Dokumentation. zur Ausbildungsqualität in KMU. Ausbildungsmarketing. Moderation: Daniel Gäsche (rbb)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dokumentation. zur Ausbildungsqualität in KMU. Ausbildungsmarketing. Moderation: Daniel Gäsche (rbb)"

Transkript

1 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 Dokumentation Nach einer Einführung zum übergeordneten Thema Unternehmensstrategie Ausbildungsqualität durch Tobias Funk von der k.o.s GmbH (siehe Anhang) stellen unter der Fragestellung, was eine gute Qualität betrieblicher Ausbildung ausmacht, Unternehmensvertreter und Expert*innen Beispiele aus ihrer Praxis vor:» Dr. Heiko Dittmer (Geschäftsführer, KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH) zur Ausbildungsqualität in KMU» Andreas Zimmermann (Leiter Personal Entwicklung, BSR) zum Ausbildungsmarketing» Andreas Lenk (Personalentwicklung, PENNY-Markt GmbH) zum Mentoring» Christel Weber (Projektkoordination, k.o.s GmbH)» Christine Scherer (Geschäftsführerin, WeTeK Berlin ggmbh) Moderation: Daniel Gäsche (rbb)

2 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 Marketing» Unternehmen machen die Suche nach Auszubildenden oftmals künstlich zu einem Problem in Berlin gebe es eine hohe Zahl unvermittelter Jugendlicher» für ein gelungenes Marketing sei eine Zielgruppen- und örtliche Hintergrundanalyse wichtig (Wer bewirbt sich bei mir? Wer soll sich bei mir bewerben? Wo kommen potenzielle Bewerber*innen her?)» es sei empfehlenswert, eigene Erwartungen und Erwartungen an Bewerber*innen konkret zu klären» kostengünstige Marketing-Vorschläge:» Verteilung von Flyern im eigenen Kiez Nähe zur Kundschaft herstellen, Eltern ansprechen, Bekanntheitsgrad nutzen» betriebsinterne Akquise: Kolleg*innen haben Kinder, aber möglicherweise auch Verwandte/Bekannte/Freund*innen/Nachbarn mit Kindern etc. vorhandene Netzwerke identifizieren und nutzen» Brandenburg als Bewerber*innenmarkt entdecken

3 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13» inhaltliche Priorisierung bei der Darstellung des Ausbildungsplatzangebots es müsse nicht das gesamte Berufsbild dargestellt werden» Nutzung niedrigschwelliger Angebote für Jugendliche mit Schwierigkeiten diese können durch vorhandene Unterstützungsprogramme erfolgreich umgesetzt werden» wichtig sei die enge Bindung von Bewerber*innen bis zur Vertragsunterschrift (z. B. durch Workshops, Elternveranstaltungen) hierfür werde ein Kümmerer gebraucht» bei Werbekampagnen sei nach Möglichkeit der Einsatz professioneller Werbeagenturen empfehlenswert (BSR habe aufgrund eigener Kampagne ca. 20% Bewerber*innenquote)» breitgefächerten Einsatz von Werbeprodukten ermöglichen (Internet, Flyer, Messe, Fahrzeuge) zwecks Wiedererkennungswert» Einsatz realer Angestellter und Auszubildender zwecks Authentizität reale Gespräche mit Werbefiguren ermöglichen» Vermengung von Berufs-und Privatleben im Rahmen eine Kampagne Verbesserung der Identifikation» Aufbrechen von (Rollen-) Klischees (z. B. Frauen in technischen Berufen)» die Teilnahme an Messen sei nur sinnvoll, wenn es größtmögliche Sicherheit über Anzahl und Qualität der Besucher*innen gebe (als positiv werden Stuzubi und Vocatium bewertet)» der Einsatz von Facebook sei zu hinterfragen, es brauche einen dauerhaften Kümmerer, die Frequentierung der Zielgruppe im beruflichen Kontext sei zudem fragwürdig» frühzeitige betriebliche Berufsorientierung in Kooperation mit Schulen idealerweise von der Klasse sei zu empfehlen Praktika nicht geschehen lassen sondern aktiv betreiben und als Mehrwert begreifen

4 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 Ausbildungsqualität Dr. Heiko Dittmer (Geschäftsführer, KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH) Christel Weber k.o.s GmbH» personelle Fluktuation sei für KMU besonders im Fall der KST GmbH ( mit einer sehr spezialisierten Produktion schwierig, der Idealfall sehe die betriebliche Ausbildung bei KST, die Übernahme und langfristige Unternehmensbindung von Auszubildenden vor» Das Unternehmen sei überzeugt von der Idee der Verbundausbildung: Ein großes Ausbildungsunternehmen bzw. ein großer Spezialist wie das ABB Training Center sei insgesamt besser in der Lage eine umfassende Ausbildung anzubieten als ein kleiner Spezialist mit sehr spezifischen Produktionsbedingungen. Das Unternehmen lasse deshalb im Auftragsverbund für ca. zwei Jahre ausbilden. Der renommierte Partner ABB Training Center übernehme zudem Marketing, Bewerber*innenauswahl und Matching für dieses Verfahren haben bisher keine innerbetrieblichen Kapazitäten zu Verfügung gestanden.» das Unternehmen engagiere sich darüber hinaus im Rahmen des Beruflichen Qualifizierungsnetzwerks ( frühzeitig in Schulen und

5 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 nehme an dem dreistufigen Verfahren teil (1. Vorstellung der Arbeitswelt, 2. Durchführung von Schnupperpraktika, 3. Betriebspraktika) insgesamt müsse sich um praxisnahe, haptisch erfahrbare berufliche Orientierung intensiver gekümmert werden» bereits ausgebildete Fachkräfte zu finden sei schwierig, Qualität und Status von Facharbeiter müsse wieder verbessert werden» weiterhin sei die Qualität der Ausbildungsbewerber*innen innerhalb der letzten zwei Jahre gesunken durch das externe Marketing sei es bislang aber kein Problem gewesen, passende Auszubildende zu finden» in Kooperation mit dem Projekt Berliner Ausbildungsqualität der k.o.s ( hat das Unternehmen ein Leitbild für die Ausbildung entwickelt, es sei ein Marketinginstrument und wirke aber insbesondere nach innen schriftliche Fixierung u. a. der eigenen Kompetenzen, Angebote und Erwartungen im Leitbild (s. Anhang)» die Ausbildung bei ABB sei nun stärker mit der Ausbildung im Unternehmen abstimmt, insbesondere seien die betrieblichen Ausbildungsphasen jetzt klarer in ihren Anforderungen erfasst und die Einführungsphase neu gestaltet worden. Darüber hinaus finden regelmäßige Gesprächsrunden mit Auszubildenden und ausbildenden Fachkräften statt.

6 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 Mentoring» Penny Markt habe bei Leistung und Eignung der aktuell 86 Auszubildenden hohes Übernahmebestreben» Unternehmen verfolge das Modell eines internen Mentorings, bei dem Mitarbeiter*innen an Qualifizierungslehrgängen teilnehmen» jeder könne mit seinem spezifischen Hintergrund Mentor*in sein (z. B. auch ältere Auszubildende)» das Matching der Tandems sei wichtig, es müsse Sympathie herrschen» es gebe regelmäßige interne Fragerunden inkl. fachlicher Nachhilfe und der Thematisierung betrieblicher oder privater Schwierigkeiten» Kosten seien gering, eventuell Kaffee, Eis, Kino und Nähe und Vertrauen herzustellen» gute Annahme in den Berufsschulen» Ausbildungsabbrüche sollen durch Mentoring minimiert werden, im Einzelfall sei ein Abbruch auch gut, wichtig sei der konstruktive Umgang mit der Situation

7 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 Teilnehmer*innen A Andresen, Petra Handwerkskammer Berlin B Bachmann, Kai SOS-Kinderdorf e. V. Bielig, Jessica B&M Kälte-Klima-und Gebäudetechnik GmbH Bonatz, Torsten Arbeitgeberservice Pankow Böttcher, Peter BTB Bildungszentrum GmbH Brandstetter, Gaby Verbundberatung C Dittmann, Katja ATZE Musiktheater GmbH Dittmer, Dr. Heiko KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH Dreher, Tobias Agentur für Arbeit Berlin Lichtenberg Duske, Thomas ABB Training Center GmbH & Co. KG E Engler, Annette Beratungszentrum Check up Erlenkämper, Kerstin Ernst, Peter Zawas Verwaltungs UG & Co. KG Personaldienste F Fey, Ulrike Pfefferwerk AG Freiheit, Heike kiezküchen gmbh Frick, Martina bildungsmarkt vulkan gmbh Friedrich, Ulrike DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. Funk, Tobias kos GmbH G Gaiko, Ursula Regent Berlin Gäsche, Daniel RBB Gedalge, David-Pierre Agentur für Arbeit Berlin Nord Gensch, Marion NEW EAST Werbung Grabow, Verona Bombardier Transportation GmbH Gröschke, Joachim Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft H Hell, Steffen Agentur für Arbeit Reinickendorf Holbe, Nadia Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Holland, Rainer SPI Consult GmbH Holz, Regina bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung I Irmer, Sabine Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz J Jäger, Winfried QM-BACAD-Abt./Bereich Beckmann-Kommission K Kaminski, Christine DEKRA Arbeit GmbH Kockrow, Gabriele Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Köll, Liane Kolschewski, Dorothee Integra gemeinnützige ggmbh König, Brigitte Jobcenter Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Kröger, Astrid beta Bildung Entwicklung Training Arbeit ggmbh

8 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 L Lauterbach, Sophie Stephanus-Stiftung und Tochtergesellschaften Lenk, Andreas PENNY-Markt GmbH Linke, Roswitha Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf Loeff, Yvonne Handwerkskammer Berlin M Müller, Daniela Regent Berlin N Neumann, Tatjana Berliner Sparkasse O Obenhuber, Monika Pfefferwerk AG Odijk, Sarah van Schildkröte GmbH Orlowski, Verena Arbeitgeberservice Pankow Ottmann, Petra BZSL e. V. P Pätzold, Gert Initiative Ausbildungsplatz-Paten Pradt, Arnika FiBS Forschung und Beratung Preuß, Kerstin GEBIFO - Berlin R Reimer, Birgitt Manege ggmbh Reschop, Rouven EJF gemeinnützige AG Ringwelski, Sigrid Jobwaage private Arbeitsvermittlung Rocha-Pantoja, Petra Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf Rohling, Meinolf Bezirksamt Pankow - Jugendamt Rosenbaum, Maria-Rita bildungsmarkt e.v. S Schellin,Stephan WeTeK Berlin ggmbh Scherer, Christine WeTeK Berlin ggmbh Schneider, Stephan Agentur für Arbeit Berlin Mitte Schöler-Macher, Dr. Barbara LIFE e. V. Schulepow, Paul CUTMAN Seebauer, Florian Neues Wohnen im Kiez GmbH Siegmund, Jana JOBLINGE gag Berlin Strasser, Axel nobis ggmbh V Velten, Silke bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH Von Schrenck, Madelonne bildungsmarkt e. V. W Wahl, Martin First Sensor AG Weber, Christel kos GmbH Wendrock, Gisela Wieseler, Christiane CJD Berlin-Brandenburg Würtz, Dr. Julia JOBLINGE Dachorganisation Z Zauritz, Manuela GEBIFO - Berlin Ziems, Regina Förderkreis für die Handwerksausbildung der Maler und Lackierer Zimmermann, Andreas BSR

9 7. Themenabend im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow: Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing bis zum Ausbildungsbeginn Mittwoch, von Uhr Pfefferberg Haus 13 Anlagenverzeichnis» Präsentation k.o.s GmbH» Präsentation BSR» Präsentation KST GmbH» Leitbild KST GmbH» Präsentation Landesprogramm Mentoring» Ausbildungsbroschüre PENNY-Markt GmbH

10

11

12 ! " # $ % & $ '! $ ( ) * +, - - & & &!"!! " - $ - - ( *.!. ( ) * + " /

13 0

14

15

16

17

18 1

19 2 z.b.: Die Fortführung der Kooperation mit dem ABB Training Center

20

21

22 13

23 Leitbild für die betriebliche Ausbildung Ziele Erwartungen des Unternehmens und der Auszubildenden an die Ausbildung und ihren Nutzen. Fähigkeiten Erfahrungen, Wissen und Möglichkeiten, die das Unternehmen als Ausbildungsbetrieb auszeichnen. Leistungen Was das Unternehmen für die Ausbildung tut und wie es die Auszubildenden fördert. Auszubildende Wie Auszubildende im Unternehmen gesehen werden und welche Rolle sie spielen. Ausstattung Technik, Räume, Lernmittel aber auch Zeit, die im Unternehmen für die Ausbildung vorhanden sind. 0

24 3 Qualitätsbereich Konzeption und Planung der Ausbildung Das Unternehmen erstellt einen betrieblichen Ausbildungsplan Das Unternehmen legt fest, ob und welche Zusatzqualifikationen während der Ausbildung erworben werden. Das Unternehmen informiert die Auszubildenden und das ausbildende Personal über die Anforderungen der Ausbildung Maßnahmen- Beispiele Definieren von Ausbildungsbereichen im Unternehmen Sachliche und zeitliche Gliederung Optimierung der Einführungsphase Informationsverfahren Zusatzmodule Kontinuierliche Überprüfung und Verbesserung

25 4

26 5

27 Qualität am Start Vom Ausbildungsmarketing zum Ausbildungsbeginn Andreas Zimmermann, BSR Berlin,

28 Ausbildung (Schnell-) Einstieg in den Ausbildungsprozess Planung Auswahl/ Einstellung Durchführung Übernahme Strategie Bedarfsplanung Budgetplanung Auswahlkriterien Ausbildungsmarketing Bewerbungsmanagement vorbereitende Ausbildungsmaßnahmen Beurteilungssystem Ausbildungsgespräche Bildungsmaßnahmen Einsatzplanung Übernahmeplanung Übernahmeentscheidung Gremienbeteiligung 2 Ausbildungsmarketing

29 Ausbildung (Schnell-) Einstieg in das Marketing Grundlagen Definition, Ziele, Zielgruppen Prozess(e), gesetzliche- und betriebliche Rahmenbedingungen Attraktivitätsfaktoren Erwartungen, Zukunftsaussichten Rekrutierungswege Medien, erecruiting, Beratung Ressourcen Budget / Kosten, Kostenträger, Controlling 3 Ausbildungsmarketing

30 Ausbildung Rekrutierungswege Medien Intranet-/ Internetpräsenz (offene Stellen, Vorstellung Ausbildungsgänge,...) Anzeigenservice, Veröffentlichung in Tageszeitungen Erstellen, Gestalten von Werbemitteln, Flyern,... erecruiting Online-Anzeigen, - Jobbörsen Konzeption von Webseiten Bewerbungsmanageme ntsystem Wirksamkeit Beratung (Rekrutierungs-) Messen, Tag der offenen Tür, Sonderveranstaltungen (Girl s Day) Kontakte zu Berufsschulen, IHK, JobCenter, Jugendberufsagentur Kontakte zu Beschäftigten/ Eltern, Ausbilder/-innen, Azubis,... Schulkooperationen 4 Ausbildungsmarketing

31 Ausbildungsmarketing Das alte und neue Logo 5 Ausbildungsmarketing

32 Ausbildungsmarketing Das Bild zum Portal und zur Kampagne 6 Ausbildungsmarketing

33 Ausbildungsmarketing Die authentische Auszubildende 7 Ausbildungsmarketing

34 Ausbildungsmarketing Ein Werbeträger 8 Ausbildungsmarketing

35 Ausbildungsmarketing Blick auf den Bildschirm 9 Ausbildungsmarketing

36 Ausbildungsmarketing Blick auf das Smartphone 10 Ausbildungsmarketing

37 Ausbildungsmarketing Vom Messestand 11 Ausbildungsmarketing

38 Ausbildungsmarketing bis zur Broschüre 12 Ausbildungsmarketing

39 Ausbildungsmarketing Maßnahmen und Medien 13 Ausbildungsmarketing

40 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Andreas Zimmermann Leiter Personal Entwicklung Berliner Stadtreinigung Ringbahnstr Berlin Tel.: Ausbildungsmarketing

41 Stand Nov2014 / KST

42 Kennzahlen KST Gruppe Gegründet 1996 Umsatz (2013): 20,7 Mio 150 Mitarbeiter Kapazität h/a Produktionsstätten in Berlin, Essen and Görlitz Stand Nov2014 / KST

43 Leistungsspektrum Bauteile und Baugruppen für Kraftwerksturbinen und andere Turbomaschinen Einzelstückfertigung nach Kundenvorgaben, sehr breites Spektrum Spezielle Werkstoffe, hohe Präzision, umfassende Prüfungen und Dokumentation Beherrschte Prozesse und Rückverfolgbarkeit Stand Nov2014 / KST

44 Typische Bauteile Stand Nov2014 / KST

45 Typische Bauteile Stand Nov2014 / KST

46 Typische Bearbeitung Stand Nov2014 / KST

47 Werkstatt Stand Nov2014 / KST

48 KST Ausbildung > Leitbild < Unsere Ziele Unser Ziel ist es, kompetente Zerspanungsfacharbeiter mit Freude an der Arbeit auszubilden. Wir gewähren den Auszubildenden eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung. Wir qualifizieren die Ausbildenden so, dass sie als Facharbeiter die Qualitätsstandards von KST kennen und umsetzen können. Unsere Leistungen KST bietet seinen Auszubildenden eine berufliche Perspektive. Wir bieten fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. KST bildet in Zusammenarbeit mit dem hoch angesehenen und modern ausgestatteten ABB Training Center Berlin aus. Wir bieten Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung. Ausbildungs- / und Arbeitsverträge sind bei KST tarifvertraglich gebunden. Unsere Kompetenzen Unser Motto von Anfang an: Unsere Auszubildenden von heute sind unsere Fachkräfte von morgen. Wir bieten eine Ausbildung ausschließlich durch Fachkräfte und sichern somit die Weitergabe von allgemeinem aber auch speziellem Fachwissen von Beginn an. Wir vermitteln unseren Auszubildenden ein Verständnis für Kundenorientierung, Zuverlässigkeit und Präzision. Wir begegnen ihnen im Team auf Augenhöhe. Unsere Ausstattung KST verfügt über ein kompetentes Gesamt -Team mit langjähriger Berufserfahrung. Wir ermöglichen eine Ausbildung an einem modernen und umfangreichen Maschinenpark und mit hochpräzisen Mess- und Prüfmitteln. Unsere Auszubildenden profitieren von der konsequenten Umsetzung unseres Gesundheitsund Umweltmanagements. Unsere Auszubildenden Sie haben den Wunsch, den Beruf des Zerspanungsmechanikers mit Leib und Seele zu erlernen. Zielstrebigkeit und Lernbereitschaft sind für unsere Auszubildenden genauso selbstverständlich wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Sie haben technisches Verständnis, sind verantwortungsbewusst aber auch selbstkritisch. Sie sind wissbegierig und schauen gerne über den Tellerrand hinaus. Wenn wir Ihre Neugierde geweckt haben, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns! Tel. 030/ oder

49 Landesprogramm Mentoring Ausbildung sichern Abbrüche vermeiden Sitzung des LAB 28.Mai 2013

50 Die Quote vorzeitig gelöster Ausbildungsverträge ist nicht hinnehmbar In Berlin ist die Quote vorzeitig gelöster Ausbildungsverträge von derzeit ca. 27 % überdurchschnittlich hoch. Vorzeitige Lösungen von Ausbildungsverträgen verursachen Kosten in den Unternehmen, führen zu einer geringeren Auslastung der Ausbildungskapazität und stellen daher eine sozial-ökonomische Belastung dar. Insbesondere angesichts des erwarteten Fachkräftemangels eine nicht länger hinzunehmende Tatsache! Aus diesem Grund beabsichtigt das Land Berlin präventive Maßnahmen zu ergreifen, um die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu reduzieren. Das Land Berlin will neben der Stärkung der Berufsorientierung in der Schulzeit weitere Unterstützungsstrukturen auf den Weg bringen, die diesem Problem durch die frühzeitige Betreuung von Jugendlichen durch Dritte (Mentoring) auch während der Ausbildung begegnen. Landesprogramm Mentoring Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Landesprogramm Mentoring 28/05/13 Seite 2

51 Der Begriff Mentoring Eine (berufs)erfahrene und meist ältere Person (Mentor/in) bietet einer jüngeren Person (Mentee) hierarchieübergreifend Unterstützung, Beratung, Zugang zu Netzwerken und informellen Informationen und begleitet sie so für einen Zeitraum in ihrem (beruflichen) Werdegang. In Abgrenzung zu anderen (Personal-)Entwicklungskonzepten (...) wird Mentoring als übergeordnetes Konzept verstanden und ist langfristiger und strategischer angelegt. Im Unterschied zu Coaching basiert Mentoring in der Regel auf ehrenamtlichem Engagement, ist persönlicher und die erworbenen und praktizierten Erfahrungen stehen im Mittelpunkt. Mentoring kann jedoch auch Coaching-Prozesse beinhalten, welche stärker auf die konkrete, fachliche Problemlösung ausgerichtet sind. Die klassische Form des Mentoring ist die one-to-one Beziehung zwischen Mentor/in und Mentee, häufig auch Tandem genannt. Das Mentorat ist eine Beziehung zwischen Personen, die sich im Lauf verschiedener Lebensabschnitte bilden kann, meistens während Umbruch- und Übergangsphasen. Es steht für eine Zusammenarbeit von zwei Personen, in der mindestens ein junger Erwachsener und ein reiferer Erwachsener mitwirken. Vgl. Jan Ehlers/Nikolas Kruse Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Landesprogramm Mentoring 28/05/13 Seite 3

52 Merkmale von Mentoring intensiver Austausch über alle Aspekte des Transits Interesse, dem Mentee auf dem Transit von einem Anfangspunkt bis zu einer gewissen Vertrautheit und Sicherheit in der neuen Umgebung Partner/in zu sein Mentee Mentor/in Mentoring als Instrument, Ausbildungsabbrüche zu verhindern und Ausbildungsverhältnisse zu stabilisieren Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Landesprogramm Mentoring 28/05/13 Seite 4

53 Das Landesprogramm Mentoring Ausbildung sichern Abbrüche vermeiden Ziel ist die Reduktion der Zahl von Ausbildungsabbrüchen Einzelvorhaben werden ermöglicht und gefördert, die dazu beitragen, dass Schwierigkeiten, die sich für Azubis insbesondere im 1. Ausbildungsjahr ergeben, verringert bzw. exemplarisch beseitigt werden modellhafte Erprobung verschiedener Ansätze Zielgruppe: männliche und weibliche Jugendliche mit abgeschlossenem Ausbildungsvertrag in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach BBiG bzw. HwO, die sich in einer betrieblichen dualen Erstausbildung in einem Berliner Unternehmen befinden Gefördert werden 13 Einzelvorhaben, die im Ergebnis des Teilnahmewettbewerbes von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen ausgewählt wurden. Förderzeitraum frühester Beginn: , Ende des Bewilligungszeitraums: , Verlängerung nicht grundsätzlich ausgeschlossen Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Landesprogramm Mentoring 28/05/13 Seite 5

54 Bandbreite konzeptioneller Ansätze Auswahl der Unternehmen (Branchenschwerpunkt, Ausrichtung auf ein Unternehmensnetzwerk, Ansprache vorab definierter Unternehmen, regionaler Schwerpunkt,...) Auswahl der Mentees (offener Ansatz, Auszubildende bestimmter Ausbildungsberufe, Schwerpunkt auf junge Frauen mit Migrationshintergrund,...) Auswahl der Mentor/innen (Mitarbeitende der Ausbildungsunternehmen, ehemalige Beschäftigte, Studierende,...) Mentoring-Ansatz - innerbetriebliches Mentoring, branchenübergreifendes Mentoring,... - von der Tandemkonstellation bis 1:4 Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Landesprogramm Mentoring 28/05/13 Seite 6

55 Die Projektträger ABS Akademie Berlin-Schmöckwitz GmbH für Wirtschaft und Verwaltung Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau ggmbh Bildungsmarkt Vulkan GmbH (in Kooperation mit kiezküchen GmbH) Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.v. (DWBO) FrauenComputerZentrumBerlin e.v. (FCZB) Handwerkskammer Berlin Interkulturelles Beratungs- und Begegnungs-Centrum e.v. (IBBC e.v.) Meslek Evi - Berufsförderung Pro Bildung Berlin Süd-Ost e.v. (in Kooperation mit TÜV Rheinland Akademie GmbH NL Berlin und WeTeK ggmbh) TeachCom Edutainment ggmbh Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen ggmbh ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.v. (in Kooperation mit Denkwerkstatt: Jugendmentoring e.v.) Zukunftsbau GmbH Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Landesprogramm Mentoring 28/05/13 Seite 7

56 Dabei sein, wenn s passiert! Wir führen zwar nicht die Charts an, dafür ist unsere abwechslungsreiche Ausbildung der absolute Hit. Erstmal zu Penny ausbildung-bei-penny.de

57 Einstieg 3 Inhalt Einstieg... 3 Ausbildungsberufe bei PENNY... 4 Perspektiven Bewerbungstipps Dabei sein, wenn s passiert! Mitten im Leben. Überraschend unkonventionell und sympathisch. So ist PENNY. Als Unternehmen der REWE Group bieten wir Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld, flache Hierarchien und gute Karriereaussichten. PENNY ist ein Unternehmen, das einzigartig und unverwechselbar ist. Und genauso sind die Menschen, die bei uns arbeiten. Möchten Sie dabei sein und diese Einzigartigkeit selbst erleben? Dann bewerben Sie sich bei uns um einen Ausbildungsplatz! Talent gesucht. Profi gefunden. Wenn Sie bei uns eine Ausbildung oder ein duales Studium starten, lernen Sie eine spannende Handelswelt kennen, die gerade jungen Talenten Chancen eröffnet, schnell Verantwortung zu übernehmen und selbst anzupacken. Und nach Ihrer Ausbildung? Mit Ihrem Einsatz und unserem Vertrauen haben Sie die Möglichkeit, als Führungspersönlichkeit bei PENNY aufzusteigen. Jetzt bewerben: ausbildung-bei-penny.de

58 4 Ausbildungsberufe bei PENNY Ausbildungsberufe bei PENNY 5 Heute lernen, morgen managen. Ihr neuer Lieblingsplatz? Das Büro. Kaufmann im Einzelhandel m/w Schöne Ausblicke erwünscht? Kaufmann für Büromanagement m/w Telefonieren, kalkulieren, kommunizieren: Das wird super! Wie werden Waren bestellt? In welcher Menge und zu welchem Zeitpunkt? Wie werden Produkte kundengerecht platziert? Was sind die Handelstrends der Zukunft? In drei Jahren lernen Sie als Azubi alles, was Sie brauchen, um einen Markt selbstständig führen zu können. Freuen Sie sich auf eine hochwertige Ausbildung, auf Abwechslung und auf ein starkes Team, das immer an Ihrer Seite ist. Wenn Engagement und Leistung stimmen, werden wir Sie nach Ihrer Ausbildung gerne fest übernehmen. Weiterbildungen bereiten Sie auf die Position als Marktleitung vor. Mit Ihren Ideen können Sie bei PENNY eine erfolgreiche Zukunft gestalten. Da kommt gerade eine Mail. Darauf antworten Sie gleich. Vorher müssen Sie aber noch dringend telefonieren. Ach ja, das Protokoll... das muss auch noch heute raus. Und wer organisiert bis zum Ende der Woche die Konferenz? Stimmt, Sie! Okay vielleicht steht das alles noch nicht heute an, aber bald, wenn Sie als Kaufmann für Büromanagement m/w bei uns einsteigen. Die vielseitigen Aufgaben und die fundierte Ausbildung machen Sie fit für die Arbeit in ganz unter schiedlichen Abteilungen bei PENNY. Machen Sie die Aufbereitung von Daten und Informationen zum Kinderspiel. Wichtige Computerprogramme und moderne Daten- und Textverarbeitungssysteme beher rschen Sie demnächst wie ein Profi. Lernen Sie alles über interne und externe Kommunikation mit Geschäftspartnern. Jetzt bewerben: ausbildung-bei-penny.de

59 6 Ausbildungsberufe bei PENNY Ausbildungsberufe bei PENNY 7 Managen Sie Waren im ganz großen Stil. Sympathische Hochstapler gesucht. Kaufmann im Groß- und Außenhandel m/w Ihr Profil für große Aufgaben Fachlagerist m/w Fachkraft für Lagerlogistik m/w Paletten täglich? Null Problemo! Einkauf, Vertrieb, Controlling... Was sich heute interessant, aber noch ziemlich fremd anhört, wird bald eine Spielwiese für Ihre Begabungen. Lernen Sie, Warenmengen zu planen, einzukaufen, zu organisieren und zu verteilen. Sie erhalten umfas sende Einblicke in verschiedene Bereiche unseres Handelskonzerns und die Chance, nach der Ausbildung mit Engagement und Freude ganz weit nach oben zu kommen. Lernen Sie alles rund um die Beschaffung und den Absatz von Ware. Erweitern Sie Ihr Wissen in den Bereichen Einkauf, Vertrieb oder Category Management. Gute Englischkenntnisse, Zahlenverständnis und Teamfähigkeit sind ideale Startbedingungen. Versprochen, es kommt eine Menge auf Sie zu: Mengen an Waren, Mengen an Wissen und Mengen an Spaß. Ob als Azubi in zwei Jahren zum Fachlageristen m/w oder in drei Jahren zur Fachkraft für Lagerlogistik m/w; Sie lernen alles rund um das Thema Warenfluss. Dabei prüfen Sie, ob die Waren in einwandfreiem Zustand und in der richtigen Menge bei uns ankommen und im gleichen Zustand das Lager wieder verlassen. Bewegen Sie faszinierende Mengen an Waren mithilfe Ihres Organisationstalent. Lernen Sie, innovative Technik in einer spannenden Logistikwelt zu bedienen. Tragen Sie dazu bei, dass PENNY seine Kunden mit Frische und Qualität begeistert. Sie möchten anpacken, organisieren und Verant wortung übernehmen? Dann ist das Ihr Job! Jetzt bewerben: ausbildung-bei-penny.de

60 8 Ausbildungsberufe bei PENNY Ausbildungsberufe bei PENNY 9 Abiturientenprogramm. Das 2-Stufen Erfolgsmodell. Wenn die Möglichkeiten phänomenal sind. Duales Studium Bachelor of Arts BWL/Handel Mit einem speziellen Nachwuchsförderprogramm spricht PENNY junge Persönlichkeiten an, die ohne langes Studium nach oben wollen und dafür die sehr guten Aussichten im Vertrieb nutzen möchten. Das Ziel dieses Programms ist klar definiert: In etwa drei Jahren sollen sich Abiturienten als echte Vertriebsprofis qualifizieren und währenddessen gleich zwei Ausbildungsabschlüsse erwerben. Die erste Stufe dauert 18 Monate. In dieser Zeit kann man den IHK-Abschluss Kaufmann im Einzelhandel m/w erlangen. Im Anschluss daran wartet die zweite Stufe, Weiterbildung zum Handelsfachwirt m/w, sie dauert ca. 22 Monate, in denen sich Ihnen zahlreiche Chancen bieten, jedes Detail rund um den Vertrieb kennen zu lernen: Filialführung, das Verstehen von Kunden bedürfnissen, Mitarbeiterführung, Bedarfsermittlung, Warenbeschaffung u. v. m. Da bei PENNY auch in Zukunft sehr viel Spannendes passiert und kluge Vertriebsköpfe gefragt sind, sollten Sie unbedingt dabei sein. Während des gesamten Abiturientenprogramms wechseln praxisorientierte Zeiten und Theoriephasen. Eine Fülle an Schulungen und Seminaren rundet dieses hochwertige Nachwuchs förderprogramm ab. Karriere bedeutet, die Wahl zu haben. Sich frei zu entfalten und Chancen in ihrer Vielseitigkeit zu erkennen und für sich zu nutzen. Unser duales Studienangebot bietet Ihnen ideale Startbedingungen für eine aussichtsreiche Zukunft im Handel. Lernen Sie die spannende Mischung aus Theorie und Praxis innerhalb von drei Jahren intensiv kennen, gestalten Sie Prozesse aktiv mit und genießen Sie das Privileg, von Beginn an Eigenverant wortung zu übernehmen. Ein Mentor begleitet Sie während Ihres dualen Studiums, in dem Sie alle wichtigen Unternehmensstationen durchlaufen. PENNY zahlt Ihnen nicht nur ein festes Gehalt, sondern auch die Studiengebühren. Nach dem dualen Studium sind Sie bestens darauf vorbereitet, einen erfolggekrönten Karriere weg einzuschlagen zum Beispiel als Bezirksleiter m/w bei PENNY. Jetzt bewerben: ausbildung-bei-penny.de

61 10 Perspektiven Bewerbungstipps 11 Faszinierend, der Weg nach oben. Unsere Tipps rund um die Bewerbung. Jetzt bewerben: ausbildung-bei-penny.de Die Vorteile der PENNY Arbeitswelt. Tarifverträge. Arbeiten bei einem starken Unternehmen der REWE Group. Jugend- und Auszubildendenvertretung. Weiterbildungen, Schulungen und Seminare. Übernahme bei guten Leistungen. Eigene Betriebskrankenkasse. Vorsorge- und Gesundheitsprogramme. Sonderzahlungen wie Urlaubs und Weihnachtsgeld. Fahrtkostenzuschüsse. Mitarbeiterrabatte beim Einkauf bei PENNY und REWE. Bezirksleiter m/w Marktleiter m/w Vertretungskraft m/w Kaufmann im Einzelhandel m/w Was macht meine Schokoladenseite aus? Welche fünf Eigenschaften machen Sie so besonders? Sind Sie zuverlässig, kommunikativ oder kreativ? Es kann sehr gut sein, dass Sie bald jemand danach fragt. Individualität begeistert mehr. Was unterscheidet Sie von anderen Bewerbern? Haben Sie Spaß an Sprache? Schöne Hobbys? Oder sind Sie ehrenamtlich engagiert? Dann lassen Sie es uns wissen. Hurra! Ein Vorstellungsgespräch. Machen Sie sich vorher im Internet schlau. So vermitteln Sie den Eindruck: Ich weiß Be scheid und ich bin genau deshalb die richtige Wahl für diese Ausbildung/dieses Studium. Über Dresscodes und Verkleidungen. Schmeißen Sie sich ein bisschen in Schale: mit einem Blazer oder einem Sakko. Mit Schuhen, die weder vom Skateboard noch von Bordsteinkanten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Bleiben Sie authentisch. Sie lachen gerne? Sie können andere begeistern? Dann zeigen Sie es bitte so früh, wie möglich. Wir freuen uns auf aufgeschlossene und engagierte Mitarbeiter. Ein Klick Richtung Karrierestart. Chatten, surfen, mailen... Bestimmt kennen Sie sich bestens mit dem Internet aus. Bewerben Sie sich direkt online. Wir freuen uns darauf.

62 Jetzt bewerben: ausbildung-bei-penny.de Erstmal zu Penny Ihre Ausbildung:

Landesprogramm Mentoring Ausbildung sichern Abbrüche vermeiden

Landesprogramm Mentoring Ausbildung sichern Abbrüche vermeiden Landesprogramm Mentoring Ausbildung sichern Abbrüche vermeiden Sitzung des LAB 28.Mai 2013 Die Quote vorzeitig gelöster Ausbildungsverträge ist nicht hinnehmbar In Berlin ist die Quote vorzeitig gelöster

Mehr

Dabei sein, wenn s passiert!

Dabei sein, wenn s passiert! Dabei sein, wenn s passiert! Wir führen zwar nicht die Charts an, dafür ist unsere abwechslungsreiche Ausbildung der absolute Hit. Erstmal zu Penny Einstieg 3 Inhalt Einstieg... 3 Ausbildungsberufe bei

Mehr

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik MACH Microsoft Academy for College Hires Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen Sales Marketing Technik Von der Hochschule in die globale Microsoft-Community. Sie haben Ihr Studium (schon bald)

Mehr

Penny sucht: vielseitige Azubis. Das ist jetzt dein Job! ausbildung-bei-penny.de

Penny sucht: vielseitige Azubis. Das ist jetzt dein Job! ausbildung-bei-penny.de Penny sucht: vielseitige Azubis. ausbildung-bei-penny.de 2 Inhalt 3 03 Das ist jetzt dein Job! 04 06 Unsere Ausbildungsangebote im Überblick. im Einzelhandel Nah dran, mittendrin und einfach sympathisch.

Mehr

Cross-Mentoring. Informationen zur. Wissenstransfer und austausch für Nachwuchskräte mit erfahrenen fach- und FührungsKräften. www.kavberlin.

Cross-Mentoring. Informationen zur. Wissenstransfer und austausch für Nachwuchskräte mit erfahrenen fach- und FührungsKräften. www.kavberlin. Mit Equality zum Erfolg. Cross-Mentoring Wissenstransfer und austausch für Nachwuchskräte mit erfahrenen fach- und FührungsKräften Informationen zur Bewerbung Melanie Waitz, Mentee 2013 (Regionalkoordinatorin

Mehr

... aus Ihrem Abitur machen.

... aus Ihrem Abitur machen. ... aus Ihrem Abitur machen. DAS ABITURIENTENPROGRAMM ZUM GEPRÜFTEN HANDELSFACHWIRT BEI ALDI SÜD. IHR EINSTIEG IN EINE BESONDERE KARRIERE. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 WENIGER VORURTEILE.

Mehr

Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu. Machen Sie sich selbst ein Bild. Karriere bei PSP

Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu. Machen Sie sich selbst ein Bild. Karriere bei PSP Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu Machen Sie sich selbst ein Bild Karriere bei PSP Sie wollen etwas bewegen? Sind Sie neugierig und suchen nach Herausforderungen, die begeistern? Wir suchen hierfür

Mehr

Die Ausbildung. zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann

Die Ausbildung. zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann Die Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal

Mehr

Berufliche Bildung zwischen Herausforderung und Paradigmenwechsel - Zukunft nur über Haltung!

Berufliche Bildung zwischen Herausforderung und Paradigmenwechsel - Zukunft nur über Haltung! Was macht duale Ausbildung attraktiv? Berufliche Bildung zwischen Herausforderung und Paradigmenwechsel - Zukunft nur über Haltung! Thomas Hildebrandt Worüber möchte ich sprechen? ü Wahrgenommene Realität,

Mehr

Perspektiven, die bewegen.

Perspektiven, die bewegen. Perspektiven, die bewegen. 02 Man muß seine Segel in den unendlichen Wind stellen. Dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind. Alfred Delp (1907-1945) 03 Arbeitgeber duisport Ob Azubi, Student,

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Berufsausbildung bei der M2energie GmbH

Berufsausbildung bei der M2energie GmbH Berufsausbildung bei der M2energie GmbH M2energie GmbH IHR ENERGIEMAKLER Optimierung von Energiekosten Strom und Erdgas dauerhaft günstig. Sicher, einfach, unkompliziert & garantiert. Energiekostenoptimierung

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Jung, Kreativ, Dynamisch

Jung, Kreativ, Dynamisch -h Jung, Kreativ, Dynamisch Die Studentische Unternehmensberatung Osnabrück Vorwort Liebe Studentinnen und Studenten, ich begrüße euch recht herzlich im Namen von StudenTop e.v., der studentischen Unternehmensberatung

Mehr

PRAXIS EXTREM. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! IM JOB INTERESSIERT SIE DIE. Selina startet mit einer Ausbildung

PRAXIS EXTREM. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! IM JOB INTERESSIERT SIE DIE. Selina startet mit einer Ausbildung IM JOB INTERESSIERT SIE DIE PRAXIS EXTREM. startet mit einer Ausbildung zur Mechatronikerin durch. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! Das kann was: Die neue Blog-Page für Azubis. Entdecke,

Mehr

BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT Die SHF ist im dualen Studium Food Management ein perfekter Praxispartner, da es sich um ein mittelständisches Unternehmen handelt, in dem das Einbringen von neuen Ideen

Mehr

Business Development Manager (m/w) Fitness/Sporternährung

Business Development Manager (m/w) Fitness/Sporternährung Business Development Manager (m/w) Fitness/Sporternährung Als dynamisches E-Commerce Unternehmen mit starkem Fokus auf Wachstum und Fortschritt entwickeln wir uns stetig weiter. Stillstand bedeutet Rückschritt.

Mehr

Eine Ausbildung, die sich doppelt lohnt.

Eine Ausbildung, die sich doppelt lohnt. Berufsinformation Eine Ausbildung, die sich doppelt lohnt. Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK) Vermögensberater/-in DBBV Die duale Ausbildung 2 anerkannte Berufsabschlüsse in 3 Jahren

Mehr

KAUFMÄNNISCHE AUSBILDUNG AUSGABE 07/2015. So viel Perspektive muss sein

KAUFMÄNNISCHE AUSBILDUNG AUSGABE 07/2015. So viel Perspektive muss sein KAUFMÄNNISCHE AUSBILDUNG AUSGABE 07/2015 So viel Perspektive muss sein Das Unternehmen Die Deutsche ROCKWOOL marktführender Hersteller von Steinwolle- Dämmungen mit Hauptsitz in Gladbeck und ihre Tochtergesellschaft

Mehr

Erfolgreich in den Beruf. be better. Jetzt bewerben. www.ake.de/karriere

Erfolgreich in den Beruf. be better. Jetzt bewerben. www.ake.de/karriere Karriere bei AIKIE Erfolgreich in den Beruf be better Jetzt bewerben www.ake.de/karriere Inhaltsverzeichnis Vorwort Zukunft bei AKE... 3-4 Karriere bei AKE... 5 Ausbildungsberufe bei AIKIE Überblick...

Mehr

Wir bilden aus. Brücken ins Berufsleben!

Wir bilden aus. Brücken ins Berufsleben! Wir bilden aus Brücken ins Berufsleben! Firmenportrait Frankana/Freiko sind erfolgreiche und expandierende Unternehmen im Camping- und Caravaningbereich. Durch die positive Entwicklung der letzten Jahre

Mehr

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Entdecke die Faszination Vlies. AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf

Mehr

AUS DEN AUGEN VERLOREN? AUSZUBILDENDE DER AUSSERBETRIEBLICHEN AUSBILDUNG IM FOKUS. Edelgard Schmidt Denkwerkstatt: JugendMentoring e.v.

AUS DEN AUGEN VERLOREN? AUSZUBILDENDE DER AUSSERBETRIEBLICHEN AUSBILDUNG IM FOKUS. Edelgard Schmidt Denkwerkstatt: JugendMentoring e.v. Fachtag des Projekts peer4you positive Peerkultur in der beruflichen Ausbildung AUS DEN AUGEN VERLOREN? AUSZUBILDENDE DER AUSSERBETRIEBLICHEN AUSBILDUNG IM FOKUS Workshop 4 Mentoring für Auszubildende

Mehr

Mentoring-Programm für Berufsrückkehrerinnen in der Region Düsseldorf

Mentoring-Programm für Berufsrückkehrerinnen in der Region Düsseldorf Mentoring-Programm für Berufsrückkehrerinnen in der Region Düsseldorf Pilotprojekt Erste Planungsschritte vorgestellt von Bettina Mayrose & Heike Bader Mayrose & Bader für das "Frauennetzwerk zur Berufsrückkehr"

Mehr

Kurzumfrage Mitarbeitermotivation in Forschung und Entwicklung

Kurzumfrage Mitarbeitermotivation in Forschung und Entwicklung Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an folgende Adresse: Fraunhofer IAO, Liza Wohlfart, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart Fax: 0711 970-2299, E-Mail: liza.wohlfart@iao.fraunhofer.de Kurzumfrage

Mehr

Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer.

Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer. 114919 08.2013 Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer. Das ist die Gothaer. Die Gothaer zählt zu den großen deutschen Versicherungskonzernen. Heute vertrauen rund 3,5 Millionen Kunden

Mehr

Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Jetzt weiß ich, was ich werden will. Abwechslungsreiche Aufgaben, gute Übernahmechancen, vielseitige Perspektiven

Mehr

6.055. Vielfältige Möglichkeiten des Berufseinstiegs. Chancen für geringqualifizierte

6.055. Vielfältige Möglichkeiten des Berufseinstiegs. Chancen für geringqualifizierte Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter sind Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Die REWE Group will die richtigen Bewerber entdecken und für sich gewinnen und bietet deshalb vielfältige Einstiegsmöglichkeiten.

Mehr

miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. SEITE 1 Willkommen in der Familie .de

miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. SEITE 1 Willkommen in der Familie .de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. SEITE 1 Willkommen in der Familie.de Kaufmann im Einzelhandel (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Betrieb

Mehr

Peer-to-Peer-Mentoring @LMU

Peer-to-Peer-Mentoring @LMU Peer-to-Peer-Mentoring @LMU Dr. Alexandra Hauser Olten, 9. Februar 2016 1 Erinnern Sie sich an damals? Brauche unbedingt einen Nebenjob Wie erstelle ich einen Stundenplan? Wie schreibt man eigentlich eine

Mehr

Technischer Produktdesigner (M/W)

Technischer Produktdesigner (M/W) Technischer Produktdesigner (M/W) MAQUET ZUKUNFT GÖNN ICH MIR Der Sprung in die Zukunft Karrierechancen bei MAQUET MAQUET ist ein Schrittmacher in der stabilen, soliden und zukunftssicheren Gesundheitsbranche.

Mehr

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care.

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care. Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Sie möchten Menschen helfen? Dann haben wir etwas für Sie. 2 Als Fachkraft im Bereich Medizin

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik (m/w)

Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik (m/w) Fakten Ich bin Fairness. Fairness ist SWM. Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik (m/w) Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: Berufsschule: Vergütung: Zusatzleistungen: Bewerbungsunterlagen: Voraussetzungen:

Mehr

Wie wählen Betriebe Ihre Auszubildenden aus?

Wie wählen Betriebe Ihre Auszubildenden aus? Präsentation im Rahmen der Überregionalen Veranstaltung: Potenziale nutzen Wie wählen Betriebe Ihre Auszubildenden aus? Ergebnisse aus dem Projekt SAHA am Nina Westermann (INBAS GmbH) Gefördert von der

Mehr

Menschen und Karriere

Menschen und Karriere Menschen und Karriere und Karriere Stadtwerke Heidenheim AG Menschen und Karriere Stadtwerke Heidenheim AG Menschen und Karriere und Karriere Stadtwerke Heidenheim AG Menschen und Karriere Stadtwerke Heidenheim

Mehr

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn.

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. mühlen sohn Gmbh & co. kg seit 1880 Dynamik, die motiviert. Qualität, die übertrifft. Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. www.muehlen-sohn.de GUTE GRÜNDE FÜR MÜHLEN SOHN: Warum Du zu

Mehr

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható Ihr BBS Personalservice-Partner in Ungarn: Ihr Experte in allen Personalfragen im gewerblich-technischen Bereich!... die ungarische Tochter der Personalservice GmbH persönlich schnell zuverlässig Der gewerblich-technische

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Ich bin Entwicklung. Entwicklung ist SWM. Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Entwicklung. Entwicklung ist SWM. Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Entwicklung. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 2 ½ Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst

Mehr

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Entdecke die Faszination Vlies. AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil www.promerit.com Fact Sheet und Positionsprofil Moderner Personalberater m/w Level Managing Consultant für Executive Search / Search Promerit Personalberatung AG Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Die Funktion

Mehr

Ausbildung bei Harren & Partner

Ausbildung bei Harren & Partner Schifffahrtskaufmann / Schifffahrtskauffrau Ausbildung bei Einblicke aus der Praxis von Azubi zu Azubi Stephanie Johannsen (21), Auszubildende im 3. Lehrjahr Am 01.08.2013 habe ich meine Ausbildung zur

Mehr

Mitarbeiterbefragung 2015

Mitarbeiterbefragung 2015 ARBEITSZUFRIEDENHEIT voll nicht Alles in allem bin ich frieden mit meiner Arbeit bei Sprimag. Alles in allem bin ich frieden mit meiner Arbeit in meiner Abteilung/ meinem Bereich. Ich kann meine Kenntnisse

Mehr

Das konzernweite internationale E.ON Graduate Program

Das konzernweite internationale E.ON Graduate Program Das konzernweite internationale E.ON Graduate Program Erforschen Sie die ganze Welt von E.ON. Warum ein vielseitiges Unternehmen nur von einer Perspektive aus kennenlernen? E.ON bietet mit dem Graduate

Mehr

Lehrbauhof Berlin Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg gemeinnützige GmbH

Lehrbauhof Berlin Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg gemeinnützige GmbH Startklar für Ausbildung Pilotprojekt zur Ausbildungsreifeförderung auf dem Lehrbauhof Berlin Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg gemeinnützige GmbH 157 151 190 181 181

Mehr

Nr. Antwort Anzahl Prozent

Nr. Antwort Anzahl Prozent DIHK-Ausbildungsumfrage 01 Ergebnisse im Zuständigkeitsbereich der IHK Dresden Bildet Ihr Unternehmen aus? 1 Ja 199 99,0% Nein 1,0% 01 Bieten Sie 01 mehr oder weniger Ausbildungsplätze an als im Jahr 011?

Mehr

Ihre Karriere bei Hilti. Einstieg für Hochschulabsolventen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit.

Ihre Karriere bei Hilti. Einstieg für Hochschulabsolventen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Ihre Karriere bei Hilti Einstieg für Hochschulabsolventen Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Outperform. Outlast. Ihre Karriere bei Hilti Willkommen bei Hilti Hilti, das sind hochinnovative Produkte

Mehr

Informationen zur Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Informationen zur Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Informationen zur Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Stand: November 2015 Schule vorbei und jetzt wollen Sie Andere unterstützen Abwechslungsreiche Aufgaben Praktische Erfahrungen

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w)

Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w) Fakten Ich bin Sicherheit. Sicherheit ist SWM. Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w) Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: Berufsschule: Vergütung: Zusatzleistungen: Bewerbungsunterlagen: Voraussetzungen:

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ECE

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ECE Dein Einstieg als: Trainee Praktikant Dualer Student Azubi HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ECE Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen und Studenten: Traineeprogramme & Praktika WIR STELLEN UNS VOR.

Mehr

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Entdecke die Faszination Vlies. AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf

Mehr

Penny sucht: vielseitige Azubis. Das ist jetzt dein Job! ausbildung-bei-penny.de

Penny sucht: vielseitige Azubis. Das ist jetzt dein Job! ausbildung-bei-penny.de Penny sucht: vielseitige Azubis. Das ist jetzt dein Job! ausbildung-bei-penny.de 2 Inhalt Wir suchen jemanden, der mal so richtig in die Gänge kommen will. Jennifer & Christopher, PENNY Azubis 03 04 06

Mehr

Förderung von Dienstleistungskompetenz in der Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau

Förderung von Dienstleistungskompetenz in der Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau Förderung von Dienstleistungskompetenz in der Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau Ergebnisse einer Expertenbefragung mit Ausbildern und Lehrern Gliederung Kompetenzidentifikation Kompetenzimplementation

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

Energie hat Zukunft. Ihre Ausbildung oder Ihr Studium bei der EnBW auch. Energie braucht Impulse

Energie hat Zukunft. Ihre Ausbildung oder Ihr Studium bei der EnBW auch. Energie braucht Impulse Energie hat Zukunft. Ihre Ausbildung oder Ihr Studium bei der EnBW auch. Energie braucht Impulse Lernen Sie das Leben hinter der Steckdose kennen. Willkommen in Ihrer Zukunft. Willkommen bei der EnBW Energie

Mehr

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Identität und Auftrag Das Bildungswerk Stenden ist eine Einrichtung des eingetragenen, gemeinnützigen Vereins Neue Gesellschaft Niederrhein

Mehr

Hotelfachschule Pirna Mobilitätsprojekte als Bestandteil der europäischen Berufsausbildung

Hotelfachschule Pirna Mobilitätsprojekte als Bestandteil der europäischen Berufsausbildung Hotelfachschule Pirna Mobilitätsprojekte als Bestandteil der europäischen Berufsausbildung Vorname Karin Zimmermann Nachname Ort, Pirna, Datum 9. November 2006 Allgemeines Die Hotelfachschule Pirna befindet

Mehr

neu gut? und warum ist das

neu gut? und warum ist das Neue Perspektiven Was neu ist und warum ist das gut? Die Veränderungen in Schulen, Hochschulen und der beruflichen Bildung geben Schülern, jungen Berufstätigen und Studenten neue Perspektiven. Immer mehr

Mehr

kennenlernen und ausprobieren.

kennenlernen und ausprobieren. kennenlernen und ausprobieren. das schnupperpraktikum Bei aldi süd dein Blick in die Welt des handels. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Mach dir dein eigenes Bild von ALDI

Mehr

Erfahrungsbericht aus 3 Pilotseminaren

Erfahrungsbericht aus 3 Pilotseminaren Bundeskoordinatorentag am am 13. 13. Oktober 2005 im im BMWA, Berlin Erfahrungsbericht aus 3 Pilotseminaren Dipl.-Ing. Ingolf Kluge Ingenieurbüro Ingenieurbüro für für Arbeitssicherheit, Arbeitssicherheit,

Mehr

Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR ERIKS. Know-how macht den Unterschied

Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR ERIKS. Know-how macht den Unterschied Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR Know-how macht den Unterschied ERIKS Ihre Chance bei ERIKS. ERIKS ist die führende technische Handelsgruppe

Mehr

Du arbeitest nicht für jeden?

Du arbeitest nicht für jeden? Du arbeitest nicht für jeden? Dann arbeite doch für alle! München wartet auf dich! München hat viel zu bieten. Auch als Arbeitgeberin! Zum Beispiel rund 32.000 verschiedene Stellen mit unterschiedlichen

Mehr

AZUBIS. voraus! Ausbildung mit Zukunft. Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie.

AZUBIS. voraus! Ausbildung mit Zukunft. Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie. Jasir A. Fachmann für Systemgastronomie bei McDonald s AZUBIS voraus! Ausbildung mit Zukunft Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie Ausbildung Kind, was

Mehr

Identität & Image: Sie haben da was. Beratung & Umsetzung: Wir unterstützen Sie.

Identität & Image: Sie haben da was. Beratung & Umsetzung: Wir unterstützen Sie. Identität & Image: Sie haben da was. Ihre Schule ist etwas Besonderes. Pädagogisches Konzept, Angebotsprofil, Geschichte, Schulkultur, spezifische Herausforderungen oder Entwicklungsziele, Architektur,

Mehr

ONLINE-UMFRAGE ZUR AUS- UND WEITERBILDUNG 2015 AUSWERTUNG DER REGION HEILBRONN-FRANKEN. Heilbronn, Juni 2015

ONLINE-UMFRAGE ZUR AUS- UND WEITERBILDUNG 2015 AUSWERTUNG DER REGION HEILBRONN-FRANKEN. Heilbronn, Juni 2015 ONLINE-UMFRAGE ZUR AUS- UND WEITERBILDUNG 2015 AUSWERTUNG DER REGION HEILBRONN-FRANKEN Heilbronn, Juni 2015 BASISDATEN Grundgesamtheit: 1.830 Teilnahme: 9,7 % = 177 Unternehmen Branchenzugehörigkeit: Gesundheit/Pflege

Mehr

Workshop. Christiane Bischof, Kommunikationscoach und Ralf Friedrich, professioneller Coach

Workshop. Christiane Bischof, Kommunikationscoach und Ralf Friedrich, professioneller Coach Workshop Eigene Stärken sicher nutzen Christiane Bischof, Kommunikationscoach und Ralf Friedrich, professioneller Coach Am 1. Dezember 2012 von 09:00 bis 17:00 Uhr In 64807 Dieburg Ziele und Nutzen Ihrem

Mehr

Doppelt spannend. Jetzt bewerben! SCHAU, DASS DU WEITERKOMMST! Meine Lehre für Technik & Handel. doppeltspannend@ haberkorn.com

Doppelt spannend. Jetzt bewerben! SCHAU, DASS DU WEITERKOMMST! Meine Lehre für Technik & Handel. doppeltspannend@ haberkorn.com Doppelt spannend. Meine Lehre für Technik & Handel. SCHAU, DASS DU WEITERKOMMST! Jetzt bewerben! doppeltspannend@ haberkorn.com facebook.com/ Lehre.bei.Haberkorn Wir von Haberkorn bieten dir eine einmalige

Mehr

Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen sind erwerbbare allgemeine Fähigkeiten, Einstellungen und Wissenselemente, die bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb neuer Kompetenzen in möglichst

Mehr

Themenbroschüre Business Coaching IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Business Coaching IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Business Coaching IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Stärken und Potenziale nutzen Ihr Ziel als Personalverantwortlicher ist es Ihre Fach- und Führungskräfte optimal

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Ihre Familie Beuschlein

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Ihre Familie Beuschlein Ausbildung bei WEKU Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, als gewachsenes Familienunternehmen sehen wir es als unsere Pflicht an, Jugendlichen aus der Region eine berufliche Zukunftsperspektive

Mehr

B.A. BWL, INDUSTRIE EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS

B.A. BWL, INDUSTRIE EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS DH-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS EINSTEIGEN UND DURCHSTARTEN Als eine von Pentairs acht globalen Geschäftseinheiten ist Pentair Equipment Protection ein führender Anbieter

Mehr

Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Jetzt weiß ich, was ich werden will. Abwechslungsreiche Aufgaben, gute Übernahme chancen, vielseitige Perspektiven

Mehr

angebote für arbeitsuchende Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). Umschulung in Düsseldorf

angebote für arbeitsuchende Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). Umschulung in Düsseldorf angebote für arbeitsuchende Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). Umschulung in Düsseldorf umschulung Organisationstalent und rechnerische Fähigkeiten. In einer Umschulung mit IHK- Abschluss

Mehr

Azubimatch - die Passung entscheidet

Azubimatch - die Passung entscheidet Azubimatch - die Passung entscheidet Unternehmen mit Schulabsolventen und jungen Erwachsenen erfolgreich und langfristig verbinden. Präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Ausbildungsstellen bei Schülern

Mehr

Strategien der professionellen Fachkräftegewinnung

Strategien der professionellen Fachkräftegewinnung Strategien der professionellen Fachkräftegewinnung Ausbildungschancen schaffen für Jugendliche durch Unternehmer mit Migrationshintergrund 08.04.2014 Fachkräftegewinnung/ Ausbildungschancen schaffen EWR

Mehr

WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS

WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS Top-Manager und Leader Kaufmännische und technische Fach- und Führungskräfte Nachwuchstalente UNSER AUFTRAG: IHRE

Mehr

Neugier im Employer Branding

Neugier im Employer Branding 75 Neugier im Employer Branding Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will. William Faulkner 76 wissen Was ist Employer Branding? Der Begriff Employer Branding kennzeichnet

Mehr

Trainee (m/w) Karrierestart TRAINEEPROGRAMM IN DER NOLTE-GRUPPE

Trainee (m/w) Karrierestart TRAINEEPROGRAMM IN DER NOLTE-GRUPPE Karrierestart Nolte Die Kompetenz in Qualität und Design. Kreative Küchen und Möbel. Made in Germany. TRAINEEPROGRAMM IN DER NOLTE-GRUPPE Als einer der führenden Produzenten exklusiver und innovativer

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum

Mehr

Leitprinzipien für freiwilliges / ehrenamtliches Engagement in der Diakonie

Leitprinzipien für freiwilliges / ehrenamtliches Engagement in der Diakonie Leitprinzipien für freiwilliges / ehrenamtliches Engagement in der Diakonie Erstellt vom Fachforum Ehrenamt 2009/2010 Verabschiedet durch den Diakonischen Rat im Oktober 2010 Handhabung Eine Gruppe von

Mehr

Starten Sie Ihre Karriere bei uns!

Starten Sie Ihre Karriere bei uns! Starten Sie Ihre Karriere bei uns! 1 Unsere Unternehmensgruppe im Überblick Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) Die Koch, Neff & Volckmar GmbH verkauft als Großhändler Bücher, Spiele, CDs, DVDs, Landkarten,

Mehr

Unser Antrieb: Ihre Anliegen

Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre Bank vor Ort 2 3 Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre finanziellen Anliegen sind ein sensibles Gut. Schließlich bietet Ihnen Ihr Guthaben gute Perspektiven und die Erfüllung besonderer Wünsche, zum Beispiel

Mehr

Mentoring, Weiterbildung & Vernetzung für Frauen

Mentoring, Weiterbildung & Vernetzung für Frauen Mentoring, Weiterbildung & Vernetzung für Frauen Hochschulabsolventinnen sind ausgezeichnet qualifiziert, leistungsbereit und innovativ. Trotzdem bleiben Frauen in Führungspositionen die Ausnahme. Unsichtbare

Mehr

Lokale Koordinierung von Mentoring und Patenschaften am Übergang Schule-Beruf

Lokale Koordinierung von Mentoring und Patenschaften am Übergang Schule-Beruf Investition in Ihre Zukunft! Vortrag auf der Informationsveranstaltung des Storkower Modellprojekts Netzwerk Türöffner: Zukunft Beruf. Brandenburger Netzwerk für Jugendliche Lokale Koordinierung von Mentoring

Mehr

Einsteigen Durchstarten!

Einsteigen Durchstarten! Gestalte mit uns deine Zukunft Duales Studium BWL-Handel Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Bewirb dich jetzt! Über uns Bäder, Heizung, Haustechnik, regenerative

Mehr

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen!

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Als modernes Bauunternehmen (er)füllt Krieger + Schramm Lebens(t)räume. Mit seinen fünf Geschäftsbereichen Projektentwicklung/Vertrieb, Rohbau, Schlüsselfertigbau,

Mehr

Inhalt. Prognose: Der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz 4. Was wir für Sie tun 7. Beratung: In vier Schritten zum Ziel 9

Inhalt. Prognose: Der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz 4. Was wir für Sie tun 7. Beratung: In vier Schritten zum Ziel 9 Inhalt Prognose: Der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz 4 Was wir für Sie tun 7 Beratung: In vier Schritten zum Ziel 9 Bausteine auf einen Blick 10 Gerade weil sich die Pfälzer Wirtschaft so gesund entwickelt,

Mehr

Große Frage: Was soll ich werden?

Große Frage: Was soll ich werden? Große Frage: Was soll ich werden? 60 Firmen stellten 160 Berufe vor Bei der Berufsinfobörse in der Hugenottenhalle erfuhren junge Leute, welche Möglichkeiten sie haben. Deutlich wurde auch, welche Anforderungen

Mehr

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.»

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Kaufmännische Lehre. Ein erfolgreicher Start ins Berufsleben. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Ihre Schweizer Versicherung.

Mehr

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Friedhelm Loh Group Rudolf Loh Straße 1 D-35708 Haiger Phone +49(0)2773 924-0 Fax +49(0)2773 924-3129 E-Mail: info@friedhelm-loh-group.de

Mehr

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ]

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ] [ ] ascom PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL Wir sehen echte Partnerschaften als langfristige Zusammenarbeit und setzen auf offenen Informationsaustausch und gegenseitiges

Mehr

Checkliste für Unternehmen: Aufnahme dualer Studienangebote ins Ausbildungsprogramm

Checkliste für Unternehmen: Aufnahme dualer Studienangebote ins Ausbildungsprogramm Checkliste für Unternehmen: Aufnahme dualer Studienangebote ins Ausbildungsprogramm Mittelfristigen Personalbedarf im Unternehmen ermitteln und daraus Bedarf an akademischen Qualifikationen ableiten Erfahrungsaustausch

Mehr

Lust auf eine Ausbildung?

Lust auf eine Ausbildung? Lust auf eine Ausbildung? Starte mit WESTFA in die Zukunft Mehr Informationen unter: www.westfa-gas.de/ausbildung Machen Sie den ersten Schritt... denn bald ist es geschafft - Sie haben das Abschlusszeugnis

Mehr

Arbeitgeber vorgestellt: SuperOffice GmbH

Arbeitgeber vorgestellt: SuperOffice GmbH Arbeitgeber vorgestellt: SuperOffice GmbH Name: Manfred Kaftan Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: SuperOffice GmbH Liebe Absolventen/-innen und Nachwuchskräfte, im Rahmen der Competence Site

Mehr

Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen

Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen CSR Wettbewerb Azubi Training Unternehmerforum GEMEINSAM UNTERNEHMEN webinare Kooperation

Mehr

Ich stelle mich vor. Kathrin Conredel. 23 Jahre Berufserfahrung mit dem Focus HR & Marketing

Ich stelle mich vor. Kathrin Conredel. 23 Jahre Berufserfahrung mit dem Focus HR & Marketing Ich stelle mich vor 23 Jahre Berufserfahrung mit dem Focus HR & Marketing ein Gespür für Menschen, schnelles Auffassungsvermögen und ein geübter Blick für das Wesentliche Analytisches Denken und Handeln

Mehr

Lust auf Farbe. Aufstiegschancen in einem kreativen Beruf

Lust auf Farbe. Aufstiegschancen in einem kreativen Beruf Lust auf Farbe Aufstiegschancen in einem kreativen Beruf Lust auf Farbe Aufstiegschancen in einem kreativen Beruf Wenn man, wie Sie, nun vor der Berufswahl steht, dann gibt es im Regelfall eine Vielzahl

Mehr