Information Januar 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Information Januar 2013"

Transkript

1 Mitbestimmungsförderung Information Januar 2013 Inhalt Einleitung... 2 Übersicht wichtiger mezzaniner Finanzierungsquellen... 4 Alexander Sekanina, Wirtschaftsreferent Mischformen der Unternehmensfinanzierung: Mezzanine Finance Auf einen Blick Mezzanine Finanzierungsformen sind Mischformen aus Eigenund Fremdkapital und vereinigen grundsätzlich Eigenschaften beider Finanzierungsarten. Auf Grund einer Vielzahl möglicher Vertragsarten und vertraglicher Stellschrauben sind die Gestaltungsspielräume für Unternehmen bei der mezzaninen Finanzierung besonders groß.

2 1 Einleitung Die Einordnung mezzaniner Finanzierungsinstrumente im Rating-Verfahren ist scharf von der Darstellung in der Bilanz zu trennen: HGB und IFRS geben nur eine Unterscheidung zwischen Fremdund Eigenkapital vor, so dass jedes Instrumente einer dieser beiden Kategorien zugeordnet werden muss. Diese Zuordnung muss sich jedoch keinesfalls mit der Einschätzung einer Bank bzw. Rating- Agentur decken. Neben der typischen Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung existieren noch zahlreiche Mischformen, die Eigenschaften beider Finanzierungsarten mit einander kombinieren und sich weder der einen noch der anderen Form eindeutig zuordnen lassen. Diese Finanzierungsmöglichkeiten werden unter dem Begriff Mezzanine bzw. mezzanine Finanzierung zusammengefasst. Die Nutzung mezzaniner Finanzierungsinstrumente kann für Unternehmen aus mehreren Gründen von Vorteil sein: Häufig kann oder will das Unternehmen kein weiteres Fremdkapital aufnehmen, z. B. weil zusätzliche Verschuldung zu einer Verschlechterung des Ratings führen und die Zinsbelastung nach oben treiben würde. Will die Unternehmensführung außerdem vermeiden, dass Eigenkapital aufgenommen wird z. B. wegen der umfassenden Mitspracherechte der Investoren stellt mezzanines Kapital eine mögliche Alternative dar. Mit mezzaninem Kapital versucht das Unternehmen, die jeweiligen Vorteile von Eigen- und Fremdkapital miteinander zu kombinieren bzw. deren Nachteile zu vermeiden. Einerseits ähnelt die Haftung der Investoren häufig der Haftung eines Eigenkapitalgebers: Sie werden nachrangig gegenüber den Fremdkapitalgläubigern, z. B. Banken, behandelt. Das bedeutet, dass sie ihre Gelder im Insolvenzfall nur zurück erhalten, sofern nach Abfindung aller Gläubiger noch Vermögen übrig geblieben ist (Vgl.: Hügelow [2006], S. 62). Andererseits erhalten sie dafür jedoch keine Mitentscheidungsrechte im Unternehmen, sondern werden mit vergleichsweise höheren Zinsen oder vergleichbaren finanziellen Vorteilen entschädigt. Zugleich erkennt der Fiskus einige mezzanine Finanzierungsformen steuerrechtlich als Fremdkapital an, so dass die Zinsen die Steuerlast des Unternehmens mindern (Vgl.: Eilers/Rödding/Schmalenbach [2008], S. 43 ff.). Aus Sicht der Ratingagenturen und Banken spielt v. a. der Haftungsaspekt eine wichtige Rolle für die Einordnung als Eigen- oder Fremdkapital. Im Rahmen der Ratingverfahren weisen die Agenturen und Institute dem jeweiligen Finanzierungsinstrument einen sogenannten Equity- Content an Hand seiner genauen Ausgestaltung zu. Diesen kann man als Eigenkapital-Ähnlichkeit verstehen, der zwischen null und hundert Prozent liegen kann. Ein Equity-Content von null Prozent entspräche einem gewöhnlichen Kredit, sprich Fremdkapital, während hundert Prozent mit reinem Eigenkapital gleichzusetzen wäre. Es sollte allerdings beachtet werden, dass die Bewertung des Equity-Content einer bestimmten Finanzierung von Agentur zu Agentur bzw. Bank zu Bank stark variieren kann. Für ein hohes Rating und somit günstige Kreditbedingungen sollte das Unternehmen möglichst eine Anerkennung der mezzaninen Finanzierung als Eigenkapital anstreben. Neben der Unsicherheit über die Ratingbewertung sind noch eine Reihe weiterer ökonomischer Nachteile mezzaniner Finanzierung zu beachten. Neben den vergleichsweise hohen Zins- bzw. Kapitalkosten erfordern die Instrumente insbesondere bei Aufnahme großer Kapitalbeträge eine kostenintensive Betreuung und Verwaltung, z. B. für eine Due- Mitbestimmungsförderung Wirtschaft IV Januar

3 Due Diligence bezeichnet allgemein die sorgfältige Prüfung eines möglichen Investments durch den Investor. Stärken und Schwächen des Objekts werden gegen einander abgewogen, um mögliche Chancen und Risiken zu ermitteln. Sie erfordert im Idealfall die enge Kooperation zwischen Investor und dem bisherigem Inhaber des Investments (hier also dem Unternehmen, das sich finanzieren möchte). Diligence-Prüfung im Vorfeld, Berichterstattungspflichten oder die Einhaltung von Financial Covenants (Finanzkennzahlen) während der Finanzierung. Zudem wird das Kapital ähnlich wie beim Fremdkapital i. d. R. zeitlich begrenzt überlassen. Letztlich muss ein abschließendes Urteil je nach Lage des Unternehmens und für jedes Finanzierungsinstrument individuell gefällt werden. Daher sollen abschließend einige wichtige Charakteristika der gebräuchlichsten mezzaninen Instrumente beschrieben werden. Abbildung 1: : Übersicht gebräuchlicher mezzaniner Finanzierungsinstrumente Mitbestimmungsförderung Wirtschaft IV Januar

4 2 Übersicht wichtiger mezzaniner Finanzierungsquellen 2.1 Nachrangdarlehen Nachrangdarlehen entsprechen in ihrer Ausgestaltung weitestgehend einem normalen Bankkredit. Allerdings treten die Ansprüche der Investoren im Insolvenzfall hinter denen der Fremdkapitalgläubiger, z. B. Banken, zurück. Aus Sicht dieser Gläubiger wird das Nachrangdarlehen zur Haftungsmasse des Unternehmens, da die Gelder im Insolvenzfall zur Befriedigung ihrer Rückzahlungsansprüche verwendet werden können. Entschädigt werden die Investoren für die Nachrangigkeit ihres Darlehens in der Regel durch einer höhere Verzinsung als für einen erstrangigen Kredit. Sicherheiten für Nachrangdarlehen muss das Unternehmen nur selten stellen, während die Verpflichtung des Darlehensnehmers auf Einhaltung von Financial Covenants durchaus üblich ist. Häufig genutzt werden Nachrangdarlehen v. a. im Rahmen von Konsortialkrediten zur Finanzierung von Unternehmensübernahmen (z. B. in fremdfinanzierten Unternehmensübernahmen - so genannten Leveraged-Buy-Outs). Hierbei treten die Kreditgeber jedoch nur gegenüber den Ansprüchen der anderen beteiligten Banken innerhalb des Konsortiums zurück, nicht jedoch gegenüber anderen Gläubigern des Unternehmens (Eilers/Rödding/Schmalenbach [2008], S. 489). 2.2 Partiarische Darlehen und stille Gesellschaften Partiarische Darlehen weisen im Gegensatz zu gewöhnlichen Darlehen grundsätzlich eine erfolgsabhängige Verzinsung auf, die z. B. vom Gewinn oder Umsatz des Unternehmens abhängen kann. Sie werden i. d. R. nicht besichert und sind mit sehr eingeschränkten Kontrollrechten gegenüber den Kapitalnehmern verbunden (maximal Einsichtsrecht in den Jahresabschluss). Die Verpflichtung auf Einhaltung von Financial Covenants ist daher nicht üblich (Eilers/Rödding/Schmalenbach [2008], S. 57). Auch partiarische Darlehen können u. U. nachrangig gegenüber anderen Gläubigern sein. Die typische stille Gesellschaft ist in wesentlichen Punkten mit einem partiarischen Darlehen vergleichbar. Auch hier wird eine erfolgsabhängige Vergütung vereinbart und die Kontroll- und Eingriffsmöglichkeiten im Unternehmen sind gering. Formal ist der Investor im Gegensatz zum partiarischen Darlehen zwar Gesellschafter des Unternehmens, tritt nach außen aber nicht als solcher auf. Insbesondere steht ihm kein Stimmrecht in der Haupt- bzw. Gesellschafterversammlung zu. Im Unterschied zum partiarischen Darlehen muss eine stille Gesellschaft zeitlich nicht begrenzt sein. Zudem kann neben der gewinnabhängigen Vergütung auch eine Verlustbeteiligung des Investors vereinbart werden. Mitbestimmungsförderung Wirtschaft IV Januar

5 Im Gegensatz zum typischen stillen Gesellschafter ist der atypische stille Gesellschafter neben dem Gewinn- und Verlust des Unternehmens auch an den stillen Reserven in dessen Vermögen beteiligt. 1 Im Fall der Auflösung (Liquidation) des Unternehmens, würde er in ähnlicher Weise am Verkaufserlös beteiligt wie die Eigentümer, sprich Gesellschafter. Außerdem besitzt er innerhalb des Unternehmens i. d. R. umfassendere Mitspracherechte als ein typischer stiller Gesellschafter. Steuerlich haben Nachrangdarlehen, partiarische Darlehen und typische stille Gesellschaften aus Sicht des Unternehmens den Vorteil, dass die Kapitalkosten (Zinsen bzw. sonstige Vergütungen) in vielen Fällen steuerlich als Betriebsausgaben absetzbar sind. Da atypische stille Beteiligungen i. d. R. eine große Ähnlichkeit mit Eigenkapital aufweisen und somit Besitzanteile am Unternehmen darstellen, ist die steuerliche Absetzbarkeit hier häufig nicht gegeben. 2.3 Genussrechte und Genussscheine Genussrechte haben in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung für die Mittelstandsfinanzierung gewonnen (Eilers/Rödding/Schmalenbach [2008], S. 498). Ihr Vorteil liegt in der flexiblen Ausgestaltung, die an die jeweiligen Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden kann. Typische für Genussrechte sind v. a. fehlende Mitsprache- und Kontrollrechte der Investoren im Unternehmen (schuldrechtlicher Vertrag) und die Gewährung von Vermögensrechten. Diese Rechte bestehen typischerweise in einer Beteiligung am Unternehmensgewinn, meist durch eine gewinnabhängige Verzinsung der zur Verfügung gestellten Finanzmittel. Denkbar sind aber auch eine Beteiligung an einem möglichen Liquidationserlös aus dem Unternehmensvermögen, Wandlungsmöglichkeiten des Genussrechts in Aktien oder Ansprüche auf die Benutzung von Einrichtungen des Unternehmens. In Form von sogenannten Genussscheinen können Genussrechte auch eine Aufnahme von Finanzmitteln am Kapitalmarkt ermöglichen. Genussscheine sind Wertpapiere, die vergleichbar mit Aktien und Anleihen Vermögensrechte des Investors verbriefen. Da eine Emission am Markt jedoch häufig mit hohen Verwaltungskosten verbunden ist, lohnt sich dieser Finanzierungsweg erst ab einem Kapitalbedarf von ca. 50 Mio. Euro. 2.4 Wandel- und Optionsanleihen Eine weitere Form mezzaniner Unternehmensfinanzierung über den Kapitalmarkt besteht in der Ausgabe von Wandel- und Optionsanleihen. Wandelanleihen sind Anleihen, welche der Investor zu einem bestimmten Termin und zu einem festgelegten Umtauschverhältnis in Aktien des Unternehmens wandeln kann. Der Anleger erhält also die Chance, von möglichen Kurssteigerungen der Unternehmensaktie zu profitieren, ohne jedoch das volle Risiko des Kursverfalls tragen zu müssen. Bei einem zu geringen Aktienkurs am Umtauschtag kann er auf eine Wand- 1 Stille Reserven entstehen, wenn ein Unternehmen Vermögenswerte in der Bilanz mit einem geringeren als dem tatsächlichen Wert (z. B. Marktwert) bzw. Schulden mit einem höheren Wert ausweist. Mitbestimmungsförderung Wirtschaft IV Januar

6 lung schlicht verzichten und erhält in diesem Fall bis zum Ende der Laufzeit Zinsen und Tilgung wie bei einer normalen Unternehmensanleihe. Aus Sicht des Unternehmens können Wandelanleihen interessant sein, da das Wandlungsrecht quasi als zusätzlicher Bonus für den Investor verstanden werden kann. Im Gegenzug wird der Anleger bereit sein, die Anleihe auch mit einer niedrigeren Verzinsung zu erwerben, als er bei einer Unternehmensanleihe ohne Wandlungsrecht erwarten würde. Das Unternehmen kann also Zinskosten sparen. Im Falle einer guten Kursentwicklung würde zudem die Rückzahlungsverpflichtung entfallen, da die Investoren die Anleihe in Aktien wandeln. Dafür entstehen jedoch neue Aktionäre, die entsprechende Mitspracherechte in der Hauptversammlung haben, aber auch das Eigenkapital und somit die Kreditwürdigkeit des Unternehmens stärken. Auch die Optionsanleihe kombiniert eine Unternehmensanleihe mit dem Recht auf Aktienerwerb. Im Gegensatz zur Wandelanleihe geht durch den Erwerb der Aktie jedoch nicht der Tilgungsanspruch der Anleihe unter. Die Anleihe wird in Verbindung mit einem Optionsschein ausgegeben, wobei beide Teile vertraglich getrennt sind: Die Anleihe wird wie jede Schuldverschreibung verzinst und zum Ende der Laufzeit getilgt. Der Optionsschein räumt dem Investor jedoch zusätzlich noch das Recht (nicht die Pflicht) ein, Aktien des Unternehmens an einem bestimmten Termin und zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Die Ausgabe-Motive des Unternehmens sind hier mit denen der Wandelanleihe vergleichbar. Durch den Bonus des Optionsscheins kann die Anleihe zu einem günstigeren Zins ausgegeben werden. Bei günstigem Aktienkursverlauf entstehen durch Wahrnehmung des Kaufrechts neue Aktionäre und somit neues Eigenkapital. Steuerlich sind Wandel- und Optionsanleihen aus Unternehmenssicht zudem vorteilhaft, da die Zinszahlungen als Betriebsausgaben absetzbar sind und somit die Unternehmenssteuerbelastung verringern. Mitbestimmungsförderung Wirtschaft IV Januar

7 Literaturübersicht Hügelow, A. (2006): Finanzinstrumente: Möglichkeiten der Außenfinanzierung von Unternehmen Kompendium von Asset Backed Securities bis Zinsdarlehen, 1. Auflage (Download unter: Eilers, S./Rödding, A./Schmalenbach, D. (2008): Unternehmensfinanzierung Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Rechnungslegung, 1. Auflage. Autor Alexander Sekanina Wirtschaftsreferent der Hans-Böckler- Stiftung Ansprechpartner Alexander Sekanina Hans-Böckler-Stiftung Abteilung Mitbestimmungsförderung Referatsleiter Wirtschaft IV Hans-Böckler-Straße Düsseldorf Tel.: 0211 / Fax: 0211 / Mitbestimmungsförderung Wirtschaft IV Januar

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von Mezzanine - Kapital Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand vorgestellt von Holger Kopietz Holger Kopietz Finanzcontrolling, Kurfürstenallee 82, 28211 Bremen, Telefon: 0421 / 223 0 210 Mail:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung... 13

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung... 13 Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 13 B. Einsatzmöglichkeiten für Mezzanine-Kapital in der Krise von Unternehmen... 17 I. Begriffsbestimmung Mezzanine-Kapital und seine gängigen Funktionen... 18 II. Typische

Mehr

Die Entwicklung des modernen Sportmanagements

Die Entwicklung des modernen Sportmanagements 2.2.3 Mezzanines Kapital Merkmale der Eigen- und Fremdfinanzierung Wandel-/Optionsanleihe Wandelanleihen ( convertible bonds ) Investor hat das Recht (neben den Rechten aus der Schuldverschreibung), die

Mehr

Vorwort... V Die Autoren... VI

Vorwort... V Die Autoren... VI Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis Vorwort........................................................ V Die Autoren.................................................... VI Einleitung......................................................

Mehr

Mezzanine: Ein Finanzierungsinstrument. Verbesserung der Kreditwürdigkeit? 23. Stuttgarter Unternehmergespräch 30. Oktober 2003

Mezzanine: Ein Finanzierungsinstrument. Verbesserung der Kreditwürdigkeit? 23. Stuttgarter Unternehmergespräch 30. Oktober 2003 : Ein Finanzierungsinstrument zur Verbesserung Kreditwürdigkeit? 23. Stuttgarter Unternehmergespräch 30. Oktober 2003 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Derzeitiges Finanzierungsumfeld Was ist

Mehr

Arbeitshilfe Finanzierung (Stand 31. Juli 2012) Wie finanziere ich mein Unternehmen?

Arbeitshilfe Finanzierung (Stand 31. Juli 2012) Wie finanziere ich mein Unternehmen? Arbeitshilfe Finanzierung (Stand 31. Juli 2012) Wie finanziere ich mein Unternehmen? Inhalt Allgemeines zur Finanzierung Finanzierungsformen Unternehmenslebenszyklus und Finanzierung Wachstumsphase Reifephase

Mehr

Inhalt. IAS 32 Finanzinstrumente: Darstellung

Inhalt. IAS 32 Finanzinstrumente: Darstellung Inhalt 1. Ziele des Standards im Überblick... 2 2. Definitionen... 3 3. Anwendungsbereich... 5 4. Negativabgrenzung... 6 5. Wesentliche Inhalte... 7 6. Beispiel... 8 www.boeckler.de August 2014 1/8 1.

Mehr

Mezzanine Finanzierungsformen

Mezzanine Finanzierungsformen Mezzanine Finanzierungsformen Was sind Mezzanine Finanzierungsformen? Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein Zwischengeschoss. Im übertragenen Sinne verbindet Mezzanine-Kapital

Mehr

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Präsentation im Rahmen der Vorlesung Praxis der Unternehmensfinanzierung bei Prof. Dr. Sartor Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen 2004 Vortrag190304_a_HK.ppt Gliederung 1. Einleitung ins Thema 2. Systematik der Finanzierungsinstrumente

Mehr

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007.

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007. KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Der Markt für Mezzanine-Kapital hat sich in den letzten

Mehr

Information Januar 2013

Information Januar 2013 Mitbestimmungsförderung Information Januar 2013 Inhalt Einleitung... 2 Die Funktion des Eigenkapitals als Risikopuffer... 3 Eigenkapitalaufnahme am Kapitalmarkt: Der Börsengang... 4 Formen der privaten

Mehr

von Dr. Oliver Rossbach, Partner und Rechtsanwalt MITTELSTANDSFINANZIERUNG 4.0 DIVERSIFY YOURSELF! TEIL 3: CROWDFINANCING

von Dr. Oliver Rossbach, Partner und Rechtsanwalt MITTELSTANDSFINANZIERUNG 4.0 DIVERSIFY YOURSELF! TEIL 3: CROWDFINANCING von Dr. Oliver Rossbach, Partner und Rechtsanwalt MITTELSTANDSFINANZIERUNG 4.0 DIVERSIFY YOURSELF! TEIL 3: CROWDFINANCING Die Qualität der Finanzierung eines Unternehmens hat wesentlichen Einfluss darauf,

Mehr

Information Januar 2013

Information Januar 2013 Mitbestimmungsförderung Information Januar 2013 Inhalt Einleitung... 2 Die Sicherung der Zahlungsfähigkeit als Ziel der Finanzierungspolitik... 3 Die Bedeutung der Kapitalkosten für den Unternehmenswert...

Mehr

ALTERNATIVE FINANCE EINMALEINS

ALTERNATIVE FINANCE EINMALEINS Fleischmarkt 1 1010 Wien E office@kwr.at T +43 1 24 500, F +43 1 24500 63999 ALTERNATIVE FINANCE EINMALEINS RA Dr. Andreas Mätzler Übersicht 1. Hintergrund 2. Typische Erscheinungsformen 3. Finanzmarktaufsichtsrecht

Mehr

Übung V Fremdfinanzierung, Optimierung

Übung V Fremdfinanzierung, Optimierung KfW-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurial Finance Wintersemester 2010/11 Übung Einführung in die BWL aus finanzwirtschaftlicher Sicht Übung V Fremdfinanzierung, Optimierung Fremdfinanzierung Optimierung

Mehr

Übung 6. Ökonomie 30.11.2015

Übung 6. Ökonomie 30.11.2015 Übung 6 Ökonomie 30.11.2015 Aufgabe 1:Eigenkapital und Fremdkapital 1.1 Bitte beschreiben Sie die grundlegenden Unterschiede zwischen Eigenund Fremdkapital. Eigenkapital ist der Teil des Vermögens, der

Mehr

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN:

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride

Mehr

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Dr. Christine Zöllner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 6. Finanzierung 2 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 7.1 Grundlagen Systematik der Finanzierungsformen Fiskus

Mehr

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Börsenführerschein Agenda Aktien 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Die Bilanz 1. Die Bilanz Aktiva Passiva Eigenkapital - Grundkapital

Mehr

SCHRIFTENREIHE DES IFD

SCHRIFTENREIHE DES IFD Lü SCHRIFTENREIHE DES IFD Herausgegeben vom IFD Institut für Finanzund Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Joachim Prätsch Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Prof. Dieter Leuthold Stellvertr. geschäftsführendes

Mehr

Praxis-Leitfaden. Corporate Finance

Praxis-Leitfaden. Corporate Finance Praxis-Leitfaden Corporate Finance Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser Corporate Finance steht stellvertretend für»unternehmenstransaktionen«. Darunter fallen Mergers & Acquisitions (sog. M&A-Transaktionen),

Mehr

Corporate Finance. Mezzanine Capital von der Börse

Corporate Finance. Mezzanine Capital von der Börse Corporate Finance Mezzanine Capital von der Börse 1 ➀ Unternehmensanleihen mit Vorzugsrechten Gewinnschuldverschreibungen Wandelanleihen Optionsanleihen ➁ Nachranganleihen ➂ Genussscheine 2 Gewinnschuldverschreibungen

Mehr

Dissertation. zur Erlangung des akademischen Grades eines. Doktors der Wirtschaftswissenschaften. (Dr. rer. pol.)

Dissertation. zur Erlangung des akademischen Grades eines. Doktors der Wirtschaftswissenschaften. (Dr. rer. pol.) Kapitalabgrenzung und Einordnung der hybriden Finanzinstrumente nach IFRS und ihre Auswirkungen auf den Jahresabschluss und die Kennzahlen von Kapitalgesellschaften Dissertation zur Erlangung des akademischen

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009

Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Finanzierungsbausteine - Welche Chancen ergeben sich für Wachstumsunternehmen? 24. November 2009 Dr. Tanja Zschach Global Banking / Firmenkunden Deutschland Marktgebiet Thüringen Disclaimer Hinweis in

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz 1. Bezeichnung der Vermögensanlage Crowdinvesting (Schwarmfinanzierung) für die RAD Medical GmbH, Dorfstrasse 30, 14822 Niederwerbig 2.

Mehr

Know-how Finanzierung

Know-how Finanzierung Know-how Finanzierung Die Frage der Finanzierung ist für jeden Unternehmensgründer und bei jeder Unternehmensgründung von besonderer Bedeutung. Erst wenn die Finanzierung bis zu einem gewissen Grad gesichert

Mehr

Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung... 20 Verständnisfragen... 25

Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung... 20 Verständnisfragen... 25 5 Inhalt 1 Systematik der... 7 sregeln... 7 Verständnisfragen... 9 2 sarten im Überblick... 10 Verständnisfragen... 12 3 Kreditfinanzierung... 14 Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung...

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Information Januar 2013

Information Januar 2013 Mitbestimmungsförderung Information Januar 2013 Inhalt Einleitung... 2 Kurzfristige Finanzierung: Kontokorrent- und Lieferantenkredit... 4 Der klassische Bankkredit... 5 Kapitalmarkt statt Hausbank? Die

Mehr

Mezzanine Kapital. eine Alternative für Unternehmer und Investoren. Prof. Dr. Josef K. Fischer. Hürth, 14. Juli 2006

Mezzanine Kapital. eine Alternative für Unternehmer und Investoren. Prof. Dr. Josef K. Fischer. Hürth, 14. Juli 2006 Mezzanine Kapital eine Alternative für Unternehmer und Investoren Prof. Dr. Josef K. Fischer Hürth, 14. Juli 2006 Gliederung Ausgangslage Was ist Mezzanine Kapital? Begriff und Erscheinungsformen Rendite-

Mehr

Immobilienfinanzierung unter den neuen Aspekten von Basel II/Rating

Immobilienfinanzierung unter den neuen Aspekten von Basel II/Rating Immobilienfinanzierung unter den neuen Aspekten von Basel II/Rating 1. Grundbegriffe 1.1 Zusammenhang Investition und Finanzierung o Investition o Finanzierung o Ermittlung der finanziellen Tragbarkeit

Mehr

Mittelstandsanleihen in Österreich

Mittelstandsanleihen in Österreich 028 Mittelstandsanleihen in Österreich 1 018 Flien 2 Mittelstandsanleihen S geht s! Wien, am 29.04.2014 3 Inhalt des Vrtrages Einrdnung in den Finanzierungsmix Mittelstandsanleihen: Situatin in Österreich

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Christian Bleis. Finanzierung. tltffl BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG

Christian Bleis. Finanzierung. tltffl BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG Christian Bleis Finanzierung tltffl BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG Inhaltsverzeichnis Herausgebervorwort Autorenvorwort Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Kleine Formelsammlung V VII XV XIX

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen Starthilfe und Unternehmensförderung Finanzierungsalternativen Merkblatt Finanzierungsalternativen Art des Kapitals Beschreibung Vorteile/Nachteile/Voraussetzungen Private Ersparnisse/Sachen Erwirtschaftete

Mehr

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital?

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Eigenkapital it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Vorlesung im Rahmen des Businessplan Aufbauseminars der UnternehmerTUM am 17. Januar 2011 von Dr. Sonnfried Weber Sprecher der Geschäftsführung

Mehr

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN Dipl.-Ing Ing.. Michael Fischer http://www.investmezzanin.com Ein Partnerunternehmen der 2 Inhaltsübersicht Anlassfälle einer Finanzierung Finanzierungsinstrumente Private

Mehr

Finanzierungskongress Handel 2005 des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels e.v. (BGA) Düsseldorf, 29.

Finanzierungskongress Handel 2005 des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels e.v. (BGA) Düsseldorf, 29. Mezzanine-Kapital für den Mittelstand 2005 des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels e.v. (BGA) Düsseldorf, 29. September 2005 Die Stärkung der Eigenkapitalbasis ist gegenwärtig ein großes

Mehr

CMS Report XIII / Februar 2007. Hybride Finanzierung

CMS Report XIII / Februar 2007. Hybride Finanzierung CMS Report XIII / Februar 2007 Hybride Finanzierung Editorial KANZLEI DES JAHRES FÜR: M&A MEDIEN VERTRIEBSSYSTEME Liebe Leserinnen und Leser, das rechtliche Umfeld wird auch im Jahre 2007 von Aktivitäten

Mehr

Checkliste für den Privatinvestor. bei Mittelstandsanleihen

Checkliste für den Privatinvestor. bei Mittelstandsanleihen Checkliste für den Privatinvestor bei Mittelstandsanleihen In den letzten Jahren hat sich in Deutschland ein Markt für Unternehmensanleihen von in erster Linie mittelständischen Emittenten entwickelt.

Mehr

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Tischvorlage zum Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Dienstag, 8. Juni 2010 in Essen Programm 09:15 Uhr Empfang 09:30 Uhr Begrüßung und

Mehr

Mezzanine-Finanzierung. Ein Leitfaden für Gründer, Initiatoren und Kapitalgeber

Mezzanine-Finanzierung. Ein Leitfaden für Gründer, Initiatoren und Kapitalgeber Mezzanine-Finanzierung Ein Leitfaden für Gründer, Initiatoren und Kapitalgeber - Seite 2 - Mezzanine-Kapital ist...... wirtschaftliches Eigenkapital, ohne dass der Unternehmer Einflussnahmerechte abgeben

Mehr

Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung

Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung SMILE Venture Management GmbH, Berlin, Germany Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung Medellín, 22. November 2001 Prozess einer Finanzierungsrunde vom Vertrag bis zum Exit Exit Begleitung

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

eines partiarischen Nachrangdarlehens

eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Zwischen der Eiskimo Berlin GmbH Baseler Straße 2-4, 12205 Berlin als Darlehensnehmer (nachfolgend Eiskimo genannt) und als Darlehensgeber

Mehr

Finanzierung I. - Überblick über die Unternehmensfinanzierungen. Finanzierung I Professor Dr. M. Adams 1

Finanzierung I. - Überblick über die Unternehmensfinanzierungen. Finanzierung I Professor Dr. M. Adams 1 Finanzierung I Kapitel l13 - Überblick über die Unternehmensfinanzierungen i Finanzierung I Professor Dr. M. Adams 1 Behandelte Themen Die schwierige Schaffung von Werten bei der Finanzierung Aktien (Stock)

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016 Investment Manager/ Team ICT 1. Worüber? Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016

Mehr

Alternative Finanzierungsformen des Mittelstandes. Mezzanine. Prof. Dr. Eric Frère

Alternative Finanzierungsformen des Mittelstandes. Mezzanine. Prof. Dr. Eric Frère Alternative Finanzierungsformen des Mittelstandes Mezzanine Prof. Dr. Eric Frère Gliederung - Abgrenzung - Entwicklung und Konzept - Mezzanine Instrument - Mezzanine-Fonds und Bespiele 2 Mezzanine GW EK

Mehr

Finanzierung Teil 1. Wie wird ein Finanzplan aufgestellt?

Finanzierung Teil 1. Wie wird ein Finanzplan aufgestellt? Finanzierung Teil 1 Ein Unternehmen muss nicht nur Gewinne erwirtschaften und rentabel sein. Ebenso wichtig ist die finanzielle Gesundheit". Ein Finanzplan sorgt für Überblick und zeigt, ob immer genügend

Mehr

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s!

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008 Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Die goldene Bilanzregel! 2 Eigenkapital + langfristiges

Mehr

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Finanzierung Kapitel 4 rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Inhaltsübersicht: Lernziele... 3 Vor- und Nachteile der Eigenfinanzierungsarten... 4 Vor- und Nachteile der Kreditfinanzierung... 5 Vor- und

Mehr

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe 2006 Martin Grabsch Corporate Financing : Liegt immer dann vor, wenn finanzielle Mittel nicht durch den betrieblichen Umsatzprozess generiert werden Beschaffungsquellen: Geldmarkt Kapitalmarkt : Formen

Mehr

Order / Zeichnung Unternehmensanleihe zehsa-anleihe LR01 Wertpapier-Kaufauftrag

Order / Zeichnung Unternehmensanleihe zehsa-anleihe LR01 Wertpapier-Kaufauftrag zehsa - Investments, - zehsa Investments Bereich Investments Telefon +49 375 283 899 50 Telefax +49 375 XXX info@zehsa-sfi.eu Datum Ihre Nachricht vom Unser Zeichen ou Ihr Zeichen Order / Zeichnung Unternehmensanleihe

Mehr

KulturKommerz Band 23

KulturKommerz Band 23 KulturKommerz Band 23 Fan-Anleihen als Finanzierungsinstrument im Profifußball Analyse Bewertung Praxisfälle Von Prof. Dr. Thomas Bezold und Timo Lurk Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Mehr

Inhalt. IFRS 2: Anteilsbasierte Vergütung

Inhalt. IFRS 2: Anteilsbasierte Vergütung Inhalt 1. Ziele des Standards im Überblick... 2 2. Definitionen... 3 3. Anwendungsbereich... 4 4. Wesentliche Inhalte... 5 5. Beispiel... 7 www.boeckler.de August 2014 1/7 1. Ziele des Standards im Überblick

Mehr

Alternative Finanzierungsformen

Alternative Finanzierungsformen Alternative Finanzierungsformen Dr. Wolf-Dietrich Fugger Vorstand, EquityNet AG, Köln EXPOFIN, 09.05.2008 Pressestimmen Handelsblatt, Nr. 41 vom 27.02.2008, S. 26 Quelle: Handelsblatt, Beilage Mittelstandsfinanzierung,

Mehr

Alternativen zum Bankkredit Betriebswirtschaft - Zivilrecht Steuerrecht Bilanzrecht. Herausgegeben von

Alternativen zum Bankkredit Betriebswirtschaft - Zivilrecht Steuerrecht Bilanzrecht. Herausgegeben von F remdfinanzierung fïir den Mittelstand Alternativen zum Bankkredit Betriebswirtschaft - Zivilrecht Steuerrecht Bilanzrecht Dr. Konrad Bösl Dipl.-Kaufmann in München Herausgegeben von und Peter Schimpfky

Mehr

Bilanzielle Behandlung von hybriden Finanzinstrumenten: Eine Übersicht

Bilanzielle Behandlung von hybriden Finanzinstrumenten: Eine Übersicht Discussion Paper No. 09-009 Bilanzielle Behandlung von hybriden Finanzinstrumenten: Eine Übersicht Michael Schröder und Julia Gans Discussion Paper No. 09-009 Bilanzielle Behandlung von hybriden Finanzinstrumenten:

Mehr

Zum 7. Punkt der Tagesordnung stellt der Vorstand der DO & CO Aktiengesellschaft folgenden Antrag:

Zum 7. Punkt der Tagesordnung stellt der Vorstand der DO & CO Aktiengesellschaft folgenden Antrag: DO & CO Aktiengesellschaft Wien, FN 156765 m Bericht des Vorstandes gemäß 174 Abs 4 ivm 153 Abs 4 AktG zum Punkt 7. der Tagesordnung der 15. ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juli 2013 (Ausschluss des

Mehr

Leasing, Factoring & Mezzanin

Leasing, Factoring & Mezzanin Leasing, Factoring & Mezzanin aus rechtlicher Sicht Dr. Andreas Zahradnik Rechtsanwalt WKO 19.1.2006 Wien, 19.1.2006 Leasing Was ist Leasing? Zeitlich befristete Nutzungsüberlassung eines Leasingobjektes

Mehr

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt Leverage-Effekt lever (engl.) = Hebel leverage (engl.= = Hebelkraft Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins

Mehr

Ihr Partner für Finanzierungen von Tourismusprojekten

Ihr Partner für Finanzierungen von Tourismusprojekten Ihr Partner für Finanzierungen von Tourismusprojekten Der s Tourismusfonds stellt sich vor. Die s Tourismusfonds Management AG (s Tourismusfonds) wurde 1997 mit dem Ziel gegründet, der österreichischen

Mehr

Langfristige Kreditfinanzierung

Langfristige Kreditfinanzierung Langfristige Kreditfinanzierung Inhalt 1. Förderdarlehen 2. Bankenkredite 3. Anleihe 4. Schuldscheindarlehen 5. Leasing 6. Grauer Kapitalmarkt 7. Quellen Förderdarlehen Das Hausbankprinzip 4. Schritt:

Mehr

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I - Investment Banking, Zins- und Devisenmärkte - Universität Wintersemester 2007/2008 Internationale Finanzmärkte Gliederungsübersicht I: Systematik der internationalen

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung am 2. Juli 2015

Ordentliche Hauptversammlung am 2. Juli 2015 Ordentliche Hauptversammlung am 2. Juli 2015 Schriftlicher Bericht des Vorstands gemäß 203 Abs. 2 Satz 2, 186 Abs. 4 Satz 2 AktG zu Punkt 7 der Tagesordnung über die Gründe für die Ermächtigung des Vorstands,

Mehr

Debt-Equity-Swaps als alternatives kapitalmarktbasiertes Finanzierungsinstrument. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007

Debt-Equity-Swaps als alternatives kapitalmarktbasiertes Finanzierungsinstrument. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007 Debt-Equity-Swaps als alternatives kapitalmarktbasiertes Finanzierungsinstrument Stephan M. Heinemann, Taylor Wessing Dr. Oliver Rothley, Taylor Wessing Christian Niederle, Network Corporate Finance Deutsches

Mehr

Crowdfunding Neue Wege zu neuem Geld

Crowdfunding Neue Wege zu neuem Geld Crowdfunding Neue Wege zu neuem Geld Vortrag im Rahmen des Hamburger Finanzdialogs der Handelskammer Hamburg am 09. Juni 2015 Rechtsanwalt Dr. Michael Demuth LL.M. (Kapstadt) Begrifflichkeiten Donation

Mehr

Edition Gründungsforschung. Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge

Edition Gründungsforschung. Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Edition Gründungsforschung Band 2 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Eine Analyse der Finanzierungsmöglichkeiten im Lichte der modernen Finanzierungstheorie von Jens Lüders Herausgegeben von

Mehr

1. BERICHT DES VORSTANDS AN DIE HAUPTVERSAMMLUNG GEMÄSS 221 ABS. 4 I.V.M. 186 ABS. 4 SATZ 2 AKTG ZU TAGESORDNUNGSPUNKT 6

1. BERICHT DES VORSTANDS AN DIE HAUPTVERSAMMLUNG GEMÄSS 221 ABS. 4 I.V.M. 186 ABS. 4 SATZ 2 AKTG ZU TAGESORDNUNGSPUNKT 6 1. BERICHT DES VORSTANDS AN DIE HAUPTVERSAMMLUNG GEMÄSS 221 ABS. 4 I.V.M. 186 ABS. 4 SATZ 2 AKTG ZU TAGESORDNUNGSPUNKT 6 Der Vorstand erstattet den nachfolgenden Bericht an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung technologieorientierter Unternehmensgründungen (2)

Möglichkeiten der Finanzierung technologieorientierter Unternehmensgründungen (2) Möglichkeiten der Finanzierung technologieorientierter Unternehmensgründungen (2) Seminar: Entrepreneurship und die Entwicklung neuer Technologien 2 Agenda 1. Einleitende Bemerkungen 2. Bankdarlehen

Mehr

Die optimale Kapitalstruktur

Die optimale Kapitalstruktur Die optimale Kapitalstruktur Wieviel Eigenkapital und wieviel Fremdkapital sollten wir verwenden? Christian Rieck 1 Kapitalstruktur: Definition Kapitalstruktur (capital structure): Zusammensetzung der

Mehr

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II:

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Die Finanzierung von Unternehmensgründern wird mit Basel II vermehrt Aufgabe der öffentlichen Hand werden. Zit. Vize-Gouverneurin

Mehr

Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung: Neue gesetzliche Regelungen

Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung: Neue gesetzliche Regelungen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung: Neue gesetzliche Regelungen Florian Bischof Dipl.-Kaufmann (FH) BA Accounting& HRM Windenergietage 2015 Haus Düsse, 23. April 2015 STEUERBERATER - RECHTSANWÄLTE -

Mehr

Unternehmensfinanzierung für mittelständische

Unternehmensfinanzierung für mittelständische Unternehmensfinanzierung für mittelständische Unternehmen ein Beitrag von Ralf Hilker In den letzten Jahren wird die Versorgung der Wirtschaft mit Krediten immer wieder als unzureichend kritisiert. Nach

Mehr

E-Interview zur Unternehmensfinanzierung

E-Interview zur Unternehmensfinanzierung E-Interview zur Unternehmensfinanzierung Titel des E-Interviews: Name: Unternehmensfinanzierung jenseits von Bankkredit und Private Equity Gustav Meyer zu Schwabedissen Funktion/Bereich: Rechtsanwalt Organisation:

Mehr

Die Sanierung von Schiffsfonds aus Investorensicht

Die Sanierung von Schiffsfonds aus Investorensicht Die Sanierung von Schiffsfonds aus Investorensicht π HG Pinkernell, Rechtsanwalt April 2010 Die Sanierung von Schiffsfonds aus Investorensicht Salomon Invest Unternehmensgruppe π HG Pinkernell, Rechtsanwalt

Mehr

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen!

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Ein eigenes Haus mit Garten für viele Menschen ist das noch immer der klassische Lebenstraum. Eine Möglichkeit wenn auch bei weitem nicht die einzige um diesen

Mehr

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin Steuerliche Überlegungen zur Finanzierung des Unternehmens Vortrag im Rahmen des Rechts- und Steuerforums des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg Brandenburg am 24. Juni 2010 Markgrafenstraße 32

Mehr

7. Deutscher Biotech-CFO-Gipfel. Mitarbeiterbeteiligung bei nichtbörsennotierten

7. Deutscher Biotech-CFO-Gipfel. Mitarbeiterbeteiligung bei nichtbörsennotierten 7. Deutscher Biotech-CFO-Gipfel Mitarbeiterbeteiligung bei nichtbörsennotierten Unternehmen Dienstag, den 19. März 2013 PWC RITTERSHAUS Referenten: Ralf Grammel, Steuerberater Dr. Martin Bürmann, Rechtsanwalt

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr

Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen. 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW

Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen. 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW Gliederung 1. Verbreitete Formen der Bürgerbeteiligung 2. ABO Invest Idee des Bürgerwindparks in einer neuen Dimension

Mehr

Verschenken Sie kein Geld!

Verschenken Sie kein Geld! 20 Verschenken Sie kein Geld! einschlägigen Börsenplätzen hat zudem die Kaufprovisionen der Fonds spürbar nach unten gedrückt. Trotzdem sind die Kosten nach wie vor ein wichtiges Bewertungskriterium dafür,

Mehr

Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen

Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen Abbildungen 01. Mittelstand und Großunternehmen nach Umsatz und Anzahl 18 02. Säulen der Unternehmensfinanzierung 24 03. Positionierung im Rendite-Risiko-Diagramm

Mehr

Eigenkapital schafft Freiraum

Eigenkapital schafft Freiraum Eigenkapital schafft Freiraum Mittelstandsfinanzierung am 05.10.2011 in Goldkronach BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Königinstraße 23-80539 München Tel. 089 122280-100 - www.baybg.de 1 Alois

Mehr

Infrastrukturkreditfonds

Infrastrukturkreditfonds 12. Februar 2014 Seite 1 Infrastrukturkreditfonds Frankfurt, 12. Februar 2014 12. Februar 2014 Seite 2 Warum sind Infrastrukturkredite interessant? (1/2) Eigenkapital Fremdkapital Aktien Beteiligungen

Mehr

Alternative Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen Crowdinvesting / Bürgerbeteiligung. ALCEDO Unternehmensberatung GmbH November 2015

Alternative Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen Crowdinvesting / Bürgerbeteiligung. ALCEDO Unternehmensberatung GmbH November 2015 Alternative Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen ALCEDO Unternehmensberatung GmbH November 2015 1 Bisherige Entwicklung Ausgehend von den USA und Großbritannien haben sich in Europa in den

Mehr