s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung"

Transkript

1 MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013, NR. 43 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Die Ortsverwaltung informiert redaktionsschluss allerheiligen bitte beachten Redaktionsschluss beim Primo Verlag für die KW 45/13 ist Freitag, , 9.00 Uhr wohnungssuche DringenD gesucht Für den Bezirk 1 - Oberdorf (ca. 60 Blättle) und für den Bezirk 2 - Ortskern (ca. 130 Blättle) suchen wir jeweils eine/n neue/n Austräger/in. Mindestalter für das Austeilen des Gemeindeblatts ist 13 Jahre. Natürlich können sich auch Rentner melden. Beginn der Verteilung baldmöglichst / nach Absprache. Interessenten melden sich bitte in der Ortsverwaltung unter der Nummer / 5295 oder direkt beim Primo-Verlag in Stockach unter der Nummer / aus Der stadtverwaltung wunderitzig? neue Pausenmusik in der warteschleife alemannisches lexikon mit walter fröhlich und sophia wind Wer bei einem Anruf bei der Stadtverwaltung nicht gleich weiter kommt, kann neuerdings auf unterhaltsame Weise etwas lernen. Mit einem alemannischen Lexikon stellen Walter Fröhlich und Sophia Wind Mundartbegrife vor und erklären ihre Bedeutung. Wer weiß denn schon noch, was eigentlich eine Schliefere ist oder ein Schnorrewackler? Oder was das Wort wunderitzig bedeutet? Zwölf kurze Einspielungen sind es, die den Anrufern der Stadtverwaltung in der Warteschleife die Wartezeit überbrücken helfen. Im Hintergrund ist die Südwestdeutsche Philharmonie zu hören. Oberbürgermeister Uli Burchardt freute sich bei der Vorstellung der Einspielungen im Tonstudio von Patrick Wind: Es ist eine sehr schöne Idee, das alemannische Lexikon mit unserem Telefonservice zu verknüpfen. Walter Fröhlich und Sophia Wind sind ein wunderbares Team. Sie präsentieren die Begrife auf witzige und unterhaltsame Weise. Bei bisherigen Anrufen bei der Stadtverwaltung waren die Konstanzer Kinder in der Warteschleife als Lied eingespielt. Nach nun mehreren Jahren wird die Musik gegen die Einspielung des Alemannischen Lexikons ausgetauscht. Wer das alemannische Lexikon einmal vollständig hören möchte, dem bietet die Stadt zwei besondere Rufnummern an. Unter der Nummer und sind jeweils sechs Einspielungen zu hören. Liebe Bürgerinnen und Bürger, unser neuer Vorarbeiter des Bauhofs, Herrn Thomas Krumpas, sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine 3-Zimmerwohnung für zwei Personen und einem Hund. Wenn Sie was frei haben, bitte wir Sie sich bei uns in der Ortsverwaltung zu melden unter der Nr /5295. Vielen Dank im Voraus Ihre Ortsverwaltung Dingelsdorf Brennholz- und reisschlagbestellung: seite 3 Im Tonstudio: Walter Fröhlich, Patrick Wind, Sophia Wind; OB Uli Burchardt

2 2 MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013 S BLÄTTLE DINGELSDORF notrufe / BereitsCHaft Der Ärzte und apotheken Polizei 110 Notruf/Feuerwehr 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bereitschaftsdienst 0180/ Krankentransport Vergiftungs-Informationszentrale 0761/19240 (bei unklarer Vergiftung) apotheken / bis uhr Donnerstag, Purren-Apotheke Litzelstetten Martin-Schleyer-Str Konstanz (Litzelstetten), Tel freitag, Rosgarten-Apotheke Petershausen, Reichenaustr Konstanz (Petershausen), Tel samstag, Paradies-Apotheke, Gottlieber Str Konstanz (Paradies), Tel Schwanen-Apotheke, Allensbacher Str Konstanz (Dettingen), Tel sonntag, Zähringer-Apotheke, Zähringer Platz Konstanz (Petershausen), Tel montag, Hirsch-Apotheke Konstanz, Bodanstr Konstanz (Altstadt), Tel Dienstag, Apotheke am Fürstenberg, Fürstenbergstr Konstanz (Fürstenberg), Tel mittwoch, Petershauser-Apotheke, Zähringerplatz Konstanz (Petershausen), Tel Donnerstag, Rosgarten-Apotheke Wollmatingen, Riedstr Konstanz (Wollmatingen), Tel tierarzt Auskünfte erteilen die Tierarztpraxen sonstige wichtige rufnummern Thingolthalle 3442 Grundschule 4149 Kath. Kindergarten 2217 Kath. Pfarramt 5567 Ev. Pfarramt 07531/94420 Polizeiposten Stadtverwaltung Stadtwerke Landratsamt Konstanz Benediktinerplatz 1, Konstanz, Fax: , Internet: Telefonzentrale für sämtliche Dienststellen: Grundbuchamt 07531/ Grundsteuer Abfallberatung oder Rentenanträge, Info 07531/ Sozialhilfe, Info 07531/ Bodenseeschifsbetriebe, Anlegestelle Dingelsdorf impressum: Herausgeber: Ortsverwaltung Dingelsdorf, Tel /5295, Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Der Ortsvorsteheroder sein Stellvertreter im Amt Druck und Verlag: Primo-Verlagsdruck A. Stähle, Postfach 1254, Stockach-Hindelwangen, Tel / , Fax , Internet: Ortsverwaltung Dingelsdorf rathausplatz 1, Konstanz, fachbereich verwaltung/bauhof fausto De matteis Tel wir sind für sie da Montag bis Freitag und Dienstag oder Pfahlbaumuseum Montag bis Freitag und Dienstag Ortsvorsteher sprechstunden von bis Uhr von14.00 bis Uhr nach Vereinbarung von bis Uhr von bis Uhr Heinrich fuchs nach vereinbarung Tel. 0171/ oder fachbereich Bürgerservice: touristinformation Petra schmidt-heer Telefon Fax: 5268 Petra schmidt-heer Tel , Fax-Nr Wochenspruch: Alle eure Sorgen wert auf ihn; denn er sorgt für euch. 1. Petrus 5,7

3 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 23. OKTOBER

4 4 MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013 S BLÄTTLE DINGELSDORF wichtiger mülltermin wochentag, Datum was wo Montag, Biomüll Dingelsdorf, Oberdorf Dienstag, Gelber Sack Oberdorf Grüncontainer steht von :00 Uhr bis :00 Uhr in Dingelsdorf an der Thingolthalle. Grüncontainer steht von :00 Uhr bis :00 Uhr in Litzelstetten im Kompturweg am Bauhof veranstaltungen & Kulturelles ausbildungs- und instrumentenvorstellung des musikvereins Dingelsdorf in unserer grundschule Der Musikverein Dingelsdorf lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Instrumentenvorstellung ein am sonntag, den um uhr in die grundschule in Dingelsdorf. Hier dürfen Instrumente ausprobiert und natürlich auch Fragen gestellt werden. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird der Schulchor der Grundschule sowie das Vororchester des Musikvereins auftreten. Für Kafee und Kuchen ist gesorgt. Wir würden uns freuen, Sie hierbei begrüßen zu dürfen. Musikverein Dingelsdorf aus Dem DOrfleBen l 219; sanierung von schadstellen zwischen litzelstetten und Dingelsdorf unter halbseitiger sperrung Auf der L 219 wird zwischen Litzelstetten und Dingelsdorf die Fahrbahn saniert. Gemäß 45 Abs.2 StVO vom in der derzeit gültigen Fassung ergeht zur Regelung des Verkehrs während der o.g. Arbeiten folgende verkehrsrechtliche anordnung: 1. Die Arbeiten werden unter Verkehr durchgeführt. Die Beschilderung ist nach Regelplan C I / 5 anzubringen. Nach den Fräsarbeiten ist aus beiden Richtungen, das Vz.112 mit Vz aufzustellen. 2. Alle Verkehrszeichen müssen der StVO entsprechen und sind in relektierender Ausfüh-rung aufzustellen. Die Beleuchtungsvorschriften der RSA und der ZTV-Sa 97 sind zu beachten. Bestehende Beschilderungen, die der Anordnung widersprechen, sind abzudecken. Die Anordnung gilt für die 43. KW Für die ordnungsgemäße Durchführung der Anordnung ist verantwortlich Fa. Ziegler Höllstr Stockach Herr Merk Tel Die Beschilderung muss vor Inbetriebnahme durch die anordnende Behörde nach RAS Abs. 1 und 2 abgenommen und nach RSA im weiteren Verlauf überwacht werden. Älter werden in Dingelsdorf neu! Bibel-leseabend Der erste ökumenische Bibel-Leseabend mit Monika Ehrlinspiel indet am Mittwoch, den 6. November um Uhr im Pfarrheim statt. Wer eine Bibel besitzt, bringt sie bitte mit. Am Beginn steht eine Einführung in die Bibel, dazu wird ein kurzer Film über die Entstehung des Alten Testaments gezeigt. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen! feuerwehr Konstanz / zug Dingelsdorf feuerwehr termine: Jugendfeuerwehr: Freitag, , 18:00 Uhr Jf Dienst löschzug 5: Donnerstag, , 19:00 Uhr Abfahrt zur Gf - Fortbildung Samstag, , 13:00 Uhr Trefpunkt Kläranlage Dingelsdorf Montag, , 19:30 Uhr Übung Primo-Service wir sind für sie da! Tel / Fax / Mo. Do Uhr, Fr Uhr

5 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 23. OKTOBER leben wie in der steinzeit Die freunde und förderer der Pfahlbauausstellung Dingelsdorf e.v. laden ein zur steinzeitwerkstatt am mittwoch, 30. Oktober 2013 um 14:30 uhr. Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren können die Techniken der Steinzeitmenschen ausprobieren: z.b. herstellen von Klingen und Messern und sogar Feuer schlagen mit Feuerstein! Am Feuer bereiten wir dann Fleisch und Brot am Spieß zu. KirCHliCHe nachrichten KatHOlisCHe KirCHengemeinDe st. nikolaus, DingelsDOrf Pfarrbüro: tel /5567 Pfarrbüro:(Tel.: 07533/5567) Montag:16.30 bis Uhr Dienstag:09.00 bis Uhr Sprechstunde: Nach Vereinbarung Den Rosenkranz beten wir täglich um Uhr. Donnerstag, 24. Oktober 2013 Donnerstag der 29. Woche im Jahreskreis UhrEucharistische Anbetung wo? Im Pfahlbaumuseum, Rathaus Dingelsdorf Gebühr: Mitglieder 3,00, Nichtmitglieder 5,00 Probe gesamtkapelle: Freitag, Uhr Probe Jugendkapelle: Freitag, Uhr 30. sonntag im JaHresKreis samstag, 26. Oktober UhrEucharistiefeier mit besonderem Gedenken für alle verstorbenen Priester und Pfarrer in Dingelsdorf (gest. Jahrtag) sonntag, 27. Oktober 2013 MISSIO-Kollekte UhrEucharistiefeier in Oberdorf mit besonderem Gedenken für Herrn Egon Baumann und Herrn Pfarrer Hans Buekers, für Herrn Ernst Gieß (Jahrtag) sowie für Herrn Hermann und Frau Gertrud Kaibach UhrEucharistische Anbetung Mittwoch, 30. Oktober 2013 Mittwoch der 30. Woche im Jahreskreis UhrHl. Messe Donnerstag, 31. Oktober 2013 Donnerstag der 30. Woche im Jahreskreis UhrEucharistische Anbetung freitag, 1. november 2013 allerheiligen UhrHl. Messe UhrTotengedenken in der Kirche und anschließend Gräberbesuch narrenbaum Liebe Freunde der Dingelsdorfer Fasnet, endlich ist es soweit und der steht vor der Türe. Deshalb laden wir Euch ein am Samstag, den um Uhr am Narrenbaumloch am Kiga, mit uns die Fasnet aus ihrer Versunkenheit zu holen. Mit dabei sind wie immer die Elfer, die Musik und der Rest. Danach ab ca Uhr Fasneteröfnungsabend im Gasthaus Anker in Dingelsdorf. Musikalisch werden wir wieder von Solo-2 bekannt von unseren bunten Abenden begleitet. Auf ein paar fröhliche Stunden mit Euch freuen sich die Ala-Böcke quäääääääääääääääk infos und aktionen im Internet. sprechstunde von Pfarrer zimmermann: Entfällt in dieser Woche. Den rosenkranz beten wir am um Uhr. st. martin-umzug Alle Dingelsdorfer Kinder, Eltern und Freunde laden wir recht herzlich zum St. Martin-Laternenumzug am sonntag, den 10. november 2013 ein. Trefpunkt: Kronenplatz uhr Umzugsweg: Kronenplatz, Mühlbachweg, Faustenholzstraße, zur Mühle, zur Schifslände, Kronenplatz, Steinrennen, Halle. achtung: Bei Regen entfällt der Umzug, Trefpunkt ist dann die Halle Wie jedes Jahr werden zur Unkostendeckung der Martinsbrezeln drei Martinsgänse verlost. Helfen Sie mit einem Loskauf, daß diese Tradition erhalten bleibt. Verkauft werden die Lose zum Preis von 0,50 durch Dingelsdorfer Kinder und am Martinstag in der Halle. Der Pfarrgemeinderat

6 6 MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013 S BLÄTTLE DINGELSDORF Caritativer förderverein Zur Erinnerung! Die Ferien sind zu Ende. Der nächste Spielenachmittag ist am Mittwoch, den um Uhr von Uhr. Über jedes neue Gesicht freuen sich alle. Herzlich Anne Meßmer und Christl Hülshof weltladen - anders als andere Dingelsdorfer Str. 2, Konstanz-Dettingen Tel (Laden), (Büro), Fax Träger: Partnerschaft für Eine Welt St. Verena e.v. Öfnungszeiten: Montag - Freitag Samstag Uhr Uhr evangelische KirCHengemeinDe Besinnungstag Perlen des glaubens Einladung zum Besinnungsnachmittag am Samstag, den 16. november 2013 um uhr im Pfarrheim St. Nikolaus, Dingelsdorf. Die Perlen des Glaubens sind ein Band aus 18 Perlen von unterschiedlicher Größe, Form und Farben, so bunt wie das Leben. Jede Perle hat eine Bedeutung. Der schwedische Altbischof Martin Lönnebo hat es entwickelt aus dem Gefühl heraus: Es tut gut, etwas in der Hand zu haben, das mich immer wieder zum Geheimnis meines Glaubens führen kann. Es kann helfen, mich zu besinnen und zu fragen: Was ist mir wichtig im Leben? Was stärkt meinen Lebensmut? Was trägt mich, wenn mein Leben schwer ist? Der Besinnungsnachmittag mit den Perlen lädt ein, inne zu halten, die Beziehung zu Gott und zu sich selbst zu bedenken. Er bietet Raum für Begegnung und Austausch bei Kafee und Kuchen. Den Abschluss bildet der Gottesdienst um h in der Kirche St. Nikolaus. Vorbereitet und gestaltet wird der Nachmittag von Pfarrer Werner Florian und einem Team des Frauentrefs der KFD. Wenn möglich bitte anmelden bei oder Tel nur ohne fugenlaut Ist es Ende Oktober zu früh, um für Weihnachtsgebäck zu werben? Vielleicht schon, aber wer sagt denn, dass man spekulatius nur zu Weihnachten genießen kann? Eigentlich stammt das Gebäck aus Belgien und den Niederlanden - und dort wird es ganzjährig gegessen. Die Zutaten für unsere Spekulatius dagegen kommen aus Malawi (Rohrzucker) sowie Mexiko und Guatemala (Honig). Zu welcher Jahreszeit man dort Spekulatius isst, wissen wir leider nicht - aber genießen Sie das Gebäck doch einfach zeitlos. Aus dem Hause Zotter gibt es dieses Jahr einen Biofekt-adventbaum als dreidimensionaln Adventskalender mit handgemachten Pralinen, die durch natürlichen Geschmack und den Verzicht auf Aromastofe überzeugen. Frisch und natürlich im Geschmack, hergestellt in Bio und Fairtrade-Qualität. In jedem Päckchen steckt eine andere Sorte und zum 24sten gibt es eine hzandgeschöpfte Mini- Schokolade. Melden Sie sich bei Interesse bitte gleich, denn wir können den Adventsbaum (nur echt österreichisch ohne Fugen-s) nur auf Vorbestellung anbieten. KOnstanz-litzElstEttEn mit den gemeindeteilen dingelsdorf u. oberdorf aufstehungskirche, Holdersteig 25, Pfarramt: Holderseteig 25 a, tel , Bürozeiten: Di. 8 12, Do Uhr, Pfarrer Dr. Ch. Ellsiepen, tel /94420 Kirchennachrichten evangelische Kirchengemeinde Konstanz-litzelstetten mit den gemeindeteilen Dingelsdorf und Oberdorf auferstehungskirche, Holdersteig 25, Pfarramt: Holdersteig 25a, tel /94420 Bürozeiten: Di uhr, Do uhr Pfarrer Dr. Ch. ellsiepen, tel /94420 Wochenspruch: Psalm 130,4 Bei dir ist die vergebung, dass man dich fürchte. gottesdienste und veranstaltungen Donnerstag, den :00 Uhr Besuchskreis freitag, den Uhr Krabbelgruppe Uhr Jugendtref - Halloween-Party sonntag, den Uhr Gottesdienst in der Evang. Auferstehungskirche Litzelstetten (Präd.K.Lipps) montag, den Kinderbibelwoche Uhr Kirchenchorprobe Dienstag, den Kinderbibelwoche mittwoch, den Kinderbibelwoche Donnerstag, den Plus Ökumen. Männerkreis Auf de Schwäbsche Eisebahne - Auslug nach Biberach Info s B.Schallenmüller, Tel Uhr Gottesdienst in der Lutherkirche zum Reformationstag, begleitet durch den Posaunenchor Konstanz (Pfr.Chr.Ellsiepen) sonntag, den Uhr Ökumen. Familiengottesdienst zum Ende der Kinderbibelwoche (Diakonin Beate Granzin)

7 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 23. OKTOBER was sonst noch interessiert DrK Ov Konstanz Der DRK OV Konstanz lädt am Mittwoch 6. November von Uhr wieder interessierte Eltern von Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren ein, um sich in entspannter Atmosphäre über Themen, die den Erziehungsalltag in dieser herausfordernden Zeit bestimmen, auszutauschen. Die Eltern können Impulse für den Erziehungsalltag sowie Beratung in schwierigen Situationen erhalten. Unter fachlicher Anleitung werden in lockerer Runde Themen besprochen wie z.b. körperliche und psychische Veränderung, schulische Herausforderungen, Respektlosigkeit, Grenzüberschreitungen, neue soziale Beziehungen, Geschwisterkonlikte, Null-Bock -Mentalität, Alkohol, Zigaretten und Drogen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Kosten werden vom Landesprogramm STÄRKE übernommen. Weitere Informationen: Tel oder Tel Anfahrt zum DRK OV Konstanz, Luisenstr. 1: Pubertät ist wie leben mit einem Brett vorm Kopf, auf dem wegen umbau geschlossen steht! (Jens Großpietsch) Pubertät eine spannungsreiche Zeit für Kinder und Eltern mit vielen Veränderungen, Auseinandersetzungen und Fragen! Unter fachlicher Anleitung werden in lockerer Runde Themen aus dem Erziehungsalltag der Eltern besprochen, wie z.b.: - Körperliche und psychische Veränderung - Neue soziale Beziehungen - Null-Bock -Mentalität - Was wurde aus unseren Normen/Werten? - Alkohol, Zigaretten, Drogen - Schulische Probleme - Grenzüberschreitungen, Verantwortung - Computer und Medien - Respektlosigkeit, Unordentlichkeit, Streit Wir freuen uns über Ihre Teilnahme: Tine Machill, Dipl. Sozialpädagogin Julia Sommer, Projektleitung Bildungsprojekt CHANCE Ariane Zala, Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Drogenberatungsstelle Weitere Informationen: Tel.: 07531/ Tel.: 07531/ Anfahrt: großelterntag am im Pfahlbaumuseum ferienzeit ist auslugszeit. wie wäre es mit einem auslug in die steinzeit? Ihre Enkelkinder schlüpfen in die Kleidung unserer Vorfahren und gemeinsam entdecken sie anschließend die Zeit der Pfahlbauer. Wie haben sie damals gelebt? Was gab es an Kinderspielzeug? Woher wissen wir das? Welche Schätze verbergen sich im Fundmagazin des Museums? Nach einer spannenden Entdeckungstour für Groß und Klein wird Steinzeitwerkzeug ausprobiert: Wie fertigt man Schmuck mit einem Feuersteinbohrer und Sandsteinen? wann? Di wir bieten ihnen zwei uhrzeiten an: Termin 1: Uhr Termin 2: Uhr tref: An der Kasse des Pfahlbaumuseums Dauer: Jeweils ca. 2,5 Stunden. Preise: 8 /Person Bitte denken Sie an witterungsgerechtekleidung. Anmeldung: bitte telefonisch oder per bis zum , 16 Uhr Tel.: 07556/ Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Strandpromenade 6 D Uhldingen-Mühlhofen Deutsches rotes Kreuz Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen gemeinnützige Gesellschaft mbh DrK-Blutspendedienst sucht lebensretter zur Blutspende gibt es keine alternative Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet um Unterstützung durch eine Blutspende montag, dem von 14:00 uhr bis 19:30 uhr wollmatingerhalle, schwaketenstr KOnstanz / wollmatingen Das Blut mit seinen vielfältigen Aufgaben übernimmt viele notwendige Funktionen, wie zum Beispiel den Transport von Sauerstof und Nährstofen, die Abwehr von Krankheitserregern, die Blutstillung und den Wärmetransport innerhalb des Körpers. Das lebenswichtige Blut kann nur der Körper selbst bilden. Ohne Blutspender kommt auch die beste medizinische Versorgung nicht aus, denn viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin

8 8 MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013 S BLÄTTLE DINGELSDORF möglich geworden. Ein großer Teil der Bundesbürger ist mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Druch den Ausbau des Rettungswesens steigen die Chancen, bei einem schweren Unfall zu überleben. Dazu gehört aber auch, dass immer genug Blutkonserven zur Verfügung stehen - und die müssen zuvor von jemanden gespendet worden sein. Im Namen aller Patienten sagt der DRK-Blutspendedienst Baden- Würtemberg-Hessen Danke und verlost unter allen Spendern in der Zeit vom 1. Oktober bis 8. Dezember 2013 fünf Mal ein Wochenende für zwei Personen in Nürnberg mit einer Übernachtung in einem 4-Sterne Hotel und einem Besuch des Christkindlesmarktes. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline und im Internet unter erhältlich. Die Kurse des Herbst- und Wintersemesters der vhs Konstanz-Singen können über die Homepage unter einfach und schnell gebucht werden. stadtrundgang für langsame geher mit Henry gerlach: Das Konstanzer Konzil Politik, Theologie und Geschäfte. Dienstag, 29. Oktober, 16 bis 18 Uhr. massieren lernen. ganzheitliche massage für Paare. Sonntag, 3. November, 10 bis 18 Uhr Hindi a1für anfänger. Beginn: Montag, 4. November, 18 Uhr. ms-oice 2010 fürs Büro. windows, word und excel. Beginn: Dienstag, 5. November, 8.45 Uhr. Pastellmalerei. Beginn: Mittwoch, 6. November, 9.15 Uhr. französisch mit flusion a2 / teil 2 - Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen. Beginn: Mittwoch, 6. November, 18 Uhr. vorträge in der vhs Konstanz, Katzgasse 7: Montag, 28. Oktober, Uhr susanna güttler: ernährung für senioren Donnerstag, 31. Oktober, Uhr Dr. martin wassmann: geschichte der deutschen sprache Demenz verändert das Leben: Betrofene werden vergesslich, rastund orientierungslos, fühlen sich missverstanden und ziehen sich zurück. Familie und Freunde helfen engagiert und brauchen dafür Rat und Unterstützung. Im Kompetenzzentrum Demenz im Haus Don Bosco bündelt die Caritas-Altenhilfe darum vorhandenes Wissen aus der Region und erarbeitet in enger Kooperation mit dem Zentrum für Psychiatrie Reichenau zurzeit konkrete Hilfen vom individuellen Beratungsgespräch für Angehörige übers Gedächtnistraining bis zum Demenzsport. Wir möchten die breite Öfentlichkeit ansprechen und für das Thema Demenz sensibilisieren, hebt Andreas Hofmann, Geschäftsführer der Caritas-Altenhilfe hervor. Ein erster Baustein: eine kostenlose Vortragsreihe. Diese eröfnen Jürgen Hensel (Leiter Betreuungsverein im Caritasverband Konstanz) und Bernhard Wittlinger (Rechtsanwalt) am kommenden Mittwoch mit dem Thema Versorgungsvollmachten, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung. Die Caritas-Altenhilfe freut sich über viele Gäste bei den Vorträgen und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, dieses kostenlose Angebot zu nutzen. vortragsreihe: leben mit Demenz Versorgungsvollmachten, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung, Vortrag von Jürgen Hensel (Leiter Betreuungsverein im Caritasverband Konstanz) und Bernhard Wittlinger (Rechtsanwalt) Mittwoch, , 16 Uhr, Eintritt frei Haus Don Bosco, Salesianerweg 5, Konstanz Das Haus Don Bosco liegt nur wenige Gehminuten von der Haltestelle Tannenhof entfernt (Linien 1, 4 und 9B). Alle Vorträge, Termine, Themen und Angebote unter vereinsturnier beim reit- und fahrverein ziegelhof e. v. Konstanz - Dettingen Kompetenzzentrum startet vortragsreihe zu Demenz Das Kompetenzzentrum Demenz im Haus Don Bosco versteht sich als ofene anlaufstelle für alle fragen rund um Demenz. in einer neuen vortragsreihe vermitteln expertinnen und experten aus der region wertvolle informationen, alltagspraktische tipps und neueste erkenntnisse. Die reihe startet am mittwoch, den 23. Oktober 2013, mit dem thema versorgungsvollmachten, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung. Am Samstag Vereinsturnier dem beim Reit- indet und Fahrverein ab 10 Uhr Ziegelhof das Vereinsturnier e. V. beim RFV Ziegelhof statt. Konstanz Hier haben - Dettingen unsere Vereinsmitglieder, vorwiegend die Jugend, die Möglichkeit, sich in verschiedenen Prüfun- Am Samstag dem findet ab 10 Uhr das Vereinsturnier beim RFV Ziegelhof gen zu messen. statt. Hier haben Zudem unsere wird Vereinsmitglieder, unsere Kindervoltigiergruppe vorwiegend die Jugend, eine die Vorführung zum Möglichkeit, sich in Besten verschiedenen geben. Prüfungen zu messen. Zudem wird unsere Kindervoltigiergruppe eine Vorführung zum Besten geben. Für das leibliche Wohl ist mit kleinen Gerichten und Kaffee und Kuchen gesorgt. Das Turnier Für das und leibliche die Bewirtung Wohl finden ist mit in der kleinen Halle statt. Gerichten Beginn ist und um 10 Kafee Uhr. Der und Reit- Ku- und Fahrverein Ziegelhof freut sich auf zahlreiche Besucher. chen gesorgt. Das Turnier und die Bewirtung inden in der Halle statt. Beginn ist um 10 Uhr. Der Reit- und Fahrverein Ziegelhof freut sich auf zahlreiche Besucher.

9 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 23. OKTOBER fachberatung (kostenfrei) bei schuldenproblemen Unter dem Motto Licht am Ende des Tunnels bietet die ge-meinnützige Körperschaft DGV, Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Verbraucherentschuldung e. V., Freiburg/Brsg., seit nunmehr über 13 Jahren zielführende Beratung an für überschuldete oder von Überschuldung bedrohte Menschen, die der Schuldenfalle entrinnen wollen und ernsthaft eine neue Lebensperspektive anstreben. Poliogruppe Das nächste Trefen der Poliogruppe indet am 26. Oktober 2013 um 10 uhr im Emil-Sräga-Haus, Singen, Freiburger Str. 1 a, statt. Interessierte erhalten weitere Informationen bei Christel Grundler, Tel. (07771) oder Betrofene Arbeitnehmer/innen, Selbständige, ehemals selb-ständig Tätige, ehemalige GmbH- u. UG-Geschäftsführer/innen, Bürgschaftsund Schrottimmobilien-Geschädigte sowie Ruhe-ständler/innen erhalten Hilfe auf der Grundlage von Recht und Gesetz. Ratsuchende erhalten ihren Beratungstermin in Freiburg inner-halb von 6-10 Tagen. Termine für Berufstätige in begründeten Ausnahmefällen auch abends und samstags. Terminvereinbarung unter 0761/ , Mo. Fr Uhr. DGV e.v. Hans-Sachs-Gasse 7, Freiburg im Breisgau. Nähere Informationen und Kontaktformular unter RÄTSELSPASS KW 43/44 Sudoku zahlen von 1 bis 9 sind so einzutragen, dass sich jede dieser neun zahlen nur einmal in einem neunerblock, nur einmal auf der Horizontalen und nur einmal auf der Vertikalen beindet. aulösung: *? xx?? Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, Stockach, Tel / , Fax / ,

10 Engagiertes Praxisteam in ansprechendem Ambiente sucht baldmöglichst eine Zahnmedizinische Fachangestellte in Vollzeit. Außerdem bieten wir ab sofort einen Ausbildungsplatz zur ZMF an. Spaß an guter Zahnheilkunde? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Tel Höhrenbergstraße Allensbach Praxis Dr.. Ottinger Unsere Praxis ist vom bis geschlossen. Maler-, Tapezier- u. Lackierarbeiten Schnell und zuverlässig! REN & LUX Neuhausen o. E. Schwandorfer Str. 26 Telefon:

11 Abfluss verstopft? Abfluss-Technik Steißlingen Singen * LohnerGmbH Radolfzell* *Kostenlose Anrufweiterschaltung zum Geschäftssitz Steißlingen

12 Engagiertes Praxisteam in ansprechendem Ambiente sucht baldmöglichst eine Zahnmedizinische Fachangestellte in Vollzeit. Außerdem bieten wir ab sofort einen Ausbildungsplatz zur ZMF an. Spaß an guter Zahnheilkunde? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Tel Höhrenbergstraße Allensbach Praxis Dr.. Ottinger Unsere Praxis ist vom bis geschlossen. Maler-, Tapezier- u. Lackierarbeiten Schnell und zuverlässig! REN & LUX Neuhausen o. E. Schwandorfer Str. 26 Telefon:

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF

DINGELSDORF UND OBERDORF DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz MITTWOCH, 13. MÄRZ 2013, NR. 11 StaDt KOnStanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Z GESUCHT!

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1. Lösung. Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei

AUSGANGSEVALUATION Seite 1. Lösung. Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei Seite 1 Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei Die Gemeinde von Vechta organisiert eine große Gala im Theater der Künste, Samstag, 28. Dezember

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Vorwort... Seite 1. Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit... Seite 4. Elternarbeit.. Seite 5 Elternkooperation Eingewöhnungsphase

Vorwort... Seite 1. Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit... Seite 4. Elternarbeit.. Seite 5 Elternkooperation Eingewöhnungsphase Konzeption vom Inhaltsverzeichnis Vorwort.... Seite 1 Rahmenbedingungen.. Seite 2 Träger Leiterin Lage Betreuungsformen und -zeiten Beiträge.. Seite 3 Gruppen Weitere Räumlichkeiten Außenbereich Personal

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF bitte beachten Z Liebe Bürgerinnen und Bürger, Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF bitte beachten Z Liebe Bürgerinnen und Bürger, Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung MITTWOCH, 20. MÄR 2013, NR. 12 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung die ortsverwaltung

Mehr

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt Offenes Ohr für alle Schüler, Eltern und Lehrer Anja Oberst-Beck Unsere Schule Idee Schulseelsorge Rahmenbedingungen Äußerer Rahmen Ablauf der Kindersprechstunde

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Dies sind die von Ihnen angeforderten QuantumNews für Kunden und Freunde der Naturheilpraxis * Andreas Frenzel * QuantumTao * Coaching * Paarberatung

Dies sind die von Ihnen angeforderten QuantumNews für Kunden und Freunde der Naturheilpraxis * Andreas Frenzel * QuantumTao * Coaching * Paarberatung Dies sind die von Ihnen angeforderten QuantumNews für Kunden und Freunde der Naturheilpraxis * Andreas Frenzel * QuantumTao * Coaching * Paarberatung Telefon: 0451-611 22 179 * 23568 Lübeck Wollen Sie

Mehr

Gut, dass Sie da sind!

Gut, dass Sie da sind! Dr. Anne Katrin Matyssek Gut, dass Sie da sind! Der Jahresbegleiter für eine gesündere Unternehmenskultur Der Teamkalender für mehr Wohlbefinden im Job durch gesunde Kommunikation! Mit Tischaufsteller

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminar mit Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17. Mai 2015 Infos unter: www.parabolaforum.com

Mehr

KIRCHLICH HEIRATEN EINFACH UND PERSÖNLICH

KIRCHLICH HEIRATEN EINFACH UND PERSÖNLICH TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG KIRCHLICH HEIRATEN EINFACH UND PERSÖNLICH KIRCHLICH HEIRATEN Am Anfang steht die Liebe zweier Menschen. Sie lebt von der Beziehung der beiden Persönlichkeiten, ihren

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein.

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein. Bewerbungen bis zum 1.05. 2015 an artland@freakstock.de oder an Tim Gerspach Neue Kasseler Str. 9 35039 Marburg Hallo, hiermit wollen wir euch gerne zum artland 2015 einladen! Das Freakstock findet dieses

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Themenhaus Glauben gestalten

Themenhaus Glauben gestalten Themenhaus Glauben gestalten Das Themenhaus Glauben gestalten hat sich zur Aufgabe gesetzt, das Thema der Bibelarbeit auf vielfältige Weise zu vertiefen. Wir orientieren uns dabei tatsächlich an den Räumen

Mehr

Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen

Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen Sie möchten im Betreuten Wohnen leben. Dafür müssen Sie einen Vertrag abschließen. Und Sie müssen den Vertrag unterschreiben. Das steht

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Nina. bei der Hörgeräte-Akustikerin. Musterexemplar

Nina. bei der Hörgeräte-Akustikerin. Musterexemplar Nina bei der Hörgeräte-Akustikerin Nina bei der Hörgeräte-Akustikerin Herausgeber: uphoff pr-consulting Alfred-Wegener-Str. 6 35039 Marburg Tel.: 0 64 21 / 4 07 95-0 info@uphoff-pr.de www.uphoff-pr.de

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Franz Hiesl und Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz am 6. Mai 2009 zum Thema "Tag der Beziehung" Seite 2 16. MAI 2009: "TAG DER BEZIEHUNG" IN OBERÖSTERREICH

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

Informationen für die Litzelstetter Bürgerinnen und Bürger aus Ortsverwaltung und Ortschaftsrat

Informationen für die Litzelstetter Bürgerinnen und Bürger aus Ortsverwaltung und Ortschaftsrat 43. Jahrgang Mittwoch, 23. Oktober 2013 Nummer 43 Informationen für die Litzelstetter Bürgerinnen und Bürger aus Ortsverwaltung und Ortschaftsrat mit Berichten aus der Ortschaftsratssitzung vom 15. Oktober

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

2013 / 2014. Pfarrei.Oberdorf. Module und Kirchen - Praktika

2013 / 2014. Pfarrei.Oberdorf. Module und Kirchen - Praktika Anmeldung Hiermit melde ich mich verbindlich fürs TOGETHER 2013 / 2014 an: 2013 / 2014 Name: Vorname: Adresse: Geb.Dat.: Telefon: Natel: E-Mail: Unterschrift: Unterschrift eines Elternteils: KIRCHEN-PRAKTIKUM:

Mehr

Pädagogische Hinweise

Pädagogische Hinweise übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D: Eine Mitteilung schriftlich verfassen D 1 / 31 Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich Eine Mitteilungen verfassen konkretes Lernziel 1 Eine Mitteilung mit einfachen

Mehr

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN TELESEMINAR MIT LEA HAMANN LERNMATERIAL FÜR TEILNEHMER Hallo ihr Lieben, das Thema Beziehungen ist für uns alle ein Bereich, der sehr viel Heilung braucht. Lange Zeit

Mehr

Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will.

Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will. Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will. Eine Broschüre für Mädchen und Jungen im Grundschulalter Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt 02 28 63 55 24 Notruf, Beratung, Information,

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Kindergarten Schillerhöhe

Kindergarten Schillerhöhe Kindergarten Schillerhöhe Kontaktdaten: Mozartstr. 7 72172 Sulz a.n. 07454/2789 Fax 07454/407 1380 kiga.schillerhoehe@sulz.de Kindergartenleitung: Marion Maluga-Loebnitz Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Infos über. die Schulungen von. Prüferinnen und Prüfern für Leichte Sprache

Infos über. die Schulungen von. Prüferinnen und Prüfern für Leichte Sprache Infos über die Schulungen von Prüferinnen und Prüfern für Leichte Sprache Inhalts-Verzeichnis Darum geht es Seite Einleitung 3 Das ist das Wichtigste für die Schulungen! 4 Die Inhalte: Das lernen Prüferinnen

Mehr

Der Klassenrat entscheidet

Der Klassenrat entscheidet Folie zum Einstieg: Die Klasse 8c (Goethe-Gymnasium Gymnasium in Köln) plant eine Klassenfahrt: A Sportcamp an der deutschen Nordseeküste B Ferienanlage in Süditalien Hintergrundinfos zur Klasse 8c: -

Mehr

Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen

Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen Auch in diesem Jahr stellen wir Ihnen eine Menge anregender Ideen für die Durchführung und vor allem für die Werbung von EIN PÄCKCHEN

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Mit System zum Erfolg. 09. -11. September 2016 Pferdezentrum Wickrath

Mit System zum Erfolg. 09. -11. September 2016 Pferdezentrum Wickrath Mit System zum Erfolg 09. -11. September 2016 Pferdezentrum Wickrath Mit System zum Erfolg Oft ist es genau das, was vielen Reitern für einen erfolgreichen Turnierstart fehlt: Ein durchdachtes System.

Mehr

Mein Jahr in Südafrika! "Masisukume Sakhe"

Mein Jahr in Südafrika! Masisukume Sakhe Newsletter No 1 Juli 2012 Hallo liebe (r) Interessierte, die Vorbereitungen für meinen Aufenthalt in Südafrika - genauer - in der Provinz KwaZulu Natal - genauer - in Richmond und noch einmal genauer -

Mehr

Ein Coachingtag nur für dich

Ein Coachingtag nur für dich 1 Ein Coachingtag nur für dich An diesem Tag schenkst du dir Zeit und Raum für das Wichtigste in deinem Leben: für dich. Was ist ein Coachingtag? Dieser Tag ist eine begleitete, kraftvolle Auszeit von

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ

DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ 2 DONNERSTAG,

Mehr

Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache

Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache Was ist ein Freiwilliger? Ein Freiwilliger ist ein Mensch, der in seiner Freizeit arbeitet. Der Mensch bekommt kein Geld dafür. Man sagt

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

! "!!!!#! $!%! $ $$ $!! $& $ '! ($ ) *!(!! +$ $! $! $!,- * (./ ( &! ($.$0$.1!! $!. $ 23 ( 4 $. / $ 5.

! !!!!#! $!%! $ $$ $!! $& $ '! ($ ) *!(!! +$ $! $! $!,- * (./ ( &! ($.$0$.1!! $!. $ 23 ( 4 $. / $ 5. ! "!!!!#! $!%! $ $$ $!! $& $ '! ($ ) *!(!! +$ $! $! $!,- * (./ ( &! ($.$0$.1!! $!. $ 23 ( 4 $. / $ 5.! " #$ 4! # / $* 6 78!!9: ;;6 0!.?@@:A+@,:@=@

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

D.E.O. Die Erwachsene Organisation. Lösungen für eine synergetische Arbeitswelt

D.E.O. Die Erwachsene Organisation. Lösungen für eine synergetische Arbeitswelt Missionar: Expansion als Vorgabe Dieser Typ will wachsen: ein zusätzliches Verkaufsgebiet, eine weitere Zielgruppe. Nur keine Einschränkungen! Legen Sie ihm die Welt zu Füßen. Stagnation würde ihn wegtreiben.

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz

Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz Vom Team des Katholischen Kindergartens St. Antonius, Saarbrücken und vom Team des Kindergartens St. Theresia, Eschweiler Aktionsform: Zielgruppe: Vorbereitung: Bausteine

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Geschenk-CD. Gutscheine. Deine persönliche Hit-CD

Geschenk-CD. Gutscheine. Deine persönliche Hit-CD 1) UNSER ANGEBOT: Lust auf die besondere Geschenks-Idee? Geschenk-CD Ob Weihnachten, Geburtstag oder andere Anlässe - ein gesungener Titel ist eines der originellsten und persönlichsten Geschenke! So günstig

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Newsletter Oktober 2015

Newsletter Oktober 2015 Newsletter Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Allianzgottesdienst - 24 Stunden Gebet im Gebetshaus RV Connect FAGO Gemeinschaftstag Frauentag Alphakurs Abschlussfest und Weihnachtsfeier ACK Gottesdienst Bundesschlussfeier

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Adventkranz ein Rettungsring (Unterstufe - Lehrerblatt)

Der Adventkranz ein Rettungsring (Unterstufe - Lehrerblatt) Der Adventkranz ein Rettungsring (Unterstufe - Lehrerblatt) 1. Bildvergleich Beide Bilder 1 den SchülerInnen vorlegen (PPP, Plakat, Beamer, ) und sie dann mit angeleiteten Fragen zu einem vergleichenden

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr

Kinderbücherei auf der Springe. Bilder. Buch. Kino

Kinderbücherei auf der Springe. Bilder. Buch. Kino Kinderbücherei auf der Springe Bilder Buch Kino Termine 2. Halbjahr 2015 September 2015 Mittwoch, 23.09.2015 um 10.00 Uhr Donnerstag, 24.09.2015 um 9.15 Uhr Lisa will einen Hund Wie viele Kinder wünscht

Mehr

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 25 ehre aber sei ihm, der euch zu stärken vermag im sinne meines evangeliums und der botschaft von jesus christus. so entspricht es der offenbarung des geheimnisses,

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder,

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder, 13. März 2011 Predigtgedanken zum Thema Zeit Liebe Schwestern und Brüder, über das Thema des diesjährigen Bibeltages bin ich nicht ganz glücklich, denn über das Thema habe ich noch nie gepredigt und musste

Mehr

Toolkit Team-Seite TIPPS & TRICKS FÜR DIE GESTALTUNG EURER TEAM-SEITE. Anmelden... 2. Daten ändern... 2 Eure Team-Seite... 3

Toolkit Team-Seite TIPPS & TRICKS FÜR DIE GESTALTUNG EURER TEAM-SEITE. Anmelden... 2. Daten ändern... 2 Eure Team-Seite... 3 Für eine gerechte Welt. Ohne Armut. Toolkit Team-Seite TIPPS & TRICKS FÜR DIE GESTALTUNG EURER TEAM-SEITE Inhalt Anmelden... 2 Daten ändern... 2 Eure Team-Seite... 3 Team-seite bearbeiten... 4 Online-SPENDEN

Mehr

Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt

Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt Infos in Leichter Sprache Infos in Leichter Sprache Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Sexuelle Gewalt Sexuelle Gewalt

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

REISE NACH BAIA MARE, RUMÄNIEN - JANUAR 2015

REISE NACH BAIA MARE, RUMÄNIEN - JANUAR 2015 REISE NACH BAIA MARE, RUMÄNIEN - JANUAR 2015 Die Spendenaktion unserer Tierschutzorganisation streunerhilfe.ch ist angelaufen. Anfang Januar konnte ich mit Spendengeldern im Gepäck abermals nach Baia Mare

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr