AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB"

Transkript

1 Neueruge Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Ihalt I. Neueruge Versio Pi Fuktio 3 2. Status für Nachtragspositioe 5 3. DBD Baupreise EFB 6 4. Programm Eistiegs Assistet 8 5. Voreistellugs-Assistet 9 6. Abidug a Termiplaug Zuletzt verwedete Projekte ABC Aalyse i der LV-Liste Layoutbare Userspalte Tooltips im LV-Strukturbaum Awederwüsche 15 Neueruge Seite 1 Fo /

2 Hiweis zu de Neueruge: Alle hier beschriebe Neueruge gelte sowohl für pro als auch für, sofer die etsprechede Module i lizeziert ud auf dem Kuderecher damit vorhade sid. Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 2 Fo /

3 I. Neueruge Versio Pi Fuktio Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 3 Fo / Quelle: Fotograf: Waterwalker Fuktio Wer ket icht die Situatio: I der Ausschreibugsphase geht ma das LV vor dem Versad ochmals hektisch durch. Sid auch wirklich alle offee Pukte abgehakt? Wurde auch wirklich alle Bauherreetscheiduge eigepflegt? I eier Positio sollte och etwas ergäzt werde... Welche war das doch gleich? Auf dem Papierausdruck klebte ei gelber Sticker, aber das Korrekturexemplar hat der Chef mit auf der Baustellebesprechug. Wäre es jetzt icht geau das richtige, we ma direkt a de LV-Positioe seie Notize ud Amerkuge "ahefte" köte? Mit der Pi-Fuktio steht i ei ideales Tool für die Verwaltug vo Notize ud ToDos zur Verfügug. A ahezu alle Stelle im Projekt lasse sich Pis setze. De Pis köe frei defiierbare Kategorie zugeordet ud Dokumete agehägt werde. Sie köe sogar eiem Beutzer zugewiese ud als Aufgabe i MS Outlook eigetrage werde. Über eie eu eigeführte Tabellekompoete köe diese Pis i eier Liste agezeigt, ach Kriterie sortiert ud gefiltert werde. Alle offee Pukte, die vor dem Versad eies LVs och zu kotrolliere oder zu erledige sid, lasse sich auf diese Weise eifach verwalte. I der hektische Ausschreibugsphase ist der Kopf frei für das Wesetliche! Nutze Die Verwaltug vo Notize ud ToDos rudet die Projektbearbeitug ab! Nach dem Programmstart geügt ei Blick i die ToDo-Liste ud ma hat de volle Überblick über die offee Aufgabe am Projekt! Die Ergebisse des LV-Check köe automatisch als ToDos agelegt werde. Dies bietet och mehr Sicherheit bei der Ausschreibug.

4 Wie erreiche ich diese Fuktio Der Aufruf der Piverwaltug erfolgt über das Pulldow-Meü Fester Piverwaltug. I dieser Liste erhalte Sie eie Übersicht über alle vorhadee Pis im aktuelle Projekt. Ei euer Pi ka a der aktuelle Positio über die Fuktio Pi erstelle im Kotextmeü (Aufruf über eie Rechtsklick mit der Maus) erstellt werde. I diesem Kotextmeü fide Sie zwei weitere Befehle zu de Lesezeiche: Pi lösche ud Pi Eigeschafte. Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Weitere Iformatioe dazu fide Sie i der Olie-Hilfe. Seite 4 Fo /

5 2. Status für Nachtragspositioe Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 5 Fo / Quelle: Fotograf: fay18 Fuktio Mit 16 ka zu Nachtragspositioe ei Status verwaltet werde. Dieser Status sagt aus, i welcher Phase sich ei Nachtrag bzw. eie Nachtragspositio gerade befidet. Die Zuordug erfolgt über eie Auswahlliste, i der die ach GAEB zugelassee Nachtragsstati hiterlegt sid. Beim Alege eies eue Nachauftrages köe die zu vergebede Nachtragspositioe leicht zugeordet werde - die gewüschte Positioe müsse ur aus der Liste der Nachtragspositioe ausgewählt werde. Beauftragte Nachträge erhöhe automatisch die Auftragssumme ud fließe i die Abrechug mit ei. Nutze Nachtragspositioe lasse sich wesetlich eifacher verwalte ud köe gezielt vergebe werde, je achdem, ob sie geehmigt sid oder icht. Nachträge köe bereits ach dem "Erkee" im System erfasst werde Wo fide ich diese Fuktio? I der LV Positiosliste muss die eue Spalte für de Nachtragsstatus eigebledet werde. Öffe Sie dazu die Liste LV-Positioe ud wähle Sie im Kotextmeü (Rechtsklick i eie freie Bereich der Liste) de Befehl Eigeschafte. Füge Sie im Feld Reihefolge, Verfügbare Spalte die Spalte Nachtragsstatus hizu. Nach dem Alege eier eue Nachtragspositio köe Sie im Feld Nachtragsstatus über die Taste F4 eie Auswahlliste aufrufe ud eie Nachtragsstatus zuorde. We sich im weitere Projektverlauf der Status ädert, köe Sie die Zuordug eifach im Feld Nachtragsstatus apasse! Beim Alege eies eue Vertrages i der Vertragsliste öffet sich automatisch der Auswahldialog zum Selektiere der zu beauftragede Nachtragspositioe.

6 3. DBD Baupreise EFB Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Fuktio DBD-Baupreise EFB ist eie Optio für alle, die "hiter de EP" schaue wolle ud sich aus verschiedee Grüde mit der Preisaalyse beschäftige. Als ei Zubehörprodukt zum STLB-Bau ud de DBD-Baupreise liefer Sie zu jedem Eiheitspreis eie Aufgliederug durchschittlicher Preisateile für Loh, Stoffe (Material), Geräte ud Sostiges. Außerdem wird auch ei durchschittlicher Zeitwert für die jeweilige Leistug pro Abrechugseiheit geliefert. Schließlich ka mit Hilfe der geate Zeitwerte der Zeitbedarf bis auf Positiosebee hiuter ermittelt werde. Dies ist eie wertvolle Hilfe zur Erstellug vo Termipläe ud zur Ermittlug des Persoalbedarfs bei vorgegebee Friste. ka auch diese Zeitateil aufehme ud verarbeite. I köe a eier Leistugspositio bis zu sechs Preisateile verwaltet werde. Die Baupreise EFB werde i der Reihefolge Loh, Stoffe (Material), Geräte ud Sostiges i eigelese. Nutze Die EP-Ateile köe direkt i überomme werde Bessere Kotrolle vo Nachtragsagebote Effiziete Grudlage für die Erstellug vo Termipläe Iformatio "EFB" steht für "Eiheitliches Formblatt". Im Zusammehag mit dem Baugeschehe vo Bedeutug sid die EFB Preis 1 ud 2. Die Awedug dieser Formblätter ist u.a. im Vergabehadbuch des Budes (ud der Läder) vorgeschriebe. Auch für adere öffetliche ud private Auftraggeber ka die Awedug dieser Formblätter Vorteile brige. Wo fide ich diese Fuktio? Die Registerkarte "Mege ud Preise" im Fester "Lagtext" wurde um die Schätz-Preisateile erweitert. We Preisateile a eier Positio verwaltet werde, köe Sie i dieser übersichtliche Maske eigesehe werde. Um die Preisateile auch i der LV Positiosliste sehe zu köe, müsse die Spalte für die Schätz-EP-Ateile 1 bis 6, sowie die Spalte Aufwad eigebledet sei. Öffe Sie dazu die Liste LV-Positioe ud wähle Sie im Kotextmeü (Rechtsklick i eie freie Bereich der Liste) de Befehl Eigeschafte. Füge Sie im Feld Reihefolge, Verfügbare Spalte die etsprechede Spalte hizu. Über das Pulldow-Meü Extras Systemeistelluge fide Sie auf der Karteikarte Seite 6 Fo /

7 Dateschittstelle eie eue Bereich EP Ateile vo DBD. I diesem Feld werde die gefudee Felder für EP Preisateile aufgelistet. I dieser Reihefolge werde Sie da auch i die Felder für die Schätz-EP-Ateile i übertrage. I der LV Maske köe auf der Regisrterkarte "EP Ateile" auch die Beschriftuge dieser EP-Ateile eigetrage werde. Die dort hiterlegte Eiträge werde da automatisch auf die Registerkarte "Mege ud Preise" übertrage. Somit köe die EP-Ateile korrekt beschriftet werde. We Sie über das Modul Baupreise EFB verfüge, werde beim ächste Import die EP-Ateile ach übergebe. Wichtige Hiweise Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 7 Weitere Iformatioe fide Sie uter Fo /

8 4. Programm Eistiegs Assistet Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 8 Fo / Quelle: Fotograf: 1100 Fuktio 16 verfügt über eie Programm Eistiegs Assistete. Dieser Assistet bietet eie bessere Orietierug beim Programmstart.Vo hier aus lässt sich das Programm mit eiem der zuletzt verwedete Projekte starte, ei eues Projekt alege, die Projektverwaltug öffe oder - für de Eisteiger besoders iteressat - direkt der Schelleistieg öffe. Über de Programm Eistiegs Assistete lässt sich bereits währed des Programmstarts ei eues Projekt alege. Im Zusammespiel mit de Zuletzt verwedete Projekte köe Sie mit diesem Assistete viel Zeit spare. Nutze Der Programmstart i 16 ist strukturierter - dies macht es vor allem dem Neueisteiger leicht sich beim Programmstart zurecht zu fide. Es ka bereits beim Programmstart ei eues Projekt agelegt werde Ma ka beim Start auf eies der zuletzt verwedete Projekte zugreife Iformatio Weitere Iformatioe dazu fide Sie i der Olie-Hilfe.

9 5. Voreistellugs-Assistet Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 9 Fo / Fuktio Beim erste Start vo steht ei Assistet zur Verfügug, der de Aweder bei der Kofiguratio der wichtigste Grudeistelluge uterstützt ud dadurch de Programmeistieg erleichtert. Im Voreistellugs-Assistete fide sich folgede Fuktioe: Übersichtsseite, Eigabeseite für Büroadresse, Eistelldialog für das Drucklogo, Hiweisseite auf Beutzerverwaltug, Währugseistelluge, Mehwertsteuereistelluge, Programmiformatioe. Nutze Neukude werde auf wichtige Programmeistelluge aufmerksam gemacht. Wichtige Awederdate werde beim erste Kotakt mit im System erfasst. Wa erscheit der Assistet? Der Assistet erscheit beim erste Starte vo ud wird icht wieder agezeigt, we er eimal vollstädig durchlaufe wurde. Alle Eistelluge köe aber auch zu eiem spätere Zeitpukt aus dem Programm heraus vorgeomme werde. We der Assistet icht vollstädig durchlaufe wird, ka beim Beede eigestellt werde, ob der Dialog beim ächste Programmstart ochmals agezeigt werde soll. We der Dialog eimal vollstädig durchlaufe ist, erscheit er beim Programmstart icht mehr.

10 6. Abidug a Termiplaug Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 10 Fo / Fuktio I 16 wurde eie Schittstelle a die Termiplaugssoftwarelösuge ProPla ud MS Project realisiert. Die i agelegte LV Struktur ka jetzt problemlos über eie Exportfuktio a die jeweilige Termiplaug übergebe werde. I der Termiplaugssoftware wird für jede Vergabeeiheit ei eigeer Vorgag agelegt. Die zugehörige Vorgagsdauer ka über de erfasste Begi ud das Eddatum eier Vergabeeiheit ermittelt werde. Geauer ka der Aufwad jedoch übergebe werde, we a de Leitpositioe des LVs i Aufwadswerte eigegebe werde. Zusamme mit der Vergabemege ergebe die Aufwadswerte da de Zeitaufwad eier Teilleistug (Positio). Als Ausführugsdauer für eie Vergabeeiheit wird da die Summe der eizele Teilaufwäde eier Vergabeeiheit a die Termiplaug übergebe. Nutze Schelles ud effektives erstelle eies Gerüstes für Grobtermipläe Syergieeffekte - keie Mehrfacheigabe vo Date erforderlich Nebe de Koste hat ma auch die Termie im Griff Wo fide ich die Fuktio Der Aufruf der Fuktio erfolgt über das Pulldow-Meü Datei bzw. Datei Export MS Project Export. Export ProPla Export Iformatio Die Gesamtvorgagsdauer wird durch Aufsummiere der Teilaufwäde errechet. Daher ka es sivoll sei, ur die Leitpositioe mit Aufwadswerte zu versehe. Wichtige Hiweise Als Ausführugsdauer für eie Vergabeeiheit wird die Summe der Teilaufwäde a de Positioe eier Vergabeeiheit a die Termiplaug übergebe. Diese grobe Vorgagsdauer ist ei Richtwert, der für de jeweilige Eizelfall überprüft werde muss. Die Abhägigkeite zwische de Vorgäge müsse i der Termiplaug hergestellt werde.

11 7. Zuletzt verwedete Projekte Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 11 Fo / Quelle: Fotograf: cocalie Fuktio I 16 steht jetzt eie Liste der zuletzt verwedete Projekte zur Verfügug. We das Programm beedet wird ud die Arbeit zu eiem spätere Zeitpukt wieder fortgesetzt wird, da ka jetzt über eie Auswahlliste sehr effektiv auf die füf zuletzt verwedete Projekte zugegriffe werde. Ohe lages Suche wechsel Sie zwische Ihre aktuelle Projekte hi ud her! Auf die zuletzt verwedete Projekte ka auch direkt beim Start vo 16 zugegriffe werde. Dadurch starte Sie direkt im richtige Projekt. Nutze Beim Programmeistieg ka jetzt direkt das Projekt gewechselt werde. Das Wechsel zwische de aktuelle Projekte geht och scheller Wo fide ich die Fuktio? Der Aufruf erfolgt über das Pulldow-Meü Datei Zuletzt verwedete Projekte... Bei Programmstart steht dieser Befehl im Programm-Eistiegs-Assistete zur Verfügug.

12 8. ABC Aalyse i der LV-Liste Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 12 Fo / Quelle: Fotograf: complize m.martis Fuktio I ka ab der Versio 16 eie ABC-Aalyse a de LVs ausgeführt werde. Mit der ABC-Aalyse steht eie leistugsfähige Auswertugsfuktio zur Verfügug. Per Kopfdruck köe die Schwerpuktpositioe eies LVs ermittelt werde. Im Hadumdrehe lasse sich diejeige Positioe ausfidig mache, die de größte Ateil a de Gesamtkoste darstelle. Stellschraube für Kosteoptimierugsaufgabe köe problemlos ud trasparet aufgezeigt werde. Die eizele Gruppierugsateile der A, B ud C Positioe sid dabei frei kofigurierbar. Über die Diagramm Fuktio i lässt sich diese Auswertug auch grafisch aufbereite. Nutze Die Kosteauswertugsmechaisme werde um eie wertvolle Fuktio ergäzt. "Kostefresser" lasse sich per Kopfdruck ermittel Wo fide ich diese Fuktio? Der Aufruf erfolgt i der LV-Liste über das Pulldow-Meü Erweitert ABC-Aalyse. Wurde keie Vergabeeiheit markiert, erfolgt die Auswertug über alle Vergabeeiheite im aktuelle Projekt. We eie ABC-Aalyse für ur ei LV ausgeführt werde soll, muss dieses LV als "Block" markiert werde (Klick auf de Schalter am Zeileafag der LV-Liste oder Klick auf das LV im Strukturbaum, so dass die Zeile "rot" markiert ist). Wichtige Hiweise Der prozetuale Gesamtkosteateil der Gruppe A ud B kka im Eigabedialog frei eigestellt werde.

13 9. Layoutbare Userspalte Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 13 Fo / Quelle: Fotograf: codswollop Fuktio I 16 köe jetzt auch die durch de Beutzer selbst defiierte Spalte im Layouteditor verwedet ud somit auch ausgedruckt werde. Rechewerte, die im Programm stadardmäßig icht gebildet werde, köe jetzt auch i Ihre Auswertuge mit eifließe. Problemlos lasse sich auch Kommetare erstelle ud ausdrucke. Nutze Noch mehr Flexibilität für die Gestaltug vo Auswertuge Eigee Kegröße köe gebildet ud ausgedruckt werde Amerkuge ud Kommetare lasse sich frei defiiere ud drucke Wie ka ich eie Beutzerdefiierte Spalte ausdrucke? Zuächst muss eie beutzerdefiierte Spalte i eier beliebige Liste i agelegt werde. Dazu muss ma als Admiistrator i agemeldet sei. Im Layout-Editor köe Sie u über de Befehl Variable hizufüge auf die Layoutvariable der eu agelegte Spalte zugreife. Iformatio Beutzerdefiierte Spalte köe ur im Admiistrator-Modus agelegt werde. Lese Sie dazu mehr i der Olie-Hilfe.

14 10. Tooltips im LV-Strukturbaum Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 14 Fo / Quelle: Fotograf: dacerp Fuktio I 16 wird währed der Navigatio im Strukturbaum der Leistugsverzeichisse ud Positioe der zugehörige Lagtext i eier kleie Ifobox als sogeater Tooltip direkt agezeigt. Dadurch ist der schelle ud vollstädige Überblick über die aktuelle Teilleistug (Positio) gewährleistet. Es muss jetzt kei umstädlicher Wechsel i das Lagtextfester mehr erfolge, um de Positiostext kurz eizusehe. Nutze Optimiertes Arbeite i de Strukturbäume Scheller Überblick über eie Teilleistug Weiger Festerwechsel erforderlich Wie komme ich a diese Fuktio? Der Tooltip wird agezeigt, we Sie mit dem Cursor auf eier Positio stehe. Im Pulldow-Meü Extras Systemeistelluge lässt sich der Tooltip auf der Karteikarte Asicht im Bereich Bildschirm durch die Optio Quickifo zeige auch deaktiviere.

15 11. Awederwüsche Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 15 Fo / Awederwusch 1 - Megeermittluge aus "Exterem Projekt" Mit dieser Versio stehe erweiterte Kopierfuktioe zur Verfügug. Aus dem "Extere Projekt" köe jetzt optioal auch die Megeermittluge mit i das aktuelle Projekt überomme werde. Damit ist das überehme vo Positioe aus bereits vorhadee Projekte och eifacher geworde. Awederwusch 2 - LiveUpdate Fuktio Die LiveUpdate Fuktio wurde überarbeitet. Das automatische Eispiele eies LiveUpdates ist mit der Überarbeitug des Dialoges ud der Prüfroutie jetzt für Netzwerkadmiistratore och eifacher geworde. Awederwusch 3 - Mehrsprachigkeit für Desktops Die eue Desktops stehe mit dieser Versio auch für mehrere Systemsprache zur Verfügug. Awederwusch 4 - Ablagestruktur für automatische Datesicheruge Die Ablagestrukture vo automatische Datesicheruge wurde optimiert. Awederwusch 5 Beliebige Azahl a Nachkommastelle für EPs Eiheitspreise köe jetzt i mit beliebig viele Nachkommastelle erfasst werde. Vor allem bei Leistugspositioe mit große Masse ist es wichtig, dass ma Eiheitspreise auf mehrere Nachkommastelle geau verwalte ka. De geau bei diese Positioe wirkt sich beispielsweise auch ei "zehtel" Cet bereits beachtlich auf de Gesamtpreis aus!

16 Awederwusch 6 Verträge ud Zahlugsfreigabe über fortlaufede Projektzähler ummeriere I ist es jetzt möglich Verträge ud Zahlugsfreigabe über eie fortlaufede Projektzähler automatisch ummeriere zu lasse. Beim Alege eies eue Vertrages oder eier eue Zahlugsfreigabe wird die ächste fortlaufede Nummer eigetrage. Software Techologie GmbH Neustadt / Weistraße Neueruge Seite 16 Fo /

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren Wiederkehrede XML-Ihalte i Adobe IDesig importiere Dieses Tutorial soll als Quick & Dirty -Kurzaleitug demostriere, wie wiederkehrede XML-Ihalte (z. B. aus Datebake) i Adobe IDesig importiert ud formatiert

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP Arbeitsplätze i SAP R/3 Modul PP Was ist ei Arbeitsplatz? Der Stadort eier Aktioseiheit, sowie dere kokrete räumliche Gestaltug Was ist eie Aktioseiheit? kleiste produktive Eiheit i eiem Produktiosprozess,

Mehr

2 Vollständige Induktion

2 Vollständige Induktion 8 I. Zahle, Kovergez ud Stetigkeit Vollstädige Iduktio Aufgabe: 1. Bereche Sie 1+3, 1+3+5 ud 1+3+5+7, leite Sie eie allgemeie Formel für 1+3+ +( 3)+( 1) her ud versuche Sie, diese zu beweise.. Eizu5% ZiseproJahragelegtes

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung Ierbetriebliche Leistugsverrechug I der Kostestellerechug bzw. im Betriebsabrechugsboge (BAB ist ach der Erfassug der primäre Kostestellekoste das Ziel, die sekudäre Kostestellekoste, also die Koste der

Mehr

Medienzentrum. Bibliothek. Handreichung zur Literatursuche

Medienzentrum. Bibliothek. Handreichung zur Literatursuche Mediezetrum Bibliothek Hadreichug zur Literatursuche Versio 1.6 23.09.2014 Sie schreibe Ihre Abschlussarbeit? Sie suche Literatur zu Ihrem Thema? Da hilft Ihe usere Hadreichug zur Literatursuche (icht

Mehr

Versicherungstechnik

Versicherungstechnik Operatios Research ud Wirtschaftsiformati Prof. Dr. P. Recht // Dipl.-Math. Rolf Wedt DOOR Versicherugstechi Übugsblatt 3 Abgabe bis zum Diestag, dem 03..205 um 0 Uhr im Kaste 9 Lösugsvorschlag: Vorbereituge

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3 INHALTSVERZEICHNIS AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2 Datefluß ud Programmablauf 2 Vorbedigug 3 Nachbedigug 3 Schleifeivariate 3 KONSTRUKTION 4 ALTERNATIVE ENTWURFSMÖGLICHKEITEN 5 EFFEKTIVE

Mehr

LOHN Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling

LOHN Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling LOHN Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Jahres-Forecast... 4 2.2 Gehaltsetwicklug je Mitarbeiter... 5 2.3 Gehaltsetwicklug aller

Mehr

Projektmanagement. Changing the way people work together

Projektmanagement. Changing the way people work together Der Projektleiter ist ählich eiem Uterehmer veratwortlich für Mesche, Techik ud Prozesse. Ihre Aforderuge plus usere Kompeteze sid Ihre Erfolgsfaktore Die Führug eies Projekts etspricht im Wesetliche der

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Auch im Risikofall ist das Entscheidungsproblem gelöst, wenn eine dominante Aktion in A existiert.

Auch im Risikofall ist das Entscheidungsproblem gelöst, wenn eine dominante Aktion in A existiert. Prof. Dr. H. Rommelfager: Etscheidugstheorie, Kaitel 3 7 3. Etscheidug bei Risiko (subjektive oder objektive) Eitrittswahrscheilichkeite für das Eitrete der mögliche Umweltzustäde köe vom Etscheidugsträger

Mehr

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES FACHRICHTUNG 6.1 MATHEMATIK Prof. Dr. Rolad Speicher M.Sc. Tobias Mai Übuge zur Vorlesug Fuktioetheorie Sommersemester 01 Musterlösug zu Blatt 0 Aufgabe 1. Käpt Schwarzbart,

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT Qualitätskezahle für IT-Verfahre i der öffetliche Verwaltug Lösugsasätze zur Vo Stefa Bregezer Der Autor arbeitet im Bereich Softwaretest ud beschäftigt sich als Qualitätsbeauftragter mit Theme zu Qualitätssicherug

Mehr

Ausgangspunkt: Über einen endlichen Zeitraum wird aus einem Kapital (Rentenbarwert RBW v n,i

Ausgangspunkt: Über einen endlichen Zeitraum wird aus einem Kapital (Rentenbarwert RBW v n,i D. Reterechug 1.1. Jährliche Retezahluge 1.1.1. Vorschüssige Retezahluge Ausgagspukt: Über eie edliche Zeitraum wird aus eiem Kapital (Retebarwert RBW v,i ), das ziseszislich agelegt ist, jeweils zu Begi

Mehr

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause Immobilie Heute Kapitalalage morge ei Zuhause Courtage: Kaufpreis: Preis auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892

Mehr

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte Flexibilität beim Lager ud Kommissioiere: Schieegeführte Regalbediegeräte Ei Kozept zwei Baureihe: DAMBACH Regalbediegeräte Seit mehr als 35 Jahre baut die DAMBACH Lagersysteme Regalbediegeräte ud gehört

Mehr

Projektmanagement Solarkraftwerke

Projektmanagement Solarkraftwerke Projektmaagemet Solarkraftwerke Solar Forum - St. Veit 2013 Mauel Uterweger 1 Ihalt des Impulsvortrages eie Überblick über Projektmaagemet bei Solarkraftwerke zu gebe gewoee Erfahruge aufgrud eies reale

Mehr

Korrekturrichtlinie zur Studienleistung Wirtschaftsmathematik am 22.12.2007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S11-071222

Korrekturrichtlinie zur Studienleistung Wirtschaftsmathematik am 22.12.2007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S11-071222 Korrekturrichtliie zur Studieleistug Wirtschaftsmathematik am..007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S-07 Für die Bewertug ud Abgabe der Studieleistug sid folgede Hiweise verbidlich: Die Vergabe der Pukte ehme

Mehr

Feldeffekttransistoren in Speicherbauelementen

Feldeffekttransistoren in Speicherbauelementen Feldeffekttrasistore i Speicherbauelemete DRAM Auch we die Versorgugsspaug aliegt, ist ei regelmäßiges (typischerweise eiige ms) Refresh des Speicherihaltes erforderlich (Kodesator verliert mit der Zeit

Mehr

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken.

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken. Mehr Erfolg. I jeder Beziehug. Mit Idee begeister. Mit Freude scheke. Erfolgreiches Marketig mit Prämie, Werbemittel ud Uterehmesausstattuge. Wo Prämie ei System habe, hat Erfolg Methode. Die Wertschätzug

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Cotrollig-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Plazahleerfassug... 6 2.3 Kosterechug

Mehr

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008 Stochasti ud ihre Didati Refereti: Iris Wiler 10.11.2008 Aufgabe: Führe Sie i der Seudarstufe II die Biomialoeffiziete als ombiatorisches Azahlproblem ei. Erarbeite Sie mit de Schülerie ud Schüler mithilfe

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S Statistik mit Excel 2013 Peter Wies Theme-Special 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S 3 Statistik mit Excel 2013 - Theme-Special 3 Statistische Maßzahle I diesem Kapitel erfahre Sie wie Sie Date klassifiziere

Mehr

Finanzmathematische Formeln und Tabellen

Finanzmathematische Formeln und Tabellen Jui 2008 Dipl.-Betriebswirt Riccardo Fischer Fiazmathematische Formel ud Tabelle Arbeitshilfe für Ausbildug, Studium ud Prüfug im Fach Fiaz- ud Ivestitiosrechug Dieses Werk, eischließlich aller seier Teile,

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

Lerneinheit 2: Grundlagen der Investition und Finanzierung

Lerneinheit 2: Grundlagen der Investition und Finanzierung Lereiheit 2: Grudlage der Ivestitio ud Fiazierug 1 Abgrezug zu de statische Verfahre Durchschittsbetrachtug wird aufgegebe Zeitpukt der Zahlugsmittelbewegug explizit berücksichtigt exakte Erfassug der

Mehr

3Landlust auf Hofweier? Kaufpreis: 230.000,00 Euro Courtage: 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

3Landlust auf Hofweier? Kaufpreis: 230.000,00 Euro Courtage: 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer 3Ladlust auf Hofweier? Kaufpreis: 230.000,00 Euro Courtage: 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer OBJEKTDATEN Haustyp Eifamiliehaus Baujahr 1955 Letzte Moderisierug/ Saierug 2001 Zimmer 6 Wohfläche ca. 147,00

Mehr

Aufgabenblatt 4. A1. Definitionen. Lösungen. Zins = Rate Zinskurve = Zinsstruktur Rendite = Yield

Aufgabenblatt 4. A1. Definitionen. Lösungen. Zins = Rate Zinskurve = Zinsstruktur Rendite = Yield Augabeblatt 4 Lösuge A. Deiitioe Zis = Rate Ziskurve = Zisstruktur Redite = Yield A. Deiitioe Zerobod = Nullkupoaleihe = Zero coupo bod Aleihe, die vor Ede der Lauzeit keie Zahluge leistet ud am Ede der

Mehr

Statistik Einführung // Konfidenzintervalle für einen Parameter 7 p.2/39

Statistik Einführung // Konfidenzintervalle für einen Parameter 7 p.2/39 Statistik Eiführug Kofidezitervalle für eie Parameter Kapitel 7 Statistik WU Wie Gerhard Derfliger Michael Hauser Jörg Leeis Josef Leydold Güter Tirler Rosmarie Wakolbiger Statistik Eiführug // Kofidezitervalle

Mehr

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer Immobilie IM OSTEN VIEL NEUES... Courtage: Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst.

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst. Krytologie: Krytograhie ud Krytoaalyse Krytologie ist die Wisseschaft, die sich mit dem Ver- ud Etschlüssel vo Iformatioe befasst. Beisiel Iteretkommuikatio: Versiegel (Itegrität der Nachricht) Sigiere

Mehr

Finanzwirtschaftliche Formeln

Finanzwirtschaftliche Formeln Bueffelcoach Olie Service Bilazbuchhalter Übersichte Fiazwirtschaft Fiazwirtschaftliche Formel AuF Aufzisugsfaktor ( 1+ i) Zist eie heutige Wert mit Zis ud Ziseszis für Jahre auf, hilft also bei der Frage,

Mehr

2. Diophantische Gleichungen

2. Diophantische Gleichungen 2. Diophatische Gleichuge [Teschl05, S. 91f] 2.1. Was ist eie diophatische Gleichug ud wozu braucht ma sie? Def D2-1: Eie diophatische Gleichug ist eie Polyomfuktio i x,y,z,, bei der als Lösuge ur gaze

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

Klasse: Platzziffer: Punkte: / Graph zu f

Klasse: Platzziffer: Punkte: / Graph zu f Pflichtteil Mathematik I Aufgabe P Name: Vorame: Klasse: Platzziffer: Pukte: / P.0 Gegebe ist die Fuktio f mit der Gleichug (siehe Zeichug). y x8 y,25 4 mit GI IRIR Graph zu f O x P. x 8 Die Pukte C (x,25

Mehr

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung -

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Sparkasse Hochsauerland Electronic Banking-Team Am Markt 4, 59929 Brilon email: banking@spk-hochsauerland.de Telefon 02961/793-145 Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Inhaltsverzeichnis 1 Sicherstellen,

Mehr

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex TEHNIHE UNIVEITÄT HEMNITZ FAULTÄT FÜ INFOMATI Hardwarepraktikum im W /3 Versuch 3 equetielle ysteme I Gruppe 8: aia Bär hristia Hörr obert ex hemitz, 7. November Hardwarepraktikum equetielle ysteme I Aufgabe

Mehr

17. Kapitel: Die Investitionsplanung

17. Kapitel: Die Investitionsplanung ABWL 17. Kapiel: Die Ivesiiosplaug 1 17. Kapiel: Die Ivesiiosplaug Leifrage des Kapiels: Welche Type vo Ivesiiosobjeke gib es? Wie läss sich die Voreilhafigkei eies Ivesiiosobjeks fesselle? Wie ka aus

Mehr

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN Geldalage ist icht ur eie Frage des Vertraues, soder auch das Ergebis eier eigehede Aalyse der Fiazsituatio! Um Ihre optimale Beratug zu gewährleiste, dokumetiere wir gemeisam

Mehr

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung?

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung? Factorig Alterative zur Bakfiazierug? Beschreibug Factorig Im Factorigverfahre schließ e Uterehme ud Factor eie Vertrag, auf desse Grudlage alle kü ftige Forderuge des Uterehmes laufed gekauft werde. Zuvor

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung ARCHIV Archivierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Fuktiosübersicht... 5 Autor: Markus Bergehrer ARCHIV Archivierug 2 1 Leistugsbeschreibug Mit Ageda ARCHIV

Mehr

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFider Der Kommue Optimierer! Lasse Sie sich ProjectFider och heute vorführe. Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte r P ich e r g fol Er Op tim ie e Si Ih g u Pla Behalte

Mehr

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ -

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - Version vom 02.02.2010 Inhaltsverzeichnis 1. KANN ICH BEI EINER EIGENEN LEKTION NACHTRÄGLICH NOCH NEUE LERNINHALTE ( WAS WURDE BEHANDELT? ) EINFÜGEN?...

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I Fachbereich Mathematik AG 5: Fuktioalaalysis Prof. Dr. K.-H. Neeb Dipl.-Math. Rafael Dahme Dipl.-Math. Stefa Wager ATECHNISCHE UNIVERSITÄT DARMSTADT SS 007 19. Jui 007 Aufgabe ud Lösuge der Probeklausur

Mehr

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8 Outlook Mail-Grundlagen Posteingang Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zum Posteingang zu gelangen. Man kann links im Outlook-Fenster auf die Schaltfläche

Mehr

Klausur Grundlagen der Investition und Finanzierung

Klausur Grundlagen der Investition und Finanzierung Fachhochschule Bochum /Fachhochschule Müster /Fachhochschule Südwestfale (Weiterbildeder) Verbudstudiegag Techische Betriebswirtschaft Prof. Dr. Wolfgag Hufagel / Prof. Dr. Wifried Rimmele/ Fachhochschule

Mehr

Sicherheitspreis Baden-Württemberg

Sicherheitspreis Baden-Württemberg Sicherheitspreis Bade-Württemberg www.sicherheitsforum-bw.de Bewerbugsuterlage Bitte reiche Sie Ihre vollstädige Bewerbugsuterlage zum Sicherheitspreis bis zum 17.01.2015 (Poststempel) ei: Sicherheitsforum

Mehr

Vorlesung Informationssysteme

Vorlesung Informationssysteme Saarbrücke, 2.05.205 Iformatio Systems Group Vorlesug Iformatiossysteme Vertiefug Kapitel 4: Vo (E)ER is Relatioemodell Erik Buchma (buchma@cs.ui-saarlad.de) Foto: M. Strauch Aus de Videos wisse Sie......welche

Mehr

1 Analysis T1 Übungsblatt 1

1 Analysis T1 Übungsblatt 1 Aalysis T Übugsblatt A eier Weggabelug i der Wüste lebe zwei Brüder, die vollkomme gleich aussehe, zwische dee es aber eie gewaltige Uterschied gibt: Der eie sagt immer die Wahrheit, der adere lügt immer.

Mehr

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation 1 Joatha Azañó Fachartikel Abteilug Eergiemaagemet ud etzqualität CVM-ET4+ Erfüllt die Eergieeffiziez- Richtliie euer Multikaal-Leistugs- ud Verbrauchsaalyser Aktuelle Situatio Die gegewärtige Richtliie

Mehr

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist.

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist. Erfüllbarkeit, Uerfüllbarkeit, Allgemeigültigkeit Defiitio Eie Belegug β ist passed zu eiem Boolesche Term t, falls β für alle atomare Terme i t defiiert ist. (Wird ab jetzt ageomme.) Ist β(t) = true,

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

Massenversand Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Massenversand Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Massenversand Massenversand Seite 1 Massenversand Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 2. STAMMDATEN FÜR DEN MASSENVERSAND 4 2.1 ALLGEMEINE STAMMDATEN 4 2.2

Mehr

Installation OMNIKEY 3121 USB

Installation OMNIKEY 3121 USB Installation OMNIKEY 3121 USB Vorbereitungen Installation PC/SC Treiber CT-API Treiber Einstellungen in Starke Praxis Testen des Kartenlesegeräts Vorbereitungen Bevor Sie Änderungen am System vornehmen,

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN

4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN 4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN Zwischen Tabellen können in MS Access Beziehungen bestehen. Durch das Verwenden von Tabellen, die zueinander in Beziehung stehen, können Sie Folgendes erreichen: Die Größe

Mehr

Hilfe Bearbeitung von Rahmenleistungsverzeichnissen

Hilfe Bearbeitung von Rahmenleistungsverzeichnissen Hilfe Bearbeitung von Rahmenleistungsverzeichnissen Allgemeine Hinweise Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Grundlagen...3 1.2 Erstellen und Bearbeiten eines Rahmen-Leistungsverzeichnisses...

Mehr

NEL Suchspulen - für jeden Detektor! TOP Leistung von unabhängigen Experten bestätigt. Such Spulen. nel-coils.de Shop ww.nuggets24.

NEL Suchspulen - für jeden Detektor! TOP Leistung von unabhängigen Experten bestätigt. Such Spulen. nel-coils.de Shop ww.nuggets24. NEL Suchspule - für jede Detektor! TOP Leistug vo uabhägige Experte bestätigt Such Spule el-coils.de Shop ww.uggets24.com el-coils.de Metalldetektor OlieShop www.uggets.at www.uggets24.com NEL BIG Die

Mehr

Import und Export von Übergängern

Import und Export von Übergängern Import und Export von Übergängern SibankPLUS bietet Ihnen eine komfortable Schnittstelle, um den Wechsel der Schüler nach der Stufe 4 von der Grundschule auf eine weiterführende Schule zu verarbeiten.

Mehr

MORE Profile. Pass- und Lizenzverwaltungssystem. Stand: 19.02.2014 MORE Projects GmbH

MORE Profile. Pass- und Lizenzverwaltungssystem. Stand: 19.02.2014 MORE Projects GmbH MORE Profile Pass- und Lizenzverwaltungssystem erstellt von: Thorsten Schumann erreichbar unter: thorsten.schumann@more-projects.de Stand: MORE Projects GmbH Einführung Die in More Profile integrierte

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen?

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen? Pivot Tabellen PIVOT TABELLEN. Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen Jeden Tag erhalten wir umfangreiche Informationen. Aber trotzdem haben wir oft das Gefühl, Entscheidungen noch nicht treffen

Mehr

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen Prof. Dr. László Székelyhidi Aalysis I, WS 212 Nachklausur - Aalysis 1 - Lösuge Aufgabe 1 (Folge ud Grezwerte). (i) (1 Pukt) Gebe Sie die Defiitio des Häufugspuktes eier reelle Zahlefolge (a ) N. Lösug:

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Anleitung über den Umgang mit Schildern

Anleitung über den Umgang mit Schildern Anleitung über den Umgang mit Schildern -Vorwort -Wo bekommt man Schilder? -Wo und wie speichert man die Schilder? -Wie füge ich die Schilder in meinen Track ein? -Welche Bauteile kann man noch für Schilder

Mehr

BERUFSKOLLEG KAUFMÄNNISCHE SCHULEN DES KREISES DÜREN Zweijährige Höhere Handelsschule

BERUFSKOLLEG KAUFMÄNNISCHE SCHULEN DES KREISES DÜREN Zweijährige Höhere Handelsschule BERUFSKOLLEG KAUFMÄNNISCHE SCHULEN DES KREISES DÜREN Zweijährige Höhere Hadelsschule Abschlussprüfug Sommer Fach: MATHEMATIK Bearbeitugszeit: Erlaubte Hilfsmittel: Zeitstude Nicht-programmierbarer Tascherecher

Mehr

Informationen zum neuen Studmail häufige Fragen

Informationen zum neuen Studmail häufige Fragen 1 Stand: 15.01.2013 Informationen zum neuen Studmail häufige Fragen (Dokument wird bei Bedarf laufend erweitert) Problem: Einloggen funktioniert, aber der Browser lädt dann ewig und zeigt nichts an Lösung:

Mehr

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Kontakte Kontakte Seite 1 Kontakte Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU DEN KONTAKTEN 4 2. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 3. STAMMDATEN FÜR DIE KONTAKTE 4 4. ARBEITEN

Mehr

GIBS. Übungsaufgaben zur Vertiefung. V1. Beschriften Sie die Konstruktionen! n n n n ' ' ' ' Modul 1.5. Geometrische Optik 1 58.

GIBS. Übungsaufgaben zur Vertiefung. V1. Beschriften Sie die Konstruktionen! n n n n ' ' ' ' Modul 1.5. Geometrische Optik 1 58. eometrische Optik 1 58 Übugsaufgabe zur Vertiefug V1. Beschrifte Sie die Kostruktioe! ' ' ' ' ' ' ' ' Lehrerversio eometrische Optik 1 59 V2. Bei eiem Brillekroglas tritt Licht a der Rückfläche des lases

Mehr

cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller

cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller Stand 15.08.2011 Sehr geehrte Anwender, diese Anleitung soll Ihnen helfen, alle

Mehr

Stichproben im Rechnungswesen, Stichprobeninventur

Stichproben im Rechnungswesen, Stichprobeninventur Stichprobe im Rechugswese, Stichprobeivetur Prof Dr Iree Rößler ud Prof Dr Albrecht Ugerer Duale Hochschule Bade-Württemberg Maheim Im eifachste Fall des Dollar-Uit oder Moetary-Uit Samplig (DUS oder MUS-

Mehr

APPENDX 3 MPS Umfragebögen

APPENDX 3 MPS Umfragebögen APPENDX 3 MPS Umfrageböge Iformatio zur Mitarbeiterbefragug Liebe Mitarbeiteri, lieber Mitarbeiter, die Etwicklug eies eiheitliche Produktiossystems für Mercedes-Bez ist abgeschlosse ud seit Jauar 2000

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten)

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) 1.1 Briefe Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) Hier können Sie beliebig viele Briefe zum Kunden erfassen

Mehr

Datenstruktur : MT940 (Swift)

Datenstruktur : MT940 (Swift) Datestruktur : MT940 (Sift) Nachfolged ird uterschiede zische dem Satzaufbau MT940 (Sift) de Erläuteruge zum Geschäftsvorfallcode (GVC) eiem Beisiel zum MT940-Satz (Sift) Die MT940-Sätze (Sift) verfüge

Mehr

Hier ist die eigentliche Textkolumne! Also auf der 0-ten Seite das Titelblatt Ihrer Arbeit. Seitenvorlage: Erste Seite! Daher keine Kopf-/Fußzeilen!

Hier ist die eigentliche Textkolumne! Also auf der 0-ten Seite das Titelblatt Ihrer Arbeit. Seitenvorlage: Erste Seite! Daher keine Kopf-/Fußzeilen! Hier ist die eigentliche Textkolumne! Also auf der 0-ten Seite das Titelblatt Ihrer Arbeit Seitenvorlage: Erste Seite! Daher keine Kopf-/Fußzeilen! Kopfzeile der Seiternvorlage Hier ist die eigentliche

Mehr

Datenexport aus JS - Software

Datenexport aus JS - Software Datenexport aus JS - Software Diese Programm-Option benötigen Sie um Kundendaten aus der JS-Software in andere Programme wie Word, Works oder Excel zu exportieren. Wählen Sie aus dem Programm-Menu unter

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

MMS - Update auf Version 4.4

MMS - Update auf Version 4.4 MMS - Update auf Version 4.4 1. Übersicht Folgende MMS Programmverbesserungen/-neuerungen wurden u. a. vorgenommen: - Die Eingabemaske für Meinungen wurde komplett überarbeitet (siehe Punkt 3). - Der E-Mail-Generator

Mehr

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26 Adressexport an Outlook Wozu? Aus EASY können viele Daten im Excelformat ausgegeben werden. Diese Funktion kann zum Beispiel zum Export von Lieferantenadressen an Outlook genutzt werden. Hinweis Wir können

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 Ergänzend zur Anleitung VR-NetWorld Software 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert und wie SEPA-Lastschriften

Mehr

Zwischenablage (Bilder, Texte,...)

Zwischenablage (Bilder, Texte,...) Zwischenablage was ist das? Informationen über. die Bedeutung der Windows-Zwischenablage Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage Vermeiden von Fehlern beim Arbeiten mit der Zwischenablage Bei diesen

Mehr

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc In dieser kleinen Anleitung geht es nur darum, aus einer bestehenden Tabelle ein x-y-diagramm zu erzeugen. D.h. es müssen in der Tabelle mindestens zwei

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Scanning- Reservationslösung Gemeinden Benutzerhandbuch

Scanning- Reservationslösung Gemeinden Benutzerhandbuch Scanning- Reservationslösung Gemeinden Benutzerhandbuch Scan Center Version 1.1-02.02.2009 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung der Applikation...3 1.1 Benutzerverwaltung...3 1.2 Importmodul...3

Mehr