vision statement inspired machine engineering for tomorrow s drugs

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "vision statement inspired machine engineering for tomorrow s drugs"

Transkript

1

2 vision statement inspired machine engineering for tomorrow s drugs CATRA company presentation 2

3 guiding principles speed quick perception - prompt implementation - rapid production innovation a well-founded knowledge combined with lateral thinking leads to cutting-edge results quality properly planned continuously checked extensively verified CATRA company presentation 3

4 partners CATRA company presentation 4

5

6 construction special purpose machinery mechanical engineering solutions pharmaceutical - dietary supplement - homeopathic medicine application optimisation and adaption implementation manufacturing Initiation & initial operation control strategy & feedback control maintenance and support CATRA company presentation 6

7 simulation software: distribution & support CFD: AVL-Fire OpenFoam DEM: XPS (extended Particle System) DaViSe: (Data Visualization for Simulation and Experiment) simulation execution dynamic and static stability gas and fluid flow heat & mass transfer particle and pellets movement particle and fluid interaction Source: RCPE GmbH CATRA company presentation 7

8 consulting funding funding - proposal management acquisition prototyping staff coaching and training recruiting & transitive acquisition business and management consulting QM Support automation and process developement CATRA company presentation 8

9 extended Particle Simulation distribution & support Catra offers exlusive distribution of XPS-AVL FIRE installation and maintenance 1 st level support basic and advanced user training model adaption and implementation RCPE offers for XPS 2nd level support special model adaption and implementation solver and environment development AVL offers for AVL-FIRE 2nd level support Special model adaption and implementation Solver and environment development GUI adaption Source: RCPE GmbH CATRA company presentation 9

10 CATRA-RCPE strategic partnership project opportunities scientific lead research focused construction/manufacturing/machinery/sw engineering lead implementation focused research/consulting/laboratory/modelling/lab scale 1 st lead 2 nd lead CATRA company presentation 10

11 Current field of work Fluid media Fluid shaking and dosing system Stirred tank with closed loop control (dilution) for inline protein concentration measurement Bio-reactor with automated viscosity control (slightly exotherm) Powder and granular media Powder compaction for special dimensions Poor flowability powder dosing unit Pellet dosing and conveying unit Capsule filling for 6 microtabletts CATRA company presentation 11

12 Current field of work Further field of work special machinery Powder/granules: Dosing, filling, conveying, automation, mixing, drying, blending, granulation, compaction, coating Fluids: Filtration, drying, crystallization (with RCPE), fermentation Simulation Special simulation software sales and support (CFD, DEM, model development) CATRA company presentation 12

13 contact Prof. Karl Gruber (Salzburg main office) Georg Scharrer (Graz office) Schmiedingerstraße Salzburg AUSTRIA Plüddemanngasse Graz AUSTRIA CATRA company presentation 13

14 Additional information Information on projects press releases CATRA company presentation 14

15 CATRA positioniert sich im Pharmabereich (Salzburger Wirtschaft, ) CATRA positioniert sich im Pharmabereich (Salzburger Wirtschaft, ) Seit Februar 2013 gibt es das Salzburger Unternehmen CATRA Health Care Technology. Das Unternehmen ist Partner für Hersteller sowie für Zulieferer von Pharmaprodukten. CATRA bietet Consulting im Bereich Medizin und Pharmatechnik an. Experten beraten bei der Optimierung der Herstellprozesse, erstellen Qualitätsmanagementsysteme und begleiten bis zur Zertifizierung. Neben dem Consulting liegt der Fokus auch auf der Entwicklung von Maschinen und Anlagen im Pharmabereich. Das Unternehmen hat die Marktnische im Bereich der Überarbeitung/ Restaurierung und Neuanfertigung von mehr als 20 Jahre alten Maschinen, die nicht mehr produziert und gewartet werden können, erfolgreich genutzt. Unser Schwerpunkt liegt bei kundenspezifisch entwickelten und gefertigten Anlagen, die so am Markt nicht verfügbar sind von der Idee bis zur erfolgreichen Produktion, sagt Geschäftsführer Prof. Karl Gruber. Kooperieren erfolgreich im Bereich Simulationstechnik (v. l.): Prof. Karl Gruber (CATRA GmbH), Prof. Helmut List (AVL) und Dr. Thomas Klein (RCPE GmbH). CATRA simuliert und optimiert Produkte und Prozesse in medizinischen und pharmazeutischen Bereichen. Das Unternehmen baut die dafür nötigen Anlagen, Maschinen und Komponenten. CATRA wurde im vergangenen Jahr Forschungs und Entwicklungspartner des steirischen Kompetenzzentrums RCPE in Graz. Im Mai wurde hier ein weiterer CATRA Standort eröffnet. Das RCPE simuliert Produkte und Prozesse, CATRA baut die zugehörigen Versuchsanlagen. Gruber: Mit der von RCPE entwickelten Simulationssoftware XPS gelingt es uns, eine breite Palette an simulationsgestützten Testläufen mit unterschiedlichen Stoffen und Produkten durchzuführen. Eine stetige Produkt und Gerätoptimierung im pharmazeutischen Bereich wird so möglich. Die Kooperation mit dem RCPE und der AVL List GmbH, Spezialist für die Entwicklung von Antriebssystemen, Simulation und Prüftechnik, wurde heuer offiziell besiegelt. CATRA übernimmt den First Level Support und den Vertrieb der gekoppelten RCPE Software XPS und AVL FIRE.

16 CATRA in Graz new in HTS Cluster (Botenstoff 05/2014)

17 information / press

18 information / press

19 Cooperation with AVL List GmbH and RCPE GmbH July 11th 2014, Graz (AT) (07/14) Im Bild: AVL Eigentümer Prof. Helmut List und Prof. Karl Gruber, CATRA GmbH bei der Bekanntgabe der Zusammenarbeit der Partnerschaft AVL - CATRA im Bereich der Software AVL FIRE und SW Engineering CATRA GmbH Einen weiteren Schwerpunkt in Graz bildet der First Level Support und der Vertrieb der gekoppelten RCPE Software XPS und AVL FIRE. Die Kopplung der beiden Programme war ein gemeinsames Projekt von RCPE und AVL List GmbH. Während mittels XPS der Transport von Feststoffpartikel simuliert wird, werden mittels AVL FIRE Flüssigkeits- und Luftströme simuliert. Durch die Kopplung wird die Simulation der Interaktion zwischen Strömung auf der einen Seite und festen Partikeln auf der anderen Seite möglich. Unter anderem kann so die Wechselwirkung zwischen Partikeln und umströmender Luft (bspw. in einem Mischprozess) dargestellt werden.

20 6. Internationalen Congress Pharmaceutical Engineering (ICPE) June 16th to 17th, Graz (AT) (05/14) CATRA nimmt am 6. Internationalen Kongress für Pharmaceutical Engineering (IKSE) vom 16. bis 17. Juni 2014 in Graz teil. Hier werden wir das Portfolio von CATRA präsentieren. Dieser Kongress für Pharmaceutical Engineering bietet für uns die perfekte Veranstaltung für den wissenschaftlichen Austausch. Eine große Anzahl von mündlichen Sitzungen und Posterpräsentationen geben jungen und etablierten Wissenschaftlern aus ganz Europa die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu präsentieren, sich über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und sprechen über ihre Erfahrungen mit Kollegen zu verwandten Themen.

21 European Pharma Congress on Manufacturing & Technic, Düsseldorf (DE) March 25th-26th 2014 (03/14) Dieser Pharma-Kongress Produktion& Technik ist bereits seit Jahren als Branchentreffpunkt bekannt und mittlerweile auch als internationales Forum weit über die Grenzen geschätzt. Im Mittelpunkt der hochkarätigen Konferenzen steht das Motto Betreiber berichten für Betreiber : In Fallstudien aus Unternehmen der Pharma-Industrie erfahren Teilnehmer aus ganz Europa und darüber hinaus, wie Projekte in der Praxis umgesetzt wurden und diskutieren aktuelle Trends der Branche. Begleitet wird der Kongress von der großen Fachmesse "PharmaTechnica", auf der Kongress-Teilnehmer wie Fachbesucher von Fachgesprächen und dem intensiven Erfahrungs-Austausch profitieren und Anregungen für ihren "Alltag" mitnehmen. Hier werden wir mit der TU-Graz als umsetzungsorientierter Forschungspartner auftreten.

22 CATRA as new engineering partner of Reserach Center Pharmaceutical Engineering (RCPE), Graz (12/13) Picture: Dr. Thomas Klein (CEO RCPE) and Prof. Karl Gruber (CEO CATRA)

23

EduNet InterAction Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry

EduNet InterAction Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry EduNet InterAction 2016 Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry 7. bis 9. September 2016 Die Veranstaltung für Wissenschaft und Industrie Smart Linked Automation Business Cases and

Mehr

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo Matthias Grimm, Dr. Michael Meyer zu Hörste Vortragstitel > 11. Juni 2010 > Folie 1 Agenda

Mehr

Forschungszentrum Karlsruhe in der Helmholtz-Gemeinschaft

Forschungszentrum Karlsruhe in der Helmholtz-Gemeinschaft Forschungszentrum Karlsruhe The Helmholtz-Gemeinschaft (HGF) DLR FZJ FZK DKFZ DESY GSF IPP AWI Forschungszentrum Karlsruhe UFZ GSI HMI GKSS MDC GFZ GBF Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Forschungszentrum

Mehr

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Industrie 4.0 Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Agenda Produzierendes Gewerbe im Wandel CANCOM Industrial Solutions Production IT Services Projekte / Use Cases (Lackieranlage,

Mehr

Produktions- und Logistikmanagement (OPERATIONS MANAGEMENT)

Produktions- und Logistikmanagement (OPERATIONS MANAGEMENT) Produktions- und Logistikmanagement () Übersicht zur Vertiefung für Studierende der BWL Von der Vergangenheit zur Produktion der Zukunft Fotolia.com/Serg Nvns Produkte sind heutzutage ein Verbund aus komplexen

Mehr

AM 7. OKTOBER 2016 IM NCC OST DER NÜRNBERGMESSE PARTIKELSIMULATION. KEYNOTE Particles in Contact The Key Challenge in Modelling Particle Systems

AM 7. OKTOBER 2016 IM NCC OST DER NÜRNBERGMESSE PARTIKELSIMULATION. KEYNOTE Particles in Contact The Key Challenge in Modelling Particle Systems AM 7. OKTOBER 2016 IM NCC OST DER NÜRNBERGMESSE PARTIKELSIMULATION Einladung zum DEM Forum, der technischen Informationsveranstaltung zur Simulation von Schütt-, Misch- und Fließvorgängen mit der Software

Mehr

Geothermal power generation by GEOCAL

Geothermal power generation by GEOCAL Geothermal power generation by GEOCAL by R. Niesner Strasbourg, 14.09.2006 Short introduction of GMK engineering and distribution of heat and power units up to 10 MWth and 2 MWel (per modul) with a focus

Mehr

Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications

Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications Dave Thomson European Marketing Manager, Cisco Markus Czanba UC Solutions Sales Manager, Kapsch Next Market Transition Collaboration A camel is a

Mehr

GENDER CONSULTING IN FORSCHUNGSVERBÜNDEN IN RESEARCH PROGRAMMES

GENDER CONSULTING IN FORSCHUNGSVERBÜNDEN IN RESEARCH PROGRAMMES GENDER CONSULTING IN FORSCHUNGSVERBÜNDEN IN RESEARCH PROGRAMMES .shock, depositphotos.com INFORMATION ON EQUAL OPPORTUNITIES MEASURES IN COORDINATED PROGRAMMES OF THE DFG Coordinated Research Centres Research

Mehr

Digitale Fabrik mit Siemes PLM

Digitale Fabrik mit Siemes PLM Digitale Fabrik mit Siemes PLM Der Weg zur Digitalen Fabrik von digitalen Möglichkeiten bis zur realen Umsetzung Fertigungs- und Logistikplanung Dipl.-Ing. Andreas Madlencnik Solution Consultant Digital

Mehr

FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB. SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf

FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB. SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf AGENDA Fit for the future Training und Ausbildungsinitiative mit SAP Learning

Mehr

Qun Wang (Autor) Coupled Hydro-Mechanical Analysis of the Geological Barrier Integrity Associated with CO2 Storage

Qun Wang (Autor) Coupled Hydro-Mechanical Analysis of the Geological Barrier Integrity Associated with CO2 Storage Qun Wang (Autor) Coupled Hydro-Mechanical Analysis of the Geological Barrier Integrity Associated with CO2 Storage https://cuvillier.de/de/shop/publications/7328 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin

Mehr

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings Transdiciplinary Conference Inter- and Transdisciplinary Problem Framing, ETH Zürich, 27-28 November 2008 Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings PD Dr. Rolf Meyer*, Dr. Martin Knapp*,

Mehr

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen.

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2 Results in time. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. BIT.Group GmbH www.bitgroup.de Klassifizierung: Öffentlich Autor: Henry Flack Version: 1.5 Datum:

Mehr

Zeitschriften Maschinenbau

Zeitschriften Maschinenbau Regal 12b Abhandlungen aus dem Aerodynamischen Institut der Rhein.-Westf. 1.1921-33.1998, 35.2012 Lücke [N=34] Technischen Hochschule Aachen American Scientist 43.1955 87.1999 Lücke [N=85] Angewandte Chemie

Mehr

Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband

Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband 1 Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband München, den 11. Mai 2016 Die Alexander Thamm GmbH und meine

Mehr

FIT FÜR DIE HERAUSFORDERUNGEN DER ZUKUNFT?

FIT FÜR DIE HERAUSFORDERUNGEN DER ZUKUNFT? konradbak - Fotolia.com FIT FÜR DIE HERAUSFORDERUNGEN DER ZUKUNFT? AGILITÄT DER FÜHRUNGSKRÄFTE UND DER TEAMS NUR MODISCHE SCHLAGWÖRTER? 1 Derzeit stellen sich viele Menschen die zentrale Frage, wie weit

Mehr

Welcome address by Prof. Galya Gercheva, D.Sc., Rector of Varna Free University "Chernorizets Hrabar"

Welcome address by Prof. Galya Gercheva, D.Sc., Rector of Varna Free University Chernorizets Hrabar Dear participants in the partner meeting under the project "CruiseT - Network of Collaborating Centres for the Development of Cruise Tourism in the Black Sea region" Dear guests and colleagues, Sehr geehrte

Mehr

Power, space heat and refurbishment: Tools and methods to include energy in urban planning. Thomas Hamacher

Power, space heat and refurbishment: Tools and methods to include energy in urban planning. Thomas Hamacher Power, space heat and refurbishment: Tools and methods to include energy in urban planning Thomas Hamacher Problem Statement 2 1 Problem Statement 3 Problem Statement 4 2 New developments Urban planning

Mehr

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems StreamUnlimited ~ 2005 Spin-off vom Philips Audio/Video Innovation Center Wien Industrielle Herausforderungen in StreamUnlimited Engineering GmbH, CTO ~ Innovative Embedded F&E ~ Elektronik ~ Software

Mehr

Premiere: Internationales Symposium zur Zukunft der Biotech- und Pharmaindustrie

Premiere: Internationales Symposium zur Zukunft der Biotech- und Pharmaindustrie Premiere: Internationales Symposium zur Zukunft der Biotech- und Pharmaindustrie Zum ersten Mal veranstaltet die ZETA-Gruppe aus Lieboch ein internationales Symposium zu den neuesten Trends in der Pharma-

Mehr

Deceleration Technology. Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 0607 WRD-H 0805 WRD-H 1208 WRD-H 1610 WRD-H

Deceleration Technology. Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 0607 WRD-H 0805 WRD-H 1208 WRD-H 1610 WRD-H Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 67 WRD-H 85 WRD-H 128 WRD-H 161 WRD-H 21 Deceleration Technology ONLINE CALCULATION AND 2D / 3D CAD DOWNLOAD M m L F Benefits Applications: - Mechanical and

Mehr

Soll der Staat aktiv Innovationen fördern? Das Beispiel Airbus A400M

Soll der Staat aktiv Innovationen fördern? Das Beispiel Airbus A400M Wirtschaft Tobias Karcher Soll der Staat aktiv Innovationen fördern? Das Beispiel Airbus A400M Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

time marker cluster term term URL Link to AEC media

time marker cluster term term URL Link to AEC media AEC ZKM ICC OK institution () time marker comming soon cluster defined in table or dynamic location () person or sentence (long description, notion, year) Default Linz AEC DB memory theater source (attribute)

Mehr

Biosphärenpark Neusiedler See A. Herzig, Illmitz 2009

Biosphärenpark Neusiedler See A. Herzig, Illmitz 2009 Biosphärenpark Neusiedler See A. Herzig, Illmitz 2009 An interdisciplinary international programme for co-operation on research, capacity building and pilot/demonstration projects at the interface between

Mehr

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG WCF RIA Services Datengetriebene Apps Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG Thomas Claudius Huber.NET Senior Consultant @Trivadis Basel Spezialisiert auf Silverlight und WPF Autor der umfassenden

Mehr

Energieeffizienz im Industriebau Gesamthafte Energiebetrachtung in der Industrie

Energieeffizienz im Industriebau Gesamthafte Energiebetrachtung in der Industrie Energieeffizienz im Industriebau Gesamthafte Energiebetrachtung in der Industrie Assistant Prof. DI Dr. Iva Kovacic, TU Wien DI (FH) Michael Haugeneder, ATP sustain GmbH, Wien Das Projekt ist gefördert

Mehr

WELCOME AT THE FRAUNHOFER IOF JENA

WELCOME AT THE FRAUNHOFER IOF JENA WELCOME AT THE FRAUNHOFER IOF JENA Dr. Stefan Riehemann Fraunhofer Institute for Applied Optics and Precision Engineering IOF Director Prof. Dr. Andreas Tünnermann www.iof.fraunhofer.de Fraunhofer-Gesellschaft

Mehr

Einleitung. Balz Zürrer. Online Group Wil PL-Wroclaw

Einleitung. Balz Zürrer. Online Group Wil PL-Wroclaw Einleitung Balz Zürrer Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch Ablauf Event 09.30 Uhr 09.45 Uhr 10.15 Uhr 10.45 Uhr Digitalisierung in der Industrie Balz Zürrer, Online Consulting AG

Mehr

geändert durch Satzung vom 14. Oktober 2014 ECUST eingeschrieben sind und studieren, und in dem die Grundlagenfächer des Studiengangs

geändert durch Satzung vom 14. Oktober 2014 ECUST eingeschrieben sind und studieren, und in dem die Grundlagenfächer des Studiengangs Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Information Technology (Studienordnung Information Technology - Bachelor) Vom 19.

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 3. März 2016 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion. Ralf Hermann, Proman Management GmbH

Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion. Ralf Hermann, Proman Management GmbH Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion Ralf Hermann, Proman Management GmbH Inhalt 1. Vorstellung Proman Management GmbH 2. Newfert - das Konsortium 3. Newfert

Mehr

FDI REPORTING 2015 BERLIN, Thomas Bozoyan Senior Manager FDI Competence Center

FDI REPORTING 2015 BERLIN, Thomas Bozoyan Senior Manager FDI Competence Center FDI REPORTING 2015 BERLIN, 20.05.2016 Thomas Bozoyan Senior Manager FDI Competence Center www.gtai.de Agenda/Inhalt FDI Reporting 2015 1. Zusammenfassung der Ergebnisse 2. Analyse der Greenfield- und Erweiterungsinvestitionen

Mehr

Medizintechnik - Quo vadis?

Medizintechnik - Quo vadis? The World s Leading Renal Therapy Company Medizintechnik - Quo vadis? Prof. dott. ing. Emanuele Gatti CEO EMEALA & Global Chief Strategist Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA International Strategic Development

Mehr

Fokus: Elektromobilität

Fokus: Elektromobilität Fokus: Elektromobilität Konsequenzen für Energie-Infrastruktur und die automotive Vorstufe Donnerstag, 02. Dezember 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München u.a. mit Dr. Axel Berg / Gründer

Mehr

Waste to Energy Projekte in Malaysia

Waste to Energy Projekte in Malaysia Waste to Energy Projekte in Malaysia Erfahrungsberichte aus der Praxis Frankfurt/Main 15. September 2015 GBP INTERNATIONAL Volker Friedrich - Geschäftsführer www.gbp-international.com GBP INTERNATIONAL

Mehr

Air-Sea Gas Transfer: Schmidt Number Dependency and Intermittency

Air-Sea Gas Transfer: Schmidt Number Dependency and Intermittency Air-Sea Gas Transfer: Schmidt Number Dependency and Intermittency Bernd Jähne, Reinhard Nielsen, Christopher Pop, Uwe Schimpf, and Christoph Garbe Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung als ein Instrument zur Umsetzung von Innovationen

Eigenkapitalfinanzierung als ein Instrument zur Umsetzung von Innovationen Eigenkapitalfinanzierung als ein Instrument zur Umsetzung von Innovationen Zenit GmbH, 24. November 2014, Mülheim an der Ruhr Berat Gider Eigenkapital als Finanzierungsform Venture Capital Risikokapital

Mehr

Agenda. Digitale Transformation - Definition. Was bedeutet Digitalisierung. Dynamics ERP digitalisiert KMUs

Agenda. Digitale Transformation - Definition. Was bedeutet Digitalisierung. Dynamics ERP digitalisiert KMUs Agenda Digitale Transformation - Definition Was bedeutet Digitalisierung Dynamics ERP digitalisiert KMUs Dynamics ERP digitalisiert operative Prozesse Dynamics ERP digitalisiert die Produktion/Logistik

Mehr

Produktänderung EPCOS DeltaCap Kondensatoren für die Blindleistungskompensation

Produktänderung EPCOS DeltaCap Kondensatoren für die Blindleistungskompensation 06.03.2015 Produktänderung EPCOS DeltaCap Kondensatoren für die Blindleistungskompensation Bei einigen EPCOS DeltaCap TM Leistungskondensatoren der Baureihen B32300A* und B32303A* für die Blindleistungskompensation

Mehr

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten 27 Mai 2016 Ralf Günthner, Head of Industrial Internet of Things / Industrie 4.0 Geschichte und Ausblick Smart

Mehr

SUCHBASIERTE INTRANETS WISSENSMANAGEMENT PAR EXCELLENCE RELEVANZ ❶ ❶ Bezahlte Relevanz ❷ ❸ ❷ Intransparente Relevanz, kein Bezug Im Inhalt (nur Titel der Startseite) ❸ 1. Treffer mit konkretem Bezug auf

Mehr

Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21.

Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21. Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21.Januar 2016 Viele Statistiken verderben den Brei Benchmark- Studien landen in

Mehr

1. STAKEHOLDER WORKSHOP

1. STAKEHOLDER WORKSHOP 1. STAKEHOLDER WORKSHOP 28.01.2009 Hans Schnitzer Eva-Maria Heigl Michaela Titz TUG, Institut für Prozesstechnik Arbeitspaket 3: Produktion Technische Universität Graz Institut für Prozesstechnik: Prof.

Mehr

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer 1 Million Funktion 2 n 1983 1000 1 10 20 n Moore sches Gesetz 2 Scheer Holding Anteilseigner: 100% Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer GmbH Consulting & Software

Mehr

Die 2G-Gruppe im Überblick. 2G Energy AG. 2G Drives GmbH, Heek. 2G Italia S.R.L. 2G GmbH, Heek. 2G Home GmbH, Heek. 2G Iberica S.L.

Die 2G-Gruppe im Überblick. 2G Energy AG. 2G Drives GmbH, Heek. 2G Italia S.R.L. 2G GmbH, Heek. 2G Home GmbH, Heek. 2G Iberica S.L. Herzlich Willkommen Die 2G-Gruppe im Überblick 2G Energy AG 2G GmbH, Heek 2G Home GmbH, Heek 2G Drives GmbH, Heek 2G Iberica S.L. 2G Cenergy Power Systems Technologies Inc., USA 2G Italia S.R.L. Operativ

Mehr

SIMULIA isight Prozessautomatisierung und Parameter Optimierung

SIMULIA isight Prozessautomatisierung und Parameter Optimierung SIMULIA isight Prozessautomatisierung und Parameter Optimierung Übersicht SIMULIA 2 Die Entwicklung der SIMULIA Simulation (1978) FE-DESIGN (2013) Engineous (2008) ABAQUS, Inc. (2005) Isight Tosca Safe-

Mehr

Platform as a Service (PaaS) & Containerization

Platform as a Service (PaaS) & Containerization Platform as a Service (PaaS) & Containerization Open Source Roundtable Bundesverwaltung; Bern, 23. Juni 2016 André Kunz Chief Communications Officer Peter Mumenthaler Head of System Engineering 1. Puzzle

Mehr

Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht

Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht Manage Agile 2015 Dr. Timea Illes-Seifert, Oliver Fischer Fiducia & GAD IT AG Agenda 1. 2. 3. 4. Fiducia & GAD kurz vorgestellt Agilität heute Agile Führung

Mehr

Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten

Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten TeamConf 2010 Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten 06. Mai 2010 München Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de Daniel Meixner Consultant daniel.meixner@conplement.de

Mehr

Analyse der Energieausweise des Bundeslandes Salzburg der Jahre

Analyse der Energieausweise des Bundeslandes Salzburg der Jahre Analyse der Energieausweise des Bundeslandes Salzburg der Jahre 2006-2015 Analysis of energy certificates issued in the Federal province of Salzburg over the years 2006 2015 Markus Leeb Manuela Prieler

Mehr

Business Breakfast im Café Landtmann. 22. November 2016

Business Breakfast im Café Landtmann. 22. November 2016 Business Breakfast im Café Landtmann 22. November 2016 9:00 Uhr: EINLASS 9:30 Uhr: BEGRÜßUNG Wolfgang Kern / Qlik Elfriede Harrer / Harrer & Partner 10:00 Uhr QLIK SENSE // NEUE FEATURES UND MEHR Christof

Mehr

Das Chapter im Süden stellt sich vor

Das Chapter im Süden stellt sich vor Das Chapter im Süden stellt sich vor Wir leben Projektmanagement. http://www.pmi-sgc.de Rotating Dinners zu Professional Development Themen veranstalten Als Volunteer an Feiern teilnehmen Sich gegenseitig

Mehr

STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution

STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie 4.0 10.11.2016 Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution AGENDA 1. WIR STELLEN UNS VOR STAR COOPERATION Kurzvorstellung

Mehr

Maschine online registrieren und Vorteile beim Service sichern!

Maschine online registrieren und Vorteile beim Service sichern! Maschine online registrieren und Vorteile beim Service sichern! SINUMERIK Answers for industry. Service by heart Von der Beratung vor dem Kauf einer mit SINUMERIK ausgerüsteten Maschine bis hin zum Service

Mehr

Company Overview HE Space Operations GmbH März 2009 Page 1

Company Overview HE Space Operations GmbH März 2009 Page 1 Company Overview 2009 HE Space Operations GmbH März 2009 Page 1 HE Space Operations hat Standorte in Deutschland, Holland und in Texas/USA HE Space Operations Inc Houston (USA) HE Space Operations GmbH

Mehr

Henkel- Unternehmenspräsentation

Henkel- Unternehmenspräsentation Henkel- Unternehmenspräsentation Agenda 1. Wussten Sie, dass 2. Wer wir sind 3. Was uns leitet 2 Wussten Sie, dass mehr als 800 Windeln pro Minute mit Henkel-Klebstoffen produziert werden? Henkel jährlich

Mehr

Ahamed Bilal Asaf Ali (Autor) Design Rules for Permanent Magnet Synchronous Machine with Tooth Coil Winding Arrangement

Ahamed Bilal Asaf Ali (Autor) Design Rules for Permanent Magnet Synchronous Machine with Tooth Coil Winding Arrangement Ahamed Bilal Asaf Ali (Autor) Design Rules for Permanent Magnet Synchronous Machine with Tooth Coil Winding Arrangement https://cuvillier.de/de/shop/publications/6738 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin

Mehr

Ihr sicherer Partner rund um Ersatzteile für Ihren Antriebsstrang

Ihr sicherer Partner rund um Ersatzteile für Ihren Antriebsstrang Ihr sicherer Partner rund um Ersatzteile für Ihren Antriebsstrang Spare Parts for Integrated Drive Systems Industry siemens.de/sps-ids Passgenaue Spare Parts für den gesamten Antriebsstrang Integrated

Mehr

Vom DAAD Ärzteprogramm zum FP7 Projekt RAMSES

Vom DAAD Ärzteprogramm zum FP7 Projekt RAMSES Vom DAAD Ärzteprogramm zum FP7 Projekt RAMSES Prof. Dr. Konrad Brockmeier Director of Pediatric Cardiology Faculty of Medicine University of Cologne, Germany Was ist Kinderkardiologie? Universität zu Köln

Mehr

2 VACANCIES FOR ANAESTHESIOLOGISTS IN BLANTYRE, MALAWI

2 VACANCIES FOR ANAESTHESIOLOGISTS IN BLANTYRE, MALAWI 2 VACANCIES FOR ANAESTHESIOLOGISTS IN BLANTYRE, MALAWI Two very exciting opportunities for Anaesthesiologists in Malawi! Currently advertised on the German Government recruiting website. Blantyre is a

Mehr

UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0

UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0 UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0 Innovation Day, 25.8.2016 Prof. Dr. Roman Hänggi Rapperswil, August 2016 Agenda Industrie 4.0 Chancen & Risiken Umsetzung von Industrie 4.0 Projekten Initiative Digitales Lab an

Mehr

Adhoc-Fertigung in der EBS - Viele Masken durch eine Einzelne ersetzen. Immanuel Bock - PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Jahn Bruxelle - Prodinger OHG

Adhoc-Fertigung in der EBS - Viele Masken durch eine Einzelne ersetzen. Immanuel Bock - PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Jahn Bruxelle - Prodinger OHG Adhoc-Fertigung in der EBS - Viele Masken durch eine Einzelne ersetzen Immanuel Bock - PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Jahn Bruxelle - Prodinger OHG 1 22.10.2014 Agenda Prodinger ohg und Primus Delphi Group Industriebetrieb:

Mehr

Augmented External Human Memory

Augmented External Human Memory Studienprojekt Augmented External Human Memory Lehrstuhl für Mensch-Computer Interaktion Prof. Dr. Albrecht Schmidt Sommersemester 2013 1 Lehrstuhl für Mensch-Computer Interaktion 2 AUGMENTED EXTERNAL

Mehr

Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen. IDS Scheer und Systar Partner für Process Event Monitoring Excellence

Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen. IDS Scheer und Systar Partner für Process Event Monitoring Excellence Veröffentlichung: 28.02.2007 09:43 Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen Kombination von ARIS-Funktionalitäten mit dem Microsoft BizTalk Server Veröffentlichung:

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 5 TBB303 MD Intercultural Communication 2 Intercultural Communication 3 Seminar international Cultures 4 Erläuterungen 5 Modul TBB303 MD Intercultural

Mehr

DIGITALISIERUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THURGAUER WIRTSCHAFT. Einführung in den Tag Dr. Xaver Edelmann Mitglied Thurgauer Technologieforum

DIGITALISIERUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THURGAUER WIRTSCHAFT. Einführung in den Tag Dr. Xaver Edelmann Mitglied Thurgauer Technologieforum DIGITALISIERUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THURGAUER WIRTSCHAFT Einführung in den Tag Dr. Xaver Edelmann Mitglied Thurgauer Technologieforum 16. Thurgauer Technologietag, Kreuzlingen, 18. März 2016 Digitalisierung

Mehr

Occupational Medicine in Germany

Occupational Medicine in Germany Outline Occupational Medicine in Germany Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus tkraus@ukaachen.de Occupational Medicine at Universities DGAUM German society for occupational and environmental medicine Legal

Mehr

Neue Trends und neue Möglichkeiten der datengetriebenen Versorgungsforschung

Neue Trends und neue Möglichkeiten der datengetriebenen Versorgungsforschung Neue Trends und neue Möglichkeiten der datengetriebenen Versorgungsforschung Hamburg 16.11.2016 Nmedia Fotolia Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyseund Informationssysteme Fraunhofer IAIS - Wir

Mehr

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Smart Specialisation Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Ulrich Winchenbach MFG Innovation Agency for ICT and Media of the State of Baden-Wuerttemberg Stuttgart, 24. Mai 2012

Mehr

Siemens Elektronikwerk Amberg Die Digitale Fabrik Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner VP Manufacturing Digital Factory Factory Automation

Siemens Elektronikwerk Amberg Die Digitale Fabrik Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner VP Manufacturing Digital Factory Factory Automation Perfektion für unsere Kunden Siemens Elektronikwerk Amberg Die Digitale Fabrik Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner VP Manufacturing Digital Factory Factory Automation DF FA MF EWA Das sind unsere Produkte Positionierung:

Mehr

ERP-Kongress Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung. Carl-Heinz Gödde, Stefan Griess Oktober 2016

ERP-Kongress Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung. Carl-Heinz Gödde, Stefan Griess Oktober 2016 ERP-Kongress 2016 Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung Integration der Anwendungssysteme Verteilte Systeme (nicht mehr monolithisch) Datenhaltung global und lokal Carl-Heinz Gödde,

Mehr

The concept of the new Clinical Research Center (CRC) Hannover

The concept of the new Clinical Research Center (CRC) Hannover The concept of the new Clinical Research Center (CRC) Hannover Prof. Norbert Krug, MD Medical Director Fraunhofer Institute for Toxicology and Experimental Medicine, Hannover The Fraunhofer-Gesellschaft

Mehr

Leibniz-Rechenzentrum

Leibniz-Rechenzentrum Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Technical Report Perspectives of High End Computing A Joint Workshop of the RRZE, KONWIHR and LRZ Erlangen, March 17, 200 März 2006 LRZ-Bericht

Mehr

Absaugsysteme. für Bearbeitungszentren. Extraction Systems for Machining Centers

Absaugsysteme. für Bearbeitungszentren. Extraction Systems for Machining Centers Absaugsysteme für Bearbeitungszentren Extraction Systems for Machining Centers Referenzen References Je nach Anforderungen bieten wir Ihnen mit unseren speziellen Absaugsystemen die maßgeschneiderte Lösung

Mehr

PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab )

PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 0 97 PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab 1.10.201) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer E-Mail 1. Pflichtfächer/-module (8 ECTS)

Mehr

Austin, Pock + Partners GmbH. Firmenprofil

Austin, Pock + Partners GmbH. Firmenprofil Austin, Pock + Partners GmbH Firmenprofil Überblick Austin, Pock + Partners auf einen Blick Österreichisches Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Business Development Konzentration auf strategische Entwicklung

Mehr

Supply Chain Solutions

Supply Chain Solutions Supply Chain Solutions Weltweit für Sie im Einsatz Das internationale Logistikunternehmen HOYER gehört zu den Weltmarktführern von flüssigen Transporten auf Straße, Schiene und See. Wohin auch immer es

Mehr

Standardisierung versus Flexibilität

Standardisierung versus Flexibilität Standardisierung versus Flexibilität Die hohe Standardisierung behindert eine effiziente und zielgerichtete lokale Steuerung Standardisierung behindert meine Flexibilität um schnell zu reagieren Ohne Standardisierung

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten

Zahlen, Daten, Fakten Zahlen, Daten, Fakten ARTS Holding SE BETTER FASTER AHEAD Agenda Standorte Portfolio Referenzauszug Zahlen Experten Kooperationsvorteile 2 Standorte Augsburg Berlin Bordeaux (FR) Bremen Buxtehude Donauwörth

Mehr

Wir sind IT-Experten aus Leidenschaft und suchen kontinuierlich nach Lösungen, die aus einer ganzheitlichen Betrachtungsweise entwickelt sind.

Wir sind IT-Experten aus Leidenschaft und suchen kontinuierlich nach Lösungen, die aus einer ganzheitlichen Betrachtungsweise entwickelt sind. Unsere Philosophie Innovative Ansätze sind unser Markenzeichen. Wir erkennen Potenziale, helfen Ihnen dabei, die Effizienz Ihrer Infrastruktur erheblich zu steigern und lassen so unseren Leitsatz «Passion

Mehr

NEW WORK CITY Ideen entstehen durch Vernetzung

NEW WORK CITY Ideen entstehen durch Vernetzung NEW WORK CITY Ideen entstehen durch Vernetzung Dr. Gerhard Niesslein Sprecher des Vorstands IVG Immobilien AG Jahrgangseröffnung Kontaktstudium Immobilienökonomie IREBS Immobilienakademie München, 11.7.2011

Mehr

Bosch Rexroth. The Drive & Control Company

Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Designing for the future : Drive technology for ROV / LARS Systems Steve Smith Regional Sales Manager Bosch Rexroth Ltd Email steve.smith@boschrexroth.co.uk 1 12.06.2015 DC-IA/SDM41 Bosch Rexroth AG 2015.

Mehr

Model based control for advanced PID combustion controllers in WtE plants

Model based control for advanced PID combustion controllers in WtE plants Model based control for advanced PID combustion controllers in WtE plants Dr.-Ing. Ragnar Warnecke and Volker Müller GKS, Germany GKS - Waste-to-Energy Section - 2 26,00 24,00 Firing Capacity Diagram GKS

Mehr

Inhalt 1 Übersicht Cobit IT-Prozesse

Inhalt 1 Übersicht Cobit IT-Prozesse E) Cobit Framework Audit Guidelines Inhalt 1 Übersicht Cobit IT-Prozesse 2 Prüfung Control Objectives am Beispiel von DS11 3 Management Guidelines am Beispiel von DS11 4 Aufbau Cobit Audit Guidelines 5

Mehr

Präsentation. Mobility 4.0 Datenfluss und Mobilität November 2014 in Frankfurt am Main Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt

Präsentation. Mobility 4.0 Datenfluss und Mobilität November 2014 in Frankfurt am Main Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt Präsentation Mobility 4.0 Datenfluss und Mobilität 12. 13. November 2014 in Frankfurt am Main Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt Hintergründe Deutschland ist durch seine geografische Lage mitten

Mehr

6 Gemeinsame Lehrveranstaltungen und Prüfungen

6 Gemeinsame Lehrveranstaltungen und Prüfungen Änderung des Studienplans für das Masterstudium Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien 3 Absatz 2 lautet: Das Masterstudium Marketing dauert 4 Semester. 3 Absatz 3 lautet: Im Studienzweig Marketing

Mehr

Das Rechenzentrum: Rückgrat für Innovation.

Das Rechenzentrum: Rückgrat für Innovation. Agenda Kundenvortrag IBM GTO IBM Vorträge S1 S2 Anmeldung / Kontakt Das Rechenzentrum: Rückgrat für Innovation. Willkommen beim IBM Club of Excellence Treffen auf der CeBIT 2015 Dienstag, 17. März 2015

Mehr

Absichern einer Single Instance unter Zuhilfenahme der Oracle Clusterware. Markus Böhmer arvato Systems DOAG 14. September 2015

Absichern einer Single Instance unter Zuhilfenahme der Oracle Clusterware. Markus Böhmer arvato Systems DOAG 14. September 2015 Absichern einer Single Instance unter Zuhilfenahme der Oracle Clusterware Agenda Vorstellung Ziele Voraussetzungen / Technischer Aufbau Aufbau Clustergruppen / Clusterkonstrukt Clusterresourcen registrieren

Mehr

Technology Enhanced Learning Change of European Research Perspective

Technology Enhanced Learning Change of European Research Perspective Technology Enhanced Learning Change of European Research Perspective ICT for Education and Training: major initiatives at EU level Policy Areas i2010, The European Qualifications Framework, e-skills Financial

Mehr

Pantec Event GBK SC / M. Schüler / Oktober

Pantec Event GBK SC / M. Schüler / Oktober Pantec Event 1 Mittelstand 4.0 Nutzen der Digitalisierung am Beispiel Steuerungs- und Schaltanlagenbau Matthias Schüler, Leiter System Consulting Rittal GmbH & Co. KG Zentrale Themen Trend-Radar System

Mehr

ÄNDERUNGEN UND SCHWERPUNKTE

ÄNDERUNGEN UND SCHWERPUNKTE REVISION ISO 9001:2015 ÄNDERUNGEN UND SCHWERPUNKTE FRANKFURT, 25. JULI 2014 Folie Agenda 1. High Level Structure nach Annex SL 2. QMS Structure 3. Schwerpunkte der Änderungen Revision Iso 9001:2015 06/14

Mehr

SPONSORSHIP OPPORTUNITIES

SPONSORSHIP OPPORTUNITIES SPONSORSHIP OPPORTUNITIES NETWAYS Sponsoring von NETWAYS Veranstaltungen Ihre Ziele - Unsere Möglichkeiten Die NETWAYS GmbH unterstützt seit mehr als 15 Jahren Unternehmen beim Management komplexer IT

Mehr

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht!

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! T-SYSTEMS MMS OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! AGENDA Unternehmensvorstellung 2 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten OTRS im Unternehmen 3 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten

Mehr

Trexel GmbH präsentiert Anwendungen des MuCellVerfahrens im Leichtbau bei der 14. Fachkonferenz Automobil Interieur in Karlsruhe

Trexel GmbH präsentiert Anwendungen des MuCellVerfahrens im Leichtbau bei der 14. Fachkonferenz Automobil Interieur in Karlsruhe Pressemitteilung Trexel GmbH präsentiert Anwendungen des MuCellVerfahrens im Leichtbau bei der 14. Fachkonferenz Automobil Interieur in Karlsruhe Siegen, 28.07.2015 Autos von morgen sind rollende Wohnzimmer

Mehr

3M Deutschland GmbH. Ausgangszustandsbericht. BWK Landesverband NRW / / AF / EHSC. Praxiserfahrung All Rights Reserved.

3M Deutschland GmbH. Ausgangszustandsbericht. BWK Landesverband NRW / / AF / EHSC. Praxiserfahrung All Rights Reserved. Ausgangszustandsbericht BWK Landesverband NRW / 2016-03-15 / AF / EHSC Praxiserfahrung 1 15 March 3M 2016. All Rights Reserved. 3M Geschäftsfelder Gesundheit Produktion & Verarbeitung Sicherheit Automotive

Mehr

Ahlert, D., Prof. Dr. Marketing Centrum Münster (MCM), Lehrstuhl für Distribution & Handel Am Stadtgraben 13-15, Münster Germany

Ahlert, D., Prof. Dr. Marketing Centrum Münster (MCM), Lehrstuhl für Distribution & Handel Am Stadtgraben 13-15, Münster Germany Index of Authors Ahlert, D., Prof. Dr. Marketing Centrum Münster (MCM), Lehrstuhl für Distribution & Handel Am Stadtgraben 13-15, 48143 Münster Behrens, H., Dipl.-Ing. DIN Deutsches Institut für Normung

Mehr

Product Service Engineering - from Idea Generation to Market Launch

Product Service Engineering - from Idea Generation to Market Launch Schriftenreihe des International Universities Research Institute und des Wrangell-Instituts für Umweltgerechte Produktionsautomatisierung Band 4 Berthold Bitzer, Ralf Biernatzki Product Service Engineering

Mehr

Step4Industries Juni 2017, Basel, Schweiz. Häcker & Co. Messen GmbH, 2016

Step4Industries Juni 2017, Basel, Schweiz. Häcker & Co. Messen GmbH, 2016 Step4Industries 20. - 22. Juni 2017, Basel, Schweiz AGENDA 1 LOCATION 2 KONZEPT 3 ZIELE 4 KONGRESS 5 VERANSTALTER Häcker & Co. Messen GmbH, 2016 www.haecker-messen.com 1. LOCATION Veranstaltungsort 1 Messe

Mehr

Qualitätsverbesserung durch human-zentriertes Management des Softwareentwicklungsprozesses

Qualitätsverbesserung durch human-zentriertes Management des Softwareentwicklungsprozesses Qualitätsverbesserung durch human-zentriertes Management des Softwareentwicklungsprozesses Dr. Angelika Mittelmann Erstveröffentlichung: 6 th European Conference on Software Quality, 12-16 April 1999,

Mehr