Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20."

Transkript

1 Konzept Innerörtlicher Breitbandausbau Projekt- und Planungsvorbereitung für die Gemeinde Walzbachtal Gemeinderatssitzung, 20. April

2 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2 Jahre verdoppelt sich der Bandbreitenbedarf langfristig sind Kupferkabel- und funkbasierte Netze alleine nicht zukunftsfähig symmetrische Hochgeschwindigkeitsanschlüsse werden zunehmend wichtiger z.b. Koaxial-Kabel der Kabel BW oder PrimaCom z.b. Telefonleitung (Kupferdraht) der Telekom Quelle: 2010 Dr. Pascal & Partners AG 2

3 Standortfaktor Breitband 95% sehen Breitbandversorgung als wichtigen Standort-Faktor Download Geschwindigkeit hinkt dem Bedarf bereits hinterher Bei der Upload Geschwindigkeit ist die Kluft noch größer Quelle: IHK Karlsruhe 3

4 FTTB/H Glasfaser bis ins Haus Kurzfristig: NBG und GE Langfristig: flächendeckend FTTC Glasfaser bis zum Verteiler Zwischenlösung für schlecht versorgte Wohngebiete Breitbandausbau im Landkreis Karlsruhe Andere Netze Backbone-Netz Ausbau durch die BLK Innerörtliches Breitbandnetz Ausbau durch die Kommunen Glasfasernetz ÜP Zuführungsleitungen Verteilleitungen POP KVz (Kabelverzweiger) RVt (Röhrchenverteiler) Kupferleitungen Glasfasern 4

5 Geplante Backbone Anbindung Walzbachtal Backbone-Netz: vorhandene Glasfaser-Trassen (schematische Darstellung Neuzubauende Trassen: Übergabepunkte: versiegelter Grund unversiegelter Grund Bilddarstellung: Copyright bei Google und deren Lizenzgebern 5

6 Ausgangslage Walzbachtal - Breitbandatlas Quelle: Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, TÜV Rheinland/BMVI

7 Ausgangslage Walzbachtal Telekom DSL Versorgung Bilddarstellung: Copyright bei Google und deren Lizenzgebern 7

8 Ausgangslage Walzbachtal Kabel BW Versorgung (KBW: blaue Flächen; GE: gelbe Flächen) Bilddarstellung: Copyright bei Google und deren Lizenzgebern 8

9 Möglichkeiten der Breitbandversorgung 9

10 Handlungsempfehlungen Kurzfristig FTTB/H-Ausbau des Gewerbegebiets Bitschengässle bei Bedarf nach mehr bzw. symmetrischer Bandbreite FTTB/H-Ausbau der Neubaugebiete Falltor und Haffnersgrund bei der Erschließung flächendeckend > 50 Mbit/s symmetrisch Mittelfristig FTTB/H-Ausbau des Gewerbegebiets Grund bei Bedarf nach mehr bzw. symmetrischer Bandbreite FTTB/H-Ausbau des Weilers Binsheim im Zuge der geplanten Straßensanierung flächendeckend > 50 Mbit/s symmetrisch 10

11 Handlungsempfehlungen Langfristig Schaffung einer FTTB/H-Infrastruktur durch Mitverlegung bei Baumaßnahmen auf Basis einer Masterplanung flächendeckend > 50 Mbit/s symmetrisch Erforderliche Schritte für förderfähige Maßnahmen: Planung Förderbeantragung (Bedarfsnachweis, Abfrage Betreiber) Bau der Infrastruktur Überlassung an Betreiber und Versorger im Rahmen der derzeitigen Ausschreibung 11

12 FTTB/H-Masterplanung Für die gezielte und strukturierte Mitverlegung der Leerrohr-Infrastruktur bei Baumaßnahmen ist eine FTTB/H-Masterplanung erforderlich. Nur so ist sichergestellt, dass das richtige Material in der ausreichenden Menge verlegt wird. Abschätzungen ersetzen keine Planung und schränken Optimierungsmöglichkeiten ein. Letztendlich verteuern sie den Ausbau. Deshalb sollte die Masterplanung so früh wie möglich erfolgen! 12

13 Kostenübersicht Walzbachtal (Netto, mit Eigenbeteiligung, ohne Fördergelder) Ausbaukosten (Netto) Ortsteil/Teilgebiet kurzfristig mittelfristig langfristig Jöhlingen EUR EUR Wössingen EUR EUR Binsheim EUR --- Gewerbegebiet "Grund" EUR --- Gewerbegebiet "Bitschengässle" EUR Glasfaserverlegung durch Kabel BW Neubaugebiet "Bäderäcker" Neubaugebiet "Falltor" EUR Neubau Gewerbegebiet "Hafnersgrund" EUR Summen Walzbachtal (Netto) EUR EUR EUR 13

14 FTTB/H-Planungsangebot 14

15 ...tkt teleconsult Ihr neutraler Partner in allen Fragen der Telekommunikation... Kommunikationstechnik GmbH Kuchengrund 8 D Backnang Tel.: +49 (0) 7191 / Fax: +49 (0) 7191 /

16 Back-up Folien 16

17 Einteilung der Raumkategorie nach Landesentwicklungsplan 32 Kommunen Verdichtungsraum: 11 Randzone Verd.-raum: 16 Ländlicher Raum: 5 Kommune Raumkategorie nach Förderpausch LEP Bad Schönborn RzVr 50% Bretten RzVr 50% Bruchsal Vr 25% Dettenheim RzVr 50% Eggenstein-Leopoldshafen Vr 25% Ettlingen Vr 25% Forst Vr 25% Gondelsheim RzVr 50% Graben-Neudorf RzVr 50% Hambrücken RzVr 50% Karlsbad Vr 25% Karlsdorf-Neuthard Vr 25% Kraichtal LäRa 100% Kronau RzVr 50% Kürnbach LäRa 100% Linkenheim-Hochstetten Vr 25% Malsch RzVr 50% Marxzell RzVr 50% Oberderdingen RzVr 50% Oberhausen-Rheinhausen RzVr 50% Östringen LäRa 100% Pfinztal Vr 25% Philippsburg RzVr 50% Rheinstetten Vr 25% Stutensee Vr 25% Sulzfeld LäRa 100% Ubstadt Weiher RzVr 50% Waghäusel RzVr 50% Waldbronn Vr 25% Walzbachtal RzVr 50% Weingarten RzVr 50% Zaisenhausen LäRa 100% 17

18 Förderung für innerörtlichen Ausbau Kommunaler Verbund in 3 Teilbereiche Bereich 1: 10 Kommunen Verdichtungsraum: 2 Randzone Verdichtungsraum: 3 Ländlicher Raum: 5 Fördersatz 100% + 25% Bereich 2: 21 Kommunen Verdichtungsraum: 9 Randzone Verdichtungsraum: 12 Ländlicher Raum: 0 Fördersatz 50% + 12,5% Bereich 3: 1 Kommune Verdichtungsraum: 0 Randzone Verd.-raum: 1 Ländlicher Raum: 0 Fördersatz zwischen 50% + 12,5% und % 18

19 Förderung für den Bau von kommunalen Hoch- und Höchstgeschwindigkeitsnetzen im Rahmen der BLK-Initiative # Förderpauschale* (100% Beträge) Ohne Einzug von Glasfaserkabel Mit Einzug von Glasfaserkabel Landkreis Backbone Gemeinden im Bereich 1 Gemeinden im Bereich Neuverlegung von Kabelschutzrohr im versiegelten Grund Neuverlegung von Kabelschutzrohr im unversiegelten Grund Verlegung von Kabelschutzrohr innerorts im Abwasserkanal Verlegung von Glasfaserbündel im sogenannten Microtrenching Verfahren Einzug von Glasfaserkabel in bestehendes Kabelschutzrohr Aufschlag für besonders schwierige Geologie für # 1, 2 Neuverlegung von Kabelschutzrohr im Rahmen einer Mitverlegung 35 /lfm 40 /lfm 100% 125% 62,5% 15 /lfm 20 /lfm 100% 125% 62,5% 25 /lfm 25 /lfm 100% 125% 62,5% - 20 /lfm 100% 125% 62,5% - 8 /lfm 100% 100% 50% 10 /lfm 10 /lfm 100% 100% 100% 15 /lfm - 100% 100% 100% * aktuelle Fördersätze nach Verwaltungsvorschrift zur Breitbandförderung im Rahmen der Breitbandinitiative Baden-Württemberg II 19

20 Förderung für den Bau von kommunalen Hoch- und Höchstgeschwindigkeitsnetzen # Förderpauschalen* Ohne Einzug von Glasfaserkabel Mit Einzug von Glasfaserkabel Neuverlegung von Kabelschutzrohr im versiegelten Grund Neuverlegung von Kabelschutzrohr im unversiegelten Grund Verlegung von Kabelschutzrohr innerorts im Abwasserkanal Verlegung von Glasfaserbündel im sogenannten Microtrenching Verfahren Einzug von Glasfaserkabel in bestehendes Kabelschutzrohr Aufschlag für besonders schwierige Geologie für # 1, 2 Neuverlegung von Kabelschutzrohr im Rahmen einer Mitverlegung Aufschlag bei interkommunalen Zusammenschlüssen für # 1 bis 4 35 /lfm 40 /lfm 15 /lfm 20 /lfm 25 /lfm 25 /lfm - 20 /lfm - 8 /lfm 10 /lfm 10 /lfm 15 /lfm - 25 % 25 % Rechenbeispiele 1.Für die Neuverlegung eines Kabelschutzrohres im versiegelten Grund mit Einzug von Glasfaserkabel (Maßnahme Zeile 1) wären somit für Walzbachtal 125% auf eine Förderpauschale von 40 EUR/lfm anzuwenden. Die Verlegung würde also mit 50 EUR/lfm gefördert werden. 2.Für die Neuverlegung von Kabelschutzrohr im Rahmen einer Mitverlegung sind 100% auf 15 EUR/lfm anzuwenden. Dafür gibt es aber keinen interkommunalen Zuschlag. Die Förderung würde also 15 EUR/lfm betragen. * aktuelle Förderpauschalen nach Jahresprogramm 2012 über die Ausschreibung Breitbandinfrastruktur Ländlicher Raum 20

21 Aufteilung in Versorgungbereiche 21

22 Mikrorohrplan 22

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2 Jahre verdoppelt sich der Bandbreitenbedarf langfristig

Mehr

Landkreis Karlsruhe. 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l 04.03.2015 I ID: 2373302

Landkreis Karlsruhe. 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l 04.03.2015 I ID: 2373302 Landkreis Karlsruhe 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l 04.03.2015 I ID: 2373302 Breitbandausbau voranbringen aber wie? Praxisbericht Breitbandausbau im Landkreis Karlsruhe Ragnar Watteroth, 4. März 2015

Mehr

Wege zum schnellen Internet

Wege zum schnellen Internet Wege zum schnellen Internet Workshop am 18.09.2015 in Stuttgart Stephan Bludovsky, Referat Grundsatzfragen Ländlicher Raum Agenda Vorgaben des EU-Beihilferechts Zwei Varianten der Umsetzung Neue Verwaltungsvorschrift

Mehr

Herzlich Willkommen. 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l I ID:

Herzlich Willkommen. 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l I ID: Herzlich Willkommen 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l 06.04.2016 I ID: 2904507 Modelle zur Realisierung des Ausbaus am Beispiel des Landkreises Karlsruhe Ragnar Watteroth, Kreiskämmerer 06. April 2016

Mehr

Herzlich Willkommen. 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l I ID:

Herzlich Willkommen. 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l I ID: Herzlich Willkommen 1 l Ragnar Watteroth, Kämmereiamt l 23.09.2014 I ID: 2220412 Breitbandversorgung Sitzung am 23.09.2014 Ragnar Watteroth, Kämmereiamt, 23. September 2014 2 l Ragnar Watteroth, Kämmeiamt

Mehr

Betreutes Wohnen für Senioren im Landkreis Karlsruhe Stand: Februar 2015

Betreutes Wohnen für Senioren im Landkreis Karlsruhe Stand: Februar 2015 Betreutes Wohnen für Senioren im Landkreis Karlsruhe Stand: Februar 2015 1. Betreutes Seniorenwohnen (separate Einrichtungen) Bad Schönborn Haus Kraichgaublick, Franz-Peter-Sigel-Str. 40, 76669 Bad Schönborn,

Mehr

Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft

Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft Aufbau von kommunalen Breitbandnetzen als Investition in die Zukunft Glasfaserausbau durch gezielte Leerrohrmitverlegung 3. Fibre Optic Day 23. Oktober 2014 // Neu-Ulm Manuel Hommel GmbH // Manuel Hommel

Mehr

BREITBAND FÜR KOMMUNEN: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT

BREITBAND FÜR KOMMUNEN: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT BREITBAND FÜR KOMMUNEN: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT Bayerisches Breitbandforum der Bayerischen GemeindeZeitung München LEW TelNet GmbH Reinhard Wrchlavsky 07. November 2013 LEW TelNet Firmenprofil Daten

Mehr

Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg

Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Schnelles Internet über die Datenautobahn Modellprojekte und Best Practice Hartmut Alker Abteilung Ländlicher Raum, Landentwicklung, Geoinformation

Mehr

Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg

Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Breitband-Initiative Ländlicher Raum Baden-Württemberg Ausbau der Breitbandtrassen Empfehlungen für die Verlegung von Leerrohren Clearingstelle Neue Medien im Ländlichen Raum Breitbandausbau im Ländlichen

Mehr

5. Bürgermeisterkongress PAMINA am in Landau

5. Bürgermeisterkongress PAMINA am in Landau 5. Bürgermeisterkongress PAMINA am 24.10.2012 in Landau Kommunale Altenhilfeplanung im Landkreis Karlsruhe - die Überlegungen der Städte und Gemeinden Dezernat III - Mensch und Gesellschaft Sozialdezernent

Mehr

Standortfaktor schnelles Internet Herausforderung für Wirtschaft, Kommunen und das Land. Open Access Model

Standortfaktor schnelles Internet Herausforderung für Wirtschaft, Kommunen und das Land. Open Access Model Standortfaktor schnelles Internet Herausforderung für Wirtschaft, Kommunen und das Land Open Access Model am 12.05.2011 Landkreistag Nordrhein-Westfalen BREKO: Starke Partner - gemeinsame Ziele 75 Mitgliedsunternehmen

Mehr

Breitbandausbau. in der Gemeinde Bitz. geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad

Breitbandausbau. in der Gemeinde Bitz. geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad Breitbandausbau in der Gemeinde Bitz geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad Version 1 Ausgabestand A Datum 10.02.2015 by tkt teleconsult Kommunikationstechnik GmbH all rights reserved

Mehr

Beratung und Betreuung von Flüchtlingen, Spätaussiedlern und jüdischen Zuwanderern

Beratung und Betreuung von Flüchtlingen, Spätaussiedlern und jüdischen Zuwanderern Sozialamt Beratung und Betreuung von Flüchtlingen, Spätaussiedlern und jüdischen Zuwanderern Herzlich willkommen! Mit der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach dem Aufenthaltsgesetz ergeben sich viele

Mehr

Sozialbericht2012. Landratsamt Karlsruhe Dezernat III- Mensch und Gesellschaft

Sozialbericht2012. Landratsamt Karlsruhe Dezernat III- Mensch und Gesellschaft Sozialbericht2012 Landratsamt Karlsruhe Dezernat III- Mensch und Gesellschaft !" #$%& " ' % (# )! * + ( %, & %-. $,/ " # 0( " ' ' 1 %2(/3 # 4 5 "'. +' 4 6 76,- 8 5# 9 5 4 1* %2"2/ 5 4 ' 3# 5 3 # & : 2

Mehr

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG 6. Wissenschaftstag Europäische Metropolregion Nürnberg Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG Ihr Kommunikationsdienstleister

Mehr

Breitbandausbau Rudolstadt. Thüringer Breitbandgipfel

Breitbandausbau Rudolstadt. Thüringer Breitbandgipfel Breitbandausbau Rudolstadt Thüringer Breitbandgipfel Ausgangssituation Mehrere Versorgungsunternehmen, aber keine flächendeckende leistungsfähige Breitbandversorgung Versorgung über Teilnehmeranschlussleitung

Mehr

Breitbanderschließung der Stadtteile Weildorf, Stetten und Gruol der Stadt Haigerloch. Ausganglage

Breitbanderschließung der Stadtteile Weildorf, Stetten und Gruol der Stadt Haigerloch. Ausganglage Breitbanderschließung der Stadtteile Weildorf, Stetten und Gruol der Stadt Haigerloch Ausganglage Sitzung des Gemeinderats der Stadt Haigerloch, Haigerloch, 24.09.2013 VWV Breitbandinitiative II: Definition

Mehr

Öffentlich Nichtöffentlich Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss der Vorberatung SOA KSA JHA

Öffentlich Nichtöffentlich Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss der Vorberatung SOA KSA JHA Landkreis Esslingen Sitzungsvorlage Nummer: 109/2015 den 01. Okt. 2015 Mitglieder des Kreistags des Landkreises Esslingen Öffentlich KT Nichtöffentlich VFA Nichtöffentlich bis zum ATU 15. Okt. 2015 Abschluss

Mehr

50 Baurecht. Sachgebiet Bauleitplanung und. Sachgebiet Allgemeine Verfahren. Denkmalschutz. und Schornsteinfegerwesen

50 Baurecht. Sachgebiet Bauleitplanung und. Sachgebiet Allgemeine Verfahren. Denkmalschutz. und Schornsteinfegerwesen Baurecht Abteilung 1 Bauleitplanung, Denkmalschutz und Schornsteinfegerwesen Abteilung 2 Baurechtsverfahren Bauleitplanung und Verfahrenskoordination Denkmalschutz und Schornsteinfegerwesen Allgemeine

Mehr

Breitband-Aktivitäten der Region Stuttgart

Breitband-Aktivitäten der Region Stuttgart Breitband-Aktivitäten der Region Stuttgart geplantes Modellprojekt zur Verbesserung der Breitbandinfrastruktur in der Region Stuttgart Attila Gálity, Verband Region Stuttgart Montag, 13. April 2015 Breitbandversorgung

Mehr

Leitfaden für die Pachtung (Anmietung vorhandener Kabelschutzrohre und/oder Glasfaserkabel)

Leitfaden für die Pachtung (Anmietung vorhandener Kabelschutzrohre und/oder Glasfaserkabel) Leitfaden für die Pachtung (Anmietung vorhandener Kabelschutzrohre und/oder Glasfaserkabel) zur VwV Breitbandförderung vom 01.08.2015 Breitband-Offensive Baden-Württemberg 4.0 Autor Ministerium für Ländlichen

Mehr

Gemeinderatsdrucksache Nr. 99 / 2012

Gemeinderatsdrucksache Nr. 99 / 2012 Gemeinderatsdrucksache Nr. 99 / 2012 vom 10.10.2012 Az.: 358.02 Vorlage für die Sitzung des : Gemeinderates am 24.10.2012 - öffentlich - Vorberatung: Techn.Ausschuss am 17.10.2012 - nichtöffentlich - Zuständigkeit

Mehr

Interkommunales Breitbandnetz IKbit Breitband für Bergstraße-Odenwald

Interkommunales Breitbandnetz IKbit Breitband für Bergstraße-Odenwald Interkommunales Breitbandnetz IKbit Breitband für Bergstraße-Odenwald Chris Jakob (Gemeinde Fürth, Leiter des Eigenbetriebs IKbit) Inhalt Ausgangslage Zielsetzung Umsetzung Bauzeiten Partner Stand: 02.04.14

Mehr

FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen

FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen FTTH und Nahwärme - Erneuerbare Energien Synergien zum Vorteil der Bürger nutzen Daniel Öfele, MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Wielandstraße 5 D-10625 Berlin Tel. +49 (0) 211 3003 420 www.micus.de

Mehr

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Rolf-Peter Scharfe Vodafone Kabel Deutschland Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland C1 Public 04.12.2015, Osterholz-Scharmbeck Stark und modern Leistungsfähige

Mehr

Gemeinde Ziemetshausen

Gemeinde Ziemetshausen Gemeinde Ziemetshausen Fördersteckbrief für die Erschließungsgebiete Kumulationsgebiet 1 Kumulationsgebiet 2 Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von

Mehr

Zweckverband Breitband Altmark Unser Netz. Magdeburg, 09.03.2015

Zweckverband Breitband Altmark Unser Netz. Magdeburg, 09.03.2015 Zweckverband Breitband Altmark Unser Netz. Magdeburg, 09.03.2015 Geschichte des Projektes 2010 Vorstellung einer Machbarkeitsstudie zur FTTH-Versorgung in der Altmark 2011 Informationsveranstaltungen zum

Mehr

STANDORTFAKTOR BREITBAND IM BEZIRK DER IHK KARLSRUHE

STANDORTFAKTOR BREITBAND IM BEZIRK DER IHK KARLSRUHE STANDORTFAKTOR BREITBAND IM BEZIRK DER IHK KARLSRUHE AUSWERTUNG EINER UNTERNEHMENSUMFRAGE 2014 Einführung Leistungsfähige Breitbandanschlüsse sind Grundvoraussetzung für zahlreiche Anwendungen der Informationsund

Mehr

Ergebnisse der. Markterkundung. für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn

Ergebnisse der. Markterkundung. für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn Ergebnisse der Markterkundung für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn Version 1 Ausgabestand a Datum 23.03.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Zur Durchführung der Markterkundung... 3 2 Rückmeldungen im

Mehr

Breitbandversorgung in Melsdorf. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen

Breitbandversorgung in Melsdorf. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen Breitbandversorgung in Melsdorf Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen 21. November 2011 Übersicht Ausgangssituation allgemein Technische Rahmenbedingungen Produktalternativen Breitband Bernd Rabe,

Mehr

Praxiserfahrung beim kooperativen Breitbandausbau

Praxiserfahrung beim kooperativen Breitbandausbau Praxiserfahrung beim kooperativen Breitbandausbau ALR Informationsveranstaltung Digital in der Fläche Stuttgart/Freiburg, 16./29.4.2015, Es wird postuliert, dass 1. der Breitbandbedarf in allen Bereichen

Mehr

Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen.

Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen. Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen. Wachstum des Datenaufkommens bis 2017 (Prognose für Deutschland) 3000 Privat und Geschäftskunden (Exabyte) 2000 1000 GK PK 0 2013 2014 2015 2016 2017 Das

Mehr

50 Baurecht. Sachgebiet Bauleitplanung und. Sachgebiet Allgemeine Verfahren. Denkmalschutz. und Schornsteinfegerwesen

50 Baurecht. Sachgebiet Bauleitplanung und. Sachgebiet Allgemeine Verfahren. Denkmalschutz. und Schornsteinfegerwesen Baurecht Abteilung 1 Bauleitplanung, Denkmalschutz und Schornsteinfegerwesen Abteilung 2 Baurechtsverfahren Bauleitplanung und Verfahrenskoordination Denkmalschutz und Schornsteinfegerwesen Allgemeine

Mehr

Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet

Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet 1. Informationen zur Gemeinde Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Amtlicher Gemeindeschlüssel

Mehr

M-net Telekommunikations GmbH

M-net Telekommunikations GmbH M-net Telekommunikations GmbH Immer online wie die CLOUD die Welt der Provider verändert Christian Theilen Vertriebsleiter Geschäftskunden M-net Zahlen & Fakten Gründung Mitarbeiter Umsatz 2011 Kunden

Mehr

Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn

Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn Technologie-Mix zur Daten-Versorgung DSL (leitungsgebundene Versorgung) UMTS/ LTE (Handy- und Datennetz) Satellit Kabel (TV-Kabelnetz) Je näher die Glasfaser

Mehr

3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen

3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen Breitbandausbau Niedersachsen 1. Mobilfunkversorgung (LTE) 2. Leitungsgebundene NGA-Technologien 3. Breitbandversorgung nach Siedlungsstrukturen 4. Übersicht Breitband in Niedersachsen 5. Umsetzung der

Mehr

Möglichkeiten der Versorgungsverbesserung für die Gemeinde Uttenreuth

Möglichkeiten der Versorgungsverbesserung für die Gemeinde Uttenreuth Breitbandversorgung in Bayern Möglichkeiten der Versorgungsverbesserung für die Gemeinde Uttenreuth Gemeinderatssitzung Uttenreuth, den 05.04.2011 Warum Breitband? Breitband ist heute eine Basisinfrastruktur

Mehr

Strategie für ein Glasfasernetz im Kreis Coesfeld

Strategie für ein Glasfasernetz im Kreis Coesfeld Strategie für ein Glasfasernetz im Kreis Coesfeld Regionalveranstaltung Breitband.NRW Dr. Jürgen Grüner Geschäftsführer wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH 07.11.2013 OpenStreetMap Mitwirkende

Mehr

Ehrenamtskoordination im Rahmen der Frühen Hilfen Landratsamt Karlsruhe. 1 l Juliane Engert, Frühen Hilfenl I

Ehrenamtskoordination im Rahmen der Frühen Hilfen Landratsamt Karlsruhe. 1 l Juliane Engert, Frühen Hilfenl I Ehrenamtskoordination im Rahmen der Frühen Hilfen Landratsamt Karlsruhe 1 l Juliane Engert, Frühen Hilfenl 15.09.2015 I Ehrenamtskoordination im Rahmen der Frühen Hilfen Landkreis Karlsruhe Juliane Engert

Mehr

Breitbandausbau interkommunal und auf Landkreisebene

Breitbandausbau interkommunal und auf Landkreisebene Breitbandausbau interkommunal und auf Landkreisebene 2. GEO DATA Fibre Optic Day 18. Juli 2012 //Greuthalle Aalen, Hochschule Furtwangen Statistiken und Prognosen: Wachstum in Deutschland 2012-2015 Mobilfunk

Mehr

Die Familienzentren im Landkreis Karlsruhe

Die Familienzentren im Landkreis Karlsruhe Die Familienzentren im Landkreis Karlsruhe Engagement für f r mehr Familienfreundlichkeit im Landkreis Karlsruhe Herzlich Willkommen! Jürgen Schwarz Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt Karlsruhe,

Mehr

Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck

Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck Niklas Esser wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Havixbeck, 27.11.2012 Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck 1 Hintergrund 2 Aktuelle Breitbandversorgung

Mehr

Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg copyright Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg Ralf Witte

Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg copyright Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg Ralf Witte copyright Zweckverband Breitbandversorgung Ralf Witte Praxiserfahrungen beim kooperativen Breitbandausbau copyright Zweckverband Breitbandversorgung Ralf Witte Chronologie einer Erfolgstory I DSL-Notstandsgebiete

Mehr

Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis. Oberpfalz.

Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis. Oberpfalz. Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Brand Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09377113 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Achim Scherm Landkreis Tirschenreuth Regierungsbezirk

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 01. Juni 2015 Memminger Neubaugebiet Dobelhalde und Gewerbegebiet Memmingen Nord wechseln auf die Daten- Überholspur: Ca. 70 Haushalte im Neubaugebiet Dobelhalde nutzen Internet mit bis zu

Mehr

Planungen der Breitbandkooperation. Projektziel:

Planungen der Breitbandkooperation. Projektziel: in Nordfriesland Planungen der Breitbandkooperation der Ämter Eiderstedt, Nordsee-Treene und Viöl sowie der Städte Husum und Tönning Projektziel: Glasfaser in jedes Haus (FTTH) Gründung einer Bürgerbreitbandnetzgesellschaft

Mehr

Leerrohrkonzept zum Aufbau eines NGA-Netzes im Kreis Coesfeld

Leerrohrkonzept zum Aufbau eines NGA-Netzes im Kreis Coesfeld Leerrohrkonzept zum Aufbau eines NGA-Netzes im Kreis Coesfeld NGA-Breitbandforum NRW Dr. Jürgen Grüner Geschäftsführer wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH 16.07.2013 Leerrohrkonzept zum Aufbau

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Breitbandversorgung Rohrdorf

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Breitbandversorgung Rohrdorf Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Breitbandversorgung Rohrdorf 05.07.2011 19:00Uhr Gaststätte Poseidon Klosterstraße 1. Begrüßung und Ablauf 2. Überblick Technische Grundlagen der Breitbandversorgung

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 02. März 2015 Ichenhausen wechselt auf die Daten-Überholspur: Stadtteile Deubach, Hochwang und Oxenbronn sowie die Gewerbegebiete Ichenhausen werden ans Breitband- Internet angeschlossen

Mehr

GFN und Olfenkom. Schnelle Netze durch kommunale Infrastrukturgesellschaftendie Glasfasernetz Olfen GmbH und die Olfenkom

GFN und Olfenkom. Schnelle Netze durch kommunale Infrastrukturgesellschaftendie Glasfasernetz Olfen GmbH und die Olfenkom GFN und Olfenkom Schnelle Netze durch kommunale Infrastrukturgesellschaftendie Glasfasernetz Olfen GmbH und die Olfenkom Olfen 2 Status quo ( 2014 ) Aktuelle Versorgung in Olfen DSL 3 Status quo ( 2014

Mehr

Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 19. Oktober 2010

Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 19. Oktober 2010 BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17 /1601 Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 19. Oktober 2010 Breitbandversorgung im Lande Bremen Schnelle, breitbandige Zugangsmöglichkeiten

Mehr

Landkreisprofil Landkreis Karlsruhe

Landkreisprofil Landkreis Karlsruhe Landkreisprofil Landkreis Karlsruhe im Rahmen des Pilotvorhabens Fachplan Gesundheit des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Zeitraum: Dezember 2014 bis Mai 2016 erstellt

Mehr

Bewertung. der aufgrund der Ausschreibung der. Gemeinde Eschenbach. eingegangenen Angebote von Breitbandanbietern

Bewertung. der aufgrund der Ausschreibung der. Gemeinde Eschenbach. eingegangenen Angebote von Breitbandanbietern Bewertung der aufgrund der Ausschreibung der Gemeinde Eschenbach eingegangenen Angebote von Breitbandanbietern Auftraggeber: Versorgungsgebiet: Gemeinde Eschenbach Bereich Eschenbach-Süd (KVZ A14 und KVZ

Mehr

Breitbanderschließung der Stadt Steinheim an der Murr --- Erstellung einer kommunalen Glasfaserinfrastruktur

Breitbanderschließung der Stadt Steinheim an der Murr --- Erstellung einer kommunalen Glasfaserinfrastruktur Breitbanderschließung der Stadt Steinheim an der Murr --- Erstellung einer kommunalen Glasfaserinfrastruktur Bürgerinformationsveranstaltung der Stadt Steinheim an der Murr, Höpfigheim und Kleinbottwar,

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 25. Januar 2012 Anschluss an die Zukunft: Bauarbeiten für Ausbau des Breitbandnetzes in Balzhausen gestartet Freistaat Bayern fördert Projekt von LEW TelNet und M-net Knapp zwei Kilometer

Mehr

Technologie-Mix in Nettetal

Technologie-Mix in Nettetal Technologie-Mix in Nettetal Dr. Jürgen Kaack 1. Ausgangslage: Schlechte Versorgung im gesamten Stadtgebiet Die Stadt Nettetal im Kreis Viersen mit gut 41.400 Einwohnern hat eine für den ländlichen Raum

Mehr

Breitbandinitiative Landkreis Göppingen Vorstellung des Backbone Masterplans

Breitbandinitiative Landkreis Göppingen Vorstellung des Backbone Masterplans Beratungsunterlage VA 2015/19 Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation Verwaltungsausschuss 24.4.2015 Öffentlich TO Nr. 2 Kreistag 8.5.2015 Öffentlich Breitbandinitiative Landkreis Göppingen Vorstellung

Mehr

22 Straßen. Abteilung 2 Planung, Bau und Verkehrstechnik. Abteilung 1 Betrieb und Verwaltung. Sachgebiet. Sachgebiet. Sachgebiet.

22 Straßen. Abteilung 2 Planung, Bau und Verkehrstechnik. Abteilung 1 Betrieb und Verwaltung. Sachgebiet. Sachgebiet. Sachgebiet. Straßen Abteilung 1 Betrieb und Verwaltung Abteilung 2 Planung, Bau und Verkehrstechnik Betrieb Verwaltung Planung und Bau Verkehrstechnik, Tunnelmanagement Betrieb u. Unterhaltung der Straßen Winterdienst

Mehr

Anlage 1 zur Vorlage Nr. 18/2015 an den Kreistag am Einrichtung von weiteren Gemeinschaftsunterkünften - Maßnahmen 2015 und Ausblick 2016

Anlage 1 zur Vorlage Nr. 18/2015 an den Kreistag am Einrichtung von weiteren Gemeinschaftsunterkünften - Maßnahmen 2015 und Ausblick 2016 Anlage 1 zur Vorlage Nr. 18/2015 an den Kreistag am 21.05.2015 Einrichtung von weiteren Gemeinschaftsunterkünften - Maßnahmen 2015 und Ausblick 2016 Stand: April 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2.

Mehr

Breitbandversorgung in unserer Region

Breitbandversorgung in unserer Region Breitbandversorgung in unserer Region 1 Agenda I. Vereinigte Stadtwerke Verbund II. Was verstehen wir unter Breitband III. Unser Modell - FTTH IV. Projekte 2 Agenda I. Vereinigte Stadtwerke Verbund II.

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 21. August 2014 Ursberg wechselt auf die Daten-Überholspur: Bayersried, Premach und Teile Ursbergs werden neu ans Breitband-Internet angeschlossen Deutsche Telekom und LEW TelNet setzen Vorhaben

Mehr

Mehr als nur Grundversorgung: Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Mehr als nur Grundversorgung: Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm Koblenz, 08. September 2015 Mehr als nur Grundversorgung: Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm Dr. Joachim Streit, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Tel. +49 (0)

Mehr

Breitbandgipfel 5. Breitbandgipfel Hessen 2014 2011

Breitbandgipfel 5. Breitbandgipfel Hessen 2014 2011 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Herzlich Willkommen! Breitbandgipfel 5. Breitbandgipfel Hessen 2014 2011 Präsentationen hessischer Wiesbaden, 25. Mai 2011

Mehr

LEW TelNet: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT

LEW TelNet: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT LEW TelNet: MIT GLASFASER IN DIE ZUKUNFT Glasfaser Kommunikationsleitungen für intelligente Netze LEW TelNet GmbH Reinhard Wrchlavsky 18. Juni 2015 LEW TelNet - Daten und Fakten > Gründung: 1997 > Gesellschafter:

Mehr

MEHR GESCHWINDIGKEIT FÜR STUTTGART. Wirtschafts- u. Industrievereinigung Stuttgart e.v., 22.September 2015

MEHR GESCHWINDIGKEIT FÜR STUTTGART. Wirtschafts- u. Industrievereinigung Stuttgart e.v., 22.September 2015 MEHR GESCHWINDIGKEIT FÜR STUTTGART Wirtschafts- u. Industrievereinigung Stuttgart e.v., 22.September 2015 VERSATEL... ist bundesweit und regional vor Ort. Aus dem Mittelstand für den Mittelstand Zweitlängstes

Mehr

Glasfaser. das bessere Netz

Glasfaser. das bessere Netz Glasfaser das bessere Netz ... auch und erst recht im ländlichen Raum Glasfaserausbau bis ins Haus ist die Ideallösung für die digitale Infrastruktur Wir bauen und betreiben Glasfasernetze, die die Internetversorgung

Mehr

Veranstaltungstermine

Veranstaltungstermine 2017 Januar 20.01.17 Jahreshauptversammlung der FF Linkenheim-Hochstetten 20.01.17 Jahreshauptversammlung der FF Zaisenhausen 21.01.17 KFV - Saukopfessen in Eggenstein-Leopoldshafen, OT Leopoldshafen 21.01.17

Mehr

Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Lüchow-Dannenberg Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Lüchow-Dannenberg Informationsveranstaltung, Lüchow 11.03.2015 Kai Seim Wolfgang Greven Seite 1 Agenda Auftrag Begriffsbestimmungen o FttC-Architektur

Mehr

Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen.

Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen. Gemeinsam die Infrastruktur der Zukunft aufbauen. Wir schaffen gemeinsam unser Bürger-Zukunftsnetz: Mit der Gründung des Zweckverbandes wertvolle Synergien nutzen! Unser Ziel ist ein flächendeckendes,

Mehr

Breitband und Geoinformation Nur wer einen Plan hat, kommt in das Gigabit-Netz

Breitband und Geoinformation Nur wer einen Plan hat, kommt in das Gigabit-Netz Essen 06. November 2014 Breitband und Geoinformation Nur wer einen Plan hat, kommt in das Gigabit-Netz Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Westfälische Str. 40 D-10711

Mehr

Dienstgebäude Zuständigkeitsbereich Sachbearbeiter/-in Tel.-Nr. Zi.-Nr.

Dienstgebäude Zuständigkeitsbereich Sachbearbeiter/-in Tel.-Nr. Zi.-Nr. Karlsruhe Geschäftsort: 76135 Karlsruhe, Brauerstraße 10 Tel.: 07 21 / 82 3-31 62 Fax: 07 21 / 82 3-20 36 E-Mail: JC-Landkreis-@jobcenter-ge.de Geschäftsführung: Herr Martin 0721/823-1007 Vertretung: Herr

Mehr

Leitfaden für den Aufbau eines Höchstgeschwindigkeitsnetzes (FTTB)

Leitfaden für den Aufbau eines Höchstgeschwindigkeitsnetzes (FTTB) Leitfaden für den Aufbau eines Höchstgeschwindigkeitsnetzes (FTTB) zur VwV Breitbandförderung vom 01.08.2015 Breitband-Offensive Baden-Württemberg 4.0 Autor Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Mehr

- Breitband für Alle. Von LTE zu FTTH: Hofbieber. Rüdiger Ratz 3. Breitbandgipfel Hessen am 06.06.2012 in Frankfurt

- Breitband für Alle. Von LTE zu FTTH: Hofbieber. Rüdiger Ratz 3. Breitbandgipfel Hessen am 06.06.2012 in Frankfurt - Breitband für Alle Von LTE zu FTTH: Hofbieber 1 Einleitung Wo sind wir? Landkreis Fulda 2 Einleitung Wo sind wir? Gemeindegebiet Hofbieber 3 Einleitung Wer oder was ist die Gemeinde Hofbieber? Flächen-Gemeinde

Mehr

30 Grundsatz und Soziales

30 Grundsatz und Soziales Abteilung 1 Grundsatz Abteilung 2 Hilfe zum Lebensunterhalt u. Grundsicherung (SGB XII), kommunale Eingliederungsleistungen (SGB II) Abteilung 3 Hilfen für Flüchtlinge und Migranten Allgemeine Verwaltung

Mehr

Zukunft des ländlichen Raums: Wie steht es um die Breitband- und Gesundheitsversorgung?

Zukunft des ländlichen Raums: Wie steht es um die Breitband- und Gesundheitsversorgung? Zukunft des ländlichen Raums: Wie steht es um die Breitband- und Gesundheitsversorgung? Bildnachweis: everythingpossible, Massimo Cavallo - Fotolia.com Zukunft des ländlichen Raums: 1. Breitbandatlas Bildnachweis:

Mehr

Breitbandversorgung in Kisdorf und Kisdorferwohld. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen

Breitbandversorgung in Kisdorf und Kisdorferwohld. Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen Breitbandversorgung in Kisdorf und Kisdorferwohld Bernd Rabe, TI NL Nord, DSL-Ausbau Kommunen 25. August 2011 Übersicht Ausgangssituation allgemein Technische Rahmenbedingungen Produktalternativen Breitband

Mehr

Oberfranken. Fördersteckbrief

Oberfranken. Fördersteckbrief Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Gräfenberg, St Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09474132 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Sandra Wolf Landkreis Forchheim Regierungsbezirk

Mehr

Anlage zur Bekanntmachung Auswahlverfahren Weyarn vom 21.08.2015

Anlage zur Bekanntmachung Auswahlverfahren Weyarn vom 21.08.2015 Anlage zur Bekanntmachung Auswahlverfahren Weyarn vom 21.08.2015 Übersicht und Detaildarstellungen der Erschließungsgebiete Karte 1 zeigt die Übersicht über das Erschließungsgebiet Weyarn. Karte 1: Übersicht

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3489 6. Wahlperiode 09.12.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3489 6. Wahlperiode 09.12.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3489 6. Wahlperiode 09.12.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Breitbandversorgung in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Breitbandausbau im Landkreis Karlsruhe

Breitbandausbau im Landkreis Karlsruhe Kämmereiamt Az.: 20.220002-921.51-3417315 Sitzungsvorlage KT/14/2017 Breitbandausbau im Landkreis Karlsruhe TOP Gremium Sitzung am Öffentlichkeitsstatus 2 Kreistag 18.05.2017 öffentlich 4 Anlagen 1. Landkreiskarte

Mehr

Umfrage Schnelles Internet im Landkreis Neuwied 2014

Umfrage Schnelles Internet im Landkreis Neuwied 2014 Umfrage Schnelles Internet im Landkreis Neuwied 2014 Das Wichtigste zuerst: Im Landkreis Neuwied besteht beim Ausbau des Schnellen Internet Nachholbedarf, das ist das Umfrageergebnis der Regionalgeschäftsstelle

Mehr

Breitband-Glasfaser-Erschließung von Gewerbegebieten: Lokale Wirtschaft stärken

Breitband-Glasfaser-Erschließung von Gewerbegebieten: Lokale Wirtschaft stärken Düsseldorf 02. September 2014 Breitband-Glasfaser-Erschließung von Gewerbegebieten: Lokale Wirtschaft stärken Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Westfälische Str.

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 05. März 2015 Diedorf wechselt mit Glasfaser auf die Daten- Überholspur - LEW TelNet und M-net setzen gemeinsam Breitband-Projekte um: Baubeginn für Breitbandnetz in Ortsteilen Willishausen,

Mehr

Breitband für Gütersloh

Breitband für Gütersloh Breitband für Gütersloh Angebote und Leistungen von Unitymedia Gütersloh, den 14.04.2015 Unitymedia KabelBW: Global vernetzt aktiv vor Ort Führender Anbieter von Breitbandkabeldiensten in Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Breitbandausbau in Hessen. Thorsten Klein phg inexio KGaA

Breitbandausbau in Hessen. Thorsten Klein phg inexio KGaA Breitbandausbau in Hessen Thorsten Klein phg inexio KGaA Breitbandnetze sind Sauerstoff für das Wohlergehen und die Entwicklung der europäischen Gesellschaft. - Neelie Kroes, EU-Kommissarin 24.09.2010

Mehr

Breitbanddetailplanung für die Stadt Halle

Breitbanddetailplanung für die Stadt Halle Halle, 10. Juni 2015 Breitbanddetailplanung für die Stadt Halle Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer MICUS Stadttor 1 D-40219 Düsseldorf Westfälische Str. 40 D-10711 Berlin Tel. +49 (0) 211 3003 420 www.micus.de

Mehr

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung Burbacher Gewerbebetriebe

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung Burbacher Gewerbebetriebe Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung er Gewerbebetriebe Die Versorgung er Gewerbebetriebe mit Breitbandtechnologie ist insbesondere in den Ortsteilen und leider nicht flächendeckend gewährleistet.

Mehr

Breitbandausbau in Bayern. Masterpläne. Bayerisches Breitbandforum München, 07.11.2013. In Kooperation mit: Beratung, Strategie, Prozesse

Breitbandausbau in Bayern. Masterpläne. Bayerisches Breitbandforum München, 07.11.2013. In Kooperation mit: Beratung, Strategie, Prozesse Breitbandausbau in Bayern Wege im bayerischen e Förderverfahren e e Masterpläne Bayerisches Breitbandforum München, 07.11.2013 In Kooperation mit: Corwese GmbH, 8229 Seefeld November 2013 Seite 1 von 23

Mehr

SWU TeleNet GmbH. Breitbandplan Blaustein: Nutzung von Synergien für Gemeinden und Netzbetreiber

SWU TeleNet GmbH. Breitbandplan Blaustein: Nutzung von Synergien für Gemeinden und Netzbetreiber 19.07.2012 Folie 1 SWU TeleNet GmbH Breitbandplan Blaustein: Nutzung von Synergien für Gemeinden und Netzbetreiber Agenda Vorstellung SWU TeleNet GmbH Kernkompetenzen im Bereich Telekommunikation Breitbanderschließung

Mehr

Kabel Deutschland: Modernste Infrastruktur und Partner beim Breitbandausbau

Kabel Deutschland: Modernste Infrastruktur und Partner beim Breitbandausbau Kabel Deutschland: Modernste Infrastruktur und Partner beim Breitbandausbau Georg Merdian Leiter Infrastrukturregulierung 3. Kommunaler Breitband Marktplatz 2014 Niedersachsen 05. Juni 2014 Kabel Deutschland

Mehr

Büchenbach Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09576117 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Hechtel Landkreis. Mittelfranken.

Büchenbach Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09576117 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Hechtel Landkreis. Mittelfranken. Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Büchenbach Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09576117 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Frau Hechtel Landkreis Roth Regierungsbezirk

Mehr

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? FttN: HVt Kupfer KVz Kupfer - Von der Vermittlungsstelle (HVt) aus gelangt das DSL- Signal über das Telefonkabel zu Dir nach Hause. Ein DSLAM sendet von hier

Mehr

Niederbayern. Fördersteckbrief. Gottfrieding Telekom Deutschland GmbH DE

Niederbayern. Fördersteckbrief. Gottfrieding Telekom Deutschland GmbH DE Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (Gemeinde/Stadt) Gottfrieding Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS) 09279116 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate) Herr Günther Däullary Landkreis Dingolfing-Landau

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat Dr. Manfred LITZLBAUER BBI Geschäftsführer Markus PAST BBI Geschäftsführer am 17. März 2015 um 11.00 Uhr zum Thema

Mehr

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Bitburg, Trier 18.09.2012 Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Dr. Martin Fornefeld Stadttor 1 D 40219 Düsseldorf

Mehr