Content Management Solutions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Content Management Solutions www.gentics.com"

Transkript

1 Content Management Solutions The way works

2 Gentics - Content Management Lösung Intra-, Extra-, Internetsites und Portale sind zentrale Zugangspunkte zu geschäftsrelevanten Informationen für Kunden, Partner und Mitarbeiter. Deshalb benötigt ein zukunftsorientiertes Unternehmen - ob Konzern oder KMU - leistungsfähige Informationssysteme. Diese sollen an die jeweiligen Bedürfnisse anpassbar sein, um im täglichen Marktgeschehen erfolgreich agieren zu können. Mehr Flexibilität Das enterprisefähige Content Management System Gentics aus der Reihe der integrierten Gentics.Node Produkte ist Ihre Lösung. Gentics macht Schluß mit langsamer, teurer und fehleranfälliger händischer Websitewartung! KOSTEN Kostensparen _ Qualitätsteigern _ Gentics statische Website Investitionen sichern! Kostenvorteil schon im ersten Jahr! MONATE Mehr Komfort Mehr Power Mit Gentics werden Informationen wie Texte, Bilder oder andere Formate kinderleicht via Webbrowser bearbeitet. Informationen aus allen Teilen Ihres Unternehmens werden grafisch attraktiv und zielgruppengerecht dargestellt _ gleich ob im Web, am PDA oder am Handy. Gentics übernimmt die Speicherung, Veröffentlichung und Überprüfung der eingegebenen Inhalte und zeichnet sich durch Benutzerfreundlichkeit, Effektivität und Flexibilität aus: an Windows XP angelehnte, intuitiv erlernbare Benutzeroberfläche. Word ähnlicher Editor für einfachste Content Bearbeitung Einbindung ext. Datenbanken und Applikationen durch XNL-Objects Automatischer Import von Templates und Word Dokumenten erweitertes Sprachmanagement zur Verwaltung mehrsprachiger Webprojekte Unterstützung von Industriestandards (SQL, XML, LDAP, SOAP, WebDAV...) Portal.Node Gentics kann aber noch mehr! Ein Kunden- oder Mitarbeiterportal, eine Onlinecommunity, eine ebusinesslösung und umfangreiche Websiteanalyse stehen bei Ihnen vielleicht schon in Kürze an. Tracking.Node.Node Shop.Node Gentics wächst mit Ihren Bedürfnissen durch Gentics.Node Module, Erweiterungsprodukte und umfangreiche Services rund um die Produkte. S U P P O R T C O N S U L T I N G S C H U L U N G M O D U L E

3 Gentics _ die Lösung für Ihr Projekt Die meisten Unternehmen erschließen die Möglichkeiten und Vorteile des Internet vorerst durch ihre Internetpräsenz. Für die Erweiterung durch Extranet, Intranet und Portal ist eine umfassende tragfähige Strategie und eine solide technische Basis unerläßlich. Internet Sie wollen rasch und zuverlässig Produktinformationen, Pressenews etc. publizieren? Gentics übernimmt das für Sie. Termingerecht werden alle Informationen und Menüs aktualisiert. Bilder laden Sie aus der Mediendatenbank. Agenturnachrichten importiert das System automatisch. Die Druckansicht läßt Ihre Leser nicht im Stich, und dank integriertem Workflow hat Ihr Marketing die volle Kontrolle. Gentics bietet dafür die optimale Grundlage. Intranet Wer war doch gleich für Beschaffung zuständig? Was kostet das neueste Produkt? Was gibt's heute in der Kantine? Der Aufbau eines Intranets mit Gentics schafft Abhilfe. Die Integration mit führenden Volltextsuchmaschinen und Authentifizierungssystemen hilft Ihnen Information zu finden und zu schützen. Durch die Einbindung von Knowlegemanagement- und e-learning Lösungen wird Ihr Intranet zum perfekten Instrument für die Unternehmenskommunikation. Sie wollen Ihre Kunden mit Interaktivität und personalisierten Services binden? Sie wollen Ihren Mitarbeiteren ein arbeitsplatzintegriertes und personalisiertes Intranet bieten? Gentics stellt Ihnen zusammen mit unserem Portal Framework Gentics Portal.Node alle dafür notwendigen Werkzeuge zur Verfügung. Binden Sie interaktive Objekte wie Feedbackmöglichkeiten, Diskussionsforen, Newsletter,... kinderleicht über die gewohnte Gentics Benutzeroberfläche ein. Portal& Community UnsereKundensprechenfüruns&Sie Telekom Austria AG, tele.ring Telekom Service GmbH, Alpine Mayreder Bau GmbH, das Rote Kreuz Landesverband Wien, EDV GmbH, die österreichischen Bundestheater, DM Drogerie Markt, VitaLife, das Bundesrechenzentrum der Republik Österreich, die Europäische Kommission,...

4 Highlights Gentics - die Highlights im Überblick Gentics ist voll von innovativen Funktionen, die Sie bei der Erstellung und Wartung Ihrer Webseite optimal unterstützen. Dabei verbindet Gentics Funktionalität und Flexibilität mit einem Höchstmaß an Benutzerfreundlichkeit. Ähnlich einer Fileshare (Freigabe), werden Ordner aus Gentics lokal auf Ihrem PC (Windows, Linux o.ä.) geöffnet und Inhalte (Office Dokumente, Bilder) direkt bearbeitet oder eingespielt. Schließen Sie z.b. einfach Ihre Digitalkamera an den Computer an und ziehen Sie die Bilder, die Sie darstellen wollen mit der Maus in den entsprechenden Ordner Ihrer Webseite. Oder öffnen Sie ein zu bearbeitendes Office- Dokument direkt aus dem Gentics Ordner, bearbeiten Sie es wie üblich mit Ihrer Office Anwendung. Speichern, Fertig! Arbeits platz integration XNL-Objects XNL-Objects Mit XNL Objects - Integrieren Sie externe Datenbanken und Applikationen. Ihre Redakteure übernehmen mittels XNL Objects Daten aus ".Node -fremden" Datenquellen (SQL, LDAP, WebServices,...) und stellen diese in Ihrem Projekt beliebig dar. So können z.b. aktuelle Wetterdaten von beliebigen Orten abgerufen werden. XNL Objects werden über SOAP angesprochen. Sie können SOAPbasierte Anwendungen testen und die standardmäßig von Gentics ausgelieferten XNL Objects, wie etwa LDAP Integration und Wetterdatenservice sofort einsetzen.

5 Mit dem erweiterten Sprachmanagement verwalten Sie ganz einfach Ihrer mehrsprachigen Webprojekte. Sprach Management Gentics verwaltet Ihre mehrsprachigen Webprojekte in einer länderübergreifenden Struktur. Durch einen Mausklick werden Inhalte ganzer Ordner in der gewünschten Sprache angezeigt. Durch Sprachsymbole sehen Sie auf einen Blick, in welchen Sprachen die jeweilige Seite vorhanden ist. Gentics.Node RealEditor Mit dem Gentics.Node Real Editor bearbeiten Sie Ihr gesamtes Webprojekt in voller Bildschirmansicht. Nur das Projekt wird am Bildschirm angezeigt und zwar so, wie es auf Ihrer Website ausieht. Ihre Redakteure konzentrieren sich somit voll und ganz auf die Erstellung der Inhalte. Durch das direkte Arbeiten auf der Webseite enfällt auch jegliche Lernphase. Das Editieren der Inhalte erfolgt wie beim Gentics.Node Live Editor direkt im Fließtext von Webseiten. Sie arbeiten ohne Dialogfenster und benötigen keine HTML- oder Programmierkenntnisse. Versionierung Bequem auf alte Seitenversionen zurückgreifen! In einem übersichtlichen Auswahlmenü listet Ihnen Gentics sämtliche Seitenversionen auf. Betrachten Sie jede beliebige Seitenversion in einer Voransicht. Im Bedarfsfall stellen Sie auch alle Seiten eines Ordners in der Version zu einem beliebigen Zeitpunkt wieder her.

6 Gentics _ die Features im Detail Benutzeroberfläche Zugriff über Webbrowser keine Softwareinstallation auf Clients Windows XP ähnliche Benutzeroberfläche Assistenten & Onlinehilfe konfigurierbare Benutzeroberfläche umfangreiche Sortierfunktionen Vollbildmodus LiveZiP Kompression für ISDN/Modem/Handy Groupworking mit Instant Messaging Funktion systemweite Metadatensuche Content Erstellung und Bearbeitung Gentics.Node Live Editor (WYSIWYG-Editor) Gentics.Node Real Editor (Seitenbearbeitung ausserhalb des CMS) Gentics.Node Text Editor Gentics.Node Tabellen Editor Gentics.Node Template Editor Template basierendes System (Trennung von Content, Design und Struktur) Unterstützung behindertengerechten Contents automatisches Linkmanagement Seiten Checkin-, Checkoutfunktionalität Objekteigenschaften Unterstützung von CSS, JavaScript, HTML, ASP, PHP, PERL,... CMS Scripting Language (XNL) XNL-Objects (Integration ext. Datenbanken und Applikationen) Navigationsmodul frei definierbare Objekte (Bilder, Videos, Flash,..) Templateimport (z.b. Websites, GoLive, Dreamweaver, Frontpage,...) Arbeitsplatzintegration (WebDAV) Mediendatenbank Bildergallerien Bildgrößenbearbeitung Unterstützung von Apollo r s Mediendatenserver frei definierbare Metadatenfelder z.b. Erstelldatum, Autor,... Workflows aktions- oder zeitgetriggerte Workflows Abbildung der Workflows in Entscheidungsbäumen Freigabeprozeß und Staging automatische Inhaltssynchronisation automatische Archivierung Content Publishing Publizierung in HTML, XML, WAP,... Publizierung auf beliebige Webserver Publizierung in Datenbanken Sprachunterstützung Unterstützung von mehrsprachigen Contents mehrsprachige Benutzeroberfläche Rechtschreibprüfung Autentifizierung, Autorisierung, Sicherheit Gentics.Node Access Management (LDAP, Netegrity Siteminder, Portale) Mandantenfähigkeit Mächtiges Rechte- & Rollenvergabesystem SSL/TLS bei Client-Server Kommunikation und bei Publizierung Firewallunterstützung Gentics.Node Application Server Unterstützung verschiedener Datenbanken Load Balancing CMS Server Anbindung an Enterprise Portal- und Application Server Datenbank Replizierung Backup & Website Versionierung J2EE Connector für Anbindung an Portalsysteme von Drittanbietern (IBM, BEA, SAP,..) Zusatzmodule Gentics Business.Node (Groupwaresystem) Gentics Statistikmodul Gentics.Node High Performance Solutions Gentics.Node Scheduler

7 Gentics Systemarchitektur Systemspezifikation Gentics Net.Solutions bietet Ihnen maximale Flexibilität, Leistung und Investitionssicherheit beim Einsatz der Gentics.Node Produkte. Deshalb basiert Gentics auf dem bewährten Gentics.Node Application Server. Die Gentics.Node Plattform ermöglicht den integrierten und plattformübergreifenden Einsatz aller Produkte der Gentics.Node Produktlinie. Darüber hinaus können bestehende, web-basierende Applikationen mit dem Gentics.Node Applikations Server integriert werden. Gentics ist modular aufgebaut, wodurch das CMS um zusätzliche Funktionen wie z.b. Statistikmodul etc. laufend erweitert werden kann. Durch seine Modularität wird das System höchsten Anforderungen an Skalierbarkeit gerecht _ vom Klein- und Mittelbetrieb, über Konzerne, bis hin zu Agenturen und Application Service Providern (ASP). Gentics wird als Standalone oder ASP Lösung eingesetzt. CMS Server und Webserver werden getrennt oder gemeinsam auf derselben Servermaschine betrieben. In Hochlastumgebungen werden bei Bedarf mehrere CMS Server zwecks Loadbalancing parallel geschalten bzw. es wird ein eigener Generatorserver für die Publizierung installiert. Gentics beschickt beliebig viele Webserver mit Content. Client Browser Internet Explorer Netscape Mozilla Clientbetriebssystem Windows Linux MacOS CMS Serverbetriebssystem Linux Sun SPARC Solaris Unterstützte Datenbanken MySQL ORACLE Authentifizierungssysteme LDAP Netegrity Siteminder Webserver beliebiger Webserver (z.b. Apache, IIS,...) Für detaillierte Informationen zu den unterstützten Softwarekomponenten besuchen Sie bitte unsere Website unter Redakteur CMS Server Portal.Node Webserver inkl. Portal Applikationen& Personalisierung SQL XML LDAP Datenquellen Intranet beliebiger Webserver statische Webseiten F I R E W A L L Internet beliebiger Webserver statische Webseiten User Browser

8 weitere Gentics.Node Produkte Gentics Gentics Portal.Node Gentics Tracking.Node Content Management System: browserbasierend, Gentics.Node Live Editor für Word ähnliche Textbearbeitung, keine Programmier- oder HTML Kenntnisse notwendig, einfachste Benutzeroberfläche, Workflowmanagement, Gentics.Node Mediendatenbank, umfangreiche Importfunktionen für Dokumente und Templates, Industriestandardunterstützung für XML, LDAP, SOAP,... Portal Framework für Businessportale und Communities: Single-Sign-On, ecrm mit Newsletter, Personalisierung, Diskussionsforen, Kalender, CMS integriert Website Analyse und Usertracking: Live Tracking, umfangreiche Analysen, 3D Visualisierung der Daten, Assistent zu Analyseerstellung, Datenarchivierung, CMS integriert. Gentics EDV Dienstleistungen Ges.m.b.H. Barmherzigengasse 17/5/2 A-1030 Vienna Austria phone fax web. The way works Gentics, Gentics, Gentics Portal.Node, Gentics Shop.Node und Gentics Tracking.Node sind registrierte Warenzeichen der Gentics EDV Dienstleistungen Ges.m.b.H..Teilweise oder gänzliche Veröffentlichungen dieser Publikation nur mit schriftlicher Zustimmung des Herausgebers.

Statusbericht: Einsatz von Gauss VIP im Kompetenznetz Maligne Lymphome SY 5.2 CMS. Matthias Löbe IMISE Leipzig

Statusbericht: Einsatz von Gauss VIP im Kompetenznetz Maligne Lymphome SY 5.2 CMS. Matthias Löbe IMISE Leipzig SY 5.2 CMS Statusbericht: Einsatz von Gauss VIP im Kompetenznetz Maligne Lymphome AG Systemkomponenten 1 Agenda Zur Person Gründe für die Entscheidung für VIP CMS Evaluation I/2000 Stärken von Gauss VIP

Mehr

i-net HelpDesk Erste Schritte

i-net HelpDesk Erste Schritte 1 Erste Schritte... 2 1.1 Wie geht es nach dem i-net HelpDesk Setup weiter?... 2 1.2 Desktop- oder Web-Client?... 2 1.3 Starten des Programms... 2 1.4 Anmelden (Einloggen) ist zwingend notwendig... 3 1.5

Mehr

nformance Online Marketing Agentur

nformance Online Marketing Agentur nformance Online Marketing Agentur Ihr Partner Informance Media - Wir unterstützen Agenturen und Unternehmen aus der Medienbranche professionell, zuverlässig und kosteneffizient bei der Umsetzung von Projekten.

Mehr

Zum Bearbeiten ins Backend einloggen

Zum Bearbeiten ins Backend einloggen Ihre Internetseite wurde mit dem Contentmanagementsystem (CMS) Contao aufgebaut. Ein Content-Management-System (kurz: CMS, deutsch Inhaltsverwaltungssystem ) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung,

Mehr

Web Apps. Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter /

Web Apps. Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter / Web Apps Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter / 07.06.2013 Vielleicht kennen Sie das auch? Sie haben in Ihrem Unternehmen eine Web- oder

Mehr

TYPO3 Schulung. Für Redakteure am IDS Mannheim

TYPO3 Schulung. Für Redakteure am IDS Mannheim TYPO3 Schulung Für Redakteure am IDS Mannheim 30.06.2009 Geplanter Ablauf Einleitung Was ist TYPO3? Überblick über die Benutzeroberfläche Vergabe der Benutzeraccounts Einpflegen und Aktualisieren von Daten

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 12.12.2016 Version: 59] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 10... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6

Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6 Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6 Copyright 016 Lexmark. All rights reserved. Lexmark is a trademark of Lexmark International, Inc., registered in the U.S. and/or other countries. All other trademarks

Mehr

Pflichtenheft Inhaltsverzeichnis. 1 Zielbestimmung Musskriterien Wunschkriterien Abgrenzungskriterien...

Pflichtenheft Inhaltsverzeichnis. 1 Zielbestimmung Musskriterien Wunschkriterien Abgrenzungskriterien... Pflichtenheft 17.05.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Zielbestimmung 2 1.1 Musskriterien.................................. 2 1.2 Wunschkriterien................................ 3 1.3 Abgrenzungskriterien..............................

Mehr

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Überprüfung Ihrer individuellen Datenraum-Konfiguration

Mehr

Herausforderung Mobility. Statisches WCMS (imperia)

Herausforderung Mobility. Statisches WCMS (imperia) Statisches WCMS (imperia) Herausforderung Bandbreite 2 1. CSS/JS Bereitstellung und Pflege zentraler CSS- und JS-Bibiotheken: CSS-Dateien zur Umsetzung des Corporate Designs in Bildschirm- und Druckausgabe

Mehr

MERIDIAN. Softwaresysteme für Medien GmbH. Neuigkeiten für die Administration in CAS genesisworld x6 & x7

MERIDIAN. Softwaresysteme für Medien GmbH. Neuigkeiten für die Administration in CAS genesisworld x6 & x7 Neuigkeiten für die Administration in CAS genesisworld x6 & x7 Inhalt Erweiterung Update-Dienstes SmartDesign Web-Clients SmartSearch Rechte auf deaktivierte Benutzer Loadbalancing & Ausfallsicherheit

Mehr

Einrichten von OneClickEdit (OCE) in Imperia

Einrichten von OneClickEdit (OCE) in Imperia Einrichten von OneClickEdit (OCE) in Imperia Mit dem OneClickEdit Werkzeug bekommen Sie alle gewünschten Content Management Funktionen direkt auf der Live-Seite im Browser zur Verfügung gestellt. In der

Mehr

Content Management mit Joomla! 3.5 für Kids

Content Management mit Joomla! 3.5 für Kids Content Management mit Joomla! 3.5 für Kids Download und Installation Kapitel 1 Das geht sinngemäß so: > Du loggst dich in das Kundenmenü ein. > Du suchst nach einem Werkzeug wie»software-installer«(allinkl.com),»1-click-installation«(strato.de),»click

Mehr

Systemvoraussetzungen & Schnittstellen otris privacy

Systemvoraussetzungen & Schnittstellen otris privacy Systemvoraussetzungen & Schnittstellen otris privacy Stand: 19.01.2017 Systemvoraussetzungen Server-Voraussetzungen Nachfolgende Server- werden unterstützt. Ab Version 6.1 unterstützt otris privacy 64-bit.

Mehr

ODBC Was ist das? ODBC Treiber installieren ODBC-Zugriff einrichten ODBC Zugriff mit Excel ODBC Zugriff mit Word...

ODBC Was ist das? ODBC Treiber installieren ODBC-Zugriff einrichten ODBC Zugriff mit Excel ODBC Zugriff mit Word... INHALTSVERZEICHNIS ODBC Was ist das?... 2 ODBC Treiber installieren... 2 ODBC-Zugriff einrichten... 2 ODBC Zugriff mit Excel... 5 ODBC Zugriff mit Word... 8 ODBC Zugriff mit Access... 11 1 ODBC WAS IST

Mehr

WORDPRESS DER ANFANG WORDPRESS LOKAL AUF DEM RECHNER INSTALLIEREN

WORDPRESS DER ANFANG WORDPRESS LOKAL AUF DEM RECHNER INSTALLIEREN WORDPRESS LOKAL AUF DEM RECHNER INSTALLIEREN Bevor wir uns mit Wordpress richtig auseinander setzen können, müssen wir noch eingies erledigen damit dieses Programm auch auf unserem Rechner läuft. Wir müssen

Mehr

Architekturmodell eines Document Lifecycle Systems

Architekturmodell eines Document Lifecycle Systems Architekturmodell eines Document Lifecycle Systems Stadt Wien / MA 14-ADV Leiter Netzwerkdienste und Security E-Mail: pfp@adv.magwien.gv.at http://www.wien.gv.at/ma14/ Agenda Ausgangslage Anwendung

Mehr

PROJESS. Projekt-Stundenverwaltung via Web-Browser.

PROJESS. Projekt-Stundenverwaltung via Web-Browser. Schnell, stabil, einfach, sicher Kostenkontrolle pro Projekt Individuelle Stundenerfassung pro Mitarbeiter Erfassen von Fremdleistungen, Spesen, Material Keine Client-Installation notwendig Mehrere Benutzer

Mehr

Jens Ferner. Profikurs PHP-Nuke

Jens Ferner. Profikurs PHP-Nuke Jens Ferner Profikurs PHP-Nuke Einsatz, Anpassung und fortgeschrittene Progammierung PHP-Nuke vom Start bis zur strukturierten Anwendung - Mit umfassender interner Funktionsreferenz 2., verbesserte und

Mehr

Michael Matzer, Hartwig Lohse. Dateiformate. ODF, DOCX r PSD, SMIL, WAV & Co. - Einsatz und Konvertierung

Michael Matzer, Hartwig Lohse. Dateiformate. ODF, DOCX r PSD, SMIL, WAV & Co. - Einsatz und Konvertierung Michael Matzer, Hartwig Lohse Dateiformate ODF, DOCX r PSD, SMIL, WAV & Co. - Einsatz und Konvertierung Vorwort 11 1 Einleitung 13 1.1 Die Aufgaben dieses Buches im Einzelnen 13 2 Grundlagen: Formate 15

Mehr

Kollaboration Fluch oder Segen?

Kollaboration Fluch oder Segen? Kollaboration Fluch oder Segen? Michael Wessels KUTTIG Computeranwendungen GmbH Schlüsselworte: ORACLE Beehive ist die offene Kollaborationsplattform für Integration, bündelt vielfältige Informationen

Mehr

Kernpunkt der Entwicklung sind dabei intra- und internetbasierte Anwendungen mit komplexen Backend- und Geschäftsprozessen.

Kernpunkt der Entwicklung sind dabei intra- und internetbasierte Anwendungen mit komplexen Backend- und Geschäftsprozessen. Beraterprofil Würzburger Straße 14 01187 Dresden Tel: 0179/1315749 Fax: 0351/329 13 51 Mail: carsten.schunk@cssec.de Management Summary Der Schwerpunkt meiner bisherigen Arbeit liegt vor allem im Bereich

Mehr

Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen

Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen Kompakt-Intensiv-Training In unserer zweitägigen Schulung "Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen" erlangen

Mehr

Das Grundlagenbuch zu FileMaker Pro 7- Datenbanken erfolgreich anlegen und verwalten

Das Grundlagenbuch zu FileMaker Pro 7- Datenbanken erfolgreich anlegen und verwalten Das Grundlagenbuch zu FileMaker Pro 7- Datenbanken erfolgreich anlegen und verwalten SMART BOOKS Inhaltsverzeichnis..««... Vorwort 13 Kapitel 1 - Einführung 17 Crashkurs: FileMaker Pro 7 anwenden 19 Eine

Mehr

Webdesign mit Dreamweaver. PCC-Seminar Einheit 4 Do.,

Webdesign mit Dreamweaver. PCC-Seminar Einheit 4 Do., Webdesign mit Dreamweaver PCC-Seminar Einheit 4 Do., 30.3.2006 Rückblick Frames Frames ermöglichen das gleichzeitige Anzeigen mehrerer Dateien (z.b. Navigation und Inhalt). Das Frameset regelt dabei nur

Mehr

Michael Seeboerger-Weichselbaum. Das Einsteigerseminar JavaScript 4., überarbeitete Auflage

Michael Seeboerger-Weichselbaum. Das Einsteigerseminar JavaScript 4., überarbeitete Auflage Michael Seeboerger-Weichselbaum Das Einsteigerseminar JavaScript 4., überarbeitete Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Einleitung und Ziel des Buches 13 Schreibweisen 14 Die Beispiele aus dem Buch 15

Mehr

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow Technische Systemvoraussetzungen Version 5 Technische Systemvoraussetzungen Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird auf Basis eines Software-Lizenzvertrages

Mehr

Frontend Formulare in TYPO3 8 LTS

Frontend Formulare in TYPO3 8 LTS TYPO3 Munich User Group Frontend Formulare in TYPO3 8 LTS TYPO3 User Group Munich 7. Februar 2017 Peter Kraume Senior TYPO3 Developer Mitglied im Vorstand der TYPO3 Association Twitter: @cybersmog Mail:

Mehr

XAMPP installieren & Kursbeispiel einrichten

XAMPP installieren & Kursbeispiel einrichten Zentrale Informatik, IT Fort und Weiterbildungen XAMPP installieren & Kursbeispiel einrichten Unter Windows Fabienne Mrosek, Daniel Förderer Anleitung zur Installation von XAMPP Version 3.2.2 und Konfiguration

Mehr

Stundentische Aushilfe Content-Pflege Web (m/w) ab sofort

Stundentische Aushilfe Content-Pflege Web (m/w) ab sofort Stundentische Aushilfe Content-Pflege Web (m/w) ab sofort Aufgaben, die Ihnen gefallen werden Unterstützung des Implementierungs-Teams Pflege von Webseiten mittels verschiedener Content Management Systeme

Mehr

Windows Metro Style Apps

Windows Metro Style Apps Windows Metro Style Apps alles anders, alles neu System-Event 2012 Michael R. Albertin Ausblick auf Windows 8 Ausblick auf Windows 8 Windows im Zeitraffer Windows 1 (1985) Ausblick auf Windows 8 Windows

Mehr

App Programmierung Grundkurs für Android App Programmierung Grundkurs für Windows HTML 5 - Mobile Webseiten programmieren...

App Programmierung Grundkurs für Android App Programmierung Grundkurs für Windows HTML 5 - Mobile Webseiten programmieren... Inhalt App Programmierung Grundkurs für Android... 2 App Programmierung Grundkurs für Windows 10... 3 HTML 5 - Mobile Webseiten programmieren... 4 HTML-Grundlagen und CSS... 5 PHP Programmierung - Grundlagen...

Mehr

OpenOffice.org / Groupware

OpenOffice.org / Groupware OpenOffice.org / Groupware Vorstellung von OpenOffice.org 2.0 Open Source Groupwarelösungen trio solutions Verena Ruff Selbständig seit 2004 Beratung bzgl. Migration zu Open Source Software, Durchführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 9

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort 9 1 Quickstart 11 1.1 Der Begriff XAMPP 12 1.2 Installation von XAMPP für Windows 14 1.3 Installation von XAMPP für Linux 17 1.4 Installation von XAMPP für Mac OS X 19 1.5 XAMPP

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Microsoft Internet Explorer 1

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Microsoft Internet Explorer 1 Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Microsoft Internet Explorer 1 1 Alle Screenshots wurden mit Microsoft Internet Explorer, Version 11.596.10.586.0 erstellt. Internet Explorer ist

Mehr

Sage Expert. Ihre IT Abteilung wird zum Sage Expert Know How im Haus

Sage Expert. Ihre IT Abteilung wird zum Sage Expert Know How im Haus Sage Expert Ihre IT Abteilung wird zum Sage Expert Know How im Haus Sage Expert Ihr Weg zum Sage Expert Als mittelständisches Unternehmen ist es Ihnen wichtig, sämtliches Software Know How direkt in Ihrer

Mehr

PRESTIGEenterprise. Roadmap. Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG

PRESTIGEenterprise. Roadmap. Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG PRESTIGEenterprise Roadmap Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG PRESTIGEenterprise Rückblick - Releases 2016 PRESTIGEenterprise 5.0 (Q2) PRESTIGEenterprise Services V1

Mehr

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version 2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version Das Verwaltungsmodul moveon besteht aus zwei Komponenten: dem moveon Client und der moveon Datenbank. Der moveon Client enthält alle Formulare,

Mehr

DATENBANKEN MIT DELPHI. Herausgegeben von der Redaktion. Toolbox. Computer & Literatur Verlag GmbH

DATENBANKEN MIT DELPHI. Herausgegeben von der Redaktion. Toolbox. Computer & Literatur Verlag GmbH DATENBANKEN MIT DELPHI 11 Herausgegeben von der Redaktion Toolbox ИЗ Computer & Literatur Verlag GmbH Inhaltsverzeichnis Fundamente 9 1 Die Grundlagen von Datenbanken 11 1.1 Das Speichern von Daten 15

Mehr

Fernzugriff über Citrix Access Gateway https://cag.insel.ch (Campus Inselspital / Spitalnetz Bern AG) https://cagext.insel.ch (Extern / Home Office)

Fernzugriff über Citrix Access Gateway https://cag.insel.ch (Campus Inselspital / Spitalnetz Bern AG) https://cagext.insel.ch (Extern / Home Office) Dienste, Bereich Informatik & Telekommunikation Fernzugriff über Citrix Access Gateway https://cag.insel.ch (Campus Inselspital / Spitalnetz Bern AG) https://cagext.insel.ch (Extern / Home Office) Raphael

Mehr

THEMA: SAS DATA INTEGRATION STUDIO FÜR MEHR TRANSPARENZ IM DATENMANAGEMENT EVA-MARIA KEGELMANN

THEMA: SAS DATA INTEGRATION STUDIO FÜR MEHR TRANSPARENZ IM DATENMANAGEMENT EVA-MARIA KEGELMANN WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS DATA INTEGRATION STUDIO FÜR MEHR TRANSPARENZ IM DATENMANAGEMENT EVA-MARIA KEGELMANN HERZLICH WILLKOMMEN BEI WEBINAR@LUNCHTIME Moderation Anne K. Bogner-Hamleh SAS Institute

Mehr

Leistungsstarke Business Intelligence

Leistungsstarke Business Intelligence Leistungsstarke Business Intelligence Einfach für den Anwender gemacht Mit zum Erfolg Analyse, Planung, Reporting, Dashboarding Skalierbar und zukunftssicher Für alle Branchen und Fachabteilungen Mit machen

Mehr

Inhalt. Vorwort 13. Einleitung 15. Für wen ist dieses Buch gedacht? 15 Zum Aufbau des Buchs Installation und erste Schritte 17

Inhalt. Vorwort 13. Einleitung 15. Für wen ist dieses Buch gedacht? 15 Zum Aufbau des Buchs Installation und erste Schritte 17 Inhalt Vorwort 13 Einleitung 15 Für wen ist dieses Buch gedacht? 15 Zum Aufbau des Buchs 16 1 Installation und erste Schritte 17 1.1 Die Installation von GoLive 5.0 17 Vor Beginn der Installation 17 Die

Mehr

Systemanforderungen Manufacturing Execution System fabmes

Systemanforderungen Manufacturing Execution System fabmes Manufacturing Execution System fabmes Das Manufacturing Execution System fabmes bemüht sich trotz hoher Anforderungen an die Datenverarbeitung möglichst geringe Anforderungen an die Hardware zu stellen.

Mehr

Was brauche ich um ein senden/empfangen zu können?:

Was brauche ich um ein  senden/empfangen zu können?: www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 23 Rund ums E-Mail Was brauche ich um ein E-Mail senden/empfangen zu können?: Ein Gerät ( PC / Laptop / Tablet / Smartphone / Smartwatch

Mehr

Systemanforderungen & Installa3on

Systemanforderungen & Installa3on Systemanforderungen & Installa3on 1. Allgemeine Infos & Installa2on auf den Clients Der Zugriff von den Clients auf die benö3gten Applika3onen erfolgt mi?els Verknüpfung auf ein freigegebenes Verzeichnis.

Mehr

Ort: Neue Linner Straße 73, Krefeld, Tel.: , Fax:

Ort: Neue Linner Straße 73, Krefeld, Tel.: , Fax: flyer-download-cms-fachkraft-für-technische-mediengestaltung CMS Fachkraftfür technische Mediengestaltung Gestaltung und Entwicklung dynamischer Webseiten, Scriptsprachen, Layoutprogramme, Bildbearbeitung,

Mehr

Shortfacts zur IG Metall

Shortfacts zur IG Metall Shortfacts zur IG Metall Interner Newsletterverteiler: ca. 3.000 Externer Newsletterverteiler: ca. 250.000 Eingesetzte OpenText-Produkte: OT XCMS (7.5) Delivery Server (10.0) Newsletter Modul AD (Internetnutzer)

Mehr

XAMPP installieren & Kursbeispiel einrichten

XAMPP installieren & Kursbeispiel einrichten Zentrale Informatik, IT Fort und Weiterbildungen XAMPP installieren & Kursbeispiel einrichten Unter MacOSX Fabienne Mrosek, Daniel Förderer Anleitung zur Installation von XAMPP for MaxOSX Version 5.5.38-1

Mehr

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition Technische Voraussetzungen 2.1 Browser

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition Technische Voraussetzungen 2.1 Browser RELEASE NOTES 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2016.11 Codename: Egon (Sohn eines Entwicklers) Datum Veröffentlichung: 24.11.2016 Datum Support-Ende: 24.11.2018 2 Technische Voraussetzungen

Mehr

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Google Chrome 1

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Google Chrome 1 Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Google Chrome 1 1 Alle Screenshots wurden mit Google Chrome Version 53.0.2785.143 m erstellt. 2016 Google Inc. (Weitere Informationen zu Mindestanforderungen

Mehr

Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen

Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 04./05. Juli 2012 Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen FOSS-Anwendungen Anwendungsgebiete Desktop Büro-Anwendungen

Mehr

Arbeiten mit Micro Focus Filr

Arbeiten mit Micro Focus Filr Arbeiten mit Micro Focus Filr Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen... 2 2 Zugriff auf die Daten... 3 3 Arbeit mit dem Web-Client... 3 3.1 Anmeldung zum Zugriff auf Windows-Server (Laufwerk H:, B: )... 3 3.2

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

Installationsanleitung Server-Software installieren Datenbank anlegen Lösung einrichten Problemlösungen...

Installationsanleitung Server-Software installieren Datenbank anlegen Lösung einrichten Problemlösungen... INHALTSVERZEICHNIS Installationsanleitung... 2 Server-Software installieren... 2 Datenbank anlegen... 6 Lösung einrichten... 9 Problemlösungen... 11 Datenbankverbindung... 11 Mail-Versand... 12 Dateiexporte...

Mehr

innovative computer aided manufacturing ag/sa

innovative computer aided manufacturing ag/sa Die Firma icam hat sich seit der Gründung auf die Werkzstatt- Vernetzung spezialisiert. Folgende Daten sind wichtige Meilensteine in der Geschichte. 1988 Erste Version DNC mit Netzwerkanbindung (noch bei

Mehr

Programmieren mit Edipse 3

Programmieren mit Edipse 3 Michael Seeboerger-Weichselbaum Programmieren mit Edipse 3 Universelle Entwicklungsplattform für Java, PHP, C/C++, SQL, XML, XSLT, XSL-FO, JSP, Servlets, J2EE, UML, HTML, CSS, JavaScript I n halts verzeich

Mehr

Dreamweaver Arbeiten mit HTML-Vorlagen

Dreamweaver Arbeiten mit HTML-Vorlagen Publizieren auf dem NiBiS Kersten Feige Nicole Y. Männl 13.11.2002, 8.30-13.00 Uhr 19.11.2002, 8.30-13.00 Uhr Dreamweaver Arbeiten mit HTML-Vorlagen Voraussetzungen zum Arbeiten mit HTML-Vorlagen Starten

Mehr

Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln

Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln Seite 1 Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln Inhalt: 1.Neues Handbuchkapitel anlegen 1.1. Text erstellen 1.2. Speicherort VZ-Laufwerk 2. Vorhandenes Handbuchkapitel aktualisieren 2.1. Aktualisierung

Mehr

Idea. TEAM Autorensystem LIVE Portal LIVE APP. The finer art of elearning. Idea Produkte stehen für Innovation und Nachhaltigkeit

Idea. TEAM Autorensystem LIVE Portal LIVE APP. The finer art of elearning. Idea Produkte stehen für Innovation und Nachhaltigkeit Idea The finer art of elearning TEAM Autorensystem LIVE Portal LIVE APP Idea Produkte stehen für Innovation und Nachhaltigkeit IdeaTEAM Produktüberblick IdeaTEAM ist unser elearning Autorensystem aus der

Mehr

2.1. Short description to bug Xamarin.Forms: ListView not scrollable in a ScrollView in a Stacklayout on Android

2.1. Short description to bug Xamarin.Forms: ListView not scrollable in a ScrollView in a Stacklayout on Android Short description to bug Xamarin.Forms: ListView not scrollable in a ScrollView in a Stacklayout on Android On a modal ( 1 ) search-page in my app, I have: A StackLayout ( 2 ) with: A Button on top ( 2.1)

Mehr

Frank Neuschütz * EDV und Verwaltungsservice. Bäumleweg 13a * Grenzach-Wyhlen Tel.: / *

Frank Neuschütz * EDV und Verwaltungsservice. Bäumleweg 13a * Grenzach-Wyhlen Tel.: / * CHECK IN Kundenverwaltung Installationshandbuch Version: 2007.20 Seite: 2 17.10.2008 1. Allgemein... 3 1.2. Systemvoraussetzungen... 3 2. Installation... 3 2.1. UPDATE einer älteren Version von CheckIn:...

Mehr

Content-Slider Modul Anleitung

Content-Slider Modul Anleitung Content-Slider Modul Anleitung Datum 07. Oktober 2016 Version 1.6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Modulinstallation...3 3. Modulkonfiguration...4 3.1 Content-Slider Positionen...4 3.2 Fortgeschrittene

Mehr

Neue Entwicklungen bei GIS-Servern

Neue Entwicklungen bei GIS-Servern Neue Entwicklungen bei GIS-Servern - Jenseits von Web Mapping - 41. Sitzung der Arbeitsgruppe Automation in der Kartographie (AgA) Hamburg, 21./22. September Dr. Peter Ladstätter, ESRI Geoinformatik Neue

Mehr

Joomla! 1.7 BASIS Template

Joomla! 1.7 BASIS Template Joomla! 1.7 BASIS Template Autor: Roland Meier Erstelldatum: 15. September 2011 16:27:45 Änderungsdatum: 20. September 2011 18:42:06 Version: 1.0 Lizenzbestimmungen Dieses Dokument unterliegt einer Creative

Mehr

meetwise für den Maschinenbau meetwise edition mb Dezember Seite 1

meetwise für den Maschinenbau meetwise edition mb Dezember Seite 1 meetwise für den Maschinenbau meetwise edition mb Dezember 2009 - Seite 1 meetwise reporter edition mb die Lösung für den Maschinenbau Was? Art der Lösung, Vorteile und Mehrwert Hardwarebasierte Lösung

Mehr

Fernzugriff auf Heimnetz über IPv6

Fernzugriff auf Heimnetz über IPv6 Fernzugriff auf Heimnetz über IPv6 Diese Anleitung beschreibt, wie Sie mittels einer IPv6-Verbindung auf Geräte in Ihrem Heimnetzwerk zugreifen können, wenn diese hinter dem DG-Router bzw. hinter dem kundeneigenen

Mehr

iet We b l i n k Ideal verbunden: Flexibler Einsatz Ihrer Customer und IT Service Management Lösung

iet We b l i n k Ideal verbunden: Flexibler Einsatz Ihrer Customer und IT Service Management Lösung iet We b l i n k Ideal verbunden: Flexibler Einsatz Ihrer Customer und IT Service Management Lösung Durch verteilte Standorte, hohe Mobilität der Mitarbeiter sowie externe Dienstleister, muss die Möglichkeit

Mehr

MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt.

MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. 2007 Handbuch 2 Copyright Copyright MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung

Mehr

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I und Siebel auf mobilen Geräten www.ilume.de Siebel Open UI und Siebel auf mobilen Geräten Die Anforderungen an unternehmensweite Softwarelösungen

Mehr

1 Installieren von SPSS

1 Installieren von SPSS 1 Installieren von SPSS 1.1 Hinweise zur Installation Zur Installation und zum Betrieb von SPSS 24 Statistics Base Windows mit einer Einzelnutzerlizenz bestehen folgende Mindestanforderungen: Windows 7,

Mehr

EnergyDataView. Version 3.0. Benutzerhandbuch für Endkunden

EnergyDataView. Version 3.0. Benutzerhandbuch für Endkunden EnergyDataView Version 3.0 Benutzerhandbuch für Endkunden Thüga MeteringService GmbH Gültig ab Version: 3.0 Seite 2 von 14 Inhalt 1. Anwendungsbereich 3 1.1. Allgemeines 3 1.2. Systemvoraussetzungen 3

Mehr

Rechnungen im Internet mit Biller Direct. Benutzerhandbuch

Rechnungen im Internet mit Biller Direct. Benutzerhandbuch Rechnungen im Internet mit Biller Direct Benutzerhandbuch Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Anmeldung... 3 3 Navigationsmenü... 4 4 Geschäftspartner und die Ansicht der Konten... 5 5 Ansicht, Speicherung und Herunterladen

Mehr

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

Marcus Bollenbach Senior Promoter FrameMaker. Copyright 2008 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.

Marcus Bollenbach Senior Promoter FrameMaker. Copyright 2008 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Marcus Bollenbach Senior Promoter FrameMaker Copyright 2008 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Neu: Adobe Technical Communication Suite 2 Komplettlösung für Erstellung, ERWEITERUNG, Verwaltung,

Mehr

ARGUMENTATIONSPAPIER. MPM Digital Publishing Center. 20 gute Gründe, sich für das Brand und Publishing Management mit unserem System zu entscheiden.

ARGUMENTATIONSPAPIER. MPM Digital Publishing Center. 20 gute Gründe, sich für das Brand und Publishing Management mit unserem System zu entscheiden. ARGUMENTATIONSPAPIER MPM Digital Publishing Center 20 gute Gründe, sich für das Brand und Publishing Management mit unserem System zu entscheiden. 2 01 Umfassende Marketingportal-Lösung, denn unser System

Mehr

KONFIGURATOR-SOFTWARE (S009-50) Kurzanleitung

KONFIGURATOR-SOFTWARE (S009-50) Kurzanleitung S e i t e 1 KONFIGURATOR-SOFTWARE (S009-50) Kurzanleitung 1. Laden Sie die Konfigurator-Software von unserer Internetseite herunter http://www.mo-vis.com/en/support/downloads 2. Schließen Sie den mo-vis

Mehr

Macromedia Dreamweaver 8 CS3

<Trainingsinhalt> Macromedia Dreamweaver 8 CS3 Macromedia Dreamweaver 8 CS3 inhaltsverzeichnis EINFÜHRUNG 1 Was werden Sie lernen? 3 Minimale Systemanforderungen: Macintosh 4 Minimale Systemanforderungen: Windows 5 LEKTION 1 DREAMWEAVER-GRUNDLAGEN

Mehr

Design-Beschreibung Seminarverwaltung

Design-Beschreibung Seminarverwaltung Gruppe: Ueb 7 Verantwortliche: Susan Piatek 09.06.2003 Design-Beschreibung Seminarverwaltung. Allgemeines Kurzcharakterisierung Das Projekt Seminarverwaltung realisiert eine webbasierte Begleitung des

Mehr

Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung

Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung Aufgrund des BMF-Erlasses vom Juli 2005 (BMF-010219/0183-IV/9/2005) sind ab 1.1.2006 nur noch jene elektronischen Rechnungen vorsteuerabzugsberechtigt,

Mehr

für wen die richtige Lösung?

für wen die richtige Lösung? [DIA] Browser-Interface für wen die richtige Lösung? 07.09.2010 Seite 1 Präsentation [DIA] Browser-Interface Browser als GUI immer vorhanden, keine aufwändige Installation gute Anpassungsfähigkeit bei

Mehr

1 Joomla 3.x HikaShop und Komponenten Softwarepaket:

1 Joomla 3.x HikaShop und Komponenten Softwarepaket: 1 Joomla 3.x HikaShop und Komponenten Softwarepaket: Hier bieten wir Ihnen hier ein Joomla 3.x Softwarepaket mit der Shopkomponente HikaShop Standard oder Business und wichtigen Zusatztools (immer die

Mehr

Switch on the Mobile Enterprise

Switch on the Mobile Enterprise Switch on the Mobile Enterprise Schalten Sie das Mobile Enterprise in Ihrem Unternehmen an Die Infrastruktur steht, die Endgeräte sind vorhanden. Aber wo sind die Daten? Digitalisierung und Mobile Enterprise

Mehr

Anleitung zur Citrix Anmeldung. Version We keep IT moving

Anleitung zur Citrix Anmeldung. Version We keep IT moving We keep IT moving Anleitung zur Citrix Anmeldung Version 1.2 10.3.2016 WienIT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbh & Co KG Thomas-Klestil-Platz 6 A-1030 Wien Telefon: +43 (0)1 904 05-0 Fax: +43 (0)1 904

Mehr

newsworks 6.3/6.4 Systemvoraussetzungen Gültig ab 09/2015

newsworks 6.3/6.4 Systemvoraussetzungen Gültig ab 09/2015 newsworks 6.3/6.4 Systemvoraussetzungen Gültig ab 09/2015 Inhaltsverzeichnis Arbeitsstation (Client)...3 Workflow (Server)...4 newsproc...5 2 newsworks Systemvoraussetzungen Arbeitsstation (Client) newsworks

Mehr

DOKUMENTATION ANNOLA

DOKUMENTATION ANNOLA DOKUMENTATION ANNOLA Anwalts-/Notariats- Leistungsabrechnung ANNOLA ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung der Leistung Ihrer Kanzlei. von Patientendaten. Auf einem Formular können

Mehr

Hard- und Softwareanforderungen für WinSped

Hard- und Softwareanforderungen für WinSped Hard- und Softwareanforderungen für WinSped Stand Februar 2017 Revision 1.35 Inhalt: 1. Betriebssysteme und Datenbanken... 3 2. Systemanforderungen... 4 2.1 Minimalanforderung (max. 3 Benutzer)... 4 2.2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Fundamente 9. Lokale Datenbanken 247

Inhaltsverzeichnis. Fundamente 9. Lokale Datenbanken 247 DATENBANKEN MIT DELPHI Herausgegeben von der Redaktion Computer & Literatur Verlag GmbH Inhaltsverzeichnis Fundamente 9 1 Die Grundlagen von Datenbanken 11 1.1 Das Speichern von Daten 14 1.2 Datenbankmodellierung

Mehr

- Gemeinsame Dokumente wie Texte, Tabellen, Präsentationen online erstellen und verwalten - direkt im Browser und von überall aus -

- Gemeinsame Dokumente wie Texte, Tabellen, Präsentationen online erstellen und verwalten - direkt im Browser und von überall aus - Wir sind Ihr perfekter Partner für Firmen von 1 bis 500 Mitarbeitern. Wir bieten Ihnen die gesamte Bandbreite moderner Kommunikation und übernehmen Ihre EmailZustellung. Sie müssen sich um nichts kümmern,

Mehr

Neuigkeiten in Reporting Services 2016

Neuigkeiten in Reporting Services 2016 Neuigkeiten in Reporting Services 2016 The box is back Frank Geisler Data Platform MVP Our Sponsors Wer bin ich? CEO GDS Business Intelligence GmbH @FrankGeisler Chapter Leader PASS Chapter Ruhrgebiet

Mehr

Alchimedus - AQM3 die Plattform für Managementsysteme

Alchimedus - AQM3 die Plattform für Managementsysteme Alchimedus - AQM3 die Plattform für Managementsysteme AQM3 interaktiv-reihe Persönliches Exemplar von: Datum: Die AQM3 interaktiv Plattform Mit der AQM3-Reihe erhält der Anwender ein mächtiges Werkzeug,

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New?

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New? Bonn, 26.04.2016 Upgrade & Ausblick Agenda 1. Lebenslauf 2. Systemanforderungen 3. Upgrade Prozess 4. Best Practice 5. Ausblick Spring Wave Release Bonn, 26.04.2016 Lebenslauf Upgrade & Ausblick Lebenslauf

Mehr

manage easy save money work secure Identity Authorization Service for SharePoint 2010 IAS Identity Authorization Service Identity works!

manage easy save money work secure Identity Authorization Service for SharePoint 2010 IAS Identity Authorization Service Identity works! manage easy save money work secure Identity Authorization Service for SharePoint 2010 Identity works! IAS Identity Authorization Service Identity Authorization Service for SharePoint 2010 Die alternative

Mehr

Office Programme. Für Mac Eine Übersicht. von Christian Zwahlen. MUS-Meeting 20. November ZwahlenDesign.ch

Office Programme. Für Mac Eine Übersicht. von Christian Zwahlen. MUS-Meeting 20. November ZwahlenDesign.ch Für Mac Eine Übersicht von Christian Zwahlen MUS-Meeting 20. November 2004 2004 ZwahlenDesign.ch Agenda > Einleitung > Marktanteil > Office Programme > Kosten > Fazit 2/26 > Einleitung > Marktanteil >

Mehr

Vorgehensweise bei der Installation Bob50SQL für einen unabhängigen PC.

Vorgehensweise bei der Installation Bob50SQL für einen unabhängigen PC. Vorgehensweise bei der Installation Bob50SQL für einen unabhängigen PC. Wichtiger Hinweis Diese Installation ist für den IT-Manager des Unternehmens. Es ist zwingend notwendig, umfassende Kenntnisse in

Mehr

Bernd Bleßmann, Jörg Bleßmann. Linux. Aufbau und Einsatz eines Betriebssystems. 1. Auflage. HLuHB Darmstadt. Bestellnummer Bildungsverlag EINS

Bernd Bleßmann, Jörg Bleßmann. Linux. Aufbau und Einsatz eines Betriebssystems. 1. Auflage. HLuHB Darmstadt. Bestellnummer Bildungsverlag EINS Bernd Bleßmann, Jörg Bleßmann Linux Aufbau und Einsatz eines Betriebssystems 1. Auflage Bestellnummer 01146 HLuHB Darmstadt 15917903 Bildungsverlag EINS Vorwort 7 1 Betriebssysteme 9 1.1 Die Aufgaben des

Mehr

HTML5 und das Framework jquery Mobile

HTML5 und das Framework jquery Mobile HTML5 und das Framework jquery Mobile Seminarvortrag Naeema Anees Betreuer: Prof. Ulrich Stegelmann Dipl.-Inform. Axel Blum Einleitung Vielfalt an mobilen Geräten Verschiedene Betriebssysteme Verschiedene

Mehr

Neues Lizenzmodell Perpetual Licensing Microsoft Dynamics NAV 2013

Neues Lizenzmodell Perpetual Licensing Microsoft Dynamics NAV 2013 Neues Lizenzmodell Perpetual Licensing Microsoft Dynamics NAV 2013 Grundaufbau Grundpaket Kernfunktionen Buchhaltung und Warenwirtschaft Basis jeder Installation Keine Beschränkung auf Systemseite (Prozessoren,

Mehr