Artikelbezeichnung: Titel: Kosten: kostenlos* Zielgruppe: Beteiligte von Verkehrsunfällen. Format/Druck: DIN A5, 21 Seiten 4/4-farbig (bisher)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Artikelbezeichnung: Titel: Kosten: kostenlos* Zielgruppe: Beteiligte von Verkehrsunfällen. Format/Druck: DIN A5, 21 Seiten 4/4-farbig (bisher)"

Transkript

1 Weitere Themen A-Z Printmedium - Broschüre Was geschieht, wenn s passiert ist? aktuell nicht verfügbar Artikelbezeichnung: WT-PM-4_was-geschieht-wenns-passiert-ist Titel: Was geschieht, wenn s passiert ist? Tipps der Polizei für Opfer und Geschädigte von Verkehrsunfällen Kosten: kostenlos* Zielgruppe: Beteiligte von Verkehrsunfällen Format/Druck: DIN A5, 21 Seiten 4/4-farbig (bisher) Auflage: 2. Auflage 2005** (restlos vergriffen) Herausgeber: Innenministerium Baden-Württemberg Inhalt: Die Broschüre Opferschutz für Unfallopfer im Straßenverkehr informiert über die polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme und den weiteren Verfahrensablauf nach einem Verkehrsunfall. Sie enthält darüber hinaus praktische Tipps, was nach einem Verkehrsunfall beachtet werden sollte. Unfallkarte und das Opfermerkblatt runden das Service-Angebot ab. Hinweis: Die Broschüre befindet sich aktuell in einer grundlegenden Überarbeitung (Layout Inhalte). Die ursprünglich bereits 2013 vorgesehene Neuauflage verzögert sich auf März/April Bezug - Quelle Bestellung** über Die Verteilung der Broschüre an die Polizeidienststellen erfolgt auf der Grundlage einer Bedarfserhebung (Jahreskontingent) nach Drucklegung. **Darüber hinausgehenden Bestellungen sind nach Drucklegung der vorgesehenen Neuauflage 2014 nur in Abhängigkeit der Verfügbarkeit möglich. Besondere Hinweise * Versandkosten werden berechnet ** Letzte Auflage 2005 restlos vergriffen eine Neuauflage ist im März/April 2014 vorgesehen. Produktbeschreibung

2 Unfall Was geschieht, wenn s passiert ist? Tipps der Polizei für Opfer und Geschädigte von Verkehrsunfällen. INNENMINISTERIUM Eine Verkehrssicherheitsaktion in Baden-Württemberg. 4

3 Sehr geehrte Verkehrsteilnehmerinnen, sehr geehrter Verkehrsteilnehmer, die Polizei unseres Landes unternimmt alles, um Ihnen Schutz und Sicherheit im Straßenverkehr zu geben. Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten haben mit ihrer konsequenten und vernetzten Verkehrssicherheitsarbeit bemerkenswerten Erfolg, der sich übrigens auch positiv in der Unfallstatistik widerspiegelt. So gehören die Straßen in Baden-Württemberg bereits seit Jahren zu den sichersten in ganz Deutschland. Leider gibt es jedoch weder absoluten Schutz noch hundertprozentige Sicherheit; und wer von einem Unglücksfall betroffen ist, dem nützen Statistiken wenig. Wir können aber einiges tun, damit zumindest die Folgen für Sie als Betroffene so gering und so erträglich wie möglich bleiben. Wichtig zu wissen ist, dass die Polizei in Baden-Württemberg zu jedem Verkehrsunfall kommt. Bedenken Sie aber bitte: Der Unfall muss der Polizei gemeldet werden, denn nur dann kann sie den Unfallhergang ermitteln und Sie bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche unterstützen. Diese Broschüre informiert Sie über die Unfallaufnahme und den weiteren Verfahrensverlauf. Sie finden darin auch praktische Tipps, was Sie nach einem Verkehrsunfall beachten sollten. Ihre Polizei berät und unterstützt Sie gern. Sie kann Ihnen auch kompetente Ansprechpartner vermitteln, die Ihnen weiterhelfen. Scheuen Sie sich nicht, diese Hilfen anzunehmen. Ihre Belange als Unfallopfer sind unserer Polizei wichtig. Vertrauen Sie sich ihr ruhig an. Heribert Rech MdL Innenminister des Landes Baden-Württemberg 2

4

5 Wichtige Tipps RICHTIGES VERHALTEN AM UNFALLORT Seite 5 DAS GIBT ES AM UNFALLORT MIT DER POLIZEI ZU KLÄREN ab Seite 6 IHRE RECHTE UND PFLICHTEN BEI EINEM GERICHTSVERFAHREN ab Seite 8 HIER GEHT ES UM IHR GELD UND IHRE GESUNDHEIT ab Seite 10 DAS BETRIFFT SIE IM FALL DES SONDERFALLES ab Seite 13 Wie bewältigen, wie vorbeugen? WICHTIGE TIPPS FÜR UNFALLOPFER UND ALLE, DIE WIRKSAM VORSORGEN WOLLEN ab Seite 16 HIER FINDEN SIE WICHTIGE HILFE Seite 18 RECHTE VON VERLETZTEN UND GESCHÄDIGTEN Seite 19 UNFALLKARTEN herausnehmbare Karten Rückseite

6 RICHTIGES VERHALTEN AM UNFALLORT Unverzüglich anhalten. Über Unfallfolgen vergewissern (Verletzte? Schaden?). Bagatellschaden. Unverzüglich beiseite fahren. Wenn die Unfallursache klar ist und die Angaben des Unfallgegners vollständig sind, können Sie kleinere Blechschäden auch selbst regeln. Unfallstelle absichern. Ruhe bewahren. Warnblinkanlage einschalten. Vorsichtig aussteigen, dabei auf den fließenden Verkehr achten. Unfallstelle absichern (Warndreieck; Abstand = zulässige Höchstgeschwindigkeit in Metern). Die Fahrbahn rasch verlassen und an einen sicheren Ort begeben (auf Autobahnen z. B. hinter der Schutzplanke). Bei Dunkelheit müssen die Fahrzeuge grundsätzlich beleuchtet bleiben. Verletzten helfen. Erste Hilfe leisten, Notruf absetzen 112 oder 110 (Wo ist was passiert, Verletzte, wer ruft an); mehrere Helfer sollten Aufgaben aufteilen. Die Notrufnummer 112 gilt überall in Deutschland und in vielen europäischen Ländern. Für Handynutzer gilt die 112 sogar weltweit. Und bei Handys funktioniert die Nummer 112 auch mit fehlendem Zugangscode und sogar mit abgelaufener Karte. Daran sollten Sie denken: Teilen Sie dem Unfallgegner Name und Anschrift, Fahrzeug und Kennzeichen, Art der Beteiligung sowie die Haftpflichtversicherung mit (Nutzen Sie dazu die Unfallkarten hinten im Heft). Notieren Sie Personalien von Unfallzeugen. Erstellen Sie zusammen mit dem anderen Beteiligten ein Unfallprotokoll mit Skizze (Unfallbögen der Versicherungen). Schäden nach Möglichkeit fotografieren. Eigene Versicherung informieren und sich umgehend mit der Versicherung des Unfallgegners in Verbindung setzen. Unfallstelle räumen. Scherben beseitigen, Warndreieck einpacken, damit der Verkehr wieder ungehindert fließen kann. Polizei holen? Immer bei Unfällen mit Toten, Verletzten und hohem Sachschaden, Unfallflucht, Verdacht einer Straftat z. B. Alkohol oder Drogen, unklarer Sachlage. Bei Verständigung wird die Polizei immer zum Unfall kommen. 5

7 DAS GIBT ES AM UNFALLORT MIT DER POLIZEI ZU KLÄREN Was tut die Polizei, wenn sie zu einem Verkehrsunfall gerufen wird? Die Polizei kommt zu jedem Unfall in Baden- Württemberg, zu dem sie gerufen wird. Sie nimmt nicht nur den Unfall auf, sondern unterstützt Sie auch bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche. Die Ermittlung des Unfallhergangs bildet außerdem die Grundlage für die Unfallforschung und leistet damit einen Beitrag, um Unfallrisiken künftig gezielt entgegenzuwirken. Aufnahme und Bearbeitung der Verkehrsunfälle durch die Polizei Ordnungswidrigkeit zu Grunde, bietet die Polizei dem Verursacher direkt vor Ort eine Verwarnung an. Ist der Betroffene einverstanden und hat er nach Erhalt des Verwarnungsgeldbescheides das Verwarnungsgeld überwiesen, ist die Ahndung des Verstoßes abgeschlossen. Ist der Betroffene mit der Verwarnung nicht einverstanden oder handelt es sich um Verkehrsunfälle, bei denen eine bedeutende Ordnungswidrigkeit (z. B. Vorfahrt) oder ein Straftatbestand (z. B. fahrlässige Körperverletzung) zu Grunde liegt, vernimmt die Polizei den Betroffenen. Der Betroffene bekommt die Gelegenheit, sich umfassend zu den Vorwürfen zu äußern. Darüber hinaus werden in der Regel alle Zeugen befragt. Eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wird der örtlich zuständigen Bußgeldbehörde bzw. eine Strafanzeige der Staatsanwaltschaft übersandt. Zur Aufklärung des Sachverhalts sichert die Polizei alle beweiserheblichen Spuren. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Lage von Verletzten oder Toten, der Fahrzeugstand, Reifenspuren auf der Fahrbahn sowie die Beschädigungen an den Fahrzeugen. Die polizeilichen Maßnahmen richten sich nach der Schwere des Unfalls. Sie reichen von der einfachen Inaugenscheinnahme des Unfallorts bis zu Lichtbildern und Skizzen. Zur Klärung schwieriger fahrphysikalischer Fragestellungen wird evtl. ein Sachverständiger hinzugezogen. Bei schweren Unfällen werden alle polizeilichen Maßnahmen umfassend protokolliert. Liegt dem Unfall dagegen eine geringfügige Fertigt die Polizei eine Anzeige, so wird diese bei der Polizei unter einem Aktenzeichen, der so genannten Tagebuchnummer, geführt und zur weiteren Ermittlung einer Sachbearbeiterin bzw. einem Sachbearbeiter zugewiesen. Diese Person steht Ihnen für Rückfragen zur Verfügung und wird sich gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen. Das Aktenzeichen wird beispielsweise zur späteren Nachreichung von Schadensaufstellungen oder zur Geltendmachung der Schäden bei der gegnerischen Versicherung benötigt. Sollten Sie wichtige Fragen unmittelbar nach dem Unfall haben, rufen Sie bitte die von den Polizeibeamten genannte Telefonnummer an. Wenn Sie Ihren Stempelfeld der Polizeidienststelle Ihr Sachbearbeiter:

8 Namen, Unfallort und Unfallzeit nennen, werden Sie möglichst direkt mit dem zuständigen Beamten verbunden. Beachten Sie bitte, dass Polizeibeamte keine regelmäßigen Arbeitszeiten haben und daher nicht immer zur selben Zeit zu erreichen sind. Was benötigt die Polizei von mir? Die Polizei benötigt auf alle Fälle Ihren Namen und Adresse, Angaben über Geburtsdatum und -ort, Ihre telefonische Erreichbarkeit sowie Ihre Fahrerlaubnis- und Fahrzeugdaten. Am besten legen Sie hierzu Ihren Personalausweis, den Führerschein und Ihren Fahrzeugschein vor. Besondere Bedeutung kommt Ihrer Aussage zum Unfallhergang zu. Auch wenn Ihnen nur wenige Dinge in Erinnerung geblieben sind, jedes Detail ist hilfreich, um den Unfallhergang zu ermitteln. Was tut die Polizei noch für mich? Hat einer der Beteiligten Unfallflucht begangen, so leitet die Polizei umgehend die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen ein. Die Polizei hat die Möglichkeit, durch modernste EDV-Technik und wissenschaftliche Untersuchungsmethoden schon anhand winziger Lacksplitter oder Glasscherben Rückschlüsse auf Fahrzeugmarke und -typ sowie auf die Art der Beschädigung zu ziehen. Wird ein Unfallbeteiligter so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus muss, benachrichtigt die Polizei, ggf. auch das Krankenhaus, die Angehörigen und kümmert sich um sein Eigentum. Vorsicht bei ungerufenen Unfallhelfern Vertrauen Sie sich nicht blindlings so genannten Unfallhelfern an, die noch vor der Polizei an der Unfallstelle sind und ihre Dienste aufdrängen. Ihr Fahrzeug könnte abgeschleppt werden, obgleich es womöglich noch fahrbereit ist oder in einer dubiosen Werkstatt landen. 7

