Öffentliche Finanzierungsinstrumente im Rahmen einer Unternehmensnachfolge/-übernahme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Öffentliche Finanzierungsinstrumente im Rahmen einer Unternehmensnachfolge/-übernahme"

Transkript

1 Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer Siegen am 23. Oktober 2015 Öffentliche Finanzierungsinstrumente im Rahmen einer Unternehmensnachfolge/-übernahme

2 Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung 2

3 1. Die NRW.BANK Die NRW.BANK Die NRW.BANK ist die Förderbank für das Land NRW Sie agiert wettbewerbsneutral als Partner der Banken und Sparkassen Alleiniger Eigentümer der NRW.BANK ist das Land Nordrhein-Westfalen Die Erträge kommen ausschließlich dem Fördergeschäft zugute Das Geschäft erfolgt weitgehend nach dem Hausbankenprinzip 3

4 1. Die NRW.BANK neue thematische Ausrichtung der Geschäftsfelder Förderfelder wohnen & leben gründen & wachsen entwickeln & schützen Wohnraum Kapitalversorgung mittelständische Wirtschaft Umwelt / Klima / Energie Kommunen Gründung Innovation Förderthemen soziale Infrastruktur Außenwirtschaft Bildung sonstige Infrastruktur 4

5 Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung 5

6 2. Allgemeine Hinweise Finanzierungsmöglichkeiten Finanzierung Eigenkapital alternative Finanzierungsformen, z.b. Mezzanine, Leasing, Factoring etc. Fremdkapital Barmittel, Einlagen der Gesellschafter Beteiligungskapital, z.b. Seed Fonds, Venture Fonds etc. Darlehen der Hausbank öffentliche Fördermittel öffentliche Förderkredite / Gründer / gewerbl. Unternehmen öffentliche Zuschüsse (z.b. RWP/FIT)

7 2. Allgemeine Hinweise Probleme bei der Unternehmensnachfolge unzureichende Absicherung persönlicher und betrieblicher Risiken Unterschätzung des immensen Arbeitspensums bei Wachstumsmärkten fehlende Analyse der Mitbewerbersituation durch den Nachfolger Regelung der Nachfolge zu spät getroffen fehlende Sicherheiten Betrieb zu individuell auf den bisherigen Inhaber zugeschnitten Betrieb hat Wettbewerbsfähigkeit verloren (Veralterung Produkt und Technik) zu hohe Preisvorstellung unüberlegte Kreditaufnahme zu späte Suche nach einem Nachfolger wegen Verlass auf familiäre Weiterführung keine Inanspruchnahme öffentlicher Förderhilfen zu geringe Eigenkapitalausstattung unzureichende und falsche Planung des Kapitalbedarfs unzureichende und nicht rechtzeitige Verhandlungen mit Kreditgebern 7

8 2. Allgemeine Hinweise Zielgruppen Existenzgründer Freiberufler mittelständische Unternehmen maßgebend für subventionierte Fördermaßnahmen: EU-KMU-Definition ab Unternehmen kleine mittlere max. Beschäftigte und max. Jahresumsatz/ oder max. Bilanzsumme/ Fokus der Förderbanken darüber hinaus i.d.r. Unternehmen bis zu 500 Mio. Jahresumsatz 8

9 2. Allgemeine Hinweise Hausbankenverfahren Antrag Antragsteller Antragstellung vor Vorhabensbeginn! Hausbank ggf. Stellungnahme Kammer Fachverbände NRW.BANK KfW Landwirtschaftliche Rentenbank Businessplan Finanzierungsberatung Sicherheitenprüfung Entscheidung über Förderantrag Zusage Auszahlung 9

10 2. Allgemeine Hinweise Förderzielsetzung Förderansatz Zinsoptimierung Reduzierung Finanzierungskosten Risikoteilung bei nicht ausreichenden Sicherheiten Erweiterung Finanzierungsspielraum Eigenkapitalstärkung Verbesserung Kapitalstrukturkennziffern Förderinstrumente zinsgünstige Darlehen Darlehen mit Haftungsfreistellung Bürgschaften Bürgschaftsbank NRW Land NRW Konsortialgeschäft Mezzaninekapital/Nachrangdarlehen Zuschüsse Eigenkapitalfinanzierung 10

11 2. Allgemeine Hinweise Förderangebote für Existenzgründer und -festiger ERP-Kapital für Gründung Mikromezzaninefonds Deutschland Regionale Wirtschaftsförderung (RWP) NRW.BANK. Gründungskredit ERP-Gründerkredit - StartGeld NRW/EU.Mikrodarlehen Beratungsprogramm Wirtschaft Gründercoaching Deutschland Bürgschaftsbank NRW Landesbürgschaft NRW Haftungsfreistellungen 11

12 Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung 12

13 3. Zinsoptimierung Beispiel Finanzierung von Existenzgründungsund -festigungsvorhaben in den ersten 5 Jahren geringe Sicherheiten werthaltige Sicherheiten KfW ERP-Gründerkredit - StartGeld NRW.BANK NRW.BANK.Gründungskredit 13

14 3. Zinsoptimierung Gründungsvorhaben bis 100 T Vorhaben: Existenzgründer übernimmt ein Textilwarengeschäft Finanzierungsbedarf: Übernahme Warenlager/Einrichtung 45 T Erneuerung Geschäftsausstattung 25 T 70 T Finanzierungsbeispiel a) geringe Sicherheiten b) werthaltige Sicherheiten 70 T 100 % ERP-Gründerkredit StartGeld 70 T 80 % Haftungsfreistellung 100 % NRW.BANK Gründungskredit Risiko Hausbank 14 T (20 %) Risiko Hausbank 70 T (100 %) 14

15 3. Zinsoptimierung ERP-Gründerkredit - StartGeld Zielgruppe natürliche Personen, fachlich u. kaufmännisch qualifiziert kleine Unternehmen im Bereich der gewerbl. Wirtschaft höchstens 50 Beschäftigte Angehörige der freien Berufe, einschl. der Heilberufe Verwendungszweck Investitionen und Betriebsmittel Antragstellung innerhalb von 3 Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit anfänglich auch im Nebenerwerb 15

16 3. Zinsoptimierung ERP-Gründerkredit - StartGeld Konditionen Kreditbetrag maximal 100 T * Laufzeit Jahre/Freijahre 5 / 1 10 / 2 Auszahlung 100 % Bereitstellungsprovision Tilgung apl. Tilgung Zinsen Haftungsfreistellung 0,25 % p.m. in gleich hohen Monatsraten gegen Vorfälligkeitsentschädigung 2,07 % eff. / 5 Jahre Laufzeit 2,73 % eff. / 10 Jahre Laufzeit obligatorisch 80 % für Hausbank Stand * zweifache Antragstellung möglich, wenn der kumulierte Zusagebetrag 100 T nicht überschreitet Investitionsbetrag kann über 100 T sein, wenn die Differenz aus Eigenkapital finanziert wird 16

17 3. Zinsoptimierung Gründungs-/Festigungsvorhaben über 100 T Herr Gründer hat 2010 sein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing erfolgreich absolviert. Eine Ausbildung zum Werbekaufmann wurde ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Er war bisher bei einem Konzern im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Vor dem Hintergrund, dass er durch seine bisherige Tätigkeit gute Kontakte knüpfen konnte, plant er nun seine Existenzgründung durch Übernahme einer gut geführten Werbeagentur. Anhand des Investitionsplans und des Konzepts ist die Hausbank bereit, das Vorhaben unter vollem Obligo zu finanzieren. Der Kapitalbedarf stellt sich wie folgt dar: Übernahmekosten 150 T neue Einrichtung, Büroausstattung 20 T Betriebsmittel 30 T 200 T 17

18 3. Zinsoptimierung Beispiel Zinsoptimierung Übernahmekosten - investiv T Betriebsmittel - nicht investiv - 30 T NRW.BANK.Gründungskredit * 170 T NRW.BANK.Gründungskredit Betriebsmittel * 30 T LZ Jahre, bis zu 3 Freij. LZ 5 Jahre, 1 Freijahr * Konditionen nach dem risikogerechten Zinssystem 18

19 3. Zinsoptimierung NRW.BANK.Gründungs-/Mittelstandskredit Antragsteller NRW.BANK.Gründungskredit ExistenzgründerInnen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe nicht älter als 5 Jahre Gruppenumsatz max. 500 Mio. NRW.BANK.Mittelstandskredit in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie freiberuflich Tätige älter als 5 Jahre Gruppenumsatz max. 500 Mio. Kreditbetrag Mio. - Auszahlung 100 % - Laufzeiten 5-20 Jahre, Zinsbindung bis zu 10 Jahre 19

20 3. Zinsoptimierung NRW.BANK.Gründungs-/Mittelstandskredit Einsatzbereich Grundstücke und Gebäude Baumaßnahmen, Kosten für Außenanlagen Kauf von Betriebs- und Geschäftsausstattung Kauf von immateriellen Wirtschaftsgütern Leasing-/Franchise-Anzahlungen (wenn aktiviert) Übernahme eines bestehenden Unternehmens Erwerb einer tätigen Beteiligung (mind. 10% + GF-Befugnis) Material-, Waren- oder Ersatzteillager Betriebsmittelbedarf 20

21 3. Zinsoptimierung Liquiditätsbedarf richtig finanzieren Kontokorrentkredit der Hausbank flexible Ausnutzung der eingeräumten KK-Linie Betriebsmitteldarlehen aus den öffentlichen Förderprogrammen ausgezahlter Betrag wird innerhalb einer bestimmten Laufzeit in Raten zurückgezahlt Ausgleich für "Spitzen" Liquiditätsplanung Bodensatz: "fester" Bestand an z.b. laufenden Kosten, Warenlager etc. Liqui-Bedarf flexible Nutzung KK-Kredit Grundbedarf Zeit öffentliche Förderprogramme 21

22 3. Zinsoptimierung Beispiel Konditionen im KMU-Fenster nach dem risikogerechten Zinssystem Stand Preisklasse Betriebsmittel NRW.BANK.Gründungskredit Investitionen Laufzeit 5 / 1 Laufzeit 20 / 3 A 1,00 1,15 B 1,40 1,55 C 1,70 1,85 D 2,20 2,35 E 2,80 2,95 F 3,50 3,65 G 4,00 4,15 H 5,10 5,25 I 7,40 7,55 Angaben in % 22

23 3. Zinsoptimierung Risikogerechtes Zinssystem - RGZS Verfahrensablauf Ermittlung der 1.) Bonitätsklasse Bonitätsklasse Ein-Jahres-Ausfall- Bonitätseinstufung Rating wahrscheinlichkeit / % durch HB S & P 1 bis 0,10 ausgezeichnet A- und besser 2 > 0,10 - < 0,40 sehr gut BBB 3 > 0,40 - < 1,20 gut BB+ 4 > 1,20 - < 1,80 befriedigend BB 5 > 1,80 - < 2,80 noch befriedigend BB- 6 > 2,80 - < 5,50 ausreichend B+ 7 > 5,50 - < 10,00 noch ausreichend B 2.) Besicherungsklasse Besicherungsklasse werthaltige Besicherung / % 1 > 70 2 > 40 und > 70 3 > 0 und > 40 3.) Preisklasse Bonitätsklasse Besicherungsklasse Preisklasse A B C D E F G H I 23

24 Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung 24

25 4. Risikoteilung Ablehnung von Investitionskrediten Gründe 2,9 formale Darstellung des Vorhabens überzeugt nicht 4,4 Investitionsvorhaben überzeugt inhaltlich nicht 15,8 Investitionsvorhaben zu risikoreich 29,1 zu geringe Rentabilität des Unternehmens 36,8 37,8 veränderte Geschäftspolitik der Bank zu niedrige Eigenkapitalquote des Unternehmens 61,7 unzureichende Sicherheiten Angaben in % Quelle: KfW-Unternehmensbefragung 25

26 4. Risikoteilung Haftungsfreistellungen und Bürgschaften Risikoentlastung für Hausbanken Haftungsfreistellung durch NRW.BANK und KfW Bürgschaft der Bürgschaftsbank NRW Antragstellung obligatorisch mit Förderdarlehen verbunden separat zu beantragen Höhe je nach Förderprogramm zwischen 50 und 80 % bis zu 80 % Ausfallbürgschaft max. 1,25 Mio. Bürgschaftshöhe (darüber hinaus Landesbürgschaft) Einsatzbereiche Investitionen und Betriebsmittel alle gewerblichen Finanzierungszwecke P Kosten Laufzeit keine Risikoentlastung analog Darlehenslaufzeit 1,5 % einmalig 1,0 % p.a. auf offene Valuta Risikoentlastung max Jahre, bei Bauinvestitionen max. 23 Jahre Ersatz von fehlenden Sicherheiten nicht von mangelnder Bonität! 26

27 4. Risikoteilung Existenzgründung/-festigung Vorhaben: Übernahme einer Krankengymnastikpraxis Hausbank fordert weitere Sicherheiten, die nicht gestellt werden können Finanzierungsbedarf: Praxiseinrichtung/Renovierung 90 T medizinische Geräte 70 T Liquiditätsbedarf 25 T 185 T Finanzierungsbeispiel: 25 T 135 T 25 T 15 % Eigenmittel (nicht zwingend erforderlich) 85 % NRW.BANK.Gründungskredit Investitionen mit 50 % Haftungsfreistellung für die Hausbank NRW.BANK.Gründungskredit Betriebsmittel mit 50 % Haftungsfreistellung für die Hausbank Risiko Hausbank: 80 T (43 % der Gesamtfinanzierung) 27

28 Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung 28

29 5. Eigenkapitalfinanzierung Eigenkapitalsituation im Mittelstand weiterhin ausbaufähig: tendenzielle Verbesserung der Eigenkapitalsituation von KMUs in den letzten Jahren, aber weiterhin im Schnitt geringere Eigenkapitalquoten als bei Großunternehmen Förderprodukte zur Eigenkapitalstärkung am Beispiel ERP-Kapital für Gründung der KfW 29

30 5. Eigenkapitalfinanzierung ERP-Kapital für Gründung Zielgruppe natürliche Personen mit fachlicher/kaufmännischer Qualifikation, die sich selbstständig machen wollen oder innerhalb von 3 Jahren nach Gründung zusätzliche Investitionen durchführen Verwendungszweck Gründung eines KMU Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit Betriebsübernahme und tätige Beteiligung (KMU) mind. 10 % Gesellschaftsanteil und GF-Befugnis keine Mehrheitsbeteiligung > 75 % durch Dritten Durchführung zusätzlicher Maßnahmen förderbare Investitionen im Rahmen des Sachanlagvermögens Aufwendungen einmalige Zahlungen für Patente, Lizenzen, Know-how etc. Waren-/Materiallager Erwerbspreis, ggfs. + zusätzliche Investitionen Beteiligungsentgelt, ggfs. + anteilige Investitionen branchenübliche Markterschließungskosten 30

31 5. Eigenkapitalfinanzierung ERP-Kapital für Gründung Eigenkapitaleinsatz 15 % Höhe ERP-Kapital für Gründung 30 % maximal 500 T je Antragsteller 100 % haftungsfreigestellt = Nachrangdarlehen Laufzeit Sicherheiten 15 Jahre / 7 Tilgungsfreijahre keine, jedoch persönliche Haftung Auszahlung 100 % Konditionen nom. 0,85 % 1-3. Jahr nom. 2,85 % ab 4. Jahr 31

32 5. Eigenkapitalfinanzierung Existenzgründung/-festigung Vorhaben: Sohn übernimmt den elterlichen Betrieb im Rahmen eines asset-deals Finanzierungsbedarf: Maschinen / Einrichtungen 225 T Firmenwert / Kundenstamm 75 T Kaufpreis 300T Finanzierungsbeispiel: % Eigenmittel % ERP-Kapital für Gründung 100 % Nachrangdarlehen NRW.BANK.Gründungskredit mit 50 % Haftungsfreistellung der Hausbank Risiko Hausbank: 82,5 T (27,5 % der Gesamtfinanzierung) 300 T 32

33 Fazit optimale Gestaltungsmöglichkeit von Förderprogrammen erfolgreiche Finanzierung von Gründungs- und Festigungsvorhaben 33

34 nützliche Internetadressen NRW.BANK u.a. Förderlotse Kreditanstalt für Wiederaufbau IHK Siegen Bürgschaftsbank NRW Bundeswirtschaftsministerium u.a. bundesweite Fördermitteldatenbank 34

35 Beratungsangebot vor Ort IHK-Fördersprechtag Jeweils am 2. Mittwoch im Monat führt die IHK in Siegen und in der Geschäftsstelle Olpe gemeinsam mit der Bürgschaftsbank NRW und der NRW.BANK einen Finanzierungssprechtag durch. Anmeldung: 0271 / Ansprechpartnerin: Andrea Hoppe (IHK) 35

36 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Förderberatung Beratungscenter Westfalen Tel / Friedrichstraße 1 Fax / Münster Beratungscenter Rheinland Tel / Kavalleriestraße 22 Fax / Düsseldorf EU- und Außenwirtschaftsförderung Kavalleriestraße 22 Tel / Düsseldorf Fax / NRW.BANK Anstalt des öffentlichen Rechts Sitz: Düsseldorf/Münster Düsseldorf: BLZ , SWIFT-Adresse NRWB DE DM Vertreten durch den Vorstand Klaus Neuhaus Michael Stölting Dietrich Suhlrie Handelsregister: HR A Amtsgericht Düsseldorf HR A 5300 Amtsgericht Münster Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE Zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Münster: BLZ , SWIFT-Adresse NRWB DE DM MST 36

Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür?

Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür? Hidden Champions Wege zum erfolgreichen Marktführer Veranstaltung am 11. November 2015 in Heek Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür? Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise

Mehr

Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015. Vorfahrt für Investitionen

Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015. Vorfahrt für Investitionen Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015 Vorfahrt für Investitionen Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung 5. Innovationsförderung

Mehr

Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen

Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen Heinsberg-Oberbruch, 28. August 2015 Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen Gliederung Einleitung Herausforderung

Mehr

Informationsveranstaltung der IHK Arnsberg am 21. Januar 2015. Vorfahrt für Investitionen!

Informationsveranstaltung der IHK Arnsberg am 21. Januar 2015. Vorfahrt für Investitionen! Informationsveranstaltung der IHK Arnsberg am 21. Januar 2015 Vorfahrt für Investitionen! Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung 5.

Mehr

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge am 05. November 2014 in Bonn Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Beratungs-

Mehr

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Köln, 08. November 2014 der Kassenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Überblick Förderinstitute Vorteile

Mehr

Gestaltungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderprogramme für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Gestaltungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderprogramme für das Hotel- und Gaststättengewerbe Gemeinsame Informationsveranstaltung der IHK Nord Westfalen, der DEHOGA Westfalen und der NRW.BANK am 23. September 2010 Gestaltungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderprogramme für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und nach der Gründung

Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und nach der Gründung Erfolgreich Selbstständig Finanzierung von Existenzgründern und jungen Unternehmen Veranstaltung der EN-Agentur am 24. April 2013 in Sprockhövel Eine gute Idee aber wenig Geld? Förderprogramme vor und

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

Liquidität sichern heißt planen

Liquidität sichern heißt planen GründungsOffensive Paderborn am 09.05.2009 Liquidität sichern heißt planen Ausgewählte Förderprogramme der NRW.BANK und der Kreditanstalt für Wiederaufbau Gliederung 1. Allgemeine Hinweise 2. Förderprogramme

Mehr

Öffentliche Förderung in einem wirtschaftlich anspruchsvollem Umfeld

Öffentliche Förderung in einem wirtschaftlich anspruchsvollem Umfeld Haan, 28. Oktober 2009 Öffentliche Förderung in einem wirtschaftlich anspruchsvollem Umfeld 17. Haaner Unternehmertreff Gliederung Die NRW.BANK Basisinformationen Ausgewählte Förderprogramme für den Mittelstand

Mehr

NRW.BANK.Baudenkmäler Netzwerk Innenstadt NRW, Solingen 27.11.2014

NRW.BANK.Baudenkmäler Netzwerk Innenstadt NRW, Solingen 27.11.2014 Netzwerk Innenstadt NRW, Solingen 27.11.2014 Die NRW.BANK Zahlen und Fakten Eigentümer der Förderbank ist das Land NRW Geschäft der NRW.BANK erfolgt wettbewerbsneutral über Banken und Sparkassen oder direkt

Mehr

Effizienzen heben mit öffentlichen Mitteln Förderprogramme für gewerbliche Investitionen

Effizienzen heben mit öffentlichen Mitteln Förderprogramme für gewerbliche Investitionen Veranstaltung Effizienz Forum Wirtschaft am 28. Januar 2014 in Ahlen Effizienzen heben mit öffentlichen Mitteln Förderprogramme für gewerbliche Investitionen Gliederung 1. Allgemeines 2. Gründung & Wachstum

Mehr

Nachhaltiger Netzausbau in NRW Realisierung, Förderung und Finanzierung

Nachhaltiger Netzausbau in NRW Realisierung, Förderung und Finanzierung Nachhaltiger Netzausbau in NRW Realisierung, Förderung und Finanzierung Regionalworkshop Breitband-Förderprogramme richtig nutzen Bezirksregierung Arnsberg, 20.01.2016 2 3 Förderangebote Potenzielle Fördernehmer

Mehr

Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie

Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie Meeting Mittelstand Mittelstandsförderung bei der Unternehmensfinanzierung Eine Veranstaltung des BVMW e.v. am 08.10.2013 Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie

Mehr

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme -

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme - Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme - Überblick Förderinstitute NRW.BANK Landesförderinstitut www.nrwbank.de

Mehr

Unternehmenswachstum durch Förderprogramme

Unternehmenswachstum durch Förderprogramme Weltweit aktiv im Kreis Warendorf zu Hause Veranstaltung bei der Firma hygi.de GmbH & Co. KG in Telgte am 7. März 2016 Unternehmenswachstum durch Förderprogramme Die NRW.BANK Die NRW.BANK ist die Förderbank

Mehr

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010 Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten.

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch 20. November 2015, Gründer- und Jungunternehmermesse Leverkusen Tobias Kraus Die Agenda

Mehr

Öffentliche Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen

Öffentliche Finanzierungsinstrumente für kleine und mittlere Unternehmen Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe Gemeinsame Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer Siegen und der Steuerberaterkakmmer Westfalen-Lippe am 23. Mai 2014 Öffentliche Finanzierungsinstrumente für

Mehr

Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Breitbandprojekte

Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Breitbandprojekte Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Breitbandprojekte Infothek von BUGLAS und BreitbandConsulting.NRW Flächendeckend Glasfaser: Planen. Finanzieren. Ausrollen Wuppertal, 03.06.2015 Gliederung Förder-

Mehr

Visitenkartenparty am 27. Mai 2014 in Greven. Öffentliche Fördermittel (fast) alles geht

Visitenkartenparty am 27. Mai 2014 in Greven. Öffentliche Fördermittel (fast) alles geht Visitenkartenparty am 27. Mai 2014 in Greven Öffentliche Fördermittel (fast) alles geht Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Förderprogramme der NRW.BANK zur Zinsoptimierung 4. Mikromezzaninfonds

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012. Förderprogramme der NRW.BANK zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012. Förderprogramme der NRW.BANK zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012 Förderprogramme der NRW.BANK zur Gliederung Einleitung NRW.BANK.Effizienzkredit Finanzierungsbeispiele Informations- und Beratungsangebote

Mehr

Existenzgründungs- und Jungunternehmertag in Minden am 21. April Förderprogramme: Starthilfen für Gründungen und Jungunternehmen

Existenzgründungs- und Jungunternehmertag in Minden am 21. April Förderprogramme: Starthilfen für Gründungen und Jungunternehmen Existenzgründungs- und Jungunternehmertag in Minden am 21. April 2016 Förderprogramme: Starthilfen für Gründungen und Jungunternehmen Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen wettbewerbsneutraler Partner

Mehr

Informationsveranstaltung der WESt am 26. August 2015 in Ibbenbüren. Vorfahrt für Investitionen!

Informationsveranstaltung der WESt am 26. August 2015 in Ibbenbüren. Vorfahrt für Investitionen! Informationsveranstaltung der WESt am 26. August 2015 in Ibbenbüren Vorfahrt für Investitionen! Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung

Mehr

VATM-Workshop AG Weiße Flecken in Montabaur am 27. Oktober 2010 Verbesserung der Breibandversorgung ländlicher Räume Förderangebote der NRW.

