Reglement über die Fähigkeitsprüfung für die Jagd

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Reglement über die Fähigkeitsprüfung für die Jagd"

Transkript

1 9. Reglement über die Fähigkeitsprüfung für die Jagd vom (Fassung in Kraft getreten am ) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 0. Juni 986 über die Jagd und den Schutz wild lebender Säugetiere und Vögel; gestützt auf das Konkordat vom. Mai 978 über die Ausübung und die Überwachung der Jagd; gestützt auf das Gesetz vom 4. November 996 über die Jagd sowie den Schutz wild lebender Säugetiere und Vögel und ihrer Lebensräume (das Gesetz); auf Antrag der Direktion des Innern und der Landwirtschaft, beschliesst: Der Prüfungspflicht unterstehende Personen Art. Inhalt der Prüfung Die Fähigkeitsprüfung für die Jagd umfasst: a) eine Grundprüfung, deren Bestehen zum Bezug sämtlicher Jagdpatente für die Jagd mit der Waffe mit glattem Lauf berechtigt; b) eine Zusatzprüfung für die Verwendung der Waffe mit gezogenem Lauf. Art. Grundprüfung Die Grundprüfung umfasst folgende Teilprüfungen: a) eine praktische Teilprüfung; b) c) die Hegearbeit; d) eine theoretische Teilprüfung.

2 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. Art. Zusatzprüfung Die Zusatzprüfung müssen alle Jägerinnen und Jäger ablegen (inbegriffen diejenigen, die vor 96 ein Freiburger Jagdpatent besassen), die mit der Waffe mit gezogenem Lauf jagen wollen und diese Prüfung nie bestanden haben oder die nie im Besitz eines Patents für die Jagd mit der Waffe mit gezogenem Lauf im Gebirge waren. Art. 4 Neue Prüfung Die Personen, die in Anwendung von Artikel 9 Abs. des Gesetzes eine neue Fähigkeitsprüfung ablegen müssen, müssen sämtliche Teilprüfungen und Arbeiten nach Artikel dieses Reglements und gegebenenfalls die Zusatzprüfung nach Artikel dieses Reglements absolvieren. Organisation der Prüfung Art. 5 Prüfungskommission Es wird eine Prüfungskommission eingesetzt, deren Befugnisse und Aufgaben in diesem Reglement und in seinen Ausführungsbestimmungen festgelegt werden. Die Prüfungskommission steht unter dem Vorsitz einer Vertreterin oder eines Vertreters des Amtes für Wald, Wild und Fischerei (das Amt); ihr gehören ferner fünf weitere von der Direktion der Institutionen und der Landund Forstwirtschaft (die Direktion) ernannte Mitglieder an, die die Jägerschaft, die Ausbildnerinnen und Ausbildner der Kandidatinnen und Kandidaten sowie die Wildhut-Fischereiaufsicht vertreten. Die Mitglieder der Prüfungskommission erhalten eine Entschädigung, wie sie für Mitglieder von Kommissionen der Staatsverwaltung festgelegt ist. Sie sind verpflichtet, über alles, was die Prüfungen und die Kandidatinnen und Kandidaten betrifft, Stillschweigen zu wahren. Diese Verpflichtung bleibt nach Ausscheiden aus der Funktion weiter bestehen. Art. 6 Prüfungsfonds Es wird ein Prüfungsfonds (der Fonds) eingerichtet, der vom Amt verwaltet wird. Der Fonds wird gespeist durch den Fonds, der beim Inkrafttreten dieses Reglements besteht, durch die Anmeldegebühren für die Prüfung und, falls nötig, durch Zuwendungen des Staates.

3 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. Der Fonds ist dazu bestimmt, die Kosten der Prüfung zu decken, z.b. für den Kauf von Material für die Prüfungen, für die Miete für Schiessstände und andere Einrichtungen sowie für Entschädigungen für Personen, die die Prüfung organisieren. Zulassung zur Prüfung Art. 7 Zulassung Zu den Teilprüfungen sind Personen zugelassen, die: a) am. August des Jahres, in dem die letzte Prüfung stattfindet, das 8. Altersjahr vollendet haben; b) im Kanton Freiburg, in einem Kanton, dessen Prüfung im Kanton Freiburg nicht anerkannt ist, oder im Ausland wohnhaft sind; c) nicht zu den von Artikel 9 Abs. Bst. b, e oder f des Gesetzes betroffenen Personen gehören. Die Artikel 5 des Konkordats vom. Mai 978 über die Ausübung und die Überwachung der Jagd bleiben vorbehalten. Art. 8 Anmeldung Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt beim Amt mit dem offiziellen Formular. Dieses wird auf Verlangen zugestellt. Die Anmeldefristen für die Prüfungen werden vom Amt festgelegt. Art. 9 Gebühren Folgende Gebühren werden erhoben: a) für die praktische Teilprüfung: 0 Franken; b) für die theoretische Teilprüfung: 0 Franken; c) für die Zusatzprüfung: 0 Franken. Die Frist für die Überweisung der Gebühren wird vom Amt festgelegt. Die überwiesenen Gebühren werden zurückerstattet, wenn die angemeldete Person nicht zur Prüfung zugelassen wird, auf die Teilnahme verzichtet und das Amt wenigstens acht Tage vorher darüber informiert oder aufgrund höherer Gewalt verhindert ist. 4 Nicht zurückerstattete Gebühren gehen in den Fonds über. 5 Wie immer das Resultat der Prüfung ausfällt, die Prüfungsgebühr kann nicht zurückerstattet werden.

4 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. 4 Die Teilprüfungen Art. 0 Grundprüfung Praktische Teilprüfung Die praktische Teilprüfung umfasst in der Regel folgende Disziplinen: a) Ansprechen des Wildes; b) Schätzen von Entfernungen für die Jagd mit der Waffe mit glattem Lauf und mit der Waffe mit gezogenem Lauf; c) Waffenkunde (Waffen mit glattem Lauf und Waffen mit gezogenem Lauf) und optische Instrumente; d) Umgang mit der Waffe mit glattem Lauf und Sicherheitsmassnahmen; e) Schiessen mit der Waffe mit glattem Lauf. Art. Grundprüfung Hegearbeit Die Hegearbeit muss den Kandidatinnen und Kandidaten insbesondere in den folgenden Bereichen praktische Kenntnisse vermitteln: Erhaltung und Pflege von Lebensräumen, Kenntnis des Waldes und des forstlichen und jagdlichen Gleichgewichts, Schutz der seltenen und bedrohten Arten, Rettung von Jungtieren, Verhütung von Unfällen mit wild lebenden Tieren, Verhütung von Wildschäden, Jagdmethoden, Auswirkungen der Schussabgabe auf das Wild, Nachsuche von verletztem Wild, Umgang mit erlegtem Wild, Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf die Jagd. Das Amt organisiert und kontrolliert die Hegearbeit in Zusammenarbeit mit den Jagd- und Naturschutzvereinen. Art. Grundprüfung Theoretische Teilprüfung Die theoretische Teilprüfung erstreckt sich auf die Gesetzgebung und auf den Stoff, der im Buch «Jagen in der Schweiz» enthalten ist, insbesondere: a) die eidgenössische und kantonale Jagdgesetzgebung; b) die wild lebenden Tiere: Bestimmen und Erkennen, Biologie, Vorkommen, Verhalten, Krankheiten, Schutzbestimmungen, Wildschaden und Schadensverhütung; c) die Jagdwaffen und die für die Jagd erlaubte oder verbotene Munition, Ballistik, Sicherheitsmassnahmen, optische Instrumente; d) Jagdhunde: Rassen, Biologie, Krankheiten, Einsatz; e) Ausübung der Jagd: Jagdarten, Brauchtum, Ethik, Verhalten auf der Jagd, Nachsuche nach verletztem Wild oder nach Fallwild, Umgang mit erlegtem Wild, Jägersprache. 4

5 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. Art. Grundprüfung Zulassung zu den Teilprüfungen Zur Hegearbeit werden die Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen, deren Anmeldung angenommen wurde. Zu den praktischen Teilprüfungen werden die Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen, die das Programm der Hegearbeit erfüllt und die Gebühr nach Artikel 9 Abs. Bst. a dieses Reglements bezahlt haben. Art. 4 Grundprüfung Organisation Die Grundprüfung findet grundsätzlich alle zwei Jahre statt. Das Amt organisiert die Grundprüfung nach Anhören der Prüfungskommission und legt die Daten und den Ort fest. Art. 5 Zusatzprüfung Zulassung Zur Zusatzprüfung werden die Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen, wenn sie die Grundprüfung bestanden haben, wenn ihre Anmeldung angenommen wurde und wenn sie die Gebühr nach Artikel 9 Abs. Bst. c bezahlt haben. Art. 6 Zusatzprüfung Teilprüfungen Die Zusatzprüfung umfasst in der Regel folgende Disziplinen: a) Schiessen mit der Waffe mit gezogenem Lauf; b) Umgang mit der Waffe mit gezogenem Lauf und Sicherheitsmassnahmen. Art. 7 Zusatzprüfung Organisation Die Zusatzprüfung findet grundsätzlich alle zwei Jahre statt. Das Amt organisiert die Zusatzprüfung nach Anhören der Prüfungskommission und legt die Daten und den Ort fest. Art. 8 Reglement Die Direktion erlässt nach Anhören der Prüfungskommission ein Reglement über die Teilprüfungen und die Bedingungen für den Prüfungserfolg. 5

6 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. 5 Ergebnisse und Zeugnis Art. 9 Bewertung Das Amt bewertet die praktische Teilprüfung nach Artikel 0 und die Zusatzprüfung nach Artikel 6 dieses Reglements und übermittelt seinen Entscheid der Kandidatin oder dem Kandidaten. Die Prüfungskommission bewertet die Hegearbeit und die theoretischen Teilprüfungen und übermittelt ihren Entscheid der Kandidatin oder dem Kandidaten. Art. 0 Bedingungen für den Prüfungserfolg Die Grundprüfung gilt als bestanden, wenn die von der Direktion festgelegte Mindestpunktzahl für die praktische Teilprüfung und die theoretische Teilprüfung erreicht und das vollständige Programm der Hegearbeit erfüllt wurde. Die Zusatzprüfung gilt als bestanden, wenn die für diese Prüfung von der Direktion festgelegte Mindestpunktzahl erreicht wurde. Wer die Prüfung nicht bestanden hat, kann sie wiederholen. Dabei müssen alle Teilprüfungen abgelegt werden. Die bestandene praktische Teilprüfung der Grundprüfung, die bestandene theoretische Teilprüfung und die geleistete Hegearbeit werden jedoch während vier Jahren anerkannt. 4 Es werden in der Regel keine ausserordentlichen Prüfungen für Kandidatinnen und Kandidaten organisiert, die verhindert waren, an den ordentlichen Prüfungen teilzunehmen. 5 Wer den Teilprüfungen ohne hinreichenden Grund fernbleibt oder die Hegearbeit abbricht, hat die Prüfung nicht bestanden. Art. Beschwerde Die in Anwendung dieses Reglements getroffenen Entscheide können mit Beschwerde nach dem Gesetz über die Verwaltungsrechtspflege angefochten werden. Vorgängig sind jedoch die in Anwendung von Artikel 9 getroffenen Entscheide innert zehn Tagen bei der Behörde, die sie getroffen hat, mit Einsprache anzufechten. Art. Zeugnis Die Prüfungskommission stellt den Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Grundprüfung bestanden haben, ein Fähigkeitszeugnis aus. 6

7 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. Die bestandene Zusatzprüfung wird in einem Zusatz auf dem Zeugnis bestätigt oder mit einer Bestätigung in einer anderen schriftlichen Form anerkannt. 6 Schlussbestimmungen Art. Übergangsbestimmungen Für die Personen nach Artikel dieses Reglements und für diejenigen, welche die Grundprüfung vor dem Jahr 000 bestanden haben, umfasst die Zusatzprüfung, ausser den Disziplinen nach Artikel 6 dieses Reglements, das Schätzen von Entfernungen und das Ansprechen des Wildes. Art. 4 Aufhebung bisherigen Rechts Das Reglement vom 5. Juli 988 über die Fähigkeitsprüfung für Jäger (SGF 9.) wird aufgehoben. Art. 5 Inkrafttreten und Veröffentlichung Dieses Reglement tritt sofort in Kraft. Es wird im Amtsblatt veröffentlicht, in die Amtliche Gesetzessammlung aufgenommen und im Sonderdruck herausgegeben. 7

8 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. Änderungstabelle Nach Beschlussdatum Beschluss Berührtes Element Änderungstyp Inkrafttreten Quelle (ASF seit 00) Erlass Grunderlass BL/AGS 999 f / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 9 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 0 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 5 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 6 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 5 geändert _ Art. 5 geändert _ Art. 6 geändert _054 (d) Art. 8 geändert _054 (d) Art. 9 geändert _054 (d) Art. geändert _054 (d) Art. 4 geändert _054 (d) Art. 7 geändert _054 (d) Art. 9 geändert _054 (d) Art. 5 geändert _ Art. 9 geändert _ Art. geändert _008 Änderungstabelle Nach Artikel Berührtes Element Änderungstyp Beschluss Inkrafttreten Quelle (ASF seit 00) Erlass Grunderlass BL/AGS 999 f / d 6 Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 5 geändert _0 Art. 5 geändert _054 Art. 5 geändert _88 Art. 6 geändert _054 (d) Art. 8 geändert _054 (d) Art. 9 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 9 geändert _054 (d) Art. 9 geändert _008 Art. 0 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. geändert _054 (d) Art. geändert _008 Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 4 geändert _054 (d) Art. 5 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 6 geändert BL/AGS 000 f 6 / d Art. 7 geändert _054 (d) Art. 9 geändert _054 (d) 8

9 Fähigkeitsprüfung für die Jagd R 9. Berührtes Element Änderungstyp Beschluss Inkrafttreten Quelle (ASF seit 00) Art. geändert BL/AGS 000 f 6 / d 9

Reglement. über die Fähigkeitsprüfung für die Jagd. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 10. Mai 1999

Reglement. über die Fähigkeitsprüfung für die Jagd. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 10. Mai 1999 9.1 Reglement vom 10. Mai 1999 über die Fähigkeitsprüfung für die Jagd Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 0. Juni 1986 über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere

Mehr

über die Teilprüfungen der Fähigkeitsprüfung für die Jagd und die Bedingungen für den Prüfungserfolg

über die Teilprüfungen der Fähigkeitsprüfung für die Jagd und die Bedingungen für den Prüfungserfolg 9. Verordnung vom 6. Mai 999 über die Teilprüfungen der Fähigkeitsprüfung für die Jagd und die Bedingungen für den Prüfungserfolg Die Direktion des Innern und der Landwirtschaft ) ) Heute: Direktion der

Mehr

Kanton Zug Reglement über die Jagdprüfung. Der Regierungsrat des Kantons Zug,

Kanton Zug Reglement über die Jagdprüfung. Der Regierungsrat des Kantons Zug, Kanton Zug 9. Reglement über die Jagdprüfung Vom 9. Mai 000 (Stand. Juni 000) Der Regierungsrat des Kantons Zug, gestützt auf 6 Abs. und 8 Abs. des Gesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere

Mehr

Ausführungsbeschluss zum Bundesgesetz über die Verrechnungssteuer

Ausführungsbeschluss zum Bundesgesetz über die Verrechnungssteuer 6.. Ausführungsbeschluss zum Bundesgesetz über die Verrechnungssteuer vom.0.00 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.009) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 5 des Bundesgesetzes vom. Oktober

Mehr

Richtlinie über die Vertretung des Staates in Unternehmen (Public Corporate Governance)

Richtlinie über die Vertretung des Staates in Unternehmen (Public Corporate Governance) .0.6 Richtlinie über die Vertretung des Staates in Unternehmen (Public Corporate Governance) vom.06.06 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.07) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Verfassung

Mehr

Gesetz über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung

Gesetz über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung 84.3. Gesetz über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung vom 6..965 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.06) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz

Mehr

Verordnung über die Pflegekinderaufsicht

Verordnung über die Pflegekinderaufsicht ..85 Verordnung über die Pflegekinderaufsicht vom 0.0.0 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.0) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 6 ZGB vom 0. Dezember 907 (ZGB); gestützt auf die eidgenössische

Mehr

Kantonale Jagdprüfungsverordnung (KJPV)

Kantonale Jagdprüfungsverordnung (KJPV) 740.00 Kantonale Jagdprüfungsverordnung (KJPV) Vom 7. März 007 (Stand. Dezember 0) Gestützt auf Art. 6 und Art. 6a des kantonalen Jagdgesetzes vom 4. Juni 989 ) von der Regierung erlassen am 7. März 007.

Mehr

Reglement betreffend das Naturschutzgebiet des Vanil-Noir

Reglement betreffend das Naturschutzgebiet des Vanil-Noir 7..5 Reglement betreffend das Naturschutzgebiet des Vanil-Noir vom.0.983 (Fassung in Kraft getreten am 0.07.04) Einleitung Die Gegend des Vanil-Noir ist wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und wegen

Mehr

Beschluss über die Besteuerung der Mietwerte von landwirtschaftlichen Wohnungen

Beschluss über die Besteuerung der Mietwerte von landwirtschaftlichen Wohnungen 6.6 Beschluss über die Besteuerung der Mietwerte von landwirtschaftlichen Wohnungen vom 5.0.99 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.00) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel Abs. des Gesetzes

Mehr

über das Notariatspraktikum und die Notariatsprüfungen

über das Notariatspraktikum und die Notariatsprüfungen 7. Reglement vom. Dezember 977 über das Notariatspraktikum und die Notariatsprüfungen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 0. September 967 über das Notariat; auf Antrag der Direktion

Mehr

Gesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel * (Kantonales Jagdgesetz) (Erlassen von der Landsgemeinde am 6.

Gesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel * (Kantonales Jagdgesetz) (Erlassen von der Landsgemeinde am 6. Gesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel * (Kantonales Jagdgesetz) Vom 6. Mai 1979 (Stand 1. Januar 2016) (Erlassen von der Landsgemeinde am 6. Mai 1979) 1) VI E/211/1 Art.

