Konsolidierung ohne Kompromisse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konsolidierung ohne Kompromisse"

Transkript

1 ohne Kompromisse

2 reduziert Kosten Virtualisierung ermöglicht NetScaler ist führend im Bereich ADC-Virtualisierung Durch die Virtualisierung von Rechenleistung, Speicher und Infrastruktur können Rechenzentren von Unternehmen in private Clouds umgewandelt werden. Daraus ergibt sich eine einzigartige Möglichkeit der Infrastrukturkonsolidierung ohne Kompromisse: keine Änderung von Service Level Agreements (SLAs), keine Leistungs- oder Skalierungseinbußen und keine Rückschritte in puncto Sicherheit des Unternehmens. Diese umfassende sorgt für eine wesentliche Senkung der Betriebs- und Investitionskosten und ermöglicht es den Leitern von Rechenzentren zudem, einen ausgezeichneten ROI für vielfältige Virtualisierungstechnologien im Rechenzentrum vorzuweisen. Server- und Speichervirtualisierung werden in modernen Rechenzentrumskonzepten bereits auf breiter Basis umgesetzt. Die neuen virtuellen Application Delivery Controller (ADC) versprechen nun, die Vorteile der Virtualisierung auch in den Kern der Netzwerkinfrastruktur zu bringen. Citrix Systems ist in der Virtualisierung von ADC mit der NetScaler -Produktreihe wegweisend; diese umfasst u. a. die Service-Bereitstellungsplattform NetScaler SDX. In diesem White Paper werden die überzeugenden Vorteile der von Netzwerkservices dargestellt. Überdies wird erläutert, warum NetScaler SDX im Vergleich zu Mitbewerberlösungen die bessere ADC-splattform ist. Zu den bedeutendsten Vorteilen von NetScaler SDX zählen wichtige Implementierungskriterien, darunter: 2,5-fache Dichte Mit NetScaler SDX können bis zu 40 ADC-Instanzen gleichzeitig auf einer einzigen Plattform ausgeführt werden. Die Plattform ermöglicht damit eine 2,5-fach stärkere als die Produkte von Mitbewerbern. Vollständige ADC-Isolierung NetScaler SDX-Lösungen isolieren ADC- Systemressourcen instanzweise vollständig einschließlich SSL- und Komprimierungsverarbeitung, sodass eine Instanz niemals die Leistung einer anderen beeinträchtigt. Volle ADC-Funktionalität Nur NetScaler unterstützt alle ADC-Funktionen, sodass ADC-Geräte ohne Funktionsverlust konsolidiert werden können. Skalierung auf Pay-As-You-Grow-Basis Nur NetScaler SDX kann die gesamte ADC-Kapazität erhöhen, ohne dass dafür zusätzliche Hardware erforderlich ist. 2

3 Transformation von Rechenzentren und Möglichkeiten zur Der Nutzen der Virtualisierung ergibt sich primär aus zwei zentralen Fähigkeiten: 1. Die Abstraktion sorgt für Implementierungsflexibilität und Portabilität, weil auf höheren Ebenen befindliche Services von den zugrunde liegenden Ressourcen abgekoppelt werden können. 2. Die Mandantenfähigkeit sorgt für eine effizientere Nutzung und von Ressourcen, denn sie ermöglicht es, dass eine physische Instanz einer Ressource gleichzeitig von mehreren Mandanten verwendet werden kann. Bei der Servervirtualisierung ist die Abstraktion dafür verantwortlich, dass das Betriebssystem von der Hardware abgekoppelt wird. Virtuelle Server können dadurch von einem physischen Server auf einen anderen migriert werden. Durch die dazu in Beziehung stehende Mandantenfähigkeit kann ein physischer Server mehrere virtuelle Server gleichzeitig ausführen. Entkoppeln der Services von der physischen Ebene Mandantenfähigkeit ist ein Muss Servervirtualisierung ist nur der Anfang Wenn eine oder beide dieser Funktionen eingesetzt werden, profitieren Unternehmen bei der Transformation ihrer Rechenzentren in private Clouds und können gleichzeitig ihre IT weiter konsolidieren. Für Serverinfrastrukturen: Eine umfassende lässt sich durch die Serverkonsolidierung erzielen. Hier können Arbeitslasten für verschiedene Mandanten durch Isolierung und Ressourcenzuweisung sicher und effizient auf demselben physischen Server ausgeführt werden. Die Infrastruktur des Rechenzentrums wird weiter vereinfacht, da führende Server-Virtualisierungslösungen die Nutzung virtueller Serverressourcen- Pools für Hochverfügbarkeit, Disaster Recovery und automatische Workload-Skalierung ermöglichen. Einheitliche Plattformen, die mit Hilfe der Virtualisierungstechnologie Server, Switches und Speicher integrieren, bieten eine weitere Option für die Konzeption der Zugriffsschicht, wodurch eine noch stärkere physische erreicht wird. Für Speicherinfrastrukturen: Durch den Einsatz von SAN-Lösungen (Storage Area Networks) werden dedizierte Festplatten oder DAS (Direct-Attached Storage) überflüssig. Unified-Communications-Strukturen ermöglichen die Konvergenz von LAN- Daten- und Speicherprotokollen und verringern damit die Notwendigkeit einer komplett gesonderten Netzwerkinfrastruktur für Speicherzwecke (d. h. Adapter, Verbindungen und Switches). 3

4 Für Netzwerkinfrastrukturen: Virtuelle Switches, die als virtuelle Maschinen (VM) oder als integrierte Funktion eines Hypervisors ausgeführt werden, ermöglichen es, die Zugriffsschicht in konventionellen mehrschichtigen Netzwerkdesigns zumindest aus physischer Perspektive komplett zu vermeiden. Transformation der Rechenzentren läuft ADC sollten konsolidiert werden Alternativen zum Spanning Tree Protocol wie etwa die virtuelle PortChannel-Technologie (vpc) von Cisco und IETF-TRILL ermöglichen die Umstellung von hoch skalierbaren Layer-3-Netzwerkdesigns auf hoch skalierbare Layer-2-Netzwerke. Sie sind für die Performance-Anforderungen einer virtualisierten Computing-Infrastruktur besser geeignet. In Kombination mit der Verfügbarkeit nicht blockierender Switches mit hoher Kapazität sind so flachere Rechenzentrumsdesigns möglich, die keine gesonderte Aggregationsschicht enthalten. Durch die Verfügbarkeit virtueller Geräteinstanzen für Core-Switching- Plattformen ist sowohl die vertikale als auch die horizontale möglich. Die vertikale wird dadurch erreicht, dass die physischen Switches der Aggregationsschicht wahlweise durch virtuelle Instanzen ersetzt werden, die auf einem Core-Switching-Gerät ausgeführt werden. Die horizontale wird durch das Absorbieren separater Switches in die Core-Switching-Plattform erzielt, die ansonsten parallel betrieben werden würden. Switches können parallel betrieben werden, um Tests und Entwicklung durchzuführen oder einen neuen Geschäftsbereich zu integrieren. Mit VLANs und virtuellen Routing-Tabellen können die Isolierung und Einzelbehandlung verschiedener Mandanten aufrechterhalten werden, wenn physische Grenzen zugunsten der und Vereinfachung beseitigt werden. Es ist die hohe sdichte, die die Virtualisierung für Unternehmen so attraktiv macht. Wenn weniger Infrastruktur benötigt wird, können die Gerätekosten reduziert werden. Zudem ist der Bedarf an kostbaren Ressourcen im Rechenzentrum wie Strom, Kühlung und Stellplatz geringer. Die Virtualisierung hilft überdies dabei, zahlreiche Betriebsausgaben zu kürzen, darunter etwa die Kosten für die Erstimplementierung und Integration, die laufende Administration und Wartungs- und Support-Verträge. Hinzu kommen die strategischen Vorteile: die bessere Anwendungsleistung, höhere Zuverlässigkeit und überragende Reaktionsfähigkeit auf veränderte Geschäftsbedingungen. All dies sind Gründe dafür, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die überwiegende Mehrheit der Unternehmen ihre Rechenzentren mithilfe von Virtualisierungstechnologien transformieren wird. Weiterer Virtualisierungsbedarf IT-Manager müssen sich darüber im Klaren sein, dass es noch andere wichtige Aspekte gibt, die die Virtualisierung im Rechenzentrum beeinflussen. Es reicht insbesondere nicht aus, die durch die Virtualisierung ermöglichte Implementierungsflexibilität und Mandantenfähigkeit nur auf der Server-, Speicher- und Netzwerkinfrastruktur zu unterstützen. Sollen die verfügbaren Möglichkeiten maximal genutzt werden, sollten ähnliche Fähigkeiten auch für andere wichtige Elemente der Rechenzentrumsinfrastruktur vorhanden sein, darunter für ADC. Zudem müssen diese Fähigkeiten unbedingt in ausreichender Auswahl und Kapazität zur Verfügung stehen, sodass das größtmögliche Spektrum potenzieller Rechenzentrumsdesigns unterstützt werden kann. 4

5 Virtualisierung von ADC Eine erfolgreiche ADC-Virtualisierung umfasst mehrere Technologien und Methoden. Die Voraussetzung für die Basiskonfigurationen für einzelne ADC-Mandanten ist, den Traffic komplett voneinander zu trennen. Nur so kann Daten- und Netzwerksicherheit ermöglicht werden. Kann der Verkehr zwischen den Mandanten nicht getrennt und isoliert werden, ist auch die Einhaltung minimaler Sicherheitsanforderungen unmöglich. Da die ADC selbst zu Software-basierten virtuellen Appliances umgewandelt werden, müssen die entstehenden virtuellen Formfaktoren die gleichen Funktionen, Leistungen und das gleiche Maß an Flexibilität bieten wie ihre physischen Gegenstücke. Die Funktionsübereinstimmung ist ein absolutes Muss, da die Unternehmen dann ADC-Richtlinien und -Workloads zwischen physischen und virtuellen Appliances umschalten können. Neue Generationen mandantenfähiger ADC vervollständigen schließlich das Bild mit nativer Virtualisierung. Sie bieten eine integrierte Plattform zur effektiven mehrerer separater ADC- Geräte. Einhaltung strenger sanforderungen Bei der Untersuchung neuer Technologien sollten die IT-Experten von Unternehmen strenge Evaluierungskriterien anlegen, um so die am besten geeignete Lösung für das Unternehmen zu finden. Für virtualisierte mandantenfähige ADC sollten die folgenden strengen Anforderungen angelegt und befolgt werden: Hohe sdichte Eine große Anzahl von ADC-Instanzen muss auf einer einzigen Hardware-Plattform ausgeführt werden können. Die Instanzen müssen jeweils über eigene Richtlinien, Konfigurationen und dedizierte Systemressourcen verfügen. Vollständige Isolierung der ADC-Ressourcen Die komplette Isolierung von Rechen-, Speicher- und ADC-Verarbeitungsressourcen (einschließlich SSL- Beschleunigung und Datenkomprimierung) sorgt dafür, dass die Performance einer ADC-Instanz keine Auswirkungen auf andere Instanzen hat. Unterstützung aller ADC-Funktionen Für die ist es erforderlich, dass alle ADC-Ressourcen ohne Funktionsverluste konsolidiert werden können. Pay-As-You-Grow-Skalierbarkeit Leiter von Rechenzentren müssen die Möglichkeit haben, die ADC-Kapazität bedarfsorientiert und ohne zusätzliche Hardware zu skalieren 5

6 NetScaler enthält Virtualisierung Native Unterstützung der Mandantenfähigkeit Führende NetScaler VPX-Appliance NetScaler treibt im Rechenzentrum voran Citrix NetScaler ist ein voll integrierter ADC, der Web-, Application- und Datenbank-Servern vorgeschaltet wird. Er optimiert die Anwendungsverfügbarkeit durch erweitertes L4-7 Load Balancing und -Traffic-Management (Layer 4-7), steigert die Performance, erhöht die Sicherheit mit einer integrierten Application Firewall und ermöglicht durch ein Plus an Servereffizienz eine erhebliche Kostensenkung. NetScaler-Virtualisierung Citrix ist sich des Trends zu hochvirtualisierten Rechenzentren und der unvermeidlichen Vielfalt bei der sich daraus ergebenden Gestaltung von Rechenzentren bewusst und bietet deshalb mit drei leistungsfähigen Optionen die führende Lösung auf dem ADC-Markt an. Diese Optionen erfüllen die Anforderungen im Hinblick auf Mandantenfähigkeit, Virtualisierung und. NetScaler Traffic Domains: NetScaler bietet schon seit Langem die Möglichkeit, verschiedene Richtlinienzusammenstellungen für Load Balancing, Traffic- Management und andere Funktionen der Anwendungsbereitstellung mit verschiedenen virtuellen IP-Adressen (VIP) zu verbinden. Alle NetScaler- Lösungen unterstützen Traffic Domains. Darauf aufbauend werden mehrere Mandanten auf einer ADC-Plattform unterstützt. So wird verhindert, dass der Kommunikationsverkehr von der Domäne eines Mandanten in eine andere gelangt, außer wenn er zunächst zu einem externen Gateway gelenkt und mit einer geeigneten Sicherheitsrichtlinie bewertet wird. Dadurch wird vermieden, dass für jede Domäne statische Routen erstellt und aufrechterhalten werden müssen. NetScaler VPX: Eine zweite von Citrix unterstützte Option ist die Virtualisieung des ADC. NetScaler VPX war eine der ersten virtuellen ADC-Appliances der Branche und ist zum führenden Produkt für public und private Cloud- Architekturen geworden. NetScaler VPX verwendet die gleiche Software und hat die gleichen Funktionen wie die gängigen NetScaler MPX-Netzwerk- Appliances von Citrix. Im Gegensatz zu virtuellen Appliances von Mitbewerbern ist NetScaler VPX: Eine Lösung mit vollem Funktionsumfang, die die komplette ADC- Funktionalität umfasst, einschließlich L4-7 Load Balancing, Schutz durch eine Application Firewall, dynamisches Caching von Inhalten, Überwachung der Anwendungsleistung und stabile SSL-VPN-Funktionen Eine leistungsfähige Lösung, die Traffic mit einem Volumen von 3 GBit/s und mehr verarbeiten kann Eine offene Lösung, die nicht nur auf Citrix XenServer, sondern auch auf Microsoft Hyper-V und VMware ESX/ESXi betrieben werden kann NetScaler SDX: NetScaler Traffic Domains und NetScaler VPX sind zentrale Komponenten, die dafür sorgen, dass in Rechenzentren durch ADC ein hohes Maß an Virtualisierung und anderer Infrastrukturkomponenten wie Server, Speicher und Switches möglich wird. Der nächste logische Schritt ist jedoch eine Lösung, die auch den ADC selbst konsolidiert. NetScaler SDX ist die dritte Option für die Anforderungen an Mandantenfähigkeit, Virtualisierung und. 6

7 Der nächste logische Schritt ist jedoch eine Lösung, die auch den ADC selbst konsolidiert. NetScaler SDX ist die dritte Option für die Anforderungen an Mandantenfähigkeit, Virtualisierung und. Lange schon ist es gängige Praxis, für jede Anwendung dedizierte ADC- Appliances einzusetzen, um eine maximale Verfügbarkeit zu erzielen und Performance-SLAs nicht zu gefährden. Leider hat diese Vorgehensweise zum Entstehen von Anwendungssilos geführt, deren Verwaltung kostenaufwändig und schwierig ist. Jetzt zerfallen diese Silos, und an ihre Stelle tritt eine gemeinsame, jedoch logisch isolierte Infrastruktur. Dadurch besteht nun die Möglichkeit, ADC horizontal übergreifend über mehrere Anwendungen hinweg zu konsolidieren. Dies gilt insbesondere für Infrastrukturen zur Anwendungsbereitstellung, die absichtlich überdimensioniert wurden und in denen ADC weit unter ihrer Nennkapazität arbeiten. Durch die beständige Auflösung des Netzwerkperimeters und die Verfügbarkeit zahlreicher netzwerkbasierter Isolierungstechniken können Unternehmen nun auch einen ADC einsetzen, der mehrere Instanzen unterschiedlicher ADC zusammenführt. Ein einziger ADC kann dann die DMZ-, Web-Anwendungsund Datenbankschichten unterstützen. Möglichkeiten der horizontalen und vertikalen Neue NetScaler SDX-Plattform Netzwerk- und Virtualisierungskompetenz DMZ Führender Mitbewerber Führender Mitbewerber Konsolidierte Service- Bereitstellungsplattform Führender Mitbewerber Web-/Anwendungsserver NetScaler SDX Web-/Anwendungsserver Führender Mitbewerber Führender Mitbewerber Daten Daten Abbildung 1: Möglichkeiten der ADC- Die neue NetScaler SDX-Plattform eignet sich ideal für beide Formen der. Sie ist eine innovative Lösung für die von ADCs und sorgt dafür, dass mehrere unabhängige NetScaler-Instanzen mit vollem Funktionsumfang auf einer einzigen physischen Appliance ausgeführt werden können. NetScaler SDX ist eine optimierte Kombination aus zwei bewährten eigenständigen Lösungen, NetScaler VPX und Citrix XenServer. Mit ihr können Unternehmen ihren ADC-Ressourcenbedarf verkleinern und ihre Total Cost of Ownership (TCO) verringern, indem sie die Möglichkeiten der horizontalen und vertikalen gesonderter, eigenständiger ADC-Geräte nutzen. NetScaler SDX erfüllt ohne Einschränkungen vier grundlegende Anforderungen für eine nativ virtualisierte ADC-slösung. 7

8 1. Dichte Bis zu 40 NetScaler ADC-Instanzen können unabhängig auf einer einzigen NetScaler SDX-Plattform ausgeführt werden. Diese Dichte macht anspruchsvollste sprojekte möglich. 2. Isolierung Alle kritischen Systemressourcen, darunter Arbeitsspeicher, CPU und SSL-Verarbeitung werden einzelnen NetScaler-Instanzen zugewiesen. Dies ist die grundlegende Voraussetzung dafür, dass sich der Ressourcenbedarf eines Mandanten nicht negativ auf andere Mandanten auswirkt, die dasselbe physische System nutzen. Außerdem wird so die Sicherheit für jede ADC-Instanz durch die komplette Trennung der Datenverkehrsflüsse erhöht. 3. Voller ADC-Funktionsumfang NetScaler SDX enthält alle ADC- Funktionen, die auf Hardware-basierten NetScaler MPX-Appliances und Software-basierten virtuellen NetScaler VPX-Appliances verfügbar sind. Dadurch kann NetScaler SDX alle vorhandenen ADC-Implementierungen ohne Richtlinieneinschränkungen konsolidieren. 4. Pay-As-You-Grow Die Pay-As-You-Grow-Option sorgt für bedarfsorientierte Flexibilität. Unternehmen können ihre ADC-Kapazität unkompliziert skalieren, um sich wachsende Traffic-Anforderungen anzupassen. Durch die Nutzung einer Software-basierten Architektur kann NetScaler SDX die Performance und Kapazität durch Erweiterung mit einem einfachen Softwareschlüssel steigern, wodurch kostenaufwändige Hardware- Erweiterungen unnötig werden. Formfaktor NetScaler MPX NetScaler VPX NetScaler SDX Gehärtete Netzwerk-Appliance Software-basierte virtuelle Appliance Gehärtete Netzwerk-Appliance ADC-Dichte 1 1 Bis zu 40 Performance Bis zu 50 GBit/s Bis zu 3 GBit/s Bis zu 50 GBit/s Komplette ADC-Funktionalität Pay-As-You-Grow Tabelle 1: Vergleich der NetScaler-Lösungen im Überblick von bis zu 40 ADCs Beibehalten der kompletten Isolierung und des vollständigen Funktionsumfangs Skalierbarkeit ohne zusätzliche Hardware Was Mitbewerber anbieten Es überrascht nicht, dass auch andere Anbieter auf dem Markt den sbedarf im ADC-Bereich erkannt haben. Viele Plattformen ermöglichen auch tatsächlich einen gewissen Grad an. Die Architekturkonzepte enthalten jedoch verschiedene Schwächen. In mindestens einem Fall führt der Einsatz einer unausgereiften Drittanbieter-Virtualisierungstechnologie mit fehlender Erfolgsbilanz in größeren Cloud-Infrastrukturen zu wesentlichen Einschränkungen bei der Anzahl der ADC-Instanzen, die gleichzeitig auf einer Plattform ausgeführt werden können. Weitere Einschränkungen, die auftreten könnten: Verfügbarkeit der jeweiligen Funktionen nur auf Hardware-basierten Systemen eine Einschränkung für Unternehmenskunden, die auch Software-basierte Lösungen einsetzen wollen Fehlende Unterstützung aller ADC-Module, die auf anderen Plattformen zur Verfügung stehen, und dadurch unausweichliche Einschränkung für die neuer oder vorhandener ADC-Implementierungen 8

9 Einschränkungen der ADC-slösungen von Mitbewerbern verstehen Zu geringe ADC-Dichte Möchte man Unternehmensinvestitionen schützen, erfordert eine erfolgreiche eine Plattform, die nicht nur die vorhandene Zahl der ADC-Geräte im Netzwerk einbindet, sondern die auch Platz für zukünftigen Bedarf lässt. Bei den Mitbewerberlösungen lassen sich üblicherweise nicht mehr als 16 Instanzen auf einer Appliance konsolidieren. Im Vergleich dazu unterstützt NetScaler SDX maximal 40 Instanzen auf einer Appliance. Dichte der ADC- (max.) Maximale Anzahl an ADCs pro Plattform Citrix NetScaler SDX Führender Mitbewerber Abbildung 2: Vergleich der unterstützten ADC-Instanzen pro Appliance Die Vorteile der NetScaler SDX-Plattform basieren hauptsächlich auf der XEN- Virtualisierungstechnologie von Citrix, die sehr umfangreiche Cloud- und Rechenzentrumsstrukturen unterstützt. Die Nutzung bewährter Virtualisierungstechnologie ist eine kritische Voraussetzung, da alle Probleme auf Virtualisierungsebene sich auf alle ADC-Mandanten auf der Plattform auswirken können. Eingeschränkter Funktionsumfang Andere ADC-slösungen unterstützen häufig nicht alle ADC-Funktionen. Was passiert, wenn beispielsweise Funktionen für Web-Beschleunigung oder Remote Access auf der ADC-Plattformen zur Verfügung stehen, jedoch nicht auf der Plattform für ADC-? In diesem Fall können Gast-ADCs auf der splattform grundlegende Funktionen wie das Cachen dynamisch generierter Web-Inhalte oder SSL-VPN nicht unterstützen. Allein diese Einschränkung kann verhindern, dass Kunden vorhandene ADC-Geräte konsolidieren können. Unvollständige ADC-Isolierung Obwohl die Mitbewerberlösungen einige Ressourcen auf Systemebene (z. B. CPU und Arbeitsspeicher) zwischen den Gästen isolieren, werden andere Ressourcen gemeinsam verwendet. Dabei werden die Ressourcen nach der zeitlichen Reihenfolge der Bedarfsanmeldungen (First-come, first served) zugewiesen. Mitbewerberlösungen haben Schwächen Begrenzte Funktionalität schmälert den Nutzen Unvollständige Isolierung hat Auswirkungen auf die Performance 9

10 Bei diesen Lösungen besteht deshalb die Gefahr, dass ein einzelner Gast benachbarten Mandanten grundlegende Ressourcen entzieht. Dies führt zu einer sehr viel höheren Anwendungslatenz oder den Abbruch von Sitzungen. Eingeschränkte Plattformoptionen Die von ADC-Funktionen ist für Unternehmen jeder Größenordnung attraktiv. Wenn diese Möglichkeit für möglichst vielen Kunden gegeben werden soll, muss die Lösung sowohl erschwinglich sein als auch eine Plattformauswahl bieten. Mit NetScaler SDX können Unternehmen aus neun verschiedenen Appliance-Plattformen auswählen und sich für das am besten für sie geeignete Preis-Leistungs-Verhältnis entscheiden. Für die ADC-slösungen der Mitbewerber ist jedoch üblicherweise die Investition in relativ teure gehäusebasierte Produkte erforderlich. Verschiedene Preis-Leistungs-Optionen Dichte und Performance Pay-As-You-Grow 24 GBit/s 18 GBit/s 12 GBit/s 42 GBit/s 36 GBit/s Pay-As-You-Grow 20 GBit/s 35 GBit/s 50 GBit/s 8 GBit/s Citrix NetScaler SDX Abbildung 3: Plattformoptionen für ADC- Keine Pay-As-You-Grow-Option Kunden, die sich für Mitbewerberlösungen entscheiden, können die Performance nicht bedarfsorientiert skalieren, ohne dafür zusätzliche Hardware zu erwerben. Dies verkompliziert Implementierungsentscheidungen durch die unnötige wechselseitige Abhängigkeit von ADC-Dichte und Performance. Zum Beispiel ist für das Hinzufügen weiterer ADC-Instanzen bei diesen Lösungen der Kauf zusätzlicher Hardware-Blades erforderlich ebenso wie für die Steigerung der Gesamt- Performance. Bei einer besser konzipierten Lösung könnten die Kunden die Investitionen für Dichte und Gesamt-Performance trennen. 10

11 ADC- für die Praxis Die im folgenden Beispiel gezeigten Einschränkungen machen deutlich, dass die ADC- mit Mitbewerberlösungen kostenaufwändiger ist als mit NetScaler SDX. Kundenanforderungen: Es sollen acht (8) einzelne ADC-Appliances auf einer Plattform konsolidiert werden. Es sollen 1 Gbit/s Datendurchsatz und 500 Mbit/s SSL-Durchsatz pro ADC ermöglicht werden. Citrix NetScaler SDX Lösung des führenden Mitbewerbers Appliance USD 0 USD Gehäuse 0 USD USD Zusätzliche Hardware 0 USD USD (2 Blades) Performance-Paketlizenz 0 USD USD slizenz (mind. 8 Instanzen) Gesamtkosten für die Lösung Sparvorteil mit NetScaler USD USD USD USD Einsparung von USD 48 % günstiger Mehrere NetScaler- Implementierungsoptionen Unterstützung von Pay-As-You-Grow NetScaler SDX ist eine kosteneffiziente Lösung 11

12 Fazit Die ADC- in Rechenzentren der nächsten Generation verbessert nachhaltig die IT-Flexibilität und hilft, Betriebs- und Investitionskosten zu senken. Bei ADC-sprojekten in der Praxis schlägt NetScaler SDX die Produkttechnologie von Mitbewerbern, wenn es darum geht, die wichtigsten Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Die Vorteile im Einzelnen: NetScaler SDX bietet eine 2,5-fach höhere Dichte bei der einer größeren Zahl von ADC-Workloads. NetScaler SDX isoliert wichtige ADC-Verarbeitungsressourcen für einzelne Instanzen und stellt so die Performance jeder einzelnen ADC-Instanz sicher. Nur NetScaler SDX ist in der Lage, alle ADC-Funktionen der eigenständigen Appliances zu konsolidieren. Hauptsitz Europa Citrix Systems International GmbH Rheinweg Schaffhausen Schweiz Tel: +41 (0) Mit NetScaler Pay-As-You-Grow wird eine fünffache Kapazitätssteigerung ohne zusätzliche Hardware erreicht. Europäische Niederlassungen Citrix Systems GmbH Am Söldnermoos Hallbergmoos / München Deutschland Tel: +49 (0) Citrix Systems SARL 7, place de la Défense Paris la Défense 4 Cedex Frankreich Tel: +33 (0) Citrix Systems UK Limited Chalfont Park House, Chalfont Park Chalfont St. Peter Gerrards Cross Buckinghamshire, SL9 0DZ United Kingdom Tel: +44 (0) Hauptsitz Citrix Systems, Inc. 851 West Cypress Creek Road Fort Lauderdale, FL USA Tel: +1 (800) Tel: +1 (954) Hauptsitz Asien/Pazifik Citrix Systems Asia Pacific Pty Ltd. Suite 3201, 32nd Floor One International Finance Centre 1 Harbour View Street Central Hong Kong Tel: Citrix Online Division 5385 Hollister Avenue Santa Barbara, CA Tel: +1 (805) Über Citrix Citrix Systems, Inc. (NASDAQ:CTXS) ist ein führender Anbieter von Virtual Computing Lösungen, mit denen Menschen überall und von jedem Endgerät aus arbeiten und ihren Spielraum erweitern können. Weltweit vertrauen mehr als Unternehmen auf Citrix, um IT, Business und Arbeitswelten für Menschen durch virtuelle Meetings, Desktops und Rechenzentren zu verbessern. Die Citrix Virtualisierungs-, Netzwerk- und Cloud-Lösungen sorgen täglich für die Bereitstellung von über 100 Millionen Unternehmens-Desktops und beeinflussen 75 Prozent aller Internetnutzer pro Tag. Citrix pflegt Partnerschaften mit über Firmen in 100 Ländern. Der jährliche Umsatz betrug 1,87 Milliarden US-Dollar in Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Citrix, Citrix XenDesktop, Citrix XenApp, Citrix XenClient, Citrix GoToMeeting und Citrix GoToAssist sind Warenzeichen von Citrix Systems, Inc. und/oder seinen Niederlassungen und sind ggf. beim US-Patentamt und bei den Markenämtern anderer Länder eingetragen. Alle anderen Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Automatisierung, Virtualisierung & Management Es muss nicht immer VMware sein

Automatisierung, Virtualisierung & Management Es muss nicht immer VMware sein 16. Bonner Microsoft-Tag für Bundesbehörden Automatisierung, Virtualisierung & Management Es muss nicht immer VMware sein Roj Mircov & Ansgar Heinen Microsoft Deutschland GmbH IT Trends mit hohem Einfluß

Mehr

2015 Zürich. Willkommen!

2015 Zürich. Willkommen! 2015 Zürich Willkommen! Agenda Zeit Vortrag 3. März 2015 I Connection Days 2015 2 Wir befinden uns in einem neuen Computerzeitalter... PC-Zeitalter Internetzeitalter Server, PCs und Netzwerke werden miteinander

Mehr

VIRTUELLE APPLICATION DELIVERY LÖSUNGEN Network Virtualization Day magellan netzwerke GmbH

VIRTUELLE APPLICATION DELIVERY LÖSUNGEN Network Virtualization Day magellan netzwerke GmbH VIRTUELLE APPLICATION DELIVERY LÖSUNGEN Network Virtualization Day 2013 Referent 2 Rückblick Wat is en Dampfmaschin? 3 Rückblick Klassisches Beispiel: Webseite 4 Rückblick Klassisches Beispiel: Webseite

Mehr

Umfrage: Verschlüsselung in Rechenzentren Zusammenfassung

Umfrage: Verschlüsselung in Rechenzentren Zusammenfassung Umfrage: Verschlüsselung in Rechenzentren Zusammenfassung Sichere Konsolidierung in modernen Rechenzentren Übersicht Viele Unternehmen möchten ihr Rechenzentrum konsolidieren, tatsächlich tun dies aber

Mehr

Das dynamische Microsoft Duo System Center 2012 & Windows Server 2012 Referentin: Maria Wastlschmid

Das dynamische Microsoft Duo System Center 2012 & Windows Server 2012 Referentin: Maria Wastlschmid Stuttgart I 25. September 2012 Das dynamische Microsoft Duo System Center 2012 & Windows Server 2012 Referentin: Maria Wastlschmid Track 2 I Vortrag 7 CloudMACHER 2012 www.cloudmacher.de Reche jede

Mehr

STRATO ProNet VLAN Produktbeschreibung Stand: Mai 2015

STRATO ProNet VLAN Produktbeschreibung Stand: Mai 2015 STRATO ProNet VLAN Produktbeschreibung Stand: Mai 2015 Inhalt 1 STRATO ProNet VLAN... 2 2 Mögliche Einsatzszenarien... 2 2.1 Verbindung zweier Server als Failover-Cluster... 2 2.2 Verbindung zweier Server

Mehr

Stadtverwaltung Falkensee. Verwaltung trifft auf moderne IT

Stadtverwaltung Falkensee. Verwaltung trifft auf moderne IT Stadtverwaltung Falkensee Verwaltung trifft auf moderne IT Inhalt Stadt Falkensee DI/112 IT-Service Zahlen & Fakten der Stadt Falkensee von gestern bis morgen (IT Entwicklung) vor der Idee bis zur Umsetzung

Mehr

Lizenzierung von System Center 2016

Lizenzierung von System Center 2016 Lizenzierung von System Center 2016 Herzlich Willkommen zu unserem Webcast Lizenzierung von System Center 2016. Mai 2016 Seite 2 von 10 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie

Mehr

1 Einführung Schöne, neue Welt »It's a Windows world« Desktop-Virtualisierung - mehr als ein»remote-windows-desktop«15

1 Einführung Schöne, neue Welt »It's a Windows world« Desktop-Virtualisierung - mehr als ein»remote-windows-desktop«15 Inhalt 1 Einführung 13 1.1 Schöne, neue Welt 13 1.2»It's a Windows world«14 1.3 Desktop-Virtualisierung - mehr als ein»remote-windows-desktop«15 1.4 Citrix XenDesktop und XenApp 16 1.5 Die Einteilung des

Mehr

Copyright 2014 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2014 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Datacenter Architects Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum mit HP Server Infrastruktur Stefan Weber Strategic Sales Consultant HP Enterprise Group Strategie Wachsende Rechenzentrumkonvergenz

Mehr

Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services

Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services Felix Welz-Temming Sales Executive Cloud Solutions Ein Rechenbeispiel zur Einführung

Mehr

Maximalwerte für die Konfiguration VMware Infrastructure 3

Maximalwerte für die Konfiguration VMware Infrastructure 3 Technischer Hinweis e für die Konfiguration VMware Infrastructure 3 Revisionsdatum: 20080725 Achten Sie bei Auswahl und Konfiguration Ihrer virtuellen und physischen Geräte darauf, dass Sie die von VMware

Mehr

Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt. Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter

Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt. Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter 1 Home to the Cloud Die Cloud ist überall angekommen also «Do you still need your data

Mehr

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016 UNITED INTERNET Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus 8. November 2016 1 Pressekonferenz 8. November 2016 DIE 1&1 INTERNET SE INNERHALB DER UNITED INTERNET AG WP XII Venture

Mehr

SEH WHITEPAPER BANDBREITENOPTIMIERTER NETZWERKDRUCK IM SERVER-BASED COMPUTING

SEH WHITEPAPER BANDBREITENOPTIMIERTER NETZWERKDRUCK IM SERVER-BASED COMPUTING BANDBREITENOPTIMIERTER NETZWERKDRUCK IM SERVER-BASED COMPUTING ThinPrint-Technologie zur Bandbreitenoptimierung und -kontrolle in Printservern und Gateways Bandbreitenengpässe sind eines der häufigsten

Mehr

Ideen für eine bessere Umwelt

Ideen für eine bessere Umwelt Ideen für eine bessere Umwelt Wie Sie mit Microsoft-Lösungen Energie und Kosten sparen! Frank Koch Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH www.microsoft.de/umwelt Statement Wir von Microsoft

Mehr

Den richtigen L3 Switch für Ihr Netzwerk wählen

Den richtigen L3 Switch für Ihr Netzwerk wählen Den richtigen L3 Switch für Ihr Netzwerk wählen Kurzfassung In heutigen Netzwerken kann es häufig vorkommen, dass bei neuen Anwendungen mehr als eine IP-Adresse pro Benutzer vergeben wird. Das liegt am

Mehr

GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung. Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ

GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung. Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ http://support.citrixonline.com/meeting/ 2012 Citrix Online,

Mehr

Einfach, sicher, schnell & unkompliziert! Mieten Sie einfach Ihre komplette HotSpot-Installation

Einfach, sicher, schnell & unkompliziert! Mieten Sie einfach Ihre komplette HotSpot-Installation managed HotSpot-Lösungen Einfach, sicher, schnell & unkompliziert! Mieten Sie einfach Ihre komplette HotSpot-Installation menschen.computer.netzwerke Bottenbacher Str. 78 57223 Kreuztal Tel: +49.2732.55856-0

Mehr

WHITEPAPER SanDisk DAS Cache: OLTP-Performance

WHITEPAPER SanDisk DAS Cache: OLTP-Performance WHITEPAPER SanDisk DAS Cache: OLTP-Performance 951 SanDisk Drive, Milpitas, CA 95035 2014 SanDisk Corporation. Alle Rechte vorbehalten. www.sandisk.com Einführung Dieses Dokument beschreibt die Leistungsfunktionen

Mehr

Hard- und Softwareanforderungen für WinSped

Hard- und Softwareanforderungen für WinSped Hard- und Softwareanforderungen für WinSped Stand Februar 2017 Revision 1.35 Inhalt: 1. Betriebssysteme und Datenbanken... 3 2. Systemanforderungen... 4 2.1 Minimalanforderung (max. 3 Benutzer)... 4 2.2

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

Hyper V unter Windows 10 benutzen

Hyper V unter Windows 10 benutzen Hyper V unter Windows 10 benutzen Virtualisierungslösungen Der Betrieb von virtuellen Computern gehört bereits seit geraumer Zeit zu einem wichtigen Einsatzgebiet moderner PC Systeme. Früher kamen dafür

Mehr

ESXi-Server 3.x. Kursinhalte. Kompakt-Intensiv-Training. ESXi-Server 3.x

ESXi-Server 3.x. Kursinhalte. Kompakt-Intensiv-Training. ESXi-Server 3.x ESXi-Server 3.x Kompakt-Intensiv-Training Der VMware ESXi-Server ist Bestandteil der VMware Lösung, die es gestattet, ganze Rechenzentren zu virtualisieren und so wesentlich flexibler und effizienter zu

Mehr

Ein Unternehmen der Firmengruppe:

Ein Unternehmen der Firmengruppe: Ein Unternehmen der Firmengruppe: IT unter einem Dach Mit diesem Leitgedanken haben sich unsere Unternehmen zusammengeschlossen, um ihren Kunden ganzheitliche IT-Lösungen anbieten zu können. Die Unternehmensgruppe

Mehr

Thunderbolt auf esata plus USB Thunderbolt Adapter

Thunderbolt auf esata plus USB Thunderbolt Adapter Thunderbolt auf esata plus USB 3.0 - Thunderbolt Adapter Product ID: TB2USB3ES Mit dem Thunderbolt -auf-esata + USB 3.0-Adapter TB2USB3ES können Sie die Konnektivität von MacBook oder Laptop durch Kombination

Mehr

SIMATIC PCS 7 V8.2 Management Console Funktionen und News

SIMATIC PCS 7 V8.2 Management Console Funktionen und News SIMATIC PCS 7 V8.2 Management Console Funktionen und News Frei Verwendbar Siemens AG 2016 siemens.com/process-automation SIMATIC PCS 7 V8.2 Life Cycle Management Erweiterung der SIMATIC Management Console

Mehr

Die neue BWI: Vom Projekt HERKULES zu dem IT-Systemhaus der Bundeswehr und einem DLZ des Bundes Ulrich Meister

Die neue BWI: Vom Projekt HERKULES zu dem IT-Systemhaus der Bundeswehr und einem DLZ des Bundes Ulrich Meister Die neue BWI: Vom Projekt HERKULES zu dem IT-Systemhaus der Bundeswehr und einem DLZ des Bundes Mitglied der Geschäftsführung BWI Informationstechnik GmbH BWI ist heute ein Leistungsverbund nach industriellen

Mehr

hausmesse am Weil uns»persönlich«wichtig ist. Willkommen!

hausmesse am Weil uns»persönlich«wichtig ist. Willkommen! hausmesse am 14.4.2016 Weil uns»persönlich«wichtig ist. Willkommen! willkommen! sehr geehrte kunden, sehr geehrte geschäftspartner gerne möchten wir Sie zu unserer Hausmesse am 14.04.2016 in Karlsruhe

Mehr

Schichtung virtueller Maschinen zu Labor- und Lehrinfrastruktur

Schichtung virtueller Maschinen zu Labor- und Lehrinfrastruktur Tobias Guggemos, Vitalian Danciu, Dieter Kranzlmüller MNM-Team Ludwig-Maximilians-Universität München Schichtung virtueller Maschinen zu Labor- und Lehrinfrastruktur DFN-Forum 2016 in Rostock 1 Rechnernetzpraktikum

Mehr

Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet plus USB Thunderbolt Adapter

Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet plus USB Thunderbolt Adapter Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet plus USB 3.0 - Thunderbolt Adapter Product ID: TB2USB3GE Mit dem Thunderbolt -auf-gigabit-ethernet+usb 3.0-Adapter TB2USB3GE können Sie die Konnektivität eines MacBooks

Mehr

Virtuelle Desktops für CAD

Virtuelle Desktops für CAD Virtuelle Desktops für CAD Virtuelle Desktops für CAD Was sind virtuelle Desktops? Mit dem Begriff Virtual Desktop Infrastruktur (VDI) wird ein Konzept beschrieben, bei dem die Client- Installationen auf

Mehr

Windows 10 - Überblick

Windows 10 - Überblick Tech Data - Microsoft Windows 10 - Überblick MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49 (0) 89

Mehr

windream SDK Einfache System-Erweiterungen und Software-Integrationen mit windream

windream SDK Einfache System-Erweiterungen und Software-Integrationen mit windream windream SDK Einfache System-Erweiterungen und Software-Integrationen mit windream 2 Einfache System-Erweiterungen und Software- Integrationen mit windream Die offene Architektur des Enterprise-Content-Management-Systems

Mehr

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und Hyper-V Erleben Sie live auf unserer Roadshow:

Mehr

Orpheus Datacenter Azure Cloud On-premises. EU-Datacenter (Microsoft) SQL-Lizenzen, Backup, OS-Wartung (durch Orpheus) Dedizierte Umgebung

Orpheus Datacenter Azure Cloud On-premises. EU-Datacenter (Microsoft) SQL-Lizenzen, Backup, OS-Wartung (durch Orpheus) Dedizierte Umgebung Stand 01.07.2016 Systemanforderungen Die Systemvoraussetzungen für den DataCategorizer entsprechen den Voraussetzungen von Spend- Control. Der DataCategorizer wird als Modul auf dem Application Server

Mehr

IT-Compliance im Krankenhaus Industrialisierung der IT oder Individualität bis zum bitteren Ende?

IT-Compliance im Krankenhaus Industrialisierung der IT oder Individualität bis zum bitteren Ende? IT-Compliance im Krankenhaus Industrialisierung der IT oder Individualität bis zum bitteren Ende? conhit 2014 Connecting Healthcare Jürgen Flemming, IT-Leiter Vinzenz von Paul Kliniken ggmbh, Stuttgart

Mehr

Der Weg in die Cloud. ESE Conference Schlieren, 24. April Stella Gatziu Grivas. Fachhochschule Nordwestschweiz

Der Weg in die Cloud. ESE Conference Schlieren, 24. April Stella Gatziu Grivas. Fachhochschule Nordwestschweiz Der Weg in die Cloud ESE Conference Schlieren, 24. April 2012 Stella Gatziu Grivas Fachhochschule Nordwestschweiz Agenda n Cloud Computing Heute n Chancen und Risiken beim Einsatz von Cloud Computing n

Mehr

Dell DL4300-Gerät Interoperabilitätshandbuch

Dell DL4300-Gerät Interoperabilitätshandbuch Dell DL4300-Gerät Interoperabilitätshandbuch Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser einsetzen können. VORSICHT:

Mehr

Absicherung der IT-Infrastruktur: einheitliche Zugangskontrolle für LAN, WLAN und VPN. Volker Kull

Absicherung der IT-Infrastruktur: einheitliche Zugangskontrolle für LAN, WLAN und VPN. Volker Kull Absicherung der IT-Infrastruktur: einheitliche Zugangskontrolle für LAN, WLAN und VPN Volker Kull v.kull@bell.de BENUTZER IT-INFRASTRUKTUR Mobilität Verfügbarkeit / Zuverlässigkeit Einfache Nutzung Performance

Mehr

Georg Haschek. Software IT-Architect. Smart Work IBM Corporation

Georg Haschek. Software IT-Architect. Smart Work IBM Corporation Georg Haschek Software IT-Architect Smart Work Rasche Veränderungen, neue Konkurrenz, noch nie dagewesene Möglichkeiten Wir können nicht mehr arbeiten Wir können nicht mehr Ressourcen einsetzen Wir müssen

Mehr

Stand: Februar IT-Sicherheitsrichtlinie Externe Dienstleister

Stand: Februar IT-Sicherheitsrichtlinie Externe Dienstleister Stand: Februar 2016 IT-Sicherheitsrichtlinie Externe Dienstleister 1. Geltungsbereich und Zweck Diese Sicherheitsrichtlinie ist verpflichtend für alle externen Dienstleister, die für ein HYDAC verbundenes

Mehr

Cisco FirePOWER-Appliances der Serie 8000

Cisco FirePOWER-Appliances der Serie 8000 Datenblatt Cisco FirePOWER-Appliances der Serie 8000 Produktübersicht Es ist keine leicht Aufgabe, die passende Security-Appliance mit dem geeigneten Durchsatz, Bedrohungsschutz und den richtigen Schnittstellenoptionen

Mehr

Platform as a Service (PaaS) & Containerization

Platform as a Service (PaaS) & Containerization Platform as a Service (PaaS) & Containerization Open Source Roundtable Bundesverwaltung; Bern, 23. Juni 2016 André Kunz Chief Communications Officer Peter Mumenthaler Head of System Engineering 1. Puzzle

Mehr

Lage der IT-Sicherheit im Mittelstand

Lage der IT-Sicherheit im Mittelstand Lage der IT-Sicherheit im Mittelstand Prof. Dr. Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Fachhochschule Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de Inhalt Motivation Die Situation heute:

Mehr

Vulnerability Management in der Cloud

Vulnerability Management in der Cloud Vulnerability Management in der Cloud Risiken eines Deployments Lukas Grunwald 2015-06-17 Version 2014062101 Die Greenbone Networks GmbH Fokus: Vulnerability Management Erkennen von und schützen vor Schwachstellen

Mehr

Hugepages, NUMA or nothing on Linux?

Hugepages, NUMA or nothing on Linux? Hugepages, NUMA or nothing on Linux? Daniel Hillinger Value Transformation Services S.r.l. Zweigniederlassung Deutschland München Schlüsselworte Memory; Arbeitsspeicher; NUMA; Hugepages Einleitung Speicherarchitekturen

Mehr

herzlich willkommen zu unserem Conference Call, mit dem wir Ihnen die Entwicklung im ersten Quartal 2016 vorstellen wollen.

herzlich willkommen zu unserem Conference Call, mit dem wir Ihnen die Entwicklung im ersten Quartal 2016 vorstellen wollen. Es gilt das gesprochene Wort Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2016 4. Mai 2016 Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Meine Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserem Conference

Mehr

Sicherheit, Stabilität und Compliance aus der Aareon Cloud Wolfram Wirth, Aareon

Sicherheit, Stabilität und Compliance aus der Aareon Cloud Wolfram Wirth, Aareon Sicherheit, Stabilität und Compliance aus der Aareon Cloud Wolfram Wirth, Aareon Ein Unternehmen der Aareal Bank Gruppe 1 IT ist längst geschäftskritisch buchen zahlen IT-Risiken sind u. v. a. IT mahnen

Mehr

D-Link DES-1005P/E Netzwerk Switch - Switch Mbps - 5-Port

D-Link DES-1005P/E Netzwerk Switch - Switch Mbps - 5-Port D-Link DES-1005P/E Netzwerk Switch - Switch - 100 Mbps - 5-Port Allgemeine Informationen Artikelnummer ET3802411 EAN 0790069370908 Hersteller DLink Deutschland Hersteller-ArtNr DES-1005P/E Hersteller-Typ

Mehr

VMWARE CLOUD FOUNDATION: GEMEINSAME PLATTFORM FÜR DIE PRIVATE UND PUBLIC CLOUD WHITE PAPER AUGUST 2016

VMWARE CLOUD FOUNDATION: GEMEINSAME PLATTFORM FÜR DIE PRIVATE UND PUBLIC CLOUD WHITE PAPER AUGUST 2016 VMWARE CLOUD FOUNDATION: GEMEINSAME PLATTFORM FÜR DIE PRIVATE UND PUBLIC CLOUD WHITE PAPER AUGUST 2016 Inhalt Zusammenfassung 3 Eine einheitliche Architektur für die Hybrid Cloud 3 Einführung in VMware

Mehr

2 Port USB 3.1 (10Gbit/s) Karte - USB-A, 1x Extern, 1x Intern - PCIe

2 Port USB 3.1 (10Gbit/s) Karte - USB-A, 1x Extern, 1x Intern - PCIe 2 Port USB 3.1 (10Gbit/s) Karte - USB-A, 1x Extern, 1x Intern - PCIe Product ID: PEXUSB311EI Diese USB 3.1 Gen 2-Karte bereitet Sie auf die USB-Leistung der nächsten Generation vor - innerhalb wie außerhalb

Mehr

Veeam und Microsoft. Marco Horstmann System Engineer, Veeam

Veeam und Microsoft. Marco Horstmann System Engineer, Veeam Veeam und Microsoft Marco Horstmann System Engineer, Veeam Software marco.horstmann@veeam.com @marcohorstmann Windows Server 2016 Support Die vollständige und fortschrittliche Unterstützung von Veeam erschliesst

Mehr

Sicher ist sicher. Online Backup mit NetApp zertifizierter Qualität

Sicher ist sicher. Online Backup mit NetApp zertifizierter Qualität Sicher ist sicher Online Backup mit NetApp zertifizierter Qualität So gut war Ihr Backup noch nie Erleben Sie die neue Dimension von Enterprise Backup online und sicher aus einer Hand. Auf über 100 Kriterien

Mehr

Bibliotheks-basierte Virtualisierung

Bibliotheks-basierte Virtualisierung Dr.-Ing. Volkmar Sieh Department Informatik 4 Verteilte Systeme und Betriebssysteme Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2015/2016 V. Sieh Bibliotheks-basierte Virtualisierung (WS15/16)

Mehr

Besuchen Sie uns: siemens.de/sicbs

Besuchen Sie uns: siemens.de/sicbs Besuchen Sie uns: siemens.de/sicbs Bitte QR-Code scannen Herausgeber Siemens AG 2016 Digital Factory Postfach 31 80 91050 Erlangen, Deutschland Änderungen vorbehalten. Artikel-Nr.: DFCS-B10099-00 Gedruckt

Mehr

Baugruppenfertigung im Maschinen- und Anlagenbau. Die Lösung im Überblick. Maschinenbau. Siemens PLM Software

Baugruppenfertigung im Maschinen- und Anlagenbau. Die Lösung im Überblick. Maschinenbau. Siemens PLM Software Baugruppenfertigung im Maschinen- und Anlagenbau Die Lösung im Überblick Maschinenbau Siemens PLM Software Lösung für den Maschinenund Anlagenbau im Überblick Erfolgreiche Entwicklung zunehmend komplexer

Mehr

Corporate IT Monitoring

Corporate IT Monitoring Corporate IT Monitoring Bei der ING-DiBa AG Dr. Sven Wohlfarth (s.wohlfarth@ing-diba.de) Teamleiter ING-DiBa Command Center Nürnberg 17.10.2012 www.ing-diba.de ING-DiBa im Überblick Frankfurt Nürnberg

Mehr

Produkte und Dienstleistungen. Tel Fax

Produkte und Dienstleistungen. Tel Fax Produkte und Dienstleistungen Campusspeicher GmbH Kastanienallee 32 10405 Berlin Germany Tel. 030 364672 79 Fax 030 364672 87 info@campusspeicher.de www.campusspeicher.de Wir sind Campusspeicher. Seit

Mehr

Neues Lizenzmodell Perpetual Licensing Microsoft Dynamics NAV 2013

Neues Lizenzmodell Perpetual Licensing Microsoft Dynamics NAV 2013 Neues Lizenzmodell Perpetual Licensing Microsoft Dynamics NAV 2013 Grundaufbau Grundpaket Kernfunktionen Buchhaltung und Warenwirtschaft Basis jeder Installation Keine Beschränkung auf Systemseite (Prozessoren,

Mehr

SAMSUNG SSD PM863 und SM863 für Data-Center-Lösungen

SAMSUNG SSD PM863 und SM863 für Data-Center-Lösungen Produktbroschüre SAMSUNG SSD PM863 und SM863 für Data-Center-Lösungen Innovative SSD-Produkte für Big-Data-Anforderungen Neue Herausforderungen durch enormen Anstieg des Datenvolumens Den Anforderungen

Mehr

WinCC/WebUX V7.3. Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher. siemens.de/wincc. Answers for industry.

WinCC/WebUX V7.3. Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher. siemens.de/wincc. Answers for industry. WinCC/WebUX V7.3 Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher siemens.de/wincc Answers for industry. Mit WinCC/WebUX wissen Sie immer, was läuft wo immer Sie sind Der Trend zu mehr Flexibilität

Mehr

Realisierung eines komplett virtualisierten Client/Server-Systems. Erfahrungsbericht anhand einer Pharma-Chemiewirkstoffanlage

Realisierung eines komplett virtualisierten Client/Server-Systems. Erfahrungsbericht anhand einer Pharma-Chemiewirkstoffanlage Pharma Forum 2016 Virtualisierung einer WinCC Leitebene Realisierung eines komplett virtualisierten Client/Server-Systems. Erfahrungsbericht anhand einer Pharma-Chemiewirkstoffanlage 1 Wer ist Penta-Electric?

Mehr

directbox / Cloud-Speicher Social Business Solutions

directbox / Cloud-Speicher Social Business Solutions Zertifiziertes Angebot directbox / Cloud-Speicher Social Business Solutions des Anbieters mediabeam GmbH www.mediabeam.com 48683 Ahaus / Von-Braun-Straße 36 Ansprechpartner: Stefan Schwane Tel.: +49 171

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Ariba Netzwerk. Public. Schnellstartanleitung

Ariba Netzwerk. Public. Schnellstartanleitung Ariba Netzwerk Public Schnellstartanleitung SAP hat auf das Ariba Netzwerk migriert Sehr geehrter Lieferant, Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass SAP auf die Ariba Netzwerk Plattform für elektronische

Mehr

IT-Konzept für Notare Servervarianten

IT-Konzept für Notare Servervarianten Leistungen der Pakete BASIS BASIS-N PRO PRO-N Bemerkungen Einzelnotar Einzelnotar 1,2,3 Notare 1,2,3 Notare < 8 Plätze < 8 Plätze > 7 Plätze > 7 Plätze mit separaten mit separaten NotarNetz Pro Mietleistungen

Mehr

Sicher ist sicher. Online Backup mit NetApp zertifizierter Qualität

Sicher ist sicher. Online Backup mit NetApp zertifizierter Qualität Sicher ist sicher Online Backup mit NetApp zertifizierter Qualität So gut war Ihr Backup noch nie Erleben Sie die neue Dimension von Enterprise Backup online und sicher aus einer Hand. Auf über 100 Kriterien

Mehr

Verlagern virtueller Desktops in die Cloud WHITE PAPER

Verlagern virtueller Desktops in die Cloud WHITE PAPER Verlagern virtueller Desktops in die Cloud WHITE PAPER Inhalt Zusammenfassung....3 Desktops: Zeit für Veränderung.... 3 Ist eine VDI die einzige Lösung?....3 Argumente für in der Cloud gehostete Desktops...4

Mehr

2 Port USB 3.0 PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP und 4 Pin LP4 Molex

2 Port USB 3.0 PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP und 4 Pin LP4 Molex 2 Port USB 3.0 PCI Express Schnittstellenkarte mit UASP und 4 Pin LP4 Molex Product ID: PEXUSB3S25 Mit der 2-Port-PCI Express USB 3.0-Karte PEXUSB3S25 können Sie zwei USB 3.0-Ports zu einem PCI Express-fähigen

Mehr

Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen

Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen Von Big Data zu Smart Data 17. November 2016 Peter Strohm Marc Tesch Jedox vereinfacht Planung, Reporting & Analyse BI & CPM Software in der Cloud & On-premises

Mehr

egovernment aus dem Netz mit Sicherheit Stefan Kondmann, Sales Manager Sector Public, BT Germany

egovernment aus dem Netz mit Sicherheit Stefan Kondmann, Sales Manager Sector Public, BT Germany egovernment aus dem Netz? mit Sicherheit!! Stefan Kondmann, Sales Manager Sector Public, BT Germany egovernment aus dem Netz Status in Ländern und Bund - In Strategien und Masterplänen Infrastruktur enthalten

Mehr

Große Leistung- Kleiner Laser

Große Leistung- Kleiner Laser CO 2 -Vektor-Laser der 3. Generation Imaje Große Leistung- Kleiner Laser * Große Leistung - kleiner Laser YOU MAKE IT, WE MARK IT Ein modulares, intelligentes Konzept mit dem gewissen Extra Die Imaje bietet

Mehr

Was bedeutet Oracle Cloud für Oracle Technologieexperten? DOAG 2015 Andreas Chatziantoniou - Foxglove-IT BV

Was bedeutet Oracle Cloud für Oracle Technologieexperten? DOAG 2015 Andreas Chatziantoniou - Foxglove-IT BV Was bedeutet Oracle Cloud für Oracle Technologieexperten? DOAG 2015 Andreas Chatziantoniou - Foxglove-IT BV Bio Andreas Chatziantoniou Freelance Oracle Fusion Middleware Consultant 17 Jahre Oracle Erfahrung/27

Mehr

Cloud managed Network

Cloud managed Network Track 5A Cloud managed Network Candid Aeby, Product Manager Studerus AG 3 Fast jedes Gerät rund um unser tägliches Leben Laptops, Smartphones und Tablets ist mit einem drahtlosen Chipsatz ausgestattet,

Mehr

Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern

Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern zdnet.de/88276198/datenverluste-und-datendiebstahl-mit-endpoint-protector-4-verhindern/ von Thomas Joos am 5. September 2016, 05:44

Mehr

WinCC/WebUX Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher

WinCC/WebUX Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher WinCC/WebUX Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher siemens.de/wincc-v7 Mit WinCC/WebUX wissen Sie immer, was läuft wo immer Sie sind Der Trend zu mehr Flexibilität ist auch in der Automatisierungswelt

Mehr

Virtuelle Desktops ermöglichen flexibleres Arbeiten und effizienteres IT-Management bei Kesseböhmer

Virtuelle Desktops ermöglichen flexibleres Arbeiten und effizienteres IT-Management bei Kesseböhmer Virtuelle Desktops ermöglichen flexibleres Arbeiten und effizienteres IT-Management bei Vom Büro-Anwender bis zum CAD-Konstrukteur: Mit der Desktop- Virtualisierungslösung Citrix XenDesktop stellt das

Mehr

Virtuelle Maschinen. Dr.-Ing. Volkmar Sieh

Virtuelle Maschinen. Dr.-Ing. Volkmar Sieh Virtuelle Maschinen Dr.-Ing. Volkmar Sieh Department Informatik 4 Verteilte Systeme und Betriebssysteme Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2016/2017 V. Sieh Virtuelle Maschinen (WS16/17)

Mehr

DB2 mit BLU Accelerator unter SAP. Sascha M. Köhler Software Architekt

DB2 mit BLU Accelerator unter SAP. Sascha M. Köhler Software Architekt DB2 mit BLU Accelerator unter SAP Sascha M. Köhler Software Architekt Agenda 01 Herausforderungen unserer Kunden 02 Lösungsdefinition 03 PROFI Angebot 04 Zusammenfassung 3 Herausforderungen unserer SAP

Mehr

IT-Einsatz in den RoMed Kliniken

IT-Einsatz in den RoMed Kliniken IT-Einsatz in den RoMed Kliniken Bad Aibling Prien Wasserburg Rosenheim IT-Einsatz Kliniken ein paar Kennzahlen Grundversorgung bis Versorgungsstufe II mit Schwerpunktversorgung und Lehrkrankenhaus der

Mehr

Mobiles Vertragsmanagement. Überall. Jederzeit.

Mobiles Vertragsmanagement. Überall. Jederzeit. Mobiles Vertragsmanagement. Überall. Jederzeit. Jede Frist im Blick. Ganz entspannt. EASY Contract bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten für ein modernes, digitales Vertrags- und Fristenmanagement und

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Überprüfung Ihrer individuellen Datenraum-Konfiguration

Mehr

Fernzugriff auf die Unternehmens-EDV: Grenzenlose Flexibilität oder hohes Sicherheitsrisiko? Tobias Rademann

Fernzugriff auf die Unternehmens-EDV: Grenzenlose Flexibilität oder hohes Sicherheitsrisiko? Tobias Rademann Fernzugriff auf die Unternehmens-EDV: Grenzenlose Flexibilität oder hohes Sicherheitsrisiko? it-trends Trends Sicherheit, Bochum, 23. März 2010 Tobias Rademann Kurzprofil Name: Tobias Rademann, M.A. (MBSS,

Mehr

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow Technische Systemvoraussetzungen Version 5 Technische Systemvoraussetzungen Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird auf Basis eines Software-Lizenzvertrages

Mehr

Identity & Access Management in Extranet Portal Projekten

Identity & Access Management in Extranet Portal Projekten Identity & Access Management in Extranet Portal Projekten November 2007 Kontakt: Udo Hochstein CGI GROUP INC. All rights reserved _experience the commitment TM Agenda Einleitung Referenzszenario Referenzarchitektur

Mehr

Arbeiten mit der Cloud Eine Blaupause

Arbeiten mit der Cloud Eine Blaupause Arbeiten mit der Cloud Eine Blaupause Marcel Heß, M.Sc. IT-Consultant Duisburg, den 30. November 2016 Marcel Heß, M.Sc. Jedes Unternehmen geht einen einzigartigen Weg. Wir unterstützen Sie technologisch.

Mehr

Emissionshandel ist Mittel der Wahl

Emissionshandel ist Mittel der Wahl Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Klimaschutz 30.06.2016 Lesezeit 4 Min Emissionshandel ist Mittel der Wahl Europäischer Emissionshandel, nationale Klimaziele, der Ausbau der

Mehr

Leica Geosystems Active Customer Care Unser Einsatz. Ihr Erfolg.

Leica Geosystems Active Customer Care Unser Einsatz. Ihr Erfolg. Leica Geosystems Active Customer Care Unser Einsatz. Ihr Erfolg. Active Customer Care Unser Einsatz. Ihr Erfolg. Die Beziehung zwischen Leica Geosystems und seinen Kunden kann mit einem Wort beschrieben

Mehr

Web Apps. Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter /

Web Apps. Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter / Web Apps Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter / 07.06.2013 Vielleicht kennen Sie das auch? Sie haben in Ihrem Unternehmen eine Web- oder

Mehr

HP StorageWorks G2 Modular Smart Array Kabelkonfigurationshandbuch. Zielgruppe. Anschluss von Remote-Management-Hosts. Konfigurationshinweise

HP StorageWorks G2 Modular Smart Array Kabelkonfigurationshandbuch. Zielgruppe. Anschluss von Remote-Management-Hosts. Konfigurationshinweise HP StorageWorks 2000 G2 Modular Smart Array Kabelkonfigurationshandbuch Zielgruppe Dieses Dokument wendet sich an die Person, die Server und Speichersysteme installiert, verwaltet und Systemfehler behebt.

Mehr

Benutzerhandbuch bintec R1200 / R1200w(u) / R3000 / R3000w / R3400 / R3800(wu) UMTS

Benutzerhandbuch bintec R1200 / R1200w(u) / R3000 / R3000w / R3400 / R3800(wu) UMTS Benutzerhandbuch bintec R1200 / R1200w(u) / R3000 / R3000w / R3400 / R3800(wu) UMTS Copyright 12. Dezember 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright

Mehr

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center DB Systel GmbH René Schneider Frankfurt am Main 19.06.2016 Daten und Fakten zur DB Systel GmbH ICT aus einer Hand: Cloud Services, Beratung, Entwicklung, Betrieb,

Mehr

PROFESSIONELLE SOFTWARE FÜR WASSERKRAFTWERKSBETREIBER. Management- und Betriebssoftware für den Nachweis der Qualitätssicherung und Instandhaltung

PROFESSIONELLE SOFTWARE FÜR WASSERKRAFTWERKSBETREIBER. Management- und Betriebssoftware für den Nachweis der Qualitätssicherung und Instandhaltung PROFESSIONELLE SOFTWARE FÜR WASSERKRAFTWERKSBETREIBER Management- und Betriebssoftware für den Nachweis der Qualitätssicherung und Instandhaltung Vorwort SAMBESI ist eine professionelle Software, die Ihnen

Mehr

Case Study TV2Web Sync

Case Study TV2Web Sync Case Study TV2Web Sync Bridging the gap! 09.05.-09.06.2016 Goals Brandwareness steigern Medienbruch TV-Online minimieren Goals TV-Reichweite in Traffic konvertieren Userengagement verstärken 2 Briefing

Mehr

Bomgar B300v Erste Schritte

Bomgar B300v Erste Schritte Bomgar B300v Erste Schritte Index Voraussetzungen 2 Schritt 1 Herunterladen von Bomgar B300v 2 Schritt 2 Importieren der Bomgar B300v- Dateien in das VMware Inventory 3 Schritt 3 Erster Start von B300v

Mehr

Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN

Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN VERWANDELN SIE PRÄSENTATIONEN ZU GESPRÄCHEN, IDEEN ZU KREATIONEN UND EFFIZIENZ IN PRODUKTIVITÄT. ERSTELLEN, ZUSAMMENARBEITEN

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden

Mehr