1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis"

Transkript

1 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis 1 Service und Verzeichnisse 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis 1.2 Herausgeberporträt 1.3 Abkürzungsverzeichnis 1.4 Stichwortverzeichnis 1.5 Kostenloser Online-Zugang 1.6 Glossar 2 Aktuelle Änderungen 2.1 Allgemeines 2.2 Änderung der BFH-Rechtsprechung zur regelmäßigen Arbeitsstätte BMF-Schreiben zur neuen BFH-Rechtsprechung zur regelmäßigen Arbeitsstätte veröffentlicht Die Folgen der neuen BFH-Rechtsprechung 2.3 Die neue Auswärtstätigkeit Wann liegt eine regelmäßige Arbeitsstätte bei Tätigkeit außerhalb einer Betriebseinrichtung des eigenen Arbeitgebers vor? 2.4 Die Reisekostenreform ist nun endgültig beschlossen 2.5 Neuregelung bei Mahlzeitengestellung/Frühstücksabzug bei Übernachtungskosten 2.6 Ist die Listenpreisregelung bei einem privat genutzten Dienstwagen verfassungskonform? %-Regelung auf Grundlage des Bruttolistenneupreises verfassungsrechtlich als unbedenklich eingestuft NEU 2.7 Verfassungsbeschwerde gegen den pauschalen Kilometersatz für Auswärtstätigkeit eingelegt

2 2.8 Nichtanwendungserlass für BFH-Urteile zur Firmenwagenbesteuerung 2.9 Sachbezugswerte Einschränkung der Entfernungspauschale ist verfassungswidrig 2.11 Änderung der Verpflegungsmehraufwendungspauschalen für Auslandsreisen 2.12 Änderung der Umzugskosten 2.13 Gemischte Reisekosten sind aufteilbar 2.14 Lohnsteueränderungsrichtlinien Neues Anwendungsschreiben zur Privatnutzung von betrieblichen Fahrzeugen 2.16 Keine Pauschalsteuer gem. 37b EStG bei Aufmerksamkeiten bei Kunden 3 Überblick über das Reisekostenrecht 3.1 Allgemeines 3.2 Beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit Allgemeines Voraussetzungen Aus- oder Fortbildung des Arbeitnehmers 3.3 Regelmäßige Arbeitsstätte Allgemeines Wohnung des Arbeitnehmers Bestimmung der regelmäßigen Arbeitsstätte Mehrere regelmäßige Arbeitsstätten Arbeitgeberfremde Einrichtungen Besonderheiten bei bestimmten Berufsgruppen 3.4 Weiträumiges Arbeitsgebiet 3.5 Ständig wechselnde Tätigkeitsstätten 3.6 Dreimonatsfrist Allgemeines

3 3.6.2 Unterbrechung der Dreimonatsfrist 3.7 Verpflegungsmehraufwendungen Allgemeines Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen im Inland Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen im Ausland Abwesenheitsdauer 3.8 Fahrtkosten 3.9 Übernachtungskosten Allgemeines Kürzung für enthaltene Verpflegungskosten in der Übernachtungsrechnung Pauschalen für Übernachtungskosten 3.10 Reisenebenkosten 3.11 Erstattung von Reisekosten bei Unternehmern Allgemeines Die regelmäßige Betriebsstätte (Bedeutung und Begriff) Wann liegt eine Geschäftsreise vor? Wann liegt eine Fahrtätigkeit vor? Wann liegt eine Einsatzwechseltätigkeit vor? Abziehbare Betriebsausgaben anlässlich einer Geschäftsreise, einer Fahrtätigkeit oder bei Einsatzwechseltätigkeit Reisekosten bei Mitnahme eines Ehegatten oder anderen Angehörigen Anwendungen eines selbstständigen Unternehmers für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte 3.12 Lohnsteuer-Außenprüfung Grundsätzliches zur Lohnsteuer-Außenprüfung Ablauf einer Lohnsteuer-Außenprüfung Schlussbesprechung Folgen nach der Prüfung

4 4 Erstattungsmöglichkeiten von Reisekosten 4.1 Allgemeines Grundsätzliches zur steuerfreien Reisekostenerstattung Dokumentation der Reisekosten Umwandlung von Arbeitslohn in steuerfreie Reisekostenvergütungen 4.2 Erstattung von Verpflegungsmehraufwendungen bei In- und Auslandsreisen Verpflegungsmehraufwendungen bei Inlandsreisen Verpflegungsmehraufwendungen bei Auslandsreisen 4.3 Erstattung von Fahrtkosten bei Auswärtstätigkeiten Erstattung von Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (Entfernungspauschale) Erstattung des Arbeitgebers für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte Parkplatzgestellung und Arbeitgeberersatz für Parkgebühren Sammelbeförderung von Arbeitnehmern 4.4 Erstattung von Übernachtungskosten bei In- und Auslandsreisen Erstattung von Übernachtungskosten im Inland Erstattung von Übernachtungskosten im Ausland 4.5 Erstattung von sonstigen Reisenebenkosten bei In- und Auslandsreisen 4.6 Auslagenersatz des Arbeitgebers Erstattung von Telefonkosten an den Arbeitnehmer 4.7 Gemischte Reisekosten Reisekosten bei Mitnahme von Ehegatten oder anderen Angehörigen

5 4.8 Incentive-Reisen Versteuerung von Incentive-Reisen Versteuerung von Freiflügen und verbilligten Flügen 4.9 Pauschalierung der Lohnsteuer gemäß 37b EStG für bestimmte Sachbezüge Wahlrechte des Arbeitgebers zu 37b Abs. 2 EStG im Rahmen einer Lohnsteuer-Außenprüfung für Sachzuwendungen an Arbeitnehmer Anwendung des 37b EStG bei Zuwendungen an fremde Dritte Sonstige Regelungen zur Pauschalierung nach 37b EStG Auswirkung der Pauschalierung nach 37b EStG von Zuwendungen an Arbeitnehmer auf die Sozialversicherung 4.10 Aufzeichnungs- und Meldepflichten des Arbeitgebers im Zusammenhang mit Reisekostenerstattungen 5 Doppelte Haushaltsführung 5.1 Allgemeines 5.2 Definition und Voraussetzungen Berufliche Veranlassung Eigener Hausstand des Arbeitnehmers 5.3 Abgrenzungen Arbeitnehmer mit und ohne eigenen Hausstand Beendigung einer doppelten Haushaltsführung 5.4 Erstattungsmöglichkeiten Aufwendungen für die Unterbringungskosten Welche Aufwendungen dürfen im Einzelnen erstattet werden? 5.5 Besonderheiten 5.6 Aufzeichnungen

6 5.7 Umzugskosten Allgemeines Berufliche Veranlassung des Umzugs Umzugskosten im Inland Besonderheiten bei Auslandsumzügen Steuerfreie Erstattung von Umzugskosten Nachweise für Umzugskosten 6 Bewirtungskosten 6.1 Allgemeines 6.2 Grundsätzliches zur Bewirtung 6.3 Geschäftliche Bewirtung und deren steuerliche Behandlung Teilnahme von Arbeitnehmern an einer geschäftlichen Bewirtung Bewirtung in den Privaträumen des Unternehmers Privater Grund der Bewirtung Bewirtung in einer betriebseigenen Kantine 6.4 Betriebliche Bewirtung und deren steuerliche Behandlung 6.5 Unangemessene Bewirtungsaufwendungen 6.6 Nachweis- und Aufzeichnungspflichten 6.7 Betriebsveranstaltungen Allgemeines Begriff der Betriebsveranstaltung Üblichkeit der Betriebsveranstaltung Übliche Zuwendungen im Rahmen der Betriebsveranstaltung Besteuerung der Zuwendungen bei der unüblichen Betriebsveranstaltung Zuschuss des Arbeitgebers zu einer Betriebsveranstaltung Repräsentationsveranstaltungen

7 6.8 Sachbezüge Allgemeines Bewertung von Sachbezügen 7 Dienstwagen 7.1 Allgemeines Dienstfahrrad Gleichstellung mit dem Dienstwagen NEU 7.2 Die 1%-Methode 7.3 Die Einzelnachweis-Methode (Fahrtenbuch) Umsetzungstipps zur aktuellen Rechtsprechung zum Fahrtenbuch 7.4 Wahl der Methode 7.5 Besonderheiten NEU Zahlt der Arbeitnehmer ein Entgelt für die Dienstwagengestellung NEU BFH-Rechtsprechung zur Behandlung von Zuzahlungen eines Arbeitnehmers für die Privatnutzung eines Dienstwagens NEU Fahrzeug mit Fahrer NEU Gepanzertes Fahrzeug NEU Unfallkosten NEU Erstattungen des Arbeitgebers für die Unterbringung des Firmenwagens NEU 7.6 Fahrtkosten eines Unternehmers mit einem Fahrzeug des Betriebsvermögens Allgemeines Nutzung mehrerer Fahrzeuge und Nutzung durch mehrere Nutzungsberechtigte Nur gelegentliche Nutzung eines Firmenfahrzeugs für die Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb und für private Fahrten Fahrten zwischen Wohnung und mehreren Betriebsstätten

8 7.6.5 Zwischenheimfahrten Nutzung im Rahmen von unterschiedlichen Einkunftsarten Begrenzung der pauschalen Wertansätze (sogenannte Kostendeckelung) Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode) Begriff der Gesamtkosten des Fahrzeugs 8 Umsatzsteuerliche Aspekte 8.1 Allgemeines 8.2 Anforderungen an Rechnungen zum Vorsteuerabzug 8.3 Vorsteuerabzug bei Reisekosten Vorsteuerabzug aus Fahrtkosten Vorsteuerabzug aus Übernachtungsrechnungen Vorsteuerabzug aus Verpflegungskosten 8.4 Vorsteuerabzug bei Bewirtungskosten 8.5 Vorsteuervergütungsverfahren ab dem Vorsteuerabzug bei Betriebsveranstaltungen 9 Hinweise zu Urteilen und BMF-Schreiben 9.1 Allgemeines 9.2 Reisekosten Zurzeit nicht vergeben Keine regelmäßige Arbeitsstätte bei einer längerfristigen beruflichen Fortbildungsmaßnahme Keine festen Fristen bei einer vorübergehenden Auswärtstätigkeit Bewertung von Mahlzeiten an den Arbeitnehmer anlässlich einer Auswärtstätigkeit Keine regelmäßige Arbeitsstätte des Arbeitnehmers bei längerfristigem Einsatz bei einem Kunden des Arbeitgebers

9 9.2.6 Bestimmung der regelmäßigen Arbeitsstätte bei Arbeitnehmern Keine Verpflegungsmehraufwendungen bei Einsatz auf einem großen Betriebsgelände Keine regelmäßige Arbeitsstätte für Kurierfahrer beim Auftraggeber Gemischte Reisekosten sind aufteilbar Regelmäßige Arbeisstätte bei Tätigkeit außerhalb einer Betriebseinrichtung des eigenen Arbeitgebers Verpflegungsmehraufwendungen für Auswärtstätigkeit bei verschiedenen, in einem überschaubaren Stadtteil ansässigen Kunden des Arbeitgebers nur beschränkt steuerfrei zahlbar Regelmäßige Arbeitsstätte für Leiharbeitnehmer Auswärtstätigkeit bei Beschäftigung in einem weiträumigen Waldgebiet Keine Dreimonatsfrist für Verpflegungsmehraufwendungspauschalen bei einer Fahrtätigkeit Fahrtkosten bei einer vorübergehenden Auswärtstätigkeit Ein Mitarbeiter in einer Personalreserve begründet keine regelmäßige Arbeitsstätte Änderung der BFH-Rechtsprechung zur regelmäßigen Arbeitsstätte Ausbildungsstätte als regelmäßige Arbeitsstätte Fahrten von Leiharbeitnehmern sind in tatsächlicher Höhe als Werbungskosten abziehbar Auswärtstätigkeit bei Beschäftigung an verschiedenen Tätigkeitsstätten Regelmäßige Arbeitsstätte bei mehreren Tätigkeitsstätten Eine Versetzung führt nicht automatisch zu einer neuen regelmäßigen Arbeitsstätte Regelmäßige Arbeitsstätte einer Betriebsprüferin NEU

10 Übernachtungskosten und regelmäßige Arbeitsstätte bei Lkw-Fahrern Regelmäßige Arbeitsstätte bei Outsourcing Fahrten zur Universität als Reisekosten abziehbar Keine regelmäßige Arbeitsstätte bei einem Kundeneinsatz vor Ort Regelmäßige Arbeitsstätte bei gleichbleibendem Einsatzort eines Leiharbeitnehmers Private Telefonkosten bei einer mehr als einwöchigen Auwärtstätigkeit steuerlich abziehbar Voller Kostenabzug für Fahrten eines selbstständigen Unternehmers zu verschiedenen Tätigkeitsorten NEU Fahrten zwischen Wohnung und einer Einrichtung eines Kunden bei einem selbstständigen Unternehmer NEU Verpflegungsmehraufwendungen während eines Auslandsstudiums abzugsfähig NEU 9.3 Doppelte Haushaltsführung Voraussetzungen eines eigenen Hausstands eines Alleinstehenden Steuerliche Anerkennung einer doppelten Haushaltsführung trotz späterem Wechsel des Familienwohnsitzes Steuerliche Anerkennung der doppelten Haushaltsführung in Wegverlegungsfällen Aufwendungen im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung sowie Aufwendungen für Familienheimfahrten Anerkennung eines Zimmers bei den Eltern für einen ledigen Arbeitnehmer im Rahmen der doppelten Haushaltsführung Sozialversicherungspflicht bei einer Entgeltumwandlung in einen steuerfreien Zuschuss im Rahmen der doppelten Haushaltsführung Voraussetzung der doppelten Haushaltsführung eines Ledigen

11 9.3.8 Wohnungskosten bei doppelter Haushaltsführung eines selbstständigen Rechtsanwalts Verpflegungsmehraufwendungen bei doppelter Haushaltsführung Unterhalten eines eigenen Hausstands bei doppelter Haushaltsführung Berücksichtigung von Möbeleinlagerungskosten Keine umgekehrten Familienheimfahrten bei einer doppelten Haushaltsführung Doppelte Mietzahlung bei beruflich veranlasstem Umzug steuerlich abzugsfähig Garagenkosten können bei einer doppelten Haushaltsführung abziehbar sein NEU Umzugskosten bei Beendigung einer doppelten Haushaltsführung Berufliche Veranlassung von Umzugskosten Vorliegen eines eigenen Hausstands bei einem Ledigen Doppelte Haushaltsführung auch bei Zweitwohnung in Wohngemeinschaft anerkannt Doppelte Haushaltsführung bei einem alleinstehenden Arbeitnehmer Verpflegungsmehraufwendungen auch in Wegverlegungsfällen für die ersten drei Monate abzugsfähig NEU 9.4 Bewirtungsaufwendungen Keine Berufung auf anwaltliche Schweigepflicht bei Bewirtungsaufwendungen Bewirtung freier Außendienstmitarbeiter bei Schulungen Betriebsausgabenabzug bei Bewirtungskosten trotz fehlender Rechnungsangaben möglich Bewirtungsaufwendungen als Werbungskosten Erhöhte Nachweispflicht bei Bewirtungsaufwendungen

12 9.5 Dienstwagen Private Kfz-Nutzung des Pkws durch die 1%-Regelung nicht für weitere Tätigkeiten des Arbeitnehmers abgegolten Vom Arbeitnehmer getragene Aufwendungen für einen zur privaten Nutzung überlassenen Dienstwagen mindern nicht den geldwerten Vorteil nach der 1%-Regelung Diebstahl eines Firmenwagens Vom Arbeitgeber getragene Unfallkosten infolge eines schuldhaft verursachten Unfalls während einer beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit Für die pauschale Nutzungsbesteuerung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte bei einer Dienstwagengestellung müssen nur die tatsächlich zurückgelegten Kilometer berücksichtigt werden Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte brauchen nur für tatsächlich gefahrene Tage als Sachbezug angerechnet werden Kleinere Mängel bei der Führung eines Fahrtenbuchs führen nicht zur Verwerfung des Fahrtenbuchs, wenn die Angaben insgesamt plausibel sind Zuzahlungen des Arbeitnehmers zu den Anschaffungskosten eines Dienstwagens Steuerfreie Erstattung von Fahrtkosten anlässlich einer Auswärtstätigkeit nach Ablauf der ersten drei Monate bis einschließlich Mehrfache Anwendung der 1%-Regelung bei der Dienstwagenbesteuerung bestätigt Finanzamt darf bei einem Dienstwagen die Privatnutzung nicht einfach unterstellen Freiwillige Lohnzahlungen lassen sich unter den Voraussetzungen des 40 Abs. 2 Satz 2 EStG in pauschal besteuerte Zuschüsse umwandeln Beschränkte Reichweite des Anscheinbeweises bei der 1%-Regelung für die Privatnutzung eines Dienstwagens

13 Umsatzsteuer bei der privaten Nutzung eines betrieblichen Pkws Nutzungswertbesteuerung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nur für tatsächlich durchgeführte Fahrten (Bestätigung der Rechtsprechung) Nachgerüstete Sonderausstattung bleibt bei der 1%-Regelung außer Ansatz Keine 1%-Regelung bei Fahrzeuggestellung nur für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte Bei Dienstwagengestellung mit Fahrer liegt ein geldwerter Vorteil vor Kürzung der Entfernungspauschale Anwendung der 1%-Methode bei mehreren Fahrzeugen im Betriebsvermögen Mindestanforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch NEU 9.6 Betriebsveranstaltungen Pauschalierung der Lohnsteuer bei Betriebsveranstaltungen Aufteilung der Zuwendungen bei einer gemischt veranlassten Betriebsveranstaltung Einladung zu einer Betriebsveranstaltung muss auch an Aushilfskräfte gehen Betriebsveranstaltung zum Firmenjubiläum unterliegt auch der üblichen Freigrenze Vorsteuerabzug bei Betriebsveranstaltungen (Änderung der Rechtsprechung) Eine gemischt veranlasste Betriebsfeier ist nicht aufteilbar und damit nicht als Betriebsausgabe absetzbar 9.7 Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte Keine Entfernungspauschale bei Nutzung eines Flugzeugs für Familienheimfahrten im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung Anerkennung einer längeren, aber verkehrsgünstigeren Wegstrecke bei der Entfernungspauschale

14 9.7.3 Anerkennung einer längeren Alternativstrecke bei der Entfernungspauschale Einbeziehung einer Fährverbindung in die Entfernungspauschale Entfernungspauschale bei Dreiecksfahrten NEU 9.8 Sachbezüge Restaurantschecks als Barlohn Gutscheine als Sachbezüge Verbilligte Wohnungsüberlassung an Arbeitnehmer 10 Formulare und Arbeitshilfen 10.1 Dienstreise Überblick: Fahrt-, Verpflegungs- und Unterbringungskosten ab Übersicht: Amtliche Sachbezugswerte Übersicht: Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland Formular: Reisekostenabrechnung für Reisen an einen Ort Formular: Reisekostenabrechnung für Reisen an mehrere Orte Antrag auf Dienstreise Prüfschema: Beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit Muster für eine betriebliche Reisekostenrichtlinie Zurzeit nicht belegt Prüfschema: Verpflegungsmehraufwendungen bei Auslandsflugreisen Prüfschema: Verpflegungsmehraufwendungen bei Auslandsschiffsreisen Zurzeit nicht belegt Lohnsteuerliche Behandlung der Aufwendungen für Frühstück bei Auswärtstätigkeit ab Hinweise zur Aufteilung von gemischt veranlassten Reisekosten

15 10.2 Bewirtung Checkliste: Arbeitnehmerbewirtung Formular: Bewirtungskostenabrechnung Inland Formular: Bewirtungskostenabrechnung Ausland Prüfschema: Betriebsveranstaltungen für Arbeitnehmer Übersicht Sachbezüge 10.3 Dienstwagen Kraftfahrzeug-Nutzungsvertrag Zurzeit nicht belegt Privatwagen-Nutzungsvertrag Checkliste: Das ordnungsgemäße Fahrtenbuch 10.4 Lohnsteuer-Außenprüfung Checkliste zur Vorbereitung und Durchführung einer Lohnsteuer-Außenprüfung

1.1. 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis. 1 Service und Verzeichnisse

1.1. 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis. 1 Service und Verzeichnisse Seite 1 1.1 1.1 1 Service und Verzeichnisse 1.1 1.2 Herausgeberporträt 1.3 Abkürzungsverzeichnis 1.4 Stichwortverzeichnis 1.5 Kostenloser Online-Zugang 1.6 Glossar 2 Aktuelle Änderungen 2.1 Allgemeines

Mehr

Vorwort 5 Literatur 19 AbkÅrzungsverzeichnis 21. I. EinfÅhrung 1 25. a) Grundsåtzliches 42 33

Vorwort 5 Literatur 19 AbkÅrzungsverzeichnis 21. I. EinfÅhrung 1 25. a) Grundsåtzliches 42 33 Inhalt V E R Z E I C H N I S INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 5 Literatur 19 AbkÅrzungsverzeichnis 21 A. REISEKOSTEN BEI DER EINKOMMEN- UND LOHNSTEUER I. EinfÅhrung 1 25 1. Grundsåtzliches 1 25 2. Zusammenhang

Mehr

Vorwort... Abkürzungsverzeichnis...

Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... VII Inhaltsverzeichnis Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... V XV Teil I Reisekosten der Gewerbetreibenden, der Angehörigen der freien Berufe und der sonstigen Selbständigen sowie der Land- und Forstwirte...

Mehr

Reisekosten 2009. doppelte Haushaltsführung, Vorsteuerabzug, Bewirtungskosten und der steuerlichen Behandlung der privaten Nutzung von Firmenwagen

Reisekosten 2009. doppelte Haushaltsführung, Vorsteuerabzug, Bewirtungskosten und der steuerlichen Behandlung der privaten Nutzung von Firmenwagen Reisekosten 2009 Gesamtdarstellung des steuerlichen Reisekostenrechts für Arbeitnehmer auf dem aktuellen Stand der neuen Rechtslage 2009 einschließlich der vom Bundesverfassungsgericht neu geregelten Fahrten

Mehr

Reise- und Bewirtungskosten

Reise- und Bewirtungskosten www.nwb.de Reise- und Bewirtungskosten Doppelte Haushaltsfuhrung Entfernungspauschale Umzugskosten Kfz-Ûberlassung Von Dipl.-Finanzwirt Steuerberater Heinz Richter, Dipl.-Finanzwirt Franz Breuer und Dipl.-Finanzwirtin

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13

Inhaltsverzeichnis. 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13 Inhaltsverzeichnis 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13 2 Ab 2014: Erste Tätigkeitsstätte bei Arbeitnehmern/ Gesellschafter-Geschäftsführern... 14 2.1 Wann und wo der Arbeitnehmer/Gesellschafter-Geschäftsführer

Mehr

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht. Vorwort 3 Inhaltsübersicht 5 Abschnitt A: Reisekosten 11

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht. Vorwort 3 Inhaltsübersicht 5 Abschnitt A: Reisekosten 11 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort 3 Inhaltsübersicht 5 Abschnitt A: Reisekosten 11 I. Allgemeines 11 1. Rechtsgrundlagen und steuerliche Einordnung 11 a. Rechtsgrundlagen 11 b. Der Begriff Reisekosten"

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Reise- und Bewirtungskosten 1996

Reise- und Bewirtungskosten 1996 Reise- und Bewirtungskosten 1996 Alle Neuregelungen des JStG 1996 und der Lohnsteuer-Richtlinien 1996 von Anna M. Broudre Dipl.-Finanzwirtin und Werner Sacher Dipl.-Finanzwirt Forkel-Verlag Heidelberg

Mehr

3.2.2.4 Betriebsindividuelle Lösungen 53 3.2.3 Ausschluss der Erstattung von Übernachtungskosten 54 3.3 Fahrtkosten 54 3.3.1 Einzelfragen zu den

3.2.2.4 Betriebsindividuelle Lösungen 53 3.2.3 Ausschluss der Erstattung von Übernachtungskosten 54 3.3 Fahrtkosten 54 3.3.1 Einzelfragen zu den Auswärtstätigkeit 1 Steuerfreie oder steuerpflichtige Erstattungen 1 2 Die neue Auswärtstätigkeit 2 2.1 Die neue Bestimmung der regelmäßige Arbeitsstätte 2 2.1.1 Die regelmäßige Arbeitsstätte beim Arbeitgeber

Mehr

Das neue Reisekosten- und Bewirtungsrecht 2010

Das neue Reisekosten- und Bewirtungsrecht 2010 Das neue Reisekosten- und Bewirtungsrecht 2010 Handlungsanweisungen und Tipps für Ihre rechtssichere Abrechnung Bearbeitet von Kapitz Kapitz Grundwerk mit Ergänzungslieferungen 2015. Loseblatt. Im Ordner

Mehr

Leistungen an Mitarbeiter lohnsteuerfrei (und sozialversicherungsfrei) ein ABC

Leistungen an Mitarbeiter lohnsteuerfrei (und sozialversicherungsfrei) ein ABC Leistungen an Mitarbeiter lohnsteuerfrei (und sozialversicherungsfrei) ein ABC Wir machen aus Zahlen Werte Zu Ihrem Nutzen und dem Ihrer Mitarbeiter sollten alle Möglichkeiten lohnsteuer- und sozialversicherungsfreier

Mehr

Lohnsteuer Reisekosten

Lohnsteuer Reisekosten Lohnsteuer Reisekosten 2013 Lohnsteuer Reisekosten 2013 von Diplom-Finanzwirt Michael Seifert Steuerberater ISBN 978-3-943043-37-2 DIHK Üb steu Ste I. Vorwort... 7 II. Aus der Gesetzgebung... 8 1. Gesetz

Mehr

Vorwort zur 17. Auflage... 11. 1 Steuerfreie oder steuerpflichtige Erstattungen... 13

Vorwort zur 17. Auflage... 11. 1 Steuerfreie oder steuerpflichtige Erstattungen... 13 Vorwort zur 17. Auflage... 11 1 Steuerfreie oder steuerpflichtige Erstattungen... 13 2 Der Begriff der Auswärtstätigkeit... 15 2.1 Die Bedeutung der regelmäßigen Arbeitsstätte... 15 2.2 Der Begriff der

Mehr

Lohnsteuer. von Christiane Dürr. 1. Auflage. HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 069 2

Lohnsteuer. von Christiane Dürr. 1. Auflage. HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 069 2 Lohnsteuer von Christiane Dürr 1. Auflage HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 069 2 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

I. Abkürzungsverzeichnis... 8. II. Vorwort... 9. III. Gesetzliche Grundlagen... 10. IV. Dienstwagengestellung... 14

I. Abkürzungsverzeichnis... 8. II. Vorwort... 9. III. Gesetzliche Grundlagen... 10. IV. Dienstwagengestellung... 14 I. Abkürzungsverzeichnis... 8 II. Vorwort... 9 III. Gesetzliche Grundlagen... 10 1. 8 EStG - Auszug... 10 2. 6 EStG - Auszug... 11 3. 4 Abs. 5 EStG - Auszug... 12 4. 40 EStG - Pauschalierung der Lohnsteuer

Mehr

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? Reisekosten ab 2014 1. Allgemeines Die Reisekosten zählen zu den bedeutendsten Werbungskosten bei der Besteuerung von Arbeitnehmern. Dies gilt ab 2014 umso mehr, da der Gesetzgeber umfangreiche Änderungen

Mehr

Pauschalen: 2011. Eurobeträge im Lohn- und Einkommensteuerverfahren 2011

Pauschalen: 2011. Eurobeträge im Lohn- und Einkommensteuerverfahren 2011 beträge im Lohn- und Einkommensteuerverfahren 2011 Pauschalen: 2011 3 Nr. 13, Nr. 16, 4 Abs. 5 Nr. 5 Satz 2, 9 Abs. 5 EStG, R 38 und 40 Abs. 1, 3 LStR Reisekosten bei Dienstreisen, Fahrtätigkeit, Einsatzwechseltätigkeit:

Mehr

2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? ï» Dok.-Nr.: 0922981 Grasmück, Volker Checkliste vom 29.07.2013 Reisekosten ab 2014 - Checkliste 1 Allgemeines 2 Checkliste 2.1 Voraussetzungen für das Vorliegen einer Auswärtstätigkeit 2.2 Prüfungspunkte

Mehr

Merkblatt. Reisekosten sicher abrechnen. Inhalt. 1 Allgemeines 2 Befristung 3 Fahrtkosten 4 Übernachtungskosten

Merkblatt. Reisekosten sicher abrechnen. Inhalt. 1 Allgemeines 2 Befristung 3 Fahrtkosten 4 Übernachtungskosten Reisekosten sicher abrechnen Inhalt 1 Allgemeines 2 Befristung 3 Fahrtkosten 4 Übernachtungskosten 5 Verpflegungskosten 6 Reisenebenkosten 7 Was ist für die Umsatzsteuer zu beachten? 1. Allgemeines Müssen

Mehr

Beratungshinweis für Unternehmen: Neues Reisekostenrecht ab 01. Januar 2014

Beratungshinweis für Unternehmen: Neues Reisekostenrecht ab 01. Januar 2014 Beratungshinweis für Unternehmen: Neues Reisekostenrecht ab 01. Januar 2014 [10.12.2014] Von: Sabine Loder Die seit langem geführte Diskussion bezüglich der Vereinfachung des Reisekostenrechts hat nun

Mehr

Neuregelung des Reisekostenrechts durch die Lohnsteuerrichtlinien 2008. Volker Kieser Steuerfachwirt MERGET + PARTNER

Neuregelung des Reisekostenrechts durch die Lohnsteuerrichtlinien 2008. Volker Kieser Steuerfachwirt MERGET + PARTNER Neuregelung des Reisekostenrechts durch die Lohnsteuerrichtlinien 2008 Volker Kieser Steuerfachwirt MERGET + PARTNER Bisherige Unterscheidung (bis 31.12.2007) Dienstreise bzw. Geschäftsreise Einsatzwechseltätigkeit

Mehr

Bundesverwaltungsamt Travel Management

Bundesverwaltungsamt Travel Management Reisekosten 1. Fahrt- u. Flugkostenerstattung ( 4 BRKG) einschließlich der Kosten für eine BC 25 oder 50 sowie einer aus dienstlichen Gründen vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten BC Business 25 oder

Mehr

Passau, Tittling, Deggendorf, Dresden, Mühldorf am Inn, München. Herzlich Willkommen Reisekostenreform 2014

Passau, Tittling, Deggendorf, Dresden, Mühldorf am Inn, München. Herzlich Willkommen Reisekostenreform 2014 1 Herzlich Willkommen Reisekostenreform 2014 2 Reisekostenreform Überblick Erste Tätigkeitsstätte (ab 2014) bis 2013: Regelmäßige Arbeitsstätte Bedeutung: Fahrten zu einer ersten Tätigkeitsstätte sind

Mehr

Die IHK informiert über die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei Dienst- und Geschäftsreisen im Inland.

Die IHK informiert über die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei Dienst- und Geschäftsreisen im Inland. MERKBLATT Recht und Fairplay REISEKOSTEN - INLAND Die IHK informiert über die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei Dienst- und Geschäftsreisen im Inland. Begriff der Reisekosten...

Mehr

Seite 2 von 175. Überblick über die gesetzlichen Regelungen 2014... 8. Betriebliche Reisekostenregelung und steuerliches Reisekostenrecht...

Seite 2 von 175. Überblick über die gesetzlichen Regelungen 2014... 8. Betriebliche Reisekostenregelung und steuerliches Reisekostenrecht... Seite 2 von 175 Inhaltsverzeichnis: Überblick über die gesetzlichen Regelungen 2014... 8 Betriebliche Reisekostenregelung und steuerliches Reisekostenrecht... 13 Nachweis / Glaubhaftmachung von Reisekosten...

Mehr

Fahrtkostenzuschüsse. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. Kurzübersicht HI521055 LI1929259

Fahrtkostenzuschüsse. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. Kurzübersicht HI521055 LI1929259 Fahrtkostenzuschüsse Norbert Minn, Rainer Hartmann TK Lexikon Steuern 8. Dezember 2015 Fahrtkostenzuschüsse HI521055 Zusammenfassung LI1929259 Begriff Fahrtkostenzuschüsse des Arbeitgebers zu den Aufwendungen

Mehr

Das neue Reisekostenrecht 2014

Das neue Reisekostenrecht 2014 Seite 1 von 8 Das neue Reisekostenrecht 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite I. Festlegung der ersten Tätigkeitsstätte 1.1 Der zentrale Begriff: die erste Tätigkeitsstätte 1 1.2 Prüfungsstufe 1: Festlegung durch

Mehr

Im Rahmen der Reisekostenabrechnung sind folgende Punkte zu beachten: Alles, was der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Rahmen der Reisekostenerstattung

Im Rahmen der Reisekostenabrechnung sind folgende Punkte zu beachten: Alles, was der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Rahmen der Reisekostenerstattung 11 Reisekosten 11.1 Grundlagen Im Rahmen der Reisekostenabrechnung sind folgende Punkte zu beachten: Alles, was der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Rahmen der Reisekostenerstattung zahlt, ist nach 3 Nr.

Mehr

Die Außenprüfung durch das Finanzamt

Die Außenprüfung durch das Finanzamt Die Außenprüfung durch das Finanzamt Teil 4: Lohnsteueraußenprüfung Nachdem wir uns in der Reihe Außenprüfung bereits den allgemeinen Grundlagen, den Prüfungsschwerpunkten bei der Betriebsprüfung und der

Mehr

3 Laufende Kosten des Firmenwagens... 26

3 Laufende Kosten des Firmenwagens... 26 Inhaltsverzeichnis 1 Planung/Überlegungen vor der Anschaffung eines PKW... 15 1.1 Zuordnung bei der Einkommensteuer... 15 1.2 Zuordnung bei der Umsatzsteuer... 16 1.2.1 Zuordnung zum umsatzsteuerlichen

Mehr

Merkblatt Reisekosten (bis 2007)

Merkblatt Reisekosten (bis 2007) Merkblatt Reisekosten (bis 2007) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 2. Wann sind Reisekosten Betriebsausgaben?... 2 3. Fahrtkosten... 3 4. Übernachtungskosten... 4 5. Verpflegungskosten... 4 6. Reisenebenkosten...

Mehr

Reisekosten ab 01.01.2014

Reisekosten ab 01.01.2014 Dr. Weirich & Istel1 W I R T S C H A F T S P R Ü F U N G. S T E U E R B E R A T U N G SONDERRUNDSCHREIBEN ++ wichtige Hinweise +++ wichtige Hinweise +++ wichtige Hinweise +++ Reisekosten ab 01.01.2014

Mehr

Gemeinsam. für Ihre Zukunft. Reisekosten ab 2014

Gemeinsam. für Ihre Zukunft. Reisekosten ab 2014 Reisekosten ab 2014 Im Bereich der Reisekosten sind zum 1. Januar 2014 verschiedene Änderungen in Kraft getreten. Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick über die Änderungen im Reisekostenrecht, dieser

Mehr

Die Reform des Reisekostenrechtes

Die Reform des Reisekostenrechtes Reisekosten ab 2014 Reisekosten ab 2014 Änderungen Verpflegungspauschalen, Dreimonatsfrist, Unterkunft Stand: 6/2013 Franz-Josef Tönnemann - Steuerberater Neustadtstraße 34-49740 Haselünne Tel.: 0 59 61

Mehr

Private PKW-Nutzung. Reisekosten ab 2014. Schongau, 9. April 2014

Private PKW-Nutzung. Reisekosten ab 2014. Schongau, 9. April 2014 Private PKW-Nutzung Reisekosten ab 2014 Schongau, 9. April 2014 Private PKW-Nutzung Betrieblich und privat genutzter PKW betriebliche Fahrten private Fahrten Kosten = betrieblich veranlasst Betriebsausgaben

Mehr

wir danken für die Gelegenheit, zu dem Entwurf der Lohnsteuer- Änderungsrichtlinien 2011 (LStÄR 2011-E) Stellung nehmen zu können.

wir danken für die Gelegenheit, zu dem Entwurf der Lohnsteuer- Änderungsrichtlinien 2011 (LStÄR 2011-E) Stellung nehmen zu können. An das Bundesministerium der Finanzen Wilhelmstraße 97 10117 Berlin Düsseldorf, 11. Juni 2010 515 Entwurf einer Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum

Mehr

4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers

4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers 4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers Sofern der Arbeitnehmer für betriebliche Fahrten ein privates Fahrzeug nutzt, kann der Arbeitgeber ihm die entstandenen Aufwendungen

Mehr

Die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts

Die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts Die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts Mit dem am 20.02.2013 in Kraft getretenen Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts wurden u.a.

Mehr

Erfolg ist Organisation im Detail.

Erfolg ist Organisation im Detail. Erfolg ist Organisation im Detail. Herbsttagung 2013 Informationsveranstaltung am 12. November 2013 im Mercure Hotel Bielefeld City WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER WIRTSCHAFTSPRÜFER RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER

Mehr

http://d-nb.info/1019495529

http://d-nb.info/1019495529 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einheitliche Betrachtung für alle Auswärtstätigkeiten 13 1.1. Auswärtstätigkeiten über einen längeren Zeitraum 14 1.2. Keine Betriebsstätte oder regelmäßige Arbeitsstätte bei

Mehr

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 Wie Geschäftsreisen abgerechnet werden, wird von den Unternehmen unterschiedlich gehandhabt. Die Unternehmen selbst

Mehr

Dipl.-Kfm. MANFRED SPEIDEL, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer

Dipl.-Kfm. MANFRED SPEIDEL, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer Merkblatt Bewirtungskosten I. Allgemeines Die Bewirtungskosten stehen im Spannungsfeld zwischen nicht abzugsfähigen Kosten der allgemeinen Lebensführung und betrieblich bzw. beruflich veranlassten Kosten,

Mehr

Reisekosten-Reform (Teil 1)

Reisekosten-Reform (Teil 1) Reisekosten-Reform (Teil 1) Sie werden jetzt sicherlich denken oh, schon wieder eine Serie? Richtig! Ich werde in den nächsten Editorials versuchen, Ihnen das neue Reisekostenrecht, welches durch die verabschiedete

Mehr

Vereinfachung des Reisekostenrechts. ITB Business Travel Days, 8. März 2012 Dr. Monika Wünnemann

Vereinfachung des Reisekostenrechts. ITB Business Travel Days, 8. März 2012 Dr. Monika Wünnemann Vereinfachung des Reisekostenrechts, 8. März 2012 Agenda 1 Reform des Reisekostenrechts: Handlungsbedarf? 2 Fahrtkosten 3 Verpflegungsmehraufwendungen 4 Übernachtungskosten 5 Ausblick Seite 1 1. Reisekostenrecht

Mehr

Merkblatt. Geschenke und Bewirtungskosten. Inhalt

Merkblatt. Geschenke und Bewirtungskosten. Inhalt Geschenke und Bewirtungskosten Inhalt 1 Aufwendungen für Geschenke 1.1 Wann liegt steuerrechtlich ein Geschenk 1.2 Wie teuer dürfen Geschenke sein? 1.3 Welche Aufzeichnungen sind in der Buchhaltung vorzunehmen?

Mehr

Steuerliches Reisekostenrecht ab 01.01.2014

Steuerliches Reisekostenrecht ab 01.01.2014 Steuerliches Reisekostenrecht ab 01.01.2014 Gerhard Heinz Winfried Ayl Finanzamt Trier Reisekostenrecht ab 2014 Januar 2014 Folie 1 Reisekostenrecht ab 2014 Inhalt: Folie: I. Historie 4 II. Gesetzliche

Mehr

1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13

1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13 Inhaltsverzeichnis 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13 2 Regelmäßige Arbeitsstätte bei Arbeitnehmern bis 2013 und in den Jahren ab 2014... 14 2.1 Wann und wo der Arbeitnehmer eine erste Tätigkeitsstätte

Mehr

ab dem 01.01.2014 tritt ein neues Reisekostenrecht in Kraft. Dieses erläutern wir Ihnen wie folgt:

ab dem 01.01.2014 tritt ein neues Reisekostenrecht in Kraft. Dieses erläutern wir Ihnen wie folgt: Andreas Borchardt Diplom-Kaufmann Rüdiger Borchardt * Diplom-Betriebswirt Klaus Suchsland Nicole Hänel in Matthias Borchardt Rechtsanwalt Lübeck, 24.02.2014 Das neue Reisekostenrecht ab 2014 Sehr geehrte

Mehr

HLB Ratgeber I/2014. Wohin die Reise geht. Steuertipps rund um das neue Reisekostenrecht

HLB Ratgeber I/2014. Wohin die Reise geht. Steuertipps rund um das neue Reisekostenrecht HLB Ratgeber I/2014 Wohin die Reise geht Steuertipps rund um das neue Reisekostenrecht Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen und Steuern sparen. Zum 1. Januar 2014 ist ein neues Reisekostenrecht

Mehr

Übersicht über Zahlen zur Lohnsteuer 2014/2015

Übersicht über Zahlen zur Lohnsteuer 2014/2015 - 1 - Lohnsteuer 2014/2015 3 Nr. 11 EStG, R 3.11 LStR 2013 Beihilfen und Unterstützungen in Notfällen steuerfrei bis 600,00 3 Nr. 11 EStG, R 3.11 LStR 2015 Beihilfen und Unterstützungen in Notfällen steuerfrei

Mehr

Reisekosten Steuerfreier Ersatz durch den Arbeitgeber

Reisekosten Steuerfreier Ersatz durch den Arbeitgeber ARBEITSRECHT A33 Stand: April 2008 Ihr Ansprechpartner Heike Cloß E-Mail heike.closs@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-600 Fax (0681) 9520-690 Reisekosten Steuerfreier Ersatz durch den Arbeitgeber 1. Begriff

Mehr

Praxisvorlaufkosten. Friedrich Wilhelm Rosenberg Steuerberater

Praxisvorlaufkosten. Friedrich Wilhelm Rosenberg Steuerberater Praxisvorlaufkosten Steuerberatungsgesellschaft mbh Neuer Wall 44, 20354 Hamburg Tel: 040/30 68 57-0, Fax: 040/30 68 57-75 info@admedio-hamburg.de, www.admedio-hamburg.de Friedrich Wilhelm Rosenberg Steuerberater

Mehr

Erläuterungen zum Berechnungsbogen Fortbildung für Steuererklärung 2004

Erläuterungen zum Berechnungsbogen Fortbildung für Steuererklärung 2004 Berechnungsbogen Fortbildung für Steuererklärung 2004 Zur Frage, unter welchen Voraussetzungen die Kosten für Bildungsmaßnahmen als Sonderausgaben (maximal bis 4.000 ) oder als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben

Mehr

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen Finanzamt Trier Steuerfreie Arbeitgeberleistungen Mehraufwendungen für Verpflegung anlässlich Auswärtstätigkeit Alfred Strupp Finanzamt Trier, 19.01.2012 Steuerfreie Zuwendungen durch den Arbeitgeber 19.

Mehr

Das neue Reisekostenrecht 2014

Das neue Reisekostenrecht 2014 Das neue Reisekostenrecht 2014 Im Rahmen des sogenannten Unternehmenssteuerreformgesetzes tritt ab dem 01.01.2014 das novellierte Reisekostenrecht in Kraft. Mit den Neuregelungen solle eine vereinfachte

Mehr

Das neue Reisekostenrecht 2008 Auswirkungen für Unternehmer und Arbeitnehmer

Das neue Reisekostenrecht 2008 Auswirkungen für Unternehmer und Arbeitnehmer Das neue Reisekostenrecht 2008 Auswirkungen für Unternehmer und Arbeitnehmer Die neuen Lohnsteuer-Richtlinien 2008 bringen grundlegende Änderungen beim Reisekostenrecht mit sich. Als rechtliche Ausgangsbasis

Mehr

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 1 Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 Ermittlung des Sachbezugs bei privater Pkw-Nutzung durch Arbeitnehmer (inkl. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte) In unserem Beispielsfall erhält der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Einleitung. Teil B Arbeitnehmer. Teil C Arbeitslohn. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis. Teil A Einleitung. Teil B Arbeitnehmer. Teil C Arbeitslohn. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XVII VII Inhaltsverzeichnis Vorwort..... V Abkürzungsverzeichnis................................................................. XVII Teil A Einleitung 1 Das Wesen der Lohnsteuer... 1 2 Lohnsteuerabzug und

Mehr

400-Euro-Grenze ohne schädliche Nebenwirkungen ausdehnen

400-Euro-Grenze ohne schädliche Nebenwirkungen ausdehnen Zusatzleistungen für Minijobber 400-Euro-Grenze ohne schädliche Nebenwirkungen ausdehnen Für die seit 1. April 2003 geltenden ist allein die 400-Euro- Grenze maßgebend. Nur solange das regelmäßige Arbeitsentgelt

Mehr

3.1 Beginn und Ende einer Auswärtstätigkeit Tätigkeit außerhalb der ersten Betriebsstätte 32

3.1 Beginn und Ende einer Auswärtstätigkeit Tätigkeit außerhalb der ersten Betriebsstätte 32 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Zuordnung von Fahrten zu Auswärtstätigkeiten 13 2. Erste Tätigkeitsstätte bei Arbeitnehmern 15 2.1 Erste Tätigkeitsstätte bei Arbeitnehmern 16 2.2 Tätigkeitsstätte bei einem

Mehr

Neuregelungen im Reisekostenrecht ab 2014 Rechtsstand Februar 2014

Neuregelungen im Reisekostenrecht ab 2014 Rechtsstand Februar 2014 Michael Benna Seite 1 Reisekostenrecht ab 2014 Neuregelungen im Reisekostenrecht ab 2014 Rechtsstand Februar 2014 Mit den Neuregelungen bei den Reisekosten soll eine vereinfachte Ermittlung der abziehbaren

Mehr

I. Allgemeine Begriffe Seite. II. Reisekosten

I. Allgemeine Begriffe Seite. II. Reisekosten I. Allgemeine Begriffe 1. Gesetzliche Regelung und allgemeine Grundsätze 9 1.1 Betriebsausgaben 9 1.2 Werbungskosten 10 1.3 Nicht abzugsfähige Ausgaben 10 1.4 Rechtsgrundlagen 10 II. Reisekosten 2. Begriff

Mehr

Neuerungen 37b EStG BMF- 19.05.2015

Neuerungen 37b EStG BMF- 19.05.2015 Neuerungen 37b EStG BMF- 19.05.2015 Siegfried Büdinger Finanzamt Trier VTU Trier 20. Januar 2016 Folie 1 Inhalt Folie 1. Allgemeines 3 2. Rechtsprechung 4 3. BMF-Schreiben v. 19.05.2015 3.1 Betrieblich

Mehr

Beispiel 1: Der Verein überreicht seinem angestellten Platzwart ein Geldgeschenk.

Beispiel 1: Der Verein überreicht seinem angestellten Platzwart ein Geldgeschenk. Information für Fußballvereine und verbände zur Pauschalierung von Sachzuwendungen und Incentives nach 37b EStG Mit einem neuen BMF-Schreiben vom 19.05.2015 wurde die bisherige Verwaltungsauffassung aktualisiert

Mehr

N e u es Reisekostenrecht

N e u es Reisekostenrecht N e u es Reisekostenrecht Ab 2008 ändert sich die Abrechnung Ihrer inländischen und ausländischen Geschäftsreisen. Als Arbeitgeber brauchen Sie Gewissheit darüber, ob Reisekosten, die Sie Ihrem Arbeitnehmer

Mehr

Steuerliche Berücksichtigung der privaten Pkw-Nutzung

Steuerliche Berücksichtigung der privaten Pkw-Nutzung Steuerliche Berücksichtigung der privaten Pkw-Nutzung Die steuerliche Behandlung betrieblich genutzter PKW unterliegt einem ständigen Wandel durch Gesetzgebung, Verwaltungsanweisungen sowie die Finanzrechtsprechung.

Mehr

Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht 2015

Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht 2015 Diplom-Finanzwirt Hartmut Loy Seminarunterlagen =============== Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht 2015 - Aktuelle Gesetzesänderungen / Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien 2015 / Zweifelsfragen zur Reform

Mehr

Stellungnahme S 06/14 des Deutschen Steuerberaterverbands e.v. Zum Entwurf der Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien 2015 (LStÄR 2015)

Stellungnahme S 06/14 des Deutschen Steuerberaterverbands e.v. Zum Entwurf der Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien 2015 (LStÄR 2015) StBdirekt-Nr. 14570 Bundesministerium der Finanzen per E-Mail: IVC5@bmf.bund.de; Herrn MR Peter Rennings Christine.Harder-Buschner@bmf.bund.de Vertreter Unterabteilungsleiter IV C Gerlinde.Rosenbaum@bmf.bund.de

Mehr

Informationen zur Lohnsteuer

Informationen zur Lohnsteuer Das Wichtigste in Kürze Sehr geehrte Damen und Herren, die amtlichen Sachbezugwerte für Mahlzeiten wurden ab 1.1.2011 erhöht (Tz. 1). Nachdem das BMF im Oktober rückwirkend zum 01.01.2010 die maßgebenden

Mehr

FAQ des Webinars Reisekostenrecht 2015

FAQ des Webinars Reisekostenrecht 2015 TK-Firmenkundenservice 0800-285 85 87 60 Mo. bis Do. 7 bis 18 Uhr und Fr. 7 bis 16 Uhr (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) Fax 040-85 50 60 56 66 www.firmenkunden.tk.de E-Mail: firmenkunden@tk.de Techniker

Mehr

FALK & Co FALK GmbH & Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

FALK & Co FALK GmbH & Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft FALK & Co FALK GmbH & Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Wachstumsbeschleunigungsgesetz: Lohnsteuerliche Behandlung von Reisekostenersatz im Rahmen von Dienstreisen I. Ausgangssituation

Mehr

Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten

Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten Lohnsteuer 01/2010 Inhaltsverzeichnis Lohnsteuerliche Folgen aus der Absenkung des Umsatzsteuersatzes für Beherbergungsumsätze

Mehr

Reisekosten: Abrechnung der Übernachtungsund Verpflegungskosten

Reisekosten: Abrechnung der Übernachtungsund Verpflegungskosten Reisekosten: Abrechnung der Übernachtungsund Verpflegungskosten Mehraufwand für Verpflegung Übernachtungskosten Abgrenzung von Übernachtung und Verpflegung Abrechnung eines 20%igen Business-Package (Service-Pauschale)

Mehr

Möglichkeiten von steuerfreien/-günstigen Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer

Möglichkeiten von steuerfreien/-günstigen Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer Möglichkeiten von steuerfreien/-günstigen Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer Allgemeiner Hinweis: Alle steuerfreien Zuwendungen sind zusätzlich zum Gehalt zu zahlen und dürfen nicht vom

Mehr

Vereinsberatung: Steuern. Verein als Arbeitgeber

Vereinsberatung: Steuern. Verein als Arbeitgeber Verein als Arbeitgeber Kriterien für eine nichtselbständige oder selbständige Tätigkeit Nichtselbständige Tätigkeit Selbständige Tätigkeit Arbeitsvertrag Weisungsgebundenheit Urlaubsanspruch Sozialversicherungspflicht

Mehr

Finanzamt Trier PRIVATE PKW-NUTZUNG. Rosita Kasel 19.01.2012. Private PKW-Nutzung 19. Januar 2012 Folie 1

Finanzamt Trier PRIVATE PKW-NUTZUNG. Rosita Kasel 19.01.2012. Private PKW-Nutzung 19. Januar 2012 Folie 1 Finanzamt Trier PRIVATE PKW-NUTZUNG Rosita Kasel 19.01.2012 Private PKW-Nutzung 19. Januar 2012 Folie 1 Private Pkw-Nutzung Inhalt: I. Gesetzliche Grundlagen II. Ermittlung des geldwerten Vorteils 1. individueller

Mehr

I n h a l t. 1. Lohnsteuerentlastung/Lohnsteuerbelastung 2012/2013... 1.1 Tarifentwicklung...9. 1.1 Tarifentwicklung...

I n h a l t. 1. Lohnsteuerentlastung/Lohnsteuerbelastung 2012/2013... 1.1 Tarifentwicklung...9. 1.1 Tarifentwicklung... Beachtenswertes zur Lohnsteuer 2013 Stand: Januar 2013 Referent: Diplom-Finanzwirt Bernhard Hillmoth ASW Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.v. Gasselstiege

Mehr

Knappworst & Partner Steuerberatungsgesellschaft

Knappworst & Partner Steuerberatungsgesellschaft - wesentliche Neuerungen Potsdam, Knappworst & Partner Steuerberatungsgesellschaft 1 Reisekostenreform 2014 - wesentliche Neuerungen Einleitung Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung

Mehr

Reisekostenreform 2014. Numiga GmbH Rigaer Straße 1 28217 Bremen

Reisekostenreform 2014. Numiga GmbH Rigaer Straße 1 28217 Bremen Numiga GmbH Rigaer Straße 1 28217 Bremen 1 Erste Tätigkeitsstätte... 3 1.1 Neudefinition Erste Tätigkeitsstätte... 3 2 Pauschbeträge für den Verpflegungsmehraufwand... 4 2.1 Eintägige Auswärtstätigkeit

Mehr

Reisekosten, Bewirtung und Repräsentation im Steuerrecht

Reisekosten, Bewirtung und Repräsentation im Steuerrecht Volker Grasmück Reisekosten, Bewirtung und Repräsentation im Steuerrecht 2008 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart vn Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungsverzeichnis V XV Teil I Reisekosten der Gewerbetreibenden,

Mehr

K 2.26 - O 1959-22/13

K 2.26 - O 1959-22/13 K 2.26 - O 1959-22/13 Hinweise Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen - Kompetenzzentrum - Hinweise zur lohnsteuerlichen Behandlung von Reisekostenvergütungen, Umzugskostenvergütungen

Mehr

2 Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit

2 Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit A. Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber I. Die verschiedenen Reisekostenarten Ein Arbeitnehmer kann im Rahmen seines Arbeitsverhältnisses

Mehr

Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014

Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014 Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014 Agenda Erste Tätigkeitsstätte S. 3 Verpflegungsmehraufwand S. 7 Fahrtkosten S. 16 Mahlzeiten S. 18 Übernachtungskosten S. 33 Ausblick

Mehr

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 Wie Geschäftsreisen abgerechnet werden, wird von den Unternehmen unterschiedlich gehandhabt. Die Unternehmen selbst

Mehr

Steuerfreie Zuwendung an Arbeitnehmer

Steuerfreie Zuwendung an Arbeitnehmer Steuerfreie Zuwendung an Arbeitnehmer Erhalten Arbeitnehmer neben dem normalen Arbeitslohn Zuschüsse, Zuwendungen oder sonstige Vorteile im Zusammenhang mit ihrem Dienstverhältnis, ist der Wert dieser

Mehr

Dienstwagenbesteuerung

Dienstwagenbesteuerung Verlag Dashöfer GmbH Magdalenenstraße 2 20148 Hamburg www.dashoefer.de Dienstwagenbesteuerung DIE LOHNSTEUERLICHE BEHANDLUNG BEI DER ÜBERLASSUNG VON FIRMENWAGEN AN ARBEITNEHMER (ÜBERARB. AUFLAGE) Copyright

Mehr

Als Werbungskosten sind Umzugskosten jedoch nur abziehbar, wenn sie auch tatsächlich betrieblich oder beruflich veranlasst sind.

Als Werbungskosten sind Umzugskosten jedoch nur abziehbar, wenn sie auch tatsächlich betrieblich oder beruflich veranlasst sind. Umzugskosten - Steuerrecht Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 1.1 Steuerrechtliche Einordnung von Umzugskosten 1.2 Höhe und Umfang der Abziehbarkeit der Werbungskosten 2. Arbeitgeberseitige Umzugskostenerstattung

Mehr

1 Arbeitsrechtliche Grundlagen 11

1 Arbeitsrechtliche Grundlagen 11 Inhaltsverzeichnis 1 Arbeitsrechtliche Grundlagen 11 1.1 Arbeitnehmer und Arbeitgeber 12 1.1.1 Wer ist Arbeitnehmer? 12 1.1.2 Wer ist Arbeitgeber? 12 1.2 Gesetzliche Grundlagen 13 1.3 Vertragliche Grundlagen

Mehr

Steuerpflichtige Einnahmen

Steuerpflichtige Einnahmen Steuerpflichtige Einnahmen Geld Geldeswert (= geldwerte Vorteile bzw. Sachbezüge) nicht in Geld bestehnde Leistungen des Arbeitgebers, durch die sich der Arbeitnehmer Geldausgaben spart Leistungen, die

Mehr

Reisekostenreform zum 01.01.2014

Reisekostenreform zum 01.01.2014 Januar 2014 Reisekostenreform zum 01.01.2014 Die bisherigen Bestimmungen zum steuerlichen Reisekostenrecht wurden mit einem neuen Gesetz grundlegend umgestaltet. Schwerpunkt der Änderung sind u. a. die

Mehr

Übersicht über Zahlen zur Lohnsteuer 2012

Übersicht über Zahlen zur Lohnsteuer 2012 Dok.-Nr.: 5234148 Bundesministerium der Finanzen Pressemitteilung vom 14.02.2012 Übersicht über Zahlen zur Lohnsteuer 2012 In einer tabellarischen Übersicht sind die wichtigsten ab 1. Januar 2012 geltenden

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Lohnsteuer und Sozialversicherungsabgaben sparen

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Lohnsteuer und Sozialversicherungsabgaben sparen Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Lohnsteuer und Sozialversicherungsabgaben sparen Jens-Peter Tzschoppe Steuerberater Reichartstraße 9 99094 Erfurt 1 Gliederung des Lohns Zuwendungen an

Mehr

Änderungen bei der Besteuerung von Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Änderungen bei der Besteuerung von Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte Reisekostenreform zum 01. nuar 2014 Zum 01.01.2014 treten im Reisekostenrecht erhebliche Änderungen in Kraft. Insbesondere der neue Begriff der "ersten " aber auch Änderungen bei den Verpflegungspauschalen

Mehr

Newsletter zum neuen Reisekostenrecht

Newsletter zum neuen Reisekostenrecht Newsletter zum neuen Reisekostenrecht 2013/2014 Das neue Reisekostenrecht Ab dem 1. Januar 2014 tritt das novellierte Reisekostenrecht in Kraft. Mit dem "Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung

Mehr

Reisekostenreform 2014

Reisekostenreform 2014 Mandanten-Info Reisekostenreform 2014 E-Mail: sprenger@stb-sprenger.de, www.stb-sprenger.de 2 1. Einführung 2. Bedeutung der ersten Tätigkeitsstätte bei Arbeitnehmern 2.1 Übersicht: Regelmäßige Arbeitsstätte

Mehr

Sicher durch die Steuer steuern

Sicher durch die Steuer steuern Sicher durch die Steuer steuern Die private Nutzung des betrieblichen PKWs HLB Ratgeber I/2013 Das (Dienst-)Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Ob Freiberufler, Gewerbetreibender oder Angestellter Firmenwagen

Mehr

Infoblatt: Erste Tätigkeitsstätte

Infoblatt: Erste Tätigkeitsstätte Infoblatt: Erste Tätigkeitsstätte Drei Schritte zur ersten Tätigkeitsstätte: 1. Ortsfeste betriebliche Einrichtung Eine erste Tätigkeitsstätte kann nur eine ortsfeste betriebliche Einrichtung des Arbeitgebers

Mehr

Die steuerliche Behandlung von Geschenken und Incentives an Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer

Die steuerliche Behandlung von Geschenken und Incentives an Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer Ein Merkblatt Ihrer IHK Die steuerliche Behandlung von Geschenken und Incentives an Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer 1. Sachzuwendungen an Geschäftsfreunde beziehungsweise Nichtarbeitnehmer 1 a) Auf der

Mehr

MERKBLATT. Geschäfts- und Firmenwagen. Nr. 6. Inhalt. I. Überwiegende betriebliche Fahrzeugnutzung

MERKBLATT. Geschäfts- und Firmenwagen. Nr. 6. Inhalt. I. Überwiegende betriebliche Fahrzeugnutzung Nr. 6 MERKBLATT Geschäfts- und Firmenwagen Inhalt I. Überwiegende betriebliche Fahrzeugnutzung (> 50 %) 1. Betrieblich veranlasste Fahrten 2. Privat veranlasste Fahrten 3. Nachweis der betrieblichen Nutzung

Mehr