Schritt 3 Versand der Unterlagen mit der Post Alternativ können Sie den Brief auch bei der Degussa Bank abgeben.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schritt 3 Versand der Unterlagen mit der Post Alternativ können Sie den Brief auch bei der Degussa Bank abgeben."

Transkript

1 Antwort an die Degussa Bank Degussa Bank Postfach Frankfurt am Main Tel. Kundenservice: 069 / (Montag bis Freitag 8.00 bis Uhr) Degussa Bank AG Abteilung Kartengeschäft Theodor-Heuss-Allee Frankfurt So geht s! Schritt für Schritt zur Kreditkarte Ausfüllen des Antrages Schritt 1 unterschreiben und Kopien hinzufügen. - Karten-Rahmenvertrag ausdrucken und unterschreiben - Legitimationsprüfung durch das Post-Ident-Verfahren oder durch einen unserer Degussa Bank- Shops. - Kopien folgender Unterlagen hinzufügen (bitte senden Sie keine Originaldokumente ein): - Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate nur bei Legitimation mit einem Reisepass oder ausländischem Pass) Schritt 2 Kreditkartenantrag und ggf. Kopien weiterer Unterlagen in einen Umschlag stecken und verschließen Schritt 3 Versand der Unterlagen mit der Post Alternativ können Sie den Brief auch bei der Degussa Bank abgeben. Schritt 4 Ausstellung der Kreditkarte Nach erfolgreicher Prüfung wird Ihnen Ihre Kreditkarte innerhalb weniger Tage zugestellt. Sie haben noch Fragen? 069 / (an Kosten entstehen Ihnen lediglich die üblichen Gebühren Ihres Telefondienstleisters).

2 Rahmenvertrag-Antrag für eine Siemens VISA Privatkarte Degussa Bank AG Postfach Frankfurt am Main Telefon: 069 / BLZ BIC DEGUDEFF Ich möchte Privatkunde der Degussa Bank werden: Angaben zur gewünschten Karte (die Karte wird mit PIN ausgestellt) Wunschkarte (bitte ankreuzen) Kartentyp 011 Basispreis: 30 Euro pro Jahr (Subtyp 010) Versicherungspaket inklusive: 50 Euro pro Jahr (Subtyp 011) Optionales Versicherungspaket zur VisaCard Auslandskrankenversicherung Reiserücktrittsversicherung Reisegepäckversicherung Name, der auf die Karte geprägt werden soll (max. 26 Stellen) Persönliche Angaben Vertragspartner/in Frau Herr gegebenenfalls Titel Vorname Nachname Kartenlimit Euro pro Monat Kontoauszüge zum Degussa Bank GiroBasic Die Kontoauszugserstellung erfolgt monatlich bei Umsatz. Die Zustellung erfolgt an die Privatanschrift des/der erstgenannten Vertragspartner/in oder in die elektronische PostBox. Bei Nutzung des InternetBanking ist die Kontoauszugszustellung durch Anmeldung bei der Degussa Bank PostBox kostenlos. Ansonsten werden die Portokosten mit dem Kontoabschluss belastet und können in den Vertragsbedingungen oder im Preis-/Leistungsverzeichnis unter > Rechtliches > AGB nachgelesen werden. Ich möchte das InternetBanking nutzen Ja, bitte senden Sie mir die Zugangsdaten zu. Ich habe bereits PIN/TAN für folgende Kundennummer Ich möchte das TelefonBanking nutzen Ja, bitte senden Sie mir die Zugangsdaten zu. Ich habe bereits PIN/TAN für folgende Kundennummer Widerrufsrecht und Zustandekommen des Vertrags im Fernabsatz Straße, Hausnummer PLZ, Ort (und Land, falls nicht Deutschland) Geburtsdatum Geburtsort Arbeitgeber und Arbeitsort Telefonnummer (privat oder / und geschäftlich) -Adresse Steuerliche Ansässigkeit* ausschließlich Deutschland Staatsangehörigkeit* Weitere steuerliche Ansässigkeit Familienstand Geburtsland * Siehe Rückseite Absatz Datenschutzrechtliche Hinweise. Beruf / beschäftigt als und seit Datum weitere neben Deutschland Steueridentifikationsnummer TIN* zugehörige Steueridentifikationsnummer TIN* Bankverbindung zur Karte / Kontoeröffnungswunsch Land vergibt keine TIN Ich wünsche die Eröffnung eines kostenlosen Degussa Bank GiroBasic- Kontos Zur Verrechnung wird nachfolgende Fremdbankverbindung genutzt Kontoinhaber Kontoführendes Institut Zustandekommen des Vertrags: Dieser kommt zustande, sobald der alle Pflichtangaben enthaltende Antrag der Degussa Bank zugeht und von ihr angenommen wird. Hierüber werden Sie schriftlich benachrichtigt. Sofern Sie noch nicht Kunde der Degussa Bank sind, hängt der Vertragsschluss von der Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Identitätsfeststellung ab. Bevor der Vertrag zustande gekommen ist, ist eine Nutzung des Vertragsgegenstandes nicht möglich. Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246b 2 Absatz 1 in Verbindung mit 1 Absatz 1 Nummer 7 bis 12, 15 und 19 sowie Artikel Absatz 1 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. Brief, Telefax, ) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an: Degussa Bank AG, Theodor-Heuss-Allee 74, Frankfurt am Main. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise: Bei Widerruf dieses Vertrages sind Sie auch an einen mit diesem Vertrag zusammenhängenden Vertrag nicht mehr gebunden, wenn der zusammenhängende Vertrag eine Leistung betrifft, die von uns oder einem Dritten auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen uns und dem Dritten erbracht wird. - Ende der Widerrufsbelehrung - Rechtswahl- und Gerichtsstandsklausel: Dieser Vertrag sowie die vorvertraglichen Beziehungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Eine Gerichtsstandsklausel ist nicht vereinbart. Informations- und Vertragssprache: Maßgebliche Sprache für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation zwischen dem Kunden und der Degussa Bank ist Deutsch. Die Geschäftsbedingungen stehen ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung. Außergerichtliche Streitschlichtungsmöglichkeit: Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Degussa Bank besteht die Möglichkeit, den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Näheres regelt die Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e.v., Postfach , Berlin zu richten. SEPA-Lastschriftmandat Degussa Bank AG, Theodor-Heuss-Allee74, Frankfurt am Main Gläubiger-Identifikationsnummer: DE29ZZZ Mandatsreferenz: wird separat mitgeteilt Ich ermächtige die Degussa Bank AG, Zahlungen mit der Kreditkarte mittels Lastschrift von meinem vorgenannten neuen Kreditkartenkonto einzuziehen. Zugleich weise ich an, die von der Degussa Bank AG auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. IBAN (22-stellig) Dieses Konto dient als Verrechnungskonto für Ihre Siemens VISA Privatkarte. Ich möchte eine girocard (Maestro-/ec-Karte) zum oben beantragten Degussa Bank Kreditkarten-Verrechnungskonto nutzen Die Karte und PIN werden auf den vorgenannten Vertragspartner / die vorgenannte Vertragspartnerin erstellt und an die vorgenannte Anschrift gesendet. Die Karte ist kostenfrei ab einem regelmäßigen monatlichen Geldeingang von 750 Euro, ansonsten gilt der Jahrespreis gemäß Preisverzeichnis unter dieser wird jährlich für die Gültigkeitsdauer im Voraus belastet. Ja, bitte senden Sie mir eine girocard (Maestro-/ec-Karte) und eine PIN zu. Seite 1 KOMB_CCA

3 Vertragsgrundlage Grundlage für die gesamte Geschäftsverbindung ist dieser Rahmenvertrag. Er gilt für bestehende und künftig zu eröffnende Konten oder Kartenprodukte. Bestandteile des Rahmenvertrages sind: 1. Allgemeine Geschäftsbedingungen und ergänzende Vertragsunterlagen der Bank 4. Informationen über Angebote und vorvertragliche Informationen 2. Einwilligung zur Übermittlung von Daten an die SCHUFA 5. Die jeweiligen Vereinbarungen zu den beantragten Konten oder Kartenprodukte 3. Einverständnis zur Aufzeichnung von Telefongesprächen 6. Einwilligung zur Bonitätsprüfung bei Infoscore Consumer Data GmbH Daneben gelten für einzelne Geschäftsbeziehungen Sonderbedingungen, die Abweichungen oder Ergänzungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten; insbesondere handelt es sich hierbei um die Bedingungen für das Wertpapiergeschäft, Zahlungsverkehr und Sparverkehr. Für die an deutschen Börsen abzuwickelnden Börsenaufträge gelten die Bedingungen für die Geschäfte an den deutschen Wertpapierbörsen. Der Wortlaut der einzelnen Regelungen kann in den Geschäftsräumen der Bank eingesehen oder im Internet heruntergeladen werden ( Der Kontoinhaber oder Karteninhaber kann auch später noch die Übersendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Sonderbedingungen verlangen. Einwilligung