Digital Marketing & Sales Force Effectiveness KAM, KOL & Stakeholder Management Multichannel-Vertrieb & Hybrid Sales

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digital Marketing & Sales Force Effectiveness KAM, KOL & Stakeholder Management Multichannel-Vertrieb & Hybrid Sales"

Transkript

1 9. Jahresforum Das größte Pharma Sales Forum in Deutschland in diesem Jahr mit einem zusätzlichen Tag MedTech & Diagnostics Digital Marketing & Sales Force Effectiveness KAM, KOL & Stakeholder Management Multichannel-Vertrieb & Hybrid Sales Oktober 2013 Pullman Berlin Schweizerhof Das bietet nur Deutschlands wichtigstes Event: 25+ Industry Case Studies Erhöhen Sie Ihre Vertriebseffizienz trotz eingeschränktem Zugang zum Verordner. Erfahren Sie, wie Sie durch den gezielten Einsatz von Multichannel-Marketing und Hybrid-Außendiensten Ihre Ressourcenallokation optimieren und einen größeren Wirkungsgrad erzielen können. Vom Produkt- zum Lösungsverkauf: Das Kommerzialisierungsmodell der Pharmaindustrie steht auf dem Prüfstand. Informieren Sie sich, wie man durch ganzheitliche Lösungen die Kundenbindung stärkt und im Wettbewerb besteht. Market Access & Stakeholder Management: Profitieren Sie von ersten praktischen Erfahrungen mit dem Aufrufen des Bestandsmarktes. Vermeiden Sie negative Folgen für Ihr Unternehmen, indem Sie die Kommunikation mit relevanten Stakeholdern optimieren. 20+ der Top 30 Pharmaunternehmen vor Ort Industrie, Politik, Verbände & Stakeholder im Dialog 20 Stunden Vorträge, Roundtables & Diskussionen 30+ Referenten: Pfizer Pharma GmbH RIEMSER Pharma GmbH Daiichi Sankyo Deutschland GmbH ZytoService Deutschland GmbH Bundesverband der Arzneimittel-- Hersteller e.v. Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG Becton Dickinson Novartis Pharma GmbH GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG Paul Hartmann AG Pfizer AG Switzerland Almirall Hermal GmbH Sanofi-Aventis Deutschland GmbH SERVIER Deutschland GmbH Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Alimera Sciences Ltd MSD SHARP & DOHME GMBH Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.v. Deutscher Hausärzteverband e.v. WINEG Wissenschaftliches Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen Ziehm Imaging GmbH F. Hoffmann La Roche AG Johnson & Johnson Medical GmbH 3 Tage intensives Networking - exklusive Abendveranstaltung am 10. Oktober Interaktive Workshops am 9. Oktober 10:00 12:00 A Integrated Marketing Communication B Konsequenzen aus dem Aufrufen des Bestandsmarktes Sponsoren Recherchiert und produziert von Unterstützt von Sparen Sie bis zu 320,- bei Buchung und Zahlung bis zum 5. Juli 2013!

2 Oktober 2013 Pullman Berlin Schweizerhof Sehr geehrte Damen und Herren, die abnehmende Bedeutung des Arztes und der immer weiter eingeschränkte Zugang zum Verordner werfen grundlegende Fragen auf: Wie lässt sich unter diesen Bedingungen eine hohe Vertriebseffizienz gewährleisten? Wie können neue Stakeholder in das Vertriebsmodell integriert werden? Welche alternativen Kommunikationskanäle können den klassischen Außendienst unterstützen? Während fast alle Pharmaunternehmen innerhalb der letzten Jahre ihren Außendienst neu strukturiert und verkleinert haben, ist die Bedeutung von Multichannel-Strategien, Hybrid-Sales-Konzepten und Social Media für Marketing und Vertrieb deutlich gestiegen. Vor diesem Hintergrund wird die Integration von digitalen Kanälen und dem klassischen Außendienst immer wichtiger. Damit nicht genug. Das Geschäfts- und Kommerzialisierungsmodell der Pharmaindustrie stößt in vielerlei Hinsicht an seine Grenzen. Die Zeiten des reinen Produktverkaufs scheinen vorbei, und neue Kommerzialisierungsstrategien entwickeln sich nur langsam. Für den deutschen Markt ist zudem das AMNOG anzuführen, welches einen Paradigmenwechsel im Arzneimittelmarkt eingeleitet hat. Die Auswirkungen der Nutzenbewertung auf Geschäfts- und Vertriebsmodelle lassen sich bislang nur ansatzweise erfassen. Mit dem Aufrufen des Bestandsmarktes kommt auf die Pharmaindustrie in diesem Jahr eine weitere große Herausforderung zu. Nutzen Sie daher die Gelegenheit, sich auf Deutschlands größtem Pharma Sales-Forum mit Vertriebsexperten sowie Vertretern von Politik und Stakeholdern auszutauschen. Ich freue mich, Sie in Berlin zu begrüßen. Sebastian Krzonkalla Senior Project Manager Pre-Conference Workshops Mittwoch, 9. Oktober :30 Registrierung mit Kaffee und Tee Workshop A 10:00 12:00 Integrated Marketing Communication Neue Formen der Kommunikation mit dem Kunden ergänzen in immer mehr Unternehmen den klassischen Außendienst. Mit der Vielzahl an eingesetzten Kanälen steigt der Bedarf an einer aufeinander abgestimmten und konsistenten Kommunikation. Vor allem digitale Formen der Kundenansprache gilt es besser zu vernetzen mit klassischen Vertriebsaktivitäten. Nur so lässt sich ein wirklicher Mehrwert aus innovativen Kommunikationskanälen schöpfen, um den Wirkungsgrad von Vertrieb UND Marketing zu erhöhen. Im Workshop werden Erfahrungen mit verschiedenen Konzepten vorgestellt und diskutiert. Workshop B 10:00 12:00 Konsequenzen aus dem Aufrufen des Bestandsmarktes Am 18. April diesen Jahres hat der GBA den Startschuss für die Nutzenbewertung von Medikamenten aus dem sogenannten Bestandsmarkt gegeben. Mit dem Aufruf von sechs Wirkstoffgruppen folgt der GBA der angekündigten Logik, eine Nutzenbewertung zunächst für umsatzstarke Präparate zu veranlassen. Neben rechtlichen Fragen (Stichwort Gleichheitsgrundsatz und Diskriminierungsverbot) stehen für betroffene Unternehmen vor allem praktische Fragen im Vordergrund, die sich unter anderem aus der Vielzahl der zu berücksichtigenden klinischen Studien ergeben. Im Workshop sollen aktuelle Erfahrungen mit dem Aufrufen des Bestandsmarktes ausgetauscht werden. Dr. Marco Penske,Leiter Market Access & Healthcare Affairs, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

3 Erster Kongresstag Mittwoch, 9. Oktober :00 Registrierung mit Snacks, Kaffee und Tee und Ausgabe der Kongressunterlagen 12:45 Begrüßung und Eröffnung des ersten Kongresstages durch den Vorsitzenden Dr. Guido Tuschen, Geschäftsführer Neue Versorgungsformen, ZytoService Deutschland GmbH Customer Centricity 2.0: Welche Kundengruppen werden relevant und was erwarten diese von der Pharmaindustrie? 13:15 Zwischen Sales & Market Access: Neue Kommerzialisierungsmodelle & neue Rollenprofile Kunden, Ärzte & Stakeholder: Neue Kräfteverhältnisse und Veränderung der Relevanz einzelner Kundengruppen Ausrichtung der eigenen Organisation an der aktuellen Stakeholder-Struktur im deutschen Gesundheitswesen Zwischen den Stühlen? Das (neue) Rollenprofil des Außendienstes /Key Account Managements Unterstützung des Außendiensts durch Market Access und umgekehrt Dr. Michael Mehler, Vorsitzender der Geschäftsführung, RIEMSER Pharma GmbH 13:45 Customer Centric Market Access die neue Erfolgsstrategie?! Customer Centricity ein Erfolgsmodell jetzt auch in der Pharmaindustrie? Market Access: mehr als nur AMNOG! Wie beides zusammenbringen? Konsequenzen für die Organisationsstruktur der Zukunft Erfolgreiches Arbeiten in der Matrix Dr. Gerhard Jäger, Director Market Access/ Manager Country Operations, Daiichi Sankyo Deutschland GmbH 15:30 ASV und Onkologie 2020+: Auswirkungen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung auf Versorgungsstrukturen und das Vertriebsmodell der Industrie ASV Auswirkung Versorgungsstrukturen Dokumentation Onkologie stationär/ambulant Facharztmangel Zentrenbildung DKG vs ASV Dr. Guido Tuschen, Geschäftsführer Neue Versorgungsformen, ZytoService Deutschland GmbH 16:00 Kaffeepause und Networking-Gelegenheit Market Access & AMNOG: Auswirkungen auf Produktneueinführungen und den Bestandsmarkt 16:30 Direktverträge post AMNOG obsolet oder Vison? Vertragsoptionen c Wahn oder Wahrheit? Wer will, wer kann, wer darf und: Wie? Axel Christian Böhnke, Leiter Marktzugang und Versorgungsmanagement, SERVIER Deutschland GmbH 17:00 AMNOG-Zwischenbilanz aus Sicht der Industrie Welche Auswirkungen haben Nichteinführungen oder Marktrücknahmen für den Pharmastandort Deutschland im Allgemeinen und das betroffene Unternehmen im Besonderen? Wie lassen sich die bislang verhandelten Erstattungsbeträge bewerten? Welche praktischen Probleme treten bei der Umsetzung der verhandelten Preise auf? Dr. Martin Weiser, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.v. 14:15 Speed Networking Session mit anschließender Kaffeepause Knüpfen Sie gleich zu Beginn der Veranstaltung wertvolle Kontakte. Diese moderierte Networking Session dient dem gegenseitigen Kennenlernen der Teilnehmer und Referenten sowie dem Austausch von Ideen, Lösungsansätzen und Visitenkarten. 15:00 Neue Rollen & neue Wege in der Kundenkommunikation: Neutrale Fortbildung und Pharmaindustrie passt das zusammen?? meet medical education transfer die neutrale Fortbildungsakademie von Pfizer Primary Care Gedanken/Ziele/Visionen und Hintergründe Aufbau und Erfahrungen Die neue Rolle der Pharmazeutischen Industrie als Player im Gesundheitswesen Udo Kienast, Manager Customer Education, Pfizer Pharma GmbH Medienpartner 17:30 AMNOG Aufrufen des Bestandsmarktes Was sind die aktuellen Erfahrungen mit dem Aufrufen von Arzneimitteln aus dem Bestandsmarkt? Werden die aufgerufenen Substanzklassen bei negativer Bewertung weiterhin auf dem deutschen Markt erhältlich sein? Welche Folgen hätte eine Marktrücknahme für die betroffenen Patienten? Dr. Gabor Vincze, Head of Market Access Franchise Management, Novartis Pharma GmbH Dr. Marco Penske, Leiter Market Access & Healthcare Affairs, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG 18:00 Abschließende Worte des Vorsitzenden und Ende des ersten Kongresstages Im Anschluss an den ersten Konferenztag laden Sie IQPC und das Pullmann Berlin Schweizerhof zu einem Sektempfang ein. Nutzen Sie diese Gelegenheit zum Networking in informeller Runde. pharmind ist seit 72 Jahren die Fachzeitschrift für Entscheidungsträger und Multiplikatoren der Pharma-Szene. Vor dem Hintergrund nationaler und internationaler Regularien (insbesondere der EU und der FDA) werden alle Aspekte von der Entwicklung über die Herstellung bis hin zum Vertrieb pharmazeutischer Erzeugnisse grundlegend beleuchtet. Weitere Informationen unter Pharmalink.de - Der Webkatalog für Pharmazie und Apotheke. Hier sind alle wichtigen Informationen für Apotheker, Mediziner und andere pharmazeutisch-medizinisch interessierte Fachkreise zusammengefasst. Zu finden sind Allgemeines über Apotheken, Wissenswertes über Ausbildung und Job, Aktuelles über Arzneimittel, Datenbanken und Medizinisches aus Wissenschaft und Forschung. Website: Die Zeitschrift "pharma-aktuell" ist ein auflagenstarkes, ivw-geprüftes Fachjournal im Gesundheitswesen. Der medizinischwissenschaftliche Teil des Journals umfasst informative und praxisbezogene Beiträge namhafter Autoren mit internationalem Ruf zu aktuellen diagnostischen und therapeutischen Entwicklungen aus Forschung, Medizin und Pharmazie. Pharma-Zeitung.de - Das Pharma-Portal Die Branchen Pharma, Chemie und Biotechnologie zählen zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Deutschland. Für Beschäftige bietet eine Tätigkeit in diesen Industriezweigen Zukunftssicherheit und herausfordernde Aufgaben. pharma-zeitung.de ist der spezialisierte Online-Stellenmarkt für diese Branchen. Vom Absolvent über den Facharbeiter bis zu leitenden Positionen werden alle Berufsfelder abgedeckt, so daß für jede Qualifikation und jeden Berufswunsch passende Stellenangebote verfügbar sind.

4 Zweiter Kongresstag Donnerstag, 10. Oktober :30 Empfang mit Kaffee und Tee 09:15 Begrüßung und Eröffnung des zweiten Kongresstages xxx durch den Vorsitzenden Hamburg Center for Health Economics, Commercial Excellence & Sales Force Effectiveness 09:20 SFE bei zunehmend eingeschränktem Zugang zum Verschreiber welche Stellschrauben und Maßnahmen können die Vertriebseffizienz unterstützen? Hamburg Center for Health Economics, 09:35 Neue Wege für mehr Exzellenz in Customer Insight und Relationship Management Communities als integrierter Bestandteil von Multi-Channel- Management Understand Communicate Measure Felix Rademacher, Gründer und Geschäftsführer, Coliquio GmbH 10:05 Aus 2 mach 1: Von der Kunst Außendienst-Strukturen zu verändern und abzuspecken, ohne eine magere Performance zu bieten Gefahren und Chancen in Zeiten des Wandels Kennzahlen, Kultur, Kunden und Konfusion Entscheidungskriterien und Lösungsansätze Kerstin Drinnenberg, Head of Sales, Geschäftsbereich Stiefel Dermatologie, GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG 10:35 All Business is local: Optimale Vertriebssteuerung mit Geomarketing Entwicklung am Datenmodell: Potenzialorientierte Planszenarien für die Vertriebsstruktur Für einen motivierten Außendienst: Faire Verteilung von Arbeitslast und Verkaufschancen Starke Argumente, Fingerspitzengefühl und Transparenz: So gelingt die Vertriebsneuaufstellung! Simon Lühr, Sales Consultant, GfK GeoMarketing GmbH 11:05 Kaffeepause und Networking-Gelegenheit 11:35 Schneller, höher, weiter - was uns e-learning im Vertrieb bringen kann Die Mannschaft wird kleiner - Wie lässt sich mit (immer) weniger AD-Mitarbeitern die Leistung steigern? Auf Ballhöhe - Wie bringt man Individualisten aus ganz Deutschland auf ein gleiches Niveau? Kosten runter, Wirkung rauf! - Eine Case Study zur "Launch Excellence" durch den Einsatz von e-learning Dr. Marc-Alexander Burmeister, Senior Vice President/ Regional Head Marketing & Sales Central Europe, 12:05 Neuer Erfolg im Pharma-Vertrieb mit Multi-Channel- Ansätzen: Erfolg und Herausforderungen von deutschen Hybridmodellen Wie wirkt hybrid und Multi-Channel auf die Zielgruppe? Welche Kontraindikationen gibt es? Erste Fallstudien - Erfolge und Hürden Thomas-Marco Steinle, Geschäftsführer, +49 med GmbH 12:35 Der Klinikreferent auf dem Weg vom Produktverkäufer zum Problemlöser: frommer Wunsch oder realisierbarer Anspruch? Who moved my cheese? Die Umwelt des Klinikrefenten wandelt sich dynamisch Anpassung an neue Gegebenheiten: die (neue) Welt des Kunden verstehen und passende Angebote definieren Strategische und strukturelle Grundbedingungen für zukünftigen Erfolg im Klinikmarkt Vorstellung eines konkreten Projektes Was bedeutet Erfolg in Zukunft? Wie könnte ein neues Geschäftsmodell also aussehen? Welche Art von Mitarbeitern benötigen wir zukünftig? Christian Wunderlich, Director Sales Hospital, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Mittagessen und Networking-Gelegenheit 14:30 Optimale Vernetzung von online/offline channels im Multichannel Management Organisatorische Anforderungen an die Vernetzung unterschiedlicher Kanäle Einbindung und Abstimmung von Digital Selling mit klassischem Vertrieb Customer Profiling: Identifikation & Matching von Kunden-Kanalpräferenzen erste Ansätze, Herausforderungen und offene Fragen Thorsten Mintel, Director Customer Marketing and Digital Marketing, Pfizer Pharma GmbH 15:00 Industry Think Tank Deep Dive Commercial Excellence unter neuen Voraussetzungen Welches sind die wichtigsten Stellschrauben und Erfolgsfaktoren im heutigen Pharmavertrieb? Gibt es bei allen Unterschieden bezüglich Unternehmensgröße, Kundenstruktur, Produktportfolio etc., erprobte und bewährte Best Practice? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit erfahrenen Vertriebsprofis zu diskutieren: Wann ist eine Vertriebsorganisation unter den aktuellen Marktbedingungen erfolgreich? Wie lässt sich der Spagat zwischen weniger Ressourcen und höherer Effizienz meistern? Welche Auswirkungen hat die abnehmende Bedeutung des Verschreibers auf die Vertriebsorganisation? Es diskutieren: Kerstin Drinnenberg, Head of Sales, Geschäftsbereich Stiefel Dermatologie, GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG Dr. Marc-Alexander Burmeister, Senior Vice President/ Regional Head Marketing & Sales Central Europe, Christian Wunderlich, Director Sales Hospital, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Gregor Siebert, Vice President Hospital Europe & Emerging Markets, Established Products Business, Pfizer AG Switzerland Moderation: Pharma auf dem Weg vom Produkt- zum Lösungsverkäufer? Moderation: Dierk Neugebauer, Director Market Access, Mitglied der Geschäftsleitung, Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA 15:30 Paradigmenwechsel im Pharmavertrieb - ist die Zeit des reinen Produktverkaufs grundsätzlich vorbei? In welchen Märkten und Indikationen kommt es zunehmend auf ganzheitliche Lösungen für den Kunden an? Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die Vertriebsorganisation? Welche Chancen bieten integrierte Versorgungsmodelle für die beteiligten Parteien? Dr. Wolfgang Hofmann, Senior Vice President, Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

5 Zweiter Kongresstag Donnerstag, 10. Oktober :00 Kaffeepause und Networking-Gelegenheit 16:30 Innovationen sind gut, solange alles bleibt, wie es ist. Das Gesundheitswesen im Spannungsfeld zwischen Regulierung, Reform und Rentabilität. Wie wird sich die Industrie aufstellen? Als Teil des Problems oder Teil der Lösung? Ein Blick in die Zukunft des Gesundheitswesens: Unter welchen Bedingungen entstehen Innovationen und wo wird die zukünftige Wertschöpfung stattfinden? Nicht alles, was neu ist, nützt und nicht alles was nützt, ist neu. Welche neuen Geschäftsfelder der pharmazeutischen Industrie entwickeln sich und wie können sie erschlossen werden? Von der Produktfokussierung zur Lösungsorientierung. Wie werden sich Unternehmensstrukturen verändern? Von der Vertriebsorganisation zur Mehrwertorganisation Dr. Tobias D. Gantner, MBA, Head Market Access Europa, Alimera Sciences Ltd, Gründer und CEO HealthCare Futurists GmbH 17:00 Industry-Stakeholder-Panel Vom reinen Arzneimittelentwickler zum Systemdienstleister: Alle reden von Kunden und Stakeholdern wir diskutieren mit ihnen! Wie könnte die Rolle der Industrie im Rahmen innovativer medizinischer Versorgungskonzepte aussehen? Wieviel Dialogbereitschaft besteht in dieser Hinsicht auf Seiten von Politik, Kassen und Leistungserbringern? Welche Erfahrungen gibt es in anderen Ländern/Märkten? Es diskutieren: Dr. Thomas Lang, Direktor Market Access, Mitglied der Geschäftsleitung, MSD SHARP & DOHME GMBH Dr. Agnieszka Raddatz, Gesundheit und Versorgung, Stabsstelle Grundsatz-, Strategie-, Zukunftsfragen, Internationales, Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.v. MdB Michael Hennrich, CDU, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, Deutscher Bundestag Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender, Deutscher Hausärzteverband e.v. Dr. Frank Verheyen, Direktor, WINEG Wissenschaftliches Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen Moderation: Dierk Neugebauer, Director Market Access, Mitglied der Geschäftsleitung, Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA 17:45 Abschließende Worte des Vorsitzenden und Ende des zweiten Kongresstages 18:30 Berlin k&k : Im Anschluss an den zweiten Konferenztag lädt Sie IQPC zu einem kulturellen und kulinarischen Stadtbummel mit Berliner Flair ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, Berliner Lokalkolorit und Networking mit den anderen Konferenzteilnehmern zu verbinden. Sponsoren +49 med GmbH Europaplatz Berlin, Germany Tel.: Fax: GfK GeoMarketing Werner-von-Siemens-Str Bruchsal, Deutschland Tel: Fax: Raumbezogene Entscheidungen gehören zu den teuersten und risikoreichsten, die ein Unternehmen trifft. GfK GeoMarketing unterstützt mit seinen Dienstleistungen, Lösungen und Produkten Unternehmen aller Branchen dabei, diese Risiken zu minimieren und die regionale Marktbearbeitung optimal zu planen und das europaweit. careforce marketing & sales service GmbH Horbeller Str Köln, Deutschland Tel: / Fax: / coliquio GmbH Turmstraße Konstanz,Germany Tel: / Fax: / Die Pharma Sales Force geht in ihr 9. Jahr die letzten 8 Veranstaltungen in Zahlen und Bildern: Über 750 Teilnehmer, 200+ Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden, mehr als 50 Stunden Networking

6 Dritter Kongresstag Freitag, 11. Oktober :30 Empfang mit Kaffee und Tee xxx 09:10 Begrüßung und Eröffnung des dritten Kongresstages durch den Vorsitzenden Digital Marketing, Mobile CRM & ipad-detailing 09:15 Digitales Marketing & e-kommunikation mit Ärzten Online-Nutzung von Ärzten wissen wir, warum, wann und wie viel unsere Kunden im Internet unterwegs sind? Welche digitalen Kanäle bringen einen messbaren Mehrwert? Integration von online- und offline-maßnahmen: Wie weit sind die beiden Welten voneinander entfernt? Martina Bergmann, Head of New Promotional Models, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG 09:50 Wie können neue Außendienstkonzepte heute aussehen? Targeting nach Innen- und Außendienst Hybrid Sales Zielvorgaben und Messbarkeit von Kennzahlen Dr. Heike Niermann, Leiterin Business Unit Neurologie, Almirall Hermal GmbH 10:25 Kaffeepause und Networking-Gelegenheit 10:55 Wir haben doch schon eine Website! Digitales Marketing aus Sicht des Mittelstandes Warum der Mittelstand Angst vor digitalem Marketing hat Wie digitale Kanäle das Marketing bereichern Wie man das Management überzeugt Warum es eine digitale Strategie braucht Wie man den digitalen Erfolg misst und sich dabei nicht verliert Ralf Hassel, Digital Marketing Manager, Ziehm Imaging GmbH 11:30 Speakers corner Und dann ersetzt die den Außendienst? Wie lassen sich Missverständnisse vermeiden und Vorbehalte abbauen? Digital Marketing & klassischer Vertrieb: Zwei unterschiedliche Welten oder zwei Seiten derselben Medaille? Interne Kommunikation und Umgang mit Vorbehalten Management buy-in Mögliche Rollenprofile/Rollenverteilung zwischen (digital) Marketing und Vertrieb Martina Bergmann, Head of New Promotional Models, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG Ralf Hassel, Digital Marketing Manager, Ziehm Imaging GmbH 12:00 Mittagessen und Networking-Gelegenheit 13:30 Interaktive Brainstorming Sessions Nutzen Sie die Möglichkeit zum informellen Erfahrungsaustausch. Diskutieren Sie in kleinen Gruppen aktuelle Herausforderungen und Perspektiven im Pharmavertrieb und profitieren Sie vom Wissen unserer Branchenexperten. Bringen Sie eigene Ideen und Erfahrungen ein und tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmern in einem offenen Diskussionsforum aus! A: Mobile Sales & Cloud Computing Andreas Claus Kistner, EMEA Solution & Portfolio Architect, F. Hoffmann La Roche AG B: App updates für Tablet PCs René Neubach, Manager, Vienna emarketing Center, Pfizer C: Mobile CRM 14:45 Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit 15:15 Was sind die Erfolgsfaktoren und Fallstricke bei der Entwicklung einer Mobilen Strategie? Wie lässt sich diese nachhaltig in der eigenen Organisation etablieren? Mobile CRM & Mobile Enablement der Sales Force Multichannel & Closed Loop Marketing Hybrid Sales Andreas Claus Kistner, EMEA Solution & Portfolio Architect, F. Hoffmann La Roche AG 15:50 ipad im Pharma-Aussendienst - was funktioniert?! Präsentationen richtig konzipieren und gestalten Roll-out und Training tablet-unterstützter Aktivitäten Case studies erfolgreich umgesetzter Kampagnen Erfolg von Kampagnen messen René Neubach, Manager, Vienna emarketing Center, Pfizer 16:25 Abschließende Worte des Vorsitzenden und Ende des Kongresses Nutzen Sie unser Infocenter Christian Dongov, Head of Global CRM Group, D: Integrated Marketing Communication Unser Infocenter unter bietet Ihnen themenrelevante Informationen zu den neuesten Trends und Entwicklungen in Ihrer Branche. Jeder Inhalt ist 100% gratis, einfach herunterzuladen und aktuell. Sie finden unter anderem Podcast Interviews, die Sie sich direkt auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät über Stream anschauen können, News aus lokalen und internationalen Quellen, Whitepaper und andere relevante Inhalte das Download Center ist das Online-Portal um Ihr Wissen auszubauen und Up-to-date zu bleiben. Wir freuen uns über Ihre Anregungen für alle Fragen und Ihr Feedback stehen wir Ihnen unter Telefon +49 (0) oder per gerne zur Verfügung.

7 Freitag, 11. Oktober 2013 Sales & Marketing MedTech & Diagnostics Co-located mit der Pharma Sales Force 2013 findet in diesem Jahr erstmals parallel zum dritten Kongresstag eine eigene Veranstaltung für Marketing- und Vertriebsverantwortliche aus Medizintechnik & Diagnostics statt. 08:30 Empfang mit Kaffee und Tee 09:10 Begrüßung und Eröffnung des Kongresses durch den Vorsitzenden 09:15 Erfolgreiches Key Account Management in der Praxis Cross-funktionale Planung und Abstimmung über Hierarchie-, Abteilungs- und Geschäftsbereichsgrenzen hinweg Integration und Abstimmung von klassischer Sales Force und Key Account Management: Vereinbarkeit von Zielen, KPIs, Vergütungssystemen etc. Key Performance Indicators (KPIs), Incentivierung und Vergütungssysteme Schulung und Entwicklung von Mitarbeitern: Möglichkeiten und Grenzen Johnson & Johnson Medical GmbH 09:50 Chancen und Herausforderungen eines Mobile CRM für das Unternehmen Die Cloud als Lösung für alle Probleme? Worüber man eigentlich nicht spricht Einheitliche CRM Prozesse als globaler Standard, aber wie sichere ich auch international eine hohe User Akzeptanz? Chancen auf eine Prozessoptimierung durch mehr Transparenz und Echtzeitkommunikation innerhalb des CRM Christian Dongov, Head of Global CRM Group, 10:25 Kaffeepause und Networking-Gelegenheit 10:55 Innovationen im Go-to-Market Modell für Diagnostics Wie lässt sich dem steigenden Preis- und Wettbewerbsdruck wirksam begegnen? Strategisches Marketing und Lösungsverkauf als mögliche Antworten? Case Study Diabetes Care Dr. Matthias Borst, Vice President/General Manager Diabetes Care Europe & EMA, Becton Dickinson 11:30 Herausforderungen für eine globale CRM-Strategie Grundsätzliche Überlegungen: lokal vs international Deutschland als Ausgangspunkt Weltweiter Roll-out Sebastian F. Reupsch, Process Excellence Management, Paul Hartmann AG 12:05 Mittagessen und Networking-Gelegenheit 13:30 Interaktive Brainstorming Sessions Nutzen Sie die Möglichkeit zum informellen Erfahrungsaustausch. Diskutieren Sie in kleinen Gruppen aktuelle Herausforderungen und Perspektiven im Pharmavertrieb und profitieren Sie vom Wissen unserer Branchenexperten. Bringen Sie eigene Ideen und Erfahrungen ein und tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmern in einem offenen Diskussionsforum aus! A: Mobile Sales & Cloud Computing Andreas Claus Kistner, EMEA Solution & Portfolio Architect, F. Hoffmann La Roche AG B: App updates für Tablet PCs René Neubach, Manager, Vienna emarketing Center, Pfizer C: Mobile CRM 14:45 Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit 15:15 KAM in der Medizintechnik Studienlage Handlungsempfehlungen Umsetzungsmöglichkeiten Dr. Bodo Antonic, Studienbeauftragter, Institut für Gesunheitsmanagement, HTW Aalen 15:50 Abschließende Worte des Vorsitzenden Christian Dongov, Head of Global CRM Group, D: Integrated Marketing Communication Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website oder kontaktieren Sie uns bitte unter Telefon +49 (0) oder Sponsorship Wir haben eine Vielzahl von Sponsorship- und Ausstellungsmöglichkeiten, um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Anastasia Grammatikopoulou unter Tel.: +49 (0) oder

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Pharma Social Media & Mobile Apps

Pharma Social Media & Mobile Apps Seminar Pharma Social Media & Mobile Apps Die Themen Social Media aktuell Status und Trends Plattformen: Zusammenarbeit mit Ärzten und Patienten-Communities Social Media als Teil von Multi-Channel-Marketing

Mehr

Status-Quo und Zukunft der Pharmaindustrie - Quo Vadis Pharma?

Status-Quo und Zukunft der Pharmaindustrie - Quo Vadis Pharma? Status-Quo und Zukunft der Pharmaindustrie - Quo Vadis Pharma? Name: Dr. Henriette Wolf-Klein Funktion/Bereich: Bereichsleiterin Pharma Organisation: FORUM Institut für Management GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Pharma Social Media & mhealth

Pharma Social Media & mhealth Seminar Pharma Social Media & mhealth Die Themen Pharma goes Social was ist möglich, was ist erlaubt? Gesundheit im Internet Facebook, Twitter & Co. Verantwortlichkeiten für Chat-Foren Social Media in

Mehr

Next Generation Healthcare Technology

Next Generation Healthcare Technology Next Generation Healthcare Technology Sheraton/Büsing Palais Offenbach Dr. Frank Wartenberg President Central Europe 29. September 2015 1 Technologie im Gesundheitswesen Eine ((neue)) Realität 2 2015,

Mehr

Veranstaltungen 2017 Quartal I und II

Veranstaltungen 2017 Quartal I und II Veranstaltungen 2017 Quartal I und II CINTELLIC Webinar-Reihe Informieren Sie sich online und kostenlos in knapp 30 Minuten über die modernen Themen des Kunden- und Kampagnenmanagements. Profitieren Sie

Mehr

Think Tech. Think IDG. Think Events.

Think Tech. Think IDG. Think Events. Think Tech. Think IDG. Think Events. Mobile Enterprise Day 19. Mai 2015, IDG Conference Center München www.mobile-enterprise-day.de Mobile Enterprise Day // Das Event BESCHREIBUNG Mitarbeiter prägen heute

Mehr

Status-Quo und Zukunft der Pharmaindustrie Quo Vadis Pharma?

Status-Quo und Zukunft der Pharmaindustrie Quo Vadis Pharma? Status-Quo und Zukunft der Pharmaindustrie Quo Vadis Pharma? Name: Dr. med. Günter Umbach Funktion/Bereich: Organisation: Training und Beratung für Medizin und Marketing der Pharma-Industrie Healthcare

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Healthcare meets Tourism

Healthcare meets Tourism Healthcare meets Tourism Destinationen und Immobilien: Aktuelle Trends im Gesundheits- und Medizintourismus SYMPOSIUM Datum: 5. Juli 2010 8:15-17:45 Ort: Veranstalter: Hilton Munich Park GREEN ORANGE Media

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr ABBOTT AG - DIAGNOSTICS DIVISION UNSERE REFERENTEN Dipl. Psych. Manuela Brinkmann Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein assess + perform ag Senior Consultant Zürich Customer Service Director, D Wiesbaden

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! präsentiert von: roman rittweger advisors in healthcare Programm I 10:00 10:30 Networking Breakfast 10:30 11:30 Das

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

ADAM Forum 2015. Mittwoch, 10. Juni, Zürich. Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft

ADAM Forum 2015. Mittwoch, 10. Juni, Zürich. Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft ADAM Forum 2015 Mittwoch, 10. Juni, Zürich Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft ADAM das Spital der Zukunft Geschätzte Freunde der Effizienz im Spitalwesen Gesundheitswesen ist eine

Mehr

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Healthcare Marketing 06. September 2012

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell?

Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell? Kienbaum Management Consultants Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell? ecommerce-audit zur Überprüfung bestehender Strategien, Prozesse und Strukturen Practice Group Retail Kienbaum

Mehr

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Name: Torsten Heinson Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation:

Mehr

Digitale Transformation mit Dynamics CRM Ein Praxisbericht

Digitale Transformation mit Dynamics CRM Ein Praxisbericht Digitale Transformation mit Dynamics CRM Ein Praxisbericht Fabio Sabatini CRM Erfolg = Benutzerakzeptanz Agenda Einleitung Multidisziplinäre Marktbearbeitung als Herausforderung Managing CRM Expectations

Mehr

Dr. Frank Birnbaum. Dr. Frank Birnbaum. Persönliche Daten. Name: Geburtsdatum: Nationalität: 1963 Deutsch. Sprachen:

Dr. Frank Birnbaum. Dr. Frank Birnbaum. Persönliche Daten. Name: Geburtsdatum: Nationalität: 1963 Deutsch. Sprachen: KOMPETENZ PROFIL Dr. Frank Birnbaum Persönliche Daten Name: Geburtsdatum: Nationalität: Dr. Frank Birnbaum 1963 Deutsch Sprachen: Deutsch English (fliessend in Wort und Schrift) Französisch (basic, 7 Jahre)

Mehr

HHL Healthcare Challenge 2009

HHL Healthcare Challenge 2009 + + + + HHL Healthcare Challenge 29 der Exzellenz-Wettbewerb um Ideen und Initiativen für die künftige Gesundheitsversorgung in Deutschland Leipzig den 2.7.29 HHL Healthcare Challenge 29 der Exzellenz-Wettbewerb

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Kurzvorstellung HCM. Healthcare Manufaktur 1

Kurzvorstellung HCM. Healthcare Manufaktur 1 Kurzvorstellung HCM 1 HEALTHCARE MANUFAKTUR: Vorstellung Definition Definition Manufaktur: Die Zusammenfassung verschiedener Handwerke, wie Konzeption, Planung, Kreation, Umsetzung & Kommunikation, die

Mehr

Dein Projekt wird digital. Wir machen Dich Fit!

Dein Projekt wird digital. Wir machen Dich Fit! Dein Projekt wird digital. Wir machen Dich Fit! Standpunkt Digital Education Vorträge / Workshops Das Konzept Unser modulares Konzept (A) Unsere Basisvorträge können Sie ab 4 Teilnehmern buchen. Die Speaker

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Personal Health Solutions

Personal Health Solutions ehealth für das persönliche Gesundheitsmanagement als Basis für erfolgreiche Geschäftsmodelle IT-Trends Medizin/Health Telematics 2011 Future Trends: ehealth der Zukunft Oliver Gramsch, Sales and Business

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting Customer Relationship Management Unser Verständnis Customer Relationship Management sind alle Interaktionen entlang der gesamten Kommunikation mit internen und externen Kunden. Effektive Prozesse unterstützt

Mehr

Programm: 4. Deutscher Mediatag

Programm: 4. Deutscher Mediatag Programm: 4. Deutscher Mediatag Sponsor Youngster Session Co-Sponsor Erfolg Erfolg kommt kommt nicht von nicht allein. von allein. Programm Vormittag Tagesmoderation: Werner Lauff, Berater und Publizist

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

IQ Wie hoch ist Ihr Innovationsquotient?

IQ Wie hoch ist Ihr Innovationsquotient? IMP³rove European Innovation Management Academy IQ Wie hoch ist Ihr Innovationsquotient? Oktober 2015 Diskutieren Sie mit uns in unserem Workshop auf dem Unternehmergipfel! 2 Wir laden Sie ein, mit uns

Mehr

Corporate Publishing und CRM

Corporate Publishing und CRM MEDIENTAGE MÜNCHEN 2001 Corporate Publishing und CRM Prof. Dr. Peter Winkelmann - Marketing und Vertrieb FH Landshut - Prof. Dr. Peter Winkelmann Marketing und Vertrieb FH Landshut www.vertriebssteuerung.de

Mehr

Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing

Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing 5. d i a l o g m a r k e t i n g k o n g r e s s s t u t t g a r t Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing Mobile-Commerce, Smartphones, Tablet PCs, Old Media versus New Media, neue Geschäftsmodelle

Mehr

DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN

DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN Value Creating Communication Forschungsworkshop Modul I: DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN 23. Juni 2016, 9:00 Uhr 17:00 Uhr Bitkom Servicegesellschaft

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sehr geehrter Kunde, Tyco Fire Protection Products freut sich, Sie als unseren Gast auf der Security in Essen zu begrüßen. Auch in ihrer 20. Auflage verkörpert die Security Essen Sicherheitsund Brandschutztechnik

Mehr

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis DI Helmut Mader Country Manager AT/DE Netconomy GmbH Graz Wien Zürich NETCONOMY Software & Consulting GmbH Hilmgasse 4, A-8010 Graz

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen

einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Berlin Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen Z I E L G R U P P E / H I N T E R G R U N D Der Internationale

Mehr

Einladung. solution Forum Sales Force Management. Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf

Einladung. solution Forum Sales Force Management. Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf Einladung solution Forum Sales Force Management Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf Solution Forum Sales Force Management (SFM) In den vergangenen Jahren haben wir

Mehr

Versicherung und Internet 2012

Versicherung und Internet 2012 Versicherung und Internet 2012 Welche Vertriebsstrategien nachhaltig zum Erfolg führen 5. Dezember 2012, Pullman Cologne, Köln www.ftd.de/vi Vertrieb und Internet: Langfristige Kundenbindung oder stetiger

Mehr

Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen Seminar

Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen Seminar www.pwc.de/mannheim www.mcon-mannheim.de www.ieca-mannheim.de Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen Seminar 18. Februar 2015, Mannheim Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

pharmaplace AG Potentiale gemeinsam nutzen

pharmaplace AG Potentiale gemeinsam nutzen Audit NATIONAL UND INTERNATIONAL AUF HÖCHSTEM NIVEAU. pharmaplace AG Potentiale gemeinsam nutzen Seit 2009 lassen wir über pharmaplace GMP Audits für Wirkstoffe in Asien durchführen. Der Inhalt der Auditberichte

Mehr

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Persönliche Einladung 27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Mit Kundenerfahrungsbericht DÜRKOPP ADLER AG

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Your voice. to the customer. + Premium B2B. Dialogmarketing-Spezialist

Your voice. to the customer. + Premium B2B. Dialogmarketing-Spezialist Your voice to the customer Premium B2B Dialogmarketing-Spezialist Marktcheck In 2007 hat man noch 3,7 kalte Kontaktversuche benötigt, um einen Interessenten zu erreichen. Heute sind es bereits 8* Wir unterstützen

Mehr

7. Studie Vertriebskompass durchgeführt von der FH Aachen und der Siers & Collegen GmbH

7. Studie Vertriebskompass durchgeführt von der FH Aachen und der Siers & Collegen GmbH 7. Studie Vertriebskompass durchgeführt von der FH Aachen und der Siers & Collegen GmbH 2015 / 2016 Copyright Einleitung Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Marktumfeld wird in vielen Bereichen immer dynamischer.

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Agfa HealthCare IT-Forum

Agfa HealthCare IT-Forum Agfa HealthCare IT-Forum 13.12.2012, Zürich Agfa HealthCare IT-Forum Partnerschaft, die bewegt. ORBIS NICE 360 ORBIS von Agfa HealthCare ist das ganzheitliche System zur Steuerung Ihrer Klinikprozesse.

Mehr

KOMPETENZPROFIL. Eva Keck. Persönliche Angaben. Staatsangehörigkeit: 67125 Dannstadt-Schauernheim. Englisch (Bilingual) Französisch (Grundkenntnisse)

KOMPETENZPROFIL. Eva Keck. Persönliche Angaben. Staatsangehörigkeit: 67125 Dannstadt-Schauernheim. Englisch (Bilingual) Französisch (Grundkenntnisse) KOMPETENZPROFIL Eva Keck Persönliche Angaben Name: Eva Keck Jahrgang: 1976 Staatsangehörigkeit: Deutsch Wohnort: 67125 Dannstadt-Schauernheim Familienstand: verheiratet mit 2 Kindern Sprachen: Deutsch

Mehr

... Digital-Strategie im Handel Basis für den Erfolg der Zukunft

... Digital-Strategie im Handel Basis für den Erfolg der Zukunft Digital-Strategie im Handel Basis für den Erfolg der Zukunft... Tobias Nagel Director Business Consulting E-Mail: tobias.nagel@online-software-ag.de... Online Software AG - Bergstrasse 31-69469 Weinheim

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Kompaktseminar: Pharma Intensiv - Alles was Sie über die österreichische Pharmaindustrie wissen müssen

Kompaktseminar: Pharma Intensiv - Alles was Sie über die österreichische Pharmaindustrie wissen müssen Termin: 09. und 10. März 2016, jeweils 09:00 17:30 Uhr IHR NUTZEN: Dieses Seminar bietet sowohl Neu- und Quereinsteigern, als auch langjährigen Mitarbeitern der Pharmabranche einen Einblick in den komplexen

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

Titelbild. Einladung. Towers Watson P&C Forum 2015. Am Mittwoch, den 9. Dezember 2015 im Excelsior Hotel Ernst in Köln

Titelbild. Einladung. Towers Watson P&C Forum 2015. Am Mittwoch, den 9. Dezember 2015 im Excelsior Hotel Ernst in Köln Titelbild Einladung Towers Watson P&C Forum 2015 Am Mittwoch, den 9. Dezember 2015 im Excelsior Hotel Ernst in Köln Wir freuen uns auf Sie. Unsere erfolgreiche Veranstaltungsreihe für Führungskräfte geht

Mehr

Pharma-Außendienst der Zukunft

Pharma-Außendienst der Zukunft TRAININGSKONFERENZEN Pharma-Außendienst der Zukunft In den Trainingskonferenzen wird über die praxisorientierte Kombination aus Technik, Moderation und Changemanagement ein neues Vertriebsformat für den

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

1. Arbeitstreffen Leipzig, 17. - 18. März 2015

1. Arbeitstreffen Leipzig, 17. - 18. März 2015 USER GROUP 1. Arbeitstreffen Leipzig, 17. - 18. März 2015 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 17. - 18. März 2015 17. März, 9.30 Uhr 18. März, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT

Mehr

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Zentrale Erfolgsfaktoren alternativer Vertriebs- und Servicemodelle sind die aktive Gestaltung des notwendigen

Mehr

Das neue Verkaufszeitalter

Das neue Verkaufszeitalter Das neue Verkaufszeitalter Kunden begeistern und die Produktivität im Vertrieb steigern Axel Kress Snr. Solution Sales Professional Dynamics CRM Der aktuelle Wandel in der Fertigungsbranche Das Zeitalter

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Ärzte sind bereit für Dialog und Interaktion. Multi-Channel-Forum Healthcare

PRESSEMITTEILUNG. Ärzte sind bereit für Dialog und Interaktion. Multi-Channel-Forum Healthcare Multi-Channel-Forum Healthcare Ärzte sind bereit für Dialog und Interaktion Berlin, 7. November 2013: Die Herausforderungen der Pharmabranche sind: Geschwindigkeit, Mehrwert und Content. Ihre Lösung ist

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf

Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf Ulrich Baumann Business Development Manager Hosting Hosting Team - Communications Sector Microsoft Deutschland GmbH Begrüßung Vorstellung Hosting

Mehr

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management« -Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«Wie verändern Sie mit Lean Management die Organisation Ihres Unternehmens und beeinflussen die Kultur positiv? Sie haben Lean Management in Ihrem

Mehr

Den Vertriebserfolg im Multichannel-Vertrieb gezielt steigern - ein integriertes Cockpit als (ein) zentraler Stellhebel. Dr.

Den Vertriebserfolg im Multichannel-Vertrieb gezielt steigern - ein integriertes Cockpit als (ein) zentraler Stellhebel. Dr. Den Vertriebserfolg im Multichannel-Vertrieb gezielt steigern - ein integriertes Cockpit als (ein) zentraler Stellhebel Dr. Manuel Thomet Zielsetzung der Präsentation 2 Nach dieser Präsentation verstehen

Mehr

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Teilnehmerinformationen Innovationsworkshop 15. Januar 2015 Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Beim zweiten Innovationsworkshop des erleben Teilnehmer technische Innovationen, die für

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

IMS entwickelt mit Ihnen Ihre ganzheitliche Multi-Channel Marketing Strategie und setzt diese für Sie mit kompetenten Partnern um

IMS entwickelt mit Ihnen Ihre ganzheitliche Multi-Channel Marketing Strategie und setzt diese für Sie mit kompetenten Partnern um IMS Multi-Channel Marketing Expertise Automatisieren Sie Ihre Multi-Channel Marketing Aktivitäten Sind Ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten aufeinander abgestimmt? Sprechen Sie Ihre Kunden auf den

Mehr

Erfolgreich als Key-Account-Manager

Erfolgreich als Key-Account-Manager S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Erfolgreich als Key-Account-Manager Aus

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Vendus Orange Break Juni 2013, ICC Berlin Hauptstadtkongress 2013

Vendus Orange Break Juni 2013, ICC Berlin Hauptstadtkongress 2013 Vendus Orange Break 5. - 7. Juni 2013, ICC Berlin Hauptstadtkongress 2013 Die Zukunft des Gesundheitswesens im Fokus Impulse für Marketing, Kommunikation, Vertrieb und Versorgungsmanagement Im Rahmen des

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München Programm - Mittwoch, 15.10.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee 09:00 Uhr Begrüßung

Mehr

Einladung & Agenda 1

Einladung & Agenda 1 Einladung & Agenda 1 GfK Dental Marketing Tag 2016 Einladung Der GfK Dental Marketing Tag wird dieses Jahr am 26. und 27. April 2016 in Nürnberg stattfinden. Am Tag der Veranstaltung behandeln verschiedene

Mehr

regionaachen.de Forum zur Personalentwicklung Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014

regionaachen.de Forum zur Personalentwicklung Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014 regionaachen.de Personal im Fokus Forum zur Personalentwicklung 1 2014 Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014 Regionalagentur Personal im Fokus Forum zur Personalentwicklung Veranstaltungen im 1. Halbjahr

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Veranstaltung Grußwort Programm Informationen. IT-Sicherheitsforum. 19. Januar 2016

Veranstaltung Grußwort Programm Informationen. IT-Sicherheitsforum. 19. Januar 2016 IT-Sicherheitsforum 19. Januar 2016 Grußwort Die Digitalisierung bietet große Chancen für mehr Wohlstand, mehr Lebensqualität und eine bessere Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Sie verändert nicht nur unseren

Mehr

LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING

LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING W W W. N O V E M B A. D E Branchenlösung pharma navigator CLOSED LOOP MARKETING VON DER ERFOLGREICHEN ANALYSE ZUR ZIELGERICHTETEN PROMOTION ANALYSE

Mehr

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015 5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ 24. November 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin wächst. Mit den Herausforderungen dieses urbanen Wachstums sehen wir uns bereits heute konfrontiert.

Mehr

Herzlich willkommen auf dem 27. Finanzsymposium

Herzlich willkommen auf dem 27. Finanzsymposium Herzlich willkommen auf dem 27. Finanzsymposium 10. - 12. Juni 2015 in Mannheim Besuchen Sie unsere Workshops Erfahrung und Innovation für Ihr E-Banking Unsere Innovation für Ihr E-Banking Die vierte Generation,

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr

Der Digital Business Index (DBI)

Der Digital Business Index (DBI) Der Digital Business Index (DBI) Modell zur Erfassung der digitalen Reife und strategischer Kompass zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ideers Consulting GmbH Warum bedarf es eines

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany 1 Welcome & Begrüßung Social Business = Social Networks Commerzialisierung von IT und anderen

Mehr

BEST PRACTICE: VOM GIEßKANNEN-PRINZIP ZUR EFFEKTIVEN DATA GOVERNANCE HAGEN TITTES

BEST PRACTICE: VOM GIEßKANNEN-PRINZIP ZUR EFFEKTIVEN DATA GOVERNANCE HAGEN TITTES BEST PRACTICE: VOM GIEßKANNEN-PRINZIP ZUR EFFEKTIVEN DATA GOVERNANCE HAGEN TITTES Das Unternehmen Das Unternehmen Vorwerk: seit seiner Gründung 1883 ein Familienunternehmen Geschäftsvolumen 2013: 3,1 Milliarden

Mehr