Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer Baden-Württemberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer Baden-Württemberg"

Transkript

1 Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer Baden-Württemberg Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung Am Broich Bergisch Gladbach Ansprechpartnerin: Dipl.-Soz. Nicole Reiß

2 Der vorliegende Bericht ist das Ergebnis einer bundesweiten Befragung, an der sich die Architektenkammern aller Länder beteiligten. Die Befragung fand im Zeitraum vom 2. Mai bis 15. Juni 2015 als Online-Befragung statt. Eingeladen wurden die angestellten und beamtet tätigen Mitglieder der teilnehmenden Kammern. Insgesamt beteiligten sich Kammermitglieder an der Befragung. Dies entspricht einer Rücklaufquote von 20%. Durch die Architektenkammer Baden-Württemberg wurden Kammermitglieder zu der Befragung eingeladen Kammermitglieder füllten den Fragebogen aus. Dies entspricht einer Rücklaufquote in Höhe von 22%. Inhaltsverzeichnis: 1. Zentrale Ergebnisse 3 2. Berufstätigkeit 5 3. Soziodemographie 9 4. Ausbildung Arbeitgeber Beruflicher Status Tätigkeitsschwerpunkt Betreuung von Projekten im Ausland Vergütung Gehaltsanpassung Erwartete Gehaltsentwicklung Arbeitsvertrag Arbeitszeit Überstunden Jahresurlaub Möglichkeit und Ausübung berufstypischer Nebentätigkeit Berufliche Fort- und Weiterbildung Berufsständisches Engagement Altersvorsorge Vereinbarkeit von Beruf und Familie Einstellungen zu Bürogründung / -übernahme Hinweise zu den statistischen Maßzahlen 96

3 HommerichForschung 3/96 1. Zentrale Ergebnisse Tab. 1.1 Bruttojahresgehalt inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen (nur Vollzeittätige) arith. Mittel* Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Median* Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) * Eine ausführliche Beschreibung der statistischen Maßzahlen "arithmetisches Mittel" und "Median" findet sich auf der letzten Seite des Berichts. Tab. 1.2 Im Jahresgehalt enthaltene Zusatzleistungen 13. Monatsgehalt Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Weihnachtsgeld Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Urlaubsgeld Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Vermögenswirksame Lstgn. Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 25% 17% 40% 33% 25% 20% 37% 31% 38% 29% 43% 62% 38% 30% 44% 61% 20% 11% 48% 24% 19% 12% 48% 18% 31% 18% 44% 57% 28% 16% 41% 53% Tab. 1.3 Erwartete Gehaltsentwicklung Anstieg Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 keine Veränderung Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Rückgang Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 67% 57% 76% 87% 70% 62% 79% 88% 30% 40% 22% 11% 28% 37% 19% 11% 3% 3% 2% 3% 2% 2% 2% 1%

4 HommerichForschung 4/96 Tab. 1.4 Arbeitsvertrag schriftlicher Arbeitsvertrag Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 befristeter Arbeitsvertrag Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 93% 89% 97% 100% 95% 92% 99% 100% 7% 6% 4% 13% 6% 5% 6% 9% Tab. 1.5 Wochenarbeitszeit (nur Vollzeittätige) arith. Mittel (in Stunden) Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 39,9 40,3 39,7 39,2 39,9 40,1 39,9 39,1 Tab. 1.6 Überstunden Überstunden leisten Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Überstunden / Woche* Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Überstunden werden (teilweise) vergütet Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 * nur Vollzeittätige Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 89% 89% 92% 85% 88% 89% 88% 83% 5,7 5,5 6,9 5,0 5,6 5,4 6,9 5,1 59% 55% 45% 85% 64% 64% 45% 83% Tab. 1.7 Zahl der Urlaubstage (nur Vollzeittätige) arith. Mittel (in Tagen) Berichtsjahr 2012 Berichtsjahr 2014 Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 27,9 26,7 29,4 29,9 27,9 26,8 29,7 30,1

5 HommerichForschung 5/96 2. Berufstätigkeit im Jahr 2014 Tab. 2.1 Berufstätigkeit in 2014 (Frage 1) Anteil in % N Ja, während des gesamten Jahres. 89% Ja, während eines Teils des Jahres. 8% 168 Nein, ich war freiwillig nicht beschäftigt. 2,3% 46 Nein, ich war arbeits- / erwerbslos. 0,3% 5 Abb. 2.1 Berufstätigkeit in 2014 (Frage 1) Ja, während des gesamten Jahres. 89% Ja, während eines Teils des Jahres. 8% Nein, ich war freiwillig nicht beschäftigt. 2,3% Nein, ich war arbeits- / erwerbslos. 0,3% Abb. 2.2 Berufstätigkeit in 2014 nach Geschlecht (Frage 1) weiblich männlich Ja, während des gesamten Jahres. 42% 58% Berufstätigkeit in 2014 Ja, während eines Teils des Jahres. Nein, ich war freiwillig nicht beschäftigt. Nein, ich war arbeits- / erwerbslos. (N < 20) 67% 91% 33% 9% 45% 55%

6 HommerichForschung 6/96 Abb. 2.3 Berufstätigkeit in 2014 nach Alter (Frage 1) unter 35 Jahre Jahre Jahre älter als 50 Jahre Berufstätigkeit in 2014 Ja, während des gesamten Jahres. Ja, während eines Teils des Jahres. Nein, ich war freiwillig nicht beschäftigt. Nein, ich war arbeits- / erwerbslos. 20% 25% 33% (N < 20) 22% 38% 35% 52% 26% 23% 11% 13% 2% 21% 24% 33% 21% Tab. 2.2 Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 (Frage 2) Anteil in % N Ja 11% 207 Nein 89% Abb. 2.4 Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 (Frage 2) Nein 89% Ja 11%

7 HommerichForschung 7/96 Tab. 2.3 Häufigkeit des Wechsels der Arbeitsstelle in 2014 (Frage 2) Anteil in % N keinmal 89% einmal 10% 200 mehr als einmal 0,3% 6 Abb. 2.5 Häufigkeit des Wechsels der Arbeitsstelle in 2014 (Frage 2) keinmal 89% einmal 10,3% mehr als einmal 0,3% Abb. 2.6 Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 nach Geschlecht (Frage 2) weiblich männlich Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 Ja Nein 50% 43% 50% 57% 44% 56% kein statistisch signifikanter Zusammenhang

8 HommerichForschung 8/96 Abb. 2.7 Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 nach Alter (Frage 2) unter 35 Jahre Jahre Jahre älter als 50 Jahre Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 Ja Nein 19% 29% 23% 28% 34% 30% 23% 13% 20% 24% 34% 22% Tab. 2.4 Schwierigkeiten mit Verbleib im Versorgungswerk nach Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 (Frage 3) Anteil in % N Ja 10% 21 Nein 90% 186 Abb. 2.8 Schwierigkeiten mit Verbleib im Versorgungswerk nach Wechsel der Arbeitsstelle in 2014 (Frage 3) Nein 90% Ja 10%

9 HommerichForschung 9/96 3. Soziodemographie Tab. 3.1 Geschlecht der Befragten (Frage 5) Anteil in % N weiblich 45% 899 männlich 55% Abb. 3.1 Geschlecht der Befragten (Frage 5) männlich 55% weiblich 45% Tab. 3.2 Alter der Befragten (Frage 6) Anteil in % N unter 35 Jahre 21% Jahre 24% Jahre 33% 662 älter als 50 Jahre 21% 425 Abb. 3.2 Alter der Befragten (Frage 6) unter 35 Jahre 21% Jahre 24% Jahre 33% älter als 50 Jahre 21%

10 HommerichForschung 10/96 Abb. 3.3 Alter nach Geschlecht (Frage 6) weiblich männlich unter 35 Jahre 61% 39% Alter der Befragten Jahre Jahre 51% 41% 49% 59% älter als 50 Jahre 30% 70% 45% 55% Abb. 3.4 Geschlecht nach Alter (Frage 5) unter 35 Jahre Jahre Jahre älter als 50 Jahre weiblich 28% 28% 30% 14% Geschlecht männlich 15% 22% 36% 27% 21% 24% 33% 21%

11 HommerichForschung 11/96 4. Ausbildung Tab. 4.1 Fachrichtungszugehörigkeit* (Frage 7) Anteil in % N Architektur 87% Innenarchitektur 5% 102 Landschaftsarchitektur 7% 130 Stadtplanung 6% 114 * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Anteile nicht zu 100%. Abb. 4.1 Fachrichtungszugehörigkeit* (Frage 7) Architektur 87% Innenarchitektur 5% Landschaftsarchitektur 7% Stadtplanung 6% * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Werte nicht zu 100%. Abb. 4.2 Fachrichtungszugehörigkeit nach Geschlecht (Frage 7) weiblich männlich Architektur 43% 57% Fachrichtung Innenarchitektur Landschaftsarchitektur 54% 81% 46% 19% Stadtplanung 42% 58% 46% 54%

12 HommerichForschung 12/96 Abb. 4.3 Fachrichtungszugehörigkeit nach Alter (Frage 7) unter 35 Jahre Jahre Jahre älter als 50 Jahre Architektur 20% 24% 35% 21% Fachrichtung Innenarchitektur Landschaftsarchitektur 36% 31% 23% 26% 28% 20% 18% 19% Stadtplanung 21% 31% 35% 13% 21% 24% 34% 21% Tab. 4.2 Ausbildungsabschluss* (Frage 8) Anteil in % N Bachelor 6 Semester 4% 86 Bachelor 8 Semester 1% 14 Master 8% 159 Diplom Uni/TH 42% 828 Diplom FH 51% Sonstiges 2% 34 * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Anteile nicht zu 100%. Abb. 4.4 Ausbildungsabschluss* (Frage 8) Bachelor 6 Semester 4% Bachelor 8 Semester 1% Master 8% Diplom Uni/TH 42% Diplom FH 51% Sonstiges 2% * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Werte nicht zu 100%.

13 HommerichForschung 13/96 Abb. 4.5 Ausbildungsabschluss nach Geschlecht (Frage 8) weiblich männlich höchster Studienabschluss Bachelor / Master Diplom (FH) Diplom (Uni / TH) 46% 43% 53% 54% 57% 47% 45% 55% kein statistisch signifikanter Zusammenhang Abb. 4.6 Ausbildungsabschluss nach Alter (Frage 8) unter 35 Jahre Jahre Jahre älter als 50 Jahre höchster Studienabschluss Bachelor / Master Diplom (FH) Diplom (Uni / TH) 12% 20% 27% 23% 82% 38% 33% 13% 23% 24% 3% 1% 21% 24% 33% 22% Tab. 4.3 Dauer der Berufstätigkeit (Frage 18) Anteil in % N bis 5 Jahre 16% bis 10 Jahre 26% bis 20 Jahre 37% 733 mehr als 20 Jahre 21% 415

14 HommerichForschung 14/96 Abb. 4.7 Dauer der Berufstätigkeit (Frage 18) bis 5 Jahre 16% 6 bis 10 Jahre 26% 11 bis 20 Jahre 37% mehr als 20 Jahre 21% Abb. 4.8 Dauer der Berufstätigkeit nach Geschlecht (Frage 18) weiblich männlich Dauer der Berufstätigkeit bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre 59% 56% 42% 28% 41% 44% 58% 72% 45% 55%

15 HommerichForschung 15/96 5. Arbeitgeber Tab. 5.1 (Frage 10) Anteil in % N 64% % % 373 Abb. 5.1 (Frage 10) 64% 17% 18,8% Abb. 5.2 nach Geschlecht (Frage 10) weiblich männlich 34% 38% 51% 66% 62% 49% 45% 55%

16 HommerichForschung 16/96 Abb. 5.3 nach Alter (Frage 10) unter 35 Jahre Jahre Jahre älter als 50 Jahre 28% 10% 22% 8% 13% 28% 39% 40% 30% 14% 28% 40% 21% 24% 33% 21% Abb. 5.4 nach Dauer der Berufstätigkeit (Frage 10) bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre 22% 6% 20% 6% 14% 31% 41% 45% 33% 39% 29% 13% 16% 26% 37% 21%

17 HommerichForschung 17/96 Abb. 5.5 nach Fachrichtungszugehörigkeit (Frage 10) Architektur Innenarchitektur Landschaftsarchitektur Stadtplanung 79% 88% 88% 6% 4% 1% 3% 8% 1% 1% 9% 10% 86% 7% 4% 3% Abb. 5.6 nach Ausbildungsabschluss (Frage 10) Bachelor / Master Diplom (FH) Diplom (Uni / TH) 11% 2% 2% 47% 56% 56% 42% 41% 42% 8% 51% 42%

18 HommerichForschung 18/96 Abb. 5.7 nach Standort in einer Großstadt / einem Ballungsraum (Frage 10) Ja Nein 73% 70% 79% 27% 30% 21% 74% 26% Abb. 5.8 nach Büro- / Unternehmens- / Behördengröße (Frage 10) bis 5 Beschäftigte 6 bis 10 Beschäftigte 11 bis 20 Beschäftigte 21 bis 50 Beschäftigte mehr als 50 Beschäftigte 29% 6% 5% 8% 1% 5% 16% 2% 13% 22% 19% 77% 68% 17% 12% 21% 16% 15% 16% 32%

19 HommerichForschung 19/96 6. Beruflicher Status Tab. 6.1 Tätigkeitsgruppe (Frage 19) selbstst. Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstst. Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion Anteil in % 34% 66% N Abb. 6.1 Tätigkeitsgruppe (Frage 19) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 66% 34% selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung Abb. 6.2 Tätigkeitsgruppe nach (Frage 19) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 23% 26% 39% 77% 74% 61% 34% 66%

20 HommerichForschung 20/96 Abb. 6.3 Tätigkeitsgruppe nach Geschlecht (Frage 19) weiblich männlich Tätigkeitsgruppe selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 37% 61% 63% 39% 45% 55% Abb. 6.4 Tätigkeitsgruppe nach Dauer der Berufstätigkeit (Frage 19) bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre Tätigkeitsgruppe selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 11% 28% 23% 32% 41% 29% 26% 11% 16% 26% 37% 21%

21 HommerichForschung 21/96 Tab. 6.2 Tätigkeitsgruppe nach Geschlecht und Dauer der Berufstätigkeit (Frage 19) Geschlecht weiblich männlich bis 5 Jahre Berufserfahrung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 6 bis 10 Jahre Berufserfahrung* selbständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 11 bis 20 Jahre Berufserfahrung* selbständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion mehr als 20 Jahre Berufserfahrung* selbständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion * 57% 61% 52% 43% 39% 48% 42% 49% 32% 58% 51% 68% 27% 38% 18% 73% 62% 82% 18% 28% 14% 82% 72% 86% Abb. 6.5 Tätigkeitsgruppe nach Vollzeit- und Teilzeittätigkeit (Frage 19) vollzeittätig teilzeittätig Tätigkeitsgruppe selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 74% 85% 26% 15% 81% 19% Tab. 6.3 Tätigkeitsgruppe nach Geschlecht und Vollzeit- und Teilzeittätigkeit (Frage 19) Geschlecht weiblich männlich Vollzeittätige* selbständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion Teilzeittätige* selbständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion * 31% 42% 25% 69% 58% 75% 47% 51% 19% 53% 49% 81%

22 HommerichForschung 22/96 7. Tätigkeitsschwerpunkt Tab. 7.1 Tätigkeitsschwerpunkte* (Frage 44) Anteil in % N Ausführungsplanung / Werkplanung 62% Entwurfsplanung 47% 931 Ausschreibung / Vergabe 47% 926 Projektleitung 43% 853 Bauleitung 39% 779 Projektsteuerung 23% 457 Bauberatung / Baubetreuung 20% 404 Projektentwicklung 16% 310 Innenräume 14% 268 Wettbewerbe 12% 244 Leitungsfunktionen (z.b. Personalplanung) 10% 204 Gebäudeunterhalt 10% 203 Bauleitplanung 9% 180 Bautechnische Verwaltung 9% 176 Freianlagen 8% 157 Bauaufsicht (Bauaufsichtsbehörde) 7% 138 Facility Management 7% 138 Energieeffizienzplanung 5% 108 Stadt- und Raumplanung 5% 105 Gutachten / Sachverständigentätigkeit 5% 90 Denkmalpflege / Kulturverwaltung 4% 88 Landschaftsplanung 3% 65 Lehre und Forschung 2% 31 * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Anteile nicht zu 100%. Abb. 7.1 Tätigkeitsschwerpunkte* (Frage 44) Ausführungsplanung / Werkplanung Entwurfsplanung Ausschreibung / Vergabe Projektleitung Bauleitung Projektsteuerung Bauberatung / Baubetreuung Projektentwicklung Innenräume Wettbewerbe Leitungsfunktionen (z.b. Personalplanung) Gebäudeunterhalt Bauleitplanung Bautechnische Verwaltung Freianlagen Bauaufsicht (Bauaufsichtsbehörde) Facility Management Energieeffizienzplanung Stadt- und Raumplanung Gutachten / Sachverständigentätigkeit Denkmalpflege / Kulturverwaltung Landschaftsplanung Lehre und Forschung 23% 20% 16% 14% 12% 10% 10% 9% 9% 8% 7% 7% 5% 5% 5% 4% 3% 2% 47% 47% 43% 39% 62% * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Anteile nicht zu 100%.

23 HommerichForschung 23/96 Abb. 7.2 Tätigkeitsschwerpunkte nach ** (Frage 44) Ausführungsplanung / Werkplanung* Entwurfsplanung* Ausschreibung / Vergabe* Projektleitung* Bauleitung* Projektsteuerung* Bauberatung / Baubetreuung* Projektentwicklung* Innenräume* Wettbewerbe* Leitungsfunktionen (z.b. Personalplanung)* Gebäudeunterhalt* Bauleitplanung* Bautechnische Verwaltung* Freianlagen* Bauaufsicht (Bauaufsichtsbehörde)* Facility Management* Energieeffizienzplanung Stadt- und Raumplanung* Gutachten / Sachverständigentätigkeit* Denkmalpflege / Kulturverwaltung* Landschaftsplanung* Lehre und Forschung* 38% 25% 54% 40% 29% 56% 27% 34% 40% 49% 48% 45% 26% 32% 12% 41% 46% 14% 30% 33% 8% 33% 24% 14% 17% 9% 15% 4% 11% 7% 15% 19% 3% 13% 33% 7% 5% 19% 2% 8% 34% 8% 5% 11% 4% 4% 19% 2% 15% 17% 5% 7% 6% 3% 2% 16% 4% 4% 8% 3% 1% 13% 3% 1% 6% 1% 2% 4% 79% * ** Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Anteile nicht zu 100%.

24 HommerichForschung 24/96 8. Betreuung von Projekten im Ausland Tab. 8.1 Betreuung von Projekten im Ausland (Frage 45) Anteil in % N Ja 13% 208 Nein 87% Abb. 8.1 Betreuung von Projekten im Ausland (Frage 45) Nein 87% Ja 13% Abb. 8.2 Betreuung von Projekten im Ausland nach * (Frage 45) Ja Nein 10% 24% 90% 76% 13% 87% * Diese Frage wurden nur den in s oder in der gewerblichen Wirtschaft tätigen Angestellten gestellt.

25 HommerichForschung 25/96 Abb. 8.3 Betreuung von Projekten im Ausland: Länder* (Frage 45) keine Auslandstätigkeit Schweiz China Österreich Frankreich Italien Saudi Arabien Großbritannien Europa USA Spanien Niederlande Polen Luxemburg Russland Südkorea Asien Tschechien Dänemark Türkei Malaysia Weltweit Ungarn Brasilien Argentinien Südafrika Rumänien Slowenien Finnland Schweden Bulgarien Slowakei Georgien Island Indien Indonesien Libyen Nigeria Belgien Kroatien Serbien Lichtenstein Japan Australien Kanada Mexiko Aserbaidschan Chile Vereinte Arabische Emirate Katar Iran Puerto Rico Afghanistan Singapur Myanmar Malawi Jordanien Israel Thailand Libanon Hong Kong Philippinen Ägypten Marokko Uganda Tansania Taiwan Süd Sudan Afrika 3,86% 1,62% 1,18% 0,87% 0,87% 0,87% 0,75% 0,62% 0,56% 0,44% 0,37% 0,37% 0,31% 0,31% 0,31% 0,31% 0,25% 0,25% 0,25% 0,25% 0,25% 0,19% 0,19% 0,19% 0,19% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,12% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 0,06% 87,06% * Aufgrund der Möglichkeit zu Mehrfachnennungen addieren sich die Anteile nicht zu 100%.

26 HommerichForschung 26/96 9. Vergütung Tab. 9.1 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen - nur Vollzeittätige (Frage 21) Bruttojahresgehalt 2014 Anteil in % N bis Euro 0,4% bis Euro 5% bis Euro 25% bis Euro 25% bis Euro 19% bis Euro 13% 201 mehr als Euro 13% 206 arith. Mittel Median Tab. 9.2 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach - nur Vollzeittätige (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Bruttojahresgehalt 2014 Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) bis Euro 0,4% 0,6% 0,0% 0,3% bis Euro 5% 7% 1% 2% bis Euro 25% 36% 7% 5% bis Euro 25% 29% 14% 23% bis Euro 19% 16% 21% 27% bis Euro 13% 6% 21% 27% mehr als Euro 13% 5% 37% 16% arith. Mittel Median Abb. 9.1 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach - nur Vollzeittätige (Frage 21) Mittelwert Median

27 HommerichForschung 27/96 Tab. 9.3 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Größe des Büros / Unternehmens / der Behörde - nur Vollzeittätige (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) arith. Mittel bis 5 Mitarbeiter N < 20 N < 20 6 bis 10 Mitarbeiter N < 20 N < bis 20 Mitarbeiter bis 50 Mitarbeiter mehr als 50 Mitarbeiter > 50 Mitarbeiter zu 5 Mitarbeiter 1,5 1,3 - - Median bis 5 Mitarbeiter N < 20 N < 20 6 bis 10 Mitarbeiter N < 20 N < bis 20 Mitarbeiter N < bis 50 Mitarbeiter mehr als 50 Mitarbeiter > 50 Mitarbeiter zu 5 Mitarbeiter 1,5 1,3 - - Abb. 9.2 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Größe des Büros / Unternehmens / der Behörde - nur Vollzeittätige / Median (Frage 21) (N<20) (N<20) (N<20) (N<20) (N<20) bis 5 Beschäftigte 6 bis 10 Beschäftigte 11 bis 20 Beschäftigte 21 bis 50 Beschäftigte mehr als 50 Beschäftigte

28 HommerichForschung 28/96 Tab. 9.4 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) arith. Mittel bis zu 5 Jahre N < 20 N < 20 6 bis 10 Jahre bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre > 20 Jahre zu 5 Jahre 1,8 1,7 - - Median bis zu 5 Jahre N < 20 N < 20 6 bis 10 Jahre bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre > 20 Jahre zu 5 Jahre 1,7 1,6 - - Abb. 9.3 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige / Median (Frage 21) bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre (N<20) (N<20)

29 HommerichForschung 29/96 Tab. 9.5 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Tätigkeitsgruppe - nur Vollzeittätige (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) arith. Mittel selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion Gehalt 2 zu -Gehalt 1 1,3 1,3 1,4 1,1 Median selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion Median 2 zu Median 1 1,3 1,2 1,3 1,1 Abb. 9.4 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Tätigkeitsgruppe - nur Vollzeittätige (Frage 21) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion

30 HommerichForschung 30/96 Tab. 9.6 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Geschlecht - nur Vollzeittätige (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) arith. Mittel weiblich männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,3 1,2 1,3 1,1 Median weiblich männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,3 1,2 1,2 1,2 Abb. 9.5 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Geschlecht - nur Vollzeittätige (Frage 21) weiblich männlich

31 HommerichForschung 31/96 Tab. 9.7 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Geschlecht und Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige / Median (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) bis zu 5 Jahre Berufserfahrung weiblich N < 20 N < 20 männlich N < 20 N < 20 Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,0 1, bis 10 Jahre Berufserfahrung weiblich N < 20 männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,1 1,1 1,1-11 bis 20 Jahre Berufserfahrung weiblich N < männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,2 1,1-1,1 mehr als 20 Jahre Berufserfahrung weiblich männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,3 1,2 1,3 1,1 Tab. 9.8 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Geschlecht und Tätigkeitsgruppe - nur Vollzeittätige / Median (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung weiblich männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,2 1,1 1,1 1,2 selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion weiblich männlich Gehalt männlich zu Gehalt weiblich 1,3 1,2 1,2 1,1

32 HommerichForschung 32/96 Tab. 9.9 Bruttojahresgehalt 2014 inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Ausbildungsabschluss und Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige / Median (Frage 21) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) bis zu 5 Jahre Berufserfahrung Bachelor / Master (N < 20) (N < 20) Diplom (FH) (N < 20) (N < 20) Diplom (Uni / TH) (N < 20) (N < 20) Diplom (Uni / TH) zu Bachelor / Master 1,0 1, bis 10 Jahre Berufserfahrung Bachelor / Master (N<20) (N < 20) (N < 20) (N < 20) Diplom (FH) (N < 20) Diplom (Uni / TH) (N < 20) Diplom (Uni / TH) zu Bachelor / Master bis 20 Jahre Berufserfahrung Bachelor / Master (N<20) (N < 20) (N < 20) (N < 20) Diplom (FH) Diplom (Uni / TH) Diplom (Uni / TH) zu Bachelor / Master mehr als 20 Jahre Berufserfahrung Bachelor / Master (N<20) (N < 20) (N < 20) (N < 20) Diplom (FH) Diplom (Uni / TH) Diplom (Uni / TH) zu Bachelor / Master

33 HommerichForschung 33/96 Tab Monatsgehalt nach - nur Vollzeittätige (Fragen 22 / 23) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 13. Monatsgehalt Ja Nein arith. Mittel Median 25% 20% 37% 31% 75% 80% 63% 69% Abb Monatsgehalt nach - nur Vollzeittätige (Frage 22) 13. Monatsgehalt kein 13. Monatsgehalt 20% 37% 31% 80% 63% 69% 25% 75%

34 HommerichForschung 34/96 Tab Weihnachtsgeld nach - nur Vollzeittätige (Fragen 22 / 23) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Weihnachtsgeld Ja Nein arith. Mittel Median 38% 70% 56% 39% 62% 30% 44% 61% Abb. 9.7 Weihnachtsgeld nach - nur Vollzeittätige (Frage 22) Weihnachtsgeld kein Weihnachtsgeld 30% 44% 61% 70% 56% 39% 38% 62%

35 HommerichForschung 35/96 Tab Urlaubsgeld nach - nur Vollzeittätige (Fragen 22 / 23) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Urlaubsgeld Ja Nein arith. Mittel Median 19% 12% 48% 18% 81% 88% 52% 82% Abb. 9.8 Urlaubsgeld nach - nur Vollzeittätige (Frage 22) Urlaubsgeld kein Urlaubsgeld 12% 18% 48% 88% 82% 52% 19% 81%

36 HommerichForschung 36/96 Tab Vermögenswirksame Leistungen nach - nur Vollzeittätige (Fragen 22 / 23) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Vermögenswirksame Leistungen Ja Nein arith. Mittel Median 28% 16% 41% 53% 72% 84% 59% 47% Abb. 9.9 Vermögenswirksame Leistungen nach - nur Vollzeittätige (Frage 22) Vermögenswirksame Leistungen keine Vermögenswirksame Leistungen 16% 41% 53% 84% 59% 47% 28% 72%

