50. Deutscher steuerberaterkongress

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "50. Deutscher steuerberaterkongress"

Transkript

1 50. Deutscher steuerberaterkongress Berlin 7. und 8. Mai 2012

2 Veranstalter: Bundessteuerberaterkammer Postfach Berlin Telefon: Telefax: Kongressort: Maritim Hotel Berlin Stauffenbergstraße Berlin Telefon: Telefax: Kongressdatum: 7. und 8. Mai 2012 Teilnehmerregistrierung/Information: Hotellobby Öffnungszeiten: Sonntag, 6. Mai :00 bis 18:00 Uhr Montag, 7. Mai :00 bis 18:30 Uhr Dienstag, 8. Mai :00 bis 17:00 Uhr Telefon: Telefax: Sie finden diese Broschüre auch im Internet unter als PDF-Datei.

3 Inhalt Grußwort Seite 3 Programmübersicht Seite 5 Fachprogramm ab Seite 7 Rahmenprogramm ab Seite 16 Anreise Seite 24 Hinweise Seite 27 Ausstellung Seite 28 Das Anmeldeformular sowie ein Formular zur Hotelreservierung finden Sie in der Mitte des Programmheftes. 50. Deutscher steuerberaterkongress 2012

4 2

5 Grusswort 50 Jahre DEUTSCHER STEUERBERATERKONGRESS herzlich willkommen in Berlin! Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, zum 50. Mal lädt die Bundessteuerberaterkammer zum DEUTSCHEN STEUERBERATER KONGRESS ein. Wir schauen auf 50 Jahre Kongresstradition zurück und richten gleichzeitig den Blick nach vorn. Welche steuerpolitischen Maßnahmen sind in dieser Legislaturperiode noch zu erwarten? Wie werden rechtliche und technische Entwicklungen die Berufspraxis der Steuerberaterinnen und Steuerberater verändern? Welche neuen Tätigkeitsfelder können besetzt werden? Vor welchen gesellschaftlichen und technologischen Herausforderungen stehen wir in den nächsten Jahrzehnten? Mit Spannung erwarten wir dazu die Ausführungen unserer prominenten Gastredner. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble wird in seiner Rede erläutern, in welchem Spannungsfeld Steuerpolitik, nachhaltiges Wachstum und sozialer Zusammenhalt stehen. Der Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar wird unter dem Motto Nächste Ausfahrt Zukunft darstellen, wie technologische Entwicklungen die Gesellschaft verändern. Wir haben wieder ein anspruchsvolles Fachprogramm zusammengestellt, das von hochkarätigen Referenten präsentiert wird. Sie können sich in zahlreichen Arbeitskreisen, Foren und Workshops zu aktuellen Fragen rund um Steuerrecht, Wirtschaftsrecht und Rechnungslegung informieren und mit unseren erfahrenen Steuerexperten diskutieren. Im Forum junger Steuerberater erhalten Kolleginnen und Kollegen, die noch am Anfang ihrer Berufslaufbahn stehen, wertvolle Hinweise und Tipps zur professionellen Mandatsbetreuung. Aber eine Teilnahme am DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS 2012 bietet noch mehr: Als wichtigstes Jahrestreffen der Steuerberaterinnen und Steuerberater aus ganz Deutschland mit Gästen aus Politik, Verwaltung, Gerichtsbarkeit und Wirtschaft schafft der Kongress eine hervorragende Plattform für interessante Gespräche und neue Kontakte. Und nicht zuletzt sorgt das abwechslungsreiche Rahmenprogramm für interessante Einblicke in bekannte und neue Seiten Berlins. Beim großen Festabend Berlin, Berlin anlässlich des 50-jährigen Jubiläums erwartet Sie ein Showprogramm der Extraklasse mit vielen bekannten Künstlern. Seien Sie dabei, wenn sich unser Berufsstand trifft. Ich freue mich auf Sie am 7. und 8. Mai 2012 beim DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS in Berlin! Ihr Dr. Horst Vinken Präsident der Bundessteuerberaterkammer 50. Deutscher steuerberaterkongress

6 Meine Zeit gehört meinen Mandanten. Und jetzt habe ich noch mehr davon. DATEV DMS classic pro macht die Dokumentenablage in Ihrer Kanzlei digital. Damit profitieren Sie nicht nur von einer schnellen und einfachen Suche, sondern können sich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: die Betreuung Ihrer Mandanten. Mehr Infos unter Tel

7 Das FachProgramm im Überblick Das RahmenProgramm im Überblick Montag 7. Mai :00 bis 09:55 Uhr Grußworte und Eröffnungsrede 09:55 Uhr Verleihung Förderpreis Internationales Steuerrecht 10:00 bis 10:30 Uhr Kaffeepause jeweils 10:30 bis 14:30 Uhr Arbeitskreis I Brennpunkt Unternehmensbesteuerung Arbeitskreis II Besteuerung von Vereinen und Stiftungen Arbeitskreis III Aktuelle Steuerfragen Diskussionsforum Workshop DWS Steuerberater-Online-GmbH 12:00 bis 13:30 Uhr Mittagessen 14:30 bis 15:00 Uhr Kaffeepause 15:00 Uhr Steuerpolitik, nachhaltiges Wachstum und sozialer Zusammenhalt Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble 16:00 Uhr Nächste Ausfahrt Zukunft Ranga Yogeshwar Sonntag 6. Mai :00 bis 17:00 Uhr... Stadtrundfahrt mit dem Bus 13:45 bis 17:30 Uhr... Rundfahrt mit dem Schiff 19:30 bis 22:00 Uhr... Begrüßungsabend Montag 7. Mai :30 bis 14:00 Uhr... Kochkurs im Hugos 10:00 bis 14:00 Uhr... Berliner Dom/Humboldtbox 10:00 bis 13:30 Uhr... Krawattenmanufaktur Edsor Kronen 18:30 bis 21:00 Uhr... Bundeskanzleramt 19:30 bis 01:00 Uhr... Festabend Berlin, Berlin 17:00 Uhr Ende des 1. Kongresstages Dienstag 8. Mai 2012 Dienstag 8. Mai 2012 jeweils 09:00 bis 12:30 Uhr Forum 1 Bilanzrecht aktuell Forum 2 Brennpunkt Besteuerung natürlicher Personen Forum 3 Kanzleiführung Professionelle Mandatsbetreuung Workshop Zölle und Verbrauchsteuern 10:30 bis 11:00 Uhr Kaffeepause 12:30 bis 14:00 Uhr Mittagessen jeweils 14:00 bis 17:00 Uhr Forum 4 Umsatzsteuer Forum 5 Internationales Steuerrecht aktuell Forum 6 Aktuelles Wirtschaftsrecht Neue Herausforderungen für den Steuerberater 15:30 bis 16:00 Uhr Kaffeepause 17:00 Uhr Ende des Kongresses 09:00 bis 13:30 Uhr... Gärten der Welt 09:15 bis 12:15 Uhr... Schloss Schönhausen 09:30 bis 13:30 Uhr... Museum Scharf-Gerstenberg und La Crémerie 12:30 bis 16:30 Uhr... Pergamonmuseum und Rotunde 13:00 bis 17:00 Uhr... Bernauer Straße und Tränenpalast 14:00 bis 16:30 Uhr... Spaziergang Kulturforum Brandenburger Tor 14:30 bis 17:00 Uhr... Bundeskanzleramt 16:30 bis 19:00 Uhr... Bundeskanzleramt 50. Deutscher steuerberaterkongress

8 6

9 EröffnungsTag Montag 7. Mai :00 Uhr Begrüßung Dipl.-Kfm. Dr. Horst Vinken, StB/WP Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Berlin 09:10 Uhr Grußwort Dr. Ulrich Nußbaum Senator für Finanzen, Berlin Dr. Wolfgang Schäuble 09:20 Uhr Grußwort Prof. Dr. h. c. Rudolf Mellinghoff Präsident des Bundesfinanzhofs, München 09:30 Uhr Ranga Yogeshwar Eröffnungsrede Dipl.-Kfm. Dr. Horst Vinken, StB/WP Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Berlin 09:55 Uhr Verleihung Förderpreis Internationales Steuerrecht Dipl.-Kfm. Dr. Horst Vinken, StB/WP Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Berlin 10:30 bis 14:30 Uhr Arbeitskreise I bis III (siehe Seiten 8 bis 10) 15:00 Uhr Steuerpolitik, nachhaltiges Wachstum und sozialer Zusammenhalt Dr. Wolfgang Schäuble Bundesminister der Finanzen, Berlin 16:00 Uhr Nächste Ausfahrt Zukunft Ranga Yogeshwar Physiker und Wissenschaftsjournalist, Hennef 50. Deutscher steuerberaterkongress

10 Fachprogramm Montag 7. Mai :30 bis 14:30 Uhr Arbeitskreis I Unternehmensbesteuerung Brennpunkt Unternehmensbesteuerung Erste Erfahrungen mit dem Umwandlungssteuer-Erlass Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter Steuerfalle und Chance Beratungsbrennpunkt Organschaft Neue gesetzgeberische Akzente zur Unternehmensbesteuerung Dipl.-Kfm. Dr. Martin Strahl, StB, Carlé Korn Stahl Strahl, Köln 1998 Bestellung zum StB; Tätigkeit in der Partnerschaft Carlé, Korn, Stahl und Partner GbR seit 1996, seit 1999 als Partner; Schwerpunkte: Steuerrechtliche Beratung zu Unternehmensumstrukturierungen und -verbindungen, zu Steuerfragen von gemeinnützigen Körperschaften und bei juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie zu international ausgerichteten Tätigkeiten. 10:30 bis 14:30 Uhr Arbeitskreis II Spezialberatung Besteuerung von Vereinen und Stiftungen Rechtsformwahl und Satzungsgestaltung Ertragsteuerfreiheit und Ertragsteuerpflicht Anforderungen an die Gemeinnützigkeit Die Einnahmesphären gemeinnütziger Körperschaften Praxisfragen Spendenrecht Dr. Jörg Alvermann, RA/FA f. StR, Streck Mack Schwedhelm, Köln Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht seit 1999 und seit 2002 Partner im Kölner Büro der Sozietät STRECK MACK SCHWEDHELM; Tätigkeitsschwerpunkte: Umsatzsteuerrecht und Beratung gemeinnütziger Körperschaften, von Verbänden und der öffentlichen Hand. 8

11 Fachprogramm Montag 7. Mai :30 bis 14:30 Uhr Arbeitskreis III Aktuelle Steuerfragen Diskussionsforum Aktuelles zum Erbschaftsteuerrecht aus Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung Gesetzesänderungen und verfassungsrechtliche Debatte Richtlinien zur Bewertung: Anteile und Betriebsvermögen Richtlinien zum Erbschaftsteuerrecht ErbStG: Aktuelle Rechtsprechung EStG und ErbStG: Ende der logischen Sekunde? Internationales Dr. Marc Jülicher, RA/FA f. StR, Flick Gocke Schaumburg, Bonn Seit 2000 Fachanwalt für Steuerrecht und seit Ende 1994 bei Flick Gocke Schaumburg in Bonn, seit 2001 als Partner; Tätigkeitsschwerpunkte: Vermögensnachfolge, Erbschaft steuerrecht; Dozent an der Bundesfinanzakademie in Brühl sowie an der Züricher Hochschule Winterthur/Schweiz. Steuerliches Verfahrensrecht Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen Steuerfestsetzung und -erhebung Korrektur von Verwaltungsakten Haftung im Steuerrecht Außenprüfung, Steuerstrafrecht Michael Daumke, Ltd. Regierungsdirektor, Berlin Seit 1977 in der Steuerverwaltung des Landes Berlin; Referatsleiter/Referent in der Steuerabteilung der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin; seit 2000 Vorsteher des Finanzamtes Berlin-Treptow/Köpenick. 50. Deutscher steuerberaterkongress

12 Fachprogramm Montag 7. Mai :30 bis 14:30 Uhr Workshop DWS Steuerberater-Online-GmbH Webbasierte Formen der Fortbildung in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung Prof. Dr. Ulrich Sommer, StB/vBP, Rektor der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen, Beiratsvorsitzender der DWS Steuerberater-Online-GmbH Dipl.-Betriebsw. (FH) Jürgen Hegemann, StB, zeitstaerken.de, Freiburg Fortbildung als Wettbewerbsvorteil Maßnahmen zur Steigerung der Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz elearning Szenarien DWS Steuerberater-Online Live-Präsentation von Beispielen nach der Blended-Learning-Konzeption Erste Wahl für Ihre Altersvorsorge Die Vorsorgeprodukte der Deutschen Steuerberater-Versicherung Renten-, Risiko- und Berufsunfähigkeitsversicherung, Betriebliche Altersvorsorge Geringe Kosten Individuelle Lösungen für jede Lebensphase Steuerliche Förderungen Deutsche Steuerberater-Versicherung der Spezial ver si cherer für Steuerberater, Wirtschafts - prüfer, Rechtsanwälte und ihre Angestellten. Besuchen Sie uns auf dem Deutschen Steuerberaterkongress 2012 am 7. und 8. Mai in Berlin. Spitzenplatz Im Test: Pensionskassen Ausgabe 09/2008 Hier bekommen Sie ausgezeichnete Vorsorge Telefonische Auskünfte: 0228/ Schriftliche Anfragen: Produkte & Services: Der Partner fürs Leben XXXX_AZ_StBKongress2012_RZ.indd :17

13 Fachprogramm Dienstag 8. Mai :00 bis 12:30 Uhr Forum 1 Bilanzrecht Bilanzrecht aktuell Europäisches Bilanzrecht Änderungen der 4. und 7. Richtlinie Rechnungslegung von Kleinstunternehmen Praktische Probleme bei der Offenlegung Aktuelle Aspekte aus der Rechtsprechung des BFH zum Bilanzsteuerrecht Auswirkungen des BilMoG auf die Bilanzierung von Personengesellschaften Prof. Dr. Jens Poll, StB/WP/RA, RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG, Berlin Rechtsanwalt seit 1994, Steuerberater seit 1998, Wirtschaftsprüfer seit 1999; Partner bei RBS, Berlin; Tätigkeitsschwerpunkte: Externe Qualitätskontrolle gem. 57a WPO, Tax Due Diligence, Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht und Financial Due Diligence; Honorarprofessor an der Universität Ulm zum Wirtschaftsrecht. Elektronik statt Papier: Einstieg in die E-Bilanz Ziele der Finanzverwaltung Anwendungsbereich der E-Bilanz Mindestumfang der E-Bilanz und Anpassungsbedarf gemäß BMF-Schreiben vom Fazit Prof. Dr. Ursula Ley, StBin/WPin, Ebner Stolz Mönning Bachem, Köln Seit 1990 Partnerin bei Bachem Fervers Janssen & Mehrhoff, heute Ebner Stolz Mönning Bachem, Büro Köln; 1991 Wirtschaftsprüferexamen; seit 1996 Professorin an der Fachhochschule Köln; Schwerpunkte: Besteuerung der Personengesellschaften, Konzernsteuerrecht, Unternehmensakquisitionen und Umstrukturierungen, Bilanzsteuerrecht; Teilnehmerin am Pilotprojekt E-Bilanz des Bundesfinanzministeriums. 11

14 Fachprogramm Dienstag 8. Mai :00 bis 12:30 Uhr Forum 2 Einkommensteuer Brennpunkt Besteuerung natürlicher Personen Zwei Jahre Abgeltungsteuer Erfahrungen Steuervereinfachungen 2011 Vereinfachung? Aktuelles zu Werbungskosten Ausbildungskosten quo vadis? Strafbefreiende Selbstanzeige Zweifelsfragen Energetische Sanierung Inanspruchnahme Photovoltaikanlagen Gestaltungen Wichtige anhängige Verfahren Prof. Dr. Harald J. Schäfer, StB/WP, Mannheim Professor für Betriebswirtschaft und Steuerrecht (FH Worms); Gründungspartner von Schäfer & Partner WP/StB/RAe; heute Inhaber der Kanzlei Prof. Dr. Schäfer; Beratungsschwerpunkte: ganzheitliche (betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerliche) Beratung, Unternehmensakquisitionen, Unternehmensveräußerungen, Umstrukturierungen und Unternehmensnachfolgen. 09:00 bis 12:30 Uhr Forum 3 Forum junger Steuerberater Kanzleiführung: Professionelle Mandatsbetreuung Mandats- / Auftragsannahme Auftragsplanung und Auftragssteuerung Rationelle Mandatsbearbeitung / Optimierung von Arbeitsabläufen Honorargespräch und Honorardurchsetzung Maßnahmen zur Mandantenbindung Fehler- / Beschwerdemanagement Das Mandat in Krise und Insolvenz Haftung und Versicherung Mandatsbeendigung Dipl.-Ök. Dr. Andreas Nagel, StB, Hannover Steuerberater seit 1991; Dozent in der Steuerberaterfortbildung bei Steuerberaterkammern; Themenschwerpunkte: Kanzleimanagement, Kanzleiorganisation, Kanzleimarketing, Kauf/Verkauf/Nachfolge bei StB-Kanzleien, Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater. 12

15 Fachprogramm Dienstag 8. Mai :00 bis 12:30 Uhr Workshop Zölle und Verbrauchsteuern Zölle Update: Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung Stand der Arbeiten am Modernisierten Zollkodex (MZK) und der Durchführungsvorschriften Änderungen bei der aktuellen Zollkodex-DVO Der Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte Neue Leitlinien der EU-Kommission; Stand der gegenseitigen Anerkennung ; Mitarbeiterüberprüfung Die Vorab-Anmeldungen bei Ein- und Ausfuhr; Struktur der neuen Sicherheitsrisikoanalyse Neuerungen im Präferenzrecht Abkommen mit Südkorea; Verhandlungen mit weiteren Ländern Zollschuld, Nacherhebung, Erlass/Erstattung Aktuelle Gerichtsentscheidungen des EuGH, des BFH und der Finanzgerichte Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, StB, Universität Münster Dozent und Professor am Fachbereich Finanzen der Fachhochschule des Bundes; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesfinanzhof; seit 1995 Universitätsprofessor an der Universität Münster, Leiter der Abteilung für Zölle und Verbrauchsteuern; Richter am Finanzgericht im Nebenamt; seit 2005 Steuerberater im Nebenamt. Wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs Fachberater für Zölle und Verbrauchsteuern des DWS-Instituts. Aktuelle Entwicklungen im Verbrauchsteuerrecht Änderungen der Durchführungsverordnungen Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs, u. a. - Stromsteuerentlastung nach 9a Abs. 1 Nr. 2 StromStG - Umfang des Herstellerprivilegs für die Stromerzeugung - Eigenbedarf im innergemeinschaftlichen Reiseverkehr Dr. Harald Jatzke, Richter am BFH, München Seit 2004 Richter am Bundesfinanzhof; seit 2007 Lehrbeauftragter der Eberhard Karls Universität Tübingen; Mitglied im Vorstand des Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll e. V.; zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Verbrauchsteuer-, Zoll- und Umsatzsteuerrechts. 50. Deutscher steuerberaterkongress

16 Fachprogramm Dienstag 8. Mai :00 bis 17:00 Uhr Forum 4 Umsatzsteuer Umsatzsteuer Elektronische Rechnung Umsatzsteuerliche Organschaft Besteuerung von NPO s und öffentlicher Hand Ort der Dienstleistung Steuerbefreiungen Aktueller Überblick Reihengeschäfte Innergemeinschaftliche Lieferungen 6a UStG Ermäßigter Steuersatz bei Restaurationsleistungen Vorsteuerabzug Prof. Dr. Thomas Küffner, StB/WP/RA/FA f. StR, küffner maunz langer zugmaier, München Seit 2002 Steuerberater und Rechtsanwalt in der Kanzlei küffner maunz langer zugmaier, München; 2006 Bestellung zum Wirtschaftsprüfer; seit 2007 Fachanwalt für Steuerrecht; Professor für Steuerrecht an der Hochschule Deggendorf University; Tätigkeitsschwerpunkte: Umsatzsteuerliche Spezialfragen, Besteuerung der öffentlichen Hand und gemeinnütziger Einrichtungen. 14:00 bis 17:00 Uhr Forum 5 Internationales Steuerrecht Internationales Steuerrecht aktuell Einführung Aktuelle Brennpunkte auf dem Gebiet des IStR Entwicklungen auf OECD-Ebene und Umsetzung in Deutschland Steuerlich relevante Entwicklungen im Unionsrecht und EuGH-Entscheidungen Neue Rechtsprechung von BFH und Finanzgerichten zum IStR Neue BMF-Schreiben, Erlasse und andere Verlautbarungen der Finanzverwaltung Neue Doppelbesteuerungsabkommen Prof. Dr. Christian Schmidt, StB, Deloitte & Touche GmbH WPG, Nürnberg 1984 Berufung als ordentlicher Professor für Steuern an der Georg-Simon- Ohm-Fachhochschule Nürnberg; Partner der Deloitte & Touche GmbH; seit ca. 20 Jahren auf dem Gebiet des Internationalen Steuerrechts beratend tätig, insbesondere für Familienunternehmen; Leiter des Kompetenzzentrums Internationales Steuerrecht Mittelstand für Deloitte Deutschland. 14

17 Fachprogramm Dienstag 8. Mai :00 bis 17:00 Uhr Forum 6 Wirtschaftsrecht Aktuelles Wirtschaftsrecht Neue Herausforderungen für den Steuerberater Die Reform des Insolvenzrechts durch das Gesetz zur Erleichterung der Unternehmenssanierung (ESUG) Drei Jahre MoMiG wichtige Erkenntnisse für die steuerberatende Praxis Aktuelle Rechtsprechung Die Gestaltung des EAV zur Begründung einer KSt-Organschaft Dr. Eckhard Wälzholz, Notar, Dr. Malzer Dr. Wälzholz, Füssen Seit 2002 Notar in eigener Kanzlei in Füssen; Schwerpunkte: Probleme des Gesellschafts-, Steuer-, Erbrechts, insbesondere Gestaltungen der gesellschaftsrechtlichen Praxis, Unternehmensumstrukturierungen, Vermögensund Unternehmensnachfolge. Lehrgang zum/r Fachberater/in für Internationales Steuerrecht Immer mehr mittelständische Betriebe agieren grenzüberschreitend und sind mit Fragen der internationalen Besteuerung konfrontiert. Für Steuerberater gewinnen damit internationale Bezüge in der täglichen Beratungspraxis zunehmend an Bedeutung und der Bedarf an Spezialisten wächst. Der DWS-Lehrgang vermittelt das für die Leistungskontrollen erforderliche Fachwissen. Mit dem amtlich verliehenen Titel Fachberater/in für Internationales Steuerrecht haben Steuerberater die Möglichkeit, auf ihr Spezialgebiet hinzuweisen. Themen Außensteuerrecht Outbound und Inbound DBA, Betriebsstätten und Personengesellschaften im IStR, Europäisches Steuerrecht Mitarbeiterentsendung, Qualifikationskonflikte Internationale Steuerplanung, Internationale Erbschaftsteuer, Grundzüge des US-amerikanischen Steuerrechts Grundzüge des polnischen Steuerrechts Grundzüge des AStG, Transferpricing und Dokumentationspflichten, Verfahrensrecht, Funktionsverlagerung Grenzüberschreitende Umwandlungen im IStR Lehrgangskonzept 120 Zeitstunden, als Wochenendlehrgang, 3 vierstündige Leistungskontrollen, umfangreiche Lehrgangsunterlagen (Skripten mit Beispielen, Übungsfällen, Präsentationen und Fallstudien) Renommiertes, hoch qualifiziertes Dozententeam unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Stephan Kudert, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) Nächster Lehrgang 22. März bis 9. Juni 2012 in Berlin Weitere Informationen beim DWS-Institut Deutsches wissenschaftliches Institut der Steuerberater e.v. 15

18 Rahmenprogramm Sonntag 6. mai :00 bis 17:00 Uhr Stadtrundfahrt mit dem Bus 13:45 bis 17:30 Uhr oder mit dem Schiff Von Neukölln nach Grunewald: Berlin ist voller Gegensätze und einige davon lernen Sie auf dieser Stadtrundfahrt kennen. Vom Maritim Hotel aus geht die Fahrt zunächst nach Neukölln. Der Problemkiez beginnt hinter der Hasenheide und grenzt hinter dem Hermannplatz an Kreuzberg beide Bezirke zusammen werden neuerdings Kreuzkölln genannt und sind angesagt in der ganzen Welt. Ein kurzer Abstecher führt Sie auf die Ostseite der Spree. An der East Side Gallery, dem längsten und schönsten Mauerstück Berlins, ändert sich die Stadt gehörig. Musikfirmen haben sich angesiedelt und Daimler wird hier bauen. Über Kreuzbergs Hauptstraße, die Oranienstraße, geht die Fahrt weiter zum Touristenbrennpunkt Checkpoint Charlie und an den Hochhäusern des Potsdamer Platzes vorbei. Am KaDeWe heißt es dann: Alles neu auf dem Tauentzien! Hinter der frisch sanierten Gedächtniskirche erblickt man das brandneue Hotel Waldorf Astoria, Europas erstes. Jenseits des Kurfürstendamms liegt die Villenkolonie im Grunewald. Hier wohnen seit 120 Jahren die Reichen und Schönen. Die Rathenaus, Mendelssohns, Hildegard Knef, Max Reinhardt, Gustav Gründgens und viele andere gaben sich hier ein Stelldichein. Die schönste Art sich auf Berlin und den DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS einzustimmen ist nach wie vor unsere traditionelle Schifffahrt über den Landwehrkanal und die Spree. Während einer dreieinhalbstündigen Tour fahren Sie ganz gemütlich an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei. Genießen Sie die beschauliche Atmosphäre am Kreuzberger Paul-Lincke-Ufer, tauchen Sie ein in die quirlige Atmosphäre von Potsdamer Platz und Regierungsviertel und staunen Sie, wie sich die Stadt schon wieder gewandelt hat. Treffpunkt ist um 13:45 Uhr der Schiffsanleger der Reederei Riedel, Potsdamer Brücke. Das Schiff legt um 14:00 Uhr ab und kehrt um 17:30 Uhr zurück. Preis pro Person: 35,00 Preis pro Person: 35,00 16

19 Rahmenprogramm Sonntag 6. mai :30 bis 22:00 Uhr Begrüßungsabend Herzlich willkommen in Berlin herzlich willkommen zum 50. DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS! Wir freuen uns, Sie beim traditionellen Begrüßungsabend begrüßen zu dürfen. Im Lindenbräu und im Josty am Potsdamer Platz erwarten wir Sie zu einem geselligen Abend mit interessanten Begegnungen und Gesprächen. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt im Preis enthalten sind ein Flying Buffet und Getränke. Preis pro Person: 30, Deutscher steuerberaterkongress

20 Rahmenprogramm Montag 7. Mai :30 bis 14:00 Uhr Kochkurs im Hugos : Von Sternen und scharfen Klingen 10:00 bis 14:00 Uhr Der Berliner Dom und die Humboldtbox: Vom Glauben und Preußens Gloria Seit 1998 kreiert Thomas Kammeier im Hugos Geschmackswelten der Extraklasse und wird dafür seit 1999 regelmäßig mit 1 Michelin Stern ausgezeichnet. Er verwirklicht kreative kulinarische Ideen und zelebriert inspirierende Kochkunst hoch über Berlin. Er entlockt Spitzenprodukten verschiedene Geschmacksrichtungen und -intensitäten ohne ihre Natürlichkeit zu zerstören. Etwas von seinem Wissen wird er in diesem Kochkurs an Sie weitergeben und mit Ihnen ein 4-Gang-Menü zubereiten, das Sie zum Abschluss gemeinsam genießen werden. Preis pro Person : 299,00 Wohl kein anderes Berliner Bauprojekt ist so umstritten wie der Wiederaufbau des Stadtschlosses. Gehen Sie mit uns auf Spurensuche und wagen Sie den Ausblick in die Zukunft. Wir starten mit der Besichtigung der kaiserlichen Domkirche. Sie erhalten eine Führung hoch hinauf zur Kuppel und bis hinunter zur kaiserlichen Gruft. Vis-à-vis vom Berliner Dom steht als temporäres Ausstellungsgebäude die strahlendblaue Humboldtbox. Hier erfahren Sie alles zum historischen Stadtschloss und den Plänen für das künftige Humboldtforum. Den Abschluss bildet ein Sekt-Empfang auf der Terrasse mit einem grandiosen Blick Richtung Brandenburger Tor und auf die Ausgrabungen des historischen Schlosses. Preis pro Person: 65,00 18

21 Rahmenprogramm Montag 7. Mai :00 bis 13:30 Uhr Kreuzbergs kostbare Krawatten: Von Punks, Kopftüchern und Krawatten In der Mauerstadt West-Berlin war Kreuzberg das Mekka linker Subkulturen in den billigen Mietskasernen im Mauerschatten trafen Punks und Anarchos auf die türkischen Gastarbeiter. Noch heute wird Kreuzbergs Gesicht von Subkultur und Migration geprägt. Ziel unseres Kreuzberg-Ausflugs ist jedoch ein Ort höchster Eleganz: Verborgen in einem Hinterhof liegt die Krawattenmanufaktur Edsor Kronen, die edelste seidene Krawatten, Schleifen und Tücher in jährlich Dessins herstellt in echter Handarbeit! Schauen Sie zu, wie die guten Stücke genäht werden ein Gast wird das große Los ziehen und eine neue Krawatte heimbringen dürfen. Preis pro Person: 45,00 18:30 bis 21:00 Uhr Im Zentrum der Macht: Besuch im Bundeskanzleramt Wir freuen uns sehr, dass wir erneut Gruppen zur Führung durch das Bundeskanzleramt anmelden konnten. Nutzen Sie die Gelegenheit, das spektakuläre und gleichsam umstrittene monumentale Gebäudeensemble zu besichtigen. Auf Ihrem Rundgang durch das Gebäude erfahren Sie Historisches über die Entstehung und Informatives über die Aufgaben und Arbeitsweise des Bundeskanzleramtes. Ein besonderes Augenmerk wird bei der Führung auch auf die künstlerische Ausgestaltung des Gebäudes gelegt und alleine dafür lohnt schon der Besuch! Preis pro Person: 30,00 weitere Termine... Dienstag, 8. Mai :30 bis 17:00 Uhr... 16:30 bis 19:00 Uhr Deutscher steuerberaterkongress

22 Rahmenprogramm Montag 7. Mai :30 bis 01:00 Uhr Berlin, Berlin Festabend im Hotel InterContinental Unter dem Motto Berlin, Berlin erwarten wir Sie im Ballsaal des Hotel InterContinental zu einem Festabend der Extraklasse. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESSES werden Sie ein Feuerwerk an Entertainment und Abwechslung erleben. Die bezaubernde Gayle Tufts laut Presse die bekannteste Amerikanerin in Deutschland wird Sie durch den Abend führen und mit ihrem Temperament mitreißen. Sie ist Autorin, Sängerin und Performerin, schildert mit viel Humor Erlebnisse ihrer ersten Berlin-Jahre und plaudert charmant in Dinglish. Ein weiterer Höhepunkt wird der Auftritt der Berlin Comedian Harmonists sein. Sie versetzen uns mit ihren Liedern in das Berlin der 20er und 30er Jahre. Andrej Hermlin und sein Swing Dance Orchestra sorgen für flotte Tanzmusik und wer es noch fetziger mag, für den legt ein DJ im Kaminzimmer des Hotels heiße Rhythmen auf. Das Hotel InterContinental wird Sie kulinarisch verwöhnen. Mit freundlicher Unterstützung des Verlags des wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater GmbH und der DWS Steuerberater-Online-GmbH. Preis pro Person: 95,00 75,00 Sonderpreis für junge Berufsangehörige (ab 2010 zugelassen) 20

23 Rahmenprogramm Dienstag 8. Mai :15 bis 12:15 Uhr Schloss Schönhausen: Zeugnis bewegter Geschichte 09:00 bis 13:30 Uhr Grün leuchtet der Osten Ungeahnte Garten-Welten Schloss Schönhausen gehört zu den wenigen Schlossbauten Berlins, die den Zweiten Weltkrieg unversehrt überstanden haben schenkte Friedrich II. das Anwesen seiner Gemahlin Elisabeth Christine, die es bis zu ihrem Tode 1797 bewohnte. Herausragend sind die in weiten Teilen noch vorhandenen Raumausstattungen des späten 17. und des 18. Jahrhunderts, darunter ein prachtvoller stuckierter Festsaal und das über drei Stockwerke reichende doppelläufige Treppenhaus. Ebenso denkwürdig ist der Ort für seine bewegte Geschichte: Als eines von zwei Berliner Depots für so genannte Entartete Kunst wurde das Bauwerk im Nationalsozialismus genutzt. In der Nachkriegszeit diente das Schloss zunächst als Sitz des Präsidenten der DDR, später als Gästehaus. Die Tagungen des Zentralen Runden Tisches und schließlich das Außenministertreffen der Zwei-plus- Vier-Gespräche 1990 verbanden den Ort eng mit der jüngsten Geschichte Deutschlands. Nach der umfassenden Sanierung ist das Schloss seit dem 19. Dezember 2009 für Besucher geöffnet. Wir fahren entlang der Linden, weiter durch die imposante, von Moskauer Straßenzügen inspirierte Karl-Marx- Allee, einst Symbol der Hoffnungen des jungen deutschen Sozialismus. Weiter geht es durch Ostberliner Plattenbauten in Marzahn, noch weiter östlich landen wir in Asien, in den einmaligen Gärten der Welt. Hier versammelt sich internationale Gartenkunst vom Feinsten, originalgetreu errichtet von Meistern ihres Faches. Balinesische, koreanische und chinesische Gartenträume verzaubern mit der Sinnespracht im Garten des wiedergewonnenen Mondes oder im Garten der drei Harmonien. Unser Rundgang mit Besichtigung wird gekrönt von einer feinen Tasse Tee und Gebäck im Chinesischen Teehaus Frau Yu zelebriert die Teezeremonie. Preis pro Person : 45,00 Preis pro Person: 65, Deutscher steuerberaterkongress

24 Rahmenprogramm Dienstag 8. Mai :30 bis 13:30 Uhr Ein Genuss für Augen und Gaumen: Das Surrealismus-Museum und La Crémerie Direkt am Schloss Charlottenburg liegt die Charlottenburger Museumslandschaft. Jüngstes Haus am Ort ist die Sammlung Scharf-Gerstenberg namens Surreale Welten. Die einzigartige Kollektion zeigt hochkarätige Werke der Surrealisten und ihrer Vorläufer. Der Bogen spannt sich von Goya, Piranesi und Redon bis zu Dalí, Magritte und Max Ernst Surrealismus durch die Jahrhunderte. Anschließend geht es zu einer ganz realen Stärkung mit Käse und Wein: La Crémerie bittet zur Verkostung von exquisitem, vom Affineur veredelten französischem Käse. Lassen Sie sich vom Inhaber erklären, was genau ein Affineur macht und wie der Käse während des Reifeprozesses veredelt wird. Und dann einfach genießen Preis pro Person: 70,00 12:30 bis 16:30 Uhr Eine Reise in die Antike: Pergamonmuseum und Pergamon-Rotunde Zur großen Pergamon-Ausstellung auf der Museumsinsel entwarf der Berliner Künstler Yadegar Asisi eines seiner überwältigenden Rundpanoramen, aufgebaut im Hof des Pergamonmuseums. Erleben Sie in dieser temporären Ausstellung das Gefühl, inmitten einer antiken Stadt zu stehen, voller Menschen, Geräuschen und Licht ein einmaliges Erlebnis! Die Stadt Pergamon entsteht neu und Sie sehen den Pergamon-Altar eingebettet in seine originale Umgebung. Der Altar ist eines der größten Meisterwerke griechischer Skulptur: Er zeigt den dramatischen Kampf der Giganten gegen die Götter des Olymp. Nur mit Hilfe eines Halbgottes namens Herkules gelingt den Göttern der Sieg doch wie das Alltagsleben in Pergamon verlief, erläutert Ihnen eine Führung durch die Sonderausstellung. Preis pro Person: 65,00 22

50. Deutscher steuerberaterkongress

50. Deutscher steuerberaterkongress 50. Deutscher steuerberaterkongress Berlin 7. und 8. Mai 2012 Inhalt Veranstalter: Bundessteuerberaterkammer Postfach 02 88 55 10131 Berlin Telefon: +49 30 240087-0 Telefax: +49 30 240087-54 E-Mail: seminare@bstbk.de

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Günter Maus Bilanzsteuerrecht und Buchführung 3. Auflage Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Günter Maus Band 2 Bilanzsteuerrecht und Buchführung 3. Auflage Mit E-Book-Zugang Übungsklausuren

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

Siebzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz

Siebzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz Siebzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz am 08. und 09. Juni 2016 in der Mittelrheinhalle Andernach Die Referenten: (in alphabetischer Reihenfolge) MDgt Dr. Stefan Breinersdorfer Leiter der Steuerabteilung

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Dornbach Forum. Rechnungswesen, Steuern und Recht. 21. November 2013, Saarbrücken

Dornbach Forum. Rechnungswesen, Steuern und Recht. 21. November 2013, Saarbrücken Z U H Ö R E N E R K L Ä R E N F O K U S S I E R E N D E F I N I E R E N R E A L I S I E R E N... Dornbach Forum Rechnungswesen, Steuern und Recht 21. November 2013, Saarbrücken Einladung Dornbach Forum,

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Neuerungen bei der Einholung von Bestätigungen Dritter; Handelsrechtliche Konzernrechnungslegung IDW Institut der Wirtschaftsprüfer; 3 Stunden 30 Minuten; 13.01.2014 Materielle Gestaltungsschwerpunkte

Mehr

Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche

Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche Die Clusterfortbildung im Qualtitätsmonitoring findet im Tagungswerk Jersualemkirche in Berlin statt. Die Jerusalemkirche ist eine der ehemals ältesten Kirchen

Mehr

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Potenziale und Handlungsfelder von Benchmarking Benchmarkingtagung 17. und 18. November 2005, Berlin Informationszentrum Benchmarking (IZB) am Fraunhofer IPK

Mehr

13. bis 14. März 2014 Berlin

13. bis 14. März 2014 Berlin FACHINSTITUTE FÜR STEUERRECHT/STRAFRECHT Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 13. bis 14. März 2014 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

DEUTSCHER STEUERBERATERKONGRESS 2014 BERLIN 19. UND 20. MAI

DEUTSCHER STEUERBERATERKONGRESS 2014 BERLIN 19. UND 20. MAI DEUTSCHER STEUERBERATERKONGRESS 2014 BERLIN 19. UND 20. MAI INHALT Veranstalter: Bundessteuerberaterkammer Postfach 02 88 55 10131 Berlin Telefon: +49 30 240087-0 Telefax: +49 30 240087-54 E-Mail: seminare@bstbk.de

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Internationales Steuerrecht Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine

Mehr

Sechzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz

Sechzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz Sechzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz am 09. und 10. Juni 2015 in der Mittelrheinhalle Andernach Die Referenten: (in alphabetischer Reihenfolge) Dr. Sebastian Benz RA, FAfStR, Linklaters LLP, Düsseldorf

Mehr

in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26

in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26 64. Fachkongress der Steuerberater 30.+31.10.2012 U2 Das Fachinstitut der Steuerberater e.v. lädt ein zum 64. Fachkongress der Steuerberater in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen

Mehr

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Band 2 Günter Maus Bilanzsteuerrecht und Buchführung Mit E-Book-Zugang Übungsklausuren Der Autor V Der Autor Prof. Günter Maus, Professor für Steuerrecht an

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

2016, BilRUG, Rechnungslegung, Veranstalter: Creditreform, Ort: München, Referent: Prof. Dr. Christian Zwirner

2016, BilRUG, Rechnungslegung, Veranstalter: Creditreform, Ort: München, Referent: Prof. Dr. Christian Zwirner Referent: Alle Kategorie: BilMoG, BilRUG 2016 1 23.11.2016 Bilanzierung von Personengesellschaften, Rechnungslegung, BilRUG, Veranstalter: NWB Seminare, Ort: Hannover, Referenten: Prof. Dr., Kai Peter

Mehr

UMSATZSTEUER-IMPULS FÜR GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN

UMSATZSTEUER-IMPULS FÜR GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN UMSATZSTEUER-IMPULS FÜR GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN Schwerpunkt Tax Compliance in der Umsatzbesteuerung UMSATZSTEUER-IMPULS IMPULS, ein physikalischer Ausdruck für Masse in Bewegung. IMPULS bedeutet aber

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September Oktober 2013 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Stärken und Schwächen des Gemeinnützigkeitsrechts

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerliche Brennpunkte, Aktuelles zur Gewinnermittlung bei BgA & Kapitalertragsteuer bei Hochschulen

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerliche Brennpunkte, Aktuelles zur Gewinnermittlung bei BgA & Kapitalertragsteuer bei Hochschulen Termin 17.-18. November 2009 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

FVG Frühjahrs-Gesamtvorstandsitzung 2008 in Berlin

FVG Frühjahrs-Gesamtvorstandsitzung 2008 in Berlin FVG Frühjahrs-Gesamtvorstandsitzung 2008 in Berlin Im dbb forum getagt und Berlin besucht Längere Planungen und Absprachen waren erforderlich, um einen bei der letzten Delegiertenversammlung geäußerten

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

SEMINARLISTE - RECHTSANWALT FRANK RILLING

SEMINARLISTE - RECHTSANWALT FRANK RILLING SEMINARLISTE - RECHTSANWALT FRANK RILLING Datum Seminartage Titel/Gegenstand Veranstalter 15.04.2015 1 Umwandlungssteuerrecht Steuerberaterkammer Stuttgart 27.03.2015 1 Unternehmens- und Anteilskauf Centrale

Mehr

6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit

6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit 6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit Berlin 28. Mai 02. Juni 2012 - Vorläufiges Programm -

Mehr

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

Steuerforum. Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch

Steuerforum. Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch Steuerforum Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch der Steuerbehörden 1. April 2014 Hotel Mandarin Oriental München Rechtsberatung.

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

PKF maritime. Treffen zum Jahresauftakt

PKF maritime. Treffen zum Jahresauftakt PKF maritime Treffen zum Jahresauftakt Einladung Zu unserer Veranstaltung am Donnerstag, den 17. Januar 2013 im Hotel Hafen Hamburg um 15:00 Uhr, möchten wir Sie und Ihre Mitarbeiter herzlich einladen.

Mehr

Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005

Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005 Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005 Vormittag Prof. Dr. Detlev J. Piltz Rechtsanwalt Vorsitzender des Fachinstituts der Steuerberater e.v., Köln

Mehr

Internationale Familie/ Internationales Vermögen

Internationale Familie/ Internationales Vermögen Internationale Familie/ Internationales Vermögen Richtig erben und vererben unter der neuen EU-Erbrechtsverordnung am Dienstag, den 16. Juni 2015 um 17:30 Uhr Veranstaltungsort: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Der Autor. Der Autor

Der Autor. Der Autor Der Autor V Der Autor Prof. Günter Maus, Professor für Bilanzsteuerrecht an der Fachhochschule Ludwigsburg, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg. Er ist Autor verschiedener

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

LEGENDE. ! TOP 10 + Nicht verpassen!, Nach Lust und Laune!

LEGENDE. ! TOP 10 + Nicht verpassen!, Nach Lust und Laune! LEGENDE A Hinweis auf den Kartenteil B Adresse oder Standort C Telefonnummer D Öffnungszeiten E Café, Restaurant, sonstige Gastronomie F U-Bahn-/Metro-Station G Bus-/Straßenbahn-Haltestelle H Bahnhof M

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

VOLLE KRAFT VORAUS. DANK EINER STARKEN GEMEINSCHAFT.

VOLLE KRAFT VORAUS. DANK EINER STARKEN GEMEINSCHAFT. VOLLE KRAFT VORAUS. DANK EINER STARKEN GEMEINSCHAFT. www.steuerberater-verband.de Präsidium des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.v. STEUERBERATER STEHEN VOR GROSSEN HERAUS- FORDERUNGEN.

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Band 2 Günter Maus Bilanzsteuerrecht und Buchführung Mit E-Book-Zugang Übungsklausuren Der Autor V Der Autor Prof. Günter Maus, Professor für Steuerrecht an

Mehr

Volle Kraft voraus. Dank einer starken Gemeinschaft.

Volle Kraft voraus. Dank einer starken Gemeinschaft. Volle Kraft voraus. Dank einer starken Gemeinschaft. www.steuerberater-verband.de Steuerberater stehen vor grossen Herausforderungen. Und wir an Ihrer Seite. Unsere Bilanz: über 65 Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit.

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Klassenfahrt der Klassen BK11a und BK11c nach BERLIN (06.07. - 09.07.2011)

Klassenfahrt der Klassen BK11a und BK11c nach BERLIN (06.07. - 09.07.2011) Klassenfahrt der Klassen BK11a und BK11c nach BERLIN (06.07. - 09.07.2011) Mittwoch 06.07.2011 08:00 Uhr: Abfahrt Berufsschulzentrum Riesstraße 16:30 Uhr: Ankunft Berlin Mitte Hostel Plus 17:30 Uhr: Spaziergang

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Aktuelle Entwicklungen des Umwandlungsrechts aus gesellschafts-, arbeits- und steuerrechtlicher Sicht Deutsches Anwaltsinstitut e.v., Bochum; 6 Stunden 30 Minuten; 25.06.2012 Praxisfragen

Mehr

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die CURACON Weidlich Rechtsanwaltsgesellschaft mbh bieten Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen Termin 11.-12. November 2008 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

3. bis 4. März 2016 Berlin

3. bis 4. März 2016 Berlin Fachinstit u t e für St e u e rrec h t / Strafrec h t Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 3. bis 4. März 2016 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

04.04.2014 Hotel Palace Berlin - www.isv-jhv.com

04.04.2014 Hotel Palace Berlin - www.isv-jhv.com Einladung zur Jahreshauptversammlung 2014 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Schwerpunkte: Neuwahl des Vorstandes Verhaltenskodex Prof. Dr. M.

Mehr

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes.

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes. 7Seiten über Ihren Berufsverband 1 auf Wort Ihr Verband stellt sich vor Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.v. ist ein Zusammenschluss von Berufsangehörigen

Mehr

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen!

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen! Berlin wir kommen! Endlich ist es soweit. Alle waren pünktlich am Bus. Um 8.45 Uhr geht die Reise mit dem Fernbus los. Mit einigen Pausen kommen wir gut gelaunt am Zentralen Omnibus Bahnhof in Berlin an.

Mehr

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Band 2 Günter Maus Bilanzsteuerrecht und Buchführung 2. Auflage Mit E-Book-Zugang Übungsklausuren Der Autor V Der Autor Prof. Günter Maus, Professor für Bilanzsteuerrecht

Mehr

Tax Compliance. Münchner Bilanzgespräche. WP StB Dipl.-Betriebsw. (FH) Reinhard Hartl. München, 17. Oktober 2013

Tax Compliance. Münchner Bilanzgespräche. WP StB Dipl.-Betriebsw. (FH) Reinhard Hartl. München, 17. Oktober 2013 Tax Compliance Münchner Bilanzgespräche WP StB Dipl.-Betriebsw. (FH) Reinhard Hartl München, 17. Oktober 2013 Agenda 1. Einführung 2. Betroffene Einheiten 3. Organisation 4. Rechtsgebiete 5. Kooperation

Mehr

Handels-, Steuer- und Wirtschaftsrecht im Wandel

Handels-, Steuer- und Wirtschaftsrecht im Wandel Fit für den Jahreswechsel Handels-, Steuer- und Wirtschaftsrecht im Wandel Das Jahresende naht... Das Jahr 2015 ist für die Große Koalition die letzte Chance in dieser Legislaturperiode, an den Stellschrauben

Mehr

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Zusammenfassung Inhalt Viele Testamente ungültig - Erbrechtstage Speyer gut besucht!...2 Programm...3 Referenten...4 Veranstalter und Partner...5 Erbrechtstage

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Meisterschule für Handwerker, Kaiserslautern Abt. Berufsfachschule

Meisterschule für Handwerker, Kaiserslautern Abt. Berufsfachschule Drittortprojekt in Berlin vom 25.04. bis 30.04.2016 Meisterschule für Handwerker, Kaiserslautern Abt. Berufsfachschule und Lycèe Les Marcs d`or, Dijon Berlin -Tradition und Moderne 26 Jahre nach der Wiedervereinigung

Mehr

Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015

Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015 Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015 (10 Zeitstunden anrechenbar gemäß 15 FAO n. F.) im InterContinental Marseille - Hotel Dieu Das Tagungshotel InterContinental

Mehr

Weiterbildung der Versicherungsvermittler

Weiterbildung der Versicherungsvermittler Weiterbildung der am 7. Juni 2013 im Hôtel Concorde Berlin Thema Programm ab 10:30 Uhr Die Versicherungswirtschaft unterliegt häufigen Änderungen der gesetzlichen Grundlagen. Innovationen bei Produkten

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

Einladung. Gut gesteuert.

Einladung. Gut gesteuert. Einladung Gut gesteuert. Speziell für Unternehmen aus der Automobilbranche bieten wir ein Seminar zu steuerlichen Themen an. Am 30. und 31. Mai 2011 werden wir in Frankfurt, wie bereits in den vergangenen

Mehr

Einleitung. BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung. Arbeitsrecht aktuell

Einleitung. BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung. Arbeitsrecht aktuell Seminare 2010 5 6 7 8 10 11 12 13 14 Einleitung BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung Arbeitsrecht aktuell Neue Versorgungsformen im Krankenhaus Erfolg durch Kooperation

Mehr

Modul: Vertiefung Taxation - WiSe 2015/2016 und SoSe 2016 - Infoveranstaltung 08.06.2015

Modul: Vertiefung Taxation - WiSe 2015/2016 und SoSe 2016 - Infoveranstaltung 08.06.2015 Modul: Vertiefung Taxation - WiSe 2015/2016 und SoSe 2016 - Infoveranstaltung 08.06.2015 Warum sollte ich Steuern vertiefen? Tätigkeit in der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung Tätigkeit

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

BerlinMobil stellt sich vor

BerlinMobil stellt sich vor BerlinMobil stellt sich vor Eine Reise mit dem Bus ist pro Teilnehmer verblüffend günstig. Und? Bringt Sie metergenau wohin Sie wollen und minutengenau wann. Macht außerdem Spass, vor allem mit Musik,

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG

LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG UMSATZSTEUER-IMPULS FÜR GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN Schwerpunkt LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG UMSATZSTEUER-IMPULS IMPULS, ein physikalischer Ausdruck für Masse in Bewegung. IMPULS bedeutet aber auch Anregung

Mehr

exklusiver Rahmen für Ihre Anspruchsvolle Veranstaltung

exklusiver Rahmen für Ihre Anspruchsvolle Veranstaltung exklusiver Rahmen für Ihre Anspruchsvolle Veranstaltung Exklus Ra Tagungen und Veranstaltungen 13 elegante Tagungs-und Veranstaltungsmöglichkeiten für bis zu 200 Personen und exklusive Business Suiten

Mehr

Von der Auftragsbestätigung bis zum Zahlungseingang Effizienzpotenziale durch integrierte IT-Lösungen für den Mittelstand

Von der Auftragsbestätigung bis zum Zahlungseingang Effizienzpotenziale durch integrierte IT-Lösungen für den Mittelstand Einladung BVMW [Impulse] Effizienz Von der Auftragsbestätigung bis zum Zahlungseingang Effizienzpotenziale durch integrierte IT-Lösungen für den Mittelstand 15. Oktober 2013 Schaffer & Partner Nürnberg

Mehr

STEUERLICHES RISIKO LEBENSVERSICHERUNG?

STEUERLICHES RISIKO LEBENSVERSICHERUNG? STEUERLICHES RISIKO LEBENSVERSICHERUNG? Steuerliche Handlungsempfehlungen und Erfahrungen aus der Beratungspraxis 8. Juni 2016 FRANKFURT AM MAIN Hotel Steigenberger Frankfurter Hof REFERENTEN FÜR DIE EINZELTHEMEN

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin. Informationen zu Ihrem Seminar. www.forum-berufsbildung.de

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin. Informationen zu Ihrem Seminar. www.forum-berufsbildung.de Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin Informationen zu Ihrem Seminar www.forum-berufsbildung.de Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer, auf den folgenden Seiten finden Sie Anregungen

Mehr

Tagung Kommunalwirtschaft Die Kommune als Konzern

Tagung Kommunalwirtschaft Die Kommune als Konzern Termin 1. Oktober 2009 Tagungsort Hörsaal 1199 - Prometheushalle KG 1 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Kommunalwirtschaft - Forum für Recht und Steuern

Mehr

Otto Schmidt online - Steuern

Otto Schmidt online - Steuern Preis- und Inhaltsinformationen Für Rückfragen steht Ihnen Herr Gildo Lange Key-Account und Verkaufsförderung Tel. 0221/ 9 37 38 450 Fax 0221/ 9 37 38 945 lange@otto-schmidt.de gerne zur Verfügung Verlag

Mehr

Loseblattwerke. Schlewing/Henssler/Schipp/Schnitker Arbeitsrecht der betrieblichen

Loseblattwerke. Schlewing/Henssler/Schipp/Schnitker Arbeitsrecht der betrieblichen Ahrend/Förster/Rößler Steuerrecht der betrieblichen Altersversorgung 2148 S. in 2 Ordnern ISBN 978-3-504-25635-7 189, 7* ISBN 978-3-504-25636-4 279, 7** Nr. 30, 94,80 7 April 2013 Nr. 31, ca. 250 S., ca.

Mehr

persönlich verlässlich fortschrittlich

persönlich verlässlich fortschrittlich persönlich verlässlich fortschrittlich »Was unsere Mandanten besonders an uns schätzen? Unsere persönliche und verlässliche Beratung! «Gewinnen Sie Freiräume Verschaffen Sie Ihrem Unternehmen mehr Spielraum

Mehr

STEUER FACH TAGUNG 10. UND 11. JUNI 2016 IN ZEULENRODA DAUERBRENNER UMSATZSTEUER DAS NEUE ERBSCHAFTSTEUERRECHT

STEUER FACH TAGUNG 10. UND 11. JUNI 2016 IN ZEULENRODA DAUERBRENNER UMSATZSTEUER DAS NEUE ERBSCHAFTSTEUERRECHT STEUER FACH 10. UND 11. JUNI 2016 IN ZEULENRODA TAGUNG DAUERBRENNER UMSATZSTEUER DAS NEUE ERBSCHAFTSTEUERRECHT Dauerbrenner Umsatzsteuer Das Umsatzsteuerrecht ist eine besonders komplexe Materie innerhalb

Mehr

EINLADUNG Krankenhausfachgespräche 2015 NPO-Update 2/2015. Berlin, 24. September 2015

EINLADUNG Krankenhausfachgespräche 2015 NPO-Update 2/2015. Berlin, 24. September 2015 EINLADUNG Krankenhausfachgespräche 2015 NPO-Update 2/2015 Berlin, 24. September 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, lädt Sie herzlich zu den Krankenhausfachgesprächen 2015 und zum NPO-Update

Mehr

in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10 26

in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10 26 66. Fachkongress der Steuerberater 28.+29.10.2014 U2 Das Fachinstitut der Steuerberater e.v. lädt ein zum 66. Fachkongress der Steuerberater in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen

Mehr

Dabeisein und mitreden.

Dabeisein und mitreden. DEUTSCHER STEUERBERATERKONGRESS 2016 Dabeisein und mitreden. BERLIN 1 23. / 24. MAI MARITIM HOTEL WWW.BSTBK.DE 2 Veranstalter: Bundessteuerberaterkammer Behrenstraße 42 10117 Berlin Telefon: +49 30 240087-0

Mehr

7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v.

7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v. 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v. Würzburg, 13. und 14. Juni 2013 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zur 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung Termin 15.-16. November 2011 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Oase der Stille im Herzen der Stadt. www.maternushaus.de

Oase der Stille im Herzen der Stadt. www.maternushaus.de Oase der Stille im Herzen der Stadt www.maternushaus.de Die Tagungshäuser des Erzbistums Köln Kompetent für erfolgreiches Tagen Individualität und Professionalität kennzeichnen die Tagungshäuser des Erzbistums

Mehr

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008 BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin Telefon:+49 30 30872918 Telefax:+49 30 30872919 info@bfw-service.de Berlin, 12.02.2008

Mehr

DER BLICK AUFS GANZE. Heute und für die Anforderungen von Morgen.

DER BLICK AUFS GANZE. Heute und für die Anforderungen von Morgen. DER BLICK AUFS GANZE Wir leben im Zeitalter des Wandels. Eine Zeit, in der Bewegung die Welt der Wirtschaft täglich verändert. Wer bewegt, bewahrt Stärken. Unsere Spezialisten nehmen ihre spezifische Situation

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Aktuelle Steuerfragen zum Jahresende

Aktuelle Steuerfragen zum Jahresende Aktuelle Steuerfragen zum Jahresende - Gesetzgebung, Verwaltungspraxis, Rechtsprechung - 01. Dezember 2014, Stuttgart* 02. Dezember 2014, Düsseldorf* 10. Dezember 2014, Frankfurt a.m.* 12. Dezember 2014,

Mehr

Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle

Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle Die Jahrestagung 2015 findet in der neuen weimarhalle in Weimar statt. Die zentrale Lage der Weimarhalle in der Innenstadt, mitten in einem Park neben dem

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

BERLIN. Perfekte Tage unter den Linden

BERLIN. Perfekte Tage unter den Linden BERLIN Perfekte Tage unter den Linden LEGENDE A Hinweis auf den Kartenteil B Adresse oder Standort C Telefonnummer D Öffnungszeiten E Café, Restaurant, sonstige Gastronomie F U-Bahn-/Metro-Station G Bus-/Straßenbahn-Haltestelle

Mehr

1. Loan Recovery Conference

1. Loan Recovery Conference 28. März 2011 Le Royal Méridien Hotel Hamburg 1. Loan Recovery Conference Hamburg»Portfoliosteuerung von Banken«In Kooperation mit: Sehr geehrte Damen und Herren, Die globale Finanzkrise hat die deutsche

Mehr