Unternehmen bereits bei einer früheren Gelegenheit mitgeteilt. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmen bereits bei einer früheren Gelegenheit mitgeteilt. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven"

Transkript

1 GGA Maur bleibt auf Erfolgswelle MAUR Die regionale Netzbetreiberin GGA Maur konnte im vergangenen Jahr den Umsatz um neun Prozent steigern. Auch die Zahl der Kunden wuchs ein weiteres Mal. Der Ertrag der GGA Maur erhöhte sich im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um rund neun Prozent, während der Aufwand um acht Prozent stieg. Der Cashflow sei im Berichtsjahr mit 4,4 Millionen Franken um 20 Prozent höher ausgefallen als im Jahr zuvor, heisst es in einer Mitteilung. Demnach versorgte die GGA Maur am Ende des Berichtsjahrs Haushalte im eigenen Netz sowie im Partnernetz der Werke am Zürichsee AG. Im Bereich der Open-Access-Netze seien 2014 sowohl das Kundenwachstumsziel als auch das Umsatzziel deutlich übertroffen worden, heisst es weiter. Der Umsatz stieg mit 1,44 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr um rund 34 Prozent. Die Kundenzahl liegt in diesem Bereich neu bei Ausbau hat begonnen Das Wachstum der letzten Jahre zwingt die GGA Maur zum Handeln. In naher Zukunft werde die bestehende Netzinfrastruktur der GGA Maur an ihre Kapazitätsgrenzen stossen, hatte das Unternehmen bereits bei einer früheren Gelegenheit mitgeteilt. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven digitalen Fernsehangebot mit TV-on-Demand sowie der stetig steigende Bedarf an schnellem Internet. Geschäftsführer Beat Ambühl hob in der Mitteilung die Investitionen im letzten Geschäftsjahr hervor. Die GGA Maur hat in dieser Zeitspanne rund 2,3 Millionen Franken in den Ausbau des Telekom-Netzes in der Region Greifensee investiert. Eine Million floss in die Realisierung neuer Infrastruktur für 240 Liegenschaften mit 640 Wohneinheiten in der Gemeinde Egg. Insgesamt ist das entsprechende Projekt auf Kosten von 16 Millionen Franken über vier Jahre Laufzeit veranschlagt. «Das hervorragende Jahresergebnis trägt dazu bei, die kommenden finanziellen Herausforderungen zu meistern und unser Netzausbau -Projekt erfolgreich voranzutreiben», wird Geschäftsführer Ambühl in der Mitteilung weiter zitiert. zo

2 GGA Maur bleibt auf der Erfolgswelle Die GGA Maur konnte im vergangenen Jahr sowohl seinen Umsatz um neun Prozent als auch die Zahl der Kunden weiter steigern. Die GGA Maur konnte ihren Ertrag gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent steigern. (Archivbild: Nicolas Zonvi) Der Ertrag der GGA Maur erhöhte sich im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um rund neun Prozent, während der Aufwand um acht Prozent stieg. Der Cashflow sei im Berichtsjahr mit 4,4 Millionen Franken um 20 Prozent höher ausgefallen als im Jahr zuvor, heisst es in einer Mitteilung. Die GGA Maur versorgte am Ende des Berichtsjahres 23'662 Haushalte im eigenen Netz sowie im Partnernetz der Werke am Zürichsee AG. Im Bereich der Open-Access-Netze seien im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl das Kundenwachstumsziel als auch das Umsatzziel deutlich übertroffen worden, heisst es weiter. Der Umsatz stieg mit 1,44 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr um rund 34 Prozent. Die Kundenzahl liegt neu bei Abschliessend heisst es, dass die bestehende Netzinfrastruktur der GGA Maur in naher Zukunft an ihre Kapazitätsgrenzen stossen werde. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven digitalen Fernsehangebot mit TV-on-Demand, sowie der stetig steigende Bedarf an schnellem Internet. Das Unternehmen habe deshalb im vergangenen Jahr ein ambitioniertes Netzausbau-Projekt gestartet. In den kommenden vier Jahren werde man insgesamt 16 Millionen Franken in den Ausbau des Telekommunikationsnetzes in der Region Greifensee investieren. (mca) Erstellt: , 09:59 Uhr

3 GGA Maur legt weiter zu Verfasst von ictk am :18 Wirtschaft & Politik Das Kommunikationsunternehmen GGA Maur konnte im vergangenen Jahr erneut wachsen. Laut Mitteilung legte das Unternehmen beim Umsatz um 9 Prozent so, und auch die Kundenzahl habe man steigern können, heisst es. Auch der Aufwand kletterte, und zwar konkret um 8 Prozent. Der Cashflow ist den Angaben gemäss im Berichtsjahr mit 4,4 Millionen Franken um 20 Prozent höher ausgefallen als im Jahr zuvor. "Trotz massiv höheren Investitionen weist die GGA Maur nach wie vor eine solide Liquidität auf gutem Niveau aus", betont Beat J. Ambühl, Geschäftsführer von GGA Maur. Das Unternehmen versorgte der Mitteilung zufolge am Ende des Berichtsjahres Haushalte im eigenen Netz sowie im Partnernetz der Werke am Zürichsee AG (WaZ). Im Bereich der Open-Access-Netze (Zürich, Winterthur, Meilen) wurden demnach im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl das Kundenwachstumsziel als auch das Umsatzziel deutlich übertroffen. Der Umsatz stieg in diesem Bereich mit 1,44 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr um rund 34 Prozent. Die Kundenzahl liegt neu bei Zur weiteren Steigerung der Kundenzahl werde die Ausdehnung des Marktgebietes geprüft, so Ambühl. In diesem Zusammenhang habe man 2014 mit den Stadtwerken St. Gallen einen zeitlich begrenzten Marktpilot vereinbart, die Resultate würden 2015 über einen definitiven Markteintritt entscheiden. Die Anzahl Kunden im Bereich Fernsehen mit zusätzlich abonnierten TV-Produkten sank bis zum Ende des Berichtsjahres gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent leicht auf Kunden. Trotz Marktsättigung habe die Anzahl Internetabonnemente 2014 um 1,8 Prozent auf Kunden zugenommen, was einem Marktanteil von rund 55 Prozent entspricht. Im Bereich Kabeltelefonie stieg die Kundenzahl geringfügig auf Kunden, dies komme einer Marktdurchdringung von rund 30 Prozent gleich, heisst es. Im Berichtsjahr wurden weiters neben den Triplex-Kombiangeboten drei neue Duplex-Kombiangebote für Internet und Fernsehen lanciert. Die Kundenzahl erhöhte sich bei den Kombiangeboten leicht auf Kunden. Die bestehende Netzinfrastruktur der GGA Maur werde in naher Zukunft an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven digitalen Fernsehangebot mit TV-on-Demand, sowie der stetig steigende Bedarf an schnellem Internet. Das Unternehmen habe deshalb im vergangenen Jahr ein ambitioniertes Netzausbau-Projekt gestartet. Es sollen in den kommenden vier Jahren insgesamt 16 Millionen Franken in den Ausbau des Telekommunikationsnetzes in der Region Greifensee investiert werden.

