Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional""

Transkript

1 Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 3 Datenaustausch Zum Austausch von Daten zwischen Word und anderen Programmen können Sie entweder über die Zwischenablage oder über Einfügen/Objekt Daten kopieren (nur Informationen von einem Programm zum anderen kopieren), Daten einbetten (OLE) oder Daten verknüpfen (DDE). Beim reinen Kopieren besteht der Nachteil darin, dass der Datenaustausch nach dem Kopieren beendet ist. Eine Aktualisierung ist nicht möglich. Wenn sich Daten im Ursprungsprogramm geändert haben, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als die eingefügten Daten zu löschen und den gesamten Vorgang zu wiederholen. Verknüpfen und Einbetten sind zwei Methoden, um Informationen zwischen in unterschiedlichen Anwendungen erstellten Daten auszutauschen. Verwenden Sie eine Verknüpfung, falls die Informationen dynamisch aktualisiert werden sollen, sobald sich die Daten in der Quelldatei ändern. Verwenden Sie Einbetten, wenn Sie die Informationen getrennt von der Quelldatei bearbeiten möchten oder wenn die Quelldatei eventuell nicht verfügbar ist. Beim Verknüpfen (DDE = Dynamic Data Exchange) werden zwischen zwei Windows-Programmen Verbindungen aufgebaut, so dass nach jeder Änderung der Daten im Ursprungsprogramm die entsprechenden Daten im Zielprogramm automatisch aktualisiert werden. Die Informationen werden im Ursprungsprogramm gespeichert. Wird die Ursprungsdatei gelöscht, können die Daten nicht mehr ohne weiteres bearbeitet werden. Einbetten (OLE = Object Linking and Embedding) ist das Einfügen von Informationen (z.b. ein in Word gestalteter Text) in ein Dokument aus einer anderen Anwendung (z. B. PowerPoint). Eingebettete Informationen werden zum Bestandteil des neuen Dokumentes. Sie werden im neuen Dokument gespeichert. Um ein eingebettetes Objekt zu bearbeiten, doppelklicken Sie darauf. Die Anwendung, in der das Objekt erstellt wurde, wird geöffnet. Nachdem Sie das Objekt bearbeitet haben und zu Ihrem Dokument zurückgekehrt sind, weist das Objekt alle vorgenommenen Veränderungen auf. Wenn Informationen eingebettet sind, ist das neue Dokument nicht mit dem ursprünglichen Dokument verknüpft. Wenn Sie Informationen in einem Dokument ändern, wird das andere Dokument nicht aktualisiert. Durch Einbetten können Sie aber die Informationen mit den Symbolleisten und Menüs des Programms bearbeiten, mit dem die Informationen erstellt wurden. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 1 / 13

2 3.1 Word und PowerPoint Aus Word können Texte nach Powerpoint kopiert sowie in eine Präsentation eingebettet bzw. verknüpft werden Beispiele Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 28: Text aus Word nach PowerPoint kopieren Beispiel 29: Text aus Word in eine PowerPoint-Präsentation einbetten Beispiel 30: Text aus Word mit einer PowerPoint-Präsentation verknüpfen Beispiel 31: Text aus Word über die Zwischenablage kopieren Beispiel 32: In PowerPoint-Folien Worddokumente einbetten und verknüpfen Beispiel 28: Text aus Word nach PowerPoint kopieren 1. Die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel ist geöffnet. 2. Kopieren Sie die Sätze über Kopieren in die Zwischenablage. 3. Starten Sie PowerPoint. 4. Eine neue leere Präsentation ist geöffnet. Wechseln Sie in den Aufgabenbereich Folienlayout und wählen Sie als Folienlayout Nur Titel. Geben Sie als Titel Word-Text einfügen ein. 5. Ziehen Sie mit dem Symbol Text aus der Symbolleiste Zeichnen ein Textfeld auf. Hinweis: Die Symbolleiste Zeichnen öffnen Sie über das Menü Ansicht/Symbolleisten. 6. Das Textfeld erhält einen schraffierten Rahmen, der Cursor steht im Textfeld. 7. Klicken Sie auf das Symbol Einfügen. Der Text kann in PowerPoint weiter bearbeitet werden. Es besteht keine Verbindung mehr zum Text im Ursprungsprogramm. Hinweis: Fügen Sie den Inhalt der Zwischenablage direkt auf der Folie ein, also in kein extra aufgezogenes Textfeld, so erstellt PowerPoint in der Mitte der Folie ein Textfeld, dessen Größe und Position Sie verändern können. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 2 / 13

3 8. Speichern Sie die Präsentation unter Word und PowerPoint. Abb.: Ein aus Word nach PowerPoint kopierter Text Beispiel 29: Text aus Word in eine PowerPoint-Präsentation einbetten 1. In Word ist die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc, in PowerPoint die Präsentation Word und Powerpoint.ppt geöffnet. 2. Kopieren Sie die Sätze aus dem Word-Dokument in die Zwischenablage. 3. Wechseln Sie nach PowerPoint. 4. Erstellen Sie eine neue Folie mit dem Folienlayout Nur Titel. Tragen Sie den Titel Word- Text einbetten ein. 5. Ziehen Sie mit dem Symbol Text ein Textfeld auf. 6. Markieren Sie nach Bearbeiten/Inhalte einfügen Microsoft Office Word-Dokument- Objekt und aktivieren Sie den Kontrollkreis Einfügen. Abb.: Dialogbox Bearbeiten/Inhalte einfügen 7. Der eingefügte Text kann in PowerPoint nicht bearbeitet werden. Der Text ist ein eingebettetes Objekt. Ein Doppelklick auf das Textobjekt startet das Quellprogramm, also Word. 8. Dort kann der Text verändert werden. Mit einem Klick außerhalb des schraffierten Rahmens gelangen Sie nach PowerPoint zurück. Die Änderungen werden übernommen. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 3 / 13

4 9. Der Text wird in PowerPoint gespeichert. Wird die Ursprungsdatei gelöscht, so können Sie dennoch mit einem Doppelklick auf das Objekt das Quellprogramm starten und den Text bearbeiten. 10. Speichern Sie die Präsentation. Abb.: Ein in PowerPoint eingebetteter Text aus Word Beispiel 30: Text aus Word mit einer PowerPoint-Präsentation verknüpfen 1. In Word ist die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc, in PowerPoint die Präsentation Word und PowerPoint.ppt geöffnet. 2. Kopieren Sie die Sätze aus dem Word-Dokument in die Zwischenablage. 3. Wechseln Sie nach PowerPoint. 4. Erstellen Sie eine neue Folie mit dem Folienlayout Nur Titel. Tragen Sie den Titel Mit Word-Text verknüpfen ein. 5. Ziehen Sie mit dem Symbol Text aus der Symbolleiste Zeichnen ein Textfeld auf. 6. Markieren Sie nach Bearbeiten/Inhalte einfügen Microsoft Office Word-Dokument- Objekt und aktivieren Sie den Kontrollkreis Verknüpfung einfügen. 7. Der eingefügte Text kann in PowerPoint nicht bearbeitet werden. Der Text ist ein verknüpftes Objekt. Ein Doppelklick auf das Textobjekt startet Word und öffnet die Ursprungsdatei. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 4 / 13

5 Abb.: Ein in PowerPoint mit Word verknüpfter Text 8. Dort kann der Text verändert werden. Werden die Änderungen gespeichert, so werden diese Änderungen automatisch in der PowerPoint-Präsentation übernommen. 9. Der Text wird in Word gespeichert. Wird die Ursprungsdatei gelöscht, so erhalten Sie nach einem Doppelklick auf das Objekt eine Fehlermeldung. Nach OK bleibt zwar das Textobjekt erhalten, kann logischerweise aber nicht aktualisiert oder verändert werden Beispiel 31: Text aus Word über die Zwischenablage kopieren 1. In Word ist die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc, in PowerPoint die Präsentation Word und PowerPoint.ppt geöffnet. 2. Öffnen Sie über Bearbeiten die Office-Zwischenablage in Word und in PowerPoint. 3. Kopieren Sie die Sätze aus dem Word-Dokument in die Zwischenablage. 4. Wechseln Sie nach PowerPoint. Erstellen Sie eine neue Folie mit dem Folienlayout Nur Titel. Tragen Sie den Titel Word-Text aus Zwischenablage einfügen ein. 5. Ziehen Sie mit dem Symbol Text aus der Symbolleiste Zeichnen ein Textfeld auf. 6. Wechseln Sie ggf. im Aufgabenbereich wieder in die Zwischenablage. 7. Fügen Sie den Text ein. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 5 / 13

6 8. Speichern Sie die Präsentation unter Word und Powerpoint Beispiel 32: In PowerPoint-Folien Worddokumente einbetten und verknüpfen 1. Erstellen Sie in PowerPoint eine neue Folie mit dem Folienlayout Nur Titel und tragen Sie den Titel Worddokument einbetten ein. 2. Wählen Sie nach Einfügen/Objekt als Objekttyp Microsoft Word-Dokument und aktivieren Sie den Kontrollkreis Aus Datei erstellen. Wählen Sie über die Schaltfläche Durchsuchen aus dem Ordner Übungsdateien die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc aus. Aktivieren Sie nicht das Kontrollkästchen Verknüpfung. 3. Nach OK haben Sie die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc in Ihre Folie eingebettet. Der eingefügte Text kann in PowerPoint nicht bearbeitet werden. 4. Löschen Sie die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel, können Sie dennoch mit einem Doppelklick den Text bearbeiten. Word wird gestartet und stellt Ihnen alle Befehle zum Bearbeiten des Textes zur Verfügung. Der Text selber wird also in der PowerPoint-Präsentation, nicht im Word-Dokument gespeichert. 5. Erstellen Sie eine neue Folie mit dem Folienlayout Nur Titel. Tragen Sie den Titel Mit Worddokument verknüpfen ein. 6. Wählen Sie nach Einfügen/Objekt als Objekttyp Microsoft Word-Dokument und aktivieren Sie den Kontrollkreis Aus Datei erstellen. Wählen Sie über die Schaltfläche Durchsuchen aus dem Ordner Übungsdateien die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc aus und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verknüpfung. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 6 / 13

7 Abb.: Die Dialogbox Objekt einfügen in PowerPoint 7. Nach OK haben Sie die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc mit Ihrer Folie verknüpft. Der eingefügte Text kann in PowerPoint nicht bearbeitet werden. 8. Ein Doppelklick auf das Textobjekt startet Word und öffnet dort die Datei Entsetzen. Ein Hörspiel.doc. Dort kann der Text verändert werden. Der Text wird im Worddokument gespeichert. 3.2 Word und Excel Texte und Tabellen aus Word können nach Excel kopiert sowie in einer Excel-Mappe eingebettet bzw. verknüpft werden. Ebenso können Tabellen aus Excel in Word eingefügt bzw. in einem Worddokument eingebettet werden. Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 33: Excel-Tabelle nach Word kopieren und in Word weiterbearbeiten Beispiel 34: Excel-Tabelle in Word einbetten und in Word mit den Excelwerkzeugen bearbeiten Beispiel 35: Excel-Tabelle mit einem Worddokument verknüpfen und in -Excel mit den Excelwerkzeugen bearbeiten Beispiel 36: Text aus einem Word-Dokument in eine Excel-Mappe kopieren Beispiel 37: Ein Word-Dokument in eine Excel-Mappe einbetten und mit einer Excel-Mappe verknüpfen Beispiel 38: Tabelle aus einem Word-Dokument in eine Excel-Mappe kopieren Beispiel 33: Excel -Tabelle nach Word kopieren und in Word weiterbearbeiten 1. In Excel ist die Datei Kontakte.xls geöffnet. 2. Markieren Sie einen Teil der Tabelle und klicken Sie auf das Symbol Kopieren. 3. Wechseln Sie nach Word. 4. Fügen Sie die Tabelle über das Symbol Einfügen ein. 5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen-Optionen. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 7 / 13

8 6. Wählen Sie Ursprüngliche Formatierung beibehalten. Sie erhalten eine Tabelle, die Sie in Word mit den Befehlen von Word weiter bearbeiten können. Eine Verbindung zu Excel besteht nicht mehr Beispiel 34: Excel-Tabelle in Word einbetten und in Word mit den Excelwerkzeugen bearbeiten 1. In Excel ist die Datei Kontakte.xls geöffnet. 2. Markieren Sie einen Teil der Tabelle und klicken Sie auf das Symbol Kopieren. 3. Wechseln Sie nach Word. 4. Nach Bearbeiten/Inhalte einfügen fügen Sie die Tabelle als Microsoft Excel- Arbeitsblatt-Objekt ein und aktivieren den Kontrollkreis vor Einfügen. Abb.: Dialogbox Inhalte einfügen 5. Nach OK erhalten Sie ein in Word eingebettetes Excel-Objekt, das in Word gespeichert, aber mit den Excel-Werkzeugen bearbeitet wird. 6. Eine Verbindung zur Ursprungsdatei Kontake.xls besteht nicht mehr. Mit einem Doppelklick auf das Objekt rufen Sie Excel und seine Werkzeuge auf. Ein Klick außerhalb der Tabelle bringt Sie wieder nach Word zurück. 7. Um die Tabelle fest zu positionieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tabelle und wählen Objekt formatieren. Markieren Sie dann im Register Layout die Umbruchart Mit Text in Zeile. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 8 / 13

9 Abb.: Dialogbox Objekt formatieren Beispiel 35: Excel-Tabelle mit einem Worddokument verknüpfen und in - Excel mit den Excelwerkzeugen bearbeiten 1. In Excel ist die Datei Kontakte.xls geöffnet. 2. Markieren Sie einen Teil der Tabelle und klicken Sie auf das Symbol Kopieren. 3. Wechseln Sie nach Word. 4. Wählen Sie nach Bearbeiten/Inhalte einfügen als Microsoft Excel-Arbeitsblatt-Objekt und aktivieren Sie den Kontrollkreis vor Verknüpfung einfügen. 5. Nach OK erhalten Sie ein mit Excel verknüpftes Objekt, das in Word automatisch aktualisiert wird, wenn in der Ursprungsdatei Zellen verändert werden Beispiel 36: Text aus einem Word-Dokument in eine Excel-Mappe kopieren 1. Die Datei Domäne Dahlem.doc ist geöffnet, Excel ist gestartet. 2. Kopieren Sie die gesamte Datei in die Zwischenablage und wechseln Sie nach Excel. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 9 / 13

10 3. Positionieren Sie den Cursor auf Zelle A1 und fügen Sie die Datei Domäne Dahlem.doc über die Zwischenablage ein. 4. Der erste Absatz der Datei wird in die Zelle A1, der zweite Absatz in Zelle A2, der dritte in Zelle A3 usw. eingefügt. 5. Verbreitern Sie über Format/Spalte/Breite die Spalte A auf 60 Zeichen. Aktivieren Sie in Format/Zellen, Registerkarte Ausrichtung das Kontrollkästchen vor Zeilenumbruch. Legen Sie als vertikale Ausrichtung Oben fest. 6. Die Formate Schriftart, Schriftgröße, fett, kursiv, hoch- und tiefgestellt sowie zentriert wurden beibehalten, die Formate Kapitälchen und eingerückt wurden nicht übernommen. Abb.: Aus der Zwischenablage eingefügter Text kann mit den Befehlen von Excel weiter bearbeitet werden Beispiel 37: Ein Word-Dokument in eine Excel-Mappe einbetten und mit einer Excel -Mappe verknüpfen 1. Die Datei Domäne Dahlem.doc ist geöffnet. Kopieren Sie die gesamte Datei in die Zwischenablage und wechseln Sie nach Excel. 2. Wählen Sie Bearbeiten/Inhalte einfügen. Markieren Sie Microsoft Office Word- Dokument-Objekt und aktivieren Sie den Kontrollkreis vor Einfügen. Abb.: Dialogbox Bearbeiten/Inhalte einfügen 3. Sie erhalten ein in Excel eingebettetes Word-Objekt, das Sie mit den Word-Werkzeugen bearbeiten können, das aber in Excel abgespeichert wird. Eine Verbindung zur Ursprungsdatei besteht nicht mehr. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 10 / 13

11 4. Mit einem Doppelklick auf das Objekt rufen Sie Word und seine Werkzeuge auf. Ein Klick außerhalb des Textobjekts bringt Sie wieder nach Excel zurück. Abb.: In Excel eingebettetes Word-Objekt 5. Wechseln Sie zur Tabelle2 und wählen Sie Bearbeiten/Inhalte einfügen. Markieren Sie Microsoft Office Word-Dokument-Objekt und aktivieren Sie den Kontrollkreis Verknüpfen. 6. Sie erhalten ein mit Word verknüpftes Objekt, das in Excel automatisch aktualisiert wird, wenn in der Ursprungsdatei der Text oder die Gestaltung verändert werden. 7. Überprüfen Sie die Verknüpfung, indem Sie die Ursprungsdatei verändern. Abb.: In Excel eingebettetes Word-Objekt Beispiel 38: Tabelle aus einem Word-Dokument in eine Excel -Mappe kopieren 1. Die Datei Bildbestellungen4.doc ist geöffnet. Kopieren Sie die Tabelle in die Zwischenablage. 2. Wechseln Sie nach Excel. 3. Fügen Sie die Tabelle über das Symbol Einfügen ein. Sie haben eine Tabelle erhalten, die Sie in Excel mit den Befehlen von Excel weiter bearbeiten können. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 11 / 13

12 4. Eine Verbindung zu Word besteht nicht mehr. Die Formeln, die in Word in der Tabelle eingegeben wurden, wurden nicht von Excel übernommen. Excel übernahm die Ergebnisse als reine Werte. Abb.: Eine von Word nach Excel kopierte Tabelle 3.3 Word und Access Die Datenübergabe an Word wird in Access zum Kinderspiel. Ein einfacher Klick auf das Symbol Office Verknüpfungen startet Word und übergibt automatisch die Tabelle oder Abfrage Beispiele Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 39: In Access die Serienbrieffunktion von Word nutzen Beispiel 39: In Access die Serienbrieffunktion von Word nutzen 1. In Access ist die Datenbank Agentur.mdb geöffnet. Klicken Sie in der Objekt-Leiste auf Tabellen und markieren Sie die Tabelle Kunden. 2. Klicken Sie in Extras/Office-Verknüpfungen auf Seriendruck mit MS Word. Abb.: In Access die Serienbrieffunktion von Word nutzen 3. Der Microsoft Word-Seriendruck-Assistent wird gestartet. Verknüpfen Sie die Access- Daten mit einem neuen Dokument. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 12 / 13

13 Abb.: Der Microsoft Word-Seriendruck-Assistent 4. Nach OK erhalten Sie ein Seriendruck-Hauptdokument. Abb.: Das Seriendruck-Hauptdokument 5. Über das Symbol Seriendruckfelder einfügen können Sie die Feldnamen der Tabelle Kunden aus der Datenbank Agentur.mdb einfügen. Grundlagen Microsoft Word Serienbrief P.Mölders Seite: 13 / 13

Übertragen von Excel-Diagrammen in PowerPoint mit dem Zwischenspeicher.9

Übertragen von Excel-Diagrammen in PowerPoint mit dem Zwischenspeicher.9 Word, Excel, Powerpoint und Access lassen sich einfach gemeinsam nutzen. Es sind verschiedene Anwendungen miteinander verbinden. Besonders häufig sind in Excel berechnete Tabellen, die in Word verwendet

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

Eingebettete Objekte

Eingebettete Objekte Eingebettete Objekte Grundsätzliches Ein Word-Dokument kann neben Textobjekten andere Objekte der verschiedensten Art enthalten: 1. Bilder und Zeichnungen 2. Diagramme 3. Formeln 4. Excel-Tabellen 5. Multimedia-Objekte

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Verknüpfen & Einbetten von Daten

Verknüpfen & Einbetten von Daten Verknüpfen & Einbetten von Daten In Office haben Sie die Möglichkeit, Daten in mehreren Anwendungen gemeinsam zu nutzen. Dies geschieht entweder durch Verknüpfen oder durch Einbetten von Objekten (Diagramme,

Mehr

7 Datenaustausch. Datenaustausch. Ziele dieses Kapitels. A Sie verschaffen sich einen Überblick über OLE. A Sie verknüpfen Objekte.

7 Datenaustausch. Datenaustausch. Ziele dieses Kapitels. A Sie verschaffen sich einen Überblick über OLE. A Sie verknüpfen Objekte. 7 Datenaustausch Ziele dieses Kapitels A Sie verschaffen sich einen Überblick über OLE. A Sie verknüpfen Objekte. A Sie betten Objekte ein. Microsoft Office Excel 2003 Aufbau - 133 - 7.1 Überblick OLE

Mehr

WebQuests. Eine WebQuest erstellen und publizieren. Mit PowerPoint geht es besonders einfach. Seite 1. WebQuests erstellen und publizieren

WebQuests. Eine WebQuest erstellen und publizieren. Mit PowerPoint geht es besonders einfach. Seite 1. WebQuests erstellen und publizieren Seite 1 erstellen und publizieren Eine WebQuest erstellen und publizieren Mit PowerPoint geht es besonders einfach Tatsächlich braucht es keine speziellen Kenntnisse der html-sprache, um einfache und doch

Mehr

Modul 5: Übungen zu - Übernahme von Text, Grafiken und anderen Objekten

Modul 5: Übungen zu - Übernahme von Text, Grafiken und anderen Objekten PowerPoint 2003 - Übungen zum Grundkurs 39 Modul 5: Übungen zu - Übernahme von Text, Grafiken und anderen Objekten Was muss ich tun, wenn ich eine Grafik-Datei aus einer anderen Anwendung importieren will?

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für D - Projekte mit der Wordvorlage

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für D - Projekte mit der Wordvorlage Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Bauten und Logistik BBL Bereich Bauten Immobilienmanagement Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für D - Projekte mit der Wordvorlage

Mehr

Zwischenablage (Bilder, Texte,...)

Zwischenablage (Bilder, Texte,...) Zwischenablage was ist das? Informationen über. die Bedeutung der Windows-Zwischenablage Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage Vermeiden von Fehlern beim Arbeiten mit der Zwischenablage Bei diesen

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

POWERPOINT-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

POWERPOINT-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis POWERPOINT-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Starten und Beenden...1 1.1 PowerPoint starten... 1 1.2 PowerPoint beenden... 2 2 Der PowerPoint Bildschirm... 3 2.1 Übung: Bildschirmbereiche... 4 3 Die

Mehr

3. Seriendruck - Merkblatt

3. Seriendruck - Merkblatt 3. Seriendruck - Merkblatt Im Programm Microsoft-Word RDZ-Wattwil/Compi-Treff/Etikettendruck/Max Stengel max.stengel@swil.ch 18 Im Menü FORMAT Zeichen bearbeiten Sie anschliessend die Namen so weit, bis

Mehr

PowerPoint 2010 Grundlagen

PowerPoint 2010 Grundlagen PowerPoint2010Grundlagen 4. Folienanpassen Übungsbeispiel FeinarbeitanFolien HatmandieMasterfoliensoweitfertiggestellt,kannmansichdaran machen, die einzelnen Folien einer Präsentation noch mit Leben (sprich:mitbildern,tabellen,diagrammen,videosundanderennet

Mehr

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen v1.0. Jun-15 1 1 Vorwort Sehr geehrte Autorinnen und Autoren, wir haben für Sie eine Dokumentenvorlage für Microsoft Word entwickelt, um Ihnen die strukturierte

Mehr

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 Seriendruck Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 SERIENDRUCK... 1 ERSTELLEN EINES SERIENBRIEFES... 1 Datenquelle erstellen... 1 Hauptdokument mit Datenquelle verbinden... 2 Seriendruckfelder

Mehr

SENDUNGEN SERIENDRUCK

SENDUNGEN SERIENDRUCK MS Word 2013 Aufbau Seriendruck 4 Mit Hilfe eines Seriendrucks haben Sie die Möglichkeit, Dokumente wie zb Briefe, Angebote oder Einladungen an einen größeren Personenkreis zu adressieren, ohne diese alle

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

PowerPoint 2007 SmartArt-Grafiken erstellen und bearbeiten

PowerPoint 2007 SmartArt-Grafiken erstellen und bearbeiten 1. SmartArts bieten Ihnen die Möglichkeit, Folien schnell optisch aufzuwerten und Informationen als aussagekräftige Grafiken zu visualisieren, die sogar problemlos in andere Programme exportiert werden

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000 3. Folienmaster und design Einstellungen für alle Folien Drucken, Online-Präsentation Schnittstellen zu Word, Excel... Für alle Folien Größe, Farben Kopf- und Fußzeilen Master und Design Folien-Größe und

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für B-Projekte mit der Wordvorlage

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für B-Projekte mit der Wordvorlage Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Bauten und Logistik BBL Bereich Bauten Immobilienmanagement Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für B-Projekte mit der Wordvorlage

Mehr

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2010) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Erstellung eines Seriendrucks MS WORD 2003 vs. MS WORD 2000

Erstellung eines Seriendrucks MS WORD 2003 vs. MS WORD 2000 Erstellung eines Seriendrucks MS WORD 2003 vs. MS WORD 2000 Starten Sie das Programm MS Word. Start(schaltfläche) Programme MS Office MSWord... Schritt 1: Erstellen sie ihren Brief, den sie sodann als

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen Dateiname: ecdl6_05_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 6 Präsentation - Diagramm

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Installation und Makros Installationstipps Im Netzwerk installierte Anwendungen gegenüber Netzwerk-Anwendungen Microsoft Word Makro-Sicherheit

Mehr

Der Serienbrief bzw. Seriendruck

Der Serienbrief bzw. Seriendruck Der Serienbrief bzw. Seriendruck Sie lernen einen Serienbrief zu erstellen. In Word 2010 wird der Serienbrief unter der allgemeinen Bezeichnung Seriendruck geführt. Er besteht aus einem Hauptdokument (dem

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren.

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Text formatieren In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Wichtiger als in der herkömmlichen Textverarbeitung, ist die Textgestaltung auf Präsentationsfolien.

Mehr

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen v1.0. Feb-15 1 1 Vorwort Sehr geehrte Autorinnen und Autoren, wir haben für Sie eine Dokumentenvorlage für Microsoft Word entwickelt, um Ihnen die strukturierte

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 en en in PowerPoint 2013 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Online-Hilfe... 3 Grundlagen von Microsoft

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 2 Serienbriefe Serienbriefe sind Briefe an viele Adressaten, in denen große Teile identisch, einige Teile, wie beispielsweise Anschrift und Anrede,

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

Serienbriefe. t Serienbriefe 1. TRISS 2000 Daten in Word verwenden

Serienbriefe. t Serienbriefe 1. TRISS 2000 Daten in Word verwenden Serienbriefe TRISS 2000 Daten in Word verwenden Das müssen Sie wissen Die Serienbrieffunktion von Word erfüllt die wesentlichen Bedürfnisse und eignet sich ausgezeichnet zum Erstellen von kleinen und mittleren

Mehr

Andre Möller Christine Peyton. Office 97" DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL)

Andre Möller Christine Peyton. Office 97 DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL) Andre Möller Christine Peyton Office 97" i DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL) w Inhaltsverzeichnis Kapitel i: Einleitung i Kapitel 2: Office 97 - ein Paket mit Power 5 Kapitelübersicht 5 Die Programme

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden Dokument öffnen, schließen Neues Dokument erstellen basierend auf: Standardvorlage oder anderer Vorlage Dokument

Mehr

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar Kindergarten- / Grundstufentagung 2013 Mittwoch, den 24. Januar Vielfältiges Präsentieren mit Powerpoint Mac 2011 PowerPoint (Mac) 19.01.13 nik.keller@phzh.ch 1 / 6 Grundsätzliches zu Präsentationen: Gut

Mehr

Benötigte Dateien: Computertraining.doc und Morgens früh um sechs.doc

Benötigte Dateien: Computertraining.doc und Morgens früh um sechs.doc Ü 214 Text markieren Kopieren Platz zum Einfügen wählen Einfügen Ausschneiden Bild markieren Benötigte Dateien: Computertraining.doc und Morgens früh um sechs.doc Nach dieser Übung können Sie Texte oder

Mehr

EXCEL 2000 Grundlagen

EXCEL 2000 Grundlagen 1 2 3 4 5 6 7 C17 Adresse dieses Feldes. (Wie beim Spiel Schiffe versenken!) 8 9 1 EXCEL 2003 2 Ansicht Aufgabenbereich EXCEL 2003 Liste möglicher Fenster im Aufgabenbereich 3 4 Menü Extras Ohne Haken

Mehr

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB Serienbriefe erstellen mit Word 2013 Tina Wegener 1. Ausgabe, September 2013 Themen-Special WW2013SB 2 Serienbriefe erstellen mit Word 2013 2 Anwendungsbeispiele für Serienbriefe In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Objekte erstellen und modifizieren

Objekte erstellen und modifizieren In diesem Kapitel erlernen Sie, wie Sie Tabellen, Grafiken oder andere multimediale Objekte in PowerPoint Präsentationen einbauen und Diagramme bzw. Organigramme erstellen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

Stichwortverzeichnis. Center für erleichterte Bedienung 32 Charms-Leiste aufrufen 30 Copyright-Symbol 64

Stichwortverzeichnis. Center für erleichterte Bedienung 32 Charms-Leiste aufrufen 30 Copyright-Symbol 64 Stichwortverzeichnis A Abgesicherter Modus 27 Absatz Einzug 61 hängend 62 Adressleiste 26 Aktualisierung 16 Aktuelle Uhrzeit Format 85 Aktuelles Datum Format 84 Alles markieren 19 Ansicht Entwurf 51 Gliederungsansicht

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

Projektmanagement / Übungen

Projektmanagement / Übungen Prof. Dr.-Ing. Günter Eberl Projektmanagement mit Microsoft Project Projektmanagement / Übungen 5 Übungen zu Multiprojektmanagement Multiprojektmanagement ist die Bezeichnung für das Arbeiten mit mehreren

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Die Multifunktionsleiste... 4 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die

Mehr

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15 Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Das Menüband... 3 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die Dokumentansichten...

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Excel 2013 Grundlagen

Excel 2013 Grundlagen Simone Keitel personal- und it-coaching Impressum Copyright 12/2013 Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4 78354 Sipplingen Telefon.: 07551 948548 mail@simonekeitel.de www.simonekeitel.de Dieses

Mehr

Dynamische Segmentierung

Dynamische Segmentierung Dynamische Segmentierung Bauanleitung Ausbau auf Vorjahresvergleiche Werner Zürcher DiaSys Marketing Engineering AG Wankdorffeldstrasse 102 3014 Bern Tel. +41 (0) 31 922 31 50 zuercher@diasys.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010 www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 86 WORD 2007 / 2010 Etiketten erstellen Umschläge/Couverts bedrucken Etiketten erstellen z.b. Namen-Etiketten / Adress-Etiketten Als Grundlage

Mehr

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Formulare... bieten eine grafische Benutzeroberfläche zur Anzeige und / oder Bearbeitung von Daten. sind elektronische Masken zum Sammeln und Anzeigen

Mehr

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland Proseminar im SoSe 2007 Proseminar - Arbeiten mit Excel und Power Point - Dipl.-Kfm. J. Huber 1. Arbeiten mit Excel 2. Erstellen und Formatieren von Grafiken 3. Erstellen einer Präsentation http://www.uni-trier.de/uni/fb4/vwl_amk/index.htm

Mehr

Präsentation eines Handelsunternehmens mit Powerpoint. 2. Teil

Präsentation eines Handelsunternehmens mit Powerpoint. 2. Teil PowerPoint: Präsentation eines Handelsbetriebes Seite 8 von 23 Präsentation eines Handelsunternehmens mit Powerpoint 2. Teil 1 Sortiment 1.1 Übersicht über Warengruppen Aufgabe 8 Erstellen Sie eine neue

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007. Praxistipps zu PowerPoint

Microsoft PowerPoint 2007. Praxistipps zu PowerPoint Microsoft PowerPoint 2007 Praxistipps zu PowerPoint educahelp.ch Workshop Tour-de-Suisse Dokument Name de_powerpoint_2007.pdf Dokument Ablage FTP (Download über www.educahelp.ch) Im Einsatz seit 19. Januar

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP In vielen Fällen bietet sich an, dass Tabellen- und Diagrammblätter innerhalb einer Arbeitsmappe geschützt Das ist aus mehreren Gründen angebracht. Einmal hat man

Mehr

1.1 Ändern der Formatvorlagen

1.1 Ändern der Formatvorlagen Löschen einer Absatzmarke Angenommen zwei aufeinander folgende Absätze haben verschiedene Formatvorlagen und Sie löschen die Absatzmarke des ersten Absatzes, dann erhält der neue grosse Gesamtabsatz die

Mehr

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2013) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN BuchWord2010.book Seite 5 Freitag, 1. Oktober 2010 4:14 16 Einleitung................................. 11 Lernen Üben

Mehr

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Folgender Artikel soll veröffentlicht und mit dem Editor TinyMCE gestaltet werden: Eine große Überschrift Ein Foto Hier kommt viel Text. Hier kommt

Mehr

Serienbrief mit Works 7.0

Serienbrief mit Works 7.0 Serienbrief mit Works 7.0 Wie Sie die Kundendaten aus der JS Software exportieren können, ist in der Anleitungen Datenexport aus JS-Software beschrieben. Wir gehen davon aus, dass Sie im Programm Etikettendruck

Mehr

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3 Inhaltsverzeichnis Ein Masterlayout für verschiedene Folien erstellen... 1 Ein fertiges Design verwenden... 1 Den Folienmaster gestalten... 1 Masterlayout erstellen Farben und Schriften... 1 Folien gestalten...

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

Herzlich willkommen... 15. Dokumente erstellen und bearbeiten... 33. Inhalt. Inhalt 5

Herzlich willkommen... 15. Dokumente erstellen und bearbeiten... 33. Inhalt. Inhalt 5 Inhalt 5 1 Inhalt Herzlich willkommen... 15 Vorwort... 16 Word starten und beenden... 18 Was ist neu in Word 2016?... 20 Die Programmoberfläche und ihre Elemente... 21 Die verschiedenen Registerkarten...

Mehr

Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone")

Microsoft Word Vorlagen (Datei-Schablone) Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone") 1. Vorlage erstellen Normales Word-Dokument erstellen mit allen Formatierungen Datei Speichern unter... Dateityp = Dokumentvorlage (dot) Speicherort überprüfen

Mehr

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Inhalt: 1. Was ist eine Formatvorlage und wozu braucht man sie? 2. Formatvorlage in WORD (2010) erstellen 3. Formatvorlage in WRITER erstellen 4. Die Standard-Formatvorlage

Mehr

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Grundlegende Schritte in WORD Grundlegende Schritte in WORD... 1 1.Neues Dokument sofort speichern... 2 2.Formatvorlage...

Mehr

für Fortgeschrittene Den Überblick behalten - Literatur verwalten Arbeiten schreiben Inhalt

für Fortgeschrittene Den Überblick behalten - Literatur verwalten Arbeiten schreiben Inhalt Arbeiten schreiben 1 Den Überblick behalten - Literatur verwalten für Fortgeschrittene Inhalt 1. RefShare (Datenbank freigeben / veröffentlichen)... 3 2. Referenzen in Texte einfügen... 5 3. Referenzen

Mehr

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen 3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen In diesem Kapitel erfahren Sie was Mustervorlagen sind wie Sie Mustervorlagen erstellen und bearbeiten wie Sie eine Mustervorlage für neue Arbeitsmappen

Mehr

1 Aufgabenstellung. 2 Erstellung des Excel- Tableaus. 3 Erstellung des Fax-Dokuments mit Word

1 Aufgabenstellung. 2 Erstellung des Excel- Tableaus. 3 Erstellung des Fax-Dokuments mit Word Tutorial Excel Übung 4 Aufgabe 1 und 2-1- 1 Aufgabenstellung Die Aufgabenstellung ist der folgenden URL zu entnehmen: Übung4. 2 Erstellung des Excel- Tableaus 3 Erstellung des Fax-Dokuments mit Word Tutorial

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Erläuterung: Für einen Serienbrief benötigt man 1. ein Hauptdokument (Brief, Etiketten etc.) mit den gewünschten Inhalten und Formatierungen Rainer Lamberts www.anrainer.de Word-Version:

Mehr

2 Folien. 2.1 Foliendesign im Folienmaster. Möglichkeiten der Bearbeitung der Folien

2 Folien. 2.1 Foliendesign im Folienmaster. Möglichkeiten der Bearbeitung der Folien 2 Folien Beim Entwerfen von Folien für eine Präsentation hat man die Möglichkeit, auf die von MS PowerPoint angebotenen Layouts zurückzugreifen. Es kann jedoch auch sinnvoll sein, sich die Mühe zu machen

Mehr

SIZ-Spickzettel Word 2003

SIZ-Spickzettel Word 2003 SIZ-Spickzettel Word 2003 Abschnitt einfügen Adressetiketten (Serienbrieffunktion) Cursor positionieren; Menü Einfügen/Manueller Umbruch / Abschnittsumbruch (z. B. Fortlaufend) 1. Seriendrucksymbolleiste

Mehr

IHK-Reutlingen SERIENDRUCK MIT WORD 2003. Y. u. J. THOMALLA, Horb

IHK-Reutlingen SERIENDRUCK MIT WORD 2003. Y. u. J. THOMALLA, Horb IHK-Reutlingen SERIENDRUCK MIT WORD 2003 Y. u. J. THOMALLA, Horb INHALT 1 GRUNDLAGEN...1 1.1 GRUNDAUFBAU VON SERIENBRIEFEN...1 1.2 SERIENDRUCK IM ÜBERBLICK...1 1.3 EINSTELLUNGEN ZUM SERIENDRUCK...2 2 DATENQUELLEN

Mehr

EDITH NEUBAUER 2004 INHALT I

EDITH NEUBAUER 2004 INHALT I INHALT Vorwort...3 Inhalt... I 1. Word 2003 - Allgemeines...9 Text eingeben...9 Der Cursor...9 Klicken und Eingeben...10 Absätze und Zeilenumbruch...10 Nicht druckbare Zeichen...10 Text korrigieren...10

Mehr

Mit Hilfe dieser Anleitung erstellen Sie ein Arbeitsblatt und lernen dabei verschiedene Funktionen von Word kennen.

Mit Hilfe dieser Anleitung erstellen Sie ein Arbeitsblatt und lernen dabei verschiedene Funktionen von Word kennen. Mit Hilfe dieser Anleitung erstellen Sie ein Arbeitsblatt und lernen dabei verschiedene Funktionen von Word kennen. A Kopf- und Fußzeile Klicken Sie Auf Ansicht Kopf- und Fußzeile. Schreiben Sie in die

Mehr

1. Vereinfachtes XML Service Tool 3 Über das Programm 3

1. Vereinfachtes XML Service Tool 3 Über das Programm 3 Inhaltsverzeichnis 1. Vereinfachtes XML Service Tool 3 Über das Programm 3 2. Installation 4 3. Aufruf des vereinfachten XML Service Tools 8 4. Kurzhilfe für den fortgeschrittenen Nutzer 9 5. Übersicht

Mehr

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Entwurfsvorlage mit Master/Titelmaster Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen Copyright:

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Markus Kühne www.itu9-1.de Seite 1 26.05.2004. Microsoft Office 2000

Markus Kühne www.itu9-1.de Seite 1 26.05.2004. Microsoft Office 2000 Markus Kühne www.itu9-1.de Seite 1 26.05.2004 Microsoft Office 2000 Markus Kühne www.itu9-1.de Seite 2 26.05.2004 Inhalt INHALT 2 WORD 4 VORTEILE WORD 4 LEISTEN 4 TITELLEISTE 4 MENÜLEISTE 4 OBJEKTLEISTE

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe Microsoft PowerPoint 2007 Basis Kapitel 2 - Präsentationen gestalten 2.1 Vorlagen und Designs 2.1.1 Was sind Vorlagen, Designs und Layouts? 2.1.2 Die installierten Vorlagen kennen lernen 2.1.3 Text in

Mehr

Word 2010 Drucken von Serien-Etiketten

Word 2010 Drucken von Serien-Etiketten WO.016, Version 1.0 07.04.2014 Kurzanleitung Word 2010 Drucken von Serien-Etiketten Versenden Sie Ihre Serienbriefe in Umschlägen ohne Fenster, müssen Sie die Empfängeradressen auf Etiketten ausdrucken.

Mehr