Reporting- und Konsolidierungssoftware für mittelständische Konzerne nach HGB, IFRS und US-GAAP

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Reporting- und Konsolidierungssoftware für mittelständische Konzerne nach HGB, IFRS und US-GAAP"

Transkript

1 C Reporting- und onsolidierungssoftware für mittelständische onzerne nach HGB, IFRS und US-GAAP

2 P Programm... was ist Repon?... Entstehung... Entwicklungsteam Seite 4 R Reporting... Import... Überleitung onzernschema... Festschreibung... Ist, Plan, Forecast... Berichterstattung... Auswertungen... Währungsumrechnung Seite 5 Seite 6 onsolidierung... apitalkonsolidierung... Stille Reserven / Goodwill... Schulden-, A/E-onsolidierung... Spiegeldarstellungen... Teilkonzerne... Reporting-Packages... onzernergebnisvortrag... at-equity-onsolidierung... Internationaler Abschluss... Latente Steuern Seite 7 Seite 8 Seite 9 A Automatismen... Berechnung Fremdanteile... Statusmonitor... Indirekte Anteilsänderungen... Visualisierung... onsolidierungs-assistent Seite 10 Seite 11 S Sonstiges... Berechtigungssystem... Repon -Connector... Mehrsprachigkeit / Englische Version... Lizenzierung / undenvorteile... Termine Seite 12 unden... Erfolgreiche unden... Anwender-Statements... Systemanforderungen Seite 13 Seite 15 3

3 P Programm R Reporting was ist Repon? Der Name Repon steht für Reporting und onsolidierung. Repon ist eine eingetragene Marke der Treucom Data Consult GmbH. Das Programm ist eine praxisorientierte Lösung für das Reporting, die Planung und die onsolidierung mittelständischer onzerne. Entstehung! Repon ist eine interdisziplinäre Gemeinschaftsentwicklung der Treucom Data Consult GmbH und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft HLB Dr. Dienst & Partner G in oblenz. Das Programm entstand 2001 aus einer Auftragsarbeit für einen luxemburgischen onzern mit 30 Tochtergesellschaften in Deutschland, Spanien und der Schweiz. Import Standardmäßig importiert Repon alle Werte aus Excel-Tabellen. Alternativ sind durch die Integration von Monarch weitere Dateiformate importierbar. Darüber hinaus ist per ODBC- Schnittstelle der Import aus nahezu allen Vorsystemen möglich. Umfangreiche Plausibilitäts - prüfungen gewährleisten die onsistenz der Darstellung. Überleitung onzernschema Die onsolidierung bei Repon ist unabhängig von einem onzernkontenplan. Die Einzelkontenpläne werden mit Zuordnungstabellen auf das onzernschema übergeleitet. Alternativ ist die direkte Meldung im onsolidierungsschema möglich. Der Auswertungsbildschirm Entwicklungsteam : Wirtschaftsprüfer Prof. Dr. W. Edelfried Schneider ist Honorar-Professor für Unternehmens rechnung (onzernrechnungslegung) an der Fachhochschule oblenz und geschäftsführender Gesellschafter der HLB Dr. Dienst & Partner G. Er verfügt über langjährige Erfahrung bei der Prüfung von nationalen und internationalen onzernabschlüssen. Zuordnen der onten zu dem onzernreportingschema Dipl.-Volkswirt Werner Lindemann ist seit 15 Jahren in dem Bereich onsolidierung tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind die Beratung von onzernen bei der Umstellung von HGB auf IFRS und die Unterstützung bei der Ersteinrichtung von onsolidierungen mit Repon. Dipl.-Betriebswirt Jürgen Breitbach ist geschäftsführender Gesellschafter der Treucom Data Consult GmbH und EDV-Spezialist mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung.... Festschreibung Buchungsperioden können festgeschrieben werden. Dies verhindert das versehentliche Löschen oder Ändern von abgeschlossenen Perioden. 4 5

4 R Reporting onsolidierung TC Repon hat die Datenebenen Ist, Plan und Forecast. Die ursprüngliche Planung kann mit dem laufenden Forecast verglichen werden. Alle Datenebenen sind bebuchbar. Dadurch können z.b. Planungsänderungen dokumentiert werden. Ist, Plan, Forecast Berichterstattung Das firmenspezifische Reportingschema stellt dar. Auswertungen die Bilanz und die GuV die apitalflussrechnung das Liquiditätsergebnis und die Anhangangaben / Notes Repon kann die onzerngesellschaften beliebig gruppieren; z.b. nach Regionen, Branchen und Gesellschaftsformen. Für den onzern oder die onzerngruppen stellt Repon die Ist-Werte, die Plan-Werte, die Forecast-Werte oder ombinationen von Ist- und Plan- bzw. Forecastwerten dar. Währungsumrechnung Salden in Fremdwährungen werden beim Import automatisch in die onzernwährung umgerechnet. Sie können zwischen Stichtagsmethode und modifizierter Stichtagsmethode wählen. Buchungen können wahlweise in onzern- oder in Landeswährung erfasst werden. Die Aus - wertungen sind alternativ auch in der Landeswährung darstellbar. apitalkonsolidierung Repon unterstützt alle apitalkonsolidierungsarten wie Voll-, Quoten- und at-equity- onsolidierung. Beteiligungen können nach der Buchwert- oder der Neubewertungsmethode angelegt werden. Hierbei werden alle nationalen und internationalen Ausprägungen dieser Methoden berücksichtigt.... Stille Reserven / Goodwill Bei der Anlage der Beteiligungen werden die stillen Reserven und die Firmenwerte definiert. Die jährlichen Abschreibungen werden automatisch gebucht.... Schulden-, A / E-onsolidierung Auswahl der onsolidierungsart Mit Repon können Sie die Schuldenkonsolidierung sowie die Aufwands- und Ertragskonsoli - dierung automatisch buchen lassen. Repon erstellt hierfür Excel-Dateien, in denen die entsprechenden Posten in der Landes - währung aufgegliedert werden. Die Excel-Dateien können Sie an die beteiligten Firmen senden und dort aufgliedern lassen. Bis zu einem Schwellenwert bucht Repon die Schulden konsolidierungsdifferenzen automatisch. 6 7

5 onsolidierung onsolidierung Spiegeldarstellungen Standardmäßig werden der Anlagen-, der Eigenkapital-, der Verbindlichkeiten- und der Rückstellungsspiegel mit Repon ausgeliefert. Darüber hinaus können weitere, frei definierbare Spiegel angelegt werden. Bei Fremdwährungsfirmen ermittelt Repon die Währungsdifferenzen. Über Abstimmsummen erfolgt der Vergleich mit dem aktuellen onzernwert. onzernergebnisvortrag Das Abstimmungsblatt zum onzernergebnisvortrag identifiziert Differenzen in den unterschiedlichen Bereichen (Originäre HB-I Salden, HB-II Buchungen oder onzernbuchungen). Mit weiteren Abstimmungsblättern werden das Eigenkapital und die Beteiligungen abgestimmt.... at-equity-onsolidierung Die at-equity Beteiligungsbuchwerte schreibt Repon in einer eigenen Erfassungsmaske fort und bucht die entsprechenden Sachverhalte automatisch mit dem onsolidierungsassistenten. Spiegeldarstellung Teilkonzerne Repon ist in der Lage, parallel beliebig viele Teilkonzerne darzustellen. Reporting-Packages... Internationaler Abschluss Mit Repon kann der nationale und internationale Abschluss nach IFRS oder US-GAAP parallel erstellt werden. Der internationale Abschluss wird mit Differenzbuchungen in einem eigenen Buchungskreis dargestellt. Alternativ kann auch umgekehrt der internationale Abschluss dargestellt werden und mit Differenzbuchungen der HGB-Abschluss gebucht werden. Repon unterstützt den onsolidierungsprozess durch Reporting-Packages. Die Tochterunternehmen können über Excel-Tabellen die folgenden Werte melden : Ist Forecast Schuldenkonsolidierung Spiegel Plan Anhang A/E onsolidierung Die Reporting-Packages können in der jeweiligen Landessprache generiert werden. Eine Installation von Repon bei den Tochtergesellschaften ist nicht erforderlich.... Latente Steuern Bei der Erstkonsolidierung und für die aktuellen Buchungen generiert Repon die latenten Steuerbuchungen. 8 9

6 A Automatismen A Automatismen onsolidierungs-assistent Der onsolidierungsassistent ist die Schlüsselanwendung für die onsolidierung mit Repon. Er führt Sie schrittweise durch den onsolidierungsprozess und unterstützt durch: Berechnung Fremdanteile Aus den angelegten Beteiligungen ermittelt Repon automatisch die effektiven Netto- und Bruttoanteile der Firmen in den einzelnen Teilkonzernen. Die Fremdanteile am Eigenkapital, an den Jahresüberschüssen und gegebenenfalls auch an den Beteiligungsbuchwerten werden automatisch auf die Minderheitengesellschafter um gebucht. Vortragen der allgemeinen Dauerbuchungen Vortragen der teilkonzernspezifischen Dau erbuchungen Buchen der Erstkonsolidierung Statusmonitor Der Statusmonitor informiert Sie über die durchgeführten onsolidierungsschritte. Mit Plausibilitätsabfragen überprüft Repon den onzernabschluss. Hierbei kommt der generelle onzernsteuersatz oder der firmenspezifische Steuersatz zur Anwendung. Buchen der Anteilsänderungen (inkl. aller indirekten Anteilsänderungen bis zum Unterschiedsbetrag) Übertragen von manuellen Teilkonzernbuchungen in einen anderen Teilkonzern Buchen der jährlichen Ab- und Zuschreibungen Indirekte Anteilsänderungen Neben den direkten Anteilsänderungen bucht Repon auch alle indirekten Anteilsänderungen bis zum Unterschiedsbetrag durch. Visualisierung Die onzernstruktur kann jederzeit auf nopfdruck für jeden Teilkonzern grafisch visualisiert werden. Buchen der at-equity Beteiligungswerte Buchen der Schulden- und A/E-onsolidierung in Abhängigkeit der in dem Teilkonzern hinterlegten onsolidierungsmethode Buchen der Fremdanteile am apital, am Jahresüberschuss und den Beteiligungsbuchwerten auf der Basis der jahresabhängigen effektiven onzernanteile Buchen der historischen Anschaffungskosten bei Fremdwährungsfirmen für das Eigenkapital und die Beteiligungsbuchwerte Buchen der latenten Steuern Vortragen der Spiegelwerte in Abhängigkeit der bei den Teilkonzernen hinterlegten onsolidierungsmethode Durch die Automatisierung hat der Anwender die Möglichkeit, jederzeit alle Teilkonzerne oder den Gesamtkonzern mit den aktuellen Daten darzustellen. Visualisierung der onzernstruktur Hinweise auf variable Dauerbuchungen 10 11

7 S Sonstiges unden Berechtigungssystem Über die Benutzerberechtigungen können Sie steuern, was der einzelne Anwender angezeigt bekommt und in welchen Bereichen er Änderungen vornehmen darf.... Erfolgreiche unden Repon -Connector Der Repon -Connector ist ein Addin für Microsoft Excel. Mit ihm können Sie Excel-Tabellen anlegen, die dynamische Verknüpfungen zur Repon -Datenbank haben. Mehrsprachigkeit / Englische Version Alle Auswertungen wie Bilanz, GuV, Spiegel, Schuldenkonsolidierung, Notes und Reporting- Packages sind parallel in beliebig vielen Sprachen abbildbar. Der Anwender kann weitere Sprachen einrichten. Die Benutzeroberfläche von Repon ist wahlweise in Deutsch oder Englisch. Lizenzierung / undenvorteile Repon hat ein einfaches Lizenzierungsmodell. In der Grundversion können Sie 3 Firmen anlegen. Das Programm ist netzwerkfähig und kann von beliebig vielen Anwendern genutzt werden. Durch die intuitive Bedienung sind besonders kurze Einrichtungs- und Schulungszeiten möglich. Anwender-Statements Termine In regelmäßigen Abständen präsentieren wir Repon an unterschiedlichen Orten. Daneben bieten wir Seminare über die theoretischen Grundlagen der onsolidierung an. Aktuelle Termine und Inhalte der Veranstaltungen können Sie unserer Homepage entnehmen. Wir erstellen mit Repon unser monatliches Reporting und die Quartalsabschlüsse für den Gesamtkonzern und die Teilkonzerne. Sehr hilfreich sind hierbei die Plausibilitätsprüfungen und die integrierten Automatismen. Wir schätzen auch das hohe fachliche now-how bei Fragen zur onsolidierung nach HGB und IFRS. Anton Breitkopf, Executive Vice President MBB Industries AG, Berlin 12 13

8 unden unden TC ai Dittrich, Accounting Manager Anwender-Statements Repon kann man als sehr empfehlenswert bezeichnen. Das Programm ist leicht zu erlernen, übersichtlich strukturiert und praxisorientiert. An dieser Stelle möchten wir auch die sehr gute Betreuung bei der Ersteinrichtung und den laufenden Support lobenswert erwähnen. Mitsubishi Paper Holding (Europe) GmbH, Düsseldorf Repon ist eine praxisorientierte, flexible und kostengünstige Lösung für das Reporting und die onsolidierung mittelständischer Unternehmen. Dabei sind nationale und internationale Erfordernisse im System integriert. Die konsequente Menüsteuerung sowie die intuitive Erlernbarkeit des Programms machen Repon zu einem leistungsstarken und schnell einsetzbaren Instrument für das Controlling und das Rechnungswesen. Prof. Stefan Hilbert, Dozent für Controlling und Bilanzierung an der BA Mannheim, vormals Mitglied des Verwaltungsrates der LUXiMMO Beteiligung und Grundbesitz AG, 6333 Wasserbillig, Luxemburg Uns hat bei der Auswahl der Software die Flexibilität, die Automatismen bei der onsolidierung und die kurzen Einführungszeiten überzeugt. Sehr gut ist auch die laufende Weiterentwicklung der Software; insbesondere auch im Hinblick auf Verbesserungsvorschläge von unserer Seite. Ein weiteres Plus ist die sehr gute ombination von fachlicher ompetenz bezüglich speziellen onsolidierungsfragen und deren Umsetzung in Repon. Stefan Lamby, Accountant EDS Operations Service GmbH, Rüsselsheim Unsere in- und ausländischen Tochtergesellschaften melden über Reporting-Packages die Quartalsabschlüsse in ihrer jeweiligen Währung. Durch die Verarbeitung der gemeldeten Werte im Programm konnten wir die Abstimmarbeiten in der Zentrale merklich reduzieren. Insbesondere die Unterstützung des Programms bei der Währungsumrechnung ist hierbei hilfreich. Ebenso erwähnenswert ist die schnelle und unkomplizierte Umsetzung von neuen Programmfeatures. Jürgen Gilhaus, Leiter Bilanzen, Rechnungswesen und Controlling Babcock Borsig Service GmbH, Oberhausen Systemanforderungen Arbeitsplatzinstallation Prozessor: Hauptspeicher: Freie Speicherkapazität Festplatte: Auflösung Grafikkarte: Monitor: Installationsmedium: Betriebssystem: Excel-Anbindung: Windows-Terminal-Server Installation Betriebssystem: Pentium IV ab 1 Ghz 512 MB 2,5 GB 1024 x Zoll CD-ROM Windows 2000 (mit aktuellem Servicepack) Windows XP (mit aktuellem Servicepack) Excel 2000, Excel XP, Excel 2003 Windows 2000 Terminalserver (mit aktuellem Servicepack) 14 15

9 TREUCOM Data Consu lt Gmb H Ferdinand-Sauerbruch-Str oblenz Tel Fax

Konzernabschlüsse erstellen mit SAP BPC "Ready to GO" Wiesbaden, August 2016 Evimcon AG

Konzernabschlüsse erstellen mit SAP BPC Ready to GO Wiesbaden, August 2016 Evimcon AG Konzernabschlüsse erstellen mit SAP BPC "Ready to GO" Wiesbaden, August 2016 Evimcon AG Evimcon AG Beratung im Bereich der integrierten Konzernsteuerung auf funktionaler und prozessorientierter Ebene Schwerpunkte

Mehr

GDI-Informationen Finanzbuchhaltung > Für den Jahreswechsel > 2017 ist kein sofortiger Jahresabschluss notwendig.

GDI-Informationen Finanzbuchhaltung > Für den Jahreswechsel > 2017 ist kein sofortiger Jahresabschluss notwendig. Aktuelles Buchungsjahr 2015 Für den Jahreswechsel 2016 -> 2017 ist kein sofortiger Jahresabschluss notwendig. Zum Vortragen der Salden ins neue Jahr gehen Sie folgendermaßen vor: FIRMA EB-Vortrag/Jahresabschluss

Mehr

Systemanforderungen Manufacturing Execution System fabmes

Systemanforderungen Manufacturing Execution System fabmes Manufacturing Execution System fabmes Das Manufacturing Execution System fabmes bemüht sich trotz hoher Anforderungen an die Datenverarbeitung möglichst geringe Anforderungen an die Hardware zu stellen.

Mehr

Kinmatec. Einfach erfahren.

Kinmatec. Einfach erfahren. 1 Kinmatec. Einfach erfahren. Die Kinmatec GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Automatisierungssoftware für Anlagen und Prüfstände. Unsere gesamte Erfahrung als Informatiker und Maschinenbauer

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Voraussetzungen Gemeinschaftsunternehmen

Voraussetzungen Gemeinschaftsunternehmen Voraussetzungen Gemeinschaftsunternehmen Von mindestens zwei Gesellschafterunternehmen gemeinschaftlich geführt Gesellschafterunternehmen müssen voneinander unabhängig sein Zusammenarbeit muss auf Dauer

Mehr

Das ERP-System Soluperium ist eine modulare Standardsoftware, welche die Anforderungen im produzierenden Mittelstand vollständig abdeckt.

Das ERP-System Soluperium ist eine modulare Standardsoftware, welche die Anforderungen im produzierenden Mittelstand vollständig abdeckt. Im folgenden Teil wollen wir Ihnen unsere Enterprise Resource Planning Software Soluperium näher vorstellen, und Ihnen zeigen, wie Sie von dem Einsatz dieser Software profitieren können. 1. Komplettsystem

Mehr

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. IFRS visuell. Die IFRS in strukturierten Übersichten. 5. Auflage

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. IFRS visuell. Die IFRS in strukturierten Übersichten. 5. Auflage KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hrsg.) IFRS visuell Die IFRS in strukturierten Übersichten 5. Auflage 2 Einleitung Die grafischen Darstellungen geben fokussiert Auskunft über die Zusammenhänge

Mehr

EASY ADVERTISER PUBLISHER (PC ANWENDUNG) SYSTEMANFORDERUNGEN. Anforderung. Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows XP mit Service Pack 2/3

EASY ADVERTISER PUBLISHER (PC ANWENDUNG) SYSTEMANFORDERUNGEN. Anforderung. Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows XP mit Service Pack 2/3 EASY ADVERTISER PUBLISHER (PC ANWENDUNG) SYSTEMANFORDERUNGEN Typ Anforderung Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows XP mit Service Pack 2/3 und installiertem Microsoft.NET Framework 2.0 Prozessor

Mehr

Master - Prüfung. Platzkarte. Klausur zur Vorlesung und Übung Konzernrechnungslegung nach HGB o. Univ.-Prof. Dr. rer. pol.

Master - Prüfung. Platzkarte. Klausur zur Vorlesung und Übung Konzernrechnungslegung nach HGB o. Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungssekretariat der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Master - Prüfung Platzkarte Klausur zur Vorlesung und Übung Konzernrechnungslegung nach HGB 12.10.2012

Mehr

1. Installationshinweise

1. Installationshinweise Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für ArCon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation und zum Support an die Hand geben. 1. Installationshinweise

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro 365 Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum ab 16.00.05.100 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie

Mehr

Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten.

Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. Stand Januar 2016 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr

VERFAHRENSDOKUMENTATION. CSS Group Kassensoftware 2017

VERFAHRENSDOKUMENTATION. CSS Group Kassensoftware 2017 VERFAHRENSDOKUMENTATION CSS Group Kassensoftware 2017 Kassensystem Typ 3 CSS Group Kassensoftware 2017 ist ein Kassensystem basierend auf Microsoft Windows Betriebssysteme und einer Microsoft Access Datenbank.

Mehr

Systemvoraussetzungen (minimal)

Systemvoraussetzungen (minimal) Systemvoraussetzungen (minimal) Rechner Betriebssystem Speicherplatz Pentium 4, 1 GHz (oder vergleichbar) Windows 2000 SP1, Windows XP Professional Programm: 150 MB Daten: 2 GB (für ca. 5000 Bestimmungen)

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum SAP Ventures Investment GmbH. Dietmar-Hopp-Allee Walldorf

JAHRESABSCHLUSS. zum SAP Ventures Investment GmbH. Dietmar-Hopp-Allee Walldorf JAHRESABSCHLUSS zum 31.12.2013 SAP Ventures Investment GmbH Dietmar-Hopp-Allee 69190 Walldorf Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim HRB 714740 Bilanz der SAP Ventures Investment GmbH, Walldorf zum

Mehr

SOLinvest - Erweiterung 2013

SOLinvest - Erweiterung 2013 SOLinvest - Erweiterung 2013 Übersicht der wichtigsten Erweiterungen in SOLinvest pro plus 2012 Im Folgenden sind die wichtigsten Erweiterungen der neuen Version 2012, Versionsstand 2013, aufgelistet und

Mehr

adidas Beteiligungsgesellschaft mbh, Herzogenaurach Die Finanzanlagen sind zu Anschaffungskosten bzw. zum niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt.

adidas Beteiligungsgesellschaft mbh, Herzogenaurach Die Finanzanlagen sind zu Anschaffungskosten bzw. zum niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt. adidas Beteiligungsgesellschaft mbh, Herzogenaurach Anhang für das Geschäftsjahr 2010 Anlage 3-1- I. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden Die Finanzanlagen sind zu Anschaffungskosten bzw. zum niedrigeren

Mehr

Process: Installationsleitfaden

Process: Installationsleitfaden Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...4 2 Technische Details...5 2.1 Systemvoraussetzungen...5 2.2 Technischer Support...5 3 Installation von Process...6 3.1 Datenbank und Dokument-Wurzelverzeichnis...7 3.2

Mehr

DVB-S 100 Installationsanleitung

DVB-S 100 Installationsanleitung DVB-S 100 Installationsanleitung Inhalt V2.0 Kapitel 1 : DVB-S 100 PCI-Karte Hardwareinstallation...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardwareinstallation...2 Kapitel 2 : DVB-S 100

Mehr

P-touch Editor starten

P-touch Editor starten P-touch Editor starten Version 0 GER Einführung Wichtiger Hinweis Der Inhalt dieses Dokuments sowie die Spezifikationen des Produkts können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Brother

Mehr

Video Managementsoftware PView 7

Video Managementsoftware PView 7 Installation Deutsch Video Managementsoftware PView 7 Rev. 1.0.0 / 2011-07-04 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2011 Dallmeier electronic Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses

Mehr

Vorsteuer Rückerstattung

Vorsteuer Rückerstattung Vorsteuer Rückerstattung Vorbereitungen Folgende Vorbereitungsarbeiten sind für die automatisierte Rückerstattung der Vorsteuerbeträge aus der EuroFib für Windows notwendig: Stammdaten => Firmenstamm =>

Mehr

Welche Belege werden wo eingegeben?

Welche Belege werden wo eingegeben? Zur Erfassung Ihrer Buchungen bietet der Lexware buchhalter im Menü Buchen verschiedene Eingabemasken. Sie heißen Stapelbuchen, Dialogbuchen, Einnahmen/Ausgaben in den Stapel und Schnellbuchen in den Stapel.

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung 1 Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer Sorgfalt ausgewählt, erstellt und getestet. Fehlerfreiheit können wir jedoch nicht garantieren. Sage haftet nicht für Fehler in dieser

Mehr

Externe Schlussbilanz. Interne Schlussbilanz. Flüssige Mittel. Fremdkapital. Flüssige Mittel. Fremdkapital. Forderungen.

Externe Schlussbilanz. Interne Schlussbilanz. Flüssige Mittel. Fremdkapital. Flüssige Mittel. Fremdkapital. Forderungen. 43.01 Externe Schlussbilanz Interne Schlussbilanz 40 60 Vorräte 40 50 Offene Reserven Vorräte Offene Reserven 1 1 Externe Schlussbilanz Interne Schlussbilanz Umlaufvermögen Umlaufvermögen 43.02 (1) Konto

Mehr

Road Account Maut Control. Version 1.34

Road Account Maut Control. Version 1.34 Road Account Maut Control Version 1.34 Inhalt: Daten einlesen... 2 Daten importieren... 2 Wiederherstellen... 3 Daten entfernen... 3 Spracheinstellungen... 4 Ausdrucken... 4 Konsistenz-Check... 4 Diagramm...

Mehr

Computeria Dietikon 26. Nov Windows 10

Computeria Dietikon 26. Nov Windows 10 Computeria Dietikon 26. Nov. 2015 Windows 10 Computeria Dietikon 26. Nov. 2015 Systemanforderungen Prozessor Arbeitsspeicher Festplatte 1 GHz 1 GB 16 GB Wenn Windows 7 oder 8 installiert, kann problemlos

Mehr

Probeklausur 2 zu Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS, 9. Auflage

Probeklausur 2 zu Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS, 9. Auflage Prof. Dr. Rainer Buchholz E-Mail: rainer.buchholz@fhws.de Probeklausur 2 zu Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS, 9. Auflage Themenbereich: Konzernabschlüsse und IFRS-Abschlüsse (Kapitel 6

Mehr

Vor- und Nachteile für die Erstellung des Jahresabschlusses eines mittelständischen Unternehmens nach dem Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMoG)

Vor- und Nachteile für die Erstellung des Jahresabschlusses eines mittelständischen Unternehmens nach dem Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMoG) Wirtschaft Daniel Kampik Vor- und Nachteile für die Erstellung des Jahresabschlusses eines mittelständischen Unternehmens nach dem Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMoG) Im Vergleich zu den bisherigen Regelungen

Mehr

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH UVA-Umsatzsteuervoranmeldung Vorstellung Centric IT Solutions GmbH Zielsetzung

Mehr

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter:

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter: MyCVC Maintenance macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Was, wann, von wem erledigt oder noch zu erledigen? Welche Umtriebe hatten wir mit der

Mehr

Installationsanleitung. zelo Config. Winkel GmbH Buckesfelder Str Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 /

Installationsanleitung. zelo Config. Winkel GmbH Buckesfelder Str Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 / Installationsanleitung zelo Config Winkel GmbH Buckesfelder Str. 110 58509 Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 / 929660 info@winkel-gmbh.de www.ruf-leitsysteme.de Dieses Handbuch wurde mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

TRIAS-AMOS Handbuch Band 3 Benutzerverwaltung Seite: 1

TRIAS-AMOS Handbuch Band 3 Benutzerverwaltung Seite: 1 TRIAS-AMOS Handbuch Band 3 Benutzerverwaltung Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1. Benutzerverwaltung... 3 a. Zugeordnetes Profil... 5 b. Werke... 5 c. Kostenstellen... 6 d. Persönliche Einstellungen löschen...

Mehr

FAQ Frequently Asked Questions. Produktname AFPS Outlook-AddIn Version 1.63 Stand Inhalt

FAQ Frequently Asked Questions. Produktname AFPS Outlook-AddIn Version 1.63 Stand Inhalt FAQ Frequently Asked Questions Produktname AFPS Outlook-AddIn Version 1.63 Stand 05.02.2006 Inhalt Inhalt...1 1. Installation des AddIns...2 Deinstallation der Version 1.62...2 Installation verschiedener

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13. Die Firma anlegen (buchhalter standard und plus) 23

Inhaltsverzeichnis. Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13. Die Firma anlegen (buchhalter standard und plus) 23 Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13 Ist das Service Center aktiviert? 14 Hat Ihr Computer keinen Internetanschluss? 15 Sicherung Welche Daten werden gesichert? 17 Rücksicherung Wann ist

Mehr

Vorkurs 2: Grundlagen der Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung Teil II

Vorkurs 2: Grundlagen der Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung Teil II Vorkurs 2: Grundlagen der Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung Teil II Aufstellungspflicht und Konsolidierungskreis beim Konzernabschluss nach HGB Sachverhalt: Die A AG (mit Sitz in Deutschland)

Mehr

Acer Commercial PCs Endverbraucher-Preisliste gültig ab

Acer Commercial PCs Endverbraucher-Preisliste gültig ab Inhaltsverzeichnis: Commercial PCs Übersicht 2 AcerPower F1 3 Acer Veriton 4 Bei den in der Preisliste genannten Preisen handelt es sich um die reinen Gerätepreise. Die Preise für Zubehör und Service-Optionen

Mehr

Anleitung gpuntis Import

Anleitung gpuntis Import Anleitung gpuntis Import Wir erklären Ihnen hier Schritt-für-Schritt, wie Sie Ihre Daten aus gpuntis in den Sokrates importieren können. Teil I Parameter pflegen Zuerst müssen Sie die Parameter pflegen.

Mehr

Kassenbuch Online mit Agenda FIBU

Kassenbuch Online mit Agenda FIBU Kassenbuch Online mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Ersteinrichtung 3 4.1. Kassenbuch Online aktivieren 3 4.2. Mandanten-Programmdaten

Mehr

Konzernrechnungslegung

Konzernrechnungslegung Konzernrechnungslegung Vorlesung mit integrierter Übung Dipl.-Kfm. WP StB Karl Petersen Dipl.-Kfm. StB Dr. Christian Zwirner TU Ilmenau, Sommersemester 2009 Inhalte der Veranstaltung (Teil 1) 1. Grundlagen

Mehr

1 Systemvoraussetzungen (minimal)

1 Systemvoraussetzungen (minimal) Metrohm AG CH-9101 Herisau Switzerland Phone +41 71 353 85 85 Fax +41 71 353 89 01 info@metrohm.com www.metrohm.com Installation 1 Systemvoraussetzungen (minimal) Betriebssystem RAM Speicherplatz Schnittstelle

Mehr

ASUS Disk Unlocker Anleitung

ASUS Disk Unlocker Anleitung ASUS Disk Unlocker Anleitung Das exklusive Utility ASUS Disk Unlocker bietet eine intuitive Oberfläche, welche die Kapazitäten Ihrer Festplattenlaufwerke (HDD) erkennt und Ihnen ermöglicht, diese voll

Mehr

KfzPlan 2.0 Small-Edition

KfzPlan 2.0 Small-Edition Das Buchungssystem für Ihren Fahrzeugpool unter Windows XP/Vista/7/8/8.1/10 bzw. Server 2003/2008/2012 KfzPlan 2.0 Small-Edition Leistungsbeschreibung S o f t w a r e e n t w i c k l u n g E D V B e r

Mehr

Installationsvoraussetzungen

Installationsvoraussetzungen Installationsvoraussetzungen AUVESY GmbH & Co KG Fichtenstraße 38 B D-76829 Landau Deutschland 2 Installationsvoraussetzungen Dieses Tutorial fasst die minimalen Hard- und Softwarevoraussetzungen für die

Mehr

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin Kurskatalog 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 4 i. Bilanzen lesen und verstehen... 4 ii. Buchhaltung für Einsteiger... 6 iii. Einnahmen-

Mehr

19 Mehrplatzinstallation von ELOoffice im Netzwerk

19 Mehrplatzinstallation von ELOoffice im Netzwerk 19 Mehrplatzinstallation von ELOoffice im Netzwerk ELOoffice kann als Einzelplatz oder im Netzwerk im Zusammenspiel mit mehreren Anwendern installiert werden. Die Einzelplatzinstallation ist sehr einfach.

Mehr

Acer Commercial PCs Endverbraucher-Preisliste gültig ab

Acer Commercial PCs Endverbraucher-Preisliste gültig ab Acer Commercial PCs Inhaltsverzeichnis: Infoblatt 2 Acer Power F1 3 Acer Veriton 4 Bei den in der Preisliste genannten Preisen handelt es sich um die reinen Gerätepreise. Die Preise für Zubehör und Service-Optionen

Mehr

Premiumpaket. Nachfolgend die detaillierte Leistungsbeschreibung des optionalen PREMIUMPAKETES.

Premiumpaket. Nachfolgend die detaillierte Leistungsbeschreibung des optionalen PREMIUMPAKETES. Premiumpaket Das PREMIUMPAKET beinhaltet eine Reihe von zusätzlichen Anwendungen und äußerst nützlichen Tools um die gesamte Verkaufsabwicklung eines Exportgeschäftes innerhalb eines Autohauses und allen

Mehr

Hinweise und Hilfe. Zurück zur Startseite

Hinweise und Hilfe. Zurück zur Startseite Hinweise und Hilfe Auf dieser CD finden Sie: Die Startseite Den Leitfaden für den Unterricht (inkl. Stundenplan) Das Inhaltsverzeichnis und Navigation Unterrichtsmaterial (.pdf-dateien im Verzeichnis PDFFiles

Mehr

Voxengo Marvel GEQ Bedienungsanleitung

Voxengo Marvel GEQ Bedienungsanleitung Software-Version 1.1 http://www.voxengo.com/ Inhalt Einleitung 3 Funktionsmerkmale 3 Kompatibilität 3 Bedienelemente 4 Equalizer-Ansicht 4 Danksagung 5 Copyright 2011 Aleksey Vaneev 2 Einleitung Der Voxengo

Mehr

WER SIND WIR? VORTEILE.

WER SIND WIR? VORTEILE. WER SIND WIR? primaerp ist eine Startup-Abteilung von ABRA Software a.s., ein Unternehmen welches im Jahr 1991 gegründet wurde und derzeit der Leiter des ERP-Software-Markts in der Tschechischen Republik

Mehr

Corporate Planning Suite

Corporate Planning Suite Corporate Planning Suite BI ERP CRM Prozessoptimierung Strategische IT Beratung Branchenlösungen ServiceCenter und Support Managed Services Mobile Lösungen Internationale Projekte 2 terna BI Lösungen Business

Mehr

Lexware buchhalter pro: Firmenneuanlage SKR-45

Lexware buchhalter pro: Firmenneuanlage SKR-45 Lexware buchhalter pro: Firmenneuanlage SKR-45 Inhalt 1 Hintergrund...1 2 Update Februar installieren...2 3 Firma neu anlegen...2 4 Personenkonten exportieren und importieren...4 4.1 Debitorenkonten exportieren...

Mehr

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden Das Zubehör DynaVox AccessIT ermöglicht es Ihnen Informationen von einem DynaVox Gerät zu einem Desktop Computer zu senden. Damit der Computer

Mehr

Impairment-Test nach IAS 36 Fallstudien

Impairment-Test nach IAS 36 Fallstudien Kapitel II: Impairment-Test nach IAS 36 Fallstudien Prof. Dr. Stefan Thiele Bergische Universität Wuppertal Fachbereich B Schumpeter School of Business and Economics Gaußstraße 20 42119 Wuppertal Gliederung

Mehr

Handbuch für Kunden. Version 2.0

Handbuch für Kunden. Version 2.0 Handbuch für Kunden Version 2.0 Copyright by: 8F COMPUTER GMBH Jakob Lengfelder Str. 46 D- 61352 Bad Homburg Tel. +49 6172 942848 Fax. +49 6172 942847 Email Info@AchtFox.de Handbuch für den Kunden.doc

Mehr

Der Jahresabschluss in der FoxFibu

Der Jahresabschluss in der FoxFibu Der Jahresabschluss in der FoxFibu Systemvoraussetzungen: Betriebssystem Windows 98/NT/2000/XP BlueChip Software GmbH Business Software Web Development Hardware & IT 5700 Zell am See T +43 6542 57584-0

Mehr

Softworld Handels-GmbH. Katalog. Unser Angebot. Monitore. Computer. Tablets. Notebooks. Smartphones. und mehr!

Softworld Handels-GmbH. Katalog. Unser Angebot. Monitore. Computer. Tablets. Notebooks. Smartphones. und mehr! Softworld Handels-GmbH Katalog Unser Angebot Monitore Computer Tablets Notebooks Smartphones und mehr! Inhaltsverzeichnis Monitore... Seite 4 Rechner... Seite 5 Tastaturen... Seite 6 Mäuse... Seite 7 Notebooks...

Mehr

Installation und Nutzung der Bestellsoftware Photo And Book

Installation und Nutzung der Bestellsoftware Photo And Book Installation und Nutzung der Bestellsoftware Photo And Book Inhalt: Systemvoraussetzung Installation Die Startseite Bilder bestellen Lieferzeiten und Preise Systemvoraussetzung Zur Installation der Software

Mehr

1 Einleitung Technisches Adobe Acrobat Reader DC Download Anlagen in das Maßnahmentool einfügen... 3

1 Einleitung Technisches Adobe Acrobat Reader DC Download Anlagen in das Maßnahmentool einfügen... 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Technisches... 2 2.1 Adobe Acrobat Reader DC Download... 2 2.2 Anlagen in das Maßnahmentool einfügen... 3 3 Benutzung und Erklärung... 4 3.1 Allgemeines... 4 3.2

Mehr

Road Account Maut Control - Version 1.60

Road Account Maut Control - Version 1.60 Road Account Maut Control - Version 1.60 Inhalt: 1 Einleitung... 2 2 Technische Voraussetzungen... 3 3 Funktionsbeschreibung... 4 3.1 Reiter Road Account... 4 3.1.1 Datei öffnen... 4 3.1.2 Wiederherstellen...

Mehr

Hier beginnt Alternative C

Hier beginnt Alternative C - 1 - Hier beginnt Aufgabe C 1 Aufgabe C 1 13 1) An der Buchhaltung und Bilanzierung OHG sind die Gesellschafter Buchheim, Wassermann und Henrici beteiligt. Die OHG erzielte 1999 einen Gewinn i.h.v. DM

Mehr

Übungsblatt III. 2. Beschreiben Sie die klassischen Methoden der Währungsumrechnung.

Übungsblatt III. 2. Beschreiben Sie die klassischen Methoden der Währungsumrechnung. 1. Die Notwendigkeit der Währungsumrechnung. 2. Beschreiben Sie die klassischen Methoden der Währungsumrechnung. 3. Beschreiben Sie das Konzept der funktionalen Währung. 4. Beispiele zur Währungsumrechnung.

Mehr

1 Installieren von SPSS

1 Installieren von SPSS 1 Installieren von SPSS 1.1 Hinweise zur Installation Zur Installation und zum Betrieb von SPSS 24 Statistics Base Windows mit einer Einzelnutzerlizenz bestehen folgende Mindestanforderungen: Windows 7,

Mehr

Tutorial: Zeiterfassung Swiss-Solution mit Start / Stop-Funktionen

Tutorial: Zeiterfassung Swiss-Solution mit Start / Stop-Funktionen Tutorial: Zeiterfassung Swiss-Solution mit Start / Stop-Funktionen Das vorliegende Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie in myfactory mit der Zeiterfassung Swiss-Solution und den Start/Stop-Funktionen arbeiten

Mehr

Handbuch des Jahresabschlusses

Handbuch des Jahresabschlusses Handbuch des Jahresabschlusses Rechnungslegung nach HGB und internationalen Standards herausgegeben von Dr. Dr. h.c. Klaus v. Wysocki, WP/StB o. Professor (em.) an der Universität München und Honorarprofessor

Mehr

winra-systemvoraussetzungen Choose a building block. Autor: Wolters Kluwer Deutschland GmbH E Mail:

winra-systemvoraussetzungen Choose a building block. Autor: Wolters Kluwer Deutschland GmbH E Mail: Choose a building block. Autor: Wolters Kluwer Deutschland GmbH E Mail: anwendersupport.softwarerecht@wolterskluwer.com winra Rechtsabteilungssoftware winra-systemvoraussetzungen Version 5.5, August 2016

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Inhaltsverzeichnis Xerox DocuMate 3115 - Einzelblatt-Scanner 3 Bestellformular 5 2 Xerox DocuMate 3115 - Einzelblatt-Scanner 313,73 EUR Inkl. MwSt

Mehr

Online-Schritt-für-Schritt-Anleitung. WISO Hausverwalter 2017

Online-Schritt-für-Schritt-Anleitung. WISO Hausverwalter 2017 Online-Schritt-für-Schritt-Anleitung WISO Hausverwalter 2017 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise und Anleitung Über die Schritt-für-Schritt-Anleitung Allgemeine Hinweise zur Anleitung Erster Start Verwaltung-Registerkarte

Mehr

der Großteil der Umsatzerlöse und Kosten eines Unternehmens anfällt.

der Großteil der Umsatzerlöse und Kosten eines Unternehmens anfällt. Inhaltsverzeichnis 1. Ziele des Standards im Überblick... 1 2. Definitionen... 1 3. Anwendungsbereich... 2 4. Negativabgrenzung... 2 5. Wesentliche Inhalte... 2 6. Beispiel... 6 1. Ziele des Standards

Mehr

Sie können das Datum im Feld < Option > abändern. Klicken Sie dazu einfach in das Feld, Sie können dann ein Datum eingeben.

Sie können das Datum im Feld < Option > abändern. Klicken Sie dazu einfach in das Feld, Sie können dann ein Datum eingeben. Inbox Inhalt Inbox Vorgänge Übernahme in neuen Vorgang Übernahme in bestehenden Vorgang AER Belegübernahme Dokumentendruck Löschen eines Inbox Vorgang Inbox Dokumente Zuordnung von Dokumenten Inbox Vorgänge

Mehr

HIAG Immobilien Holding AG. Einzelabschluss 2013

HIAG Immobilien Holding AG. Einzelabschluss 2013 HIAG Immobilien Holding AG Einzelabschluss 2013 59 Bericht der Revisionsstelle mit Jahresrechnung per 31. Dezember 2013 Bericht der Revisionsstelle Bericht der Revisionsstelle Bilanz TCHF 31.12.2013 31.12.2012

Mehr

WEB Server. Update- und Installationsanleitung. Für AIRLEADER MASTER Modul MM und AIRLEADER Compressor Network CN

WEB Server. Update- und Installationsanleitung. Für AIRLEADER MASTER Modul MM und AIRLEADER Compressor Network CN WEB Server Update- und Installationsanleitung Für AIRLEADER MASTER Modul MM und AIRLEADER Compressor Network CN I. WEB-Server update auf aktuellere Version: (Neuinstallation siehe Abschnitt II) Sie können

Mehr

GEBRAUCHTE APRIL 2016 MARKENGERÄTE WIE NEU. BRUGO UG (haftungsbeschränkt)

GEBRAUCHTE APRIL 2016 MARKENGERÄTE WIE NEU. BRUGO UG (haftungsbeschränkt) Bei Interesse Nutzen Sie bitte das Formular auf unserer Seite im Bereich Angebote. Bei allen Produkten handelt es sich, falls nicht anders angegeben, um wiederaufbereitete Gebrauchtgeräte. Alle Preise

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 9. Die Firma anlegen (buchhalter standard und plus) 19

Inhaltsverzeichnis. Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 9. Die Firma anlegen (buchhalter standard und plus) 19 Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 9 Ist das Service Center aktiviert? 10 Hat Ihr Computer keinen Internetanschluss? 11 Sicherung Welche Daten werden gesichert? 13 Rücksicherung Wann ist

Mehr

Installation. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev /

Installation. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev / Installation Deutsch Server-Software für die DMVC iphone App DMVC iphone Server Rev. 1.0.2 /2013-05-07 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2013 Dallmeier electronic Weitergabe sowie

Mehr

Alltag meistern in Sekunden Material im Griff ganz schnell & einfach. my:wawi macht das für Sie! my:wawi. Installationsanleitung. v3.

Alltag meistern in Sekunden Material im Griff ganz schnell & einfach. my:wawi macht das für Sie! my:wawi. Installationsanleitung. v3. Alltag meistern in Sekunden Material im Griff ganz schnell & einfach my:wawi macht das für Sie! my:wawi Installationsanleitung v3.3 Januar 2017 Inhalt Vielen Dank, dass Sie sich für my:wawi entschieden

Mehr

Stefan Schröder Hard- und Softwareentwicklungen. Anleitung TSImport. Zum Neetzekanal Brietlingen

Stefan Schröder Hard- und Softwareentwicklungen. Anleitung TSImport. Zum Neetzekanal Brietlingen Stefan Schröder Hard- und Softwareentwicklungen Anleitung TSImport Stefan Schröder Hard- und Softwareentwicklungen Zum Neetzekanal 19 21382 Brietlingen e-mail: schroeder@sshus.de Internet: http://www.sshus.de

Mehr

Tutorial: Wie erfasse ich meine ersten Kunden? In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie Ihre ersten Kunden in myfactory erfassen.

Tutorial: Wie erfasse ich meine ersten Kunden? In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie Ihre ersten Kunden in myfactory erfassen. Tutorial: Wie erfasse ich meine ersten Kunden? In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie Ihre ersten Kunden in myfactory erfassen. Hinweis Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie einen Kunden erfassen, es werden

Mehr

Sage HWP Sage PRIMUS SQL Edition Schnittstelle zum sirados-datenmanager. Frank Wissel Stand November 2014

Sage HWP Sage PRIMUS SQL Edition Schnittstelle zum sirados-datenmanager. Frank Wissel Stand November 2014 Sage HWP Sage PRIMUS SQL Edition Schnittstelle zum sirados-datenmanager Frank Wissel Stand November 2014 Impressum Die Sage Software GmbH ist eine Gesellschaft deutschen Rechts mit Hauptsitz in Frankfurt

Mehr

Produktnummer Produktbeschreibung Listpreis HP 2-Wege 1 GHz PA-RISC 8900 Prozessor mit 1.5 MB L1 Cache und keinem L2

Produktnummer Produktbeschreibung Listpreis HP 2-Wege 1 GHz PA-RISC 8900 Prozessor mit 1.5 MB L1 Cache und keinem L2 c8000 HP Workstation Informieren Sie sich bitte hier über die Konfigurationsmöglichkeiten. Haben Sie Fragen? Benötigen Sie ein aktuelles Angebot? Dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne: 06 14 6/82

Mehr

Produktupdate HP DESKTOP PORTFOLIO

Produktupdate HP DESKTOP PORTFOLIO Produktupdate HP DESKTOP PORTFOLIO Portfolio Übersicht Leistung und Technologie HP Elite 7300 HP Pro 3300 / HP Pro 3305 ERWEITERBAR HP 500B EINFACHE HANDHABUNG HP Z210 Workstation HP Compaq 8200 Elite

Mehr

Bearbeitungsreglement

Bearbeitungsreglement Bearbeitungsreglement Extern Versionsliste Datum Version Kommentar Autor 07.12.2013. 1 Initialierungsversion KAW 03.04.2016 1.1 Versionsliste ergänzt KAW Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 1.1. Rechtliche

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Installation von Software und Treibern Softline Modline Conline Boardline USB-Hub 2.0 8-Port, schaltbar Avidline Pixline Applikation MCD Elektronik GmbH Hoheneichstr. 52 75217 Birkenfeld

Mehr

Optavias Basis. Übersicht. Auf der Station können folgende Sonden von Optavias Basis abgefragt werden:

Optavias Basis. Übersicht. Auf der Station können folgende Sonden von Optavias Basis abgefragt werden: Artikelnummer: VU00.8004.08.00.01 Technische Daten OptiLevel ist die PC basierte Software Lösung für das lokale Tankinhalts-Management einer einzelnen Tankstelle. ruft permanent die Füllstanddaten der

Mehr

SAP-ANWENDER CONTROLLING

SAP-ANWENDER CONTROLLING SAP-ANWENDER CONTROLLING Verdienst: 70.000 EUR p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4.000 SAP-ANWENDER CO (C_UCCO_15) LEHRGANGSBESCHREIBUNG LEHRGANGSGEBÜHR: 2.964,60 EUR DAUER: 305 Unterrichtseinheiten

Mehr

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 Inhalt: JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 1 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN...2 1.1 HARDWARE...2 1.2 BETRIEBSSYSTEME...2 1.3 SOFTWARE...2 1.4 CLIENT/BROWSER EINSTELLUNGEN...2 2 ERSTER START...3

Mehr

MINI-USB-ADAPTER FÜR BLUETOOTH 2.0. Schnellstartanleitung INHALT

MINI-USB-ADAPTER FÜR BLUETOOTH 2.0. Schnellstartanleitung INHALT MINI-USB-ADAPTER FÜR BLUETOOTH 2.0 Schnellstartanleitung Alle Rechte vorbehalten. Alle Markennamen sind eingetragene Marken der jeweils angegebenen Hersteller. Der Name Bluetooth und die Marke Bluetooth

Mehr

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin Kurskatalog 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 5 i. Bilanzen lesen und verstehen... 5 ii. Buchhaltung für Einsteiger... 7 iii. Einnahmen-

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Shop: http://campus.metacomp.de Inhaltsverzeichnis Extensa M2710_E - MT 3 Bestellformular 6 2 Extensa M2710_E - MT 488,47 EUR Inkl. MwSt Geschäftsführer:

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 12.12.2016 Version: 59] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 10... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

FIBU Cockpit. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Wichtige Informationen

FIBU Cockpit. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Wichtige Informationen FIBU Cockpit Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1277 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Kennzahlen für Cockpit festlegen 3.2. Vorbelegung des Zeitraums 3.3. Berechnungszeit

Mehr

Seite 1 von 5. lexoffice Rechnung & Finanzen. Preis pro Monat netto 6,90 11,90 14,90. Anzahl anlegbarer Bankkonten 1 unbegrenzt unbegrenzt

Seite 1 von 5. lexoffice Rechnung & Finanzen. Preis pro Monat netto 6,90 11,90 14,90. Anzahl anlegbarer Bankkonten 1 unbegrenzt unbegrenzt Seite 1 von 5 www..de Alle Versionen Preis pro Monat netto 6,90 11,90 14,90 Accounts & Schnittstellen Anzahl anlegbarer Bankkonten 1 unbegrenzt unbegrenzt Anzahl anlegbarer User 1 + Steuerberater unbegrenzt

Mehr

Systemvoraussetzungen (minimal)

Systemvoraussetzungen (minimal) Systemvoraussetzungen (minimal) Rechner Betriebssystem Speicherplatz Pentium 4, 1 GHz (oder vergleichbar) Installation Windows 2000 SP1, Windows XP Professional, Windows Vista Programm: 150 MB Daten: 2

Mehr

SIS-ePZE OfflineClient

SIS-ePZE OfflineClient Dezentrale Zeiterfassung auf Baustellen Leistungsbeschreibung SIS Evosoft EDV GmbH Hofzeile 24, 1190 Wien Tel.: +43 (0)1 368 65 00 0 E-Mail:office@sisworld.com Seite 2 Inhaltsverzeichnis: 1. Produkteigenschaften...

Mehr

Meisterplan 5.0 Release Notes. itdesign GmbH

Meisterplan 5.0 Release Notes. itdesign GmbH Meisterplan 5.0 Release Notes itdesign GmbH 17. Dezember 2015 Überblick 5.0 Meisterplan itdesign GmbH 2014 Überblick 5.0 Rollen und Ressourcen Suche nach Rollen und Ressourcen im Ressourcen-Pool Kalender

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: Warenwirtschaft (WWSBAU) Adressen-Import (Standard) Version: 9.0 Datum: 28.04.2011 Kurzbeschreibung: Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung,

Mehr

GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT

GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT Bedienungsanleitung GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT 3-349-614-01 4/8.13 Inhalt Seite 1 Informationen zur Anwendung... 2 2 Systemvoraussetzungen...

Mehr