HP APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT SOFTWARE UND LÖSUNGEN EINE NEUE DIMENSION DES APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HP APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT SOFTWARE UND LÖSUNGEN EINE NEUE DIMENSION DES APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT"

Transkript

1 ZIEL PRODUKTÜBERBLICK KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE MARKTÜBERBLICK/ NUTZENVERSPRECHEN Kundengesprächsziel: Produktüberblick: Kommunikationsstrategie: Marktüberblick: Identifikation von potenziellen Kunden (Führungskräfte HP Application Lifecycle Management (HP ALM) Software Version 11 bietet Die Kampagne umfasst einen Lead- IT-Organisationen geben jährlich und Anwender), die einen zuverlässigen Partner suchen, einen einheitlichen Ansatz für das gesamte Lebenszyklusmanagement. Zu den Generierungsprozess über mehrere Milliarden für Anwendungslebens- der sie bei der Verwaltung des gesamten Prozesses der wichtigsten Leistungsmerkmalen zählen folgende: Kontakte, um das Produkt bekannt zu zyklustools aus, die nicht miteinander Anwendungsentwicklung und -bereitstellung über den gesamten Anwendungslebenszyklus hinweg unterstützt mit HP Application Lifecycle Management Software und Planung und Verfolgung für Softwareprojekte unter Verwendung von sowohl agilen/iterativen Methodologien als auch traditionellen Wasserfallmethodologien machen und letztendlich die potenziellen Kunden zu überzeugen. Die Kampagne wird in 23 Sprachen integriert sind. Dies verursacht ständige Wartungskosten und begrenzt den Nutzen für das Unter- Services (HP ALM). Dieser Gesprächsleitfaden konzen- Umfassende Anforderungsdefinition und Management aller Typen von Anforderungen (d. h. in verfügbar sein. Die Taktik wird in nehmen. Die Folge ist, dass die triert sich in erster Linie auf den Leiter des finanzie- Bezug auf Funktion, Leistung, Sicherheit und Architektur) allen Sprachen zur sofortigen Ausfüh- Koordination der Aktivitäten im renden Geschäftsbereichs: den Vice President (VP) of Applications. Dieser profitiert am meisten von der Implementierung der HP ALM Software und Services in Kombination mit der ITPS for the VP of Applications Management der Tasks und Infrastruktur für die Anwendungsentwicklung, der Funktions-, Leistungs- und Sicherheitstests, der Defect-Verfolgung und der Workflows und Entscheidungspunkte in Bezug auf die Releasefähigkeit der Anwendung rung an die jeweiligen Regionen weitergeleitet. Die abgehenden Kommunikationen und Nachfassaktionen über eine Reihe von Anwendungslebenszyklus (Nachfrage, Anforderungen, Entwicklung und Test) größtenteils noch immer ein manueller Prozess ist. Im Normalfall Executive Scorecard. Bitte beachten Sie, dass noch weitere Personen/Benutzer auf der Anwenderebene direkt von den Funktionen der HP ALM Software profitieren, beispielsweise die Leiter der Qualitätssicherung und der Entwicklung. Die Vorteile für diese Personen werden genannt, wenn sie relevant sind. Sie werden jedoch in diesem Dokument nicht ausführlich Die HP ALM 11 Software stellt den Verantwortlichen für IT Anwendungen und Projektmanagern die Vorhersagbarkeit, Qualität und Anpassungsfähigkeit bereit, die sie benötigen, um die Bereitstellung moderner Anwendungen zu beschleunigen. Die HP ALM Softwarelösung unterstützt mehrere parallel verwendete, heterogene Entwicklungstools und -umgebungen und stellt gleichzeitig eine offene und erweiterbare webbasierte Architektur bereit, um logische Erweiterungen mit Tools anderer Anbieter zu ermöglichen. Medien hinweg umfassen Folgendes: o Onlinewerbung o s o Web-Landeseiten o Mehrere Angebote fehlt die Integration zwischen verschiedenen Tools, sodass viele Arbeitsstunden für die manuelle Verwaltung von Arbeitsblättern und Berichten aufgewendet werden. Aus diesem Grund sind IT-Anwendungsmanager und ihre Teams heute mit beschrieben. Mit der umfassenden, integrierten und flexiblen Software und den auf Erfahrung basierenden Services von HP können wir potenziellen Kunden eindeutig demonstrieren, dass HP der branchenführende Partner ist, der zuverlässige Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen bietet, denen der IT-Anwendungsmanager und insbesondere der VP of Applications heute gegenübersteht. Diese kritischen Geschäftsprobleme umfassen Folgendes: Budgetreduzierungen für Anwendungsentwicklung und -test Management der Aktivitäten für die Entwicklung, den Test und die Bereitstellung von Anwendungen in heterogenen Umgebungen und mit verschiedenen Datenquellen SaaS und Services: Die HP ALM 11 Software wird optimiert, wenn sie unter Verwendung von Best Practices in einer Serviceorganisation angewendet wird, die bereit und willens ist, die Software einzusetzen. HP Professional Services für ALM können die auf Erfahrung basierende Grundlage für die Schaffung der Organisationsstrukturen und Best Practices bilden, um die Nutzung der ALM Software zu optimieren und den ROI zu beschleunigen. Darüber hinaus steht die HP ALM 11 Software als Lizenz für die Installation in Rechenzentren oder als SaaS zur Verfügung, wenn Sie eine schnelle Implementierung und den optimalen ROI ohne hohen Kapitalaufwand und ohne Bindung von Ressourcen zur Systemadministration suchen. Die HP Experten können den Stakeholdern des Kunden eine HP ALM 11 Umgebung schnell bereitstellen und zur sofortigen Nutzung verfügbar machen. Die HP ALM 11 Software ist ein zentrales Element der HP IT Performance Suite. Der Nutzen der Investition in HP ALM erhöht sich durch eine auf KPIs basierende HP Executive Scorecard, die IT-Anwendungsmanager bei der Messung und Optimierung von Aspekten bei der effektiven Anwendungsbereitstellung über den gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützt. Diese Scorecard stellt Dashboards für das obere Management bereit, die die wichtigsten Informationen zu Fortschritt, Status und Ergebnissen in geschäftsüblichen Formaten anzeigen. Dieses umfassende einem Gewirr von Prozessen konfrontiert. Und die Situation verschlimmert sich durch die steigende Anzahl neuer Technologien, durch eine immer stärkere Globalisierung (denken Sie an geografisch verteilte Teams) und durch immer umfassendere Anpassungen, die aufgrund verschiedener Methodologien, heterogener Technologien und unterschiedlicher Workflows erforderlich sind. Nutzenversprechen: Mit HP ALM 11 können der VP of Applications, die Projektmanager und ihre Teams den gesamten

2 Reduzierung der Zyklusdauer durch die Automatisierung von manuellen Prozessen Herausforderungen durch Ausfälle bei Technologie und Bereitstellung, durch die Verbreitung der Cloud, durch die Komplexität bei der Modernisierung modularer Anwendungen und durch die Unterstützung von Mobile Computing Leistungssystem liefert die nutzbaren Informationen, die IT-Anwendungsmanager und ihre Organisationen benötigen, um ihre Leistung kontinuierlich zu steigern. Prozess der Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen über deren gesamten Lebenszyklus hinweg zentral und zuverlässig verwalten --- und damit ihre Leistung kontinuierlich steigern. KERNAUSSAGEN ZIELGRUPPE KENNTNIS DER ZIELGRUPPE

3 Kernaussagen: HP Application Lifecycle Management (HP ALM) Software ist eine einheitliche und erweiterbare Plattform mit zahlreichen integrierten Softwarefunktionen, die die Zusammenarbeit in Anwendungsteams verbessern, die Zyklusdauer verkürzen und die Vorhersagbarkeit und Qualität bei der Projektausführung erhöhen soll. HP ALM 11 umfasst: o HP ALM Projektplanung und -verfolgung: Planung, Verfolgung und Messung von zeitnahen Informationen zum kontinuierlichen Zustand und Status von Projekten einschließlich Umfang, Meilensteinen und Schwellenwerten unabhängig von der verwendeten Methodologie. o Umfassende Definition und Verwaltung von Anforderungen: Integration in BPMN- Modelle, Textverarbeitung für die Definition, Vorlagen, Abhängigkeitsanalyse und vollständige Rückverfolgbarkeit zu Entwicklung, Tests und Defects. o Integrierte Funktionalität für HP ALM Testmanagement und manuelle Testausführung: Risikobasierte Testplanung, Testlaborverwaltung, Versionierung, Vergleichsdaten, Zeitplanung, Testausführung über Sprinter (beschleunigte manuelle Tests) oder über Unified Functional Testing (durchgängig automatisierte Funktionstests) über ein Add-on-Produkt. o Integrierte Geschäftsprozesstests: Bewährtes Test-Framework für die Entwicklung und Definition von wiederverwendbaren Testkomponenten, die vollständig mit den Anforderungen (sogar BPMN-Modellen) integriert sind, sowie von Testausführungsartefakten Sprinter Testfällen und UFT Testscripts, die im HP ALM Repository verwaltet werden und gemeinsam nutzbar sind. Test-Frameworks verbessern die Wiederverwendbarkeit und reduzieren die Kosten der Testfallerstellung und -verwaltung erheblich. o HP Sprinter für beschleunigte manuelle Tests: Leistungsfähiges Tool für manuelle Tests mit zahlreichen Innovationen, die sich wiederholende Aufgaben für den Tester vereinfachen und automatisieren, z. B. Dateneingabe, Screenshot mit Anmerkungen, Videoaufzeichnung, automatische Integration mit Defect-Management und gleichzeitige Tests in bis zu sechs verschiedenen Umgebungen. o HP ALM Defect-Management: Vollständig integrierte Infrastruktur für die Erfassung, Kommentierung und Verwaltung von Defects mit umfassender Rückverfolgbarkeit zu Testplänen, Quellcode (mit ALI), Anforderungen und Projekt-KPIs. o HP ALM Application Lifecycle Intelligence: Flexible und offene Integrationsschicht in Kombination mit einer Ebene für Entscheidungsunterstützung. Diese stellt Entwicklungssystemen und Entwicklern die Informationen bereit, die diese für die Planung ihrer Arbeit und die Beurteilung der Auswirkungen von Änderungen benötigen, und ermöglicht ihnen so die Teilnahme an ALM. ALI ist offen und erweiterbar und unterstützt eine breite Palette an Zielgruppe: HP ALM 11 stellt umfassendes, integriertes und flexibles Lebenszyklusmanagement für die vorhersagbare, qualitativ hochwertige Anwendungsbereitstellung zur Verfügung. Die Software bietet einen unmittelbaren Nutzen für den Leiter des finanzierenden Geschäftsbereichs, den VP of Applications, sowie für wichtige Anwender wie Projektmanager, agile ScrumMaster, Entwicklungs- und Qualitätssicherungsleiter: o Führungskräfte (VP of Applications) müssen Geschäftsanforderungen erfüllen, indem sie Innovation durch Softwareanwendungen entsprechend den Unternehmensanforderungen bereitstellen. Heute steht ein VP of Applications einer doppelten Herausforderung gegenüber: Einerseits muss er neue Technologien (wie Cloud und modulare Anwendungen) integrieren und andererseits erwarten die Stakeholder in den Geschäftsbereichen eine immer schnellere Bereitstellung (nicht in Monaten, sondern in Wochen oder sogar Tagen). Daher muss der VP eine Umgebung mit Lösungen schaffen, die die Vielzahl der von Personen, Prozessen und Technologien verursachten Probleme bei der Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen radikal vereinfachen, um die Zyklusdauer zu reduzieren und die Vorhersagbarkeit der Bereitstellung zu erhöhen. o Anwender (wie Leiter der Qualitätssicherung, Entwickler, Projektmanager und Testteams) profitieren ebenfalls von einer Kenntnis der Zielgruppe: Sowohl für die Führungskräfte (VP of Applications) als auch für deren Anwenderteams sind Lösungen für Application Lifecycle Management wichtig. Die Ursachen dafür sind: o Sie alle benötigen Visibilität bezüglich des Fortschritts ihrer Anwendungsprojekte in allen Stadien des Lebenszyklus und bezüglich der Ergebnisse ihrer einzelnen Teams und Aufgaben im Hinblick auf Ziele, Zeitpläne, Bearbeitung von Problemen/Defects und Budget. o Sie alle benötigen Möglichkeiten zur Definition, gemeinsamen Nutzung, Übernahme und Automatisierung von Best Practices. Dabei müssen sie neue Verfahren und Prozesse für Planung, Entwicklung und Tests integrieren, die in der gesamten Organisation implementiert und sowohl für unternehmensweite Releases als auch für einzelne Projekte angewendet werden. o Sie alle müssen das Prozessgewirr reduzieren und letztendlich beseitigen, indem sie Prozesslücken schließen und Verzögerungen reduzieren, die durch unklare und manuelle Prozessabschnitte entstehen. Dazu ist es erforderlich, dass die richtigen Daten den richtigen Personen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen und dass ineffiziente Entscheidungspunkte eliminiert werden. o Sie alle müssen die Anzahl der Defects in Anwendungsprojekten in der Produktionsphase reduzieren, um die Gesamtkosten zu senken und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Dazu ist es erforderlich, mehr Tests auszuführen und dadurch Defects früher zu finden, die Datenvisibilität zwischen Qualitätssicherungs- und Entwicklungsteams zu verbessern und die gefundenen Defects effektiv gemeinsam zu nutzen über alle Teams hinweg. o Sie alle müssen agile und nicht agile Projekte parallel verwalten können, da die meisten (wenn nicht alle) Unternehmen einige agile Lebenszyklen übernehmen und einige traditionellere Lebenszyklen beibehalten. o Sie alle müssen Qualitätsmessdaten über mehrere Projekte hinweg aggregieren, um eine hohe Qualität der Bereitstellung von schnell aufeinanderfolgenden Releases sicherzustellen. o Sie alle müssen nicht störende Maßnahmen zur Überprüfung der Einhaltung von Richtlinien ausführen, um sicherzustellen, dass ihre Entwicklungsteams (insbesondere die outgesourcten Teams) sich an Standards und Architekturziele halten. o Sie alle brauchen Tools für die Zusammenarbeit, um die Kooperation zwischen

4 Entwicklungstools, darunter alle wichtigen Systeme für Quellcode- und Buildverwaltung. o HP Agile Accelerator für agiles Projektmanagement mit HP ALM: Innovative und integrierte Benutzerumgebung, die eine agile Ansicht aller Aktionen zu Status, Artefakten, Rückverfolgbarkeit und Lebenszyklus bereitstellt, die in HP ALM verwaltet werden. Mit Agile Accelerator werden User Stories mit Sprints und Iterationen in Einklang gebracht. Agile Projektmanagementfunktionen wie Burn-down-Charts werden unterstützt und Benutzer können über visuelle Umgebungen miteinander kommunizieren. HP ALM unterstützt jede Methodologie einschließlich agiler Methodologien; Agile Accelerator bietet jedoch maßgeschneiderte agile Berichte und Perspektiven und eignet sich daher optimal für die agile Kernfunktionalität. Investition in HP ALM Software und Lösungen. Ihr Ziel ist die Umsetzung der von den Führungskräften definierten Strategie durch Projekte zur Anforderungsdefinition, Softwareimplementierung, Ausführung von Funktions-, Leistungs- und Sicherheitstests sowie Bereitstellung von Anwendungen. Die Fragen an potenzielle Kunden in diesem Gesprächsleitfaden konzentrieren sich im Wesentlichen auf die Zielgruppe der Führungskräfte: den VP of Applications. isolierten Teams wie Entwicklung, Qualitätssicherung und Betrieb zu verbessern und Verzögerungen sowie die Zyklusdauer zu reduzieren und so die Bereitstellung zu beschleunigen. o Sie alle benötigen praxisnahe Umgebungen, um die Funktion, Leistung und Sicherheit zu testen. Sie alle müssen das Feedback des Betriebsteams zur Stabilität und zu den Kosten über den gesamten Prozess hinweg einholen. o Sie alle brauchen nutzbare Informationen zu jedem Zeitpunkt, um die gesamte vorhersagbare Bereitstellung von Anwendungen zu unterstützen, unabhängig vom Anwendungstyp: modular, Web 2.0, Cloud, mobil. o Und schließlich haben sie alle die Anforderung, dass diese wichtigen Funktionen von einer einfachen, umfassenden, einheitlichen Plattform bereitgestellt werden, die die Implementierungskosten reduziert und mit wenigen Integrations- und Wartungsaktivitäten aktuell und leistungsfähig bleibt. QUALIFIZIERUNGSFRAGEN FÜR DEN VP OF APPLICATIONS WEITERE ROLLENBASIERTE FRAGEN AN POTENZIELLE KUNDEN

5 Qualifizierungsfragen für den VP of Applications: Qualifizierungsfragen für den VP of Applications und weitere Stakeholder: Geben Sie einen erheblichen Anteil des Budgets für punktuelle Anwendungsentwicklungssoftware aus, die einzelne Teile des Anwendungslebenszyklus abdeckt (wie SCM, Testmanagement, Buildverwaltung, agiles Projektmanagement), um dann festzustellen, dass die Tools nicht miteinander integriert sind? Ist die Koordination von Aktivitäten für Entwicklung, Test und Bereitstellung von Anwendungen noch immer hauptsächlich ein manueller Prozess, der auf der Weitergabe zwischen Personen und unzuverlässiger teamübergreifender Kommunikation basiert? Verursacht die fehlende Integration der einzelnen Tools hohe Administrationskosten? Führen die manuellen Prozesse dazu, dass viele Arbeitsstunden für die manuelle Verwaltung von Arbeitsblättern und Berichten aufgewendet werden, um den Projektstatus zu verfolgen? Wirkt dies sich negativ auf die vorhersagbare Bereitstellung und damit auf die Geschäftsziele aus? Was wäre, wenn Sie alle KPIs messen und verwalten könnten, die für die Ziele der Anwendungsbereitstellung wichtig sind, z. B. die Trends bei Anwendungsqualität und Defects, die Geschwindigkeit, die Reduzierung der Kosten und des Budgets und die prognostizierten Bereitstellungstermine? CIO: Wie kann ich die Rentabilität für das Unternehmen beschleunigen und gleichzeitig die Qualität meiner Anwendungen sicherstellen? Wie kann ich die isolierten Planungs-, Bereitstellungs- und Betriebsteams zusammenführen und dadurch meine Gesamtbetriebskosten für die Anwendung senken? VP of Applications: Wie kann ich die Leistung meiner Anwendungsteams messen und optimieren? Wie erhöhe ich die Vorhersagbarkeit, Qualität und Anpassungsfähigkeit? Wie erhalte ich Visibilität und Steuerungsmöglichkeiten für die Arbeit von verteilten Teams? Wie kann ich komplexe neue Technologien wie agiles Projektmanagement, modulare Anwendungen, Cloud, Mobilität etc. integrieren? Wie reduziere ich Verzögerungen und Unterbrechungen durch manuelle Aktivitäten? Projektmanager/ScrumMaster: Wie stelle ich den Projektstatus fest? Wie kann ich die Auswirkungen von Änderungen auf Anwendungen, Anforderungen, Tests und Ressourcen sofort feststellen? Wie stelle ich sicher, dass mein Team sich auf die wichtigsten Prioritäten konzentriert? Wie verfolge ich die Qualität von Projekten und unternehmensweiten Releases an jedem Punkt des Lebenszyklus, um ihren Status beurteilen zu können? Geschäftsanalyst: Wie stelle ich die Ausrichtung an den Geschäftszielen sicher? Wie erfasse und verfolge ich die Unternehmensziele? Wie nutze ich Geschäftsprozessmodelle? Wie stelle ich die Verfolgbarkeit von der Anforderung bis hin zu allen Artefakten sicher? Wie stelle ich die gemeinsame Nutzung und Versionssteuerung von Anforderungen sicher? Entwickler: Wie kann ich meine Arbeit möglichst rationell erledigen, d. h. mit möglichst wenig überflüssigem Aufwand und unnötigen Prozessen? Woher weiß ich, welche Arbeiten mir zugeordnet wurden und wie meine Prioritäten aussehen? Wie kann ich auf mir zugeordnete Defects zugreifen und sicherstellen, dass ich an den richtigen Problemen arbeite? Wie informiere ich mich über die aktuellen Anforderungen? Wie kann ich mit einem Minimum an Telefonanrufen und s mit den übrigen Mitgliedern des Teams zusammenarbeiten und dennoch meine bevorzugten Tools einsetzen? Leiter der Qualitätssicherung: Wie minimiere ich das Risiko schlechter Qualität? Wie finde ich Defects früher und wie stelle ich sicher, dass die Entwickler an den richtigen Problemen arbeiten? Wie reduziere ich den Aufwand von manuellen Tests und wie unterstütze ich den Test von Services und modularen Anwendungen?

6 Performance-Engineer: Wie minimiere ich das Risiko schlechter Anwendungsleistung? Wie begegne ich den neuen Herausforderungen Cloud, Web 2.0 und Mobilität? Wie stelle ich sicher, dass meine Arbeit in eine Qualitätsgesamtsicht integriert ist?

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

SOA Governance Konzepte und Best Practices

SOA Governance Konzepte und Best Practices SOA Governance Konzepte und Best Practices Gerd Schneider Senior Director SOA Marketing Software AG 2/27/2007 Agenda Überblick SOA Governance Warum SOA Governance? Kundenbeispiel SAS Airlines Technische

Mehr

Releasezyklen verkürzen HP Application Lifecycle Management

Releasezyklen verkürzen HP Application Lifecycle Management Business Whitepaper Releasezyklen verkürzen HP Application Lifecycle Management Cloud, mobile Bereitstellung und servicebasierte modulare Anwen dungen sind Technologien, die die Komplexität des Anwendungsentwicklungsprozesses

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

HP ALM. Was gibt es Neues und wo geht die Reise hin. Thomas Köppner, Technical Consultant, HP

HP ALM. Was gibt es Neues und wo geht die Reise hin. Thomas Köppner, Technical Consultant, HP HP ALM Was gibt es Neues und wo geht die Reise hin Thomas Köppner, Technical Consultant, HP Blick in die Zukunft! Future investment areas Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

Enterprise Program Management Service

Enterprise Program Management Service Enterprise Program Management Service Kundenpräsentation 19/04/2013 Enterprise Program Management Anforderungen Eine passende Enterprise Program Management Lösung zur Planung und Implementierung von Projekten

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Was ist Application Lifecycle Management?

Was ist Application Lifecycle Management? Was ist Application Lifecycle Management? Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Was ist Application Lifecycle Management? Seite 2 von 7

Mehr

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de.

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de. White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? 2014 EazyStock Das Aktuelle ERP-Dilemma Hersteller und Distributoren sind kontinuierlich auf der Suche

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

HP ALM 11.5 ADOPTION READINESS TOOL (ART) INHALT

HP ALM 11.5 ADOPTION READINESS TOOL (ART) INHALT HP ALM 11.5 ADOPTION READINESS TOOL (ART) INHALT APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT 11.5 ÜBERBLICK Dieser Inhalt wurde gezielt für Benutzer der Anwendung Application Lifecycle Management 11.5 erstellt. Der

Mehr

The Rational Unified Process. Eine Einführung von T. Langer und A. Nitert

The Rational Unified Process. Eine Einführung von T. Langer und A. Nitert The Rational Unified Process Eine Einführung von T. Langer und A. Nitert Übersicht Einleitung Probleme der SW-Entwicklung, Best Practices, Aufgaben Was ist der Rational Unified Process? Struktur des Prozesses

Mehr

DevOps in der Praxis. Alexander Pacnik 24.11.2015

DevOps in der Praxis. Alexander Pacnik 24.11.2015 DevOps in der Praxis Alexander Pacnik 24.11.2015 Einführung... DevOps Versuch einer Definition Alexander Pacnik IT Engineering & Operations Project Management inovex GmbH 2 Einführung... DevOps Versuch

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Gerald Heller Agenda Standortbestimmung ALM Typischer industrieller Setup und Probleme Vorstellung von QualityCenter als ALM tool

Mehr

Collaborative Performance Management mit hyscore - Der gemeinsame Weg zur Verbesserung von Unternehmensleistung und Profitabilität

Collaborative Performance Management mit hyscore - Der gemeinsame Weg zur Verbesserung von Unternehmensleistung und Profitabilität Collaborative Performance Management mit hyscore - Der gemeinsame Weg zur Verbesserung von Unternehmensleistung und Profitabilität Version 4.6 Juni 2010 Seite 1 Inhalt... 3 Breite Zugänglichkeit der Performance

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

(R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider

(R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider (R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider Der Zeitpunkt: JETZT. Der Ort: HIER. Qualität zählt: für Ihre Software-Projekte. Eine enorme

Mehr

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement make connections share ideas be inspired Bessere Daten durch Stammdatenmanagement Mit SAS MDM, bessere Stammdaten für operativen Systeme make connections share ideas be inspired Overview Mit SAS MDM bessere

Mehr

Agile Entwicklung nach Scrum

Agile Entwicklung nach Scrum comsolit AG Hauptstrasse 78 CH-8280 Kreuzlingen Tel. +41 71 222 17 06 Fax +41 71 222 17 80 info@comsolit.com www.comsolit.com Agile Entwicklung nach Scrum Seite 1 / 6 Scrum V 1.0 1. Wieso Scrum Die Entwicklung

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

Mobile Business APPsolut im Trend

Mobile Business APPsolut im Trend Mobile Business APPsolut im Trend Webinar 2: Der Mobility Lifecycle Testen von mobilen Applikationen 29. September 2015 Audio Dial-In Nr: +49 (0)69-22 221 61 76 PIN: 54 51 699 808# Ihr Referent Der Mobility

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

QuiXilver Präsentation. Von Vigience LTD

QuiXilver Präsentation. Von Vigience LTD QuiXilver Präsentation Von Vigience LTD Die Theorie Produktivität ist das wertvollste Kapital Die wertvollsten Vermögenswerte eines Unternehmens aus dem 20. Jahrhundert waren die Produktionsanlagen. Das

Mehr

BPM: Integrierte Prozesse im ecommerce

BPM: Integrierte Prozesse im ecommerce BPM: Integrierte Prozesse im ecommerce Vom Geschäftsprozess bis zur lauffähigen Applikation. Thomas Grömmer Head of Business Process Solutions Ulf Ackermann Consultant Business Process Solutions Solution

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN?

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? Wie kann ich die Kosten- und Leistungsziele meiner Organisation ohne neue Investitionen erfüllen? Das CA

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at www.celix.at September 2015 celix Solutions GmbH Spezialist für Team Collaboration und IT Prozess Management Agile

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

Umstellung auf die Cloud. Vice President Cloud Architectures & Cloud Technologies, T-Systems Cloud Leadership Team, Deutsche Telekom

Umstellung auf die Cloud. Vice President Cloud Architectures & Cloud Technologies, T-Systems Cloud Leadership Team, Deutsche Telekom CTO-Perspektive für eine umfangreiche Umstellung auf die Cloud. Jürgen Urbanski Jürgen Urbanski Vice President Cloud Architectures & Cloud Technologies, T-Systems Cloud Leadership Team, Deutsche Telekom

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Herausforderungen 09.10.2013 Herausforderungen

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

ZENITY - Die Software für Ihre Unternehmens-Releaseplanung

ZENITY - Die Software für Ihre Unternehmens-Releaseplanung ZENITY - Die Software für Ihre Unternehmens-Releaseplanung RELEASEPLANUNG HEUTE Heutige Anwendungen in in Grossunternehmen sind sind keine keine alleinstehenden alleinstehenden Insel-Applikationen Insel-Applikationen

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM)

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM) Content Lifecycle Management (CLM) Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text Content Lifecycle Management (CLM) Gründe für die strukturierte Verwaltung von Content in Unternehmen Gesetzliche

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit IBM Software Group IBM Rational mit RequisitePro Hubert Biskup hubert.biskup@de.ibm.com Agenda Rational in der IBM Software Group Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit mit Rational

Mehr

Festpreisprojekte in Time und in Budget

Festpreisprojekte in Time und in Budget Festpreisprojekte in Time und in Budget Wie effizient kann J2EE Softwareentwicklung sein? Copyright 2006 GEBIT Solutions Agenda Positionierung der GEBIT Solutions Herausforderung Antwort Überblick Beispielprojekt

Mehr

White Paper: Cloud-basiertes Bestandsmanagement: Umwandlung der Lieferkettenplanung für klein- und mittelständische Unternehmen.

White Paper: Cloud-basiertes Bestandsmanagement: Umwandlung der Lieferkettenplanung für klein- und mittelständische Unternehmen. White Paper: Cloud-basiertes Bestandsmanagement: Umwandlung der Lieferkettenplanung für klein- und mittelständische Unternehmen 2014 EazyStock Herausforderndes Bestandsmanagement Heutzutage gibt es für

Mehr

Managed Testing Service

Managed Testing Service Managed Testing Service Skalierbare Testleistungen Von der Testtoolbereitstellung bis zum Testing vor Inbetriebnahme Qualitätssicherung von IT Services durch Testing muss verlässlich, transparent und kostenoptimiert

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten

Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten Neue Software-Trends, Wien 15.9.2011 DI Manfred Baumgartner ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409

Mehr

Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer HR-Instrumente durch optimalen Einsatz von HR-Software. zeigen durch Best-Practise Vergleiche Entwicklungsfelder auf

Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer HR-Instrumente durch optimalen Einsatz von HR-Software. zeigen durch Best-Practise Vergleiche Entwicklungsfelder auf HR Softwarestrategie Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer HR-Instrumente durch optimalen Einsatz von Wir analysieren Ihre derzeitige Softwarelandschaft 37% der Unternehmen sind mit deren aktuellen unzufrieden.

Mehr

digital business solution Eingangspostverarbeitung

digital business solution Eingangspostverarbeitung digital business solution Eingangspostverarbeitung 1 Durch die digitale Bearbeitung und automatisierte Verteilung der Eingangspost lassen sich Liege- und Transportzeiten verringern, die Bearbeitung wird

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

ITIL und Entwicklungsmodelle: Die zwei Kulturen

ITIL und Entwicklungsmodelle: Die zwei Kulturen Kombination von IT Service Management (ITIL) und Anwendungsentwicklung Kai Witte und Matthias Kaulke, München, den 30.03.2006 Rahmeninformationen Wo sind wir? Unternehmensdarstellung (1) Unabhängiges Beratungsunternehmen

Mehr

Oracle Scorecard & Strategy Management

Oracle Scorecard & Strategy Management Oracle Scorecard & Strategy Management Björn Ständer ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG München Schlüsselworte: Oracle Scorecard & Strategy Management; OSSM; Scorecard; Business Intelligence; BI; Performance

Mehr

Effizienzsteigerung durch Komplexitätsreduktion

Effizienzsteigerung durch Komplexitätsreduktion Effizienzsteigerung durch Komplexitätsreduktion Die Herausforderung Kosten schon kleine Änderungen in den Abläufen Ihres Unternehmens Unsummen? Haben Sie Schwierigkeiten, alle notwendigen Änderungen schnell

Mehr

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit Ihre Möglichkeiten mit mediakit WILLKOMMEN BEI BOATS.COM EUROPA Was ist boats.com? boats.com ist die größte internationale Suchmaschine für neue und gebrauchte Boote. Mit mehr als 350,000 von Herstellern,

Mehr

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM Testmanagement Zentraler Prozess im ALM DI Manfred Baumgartner, ANECON ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Infrastruktur fit machen für Hochverfügbarkeit, Workload Management und Skalierbarkeit

Infrastruktur fit machen für Hochverfügbarkeit, Workload Management und Skalierbarkeit make connections share ideas be inspired Infrastruktur fit machen für Hochverfügbarkeit, Workload Management und Skalierbarkeit Artur Eigenseher, SAS Deutschland Herausforderungen SAS Umgebungen sind in

Mehr

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt.

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt. Plattform, Apps und App-Entwicklung Onit Apps für Ihr Unternehmen App [ap] Nomen Computer, informell 1. Anwendung (in der Regel ein kleines spezialisiertes Programm), die auf Mobilgeräte heruntergeladen

Mehr

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Einführung MSF MOF Microsoft Solutions Framework Microsoft Operations Framework Daniel Dengler CN7 Agenda Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Elementare Komponenten grundlegende Richtlinien

Mehr

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren 0 Verschlanken Sie das Schulmanagement mit innovativen, digitalen Werkzeugen Der Druck auf Schulorganisationen und Träger, die Arbeit

Mehr

Open Source Master Data Management. Die Zeit ist reif

Open Source Master Data Management. Die Zeit ist reif Open Source Master Data Management Die Zeit ist reif Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Anforderungen an den Open Source Markt 3 Freiheit 4 Vorhersagen über die Auswirkungen von Open Source auf MDM 4 Talend

Mehr

RELEASE AUF KNOPFDRUCK: MIT CONTINUOUS DELIVERY KOMMEN SIE SCHNELLER ANS ZIEL.

RELEASE AUF KNOPFDRUCK: MIT CONTINUOUS DELIVERY KOMMEN SIE SCHNELLER ANS ZIEL. RELEASE AUF KNOPFDRUCK: MIT CONTINUOUS DELIVERY KOMMEN SIE SCHNELLER ANS ZIEL. Die Erwartungen Ihrer Businesskunden an ihre IT steigen. Mehr denn je kommt es darauf an, die Software optimal am Kunden auszurichten

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Modul 1 Modul 2 Modul 3

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Schaffen Sie Transparenz, Struktur und Zukunftssicherheit für Ihre IT durch modulare IT-Audits Die Unternehmens- und IT-Leitung benötigt ein verständliches Tool für die aktive Steuerung und Entwicklung

Mehr

leaders in engineering excellence

leaders in engineering excellence leaders in engineering excellence engineering excellence Die sich rasch wandelnde moderne Welt stellt immer höhere Ansprüche an die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Lebensdauer von Systemen und Geräten.

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review.

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review. Test Manager L Defect Management Pack SolMan Setup & Review M S TEST MANAGEMENT The Transformation Company TEST PACK S TEST PACK M Einstieg und Grundlage zur Durchführung modulbasierter Tests von Migrationsobjekten

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

WWM. whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt. WWM Whitepaper Serie 2014.1

WWM. whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt. WWM Whitepaper Serie 2014.1 WWM whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt WWM Whitepaper Serie 2014.1 Inhalt Executive Summary 3 Worum es geht Herausforderung Nr. 1 3 individuelle Konzepte Herausforderung Nr. 2 3 Schnelle

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses!

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG CONTINUOUS DELIVERY Entmystifiziert WIE SOFTWARE LIEFERN? 01.07.2014 2 WAS IST CONTINUOUS DELIVERY? Robust Wiederholbar Effektiv 01.07.2014 3 LANDSCHAFTEN Continuous Integration Public / Private Hybrid

Mehr

BICC. www.syntegris.de

BICC. www.syntegris.de BICC www.syntegris.de Business Intelligence Competency Center Syntegris nutzt ein jahrzehntlanges Know-how und umfangreiches Praxiswissen für den gelungenen Aufbau erfolgreicher BICC-Systeme. BEDEUTUNG

Mehr

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft Optimierung agiler Projekte agility made possible für maximale Innovationskraft Schnellere Bereitstellung von Innovationen dank agiler Methoden In dem schnelllebigen, anspruchsvollen Geschäftsumfeld von

Mehr

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Wie effektive Datenmanagement- Grundlagen die Entwicklung erstklassiger Produkte ermöglichen Tech-Clarity, Inc. 2012 Inhalt

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Mit prozessorientiertem Qualitätsmanagement zum Erfolg - Wer das Ziel kennt, wird den Weg finden -

Mit prozessorientiertem Qualitätsmanagement zum Erfolg - Wer das Ziel kennt, wird den Weg finden - Mit prozessorientiertem Qualitätsmanagement zum Erfolg - Wer das Ziel kennt, wird den Weg finden - TÜV Management Service GmbH TÜV SÜD Gruppe Alexandra Koller Dipl.Ing.(FH) / Lead Auditorin Leiterin Kunden-

Mehr

Referenzen. Application Management. München, Oktober 2015

Referenzen. Application Management. München, Oktober 2015 Referenzen Application Management München, Oktober 2015 Assetmanager Outsourcing der Applikationslandschaft Referenz Assetmanager DEVnet agierte als exklusiver IT-Partner für alle Fragen im Bereich Softwareentwicklung

Mehr

Agiles Testen. Gedankensammlung. 17. November 2013 - Patrick Koglin

Agiles Testen. Gedankensammlung. 17. November 2013 - Patrick Koglin Agiles Testen Gedankensammlung 17. November 2013 - Patrick Koglin Inhalt Reflektion: Agilität notwendig? Wo? Eigenschaften agiler Entwicklung Quality is everyone s responsibility Qualität möglich machen

Mehr

MIS Service Portfolio

MIS Service Portfolio MIS Service Portfolio Service Level Management o Service Management o Customer Satisfaction Management o Contract Management & Accounting o Risk Management Event Management o Monitoring und Alerting Services

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

Business Whitepaper. Agile Performance- Tests. Schneller eine höhere Qualität erzielen

Business Whitepaper. Agile Performance- Tests. Schneller eine höhere Qualität erzielen Business Whitepaper Agile Performance- Tests Schneller eine höhere Qualität erzielen Inhaltsverzeichnis 3 Performance-Tests 3 Warum agile Entwicklung? Warum zum jetzigen Zeitpunkt? 3 Integration von Performance-Tests

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Folie 1. agilemed 2014. Rico Unger 2014 19 Februar. ALM für medizinische Softwareentwicklung WWW.INTLAND.COM

Folie 1. agilemed 2014. Rico Unger 2014 19 Februar. ALM für medizinische Softwareentwicklung WWW.INTLAND.COM Folie 1 agilemed 2014 ALM für medizinische Softwareentwicklung Rico Unger 2014 19 Februar Kurze Vorstellung Folie 2 Rico Unger 10-jährige Erfahrung im MedTech-Bereich Entwickler von Hardware / embedded

Mehr