R I N G C A S I N O. Spielbank am Nürburgring

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "R I N G C A S I N O. Spielbank am Nürburgring"

Transkript

1 R I N G C A S I N O Spielbank am Nürburgring Automatenspiel/Slotmachines American Roulette Black Jack Poker

2 Foto: Lindner Congress & Motorsport Hotel Nürburgring Das Ring Casino befindet sich am Nürburgring im Lindner Congress & Motorsport Hotel direkt an der Start- und Zielgeraden der legendärsten und berühmtesten Rennstrecke der Welt. Welcome to the Ring Casino, the new casino on the Nürburgring. The Ring Casino can be found in the Lindner Congress & Motorsport Hotel at the start and finish line of Germany s legendary Grand Prix circuit in the heart of the all-yearround leisure and business centre. American Roulette Black Jack Poker Automatenspiel/Gaming Machines Casino ABC Wichtige Infos / Important Info Öffnungszeiten / Opening times

3 Dem Motorsport-Flair der Umgebung angepasst, präsentiert sich das Ring Casino im stilgerechten Interieur in Racing Green, kombiniert mit Elementen aus Edelstahl, Chrom und schwarzem Lack. Von den schwarzweiß-karierten Zielflaggen über Rennsportrequisiten bis hin zur Teamkleidung ist alles bis ins Detail auf die Rennatmosphäre abgestimmt. Auf 450 qm werden im Ring Casino Mixed Gaming mit Live-Game und Automatenspiel angeboten. The surroundings suit the Motorsport-Flair, the Ring Casino presents itself in original style racing green interior design, combining a blend of stainless steel, chrome and black. From the black-and-white chequered flags over racing memorabilia to team wear the racing atmosphere has been recreated down to the last detail. In the Ring Casino you can find mixed gaming with live-games and the latest gaming machines on an area covering 450 m 2. Foto: Nürburgring Betriebsgesellschaft mbh 3

4 Klassisch geht s an 2 American Roulette-Tischen, 1 Black Jack-Tisch und an 3 Poker-Tischen zu. Das Tisch- Angebot kann bei Bedarf erweitert werden. Automatisch geht s an 60 Spielautomaten zu, Klassiker wie auch Neuheiten des Automatenspiels finden sich im vielfältigen Automatenangebot. Geöffnet ist das Ring Casino täglich ab 11 Uhr. Eintritt haben Besucher ab 18 Jahren nach Vorlage eines gültigen Personalausweises oder eines anderen amtlichen Ausweispapiers. At the 2 American-Roulette- Tables and the 2 card tables, where Poker or Black Jack can be played, visitors can find more a more traditional casino offering. The number of tables can be increased if required. 60 gaming machines provide all fans of gaming machines with a wide variety from established favourites to the latest in gaming machines, we have them all. The Ring Casino is open every day from 11 a.m. Visitors must be 18 and over and must show a valid personal 4

5 American Roulette Ziel des Spiels Ziel des Spiels ist es, Spielmarken (Value Chips oder Wheel Checks, siehe Casino ABC) so zu platzieren, dass bei der nächsten auszuspielenden Zahl eine oder mehrere der zahlreichen Chancen getroffen werden. Der Spieltisch Der Spieltisch besteht aus dem Roulettekessel und dem Spielfeld, Tableau genannt. Im Roulettekessel befinden sich 37 Felder mit den Zahlen 0 bis 36. Die Anordnung der Zahlen ist in unregelmäßiger Reihenfolge. Die Zahlen 1 bis 36 sind abwechselnd rot oder schwarz markiert. Nur die Zero ( 0 ) steht auf einem grünen Feld. American Roulette Aim of the Game The aim of the game is to place chips (value chips or wheel checks, see Casino ABC) in such a manner so that are on the next number to appear or on one or more of the numerous chances which can be played. The Roulette Table The roulette Table consists of the roulette wheel and table, called the tableau. There are 37 fields on the roulette wheel with the numbers 0 to 36. The numbers are arranged irregularly. The numbers 1 to 36 are shown alternatively in red or black. Only the zero ( 0 ) is on a green field. 5

6 Auf dem Tableau sind die Zahlen numerisch angeordnet, umgeben von einer Anzahl Setzfeldern in verschiedenen Größen. Die Gewinnzahlen werden mit einer Kugel ausgespielt, die vom Dealer in den rotierenden Kessel geworfen wird. Die Kugel fällt schließlich nach einigen Umdrehungen in eines der 37 Fächer. Der Dealer sagt die gefallene Zahl mit den wichtigsten Gewinnchancen an. Die Value Chips Als Spielgeld werden im Ring Casino Value Chips eingesetzt. Die Value Chips unterscheiden sich in Größe, Farbe und Wert, angefangen von 2 Euro bis 500 Euro. Value Chips sind sowohl an der Kasse als auch an den Spieltischen erhältlich und können an allen Tischen eingesetzt werden. The numbers are arranged numerically on the tableau, surrounded by a number of betting fields in various sizes. The winning numbers are selected using an ivory ball, which is placed into the rotating wheel by the dealer. After a number of rotations, the ball eventually falls into one of the 37 fields. The dealer announces the number with the most important winning chances. The Value Chips Value chips are used as Playing Money in the Ring Casino. The value chips vary in size, colour and value, starting at 2 Euro and going up to 500 Euro. Value chips are available from both the cashier as well as at the playing tables and may be used at all tables. 6

7 A M E R I C A N R O U L E T T E Die Wheel Checks Zusätzlich zu den Value Chips werden für das American Roulette spezielle Farbchips, die Wheel Checks, angeboten. Mit den Wheel Checks einer Farbe spielt pro Tisch nur ein Gast. Dieser Gast bestimmt beim Kauf den Wert der Wheel Checks, der deutlich sichtbar am Tisch markiert wird. Dabei kann ein Wert zwischen 1 Euro für ausgewählte Farben und 100 Euro gewählt werden. Die Wheel Checks sind nur für den Tisch gültig, an dem sie erworben wurden. Daher ist es erforderlich, diese vor Verlassen des Tisches in Value Chips zurückzutauschen. Minimumeinsätze: 2 Euro bzw. drei Farben je 1 Euro für alle Chancen außer einfachen Chancen 4 Euro bzw. 2 Euro auf einfachen Chancen. Maximumeinsätze American Roulette Euro Plein 100 Cheval 200 Transversale Pleine 300 Carré 400 Transversale Simple 600 Dutzend & Kolonne Einfache Chancen The Wheel Checks In addition to the value chips, special colour chips are provided for American Roulette, the wheel checks. With the wheel checks, only one guest per table plays with one colour. This guest defines the value of the wheel checks on purchase, which is clearly marked at the table. The value ranges between 1 Euro and 100 Euro for selected colours. The wheel checks are only valid for the table at which they were acquired. Therefore, it is necessary to change these into value chips prior to leaving the tables. Minimum bets Roulette: Blindtext: 2 Euro bzw. drei Farben á 1 Euro für alle Chancen außer einfachen Chancen 4 Euro bzw. 2 Euro auf einfachen Chancen Maximum bets Roulette Euro Straight up 100 Split 200 Street 300 Corner 400 Six line 600 Dozens & Columns 1,500 Simple Chances 3,000 7

8 A M E R I C A N R O U L E T T E Im Folgenden erläutern wir Ihnen die wichtigsten Setz- und Gewinnmöglichkeiten. In the following section, we shall explain the most important bet and win possibilities. 8

9 A M E R I C A N R O U L E T T E Die Chancen The odds Sie setzen: zum Beispiel: Sie können gewinnen: You bet: for example: You can win: eine Zahl single number 35 x Einsatz/bet zwei Zahlen two numbers 17 x Einsatz/bet drei Zahlen three numbers vier Zahlen corner square sechs Zahlen six numbers 11 x Einsatz/bet 8 x Einsatz/bet 5 x Einsatz/bet erstes/first (1 12), zweites/second (13 24), drittes Dutzend/third dozen (25 36) Kolonnen column bis/to 2 x Einsatz/bet 2 x Einsatz/bet Rot/Schwarz red/black gerade Zahlen even numbers ungerade Zahlen odd numbers 1 18 (Manque) 1 x Einsatz/bet 1 x Einsatz/bet 1 x Einsatz/bet 1 x Einsatz/bet (Passe) 1 x Einsatz/bet Bei Zero werden die einfachen Chancen geteilt. Daher sind dort nur gerade Einsätze beginnend bei 4 Euro bzw. 2 Stücken in Wheel Checks möglich. With zero, the simple chances are split. Thus, only even bets are possible here stating with 4 Euro or 2 chips in wheel checks. 9

10 Große Serie 0/2/3 Orphelins Kleine Serie 5/8 Orphelins 10

11 A M E R I C A N R O U L E T T E Die Annoncen The Announcements Die große Serie/Voisin du Zero 0/2/3 0/2/3 (2 St.), 4/7, 12/15, 18/21, 19/22, 9 Stücke/chips 25/29 (2 St.), 32/35 17 Nummern/numbers Die kleine Serie/Tier 5/8 5/8, 10/11, 13/16, 23/24, 6 Stücke/chips 27/30, 33/36 12 Nummern/numbers Orphelins En plein 8 Stücke/chips 1, 6, 9, 14, 17, 20, 31, 34 8 Nummern/numbers A cheval 5 Stücke/chips 1, 6/9, 14/17, 17/20, 31/34 8 Nummern/numbers Spiel/game 7/9 6 Stücke/chips 7/8, 8/9, 17/18, 19, 27, 28/29 9 Nummern/numbers Zero-Spiel/zero game 4 Stücke/chips 0/3, 12/15, 26, 32/35 7 Nummern/numbers Finalen En plein/single number 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6 je 4 Stücke/chips 7, 8, 9 je 3 Stücke/chips A cheval/two numbers 3/4 6 Stücke/chips 0/1, 1/2, 2/3, 4/5, 5/6, 6/7 je 5 Stücke/chips 0/3, 1/4, 2/5, 3/6, 7/8, 8/9 je 4 Stücke/chips 4/7, 5/8, 6/9 mit/with 34, 35 bzw. /or 36 je 4 Stücke/chips 7/10, 8/11, 9/12 je 3 Stücke/chips Für alle anderen Spiele bitten wir Sie, die betreffenden Nummern anzusagen. For all other games, please announce your numbers. 11

12 American Roulette Das Spiel American Roulette The Game Mit der Ansage Bitte das Spiel zu machen! eröffnet der Dealer das Spiel. Der Gast setzt nun auf die Chancen, die ihm Gewinn bringend erscheinen. Selbstverständlich hilft ihm der Dealer, wenn gewünscht, seine Einsätze zu platzieren. Läuft die Kugel, kann noch bis zur Absage Nichts geht mehr! gesetzt werden. Ist die Kugel gefallen, markiert der Dealer die Gewinnzahl und sagt diese an. Zum Beispiel: 36, Rot, Pair, Passe! Alle Spieleinsätze, die mit dieser Gewinnzahl zusammenhängen, haben gewonnen und werden den platzierten Chancen entsprechend an- bzw. ausbezahlt. Die übrigen Einsätze werden eingezogen. Danach beginnt ein neues Spiel. The dealer opens the game with the announcement Make your bets. The player places bets on the chances, she/he believes will win. Of course, the dealer, will help her/him, if so desired, to place their bets. While the ball is in motion, you can still bet until you hear No more bets. Once the ball has landed, the dealer marks the winning number and announces this. For instance: 36, Rot Pair Passe! All bets linked to this winning number have won and are paid out according to the chances of the placed bets. The remaining bets are collected. After this, a new game commences. 12

13 Black Jack Black Jack Ziel des Spiels Gespielt wird gegen die Bank vertreten durch den Dealer (siehe Spielbank ABC) mit dem Ziel, 21 Punkte zu erreichen oder so nahe wie möglich an 21 Punkte heranzukommen, ohne den Gesamtwert von 21 Punkten zu überschreiten. Die Karten Asse zählen 1 oder 11, Bilder 10, alle anderen Karten ihren aufgedruckten Wert. Der Spieltisch Der Black Jack-Tisch verfügt über sieben markierte Felder, sogenannte Boxen, die nochmals unterteilt sind und in denen die sitzenden oder auch stehenden Gäste ihre Einsätze platzieren können. Jedem Sitzplatz ist eine Box zugeordnet. Die Spielentscheidungen trifft der Boxeninhaber. Gäste, die in einer Box mitsetzen, haben sich den Entscheidungen des Boxeninhabers zu fügen. Aim of the game You play against the bank represented by the dealer (see Casino ABC) with the aim of reaching 21 or to get as close as possible to 21, without exceeding the total value of 21. The cards Aces count as 1 or 11, picture cards 10, all other cards carry face value. The Card Table The Black Jack- Table has seven marked fields, socalled boxes, these are subdivided again and the seated or standing guests may place the bets in these boxes. Every seat is allocated a box. The box owner makes the decisions on the game. Guests betting in a box have to comply with the box owner s decisions. 13

14 14

15 B L A C K J A C K Das Spiel Nachdem alle Einsätze platziert sind, folgt die Absage des Dealers: Nichts geht mehr! Von links nach rechts erhält jeder Boxeninhaber und zuletzt der Dealer eine offene Karte. Danach erhält jeder Boxeninhaber wiederum offen eine zweite Karte. Anschließend versucht jeder Mitspieler, so nahe wie möglich an 21 Punkte heranzukommen. Dazu fordert er vom Dealer mit Karte beliebig viele Karten an. Mit dem Ausdruck Rest gibt er zu erkennen, dass er keine weitere Karte wünscht. Überschreitet der Boxeninhaber den Gesamtwert von 21 Punkten, ist der Einsatz sofort verloren. Sobald sich alle Boxeninhaber erklärt haben, zieht der Dealer seine weiteren Karten nach folgender Regel: Hat der Dealer 16 oder weniger Punkte, muss er so lange Karten ziehen, bis er 17 oder mehr Punkte erreicht hat. Überschreitet der Dealer 21 Punkte, hat sich die Bank überkauft und alle noch im Spiel befindlichen Einsätze haben gewonnen. The game After bets have been placed the dealer will call: No more bets! From left to right each box owner and finally the dealer will be dealt a card face up. After this, each box owner will receive again face up a second card. Subsequently, every player will attempt to get as close as possible to 21. In order to achieve this, he requests as many cards as she/he requires from the dealer by saying card. By saying stay, the player indicates that she/he does not need any more cards. If the box owner exceeds the total of 21 the bet is immediately lost. As soon as all box owners have declared, the dealer draws more cards according to the following rule: if the dealer has 16 points or less, he must keep drawing cards until he has 17 points or more. If the dealer exceeds 21, he has bust the bank and all bets still in the game win. 15

16 Der höchstmögliche Wert ist Black Jack! (ein Ass mit einer Zehn oder einem Bild). Hat ein Boxeninhaber ein Black Jack, erhalten er und diejenigen, die in seiner Box mitgesetzt haben, ihren Einsatz im Verhältnis 3:2 anbezahlt. Ausnahme: Der Dealer hat ebenfalls ein Black Jack. Bei Gleichstand ( Stand-off ) zwischen Gast und Dealer kann über den Einsatz wieder uneingeschränkt verfügt werden. Diejenigen, die ein besseres Kartenblatt haben als der Dealer, gewinnen in Höhe ihres Einsatzes. Teilen Sind die ersten beiden Karten des Boxeninhabers gleich (zwei Damen, zwei Sechser usw.), auch verschiedener Farbe, so kann er sein Spiel (die Hand) teilen. Dazu setzt er einen Einsatz in gleicher Höhe an die geteilte Hand und erhält für jede der beiden Hände beliebig viele Karten. Werden zwei Asse geteilt, erhält er auf jedes Ass nur eine zusätzliche Karte. Sind nach einer The highest possible value is Black Jack! (an ace with a ten or a picture card). If a box owner has a Black Jack, she/he and those who have bet in her/his box will be paid out in a ration of 3:2. Exception: the dealer also has a Black Jack. Where guest and dealer have the same points, this is known as a Stand-off, the bets are again at the players complete disposal. Those who have a better hand than the dealer, win the amount of their bet. Splitting If the box owner s first two cards are the same (two queens, two sixes etc.), also different suits, thus the player can split her/his hand. To do this, she/he must bet the same amount on the split hand and she/he receives as many cards as she/he wants for each of the hands. If two aces have been split, she/he will only receive one additional card for each ace. If the first two cards are the same again after the split, thus the hand may be split again. 16

17 B L A C K J A C K Teilung wiederum die ersten beiden Karten gleich, so kann erneut geteilt werden. Wurden zwei Asse geteilt und kommt eine Zehn oder ein Bild hinzu, ergibt dies kein Black Jack, sondern die Punktzahl 21. Das Tisch- Maximum gilt für jede neue Hand. Verdoppeln Ergeben die ersten beiden Karten des Boxeninhabers den Gesamtwert neun, zehn oder elf, kann er seinen Einsatz verdoppeln, erhält aber nur eine zusätzliche Karte. Auch nach einer Teilung kann nach dieser Regel verdoppelt werden. Der verdoppelte Einsatz darf das Tisch-Maximum überschreiten. Versicherung Ist die erste Karte des Dealers ein Ass, so haben die Mitspieler die Möglichkeit, sich gegen ein mögliches Black Jack der Bank zu versichern. Dazu platzieren die Mitspieler einen zusätzlichen Betrag in Höhe der Hälfte ihres Einsatzes auf die dafür vorgesehene Markierung. If two aces were split and a ten or a picture card is dealt, this is not a Black Jack, but 21. The table maximum applies to each new hand. Doubling up If the box owner s first two cards have a total value of nine, ten or eleven, she/he can double up, but only receives one additional card. You can double using this rule after a split. The doubled-up bet may exceed the table maximum. Insurance If the dealer s first card is an ace, the players have the possibility to insure themselves with the bank against a possible Black Jack. To do this, the players place an additional amount of half their bet on the corresponding marking. If the dealer has a Black Jack, the insurance are paid in the ratio of 2:1. If the dealer does not have a Black Jack, then this bet is lost. 17

18 Hat der Dealer ein Black Jack, werden die Einsätze der Versicherung im Verhältnis 2:1 anbezahlt. Hat der Dealer kein Black Jack, ist dieser Einsatz verloren. Ist die erste Karte der Bank ein Ass und der Gast hat Black Jack, so kann er sich zur Vereinfachung seinen Einsatz im Verhältnis 1:1 anzahlen lassen. Dreimal Sieben Zieht ein Gast dreimal eine Sieben (Gesamtwert 21 Punkte), erhält er einen Drink seiner Wahl. Auf Ihr Wohl! If the bank s first card is an ace and the guest has a Black Jack, to simplify betting the dealer may offer 1:1 even money. Triple Seven If a guest is dealt a hand with three sevens (total value 21), she/he will receive a drink of their choice. Cheers! Bet The minimum bet is 4 v. The maximum bet per box is 100 v. Einsatz Der Mindesteinsatz beträgt 4 Euro. Der Maximumeinsatz pro Box beträgt 100 Euro. 18

19 P O K E R Poker wird in der Variante Texas Hold em No Limit als Turnier und Cash-Game gespielt. Die Pokervariante Omaha- Pot Limit wird im Ring Casino auf Nachfrage angeboten. Die aktuellen Spielzeiten erfahren Sie im Internet unter an der Rezeption im Ring Casino oder telefonisch unter The Ring Casino offers poker in the Texas Hold em No Limit style. The current playing times can be found online at Instructions on how to play Poker are available from the Ring Casino or online as a PDF. Eine Poker-Spielanleitung ist im Ring Casino oder per Post erhältlich. Allgemeines: Haben Sie weitere Fragen zu unseren Spielangeboten? Unser Casino-Team hilft Ihnen gerne weiter. Die Entscheidungen der Saalleitung sind endgültig. 19

20 Automatenspiel Gaming Machines Täglich ab 11 Uhr ist das Automatenspiel geöffnet. Rund 60 Automaten stehen zur Verfügung. Bereits mit kleinem Einsatz kann gespielt werden. Der Mindesteinsatz beträgt je nach Spiel von 1 Cent bis zu 10 Cent. Die entsprechenden Angaben dazu befinden sich jeweils an den Automaten. Unser Angebot umfasst Klassiker und Neuheiten des Automatenspiels. Die Multi-Roulette-Anlage mit 9 Plätzen bietet eine Kombination aus Live-Roulette und einer individuellen High-Tech-Anlage mit Touchscreen-Bildschirmen. An der Multi-Roulette-Anlage liegt der Mindesteinsatz zwischen 0,50 Euro und 1 Euro je nach gewähltem Spiel. Maximumeinsätze Euro Einfache Chancen 500 Dutzend & Kolonne 250 Transversale Simple 100 Carré 50 Transversale Pleine 25 Cheval 25 Plein 20 From 11:00 a.m. you can try your luck at our gaming machines. 60 of the latest gaming machines await you. Some of our jackpots can be won with as little as one cent. We offer gaming machine classics as well as the latest in gaming machines some of which we proudly present in Germany for the first time. In particular, the Multi-Roulette, the Bank- Buster and the car jackpot are among some of the most interesting machines we have. 20

21 A U T O M AT E N S P I E L G A M I N G M A C H I N E S An 4 Plätzen wird zusätzlich das Flying Black Jack angeboten. Das Minimum beträgt 1 Euro und das Maximum 100 Euro. The Multi-Roulette Machine, which seats 9, offers a unique combination of Live-Roulette and a individual high-tech-machine with touchscreens. Funktionen eines Spielautomaten 21

22 Jackpotanlagen Eine große Anzahl von Jackpotanlagen wie z. B. der F1- Mystery-Jackpot, der die aktuellen Gewinnsummen auf elektronischen Laufbändern anzeigt, stehen Ihnen zur Verfügung. Gerne erklären Ihnen unsere Mitarbeiter die verschiedenen Spielsysteme. Ticket-in-Ticketout-System Ticket statt Münzen. Unsere Spielautomaten sind vollständig mit einem modernen Cashless- Ticket-System (TiTo) ausgestattet. Statt Münzen wird bei einer Auszahlung ein Ticket mit dem entsprechenden Betrag ausgegeben, das an jedem anderen Automaten als Einsatz akzeptiert wird oder an der Kasse und dem automatischen Rückwechsel-Terminal in Bargeld ausgezahlt werden kann. Jackpot Machines The Bank-Buster to be played in Germany for the first time, combines the wellknown winning chances of progressive Jackpots together with a variety of exciting feature games. Carpower instead of cash can be won at any of the 8 video slot-machines connected to the car jackpot : attractive roadsters, convertibles or limousines! Further machines, such as the F1-Mystery Jackpot, show the amounts which can be won on electronic banners. Our serviceteam is happy to explain the various games systems to you. 22

23 A U T O M AT E N S P I E L G A M I N G M A C H I N E S Fragen und Antworten zum Automatenspiel: Hier kommt die englische Übersetzung hin... Welche Münzen und Banknoten akzeptieren die Geräte? Alle Geräte akzeptieren Banknoten von 5 Euro bis 100 Euro. Anstelle von Münzen setzen wir ein modernes Ticket-System (TiTo) ein. Heißt das, ich muss immer mindestens 5 Euro verspielen? Nein, denn Sie können sich den Anteil Ihres Guthabens, den Sie nicht einsetzen möchten, jederzeit auszahlen lassen. Welche Bedeutung hat das Ticket? Bei Auszahlungen bis 200 Euro wird ein Ticket in Höhe Ihres Guthabens erzeugt. Sie können sich dieses Ticket an der Spielkasse und einem dafür vorgesehenen Terminal im Spielsaal in Bargeld auszahlen lassen oder Sie verwenden das Ticket als Einsatz an einem anderen Automaten. Was passiert, wenn ich mehr als 200 Euro auszahlen lasse? Auszahlungen über die Ticketgrenze von 200 Euro erfolgen durch die Service- 23

24 mitarbeiter des Ring Casinos in bar. Mit welchem Mindestund Höchsteinsatz kann gespielt werden? Der Mindesteinsatz liegt zwischen 1 Cent und 10 Cent. An der Multi-Roulette-Anlage liegt der Mindesteinsatz zwischen 0,50 Euro und 1 Euro je nach gewähltem Spiel. Der Höchsteinsatz ist individuell und an jedem Gerät ausgewiesen. Wie kann ich meine Einsatzhöhe bestimmen? Der Einsatz ergibt sich aus der gewählten Anzahl an Linien, multipliziert mit dem gewählten Einsatz pro Linie. Wie verlaufen die Gewinnlinien? Der Verlauf der Gewinnlinien wird an jedem Gerät angezeigt und ist vom gewählten Spiel und Einsatz abhängig. Welche Gewinne sind möglich? Ein individueller Gewinnplan ist an jedem Automaten hinterlegt. Er kann mit der Info-Taste auf dem Bildschirm des Gerätes aufgerufen werden. Grundsätzlich ist die Höhe des Gewinns vom gewählten Spiel und der Einsatzhöhe abhängig. Hier kommt die englische Übersetzung hin... 24

25 A U T O M AT E N S P I E L G A M I N G M A C H I N E S Wie kann ich die Auszahlung meines Guthabens auslösen? Jedes Gerät verfügt über eine Auszahlungstaste - meist im Bedienfeld oben links angebracht. Sie ist beschriftet mit: Auszahlung, Collect oder Cash. Hier kommt die englische Übersetzung hin... Was versteht man unter MAX BET und worauf muss ich besonders achten? MAX BET ist der höchstmögliche Einsatz, den Sie mittels einer entsprechenden Taste tätigen können. Vorsicht: Durch Betätigen der Max Bet Taste wird automatisch mit dem jeweils höchstmöglichen Einsatz gespielt. Was ist ein Gamble (Risikospiel)? Sie haben die Chance, den angezeigten Spielgewinn z. T. mehrfach zu verdoppeln. Warum muss ich meinen Ausweis vorlegen? Alle deutschen Spielbanken sind gesetzlich verpflichtet, Besucher anhand eines amtlichen Ausweises auf eine mögliche Spielsperre zu überprüfen. 25

26 Casino ABC Rund ums Roulette Annonce: bedeutet die Ansage von Chancen. Der Dealer platziert die Chips wie gewünscht. Chancen: Die Auszahlungsquote beim Roulette beträgt je nach gespielter Chance im Durchschnitt zwischen 97,30 Prozent und 98,65 Prozent. Laut Stiftung Warentest ist Roulette das Glücksspiel mit den besten Gewinnchancen (siehe Seite 32). Dealer: Der Dealer wickelt das Spiel am American Roulette ab. Er wirft die Kugel und zahlt die Gewinne aus. Die Dealer werden von den Trinkgeldern der Gäste bezahlt (siehe Tronc). Casino ABC All about Roulette Announcement: means the announcement of chances. The dealer places the chips as requested. Odds: The payout quota in roulette is 97.3 per cent. According to Stiftung Warentest German Consumer Association roulette is the game with best chances of winning. Dealer: The dealer directs the game of American Roulette. She/he throws the ball and pays out the winnings. The dealers are paid from the guests tips (see Tronc). 26

27 C A S I N O A B C Die Hand wechselt : Die Dealer wechseln sich mit dem Werfen der Roulettekugel ab. Der Pitboss kündigt den Handwechsel jeweils an. Doublette: So nennt man das zweimalige Fallen derselben Zahl hintereinander. Finale: Setzt man alle Zahlen mit derselben Endziffer, spielt man eine Finale (siehe Seite 11 Annoncen). Minimum, Maximum: Für jeden Tisch gelten Mindestund Höchsteinsätze, die am Spieltisch oder im Spielsaal ausgewiesen sind. Nebennummern: Damit sind die Zahlen gemeint, die jeweils links und rechts einer bestimmten Nummer auf dem Zahlenkranz liegen. Paroli! : Wer seinen Einsatz und Gewinn in der Hoffnung auf ein wiederholtes Fallen derselben Chance stehen lässt, bietet der Bank Paroli. Changing The Hand : The dealer change hands when throwing in the ball. The pitboss announces each change of hand. Doublette: This describes when the same number appears two times in a row. Finale: If you bet on all numbers with the same end number, you are playing a Finale (see page 11 Announcement). Minimum, Maximum: There are minimum and maximum bets for every table which are displayed at the table or in the game room. Neighbours: These are the numbers, which are to the left and right of a particular number on the roulette wheel. Paroli! : Whoever leaves his bet and winnings standing in the hope of a repeat of the same chance, offers the bank paroli. 27

