Westernacher Consulting AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Westernacher Consulting AG"

Transkript

1 Westernacher Consulting AG Innovating Business & IT Globale SAP ERP Rollouts 0

2 Als globales und partnerschaftlich organisiertes Unternehmen beraten wir unsere Kunden seit über 40 Jahren. Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Strategie-, Prozess- und IT-Implementierung Gegründet: 1969 Internationales Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland 300 Westernacher Berater und 250 Berater in Indien (Joint Venture mit AGTechnologies) 100% im Besitz der Berater SAP Services Partner, Value Added Reseller, Software Solution & Technology Partner BOSTON BRÜSSEL HEIDELBERG STUTTGART BERLIN LONDON MUMBAI SHANGHAI SINGAPUR SOFIA SOPOT WIEN ZÜRICH 1

3 Seine Ziele zu kennen ist wichtig sie zu erreichen die eigentliche Leistung. 2

4 Multinationale Konzerne, die einen SAP Rollout planen, haben Einiges zu bewältigen. Lokale gesetzliche und steuerliche Bestimmungen Vermittlung des Know-Hows an Mitarbeiter vor Ort Unterscheidung zwischen harten Anforderungen und Nice To Have s Migration von Altdaten Optimale Rollout Strategie, Rollout Management Harmonisierung / Konsolidierung von Stammdaten und Prozessen Optimierung von buchungskreisübergreifenden Prozessen 3

5 Der Erfolg beginnt mit einer guten Strategie und Planung - gesichert wird er durch die fehlerfreie Ausführung vor Ort. Headquarter Im Ausland Der Erfolg braucht: Strategie und Planung Perfekte Durchführung Dazu muss Ihr Partner: Die Ziele des Mutterkonzerns verstehen Das Globale Template Design, die Template Wartung und das Rollout Management unterstützen Die lokalen Anforderungen und Geschäftsgepflogenheiten kennen Mit der lokalen Kultur vertraut sein und deren Business- Sprache sprechen 4

6 Wir helfen bei der Strategie und Planung im Headquarter... Globale Rollout Strategie bestimmen Rollout Plan entwickeln Globales Template Design Das Rollout Programm managen Wartung des globalen Templates Herausforderungen Aufgaben Das Business weltweit verstehen Die Wirtschaftlichkeitsrechnung ermitteln und kommunizieren Einen starken Business- Sponsor finden Risiken der Einführung sowie lokale Supportanforderungen abwägen Abhängigkeiten von anderen Initiativen Support und Zeit der den End-User sichern Regional unterschiedliche IT und Supportstrukturen berücksichtigen Globale Anforderungen kennen Standardisierungspotential erkennen Standard vs. lokal anpassbar definieren Optimale Flexibilität und Anwenderakzeptanz zu minimalsten Wartungskosten realisieren Globales Rollout Team Lokale Rollout- Ressourcen selektieren und managen Kommunikation und Koordination Team-Kontinuität sichern Optimalen zentralen Support für Rollout- Teams (in anderen Zeitzonen) organisieren Globale Stammdatenpflege Lokale Spezifika minimieren Änderungsanforderungen und neue Template Versionen mit Rollout - Programm koordinieren Wartung für mehrere Zeitzonen Template Scope bestimmen Rollout-Sequenz funktional und regional festlegen Design und Implementierungsmodell entwickeln (inhouse / extern, Projektstandorte..) Projektplan entwickeln Schulungs- und Change Management Plan entwickeln Go-Live Support Plan entwickeln Budget und Project Charter entwickeln Anforderungsdefinition Globales Template Design Globales Schulungsmaterial Standard Rollout Projektplan Pre-Studies organisieren Gap Analyse und lokale Plan-Anpassungen Rollout- Projektmanagement Änderungsmanagement Wissenstransfer Maintenance Support Organisation aufbauen 24*7 System Support organisieren Änderungsmanagement Prozess festlegen 5

7 und begleiten die Implementierung vom Entwurf bis zum Support. Group Standards (IFSR/HGB) Lokales GAAP/Multi GAAP Konsolidierung Import / Export Lokale Steuern, z.b. MwSt. Zoll-Berichtswesen Sonstige lokale Anforderungen Kulturelle Aspekte, Sprache und Schulung Prozessauswahl und Optimierung Gap Analyse Vorbereitung und Projektstart Vorbereitung Stammdatenübernahme Konfiguration Lokale Entwicklungen Change Management Wissenstransfer Schulung Dokumentation und Übersetzung Go-Live Support Application Management Services 6

8 Themen und Expertise in China (Auszug) Themen UNICODE SYSTEM MULTI LANGUAGE SUPPORT GOLDEN TAX / AUDIT FINANZWESEN UND CONTROLLING ZOLLFREIER / ZOLLPFLICHTIGER MATERIALTRANSPORT LOGISTIK Expertise Systemzugang in chinesischer Sprache Finanzberichterstattung in vereinfachtem Chinesisch Kommunikation mit Import-/ Export-Behörde und für andere offizielle Dokumente Englisch als zweite Berichtssprache Integration von Drittanbieter-Software, die von den ansässigen Behörden empfohlen wird (Festsetzung der Umsatzsteuer, Rechnungsausdrucke) SD Konfiguration Verfahrensschema für Umsatzsteuer-Forderungen (customer vs. government) Erstellung und Konsolidierung von Kontenrahmen (GAAP für Deutschland/USA/UK/China; IFRS) Neues Hauptbuch Profit Center Berichtswesen für Zweigstellen in China Erstellung von Jahresberichten im lokal gesetzlich erforderlichen Format Abschreibungsbestimmungen für Anlagevermögen Bestimmungen für Rückstellungen durch Verteilung auf mehrere Lager, oder durch Materialbewertung, Lager- und MRP-Bereich oder durch Chargennummer Management für Zolllager Optimierung der Lagerprozesse und Integration in die Supply Chain IT Plattform Implementierung von SAP LE-WM Basisprozessen und Integration von mobilen Geräten SAP EWM (Extended Warehouse Management) 7

9 Themen und Expertise in Indien (Auszug) Themen UNICODE SYSTEM MULTI LANGUAGE SUPPORT COUNTRY INDIA (CIN) IMPLEMENTATION FINANZEN UND CONTROLLING LOKALE BERICHTE Expertise Systemzugang auf Englisch Finanzberichterstattung auf Englisch Kommunikation und Abstimmungen mit Excise/VAT/Customs bureau auf English/Hindi/Sprache des Teilstaates Anpassung des globalen Templates an Indien MM, SD & FI Konfiguration für CIN Fiskale und Management Berichtserstattung Kontenplan Design und Konsolidierung (German/US/UK GAAP; Indian GAPP; IFRS) Neues Hauptbuch Parallel Ledger Lösung um abweichende lokale und globale Fiskaljahre abzubilden (in Indien von April bis März, bei den meisten internationalen Firmen von Januar bis Dezember) Profit Center Reporting für Niederlassungen in Indien Finanzberichte Abschreibungslogik Lokale Regeln bzgl. Kostenanerkennung und Rückstellungen RG 23A part I (Quantity of Raw Material purchased) RG 23 A part II (Excise Duty & other surcharges paid on purchase of raw material) RG 23C Part I (Quantity of Capital Goods purchased) RG 23 A part II (Excise Duty & other surcharges paid on purchase of capital goods) RG 1 (Daily Stock Report of finished goods manufactured & sold) Purchase Tax Register (Details of purchases made for a period) Sales Tax Register (Details of Sales transactions for a period ) 8

10 Themen und Expertise in Zentral- und Osteuropa (Auszug) Themen PERSONAL MANAGEMENT FINANZWESEN UND CONTROLLING LOGISTIK IT SUPPORT UND FUNKTIONELLE UNTERSTÜTZUNG NEAR-SHORE ENTWICKLUNG Expertise Erstellung von Gehaltslisten und Anpassung an die Bestimmungen vor Ort - Sozialversicherung, Sozialzulagewesen für Arbeitnehmer, Zivilrechtsverträge, gesetzliches Krankengeld Zeitwitschaft in Übereinstimmung mit dem Arbeitsrecht - Mutterschutz, Überstundenregelung, An- und Abwesenheitsfristen HR Berichtswesen und Konsolidierung innerhalb der Unternehmensgruppe für sozialspezifische Anforderungen Erstellung und Konsolidierung von Kontenrahmen (Local, US GAAP; IFRS) Umsatzsteuer - ergänzende Konfiguration für polnische gesetzliche Bestimmungen und Steuerschlüssel Finanzwesen - Mehrwertsteuerabrechnung, EU Intrastat, Kompaktjournal für Dokumente Anlagenmanagement - verschiedene Bilanzierungsarten und rechtmäßige Abschreibung Stornobuchungen Materialmanagement - Bestellungen, Liefermanagement Lagerverwaltung (SAP WM/EWM) Verkauf, Vertrieb und Einzelhandel - Stornierungen, Besteuerung, Zahlungsarten Übersetzung: System/Help, Projektdokumentation, Schulungsmaterial Schulung Wissenstransfer Westernacher Polen verfügt über hochwertige Near-Shore Entwicklungskapazitäten. Wir realisieren zum Beispiel: Time Work Management Web für Zeiterfassung, HR Planung und Reporting E-Self Service Service-Webportal für Arbeitnehmer HCM Value Review HR Evaluationssystem E-Tax return automatisierte Steuermeldung aus SAP an das Finanzamt 9

11 Themen und Expertise in Russland (Auszug) Themen IT SUPPORT UND FUNKTIONELLE UNTERSTÜTZUNG FINANZWESEN UND CONTROLLING LOGISTIK ENTWICKLUNG Expertise Unicode System Mehrsprachiger Support Systemzugang in russischer Sprache Unterstützung und Installation der russischen SAP Landesversion Übersetzung: System/Help, Projektdokumentation, Schulungsmaterial Erstellung und Konsolidierung von Kontenrahmen (Russisch, US GAAP, IFRS) Umsatzsteuer - ergänzende Konfiguration für russische gesetzliche Bestimmungen und Steuerschlüssel Finanzwesen gesetzlich erforderliche Berichtswesen, Bewertungen in mehreren Währungen Anlagenmanagement - verschiedene Bilanzierungsarten und rechtmäßige Abschreibung - spezifisch für Russland Stornobuchungen Zoll russische Import und Export Prozesse Bestandsbewertung - spezifisch für Russland Spezifische Formulare Preisfindungs-Schemata Entwicklung von kundenspezifischen Berichten und Formularen Landes- und kundenspezifische Schnittstellen 10

12 Wir stimmen Geschäftsprozesse, Organisation und IT konzeptionell aufeinander ab und setzen dies optimal um. GESCHÄFTS- PROZESSE ORGANISATION 11

13 Wir verfügen über den richtigen Mix aus Fachexpertise, Branchenerfahrung und IT-Expertise. FACHEXPERTISE BRANCHEN- ERFAHRUNG IT-EXPERTISE Strategie- Implementierung Supply Chain Management Service & Asset Management Finanzwesen & Controlling Personalwesen Fertigungsindustrie Logistikdienstleister Handel Konsumgüter Pharma und Medizintechnik Versorgung & Telekommunikation IT-Strategie und Architektur Business Analytics & Planung SAP Applikationen SAP Add-On Lösungen Mobile Lösungen Individualentwicklung 12

14 Westernacher bietet Management Consulting und Umsetzung durch IT aus einer Hand. MANAGEMENT CONSULTING Best Practice Prozessoptimierung UMSETZUNG DURCH IT Auswahl Best Fit IT-Lösungen Anpassung der Aufbauorganisation Business Performance Management SAP Proof of Concepts SAP Implementierungen SAP Add-ons Zukunftsorientierte IT-Strategien Change Management Custom Solutions Globale Roll Outs Programm-/ Projektmanagement Applikations- und IT-Support 13

15 Mit unserem SAP Know-how bilden wir End-to-End Geschäftsprozesse ab. PLANUNG OPERATIONS ANALYSE MONITORING SAP APO SAP SPP SAP SNC SAP EWM SAP CRM SAP TM, EM SAP AII, OER SAP GTS Supply Chain Planung Service Parts Planung Lieferantenmanagement Lagerlogistik After Sales Service Transportmanagement RFID & Auto ID SAP ERP SAP BI Business Analytics & Planning 14

16 Wir begeistern Kunden mit unserer Leistung. Pharma / Medizintechnik Retail Konsumgüter Fertigungsindustrie Logistikdienstleister Versorgungsunternehmen 15

17 Mit unserer Fach-, Branchen- und IT-Expertise sind wir Ihr Partner zur nachhaltigen Erreichung Ihrer Ziele. 1 End-to-End Beratung von der Prozessoptimierung bis zur IT-Integration 2 Hochqualifizierte Berater mit branchenspezifischer Fach- und IT Expertise 3 Einzigartige Stabilität und Engagement durch unser Partnerschaftsmodell 4 Führende Ideen und Innovationen durch unternehmensinterne F&E 5 Partnerschaftliche Kundenbeziehungen mit namhaften Referenzen 16

18 Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Ihren Anruf. Benjamin P. Dewilde Global CEO Westernacher Consulting AG Im Schuhmachergewann Heidelberg Telefon: Telefon: Fax:

Otte Management Consulting AG

Otte Management Consulting AG Standorte und Geschichte 1997 als Otte & Maisel Consulting GmbH durch Stephanie Otte, Christian Otte, Sabine Maisel in Überlingen gegründet (heute Otte Management Consulting AG), Hauptquartier der OMC

Mehr

Standardisierung versus Flexibilität

Standardisierung versus Flexibilität Standardisierung versus Flexibilität Die hohe Standardisierung behindert eine effiziente und zielgerichtete lokale Steuerung Standardisierung behindert meine Flexibilität um schnell zu reagieren Ohne Standardisierung

Mehr

Berater-Profil Seniorberater Controlling (Unternehmenskonzeption, Prozesse) Modulkenntnisse: - CO, PS, PP (Basics), FI (Basics)

Berater-Profil Seniorberater Controlling (Unternehmenskonzeption, Prozesse) Modulkenntnisse: - CO, PS, PP (Basics), FI (Basics) Berater-Profil 1553 Seniorberater Controlling (Unternehmenskonzeption, Prozesse) Modulkenntnisse: - CO, PS, PP (Basics), FI (Basics) Ausbildung Professor für Wirtschaftsinformatik und Organisation EDV-Erfahrung

Mehr

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen.

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2 Results in time. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. BIT.Group GmbH www.bitgroup.de Klassifizierung: Öffentlich Autor: Henry Flack Version: 1.5 Datum:

Mehr

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH UVA-Umsatzsteuervoranmeldung Vorstellung Centric IT Solutions GmbH Zielsetzung

Mehr

27. April Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance

27. April Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance 27. April 2016 Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance 27. April 2016 Christoph Haldi Projektleiter Corporate Finance E-Mail: christoph.haldi@ringier.ch Agenda Ringier SAP@Ringier

Mehr

SAP & QLIK BUSINESS INTELLIGENCE

SAP & QLIK BUSINESS INTELLIGENCE SAP & QLIK BUSINESS INTELLIGENCE Über uns Detect Value GmbH Führungskräfte und Unternehmer müssen täglich weitreichende Entscheidungen treffen. Globale Vernetzung, undurchsichtige Finanzströme und immer

Mehr

Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor

Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor Mobile Lösungen machen es möglich: Der Schreibtisch ist heute nur noch ein Arbeitsplatz unter

Mehr

Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen

Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen Von Big Data zu Smart Data 17. November 2016 Peter Strohm Marc Tesch Jedox vereinfacht Planung, Reporting & Analyse BI & CPM Software in der Cloud & On-premises

Mehr

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I und Siebel auf mobilen Geräten www.ilume.de Siebel Open UI und Siebel auf mobilen Geräten Die Anforderungen an unternehmensweite Softwarelösungen

Mehr

Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen. IDS Scheer und Systar Partner für Process Event Monitoring Excellence

Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen. IDS Scheer und Systar Partner für Process Event Monitoring Excellence Veröffentlichung: 28.02.2007 09:43 Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen Kombination von ARIS-Funktionalitäten mit dem Microsoft BizTalk Server Veröffentlichung:

Mehr

ÜBUNG. Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17. Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5

ÜBUNG. Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17. Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5 ÜBUNG Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17 Einleitung zur Projektarbeit Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5 2016 by Dr. The Anh Vuong Seite 1 Thema Beschluss der

Mehr

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink 1 Mit der Lösung pro.s.app package archivelink for d.3 werden für das SAP- und das d.3ecm-system vorkonfigurierte Strukturen

Mehr

Leistungsstarke Business Intelligence

Leistungsstarke Business Intelligence Leistungsstarke Business Intelligence Einfach für den Anwender gemacht Mit zum Erfolg Analyse, Planung, Reporting, Dashboarding Skalierbar und zukunftssicher Für alle Branchen und Fachabteilungen Mit machen

Mehr

FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB. SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf

FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB. SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf AGENDA Fit for the future Training und Ausbildungsinitiative mit SAP Learning

Mehr

Business-Frühstück Customer Experience 2015

Business-Frühstück Customer Experience 2015 Big Data Analytics HERZLICH WILLKOMMEN Business-Frühstück Customer Experience 2015 Wien 29. April 2015 Mit unserem Partner: CRM und Customer Experience Management Beratung, On-Site beim Klienten Begleitung

Mehr

Produktions- und Logistikmanagement (OPERATIONS MANAGEMENT)

Produktions- und Logistikmanagement (OPERATIONS MANAGEMENT) Produktions- und Logistikmanagement () Übersicht zur Vertiefung für Studierende der BWL Von der Vergangenheit zur Produktion der Zukunft Fotolia.com/Serg Nvns Produkte sind heutzutage ein Verbund aus komplexen

Mehr

End-to-End Rückversicherungsplattform als Managed Service. Success Story. Reduzierung der Downtime. Optimale Servicequalität. Geringere Projektkosten

End-to-End Rückversicherungsplattform als Managed Service. Success Story. Reduzierung der Downtime. Optimale Servicequalität. Geringere Projektkosten Optimale Servicequalität Reduzierung der Downtime Geringere Projektkosten Betrieb im Target Operating Model Herabsetzung der Gesamtbetriebskosten Success Story End-to-End Rückversicherungsplattform als

Mehr

Switch on the Mobile Enterprise

Switch on the Mobile Enterprise Switch on the Mobile Enterprise Schalten Sie das Mobile Enterprise in Ihrem Unternehmen an Die Infrastruktur steht, die Endgeräte sind vorhanden. Aber wo sind die Daten? Digitalisierung und Mobile Enterprise

Mehr

TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente. make your customer documents the core of your online CRM

TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente. make your customer documents the core of your online CRM TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente make your customer documents the core of your online CRM Vision TiBTiX macht Schluss mit der zeitraubenden Verwaltung und kostspieligen Versendung von Kundendokumenten.

Mehr

Corporate Planning Suite

Corporate Planning Suite Corporate Planning Suite BI ERP CRM Prozessoptimierung Strategische IT Beratung Branchenlösungen ServiceCenter und Support Managed Services Mobile Lösungen Internationale Projekte 2 terna BI Lösungen Business

Mehr

UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0

UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0 UMSETZUNG INDUSTRIE 4.0 Innovation Day, 25.8.2016 Prof. Dr. Roman Hänggi Rapperswil, August 2016 Agenda Industrie 4.0 Chancen & Risiken Umsetzung von Industrie 4.0 Projekten Initiative Digitales Lab an

Mehr

Der neue Online-Handel

Der neue Online-Handel Gerrit Heinemann Der neue Online-Handel Erfolgsfaktoren und Best Practices 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XV 1 Online-Handel im Wandel - Revolution

Mehr

SAP Enterprise Support im Wettbewerb. SAP Enterprise Support Info Day Dr. Eric Scherer, i2s consulting Regensdorf, den

SAP Enterprise Support im Wettbewerb. SAP Enterprise Support Info Day Dr. Eric Scherer, i2s consulting Regensdorf, den SAP Enterprise Support im Wettbewerb SAP Enterprise Support Info Day Dr. Eric Scherer, i2s consulting Regensdorf, den 02.09.2014 SAP Enterprise Support: Dauerhaft in der Kritik? Zu teuer? Kein Mehrwert?

Mehr

IRRISS THE ENTERPRISE

IRRISS THE ENTERPRISE IRRISS AND Agon THE ENTERPRISE Solutions Ihre Prozesse in besten Händen. Helge Richter, SCHUFA Jens Meinecke, Agon Solutions Logbuch» IRRISS als Entscheidungshilfe» Konfiguration von IRRISS» Anforderungen

Mehr

Anpassungsfähige. Software Lösungen. Nicht nur leere Worte! Einsatz von Fast Edit bei Raiffeisen International. Wien, IBM Forum, am 24.9.

Anpassungsfähige. Software Lösungen. Nicht nur leere Worte! Einsatz von Fast Edit bei Raiffeisen International. Wien, IBM Forum, am 24.9. Anpassungsfähige Software Lösungen Nicht nur leere Worte! Einsatz von Fast Edit bei Raiffeisen International. Wien, IBM Forum, am 24.9.2009 Inhalt 08:45 Uhr Frühstücksempfang 09:00 Uhr SIS Ihr kompetenter

Mehr

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform Die mobile Plattform Die Suche nach einer mobilen Infrastruktur Kann ich mit einer Lösung mehrere Geräte einsetzen? Warum brauche ich eine Plattform? Bin ich an eine Clientvariante gebunden? Wie kann ich

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

SAP -Logistikprozesse mit RFID und Barcodes

SAP -Logistikprozesse mit RFID und Barcodes Tobias Götz SAP -Logistikprozesse mit RFID und Barcodes Galileo Press Bonn Boston Einleitung 13 1.1 Einführung in die RFID-Technologien 19 1.1.1 Systemkomponenten 19 1.1.2 Physikalische Grundlagen 30 1.1.3

Mehr

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Agenda 1. Die Firma Insight 2. Ihr Insight Hosting Team 3. Unser Portfolio 4. Microsoft CSP 5. Windows 10 E3 6. Lizenzierungsszenario

Mehr

Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter. 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016

Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter. 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016 Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016 Tätig in mehr als 200 Ländern 75,6 Mrd. Umsatz Fast 170-jährige Firmengeschichte 348.000 Mitarbeiter Seite

Mehr

Inhalt 1 Übersicht Cobit IT-Prozesse

Inhalt 1 Übersicht Cobit IT-Prozesse E) Cobit Framework Audit Guidelines Inhalt 1 Übersicht Cobit IT-Prozesse 2 Prüfung Control Objectives am Beispiel von DS11 3 Management Guidelines am Beispiel von DS11 4 Aufbau Cobit Audit Guidelines 5

Mehr

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten 27 Mai 2016 Ralf Günthner, Head of Industrial Internet of Things / Industrie 4.0 Geschichte und Ausblick Smart

Mehr

Konzernabschlüsse erstellen mit SAP BPC "Ready to GO" Wiesbaden, August 2016 Evimcon AG

Konzernabschlüsse erstellen mit SAP BPC Ready to GO Wiesbaden, August 2016 Evimcon AG Konzernabschlüsse erstellen mit SAP BPC "Ready to GO" Wiesbaden, August 2016 Evimcon AG Evimcon AG Beratung im Bereich der integrierten Konzernsteuerung auf funktionaler und prozessorientierter Ebene Schwerpunkte

Mehr

Checkliste. Internet of Things (IoT) Innovative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen

Checkliste. Internet of Things (IoT) Innovative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen Internet of Things (IoT) Checkliste Innovative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen Sie haben Visionen oder konkrete Ideen, wie Sie Ihr Unternehmen digitalisieren und Ihre Dinge vernetzen, wissen aber

Mehr

Systemvalidierung der Studiensoftware eresearch Network am Koordinierungszentrum für f r Klinische Studien DüsseldorfD. Dimitrios Venizeleas

Systemvalidierung der Studiensoftware eresearch Network am Koordinierungszentrum für f r Klinische Studien DüsseldorfD. Dimitrios Venizeleas Systemvalidierung der Studiensoftware eresearch Network am Koordinierungszentrum für f r Klinische Studien DüsseldorfD Dimitrios Venizeleas AG Datenmanagement Koordinierungszentrum für Klinische Studien

Mehr

eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG

eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG Ihre Gesprächspartner: Andre Ullrich Partner Management Mittwoch, 06.10.2010 Diese Präsentation ist nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag inhaltlich

Mehr

1... Einleitung Betriebswirtschaftliche Grundlagen von Financial Supply Chain Management SAP Dispute Management...

1... Einleitung Betriebswirtschaftliche Grundlagen von Financial Supply Chain Management SAP Dispute Management... 1... Einleitung... 17 1.1... Ziel dieses Buches... 17 1.2... SAP Financial Supply Chain Management Was ist das?... 18 1.3... Zielgruppen des Buches... 19 1.4... Aufbau des Buches... 20 2... Betriebswirtschaftliche

Mehr

Ceyoniq bringt sechs neue Business-Apps auf den Markt

Ceyoniq bringt sechs neue Business-Apps auf den Markt PRESSEMITTEILUNG Computerfachmesse CeBIT Ceyoniq bringt sechs neue Business-Apps auf den Markt Applikationen für spezifische Anwendungsszenarien Modularer Aufbau ermöglicht individuelle Anpassung Erstmalige

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Trust in Cloud Quo Vadis Zertifizierung. Wolfgang Schmidt, Folker Scholz. Folker Scholz. Cloud-Ecosystem Cloud-EcoSystem

Trust in Cloud Quo Vadis Zertifizierung. Wolfgang Schmidt, Folker Scholz. Folker Scholz. Cloud-Ecosystem Cloud-EcoSystem Quo Vadis Zertifizierung Wolfgang Schmidt, Folker Scholz Folker Scholz 2015 2015 Cloud-EcoSystem Cloud-Ecosystem Cloud-Studie ISACA/PwC 2015 Komplexität Cloud Beschaffung DATEN- UND INFORMATIONSSICHERHEIT

Mehr

SKYTEC AG. Integrierte Unternehmensplanung mit Oracle Planning. Mag. Markus Panny MÜNCHEN STUTTGART DÜSSELDORF FRANKFURT WIEN SKYTEC AG

SKYTEC AG. Integrierte Unternehmensplanung mit Oracle Planning. Mag. Markus Panny MÜNCHEN STUTTGART DÜSSELDORF FRANKFURT WIEN SKYTEC AG MÜNCHEN STUTTGART DÜSSELDORF FRANKFURT WIEN SKYTEC AG Integrierte Unternehmensplanung mit Oracle Planning SKYTEC AG Keltenring 11 D-82041 Oberhaching Mag. Markus Panny www.skytecag.com 13. November 2008

Mehr

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center DB Systel GmbH René Schneider Frankfurt am Main 19.06.2016 Daten und Fakten zur DB Systel GmbH ICT aus einer Hand: Cloud Services, Beratung, Entwicklung, Betrieb,

Mehr

Agenda. Digitale Transformation - Definition. Was bedeutet Digitalisierung. Dynamics ERP digitalisiert KMUs

Agenda. Digitale Transformation - Definition. Was bedeutet Digitalisierung. Dynamics ERP digitalisiert KMUs Agenda Digitale Transformation - Definition Was bedeutet Digitalisierung Dynamics ERP digitalisiert KMUs Dynamics ERP digitalisiert operative Prozesse Dynamics ERP digitalisiert die Produktion/Logistik

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse. Michael Grob Senior Consultant

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse. Michael Grob Senior Consultant Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant 280/6 1 2/4 Unic - Seite 2 Zwischenbericht Projektübersicht Einblicke Microsites Multimedia Center Dynamic Tag Management

Mehr

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Industrie 4.0 Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Agenda Produzierendes Gewerbe im Wandel CANCOM Industrial Solutions Production IT Services Projekte / Use Cases (Lackieranlage,

Mehr

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter:

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter: MyCVC Maintenance macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Was, wann, von wem erledigt oder noch zu erledigen? Welche Umtriebe hatten wir mit der

Mehr

Sage Expert. Ihre IT Abteilung wird zum Sage Expert Know How im Haus

Sage Expert. Ihre IT Abteilung wird zum Sage Expert Know How im Haus Sage Expert Ihre IT Abteilung wird zum Sage Expert Know How im Haus Sage Expert Ihr Weg zum Sage Expert Als mittelständisches Unternehmen ist es Ihnen wichtig, sämtliches Software Know How direkt in Ihrer

Mehr

Fokustag Elektronischer Datenaustausch

Fokustag Elektronischer Datenaustausch it Persönliche Einladung 7. Februar 2017, The Classic Oldtimer Hotel, Erni-Singerl-Straße, 85053 Ingolstadt Fokustag Elektronischer Datenaustausch Innovationen für die Optimierung der elektronischen Geschäftsprozesse

Mehr

Digitalisierung Omnichannel Customer Experience. Echtzeit-Analysen und Artikeltransparenz als Basis Ihrer Strategien

Digitalisierung Omnichannel Customer Experience. Echtzeit-Analysen und Artikeltransparenz als Basis Ihrer Strategien DE Digitalisierung Omnichannel Customer Experience Echtzeit-Analysen und Artikeltransparenz als Basis Ihrer Strategien Was tun Sie heute für treue Kunden von morgen? Omnichannel und Customer Experience,

Mehr

Success Story. Hamburg Süd. Application Performance Management // Logistik. Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft

Success Story. Hamburg Süd. Application Performance Management // Logistik. Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft Application Performance Management // Logistik Success Story Hamburg Süd Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft Die Koordinierung von 460.000 Containern erfordert eine leistungsfähige

Mehr

Corporate IT Monitoring

Corporate IT Monitoring Corporate IT Monitoring Bei der ING-DiBa AG Dr. Sven Wohlfarth (s.wohlfarth@ing-diba.de) Teamleiter ING-DiBa Command Center Nürnberg 17.10.2012 www.ing-diba.de ING-DiBa im Überblick Frankfurt Nürnberg

Mehr

kompetent. persönlich. initiativ.

kompetent. persönlich. initiativ. kompetent. persönlich. initiativ. Professionelle Vermittlung von Fach- und Führungskräften aus dem IT & Engineering Bereich flexible Lösungen für Unternehmen faire Partnerschaften mit Experten attraktive

Mehr

Boarding completed blue-tomato.com. SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer

Boarding completed blue-tomato.com. SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer Boarding completed Omni-Channel @ blue-tomato.com SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer 1 // Inhaltsverzeichnis Blue Tomato Company Omni-Channel @ Blue Tomato // DIE BLUE TOMATO PHILOSOPHIE your

Mehr

Smarter Decisions in der digitalen Welt

Smarter Decisions in der digitalen Welt Smarter Decisions in der digitalen Welt Wir helfen unseren Kunden, klügere, smartere operative Entscheidungen zu treffen. 06.04.2016 06.04.2016 ACTICO GmbH. ACTICO Alle GmbH. Rechte Alle vorbehalten, Rechte

Mehr

Oracle SOA Suite: Total Quality T-Systems

Oracle SOA Suite: Total Quality T-Systems Oracle SOA Suite: Total Quality Monitoring @ T-Systems Arnd Scharpegge, Lynx-Consulting GmbH Andreas Makiola, T-Systems International GmbH Agenda Ziele des Total Quality Monitorings Vorgaben für das Total

Mehr

80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen!

80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen! 80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen! Louis Dreher Senior Director Channel Sales 0 [YEAR OF CREATION e.g. 2013] [LEGAL ENTITY] 80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen! Führender

Mehr

Fulfilment-Dienstleistungen für zeitgemäße Handelskonzepte Herausforderungen und Lösungen

Fulfilment-Dienstleistungen für zeitgemäße Handelskonzepte Herausforderungen und Lösungen Fulfilment-Dienstleistungen für zeitgemäße Handelskonzepte Herausforderungen und Lösungen Dr. Reinhard Lenz Programmanager SAP Hamburg, 07. Juli 2016 Die Hermes Fulfilment GmbH ist eine Gesellschaft der

Mehr

Seite 2. Das Company Profil

Seite 2. Das Company Profil Tradebyte Software GmbH / 10.2016 Seite 2 Das Company Profil Die Tradebyte Software GmbH ist spezialisiert auf den Informationstransfer zwischen den Teilnehmern im E-Commerce Markt und bietet SaaS-Lösungen

Mehr

Mobile Business Solutions

Mobile Business Solutions Mobile Business Solutions Die erfolgreiche Integration von Tablets im Vertrieb bei Bosch Packaging Technology München, 07. November 2013 Agenda 1. Einleitung und Möglichkeiten 2. Live-Präsentation - Bosch

Mehr

Steuerabteilung bei großen Mittelständlern und Konzernen

Steuerabteilung bei großen Mittelständlern und Konzernen Steuerabteilung bei großen Mittelständlern und Konzernen + W4233 Praxis zur Theorie der RL und WP nach IFRS I W4479 Econometrics W4222 Internationale Besteuerung E4715 Mathematik IV K4828 Francais II K4838

Mehr

Adhoc-Fertigung in der EBS - Viele Masken durch eine Einzelne ersetzen. Immanuel Bock - PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Jahn Bruxelle - Prodinger OHG

Adhoc-Fertigung in der EBS - Viele Masken durch eine Einzelne ersetzen. Immanuel Bock - PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Jahn Bruxelle - Prodinger OHG Adhoc-Fertigung in der EBS - Viele Masken durch eine Einzelne ersetzen Immanuel Bock - PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Jahn Bruxelle - Prodinger OHG 1 22.10.2014 Agenda Prodinger ohg und Primus Delphi Group Industriebetrieb:

Mehr

IT-INFRASTRUKTUR SYSTEM- INTEGRATION ANALYSE KONZEPTION LÖSUNG

IT-INFRASTRUKTUR SYSTEM- INTEGRATION ANALYSE KONZEPTION LÖSUNG IT-INFRASTRUKTUR SYSTEM- INTEGRATION ANALYSE KONZEPTION LÖSUNG IT-INFRASTRUKTUR & ADMINISTRATION 1. ANALYSE BERATUNG Der wirtschaftliche Erfolg Ihres Unternehmens hängt wesentlich von dem sicheren und

Mehr

Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten

Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten TeamConf 2010 Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten 06. Mai 2010 München Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de Daniel Meixner Consultant daniel.meixner@conplement.de

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New?

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New? Bonn, 26.04.2016 Prozessunterstützung Agenda 1. Interactive Service Hub 2. Mobile App Erweiterungen 3. OneDrive for Business Integrationen 4. Automatische E-Mail Nachverfolgung aus Ordnern 5. Weitere Integrationen

Mehr

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF BEKU INDUSTRIE CMS 4.0 VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF LOKAL, REGIONAL UND GLOBAL IMMER EINEN SCHRITT VORAUS. BEKU WEB AGENTUR GmbH BEKU Industrie CMS 4.0 3 //

Mehr

In Zusammenarbeit mit

In Zusammenarbeit mit In Zusammenarbeit mit Fit sein für die Digitale Transformation 2 Tages-Konferenz für KMU mit Vor-Programm: 1 Plenum, 16 Räume als Lernwerkstätten, grosszügige Networking- & Berater-Zonen für one-to-one

Mehr

Sputnik Engineering AG Martin Weber, Leiter IT

Sputnik Engineering AG Martin Weber, Leiter IT Sputnik Engineering AG Martin Weber, Leiter IT 2 3. November 2011 Inhalt 1. Erneuerbare Energie - Photovoltaik 2. Sputnik Engineering AG 3. Service Management Tool - evidence 3 3. November 2011 Einführung

Mehr

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer 1 Million Funktion 2 n 1983 1000 1 10 20 n Moore sches Gesetz 2 Scheer Holding Anteilseigner: 100% Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer GmbH Consulting & Software

Mehr

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs TPG Webinar-Serie 2016 zum PPM Paradise Thema 2.0 Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs Mit Johann Strasser Agenda Kurze Firmenvorstellung Der Aufbau eines PMO ist ein Projekt Die 10

Mehr

STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution

STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie 4.0 10.11.2016 Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution AGENDA 1. WIR STELLEN UNS VOR STAR COOPERATION Kurzvorstellung

Mehr

Projektarbeit zwischen Unternehmen und der Fachhochschule. Beispiel: Ersatzteillogistik bei Schenker

Projektarbeit zwischen Unternehmen und der Fachhochschule. Beispiel: Ersatzteillogistik bei Schenker Projektarbeit zwischen Unternehmen und der Fachhochschule Beispiel: Ersatzteillogistik bei Schenker Carsten Schlieter Schenker AG Gelsenkirchen, 01. September 2005 Index Schenker AG Standardisierung oder

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer VERTRIEBSORGANISATIONEN IM WETTBEWERB

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer VERTRIEBSORGANISATIONEN IM WETTBEWERB In Kooperation mit der HERZLICH WILLKOMMEN! Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer DAS HEUTIGE THEMA VERTRIEBSORGANISATIONEN IM WETTBEWERB WACHSTUMSFAKTOR VERTRIEBS KULTUR Ihr Geschäftsmodell

Mehr

WER SIND WIR? VORTEILE.

WER SIND WIR? VORTEILE. WER SIND WIR? primaerp ist eine Startup-Abteilung von ABRA Software a.s., ein Unternehmen welches im Jahr 1991 gegründet wurde und derzeit der Leiter des ERP-Software-Markts in der Tschechischen Republik

Mehr

Herzlich Willkommen! Segen oder Fluch? Braucht es BGM noch in einer selbstregulierenden Unternehmenskultur?

Herzlich Willkommen! Segen oder Fluch? Braucht es BGM noch in einer selbstregulierenden Unternehmenskultur? Herzlich Willkommen! Segen oder Fluch? Braucht es BGM noch in einer selbstregulierenden Unternehmenskultur? 1 Traktanden_ Wer sind wir, was tun wir Wie sind wir entstanden (Vorgeschichte) Warum BGM, trotz

Mehr

Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications

Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications Dave Thomson European Marketing Manager, Cisco Markus Czanba UC Solutions Sales Manager, Kapsch Next Market Transition Collaboration A camel is a

Mehr

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland Open BIM Heinz-Michael Ruhland // BIM OPEN BIM? // BIM Modell vs. OPEN BIM Modell // Kollaboration 24 / 7 - weltweit // Vision 01.11.2016 I Allplan, Autor: H-M. Ruhland 2 BIM was ist das? BIM ist die digitale

Mehr

Spannungsfeld Innovation

Spannungsfeld Innovation Spannungsfeld Innovation 1 Dezember 2015 Streng vertraulich Click to enter text Innovation Digitalisierung am Bau, ein Step Change PwC 1 Dezember 2015 2 Welche Auswirkungen auf das Baumanagement haben

Mehr

PHASE 0 DAS SCHMIERMITTEL FÜR DEN START KOMPLEXER PROJEKTE

PHASE 0 DAS SCHMIERMITTEL FÜR DEN START KOMPLEXER PROJEKTE gerd.bart@sybit.de 29.10.2016 PHASE 0 DAS SCHMIERMITTEL FÜR DEN START KOMPLEXER PROJEKTE Zeit Budget Qualität Idee Applikation Organisation Prozesse Daten Gesamtsicht Business Strategie strategisch Phase

Mehr

Vertrieb 4.0. Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt. Hartmut H. Giesel

Vertrieb 4.0. Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt. Hartmut H. Giesel Vertrieb 4.0 Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt Hartmut H. Giesel Inhaltsverzeichnis - Vorwort 1 - Inhaltsverzeichnis 7 1 Die Digitalisierung der Wirtschaft 14 - Industrie 4.0 - Treiber der

Mehr

Zoll Vortrag AEB beim Zollforum Bayern Übersicht. Zoll: gestern - heute - morgen. Entwicklungen im Zollrecht. 1 Entwicklungen allgemein

Zoll Vortrag AEB beim Zollforum Bayern Übersicht. Zoll: gestern - heute - morgen. Entwicklungen im Zollrecht. 1 Entwicklungen allgemein Vortrag AEB beim forum Bayern 2009 2009 Übersicht 1 Entwicklungen allgemein 2 Vorausanmeldungen 3 Risk-Management Elektronische abwicklung J. Pröckl : gestern - heute - morgen Entwicklungen im recht Zentralisierung

Mehr

Erhöhung der Wirtschaftlichkeit von Implementierungsprojekten mit UPK

Erhöhung der Wirtschaftlichkeit von Implementierungsprojekten mit UPK Erhöhung der Wirtschaftlichkeit von Implementierungsprojekten mit UPK Mittwoch, 16.11.2011, Stockholm, 16:00 16.45 Centric IT Solutions GmbH Jürgen Prokosch Manager BU Oracle Agenda Erhöhung der Wirtschaftlichkeit

Mehr

Migration Productstream Professional nach Autodesk Vault Mehr als eine reine Datenübernahme

Migration Productstream Professional nach Autodesk Vault Mehr als eine reine Datenübernahme Migration Productstream Professional nach Autodesk Vault Mehr als eine reine Datenübernahme Marco Ramolla / Jens Kieninger Senior Implementation Consultant (Autodesk) / Senior Software Engineer (coolorange)

Mehr

GTS. Die praktische Umsetzung der Holzhandelsverordnung. Vorstellung einer Industrielösung: einfach, skalierbar und kostengünstig

GTS. Die praktische Umsetzung der Holzhandelsverordnung. Vorstellung einer Industrielösung: einfach, skalierbar und kostengünstig GTS Die praktische Umsetzung der Holzhandelsverordnung Vorstellung einer Industrielösung: einfach, skalierbar und kostengünstig Ein kollaborativer Ansatz mit und für die Industrie Caroline Stein Agenda

Mehr

Best Practice handelsplatz koeln.de. Christoph Kirch Vertrieb ebusiness NetCologne GmbH Gelsenkirchen, den 09. Mai 2006

Best Practice handelsplatz koeln.de. Christoph Kirch Vertrieb ebusiness NetCologne GmbH Gelsenkirchen, den 09. Mai 2006 Best Practice handelsplatz koeln.de Christoph Kirch Vertrieb ebusiness NetCologne GmbH Gelsenkirchen, den 09. Mai 2006 Christoph Kirch, NetCologne GmbH Seite 2 Fakten und Daten zu NetCologne Gesellschaft

Mehr

Ihr Training Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Training-Nr.: 6500 Voraussetzungen

Ihr Training Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Training-Nr.: 6500 Voraussetzungen Ihr Partner für Trainings, Seminare und Workshops Ihr Training Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Training-Nr.: 6500 Voraussetzungen Netzwerkgrundlagen, einschließlich TCP/IP und Domain

Mehr

Win-Win für Ihre Ziele! Kundenzentrierung als Erfolgsfaktor für die Umsatzsteigerung. Wien,

Win-Win für Ihre Ziele! Kundenzentrierung als Erfolgsfaktor für die Umsatzsteigerung. Wien, Wien, Entwicklung des Marketings Unternehmen im Lead Push - Marketing Social Consumer im Lead Pull - Marketing orientierung Wettbewerbsorientierung marketing Umfeld- Dialog marketing Netzwerk- 1980er 1990er

Mehr

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region 15. September 2014 Dr.-Ing. Frank Thielemann Vorstand UNITY AG Über UNITY Die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung Kundennutzen

Mehr

REDEN WIR ÜBER DEN PERFEKTEN START INS CRM.

REDEN WIR ÜBER DEN PERFEKTEN START INS CRM. REDEN WIR ÜBER DEN PERFEKTEN START INS CRM. CRM: EIN GAP ZWISCHEN ANSPRUCH UND REALITÄT Seit vielen Jahren begleitet cmx consulting CRM- Projekte namhafter Konzerne und mittelständischer Marktführer. Unsere

Mehr

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Rollbase Webinar Ihre Überlegungen Ihre Anwendung mit geringem Aufwand ergänzen? Ihrem Kunden erlauben, kleine, individuelle

Mehr

CROSS DATA MANAGEMENT LÖSUNGEN AUS EINER HAND

CROSS DATA MANAGEMENT LÖSUNGEN AUS EINER HAND CROSS DATA MANAGEMENT LÖSUNGEN AUS EINER HAND Inhalt Unternehmensprofil 4 Leistungen 6 Lösungen 8 Unsere Kunden 10 Cross Data Management starten 12 Kontakt 13 3 Unternehmensprofil hoerl Information Management

Mehr

Einleitung. Balz Zürrer. Online Group Wil PL-Wroclaw

Einleitung. Balz Zürrer. Online Group Wil PL-Wroclaw Einleitung Balz Zürrer Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch Ablauf Event 09.30 Uhr 09.45 Uhr 10.15 Uhr 10.45 Uhr Digitalisierung in der Industrie Balz Zürrer, Online Consulting AG

Mehr

Automotive Consulting Solution. Auditmanagement nach VDA 6.3

Automotive Consulting Solution. Auditmanagement nach VDA 6.3 Automotive Consulting Solution Auditmanagement nach VDA 6.3 Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

(Mobile) Geschäftsprozesse mit SharePoint & Co.

(Mobile) Geschäftsprozesse mit SharePoint & Co. (Mobile) Geschäftsprozesse mit SharePoint & Co. Lösungsansätze zur Digitalisierung von zessen Stefan von Niederhäusern CTO @Nexplore Informatik Ing. FH 20 Jahre IT Architekt & Beratung seit 1999 Office:

Mehr

IEC Die neue Perspektive in der Stationsführung

IEC Die neue Perspektive in der Stationsführung IEC 61850 Die neue Perspektive in der Stationsführung ABB Power Technologies All rights reserved. -1-5/4/2004 Hin zu weltweitem Standard Erfahrungen aus internationalen Standards Industrie-Standards Kundenanforderungen

Mehr

Digitale Transformation. Mobile Instandhaltung

Digitale Transformation. Mobile Instandhaltung Digitale Transformation Mobile Instandhaltung Inhalt Unsere Mission Über Uns Kunden Unsere mobilen Lösungen - Fieldreach Kontakt 26 January 2016 Digital Mobile Solutions 2 Unsere Mission Die digitale Transformation

Mehr

Business Process Management

Business Process Management Business Process Management Mit der Business Process Management Lösung von GFT steht Ihnen eine leistungsstarke Plattform für die vollständige Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse zur Verfügung. Verzögerungen,

Mehr

PRESTIGEenterprise. Roadmap. Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG

PRESTIGEenterprise. Roadmap. Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG PRESTIGEenterprise Roadmap Referent: Peter Woetzel Director Product Management Online Software AG PRESTIGEenterprise Rückblick - Releases 2016 PRESTIGEenterprise 5.0 (Q2) PRESTIGEenterprise Services V1

Mehr

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie.

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie. Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen Strategie www.man-tools.de 1 Was ist Strategie?? Strategien sind Investitions- Entscheidungen: In welchem Geschäftsfeld

Mehr