Leadership Symposium. Führen in Zeiten wachsender Komplexität. 10. Februar 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leadership Symposium. Führen in Zeiten wachsender Komplexität. 10. Februar 2015"

Transkript

1 Leadership Symposium Führen in Zeiten wachsender Komplexität 10. Februar 2015

2 Programmübersicht Leadership Symposium im ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator 10:00 begrüssung Führen in Zeiten wachsender Komplexität ist Teil einer mehrjährigen Symposienreihe, die LEAD gemeinsam mit der BMW Stiftung Herbert Quandt veranstaltet. 10:15 KEYNOTE Führung unter wachsender Komplexität Ansätze aus dem ReSource Projekt 11:00 parallele themenworkshops i resiliente und agile Organisationen schaffen a Unübersichtlichkeit b Digitalisierung c Erstarkte Anspruchsgruppen d Zunehmende Diversität Wir fördern den regelmäßigen Diskurs zwischen Spitzenführungskräften aller Sektoren, um gemeinsam ein neues Führungsverständnis für Deutschland zu entwickeln. 12:15 Berichte aus den Workshops 13:00 Mittagessen 14:00 parallele themenworkshops ii Führungskräfte in einem zunehmend komplexen Aufgabenfeld unterstützen a Neue Anforderungsprofile b Orientierungslosigkeit c Wachsender Druck d Individualisierung und Partizipation 15:15 Berichte aus den Workshops 16:00 Pause 16:30 impuls und panel-diskussion Leading Change Wie große Veränderungen gelingen

3 Führen mit neuen Aufgaben und in Spannungsfeldern Das Aktionsfeld von Führungskräften hat sich mit Beginn des 21. Jahrhunderts drastisch verändert. Globalisierung, Digitalisierung und Forderung nach mehr Beteiligung machen Führungsaufgaben komplexer. Gleichzeitig erhöhen Beschleunigung und Medienöffentlichkeit den Entscheidungsdruck. Führung findet damit heute in einer Vielzahl von Spannungsfeldern statt: Kontrollieren vs. loslassen, langfristig planen vs. schnell reagieren, Sinn stiften vs. Zahlen optimieren, Komplexität aushalten vs. Komplexität reduzieren um nur einige zu nennen. Diese gilt es immer wieder zu reflektieren und die eigene Organisation darin neu zu verorten. Interaktion und intensive Diskussionen Das Symposium findet im kleinen Rahmen mit maximal 40 bis 50 Gästen statt. Während des Symposiums gibt es immer wieder die Möglichkeit für intensiven und vertraulichen Austausch in kleineren Gesprächsrunden. Zum Abschluss des Tages findet ein gemeinsames Abendessen im Restaurant»Oxymoron«in den Hackeschen Höfen statt, nur wenige Gehminuten vom Tagungsort entfernt. Wie muss Führung auf wachsende Komplexität reagieren? Das Leadership Symposium führt Spitzenführungskräfte aller Sektoren in einen Austausch über zeitgemäße und sektorübergreifende Führung im 21. Jahrhundert. Als Teilnehmer diskutieren Sie gemeinsam mit uns die folgenden Kernfragen: Welche Auswirkungen haben gesellschaftliche Trends auf Führung? Was muss und kann Führung in Anbetracht wachsender Komplexität leisten? Wie können vor diesem Hintergrund große Veränderungsprozesse gelingen? 2 3

4 10:00 begrüssung 10:15 keynote Führung in Zeiten wachsender Komplexität Ansätze aus dem ReSource Projekt Tobias Leipprand Executive Director, LEAD Mercator Capacity Building Center for Leader ship & Advocacy Tobias Leipprand ist Executive Director von LEAD. Zuvor hat er als Vorstandsmitglied die stiftung neue verantwortung mit aufgebaut, wo er als Fellow Projekte in den Bereichen Nachhaltigkeit und Zukunft der Stadt geleitet hat. Er verfügt zudem über Berufserfahrung als Berater bei McKinsey & Company. Tobias Leipprand studierte theoretische Physik und später Public Policy. Ausgleich und Reflexion sind ihm auf seinem Berufsweg besonders wichtig er praktiziert und unterrichtet Yoga. Markus Hipp Geschäftsführender Vorstand, BMW Stiftung Herbert Quandt Markus Hipp studierte Philosophie und Katholische Theologie in München kam er als Assistent der Geschäftsführung zur Robert Bosch Stiftung nach Stuttgart. Im Jahr 2000 wurde er dort stellvertretender Leiter des Bereichs Mittel- und Osteuropa, bevor ihn die Robert Bosch Stiftung 2002 mit dem Aufbau ihres Berliner Büros betraute. Seit September 2006 ist er geschäftsführender Vorstand der BMW Stiftung Herbert Quandt. Neben seiner beruflichen Tätigkeit für die BMW Stiftung wirkt Markus Hipp ehrenamtlich auch in Gremien anderer Organisationen (EVPA, MitOst) mit. Was kann uns Neurowissenschaft über besseres Führen lehren? Isolation, Stress, psychische Belastung was sind gute Antwortstrategien? Wann gelingt Kooperation und wie können wir sie steigern? Prof. Dr. Tania Singer Geschäftsführende Direktorin, Max-Planck-Institut für Kognitionsund Neurowissenschaften Tania Singer ist Direktorin am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften. Sie erforscht die entwicklungsbedingten und neuronalen Mechanismen, die dem menschlichen Sozialverhalten zugrunde liegen. Weiterhin untersucht sie interdisziplinär Emotionen (z. B. Empathie, Mitgefühl, Neid, Fairness) und Emotionsregulierung. Wichtige Projekte sind die Plastizität und Trainierbarkeit des sozialen Gehirns durch mentales Training (www.resource-project.org) und wie soziale Motivationen die Kooperation und die Entscheidungsfindung in der Wirtschaft beeinflussen (www.caring-economics.org). 4 5

5 11:00 parallele themenworkshops I Resiliente und agile Organisationen schaffen i resiliente und agile Organisationen schaffen a Unübersichtlichkeit Wie sieht Strategieentwicklung unter zunehmender Unsicherheit aus? Wie entscheiden wir unter Unsicherheit und Risiken? Welche Strukturen helfen Organisationen, mit Unsicherheiten umzugehen? Dr. Markus Baumanns (Moderation) Geschäftsführer, company companions Dr. Markus Baumanns begleitet Unternehmen und Organisationen bei strategisch wichtigen Veränderungsvorhaben. Zuvor war er drei Jahre lang Vorstandsmitglied der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Geschäftsführer der Bucerius Law School und deutscher Diplomat des Auswärtigen Amtes. Er ist promovierter Historiker, Aufsichtsratsmitglied von drei global aufgestellten mittelständischen Unternehmen und Vorstands- und Präsidiums mitglied von zwei Stiftungen, die Wissenschaft und Unternehmertum fördern. Udo Bekker Mitglied des Vorstands, MVV Energie AG Udo Bekker ist Personalvorstand der MVV Energie AG. Von 1991 bis 2001 hat er bei der VEAG Vereinigte Energiewerke AG die Umstrukturierung der ostdeutschen Energiewirtschaft mitgestaltet. Im Rahmen der Fusion der VEAG mit BEWAG, HEW und LAUBAG zur Vattenfall Europe AG war er in der Konzernentwicklung zuständig für Arbeitsrecht und Personal und ab 2002 Leiter Personalmanagement der Vattenfall Europe AG. Er hat dort die Personalpolitik in Deutschland gestaltet und war von 2009 bis 2012 Personalvorstand der Vattenfall Europe AG sowie Vice President Industrial Relations der Vattenfall Group. Moritz Krüger CEO und Creative Director, MYKITA Holding GmbH Moritz Krüger ist Mitbegründer der 2003 in Berlin gegründeten Brillenmanufaktur MYKITA. Mit seinem mutigen, visionären Ansatz ist er als CEO für die gesamte Strategie des Unternehmens und die globale Expansion von MYKITA verantwortlich. In seiner Rolle als Creative Director vereint er alle kreativen Aufgaben, wie etwa neue gestalterische Lösungen zu finden oder Kollaborationen mit Modedesignern und Künstlern anzustoßen. Andre Wilkens Leiter, ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator Andre Wilkens leitet seit 2011 das ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator. Davor hat er zwischen 2009 und 2011 das Kompetenzzentrum Internationale Verständigung der Stiftung geleitet. Außerdem war er Leiter Strategische Kommunikation beim UN-High Commissioner for Refugees in Genf und hat das Open Society Institute Brüssel geleitet ( ). Er ist zudem Mitinitiator und Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations und Gründungsmitglied der OSI Roma Initiative. Weitere Stationen waren die Kommunikationsagentur Ogilvy & Mather in Brüssel, die European Training Foundation in Turin sowie die Europäische Kommission und das Europäische Parlament in Brüssel. Prof. Dr. Brigitte Witzer Geschäftsführende Gesellschafterin, evolutionen Büro für postheroisches Management GmbH Prof. Dr. Brigitte Witzer ist geschäftsführende Gesellschafterin von evolutionen Büro für postheroisches Management GmbH in Berlin und Executive Coach seit Zuvor hat sie stets Neuland bearbeitet und stand in Verantwortung für Visions- und Strategiebildung, u.a. als Geschäftsführerin bei Bertelsmann. Heute gehört die Herstellung von Übersichtlichkeit in komplexen Situationen zu ihrem Tagesgeschäft. Sie lebt den Ansatz eines praxisorientierten, postheroischen Managements und hat dazu das Konzept der Risikointelligenz als Toolbox entwickelt. 6 7

6 11:00 parallele themenworkshops I Resiliente und agile Organisationen schaffen b Digitalisierung Wie entwickeln wir Organisationen in der digitalen Welt? Wie müssen wir angesichts der Digitalisierung unsere Entscheidungs- und Organisationsabläufe erneuern? Welche Gräben tun sich zwischen den Digital Natives und älteren Mitarbeitergruppen auf? Welche Chancen ergeben sich für Trenderkennung und partizipative Prozesse? Lars Zimmermann (Moderation) Executive Vice President, hy.co Lars Zimmermann ist Executive Vice President von hy.co, einem führenden Netzwerk von über Start-Ups, Risikokapitalgebern, Technologie- und Industrieunternehmen, das namhafte Industrieunternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützt. Die Axel Springer SE ist mit 49% an hy.co beteiligt. Zudem ist Lars Zimmermann Senior Advisor bei Zehnder ideas, der Innovationsplattform von Egon Zehnder. Zuvor war er Gründungsgeschäftsführer und Sprecher des Vorstands der stiftung neue verantwortung. Lars Zimmermann studierte Wirtschaftsgeographie in Bonn und Public Administration in Harvard. Dr. Alexander Bob Ehem. CEO, Franz Cornelsen Bildungsholding Nach einem Medizinstudium war Dr. Alexander Bob von 1986 bis 1990 als Arzt tätig stieß er als Leiter der Programmplanung zur Geschäftsleitung des Thieme Verlags wechselte er zum Bibliographischen Institut & F. A. Brockhaus (BIFAB) und übernahm dort das Ressort Redaktionen, Lektorate, elektronische Medien, Satz- und Bildherstellung. Von 2002 bis 2007 war er Vorstandssprecher der BIFAB AG mit verlegerischer Verantwortung. Von Oktober 2007 bis Ende 2014 führte Dr. Alexander Bob die mehr als 3000 Mitarbeiter der Cornelsen Schulbuchverlage als Geschäftsführer der Franz Cornelsen Bildungsholding. Johannes Ebert Generalsekretär, Goethe-Institut e.v. Johannes Ebert ist seit 2012 Generalsekretär des Goethe-Instituts. Er studierte Islamwissenschaft und Wissenschaftliche Politik in Freiburg und in Damaskus. Nach Stationen als Dozent am Goethe-Institut in Prien, als Referent für Sprachkursarbeit am Goethe-Institut Riga und als stellvertretender Leiter des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit in der Münchner Zentrale leitete er von 1997 bis 2002 das Goethe-Institut Kiew. Von 2002 bis 2007 war er Leiter des Goethe-Instituts Kairo und der Region Nordafrika/Nahost. Anschließend leitete er von 2007 bis 2012 das Goethe-Institut Moskau und die Region Osteuropa/Zentralasien. Dr. Mark Speich Geschäftsführer, Vodafone Stiftung Deutschland ggmbh Mark Speich ist seit 2008 Geschäftsführer der Vodafone Stiftung Deutschland sowie seit 2011 Geschäftsführer des Vodafone Instituts für Gesellschaft und Kommunikation. Vor dem Wechsel zu Vodafone leitete er die Planungsgruppe der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Von 1999 bis 2005 war er in verantwortlicher Position für die Herbert-Quandt- Stiftung der ALTANA AG tätig. Seine berufliche Laufbahn begann im Büro für Politische Beratung des CDU-Generalsekretärs. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaften und Staatsrecht in Bonn und Cambridge. Dr. Sylke Tempel Mitglied des Vorstands, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.v. Dr. Sylke Tempel ist Chefredakteurin der Zeitschrift Internationale Politik, die von der DGAP herausgegeben wird. Sie hat Politische Wissenschaften, Publizistik und Judaistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert, in den Fächern Politikwissenschaften, Neuere Geschichte und Judaistik an der Universität der Bundeswehr München promoviert und war lange als Nahostkorrespondentin für zahlreiche deutschsprachige Zeitungen und Zeitschriften tätig. Zudem lehrt sie regelmäßig am Stanford Study Center Berlin und an der Stanford University, Kalifornien. Seit Januar 2014 ist sie Vorsitzende von Women in International Security e.v. Deutschland (wiis.de). 8 9

7 11:00 parallele themenworkshops I Resiliente und agile Organisationen schaffen c Erstarkte Anspruchsgruppen Wie arbeiten wir in der Multi-Stakeholder-Gesellschaft? Wie bringen wir die relevanten Stakeholder in wirksame Kooperationen? Wie kann intersektorale Zusammenarbeit verbessert werden? Wie gelingen Partnerschaften zwischen Nonprofit-Organisationen und Unternehmen? Prof. Dr. Timo Meynhardt (Moderation) Managing Director, Center for Leadership & Values in Society, Universität St. Gallen Prof. Dr. Timo Meynhardt ist Managing Director des Center for Leadership and Values in Society an der Universität St. Gallen und Inhaber des Lehrstuhls für Management an der Leuphana Universität Lüneburg. Er forscht und lehrt zu Fragen des Public Value (Wertschöpfung zum Gemeinwohl) von Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen und NGOs. Unter seiner Leitung entstand 2014 der erste GemeinwohlAtlas Schweiz (www.gemeinwohl.ch). Vor seiner akademischen Laufbahn war er als Practice Expert bei McKinsey & Company, insbesondere im Bereich Leadership und Change Management, tätig. Dr. Julia Borggräfe Leiterin HR & Corporate Governance, Messe Berlin Dr. Julia Borggräfe hat langjährige Erfahrungen im internationalen Personal-Management sowie in der Personal-Strategie und -politik. Nach beruflichen Stationen in New York, Paris und Tel Aviv war die promovierte Juristin (Arbeitsrecht) in den letzten Jahren u.a. für einen internationalen Automobilkonzern, im Messegeschäft sowie als selbständige Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Change Management, Organisationsentwicklung, Human Resources, Unternehmensethik und -kultur tätig. Sie veröffentlichte verschiedene Fachpublikationen zu personalrechtlichen und personalpolitischen Themen. Daniel Rosenberger CEO, Rosenberger GmbH Daniel Rosenberger ist Inhaber und Geschäftsführer der Rosenberger GmbH (Neuss) sowie Mehrheitsgesellschafter der Tecta SAS (Frankreich), der Stako GmbH (Gelsenkirchen), und der Lanz + Frei AG (Schweiz), alles mittelständische Unternehmen, die Brennteile als Vorprodukte für den Maschinen- und Anlagenbau herstellen und vertreiben sowie mit Blechen handeln. Mit den rund 170 Mitarbeitern werden ca. 85 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet, der zu 35% im Export erzielt wird. Daniel Rosenberger hat Maschinenbau in Duisburg studiert. Er lebt mit Frau und drei Kindern in der Nähe von Freiburg i. Breisgau. Dr. Johannes Bohnen Gründer, Bohnen & Partner Dr. Johannes Bohnen ist Gründer von Bohnen & Partner, Public Affairs. Seine Expertise liegt u.a. in den Bereichen Campaigning, Nation-Branding, Energie, Neue Medien, Corporate Political Responsibility und Bürgerbeteiligung. Bohnen war Geschäftsführer von Scholz & Friends Berlin und Redenschreiber des Bundesministers für Bildung, Forschung und Technologie. Er studierte in Harvard, Bonn und an der Georgetown University in Washington DC und promovierte an der Oxford University. Vor 10 bzw. 3 Jahren gründete er die gemeinnützigen Vereine Atlantische Initiative e.v. und Respublica e.v. (Politikfestival)

8 11:00 parallele themenworkshops I Resiliente und agile Organisationen schaffen d Zunehmende Diversität Ist Vielfalt Chance oder Herausforderung? Wie viel Diversität brauchen wir eigentlich? Wie relevant ist Vielfalt in der Mitarbeiterschaft für die Zukunftsfähigkeit von Organisationen? Wie können wir Organisationen stärken, mit Diversität konstruktiver umzugehen? Dr. Michael Fuhrmann (Moderation) Geschäftsführer, Fuhrmann Leadership GmbH Dr. Michael Fuhrmann ist geschäftsführender Gesellschafter der Fuhrmann Leadership GmbH. Er und sein Team von über 40 Consultants beraten Führungskräfte in Themen der bereichsübergreifenden Kooperation, Transformationsmanagement, Value Based Leadership und bei der Bildung agiler Netzwerke. Dr. Michael Fuhrmann studierte Psychologie an der Universität Tübingen und Los Angeles (USA). Eberhard Brandes Geschäftsführer, WWF Deutschland Eberhard Brandes studierte Wirtschafts- und Organisationswissenschaften in Hamburg. Nach einer erfolgreichen Karriere in der freien Wirtschaft übernahm der passionierte Umweltschützer 2006 den Vorstand des World Wide Fund for Nature (WWF) Deutschland. In dieser Funktion wurde er als Mitglied in verschiedene Klima- und Nachhaltigkeitsbeiräte berufen. Er ist Mitglied des DEG Aufsichtsrats und Kurator der Michael Otto Stiftung wie auch der Aid by Trade Foundation. Im Jahr 2001 erhielt er den renommierten BAUM-Umweltpreis und wurde mit dem Innovationspreis der Stadt Hamburg ausgezeichnet. Dr. Kai Dierke Managing Director, Dierke Houben Associates. Consultation in Leadership Dynamics Kai Dierke ist Managing Partner von Dierke Houben Associates. Er arbeitet als Leadership Consultant mit Vorstandsteams führender Unternehmen in Europa bis 2003 war er Mitglied der Konzernleitung der Winterthur Gruppe (Marketing & Vertrieb Europa) und des Executive Board der Credit Suisse E-Business. Zuvor war er Berater bei McKinsey mit Schwerpunkten Financial Services/Strategie & Organisation. Er ist Autor zahlreicher Beiträge zu Leadership im Top-Management, u.a. in Harvard Business Manager, F.A.Z., Die Welt, HR-Publikationen. Sein aktuelles Buch heißt Gemeinsame Spitze. Wie Führung im Top- Team gelingt, Campus Prof. Dr. Wolfgang Reinicke, Ph.D. Dean, School of Public Policy, Central European University Wolfgang Reinicke ist Präsident des Global Public Policy Institute (GPPi) in Berlin, Non-resident Senior Fellow bei der Brookings Institution und Gründungsdekan der School of Public Policy (SPP) an der Central European University in Budapest. Er promovierte in Yale in Politikwissenschaften, veröffentlichte zahlreiche Bücher und war als Senior Scholar 10 Jahre bei der Brookings Institution tätig sowie als Senior Economist und Senior Partner in der Strategieabteilung der Weltbank. Im Global Public Policy Project beriet er UN-Generalsekretär Kofi Annan. Er war 10 Jahre als Geschäftsführer im Privatsektor tätig. Prof. Dr. Jutta Rump Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Hochschule Ludwigshafen Jutta Rump ist Professorin für BWL mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Hochschule Ludwigshafen. An der Universität München (LMU) lehrt sie im Executive Master-Studiengang Human Resource Management. Darüber hinaus ist sie Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Trends in der Arbeitswelt wie Diversity & Inclusion, Strategische Personalplanung, Employability Management, Lebensphasenorientierte Personalpolitik, Industrie 4.0, und Neue Werdegänge im Sinne der Mosaikkarrieren

9 14:00 parallele themenworkshops II Führungskräfte in komplexem Aufgabenfeld unterstützen ii Führungskräfte in einem zunehmend komplexen Aufgabenfeld unterstützen a Neue Anforderungsprofile Welche Skills brauchen Führungskräfte heute? Generalmajor Achim Lidsba Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr Welche neuen Kompetenzen brauchen Führungskräfte im 21. Jahrhundert? Was sind zeitgemäße Wege, um neue Kompetenzen zu entwickeln und anzuwerben? Wie können wir Führungskräfte bei Entscheidungen unter zunehmender Unsicherheit und flacheren Hierarchien unterstützen? Generalmajor Achim Lidsba ist Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr. In seiner bisherigen Laufbahn hatte er vornehmlich Positionen der militärischen Führung und Militärpolitik inne. So führte er eine Division in Leipzig und war Stellvertreter des Deutschen Militärischen Vertreters im Military Commitee der NATO, EU und WEU in Brüssel. Während seiner Zeit im Bundesministerium der Verteidigung arbeitete er unter anderem als Referatsleiter in der militärpolitischen Abteilung. Achim Lidsba ist verheiratet und hat drei Söhne. Ausgleich findet er im Ausdauersport und mit seinen Hunden. Oliver Triebel (Moderation) Director, LEAD Mercator Capacity Building Center for Leader ship & Advocacy Oliver Triebel ist Director bei LEAD und verantwortet den Consulting Bereich. Von 1993 bis 2014 arbeitete er als Partner bei McKinsey & Company, unterbrochen von 4 Jahren als Leiter der Managemententwicklung der Bertelsmann AG. Er kehrte zu McKinsey zurück und baute die Mindsets & Capabilities Practice auf. Ab 2010 führte er die HR & Organisation Practice im Middle East Office und gründete dort das Center for Leadership. Seit 2014 unterrichtet er als Adjunct Professor an der School of Public Policy der CEU in Budapest. Er ist Diplom-Humanbiologe und erwarb einen MPA an der Harvard University. Dr. Bernhard Beck Mitglied des Vorstands, EnBW AG Dr. Bernhard Beck ist langjähriges Mitglied des Vorstands der EnBW AG und in dieser Funktion schwerpunktmäßig zuständig für die Bereiche Personal, Recht und Compliance. Als promovierter Jurist war er zuvor in verschiedenen Positionen u.a. in Rechtsbereichen bei der EnBW AG und der Robert Bosch GmbH im In- und Ausland tätig. In seiner Berufslaufbahn hat er mehrere große Transformations- und Changeprozesse gestaltet. Kerstin Prothmann Social Entrepreneur und HR Evangelist Kerstin Prothmann ist Personalprofi mit Herz. Als Personaldirektorin bei PayPal trieb sie die Themen Talentmanagement, Führungskräfteentwicklung und Organisationsentwicklung in der Digitalen Welt mit innovativen Ansätzen voran. Um die Zukunft von Personalarbeit mitzugestalten, wirkt sie seit Jahren im Beirat des Masterstudiengangs Arbeits- und Personal management an der HTW Berlin. Aktuell engagiert sie sich für Frauen in Nepal und hat dafür ein soziales Business, Shakti Milan Bags, gegründet. Ihren Ausgleich findet die studierte Diplom-Psychologin in ihrer Yogapraxis und regelmäßigen Auszeiten. Ursula Schwarzenbart Director Global Diversity Office, Daimler AG Ursula Schwarzenbart verantwortet im Daimler Konzern weltweit die Themen Talent Development und Performance und Potential Management und ist Chief Diversity Officer für Daimler. Die Gründerin des Global Diversity Office legt einen Schwerpunkt ihrer Arbeit darauf, das Unternehmensziel von 20% Frauen in Führungspositionen bis 2020 zu erreichen. Außerdem stehen für Ursula Schwarzenbart die Stärkung des Generationenmanagements und der Ausbau interkultureller Kompetenzen im Fokus. Der Unternehmenserfolg hängt zukünftig noch stärker davon ab, wie es gelingt, die unterschiedlichen Potentiale aller zu nutzen

10 14:00 parallele themenworkshops II Führungskräfte in komplexem Aufgabenfeld unterstützen b Orientierungslosigkeit Können Werte als Kompass dienen? Oliver Maassen Geschäftsführer, Pawlik Consultants GmbH Wie können Führungskräfte integer entscheiden, wenn das Umfeld komplexer und unübersichtlicher wird? Wie schaffen wir mehr Verantwortungsbewusstsein in Organisationen und bei einzelnen Mitarbeitern? Können Organisations-Werte helfen, Orientierung in einer zunehmend nichthie rarchischen und agilen Organisation zu geben? Dr. Petra Bahr (Moderation) Leiterin Hauptabteilung Politik & Beratung, Konrad-Adenauer-Stiftung Dr. Petra Bahr ist Pfarrerin und war von 2006 bis 2014 Kulturbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Nach einer journalistischen Ausbildung studierte sie evangelische Theologie und Philosophie in Münster, Bochum, Wuppertal und Jerusalem. Bis zum Jahr 2005 war sie Referentin für Theologie, Recht und Politik an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.v. in Heidelberg und promovierte an der Universität Basel über Immanuel Kant. Seit September 2014 ist sie Leiterin der Hauptabteilung Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung. Oliver Maassen ist Geschäftsführer der Pawlik Consultants GmbH. Über die Commerzbank führte der Weg des Diplom-Betriebswirts zur HypoVereinsbank, später UniCredit. In zahlreichen Funktionen war er für die Bereiche Personal- und Organisationsentwicklung, Führungstraining, Personalmarketing und Talent Management verantwortlich. Er beschäftigte sich frühzeitig mit innovativen Themen wie Smart Leadership, New Work oder Burn-Out Prophylaxe. Von 2009 bis 2012 hatte er als Bereichsvorstand und Personalchef der UniCredit Bank die Verantwortung der Personalarbeit für die rund Mitarbeiter inne. Patricia Thielemann Geschäftsführerin, Spirit Yoga und Spa GmbH & Co. KG Patricia Thielemann ist die Gründerin von Spirit Yoga. Sie hatte lange in Los Angeles Yoga unterrichtet, bevor sie 2004 nach Berlin zog und an prominenter Stelle ihr erstes Studio eröffnete. Mit ihren stilvollen, großzügigen Räumen an drei Standorten in der Hauptstadt und einem Lizenzunternehmen in Aachen gehört Spirit Yoga heute nicht nur zu den größten Yogaschulen Europas. Patricia arbeitet auch als Pionierin konsequent an ihrem aufgeklärten, zupackenden und strukturierten Yogastil. Seit den Nullerjahren prägt sie damit entscheidend die Identität des modernen Yoga im deutschsprachigen Raum. Dr. Georg Fischer Inhaber, Dr. Georg Th. Fischer Beratung Training Georg Fischer berät seit vielen Jahren Executives und Führungsteams in Themen der Führung und der Unternehmenskultur und ist Dozent für Psychologie der Führung am Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung der Privaten Universität Witten/Herdecke. Georg Fischer studierte Humanmedizin und Musik. Sein Medizinstudium mit Schwerpunkt Neurophysiologie führte ihn zunächst in die Augenheilkunde und Augenchirurgie, später zur Psychoanalyse und Gruppenanalyse. Die Individual- und Gruppenanalyse und die systemische Theorie sind die Grundlagen seines Beratungs ansatzes

11 14:00 parallele themenworkshops II Führungskräfte in komplexem Aufgabenfeld unterstützen c Wachsender Druck Wie schaffen wir Raum für Erholung und Reflexion? Prof. Dr. Michael Göring Vorsitzender des Vorstands, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius Wie finden Mitarbeiter im Tagesgeschäft Raum für langfristiges Denken? Welche Strategien können Führungskräften helfen, der steigenden Komplexität von Führungsaufgaben zu begegnen? Welche Rahmenbedingungen können wir in der Organisation schaffen, um gesundes und reflektiertes Führen zu ermöglichen? Prof. Dr. Claudia Peus (Moderation) Professorin für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement, TU München Claudia Peus ist Professorin für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement an der TU München sowie Vice Dean of Executive Education der TUM School of Management. Nach ihrer Pro motion an der LMU München war sie als Visiting Scholar an der Sloan School of Management, Massachusetts Institute of Technology sowie als Post-Doctoral Fellow an der Harvard University tätig. In ihrer Forschung beschäftigt sich Prof. Peus schwerpunktmäßig mit den Themen Führung und Innovation, Wissenschaftsmanagement sowie internationalem Personalmanagement und vermittelt ihre Kenntnisse kommerziellen sowie Non-Profit- Organisationen aus dem In- und Ausland. Wolfgang Dold Leiter Zentralabteilung, Auswärtiges Amt Wolfgang Dold ist Leiter der Zentralabteilung im Auswärtigen Amt und verantwortet in dieser Funktion unter anderem das Personalwesen. Er absolvierte 1986 sein zweites juristisches Staatsexamen trat er in den Auswärtigen Dienst ein und wurde nach Verwendungen an den Botschaften in Kathmandu, Tel Aviv und Pretoria sowie im Personalreferat zunächst Beauftragter für den Haushalt und von 2009 bis 2012 Beauftragter für die Infrastruktur im Auswärtigen Amt. Von 2012 bis 2014 war er Deutscher Botschafter in Griechenland. Dold wurde in Arlington, USA geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Michael Göring (geb. 1956, Lippstadt/Westfalen) leitet seit 1997 die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Hamburg, deren Vorstandsvorsitzender er seit 2005 ist. Seit 2000 lehrt er zusätzlich als Honorarprofessor am Institut für Kulturund Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Darüber hinaus ist Michael Göring Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bucerius Law School und des Kuratoriums des Bucerius Kunst Forums sowie Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes deutscher Stiftungen und Romanautor ( Der Seiltänzer, Vor der Wand ). Dr. Oliver Lamprecht Leiter Unterabteilung für Haushalt, Personal, Organisation und Informationstechnik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Oliver Lamprecht ist Unterabteilungsleiter für Haushalt, Per sonal, Organisation und Informationstechnik im Bundesministe rium für Wirtschaft und Energie. Er studierte Rechtswissenschaften und Neuere/Neueste Geschichte in Freiburg und Dublin, absolvierte sein Referendariat in Stuttgart, Heilbronn und Neu Delhi und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Öffentliches Recht der Universität Freiburg. Es folgten mehrere Stationen als Referent im Bundeswirtschafts ministerium und im Auswärtigen Amt. Vor seiner jetzigen Position war er Referatsleiter im Bereich Außenwirtschaftspolitik. Dr. Michael Schwalbach Geschäftsführer, IFE Advisory GmbH Dr. Michael Schwalbach ist Geschäftsführer von IFE Advisory. Er begleitet Spitzenführungskräfte als Coach, Berater und Yogalehrer bei schwierigen Aufgaben in Führung, Veränderungsgestaltung und Kultur entwicklung. Michael Schwalbach steht für bewußte, reflektierte Selbstführung mithilfe der Methoden von Meditation und Yoga. Vor der Gründung von IFE Advisory war er Mitglied der Geschäftsleitung der Strategieberatung von Capgemini. Michael Schwalbach studierte Volkswirtschaft in Mainz, New York und Rio de Janeiro

12 14:00 parallele themenworkshops II Führungskräfte in komplexem Aufgabenfeld unterstützen d Individualisierung und Partizipation Wie viel Beteiligung ist sinnvoll, wie viel nötig? Wie können Führungskräfte ihre Mitarbeiter stärker einbinden und dadurch motivieren? Wie viel Handlungsfreiraum müssen wir Mitarbeitern lassen? Welche neuen Forderungen kommen durch die Generation Y auf uns zu? Manuel Hartung (Moderation) Geschäftsführer, TEMPUS CORPORATE GmbH Manuel J. Hartung, M.A., MPA, ist seit 2011 Geschäftsführer von TEMPUS CORPORATE, einem Unternehmen des ZEIT Verlags in Hamburg und Berlin. Zuvor war er Chefredakteur von ZEIT CAMPUS und Redakteur der ZEIT. Er studierte Geschichte in Bonn und New York sowie als McCloy-Scholar Public Administration in Harvard und unterrichtete an den Universitäten Göttingen und St. Gallen. Hartung ist (Co-)Autor oder Co-Herausgeber von sechs Büchern. Zuletzt gab er mit Gerhard Roth Ressource Begabung Wie kann Deutschland sein Potenzial besser nutzen? heraus. Er engagiert sich u.a. als Kurator von Common Purpose. Thomas E. Berg Generalsekretär, Führungsakademie Baden-Württemberg Thomas E. Berg leitet seit April 1995 als hauptamtlicher Generalsekretär zusammen mit dem ehrenamtlichen Präsidenten die Führungsakademie Baden-Württemberg. Er hat Rechts- und Staatswissenschaften sowie Soziologie studiert. Zuvor gehörte er der Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg an. Nach Stationen in verschiedenen Finanzämtern und der Oberfinanzdirektion Karlsruhe arbeitete er in der Beteiligungsverwaltung im Finanzministerium Baden- Württemberg. Dort leitete er zuletzt die neu geschaffene Stabsstelle für die Umwandlung von Landeseinrichtungen und Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung. Dr. Michael Ensser Managing Partner, Egon Zehnder Deutschland Dr. Michael Ensser (50) ist Managing Partner von Egon Zehnder in Deutschland und berät Konzerne und große mittelständische Unternehmen aus dem In- und Ausland bei der Auswahl und Evaluation von Führungskräften. Sein Beratungsschwerpunkt liegt in der Energiewirtschaft sowie der Technologie- und Telekommunikationsindustrie. Bis 1996 war er Leiter des Vorstandsstabes der Treuhandanstalt. Davor absolvierte er eine Ausbildung im Medienbereich und studierte Rechts- und Politische Wissenschaften an den Universitäten München und Konstanz. Dr. Dieter Salomon Oberbürgermeister, Stadt Freiburg Dieter Salomon wurde in Melbourne/Australien geboren und wuchs im Allgäu auf wurde der promovierte Politikwissenschaftler zum Oberbürgermeister der Stadt Freiburg gewählt und 2010 für eine zweite Amtszeit (bis 2018) bestätigt. Zuvor trug er Mandate im Gemeinderat der Stadt Freiburg sowie im Landtag Baden-Württemberg, zuletzt als Fraktionsvorsitzender der Grünen. Er ist stellvertretender Präsident des Deutschen Städtetags und Vorsitzender des Kommunalen Arbeitgeberverbands Baden-Württemberg. In seiner Amtszeit wurde Freiburg vielfach für herausragende nachhaltige Stadtpolitik ausgezeichnet. Johann Steiner Executive Vice President Human Resources, Health, Safety and Sustainability, Outokumpu Johann Steiner verantwortet seit 2013 als Executive Vice President Human Resources, Health Safety and Sustainability die gesamte strategische und operative Personalarbeit beim finnischen Stahlkonzern Outokumpu. Nach einem Wirtschaftsstudium begann er 1993 seine berufliche Laufbahn als Senior Berater bei Towers Perrin, wechselte 1999 zu EADS und schließlich 2002 zur Schweizer Chemiefirma Clariant, wo er bis 2010 die Rolle des Group HR Director inne hatte. Nach Stationen bei Humatica und der SAG Group kam er 2013 zu Outokumpu. Er ist verheiratet und hat drei Kinder

13 16:30 impuls und panel-diskussion Leading Change Wie große Veränderungen gelingen Leading Change Wie große Veränderungen gelingen Welche besonderen Herausforderungen bringen große Veränderungsprozesse in der heutigen Zeit mit sich? In welchen Spannungsfeldern muss Führung dabei agieren? Welche Lösungsstrategien können Führungskräfte anwenden? Dr. Katrin Suder (Impuls) Staatssekretärin, Bundesministerium der Verteidigung Katrin Suder ist Staatssekretärin im Bundesministerium der Verteidigung. Nach ihrem Physikstudium an der RWTH Aachen promovierte sie in Neuroinformatik und erlangte parallel einen BA in deutscher Literatur und Theaterwissenschaften. Seit 2000 war sie für die Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig und betreute federführend die Bundesagentur für Arbeit, diverse Bundesministerien sowie Konzerne aus den Bereichen Telekommunikation und IT. Zuletzt hatte sie bei McKinsey die Leitung inne für das Berliner Büro, den deutschen Öffentlichen Sektor, sowie die Personalentwicklung aller Berater in Deutschland. Regina von Flemming CEO, Axel Springer Russland Regina von Flemming ist seit 2006 CEO von Axel Springer in Russland. Sie studierte Politikwissenschaften und Volkswirtschaft an der FU Berlin und der Science Po. Nach Stationen bei Der Spiegel, INSEAD und der Treuhand Osteuropa Beratung wechselte sie zur St. Gallen Consulting Group (heute Mercer). Für die Krone AG baute sie 1996 die russische Niederlassung auf und leitete diese als CEO. Anschließend war sie Vice President bei Delta Capital und gründete die Beratung Flemming & Partner, die sie 2009 verkaufte. Sie ist Gründungsmitglied und im Vorstand der Deutschen Außenhandelskammer Russland. Markus Hipp Geschäftsführender Vorstand, BMW Stiftung Herbert Quandt Markus Hipp studierte Philosophie und Katholische Theologie in München kam er als Assistent der Geschäftsführung zur Robert Bosch Stiftung nach Stuttgart. Im Jahr 2000 wurde er dort stellvertretender Leiter des Bereichs Mittel- und Osteuropa, bevor ihn die Robert Bosch Stiftung 2002 mit dem Aufbau ihres Berliner Büros betraute. Seit September 2006 ist er geschäftsführender Vorstand der BMW Stiftung Herbert Quandt. Neben seiner beruflichen Tätigkeit für die BMW Stiftung wirkt Markus Hipp ehrenamtlich auch in Gremien anderer Organisationen (EVPA, MitOst) mit. Tobias Leipprand (Moderation) Executive Director, LEAD Mercator Capacity Building Center for Leader ship & Advocacy Tobias Leipprand ist Executive Director von LEAD. Zuvor hat er als Vorstandsmitglied die stiftung neue verantwortung mit aufgebaut, wo er als Fellow Projekte in den Bereichen Nachhaltigkeit und Zukunft der Stadt geleitet hat. Er verfügt zudem über Berufserfahrung als Berater bei McKinsey & Company. Tobias Leipprand studierte theoretische Physik und später Public Policy. Ausgleich und Reflexion sind ihm auf seinem Berufsweg besonders wichtig er praktiziert und unterrichtet Yoga

14 notizen

15 LEAD Neue Promenade Berlin T +49 (0) Gestaltung Illustrationen Druck Plural Severin Wucher Roland Brückner Duruprint

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Führen zwischen Staat, Wirtschaft & Gesellschaft

Führen zwischen Staat, Wirtschaft & Gesellschaft Leadership 20 Symposium 13 Führen zwischen Staat, Wirtschaft & Gesellschaft 8. Mai 2013 Programm 10:00 begrüssung 10:30 moderierte townhall The End of Leadership? * 11:30 I Herausforderungen an Führung

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Dr. Rolf Hollander Jahrgang: 1951 Vorstandsvorsitzender 1976 Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität

Mehr

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Mittwoch, 5. März 2014 Hotel Crowne Plaza Zürich Der Multiplikationseffekt von Weiterbildung Welche Herausforderungen stellen sich heute und künftig in der

Mehr

ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 2014 bei bayme vbm in München 26. Juni 2014

ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 2014 bei bayme vbm in München 26. Juni 2014 ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 204 bei bayme vbm in München 26. Juni 204 Agenda Zeit Thema Verantwortlich 0:00 0:5 Begrüssung der Teilnehmer, Einleitung, Administratives Frau Kral, ddn

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Positionsprofil. Senior Referent Leadership Development (m/w)

Positionsprofil. Senior Referent Leadership Development (m/w) Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 02.04.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse

Mehr

Dirk Ströer Dirk Ströer, Jahrgang 1969, ist geschäftsführender Gesellschafter der Ströer Außenwerbung GmbH & Co. KG und der Media Ventures GmbH. Im Fe

Dirk Ströer Dirk Ströer, Jahrgang 1969, ist geschäftsführender Gesellschafter der Ströer Außenwerbung GmbH & Co. KG und der Media Ventures GmbH. Im Fe Christoph Vilanek Christoph Vilanek, Jahrgang 1968, begann nach dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Qualifizierungsforum Essen

Qualifizierungsforum Essen Einladung Zum 4. Randstad Qualifizierungsforum Essen Alles nur noch digital? Qualifizierung und Arbeiten in der Industrie 4.0 Am Montag, den 21.11.2016 um 17:30 Uhr 17:30 Uhr Empfang, Snacks und Getränke

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani Autorenverzeichnis Blatz, Michael, studierte Maschinenbau und beendete das Studium mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur. Seit 1990 berät Michael Blatz die Kunden von Roland Berger Strategy Consultants mit

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel?

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? 4. März 2016 ab 14:30 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung München Arnulfstraße 61 80636 München lounge

Mehr

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien:

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien: Unsere Philosophie Schlüsselfaktor für Erfolg ist heutzutage Authentizität in nahezu allen Bereichen: Durch die zunehmende Transparenz werden authentisches Handeln und Auftreten immer wichtiger. Diskrepanzen

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Der steigende Kosten- und Effizienzdruck

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation Medieninformation PerfectHair.ch-Shop 1 Mediencommuniqué... 2 2 Facts & Figures PerfectHair.ch... 3 3 Die Köpfe hinter PerfectHair.ch... 4 4 Die Produkte bei PerfectHair.ch... 6 5 Bilder des ersten PerfectHair.ch-Shops...

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können?

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können? Jürgen Traub Hauptgastredner, Vorstand, Economic Forum Deutschland e. V. Mit einem Co-Referat von Herrn Manfred de Vries, Deutsche Bank i.r. Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Strategische Planung

Strategische Planung PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung Neue Wege in turbulenten Zeiten Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF 17. Mai 2011 17. November

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

3. Beratersymposium 2012

3. Beratersymposium 2012 3. Beratersymposium 2012 Beratung im Übermorgen Wohin führt die Reise? Ausrichter AM 23. März 2012 von 10:00 bis 17:00 Uhr im A14 Hörsaalzentrum der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 1 Vorstellung

Mehr

Christoph Vilanek Nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens- Universität in Innsbruck begann Christoph Vilanek seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life International.

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Executive Search oder Interim Management - was ändert sich durch digitale Transformation?

Executive Search oder Interim Management - was ändert sich durch digitale Transformation? Impuls Dr. Michael R. Träm Executive Search oder Interim Management - was ändert sich durch digitale Transformation? Dr. Michael R. Träm Mitglied des Aufsichtsrates HuZ Unternehmensberatung DDIM.kongress

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Philias Humagora 2010. Boston Geneva San Francisco Seattle. März, 2010. www.fsg-impact.org

Philias Humagora 2010. Boston Geneva San Francisco Seattle. März, 2010. www.fsg-impact.org Wie und warum gehen Nonprofit Organisationen und Unternehmen Partnerschaften ein? Theoretische Erkenntnisse aus der Schweiz und dem internationalen Umfeld Philias Humagora 2010 März, 2010 www.fsg-impact.org

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Restrukturierungen sind oftmals notwendig.! Notwendig ist aber auch eine gute Umsetzung.!

Restrukturierungen sind oftmals notwendig.! Notwendig ist aber auch eine gute Umsetzung.! Restrukturierungen sind oftmals notwendig. Notwendig ist aber auch eine gute Umsetzung. Einladung zum Workshop Restrukturierung Am 23. Juli 2014, 09:00 12:30 Uhr "(ab 8:30 Uhr steht ein Frühstück und im

Mehr

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach Adeline Gütschow Business Change Expertin, Coach Expertise 5,5 Jahre Erfahrung als Beraterin, Mediatorin, Coach und Organisationsentwicklerin 2 Jahre Führungserfahrung als Bereichsleiterin für Management

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Wir bauen Fintech-Unternehmen

Wir bauen Fintech-Unternehmen Wir bauen Fintech-Unternehmen Bestehende Unternehmen im Markt für Finanzdienstleistungen tun sich schwer, neue Produkte zum Wohl der Kunden zu entwickeln. Wir werden genau das ändern. Mit einem unabhängigen

Mehr

Was macht Arbeitgeber attraktiv? Mit Persönlichkeit und Professionalität eine wertebasierte Unternehmenskultur gestalten.

Was macht Arbeitgeber attraktiv? Mit Persönlichkeit und Professionalität eine wertebasierte Unternehmenskultur gestalten. Download zur GGW Aktuell, Ausgabe September 2012 Was macht Arbeitgeber attraktiv? Mit Persönlichkeit und Professionalität eine wertebasierte Unternehmenskultur gestalten. Ein Beitrag von Management-Coach

Mehr

40 Jahre Frauenbewegung in Deutschland Evangelische Akademie Bad Boll

40 Jahre Frauenbewegung in Deutschland Evangelische Akademie Bad Boll 40 Jahre Frauenbewegung in Deutschland Evangelische Akademie Bad Boll Global Diversity Office, Daimler AG Stefanie Lang Titel 12. Mai der 2012 Präsentation / Abteilung / Datum (Tag.Monat.Jahr) 1 Stefanie

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil MDAX-Unternehmen im Segment Transport & Mobility 20.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt.

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Vorsitzender des Vorstands (CEO), RWE AG. Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, RWE AG

Vorsitzender des Vorstands (CEO), RWE AG. Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, RWE AG Seite 1 Peter Terium In Personalunion Vorstandsvorsitzender (CEO), RWE International SE (ab dem 1. April 2016) Vorstandsvorsitzender (CEO), RWE AG (bis zum Börsengang der RWE International SE) Seit 07/2012

Mehr

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Einladung * Vortrag mit Live-Coaching-Sequenzen Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Weiterbildung nutzen Fachkräfte in Baden-Württemberg sichern 16. Mai 2014, 12.30 Uhr Freiburg Veranstaltungsreihe Regionalforum

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

(Richard von Weizsäcker) Einladung. FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. lädt Sie ein zu einer. Podiumsdiskussion zum Thema

(Richard von Weizsäcker) Einladung. FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. lädt Sie ein zu einer. Podiumsdiskussion zum Thema Zu den Zierden Deutschlands gehören seine Städte. Unter ihnen ist Berlin weder die älteste noch die schönste. Unerreicht aber ist seine Lebendigkeit. (Richard von Weizsäcker) Einladung FIM Vereinigung

Mehr

Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen. Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten

Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen. Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten Stakeholder Dialog & Kommunikation Ihre Standpunkte und

Mehr

ERFOLGREICH GESCHÄFTSSTRATEGIEN ENTWICKELN

ERFOLGREICH GESCHÄFTSSTRATEGIEN ENTWICKELN ERFOLGREICH GESCHÄFTSSTRATEGIEN ENTWICKELN 18.05. 20.05.2016 22.05. 24.05.2017 ESMT Campus Schloss Gracht Executive Education Ranking 2015 Die internationale Rangordnung der Business Schools beweist die

Mehr

Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011

Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011 Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011 TOP 7 Wahlen zum Aufsichtsrat Kurzlebensläufe von - Hero Brahms - Werner Gatzer - Thomas Kunz - Elmar Toime - Prof. Dr.-Ing. Katja Windt Geboren

Mehr

OPEN INNOVATION 2015.

OPEN INNOVATION 2015. MULTIMEDIALE ZUKUNFTSWERKSTATT CREATING VISIONS 1 Der König ist tot. Es lebe der Kunde! OPEN INNOVATION 2015. MULTIMEDIALE ZUKUNFTSWERKSTATT CREATING VISIONS SUMMERSCHOOL 09 FOTOPROTOKOLL 8. bis 10. Juli

Mehr

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Anforderungen und Möglichkeiten Wolf Kempert VDI, UNU GmbH Der Ingenieur als Unternehmer Norbert Geyer VDMA, Geyer Gruppe Podiumsdiskussion PTZ Produktionstechnisches

Mehr

Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management

Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management 09./10. November 2016 Arbeit am eigenen Fall Kleine Teilnehmergruppe Executive Training Herausforderung Change: Die neue strategische

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor ZÜRICH LAUSANNE DÜSSELDORF (ab Mitte 2015) Berinfor AG www.berinfor.ch www.berinfor.de UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir

Mehr

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING SIMONE RATH JAHRGANG 1965 LEITUNG RESSORT: COACHING, AUSBILDUNG & WEITERENTWICKLUNG AUSBILDUNG DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN» PRACTITIONER, MASTER UND TRAINER (DVNLP)»

Mehr

Pressemitteilung der Bankhaus Lampe KG zum 65. Geburtstag von Christian Graf von Bassewitz am 8. Oktober 2005

Pressemitteilung der Bankhaus Lampe KG zum 65. Geburtstag von Christian Graf von Bassewitz am 8. Oktober 2005 Pressemitteilung der Bankhaus Lampe KG zum 65. Geburtstag von Christian Graf von Bassewitz am 8. Oktober 2005 Düsseldorf, 6.Oktober 2005. Am 8. Oktober begeht der Privatbankier Christian Graf von Bassewitz

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

Sicherheit, Gesundheit, Ergonomie

Sicherheit, Gesundheit, Ergonomie A+A Kongress 34. Internationaler Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (A+A) Sicherheit, Gesundheit, Ergonomie CCD Congress Center Düsseldorf A+A Kongress 2015 Eröffnung Rede der Bundesministerin

Mehr

Was können Sie und Ihr Unternehmen von uns erwarten? Wer ist CONTRAIN? Was bieten wir an?

Was können Sie und Ihr Unternehmen von uns erwarten? Wer ist CONTRAIN? Was bieten wir an? CONSULTING TRAINING Was können Sie und Ihr Unternehmen von uns erwarten? Wir arbeiten praxisnah und lösungsfokussiert mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern/-innen, und nutzen die vorhandenen Stärken. Wir haben

Mehr

Unternehmergeschichten

Unternehmergeschichten Unternehmergeschichten Sozial. Innovativ. Erfolgreich. Dienstag, 27. Mai 2014, 17:30 Uhr Stiftung Pfennigparade, München Veranstalter Unternehmer Edition Veranstaltungspartner Unternehmergeschichten Sozial.

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog Herzliche Einladung! Bereits zum 14. Mal findet am 23. und 24. April 2013 die

Mehr

Leitbild oder Leidbild

Leitbild oder Leidbild Leitbild oder Leidbild Unternehmer im Dialog Hofstetten, 31.03.2008 Seite 1 01.04.2008 UiD_Leitbild oder Leidbild_3103085.ppt Agenda Vorstellung Mathias Steinberg & HMS Group Was ist ein Leitbild? Warum

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Dr. Thomas Osburg Director Europe Corporate Affairs Intel Corp. Member, ABIS Board of Directors Board Member of Directors - CSR Europe Sprecher Unternehmensnetzwerk

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: MWPM-01 Human Resource Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Mehr

Grundlagen Innovationsmanagement

Grundlagen Innovationsmanagement Grundlagen Innovationsmanagement Trainer: Dipl. Ing. Roland Zoeschg WOC-Consultants Brennerei Str. 1 D-71282 Hemmingen Tel: +49 7042 818 554 Zum Thema... Innovativ ist ein viel strapaziertes Attribut in

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015 5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ 24. November 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin wächst. Mit den Herausforderungen dieses urbanen Wachstums sehen wir uns bereits heute konfrontiert.

Mehr

Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung

Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung 2015 Informationen zu TOP 6 1 DVB Bank SE Sitz: Frankfurt am Main Wertpapierkennnummer: 804 550 ISIN: DE0008045501 Ordentliche Hauptversammlung am Donnerstag, 25.

Mehr

Leadership Excellence Program

Leadership Excellence Program Leadership Excellence Program Das CIO-Executive-Development-Seminar von CIO Magazin und WHU Otto Beisheim School of Management Programm / Dozenten / Methodik für das Basismodul vom 22. bis 26. Oktober

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Executive Forum 17. Januar 2013

Executive Forum 17. Januar 2013 Executive Forum 17. Januar 2013 Beitrag von HR zur Umsetzung der Unternehmensstrategie PIONEERS OF TALENT MANAGEMENT Die Umsetzung der Unternehmensstrategie ist aus unserer Sicht Kernaufgabe des HR-Managements.

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Polen ein europäisches Phänomen? Es scheint, als schaffe Polen

Mehr

Wie man Post Merger Integration richtig macht

Wie man Post Merger Integration richtig macht Wie man Post Merger Integration richtig macht Themen Welcher M&A-Typ ist Ihr Unternehmen, und welche PMI-Kompetenzen müssen Sie haben? Wie gestalten Sie entsprechend Ihrem M&A-Typ Post Merger Integration?

Mehr

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Weiterbildung zum Business Change Experten Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Ein gemeinsames Angebot der PRAXISFELD GmbH und der WSFB-Beratergruppe

Mehr

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen SIBE der Steinbeis Hochschule Unsere Alumni- Einige Impressionen Fakten Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) hat aktuell über 1.850 Alumni, die in Deutschland weltweit leben

Mehr

BETHMANN FORUM HAMBURG DIE REFERENTEN

BETHMANN FORUM HAMBURG DIE REFERENTEN BETHMANN FORUM HAMBURG DIE REFERENTEN 13. September 2016, 16:30 Uhr, Hotel Louis C. Jacob, Hamburg Ihre Ansprechpartnerin: Merle Landvoigt Telefon: +49 40 30808-308, merle.landvoigt@bethmannbank.de Heiko

Mehr