Einladung. Wettbewerb, Wandel, Weitsicht Mit HR die Zukunft gestalten Towers Watson HR Executive-Konferenz 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einladung. Wettbewerb, Wandel, Weitsicht Mit HR die Zukunft gestalten Towers Watson HR Executive-Konferenz 2015"

Transkript

1 Einladung Wettbewerb, Wandel, Weitsicht Mit HR die Zukunft gestalten Towers Watson HR Executive-Konferenz 2015 Am Donnerstag, den 2. Juli 2015 in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main

2

3 Sehr geehrte Damen und Herren, zur 13. Towers Watson HR Executive-Konferenz, die am 2. Juli 2015 in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main stattfindet, laden wir Sie herzlich ein. Die Welt rund um uns verändert sich und Personalabteilungen von Unternehmen befinden sich nach wie vor in einer erheblichen Dynamik. HR-Manager müssen unaufhörlich dazu beitragen, dass die Unternehmensstrategie von einer engagierten Mannschaft umgesetzt wird. Diese Aufgabe ist jedoch anspruchsvoller denn je: Mitarbeiter werden intensiv umworben, der Personalmarkt wird enger und die HR-Budgets bleiben überschaubar. Im Prinzip geht es um die Frage: Was muss HR tun, um mit begrenzten Mitteln viel zu erreichen? Die Antwort lautet: Aufbrechen! im doppelten Wortsinn. HR muss gewohnte Modelle aufbrechen und neu denken. Und HR sollte dazu jetzt aufbrechen, also nach vorne gehen und die Zukunft gestalten. Unter dem Motto Wettbewerb, Wandel, Weitsicht Mit HR die Zukunft gestalten werden wir zusammen mit Ihnen diskutieren, mit welchen Herausforderungen sich Personalabteilungen aufgrund der aktuellen Dynamik auseinandersetzen müssen und mit welchen Lösungen sie ihnen begegnen können. Es erwartet Sie wieder ein interessantes Programm mit spannenden Diskussionen und hochkarätigen Praxisvorträgen von Top-Referenten aus namhaften Unternehmen. Die exklusive Jahreskonferenz bietet HR-Verantwortlichen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine attraktive Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Helmuth L. Uder Managing Director Talent & Rewards, Deutschland Mit Praxisbeiträgen unter anderem von: Baxalta, Daiichi Sankyo Europe, Deutsche Telekom, DHL, EWE, Freudenberg, Heraeus, SAP, Siemens und ThyssenKrupp

4 Agenda Uhrzeit Veranstaltung 9.00 Uhr 9.10 Uhr Begrüßung Dr. Reiner Schwinger, Managing Director Deutschland, Towers Watson 9.10 Uhr 9.35 Uhr Einführung Helmuth L. Uder, Managing Director Talent & Rewards Deutschland, Towers Watson 9.35 Uhr Uhr Key-Note 1: The Measurement of Leadership: A Psychologist s Perspective Prof. Peter Saville, International Chairman and CEO, Saville Consulting Group Uhr Uhr Kaffeepause Uhr Uhr Workshoprunde 1: Workshops A1 A Uhr Uhr Workshoprunde 2: Workshops B1 B Uhr Uhr Lunch mit begleitendem Themencafé Uhr Uhr Podiumsdiskussion Uhr Uhr Workshoprunde 3: Workshops C1 C Uhr Uhr Kaffeepause Uhr Uhr Key-Note 2: Schlaf: Win oder Waste? Prof. Dr. med. Göran Hajak, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Schlafmedizin Uhr Abschluss und anschließendes Get-Together

5 Begrüßung 9.00 Uhr 9.10 Uhr Dr. Reiner Schwinger, Managing Director Deutschland, Towers Watson Dr. Reiner Schwinger trägt seit 2011 als Managing Director Deutschland die Verantwortung für alle Geschäftsbereiche von Towers Watson in Deutschland und ist Mitglied des europäischen Leadership-Teams von Towers Watson. Vor seiner Ernennung zum Managing Director Deutschland leitete Dr. Schwinger bei Towers Watson die Geschäftsbereiche betriebliche Altersversorgung und Benefits. Einführung 9.10 Uhr 9.35 Uhr Helmuth L. Uder, Managing Director Talent & Rewards Deutschland, Towers Watson Helmuth L. Uder ist Geschäftsführer der Towers Watson Deutschland GmbH und leitet das Segment Talent & Rewards insgesamt und den Bereich Executive Vergütung in direkter Verantwortung. Herr Uder verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung im Bereich Human Resources Management Consulting. Neben seiner Rolle als Leiter Executive Compensation in Deutschland ist er insbesondere in den Bereichen HR-Transformation und wertorientierte Management- und Vergütungsmodelle tätig. Als verantwortlicher Client-Relationship-Manager betreut Herr Uder eine Vielzahl von DAX-Unternehmen aus den Bereichen Versicherungen und Automotive-Industrie. Er ist Mitglied des weltweiten M&A-Teams und koordiniert in dieser Rolle lokale wie auch internationale Transaktionsprojekte mit Vergütungs- und HR-Fragestellungen. Key-Note 1: The Measurement of Leadership: A Psychologist s Perspective 9.35 Uhr Uhr Prof. Peter Saville, International Chairman and CEO, Saville Consulting Group Prof. Peter Saville is International Chairman of Saville Consulting, an international group of psychologists, human resource, business and IT consultants, specialising in the attraction, assessment, selection and development of talent at work. He is acknowledged as a world-wide authority in the field of industrial psychology and has been referred to as an assessment guru. Previously Peter Saville was Founder, Managing Director and Executive Chairman of SHL Group Plc. He severed all links with SHL in 2004 following a major disagreement over board policy, particularly over new product development and the use of tests delivered unsupervised on the Internet, which he believed would lead to candidate cheating. Peter Saville formed Saville Consulting in He is heavily involved in new product development, training, consultancy and has established operations in Europe, the United States, Asia Pacific, Australia, South America and the Caribbean. He developed the wave questionnaires with his team and his main current focus is leadership research.

6 Workshoprunde Uhr Uhr Workshop A1 Von lokal zu global: Stellenarchitektur und -bewertung bei Siemens Einführung einer globalen Stellenarchitektur, kombiniert mit Kriterien zur Stellenbewertung Relevanz für globale Transparenz, Gestaltung von Vergütungssystemen und für Personalgewinnung und -Entwicklung Lessons learned einschließlich der besonderen Herausforderungen in Deutschland Dr. Karin Steinhauser, C&B Strategy & Policies, Siemens AG Dr. Karin Steinhauser ist seit zehn Jahren bei Siemens, und hat nach einem HR Trainee Programm in den USA im Rahmen eines Integrationsprojekts die Zuständigkeit für Comp & Ben Themen übernommen. Nach der Tätigkeit als regionaler EMEA Comp & Ben Fachexperte für eine Division hat sie vor fünf Jahren die globale Verantwortung für den Bereich Compensation für Non-Executives übernommen. Ihre Aufgaben umfassten die Einführung einer Stellenstruktur und -bewertung (Non-Senior Management), die Standardisierung von Prozessen und Verfahren (z. B. variable Vergütung, jährliche Gehaltslesungen), Market Intelligence, EVP/TRS und C&B Trainings. Seit Oktober 2014 ist Frau Dr. Steinhauser nun mit dem Aufgabenschwerpunkt C&B Strategy & Policies innerhalb der Organisation Global Compensation & Benefits betraut. Workshop A2 Daiichi Sankyo Europe Pan-Europäische Total Rewards Strategie als zentrales Element eines ganzheitlichen Ansatzes Daiichi Sankyo Working Environment 2024 Optimale Verzahnung von Mitarbeiter- und Arbeitgebersicht als Schlüssel für nachhaltiges Engagement Oliver Stalder, Senior Director Compensation, Benefits & Performance Management, Daiichi Sankyo Europe GmbH Oliver Stalder ist seit 2014 in der neu geschaffenen Funktion Senior Director Compensation, Benefits & Performance Management bei der Daiichi Sankyo Europe GmbH. Davor war er seit 1997 in verschiedenen internationalen HR-Rollen in den Bereichen HR-Controlling, Compensation & Benefits und HR-IT bei Faurecia Automotive, Dachser Logistics sowie im Stinnes Konzern tätig.

7 Workshop A3 Talent Management bei Freudenberg Aus elf verschiedenen Systemen ein neues System entwickeln Internationaler Roll-Out in die Weltregionen Funktionale Talent Management Prozesse Hartmuth Posner, Leiter Corporate HR Freudenberg Gruppe, Freudenberg SE Hartmuth Posner ist seit 2012 Leiter Corporate HR Freudenberg Gruppe. Seine Karriere begann Herr Posner bei der Lufthansa AG und hatte dort verschiedene Personalfunktionen inne, unter anderem war er Leiter Operations Kabinenservices sowie Leiter Einkauf globale Flughafendienstlesitungen. Vor seinem Eintritt bei Freudenberg im Jahr 2008 war Herr Posner zudem Leiter Corporate HR bei der Thomas Cook AG und Leiter HR für Obere Führungskräfte und International Assignments bei der Linde AG. Workshop A4 Go West! Die erfolgreiche Übersiedelung einer Organisation von Wien nach Boston Erfolgreiches Change Management in der R&D HR-Aufgaben in der Strategieumsetzung Charlotte Raabe-Hielscher, Global Head HR R&D, Baxalta Inc. Charlotte Raabe-Hielscher verantwortet bei Baxalta (ehemals Baxter Healthcare) die globale HR-Funktion für den Bereich Forschung und Entwicklung. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die strategische Ausrichtung des Bereichs in enger Abstimmung mit dem Execu-tive Management. Vor dieser Rolle war sie als Head of HR Austria and Central Europe bei der Novartis Pharma GmbH tätig. Zusätzlich bekleidete sie die Funktion des Country Heads HR für die Novartis Austria AG. Darüber hinaus verfügt Frau Raabe-Hielscher über langjährige Erfahrung in der HR-Funktion in der Konsumgüterindustrie.

8 Workshoprunde Uhr Uhr Workshop B1 Grading Challenges and Rewards Gaining Acceptance before, during and after The Grading Process: Logic, Perseverance and Diplomacy Was it worth it? Eimear Goodman, Compensation & Benefits Manager, EWE Aktiengesellschaft Eimear Goodman ist seit März 2012 als Compensation & Benefits Manager bei EWE in Oldenburg tätig. Neben der Betreuung von Auslandsentsandten liegt ihr Fokus insbesondere auf der Einführung einer Grading-Systematik für Führungskräfte. Davor arbeitete die gebürtige Irin unter anderem bei Compaq Computer / Hewlett Packard EMEA und hatte diverse HR- und C&B-Rollen in der EMEA-Organisation inne. In den Jahren hatte Frau Goodman eine HR-Generalistenrolle bei der EWE-Tochtergesellschaft BTC Business Technology Consulting. Workshop B2 Bonussysteme auf dem Prüfstand Aktuelle Tendenzen in der kurzfristigen variablen Vergütung Herausforderungen für die Praxis am Beispiel der SAP SE Entkopplung von Performance Rating und Vergütung macht das Sinn? Dr. Gabriel Wiskemann, Vice President Global Total Rewards, SAP SE Dr. Gabriel Wiskemann ist seit dem Jahr 2000 bei der SAP SE und verantwortet dort seit 2013 den Bereich Global Total Rewards. Vor dem Eintritt in die SAP absolvierte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann, der sich das Studium der Betriebswirtschaftslehre und die Promotion anschlossen. Darüber hinaus ist Herr Dr. Wiskemann seit Oktober 2001 Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim.

9 Workshop B3 Benefit Budget ein neues Konzept zur Gestaltung von Nebenleistungen für Executives Benefits als Element der Gesamtvergütung Benefit Budget: Ein neues Konzept flexibler Gestaltung von Nebenleistungen für Executives Carsten Velten, Vice President Pensions & Benefits, Deutsche Telekom AG Carsten Velten ist Vice President Pensions & Benefits bei der Deutschen Telekom AG. Nach seinem Studium der Mathematik sammelte Herr Velten erste Erfahrungen in der IT-Branche bevor er zur Deutschen Telekom in die Abteilung betriebliche Altersversorgung wechselte. Dort übernahm er die Leitung und ist heute global verantwortlich für Pensions & Risk Benefits. Herr Velten ist Vorstandsvorsitzender des Telekom Pensionsfonds, des Deutschen Telekom Trusts (CTA) und anderer Versorgungseinrichtungen der Telekom. Zudem ist er Leiter der Fachvereinigung Pensionsfonds bei der aba. Workshop B4 Best Practice Mergers & Acquisitions Der Referent stand zum Drucktermin noch nicht final fest. Die ständig aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen unter zur Verfügung.

10 Workshoprunde Uhr Uhr Workshop C1 Total Rewards Assessment and C&B-Governance Introducing or changing pension and other benefit programs requires the approval of DPDHL s Global Governance Committee. The Committee s approval does not only require compliance with our Global Pension and Benefit Policy, but is also based on a Total Rewards Review. In this review, DPDHL assesses the whole package and its individual elements against relevant market data. This is done for defined employee groups, each representing a cluster of job levels at DPDHL. Enrique Zamarbide, Senior Vice President, Deutsche Post DHL Group Enrique Zamarbide is the SVP Compensation and Benefits with over 15 years of experience in the C&B area. Mr. Zamarbide has held multiple positions local, regional and global on this matter in several companies like HP, Medtronic or Alstom. In his current position he is in charge of the C&B function for DPDHL leading a team of experts, designing global programs governing the several policies in place. At the moment, he is focused on a global grading project, designing the LTI scene in DPDHL and running several divisional projects. Workshop C2 Geht nicht gibt s nicht. Die erste globale Mitarbeiterbefragung bei ThyssenKrupp Besonderheiten und Lösungen Highlights Folgeprozessgestaltung Kathrin Dennler, Head of HR Strategy, Projects, Analytics, ThyssenKrupp AG Kathrin Dennler ist seit 1996 in verschiedenen operativen und strategischen Positionen im HR-Bereich des ThyssenKrupp Konzerns tätig. Seit 2013 ist sie u. a. verantwortlich für den Aufbau der neuen globalen HR-Strategie und die erstmalige Durchführung einer konzernweiten Mitarbeiterbefragung in über 70 Ländern. Frank Pontkees, Head of HR Analytics, ThyssenKrupp AG Frank Pontkees ist seit 1989 in verschiedenen operativen und strategischen Positionen im ThyssenKrupp Konzern tätig. Seit 2006 ist er im HR-Bereich für Analytics und Reporting zuständig bei gleichzeitiger Mitwirkung in konzernweiter Projektarbeit, u. a. bei der erstmaligen Durchführung einer konzernweiten Mitarbeiterbefragung in über 70 Ländern.

11 Workshop C3 HR-Transformation die neue Rolle des HR-Business Partners Festlegung Kompetenzprofil HR-BP Skill-Analyse Durchführung HR-Akademie Ute Rausch, Senior Vice President Corporate Development HR, Heraeus Holding GmbH Ute Rausch stieg nach dem Studium der Betriebswirtschaft in das Personalmanagement des Heraeus Konzerns ein. Im Jahr 2001 übernahm Frau Rausch die weltweite Personalleitung für die größte Business Einheit und seit 2014 ist sie verantwortlich für die HR-Transformation im dafür gegründeten Bereich Corporate Development HR. Workshop C4 Veränderung als große Konstante globale Ergebnisse des HR Service Delivery Surveys 2015 Vorstellung Trends zu HR-Organisation, -Prozessen und -Technologie Übersetzung der Trends in Maßnahmen Was bedeuten diese für Ihre HR-Arbeit? Martin Wolff, Leiter HR Service Delivery/Strategy & Organization, Towers Watson Martin Wolff ist Leiter HR Service Delivery/Strategy & Organization. Im Fokus seiner Beratungsaktivitäten stehen strukturelle und prozessuale Fragestellungen zur Steigerung der Effektivität und Effizienz in der Personalfunktion großer Unternehmen und Konzerne. Herr Wolff hat mehr als 19 Jahre Erfahrung im Bereich Organisationsentwicklung und war verantwortlich für eine Vielzahl großer Transformationsprojekte in den unterschiedlichsten Branchen.

12 Keynote 2: Schlaf: Win oder Waste? Uhr Uhr Prof. Dr. med. Göran Hajak, MBA, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Schlafmedizin Der Psychiater und Schlafforscher Prof. Dr. med. Göran Hajak ist Professor für Psychiatrie an der Universität Regensburg und leitet in Bamberg die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Sozialstiftung Bamberg, wo er zu den Themenbereichen Schlafstörungen und Depressionen klinisch und wissenschaftlich arbeitet. Göran Hajak hat über 1000 wissenschaftliche Publikationen und vielbeachtete Bücher zu diesen Themen geschrieben. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen neben den Störungen von Affekt, Emotion und Schlaf auch die Erkrankungsformen der Psychosen, psychische Störungen im Alter sowie psychosomatische Erkrankungen. Daneben gilt sein besonderes Interesse dem Gesundheitsmanagement und der Entwicklung einer modernen psychobiologischen Psychiatrie, die innovative Behandlungsformen wie z. B. die Hirnstimulation, Lichttherapie, elektrophysiologische Polygraphie, Psychopharmakotherapie oder Biofeedback anbietet und dies mit psycho- und sozialtherapeutischen Behandlungsangeboten vernetzt. Professor Hajak ist Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Fachgesellschaften und hat im Laufe seiner Tätigkeit ein hohes Ansehen weit über die Landesgrenzen hinaus erworben.

13 Veranstaltungsort Villa Kennedy Die Villa Kennedy ist eines der Top-Hotels in Frankfurt und liegt direkt am Südufer des Mains, inmitten des Villenviertels. In einer gelungenen Kombination aus Tradition und Moderne wurden die drei neuen Gebäude flügel des Hotels um die 1904 gebaute traditionsreiche Villa Speyer errichtet. Die Villa Kennedy liegt nur einige Minuten vom Frankfurter Hauptbahnhof und etwa 15 Minuten vom Flughafen Frankfurt entfernt. Falls Sie in der Villa Kennedy übernachten möchten, können Sie dort ein Hotelzimmer unter dem Stichwort Towers Watson zu Vorzugskonditionen buchen, Verfügbarkeit vorbehalten. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Suche nach einer alternativen Übernachtungsmög lichkeit in Frankfurt. Wir empfehlen Ihnen folgende Hotels: Hotel InterContinental, Steigenberger Metro politan Hotel oder Steigenberger Airport Hotel. 66 Messe FRIEDRICH-EBERT-ANLAGE MAINZER LANDSTR. 648 MAIN Bahnhofsviertel 3 Rhein-Main- Flughafen 5 5 Haupthahnhof Westkreuz Frankfurter Kreuz F-Süd Nordwestkreuz FRIEDENS- BRÜCKE GUTLEUTSTR. KENNEDYALLEE UNTERMAINKAI AN DER HAUPTWACHE NEUE MAINZER STR. MAIN SCHAUMAINKAI KENNEDYALLEE UNTERMAIN- BRÜCKE Städel GARTENSTR. ZEIL BERLINER STR. Römer SCHWEIZER STR. Altstadt ALTE BRÜCKE Sachsenhausen MÖRFELDER LANDSTR. BATT ONSTR. DARMSTÄDTER LANDSTR. IGNATZ- BUBIS- BRÜCKE

14 Weitere Informationen Bitte melden Sie sich online bis zum 17. Juni 2015 unter folgendem Link an: Oder scannen Sie den folgenden QR-Code: Bei Fragen zur Registrierung steht Ihnen Anna-Maria Angermann unter oder sehr gerne zur Verfügung. Weitere Informationen: Katharina Aiginger-Freund Towers Watson Eschersheimer Landstraße Frankfurt Telefon:

15 Towers Watson Eschersheimer Landstraße Frankfurt Telefon: Telefax: Towers Watson Mariahilfer Strasse 103 Stiege 2 / Top Wien Telefon: Telefax: Towers Watson Talstrasse 62 Postfach 8021 Zürich Telefon: Telefax: Copyright 2015 Towers Watson. All rights reserved. TW-EU-D-0304 April 2015 towerswatson.de

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast Einladung HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 8. Mai 2014, in Frankfurt am Main Am Dienstag, den 13. Mai 2014, in München Am

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

HR Journey From B2B to B2C in HR Towers Watson Business Breakfast

HR Journey From B2B to B2C in HR Towers Watson Business Breakfast HR Journey From B2B to B2C in HR Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 5. Mai 2015, in München Am Donnerstag, den 7. Mai 2015, in Frankfurt Am Dienstag, den 12. Mai 2015, in Düsseldorf Sehr

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten!

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Einladung Towers Watson Business Breakfast HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Am Mittwoch, den 23. November 2011, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 24. November 2011, in Frankfurt

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Einladung Towers Watson Business Breakfast Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Am Mittwoch, den 25. Januar 2012, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, in Frankfurt

Mehr

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast Einladung RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 18. März 2014, in München Am Mittwoch, den 19. März 2014, in Frankfurt am Main

Mehr

HR 2030 Visionen, Wandel, Wertbeitrag Towers Watson HR Executive-Konferenz 2013

HR 2030 Visionen, Wandel, Wertbeitrag Towers Watson HR Executive-Konferenz 2013 Einladung HR 2030 Visionen, Wandel, Wertbeitrag Towers Watson HR Executive-Konferenz 2013 Am Donnerstag, den 4. Juli 2013 in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden

Mehr

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Einladung Towers Watson HR Technology Mit moderner Software HR-Programme optimieren Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Sehr geehrte Damen und Herren, von der Personalplanung über das Recruiting

Mehr

Einladung. Bezaubern, Bezahlen, Behalten wie Pflicht und Kür von HR den Unternehmenserfolg beflügeln Towers Watson HR Executive-Konferenz 2014

Einladung. Bezaubern, Bezahlen, Behalten wie Pflicht und Kür von HR den Unternehmenserfolg beflügeln Towers Watson HR Executive-Konferenz 2014 Einladung Bezaubern, Bezahlen, Behalten wie Pflicht und Kür von HR den Unternehmenserfolg beflügeln Towers Watson HR Executive-Konferenz 2014 Am Donnerstag, den 3. Juli 2014 in der Villa Kennedy in Frankfurt

Mehr

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Einladung Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Am Mittwoch, den 19. Juni 2013, in München Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, in Köln und Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, das

Mehr

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen HR-Konferenz "Führung und Verantwortung" Dr. Jürgen Tertel, Corporate HR Frankfurt / Main, 23. Januar 2013 bedeutet strategische Führung des

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Einladung. Tragödie oder Komödie? bav mit Happy End! Towers Watson bav-konferenz 2015

Einladung. Tragödie oder Komödie? bav mit Happy End! Towers Watson bav-konferenz 2015 Einladung Tragödie oder Komödie? bav mit Happy End! Towers Watson bav-konferenz 2015 Am Donnerstag, den 15. Oktober 2015 Im Westin Grand Hotel in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, zur 9.

Mehr

Einladung. Towers Watson Pensionskassentag. Niedrigzinsumfeld, Regulatorik, Langlebigkeit. Wie können Pensionskassen den Spagat meistern?

Einladung. Towers Watson Pensionskassentag. Niedrigzinsumfeld, Regulatorik, Langlebigkeit. Wie können Pensionskassen den Spagat meistern? Einladung Towers Watson Pensionskassentag Niedrigzinsumfeld, Regulatorik, Langlebigkeit Wie können Pensionskassen den Spagat meistern? Am Dienstag, den 27. Mai 2014, in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Joachim Büchsenschütz * 28.08.1957 Human Resources Manager Rechtsanwalt

Joachim Büchsenschütz * 28.08.1957 Human Resources Manager Rechtsanwalt Externes Personalmanagement. Flexibel. Effizient. Kompetent. Joachim Büchsenschütz * 28.08.1957 Human Resources Manager Rechtsanwalt Kontakt Im Lohrsgarten 7 53639 Königswinter telefon 02223 297944 telefax

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

HUMAN RESOURCES INTERIM MANAGEMENT

HUMAN RESOURCES INTERIM MANAGEMENT Mag. Wilhelm Sterl, MA Karl-Lothringerstrasse 81/56, 1210 Wien Mobil: +43 664 170 97 37 E-Mail: wilhelm.sterl@a1.net Nationalität: Österreich HUMAN RESOURCES INTERIM MANAGEMENT Profil Lebenslauf in Kürze

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen SIBE der Steinbeis Hochschule Unsere Alumni- Einige Impressionen Fakten Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) hat aktuell über 1.850 Alumni, die in Deutschland weltweit leben

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w)

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w) 09.04.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten Sie, die Informationen vertraulich

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen« Programm Kooperationspartner: our business is communication Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«14. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

KNOWTECH Bad Homburg 28. September 2011

KNOWTECH Bad Homburg 28. September 2011 KNOWTECH Bad Homburg 28. September 2011 Best Practices: Social Media bei Dell - Der Einfluss von Social Media auf die Unternehmenskultur und die Kundenorientierung der Mitarbeiter Agenda Twitter: @workingfordell

Mehr

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs-

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- und CEO-Führungserfahrung bei namhaften Unternehmen

Mehr

M&A EUROPE 2013 GLOBAL GROWTH THROUGH M&A?

M&A EUROPE 2013 GLOBAL GROWTH THROUGH M&A? konferenz M&A EUROPE 2013 GLOBAL GROWTH THROUGH M&A? 26. April 2013, Villa Kennedy, FRANKFURT AM MAIN Ein Joint Venture mit M&A Europe 2013 Im Vergleich zum Vorjahr ist im Jahr 2012 insbesondere in Deutschland

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier?

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? 18. Handelskolloquium Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? Donnerstag, 12. April 2007 Haus der Industrie, Kleiner Festsaal 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4 HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Straße 45 Tel.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP

Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP Dr. Heidrun Kleefeld, SAP SE 29. Januar 2015, Straßbourg, Internationale Abschlusstagung DEBBI Public Agenda SAP Herausforderung demografischer

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

WIE ERREICHT MAN EMPLOYEE ENGAGEMENT?

WIE ERREICHT MAN EMPLOYEE ENGAGEMENT? WIE ERREICHT MAN EMPLOYEE ENGAGEMENT? Peter Schoof, SVP HR Performance & Programs, Deutsche Post DHL Group Recruiting Convent 2015 am 23. und 24. Mai 2015 Organisationsstruktur DPDHL Corporate Center Post

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

ELISABETH ROHREGGER 11, Chemin Jean-Achard 1231 Conches Switzerland

ELISABETH ROHREGGER 11, Chemin Jean-Achard 1231 Conches Switzerland THI-AG_HV7_Wahl in AR_Rohregger_Erklärung 87Abs2AkG+CV Seite 1 von 5 THI-AG_HV7_Wahl in AR_Rohregger_Erklärung 87Abs2AkG+CV Seite 2 von 5 THI-AG_HV7_Wahl in AR_Rohregger_Erklärung 87Abs2AkG+CV Seite 3

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5 Personal für SCM & Logistik Consultants & Interim Manager Beraterprofil ID 2057 Herr Oliver Maass Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant Fragen zum Bewerber: Logistic

Mehr

Wie denken Sie anders über Veränderungen?

Wie denken Sie anders über Veränderungen? Istprozess. Sollprozess. Rollout. Fertig. Wie denken Sie anders über Veränderungen? Turning Visions into Business Nur für Teilnehmer - 1 - Background of Malte Foegen COO of wibas GmbH Supports major international

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

2. Schweizer Vergütungstag

2. Schweizer Vergütungstag 2. Schweizer Vergütungstag Fachtagung für Compensation & Performance Management 1. Oktober 2014 Kultur- und Kongresszentrum Luzern Sehr geehrte Damen und Herren Vergütungssysteme mit angemessenen Vergütungshöhen,

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP Beruflicher Einstieg braucht Diversity Hamburg, 16. Juni 2011 Führende Diversity Expertise & Umsetzungserfahrung Profil Spezialisiert auf Diversity seit 1997 Innovativ

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin Effektives Projekt und Portfolio Management Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

Joachim Büchsenschütz Jhg. 1957

Joachim Büchsenschütz Jhg. 1957 Joachim Büchsenschütz Jhg. 1957 Human Resources Interim Manager Rechtsanwalt, Schwerpunkt Arbeitsrecht hr expert gmbh Im Lohrsgarten 7 53639 Königswinter jb @hrexpert.de www.hrexpert.de Telefon: +49 2223

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A HR-Transformation zu Business Partnership und operativer Exzellenz Marcel Oertig... 17. Seite Vorwort... 5 Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. A HR-Transformation zu Business Partnership und operativer Exzellenz Marcel Oertig... 17. Seite Vorwort... 5 Einleitung... Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................................... 5 Einleitung.................................................. 13 A HR-Transformation zu Business Partnership und operativer

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Konferenz AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

Konferenz AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Konferenz AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Leadership als DER Erfolgsfaktor in der Restrukturierung Dr. Martin L. Mayr, MBA Executive Partner GOiNTERIM Freitag, den

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Silvia Ayyoubi, Global Head Human Resources Mitglied der Konzernleitung, Roche Group Luzern, 24. April 2012 Roche in Kürze Umsetzung

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Neue Geschäftsmodelle für das Personalmanagement. Von der Kostenoptimierung zur nachhaltigen Wertsteigerung

Neue Geschäftsmodelle für das Personalmanagement. Von der Kostenoptimierung zur nachhaltigen Wertsteigerung Neue Geschäftsmodelle für das Personalmanagement Von der Kostenoptimierung zur nachhaltigen Wertsteigerung herausgegeben von: Marcel Oertig mit Beiträgen von: Christoph Abplanalp, Jens Alder, Robert Ey,

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr ABBOTT AG - DIAGNOSTICS DIVISION UNSERE REFERENTEN Dipl. Psych. Manuela Brinkmann Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein assess + perform ag Senior Consultant Zürich Customer Service Director, D Wiesbaden

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft

Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft Version 1.5 / AP087-F01 Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft A Company of the SWAROVSKI Group www.tyrolit.com Supplier questionnaire / Lieferantenselbstauskunft 2 Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft

Mehr

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren!

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! Ein Arbeitsrechtsfrühstück für Interim Manager Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! 24. September 2010 8.30 Uhr 10.30 Uhr ARQIS Rechtsanwälte Schadowstraße 11B D-40212 Düsseldorf Veranstalter:

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Einladung. Maßgeschneidert (oder) von der Stange die bav neu denken Towers Watson bav-konferenz 2014

Einladung. Maßgeschneidert (oder) von der Stange die bav neu denken Towers Watson bav-konferenz 2014 Einladung Maßgeschneidert (oder) von der Stange die bav neu denken Towers Watson bav-konferenz 2014 Am Dienstag, 14. Oktober 2014 Im Westin Grand Hotel in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Wie aus HR Risiken HR Tugenden werden

Wie aus HR Risiken HR Tugenden werden Kienbaum Management Consultants GmbH 18. April 2013 Wie aus HR Risiken HR Tugenden werden Jennifer Weihs Was macht man eigentlich als HR Strategie Berater? Ziel Personalentwicklung Legal Compliance Personalserviceleistungen

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012. Spannende Themen erwarten Sie:

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012. Spannende Themen erwarten Sie: Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012 Spannende Themen erwarten Sie: Neues von SECUDE Festplattenverschlüsselung Novell Zenworks Digitaler Wachdienst

Mehr

Herausforderung Change: Wie die Quadratur des Kreises gelingen kann

Herausforderung Change: Wie die Quadratur des Kreises gelingen kann Herausforderung Change: Wie die Quadratur des Kreises gelingen kann 07./08. Oktober 2015 Arbeit am eigenen Fall Kleine Teilnehmergruppe TUM Technische Universität München Die Technische Universität München

Mehr

Information Security Awareness

Information Security Awareness Information Security Awareness Marcus Beyer Senior Security Awareness Architect Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Sarah Ahmed Junior Security Awareness Consultant Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Copyright

Mehr

Gesundheitsförderung mit System

Gesundheitsförderung mit System Gesundheitsförderung mit System Dr. Ulrich Birner Siemens AG Corporate Human Resources Environmental Protection, Health Management and Safety (CHR EHS) Berlin For internal use only / Siemens AG 2011. All

Mehr

Identity ist das neue Maß. Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies

Identity ist das neue Maß. Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies Identity ist das neue Maß Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies Traditionelles Enterprise mit Network Perimeter Network Perimeter Internal Employee Enterprise Apps On Premise

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis 5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis Konzentration auf die Kernkompetenzen Auslagerung von Dienstleistungen und Prozessen im Krankenhaus am 15. Oktober 2008, 10-17 Uhr Parkhotel

Mehr

Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder "Niceto-have"?

Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder Niceto-have? Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder "Niceto-have"? Text Bruno Wildhaber 1 BRUNO WILDHABER DR. IUR, LLD, CISA/CISM/CGEIT AIIM PROFESSIONAL MEMBER Started in the IT industry as a

Mehr