Schulungsprogramm 2015 für das Automobilgewerbe.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulungsprogramm 2015 für das Automobilgewerbe. www.derendinger.ch"

Transkript

1 Schulungsprogramm 2015 für das Automobilgewerbe

2 Willkommen in der Werkstatt von morgen Der TechPool der SWISS AUTOMOTIVE GROUP AG bietet Ihnen schon heute die Möglichkeit, auch morgen zu den Experten im Reparaturmarkt zu zählen. Im Schweizer Kompetenzzentrum für Fahrzeugdiagnostik finden Sie unabhängiges Markenwissen, Zugang zu fachspezifischen Daten und Informationen zu neuesten Diagnostik- und Reparaturtechnologien. Unser breites und modular aufgebautes Kursangebot erlaubt Ihnen und Ihren Mitarbeitenden eine massgeschneiderte und praxisorientierte Weiterbildung. Ohne Zeitverlust und immer mit Blick auf Ihren Werkstattalltag.

3 Inhalt/Sommaire/Sommario Deutsch TechPool nur wer dranbleibt, kommt weiter 4 Unsere Experten Ihre Ansprechpartner 6 Das Wichtigste in Kürze 8 Kursübersicht Fachkurse Pkw 12 Fachkurse Bosch 18 Fachbewilligungen 21 Prüfgeräte Anwenderkurse 24 Spezifische Fachkurse für Reifenspezialisten 27 Spezifische Fachkurse für Carrossier 29 Fachkurse Betriebswirtschaft 31 Anmeldung 66 Français TechPool s appliquer pour avancer 34 Nos experts vos interlocuteurs 36 Informations importantes 38 Aperçu des cours Cours techniques véhicules légers 41 Cours techniques Bosch 45 Permis et autorisations spéciales 47 Cours d utilisation pour appareil de diagnostic Bosch 49 Cours spécifiques pour les spécialistes du pneu 51 Cours spécifiques pour carrossiers 53 Cours spécialisés en gestion d'entreprise 55 Inscription 66 Italiano TechPool progredisce solo chi persevera 58 I nostri esperti I vostri partner di contatto 60 Informazioni principali in sintesi 62 Vista generale dei corsi Iscrizione 66

4 TechPool nur wer dran bleibt, kommt weiter. Wer im automobilen Gewerbe nicht mit der technischen Entwicklung Schritt hält, ist schnell einmal nicht mehr konkurrenzfähig. Ein Blick unter die Motorhaube zeigt: Der Garagenalltag wird immer anspruchsvoller. Vor allem unabhängige Garagisten sind gefordert. Es gilt die Theorie zu neuesten Technologien praktisch umzusetzen, sich in fachspezifischen Daten zurechtzufinden und schliesslich als Experte mit markenübergreifenden Kenntnissen zu punkten. TechPool, das Schweizer Kompetenzzentrum für Fahrzeugdiagnostik, unterstützt Sie dabei mit Wissen, Erfahrung und Weiterbildungsangeboten. 1. Wartung, Reparatur oder Panne Heute sind nicht nur «Schrauber»-Qualitäten gefragt. Für viele Arbeiten werden Spezialwerkzeuge benötigt und elektrische, elektronische Bauteile müssen konfiguriert werden; oder es bedarf einer Rückstellung der Adaptionswerte. Auch hier können Sie auf die Hilfe der TechPool Mitarbeiter vertrauen. 7. Reparatur Nichts hält ewig. Ersatzteile für alle Fahrzeugmarken lassen sich via Derendinger Online-Shop unkompliziert und rund um die Uhr bestellen. Ersatzteile lassen sich eindeutig identifizieren, inklusive Verfügbarkeit und Lieferzeit. Unser Ihr 6. Ersatzteile 5. Hotline Das Hotline-Team von TechPool beschafft technische Daten wie Schaltpläne, Reparaturanleitungen und Wartungspläne und unterstützt Sie bei der Fehlersuche und Diagnostik markenübergreifend und in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch. Wir sind von Montag bis Freitag durchgehend von 8 bis 17 Uhr für Sie unter Tel oder via erreichbar. 4

5 TechPool Unsere Kernkompetenzen rund um die Automobiltechnik sind: Die technische Unterstützung (Hotline) bei der Diagnose und Problemlösung Technische Ausbildung Anwendung von Diagnosegeräten und Unterstützung vor Ort Erarbeiten von Unterlagen und technischen Konzepten Als Teil der SWISS AUTOMOTIVE GROUP AG und dank des umfassenden Know-hows aus einer Hand ist Tech- Pool in der Lage, Sie während des gesamten Reparatur-Kreislaufs professionell zu begleiten und als verlässlicher Partner zu unterstützen: vom Pannen- oder Schadenfall bis zur erfolgreichen Reparatur. Automobile Technik birgt viele Herausforderungen. Ob ein heikler Reparaturfall oder Schwierigkeiten bei der automatisierten Diagnose: Dank unserem umfassenden Angebot meistern Sie auch Unvorhergesehenes und Ungewohntes. Deutsch Wir gehen Schritt für Schritt. Als Interessent für ein Diagnostik-Gerät erhalten Sie vor Ort von einem unserer mobilen TechPool Experten eine ausführliche Demo der für Sie geeigneten Modelle. Nach Lieferung und Installation folgt eine ausführliche Instruktion. 2. Diagnostik now-how, Vorteil! Technische Daten sind der Treibstoff für jeden Diagnostiker. Dank TechPool haben Sie Zugriff auf unterschiedlichste Datenquellen, die wir mit hoher Sorgfalt pflegen und aufbereiten. 3. Technische Daten Umfassendes Wissen und praktische Erfahrung unterscheidet den Anwender vom Spezialisten. Darum bietet der TechPool ein breites Schulungsprogramm für lösungsorientierte Diagnostik an. 4. Schulung 5

6 TechPool Unsere Experten Ihre Ansprechpartner Jean-Marc Geiser Leiter TechPool, Strategie und Organisation, Aktivitäten- Entwicklung Martin Rohner Leiter Diagnostik, technischer Aussendienst, Trainer Helder Vilalva Leiter Hotline (DE, IT, P), Trainer Eveline Marti Kursadministration Tel Fax Thomas Raymann Hotline (DE, ENG), Trainer Angelo Bonifacio Hotline (DE, FR, IT), Trainer Asrit Reci Hotline (DE, FR, AL), Trainer Guido Wild Technischer Aussendienst, Trainer Mirco Fischer Technischer Aussendienst, Trainer Jérôme Gret Technischer Aussendienst, Hotline (FR), Trainer Sascha Steiner Technischer Aussendienst, Trainer Gordon Lehmann Technischer Aussendienst, Trainer Christophe Gumy Hotline (FR), Trainer Patrick Tarantola Technischer Aussendienst, Trainer, Hotline (FR, IT) Carlos Souto Technischer Aussendienst, Trainer, Hotline (FR, IT, P) Alan Beggia Technischer Aussendienst, Trainer 6

7 Allgemein TechPool Ausbildung Theorie mit Praxisbezug Sie möchten Weiterbildung ohne Schulstress? Sie wollen nur lernen, was Sie auch wirklich brauchen? Sie mögen keine Trockenübungen? Sie suchen eine praxisorientierte Schulung? Das vielseitige Weiterbildungsangebot von TechPool richtet sich nach den Bedürfnissen der modernen Garage und stellt Reparaturarbeiten und Diagnoseprozesse in den Vordergrund. Unsere kompetenten TechPool Trainer vermitteln Wissen mit konkretem Praxisbezug. Sie erhalten in unseren Kursen das nötige Rüstzeug, um Ihre täglichen Reparaturarbeiten und Diagnosestellung schnell und effizient zu erledigen. Zudem stehen unsere Trainer in enger Verbindung mit der Hotline, den Werkstätten, dem Servicecenter und weiteren Partnern. Deutsch Beispiel eines Kursablaufs Praxis Theorie Praxis 1. Was ist das Symptom? Das Fahrzeug raucht schwarz. 2. Was muss ich tun wenn keine Fehlercodes mit meinem Diagnosegerät erkannt werden? 3. Was könnte die Ursache sein? Auspuff verstopft, Luftmangel, Überfettung. 4. Wo muss ich was messen? Einspritzventil, EGR, Turbo, Steuerzeit, Auspuff-Gegendruck, etc. 5. Was muss beachtet werden? Kodierung der Einspritzventile, Initialisierung des Russpartikelsystems, Grundeinstellung des EGR s. 7

8 Allgemein Das Wichtigste in Kürze Kursdaten Die aktuellen Kursdaten finden Sie in diesem Jahresprogramm oder auf Anmeldung Unter oder per Anmeldefomular (Seite 66). Die Anmeldeund Kursunterlagen folgen per . Je nach Anzahl Anmeldungen werden zusätzliche Kurse organisiert. Kursgeld Die Kurskosten werden Ihnen vor Kursantritt in Rechnung gestellt. Alle Preise verstehen sich exkl. MwSt. Rücktrittsbedingungen Ein Nichterscheinen am Kurs muss spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn schriftlich mitgeteilt werden. Später eingehende Abmeldungen werden zu 50% der Kursgebühr verrechnet; unentschuldigtes Fernbleiben zu 100%. Durchführung Derendinger AG behält sich vor, die Kurse bei ungenügender Teilnehmerzahl bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn zu annullieren. Kursunterlagen Detaillierte Kursunterlagen sind im Kursgeld inbegriffen. Verpflegung Je nach Kurszeit und -dauer sind Kaffee, Gipfeli und Mittagessen im Kursgeld inbegriffen. Spezial- und Firmenkurse Auf Anfrage führt Derendinger individuelle Schulungen und Firmenkurse rund um die gesamte Produktepalette durch (ab 10 Teilnehmern). Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Schulungsadministration, Telefon Hunzenschwil Dietlikon Etagnières Riva San Vitale TechPool Ausbildungszentren TechPool Partner TechPool Ausbildungszentren Etagnières TechPool Weiterbildungszentrum Route de Lausanne Etagnières Hunzenschwil TechPool Weiterbildungszentrum Neulandweg Hunzenschwil Dietlikon TechPool Kompetenzzentrum Industriestrasse Dietlikon Riva San Vitale TechPool Weiterbildungszentrum Via Industria Riva San Vitale 8

9 Impressionen Deutsch 9

10 Kursübersicht 2015 Kurs-Nr. Bosch Anzahl Ziel- Kursdaten 2015 Seite zertifizierte Kurs- gruppe Schulung tage Fachkurse Pkw NEU: Klimaanlage (Basis) TPK125 1 M, C, R NEU: Klimaanlage (Fortgeschrittene) TPK126 1 M, R NEU: Reifendruckkontrollsystem (RDKS) TPK150 ½ M, C, R NEU: Lenk- und Achsvermessung TPK152 1 M, C, R NEU: Fahrassistent-Systeme TPK154 1 M, C, R Sensoren und Stellglieder TPK102 1 M Beleuchtungstechnik TPK131 1 M, C, R Störungssuche anhand von Praxisbeispielen TPK160 1 M Hochvolt-Technologie für Mechaniker TPK180 1 M, R CAN-Bussysteme TPK450 1 M Automatik und CVT-Getriebe TPK460 1 M Schaltgetriebe (mech./autom., mit DSG) TPK465 1 M Fachkurse Bosch Bosch Common Rail Systeme und Diagnose TPK340 Ja 2 M 20./ Bosch ME-Motronic & Benzindirekteinspritzung TPK350 Ja 2 M 18./ Bosch Elektrische Systeme im Pkw mit Fehlerdiagnose TPK309 Ja 2 M 24./ / Bosch Service an neuen Bremssystemen TPK320 Ja 1 M NEU: Bosch Batterie Technologien und Start/Stopp Systeme TPK314 Ja 1 M Fachbewilligungen Fachkundiger für gasbetriebene TPK501 1 M Motorfahrzeuge LPG/CNG Rezertifizierung Fachkundiger für TPK503 1 M gasbetriebene Motorfahrzeuge CNG Kältemittel Fachbewilligung inkl. Prüfung TPK515 2 M, C, R 12./ / / / / / / / / / / / / / Bosch Fachkundiger für Arbeiten an TPK519 Ja 2 M 10./ HV-eigensicheren Fahrzeugen Prüfgeräte Anwenderkurse Bosch KTS 200 (Basis) TPK601 1 M, C, R Bosch KTS 200 (Fortgeschrittene) TPK626 1 M, C, R NEU: Bosch KTS 340/5xx (Basis) TPK630 1 M, C, R NEU: Bosch KTS 340/5xx (Fortgeschrittene) TPK631 1 M, C, R Bosch Testeranwendung FSA 500 TPK622 Ja 2 M 25./ M = Mechaniker C = Carrossier R = Reifenspezialist B = Betriebswirtschaft 10 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

11 Kursübersicht 2015 Kurs-Nr. Bosch Anzahl Ziel- Kursdaten 2015 Seite zertifizierte Kurs- gruppe Schulung tage Spezifische Fachkurse für Reifenspezialisten Elektrizität und Messtechnik TPK750 1 R Bremsen, RDKS und Servicearbeiten TPK755 1 R Beleuchtung und Batteriemanagement TPK760 1 R Spezifische Fachkurse für Carrossier Grundwissen und Kontrolle der elektrischen Systeme TPK811 1 C Kontrolle und Löschung der Fehlerspeicher TPK812 1 C Codierungen, Einstellungen und Kalibrierungen TPK813 1 C von Carrosserie-Bauteilen Hochvolt-Technologie für Carrossier TPK185 1 C Deutsch Fachkurse Betriebswirtschaft Planspiel Swiss Garage Betriebswirtschafts-Simulation TPK900 1 B Stieger Workshop Schwierige Kundengespräche TPK910 1 B M = Mechaniker C = Carrossier R = Reifenspezialist B = Betriebswirtschaft Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 11

12 Fachkurse Pkw 2 verschiedene Kursdaten Klimaanlage (Basis) TPK125 Ziele: Dieses Training soll dem Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse und Vorgehensweisen für einen korrekten Klimaservice an modernen Klimaanlagen vermitteln. Weiter erhält der Teilnehmer Einblick, in die Bauteile und kennt deren Besonderheiten, die er für die Wartung braucht. Er kennt die Funktion der unterschiedlichen Anlagen und kann daher auch eine Funktionsbeurteilung durchführen und die nötigen Reparaturmassnahmen einleiten. Inhalt: Klimaanlage: Grundlagen der Thermodynamik, Aufbau und Unterschiede der Kältemittelkreisläufe, Bauteile und deren Funktion, Kältemittel und Öle, Sensoren Wartung: Klimastation, Wartungsabläufe, Lecksuchvarianten, Fehlersuche anhand Leistungstest und Druckdiagnose, Tipps und Tricks für die Werkstatt, Erfahrungsaustausch Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Hunzenschwil TPK Di Hunzenschwil TPK125 Mechaniker, Carrossier, Reifenspezialist CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Voraussetzungen beachten Klimaanlage (Fortgeschrittene) TPK126 Ziele: Dieses Training basiert auf die schon vorhandenen Kenntnisse der Thermodynamik und Aufbau von Kältemittelkreisläufen. Der Teilnehmer ist nach dem Training in der Lage komplexe Reparaturen an modernen Klimaanlagen durchzuführen (z.b. Komponententausch, Spülen von Kältemittelkreisläufen usw.). Er kennt zudem welche Reparaturmassnahmen bei welchen Symptomen einzuleiten sind. Voraussetzungen: Absolvierter Klimaanlagekurs (Basis) TPK125 oder 2 Jahre Erfahrung im Umgang mit Klimaanlagen. Inhalt: Klimaanlage: Bauteile Aufbau, Funktion, Kältemittelöle, Kompressorsteuerungen, Sensoren Diagnose und Reparatur: Reparaturabläufe/Varianten, Spülen von Klimaanlagen, Lecksuchvarianten, Desinfektion, Fehlersuchevarianten, Leistungstest und Druckdiagnose, Tipps und Tricks für die Werkstatt, Erfahrungsaustausch Lernerfolgskontrolle 1 Tag Mi Hunzenschwil TPK Mi Hunzenschwil TPK126 Mechaniker, Reifenspezialist CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 12

13 Fachkurse Pkw Neuer Kurs Reifendruckkontrollsystem (RDKS) TPK150 Ziele: Dieses Training greift die Thematik rund um die gesetzlich vorgeschriebene Reifendruckkontrolle im PKW auf. Dabei wird dem Teilnehmer das Wissen über die gesetzliche Grundlage und die Anforderung an ein Reifendruckkontrollsystem vermittelt. Weiter erhält er das Fachwissen für die Prüfung, Wartung und Instandstellung des RDKS. Inhalt: Gesetzgebung: Gesetzliche Regelung über die Reifendrucksysteme und die Notwendigkeit solcher Systeme Systemübersicht: Struktur, Charakteristik und Spezialitäten der direkt und indirekt messenden Reifendrucksysteme Die Sensoren und deren Montage: Unterscheidungen der Sensortypen, Benützung und Handhabung der Sensoren (z.b. Anzugsdrehmoment) Wartung Reparatur Diagnose: Kontrolle, Sensorspeicherung, Aktivierung, Programmierung und klonen eines Universalsensors mit einem TPMS Diagnosegerät Abschlusstest Lernerfolgskontrolle ½ Tag (pro Tag werden 2 Kurse durchgeführt) Di Hunzenschwil TPK Di Hunzenschwil TPK150 Mechaniker, Carrossier, Reifenspezialist CHF 150. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Wenn vorhanden eigenes TPMS-Diagnosetool mitbringen Deutsch Neuer Kurs Lenk- und Achsvermessung TPK152 Ziele: Nach dieser Schulung ist der Teilnehmer in der Lage eine bedarfsgerechte Achsvermessung durchzuführen. Er bemerkt die Notwendigkeit einer Vermessung auf Grund von Reifenverschleiss, Fahrverhalten oder Wartungsarbeiten und ist in der Lage die beeinflussenden Faktoren zu erkennen. Inhalt: Grundlagentheorie der modernen Fahrwerkstechnik und korrelierenden Systeme Erkennen und Diagnostizieren einer Notwendigkeit der Achsvermessung Interpretieren des Fahrverhaltens und des Messprotokolls Praktisches Durchführen einer Achsvermessung in der Gruppe mit Informationsaustausch Tipps und Tricks für die Werkstatt und den Kundendienst Lernerfolgskontrolle 1 Tag Mi Dietlikon TPK152 Mechaniker, Carrossier, Reifenspezialist CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 13

14 Fachkurse Pkw Neuer Kurs Fahrassistent-Systeme TPK154 Ziele: Nach dieser Schulung ist der Teilnehmer in der Lage Komfort und Assistenzsystem zu erkennen und deren Besonderheiten. Er weiss wie weit die Systeme zusammenhängen und kann die Funktionen überprüfen und so weit als möglich eine Diagnose erstellen. Weiter erkennt der Teilnehmer auch wie die Instandsetzung der Systeme bewerkstelligt werden kann mittels Diagnosetestgerät und Spezialwerkzeugen. Inhalt: Grundlagentheorie der modernen Komfort und Assistenzsysteme Erkennen und Diagnostizieren der Systeme Interpretieren des Fehlerverhaltens und des Messprotokolls Praktisches Durchführen der möglichen Messungen und Testeranwendung Tipps und Tricks für die Werkstatt und den Kundendienst Lernerfolgskontrolle 1 Tag Fr Hunzenschwil TPK154 Mechaniker, Carrossier, Reifenspezialist CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Nur 1 Kursdatum Sensoren und Stellglieder TPK102 Ziele: Der Teilnehmer erhält einen Überblick der verschiedenen Sensoren und Stellglieder, kennt Ihren Aufbau und Prüfmöglichkeiten. Durch praktische Übungen am Fahrzeug seine Kenntnisse vertiefen. Inhalt: Grundlagen Sensoren Lambda-Sonden Spannungssprung, Breitbandsonden Arten von Drehzahlsensoren (Induktiv, Hall, Magnetoresistiv, Optisch) Arten von Luftmassenmesser (HFM 5 7) Grundlagen Stellglieder Injektor-Typen (Magnetventil- oder Piezogesteuerte) Prüf- und Diagnosemöglichkeiten Einsatz verschiedener Messgeräte (Multimeter, Oszilloskope usw.) Praktische Übungen am Fahrzeug Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Hunzenschwil TPK102 Mechaniker CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 14

15 Fachkurse Pkw Nur 1 Kursdatum Beleuchtungstechnik TPK131 Ziele: Nach einer Einführung erhält der Kursteilnehmer einen Überblick der unterschiedlichen Beleuchtungssysteme und deren Besonderheiten. Dabei entwickelt er neue Prüf- und Messmethoden für eine sichere Diagnosestellung. Weiter kennt er die notwendigen Vorgänge bei Reparatur-, Wartungs- und Einstellarbeiten der heutigen und zukünftigen Beleuchtungssysteme. Inhalt: Grundlagen: Licht- und Beleuchtungstechnik, Gesetzgebung, Überblick der verschiedenen Systeme und Generationen, Aufbau/Funktion der Scheinwerfer und Beleuchtungssysteme Xenonlicht: Funktion und Unterschiede, Sicherheitsvorkehrungen, Prüf- und Messmöglichkeiten, Kurven- und Abbiegelicht Leuchtweitenregulierung: Systemunterschiede und Funktion, Sensoren, Diagnose, Einstellung und Kalibrierung LED-Technik / Front und Heck: Konstruktion, Funktion und Besonderheiten, Diagnosemöglichkeiten Fehlersuche, Tipps und Tricks für die Werkstatt, Erfahrungsaustausch Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Hunzenschwil TPK131 Mechaniker, Carrossier, Reifenspezialist CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Deutsch Nur 1 Kursdatum Störungssuche anhand von Praxisbeispielen TPK160 Ziele: Dieser Kurs besteht überwiegend aus Praxis (Workshop). Der Teilnehmer kann seine Fahrzeugstörungen im Bereich Motormanagement selber vorbringen. Dabei erlernt er neue Diagnosestrategien und Messmethoden. Er übt dabei gleichzeitig den Umgang mit seinen persönlichen Messgeräten und lernt die richtige Interpretation von Fehlercodes. Inhalt: Motormanagementsysteme Prüf- und Messtechnik Vorgehensweisen bei Fehlersuche in der Praxis Diagnosestrategien Tipps und Tricks für die Werkstatt Erfahrungsaustausch Lernerfolgskontrolle 1 Tag Do Hunzenschwil TPK160 Mechaniker CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Teilnehmer kann seine persönlichen Messund Prüfgeräte mitbringen 15

16 Fachkurse Pkw Nur 1 Kursdatum Hochvolt-Technologie für freie Werkstätten/Reifenhandelsbetriebe TPK180 Ziele: Präsentation und Grundkenntnisse der in den Hybrid- und Elektrofahrzeugen eingebauten Hoch-Volt Systeme. Bereitstellung der erforderlichen Schutzmittel um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Inhalt: Hybrid und Elektrofahrzeuge: Vorstellungen der verschiedenen Antriebsvarianten und der Hochspannungselemente Erkennung und Reparation von Elektrofahrzeugen: Erkennung der Herstellermarke, Vorgehen beim Erhalt eines Unfallfahrzeuges, Erstellung eines Arbeitsauftrages Sicherheit: Gefahrenerkennung, Persönliche Schutzausrüstung, Arbeitsort markieren und vorbereiten Reparaturablauf: Möglichkeiten zur Spannungsfreischaltung kennenlernen sowie auch die Benützung der dafür vorgesehenen Spezialwerkzeuge Rechtliches: Unterschiede der Ausbildung und Verantwortlichkeiten bei Arbeiten an den Hochspannungsteilen Abschlusstest Lernerfolgskontrolle 1 Tag Do Hunzenschwil TPK180 Automechaniker, Automobilfachleute, Kundendienstberater, Werkstattchefs CHF 330. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 2 verschiedene Kursdaten CAN-Bussysteme TPK450 Ziele: Die Kursteilnehmer verstehen die Grundzüge der seriellen Datenübertragung, das CAN-Protokoll, das Funktionsprinzip der CAN- Controller und die Busphysik. Sie erarbeiten die Grundlagen der Fehlersuche, sind in der Lage, mit Hilfe des Oszilloskops und Multimeters sowie anderen Hilfsmitteln Diagnosearbeiten durchzuführen. Inhalt: Die Schwerpunkte des Kurses sind: Vernetzung von Steuergeräten Moderne Datenübertragung im Kraftfahrzeug Asynchrones, serielles Bussystem im Kraftfahrzeug Datenkommunikation in Kraftfahrzeugen Lernerfolgskontrolle 1 Tag Mo Winterthur TPK Di Winterthur TPK450 Mechaniker CHF 290. pro Person ohne Pausenverpflegung, Mittagessen und Parkgebühren 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 16

17 Fachkurse Pkw Nur 1 Kursdatum Automatik- und CVT-Getriebe TPK460 Ziele: Der Kursteilnehmer kennt die Automatik- und CVT-Getriebe der modernen Fahrzeuge. Dabei liegen die Schwerpunkte dieses Trainings bei: Inhalt: Aufbau und Wirkungsweise von Automatik- und CVT-Getrieben Funktion von Schaltelementen wie Lamellenkupplung, -bremse, Freilauf Eigenarten und Aufbau von Ravigneaux-, Simpson-, Wilson-, Lepelletier-Satz Elektrohydraulische Steuerungen von Automatikgetrieben und Schaltlogiken Schaltkennlinien (Economic, Sport etc.) und Programmabstimmung (Adaption) Zusammenwirken von Druckerzeugungssystem, Sensoren und Aktoren Vorsichtsmassnahmen beim An- und Abschleppen Diagnosen an Automatikgetrieben und Interpretation der Ergebnisse Relevante Arbeitsmethoden bei Wartungs- und Reparaturarbeiten Lernerfolgskontrolle 1 Tag Mo Winterthur TPK460 Mechaniker CHF 290. pro Person ohne Pausenverpflegung, Mittagessen und Parkgebühren 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Deutsch Nur 1 Kursdatum Schaltgetriebe (mechanisch/automatisch, mit DSG) TPK465 Ziele: Der Kursteilnehmer kennt die Schaltgetriebe (mech./autom., mit DSG) der modernen Fahrzeuge. Dabei liegen die Schwerpunkte dieses Trainings bei: Inhalt: Aufbau und Wirkungsweise von Schaltmuffengetrieben Aufbau, Bauteile und Kraftverlauf von gleichund ungleichachsigen Getrieben Aufbau und Wirkungsweise von Innenund Aussensperrsynchronisiereinrichtungen Funktion und Wirkungsweise der Schaltverriegelung und -arretierung Funktion der automatisierten Getriebesteuerung Aufgaben und Funktionen von Sensoren und Aktoren im automatisierten Getriebe Aufbau und Funktionen eines DSG Getriebes Diagnosen an Kraftübertragungen und Interpretation der Ergebnisse Relevante Arbeitsmethoden bei Wartungs- und Reparaturarbeiten Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Winterthur TPK465 Mechaniker CHF 290. pro Person ohne Pausenverpflegung, Mittagessen und Parkgebühren 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 17

18 Fachkurse Bosch 2-tägiger Kurs Bosch Common Rail-Systeme Bosch und Diagnose TPK340 Ziele: Kennenlernen der Funktionen der Steuergerätediagnose in vollem Umfang. Gezielte Fehlersuche an Bosch Pkw Common Rail Systemen aller Generationen. Bosch zertifizierte Schulung. Inhalt: Aufbau und Funktionen der verschiedenen Bosch Common-Rail Generationen Ablauf und Wirkungsweise der Diagnose-Software sowie der einzelnen Testfunktionen mit dem Bosch Diagnose Tester KTS Diagnosestrategien und gezielte Fehlersuche sowie Fehlerbehebung Anwendung der einzelnen Service Tools, für eine zielgerichtete und somit schnelle Fehlersuche am Fahrzeug Lernerfolgskontrolle 2 Tage 20./ Di/Mi Hunzenschwil TPK340 Mechaniker CHF 630. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 2-tägiger Kurs Bosch ME-Motronic und Benzindirekteinspritzung TPK350 Ziele: Der Kursteilnehmer ist in der Lage, neue Motronic-Systeme sowie deren Subsysteme unter Einsatz des Eigendiagnosegerätes KTS zu prüfen, Fehler zu erkennen und zu beheben. Bosch zertifizierte Schulung. Inhalt: Abgasorientierte Gemischaufbereitungssysteme Benzindirekteinspritzung Neuheiten der Motronic ME7/9, MED 7/9, MEV9 und deren Teilsysteme Emissions-/Regelsysteme Gezielte Diagnose unter Einsatz des KTS-ESI[tronic] und CAS/CAS[plus] Einsatz und Anwendung von Spezialwerkzeug Praktische Arbeiten am Fahrzeug Lernerfolgskontrolle 2 Tage 18./ Do/Fr Hunzenschwil TPK350 Mechaniker CHF 630. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 18

19 Fachkurse Bosch 2-tägiger Kurs Bosch Elektrische Systeme im Pkw mit Fehlerdiagnose TPK309 Ziele: Gezielte Fehlerdiagnose an Start-, Generator-, und Bordnetzanlagen. Selbständige Durchführung der Prüf- und Instandsetzungsarbeiten im Fahrzeug an den genannten Systemen. Umgang mit den Werkstattunterlagen (ESI[tronic], CASplus und SIS), unter Einsatz der Messtechnik von KTS und FSA. Bosch zertifizierte Schulung. Inhalt: Aufbau und Prüfung von modernen AGM-, EFB- und Gel-Batterien Anwendung von Bosch-Batterielade- und Prüfgeräten Funktion und Aufbau und Prüfung von Drehstromgeneratoren und deren Regelung Funktion und Aufbau von Start-Stop-Systemen Aufbau und Funktion von Startern und Startersteuerung an modernen Fahrzeugen mit Fehlersuche Praktische Übungen an elektrischen Batteriemanagement und Bordnetzladesystemen. Beispiele: Mercedes-Benz-VSC (Voltage-Source-Control) und EBM (Elektronisches Bordnetzmanagement), AUDI-EBM, FORD-Smart Charge, BMW-APM und -BPM (Power Management) Service- und Prüfarbeiten, Batteriewechsel, Fehlerdiagnose an Batteriemanagement und Start-Stop-Systemen mit gezieltem Einsatz von ESI[tronic], KTS, FSA Lernerfolgskontrolle 2 Tage 24./ Di/Mi Otelfingen TPK / Di/Mi Otelfingen TPK309 Mechaniker CHF 630. pro Person 16 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) Deutsch Nur 1 Kursdatum Bosch Service an neuen Bremssystemen TPK320 Ziele: Moderne Bremssysteme sind im Service ohne KTS nicht mehr beherrschbar. Die Teilnehmer lernen die servicerelevanten Funktionen der Systeme in Verbindung mit dem KTS kennen. Bosch zertifizierte Schulung. Inhalt: Belagswechsel an elektrischen Parkbremsen Notlösung Parkbremssysteme Bremsbeläge anlernen Bremsbelagwechsel an SBC-Fahrzeugen Bremsflüssigkeitswechsel Variantencodierung nach SG-Tausch Lenkwinkelsensorinitialisierung Aktuatoriktest Kalibrierung von Beschleunigungssensoren Praktische Arbeiten an Fahrzeugen zu den o.g. Themen Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Otelfingen TPK320 Mechaniker CHF 315. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 19

20 Fachkurse Bosch Neuer Kurs Bosch Batterie Technologien und Start/Stopp Systeme TPK314 Ziele: Aufbau, Funktion und Diagnose neuer Batterie-Technologien und unterschiedlicher Start/Stopp-Systeme in modernen Fahrzeugen. Bosch zertifizierte Schulung. Inhalt: Aufbau, Funktion und richtiger Einsatzzweck von: Blei-Säure Batterien, z.b. S3, S4, S5 EFB-Batterien (Enhanced Flooded Battery), z.b. S5 EFB AGM-Batterien (Absorbent Glass Mat), z.b. S6 Gel-Batterien Intelligenter Batterie-Sensor IBS Richtiger Umgang und Service der unterschiedlichen Batterietypen, z.b. mit dem Batterietester BAT 131 und den Ladegeräten BAT 415, 430 und 490 Informationen zum Thema Batteriewechsel Aufbau und Funktion von Start/Stopp-Komponenten wie DC/DC- Wandler und Starter-Generatoren Aufbau, Funktion und Diagnose von Start/Stopp-Systemen unterschiedlicher Fahrzeughersteller mit ESI[tronic]2.0 und dem KTS Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Otelfingen TPK Do Otelfingen TPK314 Mechaniker CHF 315. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 20

21 Fachbewilligungen 6 verschiedene Kursdaten Fachkundiger für gasbetriebene Motorfahrzeuge LPG/CNG TPK501 Ziele: Im Vordergrund dieses Trainings steht ein Bestehen der Fachbewilligung. Daher kann der Kursteilnehmer: Vorschriften und Richtlinien für Erdgas betriebene Motorfahrzeuge nennen, Grundlagen und das Verhalten der Gase aus chemischer und physikalischer Sicht verstehen, gesetzliche Vorschriften und Funktionen der Betankungsanlagen erläutern, Wartungsvorschriften und wiederkehrende Prüfungen erklären, Vergleich Erdgasantriebe kennen und interpretieren. Inhalt: SVGW-Reglement Vorschriften und Richtlinien Physikalische Eigenschaften/LPG-CNG Erdgas/Autogas als Treibstoff/Tankstellennetz CNG-/LPG-Bauteile im Detail Praxis-Workshop zur Prüfungsvorbereitung beider Systeme Prüfung zuhanden SVGW Lernerfolgskontrolle 1 Tag Di Reiden TPK Mi Reiden TPK Di Reiden TPK Mi Reiden TPK Di Reiden TPK Mi Reiden TPK501 Mechaniker CHF 525. pro Person inkl. Prüfungsgebühr, Eintrag in das Register des ASTAG Deutsch 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 3 verschiedene Kursdaten Rezertifizierung Fachkundige für erdgasbetriebene Motorfahrzeuge TPK503 Ziele: Dieser Weiterbildungskurs richtet sich an Fachleute die bereits im Besitz einer gültigen Fachbewilligung für erdgasbetriebene Motorfahrzeuge sind, und diese nicht älter als 5 Jahre ist. Mit diesem Lehrgang erhält Ihre bisherige Fachbewilligung für weitere 5 Jahre Gültigkeit. Ist Ihre Fachbewilligung jedoch älter als 5 Jahre, muss die Zertifizierung komplett wiederholt werden (siehe Weiterbildung Fachkundige für erdgasbetriebene Motorfahrzeuge). Inhalt: Gesetzgebung, Regelwerk G10 SVGW, Merkblatt ASTRA Aufgaben und Funktionsweisen von Erdgasbauteilen verschiedener Hersteller Auslesen und interpretieren von EOBD-relevanten Steuergerätedaten der Benzin- und Erdgasausrüstung Kontrolle der Flaschen und Gasinstallation in der Theorie und der Praxis durchführen Test zuhanden SVGW Lernerfolgskontrolle 1 Tag Fr Reiden TPK Fr Reiden TPK Fr Reiden TPK503 Mechaniker CHF 450. pro Person 12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen) 21

Schulungen TECHPOOL nur wer dran bleibt, kommt weiter. 1. Wartung, Reparatur oder Panne. 7. Reparatur. 3. Technische Daten. 6.

Schulungen TECHPOOL nur wer dran bleibt, kommt weiter. 1. Wartung, Reparatur oder Panne. 7. Reparatur. 3. Technische Daten. 6. 1. Wartung, Reparatur oder Panne 7. Reparatur 6. Ersatzteile 3. Technische Daten 4. Schulung Schulungen 2017 TECHPOOL nur wer dran bleibt, kommt weiter. sverzeichnis Das Wichtigste in Kürze 3 Terminübersicht

Mehr

Workshop neuer Leitfaden Velostationen

Workshop neuer Leitfaden Velostationen Workshop neuer Leitfaden Velostationen Atelier nouveau guide vélostations Infotreffen Velostation - Lyss 11. November 2011 Infotreffen 11. November 2011 Lyss Einleitung Workshop Weshalb ein neuer Leitfaden?

Mehr

BACCALAURÉAT TECHNOLOGIQUE ALLEMAND LANGUE VIVANTE 2. SÉRIES STMG ST2S (obligatoire) SÉRIES STI2D STD2A STL (facultative)

BACCALAURÉAT TECHNOLOGIQUE ALLEMAND LANGUE VIVANTE 2. SÉRIES STMG ST2S (obligatoire) SÉRIES STI2D STD2A STL (facultative) SESSION 2015 BACCALAURÉAT TECHNOLOGIQUE ALLEMAND LANGUE VIVANTE 2 SÉRIES STMG ST2S (obligatoire) SÉRIES STI2D STD2A STL (facultative) Séries STMG - ST2S : coefficient 2 Temps alloué : 2 heures Dès que

Mehr

Wo wohnst du? Où habites-tu? (Traduction littérale) Tu habites où?

Wo wohnst du? Où habites-tu? (Traduction littérale) Tu habites où? Les W-Fragen : les pronoms interrogatifs allemands Interrogation directe et indirecte 1) Wo? Où? Wo wohnst du? Ich wohne in Paris. Où habites-tu? J habite à Paris. En allemand le verbe conjugué suit immédiatement

Mehr

Emballages Papiers Verres Verpackungen Papiere Gläser.

Emballages Papiers Verres Verpackungen Papiere Gläser. Emballages Papiers Verres Verpackungen Papiere Gläser www.normpack.ch SACS/CORNETS BOULANGER PAPIERSÄCKE BOITES PÂTISSIÈRES PATISSERIE SCHACHTELN CABAS ET SERVIETTES PAPIER TRAGTASCHEN UND PAPIERSERVIETTEN

Mehr

Kfz-Mechatroniker/in. Schwerpunkt Karosserietechnik. Berufsbild

Kfz-Mechatroniker/in. Schwerpunkt Karosserietechnik. Berufsbild Schwerpunkt Karosserietechnik Als Kfz-Mechatroniker für Karosserietechnik reparierst Du Fahrzeuge nach einem Unfall und setzt Karosserien instand. Dabei ist handwerkliches Können und Fachwissen gefragt.

Mehr

Multimedia Audio Hub Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Multimedia Audio Hub. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten Ansprüchen

Mehr

1. Mise à jour de la version programme des cartes PCU-02 et PCU-03

1. Mise à jour de la version programme des cartes PCU-02 et PCU-03 T Service Documentation Technicocommerciale Information Technique Rubrique H Chaudières murales gaz à condensation GMR 3000 Condens Nouvelle version de programme de la carte PCU-02, PCU-03 : F1.7 P5253

Mehr

Verlustleistungskennlinie in das Diagramm ein! Wählen Sie dazu ein Zahlenbeispiel!

Verlustleistungskennlinie in das Diagramm ein! Wählen Sie dazu ein Zahlenbeispiel! Wi1 Geben Sie die Definition des spezifischen Widerstandes in Worten an! Wi2 Was bedeutet der Begriff Leitwert? Wi3 Erklären Sie den Begriff Supraleiter! Wi4 Zeichnen Sie das IU-Diagramm eines Widerstandes

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2008 Änderungen aufgrund der Anpassung des höchstversicherten Verdienstes gemäss UVG

Gültig ab 1. Januar 2008 Änderungen aufgrund der Anpassung des höchstversicherten Verdienstes gemäss UVG Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Mathematik, Analysen, Statistik Tabellen zur Ermittlung der nach bisherigem Recht entrichteten IV-Taggelder (Besitzstandswahrung,

Mehr

chaud quel... très froid il pleut...degrés beau temps brille le soleil des nuages du soleil mauvais temps

chaud quel... très froid il pleut...degrés beau temps brille le soleil des nuages du soleil mauvais temps Zu 5 Sätze mit den Nummern (französisch) vorlesen. 1. Il pleut. 2. Il fait beau temps. 3. Il ne pleut pas. 4. Il fait très froid. 5. Il y a des nuages gris. 6. Le soleil ne brille pas. 7. Le soleil brille,

Mehr

Cahier d exercices. 4 Bilden Sie Paare mit Wörtern, die gut zusammenpassen.

Cahier d exercices. 4 Bilden Sie Paare mit Wörtern, die gut zusammenpassen. 50 0 Dialoge mit Nachsprechpausen (s. Lektionsteil b) Cahier d exercices Leçon Was steht auf den Tischen? Table n Table n un café 4 Bilden Sie mit den folgenden Wörtern vier Sätze, die Sie in einem französischen

Mehr

MARATHON ORTHOGRAPHIQUE DE L ACADEMIE DE STRASBOURG

MARATHON ORTHOGRAPHIQUE DE L ACADEMIE DE STRASBOURG MARATHON ORTHOGRAPHIQUE DE L ACADEMIE DE STRASBOURG COURSE 2 NIVEAU 5 EPREUVE EN ALLEMAND GUIDE DE PASSATION POUR L ENSEIGNANT(E) Les consignes sont à donner en allemand en général. En cas de besoin, elles

Mehr

MÖBELPROGRAMM ZELIO PROGRAMME DE MEUBLES ZELIO

MÖBELPROGRAMM ZELIO PROGRAMME DE MEUBLES ZELIO MÖBELPROGRAMM ZELIO PROGRAMME DE MEUBLES ZELIO Abdeckung in Kunstharz weiss, Becken Laufen Pro 45 x 34. Unterbau in Fortuna-Nova weiss. Table en Stratifié blanc, vasque Laufen Pro 45 x 34 cm. Meuble en

Mehr

Verwenden Sie nur Original-KRONE-Ersatzteile! Das gibt Sicherheit und spart Kosten! Use Original-KRONE parts only This will increase operational reliability and help to save costs! N'utiliser que des piéces

Mehr

K A S. Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers

K A S. Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers K A S Hans Saurer Kugellager AG Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers Wälzlager und Gehäuselager Roulement et paliers Liste No. 08/2001 S K A Hans Saurer Kugellager AG Postadresse: Domiziladresse:

Mehr

Vers. 4.0 Okt Dance -Test - Swiss Rock'n'Roll Confederation

Vers. 4.0 Okt Dance -Test - Swiss Rock'n'Roll Confederation Dance Tests Swiss Rock n Roll Confederation Vers.. Okt. 6 Consignes générales et critères d attribution de la note Tous les exercices seront démontrés une fois encore, le jour des tests. Tous les exercices

Mehr

Magisches Ufo Bedienungsanleitung

Magisches Ufo Bedienungsanleitung Magisches Ufo Bedienungsanleitung Trick 1: Einmal ein magisches Schütteln und ein Zahnstocher springt von einem Loch zum anderen direkt vor Ihren Augen! Das Geheimnis: Auf den beiden Seiten ist jeweils

Mehr

L'épreuve d'expression orale

L'épreuve d'expression orale L'épreuve d'expression orale Les L LV2 et LV3 option facultative (qui passent l'oral en examen terminal ) doivent constituer un dossier papier en double exemplaire avec la liste des notions étudiées et

Mehr

Document «passerelle»

Document «passerelle» FICHE 7 Document «passerelle» Ce document permet aux enseignants de l école primaire et de sixième, qui reçoivent de nouveaux élèves en début d année, de prendre connaissance de ce qui a déjà été étudié.

Mehr

300 m / 200 m Funk-Türglocke

300 m / 200 m Funk-Türglocke D 300 m / 200 m Funk-Türglocke 1. Installation Setzen Sie die Batterien gemäss Abb. 1 ein und achten Sie darauf, dass die Geräte nicht auf Stahl oder Metall befestigt werden! Sollte die Reichweite aufgrund

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis...1. Training für Kfz-Werkstätten. Training für ATE BremsenCenter. Training für ATE Vertriebspartner.

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis...1. Training für Kfz-Werkstätten. Training für ATE BremsenCenter. Training für ATE Vertriebspartner. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 Training für Kfz-Werkstätten ATE/VDO Informationsveranstaltung...2 ATE Informationsveranstaltung für Elektronische Systeme...3 Von der freien

Mehr

Motor Nutzfahrzeugtechnik

Motor Nutzfahrzeugtechnik Beschreibung Kompetenzbereich N2 Motor Nutzfahrzeugtechnik Berufsprüfung Automobildiagnostiker Fachrichtung Nutzfahrzeuge Erlass der Qualitätssicherungskommission Technische Berufsprüfungen des AGVS Definitive

Mehr

PASSEPORT IMPLANTAIRE

PASSEPORT IMPLANTAIRE PASSEPORT IMPLANTAIRE IMPLANTS DENTAIRES PAR CAMLOG Dispositifs médicaux «made in germany» pour votre bien-être et un sourire naturellement radieux. Informations personnelles Nom Prénom Rue/N de rue CP

Mehr

KURS PROGRAMM 2/2016

KURS PROGRAMM 2/2016 KURS PROGRAMM 2/2016 INHALT ALLGEMEINE KURSINFORMATIONEN 4 SPRACHKURSE DEUTSCH 5 ZUSATZKURS «LESEN UND SCHREIBEN» 6 KONVERSATIONSKURSE 7 EINSTIEG INS DEUTSCH MÜNDLICH 7 ABENDKURSE 8 REINIGUNGSKURSE 9

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Sprachtechnologie für die mehrsprachige Kommunikation

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Sprachtechnologie für die mehrsprachige Kommunikation Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Sprachtechnologie für die mehrsprachige Kommunikation Certificate of Advanced Studies

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG INHALTSVERZEICHNIS Einleitung... 4 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 4 Modul 1 Grundlagen... 5... 5... 5... 5... 5 Modul 2 Kampagnen-Struktur... 6...

Mehr

Le Chat masqué. Kapitel 11. Lerntipp

Le Chat masqué. Kapitel 11. Lerntipp Le Chat masqué Derek und Ama machen sich im Museum auf die Suche. Es gibt keinen Zweifel, dass sich la Liberté noch irgendwo im Museum befindet, sagt Derek. Sie geraten in eine explosive Situation. Derek

Mehr

GEORGE SCHÖN PRAKTISCH GEORGE JOLIMENT PRATIQUE

GEORGE SCHÖN PRAKTISCH GEORGE JOLIMENT PRATIQUE GEORGE SCHÖN PRAKTISCH GEORGE JOLIMENT PRATIQUE GEORGE SCHLAFSOFA Was gut ist, soll man teilen: Das Sofa GEORGE mit Schlaffunktion sorgt dafür, dass Sie gemeinsam mit Ihren Gästen bestimmt viel Freude

Mehr

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Épisode 03 Direction Kantstraße

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Épisode 03 Direction Kantstraße Épisode 03 Direction Kantstraße Anna se rend dans la Kantstraße, mais elle prend du retard parce qu elle doit demander son chemin. Elle perd encore plus de temps lorsque les motards aux casques noirs réapparaissent

Mehr

Datum: Samstag, 20. September 2008 (Verschiebedatum 27.9, M , Freitag ab 18.00) Ort:

Datum: Samstag, 20. September 2008 (Verschiebedatum 27.9, M , Freitag ab 18.00) Ort: Ausschreibung/Invitation officielle SCHWEIZERMEISTERSCHAFT RCS AKRO 2008 MÜHLETHURNEN (Segelkunstflug) Datum: Samstag, 20. September 2008 (Verschiebedatum 27.9, M 079 468 65 06, Freitag ab 18.00) Ort:

Mehr

ADMISSION AU COLLEGE UNIVERSITAIRE Samedi 20 février 2016 ALLEMAND durée de l épreuve : 1h30 coefficient 1 IMPORTANT PARTIE RESERVEE A LA CORRECTION

ADMISSION AU COLLEGE UNIVERSITAIRE Samedi 20 février 2016 ALLEMAND durée de l épreuve : 1h30 coefficient 1 IMPORTANT PARTIE RESERVEE A LA CORRECTION Collez votre code-barres ci-dessous ADMISSION AU COLLEGE UNIVERSITAIRE Samedi 20 février 2016 ALLEMAND durée de l épreuve : 1h30 coefficient 1 IMPORTANT Le sujet est paginé de 1 à 3. Veuillez vérifier

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Internes 5.25'' Multi Panel 6 in 1 Card Reader mit USB Hub USB 2 Port Port + Audio

BEDIENUNGSANLEITUNG Internes 5.25'' Multi Panel 6 in 1 Card Reader mit USB Hub USB 2 Port Port + Audio BEDIENUNGSANLEITUNG Internes 5.25'' Multi Panel 6 in 1 Card Reader mit USB Hub USB 2 Port + 1394 1 Port + Audio Kapitel 1 Installation Hardware: Anschlüsse: 1. IEEE 1394 2. USB 1.1 (2Ports) 3. Karteneinschub

Mehr

START ZIEL. Verben würfeln. lernen. sein. wohnen. kommen. sein. heißen. wohnen. Joker. wohnen. kommen. Joker. lernen. sein. kommen. wohnen.

START ZIEL. Verben würfeln. lernen. sein. wohnen. kommen. sein. heißen. wohnen. Joker. wohnen. kommen. Joker. lernen. sein. kommen. wohnen. Verben würfeln 1 START ich du er/sie/es Joker ZIEL Schule 2 1. Ergänzt die Verben in der richtigen Form. schreiben ergänzen markieren hören buchstabieren erklären sprechen (nicht) verstehen fragen singen

Mehr

1. ffo-workshop. Donnerstag, 18. Juni 2009 Solothurn Jeudi 18 juin 2009 Soleure

1. ffo-workshop. Donnerstag, 18. Juni 2009 Solothurn Jeudi 18 juin 2009 Soleure 1. ffo-workshop Donnerstag, 18. Juni 2009 Solothurn Jeudi 18 juin 2009 Soleure ffo-workshop Ziel des ersten ffo-workshop ist es die gemeinsamen Sichten und Bedürfnisse der federführenden Organisation

Mehr

SONNENSCHIRME UND SOCKEL PARASOLS ET SOCLES

SONNENSCHIRME UND SOCKEL PARASOLS ET SOCLES SONNENSCHIRME UND SOCKEL PARASOLS ET SOCLES SONNENSCHIRME Achten Sie auf den UV-Schutz Ihres Sonnenschirms. Gute Modelle weisen einen hohen UV-Schutzfaktor von mindestends 20 auf. So werden die gefährlichen

Mehr

III. Motorfahrzeugsteuern. Impôts sur les véhicules à moteur

III. Motorfahrzeugsteuern. Impôts sur les véhicules à moteur III Motorfahrzeugsteuern Impôts sur les véhicules à moteur Eidg. Steuerverwaltung - Administration fédérale des contributions - Amministrazione federale delle contribuzioni D) Motorfahrzeugsteuern D) Impôts

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 2006, dix heures cinq minutes. Il vous reste 125 minutes et 3 vies. Vous avez trouvé un message.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 2006, dix heures cinq minutes. Il vous reste 125 minutes et 3 vies. Vous avez trouvé un message. Épisode 02 La fuite Anna est en train de répondre aux questions du commissaire, lorsqu ils sont interrompus par le bruit d une moto accompagné de coups de feu. Anna s enfuit et découvre une adresse sur

Mehr

1. Formulaire. 1. Antragsformular. Dépasser les frontières, projet après projet Der Oberrhein wächst zusammen: mit jedem Projekt

1. Formulaire. 1. Antragsformular. Dépasser les frontières, projet après projet Der Oberrhein wächst zusammen: mit jedem Projekt Appel à microprojets INTERREG V Rhin Supérieur 2014-2020 Kleinprojektaufruf INTERREG V Oberrhein 2014-2020 1. Formulaire 1. Antragsformular Dépasser les frontières, projet après projet Der Oberrhein wächst

Mehr

Hör-/Hör- Sehverstehen

Hör-/Hör- Sehverstehen Hör-/Hör- Sehverstehen Seite 1 von 11 2.1. Au téléphone Fertigkeit: Hörverstehen Niveau A2 Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen,

Mehr

Hama GmbH & Co KG D Monheim/Germany

Hama GmbH & Co KG D Monheim/Germany Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com All listed brands are trademarks of the corresponding companies. Errors and omissions excepted, and subject to technical changes. Our general terms

Mehr

SERVICE Auch in Zukunft an Ihrer Seite. Refurbishment

SERVICE Auch in Zukunft an Ihrer Seite. Refurbishment SERVICE Auch in Zukunft an Ihrer Seite Refurbishment SERVICE VERLÄSSLICHE LEISTUNGEN VON SCHALTBAU REFURBISHMENT Mit der Modernisierung Ihrer Züge sorgen Sie für die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens

Mehr

Grundfos service Workshop. service für Werkstatt-reparaturen, retouren und reklamationen >

Grundfos service Workshop. service für Werkstatt-reparaturen, retouren und reklamationen > Grundfos service Workshop service für Werkstatt-reparaturen, retouren und reklamationen > 2 flexibel. schnell. kompetent > immer für sie da! Pumpen und Pumpensysteme von Grundfos sind Qualitätsprodukte,

Mehr

macs academy Schulungskatalog Frühjahr 2017

macs academy Schulungskatalog Frühjahr 2017 macs academy Schulungskatalog Frühjahr 2017 Mit der macs academy möchten wir unsere Kompetenz und unser Wissen in Form von Schulungen weitergeben. Den Anfang machen Schulungen rund um die Bedienung von

Mehr

Rahmenlehrplan und Examensprogramm der fachtheoretischen Module. Verbesserungsrichtlinien und Punktebewertungssystem. Fahrlehrerhandwerk

Rahmenlehrplan und Examensprogramm der fachtheoretischen Module. Verbesserungsrichtlinien und Punktebewertungssystem. Fahrlehrerhandwerk Berufsprofil Rahmenlehrplan und Examensprogramm der fachtheoretischen Module Ausführungsbestimmungen Detailliertes Programm der Meisterprüfung Verbesserungsrichtlinien und Punktebewertungssystem im Fahrlehrerhandwerk

Mehr

Pflichttrainingsliste 2014 für Niederlassungen und Partner mit einem gültigen Servicevertrag - Pkw

Pflichttrainingsliste 2014 für Niederlassungen und Partner mit einem gültigen Servicevertrag - Pkw Pflichttrainingsliste 2014 für Niederlassungen und Partner mit einem gültigen Servicevertrag - Pkw Bitte beachten Sie, dass die folgenden Schulungen zur Erfüllung des MB After-Sales Standards EA12 "Basis

Mehr

SCHWEIZ/SUISSE CHF INLINE PREISLISTE LISTE DES PRIX

SCHWEIZ/SUISSE CHF INLINE PREISLISTE LISTE DES PRIX SCHEIZ/SUISSE INLINE PREISLISTE LISTE DES PRIX 1 INLINE-S INLINE-F INLINE-D Die Primäroptik InLine-S lenkt das Licht zu gleichen Teilen zur Seite. Zwei verschiedene Sekundäroptiken ermöglichen schliesslich

Mehr

Inhalt: GRAMMATIK- ÜBERSICHTS-TAFELN ENVOL 7 UND 8

Inhalt: GRAMMATIK- ÜBERSICHTS-TAFELN ENVOL 7 UND 8 Inhalt: GRAMMATIK- ÜBERSICHTS-TAFELN ENVOL 7 UND 8 DATEI UNITÉ THEMA DATEI UNITÉ THEMA 1 Die Possessivpronomen 9 les verbes réfléchis U1 U2 U 9 2 Das passé composé 9 l impératif et l objet direct et indirect

Mehr

Anwaltsprüfung 11/2016, mündlich deutsch (Fächer gem. Art. 10 Abs. 3) Prüfungsplan mit den genauen Einsätzen der Prüfungsexperten (Ort: Obergericht)

Anwaltsprüfung 11/2016, mündlich deutsch (Fächer gem. Art. 10 Abs. 3) Prüfungsplan mit den genauen Einsätzen der Prüfungsexperten (Ort: Obergericht) Anwaltsprüfung 11/2016, mündlich deutsch (Fächer gem. Art. 10 Abs. 3) Prüfungsplan mit den genauen Einsätzen der Prüfungsexperten (Ort: Obergericht) Donnerstag, 15. Dezember 2016 Bern. Staats- u. Verw.recht

Mehr

2011

2011 2011 www.scprobag.com DH AUSSEN - EXTÉRIEUR Starke und langlebige Aussenschicht. Das Material ist Waschmaschinen tauglich. Solide et durable couche externe. Le matériau est lavable en machine. INNEN -

Mehr

dipl. Techniker/in HF Telekommunikation

dipl. Techniker/in HF Telekommunikation dipl. Techniker/in HF Telekommunikation Willkommen Die Höhere Berufsbildung Uster (HBU) bietet Lehr- und Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Informatik und Führung an. Dabei können Sie Ihr

Mehr

Nimm mich mit! Max Bolliger Antonella Bolliger-Savelli Lehrmittelverlag des Kantons Zürich

Nimm mich mit! Max Bolliger Antonella Bolliger-Savelli Lehrmittelverlag des Kantons Zürich Texte de l album : Nimm mich mit! Max Bolliger Antonella Bolliger-Savelli Lehrmittelverlag des Kantons Zürich Es war Sommer. Es war heiss. Ich gehe zum Weiher, sagte die Ente und watschelte davon. Unterwegs

Mehr

PolyWorks Inspector Grundschulung: Basispaket für Einsteiger

PolyWorks Inspector Grundschulung: Basispaket für Einsteiger PolyWorks Inspector Grundschulung: Basispaket für Einsteiger Unsere PolyWorks Inspector Grundschulung richtet sich an PolyWorks Einsteiger mit Inspektionsaufgaben. Bereits in der Grundschulung berücksichtigen

Mehr

Echange de bonnes pratiques / Austausch von guten Praxis-Beispielen

Echange de bonnes pratiques / Austausch von guten Praxis-Beispielen Schaeffler France Echange de bonnes pratiques / Novembre 2012 Patrice Hommel Page 1 Ordre du jour / Agenda 1. Présentation de l'entreprise / Vorstellung des Unternehmens 2. Présentation de l'activité maintenance

Mehr

Magische weiße Karten

Magische weiße Karten Magische weiße Karten Bedienungsanleitung Ein Stapel gewöhnlicher Karten wird aufgedeckt, um die Rückseite und die Vorderseite zu zeigen. Wenn eine Karte ausgewählt wurde, ist der Magier in der Lage, alle

Mehr

Von Entitäten, Cubes und Data Readern. Architektur Lizenzierung Installation & Konfiguration BOARD Client Betrieb und Wartung

Von Entitäten, Cubes und Data Readern. Architektur Lizenzierung Installation & Konfiguration BOARD Client Betrieb und Wartung Aufbau einer multidimensionalen Datenbank mit BOARD : 2 Tage Von Entitäten, Cubes und Data Readern Voraussetzungen Laptop mit vorinstallierter und lizenzierter BOARD Software Know-how im Umgang mit relationalen

Mehr

3,5" Acryl-Design-Festplattengehäuse USB2.0 Bediienungsanlleiitung Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt

Mehr

Bellende Welpen Bedienungsanleitung

Bellende Welpen Bedienungsanleitung Bellende Welpen Bedienungsanleitung Einführung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten Ansprüchen gerecht

Mehr

alsa décor et polycolor - panneaux pour portes en pvc alsa decor - und kunststoff-haustüren

alsa décor et polycolor - panneaux pour portes en pvc alsa decor - und kunststoff-haustüren alsa décor et polycolor - panneaux pour portes en pvc alsa decor - und kunststoff-haustüren 1 polycolor 1 2 alsa décor 4 2 3 5 6 3 7 4 extérieur außen intérieur innen intérieur innen 5 extérieur außen

Mehr

4-Port USB2.0 Mini Hub "Blue Shine"

4-Port USB2.0 Mini Hub Blue Shine 4-Port USB2.0 Mini Hub "Blue Shine" Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um

Mehr

TAFELGESCHIRR VAISSELLE UPDATE UP Porzellan weiss von Kahla. Alle Preise in CHF. Porcelaine blanche de Kahla. Tous les prix en CHF.

TAFELGESCHIRR VAISSELLE UPDATE UP Porzellan weiss von Kahla. Alle Preise in CHF. Porcelaine blanche de Kahla. Tous les prix en CHF. TAFELGESCHIRR VAISSELLE UPDATE UP.0615 Porzellan weiss von Kahla. Alle Preise in CHF. Porcelaine blanche de Kahla. Tous les prix en CHF. MASSE ART.-NR. PREIS MENGE MESURES ART. NO PRIX NOMBRE TELLER FLACH

Mehr

BACCALAURÉAT TECHNOLOGIQUE

BACCALAURÉAT TECHNOLOGIQUE SESSION 2012 BACCALAURÉAT TECHNOLOGIQUE ALLEMAND LANGUE VIVANTE 1 Séries ST2S STG (Gestion des systèmes d'information) coefficient 2 Série STG (Communication et gestion des ressources humaines, comptabilité

Mehr

Notwendige Folgequalifikation bei der Einführung von Elektrofahrzeugen im Aftersales-Bereich

Notwendige Folgequalifikation bei der Einführung von Elektrofahrzeugen im Aftersales-Bereich Notwendige Folgequalifikation bei der Einführung von Elektrofahrzeugen im Aftersales-Bereich Fachinformation zum Thema E Mobilität Forum Elektromobilität und Beschäftigung 07.11.2012 Folie 1 Vorschrift

Mehr

Bedienungsanleitung / Mode d emploi

Bedienungsanleitung / Mode d emploi DE FR Schwenkbare LCD/TFT-Tischhalterung für 2 Bildschirme Support pivotant pour 2 écrans LCD/TFT Bedienungsanleitung / Mode d emploi NC-7202-675 INHALTSVERZEICHNIS / SOMMAIRE DE Ihre neue Schwenkbare

Mehr

AUTOMOBILDIAGNOSTIKER/-IN mit eidg. Fachausweis

AUTOMOBILDIAGNOSTIKER/-IN mit eidg. Fachausweis agvs-abz.ch Schalten Sie mit uns einen Gang höher. AUTOMOBILDIAGNOSTIKER/-IN mit eidg. Fachausweis Verbessern Sie Ihre Karrierechancen und erweitern Sie Ihre beruflichen Kompetenzen. Als Automobildiagnostiker/-in

Mehr

AVIS / MITTEILUNG SUBSIDES COMMUNALES EN MATIERE ENERGETIQUE

AVIS / MITTEILUNG SUBSIDES COMMUNALES EN MATIERE ENERGETIQUE AVIS / MITTEILUNG SUBSIDES COMMUNALES EN MATIERE ENERGETIQUE L administration communale de Strassen vous informe que des subsides sont à la disposition de tout citoyen (m/f), qui réalise en matière énergétique

Mehr

Hôtel «Am Klouschter», Mondorf-les-Bains

Hôtel «Am Klouschter», Mondorf-les-Bains Hôtel «Am Klouschter», Mondorf-les-Bains Willkommen, Bienvenue Das Hotel Am Klouschter ist ein idealer Ort zum Aufatmen und Entspannen. Hier verbinden sich Tradition und Moderne. Détendez-vous dans l Hôtel

Mehr

Neue Fahrzeugauswahl (KW/CV)

Neue Fahrzeugauswahl (KW/CV) Update Software Rel.: 9,23 Nuova selezione del veicolo (KW/CV) New vehicle selection (KW/CV) Nouvelle selection du vehicule (KW/CV) Nueva selecion del vehiculo (KW/CV) Neue Fahrzeugauswahl (KW/CV) 1 Update

Mehr

BACCALAURÉAT GÉNÉRAL

BACCALAURÉAT GÉNÉRAL BACCALAURÉAT GÉNÉRAL Session 2016 ALLEMAND Langue Vivante 2 Séries ES/S Durée de l épreuve : 2 heures coefficient : 2 Série L Langue vivante obligatoire (LVO) Durée de l épreuve : 3 heures coefficient

Mehr

1. Nouvelles cartes. Service documentation technico-commerciale. P5259 JgK F Mertzwiller. Information Technique. Rubrique F.

1. Nouvelles cartes. Service documentation technico-commerciale. P5259 JgK F Mertzwiller. Information Technique. Rubrique F. Service documentation technico-commerciale T Information Technique Rubrique F Les régulations Pompe à chaleur Modifications MHR P5259 JgK F - 67580 Mertzwiller N ITOE0081 Date : 27/06/2008 1. Nouvelles

Mehr

Reisen Allgemein. Allgemein - Unverzichtbar. Allgemein - Konversation. Vous pouvez m'aider, s'il vous plaît? Um Hilfe bitten

Reisen Allgemein. Allgemein - Unverzichtbar. Allgemein - Konversation. Vous pouvez m'aider, s'il vous plaît? Um Hilfe bitten - Unverzichtbar Vous pouvez m'aider, s'il vous plaît? Um Hilfe bitten Parlez-vous anglais? Eine Person fragen, ob sie Englisch spricht Parlez-vous _[langue]_? Eine Person fragen, ob sie eine bestimmte

Mehr

Grundkurs weiterbildungsmodule für Berufsbildner/innen

Grundkurs weiterbildungsmodule für Berufsbildner/innen bsd. Postgasse 66 Postfach, 3000 Bern 8 Tel. 031 327 61 11 Fax 031 327 61 22 www.bsd-bern.ch info@bsd-bern.ch Grundkurs weiterbildungsmodule für Berufsbildner/innen Die Begleitung von jungen Menschen auf

Mehr

FAHREN SIE GUT! Lizenzausbildungskurs Sportliches Fahren

FAHREN SIE GUT! Lizenzausbildungskurs Sportliches Fahren FAHREN SIE GUT! Lizenzausbildungskurs Sportliches Fahren 22. 23. MAI 2017 Der Verband «Auto Sport Schweiz» führt einen Ausbildungskurs für sportliches Fahren und für die Qualifikation zur Rennlizenz durch.

Mehr

Freimessen von Behältern und engen Räumen

Freimessen von Behältern und engen Räumen ST-990-2007 Freimessen von Behältern und engen Räumen Die Teilnehmer erwerben die notwendigen Kenntnisse für die Auswahl, den Einsatz und die Handhabung von Geräten zur direkten Detektion und direkten

Mehr

Corrigé bac 2008 : Allemand LV2 Série L Métropole

Corrigé bac 2008 : Allemand LV2 Série L Métropole Corrigé bac 2008 : Allemand LV2 Série L Métropole Ces éléments de correction n ont qu une valeur indicative. Ils ne peuvent en aucun cas engager la responsabilité des autorités académiques, chaque jury

Mehr

5 Sicherheitskurse Instruktionskurs FTTS - Remote Power System 7

5 Sicherheitskurse Instruktionskurs FTTS - Remote Power System 7 cablex Academy Inhalt 4 Fachkurse 2 4.1 Spleisskurs Netzbau Kupfer 1 - Basiskurs 2 4.2 Spleisskurs Netzbau Kupfer 2 (Schwerpunkt FTTS/B) - Folgekurs 3 4.3 Spleisskurs LWL 3 4.4 LWL-Messtechnik Basiskurs

Mehr

TANDEM. Deutsch-französische Klimapartnerschaften für die lokale Energiewende Coopération franco-allemande pour la transition énergétique locale

TANDEM. Deutsch-französische Klimapartnerschaften für die lokale Energiewende Coopération franco-allemande pour la transition énergétique locale TANDEM Deutsch-französische Klimapartnerschaften für die lokale Energiewende Coopération franco-allemande pour la transition énergétique locale Avec le soutien de Mit Unterstützung von Masterplan 100 %

Mehr

EURO-AVIATION II. DE/09/LLP-LdV/VETPRO/

EURO-AVIATION II. DE/09/LLP-LdV/VETPRO/ EURO-AVIATION II DE/09/LLP-LdV/VETPRO/281296 1 Information sur le projet Titre: EURO-AVIATION II Code Projet: DE/09/LLP-LdV/VETPRO/281296 Année: 2009 Type de Projet: Mobilité - personnels de l'enseignement

Mehr

Kursprogramm 2017 Sprachen

Kursprogramm 2017 Sprachen Italienisch und Arabisch Deutsch als Zweitsprache Französisch Spanisch Erklärung Niveau-Stufen MIT WISSEN WEITERKOMMEN WEITERBILDEN Kursprogramm 2017 Sprachen Frühling/Sommer T 058 228 22 00 www.bzb-weiterbildung.ch

Mehr

FAHREN SIE GUT! Lizenzausbildungskurs 2016

FAHREN SIE GUT! Lizenzausbildungskurs 2016 FAHREN SIE GUT! Lizenzausbildungskurs 2016 WER LEITET DEN KURS? Unsere Instruktoren sind in der Regel aktive oder ehemalige Rennfahrer aus der Schweizer Motorsportszene. Sie stehen Ihnen während der gesamten

Mehr

Groupe de travail sur le droit d auteur (AGUR12)

Groupe de travail sur le droit d auteur (AGUR12) Arbeitsgruppe zum Urheberrecht () Groupe de travail sur le droit d auteur () GV/AG, 25.04.2014 1 Auftrag von Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga (EJPD) Mandat de Madame la Conseillère fédérale Simonetta

Mehr

Fach: Französisch Planung für das 7. Schuljahr

Fach: Französisch Planung für das 7. Schuljahr Fach: Französisch Planung für das 7. Schuljahr Das vorliegende Planungsraster wurde von Sekundarlehrpersonen der Stadt Zürich erarbeitet. Es unterstützt die Pädagogischen Teams bei der schulinternen Stoffkoordination.

Mehr

Bosch-Diagnostics: Unser Wissen, Ihr Erfolg

Bosch-Diagnostics: Unser Wissen, Ihr Erfolg Bosch-Diagnostics: Unser Wissen, Ihr Erfolg Bosch-Diagnostics: Werkstattgerecht, innovativ, zukunftssicher Moderne Fahrzeug- und Motorentechnik stellt höchste Ansprüche an das Kfz-Handwerk. Mit dem Komplettprogramm

Mehr

Allemand - L2 (45 minutes) Pts Note

Allemand - L2 (45 minutes) Pts Note Examens d'admission 2015 filière CFC SOLUTIONS 18 mars 2015 Nom et prénom :... Localité :... Allemand - L2 (45 minutes) Pts Note Consignes Utilisez un stylo ou de l encre pour écrire. Pas de crayon. Ecrivez

Mehr

TOURNOIS HANDICAP. 08 au 13 mars RE-ENTRY 6 PARTIES ENTREE 50.- RE-ENTRY 40.- JUNIORS ème MIAMI LOW COST

TOURNOIS HANDICAP. 08 au 13 mars RE-ENTRY 6 PARTIES ENTREE 50.- RE-ENTRY 40.- JUNIORS ème MIAMI LOW COST 08 au 13 mars TOURNOIS HANDICAP 2ème 2016 RE-ENTRY 6 PARTIES ENTREE 50.- RE-ENTRY 40.- JUNIORS 20.- MIAMI LOW COST 2ème MIAMI LOW COST Tournoi avec handicap et Re-entry Du 8 au 13.03.2016 REGLEMENT Ce

Mehr

Lexmark Trainings-Mail: Lexmark Techniker Trainings

Lexmark Trainings-Mail: Lexmark Techniker Trainings Training Services Lexmark Trainings: Denn nur anwendbares Wissen zahlt sich wirklich aus! Lexmark Techniker Trainings Trainingstermine September - Dezember 2010 Stand: 03. September 2010 Erhöhen Sie Ihre

Mehr

Badmöbel Florida. Meuble Florida. Table. Abdeckung. Corps. Korpus. Faces et côtés visibles. Fronten und Sichtseiten.

Badmöbel Florida. Meuble Florida. Table. Abdeckung. Corps. Korpus. Faces et côtés visibles. Fronten und Sichtseiten. Möbelbeschrieb Abdeckung Kunstharz gemäss Framo-Palette (MO) Vollkernkunstharz gemäss Framo-Palette (Kanten dunkel) Korpus Kunstharz weiss Fronten und Sichtseiten Modern (matt) gemäss Framo-Palette Hochglanz

Mehr

Attention :Installez le logiciel fourni avant d'installer le lecteur de carte multislot!

Attention :Installez le logiciel fourni avant d'installer le lecteur de carte multislot! Manuel d utilisation Lecteur de carte 3,5 9 en 1, USB 2.0 Attention :Installez le logiciel fourni avant d'installer le lecteur de carte multislot! Installation du logiciel Insérez le CD-ROM fourni dans

Mehr

Saugrohrdrucksensor / Druckfühler Intake manifold pressure sensor Capteur de pression d'admission Sensor de presíon del tubo de aspiración

Saugrohrdrucksensor / Druckfühler Intake manifold pressure sensor Capteur de pression d'admission Sensor de presíon del tubo de aspiración Nachfertigung Reproduction Refabrication Reproducción Saugrohrdrucksensor / Druckfühler Intake manifold pressure sensor Capteur de pression d'admission Sensor de presíon del tubo de aspiración Saugrohrdrucksensor

Mehr

850 kg kg kg kg kg

850 kg kg kg kg kg Technische Angaben Masseinheiten Belastungen Abkürzungen Preise Regalbauteile mm (Nennmasse) kg - gleichmässig verteilte Last H= Höhe, L= Länge, T= Tiefe kg= Kilogramm per Stück Données techniques Unités

Mehr

Kaufmännische Abschlüsse vhs Lernnetz Xpert Business Abschlüsse

Kaufmännische Abschlüsse vhs Lernnetz Xpert Business Abschlüsse vhs Lernnetz Xpert Business Abschlüsse Als erste Weiterbildungsinstitution in der Region ISO- und AZWV-zertifiziert Stand Juli 2016 Seite 2 von 9 Berufsprofil In der gewerblichen Wirtschaft sind Mitarbeiter

Mehr

Projektmanagement Kurs Entwicklungsvorhaben: Planung & Steuerung komplexer

Projektmanagement Kurs Entwicklungsvorhaben: Planung & Steuerung komplexer Projektmanagement Kurs Entwicklungsvorhaben: Planung & Steuerung komplexer Entwicklungsprojekte in Dresden Angebot-Nr. 01323669 Angebot-Nr. 01323669 Bereich Berufliche Weiterbildung Preis 1.749,30 (Inkl.

Mehr

Monsieur Yvon Restaurant zum Löwen, Dorfstrasse 90, CH-8912 Obfelden Tel: +41 (0)

Monsieur Yvon Restaurant zum Löwen, Dorfstrasse 90, CH-8912 Obfelden Tel: +41 (0) Essen- und Getränkekarte Seite 1 (20) und sein Team begrüssen Sie im Obfelder Löwen. Nehmen Sie sich Zeit und geniessen Sie es, sich von uns verwöhnen zu lassen. Sollte Ihre Zeit jedoch knapp sein, sagen

Mehr

Ausbildungsplan Fachkurse Elektro. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Fachkurse Elektro. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Fachkurse Elektro Zentrum für berufliche Weiterbildung ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb Sie sich gerade für

Mehr

Stromdüsen Contact tips / Tubes contact

Stromdüsen Contact tips / Tubes contact Stromdüsen Contact tips / Tubes contact 1 8.7 Symbolerklärung / Legend / Légende Ref.= Referenz zum Originalhersteller und/oder dessen Typenbezeichnung eines kompatiblen Teils. / Reference to the original

Mehr

RE Neuchâtel - Le Locle 2. R Neuchâtel - Le Locle/Le Locle Col-des-R. 3. R Neuchâtel Gorgier Yverdon 5. RE Biel/Bienne La Chaux de Fonds 7

RE Neuchâtel - Le Locle 2. R Neuchâtel - Le Locle/Le Locle Col-des-R. 3. R Neuchâtel Gorgier Yverdon 5. RE Biel/Bienne La Chaux de Fonds 7 Inhaltsverzeichnis/Indice. RE Neuchâtel - Le Locle 2 R Neuchâtel - Le Locle/Le Locle Col-des-R. 3 R Neuchâtel Gorgier Yverdon 5 RE Biel/Bienne La Chaux de Fonds 7 R Biel/Bienne La Chaux de Fonds 9 R Biel/Bienne

Mehr

Kompetenzraster im Gartenbau

Kompetenzraster im Gartenbau Kompetenzraster im Gartenbau Zu viele Kompetenzen machen unsympathisch Was? Warum? Wie? Meinungsaustausch, Erfahrungen, Übung Gerhard Foos, Carl-Hofer-Schule Karlsruhe 1993 Gärtner, Fachrichtung Garten-

Mehr

Kick-off, , 15:00 Uhr, Raum IZ 105. Felix Büsching, Johannes Morgenroth, Lars Wolf

Kick-off, , 15:00 Uhr, Raum IZ 105. Felix Büsching, Johannes Morgenroth, Lars Wolf Praktikum: Computernetze Administration Kick-off, 08.04.2010, 15:00 Uhr, Raum IZ 105, Lars Wolf Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund Technische Universität Braunschweig Agenda Bestimmung der

Mehr

Serviceprogramme und Dienstleistungen

Serviceprogramme und Dienstleistungen Die Welt der automatischen Schmierung perma Serviceangebote Serviceprogramme und Dienstleistungen Kompetent, schnell und zuverlässig das perma SERVICE Team Wer sich für den Einbau von perma Schmiersystemen

Mehr

PDU-Steckdosenleisten für höchste Ansprüche PDU-Multiprises pour les plus hauts standards

PDU-Steckdosenleisten für höchste Ansprüche PDU-Multiprises pour les plus hauts standards Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Bauteilen für die Elektrotechnik Développement, fabrication et distribution de composants électriques SQS ISO 9001 I ISO 14001 PDU-Steckdosenleisten für höchste

Mehr