28 Permanenzen: sind die zuletzt gefallenen Zahlen auf einer elektronischen Anzeigetafel am Spieltisch, die automatisch angezeigt werden (ohne Gewähr). Rennbahn: Eine Besonderheit des American Roulette ist die Rennbahn. Das ovale Spielfeld mit den Zahlenfeldern befindet sich neben dem Tableau und zeigt die Roulette-Nummern in der Reihenfolge des Kessels. Der Dealer setzt die Nebennummern (siehe oben) und Annoncen wie Kleine Serie, Große Serie, Orphelins und das Zero- Spiel zur Beschleunigung des Spielablaufs in diesem Feld. Zero: Die Zero (Null) ist eine Zahl wie alle anderen 36 Zahlen auch. Eine besondere Bedeutung hat die Null nur für die Einfachen Chancen, die Dutzende und die Kolonnen: Gewinnt Zero, verlieren alle Kolonnen und alle Dutzende, die Einfachen Chancen werden geteilt und verlieren somit die Hälfte ihres Wertes. Permanents: are the last numbers played at the table and are shown on an electronic display at the roulette table, displayed automatically (without guarantee). Racetrack: The racetrack is a special feature of American Roulette. The oval play area with the number fields is located beside the tableau and shows the roulette numbers as they appear in sequence on the wheel. To speed up the game, the dealer places the adjacent numbers (see above) in this field and announcements such as Tier, Voisin du Zero, orphelins and the zero game. Zero: The zero (Null) is a number like all other 36 numbers. The zero only has a particular meaning for the simple chances, the dozens and the columns: if zero wins, all columns and dozens lose, the single chances are split and thus lose half their value. 28

29 C A S I N O A B C Zero-Spiel: Man bespielt mit vier Chips einen Bereich von sieben Zahlen, die um Zero herum im Kessel angeordnet sind. Rund ums Black Jack Zero Game: The game is played with four chips in a field of seven numbers, which are located around the zero on the wheel. All about Black Jack Annoncen: nennt man alle Ansagen, die der Gast während eines Spiels an den Dealer richtet. Dealer: Er führt, als Vertreter der Bank, das Kartenspiel durch. Karte: ist eine Ansage an den Dealer. Der Gast fordert eine weitere Karte. Announcement: All announcements are called, which the Guest makes to the dealer during the game. Dealer: He leads, as the representative of the bank, the cardgame. Card: is a request to the dealer for another card. 29

30 Rest: ist ebenfalls eine Ansage an den Dealer. Der Gast möchte keine weitere Karte. Schlitten: ist die Vorrichtung, aus der der Dealer die gemischten Karten zieht. Split: bezeichnet das Teilen von zwei gleichwertigen Karten. Stand-off: ist die englische Bezeichnung für Kartengleichstand, auch Égalité genannt. Gast und Dealer haben den gleichen Kartenwert. Verdoppeln: Diese Möglichkeit besteht, wenn man mit zwei Karten 9, 10 oder 11 Punkte erreicht. Stay: is also a request to the dealer. The guest would like no more cards. Shoe: is the device, from which the dealer draws the mixed cards. Split: describes the splitting of two cards of the same value. Stand-off: is the description used for cards of the same value, also called egalité. Guest and dealer have cards of the same value. Double-up: This possibility exists when a player has two cards with a total of 9, 10 or 11. Sonstiges rund um die Spielbank Other Information about the Casino Pitboss: Der Pitboss überwacht den Spielablauf im Live-Game Bereich. Er trifft bei eventuellen Differenzen eine verbindliche Entscheidung. Pitboss: The pitboss supervises the games in the live games area. It is she/he who has the final decision in case of differences. 30

31 C A S I N O A B C Tronc: Der Tronc ist die Sammlung aller Trinkgelder für die Angestellten. Er dient zur Bezahlung der Mitarbeiter einer Spielbank. Value Chips: sind die Spielmarken, die an den Kassen und Spieltischen zum aufgedruckten Wert verkauft werden. Verantwortungsbewusstes Spiel: siehe Seite 34. Vielen Dank für die Angestellten : Angestellte einer Spielbank werden vom Trinkgeld (Tronc) der Gäste bezahlt. Deshalb bedanken sich die Dealer jedes Mal, wenn ein Gast ein Stück für die Angestellten gibt. Wheel Checks: sind Spezialchips, deren Wert der Gast beim Kauf selbst festlegt und die pro Tisch von nur einem Gast verwendet werden. Tronc: The tronc is the collection of all tips for the employees. It is used to pay the casino employees. Value Chips: are the gaming chips, which are sold at the cashiers and the games tables for the value printed on them. Responsible Gambling: see Page 34. Thank you very much for the Employees : Casino employees are paid from the tips left by guests (tronc). That s the reason why the dealer say thank you every time a guest leaves a tip for the employees. Wheel Checks: are special chips, the value is set by the guest when she/he buys them and may only be used at a table by one guest. 31

Roulette. Impressum. Die Spielregeln. Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG

Roulette. Impressum. Die Spielregeln. Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG Spielbank Baden-Baden Kaiserallee 1 76530 Baden-Baden Telefon 072 21/30 24-0 Fax 072 21/30 24-110 info@casino-baden-baden.de Spielbank Konstanz Seestraße

Mehr

S P I E L B A N K B A D D Ü R K H E I M. So wird gespielt. Automatenspiel. Roulette. Black Jack. Poker. Poker

S P I E L B A N K B A D D Ü R K H E I M. So wird gespielt. Automatenspiel. Roulette. Black Jack. Poker. Poker S P I E L B A N K B A D D Ü R K H E I M So wird gespielt Automatenspiel Roulette Black Jack Poker Poker Spielbank Bad Dürkheim Erleben Sie Roulette, elektronisches Touchbet Roulette, Black Jack, Poker

Mehr

ROULETTE ROULETTE. In dieser Broschüre möchten wir Ihnen gerne das American Roulette, wie es im Grand Casino Baden gespielt

ROULETTE ROULETTE. In dieser Broschüre möchten wir Ihnen gerne das American Roulette, wie es im Grand Casino Baden gespielt ROULETTE In dieser Broschüre möchten wir Ihnen gerne das American Roulette, wie es im Grand Casino Baden gespielt wird, mit allen Regeln und Möglichkeiten näherbringen. Der Spieltisch ROULETTE Ein Roulettetisch

Mehr

ROULETTE. SPIELREGELN 24er

ROULETTE. SPIELREGELN 24er ROULETTE SPIELREGELN 24er DAS TABLEAU 1-12 PAIR IMPAIR 1-24 1 2 4 5 6 7 8 9 1 11 12 1 14 16 17 18 19 2 21 22 2 24 5 24 16 6 1 2 9 18 7 22 1 1 9 18 7 22 SERIE /2/ 6 1 2 ORPHELINS 5 24 16 SERIE 5/8 2 8 11

Mehr

Spielerklärung American Roulette. American. Roulette

Spielerklärung American Roulette. American. Roulette Spielerklärung American Roulette American Roulette Herzlich willkommen Bei Westspiel American Roulette erleben Sie den besonderen Reiz der schnellen Variante des französischen Roulettes. Hier finden Sie

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Double Roulette BY CASINOS AUSTRIA

Double Roulette BY CASINOS AUSTRIA Double Roulette BY CASINOS AUSTRIA Double Roulette: Das Erlebnis Inhalt Ein Besuch im Casino verspricht aufregende Stunden in exklusivem Ambiente: spannende Augenblicke, einzigartige Momente und natürlich

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Spielerklärung Automatenspiel. Automaten- Spiel

Spielerklärung Automatenspiel. Automaten- Spiel Spielerklärung Automatenspiel Automaten- Spiel An die Tasten, fertig, los! Willkommen in den Automaten-Spielsälen der Westspiel-Gruppe, der bunten und modernen Welt des Spiels. Unsere Automaten der neuesten

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Automatenspiel. Spielregeln

Automatenspiel. Spielregeln Automatenspiel Spielregeln Willkommen...... in den Automatenspielsälen der en Bayern! Bei uns können Sie bereits ab 1 Cent Einsatz Ihr Glück versuchen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Volker Wiebe. Roulette. Das Spiel. Die Regeln. Die Chancen.

Volker Wiebe. Roulette. Das Spiel. Die Regeln. Die Chancen. Volker Wiebe Roulette Das Spiel. Die Regeln. Die Chancen. 5 Inhalt Vorwort................................... 7 Einführung................................ 9 Die Roulettemaschine...................... 12

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Spielautomaten BY CASINOS AUSTRIA

Spielautomaten BY CASINOS AUSTRIA Spielautomaten BY CASINOS AUSTRIA Slots: Das Erlebnis Inhalt In diesem Folder haben wir für Sie das Wichtigste zum Thema Automatenspiele kurz und bündig zusammengefasst: Einsatzmöglichkeiten, wichtige

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

1.9 Dynamic loading: τ ty : torsion yield stress (torsion) τ sy : shear yield stress (shear) In the last lectures only static loadings are considered

1.9 Dynamic loading: τ ty : torsion yield stress (torsion) τ sy : shear yield stress (shear) In the last lectures only static loadings are considered 1.9 Dynaic loading: In the last lectures only static loadings are considered A static loading is: or the load does not change the load change per tie N Unit is 10 /sec 2 Load case Ι: static load (case

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Punto Banco BY CASINOS AUSTRIA

Punto Banco BY CASINOS AUSTRIA Punto Banco BY CASINOS AUSTRIA Punto Banco: Das Erlebnis Ein Besuch im Casino verspricht aufregende Stunden in exklusivem Ambiente: spannende Augenblicke, einzigartige Momente und natürlich jede Menge

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

(Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling

(Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling (Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling 1) Geben Sie die beiden wichtigsten Kriterien bei der Wahl der Größe des Quantums beim Round-Robin-Scheduling an. 2) In welchen Situationen und von welchen (Betriebssystem-)Routinen

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

German Section 33 - Print activities

German Section 33 - Print activities No. 1 Finde die Wörter! Find the words! Taschenrechner calculator Kugelschreiber pen Bleistift pencil Heft exercise book Filzstift texta Radiergummi eraser Lineal ruler Ordner binder Spitzer sharpener

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr