Access [basics] Beispieldaten-Assistent. Beispieldatenbank. Installation. Tools Der Beispieldaten-Assistent

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Access [basics] Beispieldaten-Assistent. Beispieldatenbank. Installation. Tools Der Beispieldaten-Assistent"

Transkript

1 Beispieldaten-Assistent Jeder Access-Entwickler steht irgendwann vor der Situation, mal eben einige Beispieldatensätze zu seiner Anwendung hinzuzufügen. Wer keine Lust auf Fantasie-Einträge wie ASDF oder QWER hat, die sich mal eben schnell mit wenigen Fingerbewegungen in ein Tabellenfeld einfügen lassen, kann dazu meinen Beispieldatenassistent verwenden. Dieser ist auf Adresstabellen spezialisiert, füllt aber auch andere Datenfelder. Dieser Artikel zeigt, wie Sie den Assistenten installieren und damit arbeiten. Beispieldatenbank Die Beispiele dieses Artikels finden Sie in der Datenbank 1209_Beispieldaten.mdb und Beispieldaten- Assistent.mda. Installation Der Beispieldatenassistent ist ein Access-Add-In. Solche Datenbanken haben eine spezielle Dateiendung (.mda unter Access 2003 und älter und.accda unter Access 2007 und jünger). Access bietet eine einfache Funktion, um solche Access-Add-Ins schnell und zuverlässig zu installieren und diese somit unter Access sofort verfügbar zu machen. Im vorliegenden Beispiel entpacken Sie einfach die Add-In-Datei in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Bild 1: Installieren eines Access-Add-Ins unter Access 2003 Starten Sie dann Access, öffnen Sie eine beliebige Datenbankdatei (etwa die Beispieldatenbank zu diesem Artikel) und wählen Sie dann abhängig von der Access-Versionen einen der folgenden Menü- beziehungsweise Ribbonbefehle aus, um zunächst den Add-In-Manager zu starten: Access 2003 und älter: Wählen Sie den Menübefehl Extras Add-Ins Add-In-Manager aus (siehe Bild 1). Access 2007: Klicken Sie auf den Ribbon-Eintrag Datenbanktools Datenbanktools Add-Ins Add- In-Manager. Access 2010: Betätigen Sie den Ribbon-Eintrag Datenbanktools Add-Ins Add-In-Manager. Bild 2: Der Add-In-Manager in Aktion Der Assistent sieht in allen Access-Versionen ähnlich aus, daher schauen wir uns hier nur den der aktuellen Version Access 2010 an. Dieser zeigt sich wie in Bild 2. Auf dem hier verwendeten Rechner wurden bereits einige Access-Add-Ins installiert. Für das markierte Add-In zeigt der Assistent einige Eigenschaften an. Ein noch nicht installiertes Access-Add- In wie etwa den Beispieldaten-Assistenten installieren Sie nun, indem Sie auf die Schaltfläche Neues hinzufügen klicken. Es erscheint ein Dateiauswahl- Dialog, der standardmäßig das Verzeichnis anzeigt, in dem sich die bereits installierten Access-Add-Ins befinden. Dieses können Sie sich merken, wenn Sie später neue Versionen über ein bestehendes Access- Add-In kopieren möchten Sie brauchen dann nicht den Umweg über den Add-In-Manager zu nehmen. Beachten Sie jedoch, dass das Access-Add-In bereits einmal installiert worden sein muss, damit es funktioniert. Navigieren Sie nun zu dem Verzeichnis, in dem sich die zu installierende Datei Beispieldaten-Assistent. Seite 8

2 mda befindet und klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen. Danach erledigt der Add-In-Manager gleich eine ganze Reihe von Aufgaben manche lassen sich direkt erkennen, andere verlaufen im Hintergrund: Im Add-In-Manager erscheint ein neuer, mit einem x gekennzeichneter Eintrag namens Beispieldaten-Assistent (siehe Bild 3). Das Add-In wird nun in der Liste der verfügbaren Add-Ins aufgeführt. Unter Access 2003 etwa unter Extras Add-Ins Beispieldaten-Assistent, unter Access 2007 unter Datenbanktools Date nbanktools Add-Ins Beispieldaten-Assistent und unter Access 2010 wie in Bild 4 zu erkennen unter Datenbanktools Add-Ins Beispieldaten- Assistent. Bild 3: Ein frisch hinzugefügtes Access-Add-In Damit der Assistent so reibungslos funktioniert, erledigt der Add-In-Manager außerdem zwei Schritte im Hintergrund: Erstens wir die Add- In-Datei Beispieldaten-Assistent in das Add- In-Verzeichnis kopiert (im Falle von Windows 7 beispielsweise nach C:\ Users\<Benutzername>\ AppData\Roaming\Microsoft\AddIns). Und zweitens legt der Assistent einige Einträge in der Registry an, die Access beim Starten ausliest. Dabei erfährt Access, welche Access-Add-Ins verfügbar sind und dementsprechend in der Liste der Add-Ins angeboten werden sollen. Bild 4: Aufruf des Add-Ins über die Liste der installierten Add-Ins Bild 5: Beispieldaten-Assistent gleich nach dem Aufruf Beispieldaten- Assistent einsetzen Den Beispieldaten-Assistent starten Sie nun über einen Klick auf den entsprechenden Menü- beziehungsweise Ribbon-Eintrag. Der Assistent erscheint zunächst wie in Bild 5. Die wenigen Bedienelemente sind schnell erklärt: Mit dem Kombinationsfeld oben wählen Sie eine der Tabellen der Datenbank aus, beispielsweise tblkunden. Unmittelbar danach liest der Beispieldaten- Assistent die Felder dieser Tabelle ein, listet diese unter Tabellenfelder auf und Seite 9

3 versucht gleich, die richtige Konfiguration zum Füllen der einzelnen Felder der Tabelle zu ermitteln (siehe Bild 6). Bei der Tabelle tblkunden gelingt dies sehr gut. Das liegt größtenteils daran, dass ich dieses Access-Add- In schon oft für diesen Zweck eingesetzt und entsprechende Anpassungen vorgenommen habe, damit ich möglichst wenige nachträgliche Einstellungen vornehmen muss. Bild 6: Konfiguration für die Kundentabelle Schauen wir uns die verschiedenen hier verwendeten Möglichkeiten an. Dort wird zum Beispiel für das Feld KundeID, das als Primärschlüsselfeld mit Autowert ausgelegt ist, gleich die Option Füllen deaktiviert. Der Grund ist einfach: Ein Autowertfeld wird automatisch gefüllt, der Assistent braucht sich nicht darum zu kümmern. Für das Feld Firma wird automatisch der Wert Firma in der Spalte Datenart ausgewählt. Das bedeutet, dass der Assistent beim Anlegen der Daten direkt einen Firmennamen einträgt bestehend etwa aus einem Namen und dem Zusatz GmbH, AG oder GbR. Das Feld AnredeID wird als Datenart AnredeID erkannt. Dies bedeutet, dass der Assistent automatisch eine Tabelle namens tblanreden mit den Feldern AnredeID und Anrede sucht und diese für die Parameter eins bis drei festlegt. Eine solche Anrede wird entsprechend dem Geschlecht des für diesen Datensatz ermittelten Vornamens auf Herr oder Frau festgelegt. Die folgenden Einträge in der Liste legen fest, dass die Felder Vorname, Nachname, Strasse, PLZ, Ort und Land mit entsprechenden Daten gefüllt werden. Beispieldaten anlegen Wenn Sie nun noch die Anzahl der zu erstellenden Datensätze angeben, brauchen Sie nur noch auf die Schaltfläche Beispieldaten schreiben zu klicken. Der Assistent schreibt dann, begleitet von der Ausgabe des Fortschritts, die gewünschten Datensätze in die Tabelle tblkunden. Das Ergebnis sieht beispielsweise wie in Bild 7 aus. Verfügbare Datenarten und ihre Eigenschaften bietet eine ganze Reihe Datenarten an, für die Sie keinen, einen, zwei oder drei Parameter festlegen können. Die Bedeutung der Parameter wird auch im Formular nach Auswahl der Datenart angezeigt. Bild 7: Mit dem Beispieldaten-Assistenten erstellt Kundendatensätze Seite 10

4 Die Felder Vorname, Nachname, PLZ, Ort und Land sind selbsterklärend. Zum Land ist anzumerken, dass unabhängig vom gewählten Land in der aktuellen Version nur deutsche Adressdaten für Felder wie Straße, PLZ oder Ort verwendet werden. Wenn Sie ein Nachschlagefeld namens AnredeID verwenden, legt der Assistent die oben erwähnte Datenart AnredeID an. Vielleicht geben Sie die Anrede aber auch in einem Textfeld an. Um dieses mit Werten wie Herr oder Frau zu füllen, wählen Sie als Datenart den Wert Anrede statt AnredeID aus. Bei der Datenart Straße gibt es zwei Parameter, mit denen Sie den kleinsten und den größten zu verwendenden Wert für die Hausnummer auswählen. Bild 8: Konfiguration für eine Tabelle mit Fremdschlüsselfeld Lediglich für das Feld Projektbezeichnung müssen Sie Hand anlegen. Da dieses Feld je nach Branche beliebige Werte annehmen könnte, hält der Assistent natürlich keine passenden Werte vor. Stattdessen begnügen wir uns im Falle solcher Felder mit Werten wie Projekt 1, Projekt 2 und so weiter. Dies ist schnell definiert, indem Sie als Datenart den Wert Nummerierte Texte einstellen. Der erste Parameter enthält dann den Text (hier Projekt) und einen Platzhalter für eine laufende Nummer. Die Startzahl für diese Nummer tragen Sie für den zweiten Parameter ein. Wenn Sie Zahlen für ein Feld benötigen, wählen Sie die Datenart Zahlen und geben für den ersten und zweiten Parameter die kleinste und die größte und für den dritten Parameter die Anzahl der Nachkommastellen an. Sollte Ihre Tabelle Fremdschlüsselfelder zur Angabe der Primärschlüsselwerte verknüpfter Tabellen enthalten, wählen Sie dafür die Datenart Fremdschlüsselfeld/Lookuptabelle aus. Dort geben Sie als ersten Parameter den Namen der verknüpften Tabelle und als zweiten den Namen des Primärschlüsselfeldes dieser Tabelle an. Der Assistent füllt das Fremdschlüsselfeld dann mit zufällig ausgewählten Werten der angegebenen Tabelle. Ein Beispiel wäre eine Tabelle namens tblprojekte, die ein Fremdschlüsselfeld namens KundeID zur Auswahl des Kunden für dieses Projekt enthält. Vorausgesetzt, die Tabelle tblkunden enthält bereits einige Datensätze, können Sie die Tabelle tblprojekte dann etwa mit der Konfiguration wie in Bild 8 füllen. Um diese Konfiguration herzustellen, müssen Sie kaum etwas tun. Der Assistent erkennt automatisch, dass es sich beim Feld KundeID um ein Fremdschlüsselfeld handelt. Wenn Sie dieses als Nachschlagefeld eingerichtet haben, kann der Assistent sogar die Quelltabelle und das Primärschlüsselfeld bestimmen und eintragen. Bei Datumsangaben sieht es ähnlich aus: Wählen Sie als Datenart den Eintrag Datum und legen Sie mit dem ersten und dem zweiten Parameter das kleinste und das größte zu verwendende Datum fest. Der Assistent wählt dann nach dem Zufallsprinzip entsprechende Datumsangaben aus. Wenn Sie die Datenart Ausdruck wählen, können Sie Platzhalter wie [Anrede], [Vorname], [Nachname], [Strasse], [PLZ] und [Ort] verwenden, um mehrere Werte zu einem Ausdruck zusammenzuführen. Hier sind aber tatsächlich nur die sechs genannten Ausdrücke erlaubt. Diese Möglichkeit dient dazu, beispielsweise ein Feld namens Kundenbezeichnung mit einem Wert nach dem Schema [Nachname], [Vorname] zu füllen. Oder Sie füllen damit ein einziges (allerdings nicht normalisiertes) Feld, das gleichzeitig die PLZ und den Ort enthält. Mapping anpassen Wenn Sie wie ich öfters die gleichen Feldnamen in den verschiedenen Tabellen verwenden, können Sie den Beispieldatenassistent so anpassen, dass er beim Auftauchen entsprechender Feldnamen gleich die von Ihnen gewünschten Datenarten und Parameter einsetze. Angenommen, Sie möchten ein Feld namens Projektbezeichnung immer mit der Datenart Nummerierte Texte, dem ersten Parameter Projekt [] und Seite 11

5 dem zweiten Parameter 1 ausstattet, können Sie dies ganz einfach erledigen. Klicken Sie dazu zunächst auf die Schaltfläche Mapping bearbeiten. Dies öffnet den Dialog Datentyp- Mapping aus Bild 9. Hier tragen Sie nun in einem neuen Datensatz in der linken Spalte den Namen des Feldes ein, bei dem die nachfolgend angegebene Datenart eingesetzt werden soll hier also Projektbezeichnung. In der zweiten Spalte mit der Überschrift Datenart wählen Sie die gewünschte Datenart aus, also Nummerierte Texte. Für den ersten und zweiten Parameter geben Sie nun noch Projekt [] und 1 an. Das bedeutet, dass eine entsprechende Anzahl Projektdatensätze mit den Bezeichnungen Projekt 1, Projekt 2 und so weiter angelegt werden. Das dies auch funktioniert, zeigt Bild 10. Anlegen von Daten in mehreren Tabellen sieht aktuell nicht vor, dass Sie eine ganze Reihe von Tabellen und die entsprechenden Anzahlen zu erzeugender Datensätze und Datenarten festlegen. Sollten Sie also mehrere miteinander verknüpfte Datenbanken mit Daten füllen wollen, müssen Sie sich vorher kurz die Beziehungen zwischen diesen Tabellen vor Augen führen und die Reihenfolge für das Füllen der Tabellen festlegen. Wenn Sie beispielsweise die Tabellen der Nordwind-Datenbank füllen möchten, würden Sie sich zunächst die Tabellen vornehmen, die keine Fremdschlüsselfelder enthalten also tblpersonal, tblkunden, tbllieferanten und tblkategorien. Danach folgt dann die Tabelle Artikel, die ja Fremdschlüsselfelder zur Auswahl von Daten aus den Tabellen tblkategorien und tbllieferanten enthält. Die Tabelle Bestellungen enthält einen Verweis auf die Tabelle tblkunden. Die Tabelle tblbestelldetails schließlich wird zuletzt mit Daten gefüllt, denn diese ist mit den Tabellen tblartikel und tblbestellungen verknüpft. Zusammenfassung und Ausblick Bild 9: Einstellen des Mappings für die automatische Erkennung der einzutragenden Daten auf Basis des Feldnamens. Bild 10: Automatisch angelegter Datentyp nach durchgeführtem Mapping Mit diesem Tool können Sie Beispieldaten für viele Tabellen einfach anlegen lassen. Hier und da muss man improvisieren, weil der Assistent etwa keine Projektnamen oder andere Bezeichnungen vorhalten kann. Sie sparen mit diesem Assistenten aber auf jeden Fall eine Menge Arbeit zumindest, wenn Sie die Daten sonst manuell hätten anlegen müssen. Ein paar hundert Adressdatensätze etwa sind in wenigen Sekunden erstellt. Seite 12

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Access 2010 Grundlagen für Anwender inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA 3 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 3 Daten in Formularen bearbeiten

Mehr

Access [basics] Gruppierungen in Abfragen. Beispieldatenbank. Abfragen gruppieren. Artikel pro Kategorie zählen

Access [basics] Gruppierungen in Abfragen. Beispieldatenbank. Abfragen gruppieren. Artikel pro Kategorie zählen Abfragen lassen sich längst nicht nur dazu benutzen, die gewünschten Felder oder Datensätze einer oder mehrerer Tabellen darzustellen. Sie können Daten auch nach bestimmten Kriterien zu Gruppen zusammenfassen

Mehr

Access [basics] Rechnen in Berichten. Beispieldatenbank. Datensatzweise berechnen. Berechnung im Textfeld. Reporting in Berichten Rechnen in Berichten

Access [basics] Rechnen in Berichten. Beispieldatenbank. Datensatzweise berechnen. Berechnung im Textfeld. Reporting in Berichten Rechnen in Berichten Berichte bieten die gleichen Möglichkeit zur Berechnung von Werten wie Formulare und noch einige mehr. Im Gegensatz zu Formularen bieten Berichte die Möglichkeit, eine laufende Summe zu bilden oder Berechnungen

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 Seriendruck Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 SERIENDRUCK... 1 ERSTELLEN EINES SERIENBRIEFES... 1 Datenquelle erstellen... 1 Hauptdokument mit Datenquelle verbinden... 2 Seriendruckfelder

Mehr

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork von Irene Bauder, Jürgen Bär 1. Auflage Hanser München 2000 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21473 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und

Mehr

4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN

4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN 4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN Zwischen Tabellen können in MS Access Beziehungen bestehen. Durch das Verwenden von Tabellen, die zueinander in Beziehung stehen, können Sie Folgendes erreichen: Die Größe

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

TABELLEN IN DER ENTWURFSANSICHT...

TABELLEN IN DER ENTWURFSANSICHT... Inhalt 1 1. TABELLEN... 2 1.1 TABELLEN ERSTELLEN UND BEARBEITEN... 2 1.2 FILTERN UND SORTIEREN... 2 2. TABELLEN IN DER ENTWURFSANSICHT... 3 2.1 GRUNDLEGENDE EIGENSCHAFTEN... 3 2.2 ERWEITERTE EIGENSCHAFTEN...

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr

Wo möchten Sie die MIZ-Dokumente (aufbereitete Medikamentenlisten) einsehen?

Wo möchten Sie die MIZ-Dokumente (aufbereitete Medikamentenlisten) einsehen? Anleitung für Evident Seite 1 Anleitung für Evident-Anwender: Einbinden der MIZ-Dokumente in Evident. Wo möchten Sie die MIZ-Dokumente (aufbereitete Medikamentenlisten) einsehen? Zunächst müssen Sie entscheiden,

Mehr

Access Grundlagen. David Singh

Access Grundlagen. David Singh Access Grundlagen David Singh Inhalt Access... 2 Access Datenbank erstellen... 2 Tabellenelemente... 2 Tabellen verbinden... 2 Bericht gestalten... 3 Abfragen... 3 Tabellen aktualisieren... 4 Allgemein...

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Mit einem perfekt vorbereiteten Serienbrief können Sie viel Zeit sparen. In unserem Beispiel lesen wir die Daten für unseren Serienbrief aus einer Excel Tabelle aus. Die Tabelle hat

Mehr

Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte

Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte Ein Versuch da was zu (er)klären von Uwe Troll Vorbemerkung: Alles was später hier gezeigt wird, wird auf Ihrem PC anders aussehen! Das Prinzip bleibt aber gleich.

Mehr

Datenbanken Kapitel 2

Datenbanken Kapitel 2 Datenbanken Kapitel 2 1 Eine existierende Datenbank öffnen Eine Datenbank, die mit Microsoft Access erschaffen wurde, kann mit dem gleichen Programm auch wieder geladen werden: Die einfachste Methode ist,

Mehr

Word 2003 - Grundkurs 89

Word 2003 - Grundkurs 89 Word 2003 - Grundkurs 89 Modul 8: Der letzte Schliff Kann auch nachträglich geprüft werden? Kann die Rechtschreibprüfung auch in anderen Sprachen durchgeführt werden? Kann ich die Sprachen auch innerhalb

Mehr

Wordpress: Blogbeiträge richtig löschen, archivieren und weiterleiten

Wordpress: Blogbeiträge richtig löschen, archivieren und weiterleiten Wordpress: Blogbeiträge richtig löschen, archivieren und weiterleiten Version 1.0 Wordpress: Blogbeiträge richtig löschen, archivieren und weiterleiten In unserer Anleitung zeigen wir Dir, wie Du Blogbeiträge

Mehr

VHS-MG Kurs B8620 - Datenbankadministration mit Access - Fortgeschrittene Techniken 5/2012. Fortgeschrittenes

VHS-MG Kurs B8620 - Datenbankadministration mit Access - Fortgeschrittene Techniken 5/2012. Fortgeschrittenes VHSMG Kurs B8620 Datenbankadministration mit Access Fortgeschrittene Techniken 5/2012 Fortgeschrittenes Als Kursteilnehmer habe ich diese Ausarbeitung auf Basis meiner Notizen und weiterer Informationen

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit address manager/combit Relationship Manager. Erweitertes David AddIn für Tobit. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit address manager/combit Relationship Manager. Erweitertes David AddIn für Tobit. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit address manager/combit Relationship Manager Erweitertes David AddIn für Tobit Erweitertes David AddIn für Tobit - 2 - Inhalt Bedienung

Mehr

1 Zugang zum GIT Repository

1 Zugang zum GIT Repository 1 Zugang zum GIT Repository Der Zugang zum GIT Repository ist je nach Berechtigung unterschiedlich. Es gibt für jeden einen read-only Zugang, der Link dazu ist im Repository sichtbar, welcher sich auf

Mehr

S/W mit PhotoLine. Inhaltsverzeichnis. PhotoLine

S/W mit PhotoLine. Inhaltsverzeichnis. PhotoLine PhotoLine S/W mit PhotoLine Erstellt mit Version 16.11 Ich liebe Schwarzweiß-Bilder und schaue mir neidisch die Meisterwerke an, die andere Fotografen zustande bringen. Schon lange versuche ich, auch so

Mehr

3 Installation von Exchange

3 Installation von Exchange 3 Installation von Exchange Server 2010 In diesem Kapitel wird nun der erste Exchange Server 2010 in eine neue Umgebung installiert. Ich werde hier erst einmal eine einfache Installation mit der grafischen

Mehr

Erstellen der Barcode-Etiketten:

Erstellen der Barcode-Etiketten: Erstellen der Barcode-Etiketten: 1.) Zuerst muss die Schriftart Code-39-Logitogo installiert werden! Das ist eine einmalige Sache und muss nicht zu jeder Börse gemacht werden! Dazu speichert man zunächst

Mehr

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS Vogelzucht2015 App für Geräte mit Android Betriebssystemen Läuft nur in Zusammenhang mit einer Vollversion vogelzucht2015 auf einem PC. Zusammenfassung: a. Mit der APP

Mehr

Microsoft Word 2010. Serienbriefe. Microsoft Word 2010 - Serienbriefe

Microsoft Word 2010. Serienbriefe. Microsoft Word 2010 - Serienbriefe Microsoft Word 2010 Serienbriefe Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Elemente eines Serienbriefes...

Mehr

SOFTWORLD SOFTWAREENTWICKLUNG ZEITERFASSUNGSSYSTEME EDV-SCHULUNGEN

SOFTWORLD SOFTWAREENTWICKLUNG ZEITERFASSUNGSSYSTEME EDV-SCHULUNGEN Berechnung und Überprüfung von IBAN und BIC aufgrund von Kontonummer und Bankleitzahl in Excel-Tabellen Für Microsoft Excel ab Version XP Bankverbindung: Steuer-Nr: USt-ID: 1 Inhaltsverzeichnis WARUM BRAUCHE

Mehr

Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten

Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten Wenn Sie Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen möchten, benötigen wir als ersten Schritt Ihre Anbieterdaten.

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial

QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial QTTabBar Einrichtung, ein Tutorial Von Heiko Schulze Eines der ganz entscheidenden Dinge, das im Explorer fehlt ist das tabunterstützte Navigieren. Dafür gibt es bereits seit Jahren die QTTabBar. Sie wurde

Mehr

RetSoft Archiv Expert - Admin

RetSoft Archiv Expert - Admin RetSoft Archiv Expert - Admin Zusammenfassung Das Admin-Tool kann zur Erstellung, Konvertierung und Auswahl von Datenbanken, zur Verwaltung von Benutzerkonten und Erneuerungen der Lizenzen benutzt werden.

Mehr

Schnelleinstieg. Datenimport für die EXPOSÉ - Familie. Import von Adress / Objektdaten aus MS Excel. = Datenintegration aus anderen Lösungen

Schnelleinstieg. Datenimport für die EXPOSÉ - Familie. Import von Adress / Objektdaten aus MS Excel. = Datenintegration aus anderen Lösungen Schnelleinstieg Datenimport für die EXPOSÉ - Familie Import von Adress / Objektdaten aus MS Excel = Datenintegration aus anderen Lösungen node Systemlösungen e.k. Kantstr. 149 10623 Berlin Tel: +49 30

Mehr

Speichern. Speichern unter

Speichern. Speichern unter Speichern Speichern unter Speichern Auf einem PC wird ständig gespeichert. Von der Festplatte in den Arbeitspeicher und zurück Beim Download Beim Kopieren Beim Aufruf eines Programms Beim Löschen Beim

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 1

Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Allgemeines In dieser Übung erstellst du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank. Dabei lernst du die wesentlichen Elemente einer Datenbank wie Tabellen, Formulare

Mehr

Enigmail Konfiguration

Enigmail Konfiguration Enigmail Konfiguration 11.06.2006 Steffen.Teubner@Arcor.de Enigmail ist in der Grundkonfiguration so eingestellt, dass alles funktioniert ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Für alle, die es

Mehr

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 INHALT Willkommen... 2 keimeno... 3 Der Aufbau... 3 Einrichten... 3 Themen anlegen und bearbeiten... 3 Kategorien... 7 Kategorien anlegen... 7 Kategorien Bearbeiten...

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Menü Macro. WinIBW2-Macros unter Windows7? Macros aufnehmen

Menü Macro. WinIBW2-Macros unter Windows7? Macros aufnehmen Menü Macro WinIBW2-Macros unter Windows7?... 1 Macros aufnehmen... 1 Menübefehle und Schaltflächen in Macros verwenden... 4 Macros bearbeiten... 4 Macros löschen... 5 Macro-Dateien... 5 Macros importieren...

Mehr

Handbuch SCOLA. SCOLA-GT Verwalten der Offenen Ganztagsschule. Mit Übernahme der Schülerdaten aus den Büromodulen

Handbuch SCOLA. SCOLA-GT Verwalten der Offenen Ganztagsschule. Mit Übernahme der Schülerdaten aus den Büromodulen Handbuch SCOLA SCOLA-GT Verwalten der Offenen Ganztagsschule Mit Übernahme der Schülerdaten aus den Büromodulen Incl. Zahlungsverwaltung Serienbrief usw. Hotline 0-87 Fax 0-860 Mail wulf@scola.de Systemvoraussetzungen

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.)

Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.) Seite 1/7 Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.) Hier sehen Sie eine Anleitung wie man einen Serienbrief erstellt. Die Anleitung

Mehr

JCLIC. Willkommen bei JClic

JCLIC. Willkommen bei JClic JCLIC Willkommen bei JClic JClic ist ein Autorentool, mit dem man Übungen bzw. Projekte erstellen kann, die sich sehr gut zum Erarbeiten und Festigen eines Wissensgebietes in Einzelarbeit eignen. Die mit

Mehr

Elexis-BlueEvidence-Connector

Elexis-BlueEvidence-Connector Elexis-BlueEvidence-Connector Gerry Weirich 26. Oktober 2012 1 Einführung Dieses Plugin dient dazu, den Status Hausarztpatient zwischen der BlueEvidence- Anwendung und Elexis abzugleichen. Das Plugin markiert

Mehr

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird Die Verschlüsselung mit GNUPG funktioniert nur mit Windows XP/Vista 32Bit und natürlich mit Linux! EMails sind wie Postkarten die jeder lesen kann Wir gehen viel zu leichtsinnig um mit unserer Post im

Mehr

Gemeinsamer Bibliotheksverbund: Übertragung von Datenexporten für den Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken

Gemeinsamer Bibliotheksverbund: Übertragung von Datenexporten für den Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken Gemeinsamer Bibliotheksverbund: Übertragung von Datenexporten für den Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken Mit Anleitung zur Erstellung einer FTP Verbindung unter Windows 7 Matthias Lange

Mehr

Word. Serienbrief erstellen

Word. Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Es müssen nicht gleich hundert Empfänger sein: Ein Serienbrief lohnt sich schon bei wenigen Adressen. Denn es geht einfach und ist deutlich schneller, als alle Briefe per Hand anzupassen.

Mehr

Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013

Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013 1 Fragen und Antworten zur Computerbedienung Thema : Serienbrief 01 Serienbrief 01 Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013 Kurzbeschreibung: Hier wird erklärt

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Arbeiten mit Replikaten

Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Arbeiten mit Replikaten Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Arbeiten mit Replikaten 2008 netcadservice GmbH netcadservice GmbH Augustinerstraße 3 D-83395 Freilassing Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe

Mehr

Sage 50 Allgemeine Datensicherung

Sage 50 Allgemeine Datensicherung Sage 50 Allgemeine Datensicherung Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2015 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial Allgemeines Die Steckbriefkomponente basiert auf der CONTACTS XTD Komponente von Kurt Banfi, welche erheblich modifiziert bzw. angepasst wurde. Zuerst war nur eine kleine Änderung der Komponente für ein

Mehr

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Allgemeines In vielen Lehrveranstaltungen werden Übungen ausgeteilt oder zum Download angeboten, die von den Studierenden alleine oder in Gruppen zu bearbeiten

Mehr

Animationen erstellen

Animationen erstellen Animationen erstellen Unter Animation wird hier das Erscheinen oder Bewegen von Objekten Texten und Bildern verstanden Dazu wird zunächst eine neue Folie erstellt : Einfügen/ Neue Folie... Das Layout Aufzählung

Mehr

COM-Add-Ins installieren

COM-Add-Ins installieren COM-Add-Ins installieren COM-Add-Ins sind Zusatzkomponenten, mit denen man Office-Anwendungen und die VBA-Entwicklungsumgebung erweitern kann. Programmiert werden sie grundsätzlich als ActiveX-Komponenten

Mehr

CCleaner. Diese Software macht es möglich, das System per ONE-Klick sauber zu halten ständiger Surfmüll bleibt erspart.

CCleaner. Diese Software macht es möglich, das System per ONE-Klick sauber zu halten ständiger Surfmüll bleibt erspart. informiert zum CCleaner Diese Software macht es möglich, das System per ONE-Klick sauber zu halten ständiger Surfmüll bleibt erspart. Sollte eine neue Version geladen und installiert werden, so besser

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Windows Server 2012 RC2 konfigurieren

Windows Server 2012 RC2 konfigurieren Windows Server 2012 RC2 konfigurieren Kurzanleitung um einen Windows Server 2012 als Primären Domänencontroller einzurichten. Vorbereitung und Voraussetzungen In NT 4 Zeiten, konnte man bei der Installation

Mehr

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25 Adressverwaltung Neuen Serienbrief in FinanzProfiT anlegen Die Anlage und Zuordnung neuer Serienbriefe wird nachfolgend beschrieben: Die Vorgehensweise in Adressen, Agenturen, Akquise und Verträge ist

Mehr

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen HSC-Telemonitor I HSC-Telemonitor Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung 2 Teil II Anwendungsbeschreibung 4 1 Hauptfenster... 4 2 Wahlhilfe... 8 3 Anrufinformation... 9 4 Kurzwahltasten... 9 Eingabe... 10

Mehr

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü.

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Programm Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Datenbank Schnittstelle Die Datenbank wir über die Datenbank- Schnittstelle von Office angesprochen. Von Office 2000-2003 gab es die Datenbank

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

Pixtacy-Anbindung an CleverReach.de

Pixtacy-Anbindung an CleverReach.de Pixtacy-Anbindung an CleverReach.de Stand: 17. Oktober 2014 2014 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Einleitung Pixtacy verfügt ab Version 2.5 über eine Schnittstelle zu dem Online-Newslettertool CleverReach.de.

Mehr

Visendo Serienfax Add-In für Microsoft. Word

Visendo Serienfax Add-In für Microsoft. Word Visendo Serienfax Add-In für Microsoft Word FAQ Version 1.0.1 : Revision 12.01.2011 Finden Sie heraus: Wer Visendo ist Was der Visendo Fax Server ist Was das Visendo Serienfax Add-In für Microsoft Word

Mehr

SPIERLINK SOFTWARE SOLUTIONS Horst Spierling. Check&Drive. Installation

SPIERLINK SOFTWARE SOLUTIONS Horst Spierling. Check&Drive. Installation SPIERLINK SOFTWARE SOLUTIONS Horst Spierling Check&Drive Installation Horst Spierling Altenteiler 2 24235 Laboe. Fax 49 (0)721 151474648 Fast alle in diesem Dokument genannten Produktbezeichnungen sind

Mehr

Kapitel 5 Formulare zur Datenbank Kuchenbestellung Seite 1

Kapitel 5 Formulare zur Datenbank Kuchenbestellung Seite 1 Kapitel 5 Formulare zur Datenbank Kuchenbestellung Seite 1 5 Formulare Zur Eingabe und zur Wartung von Daten verwendet man so genannte Formulare. Diese bieten eine bessere Darstellung der Daten als die

Mehr

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr.

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr. 1 01237 1 Dokumentation DHL Versandtool Easy Log 1. Installation / Einrichtung 1.1 Installieren des Versandtools 1. Als erstes installieren Sie das Versandtool-Plugin in Ihrem Shop und aktivieren dieses.

Mehr

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können:

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können: GalBIB TSB - Titelstamm Bibliographie Mit dieser Erweiterung können: - CD's in den Titelstamm aufgenommen werden - Titel des Titelstamms im bibwin bibliographiert werden 1 Funktion...2 2 Installation...2

Mehr

Installation von PhoneSuite (TAPI)

Installation von PhoneSuite (TAPI) Installation von PhoneSuite (TAPI) Voraussetzung für die Installation von PhoneSuite ist, dass Sie eine TAPI* fähige Telefonanlage installiert haben. *Telephony Application Programming Interface ist eine

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Serienbrief aus Outlook heraus Schritt 1 Zuerst sollten Sie die Kontakte einblenden, damit Ihnen der Seriendruck zur Verfügung steht. Schritt 2 Danach wählen Sie bitte Gerhard Grünholz 1 Schritt 3 Es öffnet

Mehr

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Bestandsführung Libri.Pro Partner für Ihren Erfolg Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Inhaltsübersicht Vorbereiten 1. Schritt: Erfassen 2. Schritt: Kontrollieren 3. Schritt: Buchen 4. Schritt: Abschließen

Mehr

Adressetiketten Bedingungsfeld

Adressetiketten Bedingungsfeld SERIENBRIEF BEDINGTE ANREDE Adressetiketten Bedingungsfeld Wie kann ich Leerschläge, welche aus leeren Felder resultieren, eliminieren? www.rechtemaustaste.ch Frage 1. Ich möchte einen Serienbrief fabrizieren.

Mehr

AutoCAD 2007 - Dienstprogramm zur Lizenzübertragung

AutoCAD 2007 - Dienstprogramm zur Lizenzübertragung AutoCAD 2007 - Dienstprogramm zur Lizenzübertragung Problem: Um AutoCAD abwechselnd auf mehreren Rechnern einsetzen zu können konnte man bis AutoCAD 2000 einfach den Dongle umstecken. Seit AutoCAD 2000i

Mehr

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben.

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben. 1 Vorwort: VirtueMart das ultimative Onlineshopsystem. Kein anderes Shopsystem bietet Ihnen diese Flexibilität. In Verbindung mit Joomla stehen Ihnen tausende von Erweiterungen zur Verfügung. Damit lässt

Mehr

RepCare für Android. Konfiguration und Installation 07.02.2014. André Weinert

RepCare für Android. Konfiguration und Installation 07.02.2014. André Weinert RepCare für Android Konfiguration und Installation 07.02.2014 André Weinert Keine Verwendung, Vervielfältigung, Veröffentlichung oder auszugsweise Zitierung von Text-Inhalten oder Bildmaterial ohne besondere,

Mehr

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013 Handbuch AKSync Inhaltsverzeichnis Inhalt Inhaltsverzeichnis... 1 Grundsätzliches... 2 Begriffsdefinitionen... 2 Produktinformationen... 3 Einsatzgebiete... 3 AKSync-Portal... 3 Benutzeroberfläche... 4

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 CFX Software GmbH Karl-Marx-Allee 90 A 10243 Tel.: 030 293811-30 Fax: 030 293811-50 Email: info@cfx-berlin.de Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 1 Vorbereitung der Installation

Mehr

Start Guide. Erste Schritte im Programm OnlineBackup Easy

Start Guide. Erste Schritte im Programm OnlineBackup Easy Start Guide Erste Schritte im Programm OnlineBackup Easy dvo Software, 2012 Inhaltsverzeichnis I Erstmaliger Programmstart 1. Neubenutzer-Registrierung / Login... 2 2. Neuinstallation mit bestehendem Benutzer...

Mehr

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch Outlook Anleitung #02 Kontakte und Adressbuch 02-Outlook-Grundlagen-2016.docx Inhaltsverzeichnis 1 Adressbücher in Outlook In Outlook können verschiedene Adressbücher verwendet werden. Da sind als erstes

Mehr

Datenübernahme in ein Produkt der Lexware premium, professional oder plus line

Datenübernahme in ein Produkt der Lexware premium, professional oder plus line Datenübernahme in ein Produkt der Lexware premium, professional oder plus line Sie möchten vorhandene Lexware-Daten in Ihr Lexware premium, professional oder plus Programm übernehmen? Was müssen Sie dabei

Mehr

Advanced CMS. Copyright 2015 silbersaiten.de Service&Support: https://addons.prestashop.com/en/write-to-developper?

Advanced CMS. Copyright 2015 silbersaiten.de Service&Support: https://addons.prestashop.com/en/write-to-developper? Advanced CMS Copyright 2015 silbersaiten.de Service&Support: https://addons.prestashop.com/en/write-to-developper?id_product=19835 1. Installation Nachdem Sie das Modul Advanced CMS heruntergeladen und

Mehr

Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software

Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software Wie erzeugt man ein Fotobuch im Internet bei Schlecker Seite Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software Punkt 12 bis 24: -Wir arbeiten mit der Software 8-16 -Erstellung

Mehr

10 Anwenderfreundlich mit Makros

10 Anwenderfreundlich mit Makros 10 Anwenderfreundlich mit Makros»Ogni bel gioco dura poco. Alles Schöne hat einmal ein Ende.«Dies ist das letzte Kapitel, das sich schwerpunktmäßig mit Makros beschäftigt. Aber keine Angst, VBA ist ja

Mehr

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ -

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - Version vom 02.02.2010 Inhaltsverzeichnis 1. KANN ICH BEI EINER EIGENEN LEKTION NACHTRÄGLICH NOCH NEUE LERNINHALTE ( WAS WURDE BEHANDELT? ) EINFÜGEN?...

Mehr

Updateseite_BuV-PlugIn-NERZ-Gesamt

Updateseite_BuV-PlugIn-NERZ-Gesamt Autoren Dipl.-Ing. H. C. Kniß Dipl.-Math. L. Givorgizova Ersteller Geschäftsstelle NERZ e. V. Kölner Straße 30 D-50859 Köln Version: 5.0 Stand: 15.02.2013 Status: akzeptiert 1 Allgemeines 1.1 Änderungsübersicht

Mehr

euro-bis Import von Bestellungen aus Buch- und Aboauskunft Stand 22.02.2007

euro-bis Import von Bestellungen aus Buch- und Aboauskunft Stand 22.02.2007 euro-bis Import von Bestellungen aus Buch- und Aboauskunft Stand 22.02.2007 INHALTSVERZEICHNIS Konfiguration... 3 Buch- und Aboauskunft... 3 euro-bis... 3 Aufträge einlesen... 5 Kundendaten prüfen... 6

Mehr

Bibliographix installieren

Bibliographix installieren Bibliographix installieren Version 10.8.3 Inhalt Inhalt... 1 Systemvoraussetzungen... 1 Download... 2 Installation der Software... 2 Installation unter Windows... 2 Installation unter Mac OS X... 3 Installation

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Erläuterung: Für einen Serienbrief benötigt man 1. ein Hauptdokument (Brief, Etiketten etc.) mit den gewünschten Inhalten und Formatierungen Rainer Lamberts www.anrainer.de Word-Version:

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 12.5.2009

TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 12.5.2009 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 12.5.2009 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3 auf, geben Sie dort Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und

Mehr

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA Aktionsabfragen lassen sich bequem mit der Entwurfsansicht für Abfragen zusammenstellen. Sie können damit Daten an Tabellen anfügen, bestehende Daten ändern oder löschen und sogar gleich die passende Tabelle

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Eigene Auswertungen, Tabellenauswertungen Version/Datum V 13.00.05.101 Über die Tabellen-Auswertungen ist es möglich eigene Auswertungen

Mehr

Administrative Installation von Microsoft Office 2010

Administrative Installation von Microsoft Office 2010 Administrative Installation von Microsoft Office 2010 Inhalt Konfigurationsdatei von Office 2010 erstellen... 2 Konfigurationsdatei speichern... 8 Microsoft Office 2010 Multilingual (MUI) installieren...

Mehr

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Einstiegsbild Wenn Sie die Internet-Adresse studieren.wi.fh-koeln.de aufrufen, erhalten Sie folgendes Einstiegsbild: Im oberen Bereich finden Sie die Iconleiste.

Mehr

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen 1. Einführung Über die Tabellen-Auswertungen können Sie eigene Auswertungen nach Ihren Wünschen erstellen. Diese Auswertungen werden immer anhand der aktuellen Daten aus orgamax ermittelt, Sie können also

Mehr