telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2"

Transkript

1 telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Sofort-Konferenz führen Konferenz mit Einladung führen Impressum Kontakt...11 Stand: Lindenbaum GmbH

2 1 Einführung 1 Einführung ermöglicht Ihnen, schnell und komfortabel Telefonkonferenzen zu führen: keine Anmeldung, keine Grundgebühr, keine zusätzlichen Kosten. Die Teilnehmer wählen sich über die Rufnummer in die Konferenz ein. Jeder Teilnehmer trägt seine Kosten selbst. Die Kosten werden über die Telefonrechnung abgebucht. Es stehen Ihnen drei Konferenzarten zur Verfügung: Sofort-Konferenz Informationen zur Durchführung der Konferenz erhalten Sie in Kapitel 2. Konferenz mit Web-Steuerung Informationen zur Web-Steuerung erhalten Sie in Abschnitt Informationen zur Buchung der Konferenz erhalten Sie in Abschnitt Informationen zum Starten der Konferenz erhalten Sie in Abschnitt Konferenz mit Web-Steuerung und Application Sharing Informationen zu Application Sharing erhalten Sie in Abschnitt 1.2. Informationen zur Buchung der Konferenz erhalten Sie in Abschnitt Informationen zum Starten der Konferenz erhalten Sie in Abschnitt Steuerungsmöglichkeiten auf einen Blick Steuern Sie Ihre Telefonkonferenz bequem über das Internet oder Ihre Telefontastatur. Während einer Sofort-Konferenz können Sie per Telefontastatur verschiedene Aktionen ausführen. Bei einer Konferenz mit Web-Steuerung können Sie diese Aktionen komfortabel über das Web ausführen Steuern per Telefontastatur Sowohl der Konferenzleiter als auch die Konferenzteilnehmer erhalten während der Konferenz Steuerungsmöglichkeiten. Der Konferenzleiter erhält folgende Steuerungsmöglichkeiten: mit der Tastenkombination *2 alle Teilnehmer, bis auf sich selbst, stumm bzw. wieder sprechend schalten, mit der Tastenkombination *3 den Konferenzraum abschließen/aufschließen, mit der Tastenkombination *9 die Konferenz beenden und alle Teilnehmer trennen und mit der Tastenkombination *4 die Anzahl der Teilnehmer anhören Der Konferenzteilnehmer erhält folgende Steuerungsmöglichkeiten: mit der Taste 1 eine Wortmeldung abgeben, mit der Taste 3 die Wortmeldung wieder zurücknehmen und mit der Tastenkombination *1 die eigene Leitung stumm bzw. wieder sprechend schalten. Seite 2 von Lindenbaum GmbH

3 1 Einführung Steuern per Web-Steuerung Der Konferenzleiter hat zusätzlich zur Steuerung per Telefontastatur die Möglichkeit, die Web-Steuerung zu nutzen. Durch die Web-Steuerung behält der Konferenzleiter die Kontrolle über seine laufende Konferenz und erhält einen Überblick über die Teilnehmerliste. Unerwünschte Zuhörer können getrennt werden. Die Einwahl weiterer Teilnehmer kann durch Abschließen des Konferenzraums verhindert werden. Nähere Informationen zum CCP erhalten Sie über die Kurzanleitung und die Direkthilfen. Abbildung 1: Web-Steuerung Seite 3 von Lindenbaum GmbH

4 1 Einführung Application Sharing Application Sharing ermöglicht Ihnen, Anwendungen gemeinsam mit anderen Teilnehmern zu nutzen. Abbildung 2: Application-Sharing-Modul Zu Beginn der Datenkonferenz zeigen Sie als Konferenzleiter Ihren Bildschirm. Wenn Sie möchten, dass ein anderer Teilnehmer seinen Bildschirm zeigt, dann wählen Sie diesen Teilnehmer im CCP aus und klicken Sie auf. Hinweis: Der Teilnehmer hat nun die Möglichkeit, das Zeigen seines Bildschirms zuzulassen oder abzulehnen. Wenn der Teilnehmer das Zeigen zulässt, dann sehen Sie seinen Bildschirm im Anzeigefenster. Der Teilnehmer (aber auch Sie als Konferenzleiter) können selbst bestimmen, welche Anwendungen Sie den anderen Teilnehmern zeigen möchten. Wenn Sie möchten, dass ein Teilnehmer den Bildschirm des zeigenden Teilnehmers fernsteuern kann, dann markieren Sie den Teilnehmer, der steuern soll und klicken Sie auf. Hinweis: Nachdem der zeigende Teilnehmer die Erlaubnis dazu erteilt hat, hat neben dem Eigentümer auch der fernsteuernde Teilnehmer die Kontrolle über dessen Mauszeiger. Zeige- und Fernsteuerungsrechte können Sie während der Sitzung beliebig vergeben. Sie können dem Teilnehmer die Fernsteuerungsrechte wieder entziehen, indem Sie auf klicken. Der Teilnehmer selbst hat die Möglichkeit das Fernsteuern nicht zuzulassen oder die Fernsteuerungsrechte selbst jederzeit mit der Taste F12 zu entziehen. Hinweis: Auch wenn ein zeigender Teilnehmer seinen Bildschirm nicht fernsteuern lässt, können andere Teilnehmer einen Zeigepfeil auf dem Bildschirm des zeigenden Teilnehmers einsetzen. 1.3 Technische Voraussetzungen Die Teilnehmer einer Telefonkonferenz benötigen lediglich ein Telefon. Damit können auch Teilnehmer, die zum Zeitpunkt der Konferenz unterwegs sind, mit ihrem Handy an der Konferenz teilnehmen. Hinweis: Das Telefon muss tonwahlfähig sein. Um an einer Webkonferenz teilnehmen zu können, sind zusätzlich ein Web-Browser (z.b. Microsoft Internet Explorer ab Version 5, Netscape ab Version 6 oder Mozilla ab Version 1.1) sowie Internet- bzw. Intranet-Zugang erforderlich. Seite 4 von Lindenbaum GmbH

5 2 Sofort-Konferenz führen 2 Sofort-Konferenz führen In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie eine Sofort-Konferenz durchführen. (1) Vereinbaren Sie mit den Teilnehmern einen Termin für die Konferenz. (2) Legen Sie eine 6-stellige PIN fest. Hinweis: Vermeiden Sie simple Zugangscodes, wie z.b Hinweis: Sie und alle Teilnehmer benötigen die PIN, um in die Konferenz zu gelangen. (3) Teilen Sie Ihren Gesprächspartnern folgende Informationen mit: die Einwahlrufnummer die 6-stellige PIN Datum Uhrzeit (4) Rufen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt die an. Eine Sprachansage fordert Sie und Ihre Gäste zur Eingabe der von Ihnen gewählten 6- stelligen PIN auf. Alle Konferenzteilnehmer werden nach Eingabe der PIN miteinander verbunden. 3 Konferenz mit Einladung führen In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie eine Konferenz mit Web-Steuerung bzw. mit Web-Steuerung und Application Sharing buchen und starten. 3.1 Konferenz buchen In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine Konferenz mit Web-Steuerung bzw. mit Web-Steuerung und Application Sharing buchen Konferenz mit Web-Steuerung buchen Um eine Konferenz mit Web-Steuerung zu buchen, müssen Sie die Seite öffnen. (1) Klicken Sie im Bereich WEB-STEUERUNG auf Konferenz mit Web-Steuerung buchen. Hinweis: Eventuell müssen Sie zunächst auf Mehr Infos... klicken, um den Bereich WEB- STEUERUNG einzublenden. (2) Geben Sie Ihren Namen ein. Seite 5 von Lindenbaum GmbH

6 3 Konferenz mit Einladung führen Abbildung 3: Daten zu Konferenzleiter (3) Geben Sie Ihre -Adresse, bzw. die -Adresse der Person ein, die Konferenzleiter sein soll. (4) Modifizieren Sie bei Bedarf die Konferenzleiter-PIN. (5) Geben Sie Datum und Uhrzeit der Konferenz ein. Abbildung 4: Konferenzspezifikationen (6) Geben Sie bei Bedarf das Thema und weitere Informationen zur Konferenz ein. (7) Modifizieren Sie bei Bedarf die Teilnehmer-PIN. (8) Geben Sie die -Adresse der Teilnehmer ein. Wenn Sie weitere Eingabezeilen benötigen, dann klicken Sie auf mehr Teilnehmer... Abbildung 5: Teilnehmer einladen (9) Klicken Sie auf Einladungen versenden. Die Konferenz wurde gebucht. Der Konferenzleiter und alle Teilnehmer erhalten alle relevanten Informationen zur Konferenz per . Seite 6 von Lindenbaum GmbH

7 3 Konferenz mit Einladung führen Konferenz mit Web-Steuerung und Application Sharing buchen Um eine Konferenz mit Web-Steuerung und Application Sharing zu buchen, müssen Sie die Seite öffnen. (1) Klicken Sie im Bereich APPLICATION SHARING auf Konferenz mit Web-Steuerung und Application Sharing buchen. Hinweis: Eventuell müssen Sie zunächst auf Mehr Infos... klicken, um den Bereich APPLICATION SHARING einzublenden. (2) Geben Sie Ihren Namen ein. Abbildung 6: Daten zu Konferenzleiter (3) Geben Sie Ihre -Adresse, bzw. die -Adresse der Person ein, die Konferenzleiter sein soll. (4) Modifizieren Sie bei Bedarf die Konferenzleiter-PIN. (5) Geben Sie Datum und Uhrzeit der Konferenz ein. Abbildung 7: Konferenzspezifikationen (6) Geben Sie bei Bedarf das Thema und weitere Informationen zur Konferenz ein. (7) Modifizieren Sie bei Bedarf die Teilnehmer-PIN. (8) Geben Sie die -Adresse der Teilnehmer ein. Wenn Sie weitere Eingabezeilen benötigen, dann klicken Sie auf mehr Teilnehmer... Seite 7 von Lindenbaum GmbH

8 3 Konferenz mit Einladung führen Abbildung 8: Teilnehmer einladen (9) Setzen Sie ein Häkchen hinter den beiden Teilnehmern, die an der Application- Sharing-Sitzung teilnehmen sollen. (10) Klicken Sie auf Einladungen versenden. Die Konferenz wurde gebucht. Der Konferenzleiter und alle Teilnehmer erhalten alle relevanten Informationen zur Konferenz per Konferenz starten In diesem Abschnitt wird Ihnen beschrieben, wie Sie eine Konferenz mit Web-Steuerung bzw. mit Web-Steuerung und Application Sharing starten Konferenz mit Web-Steuerung starten (1) Rufen Sie zum angegebenen Zeitpunkt die an. Eine Sprachansage fordert Sie und Ihre Gäste zur Eingabe der von Ihnen gewählten 6- stelligen PIN auf. (2) Als Konferenzleiter geben Sie die Konferenzleiter-PIN ein. Ihre Gäste geben die Teilnehmer-PIN ein. Sie werden in eine Konferenz zusammengeschaltet. (3) Öffnen Sie die Seite in Ihrem Browser. (4) Klicken Sie im Bereich WEB-STEUERUNG auf Web-Steuerung öffnen. Hinweis: Eventuell müssen Sie zunächst auf Mehr Infos... klicken, um den Bereich WEB- STEUERUNG einzublenden. (5) Geben Sie Ihre -Adresse ein. (6) Geben Sie Ihre Konferenzleiter-PIN ein. Seite 8 von Lindenbaum GmbH

9 3 Konferenz mit Einladung führen (7) Klicken Sie auf Login. Die Web-Steuerung öffnet sich. Einen Überblick über die Web-Steuerung erhalten Sie in Abschnitt Konferenz mit Web-Steuerung und Application Sharing starten (1) Rufen Sie zum angegebenen Zeitpunkt die an. Eine Sprachansage fordert Sie und Ihre Gäste zur Eingabe der von Ihnen gewählten 6- stelligen PIN auf. (2) Als Konferenzleiter geben Sie die Konferenzleiter-PIN ein. Ihre Gäste geben die Teilnehmer-PIN ein. Sie werden in eine Konferenz zusammengeschaltet. A) Wenn Sie die Web-Steuerung öffnen möchten: (3) Öffnen Sie die Seite in Ihrem Browser. (4) Klicken Sie im Bereich WEB-STEUERUNG auf Web-Steuerung öffnen. Hinweis: Eventuell müssen Sie zunächst auf Mehr Infos... klicken, um den Bereich WEB- STEUERUNG einzublenden. (5) Geben Sie Ihre -Adresse ein. (6) Geben Sie Ihre Konferenzleiter-PIN ein. (7) Klicken Sie auf Login. Die Web-Steuerung öffnet sich. Einen Überblick über die Web-Steuerung erhalten Sie in Abschnitt B) Wenn Sie die Application-Sharing-Sitzung starten möchten: (3) Klicken Sie auf Application-Sharing-Modul herunterladen und starten. Ihnen wird das Application-Sharing-Modul zum Download angeboten. (4) Speichern Sie die Datei auf Ihrem PC. (5) Führen Sie die Datei aus. Das Application-Sharing-Modul öffnet sich. Seite 9 von Lindenbaum GmbH

10 3 Konferenz mit Einladung führen (6) Geben Sie die Session-ID ein. Hinweis: Die Session-ID entspricht der Teilnehmer-PIN. (7) Klicken Sie auf Session-Start. Das Begrüßungsfenster öffnet sich. (8) Geben Sie die Raute und die vierstellige Nummer, die Sie auf dem Begrüßungsfenster sehen, über Ihre Telefontastatur ein. Die Application-Sharing-Sitzung beginnt. Einen Überblick über das Application-Sharing-Modul erhalten Sie in Abschnitt 1.2. Seite 10 von Lindenbaum GmbH

11 4 Impressum 4 Impressum Copyright 2009 Lindenbaum GmbH Alle Rechte vorbehalten Die Urheberrechte dieses Dokuments liegen bei der Lindenbaum GmbH. Jegliche Kopien dieses Dokuments oder Auszüge davon müssen diese Copyright- Mitteilung enthalten, neben allen sonstigen Mitteilungen zum Schutz von Urheberrechten, die in den Materialien enthalten sind. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne die schriftliche Zustimmung der Lindenbaum GmbH urheberrechtswidrig und daher strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung und Verwendung in elektronischen Systemen. Aufgrund ständiger Weiterentwicklung des Produkts behalten wir uns Änderungen vor. Wir garantieren nicht, dass dieses Dokument fehlerfrei ist. Über Probleme mit diesem Dokument informieren Sie uns bitte. In dieser Publikation werden Warenzeichen, eingetragene Warenzeichen, Handelsnamen und Gebrauchsnamen verwendet. Auch wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen. 5 Kontakt Lindenbaum GmbH Erbprinzenstraße Karlsruhe Tel: Fax: Haben Sie Anregungen/Kritik zu dieser Anleitung? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Sie! Geben Sie bitte als Betreff den Namen der Dokumentation an. Seite 11 von Lindenbaum GmbH

www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender

www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender www.01805- telefonkonferenz.de für Endanwender Sofort-Konferenzen ohne Anmeldung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 2 Sofort-Konferenz führen...4 3 Konferenz mit Einladung führen...4 4 Impressum...7

Mehr

Lindenbaum Schrittanleitung. Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren

Lindenbaum Schrittanleitung. Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren Gehen Sie auf www.go.lindenbaum.eu und klicken Sie auf Login. Geben Sie bei Login Moderator Benutzername und Passwort ein und klicken Sie auf Login

Mehr

Telefon- und Web-Konferenzen (Stand 05/05)

Telefon- und Web-Konferenzen (Stand 05/05) Telefon- und Web-Konferenzen (Stand 05/05) 1. EINLEITUNG...2 2. EINFÜHRUNG TELEFONKONFERENZEN...2 3. EINFÜHRUNG WEB-KONFERENZEN...2 4. KONFERENZ LOGIN & BUCHEN...2 5. DIAL-OUT KONFERENZ VORBEREITEN...3

Mehr

Vorwort... 1 Voraussetzungen... 1 Teilnahme am Testmeeting... 2 Browser Add-on für WebEx installieren... 3 Einrichtung des Audiokanals...

Vorwort... 1 Voraussetzungen... 1 Teilnahme am Testmeeting... 2 Browser Add-on für WebEx installieren... 3 Einrichtung des Audiokanals... Testmeeting für Webinar-Teilnehmer Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Voraussetzungen... 1 Teilnahme am Testmeeting... 2 Browser Add-on für WebEx installieren... 3 Einrichtung des Audiokanals... 4 Vorwort

Mehr

Call-Back Office für Endkunden

Call-Back Office für Endkunden Call-Back Office für Endkunden Erfolgreiches E-Business durch persönlichen Kundenservice Call-Back Office Version 5.3 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...2 2 Anmelden...3 3 Buttons erstellen...4

Mehr

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis BOKUbox BOKUbox ist ein Spezialservice für alle Mitarbeiter/innen der BOKU. Kurzfristiger Austausch von vielen und großen Dateien kann Ihre Mailbox schnell überlasten. BOKUbox ist die perfekte Alternative

Mehr

Anwendungsdokumentation: Update Sticker

Anwendungsdokumentation: Update Sticker Anwendungsdokumentation: Update Sticker Copyright und Warenzeichen Windows und Microsoft Office sind registrierte Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Mehr

Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung.

Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung. Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung. Inhalt. 1. Telefonkonferenz 1.1 Anmelden 1.2 Einstieg Konferenzportal 1.3 Konferenzauswahl 1.4 Konferenz

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUR TENNISPLATZRESERVIERUNG MIT DEM ONLINE BUCHUNGSSYSTEM VON EBUSY LITE

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUR TENNISPLATZRESERVIERUNG MIT DEM ONLINE BUCHUNGSSYSTEM VON EBUSY LITE BEDIENUNGSANLEITUNG ZUR TENNISPLATZRESERVIERUNG MIT DEM ONLINE BUCHUNGSSYSTEM VON EBUSY LITE (Version 1, vom 11,04.2013) 1. Die elektronische Stecktafel ebusy Lite ist eine Flash Applikation, umgesetzt

Mehr

der Firma BuchLogistikCompany GmbH Erstellt von Bernhard Neidl

der Firma BuchLogistikCompany GmbH Erstellt von Bernhard Neidl Online-Remissionsliste der Firma BuchLogistikCompany GmbH BuchLogistikCompany GmbH Erstellt von Bernhard Neidl Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere

Mehr

RKS Deck-/Wurfmeldung

RKS Deck-/Wurfmeldung RKS Deck-/Wurfmeldung 1 Inhalt 1 Inhalt...2 1.1 Zweck...3 1.2 Allgemeine Benutzungshinweise zum Ausfüllen der Ausstellungsmeldung:...4 1.3 Dateneingabe:...4 1.3.1 Ausstellungsdaten:...4 1.3.2 Katzendaten:...5

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR BLACKBERRY KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR BLACKBERRY KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR BLACKBERRY KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN UND ANWENDUNGEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1

Mehr

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)!

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Version 1.08c Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Dokumentation darf in irgendeiner Form

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx

Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx Diese Anleitung dokumentiert die wichtigsten Schritte bei der Einwahl in das Uniserv Webinar und gibt nützliche Tipps. Sollen Sie Probleme mit der Einwahl

Mehr

Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet übertragen.

Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet übertragen. Webinare Technische Voraussetzungen und Ablauf Was ist ein Webinar? Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPAD KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPAD KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPAD KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 LOGIN 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 LOGIN 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

Kurzanleitung. SALTO Konfigurator P32830-36-000-01. Version 1 2013-11-18. Änderungen vorbehalten

Kurzanleitung. SALTO Konfigurator P32830-36-000-01. Version 1 2013-11-18. Änderungen vorbehalten Kurzanleitung SALTO Konfigurator P32830-36-000-01 2013-11-18 Version 1 Änderungen vorbehalten 2 Kurzanleitung SALTO Konfigurator Inhalt Allgemeines Voraussetzungen Installation Programm starten und anwenden

Mehr

Word-Vorlagen-System mit Outlookanbindung

Word-Vorlagen-System mit Outlookanbindung Inhalt der FAQ In Datei Zvlg_koerner.dot ist schreibgeschützt (Windows 7 bzw Windows 8) Probleme beim Speichern des Lizenzcodes... 2 Ermitteln des Word-Start-Up-Ordners... 3.Office Methode... 3 Microsoft-Methode

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

AS-Call Telefonkonferenz

AS-Call Telefonkonferenz AS-Call Telefonkonferenz einfach, flexibel, kostengünstig AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS-Call Telefonkonferenz: Einfach kostengünstig Besprechen

Mehr

Bedienungsanleitung. Einfach kommunizieren.

Bedienungsanleitung. Einfach kommunizieren. Anyview Meeting Flat Bedienungsanleitung Einfach kommunizieren. Für den MODERAToR Registrierung bei Anyview Als ersten Schritt registrieren Sie sich bitte kostenlos bei www.anyview.de. Zum Starten der

Mehr

Benutzerhandbuch für Schiedsrichteranwärter

Benutzerhandbuch für Schiedsrichteranwärter Benutzerhandbuch für Schiedsrichteranwärter Projekt: Autor: DFB Online Lernen Robert Schröder Geprüft: Version / Datum: Version 1.0 vom 01.11.2014 Status: Freigabe Datum der Freigabe: 01.11.14 2013 DFB-Medien

Mehr

Office Live und Co-Authoring. 1 Einleitung. Lernziele. Office-Dokumente online im Team bearbeiten Lerndauer. 4 Minuten.

Office Live und Co-Authoring. 1 Einleitung. Lernziele. Office-Dokumente online im Team bearbeiten Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele Office-Dokumente online im Team bearbeiten Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 13 2 Dokument online kommentieren Office Live stellt Ihnen im Internet ein geschütztes Laufwerk zur Verfügung,

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-Telefonkonferenz

Bedienungsanleitung. NGN-Telefonkonferenz Bedienungsanleitung NGN-Telefonkonferenz Bedienungsanleitung NGN-Telefonkonferenz V004 INHALTSVERZEICHNIS 1 ZUGANG UND OBERFLÄCHE 3 2 NEUE KONFERENZ ANLEGEN 4 3 KONFERENZLEITER FUNKTIONEN 8 4 FUNKTIONEN

Mehr

PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation

PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation Stand: 15.07.2005 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356 Rotenburg Telefon (04261) 855 500 Telefax (04261) 855 571 E-Mail: info@pds.de Copyright by

Mehr

Auskunft über die Kassendaten

Auskunft über die Kassendaten Landesamt für Finanzen Dienststelle München des Freistaates Bayern Auskunft über die Kassendaten Anmeldung am Terminalserver Bedienungsanleitung Stand: 31.01.2007 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE UND TECHNISCHE

Mehr

Elektronische Rechnungsstellung DSQ

Elektronische Rechnungsstellung DSQ 2015 Elektronische Rechnungsstellung DSQ Anleitung für den Zugriff auf elektronische Rechnungen der Deutschen Schule Quito Dieses Dokument erklärt den Eltern Schritt für Schritt, wie sie an die elektronischen

Mehr

Showtime Anleitung. Zeigen Sie anderen, über was Sie sprechen. Warum Showtime? So verwenden Sie Showtime. So geht s

Showtime Anleitung. Zeigen Sie anderen, über was Sie sprechen. Warum Showtime? So verwenden Sie Showtime. So geht s Showtime Anleitung Zeigen Sie anderen, über was Sie sprechen Warum Showtime? Sie kennen ja die vielen Vorteile einer Telefonkonferenz. Aber wie wäre es, wenn Sie auch Bilder sprechen lassen könnten? Mit

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Office für Mac 2016 (POP-SSL)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Office für Mac 2016 (POP-SSL) Anleitung mit Screenshots POP mit Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Office für Mac 2016 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager Dateiname: ecdl2_03_05_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement und Dateiverwaltung

Mehr

Teilnehmen an einer Lync-Besprechung ohne Nutzung des Lync Clients

Teilnehmen an einer Lync-Besprechung ohne Nutzung des Lync Clients Teilnehmen an einer Lync-Besprechung ohne Nutzung des Lync Clients Anleitung für externe BesprechungsteilnehmerInnen Zuletzt aktualisiert: 04.03.2016 Inhalt Allgemeines zur Teilnahme an Lync-Besprechungen...

Mehr

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Version 1.4 3725-03261-003 Rev.A Dezember 2014 In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Content während einer Telefonkonferenz anzeigen

Mehr

Copyright MB Connect Line GmbH 2014

Copyright MB Connect Line GmbH 2014 DOKUMENTATION Copyright MB Connect Line GmbH 2014 Jegliche Vervielfältigung dieses Dokuments, die Verwertung und Mitteilung seines Inhalts ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet. Zuwiderhandlungen

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung Outlook Web App 2010 Kurzanleitung Zürich, 30. Mai 2016 Erstellerin Stadt Zürich Organisation und Informatik Service Betrieb KITS-Center Wilhelmstrasse 10 Postfach, 8022 Zürich Tel. +41 44 412 91 11 Fax

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Apple Mail 8

STRATO Mail Einrichtung Apple Mail 8 STRATO Mail Einrichtung Apple Mail 8 Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

So nutzen Sie VOICEMEETING. Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll.

So nutzen Sie VOICEMEETING. Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll. Schnellstart / Kompakt Seite 1 Während der Konferenz So nutzen Sie VOICEMEETING Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll. Ausserdem teilen

Mehr

104 WebUntis -Dokumentation

104 WebUntis -Dokumentation 104 WebUntis -Dokumentation 4.1.9.2 Das elektronische Klassenbuch im Betrieb Lehrer Aufruf Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort am System an. Unter den aktuellen Tagesmeldungen erscheint

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

sidoku sidoku EXPRESS Release 2.3.1 Stand: 29.04.2014 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.

sidoku sidoku EXPRESS Release 2.3.1 Stand: 29.04.2014 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec. sidoku sidoku EXPRESS Release 2.3.1 Stand: 29.04.2014 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de sidoku EXPRESS Seite 1 Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Einladung

Mehr

Installationsanleitung Snom 370

Installationsanleitung Snom 370 Installationsanleitung Snom 370 2008 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider - www.raiffeisen.net Seite 1/11 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen:... 3 2. Installationsanleitung...

Mehr

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Initiative Tierwohl Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Version 1.0 08.06.2015 arvato Financial Solutions Copyright bfs finance.

Mehr

OLB-OnlineBanking. FinanceBrowser 5. Kurzanleitung

OLB-OnlineBanking. FinanceBrowser 5. Kurzanleitung OLB-OnlineBanking FinanceBrowser 5 Kurzanleitung Diese Anleitung bezieht sich auf die Nutzung des über https://www.olb.de aufrufbaren InternetBanking Online-Programms FinanceBrowser 5 (FB5) mit einer OLB-Chipkarte

Mehr

Hinweise zur Fernwartung

Hinweise zur Fernwartung Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung zur Fernwartung mit GoToAssist... 2 2 Es ist keine Installation notwendig... 2 3 Aufbau einer Fernwartungssitzung... 2 4 Ablauf einer Fernwartungssitzung... 4 4.1 Steuerung

Mehr

Kurzanleitung für die Abgabe der Abrechnung über das Mitgliederportal der KV Sachsen

Kurzanleitung für die Abgabe der Abrechnung über das Mitgliederportal der KV Sachsen Kurzanleitung für die Abgabe der Abrechnung über das Mitgliederportal der KV Sachsen Inhaltsübersicht Seite Vorgehensweise zur Abrechnungsabgabe über das Mitgliederportal 1 Informationen zu besonderen

Mehr

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 Gültig ab Service Pack 3 Stand 2014-01. Dieses Dokument ist gültig ab MindReader Service Pack 3. MindReader wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 1.1 Betriebssysteme und Internet Browser... 3 2. Zugang... 4 2.1 Anmeldung... 4 2.2 VPN Verbindung herstellen... 4 2.3 Browser

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Aktivierung der digitalen Signatur in Outlook 2003

Aktivierung der digitalen Signatur in Outlook 2003 Aktivierung der digitalen Signatur in Outlook 2003 Version 1.0 30. November 2007 Voraussetzung Damit die digitale Signatur in Outlook aktiviert werden kann müssen die entsprechenden Treiber und die Client-Software

Mehr

Vodafone Conferencing Meeting erstellen

Vodafone Conferencing Meeting erstellen Vodafone User Guide Vodafone Conferencing Meeting erstellen Ihre Schritt-für-Schritt Anleitung für das Erstellen von Meetings Kurzübersicht Sofort verfügbare Telefon- und Webkonferenzen mit Vodafone Der

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Arbeitsbereiche

My.OHMportal Team Collaboration Arbeitsbereiche My.OHMportal Team Collaboration Arbeitsbereiche im Windows Explorer Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 3 April 2014 Technische Hochschule

Mehr

Teleserver. Mobile Pro. Teleserver Mobile Pro. Kurzanleitung für iphone Anwender

Teleserver. Mobile Pro. Teleserver Mobile Pro. Kurzanleitung für iphone Anwender Teleserver Mobile Pro Teleserver Mobile Pro Kurzanleitung für iphone Anwender Die wichtigsten Funktionen von Teleserver Mobile Pro auf einen Blick. Kopieren oder Vervielfältigen der vorliegenden Kurzübersicht

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Mozilla Thunderbird

STRATO Mail Einrichtung Mozilla Thunderbird STRATO Mail Einrichtung Mozilla Thunderbird Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir

Mehr

My.OHMportal Kalender

My.OHMportal Kalender My.OHMportal Kalender Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Oktober 2014 DokID: kalweb Vers. 4, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

2015 conject all rights reserved

2015 conject all rights reserved 2015 conject all rights reserved Inhaltsverzeichnis 1 Zugang zu Ausschreibungen...3 1.1 Erstmaliger Zugang... 3 1.2 Erneuter Zugriff auf Ihre Ausschreibungen... 5 2 Zugriff auf Ausschreibungsunterlagen...5

Mehr

Instant-Webkonferenz mit Cisco WebEx Meeting Center

Instant-Webkonferenz mit Cisco WebEx Meeting Center BENUTZERHANDBUCH Verizon-Webkonferenz h l i M ti C t Instant-Webkonferenz mit Cisco WebEx Meeting Center Einrichten eines Instant-Webkonferenzabonnements (nur beim ersten Mal) Gehen Sie auf https://e-meetings.verizonbusiness.com.

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #51 Version 1 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das in den Browser Opera integrierte Mailprogramm verwenden. Die folgende bebilderte Anleitung

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR ANDROID-SMARTPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR ANDROID-SMARTPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR IHR ANDROID-SMARTPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 PROFIL 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows und Windows Vista sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den

Mehr

MyDHL SCHNELLEINSTIEG

MyDHL SCHNELLEINSTIEG MyDHL SCHNELLEINSTIEG Online-Versandmanagement über MyDHL MyDHL - alle wichtigen Funktionen rund um den Express-Versand in einem Online-Portal. MyDHL wurde speziell für Sie entwickelt, damit Sie mit nur

Mehr

Hinweis: Zu Testzwecken können Sie erst mal die kostenlose Version des Teamviewers verwenden.

Hinweis: Zu Testzwecken können Sie erst mal die kostenlose Version des Teamviewers verwenden. Inhalt Schritt 1: Einrichten vom Teamviewer für die Steuerung des Arbeitsplatzes von einem anderen PC aus. Voraussetzung für den Zugriff auf ein VPN-Netzwerk.... 1 Schritt 2: VPN-Verbindung einrichten....

Mehr

Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten

Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Produktschulung WinDachJournal

Produktschulung WinDachJournal Produktschulung WinDachJournal Codex GmbH Stand 2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Starten des Programms... 4 Erfassen von Notizen in WinJournal... 6 Einfügen von vorgefertigten Objekten in WinJournal...

Mehr

E-Finance Java. 460.27.3 de 06.2013 PF

E-Finance Java. 460.27.3 de 06.2013 PF 460.27.3 de 06.2013 PF E-Finance Java E-Finance Java Was ist E-Finance Java? Es ist ein Programm, das auf einem PC installiert wird. E-Finance Java verfügt über die gleichen Grundfunktionen wie E-Finance

Mehr

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING KONTAKTDATEN SUPPORT GDF SUEZ E&P DEUTSCHLAND GMBH: Marco Büscher buescherm.consultant@gdfsuezep.de Tel.: 0591-612 320 MSP GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH S e

Mehr

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom Inhaltsverzeichnis 1 Wichtigstes in Kürze... 2 2 Erstanmeldung bei Microsoft Office 365... 2 2.1 Basiskonfiguration... 4 2.2 Navigation in Office 365... 5 3 Nutzung von Microsoft Office 365... 6 3.1 Schreiben

Mehr

Medienwechsel HBCI-Sicherheitsdatei in StarMoney 8.0 und StarMoney Business 5.0

Medienwechsel HBCI-Sicherheitsdatei in StarMoney 8.0 und StarMoney Business 5.0 Medienwechsel HBCI-Sicherheitsdatei in StarMoney 8.0 und StarMoney Business 5.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen den Medienwechsel für einen bestehenden HBCI-Schlüssel in StarMoney 8.0 und StarMoney

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0

Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0 Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0 Das WebEx Meeting Center bietet eine selbst-administrierte Webkonferenz-Lösung mit bis zu 30 Teilnehmern, mit der Sie parallel zur Telefonkonferenz

Mehr

objectif Import von Excel-Daten Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: service@microtool.

objectif Import von Excel-Daten Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: service@microtool. objectif RM Import von Excel-Daten Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: service@microtool.de 2014 microtool GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. 1 Inhalt Import

Mehr

Sicherheit in Ihren Online Meetings. Kontrollmöglichkeiten und Sicherheitsmechanismen. www.spreed.com

Sicherheit in Ihren Online Meetings. Kontrollmöglichkeiten und Sicherheitsmechanismen. www.spreed.com Sicherheit in Ihren Online Meetings Kontrollmöglichkeiten und Sicherheitsmechanismen www.spreed.com Spreed ist sich dem Sicherheitsbedürfnis seiner Kunden bewußt. Daher entsprechen die verfügbaren Lösungen

Mehr

Excel 2013 Grundlagen

Excel 2013 Grundlagen Simone Keitel personal- und it-coaching Impressum Copyright 12/2013 Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4 78354 Sipplingen Telefon.: 07551 948548 mail@simonekeitel.de www.simonekeitel.de Dieses

Mehr

2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten

2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten 1 Skype starten Skype muss zunächst auf Ihrem Rechner installiert sein. 2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten Dazu öffnen Sie Skype mit einem Doppelklick auf obiges Symbol, wenn es auf dem Desktop

Mehr

Aktivierung der digitalen Signatur in Outlook Express 6

Aktivierung der digitalen Signatur in Outlook Express 6 Aktivierung der digitalen Signatur in Outlook Express 6 Version 1.0 4. April 2007 Voraussetzung Damit die digitale Signatur in Outlook Express aktiviert werden kann müssen die entsprechenden Treiber und

Mehr

sidoku - Quickstart Beschreibung des Vorgangs Einladung annehmen Release 2.3.1 Stand 20.06.2012

sidoku - Quickstart Beschreibung des Vorgangs Einladung annehmen Release 2.3.1 Stand 20.06.2012 sidoku - Quickstart Beschreibung des Vorgangs Release 2.3.1 Stand 20.06.2012 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de sidoku - Quickstart Inhalt Inhalt 1 Einleitung...

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Die meisten ereader sind internetfähig und besitzen einen Webbrowser. Sie können ebooks daher direkt über das Gerät ausleihen und herunterladen und der Umweg über

Mehr

Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen

Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen Inhaltsverzeichnis 1 Zuerst: Ändern des Passwortes 1 1.1 Rufen Sie dazu die Seite https://www.sg-hdh.de auf............................. 1 1.2 Klicken Sie auf:

Mehr

E-Learning im E-Campus

E-Learning im E-Campus Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik E-Learning im E-Campus Merkblatt zur Nutzung des SPIC und der Web-Based-Trainings (WBT) Alle Lehrveranstaltungen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden

Mehr

VMWARE HORIZON VIEW DOKUMENTATION V3.5.2 INHALTSVERZEICHNIS

VMWARE HORIZON VIEW DOKUMENTATION V3.5.2 INHALTSVERZEICHNIS VMWARE HORIZON VIEW DOKUMENTATION V3.5.2 WICHTIG: Falls Sie ein neuer Benutzer sind, müssen Sie bei der Erstverwendung Ihr Benutzerkennwort ändern. Melden Sie sich mit Ihrem Starter-Kennwort an und folgen

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen

My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Mai 2015 DokID: webkonferenzen Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Office für Mac 2016 (POP)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Office für Mac 2016 (POP) Anleitung mit Screenshots POP ohne Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Office für Mac 2016 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

Easy Share Anleitung. April 2016

Easy Share Anleitung. April 2016 Easy Share Anleitung April 2016 1 Einleitung...3 2 Website-Funktionen für den Benutzer...3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

Anleitung für die Erfassung des elektronischen Lehrvertrags mit Berufsfachschulanmeldung

Anleitung für die Erfassung des elektronischen Lehrvertrags mit Berufsfachschulanmeldung Anleitung für die Erfassung des elektronischen Lehrvertrags mit Berufsfachschulanmeldung Allgemeine Informationen Systemanforderungen / Datensicherheit - Zugriff auf das Internet - Browser Microsoft Internet

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

1. Einleitung... 1 2. Abfrage des COON-Benutzernamens... 2 3. Ändern des Initial-Passwortes... 6 4. Anmelden an der COON-Plattform...

1. Einleitung... 1 2. Abfrage des COON-Benutzernamens... 2 3. Ändern des Initial-Passwortes... 6 4. Anmelden an der COON-Plattform... Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Abfrage des COON-Benutzernamens... 2 3. Ändern des Initial-Passwortes... 6 4. Anmelden an der COON-Plattform... 7 1. Einleitung Dieses Dokument beschreibt

Mehr

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26 Adressexport an Outlook Wozu? Aus EASY können viele Daten im Excelformat ausgegeben werden. Diese Funktion kann zum Beispiel zum Export von Lieferantenadressen an Outlook genutzt werden. Hinweis Wir können

Mehr

Easy Share Anleitung Februar 2014

Easy Share Anleitung Februar 2014 Easy Share Anleitung Februar 2014 1 Einleitung... 3 2 Website-Funktionen für den Benutzer... 3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

Einrichtung des DFÜ-Netzwerkes

Einrichtung des DFÜ-Netzwerkes Einrichtung des DFÜ-Netzwerkes Für BITel-Kunden unter Windows 98 Vor der Einrichtung des DFÜ-Netzwerkes muss zum einen die ISDN Karte oder der externe ISDN Plug in Ihrem PC installiert sein und zum anderen

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia E50/E60/E61/E90 Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia E50/E60/E61/E90 Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia E50/E60/E61/E90 Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG 1. Ausschreibungsunterlagen abrufen... 2 2. Angebot erstellen / Leistungsverzeichnis ausfüllen... 4 2.1. Leistungsverzeichnis exportieren.. 4 2.1.1. LV

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart -

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Mögliche Anwendungen für Batchdateien: - Mit jedem Systemstart vordefinierte Netzlaufwerke

Mehr