Mehr

vom (Fassung in Kraft getreten am )

vom (Fassung in Kraft getreten am ) .. Gesetz über die Oberamtmänner vom 0..975 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.08) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 9 Abs. Ziff. 5 und Artikel 54 der Staatsverfassung; gestützt auf

Mehr

Verordnung über die Jagdprüfung

Verordnung über die Jagdprüfung Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 85.5 Verordnung über die Jagdprüfung vom. Juli 08 (Stand. Januar 09) Die Regierung des Kantons St.Gallen erlässt in Ausführung von Art. Abs. des Jagdgesetzes vom

Mehr

ASF 2006_016. Verordnung. über die Aufnahme zur Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Der Staatsrat des Kantons Freiburg

ASF 2006_016. Verordnung. über die Aufnahme zur Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Der Staatsrat des Kantons Freiburg Verordnung vom 13. März 2006 Inkrafttreten: 13.03.2006 über die Aufnahme zur Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 4. Oktober

Mehr

gestützt auf 9, 10 Abs. 2 und 19 Abs. 2 des kantonalen Anwaltsgesetzes vom 29. Mai 2002, 2

gestützt auf 9, 10 Abs. 2 und 19 Abs. 2 des kantonalen Anwaltsgesetzes vom 29. Mai 2002, 2 Anwaltsreglement 80. (Vom. Januar 00) Das Kantonsgericht Schwyz, gestützt auf 9, 0 Abs. und 9 Abs. des kantonalen Anwaltsgesetzes vom 9. Mai 00, beschliesst: I. Allgemeine Bestimmungen Gegenstand Dieses

Mehr

Ausführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Neuordnung der Pflegefinanzierung

Ausführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Neuordnung der Pflegefinanzierung 80.6 Ausführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Neuordnung der Pflegefinanzierung vom 09..00 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.08) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom.

Mehr

Verordnung des Regierungsrates über die Prüfung und den Fähigkeitsausweis zur Führung eines Grundbuchamtes oder Notariates

Verordnung des Regierungsrates über die Prüfung und den Fähigkeitsausweis zur Führung eines Grundbuchamtes oder Notariates .9 Verordnung des Regierungsrates über die Prüfung und den Fähigkeitsausweis zur Führung eines Grundbuchamtes oder Notariates vom. September 99 (Stand 6. November 00) Fähigkeitsausweis, Prüfungsarten Die

Mehr

Verordnung über die Beglaubigung von Unterschriften

Verordnung über die Beglaubigung von Unterschriften Verordnung über die Beglaubigung von Unterschriften vom 0.0.006 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.006) 6. Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 7. November 005 über die Beglaubigung

Mehr

ASF 2004_156. Gesetz. zur Änderung des Gesetzes über die Spielapparate und die Spielsalons. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg.

ASF 2004_156. Gesetz. zur Änderung des Gesetzes über die Spielapparate und die Spielsalons. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. Gesetz vom 14. Dezember 2004 Inkrafttreten:... zur Änderung des Gesetzes über die Spielapparate und die Spielsalons Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 18. Dezember 1998

Mehr

Gesetz über die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung

Gesetz über die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung .. Gesetz über die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung vom.0.007 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.008) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom. Dezember 00 über die Berufsbildung,

Mehr

über die Vollstreckung der gemeinnützigen Arbeit (GAV)

über die Vollstreckung der gemeinnützigen Arbeit (GAV) 40. Verordnung vom. Dezember 006 über die Vollstreckung der gemeinnützigen Arbeit (GAV) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Artikel 6 Abs. 5, 7, 8, 07 und 75 des Schweizerischen Strafgesetzbuches

Mehr

Reglement des Naturhistorischen Museums

Reglement des Naturhistorischen Museums 8.6. Reglement des Naturhistorischen Museums vom. Februar 99 Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom. Oktober 99 über die kulturellen Institutionen des Staates (KISG); gestützt auf

Mehr

ASF 2016_142. Gesetz. zur Änderung der Gesetzgebung über die Veröffentlichung der Erlasse (Vorrang der elektronischen Fassung)

ASF 2016_142. Gesetz. zur Änderung der Gesetzgebung über die Veröffentlichung der Erlasse (Vorrang der elektronischen Fassung) Gesetz vom 3. November 2016 Inkrafttreten:... zur Änderung der Gesetzgebung über die Veröffentlichung der Erlasse (Vorrang der elektronischen Fassung) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg nach Einsicht

Mehr

Verordnung über die Jägerprüfung

Verordnung über die Jägerprüfung Verordnung über die Jägerprüfung 66.5 Vom. April 989 (Stand. Januar 007) Der Regierungsrat des Kantons Solothurn gestützt auf 0 des kantonalen Jagdgesetzes vom 5. September 988 ) beschliesst:. Prüfungskommission

Mehr

über die Aufnahme in die Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg

über die Aufnahme in die Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Verordnung vom 19. Januar 2016 Inkrafttreten: 01.01.2016 über die Aufnahme in die Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 21.

Mehr

über die Vertretung des Staates in Unternehmen (Public Corporate Governance)

über die Vertretung des Staates in Unternehmen (Public Corporate Governance) Richtlinie vom 21. Juni 2016 Inkrafttreten: 01.01.2017 über die Vertretung des Staates in Unternehmen (Public Corporate Governance) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Verfassung des Kantons

Mehr

ASF 2013_101. Verordnung. über die Wildruhezone La Berra. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 11. November 2013

ASF 2013_101. Verordnung. über die Wildruhezone La Berra. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 11. November 2013 Verordnung vom 11. November 2013 Inkrafttreten: 01.12.2013 über die Wildruhezone La Berra Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 7 Abs. 4 des Bundesgesetzes vom 20. Juni 1986 über die

Mehr

Reglement über die Passerelle Berufsmaturität / Fachmaturität universitäre Hochschulen

Reglement über die Passerelle Berufsmaturität / Fachmaturität universitäre Hochschulen 4.0.4 Reglement über die Passerelle Berufsmaturität / Fachmaturität universitäre Hochschulen vom..0 (Fassung in Kraft getreten am 0.08.07) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom.

Mehr

Gesetz über Beiträge an Schulbauten für den Kindergarten, die Primarschule und die Orientierungsschule

Gesetz über Beiträge an Schulbauten für den Kindergarten, die Primarschule und die Orientierungsschule 44.4 Gesetz über Beiträge an Schulbauten für den Kindergarten, die Primarschule und die Orientierungsschule vom.0.005 (Fassung in Kraft getreten am 0.09.0) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt

Mehr

Gesetz über die amtlichen Veröffentlichungen (Publikationsgesetz) vom 19. April

Gesetz über die amtlichen Veröffentlichungen (Publikationsgesetz) vom 19. April 141.1 Gesetz über die amtlichen Veröffentlichungen (Publikationsgesetz) vom 19. April 2000 1 Der Landrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 60 der Kantonsverfassung, beschliesst: I. AMTLICHE PUBLIKATIONSORGANE

Mehr

über die wirtschaftliche Landesversorgung (WLG)

über die wirtschaftliche Landesversorgung (WLG) Gesetz vom 9. Februar 2012 Inkrafttreten:... über die wirtschaftliche Landesversorgung (WLG) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 8. Oktober 1982 über die wirtschaftliche

Mehr

vom 24. November 1973 (Stand 1. Juli 2017)

vom 24. November 1973 (Stand 1. Juli 2017) Nr. 57 Verordnung über die Prüfung der Notare vom. November 97 (Stand. Juli 07) Das Obergericht des Kantons Luzern, in Vollziehung von 6 Abs. des Gesetzes über die öffentlichen Beurkundungen vom 8. September

Mehr

über die Aufnahme in die Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg

über die Aufnahme in die Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Verordnung vom 17. Mai 2011 Inkrafttreten: 01.01.2011 über die Aufnahme in die Grundausbildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 10 des Gesetzes

Mehr

vom (Fassung in Kraft getreten am )

vom (Fassung in Kraft getreten am ) 24.5.6 Tarif der festen Grundbuchgebühren vom 26.0.200 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.203) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 28. Februar 986 über das Grundbuch (GBG), insbesondere

Mehr

betreffend die Massnahmen gegen die Bienenkrankheiten

betreffend die Massnahmen gegen die Bienenkrankheiten 94.4.3 Beschluss vom. Mai 96 betreffend die Massnahmen gegen die Bienenkrankheiten Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf den Bundesbeschluss vom 3. Dezember 909 betreffend Aufnahme der Faulbrut

Mehr

zur Bundesgesetzgebung über die Förderung von Turnen und Sport in den Schulen

zur Bundesgesetzgebung über die Förderung von Turnen und Sport in den Schulen 46. Ausführungsreglement vom 0. September 974 zur Bundesgesetzgebung über die Förderung von Turnen und Sport in den Schulen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 7. März

Mehr

vom 4. November 1997

vom 4. November 1997 922.012 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 1997 Nr. 205 ausgegeben am 28. November 1997 Verordnung vom 4. November 1997 über die Jagdeignungsprüfung und Jagdaufseher- prüfung Aufgrund von Art.

Mehr

ASF 2009_135. Verordnung. zur Änderung des Reglements über die Maturitätsprüfungen. Der Staatsrat des Kantons Freiburg.

ASF 2009_135. Verordnung. zur Änderung des Reglements über die Maturitätsprüfungen. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. Verordnung vom 9. Dezember 2009 Inkrafttreten: 01.01.2010 zur Änderung des Reglements über die Maturitätsprüfungen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Änderungen vom 27. Juni 2007 der Verordnung

Mehr

Gesetz über die Haftung der Gemeinwesen und ihrer Amtsträger (HGG)

Gesetz über die Haftung der Gemeinwesen und ihrer Amtsträger (HGG) 6. Gesetz über die Haftung der Gemeinwesen und ihrer Amtsträger (HGG) vom 6.09.986 (Fassung in Kraft getreten am 0.07.05) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 4 bis der Staatsverfassung

Mehr

Gastwirtschaftsverordnung

Gastwirtschaftsverordnung Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 55. Gastwirtschaftsverordnung vom. März 996 (Stand 5. Juni 999) Landammann und Regierung des Kantons St.Gallen erlassen in Ausführung des Gastwirtschaftsgesetzes

Mehr

für die Hochschule für Wirtschaft Freiburg

für die Hochschule für Wirtschaft Freiburg 47. Reglement vom 4. Juli 995 für die Hochschule für Wirtschaft Freiburg Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf den Artikel 60 des Bundesgesetzes vom 9. April 978 über die Berufsbildung; gestützt

Mehr

Gesetz über die Wirtschaftsförderung (WFG)

Gesetz über die Wirtschaftsförderung (WFG) 900. Gesetz über die Wirtschaftsförderung (WFG) vom 0.0.996 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.008) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrats vom 0. August 996; auf

Mehr

GEMEINDE JAUN REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG UND DIE HUNDESTEUER

GEMEINDE JAUN REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG UND DIE HUNDESTEUER GEMEINDE JAUN REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG UND DIE HUNDESTEUER Die Gemeindeversammlung von Jaun gestützt auf: das Gesetz vom. November 006 über die Hundehaltung (HHG; SGF 75.); das Reglement vom. März

Mehr

betreffend die Pensionierung der Beamten der Kantonspolizei

betreffend die Pensionierung der Beamten der Kantonspolizei 55. Reglement vom 0. Dezember 98 betreffend die Pensionierung der Beamten der Kantonspolizei Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf den Artikel 5 Abs. des Gesetzes vom 7. Oktober 00 über das Staatspersonal

Mehr

zur Änderung des Gesetzes über den Datenschutz (Anpassung an das internationale Recht, insbesondere an die Abkommen von Schengen und Dublin)

zur Änderung des Gesetzes über den Datenschutz (Anpassung an das internationale Recht, insbesondere an die Abkommen von Schengen und Dublin) Gesetz vom 8. Mai 2008 Inkrafttreten:... zur Änderung des Gesetzes über den Datenschutz (Anpassung an das internationale Recht, insbesondere an die Abkommen von Schengen und Dublin) Der Grosse Rat des

Mehr

Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung. Ausführung der Bundesgesetzgebung

Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung. Ausführung der Bundesgesetzgebung Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung Vom 6. Mai 1984 (Stand 1. September 2014) Die Landsgemeinde, VIII D/6/4 gestützt auf das

Mehr

Kanton Zug Das Amt für Berufsbildung des Kantons Zug,

Kanton Zug Das Amt für Berufsbildung des Kantons Zug, Kanton Zug 4. Ausführungsbestimmungen zum Einführungsgesetz Berufsbildung (Prüfungs und Promotionsreglement für die Berufsmaturität am Gewerblich industriellen Bildungszentrum und am Kaufmännischen Bildungszentrum)

Mehr

über die Gebühren im Bereich der Fremdenpolizei

über die Gebühren im Bereich der Fremdenpolizei 4..6 Verordnung vom 0. Dezember 007 über die Gebühren im Bereich der Fremdenpolizei Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer vom 6. Dezember

Mehr

Verordnung des Regierungsrates über die Aufnahme in die Maturitätsschulen sowie in die Fach- und Handelsmittelschule *

Verordnung des Regierungsrates über die Aufnahme in die Maturitätsschulen sowie in die Fach- und Handelsmittelschule * . Verordnung des Regierungsrates über die Aufnahme in die Maturitätsschulen sowie in die Fach- und Handelsmittelschule * vom 5. Februar 00 (Stand. Mai 0) Zulassung Zur Aufnahmeprüfung wird zugelassen,

Mehr

Gesetz über die Einführung des Bundesgesetzes vom 16. Dezember 1983 über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (EG zum BewG)

Gesetz über die Einführung des Bundesgesetzes vom 16. Dezember 1983 über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (EG zum BewG) 3. Gesetz über die Einführung des Bundesgesetzes vom 6. Dezember 983 über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (EG zum BewG) vom 6. April 987 (Stand. Januar 06) Die Landsgemeinde des Kantons

Mehr

zur Bundesgesetzgebung über die Förderung von Turnen und Sport in den Schulen

zur Bundesgesetzgebung über die Förderung von Turnen und Sport in den Schulen 461.11 Ausführungsreglement vom 10. September 1974 zur Bundesgesetzgebung über die Förderung von Turnen und Sport in den Schulen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 17.

Mehr

ASF 2010_149. Gesetz. über die Videoüberwachung. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 7. Dezember 2010

ASF 2010_149. Gesetz. über die Videoüberwachung. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 7. Dezember 2010 Gesetz vom 7. Dezember 2010 Inkrafttreten:... über die Videoüberwachung Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf die Artikel 12, 24 und 38 der Verfassung des Kantons Freiburg vom 16. Mai 2004;

Mehr

Verordnung über den Vollzug des eidgenössischen Waffenrechts

Verordnung über den Vollzug des eidgenössischen Waffenrechts Verordnung über den Vollzug des eidgenössischen Waffenrechts 5. KRB vom. Mai 999 Der Kantonsrat von Solothurn gestützt auf Artikel 8 des Bundesgesetzes über Waffen, Waffenzubehör und Munition (Waffengesetz,

Mehr

über den Mietvertrag und den nichtlandwirtschaftlichen Pachtvertrag (MPVG) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg

über den Mietvertrag und den nichtlandwirtschaftlichen Pachtvertrag (MPVG) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg .. Ausführungsgesetz vom 9. Mai 996 über den Mietvertrag und den nichtlandwirtschaftlichen Pachtvertrag (MPVG) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf den Achten Titel und den Achten Titel bis

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen (1.) Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen ngs vom 17. März 2011 (Stand 1.

I. Allgemeine Bestimmungen (1.) Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen ngs vom 17. März 2011 (Stand 1. Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 0. Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung von Inhaberinnen und Inhabern eines eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnisses oder eines gesamtschweizerisch

Mehr

Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung. von Inhaberinnen und Inhabern eines eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnisses

Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung. von Inhaberinnen und Inhabern eines eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnisses 4... Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung von Inhaberinnen und Inhabern eines eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnisses zu den universitären Hochschulen vom 7. März 0 Die Schweizerische

Mehr

Einfügen eines Gliederungstitels vor Artikel 1 1. KAPITEL Allgemeine Bestimmungen

Einfügen eines Gliederungstitels vor Artikel 1 1. KAPITEL Allgemeine Bestimmungen Gesetz vom 13. Mai 2016 Inkrafttreten:... zur Änderung des Gesetzes über die Förderung der Gemeindezusammenschlüsse und zweier weiterer Gesetze (Fusion von Grossfreiburg und Verlängerung des GZG) Der Grosse

Mehr

Bundesgesetz über die Sammlungen des Bundesrechts und das Bundesblatt

Bundesgesetz über die Sammlungen des Bundesrechts und das Bundesblatt Bundesgesetz über die Sammlungen des Bundesrechts und das Bundesblatt (Publikationsgesetz, PublG) 170.512 vom 18. Juni 2004 (Stand am 14. Dezember 2004) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

Mehr

Ausführungsbestimmungen über die Fischerei im Eugenisee in Engelberg

Ausführungsbestimmungen über die Fischerei im Eugenisee in Engelberg Ausführungsbestimmungen über die Fischerei im Eugenisee in Engelberg vom 30. März 999 (Stand. Januar 05) 65. Der Regierungsrat des Kantons Obwalden, gestützt auf Artikel der Fischereiverordnung vom 8.

Mehr

Kanton Zug Verordnung über die Anwaltsprüfung und die Beurkundungsprüfung für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Anwaltsprüfungsverordnung)

Kanton Zug Verordnung über die Anwaltsprüfung und die Beurkundungsprüfung für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Anwaltsprüfungsverordnung) Kanton Zug 6. Verordnung über die Anwaltsprüfung und die Beurkundungsprüfung für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Anwaltsprüfungsverordnung) Vom. Dezember 00 (Stand. November 06) Das Obergericht des

Mehr

über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenenund Invalidenversicherung

über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenenund Invalidenversicherung 84.. Gesetz vom 6. November 965 über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenenund Invalidenversicherung Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 9. März 965 über Ergänzungsleistungen

Mehr

Das Obergericht des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 5 der Anwaltsverordnung vom 13. Juni 2001 (AnV) 2, beschliesst:

Das Obergericht des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 5 der Anwaltsverordnung vom 13. Juni 2001 (AnV) 2, beschliesst: REGLEMENT über die Anwaltsprüfung (vom 5. April 2002 1 ; Stand am 1. Januar 2007) Das Obergericht des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 5 der Anwaltsverordnung vom 13. Juni 2001 (AnV) 2, beschliesst: 1.

Mehr

Verordnung über die Übertrittsprüfungen in die Sekundar- und Bezirksschule (Übertrittsprüfungsverordnung)

Verordnung über die Übertrittsprüfungen in die Sekundar- und Bezirksschule (Übertrittsprüfungsverordnung) Verordnung über die Übertrittsprüfungen in die Sekundar- und Bezirksschule (Übertrittsprüfungsverordnung) Vom 17. November 2004 (Stand 1. Januar 2005) Der Regierungsrat des Kantons Aargau, gestützt auf

Mehr

betreffend die Massnahmen gegen die Bienenkrankheiten

betreffend die Massnahmen gegen die Bienenkrankheiten 94.4.3 Beschluss vom. Mai 96 betreffend die Massnahmen gegen die Bienenkrankheiten Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf den Bundesbeschluss vom 3. Dezember 909 betreffend Aufnahme der Faulbrut

Mehr

zum Gesetz über die Erwachsenenbildung (ErBR)

zum Gesetz über die Erwachsenenbildung (ErBR) 5. Ausführungsreglement vom 8. Februar 999 zum Gesetz über die Erwachsenenbildung (ErBR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom. November 997 über die Erwachsenenbildung (ErBG);

Mehr

Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung von Inhaberinnen. Reglement. Fachmaturitätszeugnisses zu den universitären Hochschulen

Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung von Inhaberinnen. Reglement. Fachmaturitätszeugnisses zu den universitären Hochschulen 4.2.1.3. Reglement über die Ergänzungsprüfung für die Zulassung von Inhaberinnen und Inhabern eines eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnisses zu den universitären Hochschulen vom 17. März 2011 Reglement

Mehr

über die Beförderung im 2. Ausbildungsjahr der Fachangestellten Gesundheit

über die Beförderung im 2. Ausbildungsjahr der Fachangestellten Gesundheit 8.. Reglement vom 6. Juli 00 über die Beförderung im. Ausbildungsjahr der Fachangestellten Gesundheit Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Bildungsverordnung vom 6. Juni 00 der Schweizerischen

Mehr

über die Gemeindeagenturen der kantonalen AHV- Ausgleichskasse

über die Gemeindeagenturen der kantonalen AHV- Ausgleichskasse 8.. Reglement vom 6. Oktober 00 über die Gemeindeagenturen der kantonalen AHV- Ausgleichskasse Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf den Artikel des Ausführungsgesetzes vom 9. Februar 99 zum

Mehr

ASF 2007_071. Verordnung. über die Hundehaltung (HHV) Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 26. Juni 2007

ASF 2007_071. Verordnung. über die Hundehaltung (HHV) Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 26. Juni 2007 Verordnung vom 26. Juni 2007 Inkrafttreten: 01.07.2007 über die Hundehaltung (HHV) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 2. November 2006 über die Hundehaltung (HHG); gestützt

Mehr

ASF 2003_101. Reglement

ASF 2003_101. Reglement Reglement vom 3. Juni 2003 Inkrafttreten: sofort über die Beförderung im gemeinsamen 1. Ausbildungsjahr der Hauspflegerinnen und Hauspfleger, der Fachangestellten Gesundheit und der Hauswirtschafterinnen

Mehr

über die Aufnahmekapazität und den Eignungstest für den Studiengang der Humanmedizin an der Universität Freiburg im akademischen Jahr 2017/18

über die Aufnahmekapazität und den Eignungstest für den Studiengang der Humanmedizin an der Universität Freiburg im akademischen Jahr 2017/18 .. Verordnung vom. März 07 über die Aufnahmekapazität und den Eignungstest für den Studiengang der Humanmedizin an der Universität Freiburg im akademischen Jahr 07/8 Der Staatsrat des Kantons Freiburg

Mehr

Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Binnenschifffahrt (Kantonales Schifffahrtsgesetz) (Erlassen von der Landsgemeinde am 4.

Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Binnenschifffahrt (Kantonales Schifffahrtsgesetz) (Erlassen von der Landsgemeinde am 4. Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Binnenschifffahrt (Kantonales Schifffahrtsgesetz) Vom 4. Mai 1980 (Stand 1. September 2014) (Erlassen von der Landsgemeinde am 4. Mai 1980) Art. 1 * Rechtsgrundlagen

Mehr

über die Planung der Jagdsaison 2016 (PlanV 2016) Die Direktion der Institutionen und der Landund Forstwirtschaft

über die Planung der Jagdsaison 2016 (PlanV 2016) Die Direktion der Institutionen und der Landund Forstwirtschaft Verordnung ILFD vom 7. Juli 2016 Inkrafttreten: 01.07.2016 über die Planung der Jagdsaison 2016 (PlanV 2016) Die Direktion der Institutionen und der Landund Forstwirtschaft gestützt auf die Artikel 2,

Mehr

über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenenund Invalidenversicherung

über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenenund Invalidenversicherung 84.3. Gesetz vom 6. November 965 über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenenund Invalidenversicherung Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 9. März 965 über Ergänzungsleistungen

Mehr

betreffend die Pensionierung der Beamten der Kantonspolizei

betreffend die Pensionierung der Beamten der Kantonspolizei 551. Reglement vom 0. Dezember 198 betreffend die Pensionierung der Beamten der Kantonspolizei Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf Artikel 58a Abs. des Gesetzes vom. Mai 1975 über das Dienstverhältnis

Mehr

über das Notariatspraktikum und die Anwalts- und Notariatsprüfungen

über das Notariatspraktikum und die Anwalts- und Notariatsprüfungen 7. Reglement vom. Dezember 977 über das Notariatspraktikum und die Anwalts- und Notariatsprüfungen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom. Dezember 00 über den Anwaltsberuf; gestützt

Mehr

Reglement über die Hundehaltung und die Hundesteuer

Reglement über die Hundehaltung und die Hundesteuer Gemeinde Ueberstorf Reglement über die Hundehaltung und die Hundesteuer vom 3. Dezember 2008 Gemeindeverwaltung 3182 Ueberstorf Tel. 031 740 88 88 Homepage: www.ueberstorf.ch Postfach 35 / Dorfstrasse

Mehr

Gesetz. über die Reklamen. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 6. November 1986

Gesetz. über die Reklamen. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 6. November 1986 94. Gesetz vom 6. November 986 über die Reklamen Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf die Artikel 6 und 06 des Bundesgesetzes vom 9. Dezember 958 über den Strassenverkehr; gestützt auf die

Mehr

Kanton Zug Gesetz über die Veröffentlichung der Gesetze und das Amtsblatt des Kantons Zug (Publikationsgesetz)

Kanton Zug Gesetz über die Veröffentlichung der Gesetze und das Amtsblatt des Kantons Zug (Publikationsgesetz) Kanton Zug 5. Gesetz über die Veröffentlichung der Gesetze und das Amtsblatt des Kantons Zug (Publikationsgesetz) Vom 9. Januar 98 (Stand. Januar 08) Der Kantonsrat des Kantons Zug, gestützt auf 4 Abs.

Mehr

über die interkantonalen Verträge (VertragsG)

über die interkantonalen Verträge (VertragsG) . Gesetz vom. September 009 über die interkantonalen Verträge (VertragsG) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf die Bundesverfassung vom 8. April 999, namentlich die Artikel 48, 7, 86 Abs. und

Mehr

ASF 2015_024. Verordnung

ASF 2015_024. Verordnung Verordnung vom 16. März 2015 Inkrafttreten: sofort über die Aufnahmekapazität und den Eignungstest für die Studiengänge der Human- und Zahnmedizin an der Universität Freiburg im akademischen Jahr 2015/16

Mehr

Reglement über das Anwaltsexamen

Reglement über das Anwaltsexamen Anwaltsexamen. R 91.900 Reglement über das Anwaltsexamen Vom 7. Februar 00 Das Appellationsgericht, auf Antrag der Aufsichtsbehörde und in Ausführung von 8 Abs. des Advokaturgesetzes vom 15. Mai 00 1),

Mehr

ASF 2016_089. Reglement. über die Schulzahnmedizin (SZMR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 21. Juni 2016

ASF 2016_089. Reglement. über die Schulzahnmedizin (SZMR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 21. Juni 2016 Reglement vom 21. Juni 2016 Inkrafttreten: 01.08.2016 über die Schulzahnmedizin (SZMR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 19. Dezember 2014 über die Schulzahnmedizin (SZMG);

Mehr

Ausführungsbestimmungen über die Fischerei im Linthkanal

Ausführungsbestimmungen über die Fischerei im Linthkanal Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 854.5. Ausführungsbestimmungen über die Fischerei im Linthkanal vom 4. Juni 00 (Stand. Januar 0) Die Fischereikommission für den Zürichsee, Linthkanal und Walensee,

Mehr

1. Das Wahlfähigkeitszeugnis für Staatsanwältinnen und Staatsanwälte

1. Das Wahlfähigkeitszeugnis für Staatsanwältinnen und Staatsanwälte Verordnung über das Wahlfähigkeitszeugnis für Staatsanwältinnen und Staatsanwälte (vom 22. Juni 2005) 213.23 Der Regierungsrat, gestützt auf 81 des Gerichtsverfassungsgesetzes, beschliesst: A. Voraussetzungen

Mehr

Verordnung über die Fachmittelschule des Kantons Solothurn (Fachmittelschulverordnung)

Verordnung über die Fachmittelschule des Kantons Solothurn (Fachmittelschulverordnung) . Verordnung über die Fachmittelschule des Kantons Solothurn (Fachmittelschulverordnung) Vom 8. Mai 00 (Stand. August 009) Der Regierungsrat des Kantons Solothurn gestützt auf 9 des Gesetzes über die Fachmittelschule

Mehr

Einführungsverordnung zur eidgenössischen Chemikaliengesetzgebung (EV ChemG) vom (Stand )

Einführungsverordnung zur eidgenössischen Chemikaliengesetzgebung (EV ChemG) vom (Stand ) 83.5 Einführungsverordnung zur eidgenössischen Chemikaliengesetzgebung (EV ChemG) vom 24.05.2006 (Stand 0.0.2009) Der Regierungsrat des Kantons Bern, gestützt auf Artikel 32 des Bundesgesetzes vom 5. Dezember

Mehr

VIII D/6/5. Vollzugsverordnung zur Arbeitsvermittlung und zum Personalverleih sowie zur obligatorischen Arbeitslosenversicherung

VIII D/6/5. Vollzugsverordnung zur Arbeitsvermittlung und zum Personalverleih sowie zur obligatorischen Arbeitslosenversicherung Kanton Glarus 995 VIII D/6/5 Vollzugsverordnung zur Arbeitsvermittlung und zum Personalverleih sowie zur obligatorischen Arbeitslosenversicherung und zur Insolvenzentschädigung (Vom. März 006) Der Regierungsrat,

Mehr

Verordnung über die Impfung gegen das Humane Papillomavirus

Verordnung über die Impfung gegen das Humane Papillomavirus 8.5. Verordnung über die Impfung gegen das Humane Papillomavirus vom 08.07.008 (Fassung in Kraft getreten am 0.0.09) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Bundesverordnung vom 9. September

Mehr

Gesetz. über das Trinkwasser. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 30. November 1979

Gesetz. über das Trinkwasser. Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 30. November 1979 8.. Gesetz vom 0. November 979 über das Trinkwasser Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 8. Dezember 905 betreffend den Verkehr mit Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen

Mehr

Der Kantonsrat des Kantons Schwyz, 2. beschliesst: Kantonales Gesetz über die Lotterien und Wetten 1. (Vom 8. April 1998)

Der Kantonsrat des Kantons Schwyz, 2. beschliesst: Kantonales Gesetz über die Lotterien und Wetten 1. (Vom 8. April 1998) Kantonales Gesetz über die Lotterien und Wetten 54.0 (Vom 8. April 998) Der Kantonsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf das Bundesgesetz betreffend Lotterien und gewerbsmässige Wetten und die Interkantonale

Mehr