Studierende Absolventen Akademiker. Berater für akademische Berufe. Wintersemester 2012/13. Wintersemester 2012/13. Einklinker DIN lang.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studierende Absolventen Akademiker. Berater für akademische Berufe. Wintersemester 2012/13. Wintersemester 2012/13. Einklinker DIN lang."

Transkript

1 Wintersemester 2012/13 Studierende Absolventen Akademiker Berater für akademische Berufe Wintersemester 2012/13 Einklinker DIN lang Logo

2 Liebe Leser des Veranstaltungsverzeichnisses, Sie haben Ihr Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie fast abgeschlossen bzw. sind noch mitten im Studium. Oder aber Ihr Studienabschluss liegt schon etwas zurück. Mit unserem Dienstleistungsangebot möchten wir Studierenden, Hochschulabsolventen und berufserfahrenen Akademikern beim Ersteinstieg in das Berufsleben bzw. bei beruflicher Neuorientierung behilflich sein. Wir verfügen über ein umfangreiches Veranstaltungs-, Informations- und Beratungsangebot. Sie können sich individuell und neutral beraten lassen, an unseren Vortragsveranstaltungen und Workshops teilnehmen, Ihre Bewerbungsunterlagen durchsprechen u.v.m. Berufliche Entscheidungssituationen sind wichtig im Leben. Wir bieten an, Sie dabei ein Stück zu begleiten. Wir empfehlen Ihnen, unsere Angebote zu prüfen und bei Bedarf zu nutzen! Für Ihr Studium und den Weg in den und auf dem Arbeitsmarkt wünschen wir alles Gute! Ihre Berater für akademische Berufe Dresden, August 2012 Aus Gründen der Lesbarkeit und Übersichtlichkeit werden Berufsbezeichnungen u.ä. in der männlichen Form genannt - sie gelten aber natürlich auch für Frauen! 2

3 Sie erreichen uns: Anschrift: Agentur für Arbeit Dresden Dresden Telefon: Arbeitnehmer : / (3,9 ct /min aus dem Festnetz der Dt. Telekom; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min) Arbeitgeber : / (3,9 ct /min aus dem Festnetz der Dt. Telekom; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min) Fax: 0351 / Internet: > Bürgerinnen & Bürger > Akademiker E- Mail: Kontaktformular: > Bürgerinnen & Bürger > Akademiker > Kontaktformular 3

4 Offene Sprechstunden für Studierende und Absolventen Wir klären mit Ihnen kurze Anliegen. Sie können sich zu unseren Workshops oder zum Beratungsgespräch anmelden Technische Universität Dresden Nürnberger Str. 31a Dezernat für Studium und Weiterbildung/ Beratungsraum Sprechzeiten (freier Zugang): Montag von Uhr und Donnerstag von Uhr (nicht während der vorlesungsfreien Zeit) Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Friedrich-List-Platz 1 Raum Z 130 (Foyer) Sprechzeiten (freier Zugang): Dienstag von Uhr (nicht während der vorlesungsfreien Zeit) Evangelische Hochschule Dresden/ Berufsakademie Dresden Dürerstr. 25 Raum (EG) Sprechzeiten ( freier Zugang): jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von bis Uhr ( nicht während der vorlesungsfreien Zeit der EHS) 4

5 Angebote der Berater für akademische Berufe: Terminierte Einzelberatung für Studierende, Absolventen und berufserfahrene Akademiker in der Agentur für Arbeit Dresden zu folgenden Themen nach Voranmeldung: Berufsbezogene Studiengestaltung Stärken-, Schwächenanalyse Studienfachwechsel und Studienabbruch Berufsvorbereitung und Praktika im Studium Berufliche Möglichkeiten nach dem Studium Persönliche Berufsfindung/ Zielfindung Hilfe in beruflichen Entscheidungssituationen Berufliche Neuorientierung Existenzgründung Bewerbungsverfahren und Bewerbungsstrategien Weiterbildung, Aufbaustudium Check Bewerbungsunterlagen Wir bieten eine neutrale Beratung an. Bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit, Sequenzen aus mehreren Einzelberatungen zu vereinbaren. Kurzberatung in den Sprechstunden an den Hochschulen (s.seite 4) während des laufenden Semesters Wir klären mit Ihnen kurze Anliegen. Sie können sich zu unseren Workshops oder zum Beratungsgespräch anmelden. Vortragsveranstaltungen und Workshops (ab Seite 8) 5

6 Check der Bewerbungsunterlagen Manche erhoffte Einladung zum Vorstellungsgespräch scheitert an den Bewerbungsunterlagen. Ein persönliches Gespräch bietet die Gelegenheit, Ihre Bewerbungsschreiben und Unterlagen kritisch durchzusehen und Tipps zur Gestaltung zu geben. Wir beantworten auch sonstige Fragen zum Thema Berufseinstieg und Bewerbung. Termine: , , Anmeldung erforderlich (Sie erhalten dann eine Bestätigung per E- Mail mit Zimmernummer und der genauen Uhrzeit) Weitere Termine nach Vereinbarung möglich persönlich: zu den Sprechstunden an den Hochschulen Ort: Agentur für Arbeit Budapester Straße Dresden 6

7 Studienfeldbezogene Beratungstests - ein Service für Studienfachwechsler Fragen Sie sich manchmal: Bin ich in diesem Studienfach überhaupt richtig? Wenn nein- für welches Fach bin ich besser geeignet? Wenn Sie sich diese und ähnliche Fragen stellen, bieten die Berater für akademische Berufe gemeinsam mit dem Berufspsychologischen Service studienfeldbezogene Beratungstests an. Sie können helfen bei der Suche nach Alternativen, bei der Überprüfung der Studienwahlentscheidung und sorgen für mehr Sicherheit beim Studienfachwechsel. Studienfeldbezogene Beratungstests werden in folgenden Fachrichtungen angeboten: Naturwissenschaften Ingenieurwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Informatik/ Mathematik Sprachwissenschaften Rechtswissenschaften Die Teilnahme an den Tests ist kostenlos! Anmeldungen bitte über die Berater für akademische Berufe ( Bitte Name, Anschrift, Geb.- Datum, Studienrichtung, Jahr des Studienbeginnes angeben) 7

8 Veranstaltungen, Seminare und Workshops Bewerbungsunterlagen zielgerichtet verfassen Rund um die Jobsuche Karriere trotz Studienabbruchs(?)! Berufsfelder und Beschäftigungschancen für Geistes- und Sozialwissenschaftler Als Entwicklungshelfer ins Ausland Stolperfalle social networks? und Vom Studium enttäuscht- was nun? ein Berufsfindungsworkshop Die ersten 100 Tage im Unternehmen Bewerbungsunterlagen zielgerichtet verfassen und BWL- Seminar für Geistes- und Sozialwissenschaftler Der erste Arbeitsvertrag Unbezahlbar? Was sind Sie wert? Stolperfalle social networks? Karriere trotz Studienabbruchs(?)! Erfolgreich bewerben- professionelle Unterlagen erstellen Marketing in eigener Sache - Bewerbungsstrategien Wie weiter nach dem Bachelor? und Wege zum eigenenprofil- Berufswahlworkshop für Studierende und Absolventen Generalprobe für das AC 8

9 Mittwoch Uhr Rund um die Jobsuche- Bewerbungsstrategien und Bewerbung Akademiker-Arbeitsmarkt aktuelle Bewerbungsstandards Berufseinstieg Bewerbungsstrategien Bewerbungsunterlagen Referent: Gert Lüdtke Berater für akademische Berufe Ort: HTW Dresden Seminargebäude Raum S229 Friedrich- List- Platz Dresden 9

10 Mittwoch Uhr Karriere trotz Studienabbruchs (?)! Wir machen Mut und zeigen neue Wege auf! Das Studium abbrechen oder abschließen? Wer hilft mir bei meiner Entscheidung? Examen nicht bestanden- wie geht es weiter? Wer spricht mit mir über Alternativen? Wie kann ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten beruflich verwerten? Referentin: Dr. Simone Wild Beraterin für akademische Berufe Ort: HTW Dresden Seminargebäude Raum S229 Friedrich- List- Platz Dresden 10

11 Mittwoch Uhr Berufsfelder und Beschäftigungschancen für Geistes- und Sozialwissenschaftler wendet sich an Studierende und AbsolventInnen geistes- und sozialwissenschaftlicher Studiengänge mit und ohne Berufserfahrung Arbeitsmarkt für Geistes- und Sozialwissenschaftler Berufsfelder und -tätigkeiten für Geistes- und Sozialwissenschaftler Anforderungen von Arbeitgebern und wie kann man diesen bereits wärend des Studiums gerecht werden " Berufsfindung" für Geistes- und Sozialwissenschaftler Stellensuche Referentin: Dr. Simone Wild Beraterin für akademische Berufe Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 Bergstraße Dresden 11

12 Mittwoch Uhr Als Entwicklungshelfer ins Ausland Thema Entwicklungsdienst- Anforderungen, Voraussetzungen, Arbeitsfelder, Bewerbungswege, Ansprechpartner, Rückkehr nach Deutschland Referentin: Angela Kolsdorf Referentin für Personalmarketing und Recruiting bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 bergstr Dresden 12

13 Mittwoch Uhr Stolperfalle social networks? Arbeitsrechtliche Aspekte zur Nutzung sozialer Netzwerke bei der Stellen- und Bewerbersuche, Datenschutz Kennzahlen zur Nutzung des Internets als Informationsquelle für Personalverantwortliche Beschränkungen des Arbeitgebers durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Beabsichtigte Änderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Pflichtverstöße bei der Nutzung des Web durch Arbeitnehmer Referenten: Jan Birkenbusch Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator Gert Lüdtke Berater für akademische Berufe Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 Bergstraße Dresden 13

14 Donnerstag/ Freitag 13./ jeweils von bis Uhr Vom Studium enttäuscht- was nun?- ein Berufswahlworkshop für Studierende und Abbrecher aller Fachrichtungen von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien in Bachelor-, Diplom- und Magister-studiengängen Überdenken der derzeitigen Studiensituation Reflexion der persönlichen Erfahrungen mit Studium, Jobs und Praktika ressourcenorientierte Auseinandersetzung mit der eigenen Person Stärken-, Schwächenanalyse Erarbeitung beruflicher und persönlicher Ziele Trainer: Dr. Angelika Biber, Dr. Simone Wild Beraterinnen für akademische Berufe Hinweis: Die beiden Termine bauen mit gleichem Teilnehmerkreis aufeinander auf. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Teilnahme nur auf Anmeldung per E- oder persönlich zur Sprechstunde an den Hochschulen (s. S.4) ( Bitte Name, Anschrift, Geb.ort u. -datum, Studienrichtung, Jahr des Studienbeginnes angeben) Ort: Agentur für Arbeit Dresden Gruppenraum 2 ( Erdgeschoss) Budapester Str Dresden 14

15 Mittwoch Uhr Die ersten 100 Tage im Unternehmen - perfekter Berufsstart! Sie bekommen mit dieser Veranstaltung in kompakter Form praktische Tipps für einen erfolgreichen Übergang in den Firmenalltag, damit der Karrierestart ohne die typischen Stolpersteine beginnen kann. Grundlagen des Erfolgs Business - Knigge Die ersten drei Monate Karriere entwickeln Die Entscheidung - bleiben oder wechseln? Referenten: Hans- G. Reinl Training & Consulting Gert Lüdtke Berater für akademische Berufe Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 Bergstr Dresden 15

16 Donnerstag bis Uhr Bewerbungsunterlagen zielgerichtet verfassen Die Vorbereitung ist beim Bewerbungsprozess sehr wichtig, bis zur kompletten Bewerbungsmappe gibt es viele Dinge, die im Vorfeld beachtet werden müssen und zur passgenauen Bewerbung führen. Im Workshop erfahren die Teilnehmer wie eine gezielte Vorbereitung aussehen könnte und werden auf ihre eigenen Potenziale aufmerksam. Die Teilnehmer gestalten im Workshop ein Anschreiben und einen Lebenslauf auf eine fiktive Stellenanzeige. Nähere Informationen unter career-service/workshops/programm.html Ein Workshop für Studierende der HTW Dresden (nur mit Voranmeldung) Teilnehmerbegrenzung! Anmeldung unter Referenten: Tanja Sonntag, Beraterin im Career Service der HTW Dr. Simone Wild, Beraterin für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Dresden 16

17 Montag/ Dienstag 14./ jeweils von bis Uhr BWL für Geistes- und Sozialwissenschaftler Geistes- und Sozialwissenschaftler müssen häufig nach alternativen Berufsfeldern suchen. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind als Zusatzqualifikation günstige Voraussetzung für den Berufseinstieg. Unser Seminar vermittelt betriebswirtschaftliche Kenntnisse, um Ihnen den Berufseinstieg zu erleichtern. Hinweis: Die beiden Termine bauen mit gleichem Teilnehmerkreis aufeinander auf. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Teilnahme nur auf Anmeldung per E- oder persönlich zur Sprechstunde an den Hochschulen (s. S.4) ( Bitte Name, Anschrift, Geb.ort u. -datum, Studienrichtung, Jahr des Studienbeginnes angeben) Referenten: Hans- G. Reinl Training & Consulting Gert Lüdtke Berater für akademische Berufe Ort: Agentur für Arbeit Dresden Gruppenraum 2 ( Erdgeschoss) Budapester Str Dresden 17

18 Mittwoch Uhr Der erste Arbeitsvertrag - genau prüfen, dann unterschreiben! Grundbegriffe, Zustandekommen und Arten von Arbeitsverhältnissen Form und Inhalt des Arbeitsvertrages u.a. grundsätzliche Rechte und Pflichten der Vertragspartner, Regelungen zu Urlaub, Vergütung, Weiterbildung sowie mögliche Stolpersteine/ Ausschlussklauseln Die Probezeit Begriff, Abgrenzung zum "Einfühlungsverhältnis", Dauer der Probezeit, Kündigung während der Probezeit Referenten: Jan Birkenbusch Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator Gert Lüdtke Berater für akademische Berufe Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 Bergstrasse Dresden 18

19 Mittwoch Uhr Unbezahlbar? Was sind Sie wert?- Einstiegsgehälter für Absolventen- Tipps und Infos zum Arbeitsverhältnis - Was darf in einem Vorstellungsgespräch gefragt werden? - Welche Rechte und Pflichten habe ich als Arbeitnehmer? - Was gilt für Selbstständige? - Wie setzt sich ein Jahresgehalt zusammen? - Die Tücke des "Zielgehalts" - Tipps zum Arbeitsvertrag- Worauf sollte man genau achten? Referentin: Anne Karl IG Metall, Bereich Hochschul- und Studierendenarbeit Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 Bergstrasse Dresden 19

20 Montag Uhr Stolperfalle social networks? Arbeitsrechtliche Aspekte zur Nutzung sozialer Netzwerke bei der Stellen- und Bewerbersuche, Datenschutz Kennzahlen zur Nutzung des Internets als Informationsquelle für Personalverantwortlich Beschränkungen des Arbeitgebers durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Beabsichtigte Änderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Pflichtverstöße bei der Nutzung des Web durch Arbeitnehmer Referenten: Jan Birkenbusch Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator Frank Thorausch Mitarbeiter des Career Service der EHS Dr. Simone Wild Berater für akademische Berufe Gemeinsame Veranstaltung der Agentur für Arbeit und des Career Service der EHS Ort: Evangelische Hochschule Dresden (ehs) Dürerstraße 25, Raum (EG) Dresden 20

21 Mittwoch Uhr Karriere trotz Studienabbruchs (?)! Wir machen Mut und zeigen neue Wege auf! Das Studium abbrechen oder abschließen? Wer hilft mir bei meiner Entscheidung? Examen nicht bestanden- wie geht es weiter? Wer spricht mit mir über Alternativen? Wie kann ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten beruflich verwerten? Referenten: Dr. Simone Wild, Dr. Angelika Bieber Beraterinnen für akademische Berufe Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum 204 Bergstrasse Dresden 21

22 Montag bis Uhr Erfolgreich bewerben- Professionelle Unterlagen erstellen Dieser Workshop richtet sich an Studierende der Endsemester an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien, Absolventen bis 2 Jahre nach Studienabschluss Vorbereitung auf die Bewerbung Stellenanzeigen richtig lesen Anschreiben und Lebenslauf Bewerbungsmappe Hinweis: Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Teilnahme nur auf Anmeldung per oder persönlich zur Sprechstunde an den Hochschulen (Bitte Name, Anschrift, Geb.ort u. -datum, Studienrichtung, Hochschule, Abschluss, Jahr des Studienbeginnes bzw. -abschlusses angeben) Trainerin: Dr. Simone Wild Beraterin für akademische Berufe Ort: Agentur für Arbeit Dresden Gruppenraum 2 ( Erdgeschoss) 22

23 Mittwoch Uhr Wie weiter nach dem Bachelor? eine Veranstaltung für interessierte Studierende und Absolventen von Bachelorstudiengängen aller Fachrichtungen, um Informationen zum weiteren Werdegang nach Beendigung des Bachelorstudiums zu bekommen Welche Wege stehen offen nach dem Bachelor? Der Arbeitsmarkt für Akademiker Arbeitsmarktchancen für Bachelor aus Arbeitgebersicht Wann ist ein Masterstudium sinnvoll? Strategien für die Auswahl des richtigen Masters Berufseinstieg und Bewerbungsstrategien Referentin: Dr. Simone Wild Beraterin für akademische Berufe Ort: TU Dresden Hörsaalzentrum Raum S 204 Bergstrasse Dresden 23

24 Mittwoch Uhr Marketing in eigener Sache - Bewerbungsstrategien Mit dieser Veranstaltung wollen wir Sie über den aktuellen Arbeitsmarkt für Akademiker informieren und Ihnen in kompakter Form Hintergrundwissen für die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch anbieten. Ein erfahrener Personaltrainer lässt Sie gern hinter die Kulissen der Unternehmen schauen und gibt praxisrelevante Tipps. Referenten: Hans- G. Reinl Training & Consulting Gert Lüdtke Berater für akademische Berufe Ort: HTW Dresden Seminargebäude Raum S229 Friedrich- List- Platz Dresden 24

25 Donnerstag/ Freitag 13./ jeweils von bis Uhr Berufsfindungs- Seminar: Was kann ich?- Wege zum eigenen Potential ein Berufswahlworkshop für Studierende und Absolventen bis 1 Jahr nach Studienabschluss Welche Berufsfelder passen zu mir? Wo kann ich beruflich einsteigen? Reflexion der persönlichen Erfahrungen mit Studium, Jobs und Praktika ressourcenorientierte Auseinandersetzung mit der eigenen Person Stärken-, Schwächenanalyse Erarbeitung beruflicher und persönlicher Ziele Stellensuchstrategien Trainer: Dr. Wilfried Mehnert, Dr. Simone Wild Berater für akademische Berufe Hinweis: Die beiden Termine bauen mit gleichem Teilnehmerkreis aufeinander auf. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Teilnahme nur auf Anmeldung per E- oder persönlich zur Sprechstunde an den Hochschulen (s. S.4) ( Bitte Name, Anschrift, Geb.ort u. -datum, Studienrichtung, Jahr des Studienbeginnes angeben) Ort: Agentur für Arbeit Dresden Gruppenraum 2 ( Erdgeschoss) Budapester Str Dresden 25

26 Dienstag bis Uhr Generalprobe für das Assessmentcenter Ein praxisorientiertes Kurztraining für Studierende in den Endsemestern und Absolventen bis 1 Jahr nach Studienabschluss, die sich für den ersten Berufseinstieg nach dem Studium bewerben kurze Einführung in das Thema Einzel- und Gruppenübungen typische mündliche und schriftliche Übungstypen eines AC wichtigste verhaltensregeln Auswertung im ausführlichen persönlichen Feedbackgespräch Wir bitten um Voranmeldung unter 0351/ oder per Trainer: Dr. Uwe Gensch. Dr. Holger Schmidt BGF GmbH Dresden Ort: BGF- GmbH Theresienstr Dresden 26

27 Firmenkontakt-/ Jobmessen im Wintersemester 2012/13- eine Auswahl Messe Meet an der HTW Dresden 28./ Absolventenkongress in Köln Karriere- Start in Dresden Unsere Partner TU Dresden- Career Service Würzburger Str. 35/ 1. OG Dresden Tel.: HTW Dresden- Career Service Raum Z 136a Friedrich-List-Platz Dresden Tel.: 0351/ Career Service der Evangelischen Hochschule Dresden Tel.: Sprechzeiten: In der Vorlesungszeit: Dienstag und Donnerstag, Uhr und Uhr sowie nach Vereinbarung In der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung Dürerstraße 25, Raum (EG) 27

28 28 Notizen

29 Notizen 29

30 30 Notizen

31 31

32 Herausgeber Agentur für Arbeit Berater für akademische Berufe Dresden 09/2012

Sommersemester 2014 Studierende Absolventen und Akademiker

Sommersemester 2014 Studierende Absolventen und Akademiker Frau auf der Suche nach einem Taxi Berater für akademische Berufe Informationen und Veranstaltungen im Brosch_Dinlang_viel Sommersemester 2014 Studierende Absolventen und Akademiker Logo Liebe Leser des

Mehr

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Wintersemester 2015/2016 Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Berater für akademische Berufe weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Eine Person nutzt fünf Bücher als Hocker. weisse Linie

Mehr

Messen Seminare Vorträge. Schülerinnen und Schüler. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank. Marktplatz BiZ. Einklinker DIN lang.

Messen Seminare Vorträge. Schülerinnen und Schüler. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank. Marktplatz BiZ. Einklinker DIN lang. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank Messen Seminare Vorträge Schülerinnen und Schüler Marktplatz BiZ Einklinker DIN lang Logo Veranstaltungen im BiZ Starten in Ausbildung, Studium, Beruf und mehr...

Mehr

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag)

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag) PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben Vor der ersten Versendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bzw. einer Kontaktaufnahme zu einem potentiellen Arbeitgeber steht eine grundlegende Analyse der eigenen Person

Mehr

Programm Career Service Sommersemester 2014

Programm Career Service Sommersemester 2014 Programm Career Service Sommersemester 2014 Kurs Datum Uhrzeit Pers. (max.) Mut zur Messe Vorbereitung auf die SKB; im Anschluss Bewerbungsmappen- Check Karriere Brunch ENGINEERING In die Zukunft denken

Mehr

Veranstaltungen und Angebote Sommersemester 2015

Veranstaltungen und Angebote Sommersemester 2015 Veranstaltungen und Angebote Sommersemester 2015 Beratung für akademische Berufe weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Eine junge Frau liegt auf mehreren Büchern und blickt in den Himmel. weisse Linie Logo

Mehr

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Sommersemester 2016 Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Berater für akademische Berufe Ihre Berater für akademische Berufe Liebe Leser des Veranstaltungsverzeichnisses Sie haben Ihr

Mehr

Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch

Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch make-it-better (Hrsg.) Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch Ein gratis Bewerbungsbuch von make-it-better die Agentur für Bewerbung & Coaching Liebe Leserin, lieber Leser, ich erleben

Mehr

Workshops und interaktive Referate 2015. Career Center und Beratung

Workshops und interaktive Referate 2015. Career Center und Beratung Seite 1 von 6 Workshops und interaktive Referate 2015 Career Center und Beratung Kontakt: Maria Simmen, Leiterin Career Center und Beratung Tel.: 081 286 39 75 Mail: maria.simmen@htwchur.ch Büro: Comercialstrasse

Mehr

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Brosch_Dinlang_ohne Sommersemester 2017 Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Berater für akademische Berufe weisse Linie Junge Frau steht in der Universität und blättert in einem Fachbuch.

Mehr

Semesterprogrammfür Studierende und Hochschulabsolventen

Semesterprogrammfür Studierende und Hochschulabsolventen Wintersemester 2017/2018 Semesterprogrammfür Studierende und Hochschulabsolventen Berater für akademische Berufe Ihre Berater für akademische Berufe Liebe Leser, Sie haben Ihr Studium an einer Universität,

Mehr

Gut gecoacht ist halb gewonnen: selbstsicherer in den Arbeitsmarkt! Sylwia Lindhorst, studienpioniere@fh-dortmund.de 1

Gut gecoacht ist halb gewonnen: selbstsicherer in den Arbeitsmarkt! Sylwia Lindhorst, studienpioniere@fh-dortmund.de 1 Gut gecoacht ist halb gewonnen: selbstsicherer in den Arbeitsmarkt! Sylwia Lindhorst, studienpioniere@fh-dortmund.de 1 Studienpioniere an der FH Dortmund Coaching begleitend im Studium zu folgenden Themen

Mehr

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik MACH Microsoft Academy for College Hires Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen Sales Marketing Technik Von der Hochschule in die globale Microsoft-Community. Sie haben Ihr Studium (schon bald)

Mehr

Antrag auf Exmatrikulation

Antrag auf Exmatrikulation An Dezernat Studienangelegenheiten Studentensekretariat Antrag auf Exmatrikulation Name, Vorname: geb. am: Matrikel-Nr.: Studiengruppe: Hiermit beantrage ich die Exmatrikulation zum: aus folgendem Grund:

Mehr

Berufseinstieg meistern. Networking. Basiswissen: Arbeitsrecht. Campus Gengenbach Klosterstraße 14, 77723. Campus Offenburg Badstraße 24, 77652

Berufseinstieg meistern. Networking. Basiswissen: Arbeitsrecht. Campus Gengenbach Klosterstraße 14, 77723. Campus Offenburg Badstraße 24, 77652 Berufseinstieg meistern Von der Berufsorientierung über den Bewerbungsmappencheck bis zur Gehaltsverhandlung unterstützen wir Sie dabei, erfolgreich in den Beruf einzusteigen: Networking Networking Bild:

Mehr

Sommersemester 2014. Absolvent(inn)en, Studierende, Studieninteressierte. Berater(innen) für akademische Berufe. Brosch_A5_standard

Sommersemester 2014. Absolvent(inn)en, Studierende, Studieninteressierte. Berater(innen) für akademische Berufe. Brosch_A5_standard Absolvent(inn)en, Studierende, Studieninteressierte Sommersemester 2014 Brosch_A5_standard Berater(innen) für akademische Berufe Treppe Beruf und Studium Logo Vorwort der Geschäftsführung der Agentur

Mehr

Netzwerk Hochschule Wirtschaft

Netzwerk Hochschule Wirtschaft Netzwerk Hochschule Wirtschaft I.C.S. Fördermodell Das praxisintegrierte, duale Studien- und Fördermodell zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs I.C.S. ist Partner der Initiative I.C.S. Netzwerk

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel Infoveranstaltungen für Schüler/innen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei junge Menschen informieren sich in einem Informationsblatt

Mehr

Vortragsreihe 2015. Einladung zu Fachvorträgen und Workshops BIZ & DONNA

Vortragsreihe 2015. Einladung zu Fachvorträgen und Workshops BIZ & DONNA Vortragsreihe 2015 Einladung zu Fachvorträgen und Workshops BIZ & DONNA Die Vortragsreihe BIZ & DONNA richtet sich an Frauen aller Alters- und Berufsgruppen, die erwerbstätig sind oder sein wollen. In

Mehr

Infotage 2015 für Abiturientinnen und Abiturienten

Infotage 2015 für Abiturientinnen und Abiturienten Abi, was dann? Infotage 2015 für Abiturientinnen und Abiturienten weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne PantherMedia A20557746 weisse Linie 140122_BIZ_Logo_49x15.jpg Logo Vorträge zur Studien- und Berufswahl

Mehr

Was sind Sie wert? Einstiegsgehälter für Absolventen/-innen

Was sind Sie wert? Einstiegsgehälter für Absolventen/-innen Was sind Sie wert? Einstiegsgehälter für Absolventen/-innen 11. Dezember 2012, Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft Constanze Krätsch (IG Metall), Marcus Kornherr (E.G.O.) m.neumann@hochschulinformationsbuero.de

Mehr

CAREER SERVICE DER WISO - FAKULTÄT

CAREER SERVICE DER WISO - FAKULTÄT Berufsberatung für alle Studierenden der WiSo - Fakultät EINZELBERATUNG Ob Beratung bei der beruflichen Orientierung, Unterstützung bei der Gestaltung von Bewerbungsunterlagen oder der Vorbereitung auf

Mehr

Bewerbungsunterlagen passend gestalten

Bewerbungsunterlagen passend gestalten Bewerbungsunterlagen passend gestalten Christiane Eiche, Mitarbeiterin Career Center, Universität Hamburg Verfasser/in Webadresse, E-Mail oder sonstige Referenz Was erwartet Sie in der kommenden Stunde?

Mehr

Bewerberportale und OnlineBewerbung

Bewerberportale und OnlineBewerbung Beratungsstelle für Aus- und Weiterbildung Bewerberportale und OnlineBewerbung Referent/innen: U. Mönke-Schmidt/ N. Klüppel Der LernLaden Pankow Allgemeines - das Team besteht aus 8 Personen - 3 Beratungsräume

Mehr

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Beauftragte für Chancengleichheit Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Zurück in den Beruf Motiviert zurückkehren erfolgreich durchstarten! Haben Sie in letzter Zeit schon einmal

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Wege zu Studium und Beruf Planlos nach der Schule? Nicht mit uns!

Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Wege zu Studium und Beruf Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Wege zu Studium und Beruf Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Angebote der Abiturientenberatung Bremen Das Beratungsgespräch in der Berufsberatung Haben Sie

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell

Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell 2 014 Netzwerk Hochschule Wirtschaft Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Fördermodell zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Studieninfotage

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung

Mehr

Career Service. Qualifizierung. Karriereplanung. Career Events. Service für Unternehmen. Unternehmensgründung. Online-Stellenmarkt

Career Service. Qualifizierung. Karriereplanung. Career Events. Service für Unternehmen. Unternehmensgründung. Online-Stellenmarkt Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Career Service der HWR Berlin Career Service Qualifizierung Karriereplanung Career Events Service für Unternehmen Unternehmensgründung

Mehr

Ulmer Universitäts-Trainingscamp. 1. bis 24. September 2015

Ulmer Universitäts-Trainingscamp. 1. bis 24. September 2015 Ulmer Universitäts-Trainingscamp 1. bis 24. September 2015 Grußwort des Präsidenten der Universität Ulm Sehr geehrte Teilnehmer des Trainingscamps, liebe Erstsemester, ich bedanke mich ganz herzlich bei

Mehr

innen des Newsletters,

innen des Newsletters, NEWSLETTER 9 / 2014 Nicola Furkert/pixelio.de Liebe Abonnent_inn innen des Newsletters, Um Sie als Studierende und Absolvent_innen der Universität Hildesheim bei der beruflichen Entscheidungsfindung und

Mehr

Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen

Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen BJÖRN WEIß, SOZ I OLOGE M. A. BERUFSCOACH BEI DER BESCHÄFTIGUNGSFÖRDERUNG GÖT T I NGEN ( K AÖR)

Mehr

> Handwerk Bildung Beratung. Kammer konkret. Unsere Veranstaltungen für Sie im Handwerk Juli September 2014

> Handwerk Bildung Beratung. Kammer konkret. Unsere Veranstaltungen für Sie im Handwerk Juli September 2014 > Handwerk Bildung Beratung 1 Kammer konkret Unsere Veranstaltungen für Sie im Handwerk Juli September 2014 2 Herausgeber: Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Bockenheimer Landstraße 21 D-60325 Frankfurt

Mehr

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 Bitte melden Sie sich zu unseren Veranstaltungen im SB-Portal an! (Termine und Räume aktuell im SB-Portal! - Anmeldezeitraum: 13.03. 07.04.2015) Sie finden uns

Mehr

Berufsstart Wirtschaft

Berufsstart Wirtschaft Berufsstart Wirtschaft Wirtschaftswissenschaftler Juristen Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Die

Mehr

Alumni-Netzwerk. der Universität der Bundeswehr München. Bleiben Sie uns verbunden!

Alumni-Netzwerk. der Universität der Bundeswehr München. Bleiben Sie uns verbunden! Alumni-Netzwerk der Universität der Bundeswehr München Bleiben Sie uns verbunden! Willkommen beim Alumni-Netzwerk Die Universität der Bundeswehr München möchte ihre Studierenden nicht nur in drei oder

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Studien- und Berufswahl. Dr. Renate Wagner. Fakten Neuerungen Hilfen

Studien- und Berufswahl. Dr. Renate Wagner. Fakten Neuerungen Hilfen Studien- und Berufswahl Dr. Renate Wagner Fakten Neuerungen Hilfen Wege nach dem Abitur z.b.: medizinisch sozial Fremdsprachen Gestaltung naturwiss.-techn. Assistenz z.b.: kaufmännisch handwerklich gewerblich

Mehr

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 Allgemeine Fragen zum HWI FAQ-Katalog B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 An welche Einrichtungen und Personen wende ich mich, wenn ich offene Fragen zu meinem Studium habe? Wie erfahre ich

Mehr

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER. Einfach und schnell eine Stelle finden. Bundesagentur für Arbeit

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER. Einfach und schnell eine Stelle finden. Bundesagentur für Arbeit Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER Einfach und schnell eine Stelle finden Bundesagentur für Arbeit NEuE WEgE für IhRE STEllENSucHE Schneller die passende Stelle finden:

Mehr

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Wo findet das Medizinstudium statt? Das Medizinstudium findet an der Medizinische

Mehr

Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden. Birgitt Bongers 14.März 2013

Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden. Birgitt Bongers 14.März 2013 Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden Birgitt Bongers 14.März 2013 Wer bin ich? Birgitt Bongers Diplom-Verwaltungswirtin, Diplom-Pädagogin Berufs- und Studienberaterin für Abiturienten

Mehr

Mentoring-Programm Studium und Praxis e.v. Kurzvorstellung

Mentoring-Programm Studium und Praxis e.v. Kurzvorstellung Mentoring-Programm Studium und Praxis e.v. Kurzvorstellung Der Verein Studium und Praxis e.v. stellt sich vor Wer sind wir? 1987 wurde der Verein Studium und Praxis e.v. (SuP) auf Initiative von Absolventen

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015 Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) In diesem Seminar wird an sechs regelmäßig aufeinander

Mehr

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair 3 3. Muss ich mich auf die Job-Fair vorbereiten? Ja! Nutzen Sie die Möglichkeit interessante Arbeitgeber persönlich kennenzulernen. Bauen Sie schon zu Beginn des

Mehr

Messeübersicht 2015 zur Studien- & Berufswahl 1

Messeübersicht 2015 zur Studien- & Berufswahl 1 Messeübersicht 2015 zur Studien- & Berufswahl 1 Die Messe horizon Stuttgart / Freiburg ist die Messe für Studium und Abiturientenausbildung. Die horizon Messe Stuttgart / Freiburg richtet sich gezielt

Mehr

BiZ-Kalender. Ausgabe 2014. ... Berufe live erleben. Informationsveranstaltungen, Messen und mehr... weisses Feld. Jugendliche. Label-BiZ-Kalender

BiZ-Kalender. Ausgabe 2014. ... Berufe live erleben. Informationsveranstaltungen, Messen und mehr... weisses Feld. Jugendliche. Label-BiZ-Kalender weisses Feld Ausgabe 2014 BiZ-Kalender... Berufe live erleben Informationsveranstaltungen, Messen und mehr... Label-BiZ-Kalender Jugendliche BiZ-Logo Logo Das Berufsinformationszentrum (BiZ) ist die richtige

Mehr

Entscheiden Sie sich...

Entscheiden Sie sich... Entscheiden Sie sich...... für einen spannenden und abwechslungsreichen Beruf mit Perspektiven im Wachstumsmarkt Logistik. Die Zukunft heißt Logistik ist eine gemeinnützige Initiative der studentischen

Mehr

Termine & Veranstaltungen

Termine & Veranstaltungen BA-Mitarbeiterin berät Kunden am Selbstinformationssystem Sommersemester 2014 Berufseinstieg: Brosch_Dinlang_standard leicht(er) gemacht! Termine & Veranstaltungen Logo AA_Bremen-Bremerhaven_02_1 neues

Mehr

Arbeitsblatt: Vorbereitung der Erkundung einer Hochschule

Arbeitsblatt: Vorbereitung der Erkundung einer Hochschule Vorbereitung der Erkundung einer Hochschule Suche dir mindestens fünf Fragen aus, die du auf jeden Fall bei deiner Hochschulerkundung beantworten möchtest: Welche Voraussetzungen sind notwendig, um zu

Mehr

Das Mentoring-Programm zum Berufseinstieg

Das Mentoring-Programm zum Berufseinstieg Das Mentoring-Programm zum Berufseinstieg 1 Die Universität Wien & ihre Alumni Die Universität Wien als ist der größte Player am österreichischen Bildungsmarkt. Jedes Jahr bildet sie über 8.000 Akademiker

Mehr

Fit for Job! Start im So.Se. 2010

Fit for Job! Start im So.Se. 2010 1 Fit for Job! Start im So.Se. 2010 Modellprojekt : Begleitung des Übergangs von der Hochschule in den Beruf Übergang Studium Beruf?????...und wie geht s nach dem Studium weiter?????? Welcher Job passt

Mehr

Kunst und Design FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Kunst und Design FH Total Übertritt ins Masterstudium 17 18

Kunst und Design FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Kunst und Design FH Total Übertritt ins Masterstudium 17 18 Kunst und Design FH Im Bereich Kunst und Design gestaltet sich der Übergang vom Studium in den Beruf schwierig: 60 Prozent der Absolventinnen und Absolventen haben Probleme, eine ihren Erwartungen entsprechende

Mehr

Eltern-Informationsabend zur Studien- und Berufswahl Mögliche Wege nach dem Abitur

Eltern-Informationsabend zur Studien- und Berufswahl Mögliche Wege nach dem Abitur Julia Wolf, Beraterin für akademische Berufe, Agentur für Arbeit Mainz Agentur für Arbeit Eltern-Informationsabend zur Studien- und Berufswahl Mögliche Wege nach dem Abitur Unterstützungsangebote der Berufsberatung

Mehr

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH Industriestraße 14-18 44805 Bochum frantzen.gmbh@automobiltechnik.de

Mehr

Einladung zum BHSA-Kombiseminar

Einladung zum BHSA-Kombiseminar Einladung zum BHSA-Kombiseminar vom 10.-12. Juni 2016 in Mainz Seminar 1: Einführungsseminar für gehörlose und hörbehinderte studieninteressierte Schüler/-innen, Studienbewerber/-innen und Studienanfänger/-innen

Mehr

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt Interessiert? Aktuelle Stellenangebote des Fraunhofer SIT finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik»Jobs und Karriere«. Bewerben können Sie sich online über unser Karriereportal auf unserer

Mehr

Vorstellung des Projekts am 14. Oktober 2009

Vorstellung des Projekts am 14. Oktober 2009 AUDIT CAREER Vorstellung des Projekts am 14. Oktober 2009 CPFinance Das Praxisstipendium der FH Flensburg Inhaltsverzeichnis I. Die Idee II. Berufsfeld Wirtschaftsprüfung III. Beteiligte Akteure IV. Praxispartner

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 23. Februar 2016 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne

Mehr

Was sind Sie wert? Einstiegsgehälter für Absolventen/-innen 24. Januar 2012, KIT Constanze Krätsch (IG Metall), Wolfgang Hebisch (Siemens)

Was sind Sie wert? Einstiegsgehälter für Absolventen/-innen 24. Januar 2012, KIT Constanze Krätsch (IG Metall), Wolfgang Hebisch (Siemens) Was sind Sie wert? Einstiegsgehälter für Absolventen/-innen 24. Januar 2012, KIT Constanze Krätsch (IG Metall), Wolfgang Hebisch (Siemens) m.neumann@hochschulinformationsbuero.de 2. Karrierewerkstatt an

Mehr

Die Welt vor mir ist für mich gemacht Informationen für Eltern und Schüler zum Praktikum

Die Welt vor mir ist für mich gemacht Informationen für Eltern und Schüler zum Praktikum Die Welt vor mir ist für mich gemacht Informationen für Eltern und Schüler zum Praktikum Seite 1 Dr. Ing. Birgit van Meegen Berufsberaterin für akademische Berufe Orientierung und Beratung von Abiturienten

Mehr

KarriereSPIEGEL im Hörsaal Veranstaltungen an Universitäten. Hamburg, November 2013

KarriereSPIEGEL im Hörsaal Veranstaltungen an Universitäten. Hamburg, November 2013 KarriereSPIEGEL im Hörsaal Veranstaltungen an Universitäten Hamburg, November 2013 Konzept KarriereSPIEGEL im Hörsaal: Events an deutschen Universitäten KarriereSPIEGEL im Hörsaal ist ein exklusives redaktionelles

Mehr

Veranstaltungen September - Dezember 2015

Veranstaltungen September - Dezember 2015 BiZ Hannover Veranstaltungen September - Dezember 2015 Berufseinstieg planen im BiZ Hannover weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei lachende und fröhliche junge Mädchen. weisse Linie Logo 140122_BIZ_Logo_49x15.jpg

Mehr

WoRKSHoPS FÜR BERUFSEINSTEIGER

WoRKSHoPS FÜR BERUFSEINSTEIGER WoRKSHoPS FÜR BERUFSEINSTEIGER 0911 5868520 www.fach-seminare.info Gehaltsverhandlungen sicher führen Praktische Tipps für die erfolgreiche Verhandlung und zum Branchen-Gehaltsspiegel: übliche Einstiegsgehälter

Mehr

O-Wochen Psychologie

O-Wochen Psychologie O-Wochen Psychologie Wintersemester /2016 Förderung durch Stipendien Förderung durch Stipendien Überblick Cusanuswerke.V. Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) Evangelisches Studienwerk e.v. Villigst

Mehr

Wirtschaft FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Wirtschaft FH Total Übertritt ins Masterstudium 16 18

Wirtschaft FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Wirtschaft FH Total Übertritt ins Masterstudium 16 18 Wirtschaft FH Der private Dienstleistungssektor ist erwartungsgemäss die Hauptdomäne, in der die Wirtschaftsabsolventinnen und -absolventen der Fachhochschulen ihre erste Stelle antreten. Trotz guter gesamtwirtschaftlicher

Mehr

P r o g r a m m (Stand 29.07.2005)

P r o g r a m m (Stand 29.07.2005) 10. Ausbildungstag der Stadt Strausberg und des Oberstufenzentrums Märkisch-Oderland Samstag, den 10. September 2005 von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr im, Wriezener Straße 28, 15344 Strausberg Veranstalter:

Mehr

Coachings Workshops bundesweit. Einstieg. Deutschlands individuelle Studien- und Berufsberatung

Coachings Workshops bundesweit. Einstieg. Deutschlands individuelle Studien- und Berufsberatung Coachings Workshops bundesweit Einstieg Deutschlands individuelle Studien- und Berufsberatung Nur-für-mich - Beratung Seit über zehn Jahren ist Einstieg in der Berufs- und Studienorientierung tätig. Wir

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht

www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht Masterstudium Wirtschaft und Recht Die Fähigkeit zu vernetztem und disziplinenübergreifendem Denken ist heute eine unerlässliche Voraussetzung für eine

Mehr

Wie wähle ich eine Hochschule?

Wie wähle ich eine Hochschule? Wie wähle ich eine Hochschule? Inhalt 1.Was will ich studieren? Selbsteinschätzungstests 2.Welche Hochschulform passt zu mir? 3.Der Weg zum Studiengang 4.Profil der Hochschule/ des Studienganges 5.Welche

Mehr

Studienmesse 2014. Samstag, 8. November, 10.00 bis 17.00 Uhr, Baden

Studienmesse 2014. Samstag, 8. November, 10.00 bis 17.00 Uhr, Baden Samstag, 8. November, 10.00 bis 17.00 Uhr, Baden Studienmesse 2014 Studium in Sicht 25 Unis und Fachhochschulen aus der ganzen Schweiz stellen sich vor Sich informieren und entscheiden: Tipps für die erfolgreiche

Mehr

Job - Ausbildung Perspektive. JAP! - Ein Angebot des Jobcenters für junge Erwachsene unter 25 Jahre

Job - Ausbildung Perspektive. JAP! - Ein Angebot des Jobcenters für junge Erwachsene unter 25 Jahre Job - Ausbildung Perspektive JAP! - Ein Angebot des Jobcenters für junge Erwachsene unter 25 Jahre Sie wollen eine Arbeit finden, die Ihren Fähigkeiten entspricht? Sie sind auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz,

Mehr

Technische Universität Braunschweig. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät. Absolventenfeier 2012 23.11.2011

Technische Universität Braunschweig. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät. Absolventenfeier 2012 23.11.2011 Technische Universität Braunschweig Absolventenfeier 2012 23.11.2011 Festrede Karriere in Großunternehmen: Gibt es Erfolgsrezepte? Thorsten Sponholz Sprecher der Betriebsleitung Siemens am Standort Braunschweig

Mehr

Schüler. Studenten CONCEPT. Coaching & Beratung Berufsfindung Laufbahn Karriere Ein-, Um-, Ausstieg. Auszubildende. Führungskräfte Berufserfahrene

Schüler. Studenten CONCEPT. Coaching & Beratung Berufsfindung Laufbahn Karriere Ein-, Um-, Ausstieg. Auszubildende. Führungskräfte Berufserfahrene Schüler Coaching & Beratung Berufsfindung Laufbahn Karriere Ein-, Um-, Ausstieg Studenten Auszubildende Führungskräfte Berufserfahrene Das SK Wir freuen uns, Sie mit unseren Angeboten, unserer Arbeitsweise

Mehr

Fazit. Was hat mich weitergebracht?

Fazit. Was hat mich weitergebracht? Fazit Auf diesem Arbeitsblatt werden der Ablauf des Projekts und die Aufgabenstellungen festgehalten. Es soll herausgefunden werden, mit welchen Bausteinen die Studierenden engagiert arbeiten konnten und

Mehr

Fachoberschule Klasse 13

Fachoberschule Klasse 13 Alle Infos in 5 Klicks: Blättern Sie in unserer Online-Broschüre, indem Sie über die Seiten wischen bzw. mit dem Mauszeiger die unteren Seitenecken bewegen. Fachoberschule Klasse 13 für Gesundheit und

Mehr

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Zwei fröhliche junge Frauen sitzen nebeneinander und halten ein Buch in der Hand. Wintersemester 2015/2016 Bogen Broschüre DIN lang Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen WZ Broschüre

Mehr

für den Studiengang M.A. Integrative Beratung (IBE 4.0)

für den Studiengang M.A. Integrative Beratung (IBE 4.0) Internationale Hochschule Liebenzell (IHL) Heinrich-Coerper-Weg 11, 75378 Bad Liebenzell BEWERBUNG für den Studiengang M.A. Integrative Beratung (IBE 4.0) Name: Vorname: Anschrift: Telefon: E-Mail: Datum:

Mehr

Unternehmensbefragung zur Regionalen Beschäftigung und Beschäftigungsfähigkeit von Universitätsabsolventen

Unternehmensbefragung zur Regionalen Beschäftigung und Beschäftigungsfähigkeit von Universitätsabsolventen ESF Bayern - Wir investieren in Menschen. Unternehmensbefragung zur Regionalen Beschäftigung und Beschäftigungsfähigkeit von Universitätsabsolventen Wir interessieren uns dafür, wie Universitätsabsolventen

Mehr

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von Jugend und Beruf Ergebnisse der Online-Befragung im Auftrag der in Kooperation mit durchgeführt von IGS Organisationsberatung GmbH Eichenweg 24 50859 Köln www.igs-beratung.de Ansprechpartner: Marcus Schmitz

Mehr

Die professionelle Bewerbung Eine Einführung

Die professionelle Bewerbung Eine Einführung Die professionelle Bewerbung Eine Einführung Anna-Maria Engelsdorfer Akademische Beraterin im Hochschulteam 14. April 2011 Vorbemerkungen Adressat einer Bewerbung ist immer eine Person Es gibt keine DIN-Norm

Mehr

Veranstaltungen Januar bis Juni 2016 Berufseinstieg planen im BiZ Hannover

Veranstaltungen Januar bis Juni 2016 Berufseinstieg planen im BiZ Hannover BiZ Hannover Veranstaltungen Januar bis Juni 2016 Berufseinstieg planen im BiZ Hannover Liebe Schülerinnen und Schüler! Das BiZ informiert - Überzeuge dich selbst! Hier bist du richtig, wenn du vor einer

Mehr

Unterstützte Beschäftigung

Unterstützte Beschäftigung Unterstützte Beschäftigung Ein Heft in Leichter Sprache. Die richtige Unterstützung für mich? Wie geht das mit dem Persönlichen Budget? Bundes-Arbeits-Gemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung Impressum:

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

Auf zu neuen Ufern: Die ersten Schritte einer Bewerbung

Auf zu neuen Ufern: Die ersten Schritte einer Bewerbung Auf zu neuen Ufern: Die ersten Schritte einer Bewerbung Juli 2010 Auszüge aus dem Workshop IHK Ulm Kontaktstelle Frau und Beruf Im Rahmen von: Ich steig wieder ein - Frauen starten durch Wagnerstraße 38,

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Einrichtungen der Leuphana Universität

Einrichtungen der Leuphana Universität Einrichtungen der Leuphana Universität Bei WAS zu WEM? Folgende Liste bietet einen Überblick über Einrichtungen, an die verwiesen werden kann. Sie kann zum Nachschlagen, als Hintergrundinformation verwendet

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen bachelor Überblick Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bildet Absolvent(inn)en dazu aus, interdisziplinär an der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft zu wirken. Der

Mehr

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ]

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] 2 So viele Möglichkeiten, die Zukunft erfolgreich zu gestalten! sinnvoll Inhalt [ Young Generation ] 3 Der Schlüssel zu deiner Zukunft bist du selbst!

Mehr

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen

Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Brosch_Dinlang_ohne Sommersemester 2018 Semesterprogramm für Studierende und Hochschulabsolventen Beraterinnen für akademische Berufe weisse Linie Füße und ein Pfeil, der in zwei Richtungen weist weisse

Mehr

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Netzwerk Hochschule Wirtschaft Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Förderprogramm zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Fakultät Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Leitfaden für Mitarbeitergespräch

Leitfaden für Mitarbeitergespräch Leitfaden für Mitarbeitergespräch (Der Leitfaden ist dem Mitarbeiter im Vorfeld des Gesprächs zuzustellen) Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter, im Rahmen unserer Qualifizierungsinitiative

Mehr

Begrüßung zum Studium

Begrüßung zum Studium Begrüßung zum Studium B.Sc. Volkswirtschaftslehre B.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) 19. Oktober 2015, 10:15 Uhr Prof. Dr. Olaf Rank Info-Veranstaltung zum Studium B.Sc.

Mehr

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium Bei den Studienanwärter/innen trifft man öfters auf die Vorstellung, dass die Schule ein Hauptbeschäftigungsfeld für die er/innen sei. Betrachtet man die Situation nach dem Masterabschluss, so sind aber

Mehr