Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen"

Transkript

1 Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen

2 MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Gründung 1994 Inhabergeführte AG: Aktienkapital Hauptsitz Ratingen; Niederlassung Dortmund Mitarbeiter: > 200 Festangestellte > 65 Freie Mitarbeiter Full-Service-Dienstleistung für alle Phasen des Software-Lifecycle Herstellerunabhängige Expertise in den marktführenden Technologien wie Oracle, IBM, Microsoft, SAP und OpenSource Themen- und Lösungs-Know-how in den Kerndisziplinen des Adaptive Enterprise Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 2

3 AGENDA Warum brauchen wir eine Sicherung? Was kann denn passieren? Die Datensicherung Welche Dateien sind überhaupt wichtig? Offline Sicherung DEMO Online Sicherung DEMO Oracle Recovery Advisor Recovery Step by Step DEMO RMAN Tipps Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 3

4 Warum brauchen wir eine Sicherung? Um den Zustand des Systems zum Zeitpunkt der Sicherung wieder herstellen zu können! Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 4

5 Was kann denn passieren? Benutzerfehler Hardware-Fehler Software-Fehler Katastrophen Applikationsfehler Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 5

6 Die Datensicherung Datensicherung (engl.: Backup [ˈbækʌp]) bezeichnet das teilweise oder vollständige Kopieren der in einem Computersystem vorhandenen Daten auf ein anderes (häufig transportables) Speichermedium oder auf ein anderes Computersystem (beispielsweise über das Internet, siehe Online-Datensicherung, Internetspeicher). Die auf dem Speichermedium gesicherten Daten werden als Sicherungskopie, engl. Backup, bezeichnet. Die Wiederherstellung der Originaldaten aus einer Sicherungskopie bezeichnet man als Datenwiederherstellung, Datenrücksicherung oder Restore. Quelle: Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 6

7 Welche Dateien sind überhaupt wichtig? Oracle Software Inkl. der eingespielten Patches Oracle Datendateien *.dbf Controldateien *.ctl Passwortdateien *.pwd Spfile / Pfile Listener.ora Tnsnames.ora Sqlnet.ora Oracle Wallet Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 7

8 Offline Sicherung Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 8

9 Online Sicherung Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 9

10 Oracle Recovery Advisor Die 3 Befehle zum Glück List failure Advise failure Repair failure Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 12

11 Recovery Step by Step Komplette Wiederherstellung einer Datenbank DEMO Verlust von Datendateien DEMO Verlust der Controlfiles und deren Wiederherstellung DEMO Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 13

12 Komplette Wiederherstellung einer Datenbank Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 14

13 Verlust von Datendateien Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 15

14 Verlust der Controlfiles und deren Wiederherstellung Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 16

15 Oracle RMAN Tipps Testen Sie Ihr Backup >restore validate database; Testen Sie Ihre Wiederherstellung >recover database test; Schützen Sie sich vor dem Verlust der Controlfiles >configure controlfile autobackup on; Benutzen Sie den check logical Parameter um logische Blockfehler im Backup zu vermeiden >backup check logical database plus archivelog delete input; Wählen Sie mit Vorsicht ihre Verwahrungsfristen Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 19

16 Vielen Dank!?! MT AG managing technology I Balcke-Dürr-Alle 9 I Ratingen Tel. +49 (0) I I

17 MT AG Vorträge auf der DOAG MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Di. 16. Nov. 10:00 10:45 Clevere Web-Formulare mit APEX und jquery Andreas Wismann Di. 16. Nov. 13:00 13:45 Di. 16. Nov. 13:00 13:45 Mi. 17. Nov. 13:00 13:45 Do. 18. Nov. 13:00 13:45 Do. 18. Nov. 16:00 16:45 Stand-by Oracle RMAN beim Recovery das Disaster erleben? Rollout Prozess für APEX Anwendungen Audit Vault - Erfahrungen aus der ersten deutschen Produktivumgebung Das APEX Migrationsprojekt bei der Union Investment BPEL und Transaktionen Rich-Internet-Applications mit jquery und dem APEX Listener Volker Mach Oliver Lemm Volker Mach Niels de Bruijn Arne Platzen Guido Neander Klaus Friemelt Oracle RMAN...beim Recovery das Disaster erleben 21

BPEL und Transaktionen. Referenten: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen Arne Platzen, Leiter Competence Center Oracle SOA, MT AG, Ratingen

BPEL und Transaktionen. Referenten: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen Arne Platzen, Leiter Competence Center Oracle SOA, MT AG, Ratingen BPEL und Transaktionen Referenten: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen Arne Platzen, Leiter Competence Center Oracle SOA, MT AG, Ratingen MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE

Mehr

Tipps und Tricks in der Datenbankadministration

Tipps und Tricks in der Datenbankadministration Tipps und Tricks in der Datenbankadministration Nürnberg, 17. November 2011 Volker Mach - Fachbereichsleiter IT System Services MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE

Mehr

Erfahrungen mit APEX in Unternehmen Veranstaltung Cloud Computing mit APEX am

Erfahrungen mit APEX in Unternehmen Veranstaltung Cloud Computing mit APEX am Erfahrungen mit APEX in Unternehmen Veranstaltung Cloud Computing mit APEX am 31.08.2011 Referent: Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter Portale, MT AG, Ratingen MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY

Mehr

Best Practices: Entwicklung komplexer APEX-Applikationen

Best Practices: Entwicklung komplexer APEX-Applikationen Best Practices: Entwicklung komplexer APEX-Applikationen Referenten: Niels de Bruijn, Competence Center Leiter Portale, MT AG Anja Wiegele, Systemberaterin, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994:

Mehr

Datenbankreplikation in der Standard Edition. Markus Jendrossek

Datenbankreplikation in der Standard Edition. Markus Jendrossek Datenbankreplikation in der Standard Edition Markus Jendrossek Wer ich bin Markus Jendrossek Das erste Mal vor Publikum (kaum nervös) Seit zehn Jahren IT Administrator Davon seit sechs Jahren DBA Erfahrung

Mehr

Vereinheitlichung und Automatisierung von Backup und Cloning

Vereinheitlichung und Automatisierung von Backup und Cloning Vereinheitlichung und Automatisierung von Backup und Cloning 18.11.2014 Christof Gliem Produktionsmittelmanagement DB-Systeme Agenda 1 2 3 4 5 6 7 Vorstellung Person & Unternehmen Anforderungen Lösungsvorschlag

Mehr

FondsProfiler @ Union Investment

FondsProfiler @ Union Investment FondsProfiler @ Union Investment Das größte APEX Projekt der Welt Rolf Fillinger, Gruppenleiter, Union IT-Services GmbH Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter, MT AG DOAG Konferenz, 22.11.2012 MT AG Daten

Mehr

Oracle Backup und Recovery mit RMAN

Oracle Backup und Recovery mit RMAN Oracle Backup und Recovery mit RMAN Seminarunterlage Version: 12.04 Copyright Version 12.04 vom 16. Juli 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt-

Mehr

Eine TEAM-Präsentation

Eine TEAM-Präsentation Beratung Software Lösungen Manuelles Standby Skripting: Data Guard für Arme? Zahlen und Fakten Unternehmensgruppe Materna: 1.300 Mitarbeiter 160 Mio. Euro Umsatz in 2011 Geschäftsführung: Michael Baranowski

Mehr

Softwareverteilung auf heterogenen Systemen per JavaScript und XML. Referent: Dipl.-Ing. Guido Sokolis, Senior Consultant, MT AG

Softwareverteilung auf heterogenen Systemen per JavaScript und XML. Referent: Dipl.-Ing. Guido Sokolis, Senior Consultant, MT AG Softwareverteilung auf heterogenen Systemen per Referent: Dipl.-Ing. Guido Sokolis, Senior Consultant, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994 gegründet und 2000 umgewandelt in MT AG, Aktienkapital:

Mehr

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1 Ralf Durben Business Unit Datenbank ORACLE Deutschland GmbH www.decus.de 1 Sichern heute und morgen Backup und Recovery in Oracle Database 10 g Backup und Recovery Die Datenbank muß jederzeit wiederherstellbar

Mehr

Backup & Recovery bei Oracle

Backup & Recovery bei Oracle Backup & Recovery bei Oracle Tage der Datenbanken, FH Gummersbach, 20.06.2013 Klaus Reimers kr@ordix.de www.ordix.de Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery

Mehr

Die Idee der Recovery Area: Sie enthält bei Beschädiging der Database Area alles, was für ein erfolgreiches Recovery gebraucht wird

Die Idee der Recovery Area: Sie enthält bei Beschädiging der Database Area alles, was für ein erfolgreiches Recovery gebraucht wird Die Recovery Area: Warum ihre Verwendung empfohlen ist Uwe Hesse Oracle Deutschland Schlüsselworte Recovery Area, Recommended Practice, Backup & Recovery, Disaster Recovery, Efficiency Einleitung Obwohl

Mehr

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore.

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13 Recovery Manager Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13.1 Übersicht Themen des Kapitels Recovery Manager Themen des Kapitels Einrichtung des Recovery Katalogs Backup der Datenbank

Mehr

Backup Recovery Grundlagen

Backup Recovery Grundlagen Backup Recovery Grundlagen Referent: Ernst Leber, MT AG, Ratingen 1 Ernst.leber@mt-ag.com Gummersbach, den 12.6.2015 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE

Mehr

Das nächste Duet(t): APEX und SAP DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014

Das nächste Duet(t): APEX und SAP DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 Das nächste Duet(t): APEX und SAP DOAG Konferenz 2014 1 Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 FACTS & FIGURES GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE BETEILIGUNGEN

Mehr

RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation

RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation Tipps & Tricks: Mai 2013 Bereich: DBA, B&R, RMAN Erstellung: 05/2013 MM Versionsinfo: 10.2 bis 11.2 Letzte Überarbeitung: 05/2013 MM Als PDF Downloaden! RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation

Mehr

Hilfe, ich verstehe meine APEX Seite nicht mehr! DOAG Development Konferenz, Düsseldorf

Hilfe, ich verstehe meine APEX Seite nicht mehr! DOAG Development Konferenz, Düsseldorf Hilfe, ich verstehe meine APEX Seite nicht mehr! DOAG Development Konferenz, Düsseldorf Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter APEX Ratingen, 04.06.2014 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN

Mehr

Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher

Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher Johannes Ahrends Technical Director Quest Software GmbH DOAG Beirat für Hochschul Community 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Die innovativen

Mehr

Datenmodellierung ist langweilig, lassen Sie Datamodeler das machen

Datenmodellierung ist langweilig, lassen Sie Datamodeler das machen Datenmodellierung ist langweilig, lassen Sie Datamodeler das machen DOAG Konferenz 2014 (Nürnberg) Oleg Kiriltsev 1 Nürnberg, November 2014 Vorstellung der MT AG 2 DOAG Konferenz 2014 Maßgeschneiderte

Mehr

Workshop Datensicherung mit Macrium Reflect

Workshop Datensicherung mit Macrium Reflect Workshop im Begegnungszentrum Baumgärtlihof, Horgen, am 5. und 7. April 2016 Seite 1 / 5 Workshop Datensicherung mit Macrium Reflect Workshop-Ziele Vermittlung des erforderlichen Wissens für die selbständige

Mehr

Oracle Backup und Recovery

Oracle Backup und Recovery Seminarunterlage Version: 11.05 Version 11.05 vom 27. Mai 2010 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud

Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud Martin Berger Trivadis AG CH-3015 Bern Schlüsselworte Oracle Cloud, Backup, Disaster Recovery, RMAN, cloud.oracle.com, PaaS Einleitung Mit dem Oracle Database

Mehr

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Bacula-Konferenz 2011 21.09.2011 in Köln von Tilman Rau () 1 Inhalt frühere Lösung und aktuelle Anforderungen der Wilma Wohnen Welche Sicherungsformen gibt

Mehr

Route 2 ASM Datenbanken in das ASM migrieren

Route 2 ASM Datenbanken in das ASM migrieren Route 2 ASM Datenbanken in das ASM migrieren Referent: Ernst Leber, MT AG, Ratingen Ernst Leber Ratingen im Oktober 2012 MT AG Daten und Fakten Als anerkannter Partner der führenden Technologiehersteller

Mehr

SOA verspielt - rekursive BPEL Prozesse

SOA verspielt - rekursive BPEL Prozesse SOA verspielt - rekursive BPEL Prozesse Referent: Guido Neander DOAG Nürnberg, 22.11.2012 MT AG business by integration Die MT AG ist ein IT-Dienstleister, der sich auf Prozess- und Softwareintegration

Mehr

Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal - ein Projektbericht -

Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal - ein Projektbericht - Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal - ein Projektbericht - Niels de Bruijn Senior Systemberater, MT AG, Ratingen DOAG SIG DEVELOPMENT, München 21.09.2006 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung

Mehr

Planung & Aufbau eines Datensicherungssystems

Planung & Aufbau eines Datensicherungssystems Planung & Aufbau eines Datensicherungssystems Vortrag zum Vorstellungsgespräch am 2012-11-26 Michael Puff Studentenwerk Kassel Michael Puff (Studentenwerk Kassel) Planung & Aufbau eines Datensicherungssystems

Mehr

Datenbanken: Backup und Recovery

Datenbanken: Backup und Recovery Der Prozess der Wiederherstellung der Daten einer Datenbank nach einem Fehler im laufenden Betrieb in einen konsistenten, möglichst verlustfreien Zustand heißt Recovery. Beteiligt an diesem Recovery sind

Mehr

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery Betrifft Standby Datenbanken Backup Art der Info Lösungskonzept (November 2002) Autor Irina Flegler (irina.flegler@trivadis.com) Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com) Quelle Beratungstätigkeit

Mehr

ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten. Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG

ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten. Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH 2000:

Mehr

ETL-Industrialisierung mit dem OWB Mapping Generator. Irina Gotlibovych Senior System Beraterin

ETL-Industrialisierung mit dem OWB Mapping Generator. Irina Gotlibovych Senior System Beraterin ETL-Industrialisierung mit dem OWB Mapping Generator Irina Gotlibovych Senior System Beraterin MT AG managing technology Daten und Fakten Als innovativer Beratungs- und IT-Dienstleister zählt die MT AG

Mehr

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1 Datenbanksystem System Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 1 Komponenten des Datenbanksystems System Global Area Program Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 2 System Global Area

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems...

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems... Inhaltsverzeichnis Geleitwort der Fachgutachterin.............................. 15 Vorwort.................................................... 17 Einführung.................................................

Mehr

Hochverfügbarkeit - wie geht das?

Hochverfügbarkeit - wie geht das? THINKIT DOIT ORBIT Hochverfügbarkeit - wie geht das? AGENDA Überblick Standby-Datenbanken FailSafe (Windows) Real Application Cluster (RAC) Architektur der Maximalen Verfügbarkeit Fragen? WAS IST HIGH

Mehr

Best Practices im Business-Reporting: So kombiniert man Hyperion Intelligence mit dem OWB. Referent: Jens Wiesner, Systemberater, MT AG

Best Practices im Business-Reporting: So kombiniert man Hyperion Intelligence mit dem OWB. Referent: Jens Wiesner, Systemberater, MT AG Best Practices im Business-Reporting: So kombiniert man Hyperion Intelligence mit dem OWB Referent: Jens Wiesner, Systemberater, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software

Mehr

Ein APEX für alle und alle für APEX! Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter APEX , DOAG DB Konferenz

Ein APEX für alle und alle für APEX! Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter APEX , DOAG DB Konferenz Ein APEX für alle und alle für APEX! Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter APEX 11.05.2016, DOAG DB Konferenz Agenda Was war APEX nochmal? APEX in meiner Datenbank Was bringt APEX für die Firma? Was ist

Mehr

Implementierungsvarianten. mit Oracle Application Express

Implementierungsvarianten. mit Oracle Application Express Implementierungsvarianten mit Oracle Application Express Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter 26.09.2012 Inhabergeführte AG Hauptsitz Ratingen Gründung 1994 Niederlassungen Hamburg, Dortmund, Frankfurt,

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016

Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016 Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016 BASEL BERN BRUGG DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. GENF HAMBURG KOPENHAGEN

Mehr

www.informatik-aktuell.de

www.informatik-aktuell.de www.informatik-aktuell.de Luxaviation Germany GmbH Wer bin ich? Marek Adar/ Bj. 1970 / 4 Kinder 2, 5, 15, 20 Luxaviation Group / IT-Leitung Luxaviation Germany Gruppenweit zuständig für Oracle, Monitoring,

Mehr

Erstellen einer Mobilen Applikation mit PhoneGap und ADFmobile. Wolfgang Nast

Erstellen einer Mobilen Applikation mit PhoneGap und ADFmobile. Wolfgang Nast Erstellen einer Mobilen Applikation mit PhoneGap und ADFmobile Wolfgang Nast Nürnberg, 21.11.2013 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE BETEILIGUNGEN

Mehr

Oracle Datenbankadministration Grundlagen

Oracle Datenbankadministration Grundlagen Oracle Datenbankadministration Grundlagen Seminarunterlage Version: 12.02 Version 12.02 vom 14. April 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Versionierung von SOA Projekten mit Subversion im JDeveloper. Klaus Friemelt MT AG, Ratingen

Versionierung von SOA Projekten mit Subversion im JDeveloper. Klaus Friemelt MT AG, Ratingen Versionierung von SOA Projekten mit Subversion im JDeveloper Klaus Friemelt MT AG, Ratingen Nürnberg, 17. November 2011 MT AG MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Gründung 1994 Inhabergeführte

Mehr

Das Apache POI-Framework als Reporting- Tool für Oracle Anwendungen

Das Apache POI-Framework als Reporting- Tool für Oracle Anwendungen Das Apache POI-Framework als Reporting- Tool für Oracle Anwendungen Referent: Sven-Olaf Kelbert, Fachbereichsleiter Oracle Development, MT AG, Ratingen MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING

Mehr

Backup und Restore Grundlagen. Lösungsansatz Backup to Disk

Backup und Restore Grundlagen. Lösungsansatz Backup to Disk Agenda Backup und Restore Grundlagen Gründe für Backup to Disk Lösungsansatz Backup to Disk 1 Sind Sie sich mit Ihrer Sicherungs-Strategie noch sicher? Die Menge unternehmenskritischer Daten steigt überproportional.

Mehr

APEX 5.0 als wertvolle Ergänzung einer SharePoint-Umgebung. Alexej Schneider DOAG 2015

APEX 5.0 als wertvolle Ergänzung einer SharePoint-Umgebung. Alexej Schneider DOAG 2015 APEX 5.0 als wertvolle Ergänzung einer SharePoint-Umgebung Alexej Schneider DOAG 2015 Über mich Alexej Schneider Bachelor Angewandte Informatik Schwerpunkte: APEX Front-End Mobile UI/UX Oracle APEX Berater

Mehr

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Regionaltreffen München/Südbayern am Dienstag, 07.07.2008, 17:00 Uhr Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Entfernte DBs einfach sichern Ihr Partner für Schulung, Betreuung und

Mehr

Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen. Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG

Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen. Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH

Mehr

<Insert Picture Here> Überblick Oracle Recovery Manager

<Insert Picture Here> Überblick Oracle Recovery Manager Überblick Oracle Recovery Manager Andreas Zack Senior Sales Consultant STCC Stuttgart Backup sollte folgendes umfassen Datendateien Control-Dateien Redo Log Dateien Nur bei Vollbackup

Mehr

APEX (Hoch) Verfügbar? Ernst Leber

APEX (Hoch) Verfügbar? Ernst Leber (Hoch) Verfügbar? Ernst Leber 22.11.2017 1 Im Überblick Technologie-orientiert Branchen-unabhängig Hauptsitz Ratingen 240 Beschäftigte Ausbildungsbetrieb Inhabergeführte Aktiengesellschaft Gründungsjahr

Mehr

Integration einer ADF-Applikation im Forms-Umfeld

Integration einer ADF-Applikation im Forms-Umfeld MT AG MANAGING TECHNOLOGY IMPROVING BUSINESS PERFORMANCE Integration einer ADF-Applikation im Forms-Umfeld Referenten: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen Arne Platzen, Berater, MT AG, Ratingen

Mehr

RMAN Duplicate. von. dbtotal.de. Jaroslav Dutov.

RMAN Duplicate. von. dbtotal.de. Jaroslav Dutov. RMAN Duplicate von Jaroslav Dutov dbtotal.de Agenda Überblick Duplicate - das Verfahren Active Database Duplication der Ablauf Backup-based Duplication der Ablauf Troubleshooting Fazit

Mehr

Echtes Single Sign-On mit APEX DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014

Echtes Single Sign-On mit APEX DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 Echtes Single Sign-On mit APEX DOAG Konferenz 2014 1 Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 FACTS & FIGURES GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE BETEILIGUNGEN

Mehr

Oracle Datenbanken Clonen. aber richtig. Wir kümmern uns!

Oracle Datenbanken Clonen. aber richtig. Wir kümmern uns! Oracle Datenbanken Clonen aber richtig Über den Referenten Daniel Nelle Datenbank Administrator bei: merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG Erfahrungen mit Oracle Datenbanken seit 2004 Schwerpunkte Oracle

Mehr

Agenda. FRA Was ist das? Warum sollte die FRA genutzt werden? FRA INIT Paramter Verzeichnisstruktur (Beispiel) Überwachung der Flash Recovery Area

Agenda. FRA Was ist das? Warum sollte die FRA genutzt werden? FRA INIT Paramter Verzeichnisstruktur (Beispiel) Überwachung der Flash Recovery Area Fast Recovery Area Agenda FRA Was ist das? Warum sollte die FRA genutzt werden? FRA INIT Paramter Verzeichnisstruktur (Beispiel) Überwachung der Flash Recovery Area Praxisbeispiel Exkurs: Restore SPFILE

Mehr

Praxisbericht: Database Vault 10.2.0.3 in der Personalabteilung. Volker Mach, Senior Systemberater, MT AG

Praxisbericht: Database Vault 10.2.0.3 in der Personalabteilung. Volker Mach, Senior Systemberater, MT AG Praxisbericht: Database Vault 10.2.0.3 in der Personalabteilung Volker Mach, Senior Systemberater, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH 2000: Umwandlung zur MT

Mehr

Gewusst wie: iphone-anbindung in SOA-Landschaften

Gewusst wie: iphone-anbindung in SOA-Landschaften Gewusst wie: iphone-anbindung in SOA-Landschaften Referent: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen 16 November 2011 MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Gründung

Mehr

Backuptest mit Oracle RMAN

Backuptest mit Oracle RMAN Backuptest mit Oracle RMAN Ein Product Whitepaper der Firma ASPICON www.aspion.de Bitte nutzen Sie auch unser Antwortfax auf der letzten Seite. Vielen Dank. Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitungen...2 2.

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN Einführung: Backup & Recovery mit Oracle. Aboutme.. -Markus Flechtner

HERZLICH WILLKOMMEN Einführung: Backup & Recovery mit Oracle. Aboutme.. -Markus Flechtner HERZLICH WILLKOMMEN Einführung: Backup & Recovery mit Oracle Markus Flechtner Trivadis GmbH DOAG SIG Database 19. Januar 2012 BASEL BERN LAUSANNE ZÜRICH DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. HAMBURG

Mehr

TERRA CLOUD Backup. Verschlüsselte Datensicherung in die Cloud

TERRA CLOUD Backup. Verschlüsselte Datensicherung in die Cloud TERRA CLOUD Backup Verschlüsselte Datensicherung in die Cloud TERRA CLOUD Backup Zusammenspiel aus drei Komponenten Backup-Agent: Wird auf jedem zu sichernden Server installiert Portal: Zentrale Administration

Mehr

Datenbanken und Oracle, Teil 2

Datenbanken und Oracle, Teil 2 Datenbanken und Oracle, Teil 2 Mathias Weyland Linux User Group Switzerland 29. Juni 2007 SQL*Plus CHAR/VARCHAR2 Dokumentation Teil I Nachträge 1 SQL*Plus 2 CHAR/VARCHAR2 3 Dokumentation SQL*Plus SQL*Plus

Mehr

Angebliche Paket-Verständigung von der Post kann Ihre Daten durch Verschlüsselung unbrauchbar machen

Angebliche Paket-Verständigung von der Post kann Ihre Daten durch Verschlüsselung unbrauchbar machen Sollte dieser Newsletter bei Ihnen nicht einwandfrei angezeigt werden, beachten Sie bitte die beigefügte Version als PDF. Angebliche Paket-Verständigung von der Post kann Ihre Daten durch Verschlüsselung

Mehr

Datenbank-Administration im WS 2012/13 - Einführung in Projekt 3 - Prof. Dr. Klaus Küspert Dipl.-Math. Katharina Büchse Dipl.-Inf.

Datenbank-Administration im WS 2012/13 - Einführung in Projekt 3 - Prof. Dr. Klaus Küspert Dipl.-Math. Katharina Büchse Dipl.-Inf. Datenbank-Administration im WS 2012/13 - Einführung in Projekt 3 - Prof. Dr. Klaus Küspert Dipl.-Math. Katharina Büchse Dipl.-Inf. Andreas Göbel Friedrich-Schiller-Universität Jena Lehrstuhl für Datenbanken

Mehr

Grundlagen des physischen Backups

Grundlagen des physischen Backups Grundlagen des physischen Backups 3.1 Einführung Das physische Backup einer Oracle-Datenbank ist im Produktivbetrieb eine zwingende Notwendigkeit, um im Fehlerfall beispielsweise bei Ausfall des Betriebssystems,

Mehr

Oracle Warehouse Builder: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer HealthCare AG. Referent: Lutz Bauer, MT AG, Leiter CC Data Integration

Oracle Warehouse Builder: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer HealthCare AG. Referent: Lutz Bauer, MT AG, Leiter CC Data Integration Oracle Warehouse Builder: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer HealthCare AG Referent: Lutz Bauer, MT AG, Leiter CC Data Integration MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als

Mehr

Datenbank-Service. RZ-Angebot zur Sicherstellung von Datenpersistenz. Thomas Eifert. Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ)

Datenbank-Service. RZ-Angebot zur Sicherstellung von Datenpersistenz. Thomas Eifert. Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ) RZ-Angebot zur Sicherstellung von Datenpersistenz Thomas Eifert Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ) Ausgangspunkt Beobachtungen: Für Datenhaltung /-Auswertung: Verschiebung weg von eigenen Schnittstellen

Mehr

So profitieren Unternehmen von Oracle WebCenter Suite: Wie sich Web 2.0-Features bewähren

So profitieren Unternehmen von Oracle WebCenter Suite: Wie sich Web 2.0-Features bewähren So profitieren Unternehmen von Oracle WebCenter Suite: Wie sich Web 2.0-Features bewähren Referenten: Niels de Bruijn, Competence Center Leiter Portale, MT AG Detlef Müller, Leitender Systemberater, Oracle

Mehr

Oracle Datenbank - Recovery

Oracle Datenbank - Recovery Oracle Datenbank - Recovery H.-G. Hopf Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Datenbank-Recovery / 1 Η. G.Hopf / 10.04.2003 Inhaltsverzeichnis Transaktionsablauf Prozess - Recovery Instanz - Recovery

Mehr

Wie überlebt man ein Disaster?

Wie überlebt man ein Disaster? Einige Ideen und Ansätze Themenübersicht Disaster auch hier in Österreich? Kundenenvironments wohin geht die Reise? Ideen und Ansätze Lizensierung nicht vergessen! Disaster auch hier in Österreich? Überschwemmungen

Mehr

DOAG München 2011. Die etwas anderen Oracle Performance-Tipps. Marco Patzwahl

DOAG München 2011. Die etwas anderen Oracle Performance-Tipps. Marco Patzwahl DOAG München 2011 Die etwas anderen Oracle Performance-Tipps Marco Patzwahl MuniQSoft GmbH Gegründet 1998 Tätigkeitsbereiche: Oracle Support (Mo-Fr 7.00 22.00, Sa+So ab Mai 2011) Oracle IT Consulting &

Mehr

Herzlich Willkommen. Reorganisation einer 4,6 TB-SAP-Datenbank mit minimaler Auszeit

Herzlich Willkommen. Reorganisation einer 4,6 TB-SAP-Datenbank mit minimaler Auszeit Herzlich Willkommen Reorganisation einer 4,6 TB-SAP-Datenbank mit minimaler Auszeit DOAG 2012 Konferenz & Ausstellung Susanne Jahr, Herrmann & Lenz Services GmbH Alexander Mignogna, nobilia Werke J. Stickling

Mehr

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können.

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können. Datensicherung Jack Inhalt Allgemeines Warum muss eine Datensicherung durchgeführt werden Wohin werden Daten gesichert Was soll von Jack alles gesichert werden Vorbereitungen zur Datensicherung Datensicherung

Mehr

Datenbankreplikation in der Standard Edition

Datenbankreplikation in der Standard Edition Datenbankreplikation in der Standard Edition Markus Jendrossek GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder Standort Hamburg Schlüsselworte Standard Edition, Replikation, Standby, Bash Einleitung Oracle Data

Mehr

Minimal Downtime Oracle 11g Upgrade. DOAG Konferenz 2010 Martin Decker

Minimal Downtime Oracle 11g Upgrade. DOAG Konferenz 2010 Martin Decker Minimal Downtime Oracle 11g Upgrade DOAG Konferenz 2010 Agenda Vorstellung Umfrage Gründe für Upgrade Upgrade-Methoden Fokus auf Minimal Downtime Oracle Transportable Tablespace (TTS) Oracle Upgrade via

Mehr

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Wolfgang Thiem Server Technologies Customer Center ORACLE Deutschland GmbH Warum werden Backups gemacht? Damit man im Fehlerfall auf einen konsistenten

Mehr

Backup und Recovery mit Oracle-Bordmitteln

Backup und Recovery mit Oracle-Bordmitteln Backup und Recovery mit Oracle-Bordmitteln Strategische Beratung Prozesse DB Struktur Zukunftssicherheit Wartung & Support Wartung Aktualisierung Administration Support Oracle Lizenzmanagement Analyse

Mehr

Betriebskonzept Oracle Collaboration Suite 10g

Betriebskonzept Oracle Collaboration Suite 10g Betriebskonzept Oracle Collaboration Suite 10g Mirko Blüming Senior-Berater MT AG Stadionring 16 D-40878 Ratingen Telefon +49 (0) 21 02 309 61 0 Telefax +49 (0) 21 02 309 61 20 E-Mail: info@mt-ag.com www.mt-ag.com

Mehr

Oracle Secure Backup. DOAG Regionaltreffen Osnabrück/Münster/ Bielefeld, 28.01.2008. Andreas Kother ORDIX AG, Paderborn ak@ordix.de www.ordix.

Oracle Secure Backup. DOAG Regionaltreffen Osnabrück/Münster/ Bielefeld, 28.01.2008. Andreas Kother ORDIX AG, Paderborn ak@ordix.de www.ordix. DOAG Regionaltreffen Osnabrück/Münster/ Bielefeld, 28.01.2008 Andreas Kother ORDIX AG, Paderborn ak@ordix.de www.ordix.de Agenda Kriterien & Anforderungen Begriffe & Funktionen Kosten Rechenbeispiel 1

Mehr

Oracle 12c: Migrationswege und Konzepte. Dierk Lenz

Oracle 12c: Migrationswege und Konzepte. Dierk Lenz Oracle 12c: Migrationswege und Konzepte Dierk Lenz Einfache Migrationsverfahren 2 Was ist eine Migration? Neue Hardware oder Neues Betriebssystem oder Neue Oracle-Version Patch Set Update / Security Patch

Mehr

DATENSICHERUNG / BACKUP. Backupstrategien

DATENSICHERUNG / BACKUP. Backupstrategien DATENSICHERUNG / BACKUP Backupstrategien DATENSICHERUNG WAS IST WAS? Backup Ein Backup ist eine Sicherheitskopie von Daten für den Fall eines unerwarteten Verlusts Archivierung Aufbewahrung von Daten um

Mehr

Robotron Datenbank-Software GmbH Oracle VM3 Features und Praxiserfahrungen. Dirk Läderach Nürnberg, 21.11.2012

Robotron Datenbank-Software GmbH Oracle VM3 Features und Praxiserfahrungen. Dirk Läderach Nürnberg, 21.11.2012 Robotron Datenbank-Software GmbH Oracle VM3 Features und Praxiserfahrungen Dirk Läderach Nürnberg, 21.11.2012 Zahlen und Fakten Robotron Datenbank-Software GmbH Gründungsjahr 1990 Mitarbeiterzahl 283 (Stand

Mehr

Software-Einsatz im Doktorandenstudium

Software-Einsatz im Doktorandenstudium Software-Einsatz im Doktorandenstudium Doktoranden-Lunch 2008 Martin Fischer martin@fischer.name Agenda Datensicherung Textverarbeitung 2 1 Allgemeine Die Software muss den Anforderungen des Benutzers

Mehr

Business Continuity Management

Business Continuity Management Business Continuity Management PROFI Engineering Systems AG Heinz Günter Meser Business Continuity Management ² BCM - Was ist das? ² BCM - Grundlagen und Anforderungen ² BCM - Lösungsstrategien und Ergebnisse

Mehr

Verfügbarkeit. disaster recovery. high availability. backup/recovery. Backup & Recovery

Verfügbarkeit. disaster recovery. high availability. backup/recovery. Backup & Recovery Verfügbarkeit Backup & Recovery high availability disaster recovery backup/recovery Backup "Datensicherung beinhaltet das Anlegen von Sicherungskopien aller relevanten Datenbestände und deren Verwahrung

Mehr

Verfügbarkeit. Backup & Recovery

Verfügbarkeit. Backup & Recovery Verfügbarkeit Backup & Recovery high availability disaster recovery backup/recovery Backup "Datensicherung beinhaltet das Anlegen von Sicherungskopien aller relevanten Datenbestände und deren Verwahrung

Mehr

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können.

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können. Datensicherung Jack Inhalt Allgemeines Warum muss eine Datensicherung durchgeführt werden Wohin werden Daten gesichert Was soll von Jack alles gesichert werden Vorbereitungen zur Datensicherung Datensicherung

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo. 2.Auflage

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo. 2.Auflage Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo 2.Auflage Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 3 4. Datensicherung... 4 4.1 Optionen...

Mehr

Basiskurs paedml Linux 6-10. Datensicherung und Datenwiederherstellung INHALTSVERZEICHNIS

Basiskurs paedml Linux 6-10. Datensicherung und Datenwiederherstellung INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 10.Datensicherung und Datenwiederherstellung...3 10.1.Backupkonzept...3 10.2.Übung: Die Computerübersicht von BackupPC...3 10.3.Übung: Datensicherung durchführen...4 10.4.Übung: Daten

Mehr

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Alternative Konzepte für die Datensicherung und Katastrophenvorsorge Dipl.-Ing. Torsten Pfundt Gliederung Voraussetzungen für die Konzepte und Lösungen restorefreies

Mehr

Rapid Application Development mit Oracle Application Express 5. Niels de Bruijn, Business Unit Manager APEX Venlo,

Rapid Application Development mit Oracle Application Express 5. Niels de Bruijn, Business Unit Manager APEX Venlo, Rapid Application Development mit Oracle Application Express 5 Niels de Bruijn, Business Unit Manager APEX Venlo, 30.11.2016 Facts & Figures Hauptsitz Ratingen 240 Beschäftigte Technologie-orientiert Branchen-unabhängig

Mehr

Daten: Gründungsjahr 1995 Schwerpunkte Oracle, VMware, Microsoft, Linux und Novell Ausschließlich zertifizierte Techniker:

Daten: Gründungsjahr 1995 Schwerpunkte Oracle, VMware, Microsoft, Linux und Novell Ausschließlich zertifizierte Techniker: ISO Datentechnik ISO Datentechnik Daten: Gründungsjahr 1995 Schwerpunkte Oracle, VMware, Microsoft, Linux und Novell Ausschließlich zertifizierte Techniker: Oracle Certified Professional, VMware Certified

Mehr

Oracle Database 12c: Backup and Recovery Workshop

Oracle Database 12c: Backup and Recovery Workshop Oracle University Contact Us: +43 (0)1 33 777 401 Oracle Database 12c: Backup and Recovery Workshop Duration: 5 Days What you will learn In diesem Workshop zu Backup- und Recovery-Verfahren in Oracle Database

Mehr

DB Restore mit SQL Server7

DB Restore mit SQL Server7 DB Restore mit SQL Server7 Dok.-Nr: MO-SQL7-RE Version: 1.2 Datum: 23.11.2001 Status: In Bearbeitung Klassifizierung: Unklassifiziert Autor: R. Peter Verteiler: Alle DB-Admin. & Inf. Verantwortliche Einleitung

Mehr

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN Tipps & Tricks: September 2014 Bereich: DBA Erstellung: 09/2014 HE Versionsinfo: 11.2, 12.1 Letzte Überarbeitung: 09/2014 HE Als PDF Downloaden! Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Mehr

Quickstep Server Update

Quickstep Server Update Quickstep Server Update Übersicht Was wird aktualisiert Update einspielen intersales stellt das Quickstep Entwicklungs- und Ablaufsystem auf eine aktuelle Version um. Hierfür ist es erforderlich, Ihre

Mehr

Flashback mal sieben. DOAG Konferenz , Nürnberg. Klaus Reimers

Flashback mal sieben. DOAG Konferenz , Nürnberg. Klaus Reimers Flashback mal sieben DOAG Konferenz 15.11.2011, Nürnberg Klaus Reimers info@ordix.dede www.ordix.de Agenda Flashback Query Flashback Query Versions Between Flashback Table Flashback Table Drop Flashback

Mehr

Computerstammtisch Tegernau, Tutorial Grundlagen, Dateioperationen, Datensicherung (Screenshots und Erläuterungen beziehen sich auf Windows 7)

Computerstammtisch Tegernau, Tutorial Grundlagen, Dateioperationen, Datensicherung (Screenshots und Erläuterungen beziehen sich auf Windows 7) Computerstammtisch Tegernau, Tutorial Grundlagen, Dateioperationen, Datensicherung (Screenshots und Erläuterungen beziehen sich auf Windows 7) Wir haben beim letzten Mal gehört, wie wichtig es ist, dass

Mehr