Global Trade Finance Exportfinanzierung mit der Deutschen Bank. Deutsche Bank. Thema

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Global Trade Finance Exportfinanzierung mit der Deutschen Bank. Deutsche Bank. Thema"

Transkript

1 Global Trade Finance Exportfinanzierung mit der Deutschen Bank Deutsche Bank Thema

2 Vorwort Auch wenn es in der Entwicklung im Außenhandel immer wieder Fluktuationen gibt, so stellen die Ausfuhren aus Deutschland doch eine stabile Größe dar. Dabei passt sich die deutsche Exportwirtschaft flexibel an die Entwicklung der Märkte an und wechselt auch immer wieder die Zielländer. Diese Beobachtung verdeutlicht die wachsende Herausforderung an das heutige Außenhandelsgeschäft. Ein sich immer schneller veränderndes Handelsumfeld, rasante Technologiesprünge sowie die fortschreitende Internationalisierung der Märkte erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Für Sie als exportorientiertes Unternehmen bedeutet das: Sie brauchen einen flexiblen reaktionsschnellen Finanzpartner mit globaler Präsenz und Kompetenz. Mit der Exportfinanzierung der Deutschen Bank steht Ihnen ein weltweites Expertenwissen sowie ein globales und zuverlässiges Leistungsangebot aus einer Hand zur Verfügung. Ein weiteres Qualitätsmerkmal, das von unseren Kunden geschätzt wird: Unsere Lösungen sind so individuell wie Ihre Anforderungen an eine Exportfinanzierung. Damit können Sie Ihre Chancen optimal nutzen über alle Grenzen hinweg. Diese Publikation soll Ihnen einen ersten Einblick in die Welt der Exportfinanzierung geben. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich bei der Strukturierung Ihrer Finanzierung zu beraten. Sprechen Sie uns an! Hans Herold Global Head Structured Export Finance

3 Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Finanzierung ist Exporteursache?! Exportkreditversicherungen Finanzierungsformen Musterbeispiel für eine Exportfinanzierung Ihr Partner Deutsche Bank Exportfinanzierung Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg Ihrer Außenhandelsaktivitäten ist die optimale Finanzierung Ihrer Exportabschlüsse und grenzüberschreitenden Investitionen. Die vorliegende Broschüre möchte Sie mit den Grundlagen der Finanzierung von Außenhandel und Auslandsinvestitionen vertraut machen und Ihnen praktische Hinweise zur Durchführung Ihres internationalen Geschäftes geben. Der Einfachheit halber haben wir das Themengebiet unter dem Oberbegriff der Exportfinanzierung zusammengefasst. Zum Spezialgebiet der Investitionsfinanzierung finden Sie Ausführungen unter dem Stichwort Beteiligungsähnliche Darlehen. Darüber hinaus stehen Ihnen Ihre Berater und Finanzierungspartner der Deutschen Bank für ein vertiefendes und vertrauensvolles Gespräch gern zur Verfügung. Verbessern Sie damit die Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss Ihrer Auslandsaufträge und nutzen Sie unser umfangreiches Leistungsangebot. Unterstützung durch die Deutsche Bank Die Deutsche Bank im Jahre 1870 als Bank zur Finanzierung des Außenhandels gegründet bringt neben Erfahrung auch ein weltweites Netz von Filialen, Repräsentanzen und Tochtergesellschaften mit, um für Sie als Exporteur oder Investor die bestmögliche Finanzierungslösung zu finden und damit Ihre Chancen im Wettbewerb zu erhöhen. Die folgenden Kapitel geben Ihnen detailliert Antwort auf Fragen zur kurz-, mittel- und langfristigen Exportfinanzierung. Die Angebote und Dienstleistungen der Deutschen Bank in diesem Bereich werden ausführlich erläutert. Einleitung 3

4 1 Finanzierung ist Exporteursache?! Die Bundesrepublik Deutschland gehört zu den größten Exportnationen der Welt. Während ein Großteil der deutschen Exportwaren nach Europa ausgeführt wird, erfolgen immerhin rund ein Viertel der Ausfuhren in ehemalige Staatshandelsländer sowie Schwellen- und Entwicklungsländer, in die so genannten Emerging Markets. Aufgliederung der deutschen Gesamtausfuhr nach Ländergruppen in Mrd. DM (Zuordnung gemäß OECD) Quelle: HERMES Kreditversicherungs-AG, Hamburg Wenn der Handel mit diesen Ländern auch einige Risiken birgt, so sind viele dieser Staaten doch sehr wichtig für die deutsche Exportwirtschaft. Dabei operieren Sie als Exporteur typischerweise in folgendem Umfeld: > Die Interessen von Käufer und Verkäufer sind gegenläufig: Exporteure möchten ihre Verkaufserlöse möglichst rasch erhalten, während Importeure eher danach streben, ihre Zahlungsverpflichtungen auf einen längeren Zeitraum zu verteilen 4 Kapitel 1: Finanzierung ist Exporteurssache?!

5 > Zudem haben Exporteure großes Interesse daran, in eigener Währung zu fakturieren. Hingegen haben vor allem bei Exporten in die Emerging Markets Importeure oft Schwierigkeiten, den Kaufpreis in harter Fremdwährung aufzubringen oder im eigenen Land eine Finanzierung mit adäquaten Kreditlaufzeiten zu erhalten > Auch die nationalen Besonderheiten des Bestellerlandes (Rechtssysteme, Rechnungslegung oder lokale Usancen) können Ihr Projekt beeinflussen > Darüber hinaus beinhalten Exportgeschäfte u.a. folgende wirtschaftliche und politische Risiken: Wirtschaftliche Risiken > Bonitätsrisiko (z.b. Konkurs, Vergleich oder fruchtlose Zwangsvollstreckung) > Nichtzahlung, Zahlungsverzug, Zahlungseinstellung > Abnahmerisiko > Wechselkursrisiko Politische Risiken > Gesetzgeberische oder behördliche Maßnahmen > Krieg/Aufruhr/Revolution > Boykott > Konvertierungs- und/oder Transferverbot > Zahlungsverbot > Moratorium > Embargo > Enteignung Was bedeutet es nun für Sie, wenn Sie den Wünschen des Importeurs folgen wollen? > Durch Einräumen eines langfristigen Zahlungszieles treten Sie in erheblichem Umfang in Vorleistung > Sie nehmen diverse Risiken in Ihre Bücher (z.b. Währungs- und Bonitätsrisiko) > Sie schränken möglicherweise Ihre Finanzierungsspielräume ein Wie gehen Sie damit um? Stellen Sie sich gelassen der Herausforderung und Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz im Auslandsgeschäft Damit Sie sich stärker auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können, sprechen wir gerne bereits zu Beginn der Exportvertragsverhandlungen mit Ihnen und auch mit Ihrem Abnehmer. Schließlich ist es für das Gelingen eines Geschäftes wichtig, mögliche Unwägbarkeiten schon in der Planungsphase zu identifizieren. Ihr Kundenberater entwickelt auf dieser Basis gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept unter Einbindung der passenden Sicherungsinstrumente. Im Rahmen dieses Konzeptes werden die identifizierten Risiken verteilt und abgesichert. Kapitel 1: Finanzierung ist Exporteurssache?! 5

6 2 Exportkreditversicherungen Eine Exportkreditversicherung ermöglicht Kredite mit langfristigen Laufzeiten und attraktiven Zinssätzen. Oft ist das Versichern eines Exportkredites eine zwingende Voraussetzung für das Zustandekommen einer Finanzierung. Bei der Finanzierung von Exporten in die Emerging Markets ist dies besonders häufig der Fall. Dabei sind vielfach die Gesamtkosten für einen versicherten Kredit trotz der zusätzlichen Kosten für die Versicherung geringer als die Gesamtkosten, die für einen ungedeckten, also nicht versicherten Kredit anfallen würden. Es gibt staatliche und private Kreditversicherer, deren Leistungsumfang in der Regel unterschiedlich ist. Staatliche Exportkreditversicherungen Viele exportorientierte Länder bieten im Interesse ihrer Ausfuhrwirtschaft staatliche Exportkreditversicherungen zur Absicherung sowohl wirtschaftlicher als auch politischer Risiken an. Aufgrund unseres langjährigen Engagements im Bereich der Exportfinanzierung verfügen wir über hervorragende Kontakte zu allen bedeutenden Exportkreditversicherungen weltweit. Damit kann die Finanzierung nicht nur bei Lieferungen aus Deutschland, sondern aus ganz verschiedenen Ländern aus einer Hand unter Nutzung mehrerer staatlicher Exportkreditversicherer arrangiert werden (Financial Multi- Sourcing). 6 Kapitel 2: Exportkreditversicherungen

7 ^ ^ ^ Die wichtigsten staatlichen Exportkreditversicherer Australien Export Finance & Insurance Corporation EFIC Belgien Office National du Ducroire OND Dänemark Eksportkredit Fonden EKF Deutschland Hermes Kreditversicherung HERMES Finnland Finnvera FINNVERA Frankreich Compagnie Française d'assurance pour le Commerce Extérieur COFACE Griechenland Export Credit Insurance Organisation ECIO Großbritannien Export Credits Guarantee Department ECGD Italien Sezione speciale per l'assicurazione del Credito all'esportazione SACE Japan Japan Bank for International Cooperation JBIC/NEXI Kanada Export Development Corporation EDC Niederlande Nederlandsche Credietverzekering Maatschappij NCM Norwegen Garanti-Instituttet for Eksportkreditt GIEK Österreich Oesterreichische Kontrollbank OeKB Polen Korporacja Ubezpieczén Kredytów KUKE Portugal Companhia de Seguro de Créditos COSEC Spanien Compañía Española de Seguros de Crédito a la Exportación CESCE Schweden Exportkreditnämnden EKN Schweiz Exportrisikogarantie ERG Tschech Rep. Exportní Garancní a Pojist`ovací Spolecnost EGAP Ungarn Magyar Exporthitel Biztositó MEHIB U.S.A. Export-Import Bank of the United States EXIM BANK Quelle: In Deutschland ist die Bearbeitung aller staatlichen Ausfuhrgewährleistungen einem Mandatar-Konsortium, bestehend aus der Hermes Kreditversicherungs-AG (Hermes) und PricewaterhouseCoopers Deutsche Revision AG (PwC), übertragen worden. Federführend ist Hermes, weshalb die Ausfuhrgewährleistungen der Bundesrepublik Deutschland im Allgemeinen als Hermes-Deckung bekannt sind. Das Konsortium ist vom Bund beauftragt und ermächtigt, alle staatlichen Ausfuhrgewährleistungen im Namen, im Auftrag und für Rechnung der Bundesrepublik Deutschland zu erteilen. Während der Bund das Risiko trägt, übernehmen die Mandatare die Abwicklung und Organisation der Hermes-Deckungen. Deutsche Exporteure und Kreditinstitute können Ausfuhrgewährleistungen in Anspruch nehmen, um die mit dem Exportgeschäft verbundenen Käufer- und Länderrisiken abzusichern. Die gesetzliche Grundlage für staatliche Ausfuhrdeckungen in Deutschland ist das jährliche Haushaltsgesetz. Deckungsentscheidungen trifft der so genannte Interministerielle Ausschuss (IMA), an dem Vertreter des federführenden Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), des Bundesministeriums für Finanzen (BMF), des Auswärtigen Amtes (AA) und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) teilnehmen. Dem IMA gehören außerdem Vertreter der Mandatare sowie als Sachverständige Vertreter der AKA Ausfuhrkreditgesellschaft mbh (AKA), der Ausfuhrwirtschaft, des Bundesrechnungshofes, der Banken und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an. Kapitel 2: Exportkreditversicherungen 7

8 Dieser Ausschuss befindet auch über die generelle Deckungspolitik für einzelne Länder. So gibt es für eine Reihe von Ländern Deckungsgrenzen in Form von betraglichen Obergrenzen aller Deckungen (Plafonds), aber auch Betragsgrenzen für Einzelgeschäfte (Orientierungsgrößen). Über kleinere Antragsvolumina wird im so genannten KLIMA (kleiner IMA) entschieden, an dem die vorgenannten Sachverständigen nicht teilnehmen. Bei den Hermes-Deckungen wird je nach Status des ausländischen Käufers/Kreditnehmers zwischen Garantien und Bürgschaften unterschieden: > Eine Garantie wird gewährt, wenn es sich um Geschäfte mit privaten ausländischen Unternehmen, Banken oder Personen handelt > Von einer Bürgschaft ist die Rede, wenn der ausländische Abnehmer/Kreditnehmer ein Staat oder eine Anstalt bzw. Körperschaft öffentlichen Rechts ist. Hierbei wird unterstellt, dass in einem solchen Fall keine Konkursfähigkeit gegeben ist Voraussetzungen Deckungen werden von Hermes nur unter bestimmten Voraussetzungen übernommen: > Es handelt sich um Geschäfte in Deutschland ansässiger Exporteure bzw. Banken > Die Lieferungen bzw. Leistungen sind deutschen Ursprungs und als förderungswürdig eingestuft > Die Indeckungnahme des Geschäfts ist unter Risikogesichtspunkten vertretbar > Die Zahlungsbedingungen sind Hermes-konform (u.a. müssen mindestens 15% des Gesamtauftragswertes als An- und Zwischenzahlung an den Exporteur geleistet werden; die Hermes-Deckung ist somit grundsätzlich auf die verbleibenden 85% des Auftragswertes beschränkt) Zulieferungen aus Drittländern, im Abnehmerland anfallende Kosten ( Lokalkosten ) sowie Finanzierungskosten und gegebenenfalls während der Bauzeit auflaufende Zinsen können in gewissem Umfang in die Deckung einbezogen werden. Dies unterliegt jedoch einer Hermes-Entscheidung im konkreten Einzelfall. 8 Kapitel 2: Exportkreditversicherungen

9 Selbstbeteiligung Der Deckungsnehmer hat im Schadensfall eine Selbstbeteiligung zu tragen, d.h. er erhält von Hermes eine Entschädigung, die um einen bestimmten, vorher festgelegten Prozentsatz reduziert ist. Je nach Deckungsart gelten unterschiedliche Selbstbeteiligungen (Stand der Prozentsätze: 12/2000): Fabrikationsrisiko Für alle Risiken 5% Ausfuhrgarantie/-bürgschaft Politische Risiken 5% Wirtschaftliche Risiken 15% Finanzkreditgarantie/-bürgschaft Für alle Risiken 5% Bei Sonder- und Nebendeckungen liegt der Selbstbeteiligungssatz bei 5%, da überwiegend politische Risiken gedeckt werden. Eine Ausnahme gilt bei Bauleistungsdeckungen, bei denen sich der Selbstbehalt auf 10% beläuft. In Einzelfällen kann Hermes aufgrund einer möglicherweise erhöhten Risikoeinschätzung auch einen höheren Prozentsatz der Selbstbeteiligung festsetzen. In der Regel verlangt Hermes die Stellung von Sicherheiten. Als solche kommen im Wesentlichen die Besicherung durch eine Bank im Land des Bestellers oder eine Zahlungsgarantie des Bestellerlandes (Staatsgarantie) in Betracht. Im Einzelfall verzichtet Hermes auf solche Sicherheiten, sofern die Bonität des ausländischen Importeurs/ Kreditnehmers allein als ausreichend erachtet wird, um die Indeckungnahme zu rechtfertigen. Kosten der Hermes-Deckung Für die Übernahme einer Bundesdeckung wird ein Entgelt fällig. Die anwendbaren Entgeltsätze sind betrags-, laufzeit- und risikoabhängig. Ihr Kundenbetreuer kalkuliert für Sie gern die voraussichtlichen Hermes-Kosten, die Sie dann in den Auftragswert mit einkalkulieren können. Diese Risiken sind gedeckt Versicherbare Phasen des Exportgeschäftes Fabrikationsrisiko Das Risiko vor Versendung der Ware wird als Fabrikationsrisiko bezeichnet. Wenn Sie z.b. bereits gefertigte Waren nicht an Ihren Auftraggeber versenden können, da politische Ereignisse dies verhindern oder der Abnehmer insolvent geworden ist, dann sind Sie in Höhe der (versicherten) Kosten durch eine Fabrikationsrisikodeckung geschützt. Diese Deckung erlischt spätestens mit dem Versand der Ware. Kapitel 2: Exportkreditversicherungen 9

10 Ausfuhrrisiko Eine Ausfuhrdeckung deckt das Risiko der Uneinbringlichkeit der vereinbarten und entstandenen Kaufpreisforderung. Dabei ist es gleichgültig, ob der Kaufpreis aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen uneinbringlich geworden ist. Die Ausfuhrdeckung schützt den Exporteur ab Versand der Ware bzw. dem Ende der Fabrikationsrisikodeckung oder ab dem Beginn der vereinbarten Dienstleistung bis zu deren vollständiger Bezahlung. Finanzkreditrisiko Mit der Auszahlung des Finanzkredites an den Exporteur (siehe auch Kapitel 3, Abschnitt Bestellerkredite ) pro rata Lieferung oder Leistung erlischt dessen Forderungsrisiko, während sich das Kreditrisiko der finanzierenden Bank in gleichem Maße erhöht. Eine Finanzkreditdeckung schützt die Bank, die das Exportgeschäft mittels eines Bestellerkredites finanziert. Sie beginnt mit Auszahlung des Darlehens und endet mit dessen vollständiger Rückführung. Im Zusammenhang mit der Abwicklung eines Exportgeschäftes können dem Exporteur über die Fabrikations- und Ausfuhrrisiken hinaus Risiken entstehen, z.b. durch den Verlust von im Ausland eingesetzten Bau- und Montagegeräten. In einem gewissen Umfang können auch diese Risiken vom Bund gedeckt werden. Zeitablauf der verschiedenen Risiken/Deckungsformen 10 Kapitel 2: Exportkreditversicherungen

11 Private Exportkreditversicherungen Private Versicherer stellen in bestimmten Fällen eine Alternative zu den staatlichen Ausfuhrdeckungen dar, zum Beispiel bei Verträgen mit kurzen Laufzeiten mit Käufern aus OECD-Ländern, in denen stabile politische Verhältnisse herrschen, da in solchen Fällen in der Regel keine staatliche Deckung möglich ist. Geboten werden (zum Teil stark standardisierte) Policen zum Schutz vor Ausfällen von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen gegen ausländische Kunden. Deutsche private Exportkreditversicherer decken hierbei anders als Hermes in den meisten Fällen nur wirtschaftliche Risiken. Ein weiterer Unterschied zur staatlichen Kreditversicherung ist, dass es keine festgelegten Entgelte und Selbstbehalte gibt. Diese werden individuell unter Berücksichtigung der Branche, des Ausfuhrlandes oder des Geschäftsvolumens festgelegt. In Deutschland sind vor allem folgende Gesellschaften von Bedeutung: > Hermes Kreditversicherungs-AG, Hamburg (Eigengeschäft) > Speziale Kreditversicherungs-AG, Köln (Gerling) > Allgemeine Kreditversicherung-AG, Mainz Daneben offerieren auch internationale Versicherungsgesellschaften privatwirtschaftliche Deckungen zur Sicherung von Forderungen. Die Deutsche Bank unterhält gute Verbindungen zu diesen privaten Versicherern und kann diese in Einzelfällen als Sicherungsgeber in ein Finanzierungskonzept für Ihre Exportgeschäfte einbinden. Kapitel 2: Exportkreditversicherungen 11

12 3 Finanzierungsformen Wann eignen sich welche Finanzierungsformen? Finanzierungszeitraum kurzfristig mittelfristig langfristig bis 1 Jahr 1-3 Jahre mehr als 3 Jahre Produkte Dokumenteninkasso Akkreditiv Lieferantenkredit Forfaitierung Quasi-Forfaitierung Bestellerkredit Commercial Loan/ L/C-Anschlussfinanzierung Finanzierung auf Basis von Gegengeschäftsvereinbarungen Projektfinanzierung mit Exportkreditversicherung Beteiligungsähnliche Darlehen = eignet sich bedingt = eignet sich Diese Einteilung stellt lediglich eine grobe Orientierung dar. Die Auswahl der geeigneten Finanzierungsform hängt u.a. auch von der konkreten Warenart und der Höhe des Auftragswertes ab. 12 Kapitel 3: Finanzierungsformen

13 Dokumenteninkasso Beim Dokumenteninkasso übergeben Sie als Exporteur uns Dokumente (z.b. Rechnung und Transportdokumente), die wir an die Bank des Importeurs entsprechend Ihren Weisungen zur Aushändigung gegen dessen Zahlung oder zur Aushändigung gegen dessen Akzeptierung des diesen beigefügten Wechsels weiterleiten. Die mit dem Inkasso beauftragten Banken übernehmen keine eigene Verpflichtung zur Zahlung oder Akzeptleistung. Deshalb kommt das Dokumenteninkasso in der Regel nur dann in Betracht, wenn Exporteur und Importeur sich bereits als zuverlässige Partner kennen. Akkreditiv Das Akkreditiv ( Letter of Credit bzw. L/C ) ist eine (in der Regel unwiderrufliche) Verpflichtung der Bank des Importeurs (eröffnende Bank) gegenüber dem Exporteur, bei Vorlage der den Akkreditiv-Bedingungen und den Einheitlichen Richtlinien und Gebräuchen für Dokumentenakkreditive der Internationalen Handelskammer, Paris, entsprechenden Dokumente Zahlung oder Akzept zu leisten; je nach Ausgestaltung des Akkreditivs kann die Zahlung bei Vorlage der Dokumente ( Sicht-Akkreditiv ) oder nach Ablauf einer bestimmten Frist ( Nach-Sicht-Akkreditiv ) fällig sein. Exporteur und Importeur erhalten dadurch die Sicherheit, daß die Zahlung unter dem Akkreditiv nur gegen Vorlage und Aufnahme akkreditiv-konformer Dokumente bei der hierfür im Akkreditiv bestimmten Bank erfolgt. Wenn Sie ein solches Akkreditiv als Begünstigter avisiert erhalten, tauschen Sie hinsichtlich der wirtschaftlichen Risiken die Bonität des Importeurs gegen die Bonität der eröffnenden Bank. Handelt es sich im konkreten Fall um ein Nach-Sicht-Akkreditiv, können wir Ihnen eventuell einen Ankauf der Akkreditivforderung anbieten (siehe hierzu Forfaitierung ). Wenn Sie zusätzlich zur Zahlungsverpflichtung der eröffnenden Bank Sicherheit wünschen, können Sie mit dem Importeur die Stellung eines bestätigten Akkreditivs vereinbaren und wir im Auftrag der eröffnenden Bank unter Umständen eine Bestätigung des Akkreditivs vornehmen. Sie erhalten dann neben den Zahlungsansprüchen gegen die eröffnende Bank auch solche gegen uns als bestätigende Bank. Falls ein solcher Bestätigungsauftrag des Importeurs und der eröffnenden Bank nicht vorliegt, sind wir unter Umständen in der Lage, Ihnen gegenüber eine Ankaufszusage abzugeben, die Ihnen insoweit ähnliche Ansprüche gegen uns vermittelt, als die Bedingungen der Ankaufszusage im Einzelfall erfüllt sind. Falls Sie neben der Absicherung der politischen und wirtschaftlichen Risiken unter von uns bestätigten Nach-Sicht-Akkreditiven auch Liquidität mobilisieren möchten, können Sie uns bei Dokumentenvorlage auf eine eventuelle vorfristige Erfüllung unserer Bestätigungsverpflichtung ansprechen. Kapitel 3: Finanzierungsformen 13

14 Lieferantenkredite Lieferantenkredite sind Kredite, die Lieferanten ihren Kunden durch Gewährung von Zahlungszielen einräumen. In der Exportfinanzierung wird der Begriff Lieferantenkredit oft als Synonym für Kredite von Banken an Exporteure verwendet. Mit diesen Krediten können Exporteure ihre Aufwendungen für Exportgeschäfte während der Produktionsbzw. der Lieferzeit und der Phase einer möglichen Zielgewährung an den ausländischen Importeur finanzieren. Solche Kredite können sowohl von der Deutschen Bank als auch von der AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbh 1 in Frankfurt gewährt werden. Forfaitierung Im Rahmen von Forfaitierungen kaufen wir Exportforderungen aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen an, die zu einem späteren Zeitpunkt fällig werden. Dieser Ankauf erfolgt ohne die Möglichkeit eines Rückgriffs auf Sie (so genanntes à forfait ), d.h. wir übernehmen das wirtschaftliche und politische Risiko aus der Forderung. Ein Geschäft, bei dem ein Zahlungsziel vereinbart und Fristen eingeräumt wurden, wird so für Sie zu einem Bargeschäft, da Sie den Erlös sofort nach erfolgter Lieferung oder erbrachter Leistung abdiskontiert von uns erhalten. So erhöhen Sie Ihre liquiden Mittel, schonen Ihre Kreditlinien und entlasten Ihre Bilanz. Sie erhalten einen Festzinssatz für die gesamte Laufzeit, das Währungsrisiko wird durch die Bank übernommen. Auf Ihren Wunsch können wir Ihnen gegen Zahlung einer Bereitstellungsprovision eine verbindliche Fortfaitierungszusage auch bereits vor Verschiffung der Ware geben. Für Forfaitierungen eignen sich: > Wechselforderungen (Solawechsel und Akzepte) > Buchforderungen (zum Beispiel verbrieft durch Nachsichtakkreditive) > Spezielle Zahlungsgarantien Normalerweise ist beim Forfaitierungsgeschäft eine Bankbesicherung erforderlich. Falls es sich beim Importeur um einen erstklassigen Schuldner handelt, kann jedoch in Ausnahmefällen auf diese Bankbesicherung verzichtet werden. In der Regel können Forderungen mit Laufzeiten von einem Monat bis fünf Jahren forfaitiert werden. Voraussetzung für eine Forfaitierung ist, dass die Exportforderung rechtswirksam entstanden sowie im rechtlichen Sinne unbedingt, unwiderruflich, einredefrei und abtretbar ist. 1 Die AKA ist ein von rund 35 Banken unter maßgeblicher Beteiligung der Deutschen Bank getragenes 14 Kapitel 3: Finanzierungsformen Institut, das seit 1952 mittel- bis langfristige Finanzierungen für deutsche Exportgeschäfte bereitstellt.

15 Forfaitierung Die Kosten der Forfaitierung setzen sich zusammen aus dem Diskont, dessen Höhe abhängig ist vom angekauften Risiko, der Bereitstellungsprovision und den Respekttagen. Unter Respekttagen versteht man den Zeitraum, um den die Zahlungen erfahrungsgemäß verspätet eingehen und welcher der Forderungslaufzeit hinzugerechnet wird. Die Kosten fallen bei Ihnen als Exporteur an; Sie können diese jedoch bereits vorab in die Berechnung des Auftragswerts mit einbeziehen. Hierzu kalkulieren wir Ihnen gern den kostendeckenden Auftragswert, basierend auf den genauen Liefergeschäftsdaten (siehe Kapitel 4, Musterbeispiel für eine Exportfinanzierung ). Ankauf Hermes-gedeckter Exportforderungen/ Quasi-Forfaitierung Der Ankauf Hermes-gedeckter Exportforderungen durch die Bank weist Ähnlichkeiten mit der klassischen Forfaitierung auf: Wir kaufen ebenfalls Ihre Forderung aus einem Lieferantenkredit an, die jedoch im Rahmen einer Ausfuhrdeckung von Hermes besichert ist. Der Ankauf kann grundsätzlich ohne oder mit Übernahme des Exporteurselbstbehalts erfolgen. Unter bestimmten Umständen hat die Bank ein begrenztes Rückgriffsrecht auf den Verkäufer der Forderung. Der regresslose Verkauf einer Exportforderung, der wesentliches Element der echten Fortfaitierung ist, findet hier nicht statt, da gewisse Pflichten des Exporteurs insbesondere gegenüber Hermes bei ihm verbleiben. Die zur Abtretung der Ansprüche aus der Ausfuhrdeckung erforderliche Zustimmung von Hermes wird in aller Regel erteilt. Die Hermes-gedeckte Forfaitierung stellt immer dann eine Alternative zur klassischen Forfaitierung dar, wenn der Importeur nicht bereit ist, eine Banksicherheit zu stellen, seine Bonität aber für eine positive Deckungsentscheidung durch Hermes ausreichend ist. Zudem kann mit einer Quasi-Forfaitierung unter Umständen eine längere Finanzierungslaufzeit erreicht werden. Kapitel 3: Finanzierungsformen 15

16 Wie bei der Forfaitierung fallen hier die Kosten beim Exporteur an. Gern kalkulieren wir Ihnen auch hier den kostendeckenden Auftragswert basierend auf den genauen Liefergeschäftsdaten (siehe Kapitel 4, Musterbeispiel für eine Exportfinanzierung ). Hermes-gedeckte Forfaitierung (ohne Banksicherheit) Bestellerkredite 1 Mit steigender Zahl der Kreditwünsche ausländischer Besteller und wachsender Auftragsgröße werden für den Exporteur beim Einräumen eines Zahlungszieles Nachteile spürbar, insbesondere der einer zunehmenden Belastung seiner Bilanz. Gerade bei Geschäften mit hohem Auftragswert wird der Exporteur daher die Finanzierung über einen Bestellerkredit vorziehen, bei dem der ausländische Besteller oder dessen Bank als Kreditnehmer auftritt. 1 Darlehen der Bank des Exporteurs an einen ausländischen Besteller bzw. dessen Bank zur Finanzierung des nach Abzug von An- und Zwischenzahlungen verbleibenden Restkaufpreises für Ausfuhrlieferungen und - leistungen. Diese werden direkt pro rata Lieferung/Leistung an den Exporteur ausgezahlt. Man spricht auch von einem gebundenen Finanzkredit. 16 Kapitel 3: Finanzierungsformen

17 Bestellerkredit mit Hermes-Deckung Mit einem Bestellerkredit können bis zu 85% des Auftragswertes finanziert werden. Die verbleibenden 15% leistet der Käufer in Form von An- und Zwischenzahlungen. Bei Bedarf stellen wir Ihrem Käufer hierfür eine Begleitfinanzierung zur Verfügung. Der maximal mögliche Rückzahlungszeitraum wird von der Finanzkreditdeckung bestimmt und richtet sich unter anderem nach Warenart und Auftragswert. Der Kreditnehmer zahlt den Kredit in gleich hohen aufeinander folgenden Halbjahresraten zurück, beginnend sechs Monate nach dem so genannten Starting Point, der sich nach dem jeweiligen Liefergeschäft richtet. Bei Teillieferungen kann dies zum Beispiel der mittlere Liefertermin oder die letzte wesentliche Lieferung sein. Bei Anlagenexporten ist es in der Regel die Betriebsbereitschaft. Welcher Starting Point zur Anwendung kommt, ist mit Hermes unter Berücksichtigung der Struktur des Grundgeschäftes abzustimmen. Die Besicherung von Bestellerkrediten erfolgt üblicherweise im Rahmen einer Finanzkreditdeckung (siehe auch Kapitel 2, Abschnitt Finanzkreditrisiko ). Mit verschiedenen ausländischen Banken bzw. Importeuren haben wir Grundverträge abgeschlossen, in denen grundlegende Kreditvertragsbedingungen bereits weitgehend vereinbart sind. Außerdem können Sie über uns die Grundverträge der AKA nutzen. In beiden Fällen geht der Abschluss von Einzelkreditverträgen zu Ihrem Vorteil besonders schnell und reibungslos vonstatten. Falls ein solcher Grundvertrag nicht verfügbar ist, schließen wir mit dem Kreditnehmer einen individuellen Kreditvertrag ab. Kapitel 3: Finanzierungsformen 17

18 Finanzierung von An- und Zwischenzahlungen Häufig wird neben dem Bestellerkredit auch eine Finanzierung der An- und Zwischenzahlung gewünscht. Hierfür bieten sich verschiedene Alternativen an: Commercial Loan Wechselfinanzierung Ein von uns an den Importeur oder dessen Bank vergebenes, ergänzendes kurz- bis mittelfristiges Darlehen. Die Bank des Importeurs vereinbart mit uns die Hergabe von Solawechseln, die entweder vom Importeur ausgestellt und von seiner Bank avaliert werden oder direkt von der Bank des Importeurs zu unseren Gunsten ausgestellt werden. Die Wechselbeträge werden so kalkuliert, dass der sich hieraus errechnende Diskonterlös die Höhe der An- und Zwischenzahlungen ergibt, welcher dann an den Exporteur gezahlt werden kann. Mit einer separaten Erklärung bestätigen Importeur und seine Bank u.a. den Verwendungszweck des Diskonterlöses, wodurch die Wechsel den Charakter von Handelswechseln bekommen. L/C-Anschlussfinanzierung Die L/C-eröffnende Bank vereinbart mit der avisierenden Bank, dass diese bei Fälligkeit der Zahlung unter einem Sichtakkreditiv der eröffnenden Bank ein Zahlungsziel (üblicherweise bis zu einem Jahr) in Form eines Bankkredits einräumt. Die eröffnende Bank gewinnt somit zusätzlichen zeitlichen Spielraum und muss den Importeur nicht bereits bei Einreichung der Dokumente belasten. Über die L/C-eröffnende Bank erhält der Importeur somit eine kurzfristige Finanzierung der geschuldeten An- und Zwischenzahlungen. Strukturierte Exportfinanzierungen Bei großen oder sehr komplexen Aufträgen wird häufig eine Strukturierung der Finanzierung notwendig. Hierbei werden verschiedene Finanzierungsbausteine zu einem maßgeschneiderten Paket kombiniert. 18 Kapitel 3: Finanzierungsformen

19 In Betracht kommen: > Bestellerkredite auf Basis des Financial Multi-Sourcing, d.h. mit Deckung staatlicher Exportkreditversicherungen verschiedener Lieferländer für ein Geschäft > Gegengeschäftsvereinbarungen > Projektfinanzierungen > Beteiligungsähnliche Darlehen Auch die Einbeziehung von Forfaitierungen, Kapitalmarktfinanzierungen und syndizierten Krediten sowie der Einsatz von Derivaten sind möglich. Finanzierungen auf Basis von Gegengeschäftsvereinbarungen Bei dieser Form der strukturierten Exportfinanzierung können ausländische Besteller beispielsweise deutsche Maschinen und Anlagen importieren und im Gegenzug Rohstoffe oder Halbfabrikate exportieren, um Sicherheiten für die Finanzierung zu stellen und den Schuldendienst zu erwirtschaften. Diese ursprünglich speziell für die Länder der GUS entwickelten Finanzierungsstrukturen sind heute auch für andere Länder anwendbar. Mögliche Gegengeschäftsprodukte Gas Rohöl Raffinerieprodukte Buntmetalle Eisenmetalle Folgende Beispiele sollen diese Finanzierungsform verdeutlichen: Mitte der 90er Jahre arrangierte die Deutsche Bank in der Russischen Föderation mithilfe von langfristigen Gegengeschäftsvereinbarungen die Finanzierung eines Großprojekts, dessen Volumen den gesamten damals von Hermes für Russland festgelegten Jahresplafond von rund 765 Mio. Euro ausgeschöpft hätte. Erst durch die Einbindung eines deutschen Rohstoffimporteurs und dessen russischen Partners, der einen Teil seiner Erlöse aus dem Rohstoffexport zugunsten des von der Deutschen Bank geführten Bankenkonsortiums als Sicherheit zur Verfügung stellte, war es möglich, für den Exportkredit im Interesse eines deutschen Maschinen- und Anlagenbauers eine Hermes-Deckung zu erlangen, die außerhalb des damals für Russland geltenden Plafonds betrachtet und entschieden wurde. In einem anderen GUS-Staat finanzierte die Deutsche Bank ein Vorhaben, das sogar zwei ganze Jahresplafonds verbraucht hätte und dessen Finanzkredit ebenfalls mithilfe von Gegengeschäftsvereinbarungen besichert und somit Hermes-deckungsfähig wurde. Um solche Projekte finanzieren zu können, ist das Erzielen kontinuierlicher Erlöse aus der Vermarktung der Gegengeschäftsware über die gesamte Kreditlaufzeit notwendig. Der Lieferant der Gegenware sollte also nachhaltig in der Lage sein, die benötigte Menge von Waren in der richtigen Qualität und zur vereinbarten Zeit zu liefern. Ein weiteres wichtiges Element dieser Besicherungsform ist das Erteilen einer langfristigen Ausfuhrgenehmigung für die Gegengeschäftsware durch den Staat des Bestellers. In der Regel wird eine dritte Partei als Handelspartner eingeschaltet, die die Gegenware abnimmt oder vermarktet. Dann prüfen die finanzierenden Banken auch die Lieferfähigkeit, Logistik, Vermarktungskapazität und Bonität dieses Abnehmers der Gegenwaren. Je marktgängiger ein Produkt ist, desto leichter werden Banken und der Bund diese Besicherungsform akzeptieren. Selbst wenn ein Abnehmer während der Kreditlaufzeit ausfallen sollte, wäre es in vielen Fällen möglich, ihn durch einen anderen zu ersetzen und die Besicherung des Kredits fortbestehen zu lassen. Kapitel 3: Finanzierungsformen 19

20 Aufgrund der oft sehr langen Laufzeit der Gegengeschäftsvereinbarung wird ihrer Qualität besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Es gilt also, Vereinbarungen zu treffen, die einerseits auch in Zeiten einer nachteiligen Preisentwicklung auf dem Markt Bestand haben und die andererseits flexibel auf Veränderungen in den Liefer- und Leistungsplänen des Exportgeschäftes und der Tilgungspläne reagieren können. Der Preisverfall von Rohöl in den Jahren 1998/99 auf unter 10 US-Dollar hätte zum Beispiel unter einer Gegengeschäftsvereinbarung eine Erhöhung der Liefermengen um fast 50% erforderlich gemacht, um den gleichen Erlös zu generieren, der in der Sicherheitenvereinbarung festgelegt worden war. Eine Herausforderung bei der Strukturierung derartiger Finanzierungen ist der klassische Interessenkonflikt zwischen dem Importeur, der einer Finanzierung bedarf, und dem Gegenwarenlieferanten, der > seine vermarktungsfähige Gegenware zugunsten eines anderen, nämlich des Kreditnehmers, unter langfristigen Liefervereinbarungen verkauft, > unter Umständen damit auf einen Teil seines Gewinns verzichtet und > langfristig auf einen Teil seiner unternehmerischen Freiheiten verzichtet. Finanzierungsstruktur auf Gegengeschäftsbasis 20 Kapitel 3: Finanzierungsformen

Weltweit ist einfach. Investieren Sie international und nutzen Sie unser Netzwerk.

Weltweit ist einfach. Investieren Sie international und nutzen Sie unser Netzwerk. Weltweit ist einfach. Investieren Sie international und nutzen Sie unser Netzwerk. sparkassen-leasing.de 2 Sie möchten die Chancen nutzen, die Ihr Unternehmen auf internationalen Märkten hat? Das kann

Mehr

Steuerberater. Merkblatt. Versandhandelsregelung. Inhalt. Steffen Feiereis

Steuerberater. Merkblatt. Versandhandelsregelung. Inhalt. Steffen Feiereis Steuerberater Steffen Feiereis Merkblatt Versandhandelsregelung Inhalt 1 Allgemeines 2 Wann greift die Versandhandelsregelung? 3 Lieferung an Unternehmer 4 Maßgebliche Lieferschwelle 4.1 Allgemeines 4.2

Mehr

LICON MERKBLATT. Mehr Information unter: + 43(0) o VERANLAGUNG. o ANLAGEMÖGLICHKEITEN. o GELDANLAGE

LICON MERKBLATT. Mehr Information unter: + 43(0) o VERANLAGUNG. o ANLAGEMÖGLICHKEITEN. o GELDANLAGE LICON LIQUID CONSULTING GmbH 5 Unternehmenskreislauf- Ihre Stärke MERKBLATT Wie kann bei unterschiedlicher Performance des Tilgungsträgers das erwünschte Ergebnis sichergestellt werden... insbesondere

Mehr

Antworten für den Mittelstand

Antworten für den Mittelstand Deutsche Bank CMTS Corporate Treasury Sales Antworten für den Mittelstand Lösungen rund um Zinsen, Währungen und Rohstoffe Sie nutzen mit Ihren Produkten die Chancen an den Weltmärkten. Wir unterstützen

Mehr

Antrag zur Übernahme einer Bürgschaft/Garantie

Antrag zur Übernahme einer Bürgschaft/Garantie D-30151 Hannover Antrag zur Übernahme einer Bürgschaft/Garantie Maßgebend für diesen Auftrag sind die als Anlage beigefügten Bedingungen für das Avalgeschäft Ich/Wir bitte(n) Sie, entsprechend des Rahmenvertrages

Mehr

Allgemeines. Alle Dienstleistungen, gleich welcher Art, werden vom LTMG erfasst. Dazu zählen auch freiberufliche Leistungen.

Allgemeines. Alle Dienstleistungen, gleich welcher Art, werden vom LTMG erfasst. Dazu zählen auch freiberufliche Leistungen. Anlage 5 Kurzinformationen über die Abgabe der Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentlohnung für Bau- und Dienstleistungen nach den Vorgaben des Landestariftreue- und Mindestlohngesetz Baden-

Mehr

Dirk Oliver Haller. Vorstandsvorsitzender

Dirk Oliver Haller. Vorstandsvorsitzender Dirk Oliver Haller Vorstandsvorsitzender Was ist Finetrading? Wie funktioniert Finetrading? Wo kann man Finetrading einsetzen? Wer ist die Deutsche Finetrading AG? Virtuelle Sekunde VORKASSE INCOTERMS:

Mehr

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 - Mio - 18.000 17.000 16.000 2016 2015 15.000 2016 14.000 2015 13.000 12.000 11.000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Mehr

Öffentlicher Schuldenstand*

Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* In Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), ausgewählte europäische Staaten, 1997 bis 2011 Prozent 165 Griechenland 160 * Bruttoschuld des Staates (konsolidiert) 150 140 145

Mehr

EXIMBANKA der SR Unterstützung des. Exportes der SR

EXIMBANKA der SR Unterstützung des. Exportes der SR EXIMBANKA der SR Unterstützung des Exportes der SR STATUT UND AUFGABE Export-Import Bank der Slowakischen Republik Gegründet 1997 auf Grundlage des Gesetzes Nr. 80/1997 Z.z (=Gesetzblatt) Unterstützung

Mehr

BRANCHENLÖSUNGEN DIE SICH LOHNEN. Ihr Finanzierungspartner für die Landwirtschaft

BRANCHENLÖSUNGEN DIE SICH LOHNEN. Ihr Finanzierungspartner für die Landwirtschaft BRANCHENLÖSUNGEN DIE SICH LOHNEN Ihr Finanzierungspartner für die Landwirtschaft AUSGEREIFTE FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR MEHR WACHSTUM abcfinance agrar-solutions Als Milchbauer, Land- oder Forstwirt wollen

Mehr

praktische informationen

praktische informationen praktische informationen voranfrage zur einbeziehbarkeit ausländischer zulieferungen dezember 2014 praktische informationen voranfrage zur einbeziehbarkeit ausländischer zulieferungen 2 Der Bund bietet

Mehr

Steuerbelastung im internationalen Vergleich

Steuerbelastung im internationalen Vergleich Steuerbelastung im internationalen Vergleich Steuersätze und Steuerquoten in verschiedenen OECD-Ländern Januar 2014 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Abteilung

Mehr

Binnenhandel der EU (Teil 1)

Binnenhandel der EU (Teil 1) Binnenhandel der EU (Teil 1) Anteil der Ex- und Importe innerhalb der EU-27 an den gesamten Ex- und Importen der Mitgliedstaaten Warenimporte insgesamt, in Mrd. Euro 3.963,0 50,2 Anteil der Importe innerhalb

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

Januar Nutzen Sie den Terminkalender und die praktische Checkliste von Haufe für Ihre Umstellungsberatung!

Januar Nutzen Sie den Terminkalender und die praktische Checkliste von Haufe für Ihre Umstellungsberatung! Der Teufel steckt im Detail! Keine Bange! Mit Haufe Insiderwissen beugen Sie allen Überraschungen der neuen Umsatzsteuer wirksam vor: Nutzen Sie den Terminkalender und die praktische Checkliste von Haufe

Mehr

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 - - 18.000 17.000 2016 16.000 2015 15.000 2016 14.000 2015 13.000 12.000 11.000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Mehr

VERKAUFS-/KAUFVERTRAG

VERKAUFS-/KAUFVERTRAG VERKAUFS-/KAUFVERTRAG Die Unterzeichneten: Adresse : PLZ/Ort : genannt, Eigentümer, im Folgenden Verkäufer und, Adresse : PLZ/Ort :, im Folgenden Käufer genannt, erklären, Folgendes vereinbart zu haben;

Mehr

Der erfolgreiche Forderungsmanager

Der erfolgreiche Forderungsmanager Der erfolgreiche Forderungsmanager Bad Kreuznach Donnerstag, 18. Januar 2007 Rudolf H. Müller Durch erfolgreiches Forderungsmanagement Ausfälle vermeiden - Kosten senken - Liquidität sichern Seite 1 Agenda

Mehr

Umverteilung zwischen den EU-Mitgliedstaaten. Gewinner und Verlierer der europäischen Transfers

Umverteilung zwischen den EU-Mitgliedstaaten. Gewinner und Verlierer der europäischen Transfers cepstudie Umverteilung zwischen den EU-Mitgliedstaaten Gewinner und Verlierer der europäischen Transfers Zusammenfassung der Ergebnisse Matthias Kullas, Matthias Dauner, Urs Pötzsch und Iris Hohmann September

Mehr

Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften

Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung im Außenhandel Kreditinstitute vergeben zur Finanzierung von Außenhandelsgeschäften Bankkredite grundsätzlich nach vergleichbaren Bonitätsrichtlinien

Mehr

MIT LEASING-LÖSUNGEN AUF SICHEREM KURS. Der Spezialfinanzierer für Yachten und Segelboote

MIT LEASING-LÖSUNGEN AUF SICHEREM KURS. Der Spezialfinanzierer für Yachten und Segelboote MIT LEASING-LÖSUNGEN AUF SICHEREM KURS Der Spezialfinanzierer für Yachten und Segelboote FÜR DEN ERFOLG IHRES UNTERNEHMENS Ihre abc-vorteile KLARE KALKULATIONSGRUNDLAGEN Überschaubare Raten statt großer

Mehr

Leimgruber/Prochinig, Das Rechnungswesen der Unternehmung. Verlag SKV. Schweizer Franken. Schweiz 18.01

Leimgruber/Prochinig, Das Rechnungswesen der Unternehmung. Verlag SKV. Schweizer Franken. Schweiz 18.01 18.01 Schweiz Schweizer Franken 18.02 Devisen- und Notenkurse vom 20. Juni 20_3 Devisen Noten Land Kauf Verkauf Kauf Verkauf 0.87 0.90 Australien 0.83 0.93 16.25 16,70 Dänemark 15.65 17.31 1.21 1.25 EWU-Länder

Mehr

1. Einleitung. 2. Gesetzliche Grundlage

1. Einleitung. 2. Gesetzliche Grundlage Inhalt 1. Einleitung........................................ 5 2. Gesetzliche Grundlage.............................. 5 3. Auskunftspflicht der Parteien......................... 12 4. Höhe des Unterhalts................................

Mehr

Mathematik-Klausur vom Finanzmathematik-Klausur vom

Mathematik-Klausur vom Finanzmathematik-Klausur vom Mathematik-Klausur vom 05.07.2012 Finanzmathematik-Klausur vom 11.07.2012 Studiengang BWL DPO 2003: Aufgaben 1,2,4 Dauer der Klausur: 60 Min Studiengang B&FI DPO 2003: Aufgaben 1,2,4 Dauer der Klausur:

Mehr

MEHR VORSORGE FÜR IHRE LIQUIDITÄT. Ihr Finanzierungspartner für die Sepulkralbranche

MEHR VORSORGE FÜR IHRE LIQUIDITÄT. Ihr Finanzierungspartner für die Sepulkralbranche MEHR VORSORGE FÜR IHRE LIQUIDITÄT Ihr Finanzierungspartner für die Sepulkralbranche DIE DISKRETE FINANZIERUNGSALTERNATIVE FÜR IHR UNTERNEHMEN abcfinance bestatter-solutions Als Bestatter, Steinmetz, Friedhofsträger

Mehr

Was ist Finetrading? Wer ist die Deutsche Finetrading AG? Was kann die Deutsche Finetrading AG? Wie funktioniert Finetrading? Ist Finetrading etwas

Was ist Finetrading? Wer ist die Deutsche Finetrading AG? Was kann die Deutsche Finetrading AG? Wie funktioniert Finetrading? Ist Finetrading etwas Was ist Finetrading? Wer ist die Deutsche Finetrading AG? Was kann die Deutsche Finetrading AG? Wie funktioniert Finetrading? Ist Finetrading etwas für meine Mandanten, Kunden? Virtuelle Sekunde Das DFT-Team

Mehr

FactorFinance Factoring FactorFinance

FactorFinance Factoring FactorFinance Welcher Villingen-Schwenningener Unternehmer wünscht sich nicht eine fundierte Ausgangssituation und Sicherheit für sein Unternehmen? Mit Hilfe von Factoring bringen Sie sofort und auf Dauer Sicherheit

Mehr

MIT EINER GESICHERTEN LIQUIDITÄT FINDE ICH DIE ZEIT FÜR DIE WIRKLICH WICHTIGEN DINGE

MIT EINER GESICHERTEN LIQUIDITÄT FINDE ICH DIE ZEIT FÜR DIE WIRKLICH WICHTIGEN DINGE MIT EINER GESICHERTEN LIQUIDITÄT FINDE ICH DIE ZEIT FÜR DIE WIRKLICH WICHTIGEN DINGE Der Partner für maßgeschneiderte Factoringlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen persönlich, kompetent

Mehr

Klausur Unternehmensfinanzierung Termin: 21. Januar 2009

Klausur Unternehmensfinanzierung Termin: 21. Januar 2009 Klausur Unternehmensfinanzierung Termin: 21. Januar 2009 Variante: A Name: Vorname: Punkte: Alle Aufgabenteile sind zu bearbeiten. Begründen Sie Ihre Antwort und stellen Sie den Lösungsweg nachvollziehbar

Mehr

VERMITTLUNGSVERTRAG ZUM VERKAUF EINER IMMOBILIE. Heute, den... in der Stadt Sveti Vlas, Gemeinde Nessebar, Republik Bulgarien, haben die Parteien:

VERMITTLUNGSVERTRAG ZUM VERKAUF EINER IMMOBILIE. Heute, den... in der Stadt Sveti Vlas, Gemeinde Nessebar, Republik Bulgarien, haben die Parteien: VERMITTLUNGSVERTRAG ZUM VERKAUF EINER IMMOBILIE Heute, den... in der Stadt Sveti Vlas, Gemeinde Nessebar, Republik Bulgarien, haben die Parteien: 1...., Staatangehörige der...,inhaber eines Reisepasses

Mehr

Vorbereitung auf den EBC*L. Foliensatz. Wirtschaftsrecht

Vorbereitung auf den EBC*L. Foliensatz. Wirtschaftsrecht Foliensatz Wirtschaftsrecht RECHTSFORMEN - QUIZ Rechtsformen Einzelunternehmen Gesellschaften GbR OG KG GmbH AG Personengesellschaften Kapitalgesellschaften Einzelunternehmen EU Vorteile?? Nachteile??

Mehr

Report Datum Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Oberbank AG Report Datum 3.11.216 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja Anteil EZB fähiger

Mehr

Report Datum 31. Dezember 2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31. Dezember 2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft Report Datum 31. Dezember 215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Mehr

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Russland, sowie Hamburg und St. Petersburg

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Russland, sowie Hamburg und St. Petersburg Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Russland, sowie Hamburg und St. Petersburg Dr. Gabriele Kötschau, Stellvertretende Geschäftsführerin Leiterin der Vertretung in St. Petersburg Wirtschaftsforum

Mehr

Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige. EinBlick GEWERBEKUNDEN

Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige. EinBlick GEWERBEKUNDEN Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige EinBlick GEWERBEKUNDEN GEWERBEKUNDEN Ihr finanzieller Erfolg ist unser Antrieb Dieter Spreng, Bereichsdirektor Firmenkunden-Management Helmut Kundinger, Bereichsdirektor

Mehr

VACANZA. Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Jetzt online abschliessen: swica.ch/reiseversicherung WEIL GESUNDHEIT ALLES IST

VACANZA. Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Jetzt online abschliessen: swica.ch/reiseversicherung WEIL GESUNDHEIT ALLES IST VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Jetzt online abschliessen: swica.ch/reiseversicherung WEIL GESUNDHEIT ALLES IST Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das

Mehr

Wartungsvertrag. SCHNEIDER Elektronik GmbH Industriestraße Steinbach

Wartungsvertrag. SCHNEIDER Elektronik GmbH Industriestraße Steinbach Wartungsvertrag Zwischen dem Auftraggeber: Firma Und dem Auftragnehmer: SCHNEIDER Elektronik GmbH Industriestraße 4 61449 Steinbach wird auf der Grundlage der vereinbarten Wartungsbedingungen ein Vertrag

Mehr

VERMITTLUNGSVERTRAG. nachfolgend als der Auftraggeber bezeichnet, vertreten durch dessen Erziehungsberechtigte, Frau und Herrn

VERMITTLUNGSVERTRAG. nachfolgend als der Auftraggeber bezeichnet, vertreten durch dessen Erziehungsberechtigte, Frau und Herrn VERMITTLUNGSVERTRAG abgeschlossen zwischen,,, für nolimitsports OG, FN des Landes- als Handelsgerichtes, nachfolgend als der Spielervermittler bezeichnet, und nachfolgend als der Auftraggeber bezeichnet,

Mehr

Templeton Global Total Return Fund 1 Wertentwicklung über 5 Jahre in EUR in %* Nutzen Sie Ihre Chancen: Flexible Anlagestrategie mit breiter Streuung über verschiedene Renten-Anlagekategorien, Währungen

Mehr

Mobilität ist einfach. Wenn man einen leistungsstarken Partner für seine Fahrzeuge hat.

Mobilität ist einfach. Wenn man einen leistungsstarken Partner für seine Fahrzeuge hat. Mobilität ist einfach. Wenn man einen leistungsstarken Partner für seine Fahrzeuge hat. Mobilität sichern, ohne Kapital zu binden. So kommen Sie gut an. Mit neuen Fahrzeugen punkten Sie überall bei Ihren

Mehr

Jährliche Information zum Stand Ihrer Versicherung

Jährliche Information zum Stand Ihrer Versicherung 14. Februar 2017 Anlage 6 V2; Zusammensetzung der Gesamt-BWR bereits in der Auflistung Diese Muster-Standmitteilung ist für die Versicherer unverbindlich. Ihre Verwendung ist rein fakultativ. Abweichende

Mehr

Report Datum Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.3.216 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform

Mehr

Rohstoff. Fiskalquote Datum:

Rohstoff. Fiskalquote Datum: Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Finanzverwaltung EFV Rohstoff Datum: 24.10.2012 Fiskalquote 2011 Die Fiskalquote ist die Summe aller Steuern und Sozialversicherungsabgaben im Verhältnis

Mehr

Jährliche Information zum Stand Ihrer Versicherung

Jährliche Information zum Stand Ihrer Versicherung 14. Februar 2017 Anlage 6 V1; Angabe der Gesamt-BWR Zusammensetzung der Gesamt-BWR in der Erläuterung Diese Muster-Standmitteilung ist für die Versicherer unverbindlich. Ihre Verwendung ist rein fakultativ.

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Düsseldorf, 02.10.2010 Tag der türkischen Wirtschaft Robert Nau, Prokurist Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte

Mehr

Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV)

Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV) Rechtsgrundlagen 449 Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV) Vom 28. September 1987 (BGBl. I S. 2251), zuletzt geändert durch Artikel 117 des Gesetzes vom 23. Dezember 2003 (BGBl. I S. 2848) INHALTSÜBERSICHT

Mehr

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ANTWORT Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Fachbereich ABK Paulinenstr. 47 70178 Stuttgart Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Darlehensnehmer:... Anschrift: Telefon (tagsüber): E-Mail:..

Mehr

Bundesrat Drucksache 415/ Unterrichtung durch die Bundesregierung. EU - A - Fz - Wi

Bundesrat Drucksache 415/ Unterrichtung durch die Bundesregierung. EU - A - Fz - Wi Bundesrat Drucksache 415/06 08.06.06 Unterrichtung durch die Bundesregierung EU - A - Fz - Wi Vorschlag für einen Beschluss des Rates zur Festlegung des Betrags für die Gemeinschaftsförderung der Entwicklung

Mehr

Übersicht. Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen

Übersicht. Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Kapitel 2: Der Welthandel im Überblick 2-1 Übersicht Wer handelt mit wem? Das Gravitationsmodell Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Entfernungen

Mehr

Diana Thiele. Wirtschaftswachstum überdeckt Zahlungsprobleme

Diana Thiele. Wirtschaftswachstum überdeckt Zahlungsprobleme Diana Thiele Schimmelpfeng Creditmanagement GmbH Wirtschaftswachstum überdeckt Zahlungsprobleme In diesem Frühjahr haben dank des erfreulichen Wirtschaftswachstums in nahezu ganz Europa die Zahlungsrisiken

Mehr

Mehr Erfolg im Internet

Mehr Erfolg im Internet Mehr Erfolg im Internet Webseiten & Suchmaschinenoptimierung für Selbstständige, Mittelständler und Geschäftsinhaber WIR SIND WERBEJUNGE Als mittelständischer Dienstleister wissen wir aus eigener Erfahrung,

Mehr

Wartungsvertrag. Stand: November Seite 1 / 7

Wartungsvertrag. Stand: November Seite 1 / 7 Wartungsvertrag Stand: November 2015 Seite 1 / 7 Inhalt 1. AUFTRAGSPARTNER 3 2. VORWORT 4 3. ORT DER WARTUNG - REPARATUR 4 4. AUFTRAGSERTEILUNG UND ZUGANG 4 4.1. AUFTRAGSERTEIILUNG... 4 4.2. ZUGANG...

Mehr

Landes-Hypothekenbank Steiermark AG Report Datum Report Währung

Landes-Hypothekenbank Steiermark AG Report Datum Report Währung Bank Landes-Hypothekenbank Steiermark AG Report Datum 3.9.216 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK UCITS/OGAW Richtlinien

Mehr

Die Unterhaltspflicht

Die Unterhaltspflicht Vorwort 5 5 Wenn das eigene Einkommen und Vermögen sowie die Leistungen der Pflegeversicherung nicht zur Deckung der Kosten für das Pflegeheim ausreichen, bekommen Pflegebedürftige unter bestimmten Voraussetzungen

Mehr

BIS ZU GLOBALURKUNDE NACHRANGIGE INHABERSCHULDVERSCHREIBUNGEN BIS ZU EUR ,--

BIS ZU GLOBALURKUNDE NACHRANGIGE INHABERSCHULDVERSCHREIBUNGEN BIS ZU EUR ,-- 04.08. gzj. 5,11 % Serie 1024 ISIN: DE0001359412 EUR 25.000.000,-- Globalurkunde Nr. 1 BIS ZU GLOBALURKUNDE NACHRANGIGE INHABERSCHULDVERSCHREIBUNGEN BIS ZU EUR 25.000.000,-- Die EUROHYPO AG schuldet dem

Mehr

von Aspern Immobilien

von Aspern Immobilien Lage.: Itzehoe ist Kreisstadt des Kreises Steinburg und hat ca. 34.900 Einwohner. Eine moderne Geschäfts- und Behördenwelt prägt das Gesicht der Innenstadt, umgeben von alten und neu geschaffenen Wohngebieten,

Mehr

Unsere Leistung. Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer!

Unsere Leistung. Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer! Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer! Finanzierungsmöglichkeiten der KfW Das KfW Sonderprogramm Leipzig, 5. Mai 2009 Erfolgsfaktor

Mehr

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Report Datum Report Währung

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Report Datum Report Währung Bank Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Report Datum 31.12.216 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK UCITS/OGAW Richtlinien

Mehr

Die Wertschöpfungskette am Beispiel der VEBO-Werkstatt Grenchen. VEBO Genossenschaft Werkstatt Grenchen Die Wertschöpfungskette Seite 1

Die Wertschöpfungskette am Beispiel der VEBO-Werkstatt Grenchen. VEBO Genossenschaft Werkstatt Grenchen Die Wertschöpfungskette Seite 1 Die Wertschöpfungskette am Beispiel der VEBO-Werkstatt Grenchen VEBO Genossenschaft Werkstatt Grenchen Die Wertschöpfungskette Seite 1 VEBO Genossenschaft Werkstatt Grenchen Die Wertschöpfungskette Seite

Mehr

Frühe Mehrgliedrigkeit und Chancengleichheit

Frühe Mehrgliedrigkeit und Chancengleichheit Frühe Mehrgliedrigkeit und Chancengleichheit Prof. Dr. Ludger Wößmann Ludwig-Maximilians-Universität München und ifo Institut für Wirtschaftsforschung Diskussionsveranstaltung Auf dem Weg zur einen Schule

Mehr

Oesterreichische Entwicklungsbank AG - OeEB. 08. Mai Andrea Hagmann

Oesterreichische Entwicklungsbank AG - OeEB. 08. Mai Andrea Hagmann Oesterreichische Entwicklungsbank AG - OeEB 08. Mai 2012 Andrea Hagmann Grundlagen & Mandat OeEB wurde im März 2008 als100%ige Tochtergesellschaft der Oesterreichischen Kontrollbank AG gegründet handelt

Mehr

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Report Datum Report Währung

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Report Datum Report Währung Bank Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK UCITS/OGAW Richtlinien

Mehr

ZAHLUNG & LIEFERUNG. Vielen Dank für Ihren Besuch auf Wie kann ich bezahlen? Wann bekommen Sie Ihre Bestellung und Ihre Lizenzierung?

ZAHLUNG & LIEFERUNG. Vielen Dank für Ihren Besuch auf  Wie kann ich bezahlen? Wann bekommen Sie Ihre Bestellung und Ihre Lizenzierung? ZAHLUNG & LIEFERUNG Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.v-ius.de Das Angebot der V-IUS SOLUTIONS GmbH richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Genannte Preise verstehen sich zuzüglich jeweils

Mehr

Forfaitierung, grenzüberschreitendes Leasing und Projektfinanzierung [Hausarbeit plus Präsentation]

Forfaitierung, grenzüberschreitendes Leasing und Projektfinanzierung [Hausarbeit plus Präsentation] Wirtschaft Jan Philipp Hölz Forfaitierung, grenzüberschreitendes Leasing und Projektfinanzierung [Hausarbeit plus Präsentation] Studienarbeit Hausarbeit Internationales Finanzmanagement SS 2003 bei Prof.

Mehr

Übergreifende und querschnittliche Prüfungsergebnisse

Übergreifende und querschnittliche Prüfungsergebnisse Übergreifende und querschnittliche Prüfungsergebnisse 3 Bund kontrolliert den Erfolg seiner Unternehmensbeteiligungen nicht ausreichend (Bundesministerium der Finanzen (BMF)) 3.0 Die Beteiligungsverwaltungen

Mehr

Rechtsschutz für SMPV Mitglieder RECHT AN IHRER SEITE

Rechtsschutz für SMPV Mitglieder RECHT AN IHRER SEITE Rechtsschutz für SMPV Mitglieder RECHT AN IHRER SEITE Teil-Rechtsschutz für SMPV Aktiv-Mitglieder Einer Ihrer Privatschüler fehlt regelmässig ohne Ankündigung im Musikunterricht und übernimmt die Kosten

Mehr

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft: Verarbeiten, Verpacken, Verkaufen Frankfurt am Main 4. 9. 5. 2013 Erfolgszahlen und Fakten 2010 Die IFFA eröffnet neue Perspektiven. Tradition und innovative

Mehr

VORSORGE VORSORGE. So vielfältig wie das Leben. VPV Freiheits-Rente Mehr Freiheit geht kaum

VORSORGE VORSORGE. So vielfältig wie das Leben. VPV Freiheits-Rente Mehr Freiheit geht kaum VORSORGE VORSORGE So vielfältig wie das Leben VPV Freiheits-Rente Mehr Freiheit geht kaum Freiheit hat viele Gesichter Individuelle Freiheit führt zu individuellen Lebenswegen. Deswegen bedarf es einer

Mehr

Industrieland Deutschland. Teil 2, Stand: Dezember 2016

Industrieland Deutschland. Teil 2, Stand: Dezember 2016 Industrieland Deutschland Teil 2, Stand: Dezember 2016 Deutschland ist ein guter Industriestandort Stärken und Schwächen des Industriestandorts Deutschland 138 Länder im Vergleich; Bester Platz =1, Schlechtester

Mehr

Lebenserwartung bei der Geburt (Teil 1)

Lebenserwartung bei der Geburt (Teil 1) (Teil 1) In Jahren, ausgewählte europäische Staaten, Durchschnitt 2005 bis 2010* 80,2 Island 83,3 79,3 Schweiz 78,7 Schweden * Angaben zur Bevölkerung auf Basis der im Jahr 2008 83,0 zur Verfügung stehenden

Mehr

Fakultät III Wirtschaftswissenschaften Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach

Fakultät III Wirtschaftswissenschaften Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach 1 Universität Siegen Fakultät III Wirtschaftswissenschaften Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach Klausur Internationale Finanzierung Sommersemester 2013 (1. Prüfungstermin) LÖSUNG Bearbeitungszeit: 60 Minuten

Mehr

Refinanziertes Projekt Darlehen

Refinanziertes Projekt Darlehen Refinanziertes Projekt Darlehen Darlehen Sonderprogramm refinanziert Vermittelt durch: Neo Lider Business 24 Ltd. Rua Paracatu 747 Barro Preto Belo Horizonte Brazil www.lider-business24.com Vertragsnummer

Mehr

PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG: DIE BEIHILFE FÜR BEAMTE

PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG: DIE BEIHILFE FÜR BEAMTE PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG: DIE BEIHILFE FÜR BEAMTE PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG DIE BEIHILFE FÜR BEAMTE Der Staat zahlt für Beamte, Beamtenanwärter und Richter einen bestimmten Anteil der Krankheitskosten.

Mehr

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016 UNITED INTERNET Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus 8. November 2016 1 Pressekonferenz 8. November 2016 DIE 1&1 INTERNET SE INNERHALB DER UNITED INTERNET AG WP XII Venture

Mehr

Rechenservice: Rückabwicklung bei Widerspruch von Kapitallebens- und Rentenversicherung

Rechenservice: Rückabwicklung bei Widerspruch von Kapitallebens- und Rentenversicherung Rechenservice: Rückabwicklung bei Widerspruch von Kapitallebens- und Rentenversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie pro Versicherungsvertrag ein Formular aus und senden Sie es mit

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode Drucksache 18/3815 HESSISCHER LANDTAG 03. 05. 2011 Kleine Anfrage der Abg. Sigrid Erfurth und Kai Klose (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 02.03.2011 betreffend Ausweichrechenzentrum der HZD in

Mehr

VERTRAG. 1. Wesentliche Eigenschaften der Ware oder Beschreibung der Dienstleistung:

VERTRAG. 1. Wesentliche Eigenschaften der Ware oder Beschreibung der Dienstleistung: VERTRAG zwischen Unternehmer und Verbraucher außerhalb von Geschäftsräumen (Vorgesehene Linien handschriftlich ergänzen, Zutreffendes ankreuzen, nicht Zutreffendes streichen) 1. Wesentliche Eigenschaften

Mehr

Die vereinfachte Meldung

Die vereinfachte Meldung Die vereinfachte Meldung Die vereinfachte Meldung 1.Allgemeines 1.1. Grundsatz VALORLUX bietet Ihnen die Möglichkeit eines vereinfachten Verfahrens, welches Ihren Verwaltungsaufwand reduziert und Ihnen

Mehr

Auslandsinvestitionen

Auslandsinvestitionen Mai 2015 Auslandsinvestitionen Daten für den Maschinenbau Der Bestand der deutschen Investitionen im ausländischen Maschinenbau hat sich in 2013 verhaltener entwickelt als im Vorjahr. Dies ergibt sich

Mehr

In einem weltweiten Vergleich der wichtigsten Industrieländer zeichnet sich Deutschland durch eines der wettbewerbsfähigsten

In einem weltweiten Vergleich der wichtigsten Industrieländer zeichnet sich Deutschland durch eines der wettbewerbsfähigsten Steuerumfeld Wettbewerbsfähiges Steuersystem In einem weltweiten Vergleich der wichtigsten Industrieländer zeichnet sich Deutschland durch eines der wettbewerbsfähigsten Steuersysteme aus. Die durchschnittliche

Mehr

Talanx Finanz (Luxemburg) S.A. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008 und Bericht des Réviseur d Entreprises

Talanx Finanz (Luxemburg) S.A. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008 und Bericht des Réviseur d Entreprises Talanx Finanz (Luxemburg) S.A. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2008 und Bericht des Réviseur d Entreprises AL:::'-.. Lagebericht der Talanx Finanz (Luxemburg) S.A. Das Geschaftsjahr hat erneut mit einem

Mehr

Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV)

Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV) Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV) Vom 28. September 1987 (BGBl. I S. 2251), zuletzt geändert durch Artikel 53 des Gesetzes vom 19. Juni 2001 (BGBl. I S. 1046) unter Berücksichtigung von Artikel 63

Mehr

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010 Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 19% 25% USA Deutschland China Italien Kanada 3% 17% Niederlande Verein.Königreich 4% Frankreich Japan 4% Spanien Sonstige 4%

Mehr

63 Bundeswehr sollte Erwerb von Luftkissenfahrzeugen nicht weiter ver- Kat. B folgen (Kapitel 1416 Titel )

63 Bundeswehr sollte Erwerb von Luftkissenfahrzeugen nicht weiter ver- Kat. B folgen (Kapitel 1416 Titel ) 351 63 Bundeswehr sollte Erwerb von Luftkissenfahrzeugen nicht weiter ver- Kat. B folgen (Kapitel 1416 Titel 554 10) 63.0 Seit dem Jahr 2000 hat die Bundeswehr vergeblich versucht, militärisch nutzbare

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung im UnionDepot

Gewinn- und Verlustrechnung im UnionDepot Juli 2015; Seite 1 von 7 A. Grundsätzliches zur Gewinn- und Verlustrechnung 2 1. 2 2. Depotwert 2 3. G&V 2 B. Beispiele zur Gewinn- und Verlustrechnung 3 Berechnung 1: Kauf und Zukauf 3 Berechnung 2: Kauf

Mehr

Kai Eicker-Wolf, DGB Hessen-Thüringen. Verteilung und Landeshaushalt

Kai Eicker-Wolf, DGB Hessen-Thüringen. Verteilung und Landeshaushalt Verteilung und Landeshaushalt Arten der Verteilung Einkommensverteilung: Funktionale Einkommensverteilung: Verteilung des Einkommens auf Kapital und Arbeit (Lohn und Profit) Personelle Verteilung: Personen

Mehr

Die Produktivität und Wohlstand von Nationen

Die Produktivität und Wohlstand von Nationen Die Produktivität und Wohlstand von Nationen Prof. Michael C. Burda, Ph.D. Institut für Wirtschaftstheorie II, Humboldt-Universität zu Berlin 2nd Econ Boot Camp des SFB 649 Berlin, 9. Januar 2008 Zusammenfassung

Mehr

Report Datum Report Währung

Report Datum Report Währung DE Bank Bawag P.S.K. Report Datum 3.6.216 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja Anteil EZB fähiger

Mehr

Deutscher Bundestag. Sachstand. Fragen zum System der Europäischen Zentralbanken. Wissenschaftliche Dienste WD /12

Deutscher Bundestag. Sachstand. Fragen zum System der Europäischen Zentralbanken. Wissenschaftliche Dienste WD /12 Deutscher Bundestag Fragen zum System der Europäischen Zentralbanken Seite 2 Verfasser: Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 30. August 2012 Fachbereich: WD 4: Haushalt und Finanzen Telefon: Ausarbeitungen

Mehr

EOS Studie 2016 / Sonderbericht Auslandsforderungen Europäischer Binnenmarkt: Deutschland profitiert am meisten

EOS Studie 2016 / Sonderbericht Auslandsforderungen Europäischer Binnenmarkt: Deutschland profitiert am meisten EOS Studie 2016 / Sonderbericht Auslandsforderungen Europäischer Binnenmarkt: Deutschland profitiert am meisten Deutschland ist sowohl für West- als auch für Osteuropa der wichtigste Partner im Auslandsgeschäft

Mehr

Digitale Infrastruktur für Bayern

Digitale Infrastruktur für Bayern Digitale Infrastruktur für Bayern Hanno Kempermann Würzburg, 22. Mai 2014 Aktuelle Versorgungssituation Bedarfe der Unternehmen Lösungsstrategien Breitband trägt zum Wachstum positiv bei Viele Studien

Mehr

Report Datum Report Währung

Report Datum Report Währung DE Bank Bawag P.S.K. Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja Anteil

Mehr

Dubai Direkt Fonds GmbH & Co. KG i.l.

Dubai Direkt Fonds GmbH & Co. KG i.l. c/o Liquidator Prof. Dr. Julius Reiter Benrather Schlossallee 101 40597 Düsseldorf Herrn c/o Liquidator Prof. Dr. Julius F. Reiter Benrather Schlossallee 101 40597 Düsseldorf Deutschland T: +49 211 836

Mehr

4912/J XXIV. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

4912/J XXIV. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. 4912/J XXIV. GP - Anfrage 1 von 5 4912/J XXIV. GP Eingelangt am 24.03.2010 Anfrage der Abgeordneten Mag. Johann Maier und GenossInnen an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Auftrag zur Tarifoptimierung PKV. Angestellt Selbständig Rentner

Auftrag zur Tarifoptimierung PKV. Angestellt Selbständig Rentner Medicus GmbH Ihr Versicherungs Optimierer Am Galgenberg 7 D 92237 Sulzbach Rosenberg Tel. +49 (0) 9661 877300 40 Fax +49 (0) 9661 877300 41 Auftrag zur Tarifoptimierung PKV Auftraggeber: Name, Vorname:

Mehr

Eheschließungen und Scheidungen (Teil 1)

Eheschließungen und Scheidungen (Teil 1) Eheschließungen und Scheidungen (Teil 1) Je 1.000 Personen, ausgewählte europäische Staaten, Mittelwert 2000 bis 2009 Scheidungen ** Eheschließungen * 2,0 Zypern 9,6 1,3 Türkei 8,5 0,7 Mazedonien, ehem.

Mehr

Verzinsung: Mindestzins: 0,25 % p. a. freibleibend Maximalzins: 10 % p. a. abhängig von der Entwicklung des DAX

Verzinsung: Mindestzins: 0,25 % p. a. freibleibend Maximalzins: 10 % p. a. abhängig von der Entwicklung des DAX Produktinformationsblatt WVB TagesGeld DAX 1. Produktbeschreibung Das WVB TagesGeld DAX ist eine Anlageform, bei der Sie Ihr Kapital verzinslich anlegen, gleichzeitig aber jederzeit über das gesamte Kapital

Mehr

Präferenzen. Finanzierungsdetails

Präferenzen. Finanzierungsdetails Präferenzen Name(n) Antragsteller: Vorgangsnummer: Datum: Kundenbetreuer: Finanzierungsdetails Zinsbindung Zinsen sind veränderlich. Je nach Produkt kann der Zinssatz variabel sein oder über einen bestimmten

Mehr

Investieren wie Warren Buffett

Investieren wie Warren Buffett Investieren wie Warren Buffett Fondmanager Dr. Hendrik Leber Fonds ACATIS Aktien Global Value Fonds ACATIS Value und Dividende Price is what you pay, value is what you get. 1973-1978 1978-1983 1983-1988

Mehr