37 HommerichForschung 37/96 Tab Leistungsentgelt / Geldwerter Vorteil / Erfolgsprämie nach - nur Vollzeittätige (Fragen 22 / 23) Leistungsentgelt / Geldwerter Vorteil / Erfolgsprämie Ja Nein arith. Mittel Median Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) 35% 23% 57% 52% 65% 77% 43% 48% Abb Leistungsentgelt / Geldwerter Vorteil / Erfolgsprämie nach - nur Vollzeittätige (Frage 22) Leistungsentgelt / Geldwerter Vorteil / Erfolgsprämien / Sonstiges kein Leistungsentgelt / Geldwerter Vorteil / Erfolgsprämien / Sonstiges 23% 57% 52% 77% 43% 48% 35% 65%

38 HommerichForschung 38/96 Abb Zahl zusätzlicher Leistungen nach - nur Vollzeittätige / arith. Mittel (Frage 22) 1,0 2,3 2,1 1, Abb Zahl zusätzlicher Leistungen nach und Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige / arith. Mittel (Frage 22) bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre 0,7 0,9 1,2 1,4 (N<20) 2,2 2,3 2,4 (N<20) 2,1 2,1 2,2 0,8 1,2 1,7 1,

39 HommerichForschung 39/96 Abb Zahl zusätzlicher Leistungen nach und Tätigkeitsgruppe - nur Vollzeittätige / arith. Mittel (Frage 22) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 0,8 1,1 2,1 2,3 2,2 2,1 1,2 1, Abb Höhe der zusätzlichen Leistungen nach - nur Vollzeittätige / Median (Frage 23)

40 HommerichForschung 40/96 Abb Höhe der zusätzlichen Leistungen nach und Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige / Median (Frage 23) bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre (N<20) (N<20) Abb Höhe der zusätzlichen Leistungen nach und Tätigkeitsgruppe - nur Vollzeittätige / Median (Frage 23) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion

41 HommerichForschung 41/96 Tab Bruttoeinstiegsgehalt inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen - nur Befragte mit weniger als 5 Jahren im Beruf (Frage 20) Bruttoeinstiegsgehalt Anteil in % N bis % bis Euro 68% bis Euro 21% bis Euro 3% bis Euro 0,5% 1 arith. Mittel Median Abb Bruttoeinstiegsgehalt inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen - nach - nur Vollzeittätige (Frage 20) Mittelwert Median (N<20) (N<20) (N<20) (N<20) Abb Bruttoeinstiegsgehalt inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Geschlecht - nur Vollzeittätige / Median (Frage 20) weiblich männlich (N<20) (N<20) (N<20) (N<20)

42 HommerichForschung 42/96 Abb Bruttoeinstiegsgehalt inkl. aller Geldleistungen und Überstundenvergütungen nach Art des Hochschulabschlusses - nur Vollzeittätige / Median (Frage 20) Bachelor / Master Diplom (FH) Diplom (Uni / TH) (N<20) (N<20) (N<20) (N<20) (N<20) (N<20)

43 HommerichForschung 43/ Gehaltsanpassung Tab Gehaltsanpassung (Frage 24) Anteil in % N Nein, gar nicht 20% 392 Ja, unregelmäßig 51% Ja, regelmäßig 29% 579 Abb Gehaltsanpassung (Frage 24) Nein, gar nicht 20% Ja, unregelmäßig 51% Ja, regelmäßig 29% Abb Gehaltsanpassung nach Arbeitgeber (Frage 24) Nein, gar nicht Ja, unregelmäßig Ja, regelmäßig 25% 15% 8% 27% 43% 60% 65% 42% 15% 20% 51% 29%

44 HommerichForschung 44/96 Abb Gehaltsanpassung nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 24) vollzeittätig teilzeittätig Anpassung des Gehalts Nein, gar nicht Ja, unregelmäßig Ja, regelmäßig 74% 82% 85% 26% 18% 15% 81% 19% Tab Gehaltsanpassung nach und zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 24) Umfang der Tätigkeit Vollzeit Teilzeit Architektur- und Planungsbüro* keine Gehaltsanpassung 24% 23% 32% unregelmäßige Gehaltsanpassung 60% 61% 58% regelmäßige Gehaltsanpassung 15% 17% 10% keine Gehaltsanpassung 15% 14% 20% unregelmäßige Gehaltsanpassung 43% 43% 40% regelmäßige Gehaltsanpassung 42% 43% 40% * keine Gehaltsanpassung 8% 6% 19% unregelmäßige Gehaltsanpassung 27% 28% 21% regelmäßige Gehaltsanpassung 65% 66% 60% *

45 HommerichForschung 45/96 Tab Grundlage der Gehaltsanpassung (Frage 25) Anteil in % N nach Tarifvertrag 58% 335 nach dem Lebenshaltungsindex 7% 39 Sonstiges 35% 203 Abb Grundlage der Gehaltsanpassung (Frage 25) nach dem Lebenshaltungsindex 7% nach Tarifvertrag 58% Sonstiges 35% Abb Grundlage der Gehaltsanpassung nach (Frage 25) nach Tarifvertrag nach dem Lebenshaltungsindex Sonstiges 7% 14% 60% 98% 79% 8% 32% 2% 58% 7% 35%

46 HommerichForschung 46/ Gehaltsentwicklung Tab Gehaltsentwicklung 2014 im Vergleich zum Vorjahr (Frage 26) Anteil in % N Gehaltsentwicklung 2014 mehr als -5% 1,2% 18-5% 0,1% 2-4% 0,1% 2-3% 0,3% 5-2% 0,1% 2-1% 0,1% 2 +-0% 24,9% % 7,8% % 17,7% % 12,4% % 4,6% 71 +5% 7,8% 120 mehr als +5% 22,8% 349 Gehaltsentwicklung 2014 Anstieg 73% keine Veränderung 25% 382 Rückgang 2% 31 Tab Gehaltsentwicklung 2014 im Vergleich zum Vorjahr nach (Frage 26) Architektur- / gewerbliche Dienst Planungsbür Wirtschaft (angestellt) Gehaltsentwicklung 2014 mehr als -5% 1,2% 1,3% 0,7% 1,3% -5% 0,1% 0,1% 0,4% 0,0% -4% 0,1% 0,1% 0,4% 0,0% -3% 0,3% 0,2% 0,4% 0,6% -2% 0,1% 0,2% 0,0% 0,0% -1% 0,1% 0,2% 0,0% 0,0% +-0% 24,9% 32,3% 20,5% 6,7% +1% 7,8% 6,5% 8,8% 10,6% +2% 17,7% 10,4% 24,4% 33,3% +3% 12,4% 7,8% 15,9% 23,1% +4% 4,6% 3,7% 4,6% 7,4% +5% 7,8% 9,5% 6,0% 4,5% mehr als +5% 22,8% 27,6% 18,0% 12,5% Gehaltsentwicklung 2014 Anstieg 73% 66% 78% 91% keine Veränderung 25% 32% 20% 7% Rückgang 2% 2% 2% 2%

47 HommerichForschung 47/96 Abb Gehaltsentwicklung 2014 im Vergleich zum Vorjahr (Frage 26) Anstieg 73% keine Veränderung 25% Rückgang 2% Abb Gehaltsentwicklung 2014 im Vergleich zum Vorjahr nach (Frage 26) Anstieg keine Veränderung Rückgang 66% 78% 91% 32% 2% 20% 2% 7% 2% 73% 25% 2%

48 HommerichForschung 48/96 Abb Gehaltsentwicklung 2014 im Vergleich zum Vorjahr nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 26) vollzeittätig teilzeittätig Gehaltsentwicklung 2014 im Vergleich zum Vorjahr Anstieg keine Veränderung Rückgang 73% 87% 81% 27% 13% 19% 84% 16%

49 HommerichForschung 49/96 Tab Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 (Frage 27) Anteil in % N Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 mehr als -5% 0,8% 12-5% 0,1% 2-4% 0,1% 1-3% 0,3% 4-2% 0,2% 3-1% 0,1% 1 +-0% 24,0% % 7,3% % 18,7% % 11,2% % 4,2% 65 +5% 5,1% 79 mehr als +5% 14,1% 218 kann ich noch nicht einschätzen 14,0% 217 Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 Anstieg 70% 937 keine Veränderung 28% 371 Rückgang 2% 23 Tab Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 nach (Frage 27) öffentl. Architektur- / gewerbliche Planungsbür Dienst Wirtschaft (angestellt) o Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 mehr als -5% 0,8% 1,0% 0,7% 0,3% -5% 0,1% 0,2% 0,0% 0,0% -4% 0,1% 0,0% 0,0% 0,3% -3% 0,3% 0,2% 0,3% 0,3% -2% 0,2% 0,0% 0,7% 0,3% -1% 0,1% 0,1% 0,0% 0,0% +-0% 24,0% 31,1% 16,8% 9,4% +1% 7,3% 5,2% 9,8% 11,3% +2% 18,7% 11,8% 19,6% 38,2% +3% 11,2% 8,1% 15,0% 16,9% +4% 4,2% 3,7% 5,6% 4,4% +5% 5,1% 6,3% 4,9% 1,9% mehr als +5% 14,1% 17,2% 13,6% 5,3% kann ich noch nicht einschätzen 14,0% 15,3% 12,9% 11,3% Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 Anstieg 70% 62% 79% 88% keine Veränderung 28% 37% 19% 11% Rückgang 2% 2% 2% 1%

50 HommerichForschung 50/96 Abb Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 (Frage 27) Anstieg 70% keine Veränderung 28% Rückgang 2% Abb Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 nach (Frage 27) Anstieg keine Veränderung Rückgang 62% 79% 88% 37% 2% 19% 2% 11% 1% 70% 28% 2%

51 HommerichForschung 51/96 Abb Erwartete Gehaltsentwicklung 2015 nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 27) vollzeittätig teilzeittätig erwartete Gehaltsentwicklung in 2015 Anstieg keine Veränderung Rückgang 86% 79% 78% 14% 21% 22% 84% 16%

52 HommerichForschung 52/ Arbeitsvertrag Tab Schriftlicher Arbeitsvertrag (Frage 36) Anteil in % N Ja 95% Nein 5% 105 Abb Schriftlicher Arbeitsvertrag (Frage 36) Ja 95% Nein 5% Abb Schriftlicher Arbeitsvertrag nach (Frage 36) Ja Nein 92% 99% 100% 8% 1% 95% 5%

53 HommerichForschung 53/96 Abb Schriftlicher Arbeitsvertrag nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 36) Ja Nein zeitlicher Umfang der Berufstätigkeit vollzeittätig teilzeittätig 96% 91% 4% 9% 95% 5% Tab Befristeter Arbeitsvertrag (Frage 37) Anteil in % N Ja 6% 114 Nein 94% Abb Befristeter Arbeitsvertrag (Frage 37) Nein 94% Ja 6%

54 HommerichForschung 54/96 Abb Befristeter Arbeitsvertrag nach (Frage 37) Ja Nein 5% 6% 9% 95% 94% 91% 6% 94% Abb Befristeter Arbeitsvertrag nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 37) Ja Nein zeitlicher Umfang der Berufstätigkeit vollzeittätig teilzeittätig 5% 9% 95% 91% 6% 94%

55 HommerichForschung 55/ Arbeitszeit Tab Zeitlicher Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 28) Anteil in % N vollzeittätig 81% teilzeittätig 19% 373 Abb Zeitlicher Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 28) vollzeittätig 81% teilzeittätig 19% Abb Zeitlicher Umfang der beruflichen Tätigkeit nach (Frage 28) vollzeittätig teilzeittätig 80% 84% 82% 20% 16% 18% 81% 19% kein statistisch signifikanter Zusammenhang

56 HommerichForschung 56/96 Abb Zeitlicher Umfang der beruflichen Tätigkeit nach Geschlecht (Frage 28) vollzeittätig teilzeittätig Geschlecht weiblich männlich 64% 95% 36% 5% 81% 19% Tab Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit - nur Vollzeittätige (Frage 29) Anteil in % N 30 bis unter 40 Stunden 25% Stunden 65% mehr als 40 Stunden 10% 165 arith. Mittel 39,9 Stunden Abb Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit - nur Vollzeittätige (Frage 29) mehr als 40 Stunden 10% 40 Stunden 65% 30 bis unter 40 Stunden 25%

57 HommerichForschung 57/96 Tab Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nach - nur Vollzeittätige (Frage 29) Architektur- und gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Wochenarbeitszeit 30 bis unter 40 Stunden 25% 6% 24% 90% 40 Stunden 65% 83% 60% 9% mehr als 40 Stunden 10% 11% 15% 2% arith. Mittel (Stunden) 39,9 40,1 39,9 39,1 Abb Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nach - nur Vollzeittätige (Frage 29) 30 bis unter 40 Stunden 40 Stunden mehr als 40 Stunden 6% 24% 83% 90% 60% 11% 15% 9% 2% 25% 65% 10% Tab Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit - nur Teilzeittätige (Frage 29) Anteil in % N weniger als 20 Stunden 20% bis unter 30 Stunden 50% bis unter 38 Stunden 30% 109 arith. Mittel 24,0 Stunden

58 HommerichForschung 58/96 Abb Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit - nur Teilzeittätige (Frage 29) 30 bis unter 38 Stunden 30% weniger als 20 Stunden 20% 20 bis unter 30 Stunden 50% Tab Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nach - nur Teilzeittätige (Frage 29) Architektur- und gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Wochenarbeitszeit weniger als 20 Stunden 20% 18% 16% 32% 20 bis unter 30 Stunden 50% 54% 45% 40% 30 bis unter 38 Stunden 30% 28% 38% 29% arith. Mittel (Stunden) 24,0 23,6 24,9 24,6 Abb Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nach - nur Teilzeittätige (Frage 29) weniger als 20 Stunden 20 bis unter 30 Stunden 30 bis unter 38 Stunden 18% 16% 32% 45% 54% 40% 38% 28% 29% 20% 50% 30% kein statistisch signifikanter Zusammenhang

59 HommerichForschung 59/96 Tab Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nach Geschlecht - nur Teilzeittätige (Frage 29) Wochenarbeitszeit weniger als 20 Stunden 20% 20 bis unter 30 Stunden 50% 30 bis unter 38 Stunden 30% arith. Mittel (Stunden) 24,0 Geschlecht weiblich männlich 20% 18% 53% 30% 26% 52% 23,6 26,6 Abb Vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit nach Geschlecht - nur Teilzeittätige (Frage 29) weniger als 20 Stunden 20 bis unter 30 Stunden 30 bis unter 38 Stunden Geschlecht weiblich männlich 20% 18% 30% 53% 52% 26% 20% 50% 30%

60 HommerichForschung 60/ Überstunden Tab Leistung von Überstunden (Frage 30) Anteil in % N Ja 85% Nein 15% 305 Abb Leistung von Überstunden (Frage 30) Ja 85% Nein 15% Abb Leistung von Überstunden nach Arbeitgeber (Frage 30) Ja Nein 85% 85% 82% 15% 15% 18% 85% 15% kein statistisch signifikanter Zusammenhang

61 HommerichForschung 61/96 Abb Leistung von Überstunden nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 30) Ja Nein zeitlicher Umfang der Berufstätigkeit vollzeittätig teilzeittätig 72% 88% 28% 12% 85% 15% Tab Zahl der wöchentlichen Überstunden nach - nur Vollzeittätige (Frage 31) Architektur- und gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Zahl der wöchentlichen Überstunden weniger als 2 Stunden 6% 6% 3% 7% 2 bis unter 5 Stunden 37% 39% 27% 40% 5 bis unter 10 Stunden 40% 39% 43% 40% 10 Stunden und mehr 17% 15% 27% 13% arith. Mittel (Stunden) 5,6 5,4 6,9 5,1 Abb Zahl der wöchentlichen Überstunden nach - nur Vollzeittätige (Frage 31) weniger als 2 Stunden 2 bis unter 5 Stunden 5 bis unter 10 Stunden 10 Stunden und mehr 6% 3% 7% 27% 39% 40% 43% 39% 40% 27% 15% 13% 6% 37% 40% 17%

62 HommerichForschung 62/96 Tab Zahl der wöchentlichen Überstunden nach - nur Teilzeittätige (Frage 31) Architektur- und gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Zahl der wöchentlichen Überstunden weniger als 2 Stunden 19% 22% 8% 15% 2 bis unter 5 Stunden 59% 61% 65% 50% 5 bis unter 10 Stunden 20% 14% 27% 33% 10 Stunden und mehr 2% 2% 0% 2% arith. Mittel (Stunden) 3,1 2,9 3,3 3,5 Abb Zahl der wöchentlichen Überstunden nach - nur Teilzeittätige (Frage 31) weniger als 2 Stunden 2 bis unter 5 Stunden 5 bis unter 10 Stunden 10 Stunden und mehr 8% 22% 15% 65% 50% 61% 14% 2% 27% 33% 2% 19% 59% 20% 2% Tab Anteil der Überstunden an den arbeitsstunden pro Woche nach - nur Vollzeittätige (Frage 31) Architektur- und gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Anteil der Überstunden weniger als 10% 34% 36% 23% 36% 10% bis unter 20% 45% 44% 44% 47% 20% und mehr 22% 20% 33% 17% arith. Mittel %) 14% 14% 18% 13%

63 HommerichForschung 63/96 Abb Anteil der Überstunden an den arbeitsstunden pro Woche nach - nur Vollzeittätige (Frage 31) weniger als 10% 10% bis unter 20% 20% und mehr 23% 36% 36% 44% 44% 47% 33% 20% 17% 34% 45% 22% Tab Anteil der Überstunden an den arbeitsstunden pro Woche nach - nur Teilzeittätige (Frage 31) Architektur- und gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Anteil der Überstunden weniger als 10% 39% 41% 32% 37% 10% bis unter 20% 42% 43% 51% 35% 20% und mehr 19% 16% 16% 29% arith. Mittel %) 13% 12% 13% 16% Abb Anteil der Überstunden an den arbeitsstunden pro Woche nach - nur Teilzeittätige (Frage 31) weniger als 10% 10% bis unter 20% 20% und mehr 32% 41% 37% 35% 51% 43% 29% 16% 16% 39% 42% 19% kein statistisch signifikanter Zusammenhang

64 HommerichForschung 64/96 Tab Vergütung von Überstunden (Frage 32) Sie werden ab der 1. Überstunde abgegolten. Nur ein Teil der Überstunden wird abgegolten. Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. Anteil in % N 37% % % 560 Abb Vergütung von Überstunden (Frage 32) Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. 33% Sie werden ab der 1. Überstunde abgegolten. 37% Nur ein Teil der Überstunden wird abgegolten. 30% Abb Vergütung von Überstunden nach Arbeitgeber (Frage 32) Sie werden ab der 1. Überstunde abgegolten. Nur ein Teil der Überstunden wird abgegolten. 29% 29% 19% 74% 38% 33% 53% 11% 15% 37% 30% 33%

65 HommerichForschung 65/96 Abb Vergütung von Überstunden nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 32) Sie werden ab der 1. Überstunde abgegolten. Nur ein Teil der Überstunden wird abgegolten. Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. zeitlicher Umfang der Berufstätigkeit vollzeittätig teilzeittätig 35% 47% 29% 33% 36% 21% 37% 30% 33% Tab Art der Vergütung von Überstunden (Frage 33) Anteil in % N Sie werden bezahlt. Sie werden per Freizeitausgleich abgegolten. Sie werden teils vergütet, teils per Freizeitausgleich abgegolten. Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. 5% 87 44% % % 560 Abb Art der Vergütung von Überstunden (Frage 33) Sie werden bezahlt. 5% Sie werden per Freizeitausgleich abgegolten. 44% Sie werden teils bezahlt, teils per Freizeitausgleich abgegolten. 17% Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. 33%

66 HommerichForschung 66/96 Abb Art der Vergütung von Überstunden nach Arbeitgeber (Frage 33) Sie werden bezahlt. Sie werden per Freizeitausgleich abgegolten. Sie werden teils vergütet, teils per Freizeitausgleich abgegolten. Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. 7% 3% 2% 34% 38% 9% 75% 21% 33% 53% 9% 15% 5% 44% 17% 33% Abb Art der Vergütung von Überstunden nach zeitlichem Umfang der beruflichen Tätigkeit (Frage 33) Sie werden bezahlt. Sie werden per Freizeitausgleich abgegolten. Sie werden teils vergütet, teils per Freizeitausgleich abgegolten. Überstunden werden grundsätzlich nicht abgegolten. zeitlicher Umfang der Berufstätigkeit vollzeittätig teilzeittätig 5% 8% 42% 56% 17% 16% 36% 21% 5% 44% 17% 33%

67 HommerichForschung 67/ Jahresurlaub Tab Zahl der Urlaubstage pro Jahr - nur Vollzeittätige (Frage 35) Anteil in % N bis zu 20 Tage 1% bis 25 Tage 21% bis 30 Tage 75% mehr als 30 Tage 3% 51 arith. Mittel 27,9 Tage Abb Zahl der Urlaubstage pro Jahr - nur Vollzeittätige (Frage 35) bis zu 20 Tage 1% 21 bis 25 Tage 21% 26 bis 30 Tage 75% mehr als 30 Tage 3% Tab Zahl der Urlaubstage pro Jahr nach - nur Vollzeittätige (Frage 35) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Zahl der Urlaubstage bis zu 20 Tage 1% 2% 0% 0% 21 bis 25 Tage 21% 31% 3% 1% 26 bis 30 Tage 75% 65% 88% 95% mehr als 30 Tage 3% 1% 8% 4% arith. Mittel (Tage) 27,9 26,8 29,7 30,1

68 HommerichForschung 68/96 Abb Zahl der Urlaubstage pro Jahr nach - nur Vollzeittätige (Frage 35) bis zu 20 Tage 21 bis 25 Tage 26 bis 30 Tage mehr als 30 Tage 2% 3% 1% 31% 88% 95% 65% 8% 1% 4% 1% 21% 75% 3% Tab Zahl der Urlaubstage pro Jahr - nur Teilzeittätige (Frage 35) Anteil in % N bis zu 20 Tage 17% bis 25 Tage 26% bis 30 Tage 55% 203 mehr als 30 Tage 2% 9 arith. Mittel 25,4 Tage Abb Zahl der Urlaubstage pro Jahr - nur Teilzeittätige (Frage 35) bis zu 20 Tage 17% 21 bis 25 Tage 26% 26 bis 30 Tage 55% mehr als 30 Tage 2%

69 HommerichForschung 69/96 Tab Zahl der Urlaubstage pro Jahr nach - nur Teilzeittätige (Frage 35) Architektur- / gewerbliche öffentl. Dienst Planungsbüro Wirtschaft (angestellt) Zahl der Urlaubstage bis zu 20 Tage 17% 19% 17% 9% 21 bis 25 Tage 26% 30% 28% 6% 26 bis 30 Tage 55% 50% 48% 83% mehr als 30 Tage 2% 2% 7% 2% arith. Mittel (Tage) 25,4 24,5 26,0 28,2 Abb Zahl der Urlaubstage pro Jahr nach - nur Teilzeittätige (Frage 35) bis zu 20 Tage 21 bis 25 Tage 26 bis 30 Tage mehr als 30 Tage 19% 17% 9% 6% 30% 28% 83% 48% 50% 2% 7% 2% 17% 26% 55% 2% Abb Durchschnittliche Zahl der Urlaubstage pro Jahr nach und Dauer der Berufstätigkeit - nur Vollzeittätige (Frage 35) bis 5 Jahre 6 bis 10 Jahre 11 bis 20 Jahre mehr als 20 Jahre 26,1 26,5 27,1 28,0 (N<20) 29,2 29,8 29,9 (N<20) 30,1 30,1 30,1 26,5 27,2 28,3 29,

70 HommerichForschung 70/96 Abb Durchschnittliche Zahl der Urlaubstage pro Jahr nach und Tätigkeitsgruppe - nur Vollzeittätige (Frage 35) selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten nach Anleitung selbstständiges Ausführen von Tätigkeiten / leitende Funktion 26,4 27,0 29,5 29,8 30,1 30,1 27,3 28,

71 HommerichForschung 71/ Nebentätigkeit Tab Möglichkeit einer berufstypischen Nebentätigkeit (Frage 38) Anteil in % N Ja 10% 192 Ja, nach Genehmigung 73% Nein 17% 341 Abb Möglichkeit einer berufstypischen Nebentätigkeit (Frage 38) Nein 17% Ja 10% Ja, nach Genehmigung 73% Abb Möglichkeit einer berufstypischen Nebentätigkeit nach (Frage 38) Ja Ja, nach Genehmigung Nein 10% 10% 9% 70% 71% 84% 20% 19% 6% 10% 73% 17%

72 HommerichForschung 72/96 Tab Ausübung einer berufstypischen Nebentätigkeit (Frage 39) Anteil in % N Ja 22% 351 Nein 78% Abb Ausübung einer berufstypischen Nebentätigkeit (Frage 39) Nein 78% Ja 22% Abb Ausübung einer berufstypischen Nebentätigkeit nach (Frage 39) Ja Nein 17% 28% 29% 83% 72% 71% 22% 78%

73 HommerichForschung 73/96 Abb Ausübung einer berufstypischen Nebentätigkeit nach Möglichkeit der Ausübung einer nebenberuflichen Tätigkeit (Frage 39) Ja Nein Möglichkeit der Ausübung einer berufstypischen Nebentätigkeit Ja Ja, nach Genehmigung 19% 43% 81% 57% 22% 78% Tab Ausübung einer berufstypischen Nebentätigkeit nach und Möglichkeit der Ausübung einer nebenberuflichen Tätigkeit (Frage 39) Architektur- und Planungsbüro* nebenberufliche Tätigkeit wird ausgeübt nebenberufliche Tätigkeit wird nicht ausgeübt * nebenberufliche Tätigkeit wird ausgeübt nebenberufliche Tätigkeit wird nicht ausgeübt öffentlicher Dienst* nebenberufliche Tätigkeit wird ausgeübt nebenberufliche Tätigkeit wird nicht ausgeübt * Möglichkeit der Ausübung einer nebenberuflichen Tätigkeit grundsätzlich möglich nach Genehmigung 17% 39% 15% 83% 61% 85% 28% 55% 25% 72% 45% 75% 29% 45% 27% 71% 55% 73%

74 HommerichForschung 74/ Berufliche Fort- und Weiterbildung Tab Teilnahme an beruflichen Fortbildungsveranstaltungen in den letzten zwei Jahren (Frage 40) Anteil in % N Ja 94% Nein 6% 117 Abb Teilnahme an beruflichen Fortbildungsveranstaltungen in den letzten zwei Jahren (Frage 40) Ja 94% Nein 6% Abb Teilnahme an beruflichen Fortbildungsveranstaltungen in den letzten zwei Jahren nach (Frage 40) Ja Nein 93% 94% 99% 7% 6% 1% 94% 6%

75 HommerichForschung 75/96 Tab Beurlaubung unter Fortzahlung des Gehalts und ohne Urlaubsanrechnung für die Teilnahme an beruflichen Fortbildungsveranstaltungen (Frage 41) Anteil in % N Ja 70% Ja, anteilig 13% 236 Nein 17% 318 Abb Beurlaubung unter Fortzahlung des Gehalts und ohne Urlaubsanrechnung für die Teilnahme an beruflichen Fortbildungsveranstaltungen (Frage 41) Ja, anteilig 13% Ja 70% Nein 17% Abb Beurlaubung unter Fortzahlung des Gehalts und ohne Urlaubsanrechnung für die Teilnahme an beruflichen Fortbildungsveranstaltungen nach (Frage 41) Ja Ja, anteilig Nein 63% 76% 90% 15% 22% 12% 12% 6% 5% 70% 13% 17%

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Stadtplaner(inne)n der Architektenkammern der Länder

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Stadtplaner(inne)n der Architektenkammern der Länder Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Stadtplaner(inne)n der Architektenkammern der Länder Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse (nur AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg

Struktur- und Gehaltsanalyse (nur AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg Struktur- und Gehaltsanalyse (nur AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung Am Broich 2 51465 Bergisch

Mehr

Analyse der Gehaltsstruktur. der angestellten Mitglieder der Architektenkammer Berlin

Analyse der Gehaltsstruktur. der angestellten Mitglieder der Architektenkammer Berlin Hommerich Forschung Prof. Dr. Christoph Hommerich Dipl.-Soz. Nicole Hommerich Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammer Berlin - Ergebnisse einer Repräsentativbefragung

Mehr

Analyse der Gehaltsstruktur. der angestellten Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg

Analyse der Gehaltsstruktur. der angestellten Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg Hommerich Forschung Prof. Dr. Christoph Hommerich Dr. Thomas Ebers Dipl.-Soz. Nicole Reiß Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg - Ergebnisse einer

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern (einschließlich AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern (einschließlich AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg HommerichForschung 1/72 Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern (einschließlich AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2013 für

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung Am Broich

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammern der Länder

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammern der Länder HommerichForschung 1/90 Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammern der Länder Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2013 für das Berichtsjahr 2012

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Landschaftsarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Landschaftsarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Landschaftsarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Innenarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Innenarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Innenarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer des Saarlands

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer des Saarlands Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammer des Saarlands Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2015 für das Berichtsjahr 2014 HommerichForschung Am

Mehr

Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Bayerischen Architektenkammer

Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Bayerischen Architektenkammer HommerichForschung 1 Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Bayerischen Architektenkammer 1. Stichprobe und Rücklauf Im Mai und Juni 2013 wurden die abhängig beschäftigten Kammermitglieder der Architektenkammern

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Innenarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Innenarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder HommerichForschung 1/55 Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Innenarchitekt(inn)en der Architektenkammern der Länder Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2013 für das Berichtsjahr

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen HommerichForschung 1/57 Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2013 für das Berichtsjahr 2012 Der vorliegende

Mehr

Länder nach Aufbau von Vermögensstruktur/verteilung Gesamtvermögen je erwachsene Person Dezil 1 Unter $

Länder nach Aufbau von Vermögensstruktur/verteilung Gesamtvermögen je erwachsene Person Dezil 1 Unter $ Länder nach Aufbau von Vermögensstruktur/verteilung 2015 Gesamtvermögen je erwachsene Person 100.000-1 Mio. $ 1. Schweiz 1,7% 47,2% 40,3% 10,8% 2. Neuseeland 10,0% 30,9% 50,5% 8,6% 3. Schweden 15,8% 47,4%

Mehr

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk Alle ausländischen und deutschen Stipendiaten und Preisträger nach aktuellen Aufenthaltsländern, Stand: Januar 2016 Nordamerika Kanada 35 11 57 12 115 131 89 183 61 464 4 9 8 16 33 616 USA 206 411 1086

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. per 31.05.2010 Als Quelle für die Zahlen diente Facebook AdPlanner. Die Zahlen wurden jeweils pro Land und für die ermittelt, der Frauenanteil wurde aus

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo

Mehr

Statistik der Ausländischen Studierenden. WS 14/15 Stand

Statistik der Ausländischen Studierenden. WS 14/15 Stand Ref. 05 -Finanzcontrolling- Statistik der Ausländischen Studierenden (nach Ländern und Status) WS 14/15 Stand 05.12.2014 Anmerkungen zu den Tabellen: Rückmelder fortgeschrittene Studierende, die auch letztes

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard Inländer/Ausländer HWS* NWS*

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum

Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum 30.09.2017 in MEUR Tabelle 1 Geografische Verteilung der für die Berechnung des antizyklischen wesentlichen Kreditrisi der Kaufund Kreditrisi Verbriefungsrisi

Mehr

HommerichForschung 1. 2. Zusammenfassung zentraler Ergebnisse der Struktur- und Gehaltsbefragung

HommerichForschung 1. 2. Zusammenfassung zentraler Ergebnisse der Struktur- und Gehaltsbefragung HommerichForschung 1 Struktur- und Gehaltsbefragung 2015 der Bayerischen Architektenkammer 1. Stichprobe und Rücklauf Im Mai und Juni 2015 wurden die abhängig beschäftigten Kammermitglieder der Architektenkammern

Mehr

Entwicklung der Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung Entwicklung der Lebenserwartung 1955-15 Rang Land Lebenserwartung Lebenserwartung Lebenserwartung 1955 in Jahren 1985 in Jahren 15 in Jahren 1. Japan 62,2 76,9 83,5 2. Hong Kong 63,2 75,7 83,3 3. Schweiz

Mehr

Anschlussförderung im Programm Strategische Partnerschaften und Thematische Netzwerke ( )

Anschlussförderung im Programm Strategische Partnerschaften und Thematische Netzwerke ( ) Anschlussförderung im Programm Strategische Partnerschaften Thematische Netzwerke (2019-2020) Deutsche ins Ausland (Hin- Rückreise) Afghanistan 925,00 975,00 1.525,00 Ägypten 650,00 975,00 1.525,00 Albanien

Mehr

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Preisliste "0180 Callthrough"

Preisliste 0180 Callthrough Deutschland Festnetz 01801110086 0,0390 Deutschland Mobilfunk 01805110086 0,1400 INTERNATIONAL Ägypten 01805110086 0,1400 Ägypten (Mobilfunk) 01803110086 0,0900 Albanien 01803110086 0,0900 Algerien 01803110086

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16 1 Ungarn 6 1 Albanien 1 Armenien 17 China 1 Kamerun 1 Mazedonien 5 Russische Foederation 2 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam 40 5 Armenien 1 Bosnien und Herzegowina 1 Brasilien 2 Bulgarien 3 China 1 Dänemark

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt Männer

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes - Zahlen zur Lage der Modeindustrie Veränd. i.v.h. Umsatz Bekleidungsgewerbe (ohne Umsatzsteuer ) 7.189.578 7.564.840 5,2 Lederbekleidung 59.775 70.560 18,0

Mehr

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang)

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) 1 Finnland Europa/GUS 0 (1) 2 Niederlande Europa/GUS +1 (3) 3 Norwegen Europa/GUS -2 (1) 4 Luxemburg Europa/GUS +2 (6) 5

Mehr

Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung"

Parl. Anfrage 8819/J - EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung 8419/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft 1 von 18 Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf

Mehr

Lesen Mathematik Naturwissenschaften

Lesen Mathematik Naturwissenschaften ANHANG Tab. 1 - Mittelwerte für die Schweiz, PISA 2000 PISA 2009 2000 2003 2006 2009 Lesen 494 499 499 501 Mathematik 529 527 530 534 Naturwissenschaften 495 513 512 517 Fett: Schwerpunkt-Thema Für diesen

Mehr

Struktur- und. unter den. beschäftigten Mitgliedern. der Länder

Struktur- und. unter den. beschäftigten Mitgliedern. der Länder Struktur- und Gehaltsanalyse unter den abhängig beschäftigten Mitgliedern der Architektenkammern der Länder Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2013 für das Berichtsjahr 2012 Struktur- und Gehaltsanalyse

Mehr

A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien...

A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien... A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien... 5 Aserbaidschan... 6 Äthiopien... 6 Australien... 6 B... 7 Bahrain...

Mehr

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v.

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Beurteilung der Perspektiven 2013 im Vergleich zu DOB HAKA Arbeits-, Berufs-, Schutzkleidung Sport/ Outdoor GESAMT in um % % in um % % in um % % in um

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand 01.10.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt Männer

Mehr

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Sie besitzen einen Sauerstoff-Druckminderer und wollen in ein bestimmtes Land und sind auf der Suche nach der Information welcher Adapter in welchem Land benötigt

Mehr

Bonität von Staaten Von Standard & Poor`s (Amerikanische Ratingagentur mit Sitz in New York)

Bonität von Staaten Von Standard & Poor`s (Amerikanische Ratingagentur mit Sitz in New York) Bonität von Staaten 2016 Von Standard & Poor`s (Amerikanische Ratingagentur mit Sitz in New York) AAA(Bestnote) Land/Wirtschaftsraum Kreditwürdigkeit Ausblick Schweiz AAA Stabil Kanada AAA Stabil Hong

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

Der Außenhandel von Holzbearbeitungsmaschinen Dominik Wolfschütz 29. Februar 2016

Der Außenhandel von Holzbearbeitungsmaschinen Dominik Wolfschütz 29. Februar 2016 Der Außenhandel von Holzbearbeitungsmaschinen Dominik Wolfschütz 29. Februar 206 Deutscher Export von Holzbearbeitungsmaschinen (HBM)» Export von HBM, gesamt» Export von HS84650» Export von HS84659» Export

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammern der Länder Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammern der Länder Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammern der Länder Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen - Architektinnen und Architekten - Sonderauswertung im

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Inhaltsverzeichnis APC Replacement Battery Cartridge #31 - USV-Akku 3 Bestellformular 5 2 APC Replacement Battery Cartridge #31 - USV-Akku 235,62 EUR

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 Albanien 121 54.762 53.805 98,3% 957 1,7% 35.721 - - 7 0,0% 33 0,1% 36 0,1% 76 0,2% 31.150 87,2% 4.495 12,6% Bosnien und Herzegowina 122 7.473 4.634 62,0% 2.839 38,0% 6.500 - - 1 0,0% - - 12

Mehr

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland Baden-Württemberg Blatt 1 Ausländer dar.: Berufstätig Europäische Union 3 162 5,9 455 2 707 5,2 2 129 5,3 291 287 Belgien 21 5,0 3 18 5,9 11 10,0 6 1 Bulgarien 196 8,3 18 178 6,6 150 10,3 8 20 Dänemark

Mehr

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner A... 6 Afghanistan... 6 Ägypten... 6 Albanien... 6 Algerien... 6 Angola... 6 Äquatorialguinea... 6 Argentinien...

