Start-ups der TU Berlin stellen sich vor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Start-ups der TU Berlin stellen sich vor"

Transkript

1 Start-ups der TU Berlin stellen sich vor

2 »Unternehmen Sie was«gründungsservice, TU Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, Sie halten unser»tu Start-up Booklet«in den Händen eine Auswahl der vom Gründungs service der Technischen Univer sität Berlin intensiv betreuten Unternehmensgründungen. Die losen SetCards geben Ihnen einen ersten kurzen Überblick über die Gründerinnen und Gründer, ihre Ideen und den Stand der Umsetzung. Neben Beratung, Qualifizierung, Zugang zu Fördermitteln wie beispielsweise dem EXISTGründer stipendium und Netz werkkontakten erhalten die Teams von der TU Berlin kosten lose Räume in einer eigenen Gründungswerkstatt oder in sogenannten Gründungsinseln an den Fakultäten. Diese Gründungen sind ein Motor für Kreativität und Inno vation und damit ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur an der Universität. Sie schaffen Arbeits GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de plätze überwiegend in der Nähe des Campus Charlottenburg und dienen als Vorbild für weitere wissenschaftliche Mit arbeiterinnen und Mitarbeiter, Graduierte und Studierende, sich mit dem Thema Unterneh mertum auseinander zu setzen. Wir hoffen, wir wecken Ihr I nteresse unsere Teams näher kennen zu lernen und unter stützen Sie gerne bei der Kontaktaufnahme. Herzliche Grüße Agnes von Matuschka Leiterin Gründungsservice Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

3

4 »Musik mit Worten zu beschreiben, ist unmöglich. Wir tun es trotzdem.«audiovisor GbR Online Music Supervision Unsere Idee Audiovisor ist eine Online Agentur für Musik-Supervision. Über ein Webportal soll es Me dienschaffenden ermöglicht werden, unkompliziert und schnell hochwertige Musik zur Nutzung in Film, Fernsehen, Werbung, Games und neuen Medien zu lizenzieren. Unser Ziel ist es, ein maßgeschneidertes Tool für Medienschaffende zu entwickeln, dass sowohl den kreativen Arbeitsprozess unterstützt, als auch zeitintensive Verwaltungsarbeit erleichtert. Zur Erkundung unseres redaktionell betreuten Musikarchives verwenden wir eine innovative Musiksuche, die auf einem wissenschaftlich fundierten Beschreibungssystem basiert und sich am Vokabular der Medienschaffenden orientiert. Durch unser Angebot erhalten unabhängige Verlage und Labels die Möglichkeit ihr hochwertiges Repertoire auf dem zukunftsträchtigen und lukrativen Lizenzrechtemarkt zu platzieren. Team Timo Recke (M. A. Audiokommunikation) Fabian Sachsenröder (M. A. Interface Design) Marius Hartmann (B. A. Music Management) Rajk Barthel Branche Software Mentor Prof. Dr. Stefan Weinzierl Fakultät I Geisteswissenschaften Förderung EXIST-Gründerstipendium (2012) ESF Stipendium (2012) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

5

6 Die Zukunft ist blau! Blue Biolabs GmbH Molekularbiologische Brunnenanalyse Unsere Idee Bei Blue Biolabs handelt es sich um eine Ausgründung aus dem Fachbereich Umweltmikrobiologie der TU-Berlin. Blue Biolabs beschäftigt sich mit Brunnen- und Trinkwasseranalytik, vor allem aber mit der Detektion von mikrobiologischen Verblockungen in Trinkwasserbrunnen. Unsere Zielgruppe sind Wasserversorger in der ganzen Welt, welche mit den Problemen der mikrobiologischen Verblockung (Verockerung) zu kämpfen haben. Blue Biolabs bietet in diesem Zusammenhang ein vollkommen innovatives Detektionssystem auf Basis eines molekularbiologischen Assays an, womit die relevanten Bakterien schnell und kostengünstig quantifiziert werden und so Aussagen über das Ausmaß und den zukünftigen Verlauf der Verblockung getroffen werden können. So helfen wir dem Wasserversorger Kosten zu minimieren und die Versorgungssicherheit zu erhalten. Team Oliver Thronicker Dipl.-Ing. des Technischen Umweltschutzes Manuel Popiol M. Sc. der Biotechnologie Stefanie Manzei Dipl.-Ing. des Technischen Umweltschutzes Branche Umweltbiotechnologie Mentor Prof. Dr. Ulrich Szewzyk, Fakultät III Prozesswissenschaften Förderung EXIST-Gründerstipendium (2012) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

7

8 Re-using unmodified chiral homogeneous catalysts Your green future in chemistry! DexLeChem GmbH Innovative Entwicklungsservices für die Pharmaindustrie Unsere Idee Die DexLeChem GmbH bietet der chemisch-pharmazeutischen Industrie Entwicklungsservices an, um Produktionsprozesse räumlich komplex gebauter, d. h. chiraler Substanzen auf wasserbasierte Verfahren mit integriertem Katalysator Re-using um zustellen. Bei der Produktion chiraler Wirkstoffe zur Herstellung von Arzneimitteln werden chirale Katalysatoren benötigt, die bis zu Euro/kg kosten. Bisher konnten diese im Produktionsprozess nur einmal verwendet werden, da sie sich während der Aufarbeitung zersetzen. Durch die Ressourcen schonende Reaktionsführung in Wasser können die industriell implementierten Katalysatoren erstmalig unmodifiziert mehrfach wiederverwendet werden (Re-using). Die innovative Reaktionsführung und das Re-using führen zu einer kostengünstigen und nachhaltigen Produktion von Arzneimitteln. Team Sonja Jost (Dipl.-Ing.) Regina Böttcher Martin Rahmel (Dipl.-Ing.) Fabian Spittank (Dipl.-Wi.-Ing.) Branche Chemie/Pharmazie Mentor Prof. Dr. Peter Strasser, Fakultät II Mathematik und Naturwissenschaften Förderung EXIST-Forschungstransfer Förderphase I und II Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

9

10 »Wir schaffen Rundumsicht.«Panospective GmbH Entwicklung innovativer Panoramatechnik Unsere Idee Wir versuchen das, was wir sehen und fühlen, in unseren Fotos festzuhalten. Die Mischung aus Freunden, Wetter, Vegetation und Bauwerken macht dabei die Stimmung aus, die es zu transportieren gilt. Die Panoramawurfkamera erlaubt durch einen einfachen Wurf die gesamte Situation mit nach Hause zu nehmen und visuell vollständig wieder zu erfahren. Der Nutzer hat das Gefühl erneut am Aufnahmeort zu stehen. Dabei können sogar Dinge entdeckt werden, die während der Aufnahme hinter dem Fotografen lagen. Durch die gleichzeitige Auslösung der Kameras in alle Richtungen können auch sonst schwer zu fotografierende Panoramen mit vielen Menschen oder sich bewegenden Objekten einfach erfasst werden. Die Panoramawurfkamera bietet sich damit perfekt als Begleiter für Urlaubsreisen, Feiern und Ausflüge an. Team Jonas Pfeil Dipl.-Ing. Techn. Informatik Qian Qin Dipl.-Ing. Techn. Informatik Björn Bollensdorff Dipl.-Ing. Techn. Informatik, Dipl.-Kommunikationswirt Branche Fotografie Mentor Prof. Dr. Marc Alexa, Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Förderung EXIST-Gründerstipendium (2012) ESF Stipendium (2013) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

11

12 »Intelligentes Vermessen von Partikeln.«SOPAT GmbH Smart Onli ne Particle Analysis Technology Unsere Idee Die SOPAT-Sonde (Smart Onli ne Particle Analysis Technology) ist eine präzise Partikelmesstechnik für die Echtzeit-Analyse von Mehrphasensystemen. Die entwickelte Messtechnik besteht aus einer Photo-Sonde mit integrierter intelligenter Bildanalyse. Chemie-, Pharma- oder Bio-Prozesse können dadurch abhängig von den vermessenen Partikeln und deren Eigenschaften gesteuert werden. Sowohl SOPAT-Sonden an sich, wie auch die damit verbundenen Dienstleistungen, werden angeboten. Der Markt der Messtechnik wird mit der SOPAT-Sonde um ein Instrument erweitert, welches die fortwährende Prozessoptimierung fördert und Entwicklungskosten in der Industrie und Forschung reduziert. Team Sebastian Maaß Dr.-Ing. Verfahrenstechnik Jürgen Rojahn Dipl.-Ing. Techn. Informatik Jörn Emmerich Wirt.-Ing. (Techn. Chemie), Dipl.-Ing. Branche Mess- und Regelungstechnik Mentor Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraume, Fakultät III Prozesswissenschaften Förderung EXIST-Gründerstipendium (2011), ESF Stipendium (2013) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

13

14 »Test more. Worry less.«testobject GmbH Mobile Testing in the Cloud. Unsere Idee TestObject hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb Cloudbasierter Testing-Lösungen spezialisiert, die ein automatisiertes Testen mobiler Android Apps ermöglicht. Mit der Nutzung der TestObject On-Demand- Lösung werden Initialinvestitionen eliminiert, Betriebskosten gesenkt, eine höhere Testabdeckung durch zahlreiche Endgeräte erreicht und der Personal - aufwand für manuelles Testen der Software stark reduziert. Nach der Anmeldung auf kann die App hochgeladen werden. Sofort können über eine intuitive Benutzer oberfläche automatisierte Tests erstellt werden, ohne den Kauf oder die Installation einer teuren Software. Die Test- Object On-Demand-Lösung unterstützt den Continuous Integration Prozess perfekt und stellt somit einen wichtigen Baustein der agilen App Entwicklung dar. Team Erik Nijkamp Computer Science M. Sc. Andreas Lüdeke Hannes Lenke (Beide Wirtschafts - informatik, B. Sc.) Branche Informatik / Software Mentor Prof. Dr. Klaus-Robert Müller, Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Förderung EXIST-Gründerstipendium (2011), StartUp + Program (2012), ESF Stipendium (2012), Frühphasenfonds Brandenburg (2013), Software & Support Media GmbH (2013) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

15

16 »Pressure Coring Competence«Tigabo GmbH Entwicklung und Einsatz von Gerätesystemen zur Druckkerngewinnung und -Analyse Unsere Idee Um den weltweiten Energiebedarf zukünftig decken zu können, müssen neue Ressourcen und Lagerstätten erschlossen werden. Die Erschließung von sog. unkonventionellen Erdöl- und Erdgaslagerstätten (z. B. Tightgas, Coal bed methane) erfordern neue, kostenintensive Förderverfahren. Die wirtschaftliche Erschließung dieser Reservoire verlangt eine genaue Kenntnis über die Struktur und den Aufbau des vorliegenden Sediments. Hier sind neue Technologien gefragt, die das Bergen einer Probe unter dem Erhalt von Druck und Temperatur (In-situ) erlauben. Das Gründungsteam hat dafür ein neuartiges Druckkernbohrgerät zur Gewinnung dieser In-situ- Bodenproben aus großen Tiefen entwickelt, welches den Konkurrenzgeräten in Probenvolumen und Druckstufe überlegen ist. Team Tobias Rothenwänder (Dipl.-Ing.) David Wunsch (Dipl.-Ing.). Branche Bohrindustrie, Sondermaschinenbau Mentor Prof. Dr. Wolfgang H. Müller, Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme Förderung EXIST-Gründerstipendium (2011) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

17

18 »Innovation und Nachhaltigkeit«xTribo GmbH Tribology and Damping Solutions Unsere Idee xtribo hat sich auf innovative tribologische Ingenieurleistungen und Messgeräte auf dem Gebiet der Reibung spezialisiert. Unsere Kerninnovation ist die Dimensionsreduktionsmethode. Sie ist das weltweit einzige Simulationsverfahren, das es erstmals ermöglicht, einfach und schnell quantitative Ergebnisse bei der Berechnung von Reibungskräften und Temperaturverteilungen zu erzeugen. Somit werden schnelle Kontaktberechnungen ohne Messungen und ohne zeitaufwendige Versuchsaufbauten möglich. Unsere zweite Innovation ist das Express-Rheometer, das rheologische Materialeigenschaften extrem schnell und zuverlässig messen kann. Daneben kann es auch als Wareneingangskontrollgerät verwendet werden. Langjährige experimentelle Erfahrungen auf den Gebieten Materialeigenschaften, Strukturuntersuchungen und Schwingungsanalyse qualifizieren uns für umfangreiche Beratungsleistungen. Team Johannes Thaten Dipl.-Ing. Jasminka Starcevic Dr.-Ing. Lars Voll Dipl.-Ing. Mikhail Popov B. Sc. Kathrin Müller Dipl.-Kffr. Branche Maschinenbau, Kunststofftechnik, Stahlbau Mentor Prof. Dr. Valentin Popov, Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme Förderung EXIST- Forschungstransfer 2012 Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de

19

20 »Next generation carsharing«carzapp GmbH Privates Carsharing Unsere Idee carzapp verbindet Menschen, die ihr Auto gerade nicht benötigen mit denen, die kurzfristig mobil sein wollen. Der Nutzer hat zu günstigen Konditionen Zugriff auf eine Vielzahl von Autos in seiner direkten Umgebung. Über eine App oder online kann der potenzielle Mieter nach verfügbaren Autos in seiner Nähe suchen und eine Reservierungsanfrage stellen. Im Regelfall gibt der Auto besitzer die Anfrage über die App oder das Webportal frei. Klassische Carsharing-Angebote verlangen nun eine persönliche Schlüssel übergabe zwischen Autobesitzer und Nutzer. carzapp hat das ZappKit entwickelt, eine Hardwarelösung wodurch die persönliche Schlüsselübergabe entfällt. Durch das ZappKit wird es dem Autobesitzer in den meisten Fällen (z. B. im Urlaub) überhaupt erst ermöglicht, sein Auto zu verleihen. Team Oliver Lünstedt (Wirtschaftsingenieurwesen, Dipl. Wi.-Ing.) Sahil Sachdeva (Elektrotechnik, Dipl.-Ing.) Yannick Feige (Wirtschaftsingenieurwesen, B. Sc.) Branche Mobilitätsdienstleistungen, Carsharing Mentor Prof. Dr. Odej Kao Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Förderung ESF Stipendium (2011) Climate-KIC Greenhouse- Stipendium (2011) EXIST-Gründerstipendium (2012) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

21

22 »We do the math, you do the music.«eisenberg GmbH Intelligent Audio Technology Unsere Idee Eisenberg entwickelt Software- Synthesizer und Audioeffektgeräte für den professionellen und privaten Studiogebrauch, die sich durch ihre intuitive Bedienbarkeit auszeichnen. Den Kern der Produkte bildet die von Eisenberg entwickelte und zum Patent angemeldete intelligente Tonstudiotechno - logie AIST (Artificial Intelligence Studio Technology). Hierdurch werden die Arbeitsabläufe der Musik produktion und Musik verarbeitung deutlich vereinfacht und um neue kreative Möglichkeiten bereichert. Team Dr.-Ing. Gunnar Eisenberg (Nachrichtentechnik, Dr.-Ing.) Jenifer Eisenberg (BWL, Dipl.-Kff.) Nicolas de Leval Jezierski (Animation, Dipl.-Anim.) Branche Softwareentwicklung Mentor Prof. Dr.-Ing. Thomas Sikora Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Förderung Gründerwettbewerb Mit Multimedia erfolgreich starten (2010), EXIST-Gründerstipendium (2011), Pro FIT Förderprogramm ( ) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

23

24 »Shortcuts to productivity«veodin Software GmbH Der smarte Shortcut-Trainer Unsere Idee KeyRocket ist eine Software, die dem Nutzer direkt im Arbeitsfluss persönlich relevante Shortcuts anzeigt. KeyRocket wählt dabei aufgrund des individuellen Nutzerverhaltens die für jeden Nutzer wichtigsten Shortcuts aus. Diese werden unaufdringlich und ohne den Arbeitsfluss zu unterbrechen präsentiert. Key- Rocket registriert die Fortschritte des Nutzers und passt sich dem aktuellen Niveau immer wieder neu an. Zusätzlich kann man Statistiken über den Lernerfolg abrufen und in einer Shortcut- Bibliothek nach über Shortcuts suchen, die nach persönlicher Relevanz sortiert sind. Es gibt keinen einfacheren Weg, die eigene Produktivität zu steigern. Gleichzeitig fördert Key- Rocket das Verständnis zwischen Nutzer und Software und hilft dem Nutzer, das Potential seiner Software zu entdecken und voll auszuschöpfen. Team Jan Mechtel (Dipl.-Betriebsw.) Matthias Mayrock (Dipl.-Inf.) Robertson McIlwain (M. A.) Nina Gérard (Dr. rer. nat.) Branche Software, Office Management Mentor Prof. Dr. Manfred Thüring Fakultät V Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie Förderung EXIST-Gründerstipendium (2011) High-Tech Gründerfonds (2012) Business Angel Michael Brehm (2012) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

25

26 »Sichere Fundamente für nachhaltige Bauwerke«Tradyna GmbH Lösungen zur Tragstrukturen von Offshore-Bauwerken Unsere Idee In Ermangelung tragfähiger Berechnungskonzepte werden Tragstrukturen von Offshore- Bauwerken aus Vereinfachungsgründen zur Beherrschung der hohen Kräfte einfach stark überdimensioniert und damit sehr teuer. Ein auf der Grundlage von experimentellen und numerischen Forschungsarbeiten basierendes Bemessungsverfahren wurde entwickelt, mit dem die Auswirkungen der Lasten aus Offshore- Bedingungen auf das Verhalten der Gründungsstrukturen über die Nutzungsdauer der Bauwerke theoretisch begründet quantifiziert werden können. Damit wird die kostengünstigere und stabilere Dimensionierung der Tragstrukturen von Offshore- Bauwerken ermöglicht. Team Dr. H. Ercan Taşan (Bauingenieurwesen, Dr.-Ing.) Niyazi Ünal (Wirtschaftsingenieurwesen, Dipl.-Wi.-Ing.) M. Sofiene Mehrez (Elektrotechnik, Dipl.-Ing.) Branche Energie und Bau Mentor Prof. Dr.-Ing. Stavros Savidis Fakultät VI Planen Bauen Umwelt Förderung TU-Gründungswerkstatt (2011) EXIST-Gründerstipendium (2011) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

27

28 »Ihr Kompass für die Hightech-Welt«mapegy UG Kompakte 360 -Technologie-, Wettbewerbs- und Expertenanalysen Unsere Idee Wir helfen Hightech-Unternehmen, bessere Entscheidungen zu treffen, indem wir die wesentlichen Fakten aus der Menge an globalen Patent-, Wissenschafts-, Presse- und Webdaten effizient in kompakte und hochwertige Technologieexpertisen verknüpfen. Mit diesem 360 -Blick unterstützen wir technologieorientierte Wettbewerbs-, Investitions-, Kooperations- oder Personalentscheidungen von der strategischen Vogel- bis zur fachlichen Detailperspektive. Nutzen Sie mit unserer Hilfe alle weltweit verfügbaren Textdaten und gestalten Sie effizient und fakten basiert Ihre erfolgreiche Technologie-Strategie! Team Dr.-Ing. P. Walde (Informatik) T. Albert (Wirtschaftsingenieurwesen, Dipl.-Wi.-Ing.) U. Kuehn (Informatik, M. Sc.) Branche Produktbasierte(r) Datenverarbeitungsdienst, Informationsbeschaffung Mentor Prof. Dr. Dr. h.c. Sahin Albayrak Technische Universität Berlin / DAI-Labor Förderung EXIST-Gründerstipendium (2012) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

29

30 »Kosten senken und Umwelt schonen mit innovativen Ideen!«Bondus GmbH Energie effizient nutzen Unsere Idee Team Unsere Produkte helfen Privat kunden und Firmen, ihren Energie verbrauch zu dokumentieren und zu verstehen. Mit h ilfe eines innovativen Simula t ionsalgorithmus analysieren wir den Energieverbrauch und zeigen auf, wie Geld und CO2 eingespart werden können. Wann lohnt sich z. B. Photovoltaik auch heute noch und wie kann ich günstig selbst Energie erzeugen Gas, Holz pellets, Sonne, Biomasse, Erd wärme oder etwa Wind? Wir haben die Antwort! Einzigartig ist der energiepilot von Bondus energies (www.energiepilot.de). Er ist Teil eines von Bondus energies entwickelten ganzheitlichen Energiekonzeptes für Immobilien. Für jede Immo bilie findet der energiepilot individuell heraus, ob und wenn ja, welche Sanierungs- und Dämmmaßnahme und welche eigene Energieversorgung sich finanziell lohnt. Dr. Boris Heinz (Maschinenwesen, Dipl.-Ing.), Valesca Molinari (Rechts wissenschaften, Dipl.-Jur.) Branche Energiewirtschaft Mentor Prof. Dr. Georg Erdmann, Fakultät III Prozess wissenschaften Förderung TU-Gründungswerkstatt, EXIST-Gründerstipendium (2010) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

31

32 »Making Newsletters Personal«Newsletter2Go by Smoton GmbH Relevanzorientiertes Newsletter-Marketing Unsere Idee Team Newsletter2Go bietet ein benutzerfreundliches SaaS-Tool für den Versand von personalisierten - und SMS -Newslettern. Der Benutzer erstellt die Inhalte und das Layout on-the-fly und bestimmt die Empfängergruppen und den Versandzeitpunkt. Um alles andere professioneller Versand, umfangreiche Statis tiken, Abmeldungen, Bounces, uvm. kümmert sich im Hintergrund und vollständig automa tisiert Newsletter2Go. Newsletter2Go erlaubt die Verwendung von intelligenten Platzhaltern, die auf Bedingungen wie beispielsweise dem Geschlecht oder dem Wohnort beruhen. So können Inhalte auf einfache und schnelle Weise sehr individuell auf den Empfänger abgestimmt werden. Dies erhöht die Relevanz und nachweislich die Akzeptanz und den Erfolg von Newslettern. Newsletter2Go sicher, schnell und einfach! Christoph Beuck (Infor m atik, B. Sc.), Steffen Schebesta (Wirtschaftsingenieur, Dipl.-Ing.) Branche Online- und Mobile-Marketing Mentor Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow, Fakultät VII Wirtschaft & Management Förderung Gründerhaus FU -Berlin/ profund (2009), CHIC Gründerzentrum Charlottenburg (2011) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

33 ginal npassung auf RAL RAL 7012 Basaltgrau RAL 5015 Himmelblau

34 »Dynamic behavior predictions accurate and simple«resonic GmbH Systeme zur Trägheitsmessung Unsere Idee Team Resonic entwickelt Systeme zur gleichzeitigen Messung der Masse, der Schwerpunktkoordinaten und des Trägheitstensors mechanischer Strukturen. Diese Eigenschaften bilden ein vollständiges Modell des dynamischen Starrkörperverhaltens und sind beispielsweise zur Steuerung von Satelliten und zur Optimierung von Fahrwerks parametern von essentieller Bedeutung. Bisherige Mess methoden sind durch aufwendige Versuchsabläufe und simple Berechnungen gekennzeichnet. Die Resonic-Methode hingegen basiert auf einem hochkomplexen Berechnungsalgorithmus, der einfache und schnelle Ver suchsabläufe ermöglicht: Gemessen werden nur die sechs Eigenfrequenzen freier Starr körperschwingungen. ResonicMesssysteme sind hochgenau, mobil, vollständig automatisierbar und lassen sich beliebig in der Größe skalieren. Dr. Robert Klöpper (Maschinenbau, Dipl.-Ing.), Tomasz Gingold (Techn. Informatik, Dipl.-Ing.), Arno Mitritz (Informatik, Dipl.), Robert Slusarz (Betriebswirtschaft, Dipl.; Management, M. Sc.) Branche Maschinenbau Mentor Prof. Dr.-Ing. Jörg Krüger, Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme Förderung TU-Gründungswerkstatt, EXIST-Gründerstipendium (2011) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

35

36 »Unsere Dreieinigkeit: Tickets, Jobs, Talente«Stellenticket GmbH Stellenbörsen an Hochschulen Unsere Idee Team Webseiten von Hochschulen sind ein guter Platz für OnlineStellenbörsen, für die Realisierung muss man aber die Anforderungen der Hochschulen genau berücksichtigen. Wichtig für die Akzeptanz der Nutzer sind neben einem klaren Profil die optische Identität, die Einfachheit der Nutzung sowie eine angemessene Größe. Diese Analyse stand zu Beginn und bildete die Basis für die Entwicklung unserer neuen Genera tion von Stellenbörsen. Innovative Markenzeichen sind das Ticket-System, das den gleichzeitigen Betrieb mit kostenfreien und kostenpflichtigen An zeigen ermöglicht und zudem Schaltungen kontrollierbar macht ohne sie zu erschweren; sowie der Dual-Mode bei PremiumAnzeigen, der es Unternehmen erlaubt ihre Identität abzubilden, ohne dass die Nutzerfreundlichkeit leidet. Christoph Nefzger, (Betriebswirtschaft, Dipl.), Markus Doits (Physik, Dipl.) Branche IT / Personaldienstleistungen Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

37

38 »(We) make it easy for your users!«usability Consulting Berlin GmbH Gebrauchstauglichkeit für interaktive Produkte Unsere Idee Wir sind ein Full-Service-Anbieter für Usability-Dienstleistungen und unterstützen Hersteller interaktiver Produkte in allen Phasen der Produktentwicklung. Unser Ziel sind benutzerfreundliche, gut verständliche und einfach zu bedienende Webseiten, Software, Gerätesteuerungen, Gebrauchsanweisungen, und mehr. Unser Team besteht aus sechs Usability-Experten mit dem Hintergrund Psychologie, Human Factors, Medienwissenschaften und Wirtschaftsinformatik. Gemeinsam unterstützen wir Sie bei der nutzergerechten Entwicklung und der Usability-Optimierung ihrer Produkte. Mit unserer Erfahrung aus vielen erfolgreichen Usability-Projekten gewinnen Sie zufriedenere Kunden, senken Ihre Entwicklungsund Support-Kosten und sichern sich so Ihren Wettbewerbsvorteil. Team Daniela Keßner (Psychologie, Dipl.) Prof. Dr. Manfred Thüring (Psychologie, Dipl.; Informatik, Dipl.) Branche Dienstleistung Mentor Prof. Dr. Manfred Thüring, Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme Förderung TU- Gründungsinsel (2011) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

39

40 »Eleganz. Ergonomie. Erlebnis«VIARDI Interactive GmbH Leidenschaft für Ingenieurskunst Unsere Idee Team VIARDI Interactive ist die Mathias Cohrs (Maschinenbau, Dipl.-Ing.), Patrick Isermann (Verkehrswesen, Dipl.-Ing.), Arne Puschkar, (Systemelektroniker) Kliment Vidolov (Maschinenbau, Dipl.-Ing.), Hanno Zwicker (Politologie, Dipl.) Design-Schmiede von innovativen, womöglich radikal neuen, multifunktionalen, öffentlichen Automaten und interaktiven Werbestellen im PremiumSegment, charakterisiert durch Eleganz, Ergonomie und Erlebnis. Die neuartige Technologie zur Warenpräsentation setzt das Verkaufsprodukt emotional und eindrucksvoll in Szene. Durch multimediale Kommunikationsmaßnahmen, effektvolle visuelle Bewerbung, Bluetooth-Marketing-Schnittstelle und TouchInterface wird der Automat zum Fenster zur gesamten Markenwelt eines Unternehmens und sorgt für die Kommunikation und für die emotionale Bindung mit den Endkunden. Die Automaten werden für Messen / Events als Eye-Catcher vermietet oder in Einkaufs meilen und Flughäfen als Wegeleit systeme / Werbeportale / Point-of-Sale aufgestellt. Branche Automatenbau, Digital Signage Mentor Prof. Dr.-Ing. Joachim Herrmann, Fakultät V Verkehrsund Maschinensysteme Förderung TU-Gründungswerkstatt, EXIST-Gründerstipendium (2008), Gründerwerkstatt der Beuth Hochschule Berlin (2009), ProFIT (2010) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

41

42 »Ihre Botschaft zur richtigen Zeit und am richtigen Ort«Blue on Shop GmbH Bluetooth und WLAN-basiertes Mobile Marketing Unsere Idee Team Die Blue On Shop GmbH agiert als Full Service Anbieter bei der Realisierung interaktiver Mobile Marketing und Digital Signage Kampagnen. Kern geschäftsfeld sind Bluetooth und WLAN basierte Mobile Marke ting Lösungen für den Bereich A mbient Media, Event-Business, Messen und Einzelhandel. Über die Boscube-Serie, eine ein zigartige Verbindung von Design, Technik und Innovation, können mobile Endgeräte audiovisuelle Inhalte wie Bilder, Texte, Kurz filme, Hörproben, Gewinnspiele, Voice-Cards, Microsites oder Gut scheine kostenfrei empfangen. Durch vernetzte Systeme bietet Blue On Shop direkt am Point of Interest eine zentralgesteuerte Werbeplattform für werbende Unternehmen, welche die junge Zielgruppe fokussiert erreichen wollen. Mit der BOScube-Serie wird ein zeitgerechtes Medium geboten, das neue Potenziale im Mobile Marketing eröffnet. Serkan Özcan, M. Sener Abanozoglu (beide Elektrotechnik, Dipl.-Ing.), Hakan Coskun (Techn. Informatik, Dipl.-Ing.) GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de Branche Multimedia/Software Mentorin Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Förderung Gründerwerkstatt der Beuth Hochschule Berlin (2007), TU-Gründungswerkstatt, EXIST-Gründerstipendium (2008) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

43

44 »Spieler weltweit begeistern mit innovativen Games«Brightside Games UG Entwicklungsstudio für Spiele Unsere Idee Team Brightside Games ist ein unab hängiges Entwicklungsstudio für Computerspiele, mit Sitz in Berlin. Das Studio konzen triert sich auf hochwertige Spiele zur digitalen Distribution. Als flexibles Team mit kunden zentriertem Entwicklungs prozess kann das Studio schnell auf Trends reagieren und ziel gerecht Titel mit hohem Inno vationsgrad entwickeln. Der Debut Titel»Zeit²«, ein A rcade Shoot em up, erscheint dieses Jahr für PC und Xbox 360. Das Spiel zeichnet sich durch ein Zeitreisesystem aus, das dem Spieler ermöglicht, mit seinen eigenen Aktionen zu interagieren. Die große Inno vation des Spiels wurde bereits durch Final-Nominierungen in den drei internationalen Wett bewerben Microsoft Dream Build Play, Independent Games Festival und Indie Game Challenge aus gezeichnet. Thomas Bedenk (Design, Dipl.), Johannes Giering (Techn. Informatik, Dipl.-Ing.), Markus Bedenk (Pädagogik, Dipl.) GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de Branche Multimedia/Software Mentor Prof. Dr. Marc Alexa, Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik Förderung TU-Gründungswerkstatt (2009), EXIST-Gründerstipendium (2010) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

45

46 »competentia virtus Kompetenz macht stark«fiko Institut für Institut für Handlungskompetenz GmbH Handlungskompetenz GmbH Kompetenzentwicklung in einer handelnden Kultur der Achtsamkeit Unsere Idee Team FIKO Institut für Handlungs kompetenz GmbH entwickelt nach neuesten wissenschaft lichen Erkenntnissen Konzept e für schulische und außerschu lische Bildungsangebote in den Bereichen Gewaltprävention, Intervention und Kuration ebenso wie für den Übergang Schule/Beruf und setzt diese in der Praxis um. Dabei stehen Stärkenorientierung und acht sames Begleiten im Vordergrund. Dorothee Feitsma (Erziehungswiss., Arbeits lehre, Psych., M.A.), Burkhard Günther (Germa nistik, Anglistik, Ethik, StR), Miriam Camara (Volkswirtschaftslehre) Branche Dienstleistung im Bildungssektor Mentor Prof. Hanns-Fred Rathenow, Fakultät I Geisteswissenschaften Förderung TU-Gründungswerkstatt (2008) Gründungsjahr GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

47

48 »Fitness für mich«hörsport-hikuku GmbH Das personalisierte Audio-Fitnessprogramm Unsere Idee Team Sport treiben ist schon anstren gend genug. Deshalb muss Trainieren so bequem wie mög lich sein dafür entwickeln wir hörsport. hörsport ist ein Audio-Programm für das Training zuhause oder unterwegs. Auf unserer Internet seite errechnet unser Programm den Nutzern einen individuellen Trainingsplan entsprechend ihrer körperlichen Vorausset zungen und Fitnessziele. Die Trainingsstunden bekommen sie als Audiodatei, die sie sich auf ihren MP3-Player laden können. Wie ein Personal Trainer begleitet unser Programm die Nutzer durch ihr Training, reagiert auf Bedürfnisse und individuelle Trainingsfortschritte und moti viert. Mit hörsport bieten wir unseren Kunden ein personali siertes, sportwissenschaftlich f undiertes Trainingsprogramm, das sich überall, zu jeder Zeit durchführen lässt. Tim Bärmann (Informatik, Dipl.), Dr.-Ing. Sven Ehlert (Informatik), Vanessa L oewel, (Frankreichwissenschaft, Dipl.), Olaf Prieske (Sportwissenschaft, Dipl.), K atharina Göbel (Gallo romanistik, Germanistik, Zeitgeschichte, M.A.) GRÜNDUNGSSERVICE gruendung.tu-berlin.de Branche Internet-Dienstleistung Mentor Prof. Dr. Thomas Magedanz, Fak. IV Elektrotechnik und Informatik Förderung TU-Gründungsinsel (2010) Gründungsjahr Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

WORKING ALONE SUCKS 1

WORKING ALONE SUCKS 1 WORKING ALONE SUCKS 1 ARBEITEN 4.0 Mögliche Treiber und unsere Interpretation Digitalisierung als echte Herausforderung Unternehmen sind in einem signifikanten Change-Prozess, denn Digitalisierung bedeutet

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN

Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN VERWANDELN SIE PRÄSENTATIONEN ZU GESPRÄCHEN, IDEEN ZU KREATIONEN UND EFFIZIENZ IN PRODUKTIVITÄT. ERSTELLEN, ZUSAMMENARBEITEN

Mehr

The Augmented Reality Company

The Augmented Reality Company The Augmented Reality Company The Augmented Reality Company Augmented Reality in Printmedien: glocale Beispiele Christine Funke & Marcel Thiesen metaio Confidential AR Anzeige von digitalen Informationen

Mehr

ÜBUNG. Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17. Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5

ÜBUNG. Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17. Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5 ÜBUNG Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17 Einleitung zur Projektarbeit Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5 2016 by Dr. The Anh Vuong Seite 1 Thema Beschluss der

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

STP DESIGN MULTIMEDIA DIGITAL SIGNAGE. Rindermarkt 10, A-9400 Wolfsberg / Kärnten

STP DESIGN MULTIMEDIA DIGITAL SIGNAGE. Rindermarkt 10, A-9400 Wolfsberg / Kärnten STP DESIGN MULTIMEDIA DIGITAL SIGNAGE E W N E S S U A DIGITALE X A M / E R R Ü RBUNG F Rindermarkt 10, A-9400 Wolfsberg / Kärnten Alles am Schirm DIE DIGITALE AUSSENWERBUNG FÜR RE/MAX Die digitale Außenwerbung

Mehr

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand!

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Mit Talenteheimat auf neuen Pfaden wandeln entdecken und nutzen Sie den individuellen Attraktivitätscode Ihres Unternehmens. Talenteheimat

Mehr

WAS IST SOCIAL MEDIA MARKETING?

WAS IST SOCIAL MEDIA MARKETING? Soziale Medien holen Emails im Bereich der Online-Kommunikation als primäres Mittel zum Teilen von Informationen schnell ein. Facebook hat über 1 Milliarden Mitglieder, über 55 Millionen Nachrichten werden

Mehr

Digitalisierung: zentraler Treiber für technische Innovation und gesellschaftliche Veränderung

Digitalisierung: zentraler Treiber für technische Innovation und gesellschaftliche Veränderung Digitalisierung: zentraler Treiber für technische Innovation und gesellschaftliche Veränderung Manfred Broy Gründungspräsident Zentrum Digitalisierung.Bayern Digitaler Wandel digitale Transformation Ausgelöst

Mehr

Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft [Rede in Auszügen] Datum: 14.12.2012 Ort: axica, Berlin

Mehr

Netzpiloten AG Internetgruppe. Netzpiloten Magazine Native Advertising Mediadaten 2016

Netzpiloten AG Internetgruppe. Netzpiloten Magazine Native Advertising Mediadaten 2016 Netzpiloten Magazine Native Advertising Mediadaten 2016 2 Willkommen! Zehn Medienmarken Ready for Boarding Wir sind mit unseren digitalen Magazinen ein Stück Mediengeschichte! Seit 1998 berichten, analysieren,

Mehr

In Zusammenarbeit mit

In Zusammenarbeit mit In Zusammenarbeit mit Fit sein für die Digitale Transformation 2 Tages-Konferenz für KMU mit Vor-Programm: 1 Plenum, 16 Räume als Lernwerkstätten, grosszügige Networking- & Berater-Zonen für one-to-one

Mehr

Sony Produkte sind für Netflix in Österreich bestens gerüstet

Sony Produkte sind für Netflix in Österreich bestens gerüstet Sony Produkte sind für Netflix in Österreich bestens gerüstet Sony ist Pionier der ersten Stunde, wenn es um das Anbieten von 4K Ultra HD-Inhalten geht und beschäftigt sich mit einer Reihe von Initiativen

Mehr

Fallstudie DHL. The fine Arts of digital Media

Fallstudie DHL. The fine Arts of digital Media Fallstudie DHL The fine Arts of digital Media Feature! DHL OGILVY, DHL und United Internet Media verschicken komplette Webseiten Innovative Send-to-a-Friend DHL-Kampagne gewinnt Deutschen Multimedia Award

Mehr

Windows-Tablets an der Schule: Potenziale und Lernszenarien

Windows-Tablets an der Schule: Potenziale und Lernszenarien Windows-Tablets an der Schule: Potenziale und Lernszenarien Die Einsatzmöglichkeiten von Windows-Tablets an der Schule sind vielfältig. Sie können als digitale Werkzeuge verwendet werden, die Ihnen sowie

Mehr

Wir glauben an Ihre Idee. 3D-Visualisierungen

Wir glauben an Ihre Idee. 3D-Visualisierungen Wir glauben an Ihre Idee 3D-Visualisierungen ÜBER UNS Seit unserer Gründung im Jahr 2012 sind wir als Full-Service Werbeagentur für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation bekannt. Unser Team aus festen

Mehr

Digitalisierung als Innovationstreiber von Technologien und Geschäftsmodellen Dr. Stefan Hartung, Geschäftsführer Robert Bosch GmbH

Digitalisierung als Innovationstreiber von Technologien und Geschäftsmodellen Dr. Stefan Hartung, Geschäftsführer Robert Bosch GmbH Digitalisierung als Innovationstreiber von Technologien und Geschäftsmodellen Dr. Stefan Hartung, Geschäftsführer Robert Bosch GmbH 1 Robert Bosch GmbH Vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions Industrial

Mehr

ROBOTIC Challenge 4.0

ROBOTIC Challenge 4.0 ROBOTIC Challenge 4.0 Qualifizierung für Industrie 4.0 und IoT Rosalind Hungerland Geschäftsleitung XPERTISO ROI Management Consulting AG München, den 08.11.2016 ROI Management Consulting AG 2 Warum muss

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Wir sind IT-Experten aus Leidenschaft und suchen kontinuierlich nach Lösungen, die aus einer ganzheitlichen Betrachtungsweise entwickelt sind.

Wir sind IT-Experten aus Leidenschaft und suchen kontinuierlich nach Lösungen, die aus einer ganzheitlichen Betrachtungsweise entwickelt sind. Unsere Philosophie Innovative Ansätze sind unser Markenzeichen. Wir erkennen Potenziale, helfen Ihnen dabei, die Effizienz Ihrer Infrastruktur erheblich zu steigern und lassen so unseren Leitsatz «Passion

Mehr

Region Mainfranken Fachforum Kooperation Wissenschaft & Wirtschaft

Region Mainfranken Fachforum Kooperation Wissenschaft & Wirtschaft Region Mainfranken Fachforum Kooperation Wissenschaft & Wirtschaft Robert Grebner FHWS 19.11.2015 Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Inhalt 1. FHWS i-campus: Internationalisierung

Mehr

Chancen nutzen Regional erfolgreich werben

Chancen nutzen Regional erfolgreich werben Chancen nutzen Regional erfolgreich werben CHRISTIAN WALTER BENSBERGER BANK, BERGISCH GLADBACH Wir schätzen die kom petente Werbeberatung in unserer Nähe. Unser Unternehmen Ihre Werbung erreicht mehr Sie

Mehr

Moderne USER INTERFACES. dank SAPUI5

Moderne USER INTERFACES. dank SAPUI5 Moderne USER INTERFACES dank SAPUI5 Moderne User Interfaces dank SAPUI5 2/8 Mitarbeiterzufriedenheit und -produktivität steigern Dank der User-Interface-Technologie SAPUI5 ist es möglich, die Benutzeroberfläche

Mehr

Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor

Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor Mobile Lösungen machen es möglich: Der Schreibtisch ist heute nur noch ein Arbeitsplatz unter

Mehr

werden in naher Zukunft Industrie, Logistik, Gesundheitswesen, Handel und viele weitere Branchen erobern. Die kommende CeBIT greift das

werden in naher Zukunft Industrie, Logistik, Gesundheitswesen, Handel und viele weitere Branchen erobern. Die kommende CeBIT greift das Pressemitteilung CeBIT 2017 (Montag, 20., bis Freitag, 24. März): 8. November 2016 CeBIT wird Treffpunkt für das Business der Virtuellen Welten Einer der größten IT-Trends ist die Verschmelzung von realer

Mehr

Der weltweit erste Bluetooth WerbeKühlschrank

Der weltweit erste Bluetooth WerbeKühlschrank Der weltweit erste Bluetooth WerbeKühlschrank Kühlen & Kommunizieren am POS Eine Innovation von Gastro-Cool Hintergrund Es wird immer schwieriger die Zielgruppe durch klassische Medien zu erreichen. Auch

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Windows 10 - Überblick

Windows 10 - Überblick Tech Data - Microsoft Windows 10 - Überblick MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49 (0) 89

Mehr

RegioMedia Solutions

RegioMedia Solutions RegioMedia Solutions Content Marketing und Social Distribution Content schafft Relevanz! Relevanz schafft Engagement! Engagement schafft Performance! Wir integrieren die Sparkasse als Co-Sponsor mit einem

Mehr

Raus aus dem Hamsterrad

Raus aus dem Hamsterrad Raus aus dem Hamsterrad 9 Fragen die du dir stellen solltest, wenn du davon träumst deinen Job zu kündigen Gehörst du auch zu den Menschen die einen Traum im Leben haben. Gehörst du zu den Menschen, die

Mehr

Ceyoniq bringt sechs neue Business-Apps auf den Markt

Ceyoniq bringt sechs neue Business-Apps auf den Markt PRESSEMITTEILUNG Computerfachmesse CeBIT Ceyoniq bringt sechs neue Business-Apps auf den Markt Applikationen für spezifische Anwendungsszenarien Modularer Aufbau ermöglicht individuelle Anpassung Erstmalige

Mehr

lokal-einkaufen.shop Ihr lokales ecommerce-portal für Händler, Dienstleister, Leser und Nichtleser in Ihrer Region

lokal-einkaufen.shop Ihr lokales ecommerce-portal für Händler, Dienstleister, Leser und Nichtleser in Ihrer Region lokal-einkaufen.shop Ihr lokales ecommerce-portal für Händler, Dienstleister, Leser und Nichtleser in Ihrer Region local shopping Ein Megatrend. So können Medienhäuser auf Basis ihrer Kernkompetenzen

Mehr

Konsumentenakzeptanz hybrider Unterhaltungselektronik unterwegs und zu Hause 20. Symposium der Deutschen TV-Plattform. Berlin, Oktober 2011.

Konsumentenakzeptanz hybrider Unterhaltungselektronik unterwegs und zu Hause 20. Symposium der Deutschen TV-Plattform. Berlin, Oktober 2011. Konsumentenakzeptanz hybrider Unterhaltungselektronik unterwegs und zu Hause 20. Symposium der Deutschen TV-Plattform Berlin, Oktober 2011 Smart TV Agenda 1 Die Idee 2 Marktentwicklung hybrider Endgeräte

Mehr

der klügere Roboter gibt nach BioRob Leichtbauroboter Für die sichere Mensch-Roboter-Kooperation

der klügere Roboter gibt nach BioRob Leichtbauroboter Für die sichere Mensch-Roboter-Kooperation der klügere Roboter gibt nach BioRob Leichtbauroboter Für die sichere Mensch-Roboter-Kooperation DIE EVOLUTION DER ROBOTIK BioRob reicht die Hand. Ein Roboter darf kein menschliches Wesen verletzen [...]

Mehr

Warum sich Data Mining für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt.

Warum sich Data Mining für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt. Warum sich Data Mining für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt. Gewinnen Sie entscheidungsrelevantes Wissen mit Data Mining Warum sich Data Mining für kleine und mittelständische Unternehmen

Mehr

USB 3.0 Kartenleser mit USB-C - SD, MicroSD, CompactFlash

USB 3.0 Kartenleser mit USB-C - SD, MicroSD, CompactFlash USB 3.0 Kartenleser mit USB-C - SD, MicroSD, CompactFlash Product ID: FCREADU3C Dieses Multicard-Lese-/Schreibgerät ist ideal geeignet für Kreativ-Profis. Sie sparen damit Zeit und es hilft Ihnen dabei,

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

Dynamisches IT-Management

Dynamisches IT-Management Dynamisches IT-Management So steigern Sie die Agilität, Flexibilität und Innovationskraft Ihrer IT FRANZ-JOSEF NAGLER Vorwort 17 Mehr Wertschöpfung durch IT MARTIN JETTER Wertschöpfung und Erfolg durch

Mehr

Wenn ein Staplerleitsystem alle Prozesse unter einen Hut bringt

Wenn ein Staplerleitsystem alle Prozesse unter einen Hut bringt Pressemitteilung Wenn ein Staplerleitsystem alle Prozesse unter einen Hut bringt Autor: Tobias Heubeck SAP Projects & Sales Seite 1 von 9 Flexus AG - Friedrich-Bergius-Ring 5A 97076 Würzburg +49 931 25443

Mehr

OASE stellt neue Aquaristik-Sortimente auf der InterZoo 2016 vor

OASE stellt neue Aquaristik-Sortimente auf der InterZoo 2016 vor OASE stellt neue Aquaristik-Sortimente auf der InterZoo 2016 vor Mit Innovation und Know-How in vorhandenen Märkten erfolgreich sein und gleichzeitig neue Geschäftsfelder erschließen für OASE ein logischer

Mehr

UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0

UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0 UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0 Innovation Day, 25.8.2016 Prof. Dr. Roman Hänggi Rapperswil, August 2016 Agenda Industrie 4.0 Chancen & Risiken Umsetzung von Industrie 4.0 Projekten Initiative Digitales Lab an

Mehr

Mehr erwarten. Innovative Spitzenleistungen für Ihren Erfolg.

Mehr erwarten. Innovative Spitzenleistungen für Ihren Erfolg. Mehr erwarten. Innovative Spitzenleistungen für Ihren Erfolg. Weltweit und kundennah... ist JUMO traditionell verwurzelt. Stammhaus in Fulda (Germany) Tochtergesellschaft Niederlassung/Außenbüro Vertretung

Mehr

10 Gründe für die PresseBox

10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox Die PresseBox ist der führende Pressedienst aller Technologie-Branchen und Ihr kompetenter Partner für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation.

Mehr

Mediadaten GINspiration

Mediadaten GINspiration Mediadaten 2016 I II IV Vorgestellt: Was steckt hinter : Idee und Anspruch. Zahlen & Fakten Die wichtigsten Kennzahlen zu auf einen Blick. Überblick zu den verfügbaren bei. Kontakt Wir sind gerne persönlich

Mehr

RWTH Aachen DIE HOCHSCHULE FÜR TECHNOLOGIEORIENTIERTE GRÜNDUNGEN

RWTH Aachen DIE HOCHSCHULE FÜR TECHNOLOGIEORIENTIERTE GRÜNDUNGEN RWTH Aachen DIE HOCHSCHULE FÜR TECHNOLOGIEORIENTIERTE GRÜNDUNGEN Die RWTH Aachen ist eine der führenden technischen Hochschulen in Deutschland FORSCHUNG 514 Professuren, 262 Institute, 16 An-Institute,

Mehr

Pressemitteilung. Intelligentes Wohnen: Ganz unkompliziert perfekt vernetzt

Pressemitteilung. Intelligentes Wohnen: Ganz unkompliziert perfekt vernetzt 1 von Intelligentes Wohnen: Ganz unkompliziert perfekt vernetzt Mit Busch-free@home ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit erleben Und eine kostenlose App macht das Steuern von Licht, Heizung, Jalousien

Mehr

Next Generation e-learning

Next Generation e-learning Next Generation e-learning www.sitos.at SITOS als modulares e-learning-system basiert auf einem neu entwickelten Methodenmodell. Es verbindet modernste Kommunikation mit intuitivem Design für alle Endgeräte.

Mehr

Unternehmensvorstellung photo factory 11

Unternehmensvorstellung photo factory 11 Unternehmensvorstellung photo factory 11 Wir machen Vielfältigkeit einzigartig photo factory 11 photography by andreas skrypzak: Stand Oktober 2011 1 Unternehmen: photo factory 11 Standort: Leverkusen

Mehr

Knorr bringt mit einer YouTube-Anzeige Nutzer weltweit auf den Geschmack

Knorr bringt mit einer YouTube-Anzeige Nutzer weltweit auf den Geschmack Knorr bringt mit einer YouTube-Anzeige Nutzer weltweit auf den Geschmack Veröffentlicht Aug. 2016 Anzeigetyp Vidéo Viele Feinschmecker nutzen YouTube, um nach neuen Rezepten zu suchen, mehr über die wissenschaftlichen

Mehr

WERNER Marketing & Werbung weil Erfolg kein Zufall ist

WERNER Marketing & Werbung weil Erfolg kein Zufall ist Die einen suchen, die anderen finden, Erfolgreiche werden gefunden. Lassen Sie sich finden! Vortrag Kunden gewinnen und binden Messe für Unternehmer und Existenzgründer 29. Januar 2010, Hanau Seite 1 von

Mehr

DIGITALE ARCHITEKTUR FÜR KOMMUNEN

DIGITALE ARCHITEKTUR FÜR KOMMUNEN by PROSOZ DIGITALE ARCHITEKTUR FÜR KOMMUNEN Fünf Fragen zur Digitalisierung 1 2 Sind Sie bereit für die Digitale Gesellschaft? 85 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger bewegen sich tagtäglich im Internet

Mehr

Mobiler Zugriff auf Präsentationsunterlagen. Cloud

Mobiler Zugriff auf Präsentationsunterlagen. Cloud Mobiler Zugriff auf Präsentationsunterlagen Cloud 1 Agenda Ausgangslage Motivation, ein Experiment für den Vertrieb, hinsichtlich Messe drupa2012, Düsseldorf Das Pilotprojekt Initialphase: November 2011

Mehr

Die Digitalisierung verändert die Geschäftswelt

Die Digitalisierung verändert die Geschäftswelt Die Digitalisierung verändert die Geschäftswelt The world s largest accommodator owns no real estate The world s most used media place creates no content The world s largest taxi company owns no vehicles

Mehr

Design Thinking. Einführung in eine Methode zur Kreativitäts- und Innovationsberatung und Ausblick auf mögliche Fast Worward Workshops.

Design Thinking. Einführung in eine Methode zur Kreativitäts- und Innovationsberatung und Ausblick auf mögliche Fast Worward Workshops. Design Thinking Einführung in eine Methode zur Kreativitäts- und Innovationsberatung und Ausblick auf mögliche Fast Worward Workshops.!? Design what? Design Thinking ermöglicht, mehr Neues schneller in

Mehr

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie.

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie. Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen Strategie www.man-tools.de 1 Was ist Strategie?? Strategien sind Investitions- Entscheidungen: In welchem Geschäftsfeld

Mehr

Anywhere Weather LW 301 Smartphone-Wetterstation UVP: 199,00

Anywhere Weather LW 301 Smartphone-Wetterstation UVP: 199,00 Anywhere Weather LW 301 Smartphone-Wetterstation UVP: 199,00 Möchten Sie nicht auch wissen welches Wetter Sie erwartet? Mal sehen wie warm auf der Terasse ist? Ab nach Hause! Welche Windstärke haben wir

Mehr

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I und Siebel auf mobilen Geräten www.ilume.de Siebel Open UI und Siebel auf mobilen Geräten Die Anforderungen an unternehmensweite Softwarelösungen

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Die i2solutions GmbH übersetzt Herausforderungen der Digitalisierung in datenbank gestützte IT-Lösungen. Diese Automatisierung unterstützt unsere Kunden, Komplexität zu reduzieren

Mehr

Presseinformation FIBO 2014

Presseinformation FIBO 2014 Presseinformation FIBO 2014 Training über die Cloud Mit SmartGym stellte der finnische Hersteller HUR seine neue Generation pneumatischer Trainingsgeräte auf der FIBO in Köln vor. Die neue SmartGym erweitert

Mehr

Mutterschiff und Schnellboote Der Digitalisierungsansatz bei der Mobiliar

Mutterschiff und Schnellboote Der Digitalisierungsansatz bei der Mobiliar Mutterschiff und Schnellboote Der Digitalisierungsansatz bei der Mobiliar Dr. Christian Thomas Explore part of Reimagine 2016 Baden 24.-25. Mai Die Mobiliar Die persönlichste Versicherung der Schweiz «Schweizerische

Mehr

Seite 2. Das Company Profil

Seite 2. Das Company Profil Tradebyte Software GmbH / 10.2016 Seite 2 Das Company Profil Die Tradebyte Software GmbH ist spezialisiert auf den Informationstransfer zwischen den Teilnehmern im E-Commerce Markt und bietet SaaS-Lösungen

Mehr

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept für Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept Stephan Nestel, M.A. Flurstr. 23 90765 Fürth +49 (0)911-71 21 44 14 +49 (0)170-87 59 600 kontakt@stephan-nestel.de www.stephan-nestel.de Inhalt Zum Workshop...

Mehr

Sorgsamer, besser, gesünder: Innovationen aus Chemie und Pharma bis 2030

Sorgsamer, besser, gesünder: Innovationen aus Chemie und Pharma bis 2030 VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Ausführungen von Dr. Marijn E. Dekkers, Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie, am 3. November 2015 in Berlin anlässlich des Tags der Deutschen Industrie

Mehr

WIR HABEN DAS AUTO...

WIR HABEN DAS AUTO... WIR HABEN DAS AUTO... ... INTERESSE AM SCHLÜSSEL? Sie sind n Unternehmensberater mit dem Fokus auf Consultingthemen, wie z.b. Management-, Personal- und IT-Beratung n Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,

Mehr

In den folgenden Fragen wirst du über verschiedene Aspekte digitaler Medien und digitaler Geräte befragt. Dazu gehören PCs, Notebooks, Smartphones,

In den folgenden Fragen wirst du über verschiedene Aspekte digitaler Medien und digitaler Geräte befragt. Dazu gehören PCs, Notebooks, Smartphones, In den folgenden Fragen wirst du über verschiedene Aspekte digitaler Medien und digitaler Geräte befragt. Dazu gehören PCs, Notebooks, Smartphones, Tablet-Computer, Handys ohne Internetzugang, Spielekonsolen

Mehr

Produkte und Leistungen Neuigkeiten Angebote Halten Sie ihre Kunden auf dem Laufenden durch ihren. HEINRICH ZIEGLER GMBH Technische Systeme

Produkte und Leistungen Neuigkeiten Angebote Halten Sie ihre Kunden auf dem Laufenden durch ihren. HEINRICH ZIEGLER GMBH Technische Systeme Eins eg in die Bildschirmpräsenta on Einsteiger mit Bundle Bundle 1.0 Zeigen sie es ihren Kunden! Produkte und Leistungen Neuigkeiten Angebote Halten Sie ihre Kunden auf dem Laufenden durch ihren Eins

Mehr

SPIELZEUG ZWISCHEN EINFLUSS UND KAUFKRAFT WIE MILLENNIALS UND BABYBOOMER DEN GLOBALEN EINZELHANDEL VON HEUTE UND MORGEN PRÄGEN DEUTSCHLAND

SPIELZEUG ZWISCHEN EINFLUSS UND KAUFKRAFT WIE MILLENNIALS UND BABYBOOMER DEN GLOBALEN EINZELHANDEL VON HEUTE UND MORGEN PRÄGEN DEUTSCHLAND SPIELZEUG ZWISCHEN EINFLUSS UND KAUFKRAFT WIE MILLENNIALS UND BABYBOOMER DEN GLOBALEN EINZELHANDEL VON HEUTE UND MORGEN PRÄGEN DEUTSCHLAND Zeitalter der Veränderungen Heutzutage stehen Einzelhändler vor

Mehr

ECHTZEIT-ZUTRITTSLÖSUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE ANWENDUNGEN

ECHTZEIT-ZUTRITTSLÖSUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE ANWENDUNGEN ECHTZEIT-ZUTRITTSLÖSUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE ANWENDUNGEN SALTO KS SALTO KS IST EIN ELEKTRONISCHES ZUTRITTSSYSTEM, DAS SPEZIELL FÜR DIE ECHTZEIT-ZUTRITTSKONTROLLE IN KLEINEN UND MITTLEREN ANWENDUNGEN

Mehr

Mobile Tagging in der KulTourStadt Gotha

Mobile Tagging in der KulTourStadt Gotha Mobile Tagging in der KulTourStadt Gotha Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urban Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing Gliederung Mobile Tagging:

Mehr

High-Potentials von morgen heute erreichen. Die hellsten Köpfe für Ihr Unternehmen

High-Potentials von morgen heute erreichen. Die hellsten Köpfe für Ihr Unternehmen Employer Branding High-Potentials-to-Go Finden Sie Ihre Mitarbeiter von morgen - mit unserem flächendeckenden Netzwerk an digitalen Screens auf allen wichtigen Unis und FH s. Seite Employer Branding High-Potentials

Mehr

Online in Ihrer Region werben und neue Kunden gewinnen

Online in Ihrer Region werben und neue Kunden gewinnen ad4max GEO Basic Online in Ihrer Region werben und neue Kunden gewinnen ad4max GEO richtet sich speziell an Unternehmen, welche ihre Produkte und Dienstleistungen regional gezielt online bewerben wollen.

Mehr

Georg Haschek. Software IT-Architect. Smart Work IBM Corporation

Georg Haschek. Software IT-Architect. Smart Work IBM Corporation Georg Haschek Software IT-Architect Smart Work Rasche Veränderungen, neue Konkurrenz, noch nie dagewesene Möglichkeiten Wir können nicht mehr arbeiten Wir können nicht mehr Ressourcen einsetzen Wir müssen

Mehr

Wissenssoirée Wissensmanagement. Simon Dückert, in Erlangen

Wissenssoirée Wissensmanagement. Simon Dückert, in Erlangen Wissenssoirée Wissensmanagement Simon Dückert, 21.03.2013 in Erlangen 2 Inhalt Megatrend Wissensgesellschaft Wissensmanagement was ist das? Konkrete Praxisbeispiel Firmen-Wikipedia Firmen-Facebook Expert

Mehr

Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie 25.01.2017 Berlin Partner Jahresbilanz 2016 Solides Wachstum der Berliner Wirtschaft Berlin Partner hat Unternehmen in 302 Projekten dabei

Mehr

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Rollbase Webinar Ihre Überlegungen Ihre Anwendung mit geringem Aufwand ergänzen? Ihrem Kunden erlauben, kleine, individuelle

Mehr

Garching bei München,

Garching bei München, Start des Digital Hub Mobility Einzigartige Zusammenarbeit zwischen Automobilunternehmen und Mobilitätsdienstleistern, Zulieferern, Wissenschaft und Digitalbranche für die Mobilität der Zukunft Garching

Mehr

c t App 2.0 Update Oktober 2013 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung

c t App 2.0 Update Oktober 2013 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Aktuelle Erkenntnisse Update Oktober 2013 zur Tablet-Nutzung Studiendesign Ein halbes Jahr nach dem Launch der c t-app 2.0 für ipads und Android-Tablets haben wir Leser der digitalen c t zu einer weiteren

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse. Michael Grob Senior Consultant

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse. Michael Grob Senior Consultant Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant 280/6 1 2/4 Unic - Seite 2 Zwischenbericht Projektübersicht Einblicke Microsites Multimedia Center Dynamic Tag Management

Mehr

DIE DIGITALE ERGÄNZUNG IHRER VERANSTALTUNGEN

DIE DIGITALE ERGÄNZUNG IHRER VERANSTALTUNGEN DIE DIGITALE ERGÄNZUNG IHRER VERANSTALTUNGEN Veranstaltungen sind seit je her Marktplatz für Kommunikation und Interaktion. Die Digitalisierung hat auch in diesem Bereich Einzug gehalten. Stetig steigt

Mehr

Mercedes-Benz Cars Road to No.1 IFA Kongress 2016: Neue Strukturen und Geschäftsfelder in der Automobilwirtschaft

Mercedes-Benz Cars Road to No.1 IFA Kongress 2016: Neue Strukturen und Geschäftsfelder in der Automobilwirtschaft Mercedes-Benz Cars Road to No.1 IFA Kongress 2016: Neue Strukturen und Geschäftsfelder in der Automobilwirtschaft Ola Källenius Vorstandsmitglied der Daimler AG, Mercedes-Benz Cars Vertrieb Mercedes-Benz

Mehr

INDUTEC Reine Perfektion!

INDUTEC Reine Perfektion! INDUTEC Reine Perfektion! Unsere Vision und unsere Werte Indutec Umwelttechnik GmbH & Co. KG Zeißstraße 22-24 D-50171 Kerpen / Erft Telefon: +49 (0) 22 37 / 56 16 0 Telefax: +49 (0) 22 37 / 56 16 70 E-Mail:

Mehr

Innolytics Crowdsourcing- und Communityplattform

Innolytics Crowdsourcing- und Communityplattform Innolytics Crowdsourcing- und Communityplattform jetzt kostenlos testen Innolytics Exploring Future Markets 1 / 11 Kollaboration einfach gemacht Eine Plattform, unzählige Anwendungsfälle Kundencommunity

Mehr

Der Branchentreff für Healthcare IT

Der Branchentreff für Healthcare IT 20. 22. April 2010 Messegelände Berlin Der Branchentreff für Healthcare IT Veranstalter: Organisation: conhit 2010 Viermal so viel erleben. Als größte und bedeutendste Veranstaltung für Healthcare IT in

Mehr

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat.

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Junge Führungskräfte und High Potentials brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Auf Augenhöhe Im Management-Nachwuchs liegt die Zukunft unternehmerischen Erfolgs. Meine Expertise ist es, aus Talenten

Mehr

Das Wohlbefinden der Menschen stärken

Das Wohlbefinden der Menschen stärken 360 Magazin Die Renaissance des Büros Das Wohlbefinden der Menschen stärken Warum intelligente und vernetzte Räume das Leben der Menschen am Arbeitsplatz verbessern. Dieser Artikel wurde in Dezember 28,

Mehr

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems StreamUnlimited ~ 2005 Spin-off vom Philips Audio/Video Innovation Center Wien Industrielle Herausforderungen in StreamUnlimited Engineering GmbH, CTO ~ Innovative Embedded F&E ~ Elektronik ~ Software

Mehr

Allianz pro Fachkräfte Jahreskonferenz 2016

Allianz pro Fachkräfte Jahreskonferenz 2016 Ablauf: 09.00 10.00 Einlass 10.00 11.15 Begrüßung und Keynote 12.00 13.15 Mittagspause 14.00 14.15 Kaffeepause 15.00 15.15 Kaffeepause 16.00 16.15 Kaffeepause 17.00 17.15 Kaffeepause 17.15 18.00 Round-Up

Mehr

Welche Handlungsrelevanz haben statistische Kennziffern und empirische Ergebnisse zu kreativen Milieus für die Kommune?

Welche Handlungsrelevanz haben statistische Kennziffern und empirische Ergebnisse zu kreativen Milieus für die Kommune? statistische woche Köln 2008 18.09.2008 Welche Handlungsrelevanz haben statistische Kennziffern und empirische Ergebnisse zu kreativen Milieus für die Kommune? Hans Peter Heidebach Leiter der Abteilung

Mehr

Switch on the Mobile Enterprise

Switch on the Mobile Enterprise Switch on the Mobile Enterprise Schalten Sie das Mobile Enterprise in Ihrem Unternehmen an Die Infrastruktur steht, die Endgeräte sind vorhanden. Aber wo sind die Daten? Digitalisierung und Mobile Enterprise

Mehr

Strategieprozess Smart Grids 2.0. Smart Innovative Energy Services. Workshop

Strategieprozess Smart Grids 2.0. Smart Innovative Energy Services. Workshop Strategieprozess Smart Grids 2.0 Smart Innovative Energy Services Analyse von Anforderungen smarter Energiedienstleistungen Bericht über den Workshop "WIR gestalten die neuen Geschäftsmodelle im Smart

Mehr

Digitalisierung der Wirtschaft. Thorsten Dirks, Bitkom-Präsident Dr. Bernhard Rohleder, Bitkom-Hauptgeschäftsführer Berlin, 22.

Digitalisierung der Wirtschaft. Thorsten Dirks, Bitkom-Präsident Dr. Bernhard Rohleder, Bitkom-Hauptgeschäftsführer Berlin, 22. Digitalisierung der Wirtschaft Thorsten Dirks, Bitkom-Präsident Dr. Bernhard Rohleder, Bitkom-Hauptgeschäftsführer Berlin, 22. November 2016 Chance Digitalisierung Rückkehr von Wertschöpfung Wird in Folge

Mehr

UMBRELLA NEWS. Aktionen August / September / Oktober Liebe Kunden

UMBRELLA NEWS. Aktionen August / September / Oktober Liebe Kunden UMBRELLA NEWS Umbrella Computer AG Rorschacher Str. 294 9016 St. Gallen / Telefon 071 244 02 02 Telefax 071 250 04 56 / E-Mail info@umbrellacomputer.ch Jahrgang 23 / Ausgabe 3 August 2015 Liebe Kunden

Mehr

Studieneingangsphase für internationale Studierende online mit Open DC

Studieneingangsphase für internationale Studierende online mit Open DC Karoline v. Köckritz Center für Digitale Systeme (CeDiS), Freie Universität Berlin Studieneingangsphase für internationale Studierende online mit Open DC ida-seminar, 30.09.2013 Karoline v. Köckritz CeDiS,

Mehr

Unerhört sicher! Schutz mobiler Business Apps bei maximaler Userfreiheit!

Unerhört sicher! Schutz mobiler Business Apps bei maximaler Userfreiheit! Unerhört sicher! Schutz mobiler Business Apps bei maximaler Userfreiheit! Stefan Gieseler Tel. 0234-610071-117 stefan.gieseler@sirrix.com Die Herausforderung Flexibilität und Sicherheit auf hohem Niveau

Mehr

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF BEKU INDUSTRIE CMS 4.0 VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF LOKAL, REGIONAL UND GLOBAL IMMER EINEN SCHRITT VORAUS. BEKU WEB AGENTUR GmbH BEKU Industrie CMS 4.0 3 //

Mehr

Don t make me think. Usability und warum sie jeden betrifft

Don t make me think. Usability und warum sie jeden betrifft Don t make me think Usability und warum sie jeden betrifft Von Robin Dick, Mainz der 29. Juli 2017 Übersicht 1. Einstieg/Motivation 2. Usability im Web 3. Do it yourself Usability Tests 4. Praxisbeispiel

Mehr

Marketing. Quality Potenzielle Kunden ohne Streuverlust erreichen. Stand Januar 2016

Marketing. Quality  Potenzielle Kunden ohne Streuverlust erreichen. Stand Januar 2016 Quality E-Mail Potenzielle Kunden ohne Streuverlust erreichen E-Mail Marketing Stand Januar 2016 Adresse Prime Data AG Badenerstr. 13 CH-5200 Brugg www.primedata.ch Kontakt Tel. 056 544 52 00 contact@primedata.ch

Mehr

Übersicht der Werbemaßnahmen Sindelfinger Weihnachtsbasar 2015

Übersicht der Werbemaßnahmen Sindelfinger Weihnachtsbasar 2015 Außenwerbemaßnahmen Straßenplakate, angebracht in einer flächendeckenden Plakatierung im Umkreis von 60 km, sorgten für die Aufmerksamkeit von Passanten und Verkehrsteilnehmern in und um Sindelfingen und

Mehr