9 IHRE RECHTE UND PFLICHTEN BEI EINEM GERICHTSVERFAHREN Siehe auch Opfermerkblatt Seite 19 Auszug Ihrer Rechte als Zeuge, Verletzter bzw. Geschädigter im Strafverfahren Stehen Ihnen besondere Zeugnisverweigerungsrechte zu, werden Sie von der Polizei auf Ihre Aussageverweigerungsrechte hingewiesen (z. B. wenn Sie ein Angehöriger des Beschuldigten sind). Sie können sich jederzeit von einem Rechtsanwalt Ihrer Wahl beraten oder vertreten lassen. Ihr Rechtsanwalt hat das Recht, bei Ihrer Vernehmung durch einen Staatsanwalt oder Richter immer anwesend zu sein und Sie zu unterstützen. Die Kosten für Ihren Rechtsanwalt müssen Sie in der Regel selbst tragen. Zu Ihrer Vernehmung können Sie auch eine Person mitbringen, der Sie vertrauen (z. B. einen Familienangehörigen). Diese darf bei Ihrer Vernehmung anwesend sein, wenn ihre Anwesenheit den Untersuchungszweck nicht gefährdet. Ob dies der Fall ist, entscheidet derjenige, der die Vernehmung leitet. Sie können beantragen, dass Ihnen das Ergebnis eines gerichtlichen Verfahrens mitgeteilt wird. Außerdem können Sie bei der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht beantragen, 8 Mitteilung darüber zu erhalten, ob freiheitsentziehende Maßnahmen gegen den Beschuldigten oder Verurteilten angeordnet oder beendet oder ob erstmalig Vollzugslockerungen oder Urlaub gewährt werden; Auskünfte und Abschriften aus den Akten zu erhalten; in Akten einsehen oder Beweisstücke besichtigen darf jedoch nur Ihr Rechtsanwalt. Grundsätzlich ist der Antrag zu begründen. Geben Sie bei allen Anträgen bitte immer wenn möglich Namen und Vornamen des Beschuldigten und das Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft oder des Gerichts oder die Tagebuchnummer der Polizei an. Zusätzliche Rechte stehen Ihnen unter anderem zu, wenn Sie durch eine Straftat, die gegen das Leben oder die körperliche Unversehrtheit gerichtet war (z. B. Körperverletzung mit schweren Folgen), verletzt worden sind oder... wenn ein naher Angehöriger (Eltern, Kind, Geschwister oder Ehegatte) getötet worden ist. In diesen Fällen können Sie Nebenkläger werden, wenn Sie dies beantragen. Als Nebenkläger dürfen Sie u. a. während der gesamten Gerichtsverhandlung anwesend sein und dort Fragen und Anträge stellen.... können Sie sich auch vor Erhebung der öffentlichen Klage des Beistands eines Rechtsanwalts bedienen oder sich durch einen solchen vertreten lassen.... hat Ihr Rechtsanwalt das Recht, anwesend zu sein, wenn der Richter schon vor der Gerichtsverhandlung einen Beschuldigten oder Zeugen vernimmt.... brauchen Sie keine Gründe anzugeben, wenn Sie eine Auskunft oder Abschrift aus den Akten oder eine Mitteilung über freiheitsentziehende Maßnahmen haben möchten.... braucht ihr Rechtsanwalt keine Gründe anzugeben, wenn er Akten einsehen sowie Beweisstücke besichtigen will.... darf Ihr Rechtsanwalt während der gesamten Gerichtsverhandlung anwesend sein.

10 Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an eine Rechtsberatungsstelle (Rechtsantragsstelle) beim Amtsgericht oder einen Rechtsanwalt. Dort erhalten Sie auch weitere Auskünfte zur Prozesskostenhilfe. Außerdem können Sie dort erfahren, wie Sie möglicherweise schon im Strafverfahren Schadensersatz oder Schmerzensgeld verlangen können. Staatsanwaltschaft und Gericht Ist ein Verkehrsunfall mit einer Straftat verbunden (z. B. fahrlässige Körperverletzung oder Unfallflucht), wird nach Abschluss der Ermittlungen die Anzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft abgegeben. Bei der Staatsanwaltschaft wird die Anzeige unter einem eigenen Aktenzeichen registriert. Dieses Aktenzeichen können Sie ebenfalls bei Ihrer Sachbearbeiterin oder Ihrem Sachbearbeiter der Polizei erfragen. Der zuständige Staatsanwalt prüft, ob die Indizien und Beweise ausreichen, um Anklage bei Gericht zu erheben. Alternativ hierzu kann das Verfahren auch vorläufig eingestellt werden, wenn beispielsweise kein Täter ermittelt werden konnte oder die Tat nicht nachweisbar ist. Sollten sich später neue Fakten zum Sachverhalt ergeben, kann das Verfahren jederzeit wieder aufgenommen werden. Sofern Sie bei der Anzeigeerstattung den Wunsch geäußert haben, werden Sie über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft benachrichtigt. Ist die Staatsanwaltschaft davon überzeugt, dass dem Tatverdächtigen die Tat nachgewiesen werden kann, erhebt sie beim zuständigen Strafgericht Anklage oder legt in einem Strafbefehl die Strafe fest. Im Falle der Anklageerhebung prüft das Strafgericht, ob die Anklage zugelassen werden kann. Ist dies der Fall, setzt das Gericht einen Termin für die Hauptverhandlung fest. Nach der Strafprozessordnung muss sich das Gericht in der Hauptverhandlung ein eigenes Bild von der Schuld des Angeklagten machen. Sofern das Gericht Sie zur Verhandlung lädt, werden Sie dort als Zeuge über Ihre Wahrnehmungen befragt. 9

11 HIER GEHT ES UM IHR GELD UND IHRE GESUNDHEIT Wer kommt für die Unfallfolgen auf? Hier erfahren Sie, welche Rechte Sie nach einem Unfall haben. Schadensregulierung beginnt am Unfallort Schadensregulierung ist sogenanntes Zivilrecht. Prinzipiell sind Sie selbst für die Schadensregulierung verantwortlich. Dazu dient der Personalienaustausch mit Ihrem Unfallgegner (s.o.). Damit können Sie sich vor allem dann die Wartezeit auf die Polizei verkürzen, wenn es nur zu einem Blechschaden gekommen ist. Sollte Ihr Unfallgegner hierzu nicht sofort bereit sein, gehört es aber auch zu den Aufgaben der Polizei, die Personalien des Unfallgegners für Sie festzustellen, da Sie u.u. zivilrechtliche Ansprüche haben. Eine wesentliche Grundlage für die Schadensregulierung bildet die Sachverhaltsaufklärung der Polizei. Unabhängig davon sollten Sie, um Ihre berechtigten Ansprüche nicht zu gefährden, nie unter dem aktuellen Eindruck des Geschehens unterschreiben, dass Sie Schuld an dem Unfall haben, auch wenn Ihr Unfallgegner Sie dazu drängt. Sie gefährden damit Ihren Versicherungsschutz. Denn stellt sich hinterher heraus, dass Sie zum Beispiel nur eine Teilschuld trifft, kann die Versicherung anschließend den Differenzbetrag zurückfordern. Soll ich mir einen Anwalt nehmen und wer trägt die Kosten? Ist die Schuldfrage strittig, kann es angebracht sein, sich zunächst durch einen Rechtsanwalt beraten zu lassen. Sie können sich grundsätzlich an jede Rechtsanwältin oder jeden Rechtsanwalt Ihrer Wahl wenden. Es kann jedoch sinnvoll sein, einen Rechtsbeistand zu wählen, der sich auf den Verkehrsbereich spezialisiert hat. Kostenlose Auskünfte über Anwaltskanzleien mit besonderen Schwerpunkten erhalten Sie bei einem Anwaltsverein oder über einen Anwaltssuchdienst (Gelbe Seiten, Telefon-CD oder im Internet). Beachten Sie bitte, dass bereits das erste Beratungsgespräch in der Regel kostenpflichtig ist! Sollten Sie rechtsschutzversichert sein, fragen Sie bitte bei Ihrer Versicherung nach einer Kostenübernahme für die anwaltschaftliche Vertretung. In finanziellen Notlagen steht allen Bürgerinnen und Bürgern nach dem Beratungshilfegesetz eine staatliche Beratungshilfe für die Kosten einer anwaltschaftlichen Beratung zu. Fragen Sie bei der Rechtsantragsstelle bzw. Geschäftsstelle bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht nach, inwieweit der vorliegende Sachverhalt entweder über die außergerichtliche Beratungshilfe und/oder über die gerichtliche Prozesskostenhilfe abgedeckt werden kann. Dort können Sie auch den Berechtigungsschein für die anwaltschaftliche Beratung beantragen. Die Antragstellung sollte möglichst vor der Beratung erfolgen, kann aber, wenn Sie sich wegen Beratungshilfe unmittelbar an einen Rechtsanwalt wenden, auch nachträglich erfolgen. 10

12 Wo kann ich meine Verletzungen behandeln lassen? Sind Sie beim Unfall selbst verletzt worden, gehen Sie bitte umgehend zum Arzt, um Art und Umfang der Verletzungen feststellen zu lassen. Selbst wenn die Schmerzen sich erst einen oder mehrere Tage nach dem Unfall einstellen, sollten Sie nicht zögern, einen Arzt aufzusuchen. Nur so kann eine Verletzung dokumentiert werden, um berechtigte Forderungen geltend machen zu können. Lassen Sie sich Ihre Verletzungen in Form eines ärztlichen Attestes bescheinigen. Dieses Attest kann für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche (Schmerzensgeld, Verdienstausfall etc.) als Beweismittel von Bedeutung sein. Wer bezahlt die Behandlungskosten? In der Regel kommt zunächst Ihre Krankenversicherung für die Kosten einer ärztlichen Behandlung oder einer folgenden Heilbehandlung auf. 11

13 Wie bekomme ich meinen Sachschaden ersetzt? Bevor Sie irgendwelche Leistungen (Mietwagen, Reparaturen usw.) in Anspruch nehmen, sollten Sie sich mit der Versicherung in Verbindung setzen. Sie können sich direkt an die Autohaftpflichtversicherung des Unfallverursachers wenden. Sie sind also nicht darauf angewiesen zu warten, bis der Verursacher den Schaden meldet. Damit Sie die Reparaturkosten nicht bei Abholung des Fahrzeugs aus eigener Tasche vorschießen müssen, verlangen Sie von der Werkstatt oder, falls dort nicht vorhanden, von der Versicherung eine Reparaturkosten- Übernahme-Erklärung. Liegt diese der Werkstatt vor, so rechnet sie direkt mit der Versicherung ab. Ihre nächsten Schritte wollen sehr genau überlegt sein. Auch wenn Sie an dem Unfall keinerlei Schuld trifft, bedenken Sie, dass Ihr Anspruch auf Schadensersatz keineswegs grenzenlos ist. Sie sind nämlich stets zur Schadensminderung verpflichtet. Das bedeutet: Sie müssen genauso auf Sparsamkeit bedacht sein, als hätten Sie die anfallenden Rechnungen selbst zu bezahlen. Die meisten Haftpflichtversicherer unterhalten Schadenschnelldienste. Aber wer kennt sich schon aus mit der komplizierten Schadensregulierung? Deshalb können Sie sofort nach dem Unfall einen Rechtsanwalt bzw. zur Feststellung der unfallbedingten Reparaturkosten einen Kfz-Sachverständigen zu Rate ziehen. Ausnahme: Bei Bagatellschäden werden Gutachtergebühren nicht ersetzt. Aber auch bei Anwaltsgebühren gibt es einen Haken. Sie sollten den Auftrag an Ihren Anwalt so formulieren, dass dieser nur diejenigen Ansprüche für Sie durchsetzen soll, die nach Sach- und Rechtslage realisierbar sind. Wenn Sie diese zu hoch ansetzen, müssen Sie später möglicherweise einen Teil der Anwaltskosten tragen. Bei einer Vielzahl von Verkehrsunfällen bekommen die Beteiligten nur einen Teil des Schadens ersetzt. Der Grundsatz scheint klar zu sein: Wer als Autofahrer ohne eigenes Verschulden in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, bekommt den Schaden von seinem Unfallgegner oder dessen Haftpflichtversicherung voll ersetzt. So eindeutig geht es in der Regulierung von Kraftfahrzeugunfällen aber beileibe nicht immer zu. Denn nach dem Straßenverkehrsgesetz hat nur derjenige Anspruch auf ungekürzten Schadensersatz, der beweisen kann, dass der Unfall für ihn unabwendbar (höhere Gewalt) war. Aber auch mit Zeugen lässt sich dieser Beweis oft nicht führen, wenn sich nämlich herausstellt, dass beide am Unfall beteiligten Fahrer einen Fehler gemacht haben. Dann wird der Schaden nur zum Teil ersetzt, mit einer so genannten Quote, deren Höhe sich danach richtet, wie sich die Schuld unter den Unfallbeteiligten verteilt. Oft lohnt es sich, die Reparaturkosten am fremden oder eigenen Auto aus eigener Tasche zu bezahlen. Zahlt die Versicherung, werden Sie in Ihrem Schadenfreiheitsrabatt zurückgestuft und müssen künftig höhere Prämien bezahlen. 12

14 DAS BETRIFFT SIE IM FALL DES SONDERFALLES Massenunfall wer zahlt? Bei Verkehrsunfällen mit 20 oder mehr beteiligten Fahrzeugen wird vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) über den Einsatz einer Lenkungskommission zur schnelleren Schadensregulierung entschieden. Die zuständige Lenkungskommission beauftragt einen oder mehrere beteiligte Versicherer mit der Regulierung. Bei Massenunfällen wird selten der volle Schaden ersetzt, weil der Unfallablauf hinterher meist nicht mehr rekonstruierbar ist. Dafür stuft die Versicherung aber auch nicht zurück. Der durch einen Massenunfall Geschädigte kann seinen Schaden gegenüber dem Schadensversicherer geltend machen. Bezahlt werden die tatsächlich entstandenen Personenund Sachschäden nach Sach- und Rechtslage und nach pauschalen Quoten. Das heißt: Für den Heckschaden gibt es sicher Geld, für den Frontschaden nur zu einer geringeren Quote. Wildschaden wer kommt dafür auf? Die Teilkaskoversicherung zahlt. Dabei müssen Sie allerdings einiges beachten. Bedingung ist, dass das fahrende Auto mit Haarwild im Sinne des Bundesjagdgesetzes (Reh, Hirsch, Wildschwein, Hase, Wildkaninchen, Fuchs...) zusammenstößt. Entscheidend ist, dass eine Berührung stattgefunden hat. Wer dem Tier ausweicht und dabei in den Graben fährt, bekommt nichts von der Teilkasko. Auch bei einem Zusammenstoß mit Federwild (z. B. Fasan, Wildente) geht der Autofahrer in der Regel leer aus. Anders ist es, wenn Sie mit dem Wild zusammenstoßen und anschließend in den Graben oder gegen einen Baum fahren. Diese Folgeschäden werden ersetzt. Sie sind gegenüber der Versicherung beweispflichtig. Sie sollten daher den Schaden bei der Polizei oder dem Jagdpächter melden und sich schriftlich bescheinigen lassen, dass Spuren des Haarwilds am Auto zu sehen sind. Legen Sie das Tier auf keinen Fall in Ihr Auto. Sonst droht eine Strafanzeige wegen Wilderei. Mitglieder von Automobilclubs erhalten zusätzlichen Schutz von ihrem Club. Je nach Dauer der Mitgliedschaft übernimmt der Club die Selbstbeteiligung der Teilkasko. Auch bei Unfällen mit Federwild helfen fast alle Clubs. 13

15 Unfälle mit im Ausland Versicherten Grundsätzlich gilt: Alle Unfallschäden werden nach dem Recht des Landes reguliert, in dem sie entstehen. Schadenersatzrecht und Leistungsumfang sind in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich. Verkehrsunfälle im Ausland sollten Sie grundsätzlich vor Ort ggf. mit einem Rechtsbeistand aufnehmen und regulieren lassen. Neuerdings können Sie auch Unfallschäden gemäß der 4. Kraftfahrthaftpflicht-Richtlinie der Europäischen Union von zu Hause aus geltend machen, wenn der Unfall in einem EU-Mitgliedsstaat passiert ist bzw. wenn Ihr Unfallgegner aus einem EU-Land kommt. Jede Versicherung in Europa hat dazu in jedem Mitgliedsland einen Beauftragten für die Schadensregulierung, an den sich der Geschädigte nach Rückkehr wenden kann. Diesen Schadenregulierungsbeauftragten können Sie in Deutschland auch unter dem Zentralruf der Autoversicherer (Telefon (0180) ; Fax (040) ) erfragen. Reagiert der Schadenregulierungsbeauftragte nicht innerhalb 3 Monate auf die Schadensmeldung, können Sie sich in Deutschland an die nationale Entschädigungsstelle, den Verein Verkehrsopferhilfe e. V. in Hamburg (siehe auch weitere Angaben auf der nächsten Seite) wenden. Hat sich der Unfall in Deutschland unter Beteiligung eines ausländischen Kfz ereignet, dann melden Sie den Schaden an bei: Deutsches Büro Grüne Karte Postfach Hamburg Telefon (040) Telefax (040) Das Deutsche Büro Grüne Karte beauftragt in der Regel eine deutsche Versicherung mit der Schadensregulierung nach deutschem Recht. Die Grüne Versicherungskarte hilft auch Ihnen im Ausland Besorgen Sie sich die Grüne Versicherungskarte, ehe Sie in den Urlaub starten! Es gibt sie kostenlos bei Ihrer Auto-Versicherung. Die meisten Länder verlangen die Grüne Karte bei der Einreise zwar nicht mehr, aber sie enthält für jedes Gastland die Adresse, an die man sich wenden kann, wenn man einen Haftpflichtschaden verursacht hat und Hilfe benötigt. Zusätzlicher Vorteil: Sie haben immer die Adresse Ihrer Versicherungsgesellschaft und die Versicherungsschein-Nummer griffbereit. 14

16 Verschiedenes Es kann in manchen Fällen (insbesondere, wenn Sie selbst oder ein Angehöriger verletzt wurden) sinnvoll sein, bei einem Unfall nicht nur bei der Kfz-Versicherung nachzufragen. Viele Autofahrer haben neben der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung noch weitere Versicherungen abgeschlossen, an die Sie sich wenden können, um möglichst viel vom entstandenen Schaden ersetzt zu bekommen. Das ist einmal die Teil- oder Vollkasko-Versicherung, Reisegepäckversicherung, Hausratversicherung, Insassen- bzw. Unfallversicherung, Rechtsschutzversicherung, aber auch die Kranken- oder Rentenversicherung oder der Schutzbrief eines Automobilclubs. Bei fehlender Einigung mit dem Unfallgegner wegen der Schadensregulierung sollten Sie umgehend, spätestens innerhalb einer Woche, auch noch Ihre eigene Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung informieren. Auch wenn Sie glauben, der andere sei alleine am Unfall verantwortlich. Sind Sie als Unfallhelfer verletzt worden, wenden Sie sich an Ihren Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften bzw. Unfallkassen). Wenn der Unfallverursacher Fahrerflucht begangen hat, nicht haftpflichtversichert ist oder der Schaden vorsätzlich und widerrechtlich herbeigeführt wurde, können Sie sich an den Verein Verkehrsopferhilfe e. V. Glockengießerwall Hamburg Telefon (040) Telefax (040) wenden. Bei Schäden durch unversicherte Fahrzeuge oder bei vorsätzlicher Handlung des Verursachers zahlt die Verkehrsopferhilfe, als wäre der Schuldige mit der gesetzlichen Mindestdeckungssumme für Personenschäden (Einschränkungen bei Sachschäden bzw. Selbstbehalt) versichert. 15

17 Wie bewältigen, wie vorbeugen? WICHTIGE TIPPS FÜR UNFALLOPFER UND ALLE, DIE WIRKSAM VORSORGEN WOLLEN Wie kann ich das Geschehene bewältigen und wer hilft mir dabei? Die Erfahrung, Opfer eines Unfalls geworden zu sein, ist für den einen zutiefst erschütternd, der andere wird leichter damit fertig. Die persönlichen Strategien, mit denen Menschen diese Erfahrungen verarbeiten, sind sehr unterschiedlich. Es gibt dafür keine Patentrezepte. Nicht immer führen schwere Verkehrsunfälle auch zu einem seelischen Trauma mit Begleiterscheinungen, wie quälende, immer wiederkehrende Erinnerungen, Alpträume und Angstgefühle, Schreckhaftigkeit, Reizbarkeit oder Teilnahmslosigkeit. Bei vielen der Betroffenen sind diese Beschwerden nicht sehr intensiv und hören nach kurzer Zeit wieder auf. In manchen Fällen werden die Betroffenen jedoch nicht allein mit dem Erlebten fertig und sind schließlich sogar in ihrem Alltagsleben beeinträchtigt. Dies kann direkt nach dem Unfall und/oder als spätere Folge auftreten. Sollten Sie die o. a. Symptome bei sich feststellen, benötigen Sie professionelle Hilfe. Je schneller Sie auf fachlichen Rat zurückgreifen, desto eher ist für Sie die Rückkehr zu einem normalen Alltag möglich. Scheuen Sie sich nicht, sich gegebenenfalls an Fachleute zu wenden. Diese können Ihnen professionelle Hilfe bei der Bewältigung des Erlebten bieten. Manchmal geben sich Betroffene von schweren Unfällen selbst Schuld oder zumindest eine Mitschuld am Geschehen, obwohl sie objektiv nichts dafür können. Manchmal werden ihnen von Außenstehenden, sogar von Freunden oder Verwandten Vorwürfe gemacht ( Hättest Du nicht besser aufpassen können? ). Dies kann auch in verdeckter Form geschehen ( Also mir wäre das nicht passiert! ). Solche Unterstellungen, die meist unbedacht und aus Unkenntnis geäußert werden, können sehr belastend sein. In diesem Fall wenden Sie sich z. B. an Ihren Hausarzt, der Ihnen bei der Bewältigung des Erlebten bzw. der Vermittlung von kundiger Unterstützung helfen kann. Generell gilt: Die Folgen sind besser zu verarbeiten, wenn man sich jemandem anvertrauen kann. Das können nahe stehende Personen oder aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von professionellen Anlauf- und Beratungsstellen, Vereinen und Initiativen sein, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Opfern zu helfen. Bei der Auswahl einer geeigneten Anlaufstelle ist Ihnen die Polizei gerne behilflich. 16

18 Wie kann ich mich in Zukunft besser vor Verletzungen schützen? Empfehlungen für Ihre Sicherheit erhalten Sie kostenlos bei jeder Polizeidienststelle zu sicherheitstechnischen Einrichtungen wie Sicherheitsgurte, -helme oder Kinderrückhaltesysteme oder Hinweise zur Unfallvermeidung. Dazu gibt es dort Broschüren und Faltblätter mit Hintergrundinformationen zu speziellen Themen. Fragen Sie danach! Wenn Sie in einen Unfall verwickelt wurden, halten Sie bitte sofort an und geben Sie sich gegenüber den anderen Unfallbeteiligten zu erkennen. Das gilt auch dann, wenn Ihr Fahrzeug selbst nicht beschädigt wurde. Sollte der Geschädigte, z. B. nach einem Parkplatzrempler, nicht vor Ort sein, rufen Sie unverzüglich die Polizei an. Auch eine kleine Beule kann, wenn Sie einfach weiterfahren, ein Strafverfahren nach sich ziehen und möglicherweise sogar den Führerschein sowie den Versicherungsschutz kosten. Beachten Sie: Sitzposition richtig einstellen Sicherheitsgurt stets anlegen Kopfstütze auf die richtige Höhe einstellen Rückhalteeinrichtung für Kinder nutzen (Anleitung des Fahrzeugherstellers beachten) Ladung sicher verstauen - auch Tiere Defensiv und vorausschauend fahren Nutzen Sie Angebote zum Fahrsicherheitstraining 17

19 HIER FINDEN SIE WICHTIGE HILFE Bundesweite Notrufnummern/ Zentralruf der Autoversicherer Notfon D-Service: So wird das Handy zur Notrufsäule Seriöse Hilfe und Service erhalten Sie über die bundesweiten Notrufnummern der Automobilclubs sowie über Servicenummern der Fahrzeughersteller bzw. Vertragswerkstatt. Falls der andere Unfallbeteiligte ein Auto mit deutschem Nummernschild fährt und den Namen seiner Versicherung nicht kennt, kann Ihnen der Zentralruf der Autoversicherer (Telefon (0180) ; Fax (040) ) weiterhelfen. Unter diesen Nummern bzw. unter können Sie nach Auslandsunfällen auch den Beauftragten für die Schadensregulierung einer Versicherung aus einem EU-Mitgliedsstaat erfragen. Über diesen kostenlosen Service können sich Autofahrer nach einem Verkehrsunfall per Handy an ihrem Standort orten lassen. Experten erfragen sämtliche relevanten Daten und leiten die Maßnahmen zur Unfallhilfe ein von der Schadenaufnahme bis zum Abschleppwagen. Die gemeinsame Initiative der Autoversicherer und Mobilfunkbetreiber wirkt der Schwierigkeit entgegen, dass Notrufzentralen häufig keine Hilfe leisten können, weil sie die Unfallteilnehmer nicht finden. Notfon D-Servicenummer Telefon (0800) Telefon-Seelsorge ist ein gebührenfreies Beratungs- und Seelsorgeangebot der evangelischen und katholischen Kirche unter den Telefonnummern (0800) oder (0800) bzw. im Internet unter Wenn Sie sofort mit einem Menschen über Ihre Gefühle und Sorgen sprechen möchten, können Sie kostenlos die Telefon-Seelsorge anrufen. Hier können Sie jederzeit und rund um die Uhr sofort im Schutze der Anonymität eine Gesprächspartnerin oder einen Gesprächspartner erreichen. Wenn Sie es wünschen, erhalten Sie dort auch ein Beratungsangebot und werden von dort an kompetente Fachstellen vermittelt. 18

20 II. Zusätzliche Rechte in bestimmten Fällen ÜBER RECHTE VON VERLETZTEN UND GESCHÄDIGTEN IN STRAFVERFAHREN I. Rechte, die allen Verletzten/Geschädigten einer Straftat zustehen 1. Darf ich jemanden zu meiner Zeugenvernehmung mitbringen? Zu Ihrer Vernehmung können Sie eine Person mitbringen, der Sie vertrauen (z. B. einen Familienangehörigen*). Diese darf, sofern Sie es beantragen, bei Ihrer Vernehmung anwesend sein, es sei denn, der Polizeibeamte, Staatsanwalt oder Richter, der Sie vernimmt, stellt fest, dass die Anwesenheit den Untersuchungszweck gefährden könnte. 2. Kann ich erfahren, was im Verfahren passiert? Sie können beantragen, dass Ihnen die Einstellung des Verfahrens und der Ausgang des gerichtlichen Verfahrens mitgeteilt wird, soweit es Sie betrifft. Sie können darüber hinaus bei Staatsanwaltschaft oder Gericht beantragen, dass Ihnen mitgeteilt wird, ob gegen den Beschuldigten oder Verurteilten ein Freiheitsentzug angeordnet oder beendet wird oder ob erstmals Vollzugslockerungen oder Urlaub gewährt werden. Den Antrag müssen Sie unter Darlegung eines berechtigten Interesses begründen. Außerdem können Sie bei Staatsanwaltschaft oder Gericht beantragen, Auskünfte und Abschriften aus den Akten zu erhalten. Auch diesen Antrag müssen Sie unter Darlegung eines berechtigten Interesses begründen. In die Akte einsehen oder Beweisstücke besichtigen darf jedoch nur Ihr Rechtsanwalt. Geben Sie bei allen Anträgen bitte immer wenn möglich Namen und Vornamen des Beschuldigten und das Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft oder des Gerichts oder die Vorgangsnummer der Polizei an. 3. Kann ich mir einen Rechtsanwalt nehmen? Sie können sich jederzeit von einem Rechtsanwalt Ihrer Wahl beraten oder vertreten lassen. Nur Ihr Rechtsanwalt hat das Recht, Akten einzusehen und Beweisstücke zu besichtigen; auch darf er bei Ihrer Vernehmung durch einen Staatsanwalt oder Richter immer anwesend sein und Sie unterstützen. Das Gericht kann Ihnen zur Wahrung Ihrer Interessen unter bestimmten Voraussetzungen einen Rechtsanwalt für die Dauer Ihrer Vernehmung beiordnen; insbesondere bei schweren Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung haben Sie hierauf einen Anspruch. Kosten entstehen Ihnen durch diese Beiordnung nicht. Die Kosten für Ihren Rechtsanwalt müssen Sie ansonsten in der Regel selbst tragen. Hiervon gibt es Ausnahmen; beachten Sie bitte hierzu die näheren Hinweise zu den Kosten weiter unten in Abschnitt II Nr Kann ich Entschädigungsansprüche im Strafverfahren geltend machen? Als Verletzter oder sein Erbe können Sie im Strafverfahren einen vermögensrechtlichen Anspruch (z. B. einen Schadensersatz- oder Schmerzensgeldanspruch) gegen den Angeklagten geltend machen, wenn dieser zur Tatzeit mindestens 21 Jahre alt war. War der Angeklagte zur Tatzeit Heranwachsender (18 bis 21 Jahre), kann ein solcher Anspruch nur geltend gemacht werden, wenn das Gericht Erwachsenenstrafrecht anwendet. Sie können einen solchen Antrag schriftlich stellen, vom Urkundsbeamten des Gerichts aufnehmen lassen oder in der Hauptverhandlung mündlich vortragen. In dem Antrag müssen Sie eindeutig darlegen, was Sie von dem Angeklagten zu erhalten wünschen und warum. Zudem sollte der Antrag die notwendigen Beweismittel enthalten. 1. Welche Fälle sind das? Zusätzliche Rechte stehen Ihnen zu, wenn Sie durch eine Straftat verletzt worden sind, die gegen die sexuelle Selbstbestimmung (z. B. Vergewaltigung, sexueller Missbrauch), die persönliche Ehre (z. B. Beleidigung), das Leben oder die körperliche Unversehrtheit (z. B. vorsätzliche Körperverletzung, fahrlässige Körperverletzung mit schweren Folgen), die persönliche Freiheit (z. B. schwere Formen der Freiheitsberaubung), eine richterliche Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz verstößt, oder wenn ein naher Angehöriger (Eltern, Kind, Geschwister, Ehegatte oder Lebenspartner) getötet worden ist.** 2. Welche zusätzlichen Rechte habe ich dann? Wenn Sie eine Auskunft oder Abschrift aus den Akten haben möchten, brauchen Sie hierfür keine Gründe anzugeben. Wenn Sie eine Mitteilung zu der Frage beantragen, ob der Beschuldigte oder Verurteilte schon oder noch inhaftiert ist, brauchen Sie ein berechtigtes Interesse an der Auskunft nicht darzulegen, wenn eine Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung, das Leben oder die körperliche Unversehrtheit oder die persönliche Freiheit zu Grunde liegt. Ihr Rechtsanwalt hat das Recht, anwesend zu sein, wenn der Richter schon vor der Gerichtsverhandlung einen Beschuldigten oder Zeugen vernimmt. Sie und Ihr Rechtsanwalt dürfen auch an der gesamten Gerichtsverhandlung teilnehmen. Sie können Nebenkläger werden, wenn Sie dies beantragen. Dies gilt jedoch nur, wenn der Täter mindestens 18 Jahre alt war. Als Nebenkläger dürfen Sie u. a. in der Gerichtsverhandlung Fragen und Anträge stellen. 3. Wer trägt in diesen Fällen die Kosten? Wird der Beschuldigte verurteilt, muss er Ihnen im Regelfall die entstandenen Kosten (z. B. für den Rechtsanwalt) ersetzen, sofern er hierzu in der Lage ist. Ansonsten müssen Sie die Kosten selbst tragen. Unter Berücksichtigung Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse kann Ihnen auf Antrag Prozesskostenhilfe bewilligt und ein Rechtsanwalt beigeordnet werden. Sie brauchen dann die Kosten für dessen Tätigkeit nicht zu zahlen oder der Staat streckt Ihnen die Kosten vor und Sie zahlen sie später ratenweise zurück. Prozesskostenhilfe erhalten Sie, wenn Sie nur über ein geringes Einkommen verfügen und die Sach- und Rechtslage schwierig ist, Sie Ihre Interessen ohne Rechtsanwalt nicht ausreichend wahrnehmen können oder Ihnen die Beteiligung an dem Strafverfahren ohne Rechtsanwalt nicht zuzumuten ist. Wichtig ist noch, dass Ihnen das Gericht schon unmittelbar nach der Straftat einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl beiordnen kann, selbst wenn Ihnen noch keine Prozesskostenhilfe bewilligt worden ist. In bestimmten Fällen, insbesondere bei Verbrechen gegen die sexuelle Selbstbestimmung oder versuchten Tötungsverbrechen, muss Ihnen das Gericht unabhängig von Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen auf Ihren Antrag einen Rechtsanwalt als Beistand bestellen, für dessen Tätigkeit Ihnen in der Regel keine Kosten entstehen. III. Wo bekomme ich weitere Auskünfte? Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich damit bitte an eine Rechtsberatungsstelle (Rechtsantragsstelle) beim Amtsgericht, einen Rechtsanwalt oder eine Einrichtung der Opferhilfe. Die Adressen solcher Einrichtungen können u. a. bei den Rechtsberatungsstellen (Rechtsantragsstellen) erfragt werden. Nach dem Gesetz über die Entschädigung für die Opfer von Gewalttaten erhalten Personen, die durch eine Gewalttat eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben, oder deren Hinterbliebene wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Schädigung auf Antrag Versorgung. Zur Klärung eventueller Ansprüche wenden Sie sich bitte an das zuständige Versorgungsamt. *Soweit in dem Merkblatt männliche Begriffe verwendet werden, gelten diese für Personen weiblichen und männlichen Geschlechts gleichermaßen. **Gesetzliche Regelungen hierzu finden Sie in den 174 bis 174c, 176 bis 181a, 182, 185 bis 189, 211, 212, 221, 223 bis 226, 340, 234 bis 235, 239 Abs. 3, 239a und 239b des Strafgesetzbuches sowie 4 Gewaltschutzgesetz. StP 3010 Merkblatt über Rechte von Verletzten und Geschädigten im Strafverfahren Justizvollzugsanstalt Heimsheim

21

22 (Entschädigungsstelle der deutschen Auto-Haftpflichtversicherer) (Informationen der Schadensversicherer) (Zentralruf der Autoversicherer) (Träger: Ev. und kath. Kirche Deutschland) (Deutsches Rotes Kreuz; siehe auch andere Hilfsorganisationen) (Information der Unfallversicherung Berufsgenossenschaft) (Information der Unfallversicherung Berufsgenossenschaft) (Information der Unfallversicherung Unfallkassen) (Bundesministerium der Justiz mit Opferfibel) (Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.v.) (Akademie Bruderhilfe, Information Unfallbeteiligtes Kind )... und viele andere mehr. Für Internetseiten Dritter, auf die hier hingewiesen wird, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. IMPRESSUM: Herausgeber: Innenministerium Baden-Württemberg Dorotheenstraße 6, Stuttgart Nachdruck und Vervielfältigung: Nur mit Erlaubnis des Innenministeriums Baden-Württemberg Konzeption, Text und Gestaltung: - Koordinierungs- und Entwicklungsstelle Verkehrsprävention Baden-Württemberg - KARIUS & PARTNER, Leonberg Druck: GREISERDRUCK, Rastatt 2. Auflage, Oktober 2005 GIB ACHT IM VERKEHR Innenministerium Baden-Württemberg Landespolizeipräsidium Dorotheenstraße Stuttgart INNENMINISTERIUM

23 M E R K B L A T T ÜBER RECHTE VON VERLETZTEN UND GESCHÄDIGTEN IN STRAFVERFAHREN I. Rechte, die allen Verletzten/Geschädigten einer Straftat zustehen 1. Kann ich mich im Verfahren unterstützen lassen? Sie können Hilfe und Unterstützung durch eine Opferhilfeeinrichtung erhalten. Die Adressen solcher Einrichtungen können u.a. bei den Rechtsantragsstellen der Gerichte sowie bei der Polizei erfragt werden. Sie können auch einen Rechtsanwalt 1 beauftragen, der Sie im Verfahren vertritt. Dieser darf zum Beispiel die Akten einsehen, während Ihrer Vernehmung anwesend sein und Sie unterstützen. Die Kosten für Ihren Rechtsanwalt müssen Sie in der Regel selbst tragen. Allerdings kann Ihnen ausnahmsweise ein Rechtsanwalt kostenlos für die Dauer Ihrer Vernehmung zur Seite gestellt werden, z. B. wenn es sich um schwere Straftaten handelt. Zu Ihrer Vernehmung können Sie auch eine Person Ihres Vertrauens mitbringen, die grundsätzlich anwesend sein darf. 2. Können im Verfahren meine Personalien geheim gehalten werden? Sie müssen bei Ihrer Vernehmung grundsätzlich Ihre Personalien (darunter fallen insbesondere der Name, der Familienstand und der Wohnort) angeben. Allerdings kann bei einer besonderen Gefährdung ganz oder teilweise davon abgesehen werden. Ihre Daten sind dann geschützt. 3. Kann ich erfahren, was im Verfahren passiert? Sie können bei Staatsanwaltschaft oder Gericht eine Mitteilung über den Ausgang des Verfahrens beantragen. Insbesondere können Sie auf Antrag erfahren, ob dem Verurteilten die Weisung erteilt wurde, jeden Kontakt zu Ihnen zu unterlassen. Sie können darüber hinaus beantragen, dass Ihnen mitgeteilt wird, ob der Beschuldigte oder Verurteilte schon oder noch in Haft ist oder ob erstmals Vollzugslockerungen oder Urlaub gewährt werden. Den Antrag müssen Sie unter Darlegung eines berechtigten Interesses begründen. Außerdem können Sie beantragen, Auskünfte und Abschriften aus den Akten zu erhalten. Auch diesen Antrag müssen Sie unter Darlegung eines berechtigten Interesses begründen. Akteneinsicht erhält jedoch nur Ihr Rechtsanwalt. Geben Sie bei allen Anträgen bitte immer - wenn möglich - Namen und Vornamen des Beschuldigten und das Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft oder des Gerichts oder die Vorgangsnummer der Polizei an. 4. Kann ich Entschädigungsansprüche im Strafverfahren geltend machen? Als Verletzter oder sein Erbe können Sie im Strafverfahren einen vermögensrechtlichen Anspruch (z.b. einen Schadensersatz- oder Schmerzensgeldanspruch) gegen den Angeklagten geltend machen, wenn dieser zur Tatzeit mindestens 18 Jahre alt war. Sie können einen solchen Antrag bei Gericht schriftlich stellen, aufnehmen lassen oder in der Hauptverhandlung mündlich vortragen. In dem Antrag müssen Sie darlegen, was Sie von dem Angeklagten fordern und warum. Zudem sollte der Antrag die notwendigen Beweise enthalten. 1 Soweit in dem Merkblatt männliche Begriffe verwendet werden, gelten diese für Personen weiblichen und männlichen Geschlechts gleichermaßen.

24 II. Zusätzliche Rechte in bestimmten Fällen 1. Welche Fälle sind das? Zusätzliche Rechte stehen Ihnen zu, wenn Sie durch eine der folgenden Straftaten verletzt worden sind: Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung (z.b. Vergewaltigung, sexueller Missbrauch) Straftat gegen das Leben oder die körperliche Unversehrtheit (z.b. versuchter Totschlag, vorsätzliche Körperverletzung) Straftat gegen die persönliche Freiheit (z.b. Menschenhandel, schwere Formen der Freiheitsberaubung) Verstoß gegen eine richterliche Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz Nachstellung (Stalking) Die gleichen Rechte stehen Ihnen zu, wenn Sie Verletzter einer anderen Straftat sind und besondere Umstände vorliegen, Sie insbesondere schwere Tatfolgen erlitten haben. Diese Rechte haben Sie auch, wenn ein naher Angehöriger (Eltern, Kind, Geschwister, Ehegatte oder Lebenspartner) getötet worden ist. 2. Welche zusätzlichen Rechte habe ich dann? Wenn Sie eine Auskunft oder Abschrift aus den Akten haben möchten, brauchen Sie hierfür keine Gründe anzugeben. Wenn Sie wissen möchten, ob der Beschuldigte oder Verurteilte schon oder noch inhaftiert ist, brauchen Sie in der Regel kein berechtigtes Interesse an der Auskunft darzulegen. Ihr Rechtsanwalt hat das Recht, anwesend zu sein, wenn der Richter schon vor der Gerichtsverhandlung einen Beschuldigten oder Zeugen vernimmt. Auf Antrag erhalten Sie die Anklageschrift. Über den anberaumten Hauptverhandlungstermin werden Sie ebenfalls auf Antrag informiert. Sie und Ihr Rechtsanwalt dürfen an der gesamten Gerichtsverhandlung teilnehmen. Sie können Nebenkläger werden, wenn Sie dies beantragen. Als Nebenkläger haben Sie folgende weitere Rechte: - Sie erhalten automatisch die Anklageschrift. - Sie und Ihr Rechtsanwalt werden zum Hauptverhandlungstermin geladen. - Sie dürfen in der Gerichtsverhandlung Fragen und Anträge stellen. - Sie werden grundsätzlich im gleichen Umfang wie die Staatsanwaltschaft angehört und über Entscheidungen des Gerichts informiert. In Strafverfahren gegen Täter unter 18 Jahren ist die Nebenklage nur bei bestimmten schweren Straftaten zulässig. 3. Wer trägt in diesen Fällen meine Kosten? Wird der Beschuldigte verurteilt, muss er Ihnen im Regelfall die entstandenen Kosten (z.b. für den Rechtsanwalt) ersetzen, sofern er hierzu in der Lage ist. Ansonsten müssen Sie die Kosten selbst tragen. In bestimmten schweren Fällen muss Ihnen das Gericht unabhängig von Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen auf Ihren Antrag einen Rechtsanwalt zur Seite stellen, für dessen Tätigkeit Ihnen dann in der Regel keine Kosten entstehen. In den übrigen Fällen kann Ihnen auf Antrag unter Berücksichtigung Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse Prozesskostenhilfe bewilligt und ein Rechtsanwalt beigeordnet werden. Sie brauchen dann die Kosten für dessen Tätigkeit nicht zu zahlen oder der Staat streckt Ihnen die Kosten vor und Sie zahlen sie später ratenweise zurück. Prozesskostenhilfe erhalten Sie, wenn Sie nur über ein geringes Einkommen verfügen und Sie Ihre Interessen ohne einen Rechtsanwalt nicht ausreichend wahrnehmen können oder Ihnen die Beteiligung an dem Strafverfahren ohne Rechtsanwalt nicht zuzumuten ist. Wichtig ist noch, dass Ihnen das Gericht schon unmittelbar nach der Straftat einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl beiordnen kann, selbst wenn Ihnen noch keine Prozesskostenhilfe bewilligt worden ist. III. Weitere Auskünfte und zusätzliche Unterstützung Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich damit bitte an eine Rechtsantragsstelle bei Gericht, einen Rechtsanwalt oder eine Einrichtung der Opferhilfe. Bei vorsätzlichen Körper-, Gesundheits- oder Freiheitsverletzungen oder diesbezüglicher Bedrohungen, Hausfriedensbruch sowie bei unzumutbaren Belästigungen durch beharrliches Nachstellen (Stalking) können Sie zivilrechtliche Hilfe nach dem Gewaltschutzgesetz beim Amtsgericht in Anspruch nehmen, um sich vor weiteren Übergriffen zu schützen. Sofern Sie keinen Rechtsanwalt hiermit beauftragen wollen, können Sie weitere Informationen hierzu bei der Rechtsantragsstelle Ihres Amtsgerichtes erhalten. Nach dem Gesetz über die Entschädigung für Opfer von Gewalttaten erhalten Personen, die durch eine Gewalttat eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben, oder deren Hinterbliebene wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Schädigung auf Antrag Versorgung. Versorgungsleistungen könnten z.b. Kostenübernahme für psychologische Betreuung, eine Haushaltshilfe oder eine Opferentschädigungsrente umfassen. Zur Klärung eventueller Ansprüche wenden Sie sich bitte an das zuständige Amt für Versorgung und Soziales.

Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat

Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat Als Opfer einer Straftat haben Sie viele Rechte und Möglichkeiten. Nutzen Sie Ihre Rechte, die der Gesetzgeber für Sie ausdrücklich vorgesehen hat. www.polizei.hamburg.de

Mehr

Ein Autounfall - Was tun?

Ein Autounfall - Was tun? Ein Autounfall - Was tun? Beigesteuert von Manuela Lindl [Finanzfachwirtin] Mittwoch, 4. August 2010 31. Woche 2010 - Ein Autounfall - Was tun? Die Polizei registriert jedes Jahr ca. 2.3 Millionen Verkehrsunfällen

Mehr

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de 2 in 1 Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de Opfer von Straftaten haben bereits im Strafverfahren die Möglichkeit, eine gerichtliche Entscheidung über Entschädigungsansprüche

Mehr

KFZ-VERSICHERUNG: TIPPS ZUR SCHADENSREGULIERUNG

KFZ-VERSICHERUNG: TIPPS ZUR SCHADENSREGULIERUNG KFZ-VERSICHERUNG: TIPPS ZUR AUTOUNFALL: ZEHN TIPPS ZUR Auf deutschen Straßen kracht es jedes Jahr millionenfach. Dann ist das richtige Verhalten am Unfallort und bei der Schadensregulierung wichtig. CHECK24

Mehr

Was tun beim Autounfall?

Was tun beim Autounfall? Was tun beim Autounfall? Tipps und Checkliste für den Ernstfall Was tun beim Autounfall? Die wichtigsten Regeln für den Ernstfall Wer mit seinem Kfz einen Unfall hat, verursacht dabei schnell hohe Kosten.

Mehr

Was geschieht, wenn s passiert ist? Tipps der Polizei für Opfer und Geschädigte von Verkehrsunfällen. Unfall

Was geschieht, wenn s passiert ist? Tipps der Polizei für Opfer und Geschädigte von Verkehrsunfällen. Unfall Unfall Was geschieht, wenn s passiert ist? Tipps der Polizei für Opfer und Geschädigte von Verkehrsunfällen. INNENMINISTERIUM Eine Verkehrssicherheitsaktion in Baden-Württemberg. 4 Sehr geehrte Verkehrsteilnehmerinnen,

Mehr

Unfall-Ratgeber. Was Sie zuhause veranlassen sollten bzw. müssen Im Notfall bitte verständigen:

Unfall-Ratgeber. Was Sie zuhause veranlassen sollten bzw. müssen Im Notfall bitte verständigen: 1. Bitte stets im Auto mitführen! Unfall-Ratgeber Was Sie an der Unfallstelle tun müssen Was Sie zuhause veranlassen sollten bzw. müssen Im Notfall bitte verständigen: Notruf / Polizei 110 Feuerwehr 112

Mehr

Unfallerfassungsbogen

Unfallerfassungsbogen Unfallerfassungsbogen Bitte bringen Sie den ausgefüllten Unfallerfassungsbogen nebst den weiteren Unterlagen zur nächsten Besprechung mit oder versenden diesen so schnell wie möglich an: Rechtsanwaltskanzlei

Mehr

Der Verlauf des Ermittlungsverfahrens Praktische Hilfestellungen Adressen

Der Verlauf des Ermittlungsverfahrens Praktische Hilfestellungen Adressen bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Informationen für Betroffene eines Einbruchs Der Verlauf des Ermittlungsverfahrens Praktische Hilfestellungen Adressen www.polizei-nrw.de www.riegelvor.nrw.de

Mehr

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de 2 in 1 Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de Opfer von Straftaten haben bereits im Strafverfahren die Möglichkeit, vom Täter eine Entschädigung zum Beispiel Schadensersatz und

Mehr

Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen. Unterlagen im Handschuhfach ihres Kraftfahrzeuges aufbewahren!

Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen. Unterlagen im Handschuhfach ihres Kraftfahrzeuges aufbewahren! Deckblatt (bitte für Ihre Unterlagen behalten) für Sie erstellt von einem KFZ-Sachverständigenbüro in Ihrer Nähe Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen Unterlagen

Mehr

Seite 4 Richtiges Verhalten am Unfallort. Seite 6 Die polizeiliche Unfallaufnahme. Seite 8 Rechte und Pflichten im weiteren Verfahren

Seite 4 Richtiges Verhalten am Unfallort. Seite 6 Die polizeiliche Unfallaufnahme. Seite 8 Rechte und Pflichten im weiteren Verfahren Weitere Themen A-Z Printmedium - Broschüre Was geschieht, wenn s passiert ist? Verkehrsunfall-Opferschutz Artikelbezeichnung: wt-pm-4_was-geschieht-wenns-passiert-ist Titel: Was geschieht, wenn s passiert

Mehr

Die Notrufzentrale des ADAC erreichen Sie bei Fahrzeugpannen und -Unfällen unter der Rufnummer +49 89 222222.

Die Notrufzentrale des ADAC erreichen Sie bei Fahrzeugpannen und -Unfällen unter der Rufnummer +49 89 222222. Mitteilungen der Juristischen Zentrale Merkblatt für Auslandsunfälle TSCHECHIEN (Unfälle seit dem 1.Mai 2004) I. Unfallaufnahme Nach einem Unfall sofort anhalten, die Unfallstelle sichern und Verletzten

Mehr

Unfallerfassungsbogen/Fragebogen für Anspruchsteller

Unfallerfassungsbogen/Fragebogen für Anspruchsteller Unfallerfassungsbogen/Fragebogen für Anspruchsteller zur Vertretung bei Schadensregulierung und/oder Straf-/OWi-Verfahren HINWEIS: Bitte bringen Sie den ausgefüllten Fragebogen nebst den weiteren Unterlagen

Mehr

RICHTIGES VERHALTEN BEI UNFALL UND PANNE INFOS DER AUTOVERSICHERER FÜR FAHRSCHULEN

RICHTIGES VERHALTEN BEI UNFALL UND PANNE INFOS DER AUTOVERSICHERER FÜR FAHRSCHULEN RICHTIGES VERHALTEN BEI UNFALL UND PANNE INFOS DER AUTOVERSICHERER FÜR FAHRSCHULEN Die stationären Notrufsäulen auf den Autobahnen und Bundesstraßen sowie der mobile Handynotruf 0800 NOTFON D (0800 66366

Mehr

Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt

Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt Infos in Leichter Sprache Infos in Leichter Sprache Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Sexuelle Gewalt Sexuelle Gewalt

Mehr

WAS SIE ÜBER VERKEHRS UNFÄLLE WISSEN SOLLTEN VERHALTEN BEI EINEM UNFALL

WAS SIE ÜBER VERKEHRS UNFÄLLE WISSEN SOLLTEN VERHALTEN BEI EINEM UNFALL Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Kantonspolizei WAS SIE ÜBER VERKEHRS UNFÄLLE WISSEN SOLLTEN VERHALTEN BEI EINEM UNFALL WAS IST EIN VERKEHRSUNFALL? Ein Verkehrsunfall ist ein

Mehr

Der Oberbürgermeister. Stalking. Stalking. Informationen für Betroffene

Der Oberbürgermeister. Stalking. Stalking. Informationen für Betroffene Der Oberbürgermeister Stalking Stalking Informationen für Betroffene STALKING Was ist Stalking? Gibt es jemanden, der Ihnen nachstellt? Der Sie gegen Ihren Willen verfolgt? Der Sie mit unerwünschten Telefonanrufen,

Mehr

Fragebogen Verkehrsunfall

Fragebogen Verkehrsunfall Fragebogen Verkehrsunfall Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname: Anschrift:

Mehr

Vortrag zum Thema. Zugang zum Recht. oder. Wie bekomme ich meinem Recht?

Vortrag zum Thema. Zugang zum Recht. oder. Wie bekomme ich meinem Recht? Vortrag zum Thema Zugang zum Recht oder Wie bekomme ich meinem Recht? Personalien Silke Brewig-Lange geboren in Karl-Marx-Stadt / Chemnitz Jura-Studium an der Universität Leipzig Einzelanwalt mit eigener

Mehr

Wegweiser für Eilanträge nach dem Gewaltschutzgesetz

Wegweiser für Eilanträge nach dem Gewaltschutzgesetz Wegweiser für Eilanträge nach dem Gewaltschutzgesetz l Amtsgericht Frankfurt am Main l Amtsgericht Frankfurt-Höchst l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l Hrsg.: Arbeitskreis Interventionen

Mehr

Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung

Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH Rostock August- Bebel- Str. 89 18055 Rostock Unfallschadenanzeige Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung Versicherer Schaden-Nr.

Mehr

Just & Partner Rechtsanwälte

Just & Partner Rechtsanwälte Ratgeber Was tun bei einer polizeilichen Vorladung? Sie haben unter Umständen kürzlich von der Polizei ein Schreiben erhalten, in dem Sie als Zeuge oder als Beschuldigter vorgeladen werden und interessieren

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache

Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache Viele Frauen erleben Gewalt. Jede Frau kann Gewalt erleben. Dieses Heft soll helfen. Es soll keine Gewalt gegen Frauen geben. Was ist Gewalt? Gewalt

Mehr

Wegweiser für Eilanträge bei Häuslicher Gewalt und Stalking (Gewaltschutzgesetz)

Wegweiser für Eilanträge bei Häuslicher Gewalt und Stalking (Gewaltschutzgesetz) Wegweiser für Eilanträge bei Häuslicher Gewalt und Stalking (Gewaltschutzgesetz) Amtsgericht Offenbach am Main l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l Hrsg.: Arbeitskreis gegen häusliche und

Mehr

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt http://www.gib-acht-im-verkehr.de/0002_verkehrssicherheit/0002h_themen/stuv.htm Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt In der Flensburger Verkehrssünderkartei sind bei

Mehr

Punkte Flensburg System: Punktesystem - Warum gibt es das Punktesystem?

Punkte Flensburg System: Punktesystem - Warum gibt es das Punktesystem? Punkte Flensburg System: Punktesystem - Warum gibt es das Punktesystem? Durch das System der Punkte in Flensburg ist die Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer mit deutscher Fahrerlaubnis gewährleistet.

Mehr

Sexuelle Gewalterfahrung in Kindheit und Jugend. Wichtige juristische Aspekte und Hintergrundinformationen für Psychotherapeutinnen und Beraterinnen

Sexuelle Gewalterfahrung in Kindheit und Jugend. Wichtige juristische Aspekte und Hintergrundinformationen für Psychotherapeutinnen und Beraterinnen Sexuelle Gewalterfahrung in Kindheit und Jugend Wichtige juristische Aspekte und Hintergrundinformationen für Psychotherapeutinnen und Beraterinnen Gliederung Straftatbestände Strafrechtliche Verjährung

Mehr

Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht

Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht Ein Unfall kann jederzeit passieren und oft genügt schon ein ganz kurzer Moment der Unachtsamkeit. Glücklicherweise handelt es sich bei den meisten Unfällen

Mehr

Interview Herbstzeit und Haftungsrecht

Interview Herbstzeit und Haftungsrecht Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.v. c/o Justizgebäude GF 14 Mathildenplatz 15 64283 Darmstadt Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.v. Presseverteiler per E-Mail Interview Herbstzeit und Haftungsrecht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis VORWORT 3 1.Schulden, Verschuldung, Überschuldung - wo sind die Grenzen?... 5 2. Was ist die Privatinsolvenz? 7 3. Kann jeder die private Insolvenz beantragen? 8

Mehr

2. Angaben zu eigenen bestehenden Versicherungen

2. Angaben zu eigenen bestehenden Versicherungen KANZLEI HANSEN- OHLENDORFER STRASSE 12, 21220 SEEVETAL, TEL: 041 85/ 808 99 33, FAX: 0 41 85/808 99 34 Fragebogen zum Unfallgeschehen Bitte füllen Sie diesen Fragebogen aus und schicken bzw. übergeben

Mehr

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen)

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Die von Ihnen mit uns vereinbarten Leistungsarten ergeben sich aus dem Versicherungsschein. Die Leistungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Versicherungs-Bedingungen

Mehr

ANWALTSKANZLEI S T O P P A N I

ANWALTSKANZLEI S T O P P A N I ANWALTSKANZLEI S T O P P A N I AUTOUNFALL IN ITALIEN, WIE MAN SICH SCHÜTZEN KANN Dieses Schreiben will keine akademische Auslegung darstellen sondern nur ein praktische Heft für deutschsprachige Bürger,

Mehr

Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun?

Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun? Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun? Die Zahl ist erschreckend: Auf Deutschlands Straßen kracht es täglich mehr als 5.800 Mal. Das sind auf ein Jahr gerechnet 2,1 Millionen Unfälle mit Sachschäden. Demzufolge

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft:

Nummer der Bedarfsgemeinschaft: UNFALL-FRAGEBOGEN ZUM ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH SGB II Zuständige Stelle/Behörde Nummer der Bedarfsgemeinschaft: Falls Ihnen Leistungen als Folge einer Schädigung durch

Mehr

SO VERHALTEN SIE SICH RICHTIG IM SCHADENSFALL!

SO VERHALTEN SIE SICH RICHTIG IM SCHADENSFALL! SO VERHALTEN SIE SICH RICHTIG IM SCHADENSFALL! So verhalten Sie sich richtig im Schadensfall... 1 Haftpflicht... 2 Brand... 3 Blitz und Überspannung... 4 Sturm... 5 Leitungswasser... 6 Einbruch... 7 Überschwemmung...

Mehr

Wer den Schaden hat. Anspruch auf eine Schadensregulierung. ohne Abstriche. Wichtige Hinweise für den Unfallschaden

Wer den Schaden hat. Anspruch auf eine Schadensregulierung. ohne Abstriche. Wichtige Hinweise für den Unfallschaden Wer den Schaden hat hat auch Anspruch auf eine Schadensregulierung ohne Abstriche. Wichtige Hinweise für den Unfallschaden Damit Sie Ihr Recht durchsetzen können Was Sie auf keinen Fall tun sollten: Anruf

Mehr

Merkblatt Schaden in der Sachversicherung

Merkblatt Schaden in der Sachversicherung Merkblatt Schaden in der Sachversicherung Dieses Merkblatt soll Ihnen helfen, sich im Schadenfall dem Versicherer gegenüber richtig zu verhalten. 1. Pflichten und Rechte im Schadenfall 2. Besonderheiten

Mehr

Wir schützen ehrenamtliches Engagement.

Wir schützen ehrenamtliches Engagement. Wir schützen ehrenamtliches Engagement. Herausgeber: Versicherer im Raum der Kirchen Doktorweg 2-4. 32756 Detmold www.vrk.de Galater 6,2 Vor über 80 Jahren haben unsere Gründer dieses Bibelzitat als Leitwort

Mehr

Teil 1 Fragen und Antworten

Teil 1 Fragen und Antworten N E W S L E T T E R Informationen rund um das Verkehrsrecht Ausgabe 01/2004-06.12.2004 Seite 1 Unsere Mandanten fahren selbstverständlich immer rücksichtsvoll und verkehrsangepasst! Wenn gleichwohl die

Mehr

Leasing: die vermeintlich günstige Alternative 20 Der korrekte Leasingvertrag 21 Wem gehört das geleaste Auto? 22 Vorzeitige Kündigung ist teuer 22

Leasing: die vermeintlich günstige Alternative 20 Der korrekte Leasingvertrag 21 Wem gehört das geleaste Auto? 22 Vorzeitige Kündigung ist teuer 22 Inhalt Vorwort 9 1. So kommen Sie zu Ihrem Auto 10 Neuwagen: Weniger Risiko hat seinen Preis 10 Klären Sie vor dem Kauf Ihre Bedürfnisse 10 Wo wollen Sie den Wagen kaufen? 12 Das gehört in den Kaufvertrag

Mehr

Rechtsschutzhilferichtlinien

Rechtsschutzhilferichtlinien Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat P 1 Recht Rechtsschutzhilferichtlinien für die Dienstkräfte der Landeshauptstadt München Rechtsschutzhilferichtlinien 1. Rechtsschutzhilfe in

Mehr

Hinweisblatt: Verkehrsunfall

Hinweisblatt: Verkehrsunfall Dieser kurzer Hinweis soll sie über wesentliche Grundfragen bei der Unfallregulierung informieren. Alles andere ergibt sich im Beratungsgespräch anhand Ihres individuellen Unfalls und den persönlichen

Mehr

Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden

Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtund Kaskoschaden, Adresse Versicherungsnehmer Schaden-Nr. bitte eintragen Service-Rufnummer 0800 290 90 01 Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden Bitte nehmen Sie

Mehr

Informationsbroschüre für Opfer und ihre Angehörigen

Informationsbroschüre für Opfer und ihre Angehörigen Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Bundesamt für Justiz BJ Direktionsbereich Öffentliches Recht Fachbereich Rechtsetzungsprojekte und -methodik Bern, im Dezember 2008 (Stand 1. Januar

Mehr

Prof. Dr. Michael Jasch

Prof. Dr. Michael Jasch Prof. Dr. Michael Jasch 1 ARD-Sender: Die Akte Zschäpe 2 Seit Mitte der 1980er Jahre verstärktes Bemühen um Opferinteressen Ziele: Ø Vermeidung Sekundärviktimisierung, Ø Bessere Position im Strafverfahren

Mehr

Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung

Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung Gunther Ellers, Maubisstraße 25, 41564 Kaarst Dipl.-Psych. Gunther Ellers Maubisstraße 25 41564 Kaarst Tel.: 02131 66 88 14 Fax: 02131 15 18 59 Kaarst, den 11. Oktober 2013 Informationen zur Therapie,

Mehr

Tipps für den Schadenfall

Tipps für den Schadenfall Willkommen bei AdmiralDirekt.de Tipps für den Schadenfall Servicenummer 0221 80 159 160 1 Die Werkstattbindung Ihre Wahl bei Vertragsschluss Sie haben sich bei Vertragsschluss für unsere Werkstattbindung

Mehr

REINHARD UND DWORAZIK RECHTSANWÄLTE UND NOTARE

REINHARD UND DWORAZIK RECHTSANWÄLTE UND NOTARE REINHARD UND DWORAZIK RECHTSANWÄLTE UND NOTARE Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, das Verkehrsrecht gehört traditionell zum Kernbereich der anwaltlichen Tätigkeit der Kanzlei Reinhard und Dworazik.

Mehr

10 Fragen und Antworten rund um den Unfall

10 Fragen und Antworten rund um den Unfall 10 Fragen und Antworten rund um den Unfall 1. Wozu braucht man überhaupt einen Kfz-Sachverständigen? 2. Wer kommt für die Kosten des Gutachters auf? 3. Gibt es Ausnahmen von dieser Kostentragungspflicht?

Mehr

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Unfallschadenanzeige Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung

Unfallschadenanzeige Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung Martens und Prahl GmbH Dessau Tel.: 0340-26 16 36 0 Fax: 0340-26 16 36 11 info@martens-prahl-dessau.de Unfallschadenanzeige Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung

Mehr

BARE MÜNZE MAILTIPP OKTOBER 2015 von Langmann & Partner Finanzdienstleistungs GmbH

BARE MÜNZE MAILTIPP OKTOBER 2015 von Langmann & Partner Finanzdienstleistungs GmbH WEB.DE - Bare Münze Mailtipp Okt 2015 https://3c.web.de/mail/client/mail/print;jsessionid=321868f44fd994... 1 von 2 20.10.2015 18:29 Bare Münze Mailtipp Okt 2015 Von: An: Datum: "Langmann & Partner Finanzdienstleistungs

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Straße: Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: PLZ/Ort: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: / Angaben zum Schadenereignis: Wo und wann ist das Schadenereignis eingetreten? Ort: Uhrzeit: Wer hat

Mehr

KBC-Kreditkarte KBC-Geldkarte Überweisung über ein KBC-Konto Omnia-Reisescheck EUR

KBC-Kreditkarte KBC-Geldkarte Überweisung über ein KBC-Konto Omnia-Reisescheck EUR Schadensmeldung Reiserücktrittsversicherung SENDEN AN KBC-Police Nummer 97990136 Kartennummer KBC-Kreditkarte Gold (Flex) X X X X X X KBC Versicherungen LEUtiens - XCA Professor Roger Van Overstraetenplein

Mehr

E rfassungs bogen - Verkehrsrecht

E rfassungs bogen - Verkehrsrecht E rfassungs bogen - Verkehrsrecht Tag / Datum: Zeit (von bis): Ort: Mandant / Anspruchsteller Nachname oder Firma: Vorname / Familienstand / Kinder?: Telefon / Handy: E-Mail / Fax: Post nur über E-Mail?:

Mehr

Schadensersatz im Strafprozess

Schadensersatz im Strafprozess Schadensersatz im Strafprozess 1. Wer kann Schadensersatz im Strafprozess verlangen? Wer Opfer einer Straftat geworden ist, kann Schadensersatz oder Schmerzensgeld nicht nur durch eine Klage vor dem Zivilgericht,

Mehr

FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN.

FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN. FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN. Ratgeber Versicherungsschutz für Menschen mit geistigen Behinderungen Menschen schützen. Werte bewahren. VERANTWORTUNG. ZEIGEN. Die Versicherer im Raum der Kirchen sind

Mehr

Ärger im Straßenverkehr

Ärger im Straßenverkehr Ärger im Straßenverkehr Keine Frage offen von Jens Zucker 1. Auflage 2010 Ärger im Straßenverkehr Zucker schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2010

Mehr

Hörübung zum Hörtext: Warum es in Deutschland so viele Richter gibt

Hörübung zum Hörtext: Warum es in Deutschland so viele Richter gibt Hörübung zum Hörtext: Warum es in Deutschland so viele Richter gibt 1. Fassen Sie die Gründe für die sehr große Richterdichte zusammen: 1). 2). 3). 4).. 5) 6). 7). Hörübung zum Hörtext: Ehrenamtliche Richter

Mehr

Meldebogen für drittverschuldete Ereignisse

Meldebogen für drittverschuldete Ereignisse Landesamt für Steuern und Finanzen Abteilung IV Rechtsangelegenheiten/Justiziariat Referat 413 A. ALLGEMEINES 1. zur Person Name, Vorname Meldebogen für drittverschuldete Ereignisse Geburtsdatum Anschrift

Mehr

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Richtiges Verhalten am Unfallort Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Liebe Mitlebende! Von Herzen unterstütze ich die Initiative des Bundesverkehrsministeriums und des DVR

Mehr

Fachanwältin für Familienrecht

Fachanwältin für Familienrecht Friederike Ley Fachanwältin für Familienrecht Ihr Recht nach einem Verkehrsunfall Wird im Straßenverkehr ein Unfall verursacht, so hat der Geschädigte einen Anspruch auf Schadenersatz für die erlittenen

Mehr

Rechtsanwälte Conrad & Hessel

Rechtsanwälte Conrad & Hessel Rechtsanwälte Conrad & Hessel Aufnahmebogen für Verkehrsunfälle Sie haben die Möglichkeit, unseren Aufnahmebogen für Verkehrsunfälle zu Hause aus zu füllen und - auch ohne vorherige persönliche Rücksprache

Mehr

Kfz-Versicherung. LVM-AuslandPlus

Kfz-Versicherung. LVM-AuslandPlus Kfz-Versicherung LVM-AuslandPlus Das Plus an Sicherheit für Ihre Reisen ins Ausland Ob Sie Ihren Urlaub genießen wollen oder einen Geschäftstermin wahrnehmen: Schneller als Sie vielleicht denken, kann

Mehr

R E C H T S A N W Ä L T E P I T Z E L L I N G E R KATSCHKE

R E C H T S A N W Ä L T E P I T Z E L L I N G E R KATSCHKE R E C H T S A N W Ä L T E P I T Z E L L I N G E R KATSCHKE Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Gebühren im Sozialrecht 2.1 Was ist meine Ausgangssituation?

Mehr

Schriftliche Opfererklärung und Rederecht

Schriftliche Opfererklärung und Rederecht Schriftliche Opfererklärung und Rederecht Telefon 0900-0101 (Ortstarif) (Victim Support in the Netherlands) Manchmal ist es möglich, in der Rechtssache als Opfer das Wort zu ergreifen. Sie können dann

Mehr

Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen

Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Gebühren im Sozialrecht 2.1 Was ist meine Ausgangssituation? 2.2 Welche Gebühren fallen bei außergerichtlichen Tätigkeiten

Mehr

Information für Patienten

Information für Patienten Information für Patienten Information für gesetzlich versicherte Patienten zur Bewilligung einer ambulanten Psychotherapie Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, wenn bei Ihnen eine Psychotherapie medizinisch

Mehr

Wegweiser für Eilanträge bei Häuslicher Gewalt und Stalking (Gewaltschutzgesetz)

Wegweiser für Eilanträge bei Häuslicher Gewalt und Stalking (Gewaltschutzgesetz) Wegweiser für Eilanträge bei Häuslicher Gewalt und Stalking (Gewaltschutzgesetz) l Amtsgericht Hanau am Main l Amtsgericht Gelnhausen Hrsg.: Arbeitskreis Häusliche Gewalt im Main-Kinzig-Kreis Facharbeitskreis

Mehr

Das copyright zu diesem E-Book liegt bei Giuseppe Zuriago. Alle Rechte vorbehalten.

Das copyright zu diesem E-Book liegt bei Giuseppe Zuriago. Alle Rechte vorbehalten. 1 Inhalt I. Rechtliche Hinweise... 3 II. Vorwort... 4 1. Tipp:... 6 2. Tipp:... 8 3. Tipp:... 9 4. Tipp:... 10 5. Tipp:... 11 6. Europäischer Unfallbericht:... 13 III. Schlusswort... 14 2 I. Rechtliche

Mehr

Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans-Werner Schrader

Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans-Werner Schrader Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans-Werner Schrader Unfallstelle sichern 2 Unfallstelle sichern Kennzeichen der Beteiligten und Zeugenfahrzeuge notieren 3 Unfallstelle sichern Kennzeichen der Beteiligten und

Mehr

Eilige Unfallsache. Wichtige Hinweise:

Eilige Unfallsache. Wichtige Hinweise: INTER Krankenversicherung ag Direktion Erzbergerstraße 9-15 68165 Mannheim Eilige Unfallsache Wichtige Hinweise: Sofern Ihnen gegen einen Dritten ein Ersatzanspruch zusteht, sind Sie gesetzlich verpflichtet,

Mehr

UNFALLMELDUNG (nur für Unfälle mit Körperschaden!)

UNFALLMELDUNG (nur für Unfälle mit Körperschaden!) Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Referat 12 -Schadensregulierungsstelle- Südallee 15-19 Schadenbezogen vollständiges Ausfüllen des Vordrucks erspart vermeidbare Rückfragen und verkürzt die Verfahrensdauer!

Mehr

Euiehung und Beratung

Euiehung und Beratung Landesbetrieb Euiehung und Beratung I ili ---n Hamburg Überarbeitung: 01.11.2008 Erstveröffentlichung: 01.11. 2008 Nachfragen an: Klaus-Dieter Müller, Geschäftsführung Landesbetrieb Er2iehung und Beratung

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Ihr Schlüssel zum individuellen Schutz. Kfz-Versicherung

Ihr Schlüssel zum individuellen Schutz. Kfz-Versicherung Ihr Schlüssel zum individuellen Schutz Kfz-Versicherung IHR LEBEN IN BEWEGUNG. Genießen Sie die Fahrt. Wir sind dafür da, Dinge einfacher und stressfrei zu machen. Am besten so, dass Sie sich nicht mehr

Mehr

Aus folgende Rechtsgebieten können sich Rechtsfolgen ergeben: - Strafrecht Geldstrafe,Freiheitsstrafe. Geldbuße. Kündigung

Aus folgende Rechtsgebieten können sich Rechtsfolgen ergeben: - Strafrecht Geldstrafe,Freiheitsstrafe. Geldbuße. Kündigung Haftung und Verantwortung im Arbeitsschutz Wer? - Wie? - Rechtsfolgen! Alfons Holtgreve Technische Aufsicht und Beratung BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse Präventionszentrum Braunschweig Lessingplatz

Mehr

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Baustein: V14 Raten ohne Ende? Ziel: Sensibilisierung für die Folgen der Nichteinhaltung von Verträgen und die daraus entstehenden

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

Info Kosten Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), Beitragsrahmengebühren Gebührenvereinbarung Prozesskosten Außergerichtliche Kosten

Info Kosten Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), Beitragsrahmengebühren Gebührenvereinbarung Prozesskosten Außergerichtliche Kosten Info Kosten In der Bundesrepublik sind die Anwaltskosten gesetzlich seit dem 01.07.2004 im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), vorher in der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung geregelt. Je nach Tätigkeitsbereich,

Mehr

Aufnahmebogen in Unfallsachen

Aufnahmebogen in Unfallsachen Aufnahmebogen in Unfallsachen 1. Angaben zur Person des Anspruchstellers: 1.1. Vorname 1.2. Nachname 1.3. Geburtsname 1.4. Staatsangehörigkeit 1.5. Berufliche Tätigkeit 1.6. Anschrift 1.7. Telefon (privat)

Mehr

Einstieg über den Verkehrs-Rechtsschutz. Klaus Hellwig, Direktor Vertrieb. BCA OnLive, 05.11.2013

Einstieg über den Verkehrs-Rechtsschutz. Klaus Hellwig, Direktor Vertrieb. BCA OnLive, 05.11.2013 Einstieg über den Verkehrs-Rechtsschutz Klaus Hellwig, Direktor Vertrieb BCA OnLive, 05.11.2013 Verkehrs-RS Zahlen Polizeilich erfasste Verkehrsunfälle 2012: 2.386.892 Unfälle insgesamt 16.135 Unfälle

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Ein Fahrzeug auf Reisen.

Ein Fahrzeug auf Reisen. Ein Fahrzeug auf Reisen. Auslandsreisende aufgepasst! Unterwegs mit dem eigenen Auto. Wer mit dem eigenen Auto ins Ausland reist, der kann auch heute noch was erleben. Denn viele Regelungen weichen von

Mehr

Ehrenamtsversicherung

Ehrenamtsversicherung Ehrenamtsversicherung Quelle: http://www.stmas.bayern.de/ehrenamt/versicherung/faq.php Warum braucht man im Ehrenamt einen Versicherungsschutz? Ehrenamtliche gehen - ebenso wie Hauptamtliche - bei ihrer

Mehr

Rechtsanwälte Uwe Pagel und Guido Pauly Unfallfragebogen

Rechtsanwälte Uwe Pagel und Guido Pauly Unfallfragebogen Rechtsanwälte Uwe Pagel und Guido Pauly Unfallfragebogen bitte Angaben tätigen, soweit Ihnen bekannt. http://www.pagel-und-pauly.de Anspruchsteller Vorname, Name: Anschrift : Haftpflichtversicherung Anspruchsteller

Mehr

www.schijnrelatie.be www.relationdecomplaisance.be Vorsicht vor Schein- oder Zwangsbeziehungen!

www.schijnrelatie.be www.relationdecomplaisance.be Vorsicht vor Schein- oder Zwangsbeziehungen! www.schijnrelatie.be www.relationdecomplaisance.be Vorsicht vor Schein- oder Zwangsbeziehungen! Scheinehe, Scheinzusammenwohnen oder Zwangsehe? Was kann ich tun? 2 Ist eine Scheinbeziehung strafbar? Sind

Mehr

Antrag'auf'Hilfeleistungen'aus'dem'Fonds'Sexueller'' Missbrauch'im'familiären'Bereich' '' A)'Zweck'des'Fonds'Sexueller'Missbrauch'

Antrag'auf'Hilfeleistungen'aus'dem'Fonds'Sexueller'' Missbrauch'im'familiären'Bereich' '' A)'Zweck'des'Fonds'Sexueller'Missbrauch' Antrag'auf'Hilfeleistungen'aus'dem'Fonds'Sexueller'' Missbrauch'im'familiären'Bereich' '' A)'Zweck'des'Fonds'Sexueller'Missbrauch' Der Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich will Betroffenen

Mehr

BRUSTVERGRÖSSERUNG: 3 Insider-Tipps, wie Sie den richtigen Arzt finden!

BRUSTVERGRÖSSERUNG: 3 Insider-Tipps, wie Sie den richtigen Arzt finden! BRUSTVERGRÖSSERUNG: 3 Insider-Tipps, wie Sie den richtigen Arzt finden! Aus Gründen der besseren Lesbarkeit Um Ihnen das Lesen dieses Ratgebers zu vereinfachen, wird die männliche Form verwendet, (der

Mehr

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern 33410 AOK NordWest Gesundheit in besten Händen. Spezialisten an Ihrer Seite Ihr Arzt hat Sie falsch oder unzureichend behandelt? Dann haben Sie möglicherweise

Mehr

Was ist nach einem KFZ-Schaden (voraussichtlich Fremdverschulden) zu tun?

Was ist nach einem KFZ-Schaden (voraussichtlich Fremdverschulden) zu tun? Was ist nach einem KFZ-Schaden (voraussichtlich Fremdverschulden) zu tun? In diesem Fall muss die eigene Versicherung nicht verständigt werden. Notieren Sie sich auf jeden Fall Folgendes: Schadensdatum..

Mehr

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Anlage UF Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Familienname, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers

Mehr

Schnelle Hilfe. Liebe ŠKODA Fahrer,

Schnelle Hilfe. Liebe ŠKODA Fahrer, Achtung, Unfall! Schnelle Hilfe Liebe ŠKODA Fahrer, Unfälle passieren im Straßenverkehr leider ziemlich oft. Ob kleiner Blechschaden oder schwerer Unfall wichtig ist vor allem, dass Sie Ruhe bewahren.

Mehr

Fragebogen für Anspruchsteller zur Privat-Haftpflichtversicherung (Bitte zurückschicken an die oben genannte Adresse)

Fragebogen für Anspruchsteller zur Privat-Haftpflichtversicherung (Bitte zurückschicken an die oben genannte Adresse) Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Fragebogen für Anspruchsteller zur Privat-Haftpflichtversicherung (Bitte zurückschicken an die oben genannte Adresse) Versicherungs-Nr.: Schaden-Nr. (sofern bekannt): Sehr

Mehr

Volker Geball Lüneburg ( v.geball@gmx.de ) Rechtliche Informationen für Karateka

Volker Geball Lüneburg ( v.geball@gmx.de ) Rechtliche Informationen für Karateka Volker Geball Lüneburg ( v.geball@gmx.de ) Im nachfolgenden Text finden sich die Informationen zu meinem Vortrag anlässlich der Fachübungsleiterausbildung des Karateverbandes Niedersachsen (KVN) im Juli

Mehr

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.v.

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.v. Die Informationen zu diesem Schutz- und Sicherheitsplan wurden erstellt nach einem Plan, welchen wir bei einer amerikanischen Polizeistation gefunden haben. Wir benutzen hier nur die wesentlichen Dinge,

Mehr

Sicher Aktiv. Die Unfallversicherung mit Rehabilitationsmanagement und 24h SOS-Service weltweit

Sicher Aktiv. Die Unfallversicherung mit Rehabilitationsmanagement und 24h SOS-Service weltweit Sicher Aktiv Die Unfallversicherung mit Rehabilitationsmanagement und 24h SOS-Service weltweit Im Fall des Falles? Nochmal gut gegangen. Vertrauen Sie auf Ihren persönlichen Schutzengel: Mit der Sicher

Mehr