4 Donnerstag, / 16:32 GGA Maur will Netzausbau vorantreiben Der Kabelnetzbetreiber GGA Maur konnte im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent steigern. Vor allem im Bereich Open-Access-Netzwerke habe das Unternehmen seine Ziele deutlich übertroffen, sowohl was den Umsatz als auch was das Kundenwachstum anbelangt. Auch der Cashflow sei um 20 Prozent höher als noch im Jahr zuvor. "Das Jahresergebnis trägt dazu bei, die kommenden finanziellen Herausforderungen zu meistern und unser Netzausbauprojekt voranzutreiben", so GGA-Geschäftsführer Beat Ambühl. Letzten Herbst hat GGA Maur angekündigt, in den kommenden vier Jahren 16 Millionen Franken zu investieren, um die Kapazität seines Netzwerks in der Region Greifensee zu erhöhen. Bis anhin wurden gemäss Medienmitteilung rund eine Million Franken investiert und 4,7 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt. Weniger TV-Kunden Die Anzahl der Kunden im Bereich Fernsehen mit zusätzlich abonnierten TV-Produkten sank bis zum Ende des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent. Gleichzeitig konnte jedoch die Zahl der Internetabonnements gesteigert werden. (kjo)

5 von Marcel Wüthrich Mai Kabelnetzprovider GGA Maur hat gemäss eigenen Angaben den Umsatz im letzten Jahr um 9 Prozent steigern können und auch bei der Anzahl Kunden zugelegt. (Quelle: GGA Maur) Der im Kanton Zürich tätige Kabelnetzprovider GGA Maur, der per Ende '662 Haushalte versorgte, hat Zahlen zum Geschäftsjahr 2014 vorgelegt. Man habe den Umsatz um 9 Prozent steigern können, während der Aufwand um 8 Prozent zugelegt habe. Der Cashflow sei mit 4,4 Millionen Franken um 20 Prozent höher ausgefallen als vor Jahresfrist. Im Bereich Glasfaser, wo GGA Maur auf das Open-Access-Netz (Zürich, Winterthur, Meilen) setzt, habe man mit 2150 Kunden 1,44 Millionen Franken Umsatz machen können plus 34 Prozent. Hier prüfe man nun die Ausdehnung des Marktgebietes zur weiteren Steigerung der Kundenzahl. Unter anderem ist GGA Maur mit den Stadtwerken St. Gallen an Pilotversuchen dran. Bei den Fernsehabos ging die Zahl der Abonnenten um 2 Prozent auf 11'067 Kunden zurück, bei den Internetabos konnte das Unternehmen um 1,8 Prozent auf 12'947 Kunden zulegen, und bei der Telefonie habe man "geringfügig" auf 6995 Kunden zulegen können. Schliesslich gibt GGA Maur bekannt, dass das eigene Netz in naher Zukunft an die Kapazitätsgrenzen stosse, und man deshalb in den kommenden vier Jahren insgesamt 16 Millionen Franken in den Ausbau des Telekommunikationsnetzes in der Region Greifensee investieren wolle. Weitere Artikel zum Thema GGA Maur mit höherem Umsatz und Gewinn 22. Mai Der Kabelnetzbetreiber konnte im vergangenen Geschäftsjahr in allen Bereichen zulegen. So kletterte der Umsatz um 5,3 Prozent auf 17,24 Millionen Franken und der Gewinn belief sich auf 248'568 Franken. GGA Maur kann in allen Bereichen zulegen 24. Mai Der Umsatz von GGA Maur konnte im Geschäftsjahr 2012 um 7 Prozent auf 17,609 Millionen Franken gesteigert werden. Am meisten wachsen konnte der Bereich Digital TV.

6 GGA Maur bleibt auf der Erfolgswelle Die GGA Maur konnte im vergangenen Jahr sowohl seinen Umsatz um neun Prozent als auch die Zahl der Kunden weiter steigern. Die GGA Maur konnte ihren Ertrag gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent steigern. (Archivbild: Nicolas Zonvi) Der Ertrag der GGA Maur erhöhte sich im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um rund neun Prozent, während der Aufwand um acht Prozent stieg. Der Cashflow sei im Berichtsjahr mit 4,4 Millionen Franken um 20 Prozent höher ausgefallen als im Jahr zuvor, heisst es in einer Mitteilung. Die GGA Maur versorgte am Ende des Berichtsjahres 23'662 Haushalte im eigenen Netz sowie im Partnernetz der Werke am Zürichsee AG. Im Bereich der Open-Access-Netze seien im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl das Kundenwachstumsziel als auch das Umsatzziel deutlich übertroffen worden, heisst es weiter. Der Umsatz stieg mit 1,44 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr um rund 34 Prozent. Die Kundenzahl liegt neu bei Abschliessend heisst es, dass die bestehende Netzinfrastruktur der GGA Maur in naher Zukunft an ihre Kapazitätsgrenzen stossen werde. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven digitalen Fernsehangebot mit TV-on-Demand, sowie der stetig steigende Bedarf an schnellem Internet. Das Unternehmen habe deshalb im vergangenen Jahr ein ambitioniertes Netzausbau-Projekt gestartet. In den kommenden vier Jahren werde man insgesamt 16 Millionen Franken in den Ausbau des Telekommunikationsnetzes in der Region Greifensee investieren. (mca) Erstellt: , 09:59 Uhr

7 GGA Maur bleibt auf der Erfolgswelle Aktualisiert um 12:00 Die GGA Maur konnte im vergangenen Jahr sowohl seinen Umsatz um neun Prozent als auch die Zahl der Kunden weiter steigern. Die GGA Maur konnte ihren Ertrag gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent steigern. (Archivbild: Nicolas Zonvi) Der Ertrag der GGA Maur erhöhte sich im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um rund neun Prozent, während der Aufwand um acht Prozent stieg. Der Cashflow sei im Berichtsjahr mit 4,4 Millionen Franken um 20 Prozent höher ausgefallen als im Jahr zuvor, heisst es in einer Mitteilung. Die GGA Maur versorgte am Ende des Berichtsjahres 23'662 Haushalte im eigenen Netz sowie im Partnernetz der Werke am Zürichsee AG. Im Bereich der Open-Access-Netze seien im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl das Kundenwachstumsziel als auch das Umsatzziel deutlich übertroffen worden, heisst es weiter. Der Umsatz stieg mit 1,44 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr um rund 34 Prozent. Die Kundenzahl liegt neu bei Abschliessend heisst es, dass die bestehende Netzinfrastruktur der GGA Maur in naher Zukunft an ihre Kapazitätsgrenzen stossen werde. Gründe dafür seien die starke Nachfrage nach dem interaktiven digitalen Fernsehangebot mit TV-on-Demand, sowie der stetig steigende Bedarf an schnellem Internet. Das Unternehmen habe deshalb im vergangenen Jahr ein ambitioniertes Netzausbau-Projekt gestartet. In den kommenden vier Jahren werde man insgesamt 16 Millionen Franken in den Ausbau des Telekommunikationsnetzes in der Region Greifensee investieren. (mca)

GGA Maur steigert Umsatz um über fünf Prozent

GGA Maur steigert Umsatz um über fünf Prozent ZO-Online 8620 Wetzikon ZH 044/ 933 33 33 www.zol.ch/ UUpM: 72'000 Page Visits: 387'037 GGA Maur steigert Umsatz um über fünf Prozent Aktualisiert vor 26 Minuten Das regionale Kommunikationsunternehmen

Mehr

Wachstum mit KabelTV? Beat GURTNER, CTO. GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch

Wachstum mit KabelTV? Beat GURTNER, CTO. GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch Wachstum mit KabelTV? Beat GURTNER, CTO Profil Genossenschaft, gegründet 1967 Sitz in Binz/Maur 675 Mitglieder Betreiberin eines Telekommunikationsnetzes in den Gemeinden Egg, Maur, Fällanden, Schwerzenbach,

Mehr

meifi.net das Breitbandnetz für alle Das Wichtigste im Überblick

meifi.net das Breitbandnetz für alle Das Wichtigste im Überblick meifi.net das Breitbandnetz für alle Das Wichtigste im Überblick meifi.net was ist das? Im Bezirk Meilen entsteht zurzeit das Glasfasernetz meifi.net. Beteiligt sind bis jetzt die Gemeinden Meilen und

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 11. Oktober 2011 Mit Höchstgeschwindigkeit auf die Datenautobahn: Neues Breitbandnetz in Wolfertschwenden geht in Betrieb Bandbreiten von zunächst bis zu 50 Mbit/s Gestern ist das neue Breitbandnetz

Mehr

Finanzieller Lagebericht. Die SBB im Jahr 2014.

Finanzieller Lagebericht. Die SBB im Jahr 2014. S 30. Die SBB im Jahr 2014. Gegenüber dem Vorjahr steigerte die SBB das Konzernergebnis um CHF 134,7 Mio. auf CHF 372,9 Mio. Das höhere Ergebnis ist neben einem Wachstum im Betriebsertrag um 2,7 % und

Mehr

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft.

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Medienmitteilung 8. Oktober 2012 bsw leading swiss agencies. Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Die Agenturen des bsw leading

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 21. August 2014 Ursberg wechselt auf die Daten-Überholspur: Bayersried, Premach und Teile Ursbergs werden neu ans Breitband-Internet angeschlossen Deutsche Telekom und LEW TelNet setzen Vorhaben

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Kleine Anfrage Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

Kleine Anfrage Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Kleine Anfrage Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin KA-0605/VII Eingereicht durch: Eingang: 23.06.2014 Hofer, Torsten Weitergabe: 23.06.2014 Fraktion der SPD Fälligkeit: 07.07.2014 Terminverlängerung:

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 02. März 2015 Ichenhausen wechselt auf die Daten-Überholspur: Stadtteile Deubach, Hochwang und Oxenbronn sowie die Gewerbegebiete Ichenhausen werden ans Breitband- Internet angeschlossen

Mehr

Pos Frage Anwort Kategorie

Pos Frage Anwort Kategorie Pos Frage Anwort Kategorie 1 Welche bringt das gemeindeeigene Glasfasernetz? 2 Warum wird der Ausbau in ein Glasfasernetz benötigt? Bessere Vernetzungsmöglichkeiten (z.b. für Geschäftskunden) Mehrwert

Mehr

Tele Columbus AG zeigt signifikantes Wachstum mit Akquisition von primacom

Tele Columbus AG zeigt signifikantes Wachstum mit Akquisition von primacom Pressemitteilung Veröffentlichung der Ergebnisse zum 3. Quartal 2015 zeigt signifikantes Wachstum mit Akquisition von primacom + Drittes Quartal zeigt die ersten konsolidierten Ergebnisse der integrierten

Mehr

Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt

Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt Bilanz-Pressekonferenz 2009 Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt Wuppertal, 26. Mai 2009 Das Familienunternehmen Vorwerk verzeichnete mit rund 2,44 Milliarden Euro im Jahr 2008

Mehr

Schnelle Internetanschlüsse treiben Wachstum von Kabel Deutschland an

Schnelle Internetanschlüsse treiben Wachstum von Kabel Deutschland an P R E S S E M I T T E I L U N G Quartalsbericht Q1 (1. April bis 30. Juni 2015) des Geschäftsjahres 2015/16 Schnelle Internetanschlüsse treiben Wachstum von Kabel Deutschland an Internetgeschäft erfolgreich:

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 25. Januar 2012 Anschluss an die Zukunft: Bauarbeiten für Ausbau des Breitbandnetzes in Balzhausen gestartet Freistaat Bayern fördert Projekt von LEW TelNet und M-net Knapp zwei Kilometer

Mehr

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum 20 Mio. Euro Investition am Standort Leonding Neuausrichtung und internationaler Wachstumskurs Intensive Zusammenarbeit mit Universitäten und

Mehr

Glasfasernetz in Freiburg:

Glasfasernetz in Freiburg: Glasfasernetz in Freiburg: Eine Kooperation nach dem Modell «fibre suisse» Medienkonferenz Kanton Freiburg, Groupe E und Swisscom Carsten Schloter, CEO Swisscom Freiburg, Inhalt Glasfaser die Zukunft hat

Mehr

Marktdaten 2012. Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen

Marktdaten 2012. Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen Marktdaten 2012 Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen basierend auf in Deutschland erhobenen Werten Relevanz der Mitgliederbefragung 117 Mitgliedsunternehmen (davon 71 Netzbetreiber) damit vertritt

Mehr

Sympany schliesst 2013 positiv ab und führt Innovationen ein

Sympany schliesst 2013 positiv ab und führt Innovationen ein Medienmitteilung Sympany schliesst 2013 positiv ab und führt Innovationen ein Sympany kann mit CHF 17,5 Mio. einen erfreulichen Gewinn vorweisen und damit das positive Ergebnis des Vorjahres von CHF 21,6

Mehr

Tele Columbus setzt Wachstumskurs mit starker Entwicklung bei Internet und Telefonie weiter fort

Tele Columbus setzt Wachstumskurs mit starker Entwicklung bei Internet und Telefonie weiter fort Pressemitteilung Veröffentlichung der Ergebnisse zum 2. Quartal 2015 Tele Columbus setzt Wachstumskurs mit starker Entwicklung bei Internet und Telefonie weiter fort + Normalisiertes EBITDA steigt im Jahresvergleich

Mehr

Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2012 10. Mai 2012. René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG. Guten Tag, meine Damen und Herren!

Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2012 10. Mai 2012. René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG. Guten Tag, meine Damen und Herren! Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2012 10. Mai 2012 René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Guten Tag, meine Damen und Herren! Herzlich willkommen zu dieser Telefonkonferenz zum 1.

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Ab 29,90 Euro pro Monat mit 100 Mbit/s surfen

Ab 29,90 Euro pro Monat mit 100 Mbit/s surfen Stadtnetz Bamberg GmbH Nr. 12/2016 Jan Giersberg Pressesprecher Telefon 0951 77-2200 Telefax 0951 77-2090 jan.giersberg@stadtwerke-bamberg.de 02.02.2016 Presseinformation Altendorf, Buttenheim und Pettstadt:

Mehr

ISRA VISION SYSTEMS AG

ISRA VISION SYSTEMS AG Quartalsbericht für das 1. Quartal Geschäftsjahr 2000/2001 AG Geschäftsverlauf - Wachstum in Gesamtleistung deutlich über 80 % gegenüber Vorjahr Das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres hat die AG positiv

Mehr

IKT.NRW Clustermanagement

IKT.NRW Clustermanagement IKT.NRW Clustermanagement Workshop: Finanzierungs- und Kooperationsmodelle für den Breitbandausbau Praxisbericht: Zinsniveau gut - Finanzierungsmöglichkeiten schlecht?! - Ansätze zur Beseitigung von Finanzierungsengpässen

Mehr

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich apetito Konzern: PRESSEINFORMATION Ihr Gesprächspartner: Ruth Fislage Tel.: 059 71 / 799-9469 Fax: 059 71 / 799-7809 E-Mail: presse@apetito.de www.apetito.de Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

Mehr

auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu dieser Telefonkonferenz.

auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu dieser Telefonkonferenz. Conference Call Bericht zum 2. Quartal 2013 8. August 2013 René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu dieser Telefonkonferenz. Wir präsentieren

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 05. März 2015 Diedorf wechselt mit Glasfaser auf die Daten- Überholspur - LEW TelNet und M-net setzen gemeinsam Breitband-Projekte um: Baubeginn für Breitbandnetz in Ortsteilen Willishausen,

Mehr

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainz, 05.02.2016 Pressemitteilung Ansprechpartner Abteilung Kommunikation Martin Eich 06131 148-8509 martin.eich@mvb.de Anke Sostmann

Mehr

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2013 Geschäftsbericht 213 Inhaltsverzeichnis Inhalt 5 Vorwort 6 Netzausbau 8 Produkte 14 Geschäftsjahr 213 18 Bilanz 213 2 Erfolgsrechnung 213 22 Anhang zur Jahresrechnung 23 Investitionsrechnung und Gewinnverteilung

Mehr

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Markus Sägesser, Direktor von Stadtwerk Winterthur Blue-Tech, 13. September 2012 Inhalt Stadtwerke in der Schweizer Energielandschaft

Mehr

Gemeinsamer Beschluss: Schnelles Internet für Brandenburg!

Gemeinsamer Beschluss: Schnelles Internet für Brandenburg! 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Gemeinsamer Beschluss: Schnelles Internet für Brandenburg! Deutschland hat die Chance auf ein digitales Wirtschaftswunder und Brandenburg kann einen Beitrag dazu

Mehr

Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Breitbandausbau in Deutschland. Berlin, 17.10.2013

Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Breitbandausbau in Deutschland. Berlin, 17.10.2013 Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Breitbandausbau in Deutschland Berlin, 17.10.2013 Agenda TOP 1 Über den BREKO TOP 2 Aktuelle Entwicklungen im Breitbandausbau TOP 3 Herausforderungen

Mehr

Rede. Lutz Meschke. Vorstand Finanzen und IT der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG anlässlich der Jahrespressekonferenz der Porsche AG am 13.

Rede. Lutz Meschke. Vorstand Finanzen und IT der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG anlässlich der Jahrespressekonferenz der Porsche AG am 13. Sendesperrfrist: Redebeginn Rede Lutz Meschke Vorstand Finanzen und IT der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG anlässlich der Jahrespressekonferenz der Porsche AG am 13. März 2015 im Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen

Mehr

Offene Glasfasernetze im Kreis Borken. Dr. Elisabeth Schwenzow

Offene Glasfasernetze im Kreis Borken. Dr. Elisabeth Schwenzow Offene Glasfasernetze im Kreis Borken Dr. Elisabeth Schwenzow DSL-Verfügbarkeit im Kreis Borken Quelle: Breitbandatlas des BMWi Problematik 1: Kurzfristig flächendeckende Verfügbarkeit von DSL Problematik

Mehr

Berner Oberland-Bahnen AG

Berner Oberland-Bahnen AG Es gilt das gesprochene Wort. Berner Oberland-Bahnen AG Ausführungen von Christoph Seiler, Leiter Finanzen & Controlling, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 1. Juni 2016, Gemeindesaal Grindelwald

Mehr

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017 14 bis 2018 werden alle Länder, in denen wir ein Festnetz betreiben, auf IP umgestellt: Deutschland, Griechenland, Kroatien, Montenegro, Rumänien und Ungarn. bis ende 2017 werden wir in Europa LTE mit

Mehr

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG 6. Wissenschaftstag Europäische Metropolregion Nürnberg Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG Ihr Kommunikationsdienstleister

Mehr

Genossenschaft GGA Maur OTRS Business Solution Professional, OTRS::ITSM Modul

Genossenschaft GGA Maur OTRS Business Solution Professional, OTRS::ITSM Modul OTRS im Langzeiteinsatz - Neuinstallation der aktuellen Version schafft innovatives Servicegefühl für Kunden- und Reklamationsbetreuung. & Auf einen Blick Unternehmen OTRS-Lösung Tickets/Monat 1.800 OTRS-nutzende

Mehr

s Sparkasse Mainz Pressemitteilung -vorläufige Zahlen- Sparkasse Mainz: Gut für die Menschen. Gut für die Region.

s Sparkasse Mainz Pressemitteilung -vorläufige Zahlen- Sparkasse Mainz: Gut für die Menschen. Gut für die Region. s Sparkasse Mainz Pressemitteilung -vorläufige Zahlen- Sparkasse Mainz: Gut für die Menschen. Gut für die Region. Kontinuität in der Geschäftspolitik zahlt sich aus. Sparkasse Mainz auch in der anhaltenden

Mehr

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation PRESSEINFORMATION Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation T +49.511.907-4808 email: mwestholt@vhv-gruppe.de www.vhv-gruppe.de Der Gedanke der Gegenseitigkeit als Verpflichtung

Mehr

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen Seite 1 von 8 Geschäft 3420 Beilage: Jahresrechnung 2002 Bericht an den Einwohnerrat vom 30. April 2003 Jahresrechnung der Einwohnerkasse pro 2002 1. Kommentar Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen

Mehr

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Arbon/Schweiz, 24. August 2007 Medienmitteilung Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Die Looser Holding AG mit Sitz in Arbon (Schweiz) hat im ersten Halbjahr 2007 den Umsatz, das operative Ergebnis (EBIT)

Mehr

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015 Wir sind auf Kurs.»Wir wollen in den kommenden Jahren weiter stärken, was Daimler traditionell vom Wettbewerb abhebt: hervorragende Qualität und die technologische Vorreiterrolle. Gleichzeitig haben wir

Mehr

Sterbebilder. DER TOD ist kein Erlöschen, sondern ein Erwachen, die Geburt zu einem neuen Leben, das Erwachen zu einem anderen LICHT

Sterbebilder. DER TOD ist kein Erlöschen, sondern ein Erwachen, die Geburt zu einem neuen Leben, das Erwachen zu einem anderen LICHT 2 3 4 Druck und Verlag: Altstetter-Druck GmbH, Höslerstr. 2, 86660 Tapfheim Telefon 0 90 70/9 00 60, Telefax 0 90 70/10 40 email: druck@altstetter.de DER TOD ist kein Erlöschen, sondern ein Erwachen, die

Mehr

Dynamik und Verlässlichkeit diese beiden Begriffe haben unser Geschäftsjahr 2015 geprägt.

Dynamik und Verlässlichkeit diese beiden Begriffe haben unser Geschäftsjahr 2015 geprägt. Es gilt das gesprochene Wort Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2015 25. Februar 2016 Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Guten Morgen, meine Damen und Herren, Dynamik und

Mehr

Fachpresse-Statistik 2014. Zahlen zum deutschen Fachmedienmarkt

Fachpresse-Statistik 2014. Zahlen zum deutschen Fachmedienmarkt Fachpresse-Statistik 214 Zahlen zum deutschen Fachmedienmarkt Fachmedien Fachmedienumsätze im Jahr 214 (in Mio. Euro) 35 3.247 3 25 2 1.853 15 1 5 588 65 21 Insgesamt Fachzeitschriften Fachbücher/Losebl.

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. Conference Call Bericht zum 2. Quartal August Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG

Es gilt das gesprochene Wort. Conference Call Bericht zum 2. Quartal August Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Es gilt das gesprochene Wort Conference Call Bericht zum 2. Quartal 2014 7. August 2014 Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Meine sehr geehrten Damen und Herren, auch von meiner

Mehr

Glasfaserausbau überall und doch vor Ort Praxisbeispiel Chemnitz / Südsachsen BREKO Jahrestagung 26.11.2015

Glasfaserausbau überall und doch vor Ort Praxisbeispiel Chemnitz / Südsachsen BREKO Jahrestagung 26.11.2015 Glasfaserausbau überall und doch vor Ort Praxisbeispiel Chemnitz / Südsachsen BREKO Jahrestagung 26.11.2015 Jens Kliemt Hauptabteilungsleiter Wachstum & Regionale Geschäfte Jens.Kliemt@eins.de 0371 / 525

Mehr

Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau. Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom

Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau. Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom Marktanalyse der Sparkasse Schweinfurt und der LBS Bayern 5 Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom 10 15 20 25 30 Trotz Preissteigerungen

Mehr

Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz

Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz Köln/München, 12. Februar 2016 Durch eine Sonderkonjunktur bei Uhren und ein stabiles Geschäft mit hochwertigem Schmuck konnten die Juweliere, Schmuck- und

Mehr

Pfungen und Eglisau sind in den letzten Jahren massiv gewachsen vier Mal stärker als der Rest des Kantons. Das ist nicht ohne Folgen geblieben.

Pfungen und Eglisau sind in den letzten Jahren massiv gewachsen vier Mal stärker als der Rest des Kantons. Das ist nicht ohne Folgen geblieben. 1 von 6 18.07.2014 08:15 Pfungen und Eglisau sind in den letzten Jahren massiv gewachsen vier Mal stärker als der Rest des Kantons. Das ist nicht ohne Folgen geblieben. MARKTPLATZ 2 von 6 18.07.2014 08:15

Mehr

Kabel Deutschland überschreitet die Zwei-Millionen- Marke bei Internet- und Telefonkunden

Kabel Deutschland überschreitet die Zwei-Millionen- Marke bei Internet- und Telefonkunden P R E S S E M I T T E I L U N G Quartalsbericht Q1 (1. April bis 30. Juni 2013) des Geschäftsjahres 2013/14 Kabel Deutschland überschreitet die Zwei-Millionen- Marke bei Internet- und Telefonkunden Gesamtzahl

Mehr

Telefónica Germany im 2. Quartal: Starke Umsatzentwicklung dank Postpaid- und Datenwachstum

Telefónica Germany im 2. Quartal: Starke Umsatzentwicklung dank Postpaid- und Datenwachstum Sperrfrist 28. Juli 2011, 11.00 Uhr 28. Juli 2011 Telefónica Germany im 2. Quartal: Starke Umsatzentwicklung dank Postpaid- und Datenwachstum Neukundenwachstum bei Postpaid mehr als verdreifacht Datenumsatz

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 03. Juli 2012 Mit Höchstgeschwindigkeit auf die Datenautobahn: Neues Breitbandnetz in Günzburg in Betrieb Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s Gestern ist das neue Breitbandnetz in den Günzburger

Mehr

Nutzen Sie, gehört. Familien-Unterhaltung ohne jede Einschränkung. Das Beste zuhause bietet Ihnen nur das TeleCom- Angebot der gbm.

Nutzen Sie, gehört. Familien-Unterhaltung ohne jede Einschränkung. Das Beste zuhause bietet Ihnen nur das TeleCom- Angebot der gbm. Nutzen Sie, was Ihnen gehört Familien-Unterhaltung ohne jede Einschränkung. Das Beste zuhause bietet Ihnen nur das TeleCom- Angebot der gbm. «Was sich heute definitiv empfiehlt, ist das Abonnieren aller

Mehr

Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet

Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet MEDIENINFORMATION Selb / Schönwald, 15. April 2016 Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet Telekom-Netz wird mit neuester Technik ausgebaut Rund 7.400 Haushalte im Vorwahlbereich

Mehr

Bonnfinanz AG bleibt 2014 solide

Bonnfinanz AG bleibt 2014 solide Bonnfinanz AG bleibt 2014 solide Bonnfinanz AG Pressestelle Zurich Gruppe Deutschland Unternehmenskommunikation Bernd O. Engelien Poppelsdorfer Allee 25-33 53115 Bonn Deutschland Telefon +49 (0) 228 268

Mehr

Neue Netze für eine moderne Medienversorgung

Neue Netze für eine moderne Medienversorgung TV - Internet - Telefonie Neue Netze für eine moderne Medienversorgung Planung, Aufbau und Betrieb aus einer Hand www.wisi.de MEDIENVERSORGUNG Wertvolle Potenziale heben Immer mehr Energieversorger, Stadtwerke

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 28. Dezember 2015 Thannhausen bald mit Vollgas auf der Datenautobahn unterwegs: LEW TelNet und M-net setzen Breitband- Projekt mit Förderprogramm des Freistaats um neues Glasfasernetz bindet

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 03. August 2012 Mit Höchstgeschwindigkeit auf die Datenautobahn: Neues Breitbandnetz in Rieden-Zellerberg in Betrieb Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s Mit einem offiziellen Startschuss ist

Mehr

O 2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal - dreimal mehr als im Vorjahr

O 2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal - dreimal mehr als im Vorjahr 14. Mai O 2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal - dreimal mehr als im - Umsatz steigt um 1,5 Prozent gegenüber esquartal - O 2 Germany mit mehr als 13 Mio. Kunden - Telefónica Deutschland mit 845

Mehr

LANDKREIS REUTLINGEN PRESSE- UND KOORDINIERUNGSSTELLE

LANDKREIS REUTLINGEN PRESSE- UND KOORDINIERUNGSSTELLE LANDKREIS REUTLINGEN PRESSE- UND KOORDINIERUNGSSTELLE PRESSEMITTEILUNG Nr.: 14/2008 Superschnell ins Internet Tipps der Akademie ländlichen Raum für Ausbau der Breitband-Versorgung In unserer Informations-

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

WLAN in Städten 31. Forum Kommunikation und Netze des Deutschen Städtetages. Kabel Deutschland GmbH Cable Product Management Dr.

WLAN in Städten 31. Forum Kommunikation und Netze des Deutschen Städtetages. Kabel Deutschland GmbH Cable Product Management Dr. WLAN in Städten 31. Forum Kommunikation und Netze des Deutschen Städtetages Kabel Deutschland GmbH Cable Product Management Dr. Michael Jänsch Rotenburg an der Fulda, 9. April 2014 Agenda WLAN in Städten

Mehr

Sperrfrist 11. November 2011, 11.00 Uhr 11. November 2011 Telefónica Germany im 3. Quartal: Mobilfunkumsatz wächst um 8 Prozent Profitables Kundenwachstum: 252.000 Postpaid-Neukunden Anstieg des Datenumsatzes

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER OPERATIVEN SEGMENTE

GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER OPERATIVEN SEGMENTE 96 GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER OPERATIVEN SEGMENTE DEUTSCHLAND KUNDENENTWICKLUNG G 27 Mobilfunk-Kunden G 29 Festnetz-Anschlüsse 4 38 625 39 145 39 337 39 653 38 989 24 21 417 21 22 21 34 2 841 2 686 3 18

Mehr

Fragen und Antworten zum neuen digital tv Angebot

Fragen und Antworten zum neuen digital tv Angebot Fragen und Antworten zur Medienmitteilung vom 9.3.2010 Fragen und Antworten zum neuen digital tv Angebot FRAGEN Warum ändert cablecom das digital tv Angebot? ANTWORTEN Die steigenden Bedürfnisse unserer

Mehr

Das Breitbandkabel. Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden. Erfurt, 24. Juni 2015

Das Breitbandkabel. Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden. Erfurt, 24. Juni 2015 Das Breitbandkabel Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden Erfurt, 24. Juni 2015 1 Tele Columbus im Überblick Aktivität nach Regionen ca.20% West ca.80% Ost Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Neues Multimedia-Angebot schafft zusätzliche Arbeitsplätze

Neues Multimedia-Angebot schafft zusätzliche Arbeitsplätze An die Medien im Anschlussgebiet der GA Weissenstein GmbH PRESSEMITTEILUNG Solothurn, 27. August 2007 GA Weissenstein GmbH ist mit der Einführung von QuickLine auf Kurs Neues Multimedia-Angebot schafft

Mehr

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden.

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden. zanox Mobile Performance Barometer 2015: Mobile Transaktionen erreichen einen neuen Höhepunkt im 4. Quartal 2014 (Smartphones und Tablets) mit Wachstumsraten von 128 % von September auf Oktober Tablets

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

PRESSEINFORMATION Juni 2014

PRESSEINFORMATION Juni 2014 PRESSEINFORMATION Juni 2014 Der Bauverein Breisgau eg steigerte im Geschäftsjahr 2013 die Investitionen für den Neubau von Mietwohnungen um fast sechs auf über zehn Millionen Euro. Mit kontinuierlicher

Mehr

St.Galler Glasfasernetz

St.Galler Glasfasernetz St.Galler Glasfasernetz Lernen Sie jetzt das schnelle Netz der Zukunft kennen, das Ihnen neue Möglichkeiten der Kommunikation und der Unterhaltung eröffnet. Was ist das St.Galler Glasfasernetz? Mit dem

Mehr

Vorstandssprecher 2013

Vorstandssprecher 2013 Brief der Vorstandssprecher 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Brief der Vorstandssprecher Von links: Jim Hagemann Snabe, Vorstandssprecher; Bill McDermott, Vorstandssprecher 6 An unsere Stakeholder

Mehr

Breitband für Gütersloh

Breitband für Gütersloh Breitband für Gütersloh Angebote und Leistungen von Unitymedia Gütersloh, den 14.04.2015 Unitymedia KabelBW: Global vernetzt aktiv vor Ort Führender Anbieter von Breitbandkabeldiensten in Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Seite 1. E-Mail: Katja.Pichler@ ProSiebenSat1.com. Internet: www.prosiebensat1.com. Pressemitteilung online: www.prosiebensat1.com

Seite 1. E-Mail: Katja.Pichler@ ProSiebenSat1.com. Internet: www.prosiebensat1.com. Pressemitteilung online: www.prosiebensat1.com ProSiebenSat.1-Gruppe erzielt Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2005 Umsatz steigt um 8,4 Prozent auf 1,99 Mrd Euro EBITDA verbessert sich um 30 Prozent auf 418,5 Mio Euro Vorsteuerergebnis wächst um 61

Mehr

Ich möchte Sie alle recht herzlich zu diesem Event begrüssen.

Ich möchte Sie alle recht herzlich zu diesem Event begrüssen. Verehrte Gäste. Ich möchte Sie alle recht herzlich zu diesem Event begrüssen. Wie jedes Jahr, trifft sich die Telekom- und ICT-Szene zu einem Fondue an der Expovina. Das ist immer wieder ein ganz spezielles

Mehr

Breitbandausbau in Schwerin. Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz

Breitbandausbau in Schwerin. Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz Breitbandausbau in Schwerin Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz Holen Sie sich die Zukunft nach Hause: Highspeed-Surfen, Telefonieren und Fernsehen mit den Stadtwerken Schwerin Warum

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 11. Januar 2013 Mit Höchstgeschwindigkeit auf die Datenautobahn: Neues Breitbandnetz in Todtenweis in Betrieb Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s Mit einem symbolischen Knopfdruck ist das neue

Mehr

Kategorie Konsumgüter Food

Kategorie Konsumgüter Food Kategorie Konsumgüter Food Kunde Unilever Niederlande, Rotterdam Verantwortlich: Kaarthik Subramani, Brand Development Director Anja Kischkat, Brand Development Manager Agentur Jung von Matt AG, Hamburg

Mehr

Sparkasse Koblenz zieht Bilanz: Lokale Verankerung ist auch 2015 Schlüssel des Erfolges

Sparkasse Koblenz zieht Bilanz: Lokale Verankerung ist auch 2015 Schlüssel des Erfolges Pressemitteilung Koblenz, 4. März 2016 Sparkasse Koblenz zieht Bilanz: Lokale Verankerung ist auch 2015 Schlüssel des Erfolges Sparkasse erzielt solides Ergebnis und leistet wieder unverzichtbares Engagement

Mehr

Continental AG peilt einen Jahresumsatz von 25 Milliarden Euro an

Continental AG peilt einen Jahresumsatz von 25 Milliarden Euro an Pressemitteilung - 1 - Continental AG peilt einen Jahresumsatz von 25 Milliarden Euro an Automobilzulieferer wird Netto-Finanzschulden 2008 wie geplant zurückführen Umsatz steigt nach neun Monaten auf

Mehr

KfW Symposium Energiewende in Deutschland

KfW Symposium Energiewende in Deutschland KfW Symposium Energiewende in Deutschland Diskussionsrunde I Energiewende in der Energieversorgung Dr. Gerhard Holtmeier Mitglied des Vorstandes Thüga Aktiengesellschaft 12. Juli 2011 Was steht deutschlandweit

Mehr

13. Wahlperiode 03. 02. 2004

13. Wahlperiode 03. 02. 2004 13. Wahlperiode 03. 02. 2004 Antrag der Abg. Birgit Kipfer u. a. SPD und Stellungnahme des Staatsministeriums Kabel in Baden-Württemberg Antrag Der Landtag wolle beschließen, die Landesregierung zu ersuchen

Mehr

Baukooperationen Erfolgsfaktoren aus Sicht von Swisscom. Carsten Schloter Swisscom AG

Baukooperationen Erfolgsfaktoren aus Sicht von Swisscom. Carsten Schloter Swisscom AG Baukooperationen Erfolgsfaktoren aus Sicht von Swisscom Carsten Schloter Swisscom AG Rasante Entwicklung Der Bandbreitenbedarf nimmt stetig zu 2 > Telekom-Netze werden zu Nervenbahnen der Informationsgesellschaft

Mehr

Pressegespräch zum Abschluss des 3. Quartals André Krause, CFO von Telefónica O 2 Germany 12. November 2009

Pressegespräch zum Abschluss des 3. Quartals André Krause, CFO von Telefónica O 2 Germany 12. November 2009 Pressegespräch zum Abschluss des 3. Quartals 2009 André Krause, CFO von Telefónica O 2 Germany 12. November 2009 O 2 mit dem stärksten Wachstum im Markt Fast eine halbe Million Neukunden im dritten Quartal

Mehr

Branchenbericht Augenoptik 2013. Zentralverband der Augenoptiker

Branchenbericht Augenoptik 2013. Zentralverband der Augenoptiker Branchenbericht Augenoptik 2013 Zentralverband der Augenoptiker 1 Die wichtigsten Marktdaten 2013 im Überblick Augenoptik stationär und online Branchenumsatz: Absatz komplette Brillen: Absatz Brillengläser:

Mehr

28.04.2015. Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft

28.04.2015. Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft 28.04.2015 Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft Marco Behn stellvertr. Pressesprecher Tel. 0421 332-2281 Mobil: 0160 58 67 519 marco.behn@bremerlandesbank.de www.bremerlandesbank.de

Mehr

Ausbau unterversorgter Gemeinden in Brandenburg mit DSL-Infrastruktur

Ausbau unterversorgter Gemeinden in Brandenburg mit DSL-Infrastruktur Ausbau unterversorgter Gemeinden in Brandenburg mit DSL-Infrastruktur Inhalt 1. Über DNS:NET... 3 2. DNS:NET in Zahlen... 4 3. Aufbau von HVt-Standorten in unterversorgten Regionen... 5-2 - 1. Über DNS:NET

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Pressemitteilung 1 12. Dienstag, 13.03.2007, 11.00 Uhr

Pressemitteilung 1 12. Dienstag, 13.03.2007, 11.00 Uhr Pressemitteilung 1 12 Pressemitteilung Ort: St. Gallen / Zürich Datum: Montag, 12.3.27 Sperrfrist: Dienstag, 13.3.27, 11. Uhr Übersicht 1 Solides Wachstum der Schweiz... 2 2 Neueintragungen und Löschungen

Mehr

Haushaltsrede OB Wolff 2015

Haushaltsrede OB Wolff 2015 Haushaltsrede OB Wolff 2015 Der städtische Haushalt ist ein Balanceakt zwischen Soll und Haben: Wir sollen fordern die Bürger aber wir haben nicht für alles Geld sagt uns der Blick auf das Konto... Ich

Mehr

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung 11. März 2015 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank zieht Bilanz WITTLICH - Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank aus Wittlich setzt weiter auf persönliche

Mehr

Starke Nachfrage nach schnellem Internet lässt Kabel Deutschland weiter wachsen

Starke Nachfrage nach schnellem Internet lässt Kabel Deutschland weiter wachsen P R E S S E M I T T E I L U N G Quartalsbericht Q2 (1. Juli bis 30. September 2013) des Geschäftsjahres 2013/14 Starke Nachfrage nach schnellem Internet lässt Kabel Deutschland weiter wachsen Abonnements

Mehr

Budget 2015 Ortsbürgergemeinde

Budget 2015 Ortsbürgergemeinde Budget 2015 Ortsbürgergemeinde 1 Erläuterungen a) Allgemeines Das Budget des Forstbetriebes Homberg-Schenkenberg basiert auf der aktuellen Organisation mit den sechs Vertragsgemeinden Bözen, Effingen,

Mehr

Telekommunikation in der Bodenseeregion Leistungsvielfalt und Full Service Dienstleistungen

Telekommunikation in der Bodenseeregion Leistungsvielfalt und Full Service Dienstleistungen Telekommunikation in der Bodenseeregion Leistungsvielfalt und Full Service Dienstleistungen Tagung, 30.November 2009, Leonberg Folie 1 Inhalt 1. Wer ist TeleData? 2. Meilensteine bei TeleData 3. Wo steht

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG 28. Mai 2014. Rede von Barbara Stolz Finanzvorstand der QSC AG. Es gilt das gesprochene Wort

Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG 28. Mai 2014. Rede von Barbara Stolz Finanzvorstand der QSC AG. Es gilt das gesprochene Wort 1 Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG 28. Mai 2014 Rede von Barbara Stolz Finanzvorstand der QSC AG Es gilt das gesprochene Wort Liebe Aktionärinnen und Aktionäre, liebe Gäste, ich heiße Sie zu unserer

Mehr