zur Übermittlung von Daten an die Schufa Die folgende Einwilligung gilt für alle bestehenden und im Rahmen der Geschäftsbeziehung zukünftig eröffnete Konten: Ich willige ein, dass die Bank der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Kontoverbindung übermittelt. Unabhängig davon wird die Bank der SCHUFA auch Daten über ihre gegen mich bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz ( 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn ich die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht habe, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und die Forderung vollstreckbar ist oder ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe oder ich nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin, das Kreditinstitut mich rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich die Forderung nicht bestritten habe oder das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen vom Kreditinstitut fristlos gekündigt werden kann und die Bank mich über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat. Darüber hinaus wird die Bank der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertragsgemäßes Verhalten (Konten- oder Kreditkartenmissbrauch oder sonstiges betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz ( 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt. Insoweit befreie ich das Kreditinstitut zugleich vom Bankgeheimnis. Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. Ich kann Auskunft bei der SCHUFA über die mich betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren sind unter abrufbar. Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Privatkunden Center, Postfach , Köln. Einwilligung zur Bonitätsprüfung bei der Infoscore Consumer Data GmbH Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten und Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten beziehen wir von der infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, Baden-Baden. Datenschutzrechtliche Hinweise Die Degussa Bank behält sich vor, Telefongespräche mit dem Kunden zu Beweiszwecken aufzuzeichnen. Es gelten die Vorschriften des Datenschutzgesetzes. Mit Angabe der Telefonnummer und/oder adresse und der nachfolgenden Unterschrift erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Degussa Bank AG und die mit ihr verbundenen Unternehmen: INDUSTRIA WOHNEN GmbH, PRINAS Assekuranz Service GmbH, MONTAN GmbH Assekuranz-Makler, MIVO mitarbeitervorteile GmbH mit mir in Kontakt treten, um mich zu Konten-, Spar- und Anlageprodukten, Versicherungen und Immobilien sowie aktuellen Neuerungen rund um das Thema Geld zu beraten und zu informieren, und dass diese meine/unsere angegebenen personenbezogenen Daten für Werbe- und Marketingzwecke sowie zur Marktforschung erheben, verarbeiten und nutzen dürfen. Ich kann die weitere Verarbeitung und Nutzung meiner angegebenen Daten zu den genannten Zwecken jederzeit durch Übermittlung eines Widerspruchs an die Degussa Bank AG beenden. (Nichtzutreffendes bitte streichen). per unter Adresse telefonisch unter Nummer per mobiler Kurzmitteilung Unterschrift der/des Kontaktdateninhaberin/s und Zustimmung zur Kontaktaufnahme * Die mit diesem Formular erhobenen und verarbeiteten Informationen, insbesondere Kontonummern, Kontosalden und TIN, werden gemäß 5, 8 FACTA-USA-Umsetzungsverordnung im Zusammenhang mit dem Abkommen zur Förderung der Steuerehrlichkeit bei internationalen Sachverhalten sowie den zusammenhängenden völkerrechtlichen Abkommen zum Common Reporting Standard CRS und den entsprechenden nationalen Umsetzungen ggf. an das deutsche Bundeszentralamt für Steuern gemeldet. Das deutsche Bundeszentralamt für Steuern leitet diese ggf. an ausländische Steuerbehörden weiter. Falls Sie in einem der am CRS teilnehmenden Länder ansässig sind, ist die TIN eine Pflichtangabe, im Falle von Deutschland ist diese freiwillig. Bei Verweigerung der Angaben werden Ihre Konten ggf. als undokumentiert an das Bundeszentralamt für Steuern gemeldet. Ich / Wir bestätige/n mit abschließender Unterschrift, nicht Staatsbürger der USA zu sein und dass ich/wir ausschließlich unter der vorgenannten Wohnsitzadresse steuerlich ansässig bin/sind. Sollten diese Angaben nicht zutreffen, ist eine Kontoeröffnung nicht mit diesem Antrag, alternativ jedoch in einem unserer Bank-Shops möglich. Ich verpflichte/n mich, der Degussa Bank etwaige Änderungen innerhalb von 30 Tagen mitzuteilen. Diese Selbstauskunft ersetzt alle vorausgegangenen Selbstauskünfte. Mit meiner Unterschrift erkenne ich die vorgenannten Vertragsbedingungen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit den daneben geltenden Sonder- und Kundenbedingungen der Degussa Bank AG an. Angebotsinformationen liegen mir vor und finden mein Einverständnis. Der Kontovertrag kommt zustande, sobald der alle Pflichtangaben enthaltende Vertrag der Degussa Bank zugeht und von ihr angenommen wird. Hierüber werde ich schriftlich benachrichtigt. Sofern ich noch nicht Kunde der Degussa Bank bin, hängt der Vertragsabschluss von der Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Identitätsfeststellung ab. Die dafür erforderlichen Unterlagen erhalte ich spätestens zusammen mit dem Bestätigungsschreiben. Ich erkläre ausdrücklich, für eigene Rechnung zu handeln. Nachfolgende Unterschrift ist erforderlich für die Eröffnung eines Depots Hinweis zum Einlagensicherungsfonds Ich möchte zusätzlich ein kostenloses Depot für Wertpapiere bei der Degussa Bank eröffnen Bei der Eröffnung eines Depots wird automatisch ein kostenloses Verrechnungskonto angelegt. Dieses Girokonto dient als Verrechnungskonto für Auszahlungen und Überweisungen. Voraussetzung für eine Depoteröffnung und Kaufaufträge von Wertpapieren ist gemäß Wertpapierhandelsgesetz ein Risikoprofil nach WpHG. Dieses senden wir Ihnen gegebenenfalls nachträglich zu. Sobald uns dieses ausgefüllt vorliegt, wird das Depot eröffnet. Hinweis zum Umfang der Einlagensicherung: Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.v. und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen. Hierdurch sind alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition Verbindlichkeiten gegenüber Kunden auszuweisen sind, gesichert. Hierzu zählen Sicht-, Termin- und Spareinlagen, einschließlich der auf den Namen lautenden Sparbriefe. Die Sicherungsgrenze beträgt bis zum 31. Dezember % des für die Einlagensicherung maßgeblich haftenden Eigenkapitals der Bank. Ab 1. Januar 2015 beträgt die Sicherungsgrenze 20%, ab 1. Januar % und ab dem 1. Januar ,75% des für die Einlagensicherung maßgeblich haftenden Eigenkapitals der Bank. Die aktuelle Sicherungsgrenze wird Ihnen gerne auf Nachfrage bekannt gegeben. Sie kann auch im Internet unter abgefragt werden. Nicht geschützt sind Verbindlichkeiten, über die die Bank Inhaberpapiere ausgestellt hat, wie z. B. Inhaberschuldverschreibungen und Inhabereinlagen, Zertifikate sowie Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten. Ist die Bank pflichtwidrig außer Stande, Wertpapiere des Kunden zurückzugeben, so besteht neben der Haftung der Bank im Entschädigungsfall ein Entschädigungsanspruch gegen die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken. Der Anspruch gegen die Entschädigungseinrichtung ist der Höhe nach begrenzt auf 90% des Wertes dieser Wertpapiere, maximal jedoch auf den Gegenwert von EUR. Ich bin darauf hingewiesen worden, dass für die von der Bank ausgegebenen Inhaberpapiere kein Einlagensicherungsschutz besteht. Angaben zum Wertpapierhandelsgesetz: Voraussetzung für den Erwerb von Wertpapieren ist gemäß Wertpapierhandelsgesetz ein unterschriebenes Risikoprofil nach WpHG. Sofern Sie eine Eröffnung des kostenlosen Depots angekreuzt haben, senden wir Ihnen das benötigte Risikoprofil zu. Sobald dieses unterschrieben vorliegt, wird das Depot eröffnet. Seite 2 Bearbeitungsvermerk der Bank das Formular wurde bearbeitet von: KOMB_CCA Name, Telefonnummer Bearbeitung nach Rücksendung durch

4

5 * Im Falle eines Reisepasses oder eines ausländischen Passes bitte auch Ihre Meldebescheinigung vorlegen (nicht älter als 6 Monate) und in Kopie einsenden.