Der ewige Kampf. um den Kunden. Die Steigerung der gebuchten Beiträge. Branche. Die zehn größten KFZ-Versicherer (nach gebuchten Bruttobeiträgen)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der ewige Kampf. um den Kunden. Die Steigerung der gebuchten Beiträge. Branche. Die zehn größten KFZ-Versicherer (nach gebuchten Bruttobeiträgen)"

Transkript

1 Kfz-Versicherung Kasko Gest Marktanteil Mio Euro Mio Euro Mio Euro Prozent Der ewige Kpf Allianz 1765,1 1129,9 2895,0 13,1 HUK-Coburg 705,5 469,3 1174,8 5,3 HUK-Coburg Allg. 689,4 371,1 1060,5 4,8 VHV Autovers. 578,1 318,7 896,8 4,1 Victoria 578,1 318,7 896,8 4,1 um den Kunden LVM 571,6 321,8 893,4 4,0 AXA 509,8 319,8 829,6 3,8 R + V 459,4 281,2 740,6 3,3 Frankfurter 367,5 275,0 642,5 2,9 DEVK Allg. 370,7 214,1 584,8 2,6 Verschnaufpause für die Branche, lautete die Überschrift zum Vorjahresbericht zur Kfz-Versicherung in Heft 11/. Die Pause währte jedoch nicht lange, denn die Kfz-Versicherer haben längst mit Beitragssenkungen und weiteren Rabattvarianten die nächste Runde im Kpf um den Kfz-Kunden eingeläutet. Die Steigerung der gebuchten Beiträge fiel mit 0,8 Prozent deutlich niedriger aus als im Vorjahr (1,6 Prozent). Die Aufwendungen für Geschäftsjahresschäden (Zahlungen und Reserven) verringerten sich um 1,8 Prozent (2003: 3,8 Prozent), die Verwaltungskosten um 1,0 Prozent. Die Zusmenfassung der für die Geschäftsjahresschäden von 85,4 Prozent und die Verwaltungskostenquote von 17,0 Prozent übersteigt erneut die Bezugsgröße der verdienten um 2,4 Prozent, so dass das Geschäftsjahresergebnis für das Jahr mit einem Verlust in Höhe von 0,543 Milliarden Euro (2003: 1,108 Milliarden Euro) abschließt. Ausgeglichen wird dieser Fehlbetrag durch das positive Abwicklungsergebnis von 1,748 Milliarden Euro aus den Schadenreserven für Schäden der Vorjahre (2003: 1,979 Milliarden Euro). Danach verbleibt ein versicherungstechnischer Bruttoüberschuss in Höhe von 1,249 Milliarden Euro, der aus den Arten der wie folgt stmt: K-: 0,448 Milliarden Euro (Vorjahr: 0,484 Milliarden Euro) Vollkasko: 0,522 Milliarden Euro (0,212) Teilkasko: 0,238 Milliarden Euro (0,153) Kasko: 0,760 Milliarden Euro (0,365) K-Unfall: 0,042 Milliarden Euro (0,051) Bei einer Zunahme der K-Wagnisse um 0,2 Prozent ist erneut ein Rückgang der An- 52 versicherungsmagazin 10/2005 zahl der Geschäftsjahresschäden um 2,2 Prozent eingetreten. Die Entwicklung der gebuchten in den Arten der KFZ-Versicherung zeigt folgendes Bild: K-: + 0,8 Prozent (Vorjahr: + 1,3 Prozent) Vollkasko: + 1,2 Prozent (+ 3,0 Prozent) Teilkasko: + 0,4 Prozent (+ 0,5 Prozent) Kasko: + 1,1 Prozent (+ 2,4 Prozent) K-Unfall: 9,8 Prozent ( 9,6 Prozent) K-Gest: + 0,8 Prozent (+1,6 Prozent) Erläuterungen zu den Kennzahlen Die zehn größten KFZ-Versicherer (nach gebuchten n) Anhand dieser Gestwerte verdeutlichen sich die teilweise erheblichen Veränderungen bei der Beitragsentwicklung zu den einzelnen Gesellschaften der Kennzahlenübersicht. Nicht ohne Grund wurde in Kommentierungen zur Situation der von Marktverdrängungen gesprochen. Die Spalten 16 und 19 zeigen diese Tendenz deutlich auf (ein Sondervorgang liegt beim Münchener Verein vor). Die Kennzahlenübersicht auf den folgenden Seiten enthält die aus den Geschäftsberichten entnommen Zahlen von 85 die betreibenden Gesellschaften mit gebuchten n von 21,758 Milliarden Euro (KH und Kasko), womit eine Marktabdeckung von 97,4 Prozent erreicht wird. Rolf Schlüter Spalte Inhalt Bemerkungen 3-10 Anzahl der Versicherungs- Die Geschäftsberichte enthalten in den Erläuterungen eine verträge Übersicht zur Auswahl der mindestens einjährigen Versicherungsverträge. In Kraftfahrt werden hier die Risiken gezählt. Die Sparte sonstige en fasst die Risiken in Vollkasko und Teilkasko zusmen. 11 Kasko-Quote Diese Kennzahl sagt aus, wie viele risiken zugleich eine Kaskoversicherung hat. Dies soll aber nur ein grober Ansatz sein, denn es gibt auch separat bestehende Kaskoverträge. Als Beispiel wird dies sehr deutlich bei der Kennzahl der Bruderhilfe. 12 Die sätze für und Kasko wurden addiert Bestand und geben Auskunft, wie hoch der der Kraftfahrtrisiken an der Gestzahl der Versicherungsverträge ist Gebuchte Die Zahlenangaben wurden den Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung entnommen Angaben zu den Diese Zahlen wurden ebenfalls den Erläuterungen im Versicherungszweigen Geschäftsbericht entnommen. Die Veränderungssätze, verdiente und Verwaltungskosten- Vers.-fälle quote wurden daraus errechnet. Vers.-betrieb vers.-techn Schadenreservequote Die Schadenreservequote gibt Auskunft über die Höhe der für noch nicht abgewickelte Schäden vorhandenen Mittel. Die Summe der Schadenrückstellungen brutto wird bezogen auf vm-tabelle die gebuchten.

2 »FiskAL«Staatlich geförderte Rente der ALTE LEIPZIGER: 9 mal GUT bei 10 getesteten Kombinationen 10/ Überdurchschnittliche Bilanzkennzahlen 21/ Für Sie ist Unisex bei Männern untragbar? Jetzt FiskAL vermitteln! Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Kunden später dumm aus der Wäsche gucken! Denn ab 2006 wird die Riesterrente für Männer und Frauen gleichgemacht. Profi tieren Sie doppelt mit FiskAL, der Rieserrente der ALTE LEIPZIGER: Von einem ausgezeichneten Produkt und dem Dank Ihrer Kunden, dass diese die Hosen anbehalten dürfen. Sprechen Sie mit uns: Telefon ( ) Noch bis höhere Riesterrente verkaufen!

3 Kfz-Versicherung Anzahl der Versicherungsverträge Gebuchte Rechtsform Gest-Bestand Ende Ende Kraftfahrzeug- Kraftfahrt Gest selbst abgeschlossen Kraftfahrzeug- Aachener und Münchener AG , ,5 16, ,35 10, , ,1-2,9 323,5-2,8 28,1 183,7-3,8 16,0 2,27 Adler AG , ,6 12, ,71 9, ,67 54,1-3,1 17,6-8,1 32,5 10,8-5,1 20,0 0,13 Allianz AG , ,1 20, ,58 15, , ,9-11, ,1-0,7 25, ,9-0,2 16,1 12,96 Alte Leipziger AG , ,3 14, ,17 11, ,32 340,3-4,5 63,1-3,6 18,5 37,4-7,3 11,0 0,45 ARAG AG , ,0 4, ,46 3, ,95 198,0 2,9 20,1 38,0 10,2 8,9 37,0 4,5 0,13 AXA AG , ,1 20, ,20 15, , ,1-1,5 509,8-0,1 21,2 319,8-2,6 13,3 3,71 Badische Allgemeine AG , ,9 30, ,66 23, ,64 32,9 5,4 15,1 4,7 45,9 9,1 6,3 27,7 0,11 Bad. Gem. Vers.-Verband ö. r , ,4 30, ,48 24, ,62 168,9 3,2 49,1 48,7 29,1 32,6 3,0 19,3 0,37 Barmenia AG , ,2 22, ,71 17, ,26 89,7 3,6 22,1 5,3 24,6 13,4 8,8 14,9 0,16 Basler Securitas AG , ,8 18, ,25 14, ,61 445,3-4,0 87,8-6,5 19,7 63,9 0,3 14,3 0,68 Bayerische Beten AG , ,7 21, ,65 14, ,50 84,2-1,3 31,1-14,0 37,0 15,5-1,9 18,4 0,21 Bayerische Vers.-bank AG , ,0 22, ,97 16, ,64 794,7 1,9 192,3-1,9 24,2 118,0-0,3 14,9 1,39 Bay. Versich.-verband AG , ,2 18, ,66 13, ,49 857,0 1,9 245,9-2,5 28,7 158,8-0,4 18,5 1,81 Bruderhilfe AG , ,7 16, ,77 14, ,30 152,5-4,3 54,4-1,5 35,7 35,0-4,6 22,9 0,40 Concordia VVaG , ,1 29, ,15 18, ,07 464,9 14,0 188,5 21,1 40,6 107,3 18,3 23,1 1,32 Condor Allgemeine AG , ,0 19, ,12 15, ,45 93,4 8,2 15,3 8,4 16,3 10,6 6,0 11,3 0,12 Continentale AG , ,6 11, ,72 8, ,86 251,4 5,5 45,4 7,3 18,0 26,2 6,2 10,4 0,32 CosmosDirekt AG , ,7 27, ,72 21, ,56 120,2 5,1 59,8 2,3 49,7 30,9 1,2 25,7 0,41 DA Deutsche Allgemeine AG , ,5 46, ,96 33, ,18 299,8-1,2 186,1-1,6 62,1 95,1-1,0 31,7 1,26 D.A.S. AG , ,9 15, ,29 9, ,97 269,3 1,4 91,1 1,5 33,8 49,5 0,9 18,4 0,63 Debeka AG , ,2 6, ,78 5, ,25 432,3 7,0 69,3 3,1 16,0 42,9 5,0 9,9 0,50 DBV Deutsche Beten AG , ,8 10, ,40 8, ,22 138,0 5,5 36,1 4,4 26,1 24,6 8,1 17,9 0,27 DBV Winterthur AG , ,9 15, ,29 11, ,39 635,0-3,4 174,0-9,8 27,4 103,5-8,8 16,3 1,24 Deutscher Herold AG , ,6 14, ,69 10, ,26 359,5 0,5 105,9 2,9 29,5 65,6 5,6 18,2 0,77 DEVK Allgemeine AG , ,0 26, ,59 19, ,19 842,1 3,9 370,7 3,1 44,0 214,1 4,5 25,4 2,62 DEVK Deut. Eisenbahn VVaG , ,7 18, ,39 15, ,65 300,0 1,3 94,9 0,6 31,6 70,3 1,9 23,4 0,74 Direct Line AG , ,6 46, ,16 33, ,68 91,4 21,4 62,5 23,6 68,4 27,5 17,6 30,1 0,40 Europa AG , ,7 44, ,42 30, ,30 94,0 10,3 57,7 10,1 61,4 26,5 13,3 28,2 0,38 Feuersozietät Berlin ö.r , ,3 0, ,14 0, ,02 162,2-8,7 21,6-17,1 13,3 12,9-17,3 8,0 0,15 Frankfurter AG , ,4 27, ,77 22, , ,2-0,4 367,5-1,9 31,2 275,0-1,1 23,3 2,88 Garanta AG , ,8 47, ,16 36, ,83 345,4-4,8 192,6-4,0 55,8 132,1-5,7 38,2 1,45 Gothaer Allgemeine AG , ,3 14, ,31 10, , ,6 0,2 230,7-6,7 17,3 137,3-5,6 10,3 1,65 Gerling Konzern AG , ,0 18, ,12 15, , ,5-2,3 205,6-7,2 9,9 135,9-9,3 6,6 1,53 Hburg-Mannheimer AG , ,8 8, ,49 6, ,97 794,0 1,4 111,0 0,7 14,0 66,2-1,6 8,3 0,79 HanseMerkur Allgemeine AG , ,7 9,75 0, ,8-4,0 9,6-9,2 23,5 4,7-3,4 11,5 0,06 HDI Privat AG , ,3 41, ,38 31, ,00 655,3 2,3 356,7 3,1 54,4 217,0 1,1 33,1 2,57 HDI Industrie AG , ,3 47, ,70 38, , ,9 17,3 150,5 1,7 12,7 93,6-2,7 7,9 1,09 Helvetia Schweizerische AG , ,7 10, ,20 7, ,70 364,2 2,9 64,8 6,8 17,8 40,6 7,6 11,1 0,47 HUK-Coburg VVaG , ,3 31, ,10 26, , ,3 0,6 705,5-0,6 47,9 469,3 1,0 31,9 5,26 HUK-Coburg Allgemeine AG , ,8 39, ,14 28, , ,3 2,0 689,4 1,0 57,6 371,1 2,9 31,0 4,75 HUK24 AG , ,1 36, ,52 29, ,64 105,5 68,3 55,8 67,5 52,9 36,1 74,4 34,2 0,41 Itzehoer Vers.-verein VVaG , ,2 29, ,71 21, ,71 181,4 2,2 83,2 1,4 45,8 44,9 5,5 24,8 0,57 Karlsruher AG , ,7 22, ,03 15, ,11 217,7-1,2 73,0-8,0 33,5 40,7-8,0 18,7 0,51 Karlsruher Beten AG , ,3 22, ,02 16, ,99 22,2-20,8 9,5-34,4 42,7 5,8-16,0 26,0 0,07 KarstadtQuelle AG , ,4 2, ,49 1, ,62 90,5 0,7 8,8 24,0 9,7 3,5 29,9 3,9 0,06 Kravag Logistic AG , ,3 50, ,31 45, ,95 503,7 4,0 269,1 5,5 53,4 132,4 4,9 26,3 1,80 Kravag Allgemeine AG , ,7 54, ,72 44, ,25 255,9 40,1 159,6 36,5 62,4 96,1 46,9 37,5 1,14 Land. Brandk. Hannover ö.r , ,2 21, ,43 16, ,53 900,2 1,7 217,2 1,8 24,1 140,2 1,4 15,6 1,60 Lippische Landesbrand ö.r , ,3 25, ,02 19, ,01 90,6 1,8 31,8 2,7 35,1 17,0 2,0 18,8 0,22 LVM VVaG , ,1 28, ,60 20, , ,8 2,7 571,6 1,6 42,1 321,8 1,0 23,7 4,00 Mannheimer AG , ,3 13, ,38 10, ,64 274,9 0,3 34,1-6,1 12,4 25,0-5,5 9,1 0,26 Mecklenburgische VVaG , ,1 24, ,97 16, ,34 293,1 4,0 110,5 3,6 37,7 61,4 4,9 21,0 0,77 Münchener Verein AG , ,3 24, ,17 17, ,92 52,2 49,0 15,3 97,2 29,3 9,3 100,0 17,8 0,11 NOVA Allgemeine AG , ,5 13, ,07 10, ,30 530,3 4,1 138,2 7,4 26,1 80,4 12,0 15,2 0,98 Nürnberger Allg. AG , ,2 10, ,65 8, ,85 354,2-0,2 46,7-5,2 13,2 39,5-1,0 11,1 0,39 Nürnberger Beten Allg. AG , ,3 28, ,65 24, ,95 103,9-2,0 44,3-3,0 42,7 31,7-2,7 30,5 0,34 Öffent. Feuer Sachs.-Anh. ö.r , ,3 27, ,00 14, ,35 80,7 4,5 25,3 8,1 31,3 14,7 5,9 18,2 0,18 Öffent. Sach Braunschw. ö.r , ,1 24, ,19 18, ,05 211,8-0,4 66,9-5,9 31,6 46,0-0,1 21,7 0,51 Oldenburgische Landesbr. ö.r , ,6 18, ,25 13, ,59 124,2 1,3 37,3-1,7 30,0 24,0 2,3 19,3 0,27 Ontos AG , ,8 59, ,84 38, ,76 49,0 21,6 35,3 22,3 72,0 13,3 20,1 27,2 0,22 Optima AG , ,5 46, ,64 35, ,14 24,8 16,9 15,6 16,6 62,8 9,0 17,2 36,4 0,11 OVAG Ostdeutsche Vers. AG , ,1 20, ,54 14, ,80 7,1-1,6 3,0-4,3 42,6 1,5-1,3 21,4 0,02 Patria AG , ,1 28, ,96 19, ,63 49,9-12,2 24,6-17,9 49,3 13,0-16,4 26,1 0,17 Prov. Nord Brandkasse AG , ,8 17, ,94 13, ,26 504,4 0,9 123,5-1,3 24,5 82,9 0,2 16,4 0,92 Provinzial Rheinland AG , ,4 15, ,67 12, ,10 997,0 6,7 188,0 2,2 18,9 123,3 3,5 12,4 1,39 Rheinland AG , ,0 17, ,75 12, ,14 156,6 3,2 38,2-4,0 24,4 23,6-2,9 15,1 0,28 R + V Allgemeine AG , ,4 22, ,56 15, , ,6 6,4 459,4 1,2 21,0 281,2 4,4 12,8 3,32 Kas- ko- Quo- te Bestand Ende Marktanteil KFZ- Beiträge 54 versicherungsmagazin 10/2005

4 en Angaben zu den Versicherungszweigen Kraftfahrzeug- Kostenquote Kosten- quote Schadenreservequoten Schadenrückstellungen brutto der geb. Kraftfahr- zeug- Kraftfahrt 322,8-2,5 261,0-4,1 80,8 64,2-0,6 19,9-15,8-66,6 183,5-3,9 136,5-10,4 74,4 42,4-1,8 23,1-14,0 11,8 196,2 18,2 17,6-8,2 14,3 20,6 81,4 2,8-6,4 15,9 0,3-115,5 10,8-5,1 7,8-8,0 71,9 1,6-2,1 14,8 1,2 301,0 367,8 17, ,6-0,9 1261,2-4,0 71,3 341,4-1,5 19,3 31,7 31,3 1131,4-0,4 740,2-7,3 65,4 248,4-2,3 22,0 95,5 198,9 245,1 13,5 63,2-3,9 49,3-11,8 78,0 13,7-4,3 21,7-8,0 51,1 37,5-7,5 26,1-8,5 69,6 2,6-79,1 7,0-0,3-88,3 235,7 22,4 20,1 31,8 16,0 97,4 79,3 2,9 23,1 14,2-0,9-118,4 8,9 29,6 8,4 40,2 93,7 1,4 31,8 15,4-0,5 41,5 175,7 24,8 509,4-0,4 422,1 25,3 82,9 106,5-3,5 20,9-53,2 11,4 320,1-2,7 228,4-7,3 71,4 60,4-10,0 18,9 13,0 88,4 211,2 23,4 15,1 4,7 13,5 26,8 89,4 0,9 23,3 5,6 0,0-114,0 9,1 6,3 7,1-2,4 77,4 1,0 17,6 10,4 0,5 287,0 145,9 13,1 49,1 0,9 42,4-4,0 86,3 4,8 1,7 9,7-0,3-55,3 32,6 3,0 28,0 1,7 85,8 3,9-0,1 12,0-1,2 33,9 160,7 10,8 22,1 5,3 16,1-16,3 73,1 3,4 4,0 15,3-0,2-32,4 13,4 8,6 10,2 3,3 76,6 3,2 8,2 24,0-1,1 12,5 123,7 15,6 88,0-6,5 77,8-7,7 88,4 17,1-17,8 19,4 0,9-106,1 64,0 0,6 51,9 7,3 81,0 12,1-7,1 19,0-0,9-79,9 180,3 27,1 31,2-14,0 26,6-11,6 85,3 2,3-14,8 7,3-1,5-30,0 15,5-1,9 12,3-5,7 79,5 5,3-15,2 34,3-3,7-20,8 138,3 21,5 192,9-1,7 143,5-6,4 74,4 35,1-6,2 18,2-5,6-75,7 118,2-0,3 80,4-9,3 68,0 25,9-5,4 21,9 7,8-283,4 315,8 12,4 246,3-2,2 226,9-2,5 92,1 43,6 3,4 17,7-18,8 15,3 159,0-0,1 112,4-9,5 70,7 25,6-10,2 16,1 4,9-326,3 266,5 10,9 54,5-1,5 45,9-1,4 84,3 8,7-5,9 16,0-1,4-67,9 35,1-4,7 25,2-7,3 71,9 6,2-5,8 17,6 3,4-25,7 106,0 9,6 188,6 21,3 164,0 33,9 87,0 29,1 25,0 15,4 0,5-130,1 107,3 18,4 76,4 11,4 71,2 29,6 17,2 27,6-7,9-40,9 163,3 14,1 15,3 8,4 12,3 1,8 80,5 2,5 1,1 16,4-0,7-8,3 10,6 6,0 7,6 9,0 72,3 2,6 0,8 24,8-0,1-61,7 146,3 23,2 45,4 7,3 35,9 19,6 79,1 4,6 4,6 10,1-3,1-190,3 26,2 6,2 22,0 64,9 84,0 5,0 2,8 18,9-0,2-130,2 112,6 21,8 59,8 2,3 55,4 13,6 92,8 9,9-4,4 16,5-2,8 23,8 30,9 1,3 24,5-14,5 79,3 11,4-5,5 36,9-7,0-15,3 122,6 25,3 186,6-1,5 163,2-5,3 87,5 24,6 1,5 13,2-2,9-54,3 95,4-0,9 74,7-9,5 78,3 19,2 1,0 20,1-1,2-64,4 117,9 11,4 90,9 1,5 78,5 6,4 86,3 18,1-7,3 19,9-0,6-88,6 49,4 0,7 32,8-3,4 66,4 11,1-11,4 22,6 1,8-335,0 185,6 20,6 69,3 3,1 50,7 29,2 73,2 9,9 17,3 14,3-3,6-178,2 42,9 5,0 29,9-0,6 69,8 6,7 20,3 15,7 10,0 51,1 171,9 8,6 36,1 4,5 27,1-0,3 75,1 2,5-2,0 7,0 0,6-122,7 24,7 8,0 18,3-8,0 74,0 2,5-0,7 10,0 1,5 6204,2 166,6 17,9 174,3-9,7 151,2-23,4 86,7 22,6-12,9 13,0-14,9-55,1 103,7-8,9 73,2-24,5 70,6 22,4-11,0 21,6-7,2-39,0 218,0 29,8 105,9 2,8 95,3 5,6 90,0 21,7 3,0 20,5-8,2-1,0 65,5 5,4 47,9-0,6 73,2 15,0 1,9 22,8 1,9-151,8 177,9 14,4 370,6 3,1 295,1 8,8 79,6 31,5 10,9 8,5 13,2 167,3 214,1 4,5 149,7-6,4 69,9 24,9 7,3 11,6 14,4 29,3 237,3 13,6 94,9 0,6 80,4 4,3 84,8 8,8 7,9 9,3 4,4 83,4 70,3 1,9 53,1-5,2 75,5 8,2 13,8 11,7 3,6-4,1 298,2 15,0 60,4 26,3 63,2 20,8 104,5 18,3-19,5 30,3-19,2-28,6 26,7 20,7 19,4 13,6 72,5 7,2-23,2 27,1 0,0-100,92 142,7 16,2 57,7 10,1 45,3 14,8 78,6 3,5 8,1 6,0 2,2-352,9 26,5 13,3 19,5 14,5 73,4 3,9 4,7 14,5 1,1-63,1 100,4 17,2 21,5-18,0 21,3 6,8 99,1 3,4-13,6 15,6-0,9-20,9 12,9-18,1 9,2-17,0 71,2 2,5-12,9 19,2-3,9 1088,4 145,4 24,5 369,2-1,9 260,0-8,8 70,4 70,3-2,4 19,0 17,7-226,4 276,6-0,7 190,4-9,1 68,9 58,6-1,7 21,2-1,7-57,9 226,2 15,0 192,7-3,7 147,1 1,3 76,3 25,7-1,8 13,3 7,7 105,5 132,4-5,3 100,1-11,8 75,7 25,3-7,1 19,1 1,6-1290,2 138,8 24,9 230,7-6,7 200,0 8,6 86,7 47,8 9,3 20,7-17,4 240,7 137,3-5,6 86,3-14,4 62,8 34,1 3,8 24,9 3,4 86,4 296,2 22,0 205,9-9,5 134,8-19,9 65,5 49,6-14,8 24,1 16,5 349,4 136,2-9,1 93,5-6,6 68,7 34,3-14,8 25,2-3,2-432,7 151,3 24,9 110,5 0,3 81,9-0,9 74,1 25,1 2,3 22,7-17,1 59,4 65,8-2,1 47,5-3,5 72,1 16,7-0,6 25,3-4,8 24,5 181,0 22,9 9,6-7,6 9,0 3,5 93,2 0,9-19,3 9,0 0,4 50,0 149,0 356,7 4,0 312,9 7,9 87,7 32,8 8,2 9,2-18,4-31,8 217,0 2,1 155,3-3,8 71,6 47,5 7,1 21,9 7,8-226,6 296,8 18,4 150,7 2,8 116,4 13,4 77,2 15,5-7,4 10,3-17,6 7,7 93,8-2,3 56,5-18,2 60,3 17,8-4,2 19,0 1,1-125,3 337,6 28,7 64,9 6,5 56,2 13,1 86,6 12,0 4,0 18,4-3,6-50,1 40,6 7,3 29,3-4,6 72,3 6,6-8,9 16,2-1,8-44,8 178,4 27,6 706,1-0,6 655,3-1,4 92,8 41,0 3,5 5,8-24,5 6,1 469,7 0,9 375,8-2,6 80,0 48,8 2,3 10,4 32,5-8,4 289,6 13,6 689,2 1,0 618,3 8,0 89,7 43,6 4,6 6,3 9,1-152,7 371,1 2,9 261,8-1,9 70,5 46,1 3,0 12,4 53,3 18,7 250,6 14,2 35,9 74,7 54,5 52,4 151,7 3,6 13,4 9,9 0,5-140,2 35,9 74,7 29,9 64,0 83,1 4,4 17,3 12,3 0,2-341,8 126,5 16,0 83,1 1,4 64,5 3,1 77,6 15,8 15,7 19,1-7,4 40,4 44,9 5,5 32,0 5,7 71,3 9,6 21,7 21,3 2,9-48,8 215,7 29,6 73,1-7,9 70,7-3,1 96,7 12,2-0,7 16,7 0,6-47,5 40,7-8,0 29,7-14,1 73,1 7,2-19,5 17,8-0,3-61,4 205,0 12,7 9,5-34,3 11,5 3,5 121,0 1,6-19,7 16,9-0,3-180,7 5,8-16,4 5,2-12,2 90,5 1,0-13,1 17,3-0,4 22,6 94,2 18,3 8,8 24,5 7,5 32,0 85,0 1,5 6,6 16,7-0,5-16,4 3,5 30,7 2,7 12,5 76,8 0,7 30,5 19,3-0,2-155,2 147,4 21,3 268,9 5,2 226,6-3,3 84,3 35,6 22,8 13,2-11,3-8,2 132,5 4,8 91,2-0,1 68,9 18,7 26,8 14,1 1,2-78,6 175,9 16,0 159,6 37,1 127,8 36,9 80,1 25,1 40,6 15,7 5,0 495,6 96,1 47,7 85,6 53,9 89,1 15,4 52,7 16,0-4,0 201,1 100,4 21,8 217,2 1,1 168,1-0,2 77,4 28,7-0,3 13,2 9,1 170,2 140,7 1,5 96,9-2,4 68,9 29,8 3,1 21,2 7,7 4,9 252,8 11,4 31,8 2,7 22,8-17,2 71,8 4,3-1,3 13,6 0,5 9,1 17,0 2,0 12,6-4,3 74,1 3,2-3,2 18,8 0,2 2900,0 238,0 16,5 571,7 1,6 429,3-3,1 75,1 71,3 3,8 12,5-8,9-26,6 321,8 1,0 215,8-5,5 67,0 71,0 5,2 22,0 28,4 20,9 299,4 15,2 34,1-6,4 28,2-7,2 82,8 4,8-9,0 14,0-1,1-8,7 24,9-5,8 17,3-8,2 69,3 7,8-13,8 31,3 1,0-268,2 332,5 19,1 110,6 3,6 79,4 18,0 71,8 19,2 4,2 17,4-3,0 28,8 61,5 5,0 44,5 1,6 72,4 12,4 4,9 20,2 2,4-22,7 164,8 17,0 15,4 98,4 13,1 116,4 84,9 2,0 44,0 13,3-0,9-13,5 9,3 100,8 7,6 112,3 82,2 1,7 34,8 18,2-0,9 416,4 115,6 22,2 138,2 7,5 133,4 16,8 96,5 30,1 6,5 21,8-33,2 51,6 80,4 12,0 59,6 6,5 74,2 16,9 9,3 21,1-5,1 1,3 252,4 17,2 47,1-4,0 32,2-25,4 68,3 7,5 7,5 15,9 5,2 292,5 39,7 0,4 31,4-3,2 79,0 8,3-8,1 20,9-1,6 36,7 257,6 18,8 44,4-2,8 35,0 7,2 78,8 5,4 2,2 12,2 1,9 150,1 31,7-2,4 25,9-8,0 81,5 6,1 2,4 19,2-0,4 43,7 120,5 17,3 25,3 8,1 19,8 14,4 78,4 5,9 2,9 23,4-1,2 19,7 14,7 5,7 9,7-0,7 66,3 3,1 0,3 20,8-0,1-84,8 144,2 13,5 67,0-5,9 57,6 19,0 85,9 7,8 13,1 11,7 2,4-76,3 46,1-0,1 32,4-3,2 70,3 10,3-5,7 22,3 0,9-22,5 290,7 14,0 37,3-2,5 30,9 1,1 82,9 5,7 1,1 15,2 0,4-62,5 24,0 1,6 16,1-8,1 67,0 4,9 6,0 20,5 0,6-43,4 215,5 17,8 35,3 22,3 34,7 26,9 98,3 3,4 16,3 9,7-1,1-8,2 13,3 20,1 11,6 11,1 86,9 2,1 14,8 15,7-1,3 37,6 101,4 18,4 15,5 16,5 12,6 22,6 80,9 1,7 6,6 10,8-0,1-75,7 9,0 17,1 7,3 29,6 81,2 1,4 8,4 15,5-0,4-25,1 114,0 25,2 3,0-4,3 2,9 44,8 97,7 0,4 0,0 14,6-0,4-9,0 1,5-1,3 1,3 2,2 89,3 0,3 2,0 17,1-0,1-1,1 142,5 29,2 24,6-18,1 22,5-11,8 91,4 2,2-18,5 9,0-1,0 67,2 13,0-16,6 8,3-28,5 64,1 1,2-18,7 9,5 1,6 2,1 264,2 16,3 123,7-1,2 101,8-18,2 82,3 18,6-1,5 15,0-9,8 9,0 83,0 0,3 61,9-6,5 74,5 22,0-1,1 26,6-4,5 41,2 193,2 14,2 188,0 2,2 159,3 0,7 84,7 24,0-1,0 12,8-0,7 161,2 123,3 3,5 83,2-3,2 67,5 24,7-1,3 20,1 11,0 96,8 246,4 13,1 38,4-3,2 37,4 4,5 97,5 4,6-7,0 12,0-3,7 81,8 23,8-1,5 18,0-11,9 75,6 4,5-6,8 19,0 0,3-130,6 241,0 15,6 459,5 0,8 387,0 7,0 84,2 71,2 0,1 15,5 15,9 151,0 281,2 3,9 219,1 2,6 77,9 62,1 0,9 22,1-13,8-3,4 178,6 16,9 10/2005 versicherungsmagazin 55

5 Kfz-Versicherung Ne der Gesellschaft Anzahl der Versicherungsverträge Gebuchte Rechtsform Gest-Bestand Ende Ende Kraftfahrzeug- Kraftfahrt Gest selbst abgeschlossen Kraftfahrzeug- Saarland Feuer AG , ,9 16, ,92 12, ,30 97,5 1,1 24,1-2,5 24,7 15,7-4,3 16,1 0,18 Schweizer-National AG , ,6 20, ,17 16, ,89 36,6 4,3 9,6 6,7 26,1 6,2 5,7 17,0 0,07 Sdirekt AG , ,0 51, ,23 41, ,31 29,4-1,0 18,5-0,1 63,0 10,4-2,4 35,6 0,13 SIGNAL Unfall VVaG , ,0 11, ,03 8, ,46 309,7-4,7 58,5-9,2 18,9 34,0-6,9 11,0 0,41 SV Gebäudevers. (SVG) AG , ,3 8, ,31 6, , ,3 3,1 139,8-1,2 12,2 93,7-0,5 8,2 1,05 SV Spark.-Vers. Sachsen AG , ,8 23, ,73 16, ,52 100,0 14,0 47,6 22,4 47,6 16,2-1,4 16,2 0,29 Generali AG , ,7 18, ,03 12, ,63 914,4-4,6 233,7-8,6 25,6 141,5-6,6 15,5 1,68 VHV Autoversicherung AG , ,6 48, ,93 35, ,08 903,1 3,2 578,1 2,9 64,0 318,7 3,8 35,3 4,01 Victoria AG , ,3 18, ,85 12, , ,2 4,1 286,1 2,4 19,1 173,2 1,4 11,6 2,06 Volksfürsorge AG , ,7 15, ,18 10, ,15 646,8-5,3 200,3-8,9 31,0 105,9-9,8 16,4 1,37 Volkswohl Bund AG , ,4 11, ,47 8, ,85 69,4 0,9 16,9 1,1 24,3 9,8 7,5 14,1 0,12 Westfälische Provinzial AG , ,2 15, ,52 12, ,27 960,8 3,6 195,2 2,6 20,3 119,5 3,3 12,4 1,41 WGV Schwäbische AG , ,6 31, ,78 22, ,87 181,9 9,7 92,1 14,9 50,6 58,1 11,2 31,9 0,67 WWK Allgemeine AG , ,1 12,17 0, ,0 7,0 16,8 10,2 28,9 8,7 14,9 15,1 0,11 WÜBA AG , ,1 3, ,90 2, ,59 161,6-5,2 7,2-2,0 4,4 5,6-4,8 3,5 0,06 Württ. Gemeinde-Vers. VVaG , ,5 29, ,91 22, ,81 252,7 3,7 86,8 1,2 34,4 63,0 4,4 24,9 0,67 Württembergische AG , ,3 18, ,88 12, , ,8-4,5 319,9-4,1 25,8 195,4-3,1 15,7 2,31 Zürich AG , ,6 19, ,55 14, , ,0-0,6 313,7-0,5 19,5 179,6-4,2 11,2 2,21 Durchschnitt erfasste Gesellschaften 0,15 0,7 0,2 1,6 0,8 1,0 Branche 0,8 0,2 1,6 0,8 1,1 Kas- ko- Quo- te Bestand Ende Marktanteil KFZ- Beiträge PHILIPP UND KEUNTJE Wie wird man Schwere los?

6 en Angaben zu den Versicherungszweigen Kraftfahrzeug- Kostenquote Kosten- quote Schadenreservequoten Schadenrückstellungen brutto der geb. Kraftfahr- zeug- Kraftfahrt 24,2-2,4 27,1 2,1 112,4 3,6-2,8 14,9-3,6 72,3 15,7-4,3 11,0-13,8 70,3 3,6-4,7 22,9 2,1 683,8 176,1 21,4 9,6 6,8 9,5 17,7 99,7 1,8 8,4 18,9-0,1 96,2 6,2 5,8 3,9-4,6 62,1 1,8 9,4 28,9-0,2 1880,0 174,1 14,2 18,5-0,1 16,5 2,3 89,1 1,3-12,5 7,1-2,3-8,6 10,4-2,4 6,8-10,6 64,9 2,4-12,5 23,2 0,9-204,1 119,7 12,3 58,5-9,3 45,2-38,1 77,3 8,3-18,6 14,3-7,6-31,8 34,0-7,0 24,9-17,6 73,3 5,3-18,7 15,5 3,3-493,7 225,2 17,3 139,8-1,0 111,0-7,3 79,4 26,1-1,6 18,6-14,3 6,5 93,7-0,4 69,0-7,5 73,6 20,2-4,1 21,5 2,4-18,6 223,0 20,8 47,6 22,4 38,3 14,0 80,5 5,8 13,5 12,1-0,7-18,7 16,2-1,4 12,6 13,5 77,7 3,2-0,9 19,9-0,2-243,9 135,2 23,2 234,0-11,3 205,4-15,6 87,8 47,7-21,2 20,4-14,4-58,6 141,7-9,5 89,7-17,3 63,3 29,0-17,0 20,4 11,5-414,2 330,3 18,2 578,1 2,9 513,0 1,9 88,8 83,5 11,4 14,5-64,9 1,6 318,7 3,8 236,3-1,7 74,1 61,0-4,7 19,2-14,7-43,8 249,1 14,0 285,7 2,2 225,2 3,0 78,9 49,6-0,5 17,4-9,2-27,3 172,9 1,2 112,5-4,8 65,1 33,8-6,2 19,6 17,5 1274,7 200,4 20,8 200,5-8,8 171,2-14,6 85,4 25,6-11,9 12,8-2,8-62,0 105,9-9,8 77,4-20,9 73,1 27,7-18,1 26,2-7,6-35,6 193,4 14,8 16,9 1,1 13,5 1,4 80,0 3,4 0,2 20,3-2,1 18,1 9,8 7,5 7,4-9,9 75,5 2,3 2,1 23,7-1,4 25,7 123,7 18,7 195,1 2,6 144,9-3,0 74,3 23,0 2,4 11,8 23,2 54,6 119,5 3,2 79,2 2,9 66,3 29,7 4,9 24,9 6,3 11,5 268,0 16,1 92,1 8,4 81,8 10,4 88,7 5,4 0,1 5,8 1,0-69,6 58,1 11,2 43,6 5,5 75,1 3,9 2,0 6,6 5,2 25,3 230,3 12,9 16,8 10,1 12,8 12,1 76,2 2,8-3,6 17,0-0,7-65,8 147,5 7,2-2,0 5,9-7,5 81,9 1,9-11,2 26,9-0,9-48,3 5,6-4,6 3,8 7,5 67,7 1,2-14,0 22,2 0,4 322,5 253,2 23,6 86,8 1,2 85,8 5,0 98,8 4,8 7,7 5,5-0,6-71,8 63,0 4,4 48,9-6,8 77,6 3,9 1,9 6,1 4,9 315,3 278,6 12,4 320,5-4,0 237,5-12,1 74,1 54,0 4,8 16,9-15,0-20,7 195,7-3,0 130,4-11,2 66,6 43,1-7,7 22,0 1,1-125,2 251,7 12,0 313,5-0,3 262,7 1,2 83,8 53,1-2,9 16,9 0,7-103,7 179,7-4,3 134,6-5,3 74,9 36,4-5,2 20,2-4,7 216,6 183,0 15,5 1,5 82,0 0,2 15,1-4,8 71,2-1,7 19,5 1,6 82,2 0,2 15,2-4,5 71,4-1,8 19,5 Auch ganz Große tun gut daran, mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein. Mit T-Systems als Partner entschied sich Sanl führender südafrikanischer Versicherer und Vermögensverwalter deshalb für das Outsourcing der kompletten Unternehmens-IT. Der Job: ein umfassender Service, der Desktop-, Open-System- und Mainfre- Services abdeckt. Das Resultat: Sanl hat wieder 100 % Kapazität für seine Kunden. So plausibel kann flexibel sein.

Der Patient kommt wieder langsam auf die Füße

Der Patient kommt wieder langsam auf die Füße Schaden- und Unfallversicherung (Teil1) Der Patient kommt wieder langsam auf die Füße Die Branche ist allmählich auf dem Weg der Besserung, die durch die Trendwende bei der Beitragsentwicklung in der Kraftfahrtversicherung

Mehr

Der Patient will nicht gesunden. Die verabreichte Medizin sprich. Branche. Kennzahlen Kfz-Versicherung Erläuterungen zu den Kennzahlen

Der Patient will nicht gesunden. Die verabreichte Medizin sprich. Branche. Kennzahlen Kfz-Versicherung Erläuterungen zu den Kennzahlen Kennzahlen Kfz-Versicherung 2002 Der Patient will nicht gesunden Erläuterungen zu den Kennzahlen Spalte Inhalt Bemerkungen 3-10 Anzahl der Versicherungs- Die Geschäftsberichte enthalten in den Erläuterunverträge

Mehr

ten zwar relativ gering, aber ein solches Ereignis an einer anderen Stelle auf dem Erdball könnte ganz andere Dimensionen annehmen.

ten zwar relativ gering, aber ein solches Ereignis an einer anderen Stelle auf dem Erdball könnte ganz andere Dimensionen annehmen. Kennzahlen Schaden- und Unfallversicherer (Teil 2) Endlich wieder schwarze Zahlen Wie bereits in der letzten Ausgabe des Versicherungsmagazins erwähnt, konnten sich die Schaden- und Unfallversicherer mit

Mehr

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN*

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN* Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL

Mehr

Branchenmonitor 2005-2009:

Branchenmonitor 2005-2009: Herausgeber In Kooperation mit V.E.R.S. Leipzig GmbH Gottschedstr. 12 04109 Leipzig www.vers-leipzig.de Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de

Mehr

Kfz-Versicherungsvergleich

Kfz-Versicherungsvergleich https://www.check24.de/einsurance/showactivee.form;jsessioni... 1 von 9 15.10.2014 13:01 Kfz-Versicherungsvergleich Bei CHECK24 vergleichen Sie über 250 Kfz-Versicherungstarife. (Stand: Oktober 2014) Diese

Mehr

Fette Jahre sind vorbei

Fette Jahre sind vorbei Schaden- und Unfallversicherung /2006 Fette Jahre sind vorbei Es sieht ganz danach aus, dass die se aus dem versicherungstechnischen Geschäft wie vor 2004 so schnell nicht wieder zu erreichen sind. Zwei

Mehr

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart 001. Condor Allgemeine Versicherungs-AG Kfz-Tarif 10.2011 002. DBV Deutsche Beamten Versicherung AG mobil Komfort 08.2010 003. ADCURI GmbH inkl.service Card 08.2011 004. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Mehr

Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten

Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten (Quelle: gdv; Stand:April 2008 ) Name des Unternehmens AachenMünchener Anschrift und evtl. Postfachadresse Aureliusstraße

Mehr

Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1.

Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1. Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1. Juli 2015 Teilnehmende Versicherungsunternehmen AachenMünchener Versicherung

Mehr

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011 Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind Insgesamt verfügen die deutschen Lebensversicherer über ein wetterfestes Fundament. Wo der

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang A: Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung Eine Bestandsaufnahme zum Start der VVG-Reform Eine Untersuchung der

Mehr

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief (I) Studienkonzept Erhebungsmethode FOCUS-MONEY und

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug)

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug) Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz Studie 2014 (Auszug) 1. Vorwort Qualität der Online-Kommunikation in der Assekuranz media access GmbH Seite 2 von 12 Vorwort

Mehr

"Assistance-Leistungen in der Kfz-Versicherung: aktuelles Spektrum und künftige Entwicklungen" Axel Wolfstein, 04.06.2012

Assistance-Leistungen in der Kfz-Versicherung: aktuelles Spektrum und künftige Entwicklungen Axel Wolfstein, 04.06.2012 "Assistance-Leistungen in der Kfz-Versicherung: aktuelles Spektrum und künftige Entwicklungen", Direct Line Group in Europa Größter Kfz-Direktversicherer in Europa mit über 11 Mio. Kfz-Policen, davon rund

Mehr

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Institut für Transparenz GmbH untersucht 71 Webseiten von Versicherungsunternehmen Berlin, 9. Dezember 2015.

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Verschlafen unsere Versicherungen die globale Digitalisierung

Verschlafen unsere Versicherungen die globale Digitalisierung Verschlafen unsere Versicherungen die globale Digitalisierung Soziale Medien und Online-Kompetenz der Versicherungen hinken hinterher BUSINESS (B2B) // FACEBOOK // INTERNET-MARKETING // ONLINE-MARKETING

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV e 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49

Mehr

AXA mobil online Schadenservice Basis*) AXA mobil online Schadenservice Spezial*) AXA mobil komfort AXA mobil komfort Schadenservice Spezial AXA

AXA mobil online Schadenservice Basis*) AXA mobil online Schadenservice Spezial*) AXA mobil komfort AXA mobil komfort Schadenservice Spezial AXA Tarife AACHENMÜNCHENER BASIS AACHENMÜNCHENER OPTIMAL ADAC Eco*) ADAC KomfortVario*) ADAC Kompakt*) ADCURI Basis-Schutz ADCURI Premium-Schutz ADCURI Premium-Schutz MIT WERKSTATTBINDUNG AdmiralDirekt.de

Mehr

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für eine Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.01.2006 Geschlecht: männlich Geburtsdatum: 01.01.1975 Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente incl. Bonus

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart stuttgarter bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 Zukunft braucht Herkunft.

Mehr

klassische Rentenversicherung Allgemein Personendaten Vertragsdauer Vorgaben Todesfallschutz Rentenbezugsform Unternehmensfilter Vorgaben

klassische Rentenversicherung Allgemein Personendaten Vertragsdauer Vorgaben Todesfallschutz Rentenbezugsform Unternehmensfilter Vorgaben Vorgaben Allgemein Tarifart aufgeschoben BUZ nein Kollektivversicherung nein Versicherungsbeginn 01.09.2013 Personendaten Anrede Herr Vorname Nachname Geburtsdatum 01.07.1970 Raucher nein Vertragsdauer

Mehr

Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter

Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter Stand: November 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung

Mehr

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Name ADAC Autoversicherung (Altverträge) mit SB-Teilung ADAC Autoversicherung (Neuverträge) ohne SB-Teilung ADLER Versicherung AG AdmiralDirekt.de

Mehr

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2002 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4808715 298 1199 ABC LEBEN 28098 1 1120 ADLER

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2001 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4515329 356 1173 AEGON LEBENSVERS.-AG 113661

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Zentrale Abrechnungsstelle Halteranfragen Postfach 08 02 64 10002 Berlin Abrechnungszeitraum

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013 Stand: 11.05.2015 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen Hier haben wir für Sie die Adressen der Versicherungsunternehmen, die eine KFZ- Haftpflichtversicherung anbieten, zusammengestellt: Versicherung Straße PLZ Ort

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMÅnchener BUZ AachenMÅnchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Beitragsübersicht (in Millionen Euro) Quelle: aus dem Rechenschaftsbericht des PKV-Verbandes

Beitragsübersicht (in Millionen Euro) Quelle: aus dem Rechenschaftsbericht des PKV-Verbandes Private Krankenversicherung Position gestärkt Das Jahr war geprägt von gesundheitspolitischen Diskussionen, die die Umgestaltung des Gesundheitswesens vorantreiben sollten. Bereits hatte der PKV-Verband

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener BUZ Schül, Azubi, Stud AachenMünchener SBU AachenMünchener SBU Schül, Azubi, Stud Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2012-2014: Haftpflicht

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Zusammenfassung 1. Studieninhalte Verständliche, web-taugliche und suchmaschinenoptimierte Texte sind die Erfolgsfaktoren der

Mehr

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Finanzen. Gesamtausgaben steigen in Niedersachsen unterdurchschnittlich. Kräftiger Anstieg der Sachinvestitionen in Niedersachsen

Finanzen. Gesamtausgaben steigen in Niedersachsen unterdurchschnittlich. Kräftiger Anstieg der Sachinvestitionen in Niedersachsen Finanzen Gesamtausgaben steigen in unterdurchschnittlich Die bereinigten Gesamtausgaben haben in mit + 2,7 % langsamer zugenommen als in Deutschland insgesamt (+ 3,6 %). Die höchsten Zuwächse gab es in

Mehr

Benutzerhandbuch B.A.T. Bilanz Analyse-Tool

Benutzerhandbuch B.A.T. Bilanz Analyse-Tool Benutzerhandbuch B.A.T. Bilanz Analyse-Tool Seite 1 von 8 infinma GmbH 2010 Das Bilanz-Analyse-Tool Das Bilanz-Analyse-Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, aus insgesamt 90 Gesellschaften und 30 Bilanzkennzahlen

Mehr

Berechnung der Erhöhung der Durchschnittsprämien

Berechnung der Erhöhung der Durchschnittsprämien Wolfram Fischer Berechnung der Erhöhung der Durchschnittsprämien Oktober 2004 1 Zusammenfassung Zur Berechnung der Durchschnittsprämien wird das gesamte gemeldete Prämienvolumen Zusammenfassung durch die

Mehr

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a.

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a. 22.06.13 C O U R T A G E L I S T E Gesellschaft Sparte Tarif laufend Abschluss Hinweise Stornohaftung P*3 Allianz s KFZ - private PKW - 8.8 % Alte Leipziger KFZ - private PKW - 4.5 % Amex Pool KFZ - private

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Branchenmonitor

Branchenmonitor Branchenmonitor 2015 2017 Die 50 (*28) größten Versicherer im Vergleich - ca. 90% des Marktes Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Clemens Wilde T: +49 341 246592-65 E: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Pflege in Deutschland. Zielgruppenansprache in der Pflegeversicherung oder Vertriebsunterstützung, die den Unterschied macht!

Pflege in Deutschland. Zielgruppenansprache in der Pflegeversicherung oder Vertriebsunterstützung, die den Unterschied macht! Pflege in Deutschland Carsten Bernd Regionalleiter Nord/West Mail: carsten.bernd@ukv.de Zielgruppenansprache in der Pflegeversicherung oder Vertriebsunterstützung, die den Unterschied macht! Wichtiges

Mehr

1. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital. 3. Kapitalanlagen, soweit sie nicht zu Nr. 4 gehören. 5. Forderungen aus dem selbst abg.

1. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital. 3. Kapitalanlagen, soweit sie nicht zu Nr. 4 gehören. 5. Forderungen aus dem selbst abg. 143 1. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital 2. Immaterielle Vermögensgegenstände 3. Kapitalanlagen, soweit sie nicht zu Nr. 4 gehören 4. Depotforderungen aus dem in Rückdeckung übernommenen

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ACE European Group Ltd. ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard

Mehr

Warum Autoversicherungskunden ihren Anbieter wechseln

Warum Autoversicherungskunden ihren Anbieter wechseln Seite 1 von 5 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 28.5.2014 Warum Autoversicherungskunden ihren Anbieter wechseln Nach einer YouGov-Untersuchung wurden Ende 2013 insgesamt rund 1,87 Millionen Kfz- Versicherungsverträge

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Ausgewählte Ergebnisse einer Befragung von Unternehmen aus den Branchen Gastronomie, Pflege und Handwerk Pressegespräch der Bundesagentur für Arbeit am 12. November

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, November 2010 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 01.10.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte

Mehr

Benutzerhandbuch. KVB.A.T. Bilanz Analyse-Tool Kranken. infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH Max-Planck-Straße 22, 50858 Köln Seite 1 von 9

Benutzerhandbuch. KVB.A.T. Bilanz Analyse-Tool Kranken. infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH Max-Planck-Straße 22, 50858 Köln Seite 1 von 9 Benutzerhandbuch KVB.A.T. Bilanz Analyse-Tool Kranken Seite 1 von 9 infinma GmbH 2010 Das Krankenversicherungs-Bilanz-Analyse-Tool Das KV-Bilanz-Analyse-Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, aus insgesamt

Mehr

2. Erweiterung der Plausibilitäten Eintrittsalter von 0 bis 80 Jahren möglich. 3. Berechnungsvorgabe Eintrittsalter Vorgabe Rentenbeginnalter möglich

2. Erweiterung der Plausibilitäten Eintrittsalter von 0 bis 80 Jahren möglich. 3. Berechnungsvorgabe Eintrittsalter Vorgabe Rentenbeginnalter möglich Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie Informationen zum Update LV-WIN 6.10. Zum Jahreswechsel kamen drei (!) einschneidene Änderung im LV-Bereich gleichzeitig zusammen: So wurde neben

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3 ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3 ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft

Mehr

Anschriften Versicherungsgesellschaften

Anschriften Versicherungsgesellschaften Anschriften Versicherungsgesellschaften Aachener und Münchener Versicherung Aktiengesellschaft Postfach 10, 52054 Aachen Aureliusstraße 2, 52064 Aachen Tel. 0241-456-0 Fax 0241-456 4510 ADLER Versicherung

Mehr

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung Name des Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens 31.12.2006 Beschwerden 1001 AACHENMÜNCHENER LEB. 5.374.362 211 1006 ALLIANZ LEBEN

Mehr

Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010. Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren

Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010. Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010 Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren Erfreulicher Jahresstart für viele Vermittler Heidenrod, 03.03. 2010. Die vertriebliche Stimmung

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Immer mehr Kunden informieren sich vor dem Abschluss über eine Versicherung im Internet. Neben den Vergleichen werden auch die Produktinformationen

Mehr

Beschwerdestatistik 2004 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2004 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2004 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2003 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4871228 320 1005 WÜRTT. LEBEN 1871040 71

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner. Wir können auf fast alle Produkte des Versicherungsmarkts zugreifen, unser Geschäftsmittelpunkt liegt jedoch in der Kapitalanlage.

Mehr

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Am 27. März 2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg gewählt. Sie wollten eine andere Politik als vorher. Die Menschen haben die GRÜNEN und die SPD in

Mehr

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.04.2008 Geschlecht: männlich Eintrittsalter: 30 Jahre Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: Unternehmensratings - M&M Belastungstest

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: Unternehmensratings - M&M Belastungstest Seite -1- Unternehmensratings - AachenMünchener Allianz Alte Leipziger Arag Aspecta Asstel AXA Barmenia Basler Bay. Beamten Bayern Versicherung CiV Concordia Condor Continentale CosmosDirekt DBV Debeka

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für eine Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.01.2006 Geschlecht: männlich Geburtsdatum: 01.01.1975 Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente incl. Bonus

Mehr

Wohnungs- und Haus-Schutzbrief. Rhion. eingeschränkt. ja ja ja ja ja ja. eingeschränkt. eingeschränkt. eingeschränkt. eingeschränkt.

Wohnungs- und Haus-Schutzbrief. Rhion. eingeschränkt. ja ja ja ja ja ja. eingeschränkt. eingeschränkt. eingeschränkt. eingeschränkt. Test e TEST e MultiAssist Notfallservice Schlüsseldienst und Notfallschloss Wespen-, Bienen- und Hornissennester Beaufsichtigung von Reparaturarbeiten Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen Solovertrag

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2001 / Nr. 11 GESUNDHEITSREPORT 2001 In Ostdeutschland hat sich der Gesundheitszustand seit 1990 deutlich verbessert. Frauen leiden häufiger unter

Mehr

Gemessen an den gebuchten Beiträgen decken die Zahlen über 90 Prozent der Gesamtbeiträge

Gemessen an den gebuchten Beiträgen decken die Zahlen über 90 Prozent der Gesamtbeiträge Kennzahlen Schaden- und Unfallversicherer (Teil 1) Zufrieden mit dem Jahr 2003 Erstmals seit mehreren Jahren erzielten die Schaden- und Unfallversicherer nach dem durch die Hochwasserschäden extrem belasteten

Mehr

Würfelt man dabei je genau 10 - mal eine 1, 2, 3, 4, 5 und 6, so beträgt die Anzahl. der verschiedenen Reihenfolgen, in denen man dies tun kann, 60!.

Würfelt man dabei je genau 10 - mal eine 1, 2, 3, 4, 5 und 6, so beträgt die Anzahl. der verschiedenen Reihenfolgen, in denen man dies tun kann, 60!. 040304 Übung 9a Analysis, Abschnitt 4, Folie 8 Die Wahrscheinlichkeit, dass bei n - maliger Durchführung eines Zufallexperiments ein Ereignis A ( mit Wahrscheinlichkeit p p ( A ) ) für eine beliebige Anzahl

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft

Mehr

M&M Rating Berufsunfähigkeit

M&M Rating Berufsunfähigkeit AachenMünchener bav- AachenMünchener bav- AachenMünchener AachenMünchener bav- bav- Klauselberufe bav- Vorsorge Plus bav- Vorsorge Plus Klauselb. bav-sbv bav-sbv Klauselberufe bav-sbv Vorsorge Plus bav-sbv

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener Versicherung AG ADLER Versicherung AG

AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener Versicherung AG ADLER Versicherung AG Stand: 31.07.2018 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3 ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft

Mehr

mehrmals mehrmals mehrmals alle seltener nie mindestens **) in der im Monat im Jahr 1 bis 2 alle 1 bis 2 Woche Jahre Jahre % % % % % % %

mehrmals mehrmals mehrmals alle seltener nie mindestens **) in der im Monat im Jahr 1 bis 2 alle 1 bis 2 Woche Jahre Jahre % % % % % % % Nicht überraschend, aber auch nicht gravierend, sind die altersspezifischen Unterschiede hinsichtlich der Häufigkeit des Apothekenbesuchs: 24 Prozent suchen mindestens mehrmals im Monat eine Apotheke auf,

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

Im Überblick: Die Auslandsreisekrankenversicherungen Jahrestarife Einmalschutz-Tarife Tarife für Gäste aus dem Ausland

Im Überblick: Die Auslandsreisekrankenversicherungen Jahrestarife Einmalschutz-Tarife Tarife für Gäste aus dem Ausland Im Überblick: Die Auslandsreisekrankenversicherungen Jahrestarife Einmalschutz-Tarife Tarife für Gäste aus dem Ausland Diese Übersicht ist eine Ergänzung zur PKV-Info Die Auslandsreisekrankenversicherung

Mehr

bonus.ch: Zufriedenheitsumfrage 2014 über die Hausrat- und Haftpflichtversicherungen

bonus.ch: Zufriedenheitsumfrage 2014 über die Hausrat- und Haftpflichtversicherungen bonus.ch: Zufriedenheitsumfrage 2014 über die Hausrat- und Haftpflichtversicherungen Genau wie im letzten Jahr sind die Schweizer mit Ihrer Hausrat- und Haftpflichtversicherung zufrieden. Die Durchschnittsnote

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU AachenMünchener SBU Schül, Azubi, Stud AachenMünchener Schüler, Azubi, Student Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe

Mehr

M&M Rating Berufsunfhigkeit

M&M Rating Berufsunfhigkeit AachenMünchener bav- AachenMünchener bav- AachenMünchener AachenMünchener bav- bav- Klauselberufe bav- Vorsorge Plus bav- Vorsorge Plus Klauselb. bav-sbv bav-sbv Klauselberufe bav-sbv Vorsorge Plus bav-sbv

Mehr

Avenue Oldtimer Liebhaber- und Sammlerfahrzeuge. Ihre Leidenschaft, gut versichert

Avenue Oldtimer Liebhaber- und Sammlerfahrzeuge. Ihre Leidenschaft, gut versichert Avenue Oldtimer Liebhaber- und Sammlerfahrzeuge Ihre Leidenschaft, gut versichert Die Versicherung für aussergewöhnliche Fahrzeuge Sicherheit für das Objekt Ihrer Leidenschaft Die Versicherung von Sammlerfahrzeugen

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Wettbewerbspensionskasse 2009

Die Überschussbeteiligung in der Wettbewerbspensionskasse 2009 Anhang: Deklarationssätze der Pensionskassen und Kommentare zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Wettbewerbspensionskasse 2009 Die Gewinnbeteiligung der Wettbewerbspensionskassen Eine Untersuchung

Mehr

FORSA-STUDIE ARBEIT, FAMILIE, RENTE WAS DEN DEUTSCHEN SICHERHEIT GIBT

FORSA-STUDIE ARBEIT, FAMILIE, RENTE WAS DEN DEUTSCHEN SICHERHEIT GIBT Presse Information FORSA-STUDIE ARBEIT, FAMILIE, RENTE WAS DEN DEUTSCHEN SICHERHEIT GIBT Sicherheit geht vor: 87 Prozent der Deutschen setzen bei der Altersvorsorge vor allem auf Garantien Deutsche gestalten

Mehr

Das Thema dieses Kapitels ist es, die Häufigkeit der Depression und ihre Bedeutung für die Gesellschaft und für das Gesundheitssystem zu

Das Thema dieses Kapitels ist es, die Häufigkeit der Depression und ihre Bedeutung für die Gesellschaft und für das Gesundheitssystem zu Das Thema dieses Kapitels ist es, die Häufigkeit der Depression und ihre Bedeutung für die Gesellschaft und für das Gesundheitssystem zu verdeutlichen. 1 Depressionen als Störung müssen sich von Traurigkeit

Mehr