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Rangliste der Pressefreiheit 2014 Platz Land Region Veränderung*

Rangliste der Pressefreiheit 2014 Platz Land Region Veränderung* Rangliste der Pressefreiheit 2014 Platz Land Region Veränderung* 1 Finnland Europa/GUS 0 2 Niederlande Europa/GUS 0 3 Norwegen Europa/GUS 0 4 Luxemburg Europa/GUS 0 5 Andorra Europa/GUS 0 6 Liechtenstein

Mehr

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld!

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld! Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. eety Die Wertkarte Ohne Anmeldung Ohne mtl. Grundgebühr Ohne Mindestumsatz Die ganze Welt um wenig Geld! dieweltkarte.at Österreichweite-Tarife * Anrufe ins Festnetz und alle

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr

Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr Quelle: Fachhochschulrat auf Basis BiDokVFH Datenaufbereitung: bmwfw, Abt. IV/9 Staatengruppe

Mehr

Bundesweite Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammern der Länder

Bundesweite Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammern der Länder HommerichForschung 1 Bundesweite Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammern der Länder 1. Stichprobe und Rücklauf Im Mai und Juni 2013 wurden die abhängig beschäftigten Kammermitglieder

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 6.089 3.774 62,0% 2.315 38,0% 9.847 - - 11 0,1% 34 0,3% 95 1,0% 140 1,4% 6.199 63,0% 3.508 35,6% 385 188 Bosnien und Herzegowina 122 1.438 704 49,0% 734 51,0% 2.265

Mehr

Consumer Barometer-Studie 2017

Consumer Barometer-Studie 2017 Consumer Barometer-Studie 2017 Anteil der mobilen Internetnutzung erstmals über Der Anteil der mobilen Internetnutzung liegt in allen 63 Ländern der Consumer Barometer-Studie 1 erstmals über 2. Wir untersuchen,

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017 1 Norwegen 1 Österreich 1 Schweiz 1 Ungarn 7 1 Arabische Republ.Syrien 1 Armenien 17 China 1 Griechenland 1 Italien 1 Japan 1 Litauen 1 Peru 2 Polen 3 Russische Foederation 3 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam

Mehr

WorldSkills Länder/Regionen Welcher Umriss gehört zu welchem Land?

WorldSkills Länder/Regionen Welcher Umriss gehört zu welchem Land? Europäische Länder Zwergenstaaten Länder in Asien Mittel- und Südeuropäische Länder Nord- und Osteuropäische Länder Länder der Südhalbkugel Große Länder Heiße Länder Inseln Thema: Europäische Länder Großbritanien,

Mehr

Statistische Mitteilung vom 13. Februar 2017

Statistische Mitteilung vom 13. Februar 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 13. Februar 217 Basler Tourismus 216: Noch nie wurden so viele Übernachtungen gezählt Im Dezember wurden 98 399

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen IV B 2 / StandDBA01012009 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-30.06.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 3.425 2.187 1.238 6.316-2

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen IV B 5 / StandDBA01012007 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.01.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 573 327 246 1.318 -

Mehr

Länder nach Fertilitätsrate 2015 (von Niedrigster zu höchster)

Länder nach Fertilitätsrate 2015 (von Niedrigster zu höchster) Länder nach Fertilitätsrate 2015 (von Niedrigster zu höchster) Rang Land Geburtenrate pro Geburten auf 1000 Frau Einwohner im Jahr 1. Taiwan 1,12 9,3 2. Hong Kong 1,13 9,4 3. Bosnien und Herzegowina 1,28

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-30.11.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 5.788 3.577 2.211 9.548-11

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.12.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 6.089 3.774 2.315 9.847-11

Mehr

Länder nach Fertilitätsrate 2015

Länder nach Fertilitätsrate 2015 Länder nach Fertilitätsrate 2015 Rang Land Geburtenrate pro Geburten auf 1000 Frau Einwohner im Jahr 1. Niger 7,58 49,8 2. Mali 6,68 47,3 3. Somalia 6,61 43,9 4. Tschad 6,31 46,1 5. Burundi 6,08 44,8 6.

Mehr

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010 Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 19% 25% USA Deutschland China Italien Kanada 3% 17% Niederlande Verein.Königreich 4% Frankreich Japan 4% Spanien Sonstige 4%

Mehr

Reisekostenzuschüsse für deutsche Stipendiaten Gültig ab

Reisekostenzuschüsse für deutsche Stipendiaten Gültig ab bei 811 Afghanistan 925,00 775,00 675,00 795 Ägypten 650,00 500,00 500,00 101 Albanien 325,00 250,00 250,00 791 Algerien 475,00 375,00 350,00 1 Andorra 300,00 150,00 300,00 701 Angola 1.125,00 875,00 875,00

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.010 7.055 88,1% 955 11,9% 24.676 1 0,0% 3 0,0% 48 0,2% 35 0,1% 87 0,4% 20.001 81,1% 4.588 18,6% 7.544 525 Bosnien und Herzegowina 122 1.436 947 65,9% 489 34,1%

Mehr

Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammern der Länder Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammern der Länder Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Analyse Gehaltsstruktur angestellten Mitglie Architektenkammern Län Baden-Württemberg, Niesachsen und Nordrhein-Westfalen - Zentrale Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2010 für das Berichtsjahr 2009

Mehr

Günstig in über 80 weitere Länder telefonieren Keine Verbindungsgebühr Für 5 Cent/Minute ins deutsche Vodafone-Netz telefonieren

Günstig in über 80 weitere Länder telefonieren Keine Verbindungsgebühr Für 5 Cent/Minute ins deutsche Vodafone-Netz telefonieren Nr. 67 21.07.2010 Seite 1 von 6 für Vodafone-Fachhändler CallYa International: Ab 4 Cent in internationale e telefonieren Günstig in über 80 weitere Länder telefonieren Keine Verbindungsgebühr Für 5 Cent/Minute

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 insge-samt da Erstanträge da Folgeanträge insgesamt Gewährung Verfahrenserledigungen Erstanträgen Albanien 121 1.295 1.247 96,3% 48 3,7% 517 - - 4 0,8% 32 6,2% 36 7,0% 362 70,0% 119 23,0% 916

Mehr

abgehende Verbindungen /min 1)

abgehende Verbindungen /min 1) Seite 1 von 6 bob weltweit für big bob, big bob 2009, big bob 2011, big bob 8,80, bob breitband 1 GB, bob vierer 2008, bob vierer 2011, gigabob, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2016-30.11.2016 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 16.484 14.303 2.181

Mehr

Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen HommerichForschung 1 Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen 1. Stichprobe und Rücklauf Im Mai und Juni 2013 wurden die abhängig beschäftigten Kammermitglieder der

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.02.2017-28.02.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 378 245 133 1.149 -

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.05.2017-31.05.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 474 289 185 928 - -

Mehr

Analyse der Gehaltsstruktur

Analyse der Gehaltsstruktur Hommerich Forschung Prof. Dr. Christoph Hommerich Dipl.-Soz. Nicole Hommerich Analyse der Gehaltsstruktur der angestellten Mitglieder der Architektenkammern der Länder Baden-Württemberg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Haupthandelsströme Erdgas

Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Handelsströme per Pipeline * und in Form von Flüssiggas (LNG) ** in Milliarden Kubikmeter, 2008 Handelsströme per Pipeline* und in Form von Flüssiggas

Mehr

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 2.119.120 5,7 4.836.164 0,1 2,28 211.957.697 10,1

Mehr

Wien: 3* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 3* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 990.357 8,1 2.397.818 5,7 2,42 76.295.852 14,1 2008

Mehr

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 %

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 % Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Wien: 5-Sterne-Hotellerie (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 5-Sterne-Hotellerie (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2006 570.118 13,4 1.202.479 8,0 2,1 112.836.210 15,1 2007

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.10.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 5.349 3.312 2.037 9.086-10

Mehr

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 2.119.120 5,7 4.836.164 0,1 2,28 211.957.697 10,1

Mehr

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 4* Hotels & Pensionen (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 2.119.120 5,7 4.836.164 0,1 2,28 211.957.697 10,1

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.07.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 4.022 2.505 1.517 7.152-2

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen:

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Seite 1 von 5 Ägypten Vodafone 0,99 0,89 0,49 0,99 Aland Inseln alle Netze 0,023 0,24 Andorra alle Netze 1,39 1,19 Anguilla alle Netze 1,39 1,19 Antigua & Barbuda alle Netze 1,39 1,19 Argentinien alle

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2016

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2016 Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Zahlen zur Lage der Modeindustrie Umsatz Bekleidungsgewerbe (inkl. Pelz und Sonst. Bekleidung) zum Vorjahr 7.495.583 7.247.61-3,3 Umsatz Bekleidungsgewerbe

Mehr

Wien: 5* Hotels (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 5* Hotels (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2007 597.879 4,9 1.206.937 0,4 2,02 129.701.283 14,9 2008

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammer Sachsen

Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammer Sachsen HommerichForschung 1 Struktur- und Gehaltsbefragung 2013 der Architektenkammer Sachsen 1. Stichprobe und Rücklauf Im Mai und Juni 2013 wurden die abhängig beschäftigten Kammermitglieder der Architektenkammern

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr