aurax connecta ag Telefon Fax Bedienungsanleitung lassen Sie sich verzaubern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "aurax connecta ag Telefon 081 926 27 28 Fax 081 926 27 29 Bedienungsanleitung lassen Sie sich verzaubern"

Transkript

1 aurax connecta ag Telefon Fax Bedienungsanleitung magic-tv lassen Sie sich verzaubern

2 Stand September 2014 Herzlich Willkommen Sie haben sich für das magic-tv von aurax connecta ag entschieden. Damit haben Sie das beste und interessanteste Fernseh-Angebot bei Ihnen zu Hause. Wir gratulieren Ihnen zu diesem Entscheid. HDTV macht Fernsehen zu einem packenden Erlebnis in einer neuen Dimension der Bildqualität. magic-tv macht einen weiteren Schritt in die Zukunft Mit der neuen Bedienerführung erhalten Sie zusätzlich, nützliche en und wesentliche Verbesserungen. Die Bedienung mit Unterstützung von Symbolen macht das magic-tv noch einfacher. Neu mit back30-tv, EPG-Suche, tolle moderne TV-Übersicht und weiteren Highlights. magic tv bedeutet die allerneueste Generation von Geräten fürs Fernsehen der anderen Art. Nutzen Sie die Live-Pausen und das back30-tv und Sie werden Ihr eigener Programmdirektor. Sie beginnen den Film beispielsweise um Uhr und überspringen die Werbung einfach einfach TOLL! Ein Kinovergnügen bei sich zu Hause. Wir wünschen Ihnen ganz einfach beste Unterhaltung. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung. 2

3 Inhaltsverzeichnis 1. Fernbedienung Fernsehen Allgemeine en Zusätzliche en innerhalb von Listen Innerhalb des Fernsehens sind folgende n belegt: Radio back30-tv recorder Aufnahmen (EPG) Aufnahmen (manuell) Teletext EPG Einstellungen Hinweise Verwaltung Digi-HDTV-Box n und LED Leuchten an der Vorderseite Die Geräterückseite magic-tv-box: Installationsanleitung 2-Lochdose Installationsanleitung 3-Lochdose Schluss mit Einzahlungsschein!

4 1. Fernbedienung 4

5 2. Fernsehen Im Menüpunkt Fernsehen wird eine Liste der zur Verfügung stehenden TV-Sender angezeigt. Diese können mit der OK- (6) ausgewählt und aufgerufen werden. Besonderheit: Die Sender, bei denen back30-tv aktiviert ist, werden in gelber Schrift angezeigt. Skip Vorwärts / oder Rückwärts (16) Skip Vorwärts / oder Rückwärts (16) Stopp- (16) 1 Minute vorwärts oder zurück In 10 Sekunden-Sprüngen vor oder zurück Springt ins vorhergehende Menü 2.1 Allgemeine en V+ / V- (13) Lautstärke (lauter + / leiser -) P+ / P- (14) Sender bzw. in einer Liste rauf und runter Pfeiltasten (10) Nach oben / nach unten: zeilenweise Navigation (innerhalb einer Liste oder Menü) bzw. Senderwahl Links/Rechts: seitenweise Blättern (innerhalb einer Liste oder Menü) bzw. Lautstärke regeln. Menütaste (9) Innerhalb der Menünavigation um eine Ebene/Seite zurück. Bei laufendem Bild ins Hauptmenü wechseln. Bei nochmaligen drücken zurück zum laufenden Bild. Back30-tv (17) Im aktiven Sender oder Programm auswählen, (wenn Sendername gelb ist) Zeit eingeben und mit der OK- (6) bestätigten. Mute- Ton ein/aus Teletext- (3) Aufruf bzw. beenden des Teletextes aus Hauptmenü On/Off- (1) Standby Modus der Set Top-Box (STB) Pause- (19) Stoppt das Bild. Mit OK- (6) Sendungen fortsetzen. Setzt bei aktiviertem back30-tv bei der gestoppten Position wieder fort. OK- (6) Senderübersicht oder aktuelle Auswahl bestätigen 2.2 Zusätzliche en innerhalb von Listen Zifferntasten (2) Mehrstellige direkte Programmauswahl z.b. 8 = direkte Anwahl des Senders 8 Mit OK- (6) = Auswahl des Senders Zeichen löschen (4) Löscht das letzte Zeichen (Sendereingabefeld) 2.3 Innerhalb des Fernsehens sind folgende n belegt: Zifferntasten (2) Umschalten auf mehrstellige Senderauswahl. Info- (12) Auswahl des Senders Drücken Sie die Menütaste. Nach Eingabe mit der OK- (6) bestätigen. Achtung: Immer dreistellig eingeben. Zeigt aktuelle Daten zur laufenden Sendung bzw. im Menü zusätzliche Informationen an 5

6 3. Radio Markieren Sie Menü Radio und bestätigen dies mit der OK- (6). Eine Liste der Radiosender erscheint und der erste Sender in der Liste ist aktiviert. Die Sender können ausgewählt und aufgerufen werden. V+ / V- (13) Lautstärke (lauter + / leiser -) P+ / P- (14) Sender bzw. in einer Liste rauf und runter Pfeiltasten (10) Nach oben / nach unten: zeilenweise Navigation (innerhalb einer Liste oder Menü) bzw. Senderwahl Links/Rechts: seitenweise Blättern (innerhalb einer Liste oder Menü) bzw. Lautstärke Menütaste (9) Innerhalb der Menünavigation um eine Ebene/Seite zurück. Bei laufendem Bild ins Hauptmenü wechseln. Bei nochmaligen drücken zurück zum laufenden Bild. 4. back30-tv Drücken Sie die 17. Es erscheint das Menü back30-tv mit Infobalken der aktuellen Sendung. Geben Sie mit den Zifferntasten (2) die gewünschte Zeit ein und bestätigen diese mit der OK- (6). Sie sehen sich die ausgewählte Sendung in der Vergangenheit an oder nehmen die zukünftige Sendung auf. Sie können die back30-tv auch direkt über die 17 anwählen. Den gewünschten Sender mit den Navigationstasten anwählen ((rauf/runter blättern). Rauf = Vergangenheit. Zum Anschauen die OK (6) drücken. Runter = Zukunft. Programm auswählen und Aufnahme mit der roten 9 aktivieren. Bei aktiviertem back30-tv sind folgende n zusätzlich belegt Vorwärts / Rückwärts (16) Skip Vorwärts / oder Rückwärts (16) In 10 Sekunden-Sprüngen vor oder Bild zurück 1 Minute nach vorn oder zurück 5. recorder Der persönliche recorder ermöglicht die Speicherung und Archivierung von Sendungen über eine unbestimmte Zeit. Diese werden in elektronischer Form gespeichert und sind langfristig jederzeit abrufbar. Speicherplatz kann in 25-Stundenschritten jederzeit dazugekauft werden. Telefon während den üblichen Bürozeiten. Beim Videorecorder sind folgende n belegt: Vorwärts / Rückwärts (16) Skip Vorwärts / oder Rückwärts (16) Stopp- (16) In 10 Sekunden-Sprüngen vor oder Bild zurück 1 Minute nach vorn oder zurück Stoppt die laufende Sendung. 6

7 5.1 Aufnahmen (EPG) Die aufzunehmende Sendung wird via Senderauswahl (EPG-Daten) und direkter Auswahl der Sendung festgelegt. Der Vorspann bzw. Nachspann sind Zeitpuffer, der vor und nach der eingestellten Start- und Endzeit hinzugerechnet wird. Daten der Aufnahme können via Tastatur verändert werden. Die Aufnahme wird aktiviert, nachdem im letzten Feld die Ok- gedrückt wird. Es wird das Zeitgut-haben angezeigt. Pfeiltasten (10) OK- (6) Menü- (9) Auswahl der gewünschten Aktivität Springt zum Fenster Aufnahme Zurück zum Fenster Menü. Mit OK- bestätigen. (z.b. Fernsehen) 5.2 Aufnahmen (manuell) Die aufzunehmende Sendung wird via Senderauswahl und anschliessender Eingabe von Start- und Endzeit festgelegt. Der Vorspann bzw. Nachspann sind Zeitpuffer, der vor und nach der eingestellten Start- und Endzeit hinzugerechnet wird. Daten der Aufnahme können via Tastatur verändert werden. Die Aufnahme wird aktiviert, nachdem im letzten Feld die OK- gedrückt wird. Es wird das Zeitguthaben angezeigt. Aufnahmen der laufenden Sendung: Durch Drücken des roten Button Sofortaufnahme springen Sie direkt ins Aufnahmemenü. Pfeiltasten (10) OK- (6) Menü- (9) Auswahl der gewünschten Aktivität Springt zum Fenster Aufnahme Zurück zum Fenster Menü. Mit OK- bestätigen. (z.b. Fernsehen) Aufnahmejobs: Zeigt die Liste der schon programmierten Aufnahmejobs an. OK- Öffnet die Einstellungsseite der Aufnahme Rote Aufnahmejob löschen Beachten Sie in jedem Fall die Menüführung am unteren Bildrand. 7

8 6. Teletext Im Teletextmodus sind folgende n belegt: Teletext- (3) Zifferntasten (2) Rote Grüne Blaue Gelbe Zeigt den Teletext an Direkte Seitenauswahl Eine Seite zurück Eine Seite vor Springt zur Seite Wetter Springt zur Seite News Info (12) Seite 100 Beachten Sie in jedem Fall die Menüführung am unteren Bildrand. 7. EPG Aktuelle Programminformationen in Sekundenschnelle Der EPG (Electronic Programm Guide) oder auf Deutsch die elektronische Programminformation gibt Aufschluss über die aktuelle Sendung, deren Inhalt, deren Länge und weitere Details. Ebenso wird über das EPG das Ende des aktuellen Programms und das nachfolgende angezeigt. Das EPG erspart den Griff zur Programmzeitschrift um mehr über das aktuelle Programm zu erfahren. Das EPG wird direkt durch über den Sender mitgeschickt, somit sind Programmänderungen immer aktuell. Einzelne Senderanstalten stellen keine elektronischen Programminformationen zur Verfügung. Mit der EPG-Suche finden Sie schnell die gesuchte Sendung, unabhängig davon, ob sich diese in Ihren Aufnahmen, back30-tv oder im laufenden Programm befindet. 8. Einstellungen Hier werden die verschiedenen Grundeinstellungen wie TV-Format, Grundlautstärke, Jugendschutz und Stromsparfunktion vorgenommen. Weitere wie TV Reihenfolge, Radio Reihenfolge, Audio Einstellungen und Standardsprache. Pfeiltasten OK- Menü- Navigation durch das Menü Aufruf des Untermenüs bzw. Start der Episode Eine Ebene zurück 8

9 9. Hinweise Ein- / Ausschalten der Box Drücken Sie auf der Fernbedienung der Set Top-Box die 1. Im Display erscheint Starten 20, Starten 50, Starten 60, Starten 80, dann Starten 100. Wechselt dann zum ausgewählten Sender oder Menü. TV-Gerät einschalten und bei Bedarf auf den HDMI-Kanal umschalten. Bei Fernseher der neuen Generation wird dies von der Box erkannt. (Siehe Bedienungsanleitung TV) Hauptmenü MENU (9) drücken Hauptmenü erscheint auf dem Bildschirm Untermenü nach Bedarf wählen: Fernsehen, back30tv, Rekorder, Radio, Einstellungen, news, Fotos usw. Systemeinstellungen MENU (9) drücken auf dem Bildschirm EINSTELLUNGEN auswählen Verschiedene Einstellungen wie TV-Formate, TV Reihenfolge, Audio Einstellungen, Standardsprache, Jugendschutz und Energiesparmodus Altersfreigabe einstellen / ändern MENU (9) drücken Auf Bildschirm EINSTELLUNGEN sowie anschliessend JUGENDSCHUTZ auswählen Pin Code kann nun eingegeben bzw. geändert werden. Anschliessend MENU (9) drücken um zum Vollbild zu gelangen 10. Verwaltung Produktanpassungen oder Guthaben kaufen: Kontakt: Tel oder (bitte mit Vertrags- oder Kundennummer) (Stand Januar 2014; Änderungen und Anpassungen bleiben vorbehalten.) 9

10 11. Digi-HDTV-Box 11.1 n und LED Leuchten an der Vorderseite 1. ON / OFF 2. Prorammauswahl + / - Radio / TV 3. LED Status Grün alles ok. Wenn Grün blinkt keine IP Adresse 4. Umschalttaste zwischen Radio / TV 5. LED Cable Grün alles ok. Wenn Orange leuchtet Modem Box nicht online

11 11.2 Die Geräterückseite magic-tv-box: 1. Antenneneingang 8. Optischer Anschluss für 2. Ethernet, USB und.. (z.b. Fotos) Surroundanlage 3. HDMI Anschluss 9. Videoausgang 4. Y 10. Audio Links 5. Pb Komponentenausgang (Video) 11. Audio Rechts 6. Pr 12. Data Interface für Externen Infrarotempfang 7. Netzanschluss 230V 13. Scartanschluss

12 12. Installationsanleitung 2-Lochdose Bedienungsanleitung magic-tv 12

13 13. Installationsanleitung 3-Lochdose Bedienungsanleitung magic-tv 13

14 14. Schluss mit Einzahlungsschein! Zahlen Sie Ihre Abonnementskosten (RTV, Internet, Telefonie oder Bündel) per Mausklick. Einzahlungsschein und Postbüchlein haben bei uns ausgedient - wenn Sie wollen. Die Prämienrechnung flattert nicht mehr per Post mit Einzahlungsschein ins Haus. Die Rechnung wird via Internet direkt ans E-Banking-System unseres Kunden übermittelt. Der Rechnungsempfänger (also SIE) entscheidet nach Rechnungskontrolle per Mausklick, ob und wann die Zahlung ausgeführt werden soll. Ihr Vorteil als Kunde - einfaches Bezahlen der Rechnung ohne Erfassen von Daten - Rechnungen bleiben nach dem Bezahlen eine gewisse Zeit elektronisch gespeichert - Rechnung kann nicht verloren gehen - Keine Papierablagen notwendig - Zeit und Kostenersparnis Zukunft hat begonnen Die heutigen E-Banking-Systeme sind derart geschützt, dass keine Sicherheitsmängel auftreten können. Hunderttausende von Kunden in der ganzen Schweiz nutzen diese Art der Bezahlung. Wann beginnt bei Ihnen die Zukunft des Zahlungsverkehrs? KnS, Bahnhofstrasse 2, 7130 Ilanz, Tel , Ilnet, Weiherstrasse 2, 7302 Landquart, Tel ,

15 15 Bedienungsanleitung magic-tv

16 16 Bedienungsanleitung magic-tv

Bedienungsanleitung. magic-tv

Bedienungsanleitung. magic-tv Bedienungsanleitung magic-tv lassen Sie sich verzaubern Stand November 2010 Herzlich Willkommen Sie haben sich für das magic-tv von ilnet entschieden. Damit haben Sie das zurzeit beste und interessanteste

Mehr

inext.tv Funktionsbeschreibung 09/2007

inext.tv Funktionsbeschreibung 09/2007 inext.tv Funktinsbeschreibung 09/2007 INFOTECH EDV-Systeme GmbH * Schärdinger Straße 35 * A-4910 Ried im Innkreis Telefn: 07752/81711-0 * Fax: 07752/81744 * ffice@inftech.at * www.inftech.at - Tasten und

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich.

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Anleitung A1 TV aufnehmen A1.net Einfach A1. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Stand: November 2012 Der A1 Mediabox Recorder bietet Ihnen mehr Möglichkeiten.

Mehr

Bedienungsanleitung. 1 S eite

Bedienungsanleitung. 1 S eite Bedienungsanleitung 1 S eite Bedienungsanleitung OPTIMUSS underline Fernbedienung Grundfunktionen Informationsleiste / InfoBar EPG Senderliste Hauptmenü Funktionen Programm Installation System Einstellungen

Mehr

Installationsanleitung Netzwerk und TCP/IP

Installationsanleitung Netzwerk und TCP/IP Installationsanleitung Netzwerk und TCP/IP aurax connecta ag Telefon: 081 926 27 28 Bahnhofstrasse 2 Telefax: 081 926 27 29 7130 Ilanz kns@kns.ch / www.kns.ch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.

Mehr

Elektrizitäts- und Wasserwerk Telefon 081 755 44 99 der Stadt Buchs Telefax 081 755 44 66. 9471 Buchs www.rii-seez-net.ch

Elektrizitäts- und Wasserwerk Telefon 081 755 44 99 der Stadt Buchs Telefax 081 755 44 66. 9471 Buchs www.rii-seez-net.ch Herzlichen Dank Sie haben sich für das interaktive Fernsehen myvision von Rii-Seez-Net entschieden. Damit haben Sie zurzeit eines der besten und interessantesten Fernseh-Angebote bei Ihnen zu Hause. Wir

Mehr

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2. Bedienungsanleitung ZIRKUMnet TV INHALTSVERZEICHNIS 1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.4 Netzteil

Mehr

Bedienungsanleitung Set-Top-Box Kathrein Glasfaser und Koax

Bedienungsanleitung Set-Top-Box Kathrein Glasfaser und Koax Bedienungsanleitung Set-Top-Box Kathrein Glasfaser und Koax Inhaltsverzeichnis 01 Allgemein 3 01.1 Herzlichen Dank 3 02 Fernbedienung 4 02.1 Funktionsbeschreibung der Fernbedienung 4 03 Menü-Führung des

Mehr

Bedienungsanleitung Set-Top Box Kathrein Glasfaser und Koax. Telefonie-Zusatzdienste

Bedienungsanleitung Set-Top Box Kathrein Glasfaser und Koax. Telefonie-Zusatzdienste Bedienungsanleitung Set-Top Box Kathrein Glasfaser und Koax Telefonie-Zusatzdienste Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsbeschreibung der Fernbedienung...4 2 Menü-Führung Leucom TV...5 2.1 Einschalten...5 2.2

Mehr

Bedienung der Video-Konferenz Anlage

Bedienung der Video-Konferenz Anlage Von Joel Brandeis An Datum 5. Oktober 2006 Anzahl Seiten BEDIENUNGSANLEITUNG VIDEOKONFERENZANLAGE.DOC [Anzahl] Betreff Bedienung der Video-Konferenz Anlage Inhaltsverzeichnis Basic - Grundeinstellungen

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Installation Internet und Telefonie Installationsübersicht für Internet, Fernsehen und Telefonie Telefon Fernseher PC/Laptop L Lieferumfang/Komponenten LAN-Kabel m LAN-Kabel m Kabel

Mehr

Verpackungsinhalt. Batterie für. Fernbedienung. Easy Setup Guide. HDMI Kabel. Netzkabel. SATA kabel

Verpackungsinhalt. Batterie für. Fernbedienung. Easy Setup Guide. HDMI Kabel. Netzkabel. SATA kabel Deutsch Verpackungsinhalt Netzteil Fernbedienung Batterie für Fernbedienung Easy Setup Guide SATA kabel Netzkabel HDMI Kabel 1 Vorderseite Standby Display Zeigt Informationen des aktuellen Menüs bzw. Program

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

Diese Anleitung hilft Ihnen Ihre Empfangsbox (Settop-Box)) mit Ihrem Kabelmodem so zu verbinden damit Sie DVB-IP Programme empfangen können.

Diese Anleitung hilft Ihnen Ihre Empfangsbox (Settop-Box)) mit Ihrem Kabelmodem so zu verbinden damit Sie DVB-IP Programme empfangen können. DVB IP Kundeninformationen DVB-IP Kundeninformation 06/15 Version 1.2 1. Installationsanleitung Diese Anleitung hilft Ihnen Ihre Empfangsbox (Settop-Box)) mit Ihrem Kabelmodem so zu verbinden damit Sie

Mehr

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch Bedienungsanleitung Model No. : ETUS HD BOX Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Auschalten & Neustarten des Gerätes... 3 2. Hauptmenü... 3 3. Menüpunkt Einstellung... 4 3.1 PIN CODE:... 4 3.2 Reiter Video :...

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 4 4. Datensicherung... 4 4.1

Mehr

Kurzanleitung. ewl tv + radio

Kurzanleitung. ewl tv + radio Kurzanleitung ewl tv + radio Gewusst wie Die TV- und Radio-Signale werden über das Internet übertragen. Die ewl TV-Box empfängt die Signaldaten und spielt diese auf dem TV-Gerät ab. Mit der ewl Fernbedienung

Mehr

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App Anleitung vom 4. Mai 2015 BSU Mobile Banking App Marketing Anleitung Mobile Banking App 4. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis I. Zugang aktivieren 1 1. Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 2. Transaktionen

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo. 2.Auflage

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo. 2.Auflage Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo 2.Auflage Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 3 4. Datensicherung... 4 4.1 Optionen...

Mehr

Erstinstallation und Kurzanleitung für HDTV Set-Top-Box KAON KCF-SA700PCO

Erstinstallation und Kurzanleitung für HDTV Set-Top-Box KAON KCF-SA700PCO Erstinstallation und Kurzanleitung für HDTV Set-Top-Box KAON KCF-SA700PCO Fernbedienung Alle Funktionen können mit der Fernbedienung gesteuert werden. Zusätzlich können einige der Funktionen auch mit Hilfe

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Bedienungsanleitung. TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch

Bedienungsanleitung. TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch Bedienungsanleitung TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch Vorwort Mit der TechniSat DVR-Timer App ist es möglich, Timer über ein Lokales Netzwerk oder über das Internet (WLAN/GSM/3G) zu programmieren,

Mehr

Entertain Remote Control App: Sprachbefehle Folgende Sprachbefehle können Sie mit der Entertain Remote Control App verwenden:

Entertain Remote Control App: Sprachbefehle Folgende Sprachbefehle können Sie mit der Entertain Remote Control App verwenden: Entertain Remote Control App: Sprachbefehle Folgende Sprachbefehle können Sie mit der Entertain Remote Control App verwenden: Entertain steuern: und Fernbedienung Media Receiver anschalten (Media-) Receiver

Mehr

OPTIMUSS OS1 OPTIMUSS OS2

OPTIMUSS OS1 OPTIMUSS OS2 OPTIMUSS OS1 OPTIMUSS OS2 Inhalt 2 I. Inbetriebnahme des Receivers...5 1. Sicherheitshinweise...5 2. Hauptmerkmale...7 2.1. Optimuss OS1...7 2.2. Optimuss OS2...8 3. Verpackungsinhalt...9 4. Produktbeschreibungen...10

Mehr

Verbinden Sie Ihre Set-Top Box (STB) zuerst mit dem beigelegten Netzgerät mit einer Steckdose und dem Power Anschluss auf der Rückseite der Box

Verbinden Sie Ihre Set-Top Box (STB) zuerst mit dem beigelegten Netzgerät mit einer Steckdose und dem Power Anschluss auf der Rückseite der Box IT Support support@citynet.at T +43 5223 5855 210 Anleitung Citynet TV Anschluss Ihrer Set-Top Box (STB) am Modem Verbinden Sie Ihre Set-Top Box (STB) zuerst mit dem beigelegten Netzgerät mit einer Steckdose

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: Januar 2014

Bedienungsanleitung. Stand: Januar 2014 Bedienungsanleitung Stand: Januar 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fernbedienung... 3 1.1 Tastenerklärung Fernbedienung... 3 2 Installationsanleitung... 4 2.1 Einsetzen der Batterien in die Fernbedienung...

Mehr

USB-Parametriersoftware 1 7831/00 Installation Bedienung

USB-Parametriersoftware 1 7831/00 Installation Bedienung USB-Parametriersoftware 1 7831/00 Installation Bedienung Ausgabe 2/2007 Identnummer 400 232 795 1 Lieferumfang / Inhalt 1. CD-ROM 2. USB-Anschlußkabel 2 Einleitung Die USB-Parametriersoftware ermöglicht

Mehr

FL1 TV PLUS BEDIENUNGSANLEITUNG T220/T221 IPTV STB

FL1 TV PLUS BEDIENUNGSANLEITUNG T220/T221 IPTV STB FL1 TV PLUS BEDIENUNGSANLEITUNG T220/T221 IPTV STB WWW.FL1.LI/TV 2 INHALT FL1 TV plus Bedienungsanleitung 1 Lieferumfang 4 Inbetriebnahme 5 Inbetriebnahme 5 Erster Start 6 Erster Einstieg 7 Fernbedienung

Mehr

G upc Digital TV anweisun uchs a Gebr

G upc Digital TV anweisun uchs a Gebr Gebrauchsanweisung UPC Digital TV Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 5 Die Vorteile von UPC Digital TV und der UPC MediaBox 5 Über diese Gebrauchsanweisung 5 UPC Smart Card 6 2. Installation Ihrer UPC MediaBox

Mehr

Die COMAG Handels AG informiert:

Die COMAG Handels AG informiert: Die COMAG Handels AG informiert: Frequenzänderung der Sender Das Erste HD und arte HD sowie die Aufschaltung neuer HD- Sender per 30.04.2012 auf dem Satellit ASTRA 19,2 Ost Am 30.04.2012 wechseln die Sender

Mehr

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

ec@ros2 SMS-Dienst SMS-Dienst procar informatik AG Stand: FS 04/2011 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1

ec@ros2 SMS-Dienst SMS-Dienst procar informatik AG Stand: FS 04/2011 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1 SMS-Dienst 64331 Weiterstadt 1 Inhaltsverzeichnis 1 - Aktivieren des Plugins... 3 2 - Berechtigungen... 3 3 - Einrichten des Plugins... 4 4 - Hinterlegen der SMS-Vorlagen...5 5 - SMS erstellen und versenden...6

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen

HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen Kurzanleitung HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel SCART-Kabel

Mehr

sak tv Bedienungsanleitung

sak tv Bedienungsanleitung sak tv Bedienungsanleitung sak tv BEDIENUNGSANLEITUNG 2 inhaltsverzeichnis sak tv fernbedienung 03 menü 06 Programm 07 Sender 09 Suche 10 Aufnahmen 1 1 Dialoge beim Aufnehmen/Löschen von Sendungen 1 1

Mehr

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 NANO DVB-T STICK Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 Gebrauchsanleitung Index Index...2 Einleitung...2 Lieferumfang...2 Systemanforderungen...2 Geräteinstallation...3 Software installation...3

Mehr

UPC Digital TV Programmierung Ihrer UPC MediaBox.

UPC Digital TV Programmierung Ihrer UPC MediaBox. UPC Digital TV Programmierung Ihrer UPC MediaBox www.upc.at 1 Favoriten Favoriten Mit dieser Funktion können Sie bevorzugte Sender markieren. Favoriten sind an einem Smiley im Infobalken wiederzuerkennen.

Mehr

FL1 TV PLUS BEDIENUNGSANLEITUNG T220/T221 IPTV STB

FL1 TV PLUS BEDIENUNGSANLEITUNG T220/T221 IPTV STB FL1 TV PLUS BEDIENUNGSANLEITUNG T220/T221 IPTV STB WWW.FL1.LI/TV 2 INHALT FL1 TV plus Bedienungsanleitung 1 Lieferumfang 4 Inbetriebnahme 5 Inbetriebnahme 5 Erster Start 6 Erster Einstieg 7 Fernbedienung

Mehr

Quickline TV 12/2017. Erste Schritte zum neuen Fernseherlebnis.

Quickline TV 12/2017. Erste Schritte zum neuen Fernseherlebnis. Quickline TV 12/2017 Erste Schritte zum neuen Fernseherlebnis. Erste Schritte zum neuen Fernseherlebnis. Liebe Quickline-Kundin, lieber Quickline-Kunde Dieser Flyer bietet Ihnen Unterstützung beim erstmaligen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SAMSUNG SGH-V200 http://de.yourpdfguides.com/dref/459178

Ihr Benutzerhandbuch SAMSUNG SGH-V200 http://de.yourpdfguides.com/dref/459178 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAMSUNG SGH- V200. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

// SAK TV BEDIENUNG. Seite 1.

// SAK TV BEDIENUNG. Seite 1. // SAK TV BEDIENUNG Seite 1 www.saknet.ch SAK TV Bedienung SAK TV Bedienung Der vorliegende Führer zeigt Ihnen die wichtigsten Funktionen. Wir erklären das «MENU» mit den Punkten «Programm», «Sender»,

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO Bedienungsanleitung Set-Top Box Kaon KCF-SA700PCO Michael Grüter 12. April 2012 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Einleitung... 2 3. Inbetriebnahme... 2 3.1 Anschlüsse... 2 3.2 Erste

Mehr

Informationen zur neu erschienenen Firmware R1669

Informationen zur neu erschienenen Firmware R1669 Informationen zur neu erschienenen Firmware R1669 1 Erscheinungsdatum: 6. November 2012 2 Version der aktualisierten Firmware : R1669 3 Aktualisierte Inhalte der Version R1669 gegenüber der Vorgängerversion

Mehr

Selectbox reloaded. Lieferumfang (Bitte Schachtel, Verpackungsmaterial,... aufheben!) Unterrichtsmedien für. Grund-, Mittel- und Oberstufe

Selectbox reloaded. Lieferumfang (Bitte Schachtel, Verpackungsmaterial,... aufheben!) Unterrichtsmedien für. Grund-, Mittel- und Oberstufe Selectbox reloaded Unterrichtsmedien für Grund-, Mittel- und Oberstufe Bereitgestellt von NÖ Media Lieferumfang (Bitte Schachtel, Verpackungsmaterial,... aufheben!) Ilse Doppler 2014 1 Anschließen der

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

1 - Einstellen der Sender

1 - Einstellen der Sender Inhaltsverzeichnis 1-1 - Einstellen der Sender...2 2-2 - Sortieren der Sender...4 3-3 - Zuordnung der Sender zur TV-Karte...6 4-4 - TV EPG Grabber...6 5-5 - TV Channels...7 6-6 - Radiosender...8 7-7 -

Mehr

Anleitung A1 TV personalisieren. A1.net. Einfach A1.

Anleitung A1 TV personalisieren. A1.net. Einfach A1. Anleitung A1 TV personalisieren A1.net Einfach A1. Stand: November 2012 A1 TV einfach an Ihre Bedürfnisse anpassen Mit dem neuen A1 TV können Sie das Fernsehen an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Damit

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

die Zukunft beginnt jetzt

die Zukunft beginnt jetzt die Zukunft beginnt jetzt magic-tv die Zukunft beginnt jetzt Den heissdiskutierten Film von gestern, heute sehen. Nie mehr Werbeblöcke an der spannendsten Stelle «anschauen müssen». Zukünftig im Fernsehen

Mehr

Smartphone-App KFVkeyless für das SOREX Door Phone & Code Bedienungsanleitung

Smartphone-App KFVkeyless für das SOREX Door Phone & Code Bedienungsanleitung V Smartphone-App KFVkeyless für das SOREX Door Phone & Code Bedienungsanleitung www.sorex.eu www.sorex.eu www.sorex.eu Contents 1. KFVkeyless App... 2 App einrichten 1. Einstieg... 3 Tür in App anlagen...

Mehr

7DVWH.HOOQHU. Kassensystem SANYO (X&D6RIWKapitel 42

7DVWH.HOOQHU. Kassensystem SANYO (X&D6RIWKapitel 42 7DVWH.HOOQHU Sie befinden sich im Dialog 5DXP%LOG Sie Tippen auf die Taste.HOOQHU Sie gelangen danach in den Dialog.HOOQHU/RJLQ. Alle Handlungen, die YRQ,KQHQ durchgeführt werden können sind schwarz dargestellt.

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

FL1 TV plus Bedienungsanleitung

FL1 TV plus Bedienungsanleitung FL TV plus Bedienungsanleitung T220 IPTV STB www.fl.li/tv Inhalt Lieferumfang Inbetriebnahme Set-Top-Box T220 Inbetriebnahme Fernbedienung Erststart der TV-Box Erster Einstieg 7 Fernbedienung 8 Hauptmenü

Mehr

GRUNDIG USB-Recording in nur 4 Schritten wird der LCD-TV zum USB-Videorecorder. AUS GUTEM

GRUNDIG USB-Recording in nur 4 Schritten wird der LCD-TV zum USB-Videorecorder. AUS GUTEM GRUNDIG USB-Recording in nur 4 Schritten wird der LCD-TV zum USB-Videorecorder. AUS GUTEM Film drauf. Film ab. Willkommen in der Welt des GRUNDIG USB-Recording. Filme aufnehmen, Filme abspielen und alles

Mehr

ELBA für Raiffeisen-Mitarbeiter Version 5. Anleitung zur Einrichtung der Bankdaten am BANK-PC

ELBA für Raiffeisen-Mitarbeiter Version 5. Anleitung zur Einrichtung der Bankdaten am BANK-PC ELBA für Raiffeisen-Mitarbeiter Version 5 Anleitung zur Einrichtung der Bankdaten am BANK-PC Das Einrichten der Bankdaten sollte nur in Anwesenheit des Lizenznehmers erfolgen (w/bediener und Passwörter)!

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

MSI Digivox Mini Hybrid TotalMedia 3.5 Inhaltsverzeichnis

MSI Digivox Mini Hybrid TotalMedia 3.5 Inhaltsverzeichnis MSI Digivox Mini Hybrid TotalMedia 3.5 Inhaltsverzeichnis Menüansicht... 2 TV... 3 Sender hinzufügen... 3 Aufnahme... 6 Timer-Übersicht... 7 EPG... 8 Einstellungen... 9 DVD... 9 Fotos... 11 Musik... 12

Mehr

WDR App KUTTLER DIGITAL VOM 15.05.2015. Woher bekomme ich die WDR App?

WDR App KUTTLER DIGITAL VOM 15.05.2015. Woher bekomme ich die WDR App? WDR App Radio hören oder Fernsehen mit dem Smartphone - inzwischen ist das für viele Teil des Multimedia-Alltags. Neben den "allgemeinen Apps", die tausende von Radiostationen in einer einzigen Software

Mehr

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung 20.07.2017 Inhalt Versionsverzeichnis 1 Einleitung 1 Fernsehen 2 Senderliste einblenden 2 Programmliste einblenden 2 TV-Zapper einblenden 4 Sendungsdetails einblenden

Mehr

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung http:// 26.06.2017 Inhalt Versionsverzeichnis 1 Einleitung 1 Fernsehen 2 Senderliste einblenden 2 Programmliste einblenden 2 TV-Zapper einblenden 4 Sendungsdetails

Mehr

LIWEST INTERAKTIV bietet Ihnen eine völlig neue Möglichkeit des Fernsehens DAS MEHR-FERNSEHEN

LIWEST INTERAKTIV bietet Ihnen eine völlig neue Möglichkeit des Fernsehens DAS MEHR-FERNSEHEN FERNSEHHANDBUCH HERZLICH WILLKOMMEN BEI LIWEST INTERAKTIV bietet Ihnen eine völlig neue Möglichkeit des Fernsehens DAS MEHR-FERNSEHEN Erleben Sie mit dem 24Rekorder Fernsehen wann Sie wollen, wählen Sie

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

Einrichten des IIS für VDF WebApp. Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications

Einrichten des IIS für VDF WebApp. Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications Windows 8 Systemsteuerung > Programme > Windows Features aktivieren / deaktivieren > Im Verzeichnisbaum

Mehr

Kurzanleitung KABELMODEM TECHNICOLOR TC7230 FÜR INTERNET, TELEFON, TV 4.0

Kurzanleitung KABELMODEM TECHNICOLOR TC7230 FÜR INTERNET, TELEFON, TV 4.0 Kurzanleitung KABELMODEM TECHNICOLOR TC7230 FÜR INTERNET, TELEFON, TV 4.0 HERZLICH WILLKOMMEN BEI THURCOM INTERNET KABELMODEM TECHNICOLOR TC7230 Lieferumfang Bitte prüfen Sie vor der Installation, ob die

Mehr

Kurzbedienungsanleitung. Abteilungs-ID. Canon imagerunner C1028i + C1028iF

Kurzbedienungsanleitung. Abteilungs-ID. Canon imagerunner C1028i + C1028iF Abteilungs-ID Canon imagerunner C1028i + C1028iF Speichern von Abteilungs-ID, Passwort und Seitenbeschränkung Mit der Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion können Sie bis zu 1'000 Abteilungs-ID s speichern.

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Vodafone TV Manager. Benutzerhandbuch Stand Juni 2015

Vodafone TV Manager. Benutzerhandbuch Stand Juni 2015 Vodafone TV Manager Benutzerhandbuch Stand Juni 05 Inhalt Erste Schritte. Download der App. Mit dem Vodafone TV Center verbinden 3. Hauptmenü verwenden 4. Virtuelle Fernbedienung nutzen TV-Programm. TV-Programm

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten.

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele automatische Antworten bei Abwesenheit senden Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 18 2 Antworten bei Abwesenheit senden» Outlook kann während

Mehr

Bedienungsanleitung HMT 360

Bedienungsanleitung HMT 360 Bedienungsanleitung HMT 360 Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Internetverbindung herstellen Softwarecode eingeben i-radio Online TV Google Play Store einrichten Benutzeroberfläche wechseln Medien abspielen

Mehr

SERVICEMANUAL MB95 SCHAUB LORENZ. Produkte: 26LE-E4900 32LE-E6900. Inhaltsangabe: 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 1) Hotel-Modus Seite 2

SERVICEMANUAL MB95 SCHAUB LORENZ. Produkte: 26LE-E4900 32LE-E6900. Inhaltsangabe: 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 1) Hotel-Modus Seite 2 SERVICEMANUAL MB95 Produkte: SCHAUB LORENZ 22LE-E5900 26LE-E4900 32LE-E6900 Inhaltsangabe: 1) Hotel-Modus Seite 2 2) Welcome Screen einspielen Seite 4 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten)

Mehr

Dieses Dokument hilft Ihnen, in wenigen Minuten mit itherapeut startklar zu sein und beschreibt die wichtigsten Funktionen in Kürze.

Dieses Dokument hilft Ihnen, in wenigen Minuten mit itherapeut startklar zu sein und beschreibt die wichtigsten Funktionen in Kürze. Quickstart Guide Dieses Dokument hilft Ihnen, in wenigen Minuten mit itherapeut startklar zu sein und beschreibt die wichtigsten Funktionen in Kürze. Installation Mac: Folgen Sie den während der Installation

Mehr

Sunet. Kurzanleitung. Schadenmeldung UVG

Sunet. Kurzanleitung. Schadenmeldung UVG Sunet Kurzanleitung Schadenmeldung UVG Willkommen bei Sunet. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihre Unfallangaben schnell und effizient zu erfassen. Inhaltsverzeichnis Wichtige Hinweise...3 Schadenmeldungen

Mehr

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011)

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.13! Bitte beachten Sie, dass

Mehr

Hinweise zum Online-Buchungssystem

Hinweise zum Online-Buchungssystem Hinweise zum Online-Buchungssystem An vielen Stellen innerhalb des Online-Buchungssystem finden Sie ein -Symbol, welches sich häufig in der oberen rechten Ecke befindet. Durch anklicken dieses Symbols

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten.

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Diese soll Sie beim Einstieg in die neue Software begleiten und

Mehr

Das Steuerpult - Eine Kurzübersicht Produktivität im Fokus

Das Steuerpult - Eine Kurzübersicht Produktivität im Fokus 756 an der Technischen Universität Wien Das Steuerpult - Eine Kurzübersicht Das Steuerpult besteht aus dem Touchscreen und Tasten, mit deren Hilfe der Drucker gesteuert wird: 5 6 7 8 Gerätestatus dient

Mehr

A B A S T A R T Kurz-Anleitung

A B A S T A R T Kurz-Anleitung A B A S T A R T Kurz-Anleitung April 2015 / OM Version 2.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

RIKA WARM APP. Bedienungsanleitung

RIKA WARM APP. Bedienungsanleitung RIKA WARM APP Bedienungsanleitung 1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN: Ofen: Ofen mit Tastendisplay ab Softwareversion 1.40 Ofen mit Touchdisplay ab Ofensoftware V1.12, Display Version V1.22. (Öfen mit älterer Software

Mehr

Abschaltung der Transaktionsnummer-Listen (TAN-Listen) Aktivierung der neuen Sicherheitsmedien / Umstellung Sfirm auf chiptan

Abschaltung der Transaktionsnummer-Listen (TAN-Listen) Aktivierung der neuen Sicherheitsmedien / Umstellung Sfirm auf chiptan 1. Datensicherung Bitte führen Sie in jedem Fall zunächst eine Datensicherung in Sfirm durch. Starten Sie Sfirm wie gewohnt und melden Sie sich an. Klicken Sie auf Extra / Datensicherungen / Daten sichern

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Installation Internet und Telefonie Installationsübersicht für Internet, Fernsehen und Telefonie R/-Dose PC/Laptop Fernseher Telefon Stromdose Set-Top-Box WLAN Modem WLAN Router

Mehr

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH V1.0 NAVIGATION QUICK START GUIDE DEUTSCH Erste Schritte Wenn Sie die Navigationssoftware zum ersten Mal in Gebrauch nehmen, wird der anfängliche Einrichtungsprozess automatisch gestartet. Gehen Sie wie

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Kontakte Kontakte Seite 1 Kontakte Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU DEN KONTAKTEN 4 2. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 3. STAMMDATEN FÜR DIE KONTAKTE 4 4. ARBEITEN

Mehr

ColpoSoft-Installations-CD

ColpoSoft-Installations-CD ColpoSoft-Installations-CD Die ColpoSoft-Installations-CD installiert Treiber für die Kameras Videology 3MV-USB, Videology 3 MVC und Point Grey Chameleon sowie ein Programm mit dem Fotos aufgenommen und

Mehr

Kurzanleitung snom 370

Kurzanleitung snom 370 Kurzanleitung snom 370 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme bei der Nutzung der Net4You Produkte zu vermeiden,

Mehr

Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen.

Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen. Das vereinfachte Schätzverfahren Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen. Wie muss ich vorgehen? 1 Einstieg Wenn Sie in den Firmenstammdaten auf der Seite Sozialversicherung

Mehr

Mobile Banking App Bedienungsanleitung

Mobile Banking App Bedienungsanleitung Mobile Banking App Bedienungsanleitung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 1.1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 1.2 Transaktionen zulassen 3 1.3 Mobilgerät aktivieren 3 2. Einstellungen ändern 4 2.1

Mehr

3 Wie bekommen Sie Passwortlevel 3 und einen Installateurscode?

3 Wie bekommen Sie Passwortlevel 3 und einen Installateurscode? Kurzanleitung Passwortlevel 3, Erhalt und Handhabung Inhaltsverzeichnis 1 Warum Passwortlevel 3...1 2 Gültigkeitsbereich...1 3 Wie bekommen Sie Passwortlevel 3 und einen Installateurscode?...1 4 Eingabe

Mehr

Die Features des owncloud-web-interfaces:

Die Features des owncloud-web-interfaces: Die Features des owncloud-web-interfaces: Die App-Auswahl: (Bild rechts) In der oberen, blauen Leiste befindet sich link die App-Auswahl. Im Menüpunkt Dateien kann eine Liste aller Verzeichnisse und Dateien

Mehr