WARMWASSER-GEYSER SEITE. WARMWASSER-GEYSER Bestellübersicht 494. Warmwasser-Geyser (kamingebunden) MAG 9/2 XZ 496

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WARMWASSER-GEYSER SEITE. WARMWASSER-GEYSER Bestellübersicht 494. Warmwasser-Geyser (kamingebunden) MAG 9/2 XZ 496"

Transkript

1 WARMWAER-GEYER EITE WARMWAER-GEYER Bestellübersicht 44 Warmwasser-Geyser (kamingebunden) MAG /2 XZ 46 Warmwasser-Geyser (kamingebunden) MAG 1/2 XZ, 24/2 XZ 46 Warmwasser-Geyser (kamingebunden) 47 MAG 1/2 XI, 24/2 XI Warmwasser-Geyser (kamingebunden) directpowermag 1/2 GXI, 24/2 GXI 47 Warmwasser-Geyser (ventilatorunterstützt) 1/2, 24/2 48 Warmwasser-Geyser Zubehör 4 LUFT-/ABGAZUBEHÖR Bestellübersicht

2 BETELLÜBERICHT WARMWAER-GEYER MAG XZ, MAG XI, directpowermag GXI, Warmwasser-Geyser eite 46 Geräte-Zubehör eite 4 Geräte-Zubehör eite 500 MAG XZ Geräte-Zubehör Aufputz Geräte-Zubehör MAG /2 XZ Erdgas E Erdgas LL Flüssiggas B/P MAG 1/2 XZ Erdgas E Erdgas LL MAG 24/2 XZ Erdgas E Erdgas LL MAG XI MAG 1/2 XI Erdgas E Erdgas LL Flüssiggas B/P Gaskugelhahn Durch gang mit Brandschutzeinrichtung Rp 1/2 Fernzapfung Kaltwasseranschluss mit Absperrventil, Warmwasseranschluss für entfernte Zapfstellen für MAG 1/2-24/2 Flexibles Anschluss zubehör für 1/2-24/2 Unterputz Mischbatterie mit chwenkauslauf 150 mm für Direktzapfung für MAG 1/2-24/2 Anschlusskonsole für Direktzapfung für (zusätzlich Art erforderlich) chwenkauslauf 150 mm mm mm mm Handbrause mit Metallschlauch MAG 24/2 XI Erdgas E Erdgas LL Flüssiggas B/P Gaskugelhahn Eck mit Brandschutzeinrichtung R/Rp 1/2 Umschaltweiche inkl Handbrause mit 1,25 m Metallschlauch directpowermag GXI MAG 1/2 GXI Erdgas E Erdgas LL Flüssiggas B/P MAG 24/2 GXI Erdgas E Erdgas LL Flüssiggas B/P /2 Erdgas E Erdgas LL Flüssiggas B/P /2 Erdgas E Erdgas LL Fernzapfung Warmwasseranschluss für entfernte Zapfstellen, Unterputzinstallation, Wasseranschlussrohr R 3/8 für MAG /2 Fernzapfung Kaltwasseranschluss mit Absperrventil, Warmwasseranschluss für entfernte Zapfstellen für MAG 1/2-24/2 Flexibles Anschluss zubehör für 1/2-24/2 olomatik (oloschalter) Netzanschluss-Adapter inkl. 3 m Anschlusskabel für MAG XI 44

3 BETELLÜBERICHT WARMWAER-GEYER MAG XZ, MAG XI, directpowermag GXI, Übergangszubehör eite 500 Übergangszubehör auf Alt- und Fremdinstallation MAG 10-16, Kalt wasseranschlussrohr bei Direktentnahme am Gerät (ohne weitere Zapfstellen) MAG und auf Vornorminstallation von Fremdfabrikaten der Typenreihe 10, 13 und 16 l, Aufputzinstallation Kalt- und Warmwasseranschluss Übergangszubehör auf Altinstallation MAG 10 und MAG 13 sowie Fremdfabrikate der Typenreihe Auf-/Unterputzinstallation Kaltwasseranschluss mit Absperrventil und Warmwasseranschluss Luft-/Abgasführung eite

4 MAG XZ WARMWAER-GEYER MAG XZ, MAG XI, directpowermag GXI, Besondere Merkmale Warmwasser-Geyser Piezo-Zündung Temperaturwähler Einsatzmöglichkeiten Direkt- und Fernzapfung Anschluss an einen chornstein Ausstattung Thermoelektrische Zündsicherung Abgassensor Eingebaute trömungssicherung Gasabsperrhahn R 1/2 Kaltwasserabsperrventil R 1/2 Wassermengenregler Eingebaute Mischbatterie und Zapfventile Bestimmungsland Deutschland Bezeichnung Nennwärmeleistungs- Höhe/Breite/Tiefe Warm- Gasart Bestell- EUR ohne bereich in kw in mm wasser- Nr. Mwt. menge l/min 1) MAG /2 XZ,4 50/267/10 5,4 Erdgas E , Erdgas LL , Flüssiggas P , 1) bei Erwärmung um 25 K MAG 1 XZ, MAG 24 XZ Besondere Merkmale Warmwasser-Geyser Piezo Zündung OPTI-MOD-Funktion (Geräteleistung zwischen 50% und 100% der Nennwärmeleistung in acht tufen bedarfsabhängig wählbar Temperaturwähler Anspringwassermenge 2,2 l Einsatzmöglichkeit Dezentrale und gruppenweise Versorgung Direkt- und/oder Fernzapfung Thermostat-Mischbatterien und Einhebelmischer einsetzbar Anschluss an einen chornstein Ausstattung Thermoelektrische Zündsicherung Abgassensor Modulation mit kombinierter Leistungsbegrenzung Wassermengenregler Eingebaute trömungssicherung Bestimmungsland Deutschland Bezeichnung Nennwärmeleistungs- Höhe/Breite/Tiefe Warm- Gasart Bestell- EUR ohne bereich in kw in mm Wasser- Nr. Mwt. menge l/min1) MAG 1/2 XZ 1,2 680/351/260 4,4-11,0 Erdgas E , Erdgas LL , MAG 24/2 XZ 24,4 722/351/283 5,6-14,0 Erdgas E , Erdgas LL , 1) bei Erwärmung um 25 K 46

5 MAG 1 XI, MAG 24 XI WARMWAER-GEYER MAG XZ, MAG XI, directpowermag GXI, Besondere Merkmale Warmwasser-Geyser Batteriezündung OPTI-MOD-Funktion (Geräteleistung zwischen 50% und 100% der Nennwärmeleistung in acht tufen bedarfsabhängig wählbar Temperaturwähler Anschluss eines Netzadapters mit Gangreserve möglich Anspringwassermenge 2,2 l Einsatzmöglichkeit Dezentrale und gruppenweise Versorgung Direkt- und/oder Fernzapfung Thermostat-Mischbatterien und Einhebelmischer einsetzbar Anschluss an einen chornstein Ausstattung elektronische Zünd und Überwachungseinrichtung Abgassensor Modulation mit kombinierter Leistungsbegrenzung Wassermengenregler Eingebaute trömungssicherung Batterien (2 Monozellen, 1,5 Volt) Bestimmungsland Deutschland Bezeichnung Nennwärmeleistungs- Höhe/Breite/Tiefe Warm- Gasart Bestell- EUR ohne bereich in kw in mm wasser- Nr. Mwt. menge l/min 1) MAG 1/2 XI 1,2 680/351/260 4,4-11,0 Erdgas E , Erdgas LL , Flüssiggas P , MAG 24/2 XI 24,4 722/351/283 5,6-14,0 Erdgas E , Erdgas LL , Flüssiggas P , 1) bei Erwärmung um 25 K MAG 1 GXI, MAG 24 GXI Besondere Merkmale Warmwasser-Geyser Generatorzündung OPTI-MOD-Funktion (Geräteleistung zwischen 50% und 100% der Nennwärmeleistung in acht tufen bedarfsabhängig wählbar Temperaturwähler Anspringwassermenge 2,2 l Einsatzmöglichkeit Dezentrale und gruppenweise Versorgung Direkt- und/oder Fernzapfung Thermostat-Mischbatterien und Einhebelmischer einsetzbar Anschluss an einen chornstein Ausstattung elektronische Zünd und Überwachungseinrichtung Abgassensor Modulation mit kombinierter Leistungsbegrenzung Wassermengenregler Eingebaute trömungssicherung Bestimmungsland Deutschland Bezeichnung Nennwärmeleistungs- Höhe/Breite/Tiefe Warm- Gasart Bestell- EUR ohne bereich in kw in mm wasser- Nr. Mwt. menge l/min 1) MAG 1/2 GXI 1,2 680/351/260 4,4-11,0 Erdgas E , Erdgas LL , Flüssiggas P , MAG 24/2 GXI 24,4 722/351/283 5,6-14,0 Erdgas E , Erdgas LL , Flüssiggas P , 1) bei Erwärmung um 25 K unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt. 47

6 1/2, 24/2 Bestimmungsland Deutschland WARMWAER-GEYER MAG XZ, MAG XI, directpowermag GXI, Besondere Merkmale Warmwasser-Geyser Elektronische Zündung Netzanschluß 230 V/50 Hz erforderlich Temperaturwähler Elektronisch geregelte Leistungsanpassung Kein chornstein erforderlich Geschlossene Verbrennungskammer mit Ventilator Garageninstallation möglich Installation in Fahrzeugen möglich Anspringwassermenge 2,3 l Einsatzmöglichkeit Dezentrale und gruppenweise Versorgung Direkt- und/oder Fernzapfung Thermostat-Mischbatterien und Einhebelmischer einsetzbar Waagerechte und senkrechte Dachdurchführung Aussenwandanschluß Raumluftunabhängig oder - abhängig (B 32) Ausstattung Elektronische Zünd- und Überwachungseinrichtung Gasarmatur mit teuereinrichtung Mit integrierter CO-Meßstelle Bezeichnung Nennwärmeleistungs- Höhe/Breite/Tiefe Warm- Gasart Bestell- EUR ohne bereich in kw in mm wasser- Nr. Mwt. menge l/min 1) 1,2 66/352/256 4,4-14,0 Erdgas E , 1/2 Erdgas LL , Flüssiggas P , 24,4 66/352/256 4,4-16,0 Erdgas E , 24/2 Erdgas LL , 1) bei Erwärmung um 25 K 48 unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt.

7 ZUBEHÖR FÜR WARMWAER-GEYER MAG XZ, directpowermag GXI, Zubehör Bezeichnung Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. Gaskugelhahn Eck mit Brandschutzeinrichtung Abmessungen R/Rp 1/ , Gaskugelhahn Durchgang mit Brandschutzeinrichtung Abmessungen Rp 1/ , Fernzapfung , Aufputz Kaltwasseranschluss mit Absperrventil, Warmwasseranschluss für entfernte Zapfstellen nicht für MAG XZ und Fernzapfung , Unterputz Kaltwasseranschluss mit Absperrventil, Warmwasseranschluss für entfernte Zapfstellen nicht für MAG XZ und Fernzapfung , Unterputzinstallation Warmwasseranschlussrohr R 3/8 für MAG ohne Abb. Fernzapfung , für Auf-/Unterputzinstallation, Kaltwasseranschluss mit Absperrventil Warmwasseranschluss für entfernte Zapfstellen für 1/2 und 24/2 Mischbatterie mit chwenkauslauf , 150 mm für Direktzapfung für MAG 1/2-24/2 Anschlusskonsole für Direktzapfung , für 1/2-24/2 (zusätzlich erforderlich) chwenkauslauf 150 mm , 250 mm , 350 mm , 500 mm , unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt. 4

8 ZUBEHÖR FÜR WARMWAER-GEYER MAG XZ, directpowermag GXI, Zubehör Bezeichnung Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. Handbrause mit Metallschlauch , Umschaltweiche inkl. Handbrause , mit 1,25 m Metallschlauch olomatik , (oloschalter) nicht für MAG, MAG-sine und Netzanschluss-Adapter , inkl. 3 m Anschlusskabel für MAG XI Übergangszubehör auf Alt- und Fremdinstallation MAG 10-16, Kaltwasseranschlussrohr , bei Direktentnahme am Gerät (ohne weitere Zapfstellen) Nicht für MAG und auf Vornorminstallation von , Fremdfabrikaten der Typenreihe 10, 13 und 16 l, Aufputzinstallation Kalt- und Warmwasseranschluss Nicht für Flexibles Anschlusszubehör , für 1/2 und 24/2 für Auf-/Unterputzinstallation sowie als Übergangszubehör auf Altinstallation MAG 10 und MAG 13 sowie Fremdfabrikate der Typenreihe Auf-/Unterputzinstallation Kaltwasseranschluss mit Absperrventil und Warmwasseranschluss 500 unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt.

9 enkrechte Luft-/Abgasführung durch Flach- und chrägdächer konzentrisch (Ø 60/100 mm) eite 502 ABGAANLAGEN FÜR Waagerechte Luft-/Abgasführung über Dach konzentrisch (Ø 60/100 mm) eite 506 Waagerechte Luft-/Abgasführung durch die Aussenwand konzentrisch (Ø 60/100 mm) eite 508 Anschluss an vorhandene Alt-chornsteine mit B 32 (D 3.1) Installation konzentrisch (Ø 60/100 mm) eite

10 ABGAANLAGE enkrechte Luft-/Abgasführung durch Flach- und chrägdächer (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Installationsart C 32x L max L 1 enkrechte Luft-/Abgasführung durch Flach- und chrägdächer; konzentrisch 60/100 mm Raumluftunabhängige Betriebsweise Einsetzbar bei Flachdächern sowie chrägdächern mit einem Neigungswinkel von Installation der Feuerstätte in Aufenthaltsräumen möglich, da erhöhte Dichtheit nach DVGW-TRGI 86/6 Ideale Aufstellräume für die Feuerstätte sind Dachgeschoß oder Räume, bei denen die Decke zugleich das Dach bildet bzw. über denen sich die lediglich Dachkonstruktion befindet Überbrückung von Geschoßen/Etagen nach DVGW-TRGI 86/6 möglich, wenn die Luft-Abgas-Führung außerhalb des Aufstellraumes in einem chacht mit einer Feuerwiderstandsdauer F30 oder F0 installiert wird ystem-zertifizierung von Feuerstätte und Abgasanlage Hinweis Es wird empfohlen, die geplante Abgasanlage mit dem zuständigen Bezirks-chornsteinfegermeister abzustimmen! Gerätetyp max. mögliche Rohrlänge Anzahl Umlenkungen in der L max Abgasanlage 1/2 4,50 m max. 3 Umlenkungen erlaubt 24/2 4,50 m max. 3 Umlenkungen erlaubt Hinweis: Jede 0 -Umlenkung in der Abgasanlage reduziert die max. mögliche Gesamtlänge der Luft-/Abgasführung um 1,0 m, jede 45 -Umlenkung reduziert die max. mögliche Gesamtlänge um 0,5 m Rohrlänge. 502

11 ÜBERICHT ZUBEHÖRTEILE enkrechte Luft-/Abgasführung durch Flach- und chrägdächer (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Luft-/Abgaszubehör Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. enkrechte Dachdurchführung schwarz , enkrechte Dachdurchführung rot , 1a mögliche Erweiterungen: 132 1a Universalpfanne- chrägdach (25-50 ) chwarz , Rot , b 1b Flachdachkragen , Verlängerung 0,5 m A A , Verlängerung 1,0 m , Verlängerung 2,0 m , 3 Revisionsöffnung , mit Trennvorrichtung enkrechte Dachdurchführung und für raumluftunabhängige Betriebsweise, konzentrische Luft-/Abgasführung (Ø 60/100 mm) aus korrosionsfestem Aluminium, einsetzbar durch Flach- und chrägdach mit einem Neigungswinkel von 20-50, bestehend aus: enkrechte Dachdurchführung schwarz oder enkrechte Dachdurchführung rot Bogen , 85 oder Bogen , (2 tück) Bogen 0 mit , Reinigungsöffnung 85 unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt. 503

12 ABGAANLAGE enkrechte Luft-/Abgasführung durch Flach- und chrägdächer (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Luft-/Abgaszubehör Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. Teleskopverlängerung , 0,5-0,8 m Variobogen , Versatz mm Rohrschellen , (5 tck, Ø 100 mm) Adapter-Klöber (20-50 ) 125 Klöber Grundplatte KE schwarz , rot , Überdachverlängerung 1000 schwarz, 1,0 m , rot, 1,0 m , Eisfanggitter für Ø 363 senkrechte Dachdurchführung schwarz , unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt.

13 NOTIZEN 505

14 ABGAANLAGE Waagerechte Luft-/Abgasführung über Dach (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Installationsart C 12x L 1 Waagerechte Luft-/Abgasführung über Dach; konzentrisch 60/100 mm Raumluftunabhängige Betriebsweise Einsetzbar bei chrägdächern mit einem Neigungswinkel von Installation der Feuerstätte in Aufenthaltsräumen möglich, da erhöhte Dichtheit nach DVGW-TRGI 86/6 ystem-zertifizierung von Feuerstätte und Abgasanlage 5 Hinweis Es wird empfohlen, die geplante Abgasanlage mit dem zuständigen Bezirks-chornsteinfegermeister abzustimmen! Gerätetyp max. mögliche Rohrlänge L 1 inkl. 1 Bogen 0 1/2 3,0 m incl. 1 Bogen 0 24/2 3,0 m incl 1 Bogen 0 Hinweis: Jede weitere 0 -Umlenkung in der Abgasanlage reduziert die max. mögliche Gesamtlänge der Luft-/Abgasführung um 1,0 m, jede 45 -Umlenkung reduziert die max. mögliche Gesamtlänge um 0,5 m Rohrlänge. 506

15 ÜBERICHT ZUBEHÖRTEILE Waagerechte Luft-/Abgasführung über Dach (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Luft-/Abgaszubehör Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. Waagerechte Wand- und , Dachdurchführung mögliche Erweiterungen: 1 Verlängerung 0,5 m A A , Verlängerung 1,0 m , 1 1 Verlängerung 2,0 m , Bogen , 170 oder 3 Bogen , 80-0 (2 tück) Waagerechte Wand- und Dachdurchführung für raumluftunabhängige Betriebsweise, konzentrische Luft-/Abgasführung (Ø 60/100 mm) aus korrosionsfestem Aluminium, einsetzbar durch chrägdach und Außenwand bestehend aus: Bogen 0 mit Reinigungsöffnung Bogen 0 mit , Reinigungsöffnung 85 Teleskopverlängerung , 0,5-0,8 m Verlängerung mit Windschutz Luftrohrschellen (2 tück) Rosetten (2 tück) Rohrschellen , (5 tck, Ø 100 mm) Eisfanggitter , Revisionsöffnung , mit Trennvorrichtung unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt. 507

16 ABGAANLAGE Waagerechte Luft-/Abgasführung durch die Aussenwand (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Installationsart C 12x Waagerechte Luft-/Abgasführung durch die Aussenwand; konzentrisch 60/100 mm Direkter Außenwandanschluss Raumluftunabhängige Betriebsweise Installation der Feuerstätte in Aufenthaltsräumen möglich, da erhöhte Dichtheit nach DVGW-TRGI 86/6 ystem-zertifizierung von Feuerstätte und Abgasanlage L 1 5 Hinweis: Nach den in der Bundesrepublik Deutschland gültigen Vorschriften darf diese Installationsart nur bis zu einer Nennwärmeleistung von max. 11 kw für die Beheizung sowie max. 25 kw für die Warmwasserbereitung ausgeführt werden. Ausnahmen von dieser Regelung können jedoch von Bundesland zu Bundesland möglich sein. Daher sind die weitergehenden Vorschriften der Länder zu beachten. Hinweis Es wird empfohlen, die geplante Abgasanlage mit dem zuständigen Bezirks-chornsteinfegermeister abzustimmen! Gerätetyp max. mögliche Rohrlänge L 1 inkl. 1 Bogen 0 1/2 3,0 m incl. 1 Bogen 0 24/2 3,0 m incl 1 Bogen 0 Hinweis: Jede weitere 0 -Umlenkung in der Abgasanlage reduziert die max. mögliche Gesamtlänge der Luft-/Abgasführung um 1,0 m, jede 45 -Umlenkung reduziert die max. mögliche Gesamtlänge um 0,5 m Rohrlänge. 508

17 ÜBERICHT ZUBEHÖRTEILE Waagerechte Luft-/Abgasführung durch die Aussenwand (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Luft-/Abgaszubehör Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. Waagerechte Wand- und , Dachdurchführung mögliche Erweiterungen: 1 Verlängerung 0,5 m A A , Verlängerung 1,0 m , 1 1 Verlängerung 2,0 m , Bogen , oder 85 Bogen , (2 tück) Waagerechte Wand- und Dachdurchführung für raumluftunabhängige Betriebsweise, konzentrische Luft-/Abgasführung (Ø 60/100 mm) aus korrosionsfestem Aluminium, einsetzbar durch chrägdach und Außenwand bestehend aus: Bogen 0 mit , Reinigungsöffnung 85 Teleskopverlängerung , 0,5-0,8 m Bogen 0 mit Reinigungsöffnung Verlängerung mit Windschutz Luftrohrschellen (2 tück) Rosetten (2 tück) Rohrschellen , (5 tck, Ø 100 mm) chutzgitter , Revisionsöffnung , mit Trennvorrichtung unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt. 50

18 ABGAANLAGE FÜR In Verbindung mit B 32 -Installation (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Installationsart B 32 B 32 (D 3.1 ) -Installation: Konzentrischer Anschluss ( 60/100 mm) an vorhandene Alt-chornsteine H = wirksame chornsteinhöhe Raumluftabhängige Betriebsweise Mehrfachbelegung möglich Installation der Feuerstätte in Aufenthaltsräumen möglich L Hinweis: Eine B 32 -Installation in Verbindung mit einer Mehrfachbelegung an einem chornstein ist nicht möglich, wenn im Aufstellraum eine Entlüftungseinrichtung (z. B. Dunstabzugshaube) installiert ist, die nicht im Umluftbetrieb arbeitet, oder eine zentrale Entlüftungsanlage betrieben wird. Dimensionierung gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 637/I. Anforderungen an die Verbrennungsluftversorgung nach DVGW-TRGI 86/6 (Kapitel 5.5.1) beachten. Hinweis Es wird empfohlen, die geplante Abgasanlage mit dem zuständigen Bezirks-chornsteinfegermeister abzustimmen! Gerätetyp max. mögliche Rohrlänge L 1/2 2,0 m incl. 1 Bogen 0 24/2 2,0 m incl. 1 Bogen 0 510

19 ÜBERICHT ZUBEHÖRTEILE In Verbindung mit B 32 -Installation (konzentrisch Ø 60/100 mm Aluminium) Einsetzbare Abgasanlage Luft-/Abgaszubehör Bestell- EUR ohne Nr. Mwt. Anschluss-et B 32 (D 3.1 ) , mögliche Erweiterungen: 1 Verlängerung 0,5 m A A , Verlängerung 1,0 m , Verlängerung 2,0 m , Bogen , oder 85 Bogen , (2 tück) Basis-Anschluss-et für raumluftabhängige Betriebsweise, konzentrische Luft-/Abgasführung (Ø 60/100 mm) aus korrosionsfestem Aluminium, für direkten Anschluss an chornstein. Bestehend aus: Bogen 0 mit Reinigungsöffnung Bogen 0 mit , Reinigungsöffnung 85 Teleskopverlängerung , 0,5-0,8 m chornstein-anschlussstück mit Ansaugöffnungen Luftrohrschellen (3 tück) Rosette Rohrschellen , (5 tck, Ø 100 mm) Trennvorrichtung , mit Prüföffnung unverbindliche Preisempfehlungen ohne Mwt. 511

20 NOTIZEN 512

GAS-RAUMHEIZAUTOMATEN

GAS-RAUMHEIZAUTOMATEN GAS-RAUMHEIZAUTOMATEN SEITE GAS-RAUMHEIZAUTOMATEN VGR für Schornstein-Anschluss VGR 3,1 bis 8,8 kw 396 Zubehör 396 GAS-RAUMHEIZAUTOMATEN VGR-SINE für Außenwand-Anschluss VGR-sine 3,0 bis 7,0 kw 397 Zubehör

Mehr

GOBio. Kontrolle mit Fingerabdrücken. 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung

GOBio. Kontrolle mit Fingerabdrücken. 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung Elektronische Lösung für Türen und Tore, Schranken und automatische Steuerungselemente Kontrolle mit Fingerabdrücken Fahrzeughalter Programmierbarer Motion

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Elztrip EZ 200 Wärmestrahler mit zwei Heizpaneelen für Kaufhäuser und Industriegebäude.

Elztrip EZ 200 Wärmestrahler mit zwei Heizpaneelen für Kaufhäuser und Industriegebäude. 800 2200 W Elektroheizung 8 Ausführungen Elztrip EZ 200 Wärmestrahler mit zwei Heizpaneelen für Kaufhäuser und Industriegebäude. Einsatzbereich EZ200 wurde für vollständiges und zusätzliches Heizen sowie

Mehr

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Ausgewählte Ergebnisse einer Befragung von Unternehmen aus den Branchen Gastronomie, Pflege und Handwerk Pressegespräch der Bundesagentur für Arbeit am 12. November

Mehr

Handbuch Individual-Programm

Handbuch Individual-Programm 12 12.1.1 Inhalt Kapitel Thema Stand 12.1.1 Trägerrohrsysteme Galaxy Inhalt 10/2010 12.1.2 Trägerrohrsysteme Galaxy Merkmale 10/2010 12.1.3 Trägerrohrsysteme Galaxy Nutzungsmöglichkeiten 10/2010 12.1.4.1

Mehr

VIDA-LOGDATEIEN VIDA ALL-IN-ONE

VIDA-LOGDATEIEN VIDA ALL-IN-ONE VIDA ALL-IN-ONE INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 MELDEN VON FEHLERN MITTELS LOGDATEIEN... 4 3 WELCHE LOGDATEIEN MÜSSEN ANGEHÄNGT WERDEN?... 5 4 VERLAUFS-LOG... 7 4.1 59DE02... 7 4.2 59DE03... 7 Copyright 1998-2013

Mehr

SmartDispatch DMR-Dispatcher. Bestellablauf. SmartDispatch-Bestellablauf V1.0

SmartDispatch DMR-Dispatcher. Bestellablauf. SmartDispatch-Bestellablauf V1.0 DMR-Dispatcher Bestellablauf SmartDispatch-Bestellablauf V1.0 2012 Hytera Mobilfunk GmbH 31848 Bad Münder, Deutschland Änderungen vorbehalten. Daten ohne Toleranzangabe sind nicht verbindlich. Verschlüsselungseigenschaften

Mehr

Gefahrgutfahrer - Infos

Gefahrgutfahrer - Infos Für die Beförderungen von Gütern welche als Gefahrgut eingestuft sind gelten strenge Vorschriften. Diese Vorschriften sind in den ADR Bestimmungen zusammengefasst. (ADR = Europäisches Übereinkommen über

Mehr

Würfelt man dabei je genau 10 - mal eine 1, 2, 3, 4, 5 und 6, so beträgt die Anzahl. der verschiedenen Reihenfolgen, in denen man dies tun kann, 60!.

Würfelt man dabei je genau 10 - mal eine 1, 2, 3, 4, 5 und 6, so beträgt die Anzahl. der verschiedenen Reihenfolgen, in denen man dies tun kann, 60!. 040304 Übung 9a Analysis, Abschnitt 4, Folie 8 Die Wahrscheinlichkeit, dass bei n - maliger Durchführung eines Zufallexperiments ein Ereignis A ( mit Wahrscheinlichkeit p p ( A ) ) für eine beliebige Anzahl

Mehr

SICHERHEIT DER KINDER im Fahrzeug

SICHERHEIT DER KINDER im Fahrzeug SICHERHEIT DER KINDER im Fahrzeug Gurttragvorschriften Im Interesse der Verkehrssicherheit hat der Bundesrat mehrere Änderungen beschlossen. So sollen Kinder künftig in Personenwagen und Schulbussen noch

Mehr

Thermocassette Unauffällige Wärmestrahler-Kassette für Decken- oder Zwischendeckenmontage

Thermocassette Unauffällige Wärmestrahler-Kassette für Decken- oder Zwischendeckenmontage Elektrisch beheizt 300-600 W 4 Ausführungen Thermocassette Unauffällige Wärmestrahler-Kassette für Decken- oder Zwischendeckenmontage Einsatzgebiet Thermocassette ist als unauffällige Heizung für Büros,

Mehr

Verkaufsstätten. Dipl.- Ing.(FH) M.Eng.(TU) Thomas Höhne 17.12.2015

Verkaufsstätten. Dipl.- Ing.(FH) M.Eng.(TU) Thomas Höhne 17.12.2015 n Vorlesungsinhalte: - ungeregelte VkStätt - geregelte VkStätt - Brandabschnitte (Brandwände / Ladenstraßen) - Decken - geregelte VkStätt, Bsp. K in KL 1 n Wesentliche geregelte Sonderbauten; LBauO 50

Mehr

Faxanfrage an: 0 52 54 80 80 53

Faxanfrage an: 0 52 54 80 80 53 Briefkastenanlagen Kalkulationsanfrage Faxanfrage an: 0 52 54 80 80 53 Zur Erleichterung Ihrer Arbeit bieten wir an, Ihre nächste Anfrage an uns durch Ausfüllen nachfolgender Felder schnell und bequem

Mehr

Bauhinweise Dampfbad Selbstbau:

Bauhinweise Dampfbad Selbstbau: Bauhinweise Dampfbad Selbstbau: Kaiser Wellness +43 660 68 60 599 www.dampfgenerator.at office@kaiser-wellness.at Dampfbad Selbstbau Bauhinweise - Dampfbad Selbstbau: Das eigene Dampfbad, einfach selbst

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz. Kopfschmerztagebuch von:

Deutsches Rotes Kreuz. Kopfschmerztagebuch von: Deutsches Rotes Kreuz Kopfschmerztagebuch Kopfschmerztagebuch von: Hallo, heute hast Du von uns dieses Kopfschmerztagebuch bekommen. Mit dem Ausfüllen des Tagebuches kannst Du mehr über Deine Kopfschmerzen

Mehr

Neue Kennzeichnungspflicht Die Button-Lösung kommt - Neuregelung der Hinweispflicht in Online-Shops -

Neue Kennzeichnungspflicht Die Button-Lösung kommt - Neuregelung der Hinweispflicht in Online-Shops - Neue Kennzeichnungspflicht Die Button-Lösung kommt - Neuregelung der Hinweispflicht in Online-Shops - München, 31. Mai 2012 Anmerkungen zur Präsentation: Diese Präsentation soll vor allem Shopbetreibern

Mehr

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 INCOTERMS 9.4.1 Grafische Darstellung der Incoterms 2000 Die Incoterms 2000 lassen sich grafisch auf einen Blick darstellen: 153 9.4.2 Regelungen der Incoterms 2000

Mehr

ESM-Erläuterungen zu TAB 2000

ESM-Erläuterungen zu TAB 2000 zu 5 Hausanschluss Verlegetiefe Die Verlegetiefe im ESM-Netzgebiet beträgt mindestens 0,80 m. Mehrspartenhausanschluss Bei mehreren Versorgungsleitungen besteht die Möglichkeit eine Mehrsparteneinführung

Mehr

Muster für Ausbildungsverträge mit Auszubildenden nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil BBiG -

Muster für Ausbildungsverträge mit Auszubildenden nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil BBiG - Muster für Ausbildungsverträge mit Auszubildenden nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil BBiG - Zwischen vertreten durch... (Ausbildender) und Frau/Herrn...

Mehr

Kurzanleitung bezüglich erforderlicher Rechnungsdaten

Kurzanleitung bezüglich erforderlicher Rechnungsdaten Hinweise RECHNUNGEN FÜR BESTELLUNGEN Lieferantenname Der Lieferantenname muss der Bestellung an -Bezeichnung auf anderen Bestellungen von Colgate/Hill s entsprechen. Wenn sich Ihr in der Bestellung angegebener

Mehr

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Wenn der Kunde Verbraucher ist, steht ihm das nachfolgende Widerrufsrecht zu. Ein Kunde ist Verbraucher, wenn das in Rede stehende Rechtsgeschäft (z.b. Bestellung der Ware(n) aus dem Warenkorb) zu einem

Mehr

Kfz-Nutzungsanalyse. Pkw-Fahrleistung der CHECK24-Kunden

Kfz-Nutzungsanalyse. Pkw-Fahrleistung der CHECK24-Kunden Kfz-Nutzungsanalyse Pkw-Fahrleistung der CHECK24-Kunden Stand: Juni/Juli 2013 CHECK24 2013 Agenda 1. Methodik und Zusammenfassung 2. Jährliche Pkw-Fahrleistung 2003 bis 2013 3. Gefahrene Kilometer p. a.

Mehr

Zwischen. ... vertreten durch... (Ausbildender) Frau/Herrn... Anschrift:... (Auszubildende/r) geboren am:...

Zwischen. ... vertreten durch... (Ausbildender) Frau/Herrn... Anschrift:... (Auszubildende/r) geboren am:... Anlage 9 Muster für Ausbildungsverträge mit Auszubildenden, für die der Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in den Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG) gilt Zwischen vertreten

Mehr

Twister. Edelstahl Gas-Vorratswasserheizer - Brennwerttechnologie arbeitend TWI 35-130/45-190. Innovation has a name.

Twister. Edelstahl Gas-Vorratswasserheizer - Brennwerttechnologie arbeitend TWI 35-130/45-190. Innovation has a name. Edelstahl Gas-Vorratswasserheizer - Brennwerttechnologie arbeitend TWI 35-130/45-190 Raumluft unabhängiger direkt befeuerter Gas Vorratswasserheizer mit Brennwert-Technologie Innenkessel aus Edelstahl

Mehr

Haben Sie über elektronisches Schließfachmanagement nachgedacht? Ein Schließfach ist ohne ein solides Schloss nicht komplett.

Haben Sie über elektronisches Schließfachmanagement nachgedacht? Ein Schließfach ist ohne ein solides Schloss nicht komplett. Haben Sie über elektronisches Schließfachmanagement nachgedacht? Ein Schließfach ist ohne ein solides Schloss nicht komplett. Ein benutzerfreundliches Schloss, das den Benutzern das Gefühl vermittelt,

Mehr

Vertrag zwischen. der AOK Berlin - Die Gesundheitskasse - und der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV)

Vertrag zwischen. der AOK Berlin - Die Gesundheitskasse - und der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV) Vertrag zwischen der AOK Berlin - Die Gesundheitskasse - und der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV) über die Abgrenzung, Vergütung und Abrechnung der stationären vertragsärztlichen Tätigkeit 1) Dem

Mehr

PIXMA MG3500. series. Einrichtungshandbuch

PIXMA MG3500. series. Einrichtungshandbuch PIXMA MG3500 series Einrichtungshandbuch CANON INC. 2013 Einrichtungshandbuch Dieses Handbuch enthält Informationen zum Einrichten einer Netzwerkverbindung für den Drucker. Netzwerkverbindung Drahtlose

Mehr

Installation der Demoversion vom M-Doc AutoSigner

Installation der Demoversion vom M-Doc AutoSigner Mentana-Claimsoft AG Seite 1 Installation der Demoversion vom M-Doc AutoSigner Version 1.0 Mentana-Claimsoft AG Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Demoversion von M-Doc AutoSigner... 3 2 Installation

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert Projektmanagement in Outlook integriert InLoox PM 8.x Update auf InLoox PM 9.x Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: Februar 2016 Copyright: 2016 InLoox GmbH. Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de

Mehr

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech in V4A Fradifl ex Sollrisselement Fradifl ex Elementwand-Sollriss-Abdichtung

Mehr

1.1. Aufschriften auf der Außenseite von ME-Geräten oder ME-Geräte-Teilen

1.1. Aufschriften auf der Außenseite von ME-Geräten oder ME-Geräte-Teilen 1. Bezeichnung, Aufschriften und Begleitpapiere 1.1. Aufschriften auf der Außenseite von ME-Geräten oder ME-Geräte-Teilen 1.1.1. Aufschriften auf der Außenseite von ME-Geräten oder ME-Geräte-Teilen, die

Mehr

Bodyguard beruhigend sicher

Bodyguard beruhigend sicher 456 Bodyguard beruhigend sicher Argus 100 % Merten 100 % Sicher ährlich sterben noch immer mehr als 600 Menschen durch Rauchgasvergiftungen bei einem Wohnungsbrand. Viele Bundesländer haben heute für Privathaushalte

Mehr

MEHR ORDNUNG BESSERES ARBEITSKLIMA KOSTENEINSPARUNG

MEHR ORDNUNG BESSERES ARBEITSKLIMA KOSTENEINSPARUNG MEHR ORDNUNG BESSERES ARBEITSKLIMA KOSTENEINSPARUNG Effizienter Palettenfluss - kein manuelles Heben von Paletten Ihre Vorteile mit PALOMAT Ordnung und Sauberkeit Optimierter Palettenfluss Verbesserte

Mehr

BERECHNUNG DER WÄRMEBRÜCKENBEIWERTE FÜR DIE VERBINDUNG WAND-FENSTER UNTER EINBEZIEHUNG VON ZIERLEISTENPROFILEN MIT PROFILSTÄRKEN VON 25 MM.

BERECHNUNG DER WÄRMEBRÜCKENBEIWERTE FÜR DIE VERBINDUNG WAND-FENSTER UNTER EINBEZIEHUNG VON ZIERLEISTENPROFILEN MIT PROFILSTÄRKEN VON 25 MM. Abteilung Verkleidung und Beläge Hygrothermisches Verhalten von Baukonstruktionen Angelegenheit Nr.: 12-047A Den 29. Oktober 2012 Ref. DER/HTO 2012-260-BB/LS BERECHNUNG DER WÄRMEBRÜCKENBEIWERTE FÜR DIE

Mehr

Installation OMNIKEY 3121 USB

Installation OMNIKEY 3121 USB Installation OMNIKEY 3121 USB Vorbereitungen Installation PC/SC Treiber CT-API Treiber Einstellungen in Starke Praxis Testen des Kartenlesegeräts Vorbereitungen Bevor Sie Änderungen am System vornehmen,

Mehr

Sonderrundschreiben. Arbeitshilfe zu den Pflichtangaben in Immobilienanzeigen bei alten Energieausweisen

Sonderrundschreiben. Arbeitshilfe zu den Pflichtangaben in Immobilienanzeigen bei alten Energieausweisen Sonderrundschreiben Arbeitshilfe zu den Pflichtangaben in Immobilienanzeigen bei alten Energieausweisen Sonnenstraße 11-80331 München Telefon 089 / 5404133-0 - Fax 089 / 5404133-55 info@haus-und-grund-bayern.de

Mehr

Einbau bzw. Umbau einer USB-Schnittstelle für das Testboard TB1 nicht nur für il-troll

Einbau bzw. Umbau einer USB-Schnittstelle für das Testboard TB1 nicht nur für il-troll Einbau bzw. Umbau einer USB-Schnittstelle für das Testboard TB1 nicht nur für il-troll Lesen Sie bitte bevor Sie mit dem Umbau beginnen dieses Dokument sorgfältig durch. Version 1.0 Juli 2010 WH Seite

Mehr

Beurteilungskriterien für den gemeinsamen Betrieb von Feuerstätte Wohnungslüftung Dunstabzugsanlage

Beurteilungskriterien für den gemeinsamen Betrieb von Feuerstätte Wohnungslüftung Dunstabzugsanlage Beurteilungskriterien für den gemeinsamen Betrieb von Feuerstätte Wohnungslüftung Dunstabzugsanlage Für den gemeinsamen Betrieb von Feuerstätten und Anlagen zur Wärmerückgewinnung (Wohnungslüftung) bzw.

Mehr

Xesar. Die vielfältige Sicherheitslösung

Xesar. Die vielfältige Sicherheitslösung Xesar Die vielfältige Sicherheitslösung Xesar Die professionelle Lösung für Ihr Unternehmen Xesar Sicher und flexibel Xesar ist das vielseitige elektronische Schließsystem aus dem Hause EVVA. Komplexe

Mehr

Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. 14. Oktober 2014

Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. 14. Oktober 2014 Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf 14. Oktober 2014 Familienpflegezeit Die Anforderungen an die Familien sind hoch: Eltern kümmern sich um ihre Kinder, müssen im Beruf Leistung

Mehr

Beispiel(unten ist der Spielfeldrand):

Beispiel(unten ist der Spielfeldrand): Anleitung Side by Side ist ein Puzzle mit einfachen Regeln, das in einem 6x6 (oder größerem) Gitter gespielt wird. Ziel des Spieles ist es, die leeren Kästchen mit den Zahlen 1, 2, 3, 4 oder einem X zu

Mehr

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Historical Viewer zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Dokumentation...3 2 Installation... 3 3 Exportieren der Logdatei aus dem ETC 5000... 3 4 Anlegen eines

Mehr

Energieeffizienz bei Elektromotoren

Energieeffizienz bei Elektromotoren Energieeffizienz bei Elektromotoren Energieeffizienz bei Elektromotoren Konsequenzen aus der Durchführungsverordnung Nr. 640/2009 vom 22.Juli 2009 zur Richtlinie 2005/32/EG (EuP - Richtlinie) Energieeffizienz

Mehr

KEYSTONE. OM4 - EPI 2 Bluetooth Interface Modul Einbau- und Einstellanleitungen. www.pentair.com/valves

KEYSTONE. OM4 - EPI 2 Bluetooth Interface Modul Einbau- und Einstellanleitungen. www.pentair.com/valves KEYSTONE Inhalt 1 Optionsmodul 4: Bluetooth Modul 1 2 Einbau 2 3 Beschreibung des OM4 Bluetooth Moduls 4 4 OM4 Schaltplan 5 1. Optionsmodul 4: Bluetooth Interface Modul 1.1 OM4 Bluetooth Interface Modul

Mehr

Übersicht über die Fahrerlaubnisklassen

Übersicht über die Fahrerlaubnisklassen Seite 1 von 8 Übersicht über die n Es gibt in der Besrepublik Deutschland folgende n: ab 2013 Fahrzeugdefinition bis 2013 AM Zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds) mit Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h einer

Mehr

Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014

Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014 Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Die Anmeldung... 2 2.1 Die Erstregistrierung... 3 2.2 Die Mitgliedsnummer anfordern... 4 3. Die Funktionen für Nutzer... 5 3.1 Arbeiten

Mehr

Aluminium Haustüren 2014/15

Aluminium Haustüren 2014/15 Aluminium Haustüren 2014/15 baywa-baumarkt.de GUTE GRÜNDE FÜR ALUMINIUM HAUSTÜREN Bei diesen Türen handelt es sich um hochwertige Aluminium- Haustüren. Sie verfügt über ein 60 mm starkes, wärmegedämmtes

Mehr

Leitfaden: geoport in FlowFact

Leitfaden: geoport in FlowFact Leitfaden: geoport in FlowFact GeoportInterface Das Addin GeoportInterface bildet die Schnittstelle zwischen FlowFact und geoport. 1. Registrierung Bevor Sie die geoport-schnittstelle nutzen können, benötigen

Mehr

HYDAC Stickstoffladegeräte ermöglichen ein rasches und kostengünstiges Befüllen oder Ergänzen der erforderlichen Gasvorspanndrücke in Blasen, Membran

HYDAC Stickstoffladegeräte ermöglichen ein rasches und kostengünstiges Befüllen oder Ergänzen der erforderlichen Gasvorspanndrücke in Blasen, Membran HYDAC Stickstoffladegeräte ermöglichen ein rasches und kostengünstiges Befüllen oder Ergänzen der erforderlichen Gasvorspanndrücke in Blasen, Membran und Kolbenspeichern. Sie garantieren eine optimale

Mehr

FO-7.12-02/5 Einspeisung BHKW und PV-Anlage dreiphasig

FO-7.12-02/5 Einspeisung BHKW und PV-Anlage dreiphasig Einspeisung und dreiphasig Volleinspeisung Fall wird der szähler nur benötigt, wenn es erforderlich ist, gegenüber dem Finanzamt ab dem 01.08.14 benötigen wir den Zähler für die Abrechnung der EE-Umlage,

Mehr

Duale Ausbildung. Herr Wolfgang Bax (Berufsberater für behinderte Menschen )

Duale Ausbildung. Herr Wolfgang Bax (Berufsberater für behinderte Menschen ) Duale Ausbildung Herr Wolfgang Bax (Berufsberater für behinderte Menschen ) Grundsatz Es entscheidet das zuständige Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Abstimmung mit den Ländern über

Mehr

2. Satzung zur Änderung der Gebührenordnung zur Satzung über die Benutzung der Kindertagesstätten der Gemeinde Schöneck

2. Satzung zur Änderung der Gebührenordnung zur Satzung über die Benutzung der Kindertagesstätten der Gemeinde Schöneck 2. Satzung zur Änderung der Gebührenordnung zur Satzung über die Benutzung der Kindertagesstätten der Gemeinde Schöneck Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in

Mehr

5.1.4.5 Übung - Datenmigration in Windows Vista

5.1.4.5 Übung - Datenmigration in Windows Vista 5.0 5.1.4.5 Übung - Datenmigration in Windows Vista Einführung Drucken Sie die Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie Windows Vista verwenden. Empfohlene Ausstattung Die folgende

Mehr

Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17

Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17 Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17 Ausbildung Darf auch ein Bewerber ausgebildet werden, der in einem Bundesland seinen ersten Wohnsitz hat, wenn dieses Bundesland das Begleitete Fahren nicht eingeführt

Mehr

Widerstandsdrähte auf Rahmen Best.-Nr. MD03803

Widerstandsdrähte auf Rahmen Best.-Nr. MD03803 Widerstandsdrähte auf Rahmen Best.-Nr. MD03803 Beschreibung des Gerätes Auf einem rechteckigen Rahmen (1030 x 200 mm) sind 7 Widerstandsdrähte gespannt: Draht 1: Neusilber Ø 0,5 mm, Länge 50 cm, Imax.

Mehr

Anlage: Elektronischer Fragebogen

Anlage: Elektronischer Fragebogen Anlage: Elektronischer Fragebogen Allgemein zur Barrierefreiheit: 1) Entspricht das Schulgebäude den Vorgaben der DIN 18040 Teil 1? Keine Kenntnis Anmerkung: Die DIN 18040 Teil 1 ist eine Technische Baubestimmung

Mehr

Elektrische Logigsystem mit Rückführung

Elektrische Logigsystem mit Rückführung Mathias Arbeiter 23. Juni 2006 Betreuer: Herr Bojarski Elektrische Logigsystem mit Rückführung Von Triggern, Registern und Zählern Inhaltsverzeichnis 1 Trigger 3 1.1 RS-Trigger ohne Takt......................................

Mehr

Free Cooling von AERMEC

Free Cooling von AERMEC C E R T I F I E D Free Cooling von AERMEC ISO 9001 - Cert. nº 0128/1 Q U A L I T Y S Y S T E M AERMEC S.P.A. Was bedeutet freie Kühlung von AERMEC? Freie KühlungK hlung bedeutet, mit Hilfe der Außentemperatur

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Onlineshop. Datenblatt. Stand 2015

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Onlineshop. Datenblatt. Stand 2015 Stand 2015 Datenblatt des s der X-CEN-TEK GmbH & Co. KG (XCT) Stand: 2015/10 1 Allgemeines Alle Leistungen, die aufgrund einer Bestellung über den von der X-CEN-TEK GmbH & Co. KG (XCT) für den Kunden erbracht

Mehr

----------------------------------------------------------- Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

----------------------------------------------------------- Unterschrift eines Erziehungsberechtigten Absender: An das Bürgermeisteramt Pflasterstraße 15 71729 Erdmannhausen Datum Anmeldung zum Besuch einer Kindertageseinrichtung der Gemeinde Erdmannhausen Familienname des Kindes Vorname Geburtsdatum Straße/Hausnummer

Mehr

DETAIL LEISTEN REIHE SICHT ZUBEHÖR. Seite 2 DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE

DETAIL LEISTEN REIHE SICHT ZUBEHÖR. Seite 2 DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE DETAIL LEISTEN REIHE DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE SICHT 2 7 15 18 22 26 28 Seite 2 Seite 30 ZUBEHÖR Seite 35 UNSICHTBAR DECKENPROFIL

Mehr

Luftentfeuchter. Für trockene Räume - vorbeugen statt abwarten. Klimageräte und lufttechnische Apparate

Luftentfeuchter. Für trockene Räume - vorbeugen statt abwarten. Klimageräte und lufttechnische Apparate Luftentfeuchter Für trockene Räume - vorbeugen statt abwarten. Klimageräte und lufttechnische Apparate Luftentfeuchter Feuchtigkeitsschäden vorbeugen. Beseitigen Sie eine zu hohe Feuchtigkeit und vermeiden

Mehr

8 Entkopplung durch Abstand, Trennung oder Schirmung

8 Entkopplung durch Abstand, Trennung oder Schirmung 8 Entkopplung durch Abstand, Trennung oder Schirmung 8.1 Entkopplung durch Abstand Die einfachste Art der Entkopplung von Leistungskabeln mit Signal-/Steuerleitung oder Kabel der Informationstechnik ist

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag Seite 1 von 6 BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Stadt Schönebeck (Elbe) Markt 1 Zentrale Vergabestelle z. Hd. von Frau L. Müller

Mehr

Gussnummern-Lesesystem

Gussnummern-Lesesystem Gussnummern-Lesesystem Die Einzigartigkeit des visolution-systems liegt in der Verwendung von 3D- Bildverarbeitung. Bei dem Erstellen von Nummern auf Gussteilen kann die Qualität der Gussnummern sowohl

Mehr

Montageanleitung Zahnriemenspannrolle 979680 (979413/900019) Audi 2,5L V6 TDI für den A4, A6, A8 nur für Einspritzpumpe Stand: 18.02.

Montageanleitung Zahnriemenspannrolle 979680 (979413/900019) Audi 2,5L V6 TDI für den A4, A6, A8 nur für Einspritzpumpe Stand: 18.02. Entfernung des Zahnriemens 1. Motor und Spannrolle müssen beide vor der Installation auf Umgebungstemperatur abgekühlt sein, damit eine ordnungsgemäße Einstellung der Riemenspannung gewährleistet wird.

Mehr

AGROPLUS Buchhaltung. Daten-Server und Sicherheitskopie. Version vom 21.10.2013b

AGROPLUS Buchhaltung. Daten-Server und Sicherheitskopie. Version vom 21.10.2013b AGROPLUS Buchhaltung Daten-Server und Sicherheitskopie Version vom 21.10.2013b 3a) Der Daten-Server Modus und der Tresor Der Daten-Server ist eine Betriebsart welche dem Nutzer eine grosse Flexibilität

Mehr

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Widerrufsbelehrung der Firma Widerrufsbelehrung - Verträge für die Lieferung von Waren Ist der Kunde Unternehmer ( 14 BGB), so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. 312g BGB i. V. m. 355 BGB. Das

Mehr

Die Realschule plus in integrativer Form. Gemeinsam Lernen von Klasse 1 10 im Ruwertal

Die Realschule plus in integrativer Form. Gemeinsam Lernen von Klasse 1 10 im Ruwertal Die Realschule plus in integrativer Form Gemeinsam Lernen von Klasse 1 10 im Ruwertal Abschluss der Berufsreife Aufbau der Realschule plus 9 8 Bildungsgang Berufsreife Beobachten, Fördern, Fordern teilintegrativ

Mehr

6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler. Bitte vor Montage sorgfältig lesen

6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler. Bitte vor Montage sorgfältig lesen 6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk Montageanweisung Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler Bitte vor Montage sorgfältig lesen Impressum Das Gerät entspricht den grundlegenden Anforderungen

Mehr

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Folienübersicht Vorstellung Kries GmbH Typischer Energieverbrauch und Energiepreise Energieeinsparpotenziale in der Sanierung Heiztechniken

Mehr

OTIS GeN2 Flex. Die hochflexible Aufzugslösung für Ihr bestehendes Gebäude. Ihre Vorteile:

OTIS GeN2 Flex. Die hochflexible Aufzugslösung für Ihr bestehendes Gebäude. Ihre Vorteile: OTIS GeN2 Die hochflexible Aufzugslösung für Ihr bestehendes Gebäude Der GeN2 ist der ideale Aufzug für bestehende Gebäude. Unabhängig, ob Austausch oder erstmalige Installation, diese Anlage passt sich

Mehr

Standard XPersonenstand - Version 1.4.3 - Verbindliche Handlungsanweisungen

Standard XPersonenstand - Version 1.4.3 - Verbindliche Handlungsanweisungen Standard XPersonenstand - Version 1.4.3 - Verbindliche Handlungsanweisungen Stand: 19. September 2013 1 Mit diesem Dokument werden verbindliche Handlungsanweisungen für die Implementierung des Standards

Mehr

Windows Server 2008 (R2): Anwendungsplattform

Windows Server 2008 (R2): Anwendungsplattform Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 13 14 Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 15 1.5.2 Remotedesktop-Webverbindung Windows Server 2008 (R2): Anwendungsplattform

Mehr

Möbel-/Spezialzylinder Druckzylinder

Möbel-/Spezialzylinder Druckzylinder Möbel-/Spezialzylinder C.Ed.Schulte GmbH Zylinderschloßfabrik Vorwort Spezial-/Möbelzylinder CES bietet eine umfangreiche Palette an Spezial- und Möbelzylindern für unterschiedlichste Anwendungen im Innenausbau

Mehr

teamsync Kurzanleitung

teamsync Kurzanleitung 1 teamsync Kurzanleitung Version 4.0-19. November 2012 2 1 Einleitung Mit teamsync können Sie die Produkte teamspace und projectfacts mit Microsoft Outlook synchronisieren.laden Sie sich teamsync hier

Mehr

Erweiterungen Webportal

Erweiterungen Webportal Erweiterungen Webportal Adress-Suche Inaktive Merkmale und gelöschte Adresse Die Suche im Webportal wurde so erweitert, dass inaktive Adresse (gelöscht) und inaktive Merkmale bei der Suche standardmässig

Mehr

BERECHNUNG DER FRIST ZUR STELLUNGNAHME DES BETRIEBSRATES BEI KÜNDIGUNG

BERECHNUNG DER FRIST ZUR STELLUNGNAHME DES BETRIEBSRATES BEI KÜNDIGUNG Frist berechnen BERECHNUNG DER FRIST ZUR STELLUNGNAHME DES BETRIEBSRATES BEI KÜNDIGUNG Sie erwägen die Kündigung eines Mitarbeiters und Ihr Unternehmen hat einen Betriebsrat? Dann müssen Sie die Kündigung

Mehr

Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. U g -Werte-Tabellen nach DIN EN 673. Flachglasbranche.

Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. U g -Werte-Tabellen nach DIN EN 673. Flachglasbranche. Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. U g -Werte-Tabellen nach DIN EN 673 Ug-Werte für die Flachglasbranche Einleitung Die vorliegende Broschüre enthält die Werte für

Mehr

GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte Berlin

GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte Berlin GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte Berlin Vergütungssätze VR-W 2 für die Nutzung von Werken des GEMA-Repertoires in Websites mit Electronic Commerce

Mehr

Server- und Netzwerkschränke Was ist ein Server-/Netzwerkschrank?

Server- und Netzwerkschränke Was ist ein Server-/Netzwerkschrank? Server- und Netzwerkschränke Was ist ein Server-/Netzwerkschrank? Server- bzw. Netzwerkschränke dienen zur Sortierung und übersichtlichen Ordnung von Netzwerkkabeln, Netzwerkkopplungselementen, Servern

Mehr

Optischer Verteiler ODF-SCM. Ausschreibungstext

Optischer Verteiler ODF-SCM. Ausschreibungstext Optischer Verteiler ODF-SCM ODF 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Anforderungen... 3 2. Einsatzbereiche der ODFs... 3 3. Abschlusskapazität... 3 Detaillierte Spezifikationen... 4 1. Anforderungen an

Mehr

Informationen für Bauherren und Planer. > Leitfaden für die Erstellung eines Standard-Erdgas-/Strom-Netzanschlusses für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Informationen für Bauherren und Planer. > Leitfaden für die Erstellung eines Standard-Erdgas-/Strom-Netzanschlusses für Ein- und Mehrfamilienhäuser Informationen für Bauherren und Planer > Leitfaden für die Erstellung eines Standard-Erdgas-/Strom-Netzanschlusses für Ein- und Mehrfamilienhäuser Inhaltsverzeichnis Gesetze und Verordnungen 2 Ihr Ansprechpartner

Mehr

Produkte Info Touchscreen-Panel

Produkte Info Touchscreen-Panel Produkte Info Touchscreen-Panel Electropol AG Arsenalstrasse 4 CH-6005 Luzern Tel.: Fax.: Email Home +41 (0) 41 220 24 24 +41 (0) 41 220 24 26 info@electropol.ch www.electropol.ch Inhalt: 1. KURZINFO...

Mehr

3D-Konstruktion Brückenpfeiler für WinTrack (H0)

3D-Konstruktion Brückenpfeiler für WinTrack (H0) 3D-Konstruktion Brückenpfeiler für WinTrack (H0) Zusammenstellung: Hans-Joachim Becker http://www.hjb-electronics.de 2007 Altomünster, den 25. März 2007 Hans-Joachim Becker - 1 - Vorbemerkung Das Programm

Mehr

CLIQ Solo. Einfache und flexible Sicherheit - die Sie selbst aktualisieren können

CLIQ Solo. Einfache und flexible Sicherheit - die Sie selbst aktualisieren können Schlüssel selbst hinzufügen oder entfernen Keine Verkabelung Einfache Montage CLIQ Solo Einfache und flexible Sicherheit - die Sie selbst aktualisieren können ASSA ABLOY, the global leader in door opening

Mehr

Terminabgleich mit Mobiltelefonen

Terminabgleich mit Mobiltelefonen Terminabgleich mit Mobiltelefonen Sie können Termine- und Aufgaben aus unserem Kalender, sowie die Adressdaten aus dem Hauptprogramm mit Ihrem Mobiltelefon abgleichen. MS Outlook dient dabei als Schnittstelle

Mehr

15.3 Bedingte Wahrscheinlichkeit und Unabhängigkeit

15.3 Bedingte Wahrscheinlichkeit und Unabhängigkeit 5.3 Bedingte Wahrscheinlichkeit und Unabhängigkeit Einführendes Beispiel ( Erhöhung der Sicherheit bei Flugreisen ) Die statistische Wahrscheinlichkeit, dass während eines Fluges ein Sprengsatz an Bord

Mehr

Südwestdeutscher Kendo Verband für Rheinland-Pfalz und Saarland e.v.

Südwestdeutscher Kendo Verband für Rheinland-Pfalz und Saarland e.v. Stand: Oktober 2013 Südwestdeutscher Kendo Verband für Rheinland-Pfalz und Saarland e.v. - Stand: 27.Sept. 2013 1 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Landeskader... 3 3 Altersklasseneinteilung... 3

Mehr

IDEA-Systemregale Concorde-Stauräume

IDEA-Systemregale Concorde-Stauräume IDEA-Systemregale Concorde-Stauräume Die Anforderungen und Wünsche für ein Regal im Wohnmobilstauraum sind sehr unterschiedlich. Manche unserer Kritiker glauben auch nicht dass das IDEA-Systemregal flexibel

Mehr

Nur für Ganztagsschüler/ Freitags

Nur für Ganztagsschüler/ Freitags Nur für Ganztagsschüler/ Freitags V E R T R A G ÜBER DIE TEILNAHME AN DEN BETREUUNGSANGEBOTEN DES FAMILIENZENTRUMS MÜHLRAD" IN DER GRUND-UND REALSCHULE PLUS BUDENHEIM zwischen der Gemeinde Budenheim, vertreten

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Wichtiges Thema: Ihre private Rente und der viel zu wenig beachtete - Rentenfaktor

Wichtiges Thema: Ihre private Rente und der viel zu wenig beachtete - Rentenfaktor Wichtiges Thema: Ihre private Rente und der viel zu wenig beachtete - Rentenfaktor Ihre private Gesamtrente setzt sich zusammen aus der garantierten Rente und der Rente, die sich aus den über die Garantieverzinsung

Mehr

Zusatz-Tarifvertrag. für die in der. DB Zeitarbeit GmbH. beschäftigten Arbeitnehmer. (DB Zeitarbeit-ZusatzTV)

Zusatz-Tarifvertrag. für die in der. DB Zeitarbeit GmbH. beschäftigten Arbeitnehmer. (DB Zeitarbeit-ZusatzTV) 1 Tarifpolitik Zusatz-Tarifvertrag für die in der DB Zeitarbeit GmbH beschäftigten Arbeitnehmer (DB Zeitarbeit-ZusatzTV) Stand nach 3. ÄTV DB Zeitarbeit-ZusatzTV vom 22.12.2011 2 Inhaltsverzeichnis Präambel

Mehr

Statuten in leichter Sprache

Statuten in leichter Sprache Statuten in leichter Sprache Zweck vom Verein Artikel 1: Zivil-Gesetz-Buch Es gibt einen Verein der selbstbestimmung.ch heisst. Der Verein ist so aufgebaut, wie es im Zivil-Gesetz-Buch steht. Im Zivil-Gesetz-Buch

Mehr

Erstellen und Bearbeiten von Inhalten (Assets)

Erstellen und Bearbeiten von Inhalten (Assets) Wichtig! Beachten Sie die Designrichtlinien im Kapitel Darstellung und Vorgaben zur Erstellung der Inhalte Ein Linkset erstellen Sie, wenn Sie mehrere Links gruppiert ausgeben möchten. Sie sollten diesem

Mehr

Neue Fahrerlaubnisklassen und Führerscheine ab 2013

Neue Fahrerlaubnisklassen und Führerscheine ab 2013 Für den Direkteinstieg von der Klasse A1 zur neuen Klasse A2 sowie von der Klasse A2 zur Klasse A ist nach einem zweijährigen Ablauf eine praktische (keine theoretische) Prüfung erforderlich. Für den Direkteinstieg

Mehr

VBEW-Hinweis Messkonzepte und Abrechnungshinweise. Erzeugungsanlagen. Ausgabe: 10.2013

VBEW-Hinweis Messkonzepte und Abrechnungshinweise. Erzeugungsanlagen. Ausgabe: 10.2013 VBEW-Hinweis Messkonzepte und Abrechnungshinweise für Erzeugungsanlagen Ausgabe: 10.2013 Herausgegeben vom Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e. V. - VBEW Arbeitsgruppe Messkonzepte

Mehr