VATM-Workshop AG Weiße Flecken in Montabaur am 27. Oktober 2010 Verbesserung der Breibandversorgung ländlicher Räume Förderangebote der NRW. VATM-Workshop AG Weiße Flecken in Montabaur am 27. Oktober 2010 Verbesserung der Breibandversorgung ländlicher Räume Förderangebote der NRW.BANK Nicola Trendelkamp, Kundenbetreuerin Öffentliche Kunden

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Burggespräche Stärkung aus der Förderquelle Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH NRW.BANK Lüdinghausen, 15.09.2014

Mehr

Gründer- und Nachfolgetag am 19. Juni 2015 in Köln. Ohne Moos nichts los - Öffentliche Finanzierungshilfen

Gründer- und Nachfolgetag am 19. Juni 2015 in Köln. Ohne Moos nichts los - Öffentliche Finanzierungshilfen Gründer- und Nachfolgetag am 19. Juni 2015 in Köln Ohne Moos nichts los - Öffentliche Finanzierungshilfen Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Fördermöglichkeiten

Mehr

Duisburg, 19. Mai 2015. Förderprogramme für Existenzgründer

Duisburg, 19. Mai 2015. Förderprogramme für Existenzgründer Duisburg, 19. Mai 2015 Förderprogramme für Existenzgründer Gliederung Überblick Förderinstitute Herausforderungen für den Gründer Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderprogramme im Hausbankverfahren

Mehr

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen 15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015 Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen Gliederung Einleitung KfW-Energieeffizienzprogramm NRW.BANK.Effizienzkredit KfW-Umweltprogramm

Mehr

Öffentliche Fördermittel: So finden Sie die passenden Förderangebote für Ihr Gründungsvorhaben. Referentin: Michelle Sobota

Öffentliche Fördermittel: So finden Sie die passenden Förderangebote für Ihr Gründungsvorhaben. Referentin: Michelle Sobota Öffentliche Fördermittel: So finden Sie die passenden Förderangebote für Ihr Gründungsvorhaben Referentin: Michelle Sobota Agenda 1. Grundlage: Der Businessplan 2. Öffentliche Fördermittel Vorteile 3.

Mehr

NUK-Vortrag öffentliche Förderkredite

NUK-Vortrag öffentliche Förderkredite NUK-Vortrag öffentliche Förderkredite am Seite 1 Der Referent Michael Monstadt Fachbereichsleiter für Förderfinanzierungen und Unternehmensnachfolge Seite 2 Die Kreissparkasse Köln in Zahlen Seite 3 Die

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

gwc.chancenforum 2011 am 25. März 2011 in Ascheberg Workshop Wachstumsfinanzierung - Wissen, worauf es ankommt

gwc.chancenforum 2011 am 25. März 2011 in Ascheberg Workshop Wachstumsfinanzierung - Wissen, worauf es ankommt gwc.chancenforum 2011 am 25. März 2011 in Ascheberg Workshop Wachstumsfinanzierung - Wissen, worauf es ankommt Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Hidden Champions Wege zum erfolgreichen Marktführer Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbh / NRW.BANK Heek-Nienborg, 10.11.2015 Manfred Thivessen

Mehr

Wirtschaftsförderung Velbert, 01. Oktober 2015 Förderkredite für Unternehmen

Wirtschaftsförderung Velbert, 01. Oktober 2015 Förderkredite für Unternehmen Wirtschaftsförderung Velbert, 01. Oktober 2015 Förderkredite für Unternehmen Gliederung Einleitung Förderinstrumente und Ziele Ausgewählte Förderkredite mit Beispielen Kontakt 2 Einleitung Überblick Förderinstitute

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Angela Schütz am 04. Mai 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010 Walter Steffes KfW Sonderprogramm Situation Frühjahr 2010: Mittelständische Unternehmen haben sich relativ gut behauptet

Mehr

Rund um die Gründungsfinanzierung. Finanzierung und Förderprogramme

Rund um die Gründungsfinanzierung. Finanzierung und Förderprogramme Hilden Ratingen Velbert Rund um die Gründungsfinanzierung Finanzierung und Förderprogramme Mario Kremers, Gewerbekundenbetreuer / Existenzgründungsberater Axel Brendgen, Berater Spezialfinanzierung Seite

Mehr

Möglichkeiten der Bankenfinanzierun g

Möglichkeiten der Bankenfinanzierun g Möglichkeiten der Bankenfinanzierun g Frank Weihermann Firmenkundenbetreuer bei den Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach Was wird für die Kreditentscheidung benötigt? Kapitalbedarfsplanung

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Ideensommer im Kreis Steinfurt Wachstum durch innovative Ideen Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Vortrag am 22.08.2006 im Gründer- und Innovationspark Steinfurt Sonja Trispel

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote für die Selbstständigkeit & Existenzsicherung, 23.05.2014, Philipp Küller 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Mehr

Innovationsdynamik im Mittelstand aber wie finanzieren?

Innovationsdynamik im Mittelstand aber wie finanzieren? Düsseldorf, 19. September 2016 Innovationsdynamik im Mittelstand aber wie finanzieren? NRW.BANK.Innovative Unternehmen ein neues Förderprogramm Claudia Brendt, Förderberaterin NRW.BANK Gliederung NRW.BANK.Innovative

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Unternehmen und Freien Berufen

Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Unternehmen und Freien Berufen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Unternehmen Zukunft des Gründungs-Netzwerks Oberberg am 21. April 2012 in Gummersbach Finanzierung von Existenzgründungen, jungen Gliederung Überblick Förderinstitute

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Universalkredit Innovativ

Universalkredit Innovativ Universalkredit Innovativ Fördermitteltag der IHK Würzburg-Schweinfurt Referent: Herbert Antes 21.07.2014 Universalkredit Innovativ Was wird gefördert? Finanziert werden Investitionen sowie der allgemeine

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Informationsveranstaltung der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH am 15. Mai 2008 in Nordkirchen NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Mehr

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW. HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010 Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.BANK und der KfW Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. ERP-Umwelt-

Mehr

Unternehmesnachfolge. S Sparkasse Meschede. 19. März 2015

Unternehmesnachfolge. S Sparkasse Meschede. 19. März 2015 Unternehmesnachfolge 19. März 2015 Wenn der Nachfolger fehlt 19. Marz 2015 Unternehmensnachfolge - BVMW 2 Übertragungsarten Familieninterne Übertragung Familienexterne Übertragung 54 % 46 % unentgeltlich

Mehr

IHK Ruhr, 14. Mai 2013. Öffentliche Förderprodukte für Wachstum und Ressourceneffizienz

IHK Ruhr, 14. Mai 2013. Öffentliche Förderprodukte für Wachstum und Ressourceneffizienz IHK Ruhr, 14. Mai 2013 Öffentliche Förderprodukte für Wachstum und Ressourceneffizienz Aktuelle Produktinformationen der NRW.BANK Einleitung TOP-Förderkredite: Energie- und Ressourceneffizienz Neu: NRW/EU.KWK-Investitionskredit

Mehr

Innovationsworkshop am 2. November 2016 in der NRW.BANK Münster. Innovationsdynamik im Mittelstand aber wie finanzieren?!?

Innovationsworkshop am 2. November 2016 in der NRW.BANK Münster. Innovationsdynamik im Mittelstand aber wie finanzieren?!? Innovationsworkshop am 2. November 2016 in der NRW.BANK Münster Innovationsdynamik im Mittelstand aber wie finanzieren?!? Zeit für etwas neues 2 Gliederung 1. Finanzierung mit Fremdkapital 2. Finanzierung

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote der Förderbanken in Baden-Württemberg, 26.03.2014, Andreas Eckhardt 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen Mentoring IHK Köln: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für junge Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik am 21. März 2011 in Köln Öffentliche Förderprogramme

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Existenzgründung finanzieren:

Existenzgründung finanzieren: Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Freistaats Sachsen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Kristina Fröhlich Bundesamt für Wirtschaft

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Infoservice der IHK Nord Westfalen Sie erhalten heute eine Kurzdarstellung der wichtigsten öffentlichen Finanzierungshilfen. Wir erläutern Ihnen gerne

Mehr

Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW

Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW Präsentation für die Wirtschaftsförderer des Rhein-Sieg-Kreises am 17. November 2010 in Siegburg Fördermöglichkeiten für mittelständische Unternehmen in NRW Gliederung NRW.BANK Förderbank für Nordrhein-Westfalen

Mehr

Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW - Verlässlicher Partner bei fehlenden Sicherheiten

Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW - Verlässlicher Partner bei fehlenden Sicherheiten Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW - Verlässlicher Partner bei fehlenden Sicherheiten Öffentliche Finanzierungshilfen Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen Zweigstelle Paderborn + Höxter Paderborn,

Mehr

Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer

Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Jungunternehmer Finanzierungsfragen haben gerade für Existenzgründer eine besondere Bedeutung. Eine solide Eigen- und Fremdkapitalausstattung ist die Basis für

Mehr

Neue Finanzierungsmöglichkeiten und verbesserte Konditionen für Handwerksunternehmen

Neue Finanzierungsmöglichkeiten und verbesserte Konditionen für Handwerksunternehmen Neue Finanzierungsmöglichkeiten und verbesserte Konditionen für Handwerksunternehmen 04. Juni 2012 Referent: Karl Lehmann Bereichsleiter Vertriebsmanagement Agenda I. Einführung II. III. IV. Kreditfinanzierung

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Weimar, 16. September 2011 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) Überblick II.

Mehr

Finanzierung vor und nach der Gründung Guido Hellmer, Förderberater NRW.BANK

Finanzierung vor und nach der Gründung Guido Hellmer, Förderberater NRW.BANK Gründungstag Kreis Steinfurt am 3. Februar 2017 Stroetmanns Fabrik, Emsdetten Finanzierung vor und nach der Gründung Guido Hellmer, Förderberater NRW.BANK Allgemeines Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank Potsdam, 31. März 2010 Finanzforum BPW Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Expofin - Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzung / Veranstaltung am 9. Mai 2008 in Dortmund NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Mehr

NRW.BANK.Globaldarlehen Leasing: Vom Fördervorteil zum Fördergutschein

NRW.BANK.Globaldarlehen Leasing: Vom Fördervorteil zum Fördergutschein NRW.BANK.Globaldarlehen Leasing: Vom Fördervorteil zum Fördergutschein Was genau ist der Fördervorteil der NRW.BANK? Und wie gelangt der Fördervorteil zu mir als Leasingnehmer? Antworten auf diese Fragen

Mehr

Tag der Gründung am 29. April 2016 BTZ in Bensheim. Risikopartner bei Unternehmensfinanzierungen. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft -

Tag der Gründung am 29. April 2016 BTZ in Bensheim. Risikopartner bei Unternehmensfinanzierungen. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft - Tag der Gründung am 29. April 2016 BTZ in Bensheim Risikopartner bei Unternehmensfinanzierungen - die Bürgschaftsbank Hessen hilft - Norbert Kadau Bensheim, 29. April 2016 1 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Thüringer Aufbaubank Fördermöglichkeiten (Überblick)

Thüringer Aufbaubank Fördermöglichkeiten (Überblick) Thüringer Aufbaubank Fördermöglichkeiten (Überblick) 29.Januar 2014 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank Überblick II. III. Zuschüsse (1) Investitionsförderung (2) Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Bürgschaftsbank Brandenburg Ausgezeichnet durch die Oskar-Patzelt-Stiftung als "Bank des Jahres 2011"

Bürgschaftsbank Brandenburg Ausgezeichnet durch die Oskar-Patzelt-Stiftung als Bank des Jahres 2011 Bürgschaftsbank Brandenburg Ausgezeichnet durch die Oskar-Patzelt-Stiftung als "Bank des Jahres 2011" und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg Michael Maurer Wer ist die Bürgschaftsbank

Mehr

Effizienzen heben, Ressourcen sparen Förderprogramme für den Mittelstand

Effizienzen heben, Ressourcen sparen Förderprogramme für den Mittelstand Meeting Mittelstand Energie- und Ressourceneffizienz als Wettbewerbsfaktor Veranstaltung des BVMW bei der Oventrop GmbH & Co. KG am 23. Mai 2016 Effizienzen heben, Ressourcen sparen Förderprogramme für

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

25. Nordfriesischer Existenzgründertag, 29.01.2016 Finanzierung der Existenzgründung Gesa Wichmann, Vertriebsleiterin Firmenkunden

25. Nordfriesischer Existenzgründertag, 29.01.2016 Finanzierung der Existenzgründung Gesa Wichmann, Vertriebsleiterin Firmenkunden Nord-Ostsee Sparkasse 25. Nordfriesischer Existenzgründertag, 29.01.2016 Finanzierung der Existenzgründung Gesa Wichmann, Vertriebsleiterin Firmenkunden Finanzierung Ihrer Existenzgründung Rating Finanzierung

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

5. Mai 2015 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung. Referent: Klaus Fürwitt

5. Mai 2015 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung. Referent: Klaus Fürwitt 5. Mai 2015 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung Referent: Klaus Fürwitt Agenda Bürgschaftsbank Sachsen GmbH Ausfallbürgschaften Mittelständische Beteiligungsgesellschaft

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Sie investierenwir finanzieren: KfW!

Sie investierenwir finanzieren: KfW! Sie investierenwir finanzieren: KfW! CEP Stuttgart, 29. 31. Januar 2009 Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer! 2 KfW

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Postfachadresse: Postfach 10 10 17. 40001 Düsseldorf Hausadresse: Ernst-Schneider-Platz 1. 40212 Düsseldorf Telefon 0211 3557-0 Förderkompass Die gefragtesten

Mehr

Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung

Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung für Ärzte und Psychotherapeuten Referentin: Michelle Sobota Agenda 1. Phasen der Praxisgründung 2. Kapitalbedarfsplanung 3. Das Bankgespräch 4. Öffentliche Fördermittel

Mehr

Gründerpersönlichkeit und Finanzierung

Gründerpersönlichkeit und Finanzierung Gründerpersönlichkeit und Finanzierung Referent: Philip Wittkamp Agenda 1. Was zeichnet eine Gründerpersönlichkeit aus? 2. Finanzierungsvoraussetzungen 3. Beratungsansatz der Stadtsparkasse Düsseldorf

Mehr

Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme?

Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme? ÜBERNAHMEFINANZIERUNG Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme? Wenn das Eigenkapital für die Firmenübernahme nicht reicht, geht es nicht ohne Kredit, richtig? Falsch. Zum optimalen Finanzierungsmix

Mehr