Releasezyklen verkürzen HP Application Lifecycle Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Releasezyklen verkürzen HP Application Lifecycle Management"

Transkript

1 Business Whitepaper Releasezyklen verkürzen HP Application Lifecycle Management

2 Cloud, mobile Bereitstellung und servicebasierte modulare Anwen dungen sind Technologien, die die Komplexität des Anwendungsentwicklungsprozesses erhöhen und den Markt auf den Kopf stellen. Hinzu kommt die Herausforderung, dass die IT-Budgets immer weiter gekürzt werden. IT-Organisationen sind gezwungen, mit weniger Mitteln mehr zu erreichen, und suchen daher nach Lösungen, die die Produktivität steigern und die Kosten senken. Für die Bewältigung dieser Herausforderungen wird eine Managementplattform für Application Lifecycle Management (ALM) immer wichtiger. Mit ALM können alle Anwendungsteams in Bezug auf den Prozess für Planung, Entwicklung und Test von Softwareanwendungen abgestimmt werden. ALM verbessert die Kontrolle, Transparenz und Prognostizierbarkeit für den Entwicklungsprozess moderner Anwendungen. ALM unterstützt außerdem das Change Management, die Prioritätensetzung und die Kommunikation zwischen getrennten Teams. Entwicklungsteams sind jedoch häufig sehr skeptisch gegenüber ALM. Ohne die Mitarbeit dieser Teams werden die Vorteile von ALM aber nicht voll ausgeschöpft. Die neuen Herausforderungen des Application Lifecycle Management Heute sind Softwareanwendungen in fast jedes einzelne Produkt und jeden Markt integriert, von Supermärkten bis hin zu Autos und Häusern und sogar in Waschmaschinen. Unternehmen mit intelligenten Technologien, die schnell auf Kundenanforderungen reagieren und neue innovative Produkte auf den Markt bringen können, sind der Konkurrenz voraus. In diesem Whitepaper werden die Leistungsmerkmale und Vorteile beschrieben, die ALM in Zukunft bieten muss, um Prozesse zu verbessern, die Geschäftsanforderungen zu erfüllen, die Entwickler zu beteiligen und mit Marktumwälzungen Schritt zu halten. Erfolgreiche Unternehmen setzen auf Governance, Transparenz in Echtzeit, Messdaten und Zusammenarbeit zwischen Anwendungsteams. Um die sich ändernden Kundenanforderungen zu erfüllen, müssen Unternehmen die Releasezyklen für Software verkürzen. Agile Methoden werden eingeführt, um schnell auf neue Geschäftsanforderungen reagieren zu können. Damit agile und andere iterative Methoden funktionieren, benötigen Anwendungsteams Kommunikation in Echtzeit. Für das gesamte Team und über den gesamten Application Lifecycle hinweg muss eine entsprechende Transparenz gegeben sein. Viele Unternehmen setzen jedoch eine Vielzahl von Best-of-Breed Tools ein, sodass die Informationen verstreut sind und ihre gemeinsame Nutzung schwierig ist. Dies erschwert die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen verschiedenen Teams, was wiederum die Releasezyklen verlängern und die Implementierung von agilen Methoden hemmen kann. 2

3 Abbildung 1 ALM bietet eine zentrale Plattform über heterogene Tools und Umgebungen hinweg ThoughtWorks Mingle Atlassian JIRA Microsoft TFS VersionOne Perforce HP Aufgaben SCCM Requirements ALM Build Tests Defects Hudson/Jenkins Subversion Bugzilla Mantis Trac Git Insellösungen innerhalb des Anwendungsteams Mittlere und große Unternehmen verfügen normalerweise über heterogene Tool-Umgebungen für ALM und Anwendungsentwicklung, die oft Software anderer Anbieter, Open-Source-Tools und agile ALM-Tools umfassen. Diese werden von Teams für hybride Bereitstellungsmodelle verwendet, welche eine Kombination aus agilen und nicht agilen Methoden beinhalten. Diese Kombination führt zu Insellösungen für Entwicklungsteams, Projektmanager und Testteams. Diese Insellösungen verhindern die Transparenz oder Rückverfolgbarkeit über den gesamten Softwarelebenszyklus hinweg und bewirken Verzögerungen, Fehler, Doppelarbeit und sogar das Fehlschlagen von Projekten. ALM früher und heute Ursprünglich diente ALM dazu, bestehende Business- und Managementmethoden auch auf die Softwareentwicklung anzuwenden. Softwareanbieter haben integrierte Tool Suites auf einer zentralen Plattform entwickelt. Dieser integrierte ALM- Ansatz entsprach jedoch aus den folgenden Gründen nicht den Anforderungen: Die hohen Kosten, die mit dem Ersetzen der vorhandenen Tools und dem Umstieg auf eine zentrale, integrierte Plattform verbunden waren Die erheblichen Prozessänderungen, die erforderlich waren Die umfangreichen Plattformimplementierungen Die Verwendung von immer mehr Open-Source-Tools durch die Entwickler Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass die Standardisierung aller Anwendungsteams auf einer einheitlichen Plattform nicht mehr das Maß aller Dinge ist. Unternehmen haben erkannt, dass Anwendungsteams stattdessen in der Lage sein müssen, selbst die Tools auszuwählen, die sie verwenden. Da Anwendungen sich heute über ihre Konnektivität definieren, muss ALM sich zu einer einheitlichen Plattform entwickeln, die mit den Ökosystemen verschiedener Produkte und Lösungen funktioniert. Die meisten ALM-Lösungen können Geschäftsanalysten, Tester und Projektmanager im Unternehmen auf einer einzigen, einheitlichen Plattform vereinen. Dies reicht jedoch nicht aus, um den Projekterfolg sicherzustellen. Damit ein Unternehmen mit der hohen Geschwindigkeit der modernen iterativen Bereitstellung Schritt halten kann, muss auch die Entwicklungsarbeit einbezogen werden. Die Auswirkungen agiler Methoden In den vergangenen beiden Jahren sind agile Methoden und ähnliche Verfahren zum De-facto-Standard für Anwendungsbereitstellungsteams geworden. Da zahlreiche ALM-Tools nicht für die Unterstützung von agilen und anderen iterativen Methoden ausgelegt sind, müssen viele Anwendungsteams ihre Tools und Verfahren überprüfen. Die kurzen Sprint-Release-Zyklen bei agilen Methoden erfordern, dass Entwicklungs- und Testteams mehr, schneller und früher im Lebenszyklus testen. Im Idealfall werden die Tests parallel zur Entwicklung ausgeführt und die Weiterentwicklung erfolgt auf der Basis der durchgeführten Tests. So müssen QA-Teams kontinuierlich testen und in Echtzeit einen Einblick in die Entwicklungsarbeit erhalten, sodass sie neue Builds schnellstmöglich validieren können. Agile Methoden ermöglichen ein hohes Maß an Rückverfolgbarkeit. Das Aufgaben- oder Workitem Management stellt agilen Teams einen universellen Mechanismus für die Rückverfolgbarkeit zwischen Change-Sets, Tests, Builds und Anforderungen über den gesamten Lebenszyklus der Softwareentwicklung (Software Development Lifecycle SDLC) hinweg bereit. Die Konsolidierung von agilen Projektmanagementlösungen und ALM-Suites bildet ein zentrales System zur Kommunikation von ALM-Artefakten an alle Stakeholder, um die Produktivität zu erhöhen. 3

4 Global verteilte Anwendungsteams Fusionen und Übernahmen, Outsourcing und der Trend zu weltweit verteilten Arbeitsteams haben zu neuen Herausforderungen für ALM geführt. Die Zeiten sind vorbei, in denen alle wichtigen Stakeholder am Entwicklungsprozess sich physisch am selben Ort befanden und die gleichen Tools verwendeten. Heute können die Mitglieder von Entwicklungsteams sich praktisch überall in der Welt befinden. Und da sie verschiedene Tools und unterschiedliche Prozesse verwenden, können die Informationen, die zu einem Entwicklungsprojekt gehören, über viele Systeme verteilt sein. So entstehen für Organisationen, die den Entwicklungsprozess und den restlichen Lebenszyklus von Softwareanwendungen verwalten, kontinuierlich Herausforderungen in Bezug auf Zusammenarbeit und Rückverfolgbarkeit. Darüber hinaus beschränkt diese Fragmentierung im Entwicklungsprozess die Agilität, Prognostizierbarkeit und Anpassungsfähigkeit. Engere Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsteam Ein Beispiel: In einem globalen Unternehmen verwendet Team A Java, Eclipse Tools und agile Prozesse, während Team B mit Microsoft Visual Studio und Wasserfall-Prozessen arbeitet. Ohne ein umfassendes ALM-System sind Team A und Team B nicht über die Aktivitäten des jeweils anderen Teams informiert. Die Stakeholder in Team A wissen möglicherweise nicht, dass Team B einen Defect in der Software gefunden und behoben hat. Fehlende Kommunikation und Rückverfolgbarkeit führen zu geringer Produktivität, Projektverzögerungen und kostspieliger Nacharbeit in einer späteren Phase des Entwicklungsprozesses. Man könnte vermuten, dass viele dieser Probleme sich durch Standardisierung auf eine gemeinsame Gruppe von Entwicklungstools und -prozessen beheben lassen. Die Wirklichkeit sieht jedoch so aus, dass die Produktivität der Entwickler am höchsten ist, wenn sie mit den vertrauten Tools und Prozessen arbeiten und die Entwickler möchten nicht wechseln. Der Umstieg auf neue Tools und Prozesse kann sich sowohl auf die Mitarbeiter als auch auf die Produktivität negativ auswirken. Abbildung 2 Entwicklung und Anwendung rücken näher zusammen Daher ist eine durchgängige ALM-Lösung mit einer allgemeinen Managementplattform erforderlich, die von allen Stakeholdern des Projekts gemeinsam verwendet werden kann und die es den einzelnen Entwicklungsteams ermöglicht, ihre eigenen Tools und Prozesse einzusetzen. Entwickler für die Arbeit innerhalb von ALM gewinnen Bei SDLC wird nicht die gesamte Lebensdauer einer Anwendung betrachtet. ALM hingegen geht über den Entwicklungsprozess hinaus und umfasst auch die Produktionsphase der Anwendung und die Änderungen, die langfristig an der Anwendung vorgenommen werden. Während dies ALM für einige Stakeholder attraktiv macht, ist es für Organisationen schwierig, das Entwicklungsteam von der Arbeit innerhalb von ALM zu überzeugen. Dies liegt daran, dass Entwickler in der Regel nur mit ihren integrierten Entwicklungsumgebungen (Integrated Development Environments IDEs) arbeiten wollen. Die IDE ist die vertraute Umgebung von Entwicklern, in der sie sich sicher bewegen und am produktivsten arbeiten. Selbst wenn man ihnen intelligente, neueste Projektmanagement-Tools mit einer erweiterten webbasierten Benutzeroberfläche präsentiert und sie auffordert, sich anzumelden und den Status ihrer Aufgaben zu aktualisieren, werden sie das nicht tun. Entwickler möchten keine Prozesse befolgen und Formulare ausfüllen; sie möchten Software entwickeln. Auf der anderen Seite ist Transparenz in Echtzeit in die Entwicklungsarbeit für andere Stakeholder unabdingbar, um mit schnelleren und kürzeren Release-Zyklen Schritt zu halten. Die Mitglieder des Anwendungsteams müssen in der Lage sein, schnell den aktuellen Status der Anwendung in Bezug auf die folgenden Fragestellungen abzuschätzen: Geschäftsziel Warum wird der neue Inhalt oder Code ein - ge checkt? Welche Funktionalität soll dadurch bereitgestellt werden und welcher Geschäftszweck steht dahinter? Motivation Soll damit ein Defect behoben werden oder liegt ihm eine neue Anforderung oder User Story zugrunde? Rückverfolgbarkeit Zu welchem Build gehört dieser Inhalt? Zu welcher Anforderung oder zu welchem Defect? Release-Fortschritt Wie trägt dieser Inhalt zum Fortschritt des Release oder der Iteration bei? Inwiefern hilft das neue Codefragment dem Team bei der Erreichung der Ziele für das Release? Risikobewertung Wie stabil ist dieser Code? Enthält er weniger stabile Bereiche, die das Testteam intensiver testen muss? Wie schwierig ist es, diese Anforderung zu ändern? Governance Wie können wir sicherstellen. dass die Entwickler sich auf die Geschäftsprioritäten konzentrieren? Manager QA-Ingenieure ALM Entwicklungsingenieur PMO Business Analyst Entwickler-IDE Managers QA engineers ALM Development engineer PMO BA Da die IT-Organisation Prozesse einführen möchte, die die Produktivität und Effizienz der Entwickler erhöhen, ist es sinnvoll, die Anforderungen des Entwicklungsteams zu berücksichtigen. Durch Einführung schlanker Prozesse und Tools, die den Entwicklern die Arbeit in ihrer vertrauten Umgebung ermöglichen, können die Entwickler in das ALM-Konzept integriert werden. 4

5 Produktivität und Rückverfolgbarkeit Kontextbasierte Entwicklung ALM-Lösungen sollten diese kontextbasierte Entwicklung unterstützen, indem sie Entwicklern während der Codierung die Möglichkeit geben ALM Artefakte einzusehen. 1 Entwickler verstehen besser, welche Funktionalität ihr Code zur Verfügung stellen soll, wenn sie auf die Anforderungen oder Defect zugreifen können, die der jeweiligen Aufgabe zugrunde liegen. Entwickler können die bereits geleistete Arbeit besser nachvollziehen und schneller abschätzen, was noch hinzugefügt werden muss, wenn sie die Geschäftsanforderungen, die Historie der Change-Sets und die neuesten Defects anzeigen können, die mit ihrer Aufgabe verknüpft sind. Im Idealfall stellt das ALM-System Visibilität in die zugehörigen Change-Sets bereit, die wiederum zu Anforderungen und Defects zurückverfolgt werden können. Zur Steigerung der Produktivität sollten diese Kontextinformationen den Entwicklern direkt in ihrer bevorzugten IDE zur Verfügung stehen. Kontextbasierte Berichterstellung Das gesamte Anwendungsteam ist immer auf dem Laufenden, wenn das ALM-System automatisch aktualisiert wird, während der Entwickler den Code erstellt. Aus der Perspektive des Entwicklers sollte eine Aufgabe in der IDE so verwaltet werden, dass der Entwickler sich nicht mit der Meldung des Fortschritts, der Statusaktualisierung und der Hinzufügung einer Beschreibung für seine Arbeit aufhalten muss. Durch die Integration zwischen der IDE des Entwicklers und dem ALM-System können die übrigen Mitglieder des Anwendungsteams auf den Kontext der Arbeit des Entwicklers zugreifen. Sowohl der Projektmanager als auch der Scrum-Master und der Entwicklungsleiter erhalten genaue und aktuelle Informationen in Echtzeit zum Fortschritt der einzelnen Entwickler, zum Fortschritt des gesamten Teams und zum Status der Iteration oder des Release. Das Ergebnis: Die Entwicklungsleiter und die Projektmanager profitieren von Transparenz, steigern die Effizienz, beschleunigen die Kommunikation zwischen den Teams und erhöhen die Qualität des Anwendungscodes. Da alle diese Daten den QA-Teams in Echtzeit zur Verfügung stehen, können sie ihre Testaktivitäten besser planen, die Testzeit verkürzen und Defects früher im Lebenszyklus identifizieren, wenn ihre Behebung einfacher und kostengünstiger ist. 1 Quelle: Time is right for ALM 2.0+, West, Dave, Forrester, 19. Oktober Lifecycle Intelligence Erweiterung auf Tools für SCM (Source Code Change Management) und Build-Management Wenn die Produktivität gesteigert und die Entwicklungszeit reduziert werden soll, benötigen Anwendungsteams Multitasking- Funktionen und Mechanismen für die schnelle Entscheidungsfindung. In der modernen Welt, in der Unternehmen immer stärker auf Innovation bei gleichzeitiger Kostensenkung drängen, sollten die Risiken immer an erster Stelle stehen. Zu diesem Zweck sollten ALM-Lösungen die Rückverfolgbarkeit der Defects zu den Anforderungen auf Tests ausweiten, um auch Codeänderungen zu erfassen und eine Verbindung zu Systemen für Build-Management herzustellen und so direkt nutzbare Informationen bereitzustellen. Anwendungsteams müssen die Änderungen im Code nachvollziehen können, damit sie die Testaktivitäten auf die richtigen Prioritäten konzentrieren können. Darüber hinaus sollten Anwendungsteams wissen, welche Komplexitätsfaktoren jedem ALM-Artefakt zugeordnet sind. Auf der Basis dieses Wissens kann das Testteam die Testressourcen zunächst auf die Komponenten mit hohem Risiko fokussieren. Prognostizierbarkeit der Entwicklungsarbeit Den Testern sollten Informationen darüber vorliegen, welcher Code als Nächstes von der Entwicklungsphase in die Testphase übergeht, was der neue Build beinhaltet, welche Funktionalität der neue Build bereitstellen soll, wie stabil er ist und welche Bereiche er abdeckt. Auf der Basis dieser Informationen können die Tests besser geplant werden, Projektmanager und Entwicklungsleiter können besser den Release-Fortschritt überwachen und die Ressourcen und Prioritäten anpassen. Diese Leistungsmerkmale werden erzielt, wenn ALM-Lösungen mit den verschiedenen Lösungen für Build-Management verbunden werden, mit denen die Organisation arbeitet. Diese Transparenz des Status, der Stabilität und der Risiken des Builds erleichtert die Entscheidung, ob ein Build in die Produktionsphase übergehen kann. Governance anwenden Heute haben die meisten IT-Organisationen keine Möglichkeit, die von den Entwicklern eingecheckten Codeänderungen zu überprüfen oder zu überwachen. Sie können nicht sagen, ob den Codeänderungen eine Geschäftsanforderung zugrunde liegt. Falls die Änderungen nicht notwendig oder ungeplant sind, können sie längere Releasezyklen und Fehler im Produktionscode verursachen. Ein Managementsystem für die Quellcodeversion löst dieses Problem nicht. Codeänderungen werden zwar eingecheckt, sie sind jedoch nicht mit den Defects oder Geschäftsanforderungen verknüpft, die ihre Entwicklung verursacht haben. 5

6 Entscheidungsfreiheit ermöglichen ALM-Lösungen sollten IT-Organisationen bei der transparenten und zurückverfolgbaren Entwicklung von Anwendungen unabhängig von den Methoden, Plattformen, Tools und Prozessen für die Entwicklung unterstützen. Darüber hinaus müssen sie sicherstellen, dass jede Änderung der Softwarekonfiguration schnellstmöglich überprüft und validiert wird, damit das Projekt die Bereitstellungsphase zügig durchläuft. Vorteile der Darstellung von Change-Sets im ALM-Kontext Ein einziges Aufzeichnungssystem, das die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen über Defects zu Tests bis hin zu Codeänderungen und Build-Messdaten bereitstellt, bietet Vorteile für alle Anwendungsteams, Stakeholder im Management, Testorganisationen und Entwickler: Management: ALM-Lösungen sollten die Release-Verfolgung, Ressourcenverwaltung und Auswirkungsanalyse von Änderungen für den Entwicklungsleiter vereinfachen. Entwicklungsleiter mit mehreren Projekten, die von verschiedenen Teams mit heterogenen Tools und Systemen entwickelt werden, benötigen Funktionen zum Aggregieren der relevanten Daten und zum Darstellen dieser Daten in den ALM-Dashboards. Hierzu gehören auch Daten zum Release-Fortschritt, zur Abdeckung, zu Status und Risiken. Sie ermöglichen die Verfolgung der Geschwindigkeit des Teams sowie der einzelnen Entwickler. Aufgrund der detaillierten Informationen zu Inhalt und Stabilität des neuen Builds können Entwicklungsleiter und Projektmanager die Ressourcen besser anpassen. Sie können ermitteln, mit wie viel Aufwand die Berücksichtigung einer Anforderung, einer User Story, eines Problems oder eines Defects verbunden ist, und die Ressourcenzuordnung für die Implementierung der gewünschten Änderungen optimieren. Zudem können sie die Risiken für die Anwendung bewerten, die die Änderungen mit sich bringen. Darüber hinaus können die Manager sich ein Bild vom Fortschritt einer Iteration und des gesamten Release machen, da ihnen bekannt ist, welche Funktionalität der neue Build genau bereitstellen soll. Testteam: Wenn Testteams wissen, welche Funktionalität der neue Code bereitstellen soll, können sie ihre Testaktivitäten besser planen. Auf der Basis dieser Informationen kann das Team effektive Tests planen, die sich auf die weniger stabilen Komponenten des Builds konzentrieren. Sie können eine risikobasierte Testplanung ausführen, indem sie die Komplexität des zugeordneten ALM-Artefakts analysieren. Entwickler: Entwickler sollten schnell die Codefragmente identifizieren können, die sie ändern müssen, um Defects zu beheben oder Anforderungen zu erfüllen. Zu diesem Zweck müssen Entwickler auf die Change-Sets zugreifen können, die ihren Aufgaben zugeordnet sind, und es ist besonders hilfreich, wenn diese zu den relevanten ALM-Artefakten zurückverfolgt werden können. Insbesondere bei der Arbeit mit modularen Anwendungen und in komplexen Umgebungen stellt diese Zuordnung dem Entwickler intelligente Informationen zu den Beziehungen zwischen Aufgaben, Quellcodekomponenten und ALM-Artefakten zur Verfügung. Auf der Basis des Prinzips der kontextbasierten Entwicklung sparen Entwickler mit diesen Informationen Zeit und Arbeit so verkürzt sich der Releasezyklus. Agile Projektmanagementlösungen Teamübergreifende Skalierbarkeit Agile Projektmanagementlösungen sollten IT-Organisationen und Anwendungsteams bei der Erstellung eines einheitlichen, flexiblen und überprüfbaren Entwicklungsprozesses unterstützen, der mit allen Tools, Plattformen und Prozessen im gesamten Lebenszyklus der Anwendungsentwicklung zusammenarbeitet. Da agile Methoden in jeder Organisation anders implementiert werden, sollte die agile Projektmanagementlösung außerdem skalierbar sein und den IT-Organisationen die Definition flexibler Workflows ermöglichen, die auch in Zukunft ihren Anforderungen entsprechen. Das agile Projektmanagementsystem sollte dem Entwicklungsleiter und Projektmanager eine Lösung für die Verwaltung von Aufgaben und Workflows zur Verfügung stellen. Es sollte Informationen von verschiedenen Anwendungsteams darstellen und direkt nutzbare Informationen zur Geschwindigkeit des Teams und zum Fortschritt des Release im Vergleich zum Plan bereitstellen. So ist sichergestellt, dass die Anwendung zum geplanten Zeitpunkt auf den Markt gebracht werden kann. Nahtlos integrierte Lösungen Die Zeiten sind vorbei, in denen der Projektmanager persönlich oder telefonisch aktuelle Statusinformationen vom Team einholen konnte. Da Entwickler ungern administrative Arbeiten wie Bericht erstellung und Dokumentation ausführen, sollten moderne agile Projektmanagementlösungen Mechanismen für automatische Aktualisierungen in Echtzeit umfassen. Der Fortschritt der Entwicklungsarbeit und damit der Fortschritt der gesamten Iteration kann über die Integration zwischen dem Tool für Projektmanagement, der IDE des Entwicklers und dem ALM-Repository erfasst werden. Mit dieser Integration erhalten Anwendungsteams eine durchgängige Rückverfolgbarkeit zwischen allen ALM-Artefakten, um einen koordinierten Entwicklungsprozess zu erstellen, der unternehmensweite Visibilität über verteilte Anwendungsteams hinweg bereitstellt. Damit vollständige Informationen zu allen Anwendungsteams zur Verfügung stehen, sollten Aktualisierungen des Fortschritts den Kontext der Entwicklungsarbeit umfassen. Bei diesen Aktualisierungen sollte automatisch die Verbindung einer Aufgabe mit den relevanten Anforderungen, User Storys, Defects, Change- Sets und Anhängen dokumentiert werden. 6

7 Eine integrierte agile Projektmanagementlösung beschleunigt die Entwicklung, indem sie Prozessengpässe eliminiert, Änderungen koordiniert und Echtzeit Dashboards und -Aktualisierungen über alle Projekte, Teams und Tools bereitstellt. Diese Messwerte stellen die Transparenz der Entwicklungs- und die Prozessmessdaten über alle Lösungen im Lebenszyklus der Anwendungsentwicklung hinweg sicher. Über die agile Projektmanagementlösung können IT-Organisationen Entwicklungsdaten wie die Anzahl der Defects aus mehreren Tools gleichzeitig sowie Messwerte für die Zykluszeit anzeigen. Messwerte für die Zykluszeit können die Dauer der Testphase für ein Release, die Verzögerungszeit zwischen Entwicklung und Test, die nicht im Plan liegenden Bereiche und die größten Engpässe für alle Projekte umfassen. HP Application Lifecycle Management HP Application Lifecycle Management (ALM) stellt eine einheitliche Plattform bereit, die durchgängige Rückverfolgbarkeit über alle Projekte und den gesamten Lebenszyklus einer Anwendung hinweg ermöglicht - von der Entwicklung bis hin zur Außerbetriebnahme. HP ALM ist eine Informationszentrale für mehrere Tools für den Anwendungslebenszyklus. Da es sich bei HP ALM um ein einziges Repository handelt, das ein einziges Aufzeichnungssystem bereitstellt, verbessert HP ALM die Zusammenarbeit zwischen heterogenen Teams, Rollen, Plattformen und Ökosystemen. Unsere Fallstudien haben gezeigt, dass Anwendungsteams mit HP ALM Anwendungen doppelt so schnell bereitstellen und die Fehler in der Produktionsphase um durchschnittlich 80 Prozent reduzieren können. Was für HP spricht Für Organisationen mit einer Vielzahl an heterogenen Tools für Anwendungsentwicklung und Lifecycle Management stellt HP die native Integration von Entwicklungstools und die Synchronisierung mit den ALM-Tools anderer Anbieter zur Verfügung. Die intuitive, entwicklerorientierte Benutzeroberfläche ermöglicht Entwicklungsteams die Anzeige von ALM-Artefakten während der Codierung, die in Open-Source- oder kommerziellen IDEs stattfindet. Dieses einzigartige Merkmal erleichtert Entwicklern die Aktualisierung ihres Fortschritts und bietet Anwendungsteams die Möglichkeit, den Kontext ihrer Arbeit in Echtzeit zu erfassen. Aufgrund der vertrauten Benutzeroberfläche motiviert HP ALM Entwickler zur Verwendung der Suite für Application Lifecycle Management. Die Folge: Organisationen profitieren von der Transparenz, steigern die Effizienz, eliminieren Verzögerungen bei der Kommunikation zwischen Teams und erhöhen die Qualität des Anwendungscodes, da sie Defects früher im Anwendungslebenszyklus finden. Das Ergebnis ist eine Erhöhung des ROI um das bis zu Achtfache. 2 HP Application Lifecycle Intelligence (ALI) ALM-Lösungen sollten den Anwendungslebenszyklus skalieren, um mit der heutigen schnelllebigen Zeit Schritt zu halten. Genau dies ermöglicht HP ALI. HP ALI verbindet Codeänderungen mit ALM-Artefakten, sodass die Tester ihre Aktivitäten auf die geänderten Codeteile konzentrieren können und die Testdauer sich dadurch wesentlich reduziert. Anwendungsteams profitieren von dieser herausragenden Rückverfolgbarkeit und können dennoch heterogene Tools für SCM und Build-Management verwenden. HP ALI bietet ein hohes Maß an Flexibilität für Entwickler, aggregiert Daten zu allen Aspekten, die für Anwendungsteams von Bedeutung sind, und bietet Visibilität in die Aktivitäten getrennter Entwicklungsteams. 2 Quelle: Evaluating Tasktop Developer ROI, Tasktop Whitepaper, Tasktop, Abbildung 3 HP ALMDev Portfolio Development Management HP Quality Center, HP Requirements Management Defect Management Defects-/ Issues Management Agile Accelerator Agiles Projektmanagement Application Lifecycle Intelligence Integration in SCM, CI, Build Management-Tools Development Testing Integration in Tools für Modultest, HP Sprinter Development Integration Integration in Entwicklungs-IDEs, Eclipse, Visual Studio SCM, CI, Build Management- Tools, IDE Diagnose Servicevirtualisierung Systinet Fortify Performance Virtualization Modulare Anwendungen Sicherheit Rückverfolgbarkeit HP ALM Foundation Workflows Reporting Extensibility (Open APIs) 7

8 Dank dieser Merkmale können Anwendungsteams mit HP ALI Entscheidungen auf der Basis intelligenter Informationen zu Status, Stabilität und Risiken eines neuen Builds treffen. Die zugrundeliegenden Informationen basieren auf verschiedenen Messwerten, die von HP ALI automatisch generiert und kontinuierlich aktualisiert werden. Die Messwerte umfassen Folgendes: Abdeckung der Modultests, Erfolgsrate der Modultests, Dichte der Defects, Anzahl der Codeänderungen für jede Anforderung, für jeden Defect und für den gesamten Build einschließlich Inhalt und Abdeckung. Dies verbessert die Ausrichtung der Ressourcen an den Prioritäten und steigert die Produktivität, sodass Anwendungsteams ihre Betriebskosten senken können. HP Agile Accelerator Mit HP Agile Accelerator können HP ALM Benutzer agile Projekte schnell starten und verwalten. Mit der Software können sie Sprints planen, Benutzerrollen erstellen, User Storys entwickeln und flexible Workflows und Aufgaben konfigurieren. Neben der Verwaltung und Verfolgung von Sprints bietet die Software Berichte und Grafiken wie Burn-up, Burn-down und Schnelligkeit. Das Layout, eine Aufgabenübersicht im Kanban-Stil, zeigt auf einen Blick die Aufgaben, ihren Status und ihre Eigner, während sie den Workflow durchlaufen. Da HP Agile Accelerator auf HP ALM aufbaut, können Sie über ALM sowohl agile als auch nicht agile Projekte auf derselben Plattform anzeigen. Warum ALM? Mit HP ALM können Application Delivery Teams in ihrer vertrauten Umgebung hochproduktiv arbeiten: Entwickler arbeiten in ihrer gewohnten IDE. Projektmanager arbeiten in ihrem Tool für Projektmanagement. QA- und Testteams arbeiten in ihrem Tool für Testmanagement. Geschäftsanalysten arbeiten in ihrer Lösung für das Anforderungsmanagement. Das obere Management (wie der QA-Manager oder der VP of Applications) kann den Fortschritt des Release anhand umfassender Statusmesswerte in seinem ALM Dashboard verfolgen, darunter Messwerte zu einzelnen Entwicklern und zum Status der Defects. Abbildung 4 HP ALM für vollständige und durchgängige Rückverfolgbarkeit Aufgaben SCCM Requirements HP ALM Build Jedes Teammitglied arbeitet in einem rollenbasierten Tool seiner Wahl, während HP ALM Daten über Teams hinweg integriert und zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen für die richtigen Personen bereitstellt. Dies verbessert die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Teams, was wiederum die Produktivität steigert und die Releasezyklen verkürzt. Weitere Informationen Tests Defects HP Application Lifecycle Management verbessert die Steuerung, Visibilität und Prognostizierbarkeit von Softwareanwendungen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie die HP Software Solutions Community/ALM und Get connected hp.com/go/getconnected Informationen zu technischen Trends, Support-Hinweisen und HP Lösungen für Ihren Geschäftserfolg Share with colleagues Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Änderungen vorbehalten. Die Garantien für HP Produkte und Services werden ausschließlich in der entsprechenden, zum Produkt oder Service gehörigen Garantieerklärung beschrieben. Aus dem vorliegenden Dokument sind keine weiterreichenden Garantieansprüche abzuleiten. HP übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in diesem Dokument. Microsoft ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Java ist eine eingetragene Marke der Oracle Corporation und/oder ihrer Tochterunternehmen. 4AA3-7202DEE, erstellt im Oktober 2011, aktualisiert im April 2012, Rev. 2 Gedruckt mit HP Indigo.

HP APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT SOFTWARE UND LÖSUNGEN EINE NEUE DIMENSION DES APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT

HP APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT SOFTWARE UND LÖSUNGEN EINE NEUE DIMENSION DES APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT ZIEL PRODUKTÜBERBLICK KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE MARKTÜBERBLICK/ NUTZENVERSPRECHEN Kundengesprächsziel: Produktüberblick: Kommunikationsstrategie: Marktüberblick: Identifikation von potenziellen Kunden (Führungskräfte

Mehr

Was ist Application Lifecycle Management?

Was ist Application Lifecycle Management? Was ist Application Lifecycle Management? Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Was ist Application Lifecycle Management? Seite 2 von 7

Mehr

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Gerald Heller Agenda Standortbestimmung ALM Typischer industrieller Setup und Probleme Vorstellung von QualityCenter als ALM tool

Mehr

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com ist ein Lösungspaket, mit dem sich das ganze Application Lifecycle Management abdecken lässt: Vom Requirements Engineering über die agile Abwicklung von Projekten bis hin zum Service Management. Der ganzheitliche

Mehr

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft Optimierung agiler Projekte agility made possible für maximale Innovationskraft Schnellere Bereitstellung von Innovationen dank agiler Methoden In dem schnelllebigen, anspruchsvollen Geschäftsumfeld von

Mehr

Business Whitepaper. Agile Performance- Tests. Schneller eine höhere Qualität erzielen

Business Whitepaper. Agile Performance- Tests. Schneller eine höhere Qualität erzielen Business Whitepaper Agile Performance- Tests Schneller eine höhere Qualität erzielen Inhaltsverzeichnis 3 Performance-Tests 3 Warum agile Entwicklung? Warum zum jetzigen Zeitpunkt? 3 Integration von Performance-Tests

Mehr

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

Softwareentwicklung und Application Lifecycle Management als Geschäftsprozess

Softwareentwicklung und Application Lifecycle Management als Geschäftsprozess Softwareentwicklung und Application Lifecycle Management als Geschäftsprozess Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Softwareentwicklung

Mehr

VORTEILE FÜR IHR UNTERNEHMEN DURCH DATENBANK QUELLCODEVERWALTUNG

VORTEILE FÜR IHR UNTERNEHMEN DURCH DATENBANK QUELLCODEVERWALTUNG 1 VORTEILE FÜR IHR UNTERNEHMEN DURCH DATENBANK QUELLCODEVERWALTUNG Wie Sie mit SQL Source Control Produktivität, Change Management, Skalierbarkeit und Codequalität verbessern 2 EINFÜHRUNG Für Anwendungsentwickler

Mehr

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Oliver Böhm MKS GmbH Agenda Überblick Der Entwicklungsprozess: Requirements

Mehr

Softwareentwicklung bei eevolution

Softwareentwicklung bei eevolution Softwareentwicklung bei eevolution Darstellung der Prozesse mit dem agilen Entwicklungsansatz Jan Freitag, COMPRA GmbH Jan Freitag Studium: IMIT Bachelor: 2005-2008 IMIT Master: 2008-2010 eevolution: Mitarbeit

Mehr

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com ist ein Lösungspaket, mit dem sich das ganze Application Lifecycle Management abdecken lässt: Vom Requirements Engineering über die agile Abwicklung von Projekten bis hin zum Service Management. Der ganzheitliche

Mehr

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at www.celix.at September 2015 celix Solutions GmbH Spezialist für Team Collaboration und IT Prozess Management Agile

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Serena Embedded & Systems Solution

Serena Embedded & Systems Solution Serena Embedded & Systems Solution Halle 11, Stand F122 Hans-Joachim Erchinger, Serena Software GmbH SERENA SOFTWARE INC. Serena Software Zukunftsorientiert ca. 280 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung

Mehr

serena.com DER PROZESS MACHT DEN ERFOLG Beschleunigen Sie ihn mit Serena TeamTrack

serena.com DER PROZESS MACHT DEN ERFOLG Beschleunigen Sie ihn mit Serena TeamTrack DER PROZESS MACHT DEN ERFOLG Beschleunigen Sie ihn mit Serena TeamTrack SERENA TEAMTRACK Serena TeamTrack ist ein sicheres und äußerst flexibles Prozess- und Issue Management System, das einen transparenten

Mehr

Application Delivery. Optimierung der Applikationsqualität und -performance. Michael Fahden, Mercury

Application Delivery. Optimierung der Applikationsqualität und -performance. Michael Fahden, Mercury Application Delivery Optimierung der Applikationsqualität und -performance Michael Fahden, Mercury Das Unternehmen Mercury Mio. $ $506 32,81%* $400 $361 $307 $188 $121 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004

Mehr

Requirements Lifecycle Management (RLM)

Requirements Lifecycle Management (RLM) Whitepaper Requirments Lifecycle Management Requirements Lifecycle Management (RLM) Die Weiterentwicklung der klassischen Anforderungsanalyse 1 Einleitung War noch vor einiger Zeit die klassische Anforderungsanalyse

Mehr

SCHALTEN. Sie Ihr Unternehmen auf Höchstleistung. HP Software

SCHALTEN. Sie Ihr Unternehmen auf Höchstleistung. HP Software SCHALTEN Sie Ihr Unternehmen auf Höchstleistung. HP Software Zukunftsfähigkeit beginnt mit der richtigen Strategie Die Welt wird immer mobiler, vernetzter und interaktiver. Das wirkt sich auch auf das

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Mobile Apps: Von der Entwicklung bis zum Test mit HP Software

Mobile Apps: Von der Entwicklung bis zum Test mit HP Software Mobile Apps: Von der Entwicklung bis zum Test mit HP Software Amir Khan Presales Consultant Software Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH HP Invent 2015 Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P.

Mehr

CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0

CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0 PRODUKTBLATT CA Mainframe Chorus for Security and Compliance CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0 Vereinfachen und optimieren Sie die Aufgaben des Security und Compliance

Mehr

SOA Governance Konzepte und Best Practices

SOA Governance Konzepte und Best Practices SOA Governance Konzepte und Best Practices Gerd Schneider Senior Director SOA Marketing Software AG 2/27/2007 Agenda Überblick SOA Governance Warum SOA Governance? Kundenbeispiel SAS Airlines Technische

Mehr

Bugtracking Tools codecentric GmbH

Bugtracking Tools codecentric GmbH Bugtracking Tools codecentric GmbH Rainer Vehns, Java Enterprise in der Deutschen Rentenversicherung. 29. Oktober 2008 Seite 1 Agenda Bug Tracking Ziele und Abgrenzung Anforderungen an Bugtracking Tools

Mehr

Value Delivery and Customer Feedback

Value Delivery and Customer Feedback Value Delivery and Customer Feedback Managing Continuous Flow of Value Michael Reisinger Microsoft & ANECON Praxisupdate 2014 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien

Mehr

Atlassian Git Essentials Nahtlose Entwicklungsworkflows aus einer Hand

Atlassian Git Essentials Nahtlose Entwicklungsworkflows aus einer Hand Nahtlose Entwicklungsworkflows aus einer Hand Version: 1.0 Orientation in Objects GmbH Weinheimer Str. 68 68309 Mannheim www.oio.de info@oio.de Java, XML und Open Source seit 1998 ) Software Factory )

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Wer bin ich. > Senior Consultant, Architekt und Trainer (MATHEMA Software GmbH) > 25+ Jahre Software > 12+ Jahre Java Enterprise > 7+ Jahre.

Wer bin ich. > Senior Consultant, Architekt und Trainer (MATHEMA Software GmbH) > 25+ Jahre Software > 12+ Jahre Java Enterprise > 7+ Jahre. Copyright 2010, MATHEMA Software GmbH 1 Wer bin ich > Senior Consultant, Architekt und Trainer (MATHEMA Software GmbH) > 25+ Jahre Software > 12+ Jahre Java Enterprise > 7+ Jahre.Net > Schwerpunkte Software

Mehr

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM Testmanagement Zentraler Prozess im ALM DI Manfred Baumgartner, ANECON ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Application Lifecycle Management unter Einsatz von Open Source OOP 2010 Heinrich Freiherr von Schwerin Paul Lajer Logica 2008. All rights reserved Über die Sprecher Heinrich Freiherr von Schwerin Logica

Mehr

HP ALM. Was gibt es Neues und wo geht die Reise hin. Thomas Köppner, Technical Consultant, HP

HP ALM. Was gibt es Neues und wo geht die Reise hin. Thomas Köppner, Technical Consultant, HP HP ALM Was gibt es Neues und wo geht die Reise hin Thomas Köppner, Technical Consultant, HP Blick in die Zukunft! Future investment areas Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

Business Whitepaper. Best Practices für betriebsfähige Anwendungen

Business Whitepaper. Best Practices für betriebsfähige Anwendungen Business Whitepaper Best Practices für betriebsfähige Anwendungen Inhaltsverzeichnis Contents 3 Kurzübersicht 3 Einführung 3 Best Practices auf Unternehmensebene 5 Best Practices auf Projektebene 7 Software

Mehr

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Möglichkeiten der Cloud Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Warum HP? Weltweiter Support Unser Team aus über 300.000 Mitarbeitern betreut mehr als eine Milliarde

Mehr

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG CONTINUOUS DELIVERY Entmystifiziert WIE SOFTWARE LIEFERN? 01.07.2014 2 WAS IST CONTINUOUS DELIVERY? Robust Wiederholbar Effektiv 01.07.2014 3 LANDSCHAFTEN Continuous Integration Public / Private Hybrid

Mehr

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master,

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master, TFS Customzing in der Praxis Thomas Gugler ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com Thomas Gugler seit 2005 bei

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20.

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. Februar 2008 Presenter: Neno Loje, MVP für Team System www.teamsystempro.de

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

(R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider

(R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider (R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider Der Zeitpunkt: JETZT. Der Ort: HIER. Qualität zählt: für Ihre Software-Projekte. Eine enorme

Mehr

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum C A R L V O N O S S I E T Z K Y Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum Johannes Diemke Vortrag im Rahmen der Projektgruppe Oldenburger Robot Soccer Team im Wintersemester 2009/2010 Was

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt CUSTOMER SUCCESS STORY JULI 2015 Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt KUNDENPROFIL Branche: IT-Services Unternehmen: Lexmark Mitarbeiter: 12.000 Umsatz: $3,7 Mrd. UNTERNEHMEN

Mehr

Entwicklungsprozesse vereinfachen

Entwicklungsprozesse vereinfachen Entwicklungsprozesse vereinfachen mit Microsoft Visual Studio Statt den Prozess als Ganzes zu betrachten, optimieren die meisten Organisationen nur bestimmte Teile ihres Entwicklungsprozesses. Natürlich

Mehr

HP Software Vivit Anwendertreffen 2009

HP Software Vivit Anwendertreffen 2009 HP Software Vivit Anwendertreffen 2009 Update HP Quality Center und Ausblick Stuttgart, 1. - 2. Oktober 2009 Jochen Flad Presales Solution Consultant, HP Software 2008 Hewlett-Packard Development Company,

Mehr

CA Mainframe Software Manager r3.1

CA Mainframe Software Manager r3.1 PRODUKTBLATT CA Mainframe Software Manager CA Mainframe Software Manager r3.1 CA Mainframe Software Manager (CA MSM) ist eine Schlüsselkomponente der Mainframe 2.0-Strategie von CA Technologies, mit der

Mehr

Jazz Rational Team Concert. InfoPoint, 10. Juni 2009 Silver Scherrer

Jazz Rational Team Concert. InfoPoint, 10. Juni 2009 Silver Scherrer Jazz Rational Team Concert InfoPoint, 10. Juni 2009 Silver Scherrer Inhalt Was ist Jazz? Mehrwert von Jazz Jazz Community Rational Team Concert Rational Team Concert Funktionalität Screenshots, Demo Fazit

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG Test Management Cockpit SAP Deutschland AG & Co. KG Einleitung Kennzahlen und Testmanagement Der zusätzliche Aufbau eines Kennzahlensystems bietet die große Chance, tatsächlich die Kenntnis darüber zu

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Release Management und Automatisierung in der Praxis

Release Management und Automatisierung in der Praxis Release Management und Automatisierung in der Praxis Jürgen Decker, 15.06.2012 Director Business Development Warum Application Release Management? + Zunehmende Komplexität von Anwendungen und Infrastruktur

Mehr

Bekannte Tools in einem agilen Ansatz. Frank Schwichtenberg SourceTalkTage 2013 Göttingen, 2.10.2013

Bekannte Tools in einem agilen Ansatz. Frank Schwichtenberg SourceTalkTage 2013 Göttingen, 2.10.2013 Bekannte Tools in einem agilen Ansatz Frank Schwichtenberg SourceTalkTage 2013 Göttingen, 2.10.2013 Vorher Lange Planungszeiten und Releasezyklen Manche Features brauchten lange und wurden nicht gebraucht

Mehr

Graphisches Entwicklungslinien- und Aufgaben-Tracking für Subversion in Verbindung mit ALM Tool Suiten

Graphisches Entwicklungslinien- und Aufgaben-Tracking für Subversion in Verbindung mit ALM Tool Suiten Graphisches Entwicklungslinien- und Aufgaben-Tracking für Subversion in Verbindung mit ALM Tool Suiten LifeCycle.Conf 2012 in München 24. bis 25. April 2012 Michael Diers, Thomas Obermüller elego Software

Mehr

ecotec wirtschaftliche technologien gmbh Unternehmens- und Technologieberatung

ecotec wirtschaftliche technologien gmbh Unternehmens- und Technologieberatung SW Development Management (SDM) Nicht nur im Bereich der Entwicklung von Software steigen mit Umfang und Komplexität auch die Anforderungen an Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Die Benutzung

Mehr

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences

Mehr

PTC Retail PLM Solution

PTC Retail PLM Solution PTC Retail PLM Solution PTC Retail PLM Solution Pünktlich, trendgemäß und budgetgerecht Die PTC Retail PLM Solution kann die kollaborative Planung, das Design, die Entwicklung und Beschaffung von Produkten

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Agiles Testmanagment. Hugo Beerli bbv Software Services AG. Luzern, September 2011. www.bbv.ch

Agiles Testmanagment. Hugo Beerli bbv Software Services AG. Luzern, September 2011. www.bbv.ch Agiles Testmanagment Hugo Beerli bbv Software Services AG Luzern, September 2011 Product Backlog (Agenda) 1) Warum System Tests 2) Agile Arbeitsmethode Stand up Meeting 3) Vorteile der agilen Methode 4)

Mehr

Navi & seitenzahl. Ein Toolset für agile Entwicklungsprojekte

Navi & seitenzahl. Ein Toolset für agile Entwicklungsprojekte Navi & seitenzahl Ein Toolset für agile Entwicklungsprojekte Warum Agil? Noch andere Gründe? Aktive Integration der Anwender Integration des Kunden Rückfragen, Priorisierungen Geschmack kommt beim Essen

Mehr

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten PLANON Managementinformationen Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten Mit dem steigenden Bedarf hin zu mehr Kosteneffizienz und Agilität bei Immobilien- und

Mehr

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH Fischer Consulting GmbH Technologie-Forum 2008 Folie 1 Wie soll Software entwickelt werden? Fischer Consulting

Mehr

Testmanagement in IT-Projekten

Testmanagement in IT-Projekten Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2: Projektmagazin 06/2009 1 Test: Prozess, bei dem ein Programm oder ein Software-System ausgeführt wird, um Fehler zu finden Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2:

Mehr

ISO 13485 konforme Entwicklung medizinischer Software mit agilen Vorgehensmodellen

ISO 13485 konforme Entwicklung medizinischer Software mit agilen Vorgehensmodellen ISO 13485 konforme Entwicklung medizinischer Software mit agilen Vorgehensmodellen Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH MedConf 2009 Folie 1 Wie soll Software entwickelt werden? MedConf 2009 Folie

Mehr

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13 Service Transition Martin Beims WKV SS13 Karsten Nolte Inhalt Einführung & Ziele Transition Planning & Support Change Management Service Asset & Configuration Management Release & Deployment Management

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Evaluation eines kooperativen Entwicklungswerkzeuges zur Unterstützung von Projektteams am Beispiel von IBM Rational Team Concert.

Evaluation eines kooperativen Entwicklungswerkzeuges zur Unterstützung von Projektteams am Beispiel von IBM Rational Team Concert. Evaluation eines kooperativen Entwicklungswerkzeuges zur Unterstützung von Projektteams am Beispiel von IBM Rational Team Concert. Diplomvortrag Frank Langanke Arbeitsbereich Softwaretechnik Software Engineering

Mehr

Business Whitepaper. Agilität im Zeitalter der Anwendungen

Business Whitepaper. Agilität im Zeitalter der Anwendungen Business Whitepaper Agilität im Zeitalter der Anwendungen Trotz dieses Potenzials berichten einige Unternehmen, dass die versprochenen Vorteile dieses Ansatzes nur schwer fassbar sind. Andere haben erkannt,

Mehr

xrm-framework und Microsoft SharePoint

xrm-framework und Microsoft SharePoint MICROSOFT DYNAMICS CRM POSITIONING WHITE PAPER xrm-framework und Microsoft SharePoint Inhalt Überblick... 3 xrm und Microsoft Dynamics CRM... 4 xrm-framework... 5 xrm steuert kundenähnliche Beziehungen...

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin Ansteuerung von virtuellen Testumgebungen aus HP QC/ALM Andreas Paulsen 18.06.2013 Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

Bluetooth-Kopplung. Benutzerhandbuch

Bluetooth-Kopplung. Benutzerhandbuch Bluetooth-Kopplung Benutzerhandbuch Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft, Windows und Windows Vista sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA. Bluetooth

Mehr

WELTOFFEN EINSATZ DES TFS IN HETEROGENEN UMGEBUNGEN (.NET UND JAVA) - WIE MAN DEN TEAM FOUNDATION SERVER IN BEIDEN WELTEN NUTZEN KANN

WELTOFFEN EINSATZ DES TFS IN HETEROGENEN UMGEBUNGEN (.NET UND JAVA) - WIE MAN DEN TEAM FOUNDATION SERVER IN BEIDEN WELTEN NUTZEN KANN WELTOFFEN EINSATZ DES TFS IN HETEROGENEN UMGEBUNGEN (.NET UND JAVA) - WIE MAN DEN TEAM FOUNDATION SERVER IN BEIDEN WELTEN NUTZEN KANN AGENDA Motivation TFS Überblick TFS Architektur & Clients Planung Entwicklung

Mehr

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit IBM Software Group IBM Rational mit RequisitePro Hubert Biskup hubert.biskup@de.ibm.com Agenda Rational in der IBM Software Group Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit mit Rational

Mehr

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1.

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1. Agile Testing Der agile Weg zur Qualität von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner 1. Auflage Hanser München 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Application Lifecycle Management mittels Polarion und custom Plug-Ins

Application Lifecycle Management mittels Polarion und custom Plug-Ins Application Lifecycle Management mittels Polarion und custom Plug-Ins Michael Radlingmaier 2011-09-14 Security Classification: Public Über SONY DADC AUSTRIA AG Produzent von optischen Speichermedien (CD,

Mehr

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect Bringing Customers and Companies Together Like Never Before Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect 1 Aspect ist der größte Hersteller mit der reichsten Erfahrung, der sich ausschließlich auf

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners Der Business Analyst in der Rolle des agilen Owners HOOD GmbH Susanne Mühlbauer Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Inhalte Agile Software

Mehr

Experience. nr.52. ERNI Erfahrungsberichte rund um Management-, Prozess- und Technologiethemen. märz 2012

Experience. nr.52. ERNI Erfahrungsberichte rund um Management-, Prozess- und Technologiethemen. märz 2012 ERNI Erfahrungsberichte rund um Management-, Prozess- und Technologiethemen Experience nr.52 märz 2012 RequIREMENTs EngINEERINg Ins Schwarze treffen Ins SchwARze treffen Requirements Engineering: die Grundlagen

Mehr

Armin Neudert TMN Systemberatung GmbH. Visual Studio ALM Days 2012

Armin Neudert TMN Systemberatung GmbH. Visual Studio ALM Days 2012 Armin Neudert TMN Systemberatung GmbH Visual Studio ALM Days 2012 Armin Neudert Geschäftsführender Gesellschafter Schwerpunkte Technical Lead SQL Server Softwareprozesse / ALM Consulting/Coaching Projektleitung

Mehr

IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise

IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise Inhaltsverzeichnis Kurzübersicht...3 Die Herausforderung...4 Die Lösung...5 Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Jörg Neumann Acando GmbH

Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Principal Consultant bei der Acando GmbH MVP Windows Platform Development Beratung, Training, Coaching Buchautor, Speaker Mail: Joerg.Neumann@Acando.com Blog: www.headwriteline.blogspot.com

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis

Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis Mark Allibone @mallibone Noser Engineering AG 2014, Alle Rechte vorbehalten. Erfahrungen Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer.

Mehr

DP ITS Vorgehensmodell Build und Microsoft Team Foundation Server

DP ITS Vorgehensmodell Build und Microsoft Team Foundation Server DP ITS Vorgehensmodell Build und Microsoft Team Foundation Server Martin Tappe Düsseldorf, April-08-2009 GIWIVM AGENDA Referent Zum Forschungsprojekt DP ITS Vorgehensmodell Build (VMB) Microsoft Team Foundation

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

HP Installation and Startup Service für HP Insight Control

HP Installation and Startup Service für HP Insight Control HP Installation and Startup Service für HP Insight Control HP Care Pack Services Technische Daten Der HP Installation and Startup Service für HP Insight Control beinhaltet die Implementierung und Basiskonfiguration

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

HP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb

HP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Das integrative Application Lifecycle Management HP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Table of contents Kurzübersicht...3 Die Herausforderung...4

Mehr

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Testen Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Bereich Projektplanung und -steuerung Aktivität Projekt planen Ziele Effiziente Testausführung Vermeidung von doppelter Arbeit schnell

Mehr

Stefan Mieth, AIT GmbH & Co. KG

Stefan Mieth, AIT GmbH & Co. KG Stefan Mieth, AIT GmbH & Co KG As a requirements engineer I want to use the TFS 12032015; 16:30 17:30 Requirements Engineering ist neben Testing wohl der Dauerbrenner, wenn es um gerne vernachlässigte

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Leitfaden für das neue HP Customer Support Services Portfolio

Leitfaden für das neue HP Customer Support Services Portfolio Leitfaden für das neue HP Customer Support s Portfolio HP Customer Support s In der heutigen Geschäftswelt werden immer komplexere Anforderungen an Sie gestellt: mehr Zuverlässigkeit, mehr Flexibilität

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010 Einführung in SCRUM Helge Baier 21.01.2010 Helge Baier Master of Computer Science (Software Engineering) über 10 Jahre Erfahrung in der Software Entwicklung Zertifizierung zum Scrum Master (2009) praktische

Mehr