textbausteine mit häufig benötigten Floskeln wie in einer Textverarbeitung. Unsere Plug-in-Tipps für Thunderbird lesen Sie ab Seite 29. Office und Grafik Geht es um Grafikbearbeitung, ist Gimp die Topanwendung für Linux-Anwender. Zum Erweitern des Programms gibt es gleich zwei Methoden: echte Plug-ins, die sich wie bereits eingebaute Filter in Gimp integrieren, und Skripte, die etwas weniger komfortabel sind, dafür dem Skriptprogrammierer aber eine schnellere Entwicklung erlauben. Mehr dazu lesen Sie ab Seite 34. Auch OpenOffice, mit dem nicht nur Linux- Anwender Texte, Tabellen, Präsentationen und andere Dokumenttypen erstellen, können Sie noch leistungsfähiger machen. Wer häufig Vorträge mit dem Beamer hält, wird zum Beispiel die Sun Presenter Console lieben, die dafür sorgt, dass neben der aktuellen Folie auf dem Beamer der Notebook-Bildschirm zusätzlich eine Vorschau auf die nächste Folie anzeigt. Was es noch gibt, verrät unser Artikel ab Seite 38. Multimedia Wenn es um Audio- und Videowiedergabe gibt, bietet Linux eine Fülle interessanter und leistungsfähiger Programme. Unter den MP3- Playern ist die KDE-Anwendung Amarok der besondere Star. Ab Seite 45 lesen Sie, was Sie noch an Features ergänzen können. Vor dem multimedialen Konsum steht unter Linux aber oft ein Problem: MP3-Dateien und Videos in vielen Formaten spielen die Linux- Player zunächst nicht ab, da Softwarepatente die Integration der benötigten Decoder in vielen Ländern rechtlich problematisch machen und Distributoren diese Funktionen deaktivieren. Wie Sie die wichtigsten Codecs nachrüsten, erklären wir darum ab Seite 50. Und noch viel mehr Ein gemeinsames Fazit aller Artikel in unserem Schwerpunkt könnte sein: Wir konnten Ihnen nur eine kleine Auswahl der Erweiterungen vorstellen. Es gibt derart viele Plugins, Add-ons usw., dass wir damit auch ein komplettes Heft füllen könnten. Darum nutzen Sie die Hinweise auf die Erweiterungssammlungen im Netz, um noch mehr Features in Ihren Lieblingsprogrammen nachzurüsten: Es lohnt sich. (hge) n Andrea Danti, 123RF EasyLinux 03/

16 Titel Firefox-Add-on Top 10 Die zehn besten Firefox-Erweiterungen Browserdoping Daniel Kottmair Dass Firefox der vielseitigste Browser ist, weiß heute jedes Kind. Sein Marktanteil steigt ständig, die Geschwindigkeit, Kompatibilität und Erweiterbarkeit des Feuerfuchses überzeugt. Aber welche Erweiterungen lohnen wirklich die Installation? Aus dem riesigen Fundus der Firefox-Add-ons präsentieren wir Ihnen die besten zehn. Firefox macht die Installation von Erweiterungen wirklich äußerst leicht. Wenn Sie ein interessantes Add-on auf der Firefox-Erweiterungsseite [1] gefunden haben, das Sie installieren wollen, klicken Sie einfach auf den großen Knopf Zu Firefox hinzufügen, und schon wird nach einer kurzen Rückfrage das Add-on heruntergeladen und installiert. Keine Installer, keine Paketmanager und plattformübergreifend funktioniert das Ganze obendrein, egal unter welchem Betriebssystem. Dies macht das Ausprobieren von Add-ons äußerst einfach; selbst nach einer wilden Safari durch den Firefox-Nationalpark ist der Desktop nicht mit Softwarepaketen und Installern zugemüllt. Add-ons hüten Nachdem Sie ein Add-on heruntergeladen und installiert haben, verlangt Firefox nach einem Neustart, um die Erweiterung zu aktivieren. Sie können allerdings auch gefahrlos mehrere Add-ons nacheinander installieren, ohne den Feuerfuchs neu zu starten. Nur wenn Sie diese dann auch verwenden wollen, ist ein Neustart zwingend notwendig. Nach der Installation können Sie im Unterfenster Extras / Add-ons (Abbildung 1) die Add-ons nach Belieben konfigurieren, deaktivieren oder deinstallieren. Einige Add-ons hängen sich zusätzlich ins Extras-Menü, in die Symbolleiste oder gar ins Kontextmenü der rechten Maustaste ein, das kommt auf das Add-on an. Firefox bezieht alle installierten Add-ons in die automatischen Updates mit ein, so dass Sie mit einer neuen Version von Firefox auch automatisch kompatible Versionen der installierten Add-ons erhalten sofern es solche gibt. Vertrauensfrage Vorsicht ist wie bei anderer Software auch hier geboten, insbesondere wenn die Installation dermaßen leicht ist. Installieren Sie also keine Firefox-Add-ons aus dubiosen oder zweifelhaften Quellen. Alle Add-ons von der Mozilla-Add-on-Seite sind jedoch gefahrlos installierbar, denn sie werden von Hundertausenden Benutzern täglich getestet. Nun aber genug der Vorworte, wir präsentieren Ihnen unsere Top 10 der nützlichsten und lohnenswertesten Firefox-Add-ons. 1. Adblock Plus Beim populären Adblock Plus handelt es sich um einen äußerst effizienten Werbungsfilter. Sie entscheiden sich für ein Abonnement verschiedener Filterlisten, die von den Verantwortlichen ständig aktualisiert werden. Banner, Werbegrafiken, Overlays und Pop-up- Fenster mit Werbung zeigt Firefox bei installiertem Adblock Plus einfach gar nicht mehr an. Dies funktioniert meist so nahtlos, dass Sie den Werbeblocker gar nicht bemerken, sogar im Gegenteil: Mit funzelnder und animierter Werbung überladene Seiten sind mit Adblock Plus oft erstmals ermüdungsfrei lesbar, und die Seiten laden deutlich flotter. Schlussendlich entlastet Adblock Plus auch die CPU, was bei Laptops längere Akkulaufzeit bringt. Abb. 1: Ein gut gefülltes Firefox-Add-on-Fenster. Abb. 2: FTP im Browser: FireFTP macht s möglich. 26 EasyLinux 03/2009

17 Firefox-Add-on Top 10 Titel Auf Wunsch zeigt Adblock Plus die blockierten Inhalte an, der Werbefilter ist für einzelne Seiten deaktivierbar. Alternativ zum Abonnieren fertiger Listen können Sie Adblock Plus auch selbst trainieren und Ihre eigenen Filterregeln festlegen, indem Sie dem Programm per Rechtsklick beibringen, was auf der Webseite unerwünschte Werbung ist. 2. FireFTP Browser unterstützen das FTP-Protokoll meist nur eingeschränkt. Das Hochladen von Dateien beispielsweise erlaubt mit Ausnahme von Dateibrowser-Hybriden wie dem Internet Explorer oder Konqueror kein Browser standardmäßig. FireFTP (Abbildung 2) bessert hier nicht nur bei Firefox nach, er geht sogar noch weit darüber hinaus, denn er ist ein richtiger FTP-Client. Er integriert nicht nur zur leichteren Navigation in einer Zwei-Spalten- Ansicht den lokalen Verzeichnisbaum und den FTP-Server, sondern zeigt auch ein detailliertes FTP-Log und hält Bookmarks für verschiedene Server vor. FireFTP verfügt über eine Transfer-Warteschlange sowie eine Datei-Such-Funktion (lokal und auf dem Server) und merkt sich zur flotteren Navigation die Verzeichnisinhalte. Bei gut besuchten Servern, welche die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen beschränken, kann FireFTP die Einwahl automatisch nach einer gewissen Zeit neu versuchen, und auch die Anzahl der parallelen Transfers ist einstellbar. Abb. 3: DownThemAll lädt Dateien in Windeseile herunter. 4. Video DownloadHelper Dieses extrem praktische Add-on macht das Herunterladen von Streaming-Videos zum Kinderspiel. Es unterstützt den Download von Hunderten von Web-Videoportalen und integriert obendrein eine Konvertierfunktion, mit der Sie Webvideos sofort für Ihr Handy, Ihren ipod oder Ihre PSP kompatibel transkodieren können. Diese Konvertierfunktion funktioniert auch problemlos unter Linux und greift dabei auf ffmpeg oder mencoder zurück. Achten Sie darauf, ffmpeg mit Unterstützung für die entsprechenden Codecs zu installieren. Wie das beispielsweise unter Ubuntu geht, lesen Sie unter [2], OpenSuse-User installieren einfach das entsprechende Packman-Paket [3]. Leider taucht im aktuellen Firefox 3.07 das entsprechende Video-DownloadHelper- Icon nicht mehr in der Menüleiste auf, aber Sie können das Add-on auch problemlos über das Kontext- oder das Extras-Pull-down-Menü nutzen. Bei YouTube erscheint sogar direkt in die Webseite eingebettet ein Icon des Addons. Wer kein Problem damit hat, seine Handynummer herauszugeben, kann sogar bei mp3tunes. com ein kostenloses Konto aufmachen und sich dann die Videos direkt aufs Mobiltelefon schicken lassen. Alternativ können Sie die Videos dann auch im Onlinespeicher von mp3tunes. com hinterlegen, um von überall darauf zugreifen zu können. 5. DownThemAll DownThemAll (Abbildung 3), kurz als DTA bezeichnet, ist ein Downloadmanager, der den in Firefox integrierten um Längen übertrifft. Nicht nur, dass DTA Downloads aufsplittet und so von Servern, die ein Bandbreitenlimit pro Download haben, in mehreren Downloads gleichzeitig viele Teile der Datei herunterlädt und auf der Festplatte zusam- 3. Flashblock Wenn Sie das Flash-Geflacker vieler Seiten satt haben und nicht wollen, dass es Ihrem Rechner wertvolle CPU- oder Akkuleistung klaut, dann probieren Sie doch einmal Flashblock. Dieses Add-on blendet statt der Flash- Applets klickbare Flash-Symbole ein, welche die entsprechenden Applets erst nach einem Klick darauf starten. So sehen Sie nur die Flash-Elemente, die Sie auch wirklich sehen wollen. Schließlich setzen Webentwickler und Kreative das populäre Flash heute nicht nur für überflüssiges Gefunzel, sondern auch als Videoplayer, für Navigationselemente oder sogar für Zeichentrickfilme ein. Abb. 4: Babelfish hilft Ihnen beim Lesen fremdsprachiger Seiten. EasyLinux 03/

18 Titel Firefox-Add-on Top 10 mensetzt, es kann auch sämtliche in einer Webseite verlinkten Mediendateien auf einen Rutsch herunterladen. Dabei können Sie über eigene Filter definieren, welche Dateien das Tool in welche Verzeichnisse herunterladen soll. Das Wiederaufnehmen unfertiger Downloads war früher ein großer Pluspunkt für DTA, der Downloadmanager in aktuellen Versionen von Firefox beherrscht dies jedoch ebenfalls schon von Haus aus. 6. Babelfish Instant Translation Erfahrene Surfer haben in der URL-Zeile einzugebende Suchkürzel definiert, um Wörter in einer fremden Sprache schnell nachzuschlagen. Noch schneller geht es allerdings mit dem Babelfish Instant Translator (Abbildung 4), denn hier genügt die Markierung eines unbekannten Wortes, und schon erscheint die Übersetzung direkt daneben. In dem eingeblendeten Overlay können Sie dann zwischen Google Translate, Yahoo Translate und Google Dictionary umschalten, die Zielund Quellsprache einstellen oder automatisch ermitteln lassen und das übersetzte Ergebnis in die Zwischenablage kopieren. Auch ganze Textpassagen kann das Add-on übersetzen, hierzu müssen Sie dann allerdings das Rechtsklick-Menü bemühen. 7. FireGestures Mit FireGestures (Abbildung 5) lernt Firefox die sehr effiziente Gestenbedienung, die Opera erstmalig integriert hat. Mittels gedrückter rechter Maustaste bewegen Sie beispielsweise die Maus schnell nach links und rechts und lassen dann die Maustaste los, um einen neuen Tab anzulegen. Schließen können Sie diesen wieder, indem Sie mit gedrückter Maustaste nach unten und dann nach rechts fahren. Sie können sogar für unterschiedliche Situationen und Webseiten-Elemente verschiedene Gestensätze definieren, so können etwa für Bilder andere Gesten gelten als für Hyperlinks, Webseiten oder Frames. Als Kür zusätzlich zur Pflicht unterstützt das Add-on auch Gesten per Mausrad oder Gesten in Kombination mit gedrückten Tastatur- oder Maustasten. Besonders komfortabel fanden wir beispielsweise die Geste, mit gedrückter [Strg]-Taste einfach nur einen kontinuierlichen Strich über mehrere Hyper- Mit diesem Add-on passen Sie das Tab-Verhalten für alle Situationen genauestens an. Weitere Add-ons Es gibt noch viele weitererpraktische Add-ons, die es nicht in unsere Top-10-Liste geschafft haben. Da wäre zum Beispiel das zur Stoffsammlung ideal geeignete Scrapbook, das ganze Webseiten herunterlädt, zusammenfasst, archiviert und komfortabel verwaltet. Mit dem BugMeNot-Add-on können Sie zahlreiche registrierungspflichtige Seiten umgehen, so dass Sie nicht Hinz und Kunz Ihre -Adresse geben Abb. 5: Hund, Katze, Maus nichts von alledem, dieses Gekrakel bedeutet für FireGestures ganz nach unten scrollen. müssen, nur weil Sie eine Webseite interessiert. NoScript unterbindet oder gestattet die links zu machen, um diese gesammelt in eigenen, neuen Tabs zu öffnen. Ausführung von Flash, Java, JavaScript und Silverlight selektiv und lernt mit der Zeit dazu. Web Developer ist ein ideales Werkzeug für 8. CustomizeGoogle CustomizeGoogle erlaubt es, das Verhalten und Aussehen aller Dienste von Google sehr fein anzupassen. Werbung lässt sich ausblenden, stattdessen können Sie Ergebnisse anderer Suchmaschinen mit in die Google-Suche integrieren. Mit dem Add-on können Sie auch auf Wunsch bestimmte URLs von vornherein Webentwickler, mit dem sich jedes Element einer Seite genau untersuchen lässt. Mit Gmail Manager und Yahoo Mail Notifier sind Sie als Nutzer der entsprechenden Webmaildienste immer im Bilde über eingehende Mails. Stealther verwischt alle Spuren einer Surftour und schützt Ihre Privatsphäre, und mit Image Zoom können Sie beliebige Bilder auf einer aus den Suchergebnissen ausschließen. Abgerundet wird das Ganze durch nützliche Anti- Profiling-Maßnahmen, die es Google erschweren, ein Persönlichkeitsprofil über Sie zu erstellen. So erlaubt das Add-on etwa, die anonyme, aber eindeutige Google-UID immer neu per Zufall zu erstellen, oder blockiert Google Analytics automatisch. Webseite stufenlos zoomen. (dko) n 9. MediaPlayerConnectivity Sind Sie genervt, weil der Browser beim Videogucken nicht den Komfort und die flüssige Wiedergabe Ihres bevorzugten Mediaplayers bietet? MediaPlayerConnectivity leistet hier Abhilfe. Mit dieser Firefox-Erweiterung legen Sie für diverse Dateitypen die jeweiligen externen Player fest, die beim Klick auf den Link zu einer entsprechenden Datei starten sollen. 10. Tab Mix Plus Tabs sind ein alter Hut? Falsch gedacht, Tab Mix Plus verbessert die Tab-Funktionalität in Firefox deutlich und hat diverse neue praktische Features. So können Sie Tabs beispielsweise per Drag & Drop neu arrangieren oder mehrere Fenster zu einem zusammenfassen. Infos [1] Firefox-Erweiterungen: addons. mozilla. org/ [2] FFmpeg mit Codecs unter Ubuntu: wiki. ubuntuusers. de/ FFmpeg/ [3] FFmpeg mit Codecs, RPM für OpenSuse: packman. links2linux. de/ package/ 223 Software zum Artikel auf DVD: Adblock Plus, FireFTP, Flashblock, Video DownloadHelper, DownThemAll, Babelfish Instant Translation, FireGestures, CustomizeGoogle, MediaPlayerConnectivity, Tab Mix Plus, Scrapbook, BugMeNot, NoScript, Web Developer, Gmail Manager, Yahoo Mail Notifier, Stealther, Image Zoom 28 EasyLinux 03/2009

19 Workshop Google Gadgets for Linux Miniprogramme von Google unter Linux nutzen Kunterbuntes om3qa_net, sxc.hu Spielzeug Wird es heute schönes Wetter? Wann geht der nächste Flug nach New York? Was ist ein Filou? Wie spät ist es? Antworten auf diese Fragen geben Ihnen die Google Gadgets. Marcel Hilzinger Gadget bedeutet auf Deutsch ungefähr so viel wie Dingsbums oder kleines Spielzeug. Genau darum handelt es sich auch bei den Google Desktop Gadgets, die Ihren Schreibtisch mit allerlei Miniprogrammen befüllen. Installation Die Google Gadgets gehören zum Standardumfang der meisten Linux-Distributionen, so dass die Installation keine Probleme bereitet. OpenSuse-Nutzer gehen folgendermaßen vor: Starten Sie YaST über [Alt-F2] und den Befehl kdesu 1 yast. Öffnen Sie das Modul Software / Software 2 installieren oder löschen. Geben Sie im Suchfeld das Stichwort google 3 ein und markieren Sie die drei Pakete google gadgets, google gadgets qt (bzw. google gadgets gtk für Gnome) und kdebase4 workspace google gadgets zur Installation (Abbildung 1). Klicken Sie auf Akzeptieren, um die Software einzuspielen. 4 Benutzen Sie Mandriva Linux, dann starten Sie das Mandriva-Kontrollzentrum aus dem Hauptmenü über Werkzeuge / Systemwerkzeuge / Den Computer konfigurieren und klicken hier auf Installieren & entfernen von Software. Über die Suchfunktion finden Sie mit dem Stichwort google drei Treffer. Auf unserem Testrechner mit Mandriva war das Paket google gadgets qt bereits vorinstalliert, die Gadgets funktionierten jedoch erst, nachdem wir auch das Paket google gadgets gtk zur Installation auswählten. Arbeiten Sie mit Ubuntu, installieren Sie die Google-Spielzeuge am einfachsten über den neuen Paketmanager KPackageKit. Alternativ nutzen Sie Adept oder Synaptic zur Installation. KPackageKit starten Sie über [Alt-F2] und die Eingabe von kdesu kpackagekit. Geben Sie im Suchfeld das Stichwort google ein und markieren Sie anschließend die Einträge google gadgets common und google gatgets qt zur Installation. Nutzen Sie den Gnome-Desktop bei Ubuntu, wählen Sie anstelle des Pakets google gatgets qt den Eintrag google gatgets gtk. Ein Mausklick auf Apply richtet die Software ein. Das Dingsbums Um ein paar Miniprogramme auf Ihren Desktop zu zaubern, starten Sie das Google-Tool nach der Installation über [Alt-F2] und den Befehl ggl qt. Gnome-Nutzer rufen den Befehl ggl gtk auf. Der sichtbare Unterschied zwischen den beiden Versionen besteht darin, dass die Qt-Version die Miniprogramme in der Grundeinstellung quasi frei auf dem Desktop Abb. 1: Das Programm Google Gadgets installieren Sie unter OpenSuse bequem über YaST. Abb. 2: Google Gadgets sind in der Qt-Version unter OpenSuse 11.1 auf dem KDE-4-Desktop verstreut. 54 EasyLinux 03/2009

20 Google Gadgets for Linux Workshop Abb. 3: Die Gtk-Variante der Google-Gadgets legt die Miniprogramme in einer separaten Seitenleiste ab. Abb. 4: Weitere Miniprogramme fügen Sie einfach über den Google Gadget Browser hinzu. platziert (Abbildung 2), während die GTK- Variante die Gadgets in einer Seitenleiste am Bildschirmrand ablegt (Abbildung 3). Falls Sie nach dem Start des Programms unter OpenSuse keine bunten Miniprogramme sondern nur eine Fehlermeldung bezüglich jscript-support sehen, dann fehlt noch das Paket mozilla xulrunner181. Installieren Sie in diesem Fall das Paket über YaST nach. In der Grundeinstellung sehen Sie zwei Gadgets auf dem Bildschirm: eine analoge Uhr und einen Nachrichtenticker. Das eigentliche Hauptprogramm nistet sich indes in der KDE- Kontrollleiste beziehungsweise im Gnome-Panel ein. Sie erkennen es am vierfarbigen Google-Symbol. Per Rechtsklick auf dieses Symbol öffnet sich ein kleines Menü. Hier wählen Sie Add Gadget aus, um weitere Miniprogramme auf den Desktop zu zaubern. Im neuen Fenster sehen Sie nun die zur Auswahl stehenden Kategorien (Abbildung 4). Über das Aufklappmenü oben links stellen Sie die Sprache auf Deutsch um. Der Browser zeigt dann von den Miniprogrammen den deutschen Namen und die deutsche Beschreibungen an, soweit vorhanden. Die Spracheinstellung wirkt sich in erster Linie auf die Nachrichtenticker aus. So erhalten Sie bei der Spracheinstellung German zum Beispiel die Newsfeeds von Spiegel Online oder der Computerbild zur Auswahl, während sich zum Beispiel bei English (US) die BBC-Nachrichten im Angebot befinden. Schwebt der Mauszeiger über einem Gadget, zeigt der Gadget Browser am unteren Fensterrand eine kurze Beschreibung an. Unter dem Vorschaubild sehen Sie einen grünen Knopf mit der Aufschrift Add. Je nach Miniprogramm erscheint nach einem Klick darauf sogleich das Gadget auf dem Desktop oder ein Hinweis, dass das Programm nicht von Google stammt und welche Berechtigungen es benötigt, zum Beispiel Zugriff aufs Netzwerk oder bestimmte Hardware. Haben Sie Ihren Desktop erst einmal mit den diversen Gadgets geschmückt, möchten Sie diese vielleicht auch irgendwann wieder loswerden. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Google-Gadget-Symbol und wählen Hide all. Die Gtk-Version bietet etwas mehr Komfort. Hier genügt ein einfacher Linksklick auf das Symbol, um die Miniprogramme ein- und auszublenden. Zudem lässt sich per Rechtsklick und der Auswahl von Change Hotkey auch eine Schnellstarttaste für die Widgets festlegen, zum Beispiel [F12]. Der Gadget Browser installiert die gewünschten Miniprogramme direkt aus dem Internet. Falls Sie den Offline-Weg bevorzugen oder sich den Quellcode eines Gadgets vor der Installation genau anschauen möchten, finden Sie sämtliche Anwendungen auch auf der Projektseite bei Google [1]. KDE-4-Support Unter dem neuen KDE-Desktop können Sie auch ohne Umweg über das Qt- bzw. KDE- Abb. 5: Das gibt s nur bei KDE 4: ein gedrehter virtueller Google-Blumentopf. Tool auf die Gadgets von Google zugreifen. Dazu gehen Sie folgendermaßen vor: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf 1 einen freien Bereich des KDE-Desktops und wählen Sie Miniprogramme hinzufügen. Falls Sie die KDE-4-Widgets gesperrt haben, müssen Sie dazu zunächst Miniprogramme entsperren wählen. Klicken Sie im neuen Dialog unten links 2 auf das aufklappbare Menü Neue Miniprogramme installieren und wählen Sie den Eintrag Herunterladen neuer Google Gadgets. Im Gadget Browser wählen Sie nun die gewünschten Gadgets aus. Schließen Sie den Gadget Browser und 3 wählen Sie das Miniprogramm aus dem KDE-Dialog aus. Im Unterschied zu den Original-Gadgets lassen sich die von KDE 4 verwalteten Google-Miniprogramme beliebig drehen und skalieren (Abbildung 5). Fazit Wer einen aktuellen KDE-4-Desktop nutzt, braucht die kleinen Spielzeuge von Google eigentlich nicht. Fehlt allerdings genau das Lieblingsgadget unter KDE 4, dann lässt es sich direkt über Plasma einbetten. Auch Gnome bietet mit den Screenlets [2] Desktop- Miniprogramme an, allerdings ohne Support für die Google Gadgets. (mhi) n Infos [1] Google Gadgets: desktop. google. com/ plugins/ [2] Screenlets: www. example. org/ folder/ EasyLinux 03/

Linux unter Windows ausprobieren

Linux unter Windows ausprobieren Linux unter Windows ausprobieren X L YYY/01 310/01 Register JKL Sie suchen nach einem kostenlosen und sicheren Betriebssystem? Dann sollten Sie einen Blick auf Linux werfen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Linux

Mehr

special Neuauflage Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux

special Neuauflage Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux special Umstieg auf Linux Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux Aktuelle Software auch auf alter Hardware Daten und Programme von Windows mitnehmen Mühelos durch den Linux-Alltag www.ctspecial.de

Mehr

GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte. Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006

GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte. Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006 GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006 Dieses Dokument beschreibt elementare Dinge im Umgang mit Knoppix. Knoppix ist ein "Live-Linux".

Mehr

Verlustfreier Übergang von Windows zu LINUX. axel.keller@mucl.de

Verlustfreier Übergang von Windows zu LINUX. axel.keller@mucl.de Verlustfreier Übergang von Windows zu LINUX axel.keller@mucl.de Keine Updates mehr für Windows XP, was nun? Mit Windows XP weitermachen? Internetverbindungen ggf. unsicher Weitere Unterstützung für Anwenderprogramme?

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte

Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte Für kaum einen Vorhaben gibt es so viele Anleitung im Internet, wie das Kopieren einer bestehenden Windows-Installation auf eine andere Festplatte.

Mehr

Windows 7-Installation leicht gemacht

Windows 7-Installation leicht gemacht Windows 7-Installation leicht gemacht Wenn Sie Windows 7 haben wollen, und bisher nicht Windows Vista hatten, kommen Sie nicht um eine Komplettinstallation herum. Diese dauert etwa 45 Minuten. COMPUTER

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Linux und Linux-Einsteiger 2003 2013

Linux und Linux-Einsteiger 2003 2013 Linux und Linux-Einsteiger 20032013 Keynote Hans-Georg Eßer Univ. Erlangen-Nürnberg h.g.esser@cs.fau.de Redaktion EasyLinux h.g.esser@easylinux.de Linux User Group Augsburg 23.03.2013 Linux und seine Einsteiger

Mehr

18 Windows-Anwendungen auf Linux-PCs

18 Windows-Anwendungen auf Linux-PCs 575 18 Windows-Anwendungen auf Linux-PCs Windows-Anwendungen gelten für viele Anwender und Entscheider als so populär, dass sie sich auch für Windows-Betriebssysteme als Arbeitsumgebung entscheiden. Doch

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

Arbeiten mit einer Live-DVD

Arbeiten mit einer Live-DVD Arbeiten mit einer Live-DVD Seminarix based on sidux (http://www.seminarix.org) Mit Seminarix based on sidux unternehmen die Autoren dieses Booklets den Versuch, für den Ausbildungsalltag brauchbare freie

Mehr

Anwendungen starten: Entsprechend wie bei Windows über den Starterbutton ganz links unten in der Kontrollleiste, die hier nicht Taskleiste heißt.

Anwendungen starten: Entsprechend wie bei Windows über den Starterbutton ganz links unten in der Kontrollleiste, die hier nicht Taskleiste heißt. Linux - KDE4 Desktop. - 1 / 5-1. KDE4 Desktop. Alle Beschreibungen gelten nur, wenn sie nicht individuell umkonfiguriert wurden! Egal welche Änderungen Sie bei den immens vielen Einstellungen in der Systemsteuerung

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Teil I Ubuntu kennen lernen und installieren... 17

Teil I Ubuntu kennen lernen und installieren... 17 Vorwort... 15 Teil I Ubuntu kennen lernen und installieren........... 17 1 Ubuntu als Live-System kennen lernen... 19 1.1 Was ist Linux?... 19 1.2 Besonderheiten von Ubuntu Linux... 20 1.3 Das Live-System

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Xp-Iso-Builder Anleitung

Xp-Iso-Builder Anleitung Xp-Iso-Builder Anleitung Willkommen bei der xp-iso-builder Anleitung, hier werden Ihnen die einzelnen Schritte vom aussuchen der Quell-CD bis hin zur Fertigstellung der benutzerdefinierten XP-CD einzeln

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 Klaus Schmidt Systembetreuer 1. Ausgabe, April 2015 ISBN: 978-3-86249-420-0 LI13XS

opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 Klaus Schmidt Systembetreuer 1. Ausgabe, April 2015 ISBN: 978-3-86249-420-0 LI13XS Klaus Schmidt 1. Ausgabe, April 2015 opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 Systembetreuer ISBN: 978-3-86249-420-0 LI13XS 6 opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 - Systembetreuer 6 YaST bedienen In

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM 1 HTML Mehr als nur ein paar Buchstaben Bevor wir mit dem Erstellen unserer ersten Webseite anfangen, solltest du wissen, was HTML überhaupt

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows 1 Installationen Dieses Kapitel beschreibt die Installationen, die für die Nutzung von PHP und MySQL unter Windows, unter Ubuntu Linux und auf einem Mac mit OS X notwendig sind. 1.1 Installationen unter

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten benutzerdefinierten Installation (auch Neuinstallation genannt) wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

M@School - Zugriff von zuhause auf die Tauschlaufwerke

M@School - Zugriff von zuhause auf die Tauschlaufwerke Bildung und Sport M@School - Zugriff von zuhause auf die Tauschlaufwerke Inhaltsverzeichnis 1.Einige Infos zum Thema WebDAV...2 1.1 Was steckt hinter WebDAV?...2 1.2 Erweiterung des HTTP-Protokolls...2

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date:

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date: Documentation OTRS Appliance Installationshandbuch Build Date: 10.12.2014 OTRS Appliance Installationshandbuch Copyright 2001-2014 OTRS AG Dieses Werk ist geistiges Eigentum der OTRS AG. Es darf als Ganzes

Mehr

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel.

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. XP-Programme in Windows 7 mittels VirtualBox Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. Inhalt Was ist eine virtuelle Maschine

Mehr

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX Um Windows 95 auf Virtual Box vollständig zum Laufen zu bringen, werden folgende Daten benötigt: Windows 95 Image Windows 95 Bootdiskette Gültiger Windows 95 Schlüssel Universeller

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Diese Anleitung zeigt Ihnen in aller Kürze die Bedienung des FileZilla-FTP-Clients. Standardmäßig braucht FileZilla nicht konfiguriert zu werden, daher können

Mehr

Archiv. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Archiv. Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Konfiguration von Microsoft Entourage Links: Entourage ist Teil von Microsoft Office für Mac OS X. Es kann als reines Mail-Programm für beliebige POP- oder IMAP-Postfächer benuzt werden, aber erst im Zusammenspiel

Mehr

So funktioniert der TAN-Generator

So funktioniert der TAN-Generator So funktioniert der TAN-Generator Lösungen, wenn's mal klemmt Was tun, wenn der TAN-Generator streikt? Es sind oft nur kleine Korrekturen nötig, um das Gerät zum Arbeiten zu bewegen. Die wichtigsten Tipps

Mehr

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen.

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Tipps und Problemlösungen zu chiptan comfort Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Übersicht 1. Das klappt immer: die Überweisung

Mehr

INSTALLATION und BENUTZUNG von REAL VNC 3.3.5-7

INSTALLATION und BENUTZUNG von REAL VNC 3.3.5-7 INSTALLATION und BENUTZUNG von REAL VNC 3.3.5-7 Einleitung: Real VNC ist ein Remote Programm das zur Fernwartung von PCs über das Internet verwendet werden kann. It is fully cross-platform das heißt man

Mehr

Erste Schritte in Windows 8

Erste Schritte in Windows 8 Erste Schritte in Windows 8 Damit der Umstieg auf Windows 8 ohne Probleme klappt, gibt es hier einige Praxishilfen für die Nutzung des neuen Betriebssystems von Microsoft. Microsoft hat sich für ein Dualmodell

Mehr

Anleitung Windows 7 XP Mode

Anleitung Windows 7 XP Mode Anleitung Windows 7 XP Mode Wieso Anleitung? Wieso eine Anleitung für den Windows 7 XP Mode? Ganz einfach, weil man den Windows 7 XP Mode erst installieren und noch dazu ein paar Dinge wissen muss!! Der

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Sind Sie Umsteiger von Windows?

Sind Sie Umsteiger von Windows? Kapitel 4 Sind Sie Umsteiger von Windows? Sie haben bisher Windows genutzt und haben sich jetzt einen Mac gekauft, weil Sie einmal etwas anderes ausprobieren wollen? Oder weil Sie gehört haben, dass mit

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Als Anwender von Windows XP müssen Sie eine benutzerdefinierte Installation durchführen. Dabei wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem

Mehr

Anleitung. Handhabung des ftp-clients FileZilla. Copyright 2015 by BN Automation AG

Anleitung. Handhabung des ftp-clients FileZilla. Copyright 2015 by BN Automation AG Anleitung Handhabung des ftp-clients FileZilla Copyright 2015 by BN Automation AG Alle Rechte vorbehalten. Die Weitergabe und Vervielfältigung dieses Dokuments oder von Teilen davon ist gleich welcher

Mehr

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Linux)

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Linux) Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Linux) Verfasser : Advolux GmbH, AÖ Letze Änderung : 20.04.2012 Version : v2 1 Inhaltsverzeichnis 1. Hardware-Voraussetzungen...

Mehr

Virenbefall über Weihnachten: So machen sie den PC wieder flott

Virenbefall über Weihnachten: So machen sie den PC wieder flott ARTIKEL Short Facts: An Weihnachten liegen jede Menge Technikgeschenke unter dem Baum, darunter auch PCs, Notebooks oder Netbooks. Auch wer nicht mit neuer Technik beschenkt wurde, hat meist über die Feiertage

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen

Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen Das können wir Ihnen versprechen: An der neuen Taskleiste in Windows 7 werden Sie sehr viel Freude haben. Denn diese sorgt

Mehr

Dieses neue Gerät ist Teil der ARCHOS-Strategie, dem Markt innovative elektronische Produkte zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.

Dieses neue Gerät ist Teil der ARCHOS-Strategie, dem Markt innovative elektronische Produkte zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten. ARCHOS stellt ein neues, Android -basiertes Tablet mit großem Bildschirm vor, das ARCHOS 7 home tablet. Dieses neue Produkt wurde speziell entwickelt, um den digitalen Lifestyle noch besser in die eigenen

Mehr

Sun StarOffice 9 Deluxe

Sun StarOffice 9 Deluxe Software-Kategorie: Productivity Software / Office Suites Zielgruppe: Kleine und mittelständische Unternehmen, die eine leistungsfähige und bezahlbare Alternative zu Microsoft Office suchen, oder ein kompatibles

Mehr

EASYINSTALLER Ⅲ MEYTON Software installieren

EASYINSTALLER Ⅲ MEYTON Software installieren EASYINSTALLER Ⅲ MEYTON Software installieren Seite 1 von 30 Inhaltsverzeichnis Anmeldung am System ( Login )...3 Installation der MEYTON Software...4 Installation über CD/DVD...5 Installation über USB

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen Windows 7 Consumer Features Leben ohne Grenzen Tägliche Aufgaben schneller und einfacher erledigen Windows 7 arbeitet so, wie Sie es wollen Leben ohne Grenzen Windows 7 Ziele Die wichtigsten Gründe für

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

Für Kunden die den neuen TopMaps Viewer EINER für ALLE als Betrachtungs-Software verwenden wollen. Top10 V1, Top25 V3, Top50 V5, WR50 V3 DVD s

Für Kunden die den neuen TopMaps Viewer EINER für ALLE als Betrachtungs-Software verwenden wollen. Top10 V1, Top25 V3, Top50 V5, WR50 V3 DVD s Detaillierte Anleitung für Kunden der neuen TopMaps Produkte Für Kunden die den neuen TopMaps Viewer EINER für ALLE als Betrachtungs-Software verwenden wollen Teil 1: Installation der Softwarekomponente:

Mehr

Protokoll. Höhere Technische Bundeslehranstalt Fischergasse 30 A-4600 Wels. Titel der Übung: Windows Server 2003 Installation

Protokoll. Höhere Technische Bundeslehranstalt Fischergasse 30 A-4600 Wels. Titel der Übung: Windows Server 2003 Installation Protokoll Nr. 4 Höhere Technische Bundeslehranstalt Fischergasse 30 A-4600 Wels Protokoll Abteilung IT Übungs Nr.: 4 Titel der Übung: Windows Server 2003 Installation Katalog Nr.: 3 Verfasser: Christian

Mehr

S Leseprobe Kapitel 24 5 6

S Leseprobe Kapitel 24 5 6 S Leseprobe Kapitel 24 5 6 292 Der Speicher 24. Der Speicher Schon vor Jahren hat sich die Erweiterbarkeit des Handys durch Speicherkarten eingebürgert. Für den Hersteller hatte dies damals den Vorteil,

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Firefox 38 zum Download: Doppel-Release krempelt Browser-Einstellungen um

Firefox 38 zum Download: Doppel-Release krempelt Browser-Einstellungen um Firefox 38 zum Download: Doppel-Release krempelt Browser-Einstellungen um Downloads: Firefox 38 für Windows Firefox ESR Firefox 38 für Mac OS Firefox 38 für Linux Firefox 38 steht in der fertigen Version

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten Neuinstallation wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows 7 ersetzt. Bei einer Neuinstallation werden

Mehr

I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G WWUmint ist ein Projekt des unabhängigen Fachschaftenforums Projektleiter: Torben Bülter und Jochen Hesping Infos: www.ufafo.ms, Kontakt: wwumint@ufafo.ms I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G 1.

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

All-in-one Lösung für OCZ SandForce SSDs (Firmware Update, Secure Erase)

All-in-one Lösung für OCZ SandForce SSDs (Firmware Update, Secure Erase) All-in-one Lösung für OCZ SandForce SSDs (Firmware Update, Secure Erase) Wir haben für euch eine "All-in-one" Lösung zwecks Firmware Update und Secure Erase bei OCZ SandForce SSDs erstellt. Mit dieser

Mehr

Erste Orientierung in Linux

Erste Orientierung in Linux Erste Orientierung in Linux Wie überlebe ich die ersten 30min? Stefan Laufmann Freitagsrunde 4! 28. Oktober 2011 Stefan Laufmann (Freitagsrunde 4!) Creative Common BY-NC-SA 2.0 28. Oktober 2011 1 / 24

Mehr

1 Welches Notebook passt zu mir? 2 Das kleine Notebook 1 x 1. Inhaltsverzeichnis

1 Welches Notebook passt zu mir? 2 Das kleine Notebook 1 x 1. Inhaltsverzeichnis 1 Welches Notebook passt zu mir? 13 Das Notebook für zu Hause.................. 14 Das Notebook fürs Büro..................... 16 Spiele- und Multimedia-Notebooks............ 18 Immer mit dem Notebook

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

INHALT 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 2. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS VISTA

INHALT 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 2. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS VISTA INHALT 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 2. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS VISTA 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 VORBEDINGUNGEN Als Vorbedingungen sollte bereits

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

1. Kurzanleitungen 1.1 zu Mozilla Firefox:

1. Kurzanleitungen 1.1 zu Mozilla Firefox: 1. Kurzanleitungen... 1 1.1 zu Mozilla Firefox:... 1 1.2 Office Dokumente in pdf Dateien konvertieren... 1 2. ausführliche Anleitungen zu einzelnen Programmen:... 2 2.1 Microsoft Word:... 2 Inhaltsverzeichnisse

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Konfiguration von Mozilla Thunderbird

Konfiguration von Mozilla Thunderbird 1 of 18 23.03.07 TU Wien > ZID > Zentrale Services > Mailbox-Service > Mail-Clients > Mozilla Thunderbird Konfiguration von Mozilla Thunderbird Allgemeines Der kostenlose Mail-Client Mozilla Thunderbird

Mehr

Verwendung des Windows XP-Modus mit Windows Virtual PC

Verwendung des Windows XP-Modus mit Windows Virtual PC Verwendung des Windows XP-Modus mit Windows Virtual PC Eine Anleitung für kleine Unternehmen Inhalt Abschnitt 1: Vorstellung des Windows XP-Modus für Windows 7 2 Abschnitt 2: Erste Schritte mit dem Windows

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr