RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch Anweisungen zum Konfigurieren von RAID-Volumes auf einem Computer mit MacPro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch Anweisungen zum Konfigurieren von RAID-Volumes auf einem Computer mit MacPro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte."

Transkript

1 RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch Anweisungen zum Konfigurieren von RAID-Volumes auf einem Computer mit MacPro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte.

2 1 Inhalt 3 RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch 3 Installieren der RAID-Software 4 Ausführen des RAID-Dienstprogramms 4 Konfigurieren von RAID-Volumes 6 Übertragen eines vorhandenen Volumes auf ein RAID-Volume 7 Erstellen eines RAID-Systems 8 Erstellen eines Volumes 9 Konfigurieren einer Ersatzfestplatte 10 Zurücksetzen einer Ersatzfestplatte 10 Löschen eines Volumes oder RAID-Systems 10 Fehlerbeseitigung 14 Verwenden der Befehlszeile 14 RAID-Level 16 Verwenden von Nicht-RAID-JBOD-Volumes 17 Konfigurationsbeispiele 2

3 1 RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch In diesem Handbuch wird erläutert, wie Sie mit dem RAID- Dienstprogramm RAID-Volumes für einen Computer konfigurieren, der mit einer Mac Pro RAID-Karte oder einer Xserve RAID-Karte ausgestattet ist. Ist in Ihrem Computer eine Mac Pro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte installiert, können Sie mithilfe des RAID-Dienstprogramms die internen Volumes des Computers basierend auf RAID-Schemata (Redundant Array of Independent Disks) in Speichervolumes umwandeln, die eine höhere Leistung und Datensicherheit bereitstellen. Installieren der RAID-Software Wenn Ihr Computer mit installierter RAID-Karte geliefert wurde, ist die RAID-Software bereits auf dem Startvolume installiert und das RAID-Dienstprogramm befindet sich im Ordner /Programme/Dienstprogramme/. Das RAID-Dienstprogramm ist außerdem im Menü Dienstprogramme verfügbar, wenn Sie den Computer mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Mac OS X-Installations-DVD starten. 3

4 Ausführen des RAID-Dienstprogramms Das RAID-Dienstprogramm befindet sich im Ordner /Programme/Dienstprogramme/. Sie können es jederzeit öffnen, wenn Sie den Status der RAID-Komponenten Ihres Computers überprüfen wollen. Sie können das RAID-Dienstprogramm auch über das Installationsprogramm ausführen, wenn Sie Ihren Computer mithilfe der Mac OS X oder Mac OS X Server-Installations- DVD starten, die im Lieferumfang des Computers enthalten ist. Wählen Sie Dienstprogramme > RAID-Dienstprogramm, während das Installationsprogramm geöffnet ist. Hinweis: Wenn Sie Konfigurationsaufgaben ausführen möchten, die sich auf das Startvolume des Computers auswirken (z. B. das Übertragen des Startvolumes oder eine anderweitige Verwendung des Startvolumes zum Erstellen neuer RAID-Systeme oder -Volumes), müssen Sie den Computer von der mitgelieferten Installations-DVD bzw. einem externen Volume starten, auf dem Sie mithilfe dieser Installations-DVD Mac OS X oder Mac OS X Server installiert haben. Das Fenster RAID-Dienstprogramm Allgemeiner RAID-Status Komponenten Ihrer RAID-Konfiguration Blenden Sie die Symbolleiste ein oder aus. Zur ausgewählten Komponente gehörende Objekte RAID-Batteriestatus Konfigurieren von RAID-Volumes Sie haben zwei grundlegende Möglichkeiten, RAID-Volumes zu konfigurieren:  durch Übertragen eines vorhandenen Startvolumes  durch manuelles Einrichten von RAID-Systemen und -Volumes Beispiele einiger typischer Konfigurationen finden Sie im Abschnitt Konfigurationsbeispiele auf Seite 17. 4

5 Übertragen eines vorhandenen Startvolumes Die einfachste Möglichkeit, RAID-Volumes auf einem neuen Computer zu konfigurieren, besteht in der Verwendung des Befehls RAID-System übertragen. Damit wird das vorhandene Startvolume zusammen mit den anderen leeren Volumes im Computer in einem einzigen Schritt in ein oder zwei RAID-Volumes umgewandelt. Wenn Sie Ihr vorhandenes Startvolume übertragen, müssen Sie das Betriebssystem nicht erneut installieren. Hinweis: Sie können nur ein Volume übertragen, das auf einem RAID-System des Schemas Enhanced JBOD basiert. Wenn Sie einen Computer mit installierter RAID-Karte kaufen, ist das Startvolume auf diese Weise konfiguriert. Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Volumes auf ein oder zwei RAID-Volumes zu übertragen: m Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt Übertragen eines vorhandenen Volumes auf ein RAID-Volume auf Seite 6. Manuelles Einrichten von RAID-Systemen und -Volumes Wenn Sie mehr als zwei Volumes erstellen oder die Konfiguration der RAID-Systeme und -Volumes gezielter steuern möchten und Sie bereit sind, Mac OS X oder Mac OS X Server neu zu installieren, können Sie mit den Befehlen RAID-System erstellen und Volume erstellen Ihr RAID-System einrichten. Gehen Sie wie folgt vor, um RAID-Systeme und -Volumes manuell einzurichten: 1 Starten Sie den Computer mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Mac OS X- oder Mac OS X Server-Installations-DVD. 2 Wenn das Installationsprogramm geöffnet ist, wählen Sie Ihre Sprache aus und klicken Sie auf Weiter, damit in der Menüleiste oben auf dem Bildschirm das Menü Dienstprogramme angezeigt wird. 3 Wählen Sie Dienstprogramme > RAID-Dienstprogramm. 4 Verwenden Sie im RAID-Dienstprogramm die Befehle RAID-System erstellen und Volume erstellen, um Ihre RAID-Volumes zu erstellen. Informationen hierzu finden Sie in den Abschnitten Erstellen eines RAID-Systems auf Seite 7 und Erstellen eines Volumes auf Seite 8. 5 Wenn Sie die Volumes erstellt haben, beenden Sie das RAID-Dienstprogramm. 6 Befolgen Sie die Anweisungen des Installationsprogramms auf dem Bildschirm, um Mac OS X oder Mac OS X Server auf einem der neuen RAID-Volumes zu installieren. Starten Sie dann den Computer neu. 5

6 Übertragen eines vorhandenen Volumes auf ein RAID-Volume Wenn Sie einen Computer mit installierter RAID-Karte erworben haben, ist das Startvolume als einzelnes RAID-System nach dem Schema Enhanced JBOD konfiguriert. Mit dem Befehl RAID-System übertragen können Sie dieses RAID-System zusammen mit einer, zwei oder drei leeren Festplatten in einem Schritt in ein RAID-Volume umwandeln. Alle Dateien auf einer einzelnen Originalfestplatte werden auf das neue RAID- Volume bewegt. Dateien auf weiteren Festplatten werden gelöscht. Gehen Sie wie folgt vor, um ein System auf ein RAID-Volume zu übertragen: 1 Starten Sie den Computer mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Mac OS X- oder Mac OS X Server-Installations-DVD. 2 Wenn das Installationsprogramm geöffnet ist, wählen Sie Ihre Sprache aus und klicken Sie auf Weiter, damit oben im Bildschirm das Menü Dienstprogramme angezeigt wird. 3 Wählen Sie Dienstprogramme > RAID-Dienstprogramm. 4 Wählen Sie in der linken Spalte des Fensters RAID-Dienstprogramm das vorhandene RAID-System aus, das Ihr aktuelles Startvolume unterstützt. 5 Klicken Sie in der Symbolleiste auf RAID-System übertragen. 6 Wählen Sie den RAID-Volumetyp, der erstellt werden soll. Maximale Sicherheit: Überträgt Ihr System basierend auf dem RAID-1- oder RAID-5- Level, abhängig von der Anzahl der verfügbaren Festplattenlaufwerke. Maximale Leistung: Erstellt ein Volume basierend auf dem RAID-0-Level. 7 Wählen Sie die weiteren Laufwerke aus, die Bestandteil des Volumes sein sollen. 6

7 8 Wählen Sie unter Optionen aus, ob Speicherplatz von weiteren Laufwerken verwendet werden soll, um ein zweites Volume zu erstellen, oder ob der zusätzliche Speicherplatz frei bleiben soll, um weitere Volumes zu einem späteren Zeitpunkt zu erstellen. Neues Volume mit der hinzugefügten Kapazität erstellen: Erstellt ein RAID-basiertes Duplikat des ursprünglichen Startvolumes und ein zweites RAID-Volume mit dem verbleibenden Speicherplatz des zugrunde liegenden RAID-Systems. Im Finder werden zwei Volumes angezeigt: ein Startvolume und ein leeres Datenvolume. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, erstellt das RAID-Dienstprogramm ein einzelnes RAID-basiertes Duplikat des ursprünglichen Startvolumes und lässt den verbleibenden Speicherplatz im RAID-System frei, sodass Sie zu einem späteren Zeitpunkt weitere Volumes anlegen können. 9 Klicken Sie auf Übertragen. 10 Beenden Sie das RAID-Dienstprogramm, wenn die Übertragung beendet ist. 11 Beenden Sie das Installationsprogramm und starten Sie den Computer neu. Erstellen eines RAID-Systems Bevor Sie ein RAID-Volume erstellen, müssen Sie die Festplatten zu einer logischen Festplatte, einem so genannten RAID-System, kombinieren. Die Anzahl der für ein RAID-System benötigten Festplatten hängt vom RAID-Level ab, den Sie verwenden wollen. Sie können ein einzelnes Laufwerk verwenden, um ein RAID-System mit dem RAID-Level Enhanced JBOD zu erstellen. Sie benötigen zwei Festplatten für ein RAID-0- oder RAID-1-System, drei oder vier für ein RAID-0- oder RAID-5-System oder vier Festplatten für ein RAID-0+1-System. 7

8 Gehen Sie wie folgt vor, um ein RAID-System einzurichten: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm und klicken Sie auf RAID-System erstellen 2 Wählen Sie im angezeigten Dialogfenster den gewünschten RAID-Level aus. Welche RAID-Level gewählt werden können, hängt von der Anzahl der ausgewählten Festplatten ab. Wenn der gewünschte RAID-Level nicht aktiviert ist, versuchen Sie, weitere Festplatten auszuwählen. 3 Wählen Sie die Laufwerke aus, die Bestandteil des RAID-Systems sein sollen. 4 Wählen Sie die Optionen aus, die auf das RAID-System angewendet werden sollen. Nicht zugewiesene Festplatten als Ersatzplatten verwenden: Reserviert die nicht für das RAID-System ausgewählte Festplatte als Ersatzfestplatte, die verwendet wird, wenn eines der Festplattenlaufwerke ausfallen sollte. Es ist nicht möglich, eine Ersatzfestplatte einem RAID-0- oder Enhanced JBOD-System zuzuweisen. 5 Klicken Sie auf Erstellen. Informationen zu RAID-Level finden Sie im Abschnitt RAID-Level auf Seite 14. Erstellen eines Volumes Verwenden Sie zum Erstellen eines RAID-Volumes das RAID-Dienstprogramm, um den in einem RAID-System verfügbaren Festplattenplatz zu formatieren. 8

9 Gehen Sie wie folgt vor, um ein Volume zu erstellen: 1 Wählen Sie im RAID-Dienstprogramm ein RAID-System in der linken Spalte aus und klicken Sie auf Volume erstellen. 2 Geben Sie einen Namen für das Volume ein. 3 Wählen Sie ein Volumeformat aus dem Einblendmenü aus. Wenn Sie nicht genau wissen, welches Format zu verwenden ist, wählen Sie Mac OS X Extended (Journaled). 4 Geben Sie eine Größe für das Volume ein. Hier wird zunächst die Größe des zugrunde liegenden RAID-Systems angegeben, Sie können jedoch eine kleinere Größe wählen und den verbleibenden Speicherplatz verwenden, um später weitere Volumes zu erstellen. 5 Klicken Sie auf Volume erstellen. Das Volume kann verwendet werden, sobald sein Symbol im Finder angezeigt wird. Die maximale Schreib-/Leseleistung ist jedoch erst verfügbar, wenn das Volume vollständig initialisiert ist. Bis zu diesem Zeitpunkt wird das Volumesymbol im RAID-Dienstprogramm gelb dargestellt. Die Dauer der Initialisierung hängt vom RAID-Level des zugrunde liegenden RAID-Systems ab. Klicken Sie in der linken Spalte des RAID-Dienstprogramms auf Aufgaben. Konfigurieren einer Ersatzfestplatte Sie können eine nicht zugeordnete Festplatte als Ersatzfestplatte reservieren. Falls eine der Festplatten des RAID-Systems ausfallen sollte, wird die Ersatzfestplatte automatisch in das System integriert und übernimmt die Rolle der ausgefallenen Festplatte. Nur RAID-1-, RAID-0+1- und RAID-5-Systeme können Ersatzfestplatten nutzen. Gehen Sie wie folgt vor, um eine Ersatzfestplatte zu konfigurieren: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm. 2 Wählen Sie das Festplattenlaufwerk in der linke Spalte aus, das als Ersatzfestplatte verwendet werden soll. 3 Wählen Sie RAID > Ersatzfestplatte erstellen. Sie können ungenutzte Festplatten auch als Ersatzfestplatten konfigurieren, indem Sie die Option Nicht zugewiesene Festplatten als Ersatzplatten verwenden auswählen, wenn Sie ein RAID-System mit dem Befehl RAID-System erstellen einrichten. 9

10 Zurücksetzen einer Ersatzfestplatte Mit dem Befehl Ersatzfestplatte zurücksetzen können Sie eine Ersatzfestplatte wieder generell verfügbar machen, um das Volume zum Einrichten eines RAID- Systems zu verwenden. Gehen Sie wie folgt vor, um eine Ersatzfestplatte zurückzusetzen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm. 2 Wählen Sie das Volume in der linken Spalte aus. 3 Wählen Sie RAID > Ersatzfestplatte zurücksetzen. Löschen eines Volumes oder RAID-Systems Der erste Schritt beim Ändern Ihrer RAID-Konfiguration kann darin bestehen, ein vorhandenes Volume oder RAID-System zu löschen, um Speicherplatz bereitzustellen, der zum Erstellen eines neuen Volumes oder RAID-Systems erforderlich ist. Hinweis: Wenn Sie das Startvolume eines Computers oder das RAID-System, auf dem das Startvolume basiert, löschen wollen, müssen Sie den Computer zuerst von einem anderen Volume mit installierter RAID-Software starten. Hier einige Beispiele für solche Volumes:  die Mac OS X oder Mac OS X Server-Installations-DVD, die mit dem Computer geliefert wurde  ein externes Volume, auf dem Sie Mac OS X oder Mac OS X Server mithilfe der mit Ihrem Computer gelieferten Installations-DVD installiert haben Wichtig: Wenn Sie ein RAID-System löschen, werden alle auf diesem RAID-System basierenden Volumes ebenfalls gelöscht. Gehen Sie wie folgt vor, um ein RAID-System oder ein Volume zu löschen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm und wählen Sie das gewünschte Volume oder RAID-System in der linken Spalte aus. 2 Klicken Sie auf Volume löschen oder RAID-System löschen. Fehlerbeseitigung Die folgenden Abschnitte sind u. U. hilfreich, wenn Sie ein Problem mit Ihren RAID- Volumes identifizieren oder lösen möchten. 10

11 Prüfen des Status der RAID-Komponenten Mit dem RAID-Dienstprogramm können Sie den Status der RAID-Karte, der Batterie, der RAID-Volumes und der darauf basierenden Festplatten und RAID-Systeme prüfen. Allgemeiner Status Klicken Sie hier, um ein Ereignis zu löschen. Liste der Ereignisse Gehen Sie wie folgt vor, um den Status einer Komponente zu überprüfen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm. 2 Klicken Sie links im Fenster in der Liste der Komponenten auf ein Objekt. Sie können den Status der RAID-Komponenten auch mit dem Programm System- Profiler prüfen. Wählen Sie Über diesen Mac aus dem Menü Apple und klicken Sie auf Weitere Informationen. Wählen Sie dann in der Spalte Inhalt unter Hardware die Option Hardware-RAID aus. Der System-Profiler ist auch im Ordner /Programme/ Dienstprogramme/ verfügbar. SMART-Statusinformationen (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) sind nur für SATA-Laufwerke verfügbar. Prüfen von Meldungen zu Ereignissen Das RAID-Dienstprogramm verwaltet eine Liste mit Ereignissen, die Auskunft über den aktuellen Status der RAID-Karte, der RAID-Volumes und ihrer Komponenten geben. Gehen Sie wie folgt vor, um Ereignisse anzuzeigen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm. 2 Klicken Sie in der Liste links im Fenster unter Controller auf Status. Klicken Sie auf die Taste in der Spalte Löschen, um ein Ereignis zu löschen. 11

12 Überprüfen eines RAID-Systems Mit dem Befehl RAID-System überprüfen können Sie feststellen, ob die auf einem RAID-1-, RAID-0+1- oder RAID-5-Volume gespeicherten Daten geschützt sind. Die Leistung des RAID-Systems und aller darauf basierenden Volumes kann während der Überprüfung sinken. Gehen Sie wie folgt vor, um ein RAID-System zu überprüfen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm. 2 Wählen Sie das RAID-System links im Fenster aus der Liste aus. 3 Klicken Sie auf RAID-System überprüfen. Falls bei der Überprüfung ein Problem festgestellt wird, können Sie den Befehl $ raidutil modify volume --rewrite im Programm Terminal verwenden, um die Informationen zur Datensicherheit des Volumes wiederherzustellen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der man-seite raidutil oder durch Eingabe von raidutil in der Befehlszeile. Deaktivierte Schreib-Caches Die Reservebatterie der RAID-Karte ist möglicherweise nicht vollständig aufgeladen. Zum Schutz Ihrer Daten deaktiviert die RAID-Karte den Schreib-Cache automatisch, wenn die Batterie nicht vollständig aufgeladen ist. Die RAID-Karte optimiert die Batterie einmal im Vierteljahr durch vollständiges Ent- und wieder Aufladen. Die Batterie ist nicht vollständig aufgeladen Die RAID-Karte optimiert die Batterie einmal im Vierteljahr automatisch durch vollständiges Ent- und wieder Aufladen. Während der Optimierung wird unter Umständen die Warnmeldung angezeigt, dass die 72-Stunden-Reservebatterie nicht verfügbar ist und der Controller-Status meldet, dass die Schreib-Caches deaktiviert sind. Die Leistung kann in dieser Zeit leicht abnehmen, wird jedoch wieder auf den Normalniveau steigen, sobald die Batterie wieder aufgeladen ist. Gehen Sie wie folgt vor, um den Batteriestatus zu prüfen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm. 2 Klicken Sie links in der Spalte auf Status. Der aktuelle Batteriestatus wird auch durch das Symbol unten links im Fenster des RAID-Dienstprogramms angezeigt. 12

13 Ein Volume arbeitet mit eingeschränkter Leistung Ein eingeschränkt arbeitendes Volume stellt entweder nicht die volle Leistung bereit oder kann den Schutz der darauf abgelegten Daten nicht mehr gewährleisten. Die Daten auf einem eingeschränkt arbeitenden Volume sind weiterhin verfügbar, sollte jedoch ein Volumefehler auftreten, können diese Daten verloren gehen. Ein Volume wird in folgenden Situationen mit dem Status eingeschränkt aufgeführt: Â Das Volume wird gerade eingerichtet. Der Volumestatus ändert sich von eingeschränkt in gut, sobald die Initialisierung abgeschlossen ist. Â Eine Festplatte im RAID-1-, RAID-5- oder RAID-0+1-System fällt aus, auf der das Volume basiert. Das Volume behält den Status eingeschränkt bei, bis das defekte Festplattenlaufwerk ausgetauscht oder eine Ersatzfestplatte in das RAID-System integriert wurde. Â Das RAID-System, auf dem das Volume basiert, stellt redundante Daten wieder her. Der Status des Volumes ändert sich von eingeschränkt in gut, sobald die Wiederherstellung abgeschlossen ist. Eine Festplatte ist ausgefallen Wenn der Status eines RAID-Systems oder -Volumes aufgrund einer defekten Festplatte eingeschränkt lautet, können Sie die Festplatte, die ausgetauscht werden muss, mithilfe des RAID-Dienstprogramms schnell ermitteln. Hinweis: Wenn Ihre RAID-Konfiguration eine Ersatzfestplatte umfasst, wird diese automatisch in das RAID-System integriert und der Systemstatus ändert sich von eingeschränkt in gut, sobald die Datenwiederherstellung abgeschlossen ist. Ist keine Ersatzfestplatte vorhanden, behält das System den Status eingeschränkt, bis das defekte Festplattenlaufwerk ausgetauscht wurde. Falls eine zweite Festplatte ausfällt, bevor die erste ausgetauscht wurde, kann es zu Datenverlusten kommen. Gehen Sie wie folgt vor, um eine defekte Festplatte auszutauschen: 1 Öffnen Sie das RAID-Dienstprogramm und wählen Sie das RAID-System oder -Volume aus, das durch ein Warnsymbol gekennzeichnet ist. Suchen Sie dann nach dem Laufwerksschacht mit einer roten Statusanzeige. Die Nummern der Laufwerksschächte im RAID-Dienstprogramm entsprechen denen Ihres Mac Pro oder Xserve. 2 Tauschen Sie das defekte Laufwerksmodul aus. 3 Richten Sie die neue Festplatte mit dem Befehl Ersatzfestplatte erstellen als Ersatzfestplatte ein. Wenn keine Ersatzfestplatte vorhanden war, als die erste Festplatte ausfiel, verwendet die RAID-Karte die neue Ersatzfestplatte automatisch, um das betroffene RAID-System sowie die zugehörigen Volumes neu aufzubauen. Wenn zum Zeitpunkt des Festplattendefekts eine Ersatzfestplatte vorhanden war, ist sie bereits im betroffenen System integriert und die neue Ersatzfestplatte bleibt verfügbar, bis sie benötigt wird. 13

14 Für den SMART-Status wird Nicht unterstützt angezeigt SMART-Statusinformationen (Self-Monitoring, Analysis, and Reporting Technology) sind nur für SATA-Festplattenlaufwerke verfügbar. Wenn Sie SAS-Laufwerke verwenden, wird der SMART-Status in den Laufwerksinformationen des RAID-Dienstprogramms als nicht unterstützt ausgewiesen. Anzeigen des RAID-Systemprotokolls Sollten Sie einmal Probleme mit Ihrer RAID-Konfiguration haben, können Sie die Diagnosemeldungen im RAID-Protokoll prüfen, um weitere Informationen zu erhalten. Die RAID-Karte und die zugehörige Software protokollieren Status- und Diagnosemeldungen in einer Datei am folgenden Speicherort: /Library/Logs/CoreRAID.log. Gehen Sie wie folgt vor, um das RAID-Protokoll anzuzeigen: 1 Öffnen Sie das Programm Konsole (im Ordner /Programme/Dienstprogramme/ ). 2 Klicken Sie in der Symbolleiste auf Protokolle. 3 Wählen Sie /Library/Logs/CoreRAID.log aus der links gezeigten Liste aus. Verwenden der Befehlszeile Sie können Ihre RAID-Karte auch über die Befehlszeile mit dem Befehl raidutil konfigurieren und verwalten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der man-seite raidutil oder durch Eingabe von raidutil in der Befehlszeile. RAID-Level Das RAID-Dienstprogramm ermöglicht es Ihnen, RAID-Systeme auf Basis der folgenden RAID-Level zu konfigurieren: Â Enhanced JBOD Â RAID-0 (Striping) Â RAID-1 (Spiegeln) Â RAID-0+1 (Spiegeln eines Striping-Paars) Â RAID-5 (Striping mit verteilter Parität) Enhanced JBOD Mit dem RAID-Level Enhanced JBOD können Sie ein RAID-System auf einem einzelnen Festplattenlaufwerk anlegen. Das entstandene RAID-System bietet weder den verbesserten Datendurchsatz und noch die Datensicherheit der anderen RAID-Level. Sie profitieren allerdings vom Datencache und der Reservebatterie, die durch die RAID-Karte bereitgestellt werden. Ein mit dem Level Enhanced JBOD konfiguriertes System kann auch auf andere RAID-Systeme übertragen oder auf einen anderen Computer bewegt werden, der mit einer Mac Pro- oder Xserve RAID-Karte ausgestattet ist. 14

15 RAID-0 RAID-0 bietet einen verbesserten Datendurchsatz, aber keine Datensicherheit. Datenblöcke werden einheitenübergreifend auf alle Laufwerken im RAID-System verteilt. Dieser Vorgang wird auch Striping (etwa: Festplatte in Streifen aufteilen) genannt. Hierdurch kann ein höherer Datendurchsatz erzielt werden, da Dateiinhalte parallel von den und auf die einzelnen Festplatten im System bewegt werden können. RAID-0 bietet außerdem eine besonders effiziente Festplattennutzung, da nahezu der gesamte Festplattenplatz für Benutzerdaten verfügbar ist. Sie können ein RAID-0-System mit zwei, drei oder vier Festplatten erstellen. RAID-1 RAID-1 schützt Daten bei Laufwerksausfällen und bietet einen etwas besseren Durchsatz beim Lesen von Daten. Die Daten werden durch Duplizieren der Inhalte jedes Laufwerks auf ein zweites Laufwerk im System vor Verlust geschützt. Dieser Vorgang wird als Mirroring (Spiegeln) bezeichnet. Aufgrund der Duplizierung kann ein auf einem RAID-1-System basierendes Volume nicht größer als die Hälfte des gesamten Speicherplatzes sein, der auf den Festplatten in diesem System verfügbar ist. Sie können ein RAID-1-System mit zwei oder vier Festplatten erstellen. RAID-0+1 Durch Spiegeln eines per Striping aufgeteilten RAID-Systems auf ein zweites Laufwerkspaar kombiniert RAID-0+1 die Leistung von RAID-0 mit der Datensicherheit von RAID-1. Da beim Spiegeln alle Daten dupliziert werden, steht mit diesem Level weniger nutzbarer Festplattenspeicher zur Verfügung als mit RAID-5. Der nutzbare Platz beträgt die Hälfte des gesamt auf den Festplatten im System verfügbaren Speicherplatzes. Sie benötigen vier Festplatten, um ein RAID-0+1-System zu konfigurieren. RAID-5 RAID-5 stellt einen Kompromiss zwischen dem Datendurchsatz von RAID-0 und der Sicherheit von RAID-1 dar. Der Datendurchsatz wird durch einheitenübergreifendes Verteilen (Striping) der Daten auf alle Festplatten im System verbessert. Die Datensicherheit wird mittels Paritätsdaten gewährleistet, die auf alle Laufwerke verteilt werden. Wenn eine der Festplatten ausfallen sollte, können die Daten wiederhergestellt werden. Mit RAID-5 steht mehr nutzbarer Speicherplatz zur Verfügung als mit RAID-1. RAID-5 benötigt nur etwa die Kapazität einer Festplatte, um die Paritätsdaten zu speichern. Sie können ein RAID-5-System mit drei oder vier Festplatten erstellen. 15

16 Verwenden von Nicht-RAID-JBOD-Volumes Festplatten, die nicht Bestandteil der RAID-Umgebung sind, werden JBOD-Festplatten (Just a Bunch of Disks) genannt. Wenn Sie eine neue Festplatte oder eine Festplatte eines Computers ohne RAID-Karte installieren, wird diese als JBOD-Festplatte behandelt und Sie werden gefragt, wie fortgefahren werden soll. Festplatten-Dienstprogramm öffnen: Öffnet das Festplatten-Dienstprogramm, sodass Sie die Festplatte löschen oder partitionieren und dann im Finder wie jede andere Festplatte verwenden können. Die so erstellte JBOD-Festplatte kann auch von einem Computer gelesen werden, der nicht mit einer RAID-Karte ausgestattet ist. Ignorieren: Ermöglicht das Anzeigen einer formatierten Festplatte im Finder mit intakten Daten. RAID-Dienstprogramm öffnen: Öffnet das RAID-Dienstprogramm, sodass Sie die Festplatte verwenden können, um ein RAID-System oder eine Ersatzfestplatte zu konfigurieren. Die Festplatte wird im RAID-Dienstprogramm mit dem Status JBOD angezeigt. Eine Nicht- RAID-Festplatte besitzt den Status JBOD 16

17 Konfigurationsbeispiele Die folgenden Beispiele zeigen einige gängige Möglichkeiten für die Konfiguration von RAID-Volumes. Übertragen auf ein einzelnes RAID-Volume Hierbei handelt es sich um die einfachste Möglichkeit, ein RAID-Volume auf einem neuen Computer einzurichten. Eine Neuinstallation des Betriebssystem oder die Wiederherstellung vorhandener Dateien auf dem Startvolume des Computers ist nicht erforderlich. Allerdings dauert die Übertragung einige Zeit und Sie können das neue Volume erst verwenden, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Bei dem Beispiel wird davon ausgegangen, dass Sie einen Computer mit installierter RAID-Karte und vier 500-GB-Festplattenlaufwerken erworben haben. Das Betriebssystem des Computers ist werkseitig auf der ersten Festplatte installiert. Da vier Festplatten vorhanden sind, können Sie das vorhandene Startvolume basierend auf einem RAID-0-, RAID-1-, RAID-5- oder RAID-0+1-Schema auf ein RAID-Volume übertragen. Die beste Kombination aus Leistung, Sicherheit und Volumegröße erhalten Sie in diesem Beispiel bei der Verwendung von RAID-5. Mit RAID-5 wird Paritätsdaten Speicherplatz mit ungefähr der Größe einer der Festplatten zugewiesen. Der verfügbare Speicherplatz auf dem Volume in diesem Beispiel entspricht also ungefähr der Gesamtkapazität der drei verbleibenden Festplatten. Gehen Sie wie folgt vor, um die Konfiguration dieses Beispiels zu übernehmen: Starten Sie den Computer mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Mac OS X- oder Mac OS X Server-Installations-DVD. Wählen Sie im ersten Fenster des Installationsprogramms die gewünschte Sprache aus und klicken Sie dann auf Weiter. Wenn die Menüleiste angezeigt wird, wählen Sie Dienstprogramme > RAID-Dienstprogramm und wählen Sie dann den Befehl RAID-System übertragen. Wählen Sie schließlich im angezeigten Dialogfenster die Option Maximale Sicherheit aus und vergewissern Sie sich, dass alle drei verbleibenden Festplatten ausgewählt sind. Deaktivieren Sie das Feld Neues Volume mit der hinzugefügten Kapazität erstellen und klicken Sie auf Übertragen. Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, verfügen Sie über ein einzelnes Startvolume und zusätzlichen Speicherplatz auf dem neuen RAID-System für die Erstellung weiterer Volumes. 17

18 Übertragen auf separate Start- und Datenvolumes Diese Vorgehensweise ähnelt dem vorherigen Beispiel, abgesehen davon, dass Sie hier anstatt einem Volume zwei Volumes erstellen. Das erste Volume dient als Startvolume für den Computer und das zweite steht für allgemeine Zwecke zur Verfügung. Gehen Sie wie folgt vor, um die Konfiguration dieses Beispiels zu übernehmen: Sie führen dieselben Schritte wie im vorherigen Beispiel aus, mit der Ausnahme, dass Sie in den Übertragungsoptionen Neues Volume mit der hinzugefügten Kapazität erstellen auswählen. Wenn der Migrationsprozess abgeschlossen ist, verfügen Sie über ein Startvolume und ein leeres Datenvolume. Erstellen eines separaten Volumes mit hoher Leistung Wie in den vorherigen beiden Beispielen wird angenommen, dass Sie einen Computer mit einer RAID-Karte und vier 500-GB-Festplatten gekauft haben. In diesem Beispiel wollen Sie mithilfe der RAID-Technologie ein schnelles Datenvolume erstellen (etwa für den Videoschnitt). Die Datensicherheit spielt nur eine untergeordnete Rolle. Sie lassen das aktuelle Startvolume unverändert und verwenden ein RAID-0-Schema zum Erstellen eines separaten Volumes auf den übrigen Festplatten. RAID-0, das Daten einheitenübergreifend über die Festplatten im RAID-System verteilt, bietet in der Regel die höchste Leistung. Allerdings werden weder die Daten auf dem Startvolume noch auf dem Datenvolume geschützt. Gehen Sie wie folgt vor, um die Konfiguration dieses Beispiels zu übernehmen: Da das Original-Startvolume des Computers nicht geändert wird, muss der Computer nicht von einem anderen Volume neu gestartet werden. Öffnen Sie einfach das RAID- Dienstprogramm und erstellen Sie mit dem Befehl RAID-System erstellen ein RAID-0- System aus den drei verbleibenden Festplatten. Wenn das RAID-System in der Liste auf der linken Seite im Fenster RAID-Dienstprogramm angezeigt wird, wählen Sie es aus und erstellen Sie dann das Volume mit dem Befehl Volume erstellen. Sie erhalten ein schnelles Datenvolume mit GB Speicherplatz, das vom Startvolume des Computers unabhängig ist. 18

19 Erstellen eines neuen Startvolumes und mehrerer Datenvolumes In diesem Beispiel erstellen Sie ein Startvolume neu, fügen mehrere Datenvolumes hinzu und reservieren Speicherplatz für ein zukünftiges Volume. Diese Volumes werden alle in einem geschützten RAID-System erstellt, in dem eine Ersatzfestplatte verfügbar ist. Wie in den vorherigen beiden Beispielen wird angenommen, dass Sie einen Computer mit einer RAID-Karte und vier 500-GB-Festplatten gekauft haben. Gehen Sie wie folgt vor, um die Konfiguration dieses Beispiels zu übernehmen: Da Sie das aktuelle Startvolume neu erstellen werden, müssen Sie den Computer mithilfe der mitgelieferten Installations-DVD neu starten und das RAID-Dienstprogramm über das Menü Dienstprogramme öffnen. Anschließend erstellen Sie ein einzelnes RAID-5-System, um für die Sicherheit des neuen Startvolumes und der Datenvolumes zu sorgen. Verwenden Sie hierfür den Befehl RAID-System erstellen und wählen Sie das RAID-5-Schema und drei der verfügbaren vier Festplatten aus. Wählen Sie dann die Option Nicht zugewiesene Festplatten als Ersatzplatten verwenden aus und klicken Sie auf Erstellen. Wählen Sie anschließend das RAID-System aus und erstellen Sie mit dem Befehl Volume erstellen ein 20-GB-Startvolume, indem Sie die Standardgröße im Dialogfenster für die Volumeerstellung ändern. Wiederholen Sie die Volumeerstellung, um weitere Datenvolumes mit den gewünschten Größen hinzuzufügen. Installieren Sie abschließend Mac OS X oder Mac OS X Server auf dem neuen Startvolume und verwenden Sie dazu die mit Ihrem Computer gelieferte Installations-DVD Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple-Logo, Mac, Mac OS und Xserve sind Marken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. D A / Juli 2007

Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software

Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software 2 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Sie verwenden Befehlszeilenprogramme,

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 3 Voraussetzungen 4 Die Installation im Überblick 4 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 4 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 4 Schritt

Mehr

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration 1. Anleitung für Installation von TA-Festplatten...2 1.1 Serial ATA- (SATA-) Festplatteninstallation...2 2. Anleitung zur RAID-Konfiguration...3

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Wenn auf Ihrem Computer bereits Mac OS X 10.3 oder neuer installiert ist: In diesem Fall ist es lediglich erforderlich, auf Leopard zu aktualisieren

Mehr

NAS 251 Einführung in RAID

NAS 251 Einführung in RAID NAS 251 Einführung in RAID Ein Speicher-Volume mit RAID einrichten A S U S T O R - K o l l e g Kursziele Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie: 1. Ü ber ein grundlegendes Verständnis von RAID und seinen

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 4 Einleitung 5 Voraussetzungen 6 Die Installation im Überblick 6 Schritt 1: Suchen nach Aktualisierungen. 6 Schritt 2: Öffnen des Boot Camp-Assistenten. 6

Mehr

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration 1. Anleitung für Installation von TA-Festplatten...2 1.1 Serial ATA- (SATA-) Festplatteninstallation...2 2. Anleitung zur RAID-Konfi

Mehr

VIA / JMicron-RAID-Installationsratgeber

VIA / JMicron-RAID-Installationsratgeber VIA / JMicron-RAID-Installationsratgeber 1. Einleitung VIA / JMicron-RAID-Installationsratgeber.3 2. VIA-RAID-Installationsratgeber. 3 2.1 VIA-BIOS-RAID-Installationsratgeber 3 2.1.1 RAID-Einführung 3

Mehr

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration 1. Anleitung für Installation von TA-Festplatten... 2 1.1 Serial ATA- (SATA-) Festplatteninstallation... 2 2. Anleitung zur RAID-Konfiguration...

Mehr

KURZANLEITUNG CLOUD BLOCK STORAGE

KURZANLEITUNG CLOUD BLOCK STORAGE KURZANLEITUNG CLOUD BLOCK STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung......Seite 03 2. Anlegen eines dauerhaften Block Storage...Seite 04 3. Hinzufügen von Block Storage

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt

Mehr

RAID-Konfigurations-Tool

RAID-Konfigurations-Tool RAID-Konfigurations-Tool Benutzerhandbuch Version: 1.1 SecureGUARD GmbH, 2011 Inhalt: 1. Der Begriff RAID... 3 1.1. RAID-Level... 3 2. RAID erstellen... 5 3. RAID löschen... 8 4. Fehlerbehebung... 10 4.1.

Mehr

FANTEC MR-35DU3-6G. Handbuch

FANTEC MR-35DU3-6G. Handbuch FANTEC MR-35DU3-6G Handbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Produkt Einführung... 2 2. Bedienung... 3 2.1 RAID-Modus Einstellen... 4 2.1.1 JBOD Modus... 5 2.1.2 BIG Modus... 6 2.1.3 RAID0...

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Die Installation im Überblick 4 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 4 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 4 Schritt 3: Windows auf Ihrem

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration 1 Inhalt 4 Überblick 5 Schritt 1: Aktualisieren der Software und Firmware Ihres Computers 6 Schritt 2: Ausführen des Boot Camp Assistenten 8 Schritt 3:

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2007-2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. HP haftet nicht

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch)

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch) Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten (Deutsch) v1.0 23. August, 2007 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 9 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER TAURUS

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 Dezember 28, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 6 SYMBOLERKLÄRUNG

Mehr

Weißbuch zur RAID-Technologie

Weißbuch zur RAID-Technologie Weißbuch zur RAID-Technologie Bei LaCie, einem auf Datenspeicherung spezialisiertem Unternehmen, ist man sich darüber im Klaren, dass fast alle Computerbenutzer Datenspeicher- bzw. Datensicherungslösungen

Mehr

Alles Spricht von RAID-Verband

Alles Spricht von RAID-Verband Alles Spricht von RAID-Verband Der Begriff "RAID" fiel in der Vergangenheit lediglich in dem Zusammenhang von Server-PC's. Doch heutzutage, wo die PC-Hardware immer günstiger werden und das Interesse an

Mehr

Boot Camp Installation &

Boot Camp Installation & Boot Camp Installation & Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt 3: Windows installieren

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE. Bedienungsanleitung

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE. Bedienungsanleitung PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE Bedienungsanleitung 1 Funktionen und Merkmale Übereinstimmend mit der PCI-Express-Spezifikation für 1 Lane mit 2,5 Gbit/s Übereinstimmend mit der Serial-ATA-Spezifikation

Mehr

RAID. Name: Artur Neumann

RAID. Name: Artur Neumann Name: Inhaltsverzeichnis 1 Was ist RAID 3 1.1 RAID-Level... 3 2 Wozu RAID 3 3 Wie werden RAID Gruppen verwaltet 3 3.1 Software RAID... 3 3.2 Hardware RAID... 4 4 Die Verschiedenen RAID-Level 4 4.1 RAID

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage Xsan 2 Migrationshandbuch Dritte Auflage KKApple Inc. 2009 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Software RAID oder LVM auf einem Suse Linux System aufsetzen

Software RAID oder LVM auf einem Suse Linux System aufsetzen Software RAID oder LVM auf einem Suse Linux System aufsetzen Das Software RAID Wir gehen hier nun von einer Neuinstallation aus. Hierbei haben wir zwei Festplatten im System, die ausschließlich nur für

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird der folgende Hinweisstil verwendet: HINWEIS Hinweise informieren Sie, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE Bedienungsanleitung 1 Funktionen und Merkmale Chipsatz Silicon Image SiI 3132 Übereinstimmend mit der PCI-Express-Basisspezifikation 1.0a Übereinstimmend mit der

Mehr

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung DESKTOP Internal Drive Installationsanleitung Installationsanleitung für Seagate Desktop 2013 Seagate Technology LLC. Alle Rechte vorbehalten. Seagate, Seagate Technology, das Wave-Logo und FreeAgent sind

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration 1. Anleitung für Installation von TA-Festplatten... 2 1.1 Serial ATA- (SATA-) Festplatteninstallation... 2 1.2 SATA HDD-Treiberdiskette

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Fantec SQ-35RU3e. 4x 3,5" SATA HDD, RAID, USB3.0, esata. Bedienungsanleitung

Fantec SQ-35RU3e. 4x 3,5 SATA HDD, RAID, USB3.0, esata. Bedienungsanleitung Fantec SQ-35RU3e 4x 3,5" SATA HDD, RAID, USB3.0, esata Bedienungsanleitung Wichtig: Beim ändern des RAID-Modus werden alle Daten gelöscht. Sichern Sie die Festplatte(n), bevor Sie den RAID-Modus umstellen.

Mehr

Verwaltung der MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook 4 und Ultrabook 6 mit Intel Smart Response Technologie

Verwaltung der MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook 4 und Ultrabook 6 mit Intel Smart Response Technologie Verwaltung der MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook 4 und Ultrabook 6 mit Intel Smart Response Technologie 1. Allgemeine Verwaltung / Feststellen der Größe der MSATA-SSD Die MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

MSI TECHNOLOGY. RaidXpert AMD. Anleitung zur Installation und Konfiguration MSI

MSI TECHNOLOGY. RaidXpert AMD. Anleitung zur Installation und Konfiguration MSI MSI TECHNOLOGY GMBH RaidXpert AMD Anleitung zur Installation und Konfiguration MSI RaidXpert AMD Inhalt 1.0 Voreinstellungen für ein Raid System im BIOS... 3 2.0 Einstellungen für ein Raid System im Utility...

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid

Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid 1 Diskquota Mehrbenutzer-BS brauchen einen Mechanismus zur Einhaltung der Plattenkontingente (disk quotas) Quota-Tabelle enthält Kontingenteinträge aller Benutzer

Mehr

Gebrauch von DVD-RAM-Discs

Gebrauch von DVD-RAM-Discs Diese Anleitung enthält die Mindestinformationen, die zum Gebrauch von DVD-RAM-Discs mit dem DVD MULTI-Laufwerks unter Windows 98/Me/000 benötigt werden. Windows, Windows NT und MS-DOS sind eingetragene

Mehr

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen ! File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh und einem Windows PC austauschen? Mac OS X erlaubt den Zugriff auf freigegebene Dateien auf

Mehr

Gemeinsame Nutzung von Medien

Gemeinsame Nutzung von Medien apple 1 Einführung Gemeinsame Nutzung von Medien In der vorliegenden Kurzanleitung lernen Sie die grundlegenden Schritte zur gemeinsamen, effizienten Nutzung von Dateien mithilfe von Zip Disketten, Festplatten,

Mehr

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM Mit der Software Polar WebSync 2.2 (oder höher) und dem Datenübertragungsgerät Polar FlowLink können Sie Daten zwischen Ihrem Polar Active Aktivitätscomputer

Mehr

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration 1. Anleitung für Installation von TA-Festplatten... 2 1.1 Serial ATA- (SATA-) Festplatteninstallation... 2 2. Anleitung zur RAID-Konfiguration...

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

ASUS PC Probe II. PC Probe II Installieren. PC Probe II starten. PC Probe II verwenden

ASUS PC Probe II. PC Probe II Installieren. PC Probe II starten. PC Probe II verwenden ASUS PC Probe II Das Programm PC Probe II überwacht die wichtigsten Komponenten des Computers und informiert Sie, falls Probleme entdeckt werden. PC Probe II erkennt unter anderem die Lüfterdrehzahlen,

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung

Sicherung und Wiederherstellung Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

BENUTZERHANDBUCH FHD FORMATTER SOFTWARE. Rev. 105/PC

BENUTZERHANDBUCH FHD FORMATTER SOFTWARE. Rev. 105/PC BENUTZERHANDBUCH FHD FORMATTER SOFTWARE Rev. 105/PC 2 DE FHD FORMATTER Achtung! Alle Rechte vorbehalten. Im Rahmen des Handbuches genannte Produktbezeichnungen dienen nur Identifikationszwecken und können

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Hydra Super-S Combo. 4-Bay RAID Festplattengehäuse. Benutzerhandbuch 29. Juli 2009 - v1.3

Hydra Super-S Combo. 4-Bay RAID Festplattengehäuse. Benutzerhandbuch 29. Juli 2009 - v1.3 4-Bay RAID Festplattengehäuse Benutzerhandbuch 29. Juli 2009 - v1.3 DE Einleitung 1 Einleitung 1.1 Systemvoraussetzungen 1.1.1 PC Voraussetzungen Minimum Prozessor Intel Pentium III 500MHz, 128MB RAM esata

Mehr

Vor dem Ändern der Einstellung. Ändern des AppleTalk-Typs

Vor dem Ändern der Einstellung. Ändern des AppleTalk-Typs Warum der AppleTalk-Typ geändert werden muß Bei Verwendung des J110-Druckers müssen Sie den AppleTalk-Typ ändern, um AppleTalk- Netzwerkdruckaufträge drucken zu können. Vor dem Ändern der Einstellung Überprüfen

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Anleitung zum Intel Matrix Storage Manager

Anleitung zum Intel Matrix Storage Manager Anleitung zum Intel Matrix Storage Manager 1. Intel Matrix Storage Manager aufrufen Der RAID-Treiber ist in einem Alles-in-einem-Treiber von Intel enthalten, den Sie auf unserer Support-CD finden. Nach

Mehr

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch USB Security Stick Deutsch Benutzerhandbuch 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines 4 Der mechanische Schreibschutzschalter 4 Verwendung unter Windows 6 Einstellungen 10 Benutzerpasswort ändern 11 Formatieren

Mehr

Verwenden der Netzwerk-Einwahl

Verwenden der Netzwerk-Einwahl Copyright und Marken 2004 palmone, Inc. Alle Rechte vorbehalten. palmone, Treo, das palmone- und Treo-Logo, Palm, Palm OS, HotSync, Palm Powered und VersaMail sind Marken bzw. eingetragene Marken der Firma

Mehr

S. 15 "TopAccess Administratormodus aufrufen" Das Untermenü "Sichern" wird aufgerufen.

S. 15 TopAccess Administratormodus aufrufen Das Untermenü Sichern wird aufgerufen. Daten sichern Der Administrator kann Sicherungsdateien von Adressbuch-, Postfach- und Vorlagendaten auf der Festplatte archivieren. Diese Wartungsfunktion wird eingesetzt, um Sicherungsdateien zu erstellen,

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Inhaltsverzeichnis. v.2008 Job Center i

Inhaltsverzeichnis. v.2008 Job Center i Job Center v.2008 20331608 Inhaltsverzeichnis Was ist das JOB CENTER?...1 Das Fenster des JOB CENTERS...2 Konfigurationen...4 Layout konfigurieren...4 Fertige Jobs automatisch löschen und archivieren...4

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung Installationsanleitung xdsl Privat unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem -

Mehr

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration

Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration Anleitung zur Installation von SATA- Festplatten und zur RAID-Konfiguration 1. Anleitung für Installation von TA-Festplatten... 2 1.1 Serial ATA- (SATA-) Festplatteninstallation... 2 2. Anleitung zur RAID-Konfiguration...

Mehr

Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch

Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch 2 Retrospect 10 Benutzerhandbuch Anhang www.retrospect.com 2012 Retrospect, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Retrospect 10 Anhang zum Benutzerhandbuch, Erstauflage.

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Mobile Security Configurator

Mobile Security Configurator Mobile Security Configurator 970.149 V1.1 2013.06 de Bedienungsanleitung Mobile Security Configurator Inhaltsverzeichnis de 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 4 1.1 Merkmale 4 1.2 Installation 4 2 Allgemeine

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de Capture Pro Software Erste Schritte A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software und Capture Pro Limited Edition Installieren der Software: Kodak Capture Pro Software und Network Edition...

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

Handbuch Nero RescueAgent

Handbuch Nero RescueAgent Handbuch Nero RescueAgent Nero AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Handbuch für Nero RescueAgent und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der Nero AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

GoVault Data Protection-Software Überblick

GoVault Data Protection-Software Überblick 1226-GoVaultSoftware-GermanTranslation-A4 13/3/08 09:16 Page 1 Das GoVault-System enthält die Windows-basierte Software GoVault Data Protection und bildet damit eine komplette Backup- und Restore-Lösung

Mehr

VIA-RAID-Installationsratgeber

VIA-RAID-Installationsratgeber VIA-RAID-Installationsratgeber 1 VIA-BIOS-RAID-Installationsratgeber.. 3 1.1 RAID-Einführung. 3 1.2 Wichtige Hinweise zur RAID-Konfiguration 3 1.3 Installation von Windows 2000 / XP / Vista mit RAID-Funktionen..

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

4-KANALIGE PCI- SATA-CONTROLLERKARTE. Benutzerhandbuch

4-KANALIGE PCI- SATA-CONTROLLERKARTE. Benutzerhandbuch 4-KANALIGE PCI- SATA-CONTROLLERKARTE Benutzerhandbuch 1 Funktionsmerkmale SATA-Controllerchip SiI3114 von Silicon Image Übereinstimmend mit der PCI-Spezifikation 2.3, 32-Bit, 33/66 MHz Übereinstimmend

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Datenträgerverwaltung

Datenträgerverwaltung Datenträgerverwaltung Datenträgerverwaltung 1/9 Datenträgerverwaltung Inhaltsverzeichnis Vorgangsweise...2 Umwandeln einer Basisfestplatte in eine Dynamische Festplatte... 2 Spiegelung erstellen... 4 Partitionen

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014 SharePoint 2010 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, Juni 2014 für Site Owner SHPSO2010 4 SharePoint 2010 für Site Owner 4 Subsites, Listen und Bibliotheken In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Subsites

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN Kurzinstallationsanleitung DN-70230 Systemanforderung Betriebssystem und Software: Windows 2000, XP, 2003, Vista, Mac OS X oder höher, Linux Erforderliche Hardware: 10/100

Mehr

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Anleitung Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Einleitung Apple Time Capsule Geräte vereinen in sich die Funktionen einer Netzwerk-Festplatte und eines WLAN-Routers (Wireless

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Hard & Software Raid

Hard & Software Raid Hard & Software Raid Werner von Siemens Schule Präsentation Inhaltsverzeichnis Hardware Raid Raid 0 Raid 1 Parity Raid 0+1 & 2 Raid 3 & 4 Raid 5 & 6 Raid 7 Software Raid Fragen, Schlusswort 2 Hardware

Mehr