CHRISTOPHORUS AKADEMIE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CHRISTOPHORUS AKADEMIE"

Transkript

1 VERNETZEN 18 N-13 2 Behandlung im Voraus planen (BVP) g SGB V Ausbildung zum Gesprächsbegleiter Behandlung im Voraus planen (BVP) nach beizeiten begleiten Im neuen Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) wurde in 132 g SGB V das Angebot einer Gesundheitlichen Vorsorgeplanung in Pflegeeinrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe verankert. Den Bewohnern und ihren gesetzlichen Betreuern/Angehörigen kann eine Beratung zur gesundheitlichen Versorgungsplanung angeboten werden, die von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert wird. Inhaltlich beruht eine derartige Vorausplanung auf dem international etablierten Konzept des Advance Care Planning (ACP). Die Vorausplanung wird dabei als mehrzeitiger kommunikativer Prozess verstanden, innerhalb dessen die Wünsche der Bewohner an ihre zukünftige medizinische Behandlung ermittelt, anwendungstauglich dokumentiert und bei Bedarf aktualisiert werden. Qualifizierte Gesprächsbegleiter bieten die Gespräche an. Ziel ist es, dass die Bewohner auch dann entsprechend ihren individuellen Wünschen behandelt werden, wenn sie sich selber nicht (mehr) zu ihrer medizinischen Behandlung äußern können. Die 7,5-tägige Präsenzschulung ist inhaltlich konzipiert nach den Empfehlungen für ein nationales Mustercurriculum der Task-Force der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin zur Implementierung des 132 g SGB V des Hospiz-und Palliativgesetzes. Sie umfasst drei Blöcke und folgende Themenfelder: Hintergrund zu Patientenautonomie, Stellvertreterentscheidung Entwicklung von Advance Care Planning / Behandlung im Voraus planen Rechtliche Grundlagen: Betreuung und Patientenverfügungsgesetz Grundlagen Kommunikation und Gesprächsbegleitung Elemente der Begleitungsgespräche Rollenspiele in Kleingruppen mit Schauspielpatienten Dokumente, institutionelle und regionale Implementierung Qualitätssicherung Zusätzliche Voraussetzung für die Erlangung des Zertifikats Gesprächsbegleiter nach beizeiten begleiten : Berufliche Voraussetzungen: abgeschlossenes Studium im Bereich der Gesundheits-, Pflege-, Geistes-, Sozial-, oder Erziehungswissenschaften oder alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Beruf der Gesundheitswissenschaften sowie eine mindestens dreijährige, für die gesundheitliche Versorgungsplanung einschlägige Berufserfahrung innerhalb der letzten 8 Jahre. Nachweisliche kommunikative Kompetenzen Nachweis von 20 dokumentierten Gesprächsbegleitungen (innerhalb von 12 Monaten) Teilnahme an 4 Plenartreffen (innerhalb von 12 Monaten) Zentrale Abschlussprüfung mit praktischem Teil an Schauspielpatienten (nicht in Kurskosten enthalten) Bei Bedarf können gecoachte Gespräche mit einem Gesprächsbegleiter-Trainer zusätzlich einzeln gebucht werden Bitte beachten Sie hierzu die ausführlichen Informationen zu Umfang und Teilnahmevoraussetzungen der Schulung im Anhang.

2 Termine Block A: bis Beginn/ Ende: 1. Tag bis Uhr Beginn/ Ende: 2. und 3. Tag 8.30 bis Uhr Block B: bis Block C: bis Beginn/ Ende: jeweils 8.30 bis Uhr Kosten 1.200,- Ort Fortbildungspunkte Leitung Christophorus Akademie werden beantragt Prof. Dr. Dr. med. Berend Feddersen und Kollegen Eine Anmeldung ist möglich bis zum mit beiliegendem Anmeldeschein oder unter Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und organisatorischen Hinweise auf der Rückseite.

3 Bei Behandlung im Voraus planen (BVP) nach beizeiten begleiten handelt es sich um ein Konzept zur regionalen Implementierung von gesundheitlicher Versorgungsplanung ( 132g SGB V). Abläufe und Inhalte sind noch im Entwicklungsprozess und werden laufend reevaluiert. Das Projekt wird unterstützt von der Paula Kubitschek-Vogel Stiftung, der Geschwister-Mörtlbauer- Stiftung und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Ziel der Implementierung von Behandlung im Voraus planen Das Konzept von Behandlung im Voraus planen hat zum Ziel, dass Bewohner auch dann entsprechend ihren individuellen Wünschen behandelt werden, auch wenn sie sich selber nicht (mehr) zu ihrer medizinischen Behandlung äußern können. An wen richtet sich unser Angebot? Das Angebot richtet sich an Träger von stationären Alten- und Behinderteneinrichtungen die das Konzept Behandlung im Voraus planen in ihrer Einrichtung implementieren und Mitarbeiter zu zertifizierten Gesprächsbegleitern ausbilden lassen wollen. Zielgruppe: Ärzte, Sozialpädagogen, examinierte Pflegende und pädagogische Fachkräfte in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung und kommunikativen Kompetenzen. Voraussetzung ist die Bereitschaft der Träger, das Konzept nachhaltig in der Institution zu implementieren. Dies beinhaltet sowohl Kooperationsbereitschaft, Schaffung erforderlicher Rahmenbedingungen, als auch die Freistellung von Mitarbeitern. Aufbau und Ablauf einer Implementierung von BVP in einer Einrichtung der Alten- oder Eingliederungshilfe Vorstellung des Konzepts Behandlung im Voraus planen in der jeweiligen Einrichtung (Geschäftsführung, Einrichtungsleitung, PDL ) Festlegung, Klärung der Rahmenbedingungen mit dem Träger Aufbau eines Implementierungsteams von BVP in der Einrichtung Auswahl und Freistellung von geeigneten Mitarbeitern zur Ausbildung von zertifizierten Gesprächsbegleitern Qualifikation von zertifizierten Gesprächsbegleitern (siehe unten) institutionelle Implementierung von BVP in der Einrichtung mit Hilfe eines strukturierten Ablaufplans und Unterstützung durch das regionale BVP Implementierungsteam (nicht in Kurskosten enthalten) Qualifikation zum zertifizierten Gesprächsbegleiter Präsenzschulung (7,5 Tage à 3 Blöcke); die Teilnahmebescheinigung ist Voraussetzung für die anschließende Zertifizierung Durchführung von 20 dokumentierten Gesprächsbegleitungen innerhalb eines Zeitraums von 6 höchstens 12 Monaten, Dokumentation durch anonymisierte Kopie der erstellten Dokumente Teilnahme an mindestens 3 von 4 Plenartreffen von regionalen Gesprächsbegleitern, innerhalb eines Jahres nach Abschluss der Präsenzschulung; die Treffen finden in der Christophorus Akademie statt zentrale Abschlussprüfung mit praktischem Teil an Schauspielpatienten (nicht in Kurskosten enthalten) bei Bedarf können gecoachte Gespräche mit einem Gesprächsbegleiter-Trainer zusätzlich einzeln gebucht werden Ausbildung zum Gesprächsbegleiter für Behandlung im Voraus planen Informationen zur Anmeldung, Stand Jan 2018

4 Allgemeine Geschäftsbedingungen Anmeldung Für alle Veranstaltungen der Akademie ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Bitte verwenden Sie ausschließlich das Anmeldeformular auf unserer Homepage (zu finden bei der jeweiligen Kursausschreibung). Auf Wunsch senden wir Ihnen auch einen Anmeldeschein zu. Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung oder einen Wartelistenbescheid. Bei zu geringer Nachfrage behalten wir uns vor, die Veranstaltung bis drei Wochen vor Beginn abzusagen. Bei den ausgeschriebenen Veranstaltungen unserer Kooperationspartner wenden Sie sich bitte direkt an die jeweils angegebene Adresse und den genannten Ansprechpartner. Kosten Die Höhe der Kosten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Kursbeschreibung. Es handelt sich um die Teilnahmegebühr inklusive Arbeitsmaterial, Mittagsverpflegung und Getränken. Die Teilnahmegebühr wird nach Ablauf der Anmeldefrist fällig, wenn das Zustandekommen des Kurses feststeht. Bei Veranstaltungen mit mehreren Einheiten ist Teilzahlung möglich. Die Gebühr ist nach Rechnungsstellung fristgerecht unter Angabe des Verwendungszwecks auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Hinweis für Teilnehmende aus dem Ausland Die für Überweisungen aus dem Ausland anfallenden Bankgebühren müssen wir unseren ausländischen Teilnehmenden in Rechnung stellen. Widerrufsbelehrung Die Anmeldung zu unseren Kursen können Sie ohne Begründung unter Nennung Ihrer Person durch schriftliche Erklärung oder durch Erklärung auf einem anderen dauerhaften Datenträger (z.b. Fax oder ) widerrufen. Sollten Sie sich zu mehr als einem Kurs angemeldet haben, können Sie auch nur die Teilnahme einzelner Kurse durch schriftliche Erklärung widerrufen. Hierfür haben Sie eine Frist von zwei Wochen, gerechnet ab dem Tag der Belehrung; zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung. Der Widerruf ist zu richten an: Klinikum der Universität München Christophorus Akademie Marchioninistraße München Telefax Erst im Falle eines wirksamen Widerrufs sind Sie nicht mehr zur Zahlung der vertraglich vereinbarten Vergütung verpflichtet. Der Veranstalter ist Ihnen gegenüber nicht mehr zur Erbringung der geschuldeten Dienstleistung verpflichtet. Rücktritt Absagen bedürfen der Schriftform. Ein Rücktritt ist vor Ablauf der Anmeldefrist kostenlos möglich. Geht die Absage nicht schriftlich oder nach Ablauf der Anmeldefrist ein, gilt der Teilnahmebeitrag in voller Höhe als Ausfallgebühr, sofern von der Warteliste kein Ersatzteilnehmer durch die Akademie benannt werden kann. Dies gilt auch für Teilzahlungen bei Fortbildungen mit mehreren Einheiten. Kann ein Ersatzteilnehmer gefunden werden, reduziert sich die Ausfallgebühr auf die Hälfte der Teilnahmegebühr. Ein eventuell erforderlicher Wechsel von Dozenten oder Kursleitungen berechtigt nicht zum Rücktritt von einer verbindlichen Anmeldung. Teilnahmebestätigung Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie eine Bescheinigung über Ihre Teilnahme und die zentralen Inhalte. Haftung Wir übernehmen keine Haftung für Sach- und Vermögensschäden, die den Teilnehmenden auf dem Weg und während des Aufenthalts durch Unfälle und sonstige Ereignisse mit Beschädigung oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände oder Kraftfahrzeuge entstehen. Datenschutz (Teilnehmerdaten) Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Seminarverwaltung gespeichert. Der Umgang mit den Daten unterliegt den Vorschriften des Datenschutzgesetzes. Wir erwarten von allen Teilnehmenden und Referierenden strenge Diskretion in Bezug auf personen- und institutionenbezogene Informationen. Anreisezeiten Wir bitten Sie, so anzureisen, dass Sie rechtzeitig zum Beginn der Veranstaltung am Veranstaltungsort sind. Unterbringung In der Akademie stehen keine Gästezimmer zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter Organisatorisches. Kontakt Klinikum der Universität München Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin Christophorus Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Marchioninistraße München Telefon Telefax Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 9.00 bis Uhr

5 Kursanmeldung Für folgende Veranstaltung melde ich mich verbindlich an: Behandlung im Voraus planen (BVP) 18 N-13 2 Beginn: Persönliche Angaben: Titel, Vor- & Nachname: Geburtsdatum: Geburtsort: Beruf: Tätigkeitsschwerpunkt: Korrespondenzadresse: Name der Institution (falls Geschäftsadresse) Straße: PLZ, Ort: Telefon geschäftlich: Telefon Privat: Rechnungsadresse (falls abweichend): Ich möchte über neue Angebote und Zusatzinformationen per benachrichtigt werden. Mit dieser verbindlichen Anmeldung verpflichte ich mich zur Zahlung der Kursgebühr. Die organisatorischen Hinweise und Teilnahmebedingungen habe ich zur Kenntnis genommen, und erkenne sie an. Datum / Unterschrift:

6 Wir bitten Sie, diesen Fragebogen ausgefüllt an uns zurück zu senden. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Haben Sie eine Weiterbildung im Bereich Palliative Care und/oder Ethikberatung? Bitte fügen Sie die Teilnahmebescheinigung/-en in Kopie der Anmeldung bei. Berufserfahrung (in Jahren): Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Ausbildung und Ihren beruflichen Werdegang Derzeitiger Tätigkeitsschwerpunkt: Bitte nennen Sie Ihre Gründe für die Teilnahme: Besteht die Möglichkeit in Ihrer Einrichtung BVP Gespräche zu führen? Ist in Ihrer Einrichtung BVP bereits verankert/ implementiert? Wenn ja, wie? Welche Erfahrungen in der Gesprächsbegleitung von Menschen in Krankheitssituationen haben Sie bisher gemacht?