Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg"

Transkript

1 Sonderheft Tondorf / Oktober 2013 / VR Bonus PLUS Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Liebe Mitglieder der VR-Bank Nordeifel eg! Wir, die VR-Bank Nordeifel eg, sind eine starke Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft, die davon lebt, dass alle sich einbringen und beteiligen. Diese Beteiligung ist allerdings nicht in allen Kommunen, in denen die Eifeler Genossenschaftsbank nach wie vor mit eigenen Filialen und persönlichen Ansprechpartnern präsent ist, gleichermaßen gegeben. Aus diesem Grund veranstaltet die VR-Bank Nordeifel eg derzeit Ortsversammlungen, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen und in die Zukunft zu blicken. Es sind keine Bestandsaufnahmen, die darüber entscheiden, ob der Edeka-Laden, die Kneipe oder auch die Bankfiliale im Dorf schließen oder aufbleiben, fand der Vorstandsvorsitzende Bernd Altgen im Tondorfer Dorfsaal deutliche Worte. Vielmehr, so Bernd Altgen, seien es die Menschen vor Ort selbst, die darüber entscheiden. Den Mitgliedern in der Nordeifel, das entspricht 42 Prozent der Bevölkerung, gehört ihre eigene Bank. Sie selbst haben es in der Hand, ob und in welchem Maße die Hausbank der Region vor Ort präsent ist und bleibt - indem sie Geschäfte mit ihrem Institut machen und es auch weiterempfehlen. Ihre VR-Bank Nordeifel eg Inhalt Braucht Tondorf seine Bank noch? Klare Worte in Tondorf: Zitate Wir gehen motiviert aus dem Saal Viele Infos und klare Worte gab es bei der Ortsversammlung in Tondorf, bei der sich der Vorstand, Mitarbeiter und Mitglieder trafen. Foto: Lang Sonderheft TONDORF

2 Braucht Tondorf seine Bank noch? 90 von Kunden kamen zur Ortsversammlung der VR-Bank Nordeifel eg ins Tondorfer Dorfgemeinschaftshaus Um die Kunden und Mitglieder der Tondorfer Geschäftsstelle aufzurütteln, hatten sich Vorstand und Aufsichtsrat der VR-Bank Nordeifel eg dazu entschlossen, alle zu einer Ortsversammlung zusammen zu rufen. Foto: Lang Es sind keine Bestandsgarantieren, die darüber entscheiden, ob der Edeka-Laden, die Kneipe oder auch die Bankfiliale im Dorf schließen oder aufbleiben. Das entscheiden die Menschen vor Ort ganz alleine, so formulierte Vorstandsvorsitzender Bernd Altgen am Ende den Tenor einer Ortsversammlung der VR-Bank Nordeifel eg in Tondorf. Man muss hingehen, einkaufen, Geschäfte machen mit den örtlichen Unternehmen, wenn sie überleben sollen. Zukunft im Fokus Es ging bei der Ortsversammlung der VR-Bank Nordeifel in Tondorf um nicht mehr, aber auch nicht weniger als die Zukunft der örtlichen VR- Bank-Geschäftsstelle. Denn die braucht mehr Kunden, mehr Beratungen, mehr Frequentierung und mehr Geschäft mit den eigenen Mitgliedern (= Miteigentümern), um wirtschaftlich arbeiten zu können, 2 so VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Bernd Altgen, sein Vorstandskollege Wolfgang Merten und Helmut Frings, der Leiter des drei Geschäftsstellen starken Teilmarktes Nettersheim. Um die Kunden und Mitglieder der Tondorfer Geschäftsstelle aufzurütteln, hatten sich Vorstand und Aufsichtsrat der VR-Bank Nordeifel dazu entschlossen, alle zu einer Ortsversammlung zusammen zu rufen. Zehn Prozent Teilnehmer hatten sich Bernd Altgen und Ortsvorsteher Herbert Falkenberg im Vorfeld gewünscht, 90 kamen tatsächlich. Andere schließen, ohne mit jemandem zu sprechen, wir reden erst und gucken dann, ob wir das Ruder gemeinsam herumreißen können, so VR-Bank-Chef Bernd Altgen gleich zu Beginn der Versammlung. Denn die Potenziale für mehr Geschäft zum Erhalt der Filiale sind da. Die Frage ist, ob wir sie gemeinsam ausschöpfen. Altgen erinnerte an die 133 Jahre alte Tradition der Vorgänger-Institute im Altkreis Schleiden, die sich schlussendlich alle unter dem Dach der gemeinsamen VR-Bank Nordeifel eg vereinigt haben Mitglieder Menschen der Nordeifel, das sind 42 Prozent der Bevölkerung, gehört ihre eigene Bank. Aber nutzen sie in ausreichendem Maße die Angebote der Hausbank der Region und ihrer rund 150 hochqualifizierten Mitarbeiter? Werben Genossen noch neue Genossen in ihrem persönlichen Umfeld an, die mitmachen bei dem Projekt Hilfe zur Selbsthilfe in einem überschaubaren solidarischen Geschäftsgebiet? Legen zu viele ihr Geld bei anderen Banken außerhalb der Region an, die zwar keinen Service unterhalten, aber vielleicht mit mehr Zinsen locken? Lesen Sie auf den weiteren Seiten dieser Sonderausgabe von VR-Bonus-Plus über Verlauf und Ergebnisse der Ortsversammlung Tondorf. (ml)

3 Wir gehen motiviert aus dem Saal Die Zukunft der VR-Bank Nordeifel eg-filiale Tondorf Bei der Ortsversammlungen gab es klare Worte und guten Willen. Die VR-Bank Nordeifel eg will bleiben, ob das gelingt, entscheiden die Genossen in den nächsten Wochen und Monaten, denn eins wurde klar: Die Filiale Tondorf braucht mehr Kunden, mehr neue Mitglieder, mehr Geschäfte, mehr Beratungen. Butter bei die Fische heißt jetzt die Devise. Die Bankeigentümer selbst sollen für die Bankmitarbeiter Türen aufstoßen, damit diese neue Kunden und mehr Genossen, die Miteigentümer der VR-Bank Nordeifel eg werden, gewinnen können. Ein lukratives Zubrot besonders für Vereine, die bis zu 75 Euro pro neuen Bankkunden für die Vereinskasse bekommen. Aber auch Privatleute bekommen Prämien aus dem Programm Kunden werben Kunden, 25 Euro bekommt der anwerbende Kunde, 25 weitere Euro der Neue. In der Praxis sieht das so aus: Der Werber braucht lediglich einen Hinweis zu geben, und der potenzielle Neukunde wird von der VR-Bank Nordeifel umfassend beraten. Damit nicht genug: Auch die Kunden aus Tondorf und Umgebung, die ihre Bankgeschäfte bereits mit der VR-Bank Nordeifel abwickeln, können dazu beitragen, die Wirtschaftlichkeit und damit die Überlebensfähigkeit ihrer Hausbank und ihrer dorfeigenen Filiale in Tondorf zu stärken, indem alle an einem Strang ziehen. Nicht, dass wir uns missverstehen, sagte der Nettersheimer Teilmarktleiter Helmut Frings: 75 Prozent unserer Kunden machen bereits Online- Banking und das ist gut so. Es gehe nämlich nicht darum, dass die Leute wieder ihre Überwei- Das Vorstandsmitglied Wolfgang Merten lieferte Zahlen und Fakten zur VR- Bank Nordeifel eg in Tondorf. Fotos: Lang sungsträger zur Abwicklung in die Filiale bringen. Die Kunden sollten möglichst viele, am liebsten alle Geldgeschäfte mit ihrer Hausbank abwickeln und nicht Geld zu überörtlichen Anbietern tragen, die zwar keine Beratung, keine Mitarbeiter, keinen Service und keine Filialen in der Eifel unterhalten, aber vielleicht mit mehr Zinsen werben. Die Bevölkerung wachrütteln Eins ist klar: Wir kaufen uns unsere Kunden nicht zusammen, erklärte VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Bernd Altgen bei der Ortsversammlung im Dorfsaal Tondorf vor 110 Versammlungsteilnehmern. Die setzten sich aus 90 Tondorfer Genossen und 20 Beschäftigten, darunter viele der drei VR-Bank- Geschäftsstellen in der Gemeinde Nettersheim, zusammen. Altgen und seine Mannschaft wollen die eigene Kundschaft in Tondorf und Umgebung, aber auch die Teile der Dorfbevölkerung wachrütteln, die noch nicht mit der Hausbank der Region zusammenarbeiten. Eine Genossenschaft, daran erinnerten Altgen, sein Vorstandskollege Wolfgang Merten und Teilmarktleiter Frings, ist eine Solidargemeinschaft, die dem Einzelnen, aber auch dem Gemeinwohl dient. Der bewährte Slogan Gemeinsam sind wir stärker funktioniere aber nur, wenn die Mitglieder und Kunden mitmachen. In Eifeler Mundart erinnerte Bernd Altgen daran, dass nicht nur der Einzelne profitieren müsse, sondern auch die Genossenschaftsbank, die allen gemeinsam gehört: Mir mösse beetz Spaß dran hann Kunde unn Bank. Dass hier noch deutliche Potenziale schlummern, zeigte Wolfgang Merten den Tondorfern auf. Etwas weniger als die Hälfte der

4 Bernd Altgen legte den Genossen dar, wie groß der gute Wille von Vorstand und Aufsichtsrat sei, gegen den allgemeinen Strom der Filialschließungen und Konzentrationsprozesse zu stehen. Einwohner im Einzugsbereich der Filiale Tondorf, nämlich 1.552, seien Kunde bei der Bank, 36,85 Prozent, also auch Mitglied. Zum Vergleich nannte Merten die Zweigstelle der VR-Bank Nordeifel eg in Rescheid (Gemeinde Hellenthal), die mit ihrem Umland vergleichbar ist und dort eine Kundenquote von 67,9 und eine Mitgliederquote von 59,02 Prozent hat. Dies kann auch in Tondorf erreicht, und ein höherer Wirtschaftlichkeitsgrad kann erzielt werden; die Relationen von Rescheid auf Tondorf umgerechnet, würde dort zu 700 neuen Kunden und sogar 740 neuen Mitgliedern führen. Analog der Geschäftsstelle Rescheid ausgeschöpfte Potenziale würden überdies u. a. um 19 Millionen Euro höhere Einlagen bedeuten. Bernd Altgen legte den Genossen dar, wie groß der gute Wille von Vorstand und Aufsichtsrat sei, gegen den allgemeinen Strom der Filialschließungen und Konzentrationsprozesse zu stehen: Unser Geschäftsmodell beweist, dass das auch in einer wirtschaftlich nicht auf Rosen gebetteten Region wie der Eifel funktioniert, aber dabei müssen mehr Menschen mitmachen. Dass das kein Kampf gegen Windmühlen und auch kein Pfeifen im Walde sei, um die eigene Angst zu vertreiben, bewiesen neue Mitglieder, die in den vergangenen Jahren Miteigentümer der VR-Bank Nordeifel geworden seien. Drei Filialen in Nettersheim Dass die VR-Bank Nordeifel mit ihrer großen Nähe bei ihren Genossen und Kunden einen völlig anderen Weg verfolgt, als das dem angeblichen Fusions- und Konzentrationsdiktat unterworfene Mitbewerber tun, stellte eine Statistik unter Beweis, die bei der Ortsversammlung Tondorf dem Auditorium im Dorfsaal präsentiert wurde. Demnach unterhalten mit der VR- Bank Nordeifel eg vergleichbare Nachbar- und Konkurrenzinstitute Filialen in einer ungleich niedrigen Dichte. Eine Nachbargenossenschaft unterhält in einem Geschäftsgebiet von knapp Einwohnern nur elf Filialen mit einem Einzugsbereich von Einwohnern pro Zweigstelle. Ein Mitbewerber bringt es bei Einwohnern auf 19 Filialen mit einer Zweigstelle auf Einwohner, ein Nachbarinstitut, ebenfalls in der Eifel, versorgt mit einer Filiale knapp Einwohner. Die VR-Bank Nordeifel unterhält in ihrem Einwohner zählenden Geschäftsgebiet zwölf Filialen mit einer durchschnittlichen Zuständigkeit für Einwohner. Bernd Altgen: Und in der Gemeinde Nettersheim versorgen wir mit drei Geschäftsstellen Einwohner. Sie haben statistisch für von Ihnen (d. h., für weniger bzw weniger als bei Nachbarbanken) eine eigene Zweigstelle mit vollem Serviceund Beratungsprogramm. Das wollen wir gemeinsam mit Ihnen mit noch mehr Leben und Geschäftsergebnissen füllen. In den drei Nettersheimer Filialen sind 17 VR-Banker beschäftigt, denn sie wurden um die komplette Abteilung der Firmenkundenberater und Firmenkundenbetreuer, tätig für das gesamte Geschäftsgebiet der VR-Bank Nordeifel, aufgewertet. Andere gehen, wir bleiben nicht nur, wir stocken sogar auf, so die Botschaft der drei VR-Bank- Repräsentanten auf dem Podium. Und damit sind wir die einzige verbleibende Bank in der Kommune Nettersheim, und das mit drei Geschäftsstellen. Teilmarktleiter Helmut Frings berichtete den Ortsversammlungs- Teilnehmern in Tondorf, dass es auf Geschäftsguthaben der Mitglieder zwar lediglich zwei Prozent Dividende gibt. Aber das Bonussystem, das den Umfang der Geschäfte honoriert, die Mitglieder mit ihrer Bank abwickeln, habe allein im vergangenen Jahr dafür gesorgt, dass auf jedes Geschäftsguthaben im Durchschnitt 7,6 Prozent gezahlt wurden. 4

5 Je mehr Geschäfte Sie mit Ihrer Bank abschließen, so Frings, desto höher ist Ihre eigene Gewinnbeteiligung am Unternehmen. Wobei es egal ist, ob es sich um Geschäfte auf der Habenseite oder um Kredite handelt, wie ein Versammlungsteilnehmer bei der anschließenden regen Frage- und Diskussionsrunde erfuhr. Dabei interessierten die Tondorfer nicht nur Fragen, wie sie sich für mehr Kunden und Mitglieder einsetzen können, sondern auch Zeitabläufe. Nahe bei den Menschen Viele scheuen den Bankwechsel wegen der damit verbunden Formalitäten und Laufereien, sagte einer: Wie lange dauert das eigentlich, wenn man das Girokonto wechselt? Helmut Frings: Wir erledigen alle Formalitäten für Sie. Beim Girokonto raten wir neuen Kunden, beide Girokonten vier bis sechs Wochen lang parallel zu führen; in der Zeit haben wir dann alle Dauerüberweisungen, Einzugsaufträge und so weiter umgestellt und für Sie alle Zahlungsempfänger informiert. In Erstaunen versetzte Frings den einen oder anderen Versammlungsteilnehmer, als er den Zeitraum nannte, den es braucht, um eine Kreditsumme für einen spontanen Kauf aufs Girokonto zu bekommen: Eine halbe Stunde. Eine moderne Bank wie die VR-Bank Nordeifel, so Bernd Altgen, stehe in ihren technischen und kaufmännischen Fähigkeiten überregionalen Instituten in nichts nach. Im Gegenteil: Sie ist denen mit 150 Menschen in der Region, die den persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern und Kunden pflegen, sogar haushoch überlegen. Wir sind nah bei den Menschen vor Ort, und das mit hoher Qualität unserer Dienstleistung. Und was den Qualifikationsgrad der eigenen Mitarbeiter angeht, so Wir haben für unsere Kunden nicht nur Gespräche im Angebot, sondern auch Lösungen, sagte der Nettersheimer Teamleiter Helmut Frings während der Ortsversammlung. liege die VR-Bank Nordeifel unter bundesdeutschen Genossenschaftsbanken bei der Fortund Weiterbildung ihrer Leute auf Platz 7. Lebhafte Diskussion Helmut Frings appellierte schließlich an die Tondorfer: Zeigen Sie sich solidarisch. Sie kommen vielleicht jeden Tag nach Köln oder Euskirchen und können da kurz bei einer Bank rein springen, Ihre Eltern und Großeltern aber nicht. Und Wolfgang Merten fügte hinzu: Es tut mir Leid, wenn ich das sagen muss: Aber, wer zu seiner Bank in die Nachbargemeinde fährt und sich dann lauthals beschwert»in der Gemeinde Nettersheim macht alles dicht«, der hat selbst dazu beigetragen. Es geht nämlich nicht um ein halbes Prozent Zinsen, die Ihnen eine Online-Bank ohne Menschen, die für andere Menschen da sind, zu bieten hat, sagte der VR-Bank- Vorstandsvorsitzende einem Fragesteller, der meinte, die VR-Bank solle mit mehr Zinsen um mehr Kunden werben. Und er ergänzte: Wenn Sie Ihre Wurst im Supermarkt außerhalb 5

6 der Region kaufen, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn der ortsansässige Metzgereibetrieb oder Laden früher oder später zumacht! Das gilt auch für Ihre Bank vor Ort. An der Diskussion beteiligten sich auch Ex-Vorstandsmitglied Peter Schröder, Markus Caspers, Ortsvorsteher von Holzmühlheim, und der Tondorfer Ortsvorsteher Herbert Falkenberg, die ihr starkes Interesse am Fortbestand der VR-Bank- Zweigstelle Tondorf bekundeten. Am Ende war man sich einig. Es wird sich was bewegen, so Ortsvorsteher Herbert Falkenberg. Auch VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Bernd Altgen zeigte sich zuversichtlich: Wir gehen motiviert aus dem Saal. Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende aber auch deutlich gesagt, dass es jetzt eine Kundenentwicklung nach oben, mehr Beratungen und einen sich belebenden Geschäftsumfang braucht werde man wieder zusammenkommen, um die neue Situation zu beleuchten. Wir wollen bleiben, so der Vorstandsvorsitzende Bernd Altgen, deshalb haben wir bereits in die Geschäftsstelle Tondorf investiert. Wir haben für Sie in Tondorf eine neue Mitarbeiterin eingestellt und auch einen neuen Geldautomaten installiert. Nur gemeinsam können wir Bestehendes sichern und erhalten. In Tondorf liegt es jetzt auch mit an Ihnen, dass es so bleibt, wie es ist. Machen Sie sich stark für Tondorf! Bilden Sie mit uns eine starke genossenschaftliche Gemeinschaft! (ml) Klare Worte in Tondorf Vorstand, Mitarbeiter und Mitglieder der VR-Bank Nordeifel eg nahmen bei der Ortsversammlung kein Blatt vor den Mund Bei der Ortsversammlung zur Zukunft der Filiale Tondorf der VR-Bank Nordeifel eg wurden klare Worte gewechselt. Das Problembewusstsein ist vorhanden, die Repräsentanten der Bank wollen den langfristigen Erhalt der Filiale, zeigten aber auch einen klaren Kurs auf. Wir bringen einige Zitate aus der zweistündigen Zusammenkunft im Dorfgemeinschaftshaus von Tondorf. Ich will es nicht machen wie in der Kirche, und vor denen schimpfen, die hierhin gekommen sind. Nur eine Frage: Wollen auch Diejenigen, die heute nicht hier sind, eine Filiale in Tondorf mit einer noch intensiveren Zusammenarbeit? (VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Bernd Altgen) Wir erhoffen uns einen positiven Schneeballeffekt. Mitglieder motivieren andere Menschen in ihrem Umfeld, Kunden und Genossen zu werden. Und wir beraten sie dann umfassend. Dazu haben wir das Programm»Kunden werben Kunden«aufgelegt, das dem Anwerbenden wie dem Neukunden jeweils 25 Euro einbringt. Vereine bekommen sogar 75 Euro pro Neukunde in die Vereinskasse, wenn sie ihre Mitglieder überzeugen können, auch privat mit der VR-Bank Nordeifel zu arbeiten. (VR-Bank-Vorstandsmitglied Wolfgang Merten) Menschen wollen mit Menschen zu tun haben, auf die sie sich verlassen können. Das ist bei uns der Fall uns können Sie auch in 20 Jahren noch packen. (Bernd Altgen) Die VR-Bank Nordeifel ist wie ein starker Baum, fest verwurzelt in der Erde, mit einem starken Kundenstamm und Ästen, das sind die Filialen, Ressourcen und Angebote wie Service & Beratung, Anlegen, Sparen, Kredite, Versicherungen, Rentenmodelle, Zeit, Qualifikation, Produkte und auch die Förderung der Region. Dieser Baum wirft viele und gute 6

7 Klare Worte in Tondorf Vorstand, Mitarbeiter und Mitglieder der VR-Bank Nordeifel eg nahmen bei der Ortsversammlung kein Blatt vor den Mund Peter Schröder ist ehemaliges Vorstandsmitglied. Markus Caspers ist Mitglied und Ortsvorsteher in Holzmühlheim. Herbert Falkenberg ist Mitglied und Ortsvorsteher in Tondorf. Früchte ab für seine Mitglieder und Kunden. Aber dieser Baum muss auch gegossen werden! (Helmut Frings, Teilmarktleiter für die drei Filialen der VR-Bank Nordeifel in der Gemeinde Nettersheim) Das ist Ihre Bank, und wir brauchen Sie zum Erhalt Ihrer Geschäftsstelle in Form einer noch intensiveren Zusammenarbeit. (Wolfgang Merten) Die Menschen, die nicht hier sind, müssen wir klarer ansprechen. Wir wissen jetzt, was Sache ist, jetzt müssen wir die anderen Leute wachrütteln: Tut was, oder die Filiale macht zu! (Markus Caspers, Mitglied und Ortsvorsteher von Holzmühlheim) Dafür müsst Ihr Banker auch mal die Klinken putzen gehen! (Herbert Pleus, Mitglied der VR-Bank Nordeifel eg) Stimmt, auch darum geht es, und wir bitten darum, die Klinken anzuwärmen, damit die Tür auch aufgeht. Das heißt, empfehlen Sie uns weiter, und geben Sie uns dann den Namen Desjenigen, bei dem unsere Mitarbeiter sich melden sollen. Denn ohne Ihre vorherige Empfehlung werden die Türen eher zu bleiben. (Bernd Altgen) Wir wollen und werden selbständig bleiben, wenn die Mitglieder diesen Weg mitgehen. Wir sind dann auch dazu verdonnert, erfolgreich zu sein, und zwar nachhaltig. (Bernd Altgen) Wir haben für unsere Kunden nicht nur Gespräche im Angebot, sondern auch Lösungen. (Helmut Frings) Ich freue mich, dass so viele gekommen sind. Es ist zwar nicht die von uns erhoffte Wunschzahl, aber wir sind heute Abend klüger geworden. Ich bedanke mich für die offenen Worte. (Herbert Falkenberg, Mitglied und Ortsvorsteher von Tondorf) 7

8 Kunden werben Kunden Wer seine VR-Bank Nordeifel eg weiterempfiehlt, der wird im Rahmen der Aktion Kunden werben Kunden belohnt. Bankgeschäfte sind Vertrauenssache - von Mensch zu Mensch. Für ihre Menschen, also die Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter, fühlt sich die VR-Bank Nordeifel eg verantwortlich. Deren Ziele und Wünsche prägen das Handeln der Eifeler Genossenschaftsbank ebenso wie der Erfolg dieser Menschen. Das wissen die Kunden zu schätzen. Sie kennen die werteorientierte, ganzheitliche Beratung der VR-Bank Nordeifel eg. Wer diese Erfahrung an andere weitergeben und seine Hausbank der Region weiterempfehlen möchte, wird dafür jetzt im Rahmen der Aktion Kunden werben Kunden von der VR- Bank Nordeifel eg belohnt. Teilnehmen können alle volljährigen Kunden, die im Geschäftsgebiet der VR-Bank Nordeifel eg wohnen und bei ihr ein Privatgirokonto unterhalten. Mitarbeiter und deren Angehörige sind allerdings ausgeschlossen. Prämiert werden alle Kundenempfehlungen, bei denen der Neukunde ein Girokonto mit regelmäßigem Gehalts- bzw. Renteneingang oder ein VR-MeinKonto mit monatlichem Geldeingang in Form von Taschengeld oder Gehalt einrichtet. Voraussetzung ist, dass der neue Kunde bislang kein Konto bei der VR- Bank Nordeifel eg hatte und mindestens zwölf Jahre alt ist. Zudem muss er im Geschäftsgebiet leben, allerdings darf das nicht in einem Haushalt mit dem Werber sein. Als Prämie locken jeweils 25 Euro für den neuen Kunden und Denjenigen, der ihn empfohlen hat. Alternativ erhalten beide einen Tankgutschein im Wert von 25 Euro. Eine schöne Idee: Wenn der Werber das Geld einem gemeinnützigen Verein aus der Region spenden möchte, legt die VR-Bank Nordeifel eg noch 25 Euro drauf, so dass insgesamt 50 Euro an den guten Zweck gehen. Der Neukunde erhält seine 25 Euro unabhängig davon. Alle Informationen und ein Antragsformular finden sich in Flyern zur Aktion Kunden werben Kunden, die in allen Geschäftsstellen der VR-Bank Nordeifel eg ausliegen - im Zweifelsfall einfach am Schalter fragen... (ag) Impressum Herausgeber: VR-Bank Nordeifel eg, Am Markt 37, Schleiden Tel Fax Verantwortlicher Redakteur: Roland von Wersch (VR-Bank Nordeifel eg) Redaktion: Alice Gempfer, Manfred Lang (Agentur ProfiPress) Druck und Versand: Wallraf Druck+Design Alle Rechte vorbehalten. Alle enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb der Grenzen des Urhebergesetzes ist ohne Zustimmung unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung und die Einspeicherung in elektronische Systeme. Trotz aller Sorgfalt können wir für den Inhalt keine Gewähr übernehmen.

Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg

Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Sonderheft Reifferscheid / Dez. 2013 / www.vr-banknordeifel.de VR Bonus PLUS Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Liebe Mitglieder der VR-Bank Nordeifel eg! Wir, die VR-Bank Nordeifel eg, sind

Mehr

Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg

Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Sonderheft Dahlem / November 2013 / www.vr-banknordeifel.de VR Bonus PLUS Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Liebe Mitglieder der VR-Bank Nordeifel eg! Eine starke Gemeinschaft lebt vom Engagement

Mehr

Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg

Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Sonderheft Marmagen/ Dezember 2013 /www.vr-banknordeifel.de VR Bonus PLUS Die Mitgliederzeitung der VR-Bank Nordeifel eg Liebe Mitglieder der VR-Bank Nordeifel eg! Eine starke Gemeinschaft lebt vom Engagement

Mehr

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 1 Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Wichtige Informationen über das Network Marketing... 5 Auf der Suche nach einer seriösen Partnerfirma...

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation

Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation Wir über uns Wir über uns Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation Bank Sparhafen Zürich AG Fraumünsterstrasse 21 CH-8022 Zürich T +41 44 225 40 50 F +41 44 225 40 69 info@sparhafen.ch www.sparhafen.ch

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Diese Broschüre wurde gemeinsam mit Kundinnen und Kunden von Jugend am Werk Steiermark geschrieben. Vielen Dank an Daniela Bedöcs,

Mehr

Vermarkten Sie. Lektion 4. Ihre hochwer tigen Leistungen richtig hochwer tig! Workshop mit Annja Weinberger

Vermarkten Sie. Lektion 4. Ihre hochwer tigen Leistungen richtig hochwer tig! Workshop mit Annja Weinberger Workshop mit Annja Weinberger Vermarkten Sie Ihre hochwer tigen Leistungen richtig hochwer tig! Lektion 4 2015 Annja Weinberger Communications www.viva-akquise.de Das brauchen Selbstständige, die ihre

Mehr

VR-Willkommenspaket. im We. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket

VR-Willkommenspaket. im We. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket VR-Willkommenspaket le Vortei bis rt im We UR, 0 5 3 E Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket VR-Privatkonto -online- Service rund um die Uhr Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz einfach

Mehr

»10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen. Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein

»10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen. Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein »10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein Inhaltsverzeichnis Am Anfang war das Sparen 5 1995 Das Sparen ist wieder da

Mehr

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Darum geht es heute: Was ist das Persönliche Geld? Was kann man damit alles machen? Wie hoch ist es? Wo kann man das Persönliche Geld

Mehr

Jetzt Wechselprämie sichern. Ich freue mich auf Sie!

Jetzt Wechselprämie sichern. Ich freue mich auf Sie! S Kreissparkasse Höchstadt/Aisch Jetzt Wechselprämie sichern. Ich freue mich auf Sie! Jetzt Konto eröffnen und 20-Euro-Gutschein sichern! www.kreissparkasse-hoechstadt.de/adelsdorf Sehr geehrte Damen,

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen.

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. plusgas Jetzt wechseln und sparen. Bis zu 1.225 Euro 1 oder mehr. Klimaneutrale Energie beziehen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt

Mehr

Vertrauen in Banken. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung

Vertrauen in Banken. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung Vertrauen in Banken Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg Telefax: Seite 0 +49 (0)40

Mehr

Jetzt. wohnblau eg. www.wohnblau.de. Genossenschaft für nachhaltiges Wohnen. Mitglied werden und profitieren

Jetzt. wohnblau eg. www.wohnblau.de. Genossenschaft für nachhaltiges Wohnen. Mitglied werden und profitieren Jetzt Mitglied werden und profitieren www.wohnblau.de wohnblau eg Genossenschaft für nachhaltiges Wohnen und Anlegen Liebe Leserin, lieber Leser, regelmäßig fragen uns Bekannte: Habt ihr nicht einen guten

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Wechselbereitschaft von Stromkunden 2014 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Seite Telefax: 0 +49 (0)40 35 08 14-80

Mehr

Für ein Leben voller Energie. UNSERE ENERGIELEISTUNGEN: STARKER MOTOR FÜR HERNE.

Für ein Leben voller Energie. UNSERE ENERGIELEISTUNGEN: STARKER MOTOR FÜR HERNE. Für ein Leben voller Energie. UNSERE ENERGIELEISTUNGEN: STARKER MOTOR FÜR HERNE. EIN WICHTIGER EFFEKT UNSERER ARBEIT: MEHR ARBEITSPLÄTZE! Die Leistungen der Stadtwerke Herne haben einen positiven Effekt

Mehr

»Projektpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Projektpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Projektpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 mein Projekt» Mein Wunschprojekt Ich habe gelesen, wie erfolgreich Selbsthilfegruppen in Ruanda funktionieren. Das hat mich wirklich begeistert.

Mehr

Eine Bank wie ein Baum

Eine Bank wie ein Baum Ritterschaftliches Kreditinstitut Stade Pfandbriefanstalt des öffentlichen Rechts gegründet 1826 Archivstraße 3/5 21682 Stade Telefon (0 41 41) 41 03-0 Fax (0 41 41) 41 03-10 info@rki-stade.de www.rki-stade.de

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Das große ElterngeldPlus 1x1. Alles über das ElterngeldPlus. Wer kann ElterngeldPlus beantragen? ElterngeldPlus verstehen ein paar einleitende Fakten

Das große ElterngeldPlus 1x1. Alles über das ElterngeldPlus. Wer kann ElterngeldPlus beantragen? ElterngeldPlus verstehen ein paar einleitende Fakten Das große x -4 Alles über das Wer kann beantragen? Generell kann jeder beantragen! Eltern (Mütter UND Väter), die schon während ihrer Elternzeit wieder in Teilzeit arbeiten möchten. Eltern, die während

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 54-2 vom 15. Juni 2005 Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, zum Bundesausbildungsförderungsgesetz vor dem Deutschen Bundestag am 15. Juni

Mehr

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung 11. März 2015 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank zieht Bilanz WITTLICH - Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank aus Wittlich setzt weiter auf persönliche

Mehr

O-Ton Günter Rauhut: Ich habe das Problem, dass ich hier mit Arbeiten befasst bin, die mich eben beruflich garantiert nicht voranbringen.

O-Ton Günter Rauhut: Ich habe das Problem, dass ich hier mit Arbeiten befasst bin, die mich eben beruflich garantiert nicht voranbringen. PANORAMA Nr. 696 vom 17.04.2008 Ausgenutzt und chancenlos Der Unsinn der 1-Euro-Jobs Anmoderation Anja Reschke: Unser nächster Beitrag fällt in den Tätigkeitsbereich des Bundesarbeitsministers Olaf Scholz.

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

NEU! Coole Services MEHR FREIHEIT!

NEU! Coole Services MEHR FREIHEIT! NEU! Coole Services FREIHEIT! norisbank immer für Sie da Einfach dem Tag mehr Leben geben! WINTERWUNDER! Worauf freuen Sie sich im Winter am meisten? Aufs Skifahren oder Snowboarden, auf lange Winterwanderungen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Wir sind die Taunus Sparkasse

Wir sind die Taunus Sparkasse Wir sind die Taunus Sparkasse Unser Leistungsversprechen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit unserem Leistungsversprechen verbinden wir unsere Unternehmensphilosophie. Dass wir als Finanzdienstleister

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 13.12.2011

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 13.12.2011 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht Übung 1: Auf der Suche nach Edelweiß-Technik Jojo will endlich herausfinden, was Lukas zu verbergen hat. Sie findet eine Spur auf seinem Computer. Jetzt braucht Jojo jemanden, der ihr hilft. Schau dir

Mehr

Auch ohne staatliche Rente.

Auch ohne staatliche Rente. k(l)eine Rente na und? So bauen Sie sicher privaten Wohlstand auf. Auch ohne staatliche Rente. FinanzBuch Verlag KAPITEL 1 Wie hoch ist meine Rente wirklich?»wir leben in einer Zeit, in der das, was wir

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

Qualitätsversprechen. 10 Versprechen, auf die Sie sich verlassen können. Geprüfte Qualität

Qualitätsversprechen. 10 Versprechen, auf die Sie sich verlassen können. Geprüfte Qualität 10 Qualitätsversprechen 10 Versprechen, auf die Sie sich verlassen können Geprüfte Qualität Liebe Kundin, lieber Kunde, "Ausgezeichnete Qualität ist der Maßstab für unsere Leistungen." (Aus unserem Leitbild)

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Das ist mein Onkel Wolfgang Sie kennen ihn ja alle schon lange! Seit ein paar Monaten hat er für unsere gesamte Familie die Haushaltskasse übernommen: Mit Onkel Wolfgang

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Umfrage: nachhaltiges Studikonto. Umfragebericht. von [project 21] und avertas gmbh in Zusammenarbeit mit der ABS

Umfrage: nachhaltiges Studikonto. Umfragebericht. von [project 21] und avertas gmbh in Zusammenarbeit mit der ABS Umfrage: nachhaltiges Studikonto von [project 21] und avertas gmbh in Zusammenarbeit mit der ABS Umfrageziel: Feststellen, ob bei Studierenden eine Nachfrage für ein nachhaltiges Studikonto besteht und

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich!

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich! Sichtbarkeit Ihres Unternehmens.. Und Geld allein macht doch Glücklich! Wir wollen heute mit Ihnen, dem Unternehmer, über Ihre Werbung für Ihr Online-Geschäft sprechen. Haben Sie dafür ein paar Minuten

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was!

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! 05223 967-167 Gut für uns! Strom von EWB EWB Strom Das bringt was! Wir tun was. Für Sie. Vor Ort. Für uns alle. Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit

Mehr

Werte, die wir schätzen Haltungen und Überzeugungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisenbank Lech am Arlberg

Werte, die wir schätzen Haltungen und Überzeugungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisenbank Lech am Arlberg Bergfreundschaft. Werte, die wir schätzen Haltungen und Überzeugungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisenbank Lech am Arlberg Vertrauen Verantwortung Heimatverbundenheit Offenheit Freundschaft

Mehr

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung Material zur Studie Persönliche Informationen in aller Öffentlichkeit? Jugendliche und ihre Perspektive auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte in Sozialen Netzwerkdiensten Leitfaden für die Telefoninterviews

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

Statuten in leichter Sprache

Statuten in leichter Sprache Statuten in leichter Sprache Zweck vom Verein Artikel 1: Zivil-Gesetz-Buch Es gibt einen Verein der selbstbestimmung.ch heisst. Der Verein ist so aufgebaut, wie es im Zivil-Gesetz-Buch steht. Im Zivil-Gesetz-Buch

Mehr

GDI Fachandels Seminar Kunden gewinnen - Tag 2

GDI Fachandels Seminar Kunden gewinnen - Tag 2 Inhaltsverzeichnis GDI Fachandels Seminar Kunden gewinnen - Tag 2...1 Texten...1 Dramaturgie: 4 P...1 Ein hervorragendes Beispiel ist das folgende Ing-Diba Mailing...2 Unser 4P Brief an die Persona der

Mehr

Stadtwerke im Spiegelbild der öffentlichen Meinung. Energie 2009

Stadtwerke im Spiegelbild der öffentlichen Meinung. Energie 2009 Stadtwerke im Spiegelbild der öffentlichen Meinung Energie 2009 Untersuchungsdesign Institut: TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH Erhebungszeitraum: 26.06. - 04.07.2009 Grundgesamtheit: Stichprobe:

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 25.09.2012

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 25.09.2012 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein.

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne mit Ihnen über das Wort WICHTIG sprechen. Warum möchte ich das? Nun, aus meiner Sicht verlieren wir alle manchmal das aus den Augen, was tatsächlich wichtig

Mehr

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v.

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Ansprache von Frau Dörte Riedel, Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Tageselternvereins

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

In die Region investiert

In die Region investiert In die Region investiert VR-Bank Nordeifel als Motor der Entwicklung Jahresbilanz 2012 bestätigt Marschrichtung der VR-Bank Nordeifel eg Mitgliederzahl wuchs um 781 auf 22.457 an - Bilanzsumme steigt um

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Werden Sie Kinderpate.

Werden Sie Kinderpate. Werden Sie Kinderpate. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 2 26.06.13 10:38 KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 3 26.06.13 10:38 Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

An alle, die das Gras wachsen hören. Die nachhaltige Finanzberatung bietet Ihnen jetzt ganz neue Chancen.

An alle, die das Gras wachsen hören. Die nachhaltige Finanzberatung bietet Ihnen jetzt ganz neue Chancen. An alle, die das Gras wachsen hören. Die nachhaltige Finanzberatung bietet Ihnen jetzt ganz neue Chancen. Finanzen nachhaltig gestalten mehrwert-berater.de Weiter denken bedeutet jetzt genau das Richtige

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung. Datensicherung

Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung. Datensicherung Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung Datensicherung Es gibt drei Möglichkeiten der Datensicherung. Zwei davon sind in Ges eingebaut, die dritte ist eine manuelle Möglichkeit. In

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Unser Beitrag für die Region.

Sparkassen-Finanzgruppe. Unser Beitrag für die Region. Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld Wenn s geht um Geld geht Sparkasse S Sparkasse Hochrhein Hochrhein Unser Beitrag für die Region. Der Vorstand der Sparkasse Hochrhein (v. l.): Heinz Rombach (Vorsitzender)

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Reformpaket zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte. Fragen und Antworten

Reformpaket zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte. Fragen und Antworten Reformpaket zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte Fragen und Antworten Reformpaket zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte Fragen und Antworten

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge Inhalt 1. Was wird gefördert? 2. Wie viel Prozent bringt das? 3. In welchem Alter ist das sinnvoll? 4. Wie viel muss man sparen? 5. Bis zu welchem Einkommen gibt es Förderung? 6. Wie groß sollten die Verträge

Mehr

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock infach Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Geld Florian Mock FBV Die Grundlagen für finanziellen Erfolg Denn Sie müssten anschließend wieder vom Gehaltskonto Rückzahlungen in Höhe der Entnahmen vornehmen, um

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis VORWORT 3 1.Schulden, Verschuldung, Überschuldung - wo sind die Grenzen?... 5 2. Was ist die Privatinsolvenz? 7 3. Kann jeder die private Insolvenz beantragen? 8

Mehr

Gemeinsam in die Zukunft: Die ING-DiBa als Partnerbank im Geschäftsbereich Baufinanzierung. Andreas G. Pflegshoerl & Stefan Keitsch

Gemeinsam in die Zukunft: Die ING-DiBa als Partnerbank im Geschäftsbereich Baufinanzierung. Andreas G. Pflegshoerl & Stefan Keitsch Gemeinsam in die Zukunft: Die ING-DiBa als Partnerbank im Geschäftsbereich Baufinanzierung Andreas G. Pflegshoerl & Stefan Keitsch Die ING-DiBa heute: Eine Bank drei Standorte Frankfurt Vorstand, Marketing,

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Leserinnen und Leser, hier lesen Sie etwas über Geschlechter-Gerechtigkeit. Das heißt immer überlegen, was Frauen wollen und was Männer wollen. In schwerer Sprache sagt man dazu Gender-Mainstreaming.

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien DIE NEUEN FAMILIEN Auf Internetseiten wie Familyship kommen Personen in Kontakt, die gerne Kinder haben wollen. Hier können sie Menschen finden, mit denen sie zusammen ein Kind aufziehen. Die Eltern sind

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

Das sichere und einfache Online-Bezahlsystem aus Deutschland: paydirekt

Das sichere und einfache Online-Bezahlsystem aus Deutschland: paydirekt Presse-Information Hoya, 21.08.2015 Das sichere und einfache Online-Bezahlsystem aus Deutschland: paydirekt Lange Straße 74 27318 Hoya Ihr Ansprechpartner: Nicole Brunken Telefon 04251 828-167 Telefax

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Statements Die Kampagne im Kreis Düren Fürsprecher im O-Ton Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Lesen und schreiben zu können ist fundamentale

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr